checkAd

Nike-Time - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 18.05.06 20:38:56 von
neuester Beitrag 05.03.13 16:22:43 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
18.05.06 20:38:56
Beitrag Nr. 1 ()
nike wird im nächsten quartal alle absatrekorde brechen.
ich rechne mit einer verdreifachung, die margen sind besser den je.
die geschäfte fallen auseinanderer, alle top-modelle sind schon lange ausverkauft.
von der weltmeisterschaft reden alle, aber nike ist bei 62,34.
nike ist wesentlich besser als adidas positioniert und die ware auch gefragter.
ich halte 80,- euro nur für angemessen, 100,- euro für möglich.
gruss

LusTaufGutes
Avatar
18.05.06 20:50:15
Beitrag Nr. 2 ()


wenn die 61,8€ hält dann ja aber sonst:rolleyes:
Avatar
18.05.06 21:39:24
Beitrag Nr. 3 ()
charttechnik ist wie ein horoskop, vergiss es, fundamentaldaten sind interessant, nike ist ein absoluter kauf, ich schaue gerade nach guten optionen, da kannste geld verdienen, im moment nur mit optionen.
nike ist eventuell 3 monate interessant, langfristig ist der markt z.z. eh tod.
Avatar
01.06.06 18:30:39
Beitrag Nr. 4 ()
Avatar
01.06.06 18:31:31
Beitrag Nr. 5 ()
Avatar
20.06.06 10:37:29
Beitrag Nr. 6 ()
19.06.2006 15:59
Nike: Neues großes Rückkaufprogramm
Nike hat heute mitgeteilt, ein neues Aktienrückkaufsprogramm im Umfang von bis zu 3 Milliarden Dollar aufzulegen. Das bisherige Vier-Jahres-Programm von 1,5 Milliarden Dollar werde binnen der kommenden vier Wochen abgeschlossen. Es werde damit zwei Jahre früher als geplant beendet. Insgesamt würden sich derzeit 194,7 Millionen Titel des Sportartikelherstellers auf dem Markt befinden.
Avatar
23.06.06 18:17:38
Beitrag Nr. 7 ()
Am Dienstag wird es spannend, ich rechne fest mit top-zahlen, der hohe euro-kurs wird die dollargewinne in die höhe schellen lassen, auch die championsleage war ja mit arsenal-barcelona von 2 nike-teams bestetzt.
an spannung fehlt es auf jeden fall nicht.

DIENSTAG, 27. JUNI

Nike Q4-Zahlen (nach Börsenschluss)
Avatar
17.12.06 16:55:38
Beitrag Nr. 8 ()
Mmh, ob Nike noch interessant wäre zu kaufen? Ich meine rentabel natürlich. :laugh:
Avatar
14.04.07 23:39:23
Beitrag Nr. 9 ()


Wenn man das so betrachtet kann man sich nicht beschweren... :yawn:
Avatar
26.06.07 23:28:54
Beitrag Nr. 10 ()
Was ist denn jetzt mit dem Deal von Nike und dem DFB?
Avatar
26.06.07 23:30:03
Beitrag Nr. 11 ()
Passiert da noch was in den nächsten Jahren?
Avatar
02.07.07 20:06:22
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.821.658 von Patient07 am 14.04.07 23:39:23Wenn man was betrachtet.
Avatar
02.07.07 20:07:08
Beitrag Nr. 13 ()
Auf jeden fall scheint es so als gäbe sich adidas nicht kampflos geschlagen.
Avatar
02.07.07 20:07:35
Beitrag Nr. 14 ()
Bin mal gespannt wer das Rennen machen wird.
Avatar
02.07.07 20:08:41
Beitrag Nr. 15 ()
Was sagen den die anderen hier ?( auch wenn nicht gerade der Baum brennt in diesem Thread )
Avatar
02.07.07 20:09:44
Beitrag Nr. 16 ()
Werden wir bald unsere Fußballer bald ohne die gewohnten drei Streifen sehen?
Avatar
04.07.07 19:03:39
Beitrag Nr. 17 ()
Schreibt hier ausse mir überhaupt noch jemand?
Avatar
04.07.07 19:04:36
Beitrag Nr. 18 ()
Kann ich nicht verstehen nicht das Nike ein interessanter Wert ist auch die Geschichte mit unserer Natio finde ich sehr interessant.
Avatar
04.07.07 19:07:01
Beitrag Nr. 19 ()
03.07.2007 16:47

HSBC: Höheres Kursziel für Nike
Die Analysten von HSBC haben ihr Kursziel für den Sportartikelkonzern Nike (Nachrichten) von 64 auf 67 Dollar erhöht. Das Rating belassen sie bei "Overweight.


Quelle: BörseGo
Avatar
04.07.07 19:08:10
Beitrag Nr. 20 ()
Nike meldet Umsatz- und Gewinnanstieg, schlägt Erwartungen
(aktiencheck.de AG) - Die Nike Inc. (ISIN US6541061031/ WKN 866993) hat am Dienstag nach US-Börsenschluss die Zahlen für das vierte Fiskalquartal 2006/07 veröffentlicht. Aufgrund der guten Entwicklung in Asien und den USA konnte der US-Sportartikelhersteller Umsatz und Gewinn deutlich steigern und somit die Erwartungen schlagen.
Das Nettoergebnis belief sich demnach auf 437,9 Mio. Dollar bzw. 86 Cents je Aktie, nach 332,8 Mio. Dollar bzw. 64 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Um Einmaleffekte bereinigt erzielte Nike einen Gewinn von 90 Cents je Aktie. Die Analystenerwartungen beliefen sich im Vorfeld auf 85 Cents je Aktie.

Die Umsatzerlöse stiegen im vergangenen Quartal um 9 Prozent auf nun 4,38 Mrd. Dollar. Im Vorfeld hatten die Analysten die Umsätze bei 4,36 Mrd. Dollar gesehen.

Für das derzeit laufende erste Fiskalquartal 2007/08 erwarten die Analysten ein EPS von 85 Cents bei Umsatzerlösen von 4,55 Mrd. Dollar.

Die Nike-Aktie schloss heute an der NYSE bei 53,82 Dollar. Nachbörslich gewinnt der Titel 0,15 Prozent auf 53,90 Dollar. (26.06.2007/ac/n/a)
Avatar
04.07.07 19:09:16
Beitrag Nr. 21 ()
Mal sehen ob sich hier in den nächsten Tagen mehr tut.
Avatar
20.09.07 18:32:03
Beitrag Nr. 22 ()
Sieht mir hier eher aus wie eine one man show der thread.
Avatar
20.09.07 18:33:10
Beitrag Nr. 23 ()
P
Earnings Preview: Nike
Wednesday September 19, 12:34 pm ET
Analysts Expect Nike to Report 87-Cent Per Share Profit in Fiscal 1Q and to Discuss Vick

NEW YORK (AP) -- Nike Inc. reports earnings for the fiscal first quarter on Thursday. The following is a summary of key developments and analyst opinion related to the period.

OVERVIEW: Nike's competition in the U.S. has remained tough as mall-based specialty retailers, such as Foot Locker Inc. and Finish Line Inc., have been ramping up promotions.

ADVERTISEMENT
Against this backdrop, many consumers are spending less on discretionary purchases as the economy remains sluggish.

Nike plans to discuss the financial effect of its relationship with Michael Vick during Thursday's conference call.

Last month, Nike severed ties with Vick, the Atlanta Falcons quarterback, after he filed a plea agreement on dogfighting conspiracy charges and was suspended by the NFL.

Nike said it would not release the Air Zoom Vick V shoe and said items bearing his name would no longer appear in company-owned stores.

BY THE NUMBERS: Analysts polled by Thomson Financial expect a profit of 87 cents per share on revenue of $4.58 billion.

ANALYST TAKE: Lehman Brothers analyst Robert Drbul is expecting earnings per share of 86 cents for the quarter and expects sales to rise 9 percent to $4.6 billion.

Drbul said Nike is poised to gain from its international exposure and lowering its dependency on generating sales from the U.S.

In fiscal 2007, Nike generated 37.4 percent of sales from the U.S., down from 47.2 percent in fiscal 2002, Drbul said.

"Given Nike's continued global reach, we believe Nike is well-positioned to achieve its long term targets, driven by its strong product focus, pristine balance sheet, and impressive free cash flow," Drbul wrote in a client note.

Goldman Sachs analyst Margaret Mager said while Nike is gaining market share worldwide, she still expects the company to manage a difficult domestic environment effectively.

"We remain impressed by the growth opportunities at Nike and continue to believe the company will successfully manage through challenging conditions at U.S. mall based retailers," Mager wrote in a note to investors.

STOCK PERFORMANCE: Nike shares were little changed in the quarter, and are down nearly 20 percent so far this year.
Avatar
20.09.07 18:34:12
Beitrag Nr. 24 ()
Foolish Forecast: Nike Ready to Run
By Ryan Fuhrmann, CFA September 19, 2007

2 Recommendations

Athletic footwear and apparel giant Nike (NYSE: NKE) is set to kick off its first fiscal 2008 earnings update tomorrow. Futures orders in June came in at 11%, higher than what analysts were expecting. But it's currently unclear to what extent the company will be Vick-timized by a series of unfortunate events involving a star athlete and endorser of the Air Zoom.

What analysts say:

* Buy, sell or waffle? Seventeen analysts follow Nike: 12 are bullish on the stock and five are on the fence with hold ratings. The Motley Fool CAPS community has given Nike a favorable four-star rating (out of five stars).
* Revenues. Analysts are projecting $4.6 billion in first-quarter sales, or about 9.3% above last year's sales amount.
* Earnings. Analysts expect quarterly earnings of $0.87, or almost 19% ahead of last year's figure.

What management says:
Management doesn't offer earnings guidance, but in February announced plans to reach $23 billion in annual sales by fiscal 2011, up from $15 billion in 2006. This represents 50% during those five years. And while that implies only high-single-digit annual growth, Nike has a storied history of leveraging this into higher earnings and cash flow generation.

What management does:
Nike did it again last year, even though earnings fell slightly below management's goal of mid-teens annual growth. However, futures orders, which Nike offers to customers to ensure supply needs are met well in advance, came in higher than expected and provide visibility into sales trends for at least the next couple of quarters. Nearer-term, pulling Michael Vick's popular shoe from the market may hurt top-line trends.
Avatar
20.09.07 18:34:49
Beitrag Nr. 25 ()
20.09.2007 13:43
Nike Inc.: overweight (Lehman Brothers Inc.)
New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Lehman Brothers vergeben für den Anteilschein von Nike (ISIN US6541061031 (Nachrichten)/ WKN 866993) das Rating "overweight".

Nike werde am 20. September nach Börsenschluss die Ergebnisse zum ersten Fiskalquartal 2008 bekannt geben. Die Analysten seien bezüglich ihrer EPS-Prognose von 0,86 USD weiterhin zuversichtlich. Beim Umsatz kalkuliere man mit einem Wachstum von 9% auf 4,6 Mrd. USD. Sowohl in den USA als auch in Europa seien die Bedingungen im Einzelhandelssektor weiterhin schwierig. Allerdings halte man Nike mit dem anhaltenden Fokus auf Diversifizierung und Innovation für gut positioniert, um die Marktanteile auszuweiten.

Bei den Lagerbeständen habe sich Anfang des Fiskaljahrs 2008 eine wesentliche Verbesserung eingestellt. China stelle indes für Nike weiterhin eine wichtige Wachstumsregion dar, und man sei der Auffassung, dass China zum zweitgrößten Markt von Nike werden könne. Aufgrund der globalen Reichweite sei das Unternehmen in der Lage, seine langfristigen Zielvorgaben zu erfüllen. Hierbei dürfte Nike auch von dem beeindruckenden Free Cashflow und dem starken Produktfokus profitieren. Nach Berechnung der Analysten werde Nike im laufenden Fiskaljahr ein EPS von 2,84 USD erzielen, für das Fiskaljahr 2009 erwarte man einen EPS-Anstieg auf 3,30 USD. Das Kursziel der Aktie sehe man bei 70,00 USD.

Vor diesem Hintergrund stufen die Analysten von Lehman Brothers die Nike-Aktie mit "overweight" ein. (Analyse vom 19.09.07) (19.09.2007/ac/a/a)
Analyse-Datum: 19.09.2007
Avatar
24.09.07 15:37:46
Beitrag Nr. 26 ()
Na hier ist aber auch nicht viel los.
Avatar
24.09.07 15:39:00
Beitrag Nr. 27 ()
Was ist den hier so die meinung zu dem Thema DFB, meint ihr das Nike nach dem Ablauf des Adidas Vertrages noch mal so ein Angebot abgeben wird?
Avatar
24.09.07 15:39:17
Beitrag Nr. 28 ()
Oder ist dieser Zug abgefahren?
Avatar
17.03.08 16:02:18
Beitrag Nr. 29 ()
WASHINGTON, March 17 /PRNewswire/ --

- Gemeinsamer Wettbewerb unterstreicht soziale Innovationen durch Sport

Nike und Ashoka´s Changemakers freuen sich, die Gewinner ihrer weltweiten Suche nach Innovationen, die Sport als Mittel für soziale Veränderung einsetzen, bekannt zu geben:

-- Grassroot Soccer, Fussball im Kampf gegen AIDS, Südafrika: Setzt
Fussballeuphorie wirksam ein, um junge Leute über HIV und AIDS-
Prävention aufzuklären.

-- Rede Jovem Project, Sport und soziale Veränderungen über das
Mobiltelefon, Brasilien: Verwendet SMS-Mobiltelefon-Technolgie, um
lebensbereichernde Möglichkeiten an junge Menschen zu kommunizieren,
die sonst keinen Zugang zu derartigen Informationen haben.

-- Sports4Kids, Bringt Spielen zurück auf den Schulhof, USA: Bietet
Spass und körperliche Aktivitäten unter Anleitung sowie
Konfliktlösungstraining für Kinder aus Familien mit geringem
Einkommen.

Jeder der Gewinner erhält 5.000 USD. Alle Finalisten sind eingeladen, gemeinsam mit den Sponsoren des Wettbewerbs, den Investoren und den Medien an einem repräsentativen weltweiten Gipfel der Veränderung teilzunehmen.

"Nike gratuliert den 16 Finalisten und den 3 Gewinnern des Wettbewerbs", erklärte Hannah Jones, Vizepräsidentin des Bereichs Corporate Responsibility, Nike, Inc. "Eine wichtige Errungenschaft des Wettbewerbs war die Bildung einer Gemeinschaft von Leuten, die etwas verändern, die sich gegenseitig unterstützen, und demonstrieren, dass eine Bewegung wächst, die an die transformative Kraft des Sports glaubt. Nike ist stolz, Teil dieser Bewegung zu sein."

Für den Wettbewerb wurden mehr als 380 verschiedene innovative Ideen aus fast 70 Ländern eingereicht. "Sport als Antrieb für soziale Veränderung ist eine revolutionäre Idee, auf die die Welt wirklich reagiert hat", erklärte Ashoka´s Changemakers Executive Director, Charlie Brown. "Dieser Wettbewerb ebnet den Weg für eine spannende Bewegung, bei der Sport soziale Veränderung bedeutet."

Nike und Ashoka´s Changemakers starten einen zweiten gemeinsamen Wettbewerb im September 2008.

Nike, Inc. ist das weltweit führende Design-, Vermarktungs- und Vertriebsunternehmen authentischer athletischer Schuhe, Kleidung, Ausrüstungen und Accessoires für ein breites Spektrum an Sport- und Fitnessaktivitäten. http://www.nike.com.

Ashoka´s Changemakers schafft die weltweit erste "Open Source"-Online-Gemeinschaft, die die besten sozialen Lösungen für die wichtigsten Probleme in der Welt hervorbringen will. Bis heute hat Changemakers mehr als 2.000 Lösungen aus mehr als 125 Ländern angezogen. http://www.changemakers.net.

Webseite: http://www.nike.com
http://www.changemakers.net
Quelle: http://www.worldofinvestment.com/news/extern/71635498/
Avatar
23.04.08 23:11:57
Beitrag Nr. 30 ()
MISERABLE ARBEITSBEDINGUNGEN Gewerkschaften kritisieren Nike & Co Unbezahlte Überstunden, Hungerlöhne und giftige Chemikalien: Laut Gewerkschaftsangaben haben sich die Arbeitsbedingungen bei den asiatischen Zulieferfirmen von internationalen Sportartikelherstellern nicht verbessert. Daran ändert auch Olympia nichts.

Brüssel - Erst war es Puma, jetzt trifft es auch Adidas, Nike, New Balance oder Fila. Erst am Samstag hatte der SPIEGEL Vorwürfe veröffentlicht, Puma lasse seine Schuhe von Zulieferern unter "schwerer Ausbeutung von Arbeitern" produzieren (mehr...). Jetzt kommt ein Bericht der internationalen Play-Fair-2008-Kampagne auch für andere internationale Sportartikelhersteller zu einem ähnlichen Ergebnis: Auch sie lassen ihre Waren unter verheerenden Arbeitsbedingungen produzieren, wie es in einer Untersuchung der Kampagne heißt.




Nike-Produktion in Indonesien: "Ich bin zu Tode erschöpft"


Die Situation bei den asiatischen Zulieferern von internationalen Sportartikelherstellern habe sich auch im Olympiajahr nicht verbessert: Unbezahlte Überstunden, Sieben-Tage-Wochen, Hungerlöhne sowie ständige Arbeit mit giftigen Chemikalien seien weit verbreitet, heißt es in der Studie. Seit den Olympischen Spielen vor vier Jahren in Athen hätten sich die Bedingungen kaum verbessert, stellten die Berichterstatter fest, die 300 Arbeiter in China, Indien, Thailand und Indonesien befragt hatten.

Demnach bekommen Sportschuh-Näher in China oft Hungerlöhne von umgerechnet unter 1,25 Euro am Tag ausgezahlt. Zum Teil würden von den Zulieferfirmen zudem Hunderte unbezahlte Überstunden pro Beschäftigtem und Monat verlangt. Rechtsverletzungen seien trotz der Milliardengewinne in der Sportartikel-Industrie weit verbreitet, so der Bericht weiter.
http://www.worldofinvestment.com/forum/Wie_sieht_es_aus_mit_…
"Ich bin zu Tode erschöpft", zitierte die Studie einen Arbeiter in einer Fabrik im chinesischen Dongguan. "Zu zweit müssen wir pro Stunde 120 Turnschuhe kleben. Wir arbeiten ohne Pause und ständig unter dem Druck, unsere Quoten nicht zu schaffen". In einer anderen Fabrik kamen die Arbeiter auf bis zu 232 unbezahlten Überstunden monatlich, mussten aber gleichzeitig für die Hälfte des gesetzlichen Mindestlohns arbeiten.



Der SPIEGEL hatte von den Vorwürfen der China Labor Watch (CLW) berichtet, einer in New York ansässigen Nichtregierungsorganisation. Danach würden in der Fabrik von Taiway, einem taiwanesischen Puma-Zulieferer im südchinesischen Dongguan, Arbeiter gezwungen, Überstunden zu leisten, ohne angemessen dafür entlohnt zu werden. Statt der gesetzlichen acht Stunden müssten sie zehn bis zwölf Stunden arbeiten.


Einer der Unterstützer der Play-Fair-Kampagne, Jeroen Merk von der Clean Clothes Campaign, rief die großen Sportartikelkonzerne auf, sich für bessere Arbeitsbedingungen bei ihren Zulieferern einzusetzen. Gemeinsam könnten sie dafür sorgen, dass die "Misere der Arbeiter" ein Ende findet.

Der Generalsekretär des Internationalen Gewerkschaftsbunds (IGB), Gary Rider, erklärte, dass das Internationale Olympische Komitee angesichts von Missständen bei der Produktion von Artikeln mit Olympia-Logo bisher keine konkreten Zusagen in Bezug auf den Schutz von Arbeitnehmerrechten abgegeben habe.

sam/APF/ddp


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,548579,00.html
Avatar
23.04.08 23:13:52
Beitrag Nr. 31 ()
Nike im Olympia-RauschDer Rauch des Olympischen Feuers ist in Amerika mittlerweile verzogen. Der einzige Stopp, den die Fackelläufer in den USA einlegten, geriet zur PR-Katastrophe für die Organisatoren der Spiele in Peking: In San Francisco hagelte es Proteste wie zuvor schon in Paris und London. Doch manche freuen sich trotz allem auf die Olympiade.Für den amerikanischen Sportartikler Nike sind die Spiele in Peking der unumstrittene Höhepunkt des Jahres. Drei Jahrzehnte lang hat man sich auf diesen Moment vorbereitet, denn seit drei Jahrzehnten ist der Konzern in China präsent. Seit Jahren wächst das Geschäft dort steil; gerade hat der Jahresumsatz die Grenze von 1 Milliarde Dollar überschritten.

Damit ist der chinesische Markt für Nike der zweitwichtigste überhaupt und rangiert gleich hinter dem heimischen Geschäft in den USA.

Entsprechend ist das Management in Feierlaune: „Die Olympischen Spiele sind bei weitem das wichtigste Sportereignis der Welt“, jubelt Nike-Präsident Charlie Denson. „Alle vier Jahre feiern wir die Athleten und ihre Leistungen und stellen neue und innovative Produkte vor.“ Sport und Kommerz gehen Hand in Hand.
http://www.worldofinvestment.com/forum/Wie_sieht_es_aus_mit_…
Dass der deutsche Konkurrent Adidas der offizielle Sponsor und Ausstatter der Olympischen Spiele ist, stört Nike nur ein kleines bisschen. Denn in bezug auf Markenpräsenz und Umsatz liegt man kaum zurück. In diesem Sommer werden Nike-Produkte in 28 Sportarten eine Rolle spielen. Von den klassischen Fußball- und Basketballschuhen über Leichtathletikartikel und Trikots bis hin zu Nischenprodukten für Beach-Volleyballer und Bmx-Fahrer stellt der Konzern alles her, was das durchtrainierte Sportlerherz begehrt.

Nicht alle Produkte scheinen dabei profitabel zu sein. Nike gibt keine Zahlen zu einzelnen Sportarten aus, doch betont Präsident Denson, dass es dem Unternehmen nicht in allen Segmenten um Gewinn gehe, sondern vor allem darum, in allen Bereichen vorne mitzuspielen und die Marke überall präsent zu haben.

Mehr denn je gibt man in diesem Jahr aber auch Acht, die Marke Nike zu schützen. Denn ein massives Angebot in Peking birgt Gefahren in einer Zeit, in der die halbe Welt gegen die Spiele demonstriert, weil sie in einem Land mit bedenklichen Menschenrechtsverletzungen abgehalten werden. Wie groß ein Image-Schaden sein kann, weiß Nike aus eigener Erfahrung nur zu gut. In den Neunzigerjahren hatte man schwer zu kämpfen, nachdem die Arbeitsbedingungen in asiatischen Sweatshops bekannt geworden waren, in denen Nike seine Produkte herstellen ließ.

Solche Rückschläge zu vermeiden ist die Aufgabe von Hannah Jones, der Vizepräsidentin für Corporate Responsibility. Doch die gibt sich vier Monate vor den Spielen zurückhaltend: Man wolle sich in erster Linie auf den Sport konzentrieren und nicht auf die Politik. Zur Zeit beschrenkt man sich darauf, den einzelnen Sportlern Proteste zu erlauben, ansonsten arbeitet man eng mit der chinesischen Regierung zusammen. Die Wachstumschancen auf dem chinesischen Markt sind eben zu groß, als dass man sie mit leichtfertigen Protestaktionen gefährden wolle.
Avatar
18.12.09 10:24:15
Beitrag Nr. 32 ()
auf Wunsch kann in diesem thread ab sofort wieder geschrieben werden
HotMod
Avatar
17.02.10 13:24:26
Beitrag Nr. 33 ()
Wieso kommt heute eine Empfehlung bei einem KGV von über 22 ?
Avatar
02.03.10 12:53:26
Beitrag Nr. 34 ()
Mit oder ohne Empfehlung der Kurs geht Ri Norden.
Avatar
18.03.10 15:22:00
Beitrag Nr. 35 ()
Fast 20% plus. Und keiner hat es mitbekommen.
Schon komisch !
Avatar
30.05.10 10:34:30
Beitrag Nr. 36 ()
Es scheint sich niemand für diese Aktie zu interessieren. Seit ich erstemal geschrieben hatte im Februar 2010, ist die Aktie um 30 % gestiegen.
Avatar
29.09.10 09:52:37
Beitrag Nr. 37 ()
Nike: Kaufen - Wieder im intakten Aufwärtstrend !
http://www.tradingtrends.de/index.php/201009292842/Nike-Kauf…
Avatar
23.11.10 15:52:47
Beitrag Nr. 38 ()
Warren Buffett’s Portfolio

Für Alle, die sich für Warren Buffett Investments interessieren: Hier ist ein guter Überblick über sein aktuelles Portfolio sowie deren Veränderungen im letzten Quartal:

http://long-term-investments.blogspot.com/2010/11/warren-buf…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">
http://long-term-investments.blogspot.com/2010/11/warren-buf…
Avatar
28.06.11 12:29:49
Beitrag Nr. 39 ()
Eine interessante Aktie, die hier nicht interessiert.
Bisher kein Beitrag in 2011.:look:
Der/ die Genießer schweigt/ schweigen.:):O:):D:D
1 Antwort
Avatar
18.08.11 21:23:10
Beitrag Nr. 40 ()
Eine gute Nachricht aus dem Hause Nike gemeinsam mit Greenpeace!
Einsicht ist besser als Nachsicht!

http://www.greenpeace.org/international/en/news/features/Nik…

Die grüne Internetsuche!
http://ecosia.org/
Avatar
06.02.12 11:55:01
Beitrag Nr. 41 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.710.116 von freddezza am 28.06.11 12:29:49Ich würde sagen dass Nike eher ein Dauerinvest ist. Darüber braucht man nicht zu schreiben, man lässt das Teil einfach im Depot liegen.
Aber in der Tat, Nike ist natürlich in Deutschland als Aktie weniger "bekannt" als Apple und Co. Schaut man sich aber den Langfristchart an, brauchen wir uns nicht zu verstecken.....
Avatar
05.03.13 16:22:43
Beitrag Nr. 42 ()
was mich grad aufmerksam gemacht hat auf die Aktie ist erstmal der Rücksetzer letztes Jahr und das mir aufgefallen ist das hier ja alles und jeder Nike sachen trägt wenn man so rumläuft.

Besonders diese "Air" schuhe. War letzte woche mit einer Freundin einkaufen weil die Sportsachen wollte und sind dann zu Niketown (berlin) gegangen und da ist mir das dann auch auf den straßen mal so eingefallen.

Mal schauen was die Geschäftsberichte sagen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Nike-Time