DAX-0,08 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-2,41 %

WM-Euphorie und soziale Herkunft - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

bei aller Begeisterung für eine Mannschaft, die überwiegend mit Spielern besetzt ist, deren Wurzeln nicht ins eigene Land reichen, ist die größte WM-Euphorie (Begeisterung) gerade in den untersten Schichten des Landes zu bemerken.

Ganz nach dem Motto: nix zum Essen auf dem Tisch, aber Geld haben für Fanartikel ...

Der Grad der Begeisterung für das eigene Team ist umgekehrt proportional zur sozialen Herkunft.

Schade, daß es der Politik nicht gelingen mag, dieses Feuer der Begeisterung in den Herzen seiner Bürger zu entfachen
panem et circenses richtete sich immer vorrangig an den plebs, ist nix neues.
die nahezu ekstatische Euphorie ist ja gradezu ein Psychogramm für den Zustand der deutschen Gesellschaft.

Das fing ja schon bei der Papstwahl an ("wir sind Papst" ) :laugh: und setzt sich bei der WM fort.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.368.106 von broker2204 am 01.07.06 08:16:16Das kann ich in keinster Weise bestätigen. Das zieht sich quer durch alle Schichten seit dem Spiel gegen Polen. In den sog."besseren Kreisen" geht die "Post ab"! man sitzt einträchtig beisammen, der Orthopäde hat seine Praxis geschlossen, der Zahnarzt, der Rechtsanwalt und der Kaufmann. alle sitzen da, einträchtig schwarzrotgold-lackiert und fiebernd glotzend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.368.106 von broker2204 am 01.07.06 08:16:16Der Grad der Begeisterung für das eigene Team ist umgekehrt proportional zur sozialen Herkunft.

Schade, daß es der Politik nicht gelingen mag, dieses Feuer der Begeisterung in den Herzen seiner Bürger zu entfachen


Die tiefer-breiter-hohler-voller Prollquote in diesem Land sollte also höher sein:confused::confused::confused:

Oder wie:confused:

Bei dieser WM wird mir viel zu viel "hineininterpretiert".
-Patriotismus beispielsweise von Journalisten, dem Bundespräsidenten oder den Politikern.

Bei genauer Betrachtung ersetzt die Deutschland-Fahne nur die FC-BAYERN Fahne. Schließlich spielt diesmal nicht der FC BAYERN.

Fußball ist ein Mannschaftssport, der akzeptiert wird von der breiten Masse egal welcher Herkunft. Ein WM-Spiel ist nichts anderes als eine Sportveranstaltung mit Breitenwirkung.

Ist es nicht so, daß wenn nun beispielsweise Borussia Dortmund oder der FC Bayern gewinnt, man auf den Strassen Schals oder Fahnen aus den Autos wehen sieht, die das Vereinsemblem dieser Vereine tragen?

Wer da Patriotismus hineininterpretiert, will doch was bezwecken.

WIR ABER WOLLEN FUSSBALLWELTMEISTER WERDEN!
und nichts anderes.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.369.070 von Dorfrichter am 01.07.06 11:20:58"Ach, solche Sachen soll man nicht unnötig hochsterilisieren."

Bruno Labbadia


;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.368.106 von broker2204 am 01.07.06 08:16:16bei aller Begeisterung für eine Mannschaft, die überwiegend mit Spielern besetzt ist, deren Wurzeln nicht ins eigene Land reichen,..

das meinst du doch nicht wirklich, oder? Ich finde solche Aussagen wirklich völlig deplatziert.

ist die größte WM-Euphorie (Begeisterung) gerade in den untersten Schichten des Landes zu bemerken.

Ich bin da völlig anderer Meinung. Seit ich - meinem Sohn zuliebe - ab und zu selbst ins Stadion gehe, bin ich immer wieder neu überrascht über die sehr vielen offenbar gutsituierten Fans (Mindestens in NRW ist das so, mag in Bayern anders sein).

Der Grad der Begeisterung für das eigene Team ist umgekehrt proportional zur sozialen Herkunft.

..das ist Bullshit

Schade, daß es der Politik nicht gelingen mag, dieses Feuer der Begeisterung in den Herzen seiner Bürger zu entfachen

Da stimme ich gerne zu, aber mal Hand aufs Herz, was haben Polittiker heute schon zu bieten? Du hast nur die Wahl, ob sie mit ihrer großen Hand in deine rechte oder in deine linke Tasche greifen dürfen, wie soll da Begeisterung aufkommen...;)
Völliger Quatsch. Die Begeisterung hat nichts mit der jeweiligen Schicht zu tun.....was gerade abläuft ist einfach der Wahnsinn, aber lange halte ich das nervlich nicht mehr aus, gestern war es schon sehr hart und hat mich altern lassen.
Unterschicht, Oberschicht :keks:, Vokabeln aus der Steinzeit

...ich wette Du zählst Dich zur Oberschicht :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.368.106 von broker2204 am 01.07.06 08:16:16Der Grad der Begeisterung für das eigene Team ist umgekehrt proportional zur sozialen Herkunft.

Wenn Du recht hättest, dann müsstest Du ja der allergrößte und enthusiastischste Deutschlandfan im Lande sein. :D
Und was würde unser allseits geliebter User Eddy_Merckx zum Thema sagen:D
Am ärmsten dran in Deutschland ist sowieso die Mittelschicht.
Die Unterschicht weiss wo sie steht und es wird ihr in Zukunft auch nicht wesentlich schlechter gehen jetzt als heute. Die Oberschicht wird ohnehin immer reicher. Aber die Mittelschicht verarmt immer mehr.
Aber was die WM Begeisterung angeht sind wir alle gleich. :)
Man kanns mit der Euphorie auch übertreiben, als die Deutschen die Vorrunde überstanden hatten wurde schon gejubelt als wären sie schon Weltmeister, dabei war das eine sehr leichte Gruppe.
Wieso auf einmal alle so am Rädchen drehen kann ich mir nicht erklären, es kann aber eigentlich nur daran, liegen, dass die WM im eigenen Land ist.

Und die Leute, die Patriotismus in das aktuelle Verhalten hineininterpretieren, da sag ich nur :laugh:

Es weiss sowieso kein Mensch, was schwarz-rot-gold bedeutet, das ganze ist nur ein Symbol für eine Fußballmannschaft und weniger für ein Land.
Ein Amerikaner wüsste, was seine Flagge bedeutet.

Aber ein paar Sozialutopistische Spinner gibt es halt immer in diesem Land, die jeden Keim von Patriotismus-Konservativismus bekämpfen wollen ...
:rolleyes: Ich hab gestern nen Maybach mit einem Deutschlandfähnchen an jeder Scheibe gesehen.
So ein Assi! Gibt sein ganzes Geld für Fähnchen und Autos aus!
es stimmt aber schon...
genau wie an sylvester,in den asso-vierteln wird am meissten geballert... was die an geld sinnlos verbrennen ist der wahnsinn.
klar,wer für sein geld nicht arbeiten muss... der überlegt auch nicht wofür er es ausgibt.
Also, AUF GEHT`S! Am Dienstag wird angerückt mit Maybach oder Fiat Panda! Wir schlagen unsere Freunde die Italiener.

Und die Portugieser...die schlagen Engländer...:rolleyes:, die Brasilianer.

Mein Tip für das Endspiel:
Deutschland - Portugal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.369.993 von DerDeutsche am 01.07.06 13:12:01[b asso-vierteln ][/b]:rolleyes: ist das ein anderes wort für problem - stadtteil:confused:
Ich gehör klar zur Unterschicht (saufen, faulenzen, Fußball-Fan). Ich feiere mit dem größten Vergnügen die Siege unserer Mannschaft.
Mit einem Satz:
DUMM UND GLÜCKLICH!
Yeaaahhhhh!!!!Doitschhland, Doitschland....:D:D:D

Was Schwallbacken. Wer sich jetzt nicht freut und nicht feiert, der kann sich nicht mehr freuen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.368.106 von broker2204 am 01.07.06 08:16:16:laugh:

Ich weiß ja nicht wo du so Fussball kuckst. Komm mal raus aus deiner Eckkneipe.
Die meistens Fans stellt das Jungvolk, Schüler, Studenten usw.

Die spiele anschauen tut eh jeder, aber bei den Schwarz-Rot-Goldene Parties bleiben die Alten lieber zu Hause.

Denk mal drüber nach.

:laugh:
ich hab 2 Flaggen :P

ich kanns mir leisten, denn ich fahr smart :eek:

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.371.045 von BarnyXXL am 01.07.06 15:13:24An meinem DB S 500 benötige ich kein Flagge, denn da weiss eh jeder, woher das Autolein kommt, gell?:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.372.109 von wunderlich am 01.07.06 17:16:03Der SLK ist doch mein Zweitwagen !

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.373.774 von BarnyXXL am 01.07.06 19:58:13Der S 500 meiner doch auch!:laugh::laugh::laugh:
Ich finde dieses plötzliche Flaggengezeige einfach nur blöd.

Deutschland ist gesellschaftlich ein Sauhaufen und das wird er wohl noch länger bleiben.
Deutschland ist gesellschaftlich ein Sauhaufen und das wird er wohl noch länger bleiben.

Dann hau doch endlich ab ... :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.