Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,48 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,61 % Öl (Brent)+0,08 %

Goldfish Holdings - eine neue Goldgrube?? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Habe im Nebenwerte Journal, Juni-Ausgabe, ein paar Zeilen über
Goldfish Holdings gefunden. Hört sich nicht so schlecht an. Hat jemand genauere Infos?? Die wollen weiter berichten (siehe letzter Satz!)

===================================================================
Beteiligungsgesellschaft strebt
Listing am Open Market an

Die amerikanische Beteiligungsgesellschaft Goldfish Holdings Inc., deren Deutschland-Repräsentanz in Neuss liegt, strebt noch bis Mitte Juni ein Listing im Open Market an. Das Portfolio umfasst unter anderem Beteiligungen an Biotechnologie-, Pharma-, Medizintechnik- und Alternativen Energieunternehmen. Nach eigenen Angaben besitzt die Gesellschaft auch 20(??) Hektar (wohl eher 20.000) landwirtschaftliche Fläche in Kasachstan, auf der Raps angebaut werden wird. Daraus wird dann z. B. Bio-Diesel hergestellt. Weiterer Investitionsschwerpunkt: Erneuerbare Energien wie Windkraft.

Zum Zahlenwerk liegen im Moment keine detaillierten Daten vor, die eine Aussage zur Bewertung ermöglichen würden. Vergleichbare Unternehmen werden mit einem Börsenwert in zweistelligen Millionenbereich bewertet. Das sollte auch auf diese Gesellschaft zutreffen. Wir werden in einer der nächsten Ausgaben ausführlich berichten.

===================================================================


Gruß CDAXKing
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.295.006 von CDAXKing am 27.06.06 12:18:44Rapsöl in Kasachstan läßt sich auch leicht mit dem dreistelligen Millionenbereich in Verbindung bringen !

Bohren die danach ? Oder fördern die schon ?
Hallo granitbiss!
Rapsöl wird weder gefördert noch danach gebohrt!
Sondern man baut Raps an und presst es dann zu Öl. ;)

...das Portfolio umfasst unter anderem Beteiligungen an Biotechnologie-, Pharma-, Medizintechnik- und Alternativen Energieunternehmen.

Sind Interessante Wachstumsbranchen, ich nehme das Unternehmen mal in meine Watchlist auf! :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.298.818 von haiiii101 am 27.06.06 15:24:07Aber bohren und fördern wäre doch viel einfacher und lukrativer. Man ist aus der Witterung ausgese:rolleyes::rolleyes::cry::D:Dtzt !
Die Aktie fällt und fällt, kein Umsatz, keine Infos
... ich glaube so toll kann das Unternehmen nicht sein!
@haiiii101

die Gesellschaft ist doch noch gänzlich unbekannt, woher sollen denn die Geldseiten kommen??

Was fehlt, ist eine ordentliche IR-Arbeit. Aber die wird hoffentlich kommen, mit dem Nebenwerte Journal dürfte nur der Anfang gewesen sein.

Schau'n mer mal, wie Kaiser Franz sagt!

Gruß CDAXKing
suziman, Du willst Dir doch nicht etwa hier neue IR-Arbeit mit Wassertieren aufhalsen?
@honigbaer

ich hätte es wissen sollen: klar, du schon wieder!!

Und: Hast Du irgendwelche brauchbaren Infos, die über den Inhalt der Homepage hinausgehen??

Kannst dir ruhig Zeit lassen mit der Antwort, bin bis 10.7. im Urlaub.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.339.631 von suziman am 29.06.06 15:15:45Hallo!

Ich will mich mal in die Diskussion einklinken, da ich auch vom Goldfish Holdings, Inc. Börsenstart gehört habe.

Das Geschäftsmodell, bzw. die Investitionsfelder halte ich für äußerts interessant. Schon oft konnten solche Beteiligungs- und Venture-Capitalgesellschaft große Erfolge feiern. Allen vorasn natürlich Berkshire Hatthaway.

Aber mir scheint als wollen die noch mehr machen als nur beteileigen sondern auch aktiv beraten. Liegt ja auch eigentlich nahe!!!

Leider kann man noch nicht viel erfahren, aber die müssten ja eigentlich bald mal loslegen mit Infos zum Unternehmen und Projekten.

Der derzeitige Kurs sieht nicht ganz so berauschend aus. Mit wenig Umsatz büsst der Kurs schnell mal 5% oder mehr ein. Aber eigentlich gut für uns! Der Ausgabepreis lag bei c.a. 6€, was der normale von Marketmakern etc. ermittelter Wert des Unternehmens ist. D.h. bei einem derzeitigen Kurs von 3,30 in Frankfurt ist das Potential nach oben äußerst groß. Wenn die ersten wie erwartend guten Nachrichten kommen (gut weil man ja ansonsten sich nicht ohne weiteres listen lassen würde ;-)) wird der Kurs genauso schnell nach oben gehen wenn Umsatz reinkommt!!!

Ich werde mir diesen Wert definitiv in in die Watchlist legen und überlege schon mal leicht einzusteigen. Wenn dort die Post abgeht möchte ich gerne dabei sein und der beste Zeitpunkt dazu ist definitiv jetzt!!!

Na ja wir werden sehen!

Was haltet ihr davon schon jetzt mal einzusteigen, zu Riskant oder ne gute Chance!?

freue m ich auf eure Meinung :)
Spreadysteady, heute erst registriert und gleich so ein langes Posting, klasse!

Ich würde mal abwarten bis man weiß, was das Unternehmen zu bieten hat, denn außer einem wohlklingenden Namen ist da noch nicht viel zu erkennen. Und was das ganze mit Goldfischen zu tun hat, ist auch unklar! Und wenn der normale von Marketmakern ermittelte Wert:laugh: 6 Euro ist, der Kurs aber bei dreikommairgendwas Euro steht, da werden normale Marktteilnehmer oder auch unnormale wissen, wieso sie ihre Aktien zu diesem Preis verkaufen.

Die wie erwartend guten Nachrichten werden von wem erwartet? Wer ist erwartend?
... endlich Volumen, die Aktie fällt und fällt!
Immer noch keine Infos! :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.363.240 von Spreadysteady am 30.06.06 15:20:39Der Ausgabepreis lag bei c.a. 6€

:laugh:
alles klar.
Ach Du liebe Zeit!
Viel zu viel Biodiesel! Da stehen einem ja die Haare zu Berge! Und dann noch das Eisenbahnnetz der Ukraine als Stolperstein.
Und dazu noch ein einäugiges Smilie!

/Er (Klinsmann) hat sich nicht obsessiv-defensiv mit den Schwächen der Spieler beschäftigt, sondern konsequent deren Stärken gefördert./Janßen wünscht sich, dass dieses Denken auch in der deutschen Geschäftswelt Einzug hält.

Ich fürchte, wenn wir jetzt etwas zu diesem speziellen Unternehmen hören, dann nicht speziell zu seinen Schwächen, denn Selbstkritik ist out. Auch eine Botschaft!
Ob wir dann auch verstehen, was die vielen umherfliegenden Pluszeichen auf der aus Anlegersicht obsessiv-defensiv gestalteten Homepage bedeuten?:rolleyes:
@honigbaer

die vielen Pluszeichen haben einen einfachen Hintergrund - selbst bei einem Kurs von 1,30 EUR wurde ein neuer Millionär aus der Taufe gehoben. Na wenn dass kein Grund für Pluszeichen ist??

So long Suziman;):)
Ach so ist das zu verstehen.
Da muß ich aber leider einen Wermutstropfen beisteueren, denn so lange die Aktien nicht verkauft sind, sind die Millionen noch nicht auf dem Konto!
Sag mal, wirklich Urlaub? Oder eine Schulung beim Ichthyologen, wenn Du Dich auf einmal so gut auskennst?:rolleyes:
@honigbaer

wirklich Urlaub, Gardasee, wenn Du es genau wissen willst. Die haben dort bestimmt limnologische Institute, ist aber nix für mich, bin mehr bodenständig!!

Na ja, Pluszeichen auf dem Buch sind doch schon mal ein Anfang.

So long Suziman;):)
@honigbaer

trotz Biodiesel - bei 1,30 EUr ist das Papier vielleicht einen Hingucker wert. Ich werde versuchen an ein paar Infos zu kommen.

So long Suziman;):)
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.536.358 von suziman am 12.07.06 08:56:10schnacker-infos? :laugh::D
@wuchtintueten

Wie wärs zur Abwechselung mal mit einem inhaltlichen Beitrag??

Oh ich vergaß, außer Meckern hast du nix drauf!!

So long Suziman;):)
Habe mich auf Auftrag hin einmal insgesamt wohl 10 Stunden mit dem "Unternehmen" beschäftigt.

Wohlwollend formuliert:
Ich konnte keine Betrügereien finden.

Anders formuliert:
Von 100 Gesellschaften sind 99 transparenter ........


Irgendwelche konkreten Belege zu der Behauptung, das das Unternehmen "Beteiligungen an
Biotechnologie-, Pharma-, Medizintechnik- und Alternativen Energieunternehmen"
besässe, habe ich nicht finden können.

Ich habe beim Handelsregister in Deutschland und den USA nachforschen lassen,
Literaturstudien und Google-Recherche betreiben lassen und
noch einige andere Möglichkeiten versucht:
Goldfish Holdings ist eine Mini-VC, bei der die Beteiligungen anscheinend
so klein sind, das sie nicht einmal auffindbar sind ...........
Hat eigentlich schon irgend jemand eine konkrete Zahl von dieser dubiosen Goldfischholding bekommen ?

Über den abwegigsten Schwachsinn (Siehe Posting 15) schreibt der CEO Pressemitteilungen.
Nur Zahlen will er nicht rausgeben ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.566.633 von Merrill am 13.07.06 14:54:07keine Zahlen, nirgends. :D


----- das macht doch nix, das merkt doch keiner ....:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.567.599 von wuchtintueten am 13.07.06 15:34:55ist der herr eigentlich in der deutschen vc-szene eine größe? oder sagen wir zumindest bekannt?
Eine Firma ohne Zahlen stößt sicher in eine Marktlücke. Ich gehöre nicht dazu, aber es gibt sicher potentielle Aktionäre, denen Zahlen sowieso suspekt sind. Mit den Zahlen wird auch so viel Schindluder getrieben, siehe die ganzen Bilanzskandale, also lässt man die Zahlen am besten ganz weg!:cool:

Ich hab einer Bekannten, die denkt, von Börse nicht so viel Ahnung zu haben, von der Firma erzählt. Sie hat gesagt, wenn es wirklich ernst gemeint wäre, würde es wohl nichtausgerechnet Goldfish Holdings heißen.:rolleyes:
also: ich hab mich mal ein bisschen umgehört. Dieser Herr ist in der richtigen VC-Szene nicht bekannt. Aber sucht selbst:

Der BVK


Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften - German Private Equity and Venture Capital Association e.V. (BVK) ist die umfassende Organisation der deutschen und der in Deutschland tätigen Repräsentanten ausländischer Kapitalbeteiligungsgesellschaften.

Der BVK wurde am 29. Januar 1988 in Berlin gegründet. Am 8. Dezember 1989 schloß er sich mit dem Deutschen Venture Capital Verband DVCA zusammen. Der BVK zählt ausschließlich ordentliche und assoziierte Mitglieder.

Sitz des BVK ist Berlin. Der Verband ist als Verein in das Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der Registriernummer 9387 Nz eingetragen. Der Zweck des Verbandes ist nicht auf Gewinnerzielung gerichtet.
@merrill

keine Betrügerei ist doch auch schon einmal eine Aussage.

GF ist ohne Prospekt gekommen, daher dürfte es auch in Zukunft schwer sein, an Zahlen zu kommen.

So long Suziman;):)
Ich dachte ohne Zahlen wäre hier das Alleinstellungsmerkmal?!

Und GF, das ist immernoch der Weltkonzern Georg Fischer!
Da muß man sich schon ein anderes Kürzel ausdenken, wenn man es ernst meint, z.B.:
G3D (Tickersymbol) oder
KB (Keine Betrügereien)
@honigbaer

goldie geht auch nicht, so heißt der Hamster der Coba!!

Wie wärs mit GFH für Goldfish Holdings??

Wäre doch korrekt!!

So long Suziman;):)
Da würde mir noch viel einfallen, aber wenn wir uns auf
NB = Nichts Besonderes
einigen, ist es doch auch schon schmeichelhaft, nach allem, was wir bisher herausgefunden haben.
Nur kurz als Ergänzung zu meinen Unternehmensrecherchen:

1) Das ich keine Betrügereien finden konnte, könnte auch daran liegen,
das man zu diesem Unternehmen selbst nach intensiver Recherche fast nichts findet.

2) Von 1000 börsennotierten Gesellschaften sind 999 transparenter als diese Goldfischholding........
@merrill

zu welchem Schluss kommst Du??

Weiter beobachten oder links liegen lassen??

So long Suziman;):)
Natürlich werden wir das trojanische Pferd weiter beobachten.
Es scheut doch wohl nicht die Blicke unserer Argusaugen?

Vielleicht sollten wir das versuchen (Wikipedia):
Auf Rat der Aphrodite geht Helena um das Pferd herum und versucht vergeblich, die im Pferde versteckten Männer durch imitieren der Stimmen ihrer Frauen zu einer verräterischen Antwort zu bewegen.:laugh:
Wenn ein völlig unbekanntes Unternehmen mit einem völlig unbekannten Vorstand keinerlei
Informationen rausgibt, dann ist wohl in 99 von 100 Fällen dies keine versteckte Perle - sondern ein faules Ei.

Von daher: Vergessen .....
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.694.425 von Merrill am 18.07.06 12:46:42jetzt erklärt sich mir auch der name von LSN :D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.694.425 von Merrill am 18.07.06 12:46:42Der 100. Fall ist dann das trojanische Pferd, aber das birgt auch nur unliebsame Überraschungen.

99 von 100

Merrill, Du kennst suziman nicht. Der stürzt sich auf das 1% Hoffnung, klammert sich dadran und gibt keine Ruhe mehr.:eek:
Da werden Hühnereier in 30 Reifegrade eingeteilt, so wie bei anderen Leuten der Camembert.:rolleyes:
@merrill
@honigbaer

Eure Argumentation ist wirklich interessant. Aus Nicht-Informationen schließt Ihr auf Luftnummer. Beachtlich!!

Welch heroische Leistung!!

Seien wir doch froh, dass wir nicht mit unseriösen, undurchschaubaren Prognosen überhäuft werden. So lange keine Infos auf dem Tisch liegen, ist eine seriöse Aussage über Goldfish doch gar nicht möglich!

So long Suziman;):)
Das mit der Luftnummer hast Du aber jetzt zur Diskussion gestellt, suziman, das kam nicht von mir! Und wie Du überleitest von 40 Griechen in einem Holzpferd auf Luftnummer, also alle Achtung!
@honigbaer

ich glaube nicht, dass Goldfish eine Luftnummer ist. Sonst hätten die vom Nebenwerte Journal kräftig gepennt. Immerhin soll die Berichterstattung fortgesetzt werden. Ergo: Da muss es Infos geben.

Warum bis jetzt keine auf dem Tisch liegen, weiß ich auch nicht. Vielleicht werden die wegen des Kursverfalles von 7 auf 1,20 EUR zurückgehalten?? Gute Nachrichten verfehlen in einem fallenden Markt ihre Wirkung.

Na ja, abwarten und Tee trinken. Aber wenn sich Goldfish bei Kursen um 1,20 EUR halten sollte und gute Nachrichten kommen, ist hier Geld zu verdienen. Nutzt den zwar nix, die zu 7 EUR eingestiegen sind, dafür denen die 1.20 EUR bezahlt haben umso mehr:D:D:D

So long Suziman;):)
Suziman, jetzt legst Du Dich hier aber ins Zeug. Wenn Du auf der anderen Baustelle mit diesem Elan bei der Sache wärst ...

Hast Du schonmal das Sprichwort gehört:
Wer anderen eine Goldgrube gräbt, fällt selbst hinein? :laugh:

Gute Nachrichten?? Gute Nacht!
Oder hast Du das mit den guten Nachrichten tagsüber geträumt?
@honigbaer

war ja auch nur so eine Idee. Auf jeden Fall sind mir Kurse um 1,20 EUR lieber als um 7 EUR.

Ich schaue mir das Ganze noch ein paar Tage an. Wenn sich dann nix tut, werde ich die Fisch-Geschichte abhaken.

So long Suziman;):)
@ suziman
Wieso ist Dir ein niedriger Kurs lieber?
Du bist doch wohl kein potentieller Aktionär, der hier sein sauer verdientes Geld investieren würde, obwohl es gar keine Informationen gibt?
@honigbaer

warum nicht investieren - bei Kursen um 1,20 EUR ist das doch wie ne Wette, ob Goldfish überlebt! Nehme doch an das es 1 EUR Stücke sind, obwohl bei US-Unternehmen bin ich mir da nicht so sicher.

Schauen wir mal, ob die Meldungen kommen. Bis dahin halte ich in jedem Fall die Füsse still.

So long Suziman;):)
Du findest die Informationspolitik also auch zum davonlaufen?!
Stell Deine Füsse lieber in kaltes Wasser!:laugh:
@honigbaer

welche Informationspolitik???:laugh::laugh::laugh::laugh:

Bis auf das Biodiesel-Interview gab es doch nix.

Zwischenfazit:

Kurssturz bis auf den Grund des Bassins von mehr als 75 % und großes Schweigen.

Da müssen aber bald Top-News wie an der Perlenschnur kommen, bevor auch nur ein Anleger beim Goldfisch anbeisst....

Ansonsten gebe ich Dir Recht, honigbaer, Füsse in den See halten und Löcher in die Luft gucken. Mal sehen, ob das mit den Fischen noch was wird.

So long Suziman;):)
Also wenn Du beim in die Luft gucken darauf wartest, daß ein Fisch vorbeifliegt, dann kannst Du auch hier auf gute Nachrichten warten! :laugh:
@honigbaer

vielleicht verirrt sich ja ein fliegender Fisch in diese Gewässer!!

So was soll es vereinzelt schon gegeben haben.

So long Suziman;):)
Also wenn, dann fliegt er mit dem Bauch nach oben.:p
Ich würde mich in diesen Gewässern vor Haifischen in Acht nehmen.
Die sind gerissen und ohne Gewissen,
die würde bei Neptun niemand vermissen!
@honigbaer

stimmt, ich lasse es hier nur noch bei Beobachtung. Posten werde ich erst wieder wenn es Infos gibt (da kann ich wohl lange warten).

So long Suziman;):)
23.11.2006 - 13:30 Uhr Goldfish Holdings vertieft Engagements in Kasachstan

NEUSS/FRANKFURT (Dow Jones)--Die Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft Goldfish Holdings Inc in Neuss setzt mit weiteren Engagements in Kasachstan insbesondere auf die dort besonders günstige Gewinnung regenerativer Energieressourcen. Vorstandschef Tobias Janßen betonte in einer am Donnerstag verbreiteten Pressemitteilung, dass vor allem beim Rapsanbau in Kasachstan mit modernster westlicher Technik gearbeitet werde. „Deutsche Agrarexperten haben Bodengutachten erstellt und kommen zu hervorragenden Werten. Die Erde ist schwarz und nicht wie in Deutschland braun oder hellbraun. Es muss nicht gedüngt und es müssen keine Pestizide gespritzt werden, wie es bei uns üblich ist. Die Landwirtschaft in Kasachstan ist biologisch und nachhaltig. Deshalb haben wir die KazGer Pflanzenöl GmbH gegründet, sind eine Kooperation mit einem der größten Weizenbauern des Landes eingegangen, haben eine ehemalige Kolchose übernommen, vier Rapsmühlen in Betrieb genommen und bauen im nächsten Jahr auf 15.000 ha Raps an. Das wird dann sukzessive auf 60.000 ha ausgeweitet“, so Janßen. Auf einem Testfeld mit 2.000 ha habe man im August das erste Mal Raps abgeerntet und in den eigenen Ölmühlen gepresst. Zudem kooperiere Goldfish mit kasachischen Landwirtschaftsbetrieben und laste schon jetzt die vier Ölmühlen aus. „Wir liefern jeden Monat 110 t Rapsöl in unser Logistikzentrum in Fulda und werden das ab 2007 dann im größeren Maßstab aufziehen“, sagt Janßen. Die Vermarktungschancen für kasachisches Rapsöl wertete er als sehr positiv, besonders für den deutschen Markt. In Deutschland gebe es nur eine begrenzte Anbaufläche für Raps. In diesem Jahr wurde die Pflanze auf insgesamt 1,4 Mio ha angebaut. Das entspreche in etwa einer Fläche der Größe Schleswig-Holsteins. "Das ist viel zu wenig, um die vorhandenen Biodieselanlagen auszulasten. Raps muss in großen Mengen importiert werden",erklärte Janßen. Im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2005/2006 seien die Rapseinfuhren nach Angaben der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle für Erzeugnisse der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft (ZMP) um das Dreieinhalbfache auf 880.000 t gestiegen. Vor allem die gesetzliche Beimischungspflicht, die Anfang 2007 in Kraft tritt, werde sich als Konjunkturmotor für Biodiesel auswirken und die Absatzchancen für Raps weiter noch oben kurbeln.
DJG/gsa/23.11.2006
Borat ist nicht Kasachstan
Land wirtschaftlich stabil und interessant für westliche Investoren

Borat ist nicht Kasachstan (Foto: borat-derfilm.de)
Neuss/Frankfurt am Main (pte/23.11.2006/12:15) - Kasachstan ist in den vergangenen Wochen zu einer weltweiten Popularität gekommen. Zu verdanken hat das Land die unerwartete Aufmerksamkeit dem britischen Komödianten Sacha Baron Cohen, der im Kino zurzeit als kasachischer Reporter "Borat" für Schlagzeilen sorgt und seine angebliche Heimat in einem schlechten Licht präsentiert. Borat trinkt zum Beispiel Wasser aus dem Pissoir und behandelt Frauen grundsätzlich wie Menschen zweiter Klasse.

Die Realität in dem dünn besiedelten Staat in Zentralasien sieht allerdings ganz anders aus: "Kasachstan ist im Gegensatz zu vielen anderen Nachbarstaaten seit 14 Jahren wirtschaftlich ein sehr stabiles Land. Borat ist zwar in aller Munde - nur man muss ganz klar sagen, hier handelt es sich nicht um ein hinterwäldlerisches mongolisches Reitervolk. In der Hauptstadt Astana oder in der ehemaligen Hauptstadt Almaty kann man spüren, wie es wirtschaftlich bergauf geht und massiv westliches Know-how eingekauft wird", so Tobias Janßen, Vorstandschef der Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft Goldfish Holdings Inc. http://www.goldfish-holdings.com in Neuss.

Kasachstan sei eines der bodenschatzreichsten Länder der Welt. "Sie finden da Alles. Von Gold, Silber oder Kupfer. Und es wird dort zum Teil noch im Tagebau abgebaut", weiß Janßen. Besonders aufgeschlossen zeige man sich beim Thema regenerative Energien. Beim Rapsanbau werde in Kasachstan mit modernster westlicher Technik gearbeitet. "Deutsche Agrarexperten haben Bodengutachten erstellt und kommen zu hervorragenden Werten. Die Erde ist schwarz und nicht wie in Deutschland braun oder hellbraun. Es muss nicht gedüngt und es müssen keine Pestizide gespritzt werden, wie es bei uns üblich ist. Die Landwirtschaft in Kasachstan ist biologisch und nachhaltig. Deshalb haben wir die KazGer Pflanzenöl GmbH gegründet, sind eine Kooperation mit einem der größten Weizenbauern des Landes eingegangen, haben eine ehemalige Kolchose übernommen, vier Rapsmühlen in Betrieb genommen und bauen im nächsten Jahr auf 15.000 Hektar Raps an. Das wird dann sukzessive auf 60.000 Hektar ausgeweitet", so Janßen.

Auf einem Testfeld mit 2.000 Hektar habe man im August das erste Mal Raps abgeerntet und in den eigenen Ölmühlen gepresst. Zudem kooperiere Goldfish mit kasachischen Landwirtschaftsbetrieben und laste schon jetzt die vier Ölmühlen aus. "Wir liefern jeden Monat 110 Tonnen Rapsöl in unser Logistikzentrum in Fulda und werden das ab 2007 dann im größeren Maßstab aufziehen", sagt Janßen. Die Vermarktungschancen für kasachisches Rapsöl wertet er als sehr positiv, besonders für den deutschen Markt.

Generell stuft die Finanzbranche Kasachstan als attraktiven Standort ein. So hat die Deutsche Börse AG http://www.deutsche-boerse.com mit der staatlichen Einrichtung zur Förderung des Finanzplatzes Almaty eine Kooperation abgeschlossen. Durch diese Vereinbarung sollen die Kapitalmärkte von Deutschland und Kasachstan gegenüber internationalen Investoren positioniert und gefördert werden, teilte der DAX-Konzern mit.

Vereinbart worden sei mit dem Partner RFCA (Agency of the Republic of Kazakhstan on regulation of activities of the regional financial center of Almaty City) beispielsweise die Förderung von Dual-Listings an der Börse Frankfurt sowie die Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte. Kasachstan sei ein interessanter Zukunftsmarkt, und die Deutsche Börse werde als Listing-Platz für russische und zentralasiatische Unternehmen stärker positioniert, sagte Rainer Riess, Managing Director Stock Market Business Development. (Ende)
Heute wurde eine neue Pressemitteilung veröffentlicht, die ich für sehr interessant halte:

NEUSS, DEUTSCHLAND - Dezember 2006: Die Goldfish Holdings, Inc., eine US-amerikanische Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft, gab nunmehr die Übernahme einer 45-prozentigen Beteiligung an der KasGer Pflanzenöl GmbH bekannt. Dieses Engagement ist eine weitere Ergänzung zum bestehenden Portfolio im Bereich alternativer Energiequellen und stärkt somit die Position im Marktsegment der erneuerbaren Energien. Die KasGer wird mehrheitlich von Herrn Warkentin, einem erfahrenen Agrar-Unternehmer in Kasachstan, gehalten. Herr Warkentin verfügt durch sein Agrar-Geschäft, welches unter dem Namen 'TOO Sinegorie' operiert, über langjährige Erfahrung und ist sowohl in den ehemaligen Sowjet-Ländern als auch mit der Produktion und dem Vertrieb in Deutschland und der EU tätig. Als Geschäftsführer der KasGer wird Herr Warkentin die tägliche Produktionstätigkeit derselben leiten und sieht dem Projekt mit Zuversicht entgegen: 'Nachdem wir dieses Geschäft mit der Goldfish Holdings, Inc. über sechs Monate hin gemeinsam geplant und strukturiert haben, konnten wir auf Basis der bestehenden Planung, Infrastruktur und Logistik die Geschäftstätigkeiten aufnehmen und unser Hauptaugenmerk auf den Betrieb und die Produktion von Rapsöl richten. Dies ermöglicht uns, in 2007 eine Produktion von über 5.000 Tonnen pro Monat zu erwirtschaften.' Derzeit wird Rapsöl zu ca. EUR 600 pro Tonne gehandelt. Das Kernvermögen der KasGer bilden - neben der Rapsölmühlen und dem Maschinenpark - 60.000 Hektar fruchtbares Ackerland in Kasachstan. Der Markt für Biodiesel befindet sich gegenwärtig besonders im Rampenlicht, da Biodiesel bis 2010 intensiv in die Verkehrspläne und Kraftstoffanforderungen der EU Regierung einbezogen wird. Um die CO2-Emissionen zu minimieren, hat die EU bis 2010 eine Beimischung von 5,75% Biodiesel zu fossilen Brennstoffen verordnet. Deutschland hat diesen Anforderungen noch vorgegriffen, indem ein Mindestsatz von 4,4% bis 2007 gefordert wird. Herr Tobias Janßen, Vorstandsvorsitzender der Goldfish Holdings, Inc., meint hierzu: 'Dieses sich ändernde Umfeld und die rechtlichen Einflüsse haben dazu geführt, dass die Industrie reagiert und echte Märkte für die Weiterentwicklung von fossilen zu alternativen Brennstoffen schafft. Vor diesem Hintergrund hat Goldfish sich zum Ziel gesetzt, an dieser dynamischen Entwicklung im Energiesektor des 21. Jahrhunderts zu partizipieren und eine Beteiligung an der KasGer als Stützpfeiler für diese Bemühungen in der EU erworben.' Die KasGer hat ihren Sitz in Fulda, Deutschland und unterhält dort Transport- und Lagereinrichtungen, während die Produktion von Raps bzw. Rapsöl, die Mühlen und die Raffinerien sich in Kasachstan befinden.

Bei geplanten 5000t Absatz monatlich zum einem Preis von ca. 600 €/t ergibt sich ein Umsatz von ca. 3 Mio.€ pro Monat für die KasGer GmbH. Auf's ganze Jahr gerechnet entspricht dies ca. 36 Mio. € Umsatz. Man kann also ohne Weiteres einen zweistelligen Millionengewinn pro Jahr erwarten. Durch die 45% Beteiligung wird die Goldfish Holdings, Inc davon stark profitieren und ebenfalls Millionengewinne einstreichen. Wenn Rapsöl, wie erwartet wird, zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnt, um Abhängigkeiten vom Erdöl zu begrenzen, könnte sich hier für die Goldfish Holdings ein großer Markt auftun. Auf der Homepage (http://www.goldfish-holdings.com) ist von einer "Longtime-Participation" die Rede, was bedeutet, dass man sich von dieser Beteiligung langfristig gesicherte Einnahmen verspricht.

Auffällig ist außerdem, dass der Aktienkurs in den letzten Tagen und Wochen deutlich angezogen, sich fast verdoppelt hat und derzeit bei 1,28 € steht (Tief lag bei 0.67€), vielleicht nur der Beginn von mehr...

Wie gesagt, es könnte gut sein, dass nach Monaten des Kursverfalls und fehlender Informationen zum Unternehmen endlich Bewegung in die ganze Sache kommt. Die Aktie steht bei mir jedenfalls ab heute wieder weit oben in der Watchlist.

Gruß,
Yean
Nette Sichtweise,

nur leider kaum Umsatz, daher nicht wirklich relevante Kursbewegungen.

Womit beschäftigen Sie sich denn sonst so?
Ihr Profil ist ja erst vom 06.12.2006 lieber Yean.
hallo Yean!

Ich möchte nur hinzufügen, dass das Geschäft eine EBT-Marge von 69% verspricht. Das ist heftig, ein absolut hochprofitables Geschäft!:eek:

Leider hab ich auch keine Angebn gefunden wie viele Aktien es gibt, dann könnte man auch ein mögliches KGV prognoostizieren.

Ich werde das auch weiter verfolgen! Mal gucken was da noch kommt. Wenn man da einsteigen will dann wohl möglichst bald, noch bevor institutionelle Investoren auf den Goldfish aufmerksam werden!

Gruß

Kingbanfan
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.968.220 von sundowner am 06.12.06 12:16:04Hi Sundowner!

Stimmt, mein Profil ist noch ganz frisch... Liegt daran, dass ich bislang nie in Foren mitdiskutiert, sondern lediglich die Einträge der anderen verfolgt habe. Naja, irgendwann muss sich das ja mal ändern ;)

Es ist richtig, dass der Umsatz sehr gering ist, aber das verwundert nicht, da sich das Unternehmen ja bislang sehr zurückgehalten hat, was Veröffentlichungen betrifft. Im Open Market gibt es ja diesbezüglich auch leider keine Verpflichtungen. Erst seit wenigen Wochen gibt es vereinzelte Nachrichten und eine neue Homepage, die Infos über aktuelle Projekte liefert. (Vorher war kaum etwas zum Unternehmen zu erfahren).
Es bleibt also zu beobachten, ob sich die Umsätze demnächst erhöhen und die Kursbewegungen an Relevanz gewinnen.

Gruß,
Yean
Ach ist das putzig:

Wie schon x-Mal bei anderen super seltsamen Minidubios-Klitschen erlebt,
tauchen hier bei Wallstreet-Board plötzlich neuangemeldete Menschen (bzw. wahrscheinlich nur einer ...) auf,
die
- sich extra für diese seltsame Mini-AG angemeldet haben (Yean, Kingbanfan, Spreadysteady etc)
- und dann zudem nur & ausschließlich positiv zu dieser AG posten.
Ein Schelm, der Parteilichkeit dabei vermutet ........

Zur ""Goldfish Holding":
1) Von 1000 Gesellschaften sind 999 transparenter.
Zahlen: Fehlanzeige.
Beteiligungsübersicht: Fehlanzeige.
Geschäftsbericht: Fehlanzeige, bekommt man auch nicht bei Nachfrage ........

2) Irgendwelche konkreten Belege zu der Behauptung, das das Unternehmen "Beteiligungen an
Biotechnologie-, Pharma-, Medizintechnik- und Alternativen Energieunternehmen"
besässe, habe ich nicht finden können.

3) Die Creditreform-Auskunft lässt nur den Schluss zu,
- das Goldfish-Holding eine Minimalst-AG ist
- und die KasGer Pflanzenöl GmbH
(Amtsgericht: 36037 Fulda (HRB5186)
Handelsregister/Neueintragung)
vom Grundkapital niemals auch nur ansatzweise die Behauptung erfüllen dürfte:
"Das Kernvermögen der KasGer bilden - neben der Rapsölmühlen und dem
Maschinenpark - 60.000 Hektar fruchtbares Ackerland in Kasachstan
." (Zitat aus PM)

Nur wenn die "60.000 Hektar fruchtbares Ackerland in Kasachstan"
kostenlos in die KasGer eingebracht wurde, kann dies stimmen.

Dies halte ich jedoch für so wahrscheinlich, wie die
Möglichkeit, das es den Weihnachtsmann wirklich gibt .........
Hallo Merril,

dem Statement kann ich mich nur anschließen.
Natürlich ist es jedem unbenommen seine Meinung zu Aktien zu schreiben. Allerdings ist es dann schon etwas merkwürdig, wenn Personen sich neu anmelden, sehr euphorisch für gerade solche Randwerte sind und dann auch noch vom absoluten Erfolg überzeugt sind.

Erfolg sei jeder pfiffigen Company gegönnt, nicht falsch verstehen, dennoch sollte man erst einmal Fakten sammlen, gerne auch hier posten und dann eine rege Diskussion über ein Pro und Contra beginnnen.

Leider wird dies in so vielen Foren hier vollkommen vernachlässigt, so daß eine ernsthafte Auseinandersetzung mit Firmen und Themen schlichtweg unmöglich wird.

Bleibt zu hoffen, daß es hie einmal anders gelingt.

Also bitte, her mit Fakten und Meinungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.967.390 von Yean am 06.12.06 11:26:27Hallo Yean,

wie kommt man den ohne Kenntnis der internen Struktur dieser Firma auf eine fabelhafte Usatzrendite von ca. 30%. Kennst Du die Bilanzen? Wenn ja, woher und bitte laß uns an dem Wissen teilhaben.

Für das Konzept muss viel Grundfläche erworben werden (Kosten), die Beteiligung der Goldfish-Holding an der KasGer GmbH liegt, laut eigener Website und Pressemitteilung, bei 45%. Daher kann ich den von Dir genannten Gewinn für die Goldfish-Holding derzeit in keinster Weise nachvollziehen.

Aber bitte, laßt uns diskutieren.
Ich habe hier noch keine Empfehlung zum Kauf gesehen. Der dubiose Yean hat lediglich nur eine Diskussion gestartet, daran ist doch nichts aussetzen!!! Leider kann man keine Kennzahlen errechnen oder Gewinne konkret prognostizieren, aber vermuten darf man ja wohl noch! Und diskutieren sollten wir weiter.

Denn gerade heute geht es wieder los. Die Umsätze ziehen stark an und der Kurs gleich mit.

Auffällig finde ich, um es ganz nüchtern zu sagen, dass die Goldfish sukzessive in kleinen Schritten mehr Nachrichten rausbringt, die Homepage erneuert ... . Zudem wäre es auch höchst strafbar, wenn sie konkrete Nachrichten veröffentlicht wie, dass die KasGer 60.000 Hektar Land besitzt obwohl eigentlich gar nichts vorhanden ist. Die wären ja bescheuert, die Bafin würde sofort an der Türe klopfen. Oder liege ich da falsch?

Außerdem sind die Beteiligungen durchaus zu sehen auf der Homepage. Dort sind noch andere Beteiligungen genannt wie z.B. Astelcom.

Gruß

der dubiose Kingbanfan :D

Außerdem: Gestoßen auf die Goldfish Holdings bin ich auf der Suche nach gelisteten Unternehmen aus Biodiesel/Rapsöl Branche. Meiner Meinung nach der Zukunftsmarkt schlechthin!
Hi Kingbanfan,

vollkommen richtige Aussagen, kann ich nur zustimmen.

Allerdings ist es schon etwas waghalsig aus dem Blauen heraus mit einem EBT von 69% aufzutischen ohne wirklich Zahlen zu hinterlegen. Dies schafft m.E. kein Unternehmen derzeit und klingt auch so präsentiert nicht gerade wie eine seriöse Einschätzung, oder?
So, nun mal etwas nach Recherche...

aus 60.000 ha Acker lassen sich ca. 21.000 t/jahr Raps gewinnen (optimale Schätzung). Die Ausbeute an Rapsöl läge dann bei ca 30-40% der Rapsernte. Also kämen hier ca. 73.500 t/Jahr Rapsöl als Ertrag zustande. Über den Daumen gepeilt liegt der Preis je Tonne Rapsöl bei ca. 600 Euro. Haben wir also einen Umsatz von 44.100.000 Euro per anno. Soweit sehr respektabel.

Fragen sind nun:

Wie hoch sind die Nettoanbaukosten je ha oder total? Durschnittlich liegen diese in D bei ca 250 Euro/Tonne Raps. Wir unterstellen mal eine gute Kostenersparnis in Kasachstan, aber wie und zu welchen Preisen kommt dann der Raps nach Fulda?
Gehen wir mal von nur 150 Euro je Tonne aus, haben wir Nettonanbaukosten in Höhe von 31.500.000 Euro/p.a.

Bleiben unter dem Strich ohne Rapsölproduktion in Fulda 12.600.000 Euro Ertrag.

Was kosten dann noch die Produktion des Öls?


Last but not least bleiben dann nur 45% bei der Goldfish hodling hängen.

Kapitalisierung? Gewinnnverteilung?
(aus Goethes Faust)

Du mußt versteh'n, aus Eins mach Zehn.
Die Zwei lass geh'n.
Die Drei mach gleich,
So bist Du reich.
Verlier die Vier.
Aus Fünf und Sechs,
So spricht Die Hex',
Mach Sieben und Acht,
So ist's vollbracht.
Die Neun ist eins
Und Zehn ist keins.
Das ist das Hexeneinmaleins

(die Lösung: http://de.wikipedia.org/wiki/Hexeneinmaleins)

Warum ist das hier anführe:
WEil die Zahlenspekulationen ebenfalls nichts mit der Zahlenrealität bei
der Goldfish Holdings und der "KasGer Pflanzenöl GmBH" zu tun hat.
Nach meinen Recherchen hat das Unternehmen 50.000 Euro Grundkapital.
Das dieses Unternehmen zudem auch noch "Rapsölmühlen" besitzt (möglicherwiese Handmühlen ....),
erachte ich ebenalls als utopisch.

"Das Kernvermögen der KasGer bilden - neben der Rapsölmühlen und dem
Maschinenpark - 60.000 Hektar fruchtbares Ackerland in Kasachstan."
(Zitat aus PM)

Warum wohl gibt Goldfish Holdings
- nichts an realen Zahlen raus,
- publiziert auf der anderen Seite aber xx-Pressemitteilungen mit blabla und Riesenzahlen
("60.000 Hektar fruchtbares Ackerland") .........
Hey Sundowner, das hab ich auch schon gefunden, scheint mir aber veraltet zu sein. Die wollten irgendwann schon mal an die Börse gehen!

Hab jetzt aber von der FWB herausgefunden das es 6.000.000 Aktien gibt! Nun lässt sich schon eher evaluieren wie die bewertet sind.

Ich nehme nun mal die Gewinnanalyse von Sundowner:

... leiben unter dem Strich ohne Rapsölproduktion in Fulda 12.600.000 Euro Ertrag. (vorheriger Beitrag)

Da die Kasger angibt nur als Rapsölproduzent aufzutreten fallen in Fulda dann keine Kosten mehr für die weitere Verarbeitung zu Biodiesel an.

Gewinn pro Aktie = c.a. 1€
KGV = 1,5

- die Werte sind gerundet!!!


Demnach sehr attraktiv, aber wir wissen noch nichts genaues!!!:mad:


Wir dürfen aber auch nicht vergessen, das der Rabskuchen :lick: auch noch verkauft wird. Dazu muss ich mich aber nochmal genauer informieren.
oh kleiner Fehler, dachte es geht um Biodieselproduktion in Fulda!!!
Hi Kingbanfan,

kannst Du nur der Vollständigkeit halber mal was posten woher Du die 6 Mio ausstehenden Aktien hast?
Wäre schön, wenn wir uns hier an Tatsachen halten, die belegbar sind. Erspart uns dann nur unnötige Diskussionen.

Danke
Sundowner
Hi,

hab mir den Link auch mal angesehen...

Was ich noch ganz interessant finde ist die Tatsache das mit Herrn Janßen ein ausgebildeter und erfahrener Aktienhändler an der Spitze des Unternehmens steht.

Weiß nicht ganz, wie ich das einzuschätzen habe. Eigentlich sollte so jemand doch wissen, wie man seinen Kurs "pflegt". Momentan sieht es ja aus, als ob er sich genau darum kümmert!

@Kingbanfan: Na das hilft doch schonmal weiter...

Gruß,
Yean ("der Dubiose", wäre ja auch ein netter Nick gewesen...)
@Kingbanfan,

hast Du dort angerufen? Wenn ja, mit wem denn gesprochen?

Auf der Webseite der FWB finde ich nichts zu den Unternehmensdaten.

Ich mag es, wenn man Daten einfach belegen kann, macht vieles leichter. Ohne Quelle sind jedwede Daten sinnlos.

Es gibt zuviel hätte-würde-könnte-wenn Millionäre auf den Bahamas :-)
@Yean

sorry wir reden hier noch gar nicht vom "pflegen".

Wir sammeln erstmal die Fakten, da fehlt es momentan schon an der Grundausstattung. Wenn Herr Janßen Fachmann ist, weiß er genau was Investoren von einer AG wissen wollen. Also nur zu.
Wenn ich hier diese Phantasiezahlen lese, die sich einige User zusammenreimen wollen, noch bevor sie wissen, wieviele Aktien ausgegeben wurden, dann komme ich zu folgender Binsenweisheit:

Wer eine Katze im Sack an die Börse bringen will und diese 6 Monate lang nicht mit Zahlen füttert, der darf sich nicht wundern, wenn er hinterher ein verhungertes Kaninchen aus dem Zylinder zaubert! :eek:
@honigbaer:

Ist schon witzig, wenn sich gleich mehrere
"gerade-eben-angemeldet-aber-dann-gleich-eine-Superseltsaktie-hochpusher"-Boardteilnehmer
hier tummeln, und über diese total intransparente
Klitsche KGV-Berechnungen und ähnliches vornehmen.

Wenn eine börsennotierte Firma über Jahre
- xx-Pressemitteilungen rausschickt
und gleichzeitig
- NULL konkrete Unternehmenszahlen (Bilanz etc) bekannt gibt,
dann hat das Unternehmen seine Gründe dafür ...............
Ich denke auch das die Nachrichtenlage der Goldfish Holdings noch zu dünn ist um in diesen Wert einzusteigen. Hierfür müssen merh Fakten auf den Tisch, das steht fest!

Mal gucken was sich in nächster Zeit dort tut!

Außer Insider werden wohl keine anderen hier Investieren.


Ich würde sagen die Aktie ist interessant, aber auch hoch spekulativ!


Gruß:keks:
@ kingbanfan
Die Aktie ist weder interessant noch spekulativ.
Wenn andere den Informationsfluß nach Belieben steuern, schaust Du in die Röhre.:eek:
Das ist keine Spekulation sondern offensichtlich!
Das Papier ist deshalb für Spekulationszwecke ungeeignet, also unspekulativ.
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.001.929 von sundowner am 07.12.06 17:26:14http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/ers/gdb_navigati…

Wer hier mal unter 23.6.2006 bei Goldfish Holdings schaut und die "Marktkapitalisierung zur Erstnotierung" (34.800.000€) durch den ersten Kurs von 5,80€ teilt, wird erkennen, dass es in der Tat 6.000.000 Aktien gibt :)

Gruß,
Yean
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.124.863 von Yean am 12.12.06 14:25:30Na prima,

mit solchen Angaben läüt es sich dann ja auch arbeiten.
Danke, daß der link dabei ist.

Nur schade, daß solche Zahlen nicht auch auf der eigenen Webseite der GHI zu finden sind. Hat halt immer einen schalen Geschmack.
Warum nur verfaßt und schickt eine börsennotierte Inc.-Klitsche
xx-Pressemitteilungen raus - gibt aber über Jahre keinerlei
Bilanzzahlen bekannt ... ?/b]

Ein Schelm, der übles dabei denkt .....


Kennt jemand eine einzige seriöse in Deutschland notierte Inc-Klitsche ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.127.448 von Merrill am 12.12.06 16:04:14Welche xx-Pressemitteilungen, ich kenne nur eine und die kam letzte Woche.

Die anderen waren lediglich Pressestimmen des Herrn Janssen.

Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ob es nun wirklich eine Klitsche ist, ist nicht bekannt.

Die haben auch eine Beteiligung bei Astelcom, ein russisches Unternhemen, dass das Wi-Max und UMTS Netzt dort aufbaut. Klingt auch interessant.

Wir möchten hier bei den Fakten bleiben Merril!!!
Zudem gibt es nicht nur Inc. Klitschen in Deutschland Herr Merill.

Ich würde mal unter A0BLYY gucken, die haben aufgrund ihrer Beteiligung an Biodiesel Produzent GATE, sich zu einer Kursrakete entwickelt!

Na ja aber Rapsöl und Inc. scheint ja bei manchen hier nicht auf Interesse zu stoßen!;)
Was vor allem auf Desinteresse stößt sind Firmen ohne Bilanz!
Denn eine Bilanz können sogar viele Klitschen und Saftläden vorweisen.
Hallo die Herren,

hoffentlich gelingt es weiterhin hier einen einigermassen sachlichen Dialog zu behalten.

Hat mittlerweile jemand mal etwas herausfinden können bzgl. des anfallenden Rapskuchens? Kann man den auch verkaufen? Wenn ja, wie und wo und zu welchen Preisen denn?

Ausserdem bin ich mal gespannt, wieviel GHI für die Beteiligung an der neuen GmbH (45%) gezahlt hat. Vor allem womit, Cash (wieviel haben die denn in der Kasse?) oder shares (wieviele denn dann?)

Es bleiben Fragen über Fragen.

@Inc-Klitschen, damit wäre ich vorsichtig. Nicht automatisch ist eine Firma schlecht, wenn sie den Weg des geringsten Widerstands bei der Börsenzulassung geht. Auch wenn es hier sehr viele Beispiele gibt, wo man nur den Kopf schüttelt. Dennoch kann ja jeder selbst überlegen, ob und wo er investiert. Und gehandelt werden die Aktien ja immerhin.

Allerdings sage ich strikt, no facts - no deal.

gruss
Sundowner
Hab mal in der Bäckerei nebenan gefragt.
Rapskuchen ist out, Erdbeer- und Zwetschgenkuchen waren die Renner der Saison. :rolleyes:

Das Problem mit Goldfish Holding wird sich auch mit sogenannten facts nicht mehr lösen lassen.
Wenn die Aktionäre so lange im Dunkeln gelassen werden, dann ist auch in Zukunft jederzeit damit zu rechnen, daß jemand das Licht ausknipst. :(
@Goldfischfan - äh Kingbanfan:

Auch wenn du dich extra und ausschließlich für dieses thread über
die faktenfreie Goldfischklitsche angemeldet hast:

So naiv zu glauben, das die Veröffentlichungen lediglich
"Pressestimmen des Herrn Janssen" waren, kann man nicht sein.

Goldfischchen-Vorstand Jannssen gab x-Meldungen zu x-Themen raus.
Die wirklich wichtigen Bilanzzahlen erhalten Nachfrager
jedoch trotz xx-facher Aufforderungen nicht.
Rapskuchen fressen auch nur Kühe, den Bauern ist die Tonne c.a. 150 € Wert. Dieser Preis orientiert sich am Weizen- und Sojapreis indem der Futterwert verglichen wird.

http://www.ufop.de/2173.php

Das Verhältnis bei der Raosweiterverarbeitung ist 40% Öl und 60% Kuchen :lick:.

Den Rapskuchen in der Umsatzkalkulation zu unterschlagen wäre also fatal!!!
Wir dürfen bei der Umsatz- und Ertragskalkulation auch die Erlöse aus
- heißer Luft-Verkäufen
- Pressewirbel
- und Unmengen an Ankündigungen nicht vergessen.

Ausserdem muss man bei der Wertermittlung die Zukunftserträge diskontiert mit einkalkulieren.
Heraus kommt sicherlich ein Wert im zweistelligen Milliardenbereich .....

Und das besonders erstaunliche:
All dies mit nur 25.000 € Grundkapital der KasGer Pflanzenöl GmbH .......


Ein Schelm, der´Umsatzprognosen für eine solche Miniklitsche aufstellt .........
Goldfish Holdings erneut in der Presse:

http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=138083
http://www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=38254844

Ich denke man kann davon ausgehen, dass bei solcher Medienpräsenz Goldfish keine Nullnummer ist. Kein Unternhemn das aufgrund von falschen Nachrichten Käufer für ihre Aktie gewinnen möchte würde sich so stark mit Nachrichten in die Öffentlichkeit stellen. Dsa geht nun wirklich nur wenn man mit seinen Geschäften auch verftraglich abgesichert ist. Wir können also die heiße Luft aus unserer Umsatzkalkulation wieder heraus nehmen!

Sogar schon erste Transporte von Pfalnzenöl soll es gegeben haben, was beweißt das es wirklich funktioniert, das Geschäft.

Halten wir eines fest. Goldfish bringt hervorragende Nachrichten und der Kurs steigt!

- Überlegst du noch oder verdienst du schon!? -:cool:
@Goldfischfan - äh Kingbanfan:

Wäre dein Billigpushing nicht so offensichtlich, würde ich etwas dagegen unternehmen.

Warum soll denn aufgrund der "Medienpräsenz Goldfish keine Nullnummer" sein ?

Schau dir mal die hunderten Pressemitteilungen und Medienpräsenz der beiden anderen "Nullnummern"
- Aqua Society
und
- Cobracrest an.

Wer von deren "Medienpräsenz" auf die Aktienkursentwicklung spekuliert hat,
hat 99 Prozent seines Vermögens verloren.

Tatsache ist:
Goldfish schickt zwar fleissig Pressemitteilungen raus und lässt Artikelchen platieren,
Bilanzen rückt er aber trotz xx-facher Aufforderungen nicht raus.
Der Kurs steigt und das freut doch!

Wen haben Sie denn aufgefordert? Kennen Sie das Unternehmen persönlich, oder aus näheren Kreisen?


Ich bin verblüft darüber wie wehement Sie sich über meine Postings beschweren.

Wenn Ihnen das Unternehmen nicht zusagt warum beteiligen sie sich so aktiv an unserer Diskussion?
Mir ist es außerdem nicht wichtig wie viel Medienpräsenz ein Unternehmen hat sondern, was das Unternehmen vor hat, bzw. in welchen Geschäftsberteichen es sich engagiert, vergleiche dies mit der Bewertung am Aktienmarkt und freue mich wenn man ich mal was interessantes entdecke!

lassen sie ihren Frust:mad: doch woanders ab Mr. Merrill :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.203.582 von Kingbanfan am 15.12.06 13:49:47Hallo Merrill, hallo Kingbanfan!

Das scheint ja so langsam in eine kleine Privatfehde zwischen euch beiden auszuarten... Fast schon amüsant! :laugh:

Merrill bezeichnet Kangbanfan als Billigpusher, weil er seine positive Haltung gegenüber einer Firma zum Ausdruck bringt und auf News verweist. Gleichzeitig steigt der Kurs der Goldfish Holdings, Inc. seit ein paar Wochen kontinuierlich und stark an...

Also dieser Kingbanfan muss schon einen großen Einfluss auf manche Menschen haben, wenn seine Worte genügen, um eine Aktie nach oben zu drücken ;) (Muss ein wahrer Guru sein...)

Merrill würde sogar was dagegen unternehmen, wenn es nicht so offensichtlich wäre (Verstehe ich allerdings nicht ganz. Unternimmt man nicht normal etwas, WENN es offensichtlich ist???) aber ich frage mich was das sein könnte... Vielleicht Goldfish Aktien kaufen??? :eek: Dann solltest Du Dich möglicherweise beeilen.

Also, solange der Kurs steigt kann man dem Kingbanfan doch nicht wirklich viel vorwerfen! Momentan wird er doch eher bestätigt, als widerlegt... Vielleicht hat er ja wirklich mal die eine aus 100 Aktien herausgepickt, die läuft. Und ich freu mich darüber, denn schließlich bin ich dabei :D

Positiv denken, Merrill!!! Und vielleicht erhälst Du ja Deine Bilanzen wenn Du nicht xx Anfragen startest, sondern xxx!

Gruß,
Yean
Sogar schon erste Transporte von Pfalnzenöl soll es gegeben haben

Das mach ich auch immer! Vom Pennymarkt bis in meinen Küchenschrank! :cool:

Andersherum wird ein Schuh daraus:
Nichtmal Transporte von Pflanzenöl konnten verbindlich bestätigt werden! :(

Dabei ist der Unterschied zwischen der Aussage von kingbanfan und meiner Aussage nur ein Bißchen heiße Luft. :rolleyes:
Nun mal ganz genrell:


Man muss sich schon entscheiden, glaubt man diesem Unternehmen und ihren Nachrichten oder nicht.

Nicht dran zu glauben hat die Peformance des Depots in den letzten Tagen ganz gewiss nicht verbessert.


Hier scheinen schon einige auf die Nase gefallen zu sein!


Wer sich von der Cobra beißen lässt und im Aqua ersäuft der wird sich schwer tun ein Goldfish zu werden ...


ha: 1,95 in Frankfurt :D
Welche Nachrichten ????
Also ehrlich?! :laugh:

Es soll ja schon mancher wegen einer Bananenschale auf die Nase gefallen sein, im festen Glauben daran, daß es schon nicht so glitschig sein wird.
Aber mit Pflanzenöl wär ich da ganz vorsichtig!
Was soll man von Neuangemeldeten halten,
die nur & ausschließlich zu superdubiosen
amerikanischen Inc.-Klitschen posten:

Benutzername: Yean
Registriert seit: 06.12.2006 [ seit 9 Tagen ]
Erstellte Antworten: 5


Benutzername: Kingbanfan
Registriert seit: 06.12.2006 [ANMERKUNG: Welch Riesenzufall:
Am gleichen Tag wie YEAN angemeldet ......
)
Erstellte Antworten: 17


Tatsache ist:
Goldfish schickt zwar fleissig Pressemitteilungen raus und lässt Artikelchen platzieren,
Bilanzen rücken die aber trotz xx-facher Aufforderungen seit Jahren nicht raus.
Warum wohl die bewusste Intransparenz .........
Ich bekam einen lustigen Hinweis mit der Überschrift:
"Der Goldfish stinkt vom Kopf her ...."

"Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat dem Vermögensverwalter
Jacob Adelmann das Geschäft untersagt und die Abwicklung angeordnet.
Die beiden Verantwortlichen Holger Boergmann und Frank Suckfüll
hatten ohne die erforderliche Konzession gearbeitet. "

http://d-i-a-s.serveftp.org/presse//1159518413.pdf

Zur Verdeutlichung
Frank Suckfüll war und ist ausweislich von OPEN BC noch CFO bei unser Goldfish/Holdingsklitsche.

http://www.wertpapier-analysten.de/wyttohomepage/welcome.php…
view=emissionen&category=aktien&detail=wyttoaktien%23494" target="_blank" rel="nofollow">http://www.wertpapier-analysten.de/wyttohomepage/welcome.php…
view=emissionen&category=aktien&detail=wyttoaktien%23494

Goldfish Vorstand Tobias Janssen ist zwar noch jung, weist aber mit seiner Taetigkeit fuer
die "New York Broker Deutschland AG" nach, das ihm unserioese und seltsame AGs gut bekannt sind.
Ich kann Interessenten nur waermstens die HV Berichte der New York Broker Deutschland AG ans Herz legen,
sollte jemand noch Zweifel an der Unseriositaet des Unternehmens und handelnden Personen haben ........
Oh oh Merrill, wenn du damit man nicht auf die Nase fällst!
Hauptsache nicht auf den Kopf gefallen!

Wieso sollte Merill mit einem Mehr an Information auf die Nase fallen? :confused:

Lieber in einem Meer von Informationen baden,
als mit einem Goldfisch baden gehen! :eek:
„Es ist besser ungefähr recht zu haben, als sich tödlich zu irren.“

Warren Buffet
@Spreadysteady:

Vielen Dank für die Hinweise.
Du bist ja ein sehr glaubwürdiger Boardteilnehmer ........

Benutzername: Spreadysteady
Erstellte Antworten: 4 (alle in diesem thread ...)
@ spreadysteady

„Es ist besser die ganze Zeit Recht zu haben, als sich täglich zu irren.“
honigbaer

Wenn es beim Zusammentreffen von Mensch und Goldfisch zu einem tödlichen Irrtum kommt,
dann beißt meistens der Goldfisch ins Gras!
Trotzdem hab ich keine Lust, baden zu gehen! :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.273.933 von Merrill am 18.12.06 12:45:08Hallo Merrill,

wenn ich mir Zahl und (vor allem ) Thema vieler Deiner WO-Beiträge ansehe, kann ich mir denken, wo Deine Interessen liegen (§ => $). Du scheinst das ja schon hauptberuflich zu machen! Ich glaube, man sollte den Inhalt Deiner Beiträge sehr vorsichtig betrachten und mal zwischen den Zeilen lesen...

Gruß,
Yean
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.275.397 von Yean am 18.12.06 13:55:14Ein Schelm, der Übles dabei denkt .....
Benutzername: Yean
Registriert seit: 06.12.2006 [ seit 12 Tagen ]
Erstellte Antworten: 7 (alle nur zur intransparenten Goldfish-Klitsche)

Soviel zu seiner (Un-) Glaubwürdigkeit ........
@ Yean @ spreadysteady

Was hier läuft, das kann ich mir an den fünf Krallen einer Pfote abzählen.

Mit eurem Debütanten-User-Club mit 11 Postings könnt ihr nichtmal einem Greenhorn einen Floh ins Ohr setzen.

Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe! :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.276.082 von Merrill am 18.12.06 14:27:23@Merrill: Nicht gleich anfangen zu weinen, nur weil jemand hinterfragt, was die Intention Deiner Beiträge ist. ;)
Du bist ja ein sehr glaubwürdiger Boardteilnehmer:

Bonussparer haben Anspruch auf tausende € Nachzahlung
Autor: Merrill

WARNUNG: Genesys Wind AG
Autor: Merrill

Bonussparer haben Anspruch auf tausende € Nachzahlung
Autor: Merrill

M-Tech im Visier der Staatsanwälte
Autor: Merrill


beitraäge über merrill von anderen:

Avatar #4 von borussia09 Benutzerinfo Nachricht an Benutzer Beiträge des Benutzers ausblenden 01.09.05 07:42:36 Beitrag Nr.:

merrill:
erkenne ich da mal eine pos. einschätzung von dir?
sonst lese ich überwiegend neg. statements von dir.

pos Einschätzung zu Umwelt-Aktie

Avatar #3 von feuerfalk Benutzerinfo Nachricht an Benutzer Beiträge des Benutzers ausblenden 03.08.05 17:52:01 Beitrag

@Merrill
sachma kriegste Geld dafür?

und so neu sind die Meldungen manchmal auch nicht.

Meldung von heute bei ecoreporter.de
http://www.ecoreporter.de/index.php?action=,97,,,121,,,119_n…
aber den Inhalt wurde schon am 25.07 bei www.comdirekt.de als adhoc veröffentlicht.?

mal wieder Umwelt-Aktien und ecoreporter im Spiel


Hauptaugenmerk vom Merrill:

-www.ecopreporter.de zu erwähnene und Umwelta-Aktien zu pushen

-oder Unternehmen schlecht zureden


Ich galube Merrill ist einfach nur ein guter Mensch und möchte uns alle warnen, vor den bösen Aktiengesellscahften die unser Geld verschlingen, das wir ja alles so betrügerisch täuschend investiert haben!:laugh:

Ich lach mich kaputt, das dir überhaupt noch einer zuhört Merrill, aber du hast dir ja den Honigbaer angelacht!
Hauptaugenmerk von
Benutzername: Spreadysteady
Erstellte Antworten: 5 (alle zur intransparenten Goldfishklitsche ...)


Benutzername: Merrill
Registriert seit: vor April 1999 [ seit 13.501 Tagen ]
Erstellte Antworten: 4146


Ich schreibe AGs nicht "schlecht" - ich poste nur überproportional
häufig über schlecht geführte AGs.

Nach meiner eigenen Recherche habe ich über mittlerweile zu weit über 100 AGs
negativ geschrieben, die inzwischen auch insolvent sind.
Selbstverständlich liege auch ich bei ca. 1 von 10 Fällen schief, wie bei der
Essanelle oder der Pfleiderer AG, die den Turnaround trotz Überschuldung geschafft haben.

in den letzten Monaten lag ich mit meinen negativen Einschätzungen zu folgenden Aktien goldrichtig:
Rothmann, Albis, Solar2, SAG, Plambeck, Unit Energy, VAP, Stratega, Reinecke etcetcetc.
Ja vollkommen richtig Merrill bei 1/10 liegts du falsch:

1. Rothmann
2. Albis
3. Solar2
4. SAG
5. Plambeck
6. Unit Energy
7. VAP
8. Stratega
9. Reinecke
10.Goldfish Holdings

Nach eigegen Angaben lag Merrill bei den Unternhemen 1.-9. goldrichitg mit seiner negativen Prognose. Laut seiner eigenst geführetn Statistik sind 1 von 10 Prognosen falsch.


Vielen Dank Merrill das du es nun selber bestätigt hast!:keks:
Bei schlecht geführten AGs darf man sich nicht wundern, wenn plötzlich die Bären aufkreuzen, die brauchen keine Extraeinladung.
Ne die kommt wahrscheinlcih von Merrill! Dann hat man ja wen zum mitdisktuieren :laugh:
@ Spreadysteady
Ich muß Dich leider enttäuschen, ich hab keine einzige Einladung zum Mitdiskutieren in diesem Thread bekommen.
Das kommt eben davon, wenn man in Börsenheftchen mit aufgeklärter Leserschaft Erwähnung findet! :rolleyes:
Dann stromern die aufgeklärten Leser auch hier im Thread rum! :laugh:
Das "Medienbüro Sohn" aus der "Ettighoffer Strasse 26a"
versucht heute wieder einmal einen Beitrag über unsere Goldfisch-Klitsche zu platzieren.

In dem Artikel steht:
Die Bedingungen sind für die Pflanzen einfach optimal", so Janßen gegenüber
der Westdeutschen Zeitung. „Die muss man nur einpflanzen, düngen oder spritzen kann man sich sparen

"15 Hektar lässt seine Holding dort von einem kooperierenden
Landwirt anbauen, 60 000 sollen es in naher Zukunft werden."


Witzig:
1) Seit langer Zeit habe ich nicht mehr so einen Schwachsinn gelesen: "düngen und spritzen kann man sich sparen".

Mir liegen viele Infos vor, das wg. Rapsglanzkäfer massiv und im steigenden
Maße Pflanzenschutzmittel im Rapsanbau angewandt werden.
Auch wird im Rapsanbau auch intensiv gedüngt. Ich kann mich an
Artikel hierzu erinnern:
http://www.bfai.de/fdb-SE,MKT20061122111434,Google.html

Warum
- der Rapskäfer ausgerechnet um die Felder des "kooperierenden Landwirts" in Kasachsan einen Bogen machen sollte,
- und der Raps nur dort zudem ohne Dünger wächst
bleibt mir verschlossen.

2) Der Ertrag von 15 Hektar Rapsanbau aus Kasachsan dürften
nicht einmal die PR-Kosten der Goldfisch-Klitsche decken.
Zumal die Erträge aus 15 Hektar erst in einem halben Jahr anfallen dürften ....
Hoffentlich haben es auch alle gehört Warnung von Merrill! :D

ich lache mich kaputt, seit langer zeit nicht mehr so nen schwachsinn gelesen...

Gruß an Merrill
Und die Tour von Merrill geht weiter, Anleger werden in Angst und schrecken versetzt. Auf den Rücken der Unternhem lässt sich dieser An.... aus D......... über die Unternehmen aus, und redet Geschäftskozepte kaputt. Vermutet hinter jeder Pressemitteilung ein arglistigen Versuch der Unternhemen ihren Kurs zu pushen obwohle er keien Beweise hat und sowieso nichts in der Hand. Ich würde so etwas rufschädigung nennen, aber die rechtlcihen Konsequenzen, wird er sicherlch auch am besten kennen.:cool:

Obwohl er doch gestern selber zugegeben hat, dass dieser "negativ Tipp" falsch ist! Aber natürlich schweigt er dazu, im guten Wissen seiner in Angst und Schrecken verstezten Kunden, dass diese es sowieso schon wieder vergessen haben.
Ja ängstliche Kunden sind halt leichte Beute!

Zitat:
Merrill
Selbstverständlich liege auch ich bei ca. 1 von 10 Fällen schief, wie bei der
Essanelle oder der Pfleiderer AG, die den Turnaround trotz Überschuldung geschafft haben.

in den letzten Monaten lag ich mit meinen negativen Einschätzungen zu folgenden Aktien goldrichtig:
Rothmann, Albis, Solar2, SAG, Plambeck, Unit Energy, VAP, Stratega, Reinecke etcetcetc.

Antwort: Spreadysteady
Ja vollkommen richtig Merrill bei 1/10 liegts du falsch:

1. Rothmann
2. Albis
3. Solar2
4. SAG
5. Plambeck
6. Unit Energy
7. VAP
8. Stratega
9. Reinecke
10.Goldfish Holdings

Nach eigegen Angaben lag Merrill bei den Unternhemen 1.-9. goldrichitg mit seiner negativen Prognose. Laut seiner eigenst geführetn Statistik sind 1 von 10 Prognosen falsch.


Vielen Dank Merrill das du es nun selber bestätigt hast!Keks


Fortsetzung folgt!!!;)
@Spreadysteady:

Da du hier neu im Board bist: Ein kleiner Hinweis auf die Boardregeln.

2. Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, rechtsradikale Inhalte etc. sind zu unterlassen.

4. Der Missbrauch des Brokerboards als Werbefläche für Webseiten oder Diensten ist nicht gestattet.




Da du dich nur&auschließlich mit dieser Klitsche beschäftigst:
Wie hoch schätzt du den ERtrag aus "15 Hektar Rapsanbau in Kasachsan" ?
Danke das Sie mich nochmals auf die Boardregeln aufmerksam gemacht haben. Vor allem mit meinen sexuellen Anspielungen werde ich mich in nächster Zeit zurückhalten. Auch als Werbefläche für mein Ego werde ich das Board nun nicht mehr benutzen!:laugh:

hier was man daraus gewinnen kann aus den 15h:
http://www.biosicherheit.de/de/raps/landwirtschaft/50.doku.h…


http://www.pr-inside.com/de/borat-ist-nicht-kasachstan-zent-…
...vier Rapsmühlen in Betrieb genommen und bauen im nächsten Jahr auf 15.000 Hektar Raps an. Das wird dann sukzessive auf 60.000 Hektar ausgeweitet', so Janßen.

hm bauen die nun auf 15h oder 15000h nächstes Jahr an!?
Inzwischen kommt der Debütanten-User-Club schon auf 18 Postings, also pro Hektar mehr als ein Posting hier im Board! :laugh:

Viel mehr wird der Ertrag nicht sein, fürchte ich!
Irgenwer hat neue Goldfish-Threads aufgemacht, dabei ist hier der Hauptthread.

outperformer100 schrieb dort
Ich schaetze der Kursverfall hatte ebenfalls "nix mit dieser Aktie zu tun".
Daher auch ein Kursanstieg ohne Nachrichten.


So ungefähr!
Jetzt wird drauf spekuliert, daß einige das traurige Schauspiel schon vergessen haben und trotzdem aufspringen. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.082.401 von honigbaer am 01.05.07 16:53:54So richtig traurig wird es hoffentlich für denjenigen:cool:, der sich vielleicht ja doch mal irgendwann komplett "glattstellen" muß.:cry:
Mir tut jeder leid, der hier Geld verloren hat.
Obwohl ... wer ohne die Bilanz gesehen zu haben investiert ... der muß einem nicht unbedingt leid tun.
Größere Stückzahlen zu verkaufen, das wird jedenfalls kaum möglich sein, sonst ist der Kurs gleich wieder unten.
Ich habe wohl das erste Mal vor 3 oder 4 Jahren versucht, Details
zur der extrem intransparenten "Goldfisch-Holdings" zu finden.

Seitdem habe ich x-Mal vergeblich den Geschäftsbericht angefordert,
war hierzu sogar - vergeblich Kleinstaktionär (mit einer Stimme).
Gebracht hat dies alles nichts.
Ich habe auch niemals eine Hauptversammlungs-Einladung erhalten.

Schaut man sich das Buröchen ("Büro" wäre zu hoch gegriffen) in Düsseldorf an,
hat man den Eindruck eines 1,5-3 Mann-Ladens.

Bei Going-Public fand ich zumindest die Aktienzahl von 6 Mio
AKtien, was eine extrem hohe Bewertung von über 24 Mio € ergäbe.


Selbst die Sektretärin nannte mir nicht einmal die Aktienzahl.
Auf der Homepage ist zwar eine Investor RElations-Rubri, die jedoch fast inhaltsleer ist.

Ich habe unter der Emailadresse noch niemals eine Antwort erhalten.

Die Pressemitteilungen sind jeweils extrem ungenau.
Das einzig genannte konkrete Unternehmen "KasGer Pflanzenöl GmbH", das angeblich 60.000 ha in Kasachstan besitzt,
weisst laut Handelsregister jedoch ein minimales Grundkapital aus.

Vorstand Tobias Janssen war früher bei New York Broker Deutschland AG,
die bei GSC Resaerch unter CAUTION gefuehrt wird.
Ein ebenfalls extrem intransparenter, insolventer Laden, bei dem
die Aktionaere letzlich alles verloren haben.

Ansonsten zur Privatplatzierung des Ladens .....
http://www.wertpapier-analysten.de/wyttohomepage/welcome.php…
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.093.699 von honigbaer am 02.05.07 13:29:40Dass Du mich nicht missverstehst:

Ich meine, dass weder der Kursfall, noch der "derzeitige" -anstieg etwas mit fehlender Bilanz oder Transparenz zu tun haben.

Ursächlich fuer das Geschehen halte ich massive Aktivitäten von shortsellern.

Ursächlich für den Kursanstieg, die Einzel- und Tagesvolumina der letzten Wochen halte ich größtenteils für "Eindeckungskäufe", die noch andauern mögen. Vielleicht erst die Spitze des Eisberges sind.

Verkaufen würde ihnen nur in die Hände spielen.
Je dubioser und intransparenter die Klitsche,
desto mehr seltsame Board-Neulinge tauchen auf.
Und die posten - welch Überraschung - immer & ausschließlich
& extrem positiv zu diesen Seltsamfirmen:


Benutzername: outperformer100
Registriert seit: 03.02.2007 [ seit 88 Tagen ]
Benutzer ist momentan: Offline seit dem 02.05.2007
Erstellte Antworten: 3

Threadtitel Postings Ansicht Letzte Antwort
Goldfish Holdings - eine neue Goldgrube?? Autor: CDAXKing Forum: Nebenwerte Deutschland 127 02.05.07 15:55:14
Goldfish Holding - Gold mit goldenem Raps! Autor: Coupechen Forum: Biotech


"Shortseller" angesichts lächerlicher Aktienumsätze dieser total
intransparenten Seltsam-AG ist doch ein Witz dritter Potenz ....
intransparent - durchaus;

ausschliesslich zu goldfish - wohl auch die 88 tage;

laecherliche aktienumsaetze - von 6,30,- auf 0,67,- - wohl kaum.
Was ist das denn für ein Gestammel ?
6 , 30 , minus auf 0 ?
88 Tage geübt und dann sowas !
Fuer Dich noch mal in Prosa:

von 6,30 Euro auf 0,67 Cent "Gedankenstrich" wohl kaum.

Ausschliesslich zu Goldfish - wohl auch die naechsten 88 Tage.
Ohne Kommentar:

Goldfish Holdings, Inc. / Joint Venture/Kooperation

07.05.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Düsseldorf, den 7. Mai 2007 - Das aufstrebende
Telekommunikationsunternehmen OJSC ASTELCOM positioniert sich auf dem
Mobilfunk- und Breitband- Telekommunikationsmarkt in Russland. Die
Düsseldorfer Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft Goldfish Holdings Inc.
wird ASTELCOM bei der Umsetzung der Geschäftsstrategie begleiten.

OJSC ASTELCOM bereitet sich auf den Start ihres operativen Geschäfts in
Russland vor. Begleitet wird das innovative Telekommunikationsunternehmen
von der Goldfish Holdings Inc. Das Beratungs- und Beteiligungsunternehmen
engagiert sich bereits seit dem Kauf eines Unternehmensanteils im
vergangenem Jahr bei ASTELCOM.

'Wir sind davon überzeugt, dass sich ASTELCOM am russischen Markt sehr gut
positionieren wird', sagte Viktor Kazakov, General-Direktor der ASTELCOM.
Das Unternehmen verfüge über innovative Systeme im Aufbau von
Funkdatennetzen, die in Kooperation mit namhaften russischen Luft- und
Raumfahrtunternehmen sowie mit SIEMENS entwickelt und erprobt worden sei.'
'Nach dem Abschluss der Technologieprojekte in Vorbereitung des
kommerziellen Geschäfts steht unsere Gesellschaft an einem entscheidenden
Punkt und muss sich nun geschickt ausrichten', erklärte Kazakov. 'Daher
haben wir einen Auftrag an die Goldfish Holdings Inc. zur Begleitung dieses
Prozesses erteilt. Es ist unser Ziel, ASTELCOM optimal bei den Technologie-
und Endkundengeschäften auf die Kooperation mit strategischen Investoren
vorzubereiten. Tobias Janßen von der Goldfish Holdings, Inc. bringt dafür
das richtige Rüstzeug und die nötige Expertise mit.'

Über Goldfish Holdings Inc.
Die Gesellschaft. wurde 2002 als globale Venture-Management-Organisation
von Tobias Janßen gegründet und besitzt weltweite Beteiligungen in den
Bereichen alternative Energien, Biotechnologie und Technologie. Darüber
hinaus bietet Goldfish umfassende Beratungsleistungen für Neugründungen und
Unternehmen in Schwellenmärkten an. Weitere Informationen über die Goldfish
Holdings finden sich im Internet unter http://www.goldfish-holdings.com.
Das Düsseldorfer Unternehmen ist an der Frankfurter Börse und im Xetra
notiert. ISIN: USU3823M2062 .

Über OJSC Astelcom
OJSC ASTELCOM ist ein neuer Teilnehmer am russischen
Telekommunikationsmarkt und hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb
von kabellosen Breitbandnetzen, wie WiMAX (kabelloses DSL) und UMTS
(Mobilfunk der 3. Generation) spezialisiert. ASTELCOM bringt innovative
Technologie zum Einsatz. So wurde in Kooperation mit der SIEMENS AG und
russischen Unternehmen der Luft- und Raumfahrt eine hochfliegende
Telekommunikationsplattform entwickelt. Diese erlaubt es der
Mobilfunkgesellschaft, eine Region von der Größe der Schweiz aus der Höhe
von 16 Kilometern mit Mobilfunkdiensten und Internet abzudecken. Die
Entwicklung von 'High Altitude Platforms' (HAP) werden in der EU, Japan und
USA vorangetrieben. Das Programm der ASTELCOM in Russland nimmt dabei eine
führende Rolle ein. Weitere Informationen finden sich im Netz unter
http://www.astelcom.ru.



Goldfish Holdings, Inc.
Benrather Schloßallee 121
40597 Düsseldorf
Tel.: 0211/770 58 6-0
Fax : 0211/770 58 6-11
E-Mail: Info@goldfish-holdings.com


DGAP 07.05.2007
---------------------------------------------------------------------------
Und was soll das bringen?
Wo sind die Synergien von Rapsöl und Telefonberatung?
Wo ist mal eine Bilanz, aus der man ersehen könnte, was bei Goldfish überhaupt los ist? :look::(
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.211.949 von honigbaer am 08.05.07 14:28:27@honigbaer

Genau aus dem Grunde meine Anmerkung "Ohne Kommentar".

Es fehlen mal wieder jegliche Aussichten bezüglich verwertbarer Zahlen des Unternehmens.
Es scheint ja sogar so schlecht zu gehen, dass man nicht einmal die Kontaktdaten auf der Webseite aktualisieren kann. Hat sich ja schon vor einiger Zeit geändert.

We wait and we wonder.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.212.832 von sundowner am 08.05.07 15:11:10Raps in Kasachstan, Dutzende Seltsam-Presseemitteilungen über Gott&die Welt-Themen
und ansonsten ein riesiges Loch, wo sonst konkrete Informationen sind - fertig ist die Goldfish-Holding.

Ich bemühe mich seit ca. 3-4 Jahren, einmal irgendwelche konkrete Zahlen
dieser total intransparenten Seltsamfirma in Erfahrung zu bringen.

Das Grundkapital müsste im Bereich von 0,x bis 1,x Mio € liegen,
sofern es keine seltsame Sachwerteinlage-Kapitalerhöhung gab)
Die aktuelle Bewertung liegt bei atemberaubenden 24 Mio.
Das hat doch glatt Cobracrest und Aqua Society-Niveau.
Ähnlich ""seriös"" halte ich das Unternehmen auch.

Der Vorstand hat eine Sparkasse-Lehre:
http://www.wertpapier-analysten.de/wyttohomepage/welcome.php…

Dann war er 5 Jahre (Zitat) "Aktienhändler zur New York Broker Deutschland AG".
Zur Erinnerung: Die "New York Broker Deutschland AG" war eine äusserst unseriöse Seltsamfirma,
die über Telefon Aktien von anderen Seltsamfirmen zu extrem hohen Preise armen ColdCalling-Menschen andrehte.
Was in diesem Zusammenhang ""Aktienhändler" bedeutet, kann man sich denken ......

Wer weitere Infos zu der Firma sucht, findet die bei GSC-Research:
http://www.gsc-research.de/gsc/datenbank/datenbank/index.htm…
Ah ja, hier wird also nicht geshortet...

Waren ja nur wieder laecherliche Aktienumsaetze heute.

Und langsam frage ich mich, ob Euere hysterische Abwertung der Aktie nicht Methode hat.

freu mich ueber jedes posting, welches den Kursverlauf erklaert...
@short-selling,

das ist doch wohl eindeutig das dümmste was man"n" dazu sagen kann.

Niemand hier in der Öffentlichkeit kann mit Fakten über die "Goldfish-Holding" aufwarten. Bewertungstechnisch gibt es also höchstens für Insider Informationen, die der Markt nicht hat.

Also, wenn hier jemand shorten "sollte", dann sind es Insider.
Und ob das so legitim ist, sei dahingestellt.

Sollten es Verkäufe des Marktes sein, wäre das nur verständlich. Denn wer evtl. in den letzten Monaten gut "eingekauft hat" (ich bin nicht investiert, schon mal zur Vorbeugung irgendwelcher Statements)wäre bei dem Kursverlauf ohne irgendwelche Fakten gut daran nun Gewinne mitzunehmen, bzw. Anteile zu diversifizieren.

Außerdem - "sell in may and stay away".

Freue mich auf alle Fakten.
Hätte würde könnte wenn interessiert nicht.
Tatsache ist:

1) Das Unternehmen produziert zwar im Dutzendpack belanglose Pressemitteilungen.

2) Vorstand Janßen hat zwar "nur" eine Sparkassenlehre.
Die Pressemitteilungen gehen aber über Nanotechnologie, Raps, Umweltschutz, Chipherstellung, Telekommunikation etcetcetcetc
Kein Thema, zu dem Ex-DSD-Pressesprecher Sohn ihm nicht eine Pressemitteilung platziert.

3) Umgekehrt proportional ist die Transparenz: Man erhält Null Infos.
Seit Jahren keinen Geschäftsbericht, HV sind Fehlanzeige, selbst die Aktienzahl geben die nicht bekannt.


Goldfish Holdings kopiert 1:1 die Strategie von Aqua Society und Cobracrest:
- Unmengen Belanglos-Pressemitteilungen, das kaum /nichts mit dem operativen Geschäftsrealitäten zu tun hat.
- Operativ extrem intransparent.
Auf die beiden ist Verlass - prompt sind sundowner und Merrill wieder am arbeitsteilig Set.

Beide nicht investiert, aber jedesmal ganz elektrisch und sowas von zur Stelle, wenn es darum geht interessierte Anfragen/Diskussionen vehement im Keim zu ersticken (als Pushing zu outen) und die Goldfishaktie, sowie dort handelnde Personen, zu diskreditieren.

Aber der Reihe nach:

In Tagen relativ geringer Volumen erscheint am 07.05.2007 eine Mitteilung der/ueber die Fa. OJSC Astelcom.
Welche hier natuerlich auch wieser zum Anlass genommen wurde, um Kompetenz, Modell, Serioesitaet der Fa. Goldfish anzuzweifeln.
Zwei Tage spaeter, am 09.02.2007, werden uebr 60.000 St. Goldfish-Aktien gehandelt.

Der Eine haelt den urploetzlichen, fuer Goldfishaktien erdrutschartigen, Handel/Verkauf von ueber 60.000 St. zu Schleuderpreisen, fuer Verkaeufe des Marktes, oder Insiderverkaeufe.
Aber natuerlich nicht fuer Verkauefe durch shortseller.
Laut seiner Aussage ist das "wohl eindeutig das duemmste was man"n" dazu sagen kann".
Gut gebruellt, wuerde ich an deiner Stelle ja auch so machen.

Der Andere praesentiert,nimmermuede ,wieder und wieder, von ihm bewertete Informationen als Tatsachen.
Und, dass seine Bewertungen permanent zum Nachteil der Goldfishaktie ausfallen ist fuer jeden ersichtlich.

Sind das nun Fehleinschaetzungen oder einseitige Sichtweisen? Nein, es ist die pure Berechnung.

Und das Motiv? Das ist das lustige Raetsel fuers naechste Mal. Jeder kann mitraten - Aufloesung folgt.

Bis dahin, gute Geschaefte. Vielleicht gehts ja heute weiter...
Die Motive von ²outperformer100" dürfte hingegen jedem klar sein:

Benutzername: outperformer100
Registriert seit: 03.02.2007 [ seit 95 Tagen ]
Erstellte Antworten: 7 (alle ausnahmslos zur Goldfish Holdings ...)

Goldfish hat bislang seine Aktien ausnahmslos über einige Gründer und eine ältere Privatplatzierung veräussert.
Die gehandelten 60.000 Aktien dürften also von Altaktionären stammen.

Die Strategie der Goldfish Holdings sieht der der Aqua Society und Cobracrest extrem ähnlich.
Würde mich nicht wundern, wenn wir bald von Extrem-SeltsamNewslettern Aktienkaufempfehlungen für diese total intransparente Klitsche sehen können.
Und ich gehe jede Wette ein: Umsonst werden diese Kaufemphehlungen nicht abgedruckt ...............
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.244.628 von outperformer100 am 10.05.07 09:28:03Ausnahmsweise eine Antwort,

lesen Sie mal all meine Postings zu dieser Aktie/Firma.

Darf man heute nicht mehr nach Fakten fragen?

Hier noch mal die wichtigsten Fragen, die sehr wohl legitim sind:

Warum gibt es nirgends Filings, Sheets mit comparable figures des Unternehmens? (Ausrede Marktsegment lass ich nicht gelten, wer Aktionäre hat sollte veröffentlichen oder nur mit eigenem Geld arbeiten)

Wenn ich eine Firma "hätte", wäre ich schon daran gelegen, dass meine Anschrift und Kontaktdaten korrekt veröffentlicht (www.goldfish-holdings.com Stand 09.05.2007 falsche deutsche Anschrift, Vergleich Pressemitteilung vom 07.05.2007) werden, oder?

Warum stellt man nicht die wesentlichen Aktionäre öffentlich vor?
Warum werden die Vorgehensweisen (Aktientausch, Aktienkauf, Anteilskauf, Beteiligung gegen Beratungsleistung etc. ) bei den bereits "eingegangenen" Beteiligungen nicht erklärt?

Oder wurden alle Beteiligungen der Fa. Goldfish-Holdings geschenkt?

Wer macht was in der Firma? Namen, Positionen, Vitae?


Misserfolge in der Vergangenheit einer Person sehe ich wie die Amerikaner - wer daraus gelernt hat ist eher für neue Aufgaben geeignet als jemand der gar nix vom realen Business kennt.
Daher interessiert mich null komma nix was Herr Janssen vorher gemacht hat, eher sehe ich es als Pluspunkt. Daher haben hier diese Art von versuchten Diskriminierungen nix zu suchen, meine ich.

Also bleiben wir einfach bei den Fakten,
mein Interesse ist allein, ob so eine Story und Vorgehensweise in der Form in Deutschland funktionieren kann. Das meine ich nicht ironisch oder abwertend, sondern prüfend und fragend.

Wenn trotz all den berechtigten Fragen es Gründe gibt, die diese Vorgehensweise rechtfertigen und den Erfolg des Unternehemens in Zukunft gewährleisten, dann sind doch alle Beteiligten zufrieden.
Nur sollte man dann eine solche Vorgehensweise auch kommunizieren.

Aber man wird doch mal fragen dürfen, keine Antworten wie bislang sind dann aber ein berechtigter Grund Kritik üben zu dürfen.

Das war mein einziger Exkurs zu dem Thema.
Sachlich können wir gerne mit Fakten und neuen belegbaren Informationen weiterdiskutieren.

Gruß
Sundowner
Will man allen Ernstes mit INTRANSPARENZ als Geschäftsmodell Aktionäre fangen? Sieht ganz so aus.

Ein Interesse, Aufmerksamkeit auf die Firma zu lenken, hat jedenfalls ein Versender von spammails, die gleichen Inhalts sind, wie eine über dgap verbreitete Corporate-News vom 10.5.07 10:00 Uhr
Goldfish Holdings Inc. and Borse Investment AG announce strategic partnership

http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsType=&newsID=76467

Na da scheinen sich zwei mit ähnlichem Geschäftsmodell gefunden zu haben!
Völlig intransparent.
Aber mit dem Schlagwort Biodiesel präsent in jeder mailbox.

Siehe auch die Threads zu Börse Invest Beteiligungs AG WKN 797639.
Thread: Börse Invest VORSICHT

Wie heißen die richtig, Borse Investment AG oder Börse Invest Beteiligungs AG.
Eindeutig zweideutig!
Wann wird man je verstehn?
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.288.510 von honigbaer am 13.05.07 12:04:25Das Handelsregisterverzeichnis GBI kennt keine "Börse Invest Beteiligungs AG" oder "Börse Investment AG ".

Das SPAM-Mail und die Adhoc-Mitteilung hat lediglich die Funktion,
die Aktie der Goldfish-Holding zu pushen.
Woher stammen wohl die Aktien, die aktuell gehandelt werden ?

Wieviele Cent haben die Jungs wohl für die Aktie (einbe-) bezahlt ?
1 - 2 oder gar 5 Cent ..... ?

Ich schätze das Eigenkapital der seit vielen Jahren bewusst extrem intransparenten
(wer eine Bilanz erhält, soll sich melden ...) GOldfish-Klitsche im BEreich von 0,x bis 1,x Mio €.
Die immer wieder erwähnte "KasGer GmbH", die angeblich 60.000 ha "Kernvermögen" besitzt, hat ""seltsamerweise""
nur ein poppeliges Grundkapital und ist ebenfalls ein Kleinunternehmen.
Inzwischen hab ichs im SHAB ausfindig gemacht:
Börse Invest Beteiligungs AG ISIN CH0012802093
Aktien neu: 7'161'350 Inhaberaktien zu CHF 00.10
Das dürfte das sein, was gelistet ist.

Ansonsten stimme ich zu, hier werden Nachrichten ausgeströmt, die Interesse an intransparenten AGs wecken sollen. Wenns jetzt zwei AGs aus dem Ausland sind, ist es umso bedenklicher.

Dann noch gegoogelt: Auf www.ne-na.de liefert der Suchbegriff Goldfish 48 Treffer, das les ich aber nicht alles durch. Vorletzte Meldung ist die Behauptung, daß man den Börse Invest AG Aktionären ein Tauschangebot in Goldfish machen möchte. Hier soll wohl eine Story konstruiert werden.
Zur "Börse Invest" hat unsere GoldfishHolding vor Jahren einmal Aktientausch-Angebot gemacht.

ZUm Börse Invest-Börsengang hatte ich ein Thread in der Art
eröffnet "Börsengänge,die die Welt nicht braucht".
Total intransparent, die Altaktionäre haben voll Kasse gemacht - und (selbst ich als Aktionär)
wurde nie zu einer HV eingeladen, geschweige denn habe ich - trotz
Faxaufforderung - jemals einen GEschäftsbericht erhalten.

Die Krönung war, das ich einmal - nach ABspaltung des Verlags von der Vermögensverwaltung - bei
dem LAden anrief, und man mir dort mitteilte, das man angeblich nicht wüsste,
wo die "Börse Invest" jetzt erreichbar sei ...........

All dies erinnert mich sehr stark an die Goldfish-Bude, dessen Zahlen wohl nur der Vorstand kennt.

Welch kurioser """Zufall""":
Ex-DSD-Pressesprecher "Gunnar Sohn" (www.ne-na.de - wo die 48
Pressemitteilungen nachrecherchierbar sind)
schreibt auch für STRATEGA OST die vielen Dutzend Blabla-
Pressemitteilungen ohne wirklichen Bezug zum operativen Geschäft:
http://www.google.com/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF….

Und der Vermögensverwalter der Börse Invest (für die Goldfish-Holding das Akteintauschangebot abgab) war auch für STRATEGA OST aktiv:
Nach Auffassung des Landgerichts Düsseldorf hat der Geschäftsführer bewußt und somit in sittenwidriger Art und Weise seine eigene Interessenverflechtung mit der Börse Invest AG sowie mit der Stratega-Ost Beteiligungen AG gegenüber dem Anleger verschwiegen
http://www.niedingbarth.de/presse2007/presse_030107.htm

Gunnar Sohn hat für STRATEGA OST, wie für GOLDFISH HOLDINGS, mehrere Dutzend (!) Pressemittielungen verfaßt und platziert,
in denen der Vorstand zu irgendwelchen Themen Stellung nimmt.
Der unmittelbare Unternehmensbezug ist nur marginal - bei Goldfish-Holdings vermute ich sogar, das es keinen gibt,
denn der Miniladen ist sicherlich nicht gleichzeitg im Pharma-,
Umwelt, Biosprit, Nanotechnologiemarkt etc ()!) tätig.

Hauptsache im Gespräch bleiben und Aktivität vortäuschen, ist wohl das Motto.
Alleine die letzten vier Wochen hat das "Medienbüro Sohn " mehrere Pressemitteilungen zu
verschiedenen Themen - welch Zufall - immer mit Nennung der Homepage der "Goldfish-Holdings rausgeschickt:

http://news.google.com/news?hl=de&rlz=1T4ADBS_de___DE213&res…


Auf die Zusendung eines Geschäftsberichtes warte ich jedoch - trotz
rd. ein Dutzend Nachfragen in drei Jahren - immer noch vergeblich.

Warum sind die wohl so intransparent .........
Hier die original Meldung auf der Goldfish-Holdings Webseite:

Zitat:
"GOLDFISH HOLDINGS, INC. ACQUIRES 45% INTEREST IN RAPE OIL PRODUCTION COMPANY, KASGER PFLANZENÖL GMBH.

NEUSS, GERMANY- December 2006: Goldfish Holdings Inc. announces the acquisition of a 45% equity interest in KasGer Pflanzenöl GmbH. This ownership position secures Goldfish's position in the renewable energy sector and continues its mission in growing the alternative energy holdings.
KasGer's majority shareholder is Mr. Warkentin, an established agri-business based in Khazikstan. Mr. Johann Warkentin has been operating his agri business under the 'TOO Sinegorie' name servicing the former Soviet Union countires as well as production and distribution throughout Germany and the EU. Mr. Warkentin will serve as the operating CEO of KasGer, overseeing the day to day production functions of the company. According to Mr. Warkentin, 'With over six months in the planning and structuring of this deal with Goldfish we have been able to enter into this company with the plan, infrastructure and logistics already secured, allowing our dedicated focus to be on the operation and production of rape oil. This is allowing our model to deliver production output in 2007 of over 5,000 metric tones per month.'Rape Oil is trading around Euro 600 per metric ton KasGer's core assets include the rape oil mills and production equipment in addition to the 60,000 hectare crop land.
The biodiesel marketplace is currently in the spotlight with the EU regulating the inclusion of biodiesels in transportation plans and fueling requirements through 2010. In efforts to minimize CO2 emissions, the EU has put into law, requirements of fossil and bio diesel blending targets of 5.75% by 2010. Germany has advanced these requirements enacting a minimum of 4.4% by 2007. According to Mr. Tobias Janssen, CEO of Goldfish Holdings Inc., 'This changing landscape and the legal influences have emerged to drive industry to respond and create real markets for the advancement of alternatives to fossil fuels. This is why Goldfish is dedicated to be a part of the dynamic evolution of energy in the 21st Century and why KasGer is the cornerstone to our efforts in the EU.'. KasGer will be based out of Germany with transportation and storage facilities in Germany and production , mill function and refinery services in Khazikstan.
ABOUT GOLDFISH HOLDINGS, INC.
Established in 2002, Goldfish Holdings is a global Venture Management Organization with holdings across the globe and interests in the alternative energy; biotechnology and technology sectors. In addition to the portfolio companies, Goldfish operates a consulting business working with early stage ventures and emerging markets. If you are interested in learning more about Goldfish Holdings, please visit www.goldfish-holdings.com.
Goldfish Holdings, Inc. is listet in Frankfurt and Xetra. ISIN USU3823M2062
This material is for informational purposes only and should not be construed as an offer or solicitation of an offer to buy or sell securities" Zitat Ende.

Ist es erlaubt mal zu fragen, wie hoch den nun bislang die Produktion und Erlöse aus der Beteiligung in 2007 wie angekündigt waren?
Welche Produktion?
... allowing our model to deliver ...
Welches Model, Heidi Klum, oder wer?
Frage ist doch hier eher, wie modelliere ich mir einen Goldfisch. :rolleyes:
Was soll an Stückzahlen gut sein?
Bei einer weitgehend nachrichtenlosen Gesellschaft würde ich steigenden Börsenumsätzen mit Mißtrauen begegnen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.519.398 von saxx73 am 29.02.08 18:35:43Da hat wohl jemand Geld gebraucht...


Mal abwarten, was die HV im Juni so bringt.

..."und möchte auf der kommenden Hauptversammlung, die im Juni 2008 in New York stattfinden soll, um die Zustimmung der Aktionäre bitten."





http://www.agrarberatung-hessen.de/markt/aktuell/0101_2008q1…
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.527.611 von outperformer100 am 02.03.08 13:40:33Ich habe x-Mal vergeblich Anfragen zum Geschäftsbericht gestellt.
Ich bin sogar "Goldfish"-Aktionär geworden:
Vergeblich - man erfährt keine einzige konkrete Umsatz- oder Ertragszahl.
Goldfish Holdings ist mittlerweile mehrere Jahre an der Börse:
Konkrete Zahlen jedoch totale Fehlanzeige.


Und bei der 45%-Beteiligung "KasGer Pflanzenöl GmbH" meldete sich eine Spedition.
Biodiesel oder Pflanzenöl kann man dort in 2008 nicht mehr kaufen, war die telefonische Antwort.

Das mit der Herbst 2007-Prognose von fast 47 Mio € Umsatz dürfte sich damit erledigt haben ..................
Die KasGer Pflanzenöl GmbH hat ihren Jahresabschluß im ebundesanzeiger veröffentlicht.
Bilanzsumme am 31.12.06 22.749,01 Euro, Verlustvortrag 4.607,22 Euro.
:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.533.017 von Merrill am 03.03.08 12:17:28Handelt es sich um diese Spedition?

www.warkentin-gmbh.de



Also, bei der Rapsölpreisentwicklung an den Warenterminbörsen dieser Welt, sollte die Ernte 2007 ja wohl zumindest "vertraglich" komplett verkauft sein.

http://www.agrarberatung-hessen.de/markt/aktuell/0101_2008q1…
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.570.430 von outperformer100 am 06.03.08 17:32:54"Je dubioser die Aktie, desto mehr "seltsame Boardteilnehmer"
tauchen bei Wallstreet-Online extra für diese Aktien auf"


outperformer100 postet nur und ausschliesslich positiv zu dieser total intransparenten AG.

Umsatz- und Ertragszahlen seit Jahren totale Fehlanzeige.
Geschäftsberichts-Zusendungswünsche wurden selbst Aktionären seit Jahren nicht erfüllt.

Die " KasGer Pflanzenöl GmbH" war im Internet oder telefonisch selbständig nicht auffindbar.
"Die sind hier bei uns ..äh ... " "Mitarbeiter keine"
"nach schlechten Erfahrungen mit Kasachstan erst Mal kein Biodiesel oder Pflanzenöl mehr
"
habe ich das Telefonat mitgeschrieben.

Ich bezweifel sehr, das die " KasGer Pflanzenöl GmbH " nennenswerte Umsätze
erzielt oder erzielt hat, geschweige denn einen Gewinn.

Bezeichnend sind auch die ""Inhalte"" der Rapsöl-Seite bei Waketin:
NULL ........
http://www.warkentin-gmbh.de/69.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.575.721 von Merrill am 07.03.08 10:03:39Ja Merrill, das Board muß unbedingt vor mir gewarnt werden...

Ich sehe durchaus ein paar Dinge (fehlende Zahlen) kritisch, aber auch mal wieder Eure einseitige aufgeregte Berichterstattung.

Und solange ich noch in der Gewinnzone bin, bewahre ich da doch besser mal einen kühlen Kopf und schmeiße nicht alles hin, weil ich bei der u. g. Spedition kein Rapsöl kaufen kann.:confused:

Und die paar Wochen bis zur Hauptversammlung kann ich noch warten.

Denn, wenn auch auch nur annähernd das stimmt, was über/von Goldfish in der letzten Zeit veröffentlicht wurde, dann rappelts im Karton.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.615.112 von outperformer100 am 12.03.08 00:05:46@outperformer100:

Deine extrem positive Nähe zu dieser äusserst,äusserst intransparenten AG ist selbst für taubstumme Blinde nicht zu übersehen ....

"Ein paar Dinge" siehst du "kritisch", wie den """"unwichtigen""""" Umstand,
das diese seit vielen Jahren an der Börse notierte in Düsseldorf ansässige AG bis dato
000000000000000000000000000 Umsatz- oder ERtragszahlen kommuniziert hat.
.

null umsatz - null ertrag

warum kauft jemand diese aktie zu € 2,50 :confused:

ist denn da gar nichts rauszufinden, was mit dem laden los ist?

.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.770.124 von pennyjoe am 31.03.08 19:53:19Wo nichts ist, kann man auch nichts heraus finden ....

Unter der angeblichen Telefonnummer der 45%-Beteiligung "KasGer Pflanzenöl GmbH" meldet sich eine Spedition.
Biodiesel oder Pflanzenöl kann man dort in 2008 nicht mehr kaufen, war die telefonische Antwort.
Es gab Qualitätsprobleme