DAX+0,47 % EUR/USD+0,29 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+1,68 %

DEAG-Adhoc - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

DEAG bestätigt Gewinnverdoppelung im Geschäftsjahr 1999 und
schließt langfristige und umfangreiche Tournee-Verträge mit über
100 Mio. DM Ticketumsatzvolumen ab/dBerlin, 29. März 2000

Die DEAG (Deutsche Entertainment AG) bestätigt den vorläufigen und bereits am
3. Februar vorab gemeldeten Jahresabschluss 1999, wonach gegenüber 1998 ein
über 20%iges Umsatzwachstum auf 170,0 Mio. DM sowie eine überproportionale
Ergebnisverbesserung zu verzeichnen sind. Das EBITDA erreichte 13,4 Mio. DM
(+90%) und das EBIT konnte sogar um +95% auf 10,0 Mio. DM annähernd verdoppelt
werden. Der detaillierte Geschäftsjahresabschluss wird heute Morgen
auf der Bilanzpressekonferenz in Berlin sowie auf einer DVFA-Konferenz am
Nachmittag in Frankfurt/Main erläutert.

Am Vorabend stimmte der Aufsichtsrat dem Abschluß umfangreicher Tournee-
Verträge im Geschäftsbereich Artists & Tours mit Bon Jovi, Howard Carpendale
und Andre Rieu zu. Die DEAG untermauert damit ihre führende Position im
nationalen und internationalen Tournee-Geschäft.

In den Monaten August und September dieses Jahres werden in Fortsetzung der
bewährten Zusammenarbeit mit der Marek Lieberberg Konzertagentur insgesamt
sechs Open Air-Konzerte mit dem internationalen Top Act Bon Jovi in Deutschland
veranstaltet, zu denen weit über 250.000 Zuschauer erwartet werden. Bon Jovi
zählen damit neben der durch die DEAG-Gesellschaft Marshall Arts veranstalteten
Europa-Tournee von Tina Turner sowie Michael Flatleys "Feet of Flames" zu den
herausragenden Ereignissen der Open Air-Saison 2000.

Weiterhin wurde mit Howard Carpendale, einem der erfolgreichsten
deutschsprachigen Entertainer, bereits heute ein Vertrag über insgesamt 30
Konzerte für März und April 2001 geschlossen. Dabei rechnet die DEAG mit über
90.000 Zuschauern in allen Regionen Deutschlands.

Den bisher umfangreichsten und langfristigsten Tournee-Vertrag ihrer
Firmengeschichte konnte die DEAG schließlich mit dem "Walzerkönig" Andre Rieu
unterzeichnen. Andre Rieu hat vielfach Gold- und Platin-Status in zahlreichen
Ländern der ganzen Welt erreicht, darunter in Argentinien, Deutschland,
Frankreich, Kanada, den Niederlanden und Spanien. Während sich Tournee-Verträge
üblicherweise auf eine einjährige oder projektbezogene Zusammenarbeit beziehen,
erstreckt sich dieser Exklusiv-Vertrag auf eine Laufzeit von vier Jahren und
gilt mit Ausnahme zweier Länder für alle Konzertveranstaltungen von Andre Rieu
in ganz Europa. Geplant sind über 200 Konzerte während des gesamten
Vierjahreszeitraums mit einem zu erwartenden Ticketum-satzvolumen von über
80 Mio. DM. Im Vertragspaket geregelt sind weiterhin die Durchführung von Galas,
Sponsoring und TV-Aufzeichnungen sowie eine umfangreiche Zusammenarbeit im
Bereich e-Commerce.

"Mit diesem Vertrag setzt die DEAG ein deutliches Zeichen in Richtung
One-stop-shopping, das zunehmend von den Künstlern nachgefragt und im Zuge
einer immer industrieller strukturierten Branche auch verstärkt angeboten wird,
kommentiert der DEAG-Vorstandsvorsitzende, Peter Schwenkow. "Die DEAG wird auch
in Zukunft weiter gezielt daran arbeiten, mit noch umfassen-deren und längeren
Verträgen eine Verstetigung des Geschäfts zu erreichen. Wir freuen uns auf die
richtungsweisende Zusammenarbeit mit Andre Rieu."

Weitere Informationen sind im DEAG-News Archiv unter www.deag.de/ir erhältlich
oder zu erfragen bei Dr. Martin Fabel, DEAG Investor / Public Relations,
public@deag.de, Tel. 030-81075-400.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.