DAX+0,30 % EUR/USD+0,41 % Gold+0,53 % Öl (Brent)+1,20 %

Abengoa - Ethanol und Solarkraftwerke Teil. 2 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 5)


ISIN: ES0105200416 | WKN: 904239 | Symbol: AYO
0,022
$
11.10.19
Nasdaq OTC
0,00 %
0,000 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Brokerhandel 4/2006 bis heute

Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

Interdin (V) 1691598.0 1.1893679E7 25.87 1.0202081E7 25.71 :look:
BBVA (M) 1001016.0 4011293.0 26.18 3010277.0 26.43 :look:
Credit Suisse (M) 728467.0 5181354.0 27.80 4452887.0 27.89 :look:
BSCH (Bi) 601068.0 5739837.0 27.34 5138769.0 26.55 :look:
Mediacion Bursatil(M) 521505.0 999641.0 28.47 478136.0 26.68
Benito Monjardin (M) 473056.0 6173341.0 27.31 5700285.0 27.19
Credit Agricole (indosuez)(M) 443659.0 6726544.0 27.29 6282885.0 27.15 :look:
BSCH (M) 437526.0 2772070.0 24.60 2334544.0 26.30 :look:
Caja Madrid (M) 359225.0 4598336.0 26.33 4239111.0 25.70
MercaValor (B) 312897.0 2289550.0 21.16 1976653.0 21.05
Banco Inversis (M) 283845.0 2061461.0 24.89 1777616.0 23.94
Ibersecurities (M) 235267.0 885559.0 26.81 650292.0 26.67
Banco Portugues 222302.0 639246.0 23.14 416944.0 25.24
AT Equities (M) 198837.0 566678.0 28.33 367841.0 31.11
Renta 4 (M) 164907.0 4021720.0 23.81 3856813.0 24.17
Venture Finanzas(M) 147503.0 749954.0 25.82 602451.0 26.80
Invercaixa (M) 143632.0 143632.0 29.94 0.0 0.00
Societe Generale (M) 104498.0 1241907.0 27.45 1137409.0 28.18
Venture Finanzas (B) 97025.0 1993509.0 25.79 1896484.0 26.38
Gaesco (B) 78181.0 3562404.0 24.25 3484223.0 24.48
GESAMED (V) 47603.0 470075.0 25.04 422472.0 25.20
Intermoney (V) 32907.0 45249.0 29.02 12342.0 29.88
Link Securities (M) 29351.0 526522.0 24.72 497171.0 25.80
Mercagentes (Bi) 27172.0 166250.0 24.74 139078.0 25.84
Fibanc (B) 26474.0 2422918.0 23.54 2396444.0 23.69
Banesto (V) 25889.0 542502.0 23.84 516613.0 25.15
BBVA (B) 24782.0 192782.0 27.87 168000.0 28.82
Finantia (M) 20056.0 388071.0 25.73 368015.0 26.17
Buorsorama Selftr.(M) 19106.0 1542702.0 24.03 1523596.0 24.35
Popular Bolsa (M) 18155.0 1256294.0 24.28 1238139.0 25.63
AGENBOLSA (B) 17036.0 973353.0 21.08 956317.0 21.32
Bankpyme (B) 15613.0 133232.0 23.79 117619.0 27.45
Benito Monjardin (B) 15420.0 24500.0 27.44 9080.0 28.96
Banesto (B) 14875.0 25988.0 24.26 11113.0 27.54
M&G Valores (M) 12899.0 215238.0 21.78 202339.0 21.67
Cortal Consors (M) 12746.0 979018.0 23.71 966272.0 23.96
Norbolsa (Bi) 12022.0 713625.0 24.42 701603.0 25.51
Invercaixa (V) 11814.0 121219.0 24.58 109405.0 25.51
ACA (B) 8515.0 178483.0 24.27 169968.0 25.17
Fibanc (V) 7499.0 154194.0 21.83 146695.0 23.41
Nordkapp 6112.0 182515.0 23.56 176403.0 24.75
Beta Capital (B) 4359.0 7477.0 17.39 3118.0 21.22
BBVA (V) 3565.0 57080.0 24.63 53515.0 24.41
Renta 4 (B) 3301.0 44550.0 23.78 41249.0 23.18
Finanduero (M) 3261.0 86272.0 24.34 83011.0 25.34
Eurodeal (B) 2000.0 444920.0 24.63 442920.0 24.82
General Valores (B) 1608.0 1907719.0 23.27 1906111.0 23.56
AGENBOLSA (V) 1267.0 20655.0 23.62 19388.0 23.06
Rova Garcia (B) 946.0 2976.0 18.78 2030.0 20.17
Eurodeal (M) 618.0 181879.0 22.94 181261.0 24.17
Caja Madrid (V) 466.0 466.0 30.89 0.0 0.00
Interdin (B) 335.0 30491.0 23.81 30156.0 25.74
null 0.0 853987.0 25.83 853987.0 25.83
Societe Generale (V) 0.0 116839.0 25.53 116839.0 25.53
Link Securities (B) 0.0 1059.0 29.64 1059.0 29.03
Ahorro Corporac.(V) 0.0 3400.0 20.00 3400.0 22.20
GaleaInvest 2000 (Bi) 0.0 1998.0 21.13 1998.0 23.80

null -820.0 35836.0 23.41 36656.0 26.35
Sebroker-Adepa (B) -1116.0 1.3786404E7 27.14 1.378752E7 27.16
Gestion Patrim. (M) -1259.0 129937.0 27.29 131196.0 27.59
Gefonsa (M) -1631.0 36747.0 20.41 38378.0 21.01
Inverseguros (M) -2178.0 600.0 25.46 2778.0 25.46
Fineco (Bi) -2791.0 42230.0 20.07 45021.0 22.09
Ibercaja (M) -5244.0 337905.0 25.50 343149.0 26.23
CAI Bolsa (B) -10114.0 99815.0 23.23 109929.0 24.96
Bestinver (M) -10900.0 3710.0 29.12 14610.0 25.88
Fibanc (M) -13379.0 474876.0 22.63 488255.0 22.52
Interdin (M) -13383.0 196189.0 26.03 209572.0 26.02
Benito Monjardin (V) -14855.0 107408.0 29.31 122263.0 30.58
Deutsche Morgan(M) -18038.0 3856854.0 25.81 3874892.0 25.80
Gaesco (M) -21412.0 1467497.0 25.79 1488909.0 26.04
AB asesores (M) -41354.0 1.0023894E7 26.06 1.0065248E7 26.17
Merrill Linch (M) -45037.0 1.2487487E7 27.33 1.2532524E7 27.68
Invercaixa (B) -49424.0 2570715.0 25.33 2620139.0 26.08
Capital Markets (M) -55539.0 36384.0 21.49 91923.0 22.73
BBVA (Bi) -59157.0 2442406.0 24.96 2501563.0 26.59
Societe Generale (B) -65624.0 72331.0 29.67 137955.0 28.90
JPMorgan Bank(M) -74704.0 1516926.0 26.50 1591630.0 26.13
Banesto (M) -80014.0 2979935.0 26.67 3059949.0 26.15
Venture Finanzas(V) -93792.0 150642.0 25.73 244434.0 22.72
Barclays Bank (M) -100289.0 2648147.0 27.62 2748436.0 28.06
Mercavalor (V) -103468.0 727561.0 24.39 831029.0 25.56
Capital Markets (B) -114275.0 86028.0 24.26 200303.0 25.56
Ahorro Corporac.(B) -117035.0 382343.0 24.83 499378.0 25.23 :look:
Intermoney (M) -119639.0 870245.0 28.64 989884.0 28.85
Mercavalor (M) -136331.0 7937451.0 25.59 8073782.0 26.07
M&B Capital Advisers -157707.0 4552814.0 28.01 4710521.0 25.26 :look:
Banco Urquijo (M) -357128.0 1044728.0 21.47 1401856.0 21.08
Ibersecurities (B) -433630.0 5892615.0 25.41 6326245.0 25.76
Bancoval (M) -479096.0 273075.0 23.73 752171.0 23.98
Beta Capital (M) -483276.0 2780831.0 25.84 3264107.0 26.11
Kepler Equities (M) -497295.0 2511321.0 26.87 3008616.0 26.17
Ahorro Corporac.(M) -775211.0 5332462.0 25.93 6107673.0 26.88 :look:
BSCH (V) -1150310.0 4751562.0 26.60 5901872.0 26.16 :look:
BSCH (B) -1416064.0 2379815.0 26.90 3795879.0 26.61 :look:
UBS Warburg (M) -1501551.0 1.0031232E7 27.84 1.1532783E7 26.64 :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.179.089 von bossi1 am 28.10.07 09:40:12Kaufverhalten der Broker in 2007 bei steigendem und fallendem Wert

Top Käufer und Verkäufer vom 1/1/07 bis zum
Jahreshoch am 1/8/07


Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

UBS Warburg (M) 917211.0 4829772.0 30.16 3912561.0 30.29 :look:
Mediacion Bursatil(M) 759290.0 868201.0 28.81 108911.0 31.02
Interdin (V) 519738.0 4224280.0 29.83 3704542.0 30.52 :look:
BBVA (M) 517897.0 1600630.0 29.70 1082733.0 29.89
Credit Agricole (indosuez)(M) 361374.0 3055210.0 31.77 2693836.0 30.51

Benito Monjardin (M) -350099.0 1900260.0 30.70 2250359.0 29.87
Ahorro Corporac.(M) -415682.0 1939476.0 30.22 2355158.0 30.17
BSCH (V) -461518.0 856057.0 30.91 1317575.0 30.22 :look:
Merrill Linch (M) -662048.0 5398995.0 30.32 6061043.0 30.18 :look:
BSCH (B) -697925.0 1310041.0 29.60 2007966.0 29.61

Top Käufer und Verkäufer nach dem Kursrückgang
vom Jahreshoch am 1/8/07 bis heute


Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

Interdin (V) 823417.0 2196085.0 29.08 1372668.0 29.45 :look:
Benito Monjardin (M) 735315.0 2466429.0 28.70 1731114.0 28.96
BSCH (Bi) 678931.0 2218660.0 29.83 1539729.0 29.29 :look:
M&B Capital Advisers 342384.0 1165827.0 29.84 823443.0 28.95 :look:
Caja Madrid (M) 201155.0 741412.0 29.45 540257.0 29.07

Ibersecurities (B) -288057.0 565728.0 30.63 853785.0 29.70
BSCH (V) -337511.0 2597253.0 28.55 2934764.0 28.57 :look:
Credit Agricole (indosuez)(M) -365656.0 1021524.0 29.73 1387180.0 29.01
UBS Warburg (M) -412856.0 2572441.0 28.48 2985297.0 28.51 :look:
Ahorro Corporac.(M) -786220.0 887464.0 28.41 1673684.0 28.49 :look:
Brokerhandel am Freitag

BTO MA 126100 50000 76100 ... Banesto, gehört zu BSN :look:
BRC MA 32696 1866 30830
MVR MA 41034 11722 29312
ABS MA 32660 5202 27458
BCY MA 20697 600 20097

CVX MA 3636 19075 -15439 :(
MLC MA 49466 70518 -21052 :(
BSN VL 27896 55396 -27500 :(
DBS MA 9071 105900 -96829 :(
WRG MA 18066 138691 -120625 :(

Cot: 27.45 -1.96% Vol: 734,498 * Rango día: 28,05 - 27,00 * Ibex +1,42% * Variación anual: -1,29 % * USA grün ... :look:

Starkes Volumen. Die gesamte ABG Verkäuferseite in einer gemeinsamen Aktion ... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.177.886 von bossi1 am 28.10.07 00:08:17Vielen Dank für die ausführliche Antwort!!!:)

Überleg gerade ob und wenn wo ich nochmal nachkaufen sollte...

Wo siehst Du eine Unterstützung im Kurs?

Was denkst Du ist der momentan faire wert für Abengoa(10.000-Dollar-Frage ;) )

Gruß Teddy
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.182.718 von TeddyKGB am 29.10.07 01:48:57Wo siehst Du eine Unterstützung im Kurs?

Bei 27,35 wo der empfohlene SL Punkt des Broker liegt, darunter die Hauptunterstützung bei 25€. Wer so etwas schreibt erwartet doch selber eine SL-Welle an dem Punkt und am Freitag hat sie gehalten, SK bei 27,45€.

Als grüner Mischkonzern wird alles bei ABG mit einem KGV von 19,9 bewertet. Das spiegelt bei Bioenergie und Solar nicht annähernd den Wert wieder, wie bei vergleichbaren Einzelunternehemen.

Ich werde in den nächsten Tagen Vergleichsdaten zu den einzelnen Divisioen zusammensuchen und vor den Zahlen über die Bewertung nachdenken. 4X € wäre aber schon jetzt das mindest KZ. ;)

S2, bossi

--------------

Brokerhandel heute

BYM MA 35709 2106 33603
IBS BA 29627 92 29535
BSN BI 49612 20966 28646 :look:
WRG MA 29071 4600 24471 :look:
BRC MA 23072 1818 21254

VEN VL 4500 8000 -3500
FBK MA 2000 11100 -9100
MLC MA 14496 34988 -20492
DBS MA 5825 55227 -49402 :(
CVX MA 23146 111627 -88481 :(

Cot: 27.70 +0.91% Vol: 295,407 * Rango día: 28,00 - 27,55 * Ibex +0,99% * Variación anual: -0,40 % * USA grün ...

Volumen unter Mittel. UBS & BSN laden auf der Käuferseite nach, CVX mit massiven Verkäufen weiter auf der Verkäuferseite mit DBS. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.197.448 von bossi1 am 30.10.07 00:18:244X € wäre aber schon jetzt das mindest KZ....na dann PROST!:lick:

ach, wie ist eigentlich die Eigentümerstruktur bei Abengoa???

Gruß Teddy
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.197.503 von TeddyKGB am 30.10.07 00:38:05wie ist eigentlich die Eigentümerstruktur bei Abengoa???

Abengoa gehört zu ~57% der Familie Benjumeas in Sevilla.
Man ist über Beteiligungsgesellschaften investiert.

Inversion Corporativa SA 50%
Finarpisa 6%
und Felipe Benumea ~1%

Daneben hält Fidelity noch 1%

Daneben ist Abengoa an Befesa mit 98% am Kapital beteiligt.
Bei Telvent hält Abengoa 62,2% vom Kapital.

---------------

Man kann mit diesen Daten den Wert von Befesa und Telvent aus ABG herausrechnen und erhält so den Wert der 3 restlichen Divisionen: Anlagenbau, Bioenergie und Solar.

2.502 Mio. - (98% von 764 Mio.) - (62.2% von 495 Mio.)
2.502 Mio - 749 Mio. - 308 Mio. = 1.445 Mio. €

Ein paar Vergleiche was ABG für 1.445 Mio. zu anderen Unternehmen bietet ...

MK von Solar Millennium = 484 Mio.€ - Umsatz 33 Mio. - Projekte 100 MW
MK Corpenergies = 459 Mio.€ - Umsatz 185 Mio.

ABG Umsätze 1HJ auf kompl. Jahr "hochgerechnet"

Umsatz Solar 32 Mio € - aber Projekte von 500 MW Bau/Planung
Umsatz Bioenergie ~548 Mio. € ohne Brasilien mit ~209 Mio.€ 2008e
Umsatz Anlagenbau ~970 Mio.€ - KUV von 1 ?

------------------------------

Brokerhandel heute

BSN BI 45204 13121 32083 :look:
CVX MA 44259 20218 24041 :look:
WRG MA 26433 3546 22887 :look:
ACF MA 10533 805 9728
MLC MA 22948 14566 8382

BSN VL 49415 59215 -9800 :look:
ABS MA 6178 18335 -12157
DBS MA 8236 25804 -17568 :look:
BTO MA 493 24493 -24000 :look:
IBS BA 14704 41606 -26902

Cot: 27.66 -0.22% Vol: 225,443 * Rango día: 27,84 - 27,53 * Ibex +0,28% * Variación anual: -0,54 % * USA vor Zinsentscheid gemischt ...

Schwaches Volumen. Kein klares Käuferverhalten, man wechselt täglich von kaufen auf verkaufen. Kein starker Käufer zu sehen knapp über den Unterstützungen. Sieht nach einem erneutem Test von 26,70 ggf. sogar 25,50 aus für Reboot ... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.211.931 von bossi1 am 31.10.07 00:25:53Vielen Dank für Deine wie immer sehr explizite Antwort!:)

Fidelity sind dabei !---das ist schön, die haben eigentlich immer ein gutes Händchen und investieren m.E. immer mit Weitblick!

aber keine andere Großbank!---dann wundert es mich auch nicht mehr, dass sie so Spielchen machen---die wollen mehr haben---und wie immer unverschämt billig...:mad:

wow--die ist wirklich krass unterbewertet---und dann der Anlagenbau KUV1:eek:

aja Sevilla!:)(lese gerade Jagd auf Matutin von A.Perez-Reverte!)

Nehme mal an diese Familie Benjumeas wird den inneren wert ihrer Firma kennen und nicht vorhaben in den nächsten jahren zu verkaufen.

Gruß Teddy
hallo bossi 1
möchte mich mal für deine mühe bei abg
recht herzlich bedanken.
gruss petrone
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.213.317 von petrone am 31.10.07 09:19:56De nada @petrone. Ich mag Sevilla und ihren sehr vielseitigen grünen Mischkonzern. Meine Mühe hier wird sich in den nächsten Jahren mit einer ordentlichen steuerfreien Summe auszahlen.

Auf steigen Kurse, S2 bossi

---------------

Brokerhandel heute

BYM MA 114578 7930 106648 :kiss:
BIC MA 33925 0 33925
BCY MA 34888 15485 19403
INT VL 22576 5224 17352 :look:
BSN BI 23742 12886 10856 :look:

ADP BA 50574 50574 0

ABS MA 13721 22622 -8901
MVR MA 9648 19326 -9678
BTO MA 6000 20000 -14000
BBVA BI 2542 26098 -23556
ACF MA 5915 99792 -93877 :(

Cot: 28.25 2.88% Vol: 516,424 * Rango día: 28,40 - 27,34 * Ibex +0,68% * Variación anual: 1,58 % * USA grün nach Zinssenkung

Gutes Volumen, SK fast wieder bei TH. Auch andere Ethanolwerte legten zu. Das lag aber weniger an der Zinssenkung, als an den steigenden Ethanolpreisen bei der CBOT. Zu Befesa wurde nachbörslich eine Fusion (Aktientausch) ihrer Alusparte mit mit der Alusparte von Alcasa gemeldet. Beide kommen zusammen auf 350 Mio.€ Umsatz. :look:
Brokerhandel heute

BSN BA 34000 0 34000 :look:
BSN BI 11784 3647 8137 :look:
ABS MA 12529 6005 6524
CVX MA 7548 2523 5025
SGV MA 3642 0 3642

ACF MA 28436 33428 -4992
MBC MA 0 7000 -7000 :look:
BYM MA 15256 24655 -9399
MLC MA 27317 36977 -9660
BSN MA 0 39066 -39066 :look:

Cot: 27.79 -1.63% Vol: 231,397 * Rango día: 28,40 - 27,40 * Ibex -0,82% * Variación anual: -0,07 % * USA dunkelrot ... :(

Schwaches Volumen und BSN handelt mit sich selbst. :look:
Brokerhandel gestern

Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

Interdin (V) 27532.0 30900.0 27.57 3368.0 27.55 ;)
BSCH (B) 12109.0 69440.0 27.60 57331.0 27.56
Mercavalor (M) 7457.0 9860.0 27.58 2403.0 27.54
Gaesco (M) 4947.0 5947.0 27.50 1000.0 27.97
Credit Agricole (indosuez)(M) 4755.0 4755.0 27.60 0.0 0.00

Societe Generale (B) -2596.0 0.0 0.00 2596.0 27.48
BSCH (Bi) -8221.0 27024.0 27.67 35245.0 27.52
Intermoney (M) -10000.0 1000.0 27.88 11000.0 27.71
Ahorro Corporac.(M) -30019.0 7420.0 27.66 37439.0 27.64 :(
Deutsche Morgan(M) -34174.0 229.0 27.50 34403.0 27.57

Cot: 27.48 -1.12% Vol: 305,060 * Rango día: 27,97 - 27,41 * Ibex +0,41% * Variación anual: -1,19 % * USA grün ...

Schwaches Volumen und schwacher WE SK in der Nähe des TT. INT an der Käuferspitze, ACF shortet weiter auf der Verkäuferseite. ;)
Brokerhandel heute

BCY MA 21500 8284 13216
BYM MA 54863 43868 10995
ABS MA 13765 3361 10404
IBS BA 10220 1000 9220
MVR MA 15724 10320 5404

WRG MA 9841 11540 -1699 :(
MED MA 0 3512 -3512
MLC MA 32416 40603 -8187
BSN BI 15744 38475 -22731 :(
ACF MA 3265 40588 -37323 :(

Cot: 27,33 -0,55% Vol: 340.939 * Rango día: 27,64 - 26,81 * Ibex +0,01% * Variación anual: -1,73 % * USA leicht rot

Volumen unter Mittel, Käufe überzeugen nicht, 3 Shorties auf Verkäuferseite ... :look:

... neuer Auftrag Telvent ;)
Brokerhandel heute

DBS MA 26979 1612 25367
RT4 MA 27568 2750 24818
IBS BA 15000 50 14950
BYM MA 23877 9878 13999
INT VL 32540 19986 12554

ACF MA 1285 4174 -2889
BSN BI 5177 13430 -8253 :(
MLC MA 18101 27414 -9313 :(
JBF MA 0 40000 -40000 :(
WRG MA 598 45166 -44568 :(

Cot: 27.40 +0.26% Vol: 259,255 * Rango día: 27,68 - 27,10 * Ibex +0,44% * Variación anual: -1,47 % * USA grün ...

Schwaches Volumen. Kleines Kursplus trotz schwacher Käufe und UBS, MLC und BSN auf der Verkäuferseite. Soviel ich weiß, ist morgen einer der Vergabetermine für verschiedene Teilstücke einer wichtigen Hochspannungsleitung in Südamerika. :look:
Was ist denn auf einmal mit Abengoa los?
ZZT fast +6% und ploetzlich wieder an den 29 Euro. :eek:
Sind irgendwelche News durchgesickert? Auf der Homepage steht zumindest noch nichts.:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.323.167 von gaijin8 am 07.11.07 12:16:36hej! das ist los!




07.11.2007 08:25
Al Gore :eek::eek::eek::lick:acquires small stake in Abengoa through US investment firm - report
MADRID (Thomson Financial) - US investment firm Generation Investment Management, chaired by former US Vice President Al Gore, has acquired a small stake in Abengoa SA (Nachrichten), Expansion reported, citing unnamed sources from the Spanish bioethanol company.

Expansion did not specify the number of shares bought.

Abengoa is the first Spanish company in which the US investment firm, which looks for companies with environmental sustainability agendas, has acquired a stake, it said.

tfn.europemadrid@thomson.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.325.110 von Rhondo am 07.11.07 14:38:36:laugh:

Die Größe des Bildes ist der Bedeutung der Nachricht absolut angemessen!!!:D:D:D

Möchte jetzt gerne die Gesichter unserer Aktienmanipulatoren in Madrid sehen!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.325.343 von TeddyKGB am 07.11.07 14:53:07Hallo TeddyKGB,

über diese GRÖßE, war ich selbst erstaunt.... :laugh:

aber der Name Al Gore im Zusammenhang mit Abengoa ist einfach zu schön

mit Gehässigkeit hat es bestimmt nix zu tun, wenn man sich die verschreckten Gesichter dieser Manipulatoren vorstellt....

auf steigende Kurse!
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.325.464 von Rhondo am 07.11.07 15:00:43jo--ich glaub auch;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.325.110 von Rhondo am 07.11.07 14:38:36Al Gore ... :confused:

Die von Expansion verbreitete Nachricht zum Investment von Al Gore durch Generation Investment Management (Vorsitzender Al Gore) an Abengoa wurde abgestritten. Den Artikel bei Expansion kann man nicht mehr einsehen. Ob das so ist oder ob politische Gründe dagegen sprechen, ist nicht zu sagen. Abengoa ist leider kein amerikanisches Unternehmen ... :look:

fondo de inversión presidio por Al Gore niega inversión

15:46 ABENGOA El fondo de inversión presidido por Al Gore ha dicho asegura que no cuenta con ninguna inversión en la española, según aparecía publicado esta mañana en Expansión. El diario de tirada nacional recogía esta mañana en sus páginas que el fondo británico Generation Investment Management -registrado en la CNMV desde 2004-, firma presidida por el ex vicepresidente de los Estados Unidos Al Gore, había tomado posiciones en Abengoa. Las acciones del grupo se dispararon a primera hora de la mañana y llegaron a subir por encima del 7%. En la actualidad y tras el desmentido difundido por Reuters los títulos suben el 3,83% hasta los 28,45 euros.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.328.944 von Rhondo am 07.11.07 18:03:55Eine Falschmeldung ??
Macht nichts - Sie hat weltweit auf ABG aufmerksam gemacht ... ;)

Al Gore gehörte im April 2004 zu den Gründern der Firma Generation Investment Management, zudem ein Ex Wahlleiter von Clinton. Ein Direktor ist ein Ex GS Vorstand und es gibt Verbindungen zu anderen GS Leuten. Ziel der Firma sind langfrist Investments in ca. 30-40 Firmen. Dazu beschäftigen sie ca. 27 Personen, davon 14 Investment Profis. ABG soll ihr einziges Investment in Spanien gewesen sein!... sah GS nicht unser KZ vor einigen Wochen bei 23€? Was für ein Zufall und jetzt soll auch noch Al Gore und ein paar Ex GS Leute an ABG interessiert sein. Zu Glück alles eine Falschmeldung ... :laugh::laugh:

Mit ihrem Börsenkürzel bei der CNMV könnte man Käufe oder Bestände nachsehen, wenn sie nicht außerbörslich gekauft haben oder ggf. über einen Strohmann. :look:


La firma de inversión de Al Gore invierte en Abengoa
Publicado el 06/11/2007, por Darío Bravo


Generation Investment Management, la firma británica que invierte en empresas con criterios de sostenibilidad y está presidida por el ex vicepresidente de los Estados Unidos Al Gore, sólo está presente en el capital de una compañía española: Abengoa.

Creada en abril de 2004, Generation Investment destaca entre sus principales valores la integridad, la responsabilidad ciudadana y la independencia. La compañía destina alrededor del 5% de sus beneficios a una fundación denominada ‘Generation Foundation’.

La filosofía de Generation Investment sólo contempla la inversión a largo plazo en una cartera cuyo número de empresas varía entre treinta y cincuenta.

Además de Gore, forman parte del equipo fundador y directivo de la sociedad David Blood, antiguo consejero delegado de Goldman Sachs Asset Management, que es socio director de la firma, y Mark Ferguson y Peter Harris, ex compañeros de Blood en Goldman Sachs, que ocupan los cargos de director de inversiones y director general de Generation Investment.

Entre los fundadores de la sociedad también se encuentra Peter S. Knight, director de la campaña electoral de Bill Clinton en 1996, que es el máximo responsable de la firma en Estados Unidos.


Generation Investment cuenta con un equipo de 27 personas, de las que catorce son profesionales de la inversión. La firma está registrada en la Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) como empresa de servicios de inversión desde el 24 de noviembre de 2004.

Al Gore
Gore se ha convertido en el abanderado de la lucha contra el cambio climático en la Tierra, una dedicación que le ha valido numerosos reconomientos, entre ellos el Premio Nobel de la Paz y el Príncipe de Asturias de Cooperación Internacional.

Además, su documental 'Una verdad incómoda' logró este año el 'Oscar' al mejor documental.

http://www.expansion.com/edicion/exp/mercados/es/desarrollo/…
Brokerhandel heute

FBK MA 209150 12150 197000 :kiss: = Fortis
INT VL 196359 45504 150855 :kiss:
CMD MA 64332 6900 57432
BYM MA 80237 39650 40587
BCY MA 37461 6421 31040

DBS MA 8380 49203 -40823
BSN BI 65933 107864 -41931 :(
ABS MA 14190 85799 -71609 :(
MLC MA 46903 132116 -85213 :(
BSN BA 108082 254439 -146357 :(

Cot: 28.38 +3.58% Vol: 1,979,583 * Rango día: 30,00 - 27,78 * Ibex -0,34% * Variación anual: 2,05 % * USA dunkelrot ...

Bestes Volumen seit 8/2006 (4X). TH bei 30, danach Gewinnmitnahmen. Stärkster Käufer FBK, bekräftigte heute sein KZ von 38,40€. Die üblichen Verkäufer mit BSN, und den Amis. Al Gore und einem Clinton Mann wird interesse an ABG nachgesagt und die Amis MLC, ABS und GS sorgen für Einsteigerkurse. Etwas muß ABG haben, was andere nicht haben? :look:

Fortis bstätigt KZ ...
http://www.bolsamania.com/actualidad/noticia.php?origen=bols…

Hochspannungsleitungen standen heute an
http://co.invertia.com/noticias/noticia.aspx?idnoticia=20071…
Brokerhandel heute

INT VL 116057 76483 39574 :kiss:
RT4 MA 25825 7756 18069
MBC MA 20749 3500 17249
BSN BI 51307 35554 15753
IBS MA 11303 0 11303

BCY MA 12100 22466 -10366
MVR MA 19107 30323 -11216
ACF MA 2580 24171 -21591 :(
WRG MA 2869 24904 -22035 :(
BSN BA 41258 63758 -22500 :(

Cot: 28.57 +0.67% Vol: 647,718 * Rango día: 28,98 - 27,52 * Ibex +0,66% * Variación anual: 2,73 % * USA: Nasdaq fett rot ...

Volumen über Mittel. INT unermüdlicher Käufer, auf der anderen Seite wieder das Trio BSN, UBS und ACF. Sie halten uns unter 30, nur unser mittleres Handelsvolumen steigt täglich. Für den Ibex Aufstieg Ende 2007 eine wichtige Voraussetzung. Schaun mer mal ... :look:
Brokerhandel heute

INT VL 60423 20371 40052 :kiss:
IMV MA 20000 0 20000
BSN BI 24417 8146 16271
BIN MA 18650 3380 15270
MVR MA 32343 19010 13333

ADP BA 81838 81838 0

ACF MA 17630 27950 -10320 :(
ABS MA 4700 18523 -13823
WRG MA 7074 35520 -28446 :(
BYM MA 19210 56437 -37227
BSN BA 97950 154027 -56077 :(

Cot: 27.20 -4.80% Vol: 537,908 * Rango día: 28,84 - 27,08 * Ibex -1,37% * Variación anual: -2,19 % * USA rot ...

Volumen im Mittel, Al Gore Gap vom Mittwoch geschlossen. Investoren die aus dem Grund investiert haben, werden Kasse gemacht haben. Die Geschichte bleibt aber unklar, da die Infos dazu von ABG gekommen sein sollen. INT auf der Käuferseite, auf der Verkäuferseite die bekannten Shorties, aber ohne hohes Volumen. SK beim SL Punkt! ... :look:

Spanischer König zu Chavez:

Halt den MundEklat beim Iberoamerika-Gipfel in Santiago de Chile nach verbalem Angriff des linksnationalen venezolanischen Präsidenten.

Von Sandra Weiss
Tagesspiegel
12.11.2007




CARACAS - Ein ungewöhnlicher diplomatischer Eklat auf dem Iberoamerika-Gipfel in Santiago de Chile hat die großen politischen Differenzen der Mitglieder an den Tag gebracht. Zum Abschluss des Treffens der 22 Staats- und Regierungschefs am Samstag bezeichnete der linksnationalistische venezolanische Präsident Hugo Chavez den konservativen spanischen Ex-Ministerpräsidenten Jose Maria Aznar als Faschisten und warf ihm und spanischen Unternehmern vor, 2002 einen Putsch gegen ihn unterstützt zu haben.

Als der spanische Premierminister Jose Luis Rodriguez Zapatero Respekt für demokratisch gewählte Regierungschefs anmahnte und ihn aufforderte, derart beleidigende Wertungen zu unterlassen, unterbrach ihn Chavez wiederholt. Daraufhin forderte der spanische König Juan Carlos sichtlich genervt den venezolanischen Staatschef auf, den Mund zu halten. Die gastgebende Präsidentin Michelle Bachelet mahnte die Streithähne zur Ruhe. Als dann der linke nicaraguanische Präsident Daniel Ortega ebenfalls die Spanier als kolonialistische Ausbeuter brandmarkte (...!), verließ der König aus Protest den Saal und kehrte erst nach einem Gespräch mit der ihm nachgeeilten Bachelet zurück.

Chavez liebt Provokationen. Seine Rede vor der UN-Vollversammlung im vorigen Jahr, in der er US-Präsident George W. Bush mit dem Teufel verglich, ging in die Geschichte ein. Bekannt ist er auch für seine langen Reden – in Santiago sprach er 25 statt der vorgegebenen fünf Minuten. In seiner Rede stellte er außerdem das Arbeitsthema des Gipfels „soziale Kohäsion“ infrage. Das klinge verstaubt und konservativ. Er bevorzuge den Begriff „sozialer Wandel, der zu mehr sozialer Gerechtigkeit führt“. Unterstützung erhielt Chavez von Bolivien, Kuba und Nicaragua. Die Repräsentanten dieser vier Länder nahmen am Samstagabend an einem von linken Organisationen veranstalteten Gegengipfel teil. Höhepunkt dieses Treffens war der Anruf von Kubas krankem Revolutionsführer Fidel Castro, dem geistigen Vater der vier, der die Anwesenden solidarisch grüßte.

Im Hintergrund schwelt ein latenter Konflikt zwischen den Linkspopulisten Lateinamerikas unter der Führung von Chavez und den Sozialdemokraten um Bachelet und den Brasilianer Luiz Inacio Lula da Silva um den besten Weg der Armutsbekämpfung. Verabschiedet wurden auf dem Gipfel ein von Spanien finanzierter Fonds in Höhe von einer Milliarde Euro, um die Versorgung mit Trinkwasser zu verbessern. Außerdem sollen die Sozialversicherungssysteme einander angeglichen werden. Sandra Weiss

... hoffe auf Aufträge für Abengoa und hoffe, daß sich spanische Unternehmen nicht an der Willkürlichkeit der dort Herrschenden die Finger verbrennen

Gruß in die Runde
und mal wieder, auf steigende Kurse ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.389.970 von Rhondo am 12.11.07 10:43:20Ich hatte es im spanischem Fernsehen gesehen. Hier ein Video Clip von YouTube dazu:
http://video.google.de/url?docid=-4283422206659828155&esrc=g…

Bei den Trinkwasserprojekten dachte ich auch an ABG Befesa. ABG Zahlen zum 3Q am Do den 15/11/2007 ;)

S2, bossi
Brokerhandel heute

SGV MA 87278 2278 85000 :kiss:
BYM MA 219356 175855 43501
DBS MA 23734 3256 20478
ACF MA 25252 7695 17557
BCY MA 7867 1490 6377

CMD MA 1350 10950 -9600
CVX MA 5087 16500 -11413
BSN BI 17320 36062 -18742 :mad:
MBC MA 236 33035 -32799 :mad:
BSN BA 35348 151444 -116096 :mad:

Cot: 27.13 -0.26% Vol: 650,265 * Rango día: 27,50 - 26,40 * Ibex +0,28% * Variación anual: -2,45 % * USA gemischt

Volumen über normal und Kurs wieder oberhalb der der 27€. Die SG heute an der Käuferspitze, bei den Verkäufern 2x BSN und ihre MBC, die es nicht lassen können. Mal sehen, ob die Zahlen am Donnerstag Klarheit für den weiteren Weg von ABG bringen. :look:
Brokerhandel heute

BSN BI 75492 20452 55040 :look:
MVR MA 49589 4817 44772
BSN MA 31586 1500 30086 :look:
MLC MA 43268 15140 28128
CVX MA 26046 150 25896

ADP BA 226498 226498 0

SGV MA 0 33903 -33903
WRG MA 22812 57559 -34747 :mad:
BBVA BI 43579 82179 -38600
JBF MA 500 42575 -42075
MBC MA 5930 127397 -121467 :mad:

Cot: 25.94 -4.39% Vol: 1,083,831 * Rango día: 27,28 - 25,49 * Ibex +0,25% * Variación anual: -6,72 % * USA fett grün !!

Volumen 2X. Der schwache Gesamtmarkt und Botins MBC hat ABG unter die 27€ gedrückt und damit eine SL Lawine ausgelöst. Wie praktisch auf der anderen Seite Botins BSN BI und BSN MA auf der Käuferseite. USA sehr stark und gut für eine evt. Erholung morgen. Übermorgen dann die 3Q-Zahlen. Telvent neuer 3 Mio.€ Auftrag in China.

-------------

Bei Bloomberg tv soll Abengoa als wichtiger Baustein im Rahmen einer möglichen Fusion im EU Biokraftstoffsektor genannt worden sein. :look: ... alles erst mal nur Gerüchte, könnte aber stabilere Preis Bedingungen für den Sektor ermöglichen gegenüber den Ölkonzernen und dem Agrarsektor etc. ...

Bloomberg tv
Abengoa podria ser pieza clave en la futura concentracion del sector en europa mediante fusiones de empresas de biocombustibles, para una mayor estabilidad en los precios.
Befesa’s earnings after tax increase 114.5 percent in the first nine months of the year


Barakaldo, November 14, 2007. – Befesa’s results at the close of the third quarter have experienced notable growth compared to the same period last year. Sales have increased 49.3 percent and earnings after tax by 114.5 percent. During this period, has been achieved the change of name of the f the companies from the BUS AB Group adopting the Befesa name, fact that ends the integration process of this group acquired at the end of 2006. Furthermore, Befesa has signed an agreement with Qualitas Equity Partners to integrate its aluminum waste recycling activities into a joint company. The transaction is subject to the corresponding authorization from the Competition authorities.

Befesa’s consolidated sales at close of the third quarter of 2007 have reached 543.9 million euro, a 49.3 percent increase on the previous year’s figure.

The operating result (EBITDA) reached 76.4 million euro, a 135.8 percent increase on the 32.4 million euro the previous year.

The result after tax attributable to the dominant company has been 25.1 million euro, a 114.5 percent increase on the 11.7 million euro the previous year.

The evolution by Business Unit at the close of the third quarter is as follows:

• Aluminum Waste Recycling. Accumulated sales during the year were 167.7 million euro as against 170.3 million euro the previous year. This variation is due, mainly, to the reduction in price of aluminum. To date, 213,000 tons of aluminum wastes have been treated, a 1.4 percent increase.
• Steel and Galvanization Waste Recycling. Sales to the end of the third quarter were 191.4 million euro, as against 37.8 million euro for the same period last year. If the 131.7 million euro contribution to sales by BUS is not taken into account the increase is 58 percent, which is mainly fruit of the increase in production capacity as a result of the construction and installation of a new furnace at the Asua-Erandio plant (Biscay), which came into operation in September 2006.
• Industrial Waste Management. This Business Unit has achieved 93.1 million euro sales as against 82.2 million euro the previous year, which represents a 13.2 percent increase.
• Water. The accumulated sales figure of this Business Unit to close of the third quarter is 91.7 million euro, a 23.8 percent increase on the 74.1 million euro the previous year. This is a consequence of the execution of desalination contracts abroad.

The start up of the new furnace at Befesa Valera’s plant, located in Gravelines (northern France), was a significant event in this quarter. The investment in this project has been 18 million euro and it has allowed exploitation of synergies with another furnace that already existed at the plant. The two furnaces, together with another similar furnace Befesa has at its plant in Sweden, are capable of treating 185,000 tons of stainless steel powder per year.

In addition, Befesa has signed an agreement to integrate its aluminum business with Qualitas who will contribute the recently acquired company Aluminio Catalan (Alcasa), which will result in a company with annual billing around the 350 million euro mark, allowing it to rank third in the European aluminum waste recycling market.

According to Befesa’s chairman, Javier Molina, "The evolution of Befesa’s results has been excellent, fruit of the steel and galvanization waste recycling business and the worthy performance of all our other activities. The integration with Qualitas (Alcasa), once authorized by the competition authorities, will allow us to consolidate our position as a leading industrial waste recycling company in Europe."

The activity of Befesa, Abengoa’s environmental services subsidiary, focuses on providing environmental services to industry and the construction of environmental infrastructures. It is a listed company and closed the 2006 financial year with treasury stock of more than 813 million euro. (www.befesa.es).


--------------------------------------------------------------------------------
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.430.315 von Rhondo am 14.11.07 21:20:39Ich wollte gerade die Zahlen von Befesa posten. Für heute habe ich keinen Brokerhandel. Die ABG Zahlen kommen morgen ab 8:00h ;)
ABG Gewinn die ersten 9 Monate 80,4 Mio., Analysten erwarteten jedoch 88,62 Mio., sind +12% mehr als im Vergleichszeitraum 2006. Beim Umsatz 2.199 Mio. +23% mehr als im Vergeichszeitraum 2006, wobei die Analysten jedoch 2.249,7 Mio. erwarteten. EBITDA 268 Mio. +36,6%. Nur hier erwarteten die Analysten weniger mit 270,7 Mio. :( ... nur ein kurzer Überblick. Gewinne unter den Erwartungen. Jetzt muß man sich die Bilanz genauer ansehen.

Abengoa elevó su beneficio neto un 12%, hasta los 80,4 millones
8:31
Abengoa ha comunicado a la CNMV que su beneficio atribuible alcanzó los 80,4 millones de euros hasta septiembre de 2007, un 12% más que en el mismo periodo del año anterior. Esta cifra queda por debajo de las previsiones de los analistas consultados por Reuters/EP que apuntaban un beneficio de 88,62 millones de euros. La cifra de negocio alcanzó los 2.199 millones de euros, un 23% más, frente a las previsiones de los analistas que lo situaban en 2.249,7 millones de euros. Los flujos brutos de efectivo de actividades de explotación (equivalente al resultado bruto de explotación, EBITDA) se situaron en 268 millones de euros, un 36,6 por ciento más que a septiembre de 2006. Los analistas habían estimado un Ebitda de 270,7 millones de euros.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.433.136 von bossi1 am 15.11.07 09:11:05Hallo zusammen!

Wann wird wohl dieses Schlachtfest bei ABG aufhören? Wann werden die Shorties von ABG ablassen?
Es gibt doch kaum ein derart gut diversifiziertes Unternehmen im Bereich der alternativen Energien und Resourcen, das über kontinuierliches Wachstum verfügt und weltweit bestens aufgestellt ist.
Sicherlich sind die Gesamtwachstumsraten noch nicht auf dem Level anderer Unternehmen im Bereich der alternativen Energien, aber gerade die Teilbereiche Bioenergie, Industriereceycling, Infrastruktur, Wasseraufbereitung und künftig auch der Solarbereich verfügen über ähnliche Wachstumsraten und haben zusammen den Anlagenbau schon weit überflügelt.

Hier wächst ein international führender Energiekonzern heran, der keine Kosten und Mühen scheut erfolgreich neue Resourcen zu erschließen, weiter stark zu expandieren, dabei seine Profitabilität noch stetig ausbaut und aktuell mit dem 9 Monatsumsatz oder einem KGV von 20 auf Jahressicht bewertet ist. Das ist bei den glänzenden Zukunftsaussichten dieser Branche einfach lächerlich.

Seit einem Jahr ist einfach 0 Phantasie in dem Wert, obwohl andere Werte im Bereich der alternativen Energien eine hervorragende Performance aufweisen und m.E.n. deutlich überbewertet sind.

Naja, ich bin weiter überzeugt vom langfristigen Erfolg von ABG und überlege mir meine Positionen weiter aufzustocken.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob der Abwärtstrend schon beendet ist.
Glaubt ihr die Shorties werden weiter die Oberhand behalten oder wird die €25 als Unterstützung halten?

Bitte um Meinungen.

Auf steigende Kurse. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.436.552 von sabese am 15.11.07 13:01:20"...Bitte um Meinungen."
Meinungen???
Ich meine z.Zt. garnichts, in meinem Portfolio geht es täglich runter:cry: und das bei Werten, die ich jederzeit nachkaufen würde.
In Abengoa bin ich seit einiger Zeit mit ca. 10 % meines Portfolio drin und im zweistelligen Minus.:cry::cry::cry:
Aber Abengoa habe ich gekauft auf Sicht von fünf Jahren und vielleicht viel länger.
Ich mache mir keinen Kopf, ich sehe auf die Kennzahlen und suche nach neuen interessanten Papieren.:D

Ansonsten sehe ich die Situation bei Abengoa +/- so wie Du sie geschildert hast.

Ich wünsche allen einen schönen Tag. Lung Ching:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.437.053 von LungChing am 15.11.07 13:36:28Es ist wohl normal, dass bei leicht enttäuschten erwartungen der kurs mal runtergeht (wie heute), ich sehe das aber nicht dramatisch und der kurs ist deutlich zu niedrig. Vor 1-2 Jahren wäre abg bei den ölpreisen an die decke gestoßen. Die aussichten sind auch durch die solar-sparte fantastisch, die gewinne steigen, die risiken sind gering, leider fehlt mir momentan das geld zum nachkaufen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.439.666 von druidej am 15.11.07 16:13:12"Es ist wohl normal, dass bei leicht enttäuschten erwartungen der kurs mal runtergeht..."
Ob es daran liegt, weiß ich nicht. Ich habe da so meine Zweifel. Mental richte ich mich augenblicklich auf eine "Höllenfahrt" an der Börse ein.
Ich halte es für nicht ausgeschlossen, dass wir einen richtigen Knall kriegen.
Aber: Mir gehört ein Teil von der "Abengoa-Bude":) und ich bin der Meinung, dass sie sich gut im Markt entwickelt:) (Siehe Beitrag von sabese, der auch meine Meinung wiedergibt).
Das was Abengoa macht ist genau mein Ding:). Wenn es die nicht geben würde, müßten die meiner Meinung nach erfunden werden:). Geld (Kursgewinne) ist eine (und nicht die schlechteste) Sache, in einem guten Unternehmen investiert zu sein, ist für mich aber fast ebenso "zufriedenstellend. (Auch wenn diese Einstellung an der Börse nicht unbedingt zielführend ist, aber soviel Spaß muß sein.)
Fast täglich lese ich die Beiträge von bossi1 und fühle mich mit meiner Investition bei Abengoa immer besser.
An dieser Stelle deshalb ein großes Dankeschön, dass ich hier mitlesen darf.:kiss:
Auch ich kann nicht in einer Glaskugel die Zukunft lesen und möglich ist alles. Zur Zeit kann ich aber kein Zcenario erkennen, dass mich zum Verkauf meiner Abengoa bewegen könnte, vor allem weder steigende noch fallende Kurse. Für mich ist diese "Bude" so spannend wie ein Krimmi und das beste, ich bin dabei:).
Allen einen schönen Abend. Lung Ching
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.440.717 von LungChing am 15.11.07 17:10:23Das ist genau die Frage:

Kommt hier noch ein großer Knall oder nicht?

Eigentlich wäre es aber schon ganz schön überraschend, wenn er denn kommen sollte. Denn normalerweise kommt sowas aus heiterem Himmel und platzt völlig unerwartet in eine Euphorie.
Vielleicht geht's aber auch scheibchenweise weiter abwärts. Nur dazu ist m.E.n. zuviel Liquidität im Markt. Ich denke, man ist einfach unsicher im Markt und hüpft hin und her, wobei die Großinvestoren klar im Vorteil sind. Denn sie können mit ihrer enormen Liquidität die Kurse nach belieben beeinflussen. Bleibt zu hoffen, daß sie bald mit sich selber dealen, da selbst Daytrader mangels genauer Richtungseinschätzungen die Lust verlieren. Dann wird's sich hoffentlich wieder beruhigen.

Welch eine Wochenperformance von ABG! - 20 % :cry:
Über 50% entfernt vom Jahreshoch! Und das bei dem Ölpreis und dem weiter guten Umfeld für erneuerbare Energien, an denen in Zukunft kein Weg vorbeiführen wird.

Naja, solange sich die großen Investmenthäuser einig sind und die Aktie weiter shorten sind nach unten wohl keine Grenzen gesetzt. Außer es findet sich einer dieser mittlerweile zahlreichen Großinvestoren oder Staatsfonds aus den Emerging Markets, die auf ABG aufmerksam werden und sich ein paar Pakete ins Depot legen und damit den Shorties kräftig einheizen. Dazu müßte man aber auch die Werbetrommel ein bischen rühren und das macht ABG für meine Begriffe viel zu wenig. Dabei wäre das doch auch förderlich für das weitere Geschäft.

Nun gut, bleibt abzuwarten wie sich der Gesamtmarkt weiter entwickelt. Die Lage muß sich endlich mal beruhigen und die Volatilitäten müssen raus. Dann wird das Vertrauen der mittel- bis langfristigen Anleger auch langsam wieder zurückkehren und man wird wieder in aussichtsreiche, fundamental und global gut aufgestellte Werte investieren.

Mich juckt's bei ABG ja schon in den Fingern bei den Kursen.

Auf steigende Kurse. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.440.717 von LungChing am 15.11.07 17:10:23Für mich ist diese "Bude" so spannend wie ein Krimmi und das beste, ich bin dabei ...


Hi LungChing,
das sehe ich nicht anders und freue mich das hier und heute nach dem Kursrückgang von Dir zu lesen. Nachträglich bienvenido bei ABG. Die Shorties haben auf ihre Gelegenheit gewartet und werden jetzt ohne eigene Gewinne ABG nicht steigen lassen. Danach wird es auch mit ABG wieder aufwärts gehen. ABG ist klar eine langfrist Anlage, da wir bei Solar und Bioenergie erst nach 2010 die wahren Erfolge der ABG Ausrichtung auf diese Bereiche sehen werden. Langfristig natürlich noch steuerfrei. ;)

Hier wächst ein international führender Energiekonzern heran, der keine Kosten und Mühen scheut erfolgreich neue Resourcen zu erschließen, weiter stark zu expandieren, dabei seine Profitabilität noch stetig ausbaut und aktuell mit dem 9 Monatsumsatz oder einem KGV von 20 auf Jahressicht bewertet ist. Das ist bei den glänzenden Zukunftsaussichten dieser Branche einfach lächerlich ...

Hi sabese,
schön das Du noch dabei bist. Das KGV 07e liegt heute bei 17,4 und das KUV bei einer Umsatzerwartung von 3 Mrd.€ für 07 bei 0,73. Für ein Unternehmen mit alternativen Energien und ihrer Marktstellung bei 5 Unternehmensbereichen ein Witz. Der schwache Kurs wird gerne mit der Bioenergiesparte, die jetzt mit dem Brasilien Geschäft ca. 25% vom Kurs ausmacht erklärt. Fakt ist aber, daß sich ABG dort auch in schweren Zeiten behauptet und das es keine Biokraftstoffe der 2ten Generation ohne die erste Generation geben wird. Im Mischkonzern schummern stille Reserven, die bei einem Börsengang von Solar oder Bioenergie in der Zukunft erst ihre wahren Wert zeigen werden. Dann würde mancher noch mal gerne zu Preisen von heute kaufen. ;)

Hi druidej,
Du bist schon länger als ich bei ABG und hast hier günstig eingekauft. Obwohl Abengoa dieses Jahr ein schwaches Jahr hatte, spielt das bei den Aussichten und der Bewertung langfristig keine Rolle. Steigende Öl- und Energiepreise, Biokraftstoffe der 2ten Generation, eine Beimischungspflicht in Spanien, die an Fahrt gewinnende Solarsparte und ein möglicher Ibex Aufstieg wird den ABG Kurs schon wieder nach oben bringen. Das "Al Gore" Gerücht zeigte wie das gehen kann. ;)


Beim Depot kommt es auch ein wenig auf die Mischung an. Obwohl ABG für dieses Jahr mit 13% im Minus steht hat sich mein Depot viel besser als 2005 & 2006 entwickelt mit meinen langfrist Werten Apple und Solarwold. Nur Abengoa wurde dieses Jahr wertmäßig von Apple auf Position 3 verwiesen.

Auf steigende Kurse ... ;)

S2, bossi
Brokerhandel heute

MVR MA 110041 29366 80675
MED MA 80000 0 80000 ... kaufen die Benjumea :confused:
BRC MA 53175 2403 50772
BSN BA 91656 61856 29800
BSN MA 31861 2550 29311
BYM MA 94952 65757 29195
BIN MA 29106 1720 27386
WRG MA 59034 32631 26403

ADP BA 213521 211156 2365 ... der Daytrader

SGV BA 0 20097 -20097
ABS MA 40820 67264 -26444
EUP MA 5196 42060 -36864
JBF MA 400 60559 -60159
MLC MA 62823 123574 -60751 :(
BSN BI 20601 103060 -82459 :(
INT VL 34475 127723 -93248 ... sichern Gewinne
CVX MA 10641 125302 -114661 ... sichern Gewinne

Cot: 24.16 -6.79% Vol: 1,278,811 * Rango día: 26,20 - 23,91 * Ibex -0,53% * Variación anual: -13,12 % * USA rot

Ich meine MED war der Broker, der für die Benjumea arbeitet. Es wurde in der Schlußauktion gekauft. Insider Käufe wären jetzt ein gutes Zeichen und es müßte in Kürze eine Meldung an die CNMV geben. Mal sehen ... :look:
Wo siehst Du denn die nächste Unterstützung?
trage mich mit dem Gedanken nochmal nachzukaufen...
Gruß Teddy
hallo
möchte noch sagen
eine gute bilanz ist immer noch besser
eine schlechte bilanz ist immer noch schlechter
dies trifft in den allermeisten fällen zu.
wer selber schon einmal über jahrzente eine bilanz
erstellen musste der weiss warum.
wer weiss ob nicht das gerücht mit dem al gore
(richtig geschrieben???)absichtlich gestreut wurde
um noch einmal seine aktien teurer an den mann
zu bringen??
im übrigen gilt vielleicht der spruch:wer unten nicht
dabei ist,der hat sie auch nicht wenn sie oben sind.
bin übrigens etwa zum gleichen zeitraum wie"werthaltig"
dabei,ganz am anfang.
m.gf. petrone
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.446.395 von TeddyKGB am 16.11.07 00:48:24Wo siehst Du denn die nächste Unterstützung?


Man hat sich bei den Spaniern Gedanken gemacht und sieht eine erste Unterstützung bei 23,70€, solange sie nicht per SK unterschritten wird. Fällt die Unterstützung ist mit einer Korrektur bis 19,25 zu rechnen, zur Freude von GS. ABG ist für seine Abwärtssprünge von ~8% bekannt. Ein sicherer Einstiegspunkt liegt bei der nachhaltigen Überwindung vom Abwärtstrend bei ~27,10€ oder besser noch beim Überschreiten vom Mittel der letzten 50 Handeltage. ... wir werden es wie die Spanier im Brokerhandel sehen, wenn die Shorties massiv auf Kaufen umschwenken. :look:


el valor mientras no pierda los mínimos de la sesión a cierre aún está vivo es decir mientras este por encima de los 23,70 zonal ...

perder el 23,60 apurando al máximo sería ir a una corrección mayor

en este nivel hay un soporte fíable el cual puede detener la corrección ....

el próximo nivel sería el entorno del precio de GS para mi 19,25e......

para entrar en el valor con seguridad esperar a la superación de la bajista )) 27,10(( a día de hoy

esperar al cruce de la media de 50 sesiones otra alternativa tal vez más segura .....

se puede comprar asumiendo riesgos como comenté estos días,

precaución o manos quietas sino se ve claro porque abg cuando baja baja ,se mete un 8% jaja en nada ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.446.036 von bossi1 am 15.11.07 23:36:47Die Benjumeas kaufen mit MED (Mediación Bursatil) und es ist in den nächsten Tagen mit einer CNMV Meldung zu den 80.000 Aktien rechnen. Bei letztem Mal kauften sie beim Kursrückgang um 28€.

Autor: drosophila
Carpeta: ABENGOA Fecha: 16/11/07 00:01
Asunto: Si Bossi, Mediación Bursatil es la agencia

por la que compran los directivos de ABG y hoy han comprado 80.000 acciones. Ya hicieron lo mismo en la última bajada brusca.

...sie kauften am Ende des Tages beim abruptem Rückgang auf das Tagestief. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.452.010 von bossi1 am 16.11.07 14:02:05Telvent announces its inclusion in the NASDAQ Global Select Market


Madrid, November 16, 2007 – Telvent GIT S.A. (Nasdaq: TLVT), the IT company for a sustainable and secure world, announced today that as of yesterday its shares were transferred to the NASDAQ Global Select Market, one of the three market tiers at Nasdaq, and the one that encompasses companies with the most stringent listing standards. Prior to the upgrade, Telvent's common stock was listed on the NASDAQ Global Market.

On July 2006, NASDAQ announced that NASDAQ-listed companies would be grouped under three new tiers -- the NASDAQ Global Select Market, the NASDAQ Global Market(SM) and the NASDAQ Capital Market(SM)). The NASDAQ Global Select Market has the highest listing standards of any exchange in the world based on financial and world-class corporate governance standards. The inclusion of Telvent as part of this group is an important recognition to the Company’s work and effort during the last three years being quoted on NASDAQ.

According to Telvent's chairman and chief executive officer, Manuel Sanchez, “It is an honor to have achieved NASDAQ's highest listing standards. We are proud of being part of this select group where Telvent’s shares will be now traded alongside other NASDAQ’s top-tier companies with which we share a common interest in the corporate governance best practices and transparency in management.”

The introduction of the Global Select Market tier reflects NASDAQ’s goal to keep pace with other stock markets as it transitions from an interdealer quotation system to a national securities exchange. For additional information about the NASDAQ Global Select Market, please visit: www.nasdaq.com/GlobalSelect

About Telvent

Telvent (Nasdaq: TLVT), the IT company for a sustainable and secure world, specializes in high value-added products, services and integrated solutions for the Energy, Transportation, Environment and Public Administration industry segments, as well as Global Services. Its innovative technology and client-proven expertise enable the efficient and secure real-time management of operational and business processes for industry-leading companies worldwide (www.telvent.com).
Befesa awarded the “Best of European Business” prize for its B.U.S. Group AB buyout transaction

The organizers of the “Best of European Business” prizes, Roland Berger Strategy Consultants, CNN channel and the IESE Business School, have awarded Befesa first prize in the “Mergers and Buyouts-Medium-size Companies” for its B.U.S. Group AB buyout transaction. The prize-giving ceremony was held on November 14 in the Madrid Stock Exchange building.

The prizes are awarded in more than ten European countries and there were three categories in this year’s edition: Profitable Growth, Cross-border Mergers & Acquisitions and Grand Prix , differentiated for large and medium-size companies. These prizes are in response to the objectives the European Union set via the Lisbon Agenda to achieve a more competitive and dynamic Europe by 2010.

The jury that awards the prizes is formed by Pedro Ballve, chairman of Campofrio and Telepizza; Jordi Canals, rector of IESE Business School; Angel Corcostegui, ex managing director of Banco Santander and chairman of Magnum Capital Partners; Guillermo de la Dehesa, managing director of Banco Santander and vice-president of Goldman Sachs Europe; Javier Gomez Navarro, president of the Superior Council of Chambers of Commerce of Spain and chairman of Aldeasa; Amparo Moraleda, president de IBM Spain, Portugal Greece, Israel and Turkey; and Juan Ramon Quintas, president of the Spanish Confederation of Savings Banks.

Other prizewinners in this edition were Grupo SOS, Telefónica, Iberdrola and Sener Grupo de Ingeniería.

Last year, Befesa signed a 330 million euro purchase agreement to buyout one hundred percent of the shares of B.U.S. Group AB, the largest recycler in Europe of industrial waste generated during ordinary steel and stainless steel manufacturing processes, with treatment plants in Germany, Sweden and France. During the course of this year, the final chapter in a successful integration process with the change of names of the companies, adopting Befesa name.
Brokerhandel Freitag

WRG MA 162294 72584 89710 ... Shorties kaufen
FBK MA 90515 18773 71742 ... Shorties kaufen
BYM MA 94581 40458 54123
BRC MA 29565 3667 25898
ABS MA 29445 8172 21273

ADP BA 192632 194632 -2000 ... der Daytrader

EUP MA 2350 22424 -20074
CMD MA 12841 33820 -20979
BSN BI 11994 86043 -74049
LNK MA 4409 82659 -78250
JBF MA 21 115438 -115417 ... Julius Baer fast ohne Käufe

Cot: 23.76 -1.66% Vol: 1,102,660 * Rango día: 24,35 - 23,21 * Ibex +0,27% * Variación anual: -14,56 % * USA grün ... ;)

Wieder starkes Volumen, das Mittel liegt jetzt bei 497.000 Aktien.
Die Shorties covern und liegen jetzt satt im Gewinn. Sie werden die Aktien jedoch weiter unten halten ggf. mit Hilfe der anderen Seite, da das covern seine Zeit braucht. Die bisherigen Käufer sind jetzt im rotem Bereich. Um nicht weiter in die roten Zahlen zu kommen, könnten sie Positionen reduzieren und versuchen billiger nachzukaufen. Man sieht die Einkauf- oder Verkaufspreise sehr gut in den gleich folgenden Brokerbeständen. Aus UBS oder BSN könnten ABG Käufer werden ... :look:
Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

--------------------------------------- Kaufpreise
Interdin (V) 1873701.0 1.2542744E7 25.96 1.0669043E7 25.75
BBVA (M) 1013235.0 4095523.0 26.19 3082288.0 26.44
Credit Suisse (M) 825460.0 5380209.0 27.79 4554749.0 27.89
Benito Monjardin (M) 801045.0 7257413.0 27.24 6456368.0 27.16
Mediacion Bursatil(M) 592281.0 1082015.0 28.18 489734.0 26.66

BSCH (Bi) 480471.0 6189923.0 27.35 5709452.0 26.55
BSCH (M) 467249.0 2897436.0 24.65 2430187.0 26.31
Banco Inversis (M) 422448.0 2254254.0 25.03 1831806.0 24.03
Caja Madrid (M) 356175.0 4761048.0 26.36 4404873.0 25.69
MercaValor (B) 312897.0 2289550.0 21.16 1976653.0 21.05
Ibersecurities (M) 248920.0 901862.0 26.81 652942.0 26.67
Renta 4 (M) 241236.0 4298445.0 24.00 4057209.0 24.33
Banco Portugues 222377.0 639321.0 23.14 416944.0 25.24
AT Equities (M) 198837.0 566678.0 28.33 367841.0 31.11
Venture Finanzas(M) 185435.0 789686.0 25.93 604251.0 26.81
Societe Generale (M) 165445.0 1360013.0 27.44 1194568.0 28.11
Invercaixa (M) 143632.0 143632.0 29.94 0.0 0.00
Credit Agricole (indosuez)(M) 142489.0 6991186.0 27.26 6848697.0 27.07
Gaesco (B) 88346.0 3657116.0 24.31 3568770.0 24.54
Venture Finanzas (B) 71850.0 2112131.0 25.94 2040281.0 26.54
GESAMED (V) 64094.0 493201.0 25.09 429107.0 25.22
Norbolsa (Bi) 40110.0 756434.0 24.58 716324.0 25.53
Barclays Bank (M) 39789.0 2861021.0 27.50 2821232.0 28.04
Banesto (V) 35197.0 558580.0 23.91 523383.0 25.17
Mercagentes (Bi) 34297.0 181185.0 24.87 146888.0 25.93
Intermoney (V) 33145.0 45487.0 29.00 12342.0 29.88
Mercavalor (M) 31379.0 8389457.0 25.65 8358078.0 26.11
BBVA (B) 24782.0 242782.0 27.49 218000.0 28.17
AGENBOLSA (B) 23707.0 999755.0 21.23 976048.0 21.44
Finantia (M) 22264.0 399971.0 25.77 377707.0 26.23
Invercaixa (V) 21807.0 133162.0 24.72 111355.0 25.56
Buorsorama Selftr.(M) 18721.0 1593544.0 24.12 1574823.0 24.45
Bankpyme (B) 17152.0 134871.0 23.82 117719.0 27.45
Cortal Consors (M) 16458.0 1001383.0 23.79 984925.0 24.02
Benito Monjardin (B) 15420.0 24500.0 27.44 9080.0 28.96
Banesto (B) 14875.0 25988.0 24.26 11113.0 27.54
Fibanc (B) 13900.0 2445024.0 23.58 2431124.0 23.73
M&G Valores (M) 13399.0 217238.0 21.84 203839.0 21.72
Nordkapp 11370.0 188167.0 23.66 176797.0 24.75
ACA (B) 10900.0 185579.0 24.35 174679.0 25.22
Fibanc (V) 7729.0 154424.0 21.84 146695.0 23.41
Ibercaja (M) 6308.0 352836.0 25.53 346528.0 26.25
General Valores (B) 4758.0 1927177.0 23.30 1922419.0 23.59
BBVA (V) 4540.0 58055.0 24.68 53515.0 24.41
Beta Capital (B) 4359.0 7477.0 17.39 3118.0 21.22
Renta 4 (B) 3301.0 45848.0 23.91 42547.0 23.35
Eurodeal (B) 2300.0 445420.0 24.63 443120.0 24.82
Gestion Patrim. (M) 1716.0 134592.0 27.27 132876.0 27.58
Rova Garcia (B) 1381.0 3411.0 20.04 2030.0 20.17
AGENBOLSA (V) 1267.0 20655.0 23.62 19388.0 23.06
Caja Madrid (V) 466.0 466.0 30.89 0.0 0.00
null 0.0 853987.0 25.83 853987.0 25.83
Societe Generale (V) 0.0 116839.0 25.53 116839.0 25.53
Link Securities (B) 0.0 1059.0 29.64 1059.0 29.03
Ahorro Corporac.(V) 0.0 3400.0 20.00 3400.0 22.20
GaleaInvest 2000 (Bi) 0.0 1998.0 21.13 1998.0 23.80
null -750.0 35986.0 23.42 36736.0 26.36

Sebroker-Adepa (B) -751.0 1.5436655E7 27.11 1.5437406E7 27.12
Gefonsa (M) -1141.0 37237.0 20.46 38378.0 21.01
Interdin (B) -1343.0 30613.0 23.82 31956.0 25.84
Inverseguros (M) -2178.0 600.0 25.46 2778.0 25.46
Eurodeal (M) -2582.0 185997.0 23.05 188579.0 24.27
Fineco (Bi) -2791.0 42230.0 20.07 45021.0 22.09
Finanduero (M) -4604.0 89787.0 24.43 94391.0 25.43
CAI Bolsa (B) -8779.0 103775.0 23.31 112554.0 24.95
Fibanc (M) -10209.0 489436.0 22.71 499645.0 22.62
Bestinver (M) -10900.0 3710.0 29.12 14610.0 25.88
Benito Monjardin (V) -11186.0 112393.0 29.21 123579.0 30.55
Interdin (M) -12221.0 198951.0 26.04 211172.0 26.02
Invercaixa (B) -17717.0 2689011.0 25.38 2706728.0 26.12
Gaesco (M) -20393.0 1488923.0 25.81 1509316.0 26.06
Popular Bolsa (M) -26098.0 1294445.0 24.36 1320543.0 25.60
Link Securities (M) -39781.0 546283.0 24.80 586064.0 25.52
Capital Markets (M) -55539.0 36384.0 21.49 91923.0 22.73
BBVA (Bi) -67291.0 2565928.0 25.05 2633219.0 26.58
JPMorgan Bank(M) -69194.0 1567291.0 26.56 1636485.0 26.19
Mercavalor (V) -79165.0 764814.0 24.50 843979.0 25.60
Venture Finanzas(V) -95322.0 177211.0 25.85 272533.0 23.27
Deutsche Morgan(M) -95378.0 4012197.0 25.85 4107575.0 25.91
Capital Markets (B) -108275.0 93028.0 24.29 201303.0 25.57
Intermoney (M) -114781.0 894225.0 28.63 1009006.0 28.83
Societe Generale (B) -115570.0 75355.0 29.62 190925.0 27.98
AB asesores (M) -117686.0 1.0373858E7 26.08 1.0491544E7 26.21
Ahorro Corporac.(B) -117877.0 393228.0 24.88 511105.0 25.22
Banesto (M) -126771.0 3005099.0 26.67 3131870.0 26.18
Merrill Linch (M) -210386.0 1.297604E7 27.31 1.3186426E7 27.65
Beta Capital (M) -223425.0 3118989.0 25.98 3342414.0 26.10
M&B Capital Advisers -276278.0 4624164.0 28.00 4900442.0 25.31
Banco Urquijo (M) -357128.0 1044728.0 21.47 1401856.0 21.08
Ibersecurities (B) -364847.0 6062577.0 25.40 6427424.0 25.75
Bancoval (M) -481746.0 273075.0 23.73 754821.0 24.00

Kepler Equities (M) -797505.0 2517697.0 26.87 3315202.0 26.10
Ahorro Corporac.(M) -982876.0 5659116.0 26.01 6641992.0 26.92
BSCH (V) -1165110.0 4884737.0 26.63 6049847.0 26.20
UBS Warburg (M) -1493344.0 1.051292E7 27.75 1.2006264E7 26.64
BSCH (B) -1660775.0 3239370.0 26.84 4900145.0 26.72
-------------------------------------------------------- Verkaufspreise


Die Einkaufspreise der 5 Top Käufer liegen im Mittel um ~27,07€ = 3,31€ Verlust

Die Verkaufspreise der 5 Top Shorties liegen im Mittel um ~26,51€ = 2,75€ Gewinn

... wir liegen knapp über der Unterstützung bei 23,70€. Es liegt doch nahe, ABG noch gezielt darunter zu drücken. Unsere Käufer würden mit Verkäufen ihre Verluste begrenzen und die Shortie haben mehr Zeit mit Gewinn zu covern, um später sogar auf der Käuferseite zu stehen. Das könnte eine Trendwende bei ABG sein. Das Spiel kennt UBS bereits gut aus 2005/2006.

Wir haben in 2007 das erforderliche Handelsvolumen, danach muß nur noch die MK bei ABG wieder durch höhere Kurse steigen und der Aufstieg zum Jahresende im Ibex ist in trockenen Tüchern. Viele Banken müßten ABG für ihre Indexzertifikate kaufen und man würde auf unsere grüne Perle aufmerksam. :look:

Brokerbestände aus der CNMV ~16,4 Mio.
- Zeile Abengoa ganz oben ...
http://www.bolsamadrid.es/comun/boletin/pdfboletin.asp?fecha…
Brokerhandel heute

MLC MA 135695 66969 68726
BSN MA 55716 856 54860 :look:
WRG MA 47367 18528 28839
MVR MA 52063 24005 28058
RT4 MA 25978 10552 15426

BSN BI 12498 27959 -15461
MBC MA 0 30340 -30340
BPI MA 0 42000 -42000
DBS MA 0 44369 -44369
INT VL 7217 67067 -59850

Cot: 22.55 -5.09% Vol: 782,758 * Rango día: 24,32 - 22,36 * Ibex -1,46% * Variación anual: -18,91 % * USA rot

Ich bin mir nicht sicher, aber es steht etwas von einem ABG Aktienrückkauf durch BSN wegen Kursunregelmäßigkeiten (Stützungskäufe) in einer CNMV Nachricht. Er war ja beschlossen und muß somit nur angekündigt werden bei Kaufbeginn ...

ABENGOA
Comisión Nacional del Mercado de Valores
Paseo de la Castellana, 19
28043 Madrid
Ref. Hechos Relevantes
Sevilla, 19 de noviembre de 2007
Muy Sres. Nuestros:
En relación con los acuerdos adoptados por la Junta General de Accionistas de 15
de abril de 2007 (acuerdo anual de renovación de la delegación en el Consejo de
Administración de la facultad de adquisición de acciones propias) notificado a esta
Comisión con fecha 16 de abril de 2007, y del acuerdo del Consejo de
Administración de fecha 15 de septiembre de 2004, notificado el 21 del mismo
mes y año, les significamos que la compañía ha suscrito un contrato con Santander
Investment Bolsa, S.V. con el objeto de, sin interferir en el normal
desenvolvimiento del mercado y en estricto cumplimiento de la normativa bursátil,
favorecer la liquidez de las transacciones sobre acciones, la regularidad en la
cotización y evitar variaciones cuya causa no sea la propia tendencia del mercado.
Sin otro particular,
Miguel Ángel Jiménez-Velasco Mazarío
Secretario General
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.488.087 von bossi1 am 19.11.07 22:31:24Merill Lynch (MLC) senkt KZ für ABG von 38 auf 29€, UBS hat ja auch abgestuft. ...und ist heute stärkster Käufer :look:

Merrill Lynch rebaja el precio objetivo de Abengoa a 29 euros
elEconomista.es | 9:00 - 19/11/2007

Enlaces relacionadosUBS recorta el precio objetivo de Abengoa a 23,2 euros (16/11)
Abengoa elevó su beneficio neto un 12%, hasta los 80,4 millones (15/11)
Abengoa pide prestados 132 millones para construir su nueva sede en Sevilla (12/11) Cotizaciones relacionadasABENGOA 22,55 -5,09%
Merrill Lynch ha rebajado el precio objetivo de Abengoa de 38 a 29 euros. Los títulos de la compañía cerraron el viernes en 23,76 euros, tras perder un 1,66% y acumulan unas caídas de casi el 15% en lo que va de año. El viernes pasado UBS también rebajó el precio objetivo de Abengoa, que presentó resultados el pasado jueves,

http://www.eleconomista.es/flash/noticias/316053/01/70/Merri…
Brokerhandel heute

BBVA MA 73160 2781 70379 :look:
INT VL 115383 56422 58961 :look:
MLC MA 166161 127148 39013 :look:
JPM MA 45086 7420 37666
BPI MA 33636 0 33636

ADP BA 272796 272796 0

ACF MA 49777 79442 -29665
ATE MA 0 34761 -34761
BSN BI 19910 63276 -43366 :mad:
BSN BA 101590 146540 -44950 :mad:
CVX MA 94779 241907 -147128 :(

Cot: 23.37 +3.64% Vol: 1,426,818 * Rango día: 23,89 - 21,54 * Ibex +1,03% * Variación anual: -15,97 % * USA rot

Volumen fast 3X. Mit BBVA ein neuer Käufer, bei den Shorties versucht BSN den Anstieg zu bremsen. Nachricht zu den letzten Käufen von Felipe Benjumea. :look:

---------------

Felipe Benjumea compra 80.000 acciones de Abengoa por casi 2 millones de euros ... 80.000 mit MED zu 24,52€; jetzt 0,839%
17:25
El presidente de la empresa sevillana ha informado a al CNMV de que el pasado 15 de noviembre adquirió un paquete de 80.000 títulos a un precio medio de 24,52 euros. Benjume controla ahora el 0,839% del capital frente al 0,751% comunicado a comienzos de octubre.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.501.175 von bossi1 am 20.11.07 20:59:45es beeindruckt mich schon, wie tief der Kurs noch gedrückt wird und wie mit einer Aktie gespielt werden kann:(:eek:

aber der Einstiegskurs, bzw. Nachkauf wird mich hoffendlich belohnen und Euch auch

bald ist es hoffendlich Zeit für einen Rebound

Gruß
aus dem Urlaub

Rhondo
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.506.547 von Rhondo am 21.11.07 10:43:51ABG gehört zu den 15% der span. Aktien, die massiv durch Shorties für ihre Zwecke manipuliert werden. Es gab einen Artikel zum Thema im Ibex Thread. Man sieht jetzt die ersten covern, obwohl UBS weiter shortet. Bis sie die Gewinne nicht gesichet haben, werden sie uns nicht in Ruhe oder unversucht lassen. Da unsere großen Käufer jetzt auch in roten Zahlen stehen, bringen sie die Aktien mit Verkäufen ebenfalls unter Druck. Der schwache Gesamtmarkt unterstützt das Ganze Spiel noch ... :look:

Schönen Urlaub noch Rhondo ...

S2, bossi

---------------------

Brokerhandel heute

FBK MA 145443 58328 87115 :look:
MBC MA 49416 0 49416 :look:
CAI BA 20261 3069 17192
ACF MA 16979 2052 14927
BSN BA 112268 97488 14780
BSN BI 46043 34894 11149

MLC MA 105205 107765 -2560 ... Daytrader Spiele

BRC MA 500 19597 -19097
ABS MA 1877 24232 -22355
BYM MA 32135 60341 -28206
CVX MA 0 38753 -38753 :look:
INT VL 7964 52312 -44348 :look:
WRG MA 24249 83444 -59195 :(

Cot: 22.22 -4.92% Vol: 868,923 * Rango día: 23,05 - 21,58 * Ibex -2,15% * Variación anual: -20,10 % * USA rot ...

Wieder starkes Volumen, aber der schwache Gesamtmarkt und die Verkäufe von UBS halten uns nur knapp über 22€. Kurzfristig nicht ungefährlich ... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.518.646 von bossi1 am 21.11.07 22:22:03PS: 90 Mio. Auftag für ABG in Saudi Arabien ... :kiss:
Brokerhandel heute

MVR MA 68021 9984 58037
INT VL 70475 27254 43221 :kiss:
BSN MA 21840 2393 19447
ABS MA 63015 45535 17480
JBF MA 7879 0 7879

BRC MA 3360 21832 -18472
BCY MA 0 19814 -19814
FBK MA 36300 60107 -23807 :(
WRG MA 36228 61093 -24865 :(
BSN BI 31295 74570 -43275 :(

Cot: 21,74 -2,16% Vol: 643.584 * Rango día: 22,85 - 21,65 * Ibex -0,31% * Variación anual: -21,83 % * USA Feiertag

Volumen über Mittel. Shorties bleiben aber am Ball und lassen keine Gelegenheit ungenutzt ihre Gewinne zu maximiern. Nicht ungefährlich für die Aktie. Gute Nachrichten wie zum Investoren Tag bei ABG verpuffen z.Z. ohne Wirkung, aber Mitte Dezember wird über den Ibex Aufstieg entschieden und die Aussichten sind durch das hohe Volumen der letzten Zeit nicht schlecht ... :look:

Hier die Bedingungen ...
http://www.sbolsas.es/indicesIBEX_10IBEX35.asp
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.531.138 von bmann025 am 22.11.07 22:11:42sieht heute wieder besser aus ... ;)

Es wurden in Spanien mal Alianzen im Biokraftstoffbereich bei Bloomberg erwähnt. MAN Ferrostaal hat ähnliche Geschäftsfelder und interessen wie wir, die ausgedehnt werden sollen ... :look:

MAN-Chef prüft neue Geschäftsfelder - Keine Eile bei Lkw-Allianz
Fr Nov 23, 2007 7:15 MEZ

Frankfurt (Reuters) - MAN-Chef Hakan Samuelsson prüft einen Ausbau der Geschäftsbereiche des Lkw- und Maschinenbaukonzerns.

"Ich kann mir durchaus vorstellen, dass wir uns innerhalb unserer Kernkompetenzen ausdehnen", sagte Samuelsson der "Welt" laut Vorabbericht (Freitagausgabe). "Bei unserer Dienstleistungstochter Ferrostaal gibt es neue Geschäftsfelder, in denen wir mitspielen wollen, etwa bei Biokraftstoffen und Solarstrom." Vorerst werde es keine weiteren Umbauten geben: "Heute sind wir also richtig aufgestellt. Sollte sich das in Zukunft ändern, werden wir über eine neue Struktur diskutieren."

An der geplanten Lkw-Allianz mit Scania und VW hält der MAN-Chef fest. "Wir bemühen uns weiterhin um eine einvernehmliche Lösung", sagte Samuelsson der Zeitung. MAN könne sich aber Zeit lassen: "Wir stehen nicht unter Zugzwang."

Welt Artikel dazu ...
http://www.welt.de/wirtschaft/article1391456/MAN_will_neue_G…
Brokerhandel heute

MBC MA 73206 1292 71914
JBF MA 55800 0 55800
BTO MA 77501 25001 52500
CVX MA 33000 16119 16881
BSN BA 131165 116165 15000

ADP BA 70069 70149 -80 ... der Daytrader

ACF BA 290 17756 -17466
BSN BI 19055 38795 -19740
BYM MA 15667 45913 -30246
MVR MA 12455 66842 -54387
BPI MA 13600 71551 -57951

Cot: 22,70 +4,42% Vol: 909.944 * Rango día: 22,89 - 22,00 * Ibex +0,49% * Variación anual: -18,37 % * USA grün ...

Volumen fast 2x. Wochen SK in der Nähe vom TH. Bei den Käufer die Botin Familie mit MBC, BTO und BSN. Nur UBS war noch im "oberen" Verkäuferlager. Wieder stäkeres Volumen bei den Käufern. ... :look:
Britain opens first bioethanol plant
Thu Nov 22, 2007 5:14 PM GMT
By David Brough

WISSINGTON, England, Nov 22 (Reuters) - Britain's first bioethanol plant was officially opened on Thursday, hailed by officials as a major turning point in the reduction of carbon emissions in the UK transport system.

The plant, which started operations in September, produces 70 million litres of ethanol biofuel a year from locally grown sugar beet processed at Associated British Foods' (ABF.L: Quote, Profile , Research) British Sugar plant in Wissington, eastern England.

"This is the beginning of a new industry," Sustainable Food and Farming Minister Jeff Rooker told the opening ceremony.


Officials said the biofuel produced at Wissington was equivalent to taking 35,000 to 40,000 cars off the roads in the UK in terms of their carbon emissions.

Introducing a target 5 percent of bioethanol into all UK petrol would be the equivalent of taking 1 million cars off the roads in Britain, they added.

The bioethanol produced at the plant is sold to blenders who mix it with petrol and sell it on forecourts of supermarket chains including Tesco.

British Sugar officials estimated 700,000-800,000 tonnes of sugar beet a year (equivalent to roughly 110,000-116,000 tonnes of sugar) would be consumed by the new plant.

http://investing.reuters.co.uk/news/articleinvesting.aspx?ty…
ABG und die Gerüchte. Un Analyst von CVX sieht interesse von ACS an Abengoa. Von einer anderen Bank wird ABG nicht als Übernahmeziel von ACS gesehen, obwohl bei 70% der ABG Geschäfte Synergien vorhanden sind. Interese an den Geschäftsbereichen wäre von ACS und anderen auf alle Fälle vorhanden, falls etwas zum Verkauf sehen würde, wurde von einer anderen bekannten Bank hinzugefügt. (BSN??) ... schöne Gerüchte, aber die Familie Bejumea hält fast 57% der Aktien. Erst wird ABG geshortet und dann fallen plötzlich "Synergien" mit anderen auf ... :look:


Lunes, 26 de Noviembre del 2007 - 2:48:17 PM
COMENTARIOS DE MERCADO
Los analistas de Cheuvreux consideran que:
"Estamos viendo interés por Abengoa, que podría venir por parte de ACS".


Un analista de un banco de inversión español considera que "no veo a Abengoa como un objetivo claro para ACS, aunque no lo descartaría ya que podrían haber sinergias en aproximadamente el 70% de las ventas estimadas para 2009".

"Si Abengoa estuviera a la venta estoy seguro de que ACS y otros estarían interesados en algunas partes de su negocio. Sin embargo, se trata de una posibilidad bastante remota", explica un agente de un conocido banco español.

http://www.bolsamania.com/feed_noticias/?Sesion_BolsamaniaES…
Brokerhandel heute

MLC MA 254847 108215 146632 :look:
WRG MA 79492 7530 71962
MVR MA 69521 30387 39134
BBVA BI 18960 7257 11703
GAL BI 5000 0 5000

INT VL 16638 42426 -25788
BYM MA 79006 108318 -29312
BSN BI 10933 47093 -36160
BBVA MA 0 52839 -52839
MBC MA 5643 112302 -106659 :(

Cot: 22,71 0,04% Vol: 792.749 * Rango día: 23,75 - 22,52 * Ibex -0,40% * Variación anual: -18,34 % * USA rot ...

Volumen 1,5x. Shorties wie MLC und UBS fallen an der Käuferseite auf und hatten uns bis 23,75 hochgekauft. Das kam MBC & BSN wieder gelegen zum shorten. Man wechselt sich ab ... :look:
Telvent :eek: to acquire 25% of S21sec


Madrid, November 26, 2007 - Telvent (Nasdaq: TLVT), the IT company for a sustainable and secure world, announced today that it reached an agreement with NGA (Navarre for Administration Management) to acquire 20 percent of its holdings in S21sec, a company specializing in computer security, over a maximum of three year period. This acquisition, along with a five percent that was transferred from a related party in October, will give Telvent a 25 percent ownership interest in S21sec.
Telvent will execute the transaction to acquire NGA’s 20 percent in two different stages. The first phase for the initial 10 percent took place on Friday, November 23, 2007, and the remaining 10 percent will be acquired over a period not to exceed three years. This investment will be integrated into Telvent’s Global Services division, thus strengthening the Company’s position in the technological security segment, an area in which the Company has been focusing since inception.

In addition, the acquisition should strengthen Telvent’s leadership in the digital security world, a key area for information technology today and in the future. Furthermore, it deepens the Company’s commitment to technology in Navarre, an innovative region in Spain seeking to develop infrastructure projects in the fields of communications and information technology, as well as Telvent’s commitment to S21sec´s business project. S21sec is in partnership with the multinational company VeriSign; this plus its business model based on the continuous Research and Development (R+D), has enabled S21sec to become a benchmark in technology and quality service in the areas of consulting, auditing and security control for businesses, organizations and institutions.

With a noteworthy portfolio of clients in the financial, public administration, healthcare and utilities sectors, as well as major national airlines and transportation and logistic companies for which it develops policies and systems to prevent and fight online fraud, S21sec’s 2006 gross sales were € 9.5 million.

The Company currently employs over 175 professionals and has offices in Navarre, Madrid, the Basque Country, Catalunya and Andalusia. In addition, S21sec has committed itself to being a global company and has now offices in Mexico and the United States.

The acquisition represents the synchronization of S21sec and Telvent’s goals, which are focused on risk prevention and people and organizations’ management in the digital world, as well as promoting a stronger security culture among Spanish businesses and institutions. Telvent is focused on security and sustainability. This focus is put into practice through the solutions and services offered in each and every one of its business areas, and is also fully committed to R+D. S21sec has an R+D center in Navarre, Spain, a technological springboard, through which, and along with its partners like VeriSign (holder of a 5 percent share in S21sec) and Telvent, offers services in integrated management security and prevention, control and immediate action against any threat to computer systems, through telecommunications networks or Internet.

About Telvent

Telvent (Nasdaq: TLVT), the IT company for a sustainable and secure world, specializes in high value-added products, services and integrated solutions in the Energy, Transport, Environmental and Public Administration industry segments, as well as Global Services. Its innovative technology and proven experience help ensure secure and efficient management of the operating and business processes of the world’s leading companies. (www.telvent.com)

About NGA

Navarre for Business Administration is a publicly owned company of the Government of Navarre, in Spain, for regional development that identifies and analyzes global technologies in the NCIT area that can be taken advantage of for Navarre, either for local CIT sector specialization or to improve competitiveness in regional industrial sectors through application in business processes.

NGA holds shares in public and private companies specializing in CIT areas (security, remote help-desk services, RFID, telemetry, intelligent interactivity, geographical systems, etc.) and has a strong R+D component. Further information on www.navarra.es

About S21sec

S21sec, the Navarre-based company specialized in business information systems security, was founded in 2000 in San Sebastian, in Spain. It has offices in Madrid, Barcelona and Andalusia, as well as commercial offices in Atlanta (United States) and Mexico City (Mexico). It currently employs 130 security experts and provides services to 90 percent of the financial institutions and 23 companies on the IBEX 35. S21sec has Spain’s first security management center as well as an R+D security center in Pamplona. Further information on www.s21sec.com

Statement of Intent

The statement of intent may be preceded by words such as “beliefs”, “expectations”, “possibilities”, “anticipations”, “plans”, “intentions”, “assumptions” or other similar expressions. The statement of intent is a reflection of current management forecasts, at the time of this press release, and implies certain risks and uncertainties. Telvent’s actual results may differ materially from those anticipated in the statement of intent as the result of various factors. Some of the factors that can lead to results that are different from the current or foreseen results are found in the “Business Risks” section of Telvent’s Annual Report for the fiscal year ended December 31, 2006. The report was filed, through Form 20-F on March 30, 2007 with the Securities and Exchange Commission, and updated, if applicable, in Telvent’s Quarterly Reports through Form 6-K for quarters ended March 31, 2007 and June 30, 2007, and filed with the Securities and Exchange Commission on May 24, 2007 and August 30, 2007, respectively.

http://www.s21sec.com/default.aspx?HIVEDATA=dW2z6ApWz37IkIYB…
Brokerhandel heute

ABS MA 57398 12472 44926
BYM MA 49815 18558 31257
BKP BA 30000 0 30000
INT VL 28092 6449 21643
MVR MA 30606 10647 19959
BSN BA 137952 119742 18210 :mad:

BSN BA 144940 133640 11300 :mad:

BRC MA 151 14857 -14706
BCY MA 600 15350 -14750
BSN BI 4751 20596 -15845 :mad:
BTO MA 0 19000 -19000 :mad:
MLC MA 59732 86068 -26336
LNK MA 0 120000 -120000

Cot: 22.36 -1.54% Vol: 582,726 * Rango día: 22,79 - 22,03 * Ibex -0,10% * Variación anual: -19,60 % * USA grün

Volumen im Mittel. Kein überzeugender Käufer, man sieht jedoch BSN mit hohen Intraday Abverkäufen sowie ihre BTO als Verkäufer. LNK größter Verkäufer. 2006 hat nan uns vom ATH bei 30€ auf 13,50€ = 45% vom ATH geshortet. 2007 liegt dieser Wert von ATH bei 37 bei ~17€. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.588.068 von bossi1 am 27.11.07 20:46:05Morgen Bossi,

Urlaub beendet, Danke! Die Zahlen von Telvent! Hast Du aber sicher auch schon gesehen.

War es nicht damals bei Solarworld eine ähnliche Entwicklung, daß geshortet wurde auf Däubel komm raus?
Nähmen wir danach einen ähnlich günstigen Verlauf und alles was ich hier noch bis Jahresende "preiswert" ergattern kann für die Longposition, so hätte sich diese Ochsentour wenigstens gelohnt.



Telvent Announces Third Quarter 2007 Financial Results



Nine-month Revenues of € 407 million, a 23% increase
Nine-month Pro Forma Diluted EPS of € 0.59, an increase of 23%
2007 Revenue and EPS guidance raised


Madrid – November 27, 2007 – Telvent (Nasdaq: TLVT), the IT company for a secure and sustainable world, today announced unaudited financial results for the third quarter and nine-month periods ended September 30, 2007.

Revenues for the third quarter 2007 were € 128.6 million, impacted by USD/EUR exchange, compared to €129.2 million in the third quarter 2006. Revenues for the first nine months of 2007 were € 406.6 million, an increase of 22.8% (20% organic), compared to € 331.2 million for the first nine months of 2006.

Net income for the third quarter 2007 was € 3.6 million, compared to € 3.9 million reported for the third quarter 2006. Diluted EPS for the third quarter 2007 were € 0.12, compared to € 0.13 in the third quarter 2006. Net income for the first nine months of 2007 was € 12.3 million, an increase of 17%, versus € 10.5 million reported for first nine months of 2006. Diluted EPS for the first nine months of 2007 were € 0.42, compared to € 0.36 in the same period in 2006.

Pro forma net income for the third quarter 2007 was € 5.8 million, an increase of 5.8%, versus € 5.5 million for the third quarter of 2006. Pro forma diluted EPS for the third quarter 2007 were € 0.20, versus € 0.19 in the third quarter 2006. Pro forma net income for the first nine months of 2007 was € 17.3 million, an increase of 23.2%, versus € 14 million for the first nine months of 2006. Pro forma diluted EPS for the first nine months of 2007 were € 0.59, versus € 0.48 for the same period in 2006.

New order bookings (or new contracts signed) in the third quarter of 2007 were € 104.3 million, a 44.6% decrease from €188.2 million during the same period in 2006, where € 54.4 were included from Farradyne bookings. The accumulated bookings year to date were € 446.9 million, a 7.2% increase from the same period in 2006.

Backlog (representing the portion of signed contracts for which performance is pending) was € 515.7 million as of September 30, 2007, which reflects 4.6% growth over the € 493.1 million in backlog at the end of September 2006.

Pipeline, measured as management’s estimates of real opportunities within the next 6 to 12 months, is approximately € 1.7 billion.

Manuel Sanchez, Chairman and Chief Executive Officer, said, “The strength and momentum of our business have been reflected in the results for the first nine months in 2007. The increase in the demand from the utilities, and good performance in our Transportation, Public Administration and Global Services segments, helped us to deliver double-digit revenue growth. We continued to execute our strategic plan, which has driven improvements in margins and profits. We also expect to have very good visibility for the rest of fiscal 2007, given our strong bookings and backlog”

He added, “I am particularly delighted with the Matchmind acquisition that took place in October and the successful status of its integration into Telvent, which we believe will round out our solutions’ delivery. We are convinced it will be of significant benefit to our clients and improve our positioning in the IT market, given the important synergies between the two companies. In addition, Matchmind brings a wide range of skills and experience in areas that include IT consulting, ERP deploying and IT outsourcing, along with a team of seasoned professionals serving a full range of public and private clients”

“The strength of our first nine-month 2007 results shows that we are executing well our business plan, combined with our pipeline and backlog, and gives us confidence that we may outperform our previously stated financial targets for the year. We are pleased to revise upwards our guidance for organic revenue growth to a range of 17% to 20%, complemented with acquisitions, and pro forma diluted EPS to a range of € 0.97 to € 1.00”

Gross margin was 23.9% in the third quarter of 2007, showing a major improvement from 21.3% in the third quarter of 2006. Gross margin was 23.1% for the first nine months of 2007, up from 22.2% in the same period a year ago.

Operating expenses, as a percentage of revenues, were 16.8% in the third quarter of 2007, versus 15.5% in the same quarter of 2006. Operating expenses, as a percentage of revenues, were 17.5% for the first nine months of 2007, up from 17.0% in the same period a year ago.

Pro forma operating margin was 8.1% in the third quarter of 2007, compared to 7.2% in the third quarter of 2006. Pro forma operating margin was 6.9% for the first nine months of 2007, up from 6.5% in the same period a year ago.

As of September 30, 2007, cash and cash equivalents were € 68.3 million and total debt (including net € 57.4 million credit line due to related parties) was € 115.7 million, resulting in a net debt position of € 47.4 million. As of December 31, 2006, net cash position was € 46.7 million.

For the first nine months of 2007, cash used in operating activities was € 71.3 million, compared to € 51.9 million used in the same period last year. Cash provided by investing activities in the first nine months of 2007 amounted to € 20.1 million, versus € (11.8) million in the same period last year.

Business Highlights :eek:

Energy

• Telvent signed a contract with one of Panama’s main electricity companies, Elektra Noreste S.A. The company will upgrade Elektra Noreste’s electricity management systems, which control distribution lines that supply electricity to more than 300,000 customers in the eastern half of Panama. This project is included in the strategic initiatives that Elektra Noreste is undertaking to upgrade and enhance its services and to ensure more secure, reliable and efficient operation of its electricity distribution grid. Telvent will implement leading-edge systems for data management and control (SCADA), energy distribution operations planning and optimization (DMS) and electric incident on the grid management (ArcFM/Responder). The systems are expected to shorten outage response times and enhance the service quality provided to Elektra’s customers.

• Telvent, in a consortium with HP Italy, signed a contract with Snam Rete Gas in Italy to upgrade its existing SCADA system to OASyS DNA. The system manages the transmission of approximately 96% of all Natural Gas in Italy. Given the size of the pipeline network, this will be a highly distributed implementation. This project will consolidate Telvent’s market penetration in Italy and throughout Mediterranean Europe.

• Agreement executed with Emcali, from Colombia, for the supply of a Distributed Management System. The scope of this project includes SCADA, DMS, and AMS/OMS applications which are all performed using Telvent’s technology like OASyS in SCADA and ArcFM, and Responder for AM/OMS. This area is one of the greatest challenges of Telvent for the future due to the worldwide planned investments in the utilities sector, for the purpose of optimizing energy management, fostering savings and a sustainable development.

• Telvent signed a contract with Fluor Corporation, in the United States, to upgrade to DNA and S2300’s. Fluor Corporation is one of the world's largest publicly-owned engineering, procurement, construction, and maintenance services companies. Over the past century, Fluor, through its operating subsidiaries, has become a trusted global business leader by providing exceptional expertise and technical knowledge across every phase of a project.

Transportation

• The Transit and Road Transport Authority of Panama awarded Telvent a nine-year concession for the construction and management of the Panama City’s traffic control infrastructure. The project, which will be financed by Telvent, is valued at more than 14 million euro. This project comprises implementation of the ITACA smart solution for real-time urban mobility management at 130 traffic-light controlled intersections, to be operated from a traffic control center. Telvent will construct the system and then operate it for seven years. By deploying this leading-edge technology, Panama City should achieve enhanced traffic mobility and fluidity on its thoroughfares and increased average vehicle speed which should reduce the time drivers spend behind the wheel on city journeys.

• Telvent was awarded a contract by the Florida Department of Transportation, in the United States, to provide telecommunications consulting to FDOT’s central office and its District Offices in the planning and development of projects, operations, and maintenance of its telecommunication systems and networks. Also with District 1 of the Florida Department of Transportation in the United States, Telvent signed a contract to provide operations services at its traffic operations center in Ft. Myers, which manages Southwest Florida freeway traffic.

Environment

• Telvent won a contract with Kahramaa, the Qatari water and electricity utility company. Under the contract, valued at over 5.5 million euros, Telvent will provide consulting services to Kahramaa for a period of four years on ways to enhance its drinking water transmission and distribution network. Through the services and systems to be supplied, Telvent will seek to optimize current distribution network management. The Company will sectorize and study Qatar’s current water network, supply equipment required for leak detection, model the network, and design, create and provide related training for leak detection during the four years of the contract’s term. The project is expected to allow Kahramaa to achieve management quality levels similar to those of the world’s leading water management companies.

• Telvent singed a contract with Comtrol Corporation, in Taiwan, to supply an Automated Weather Observation Systems (AWOS) Network to the Republic of China Air Force (ROCAF). The purpose of this project is to install AWOS at 14 airbases in Taiwan, plus a central system to collect, process, display and store all the data from all air bases and other sources, such as satellite, radar, upper-air soundings, and typhoon warning data. There are also 17 transportable AWOS and 1 rapid deployment mobile AWOS system to be delivered. This is a very strategic project for Telvent in the Asian region. Many of the neighboring countries look to Taiwan for technological expertise. It also provides a very good defence contract reference for other military forces in the region.


Public Administration

• Telvent was awarded a contract with the Andalusian Regional Government, in Spain, for expanding the NISA, Connection Node Security and Access, project. This is the Node through which all the Internet traffic entering/leaving the Andalusian Regional Government’s systems travels. Its main objective is to protect the Andalusian Regional Government’s Network from outside access, as well as enabling interconnection with other Organisation’s networks and controlling external access from these. It comprises two centres with complete redundancy between them.

Global Services

• Telvent signed an agreement, through its Global Services business unit, with Oracle Ibérica S.A. for the joint development of technological solutions applied to businesses, focused on covering an emerging niche in the outsourcing market for new business process outsourcing (BPO).

Use of Non-GAAP Financial Information

To supplement our consolidated financial statements presented in accordance with U.S. GAAP, we use certain non-GAAP measures, including pro forma net income and EPS. Pro forma net income and EPS are adjusted from GAAP-based results to exclude certain costs and expenses that we believe are not indicative of our core operating results. Pro forma results are one of the primary indicators management uses for evaluating historical results and for planning and forecasting future periods. We believe pro forma results provide consistency in our financial reporting which enhances our investors’ understanding of our current financial performance as well as our future prospects. Pro forma results should be viewed in addition to, and not in lieu of, GAAP results.

Pro forma net income excludes the amortization of intangible assets from the purchase price allocations in our acquisitions, stock compensation plan expenses and mark to market hedging, that Telvent believes are not indicative of its core performance or results. Reconciliation between GAAP, pro forma net income and EPS is provided in this release in a table immediately following the condensed consolidated financial statements.

Conference Call Details

Telvent’s Chief Financial Officer and Head of Investor Relations, Ana Plaza, will conduct a conference call to discuss the third quarter 2007 results, which will be simultaneously webcast at 9:00 A.M. Eastern Daylight Savings Time / 3:00 P.M. Madrid Time on Wednesday, November 28, 2007.

To access the conference call, participants in North America should dial (800) 374-0724 and international participants should dial +1 (706) 634-1387. A live webcast of the conference call will be available on the investor relations zone of Telvent’s corporate web site at www.telvent.com. Please visit the web site at least 15 minutes early to register for the teleconference webcast and download any necessary audio software. A replay of the call will be available on the web site approximately two hours after the conference call is completed.

About Telvent

Telvent (Nasdaq: TLVT), the IT company for a secure and sustainable world, specializes in high-value-added products, services and integrated solutions in the Energy, Transport, Environmental and Public Administration industry segments, as well as Global Services. Its innovative technology and proven experience help ensure secure and efficient management of the operating and business processes of the world’s leading companies. (www.telvent.com)
nu gooogelts hier auch noch :look::

Google steigt ganz groß in die erneuerbaren Energien ein


Entwurf eines solarthermischen Kraftwerks
von Google-Partner eSolar.



Das Internetunternehmen Google (Mountain View, Kalifornien) kündigte am 27.11.2007 eine neue strategische Initiative zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energiequellen an, die kostengünstiger sein soll als Elektrizität aus Kohle. Die "RE less than C"-Initiative werde sich auf hochentwickelte solarthermische Kraftwerke, Windenergie und Geothermie sowie weitere Zukunftstechnologien konzentrieren, heißt es in der Pressemitteilung. RE less than C werde Ingenieure und Energieexperten einstellen, um die Forschung und Entwicklung voranzutreiben, die mit einem Projekt zur solarthermischen Stromerzeugung starten und mit Geothermie-Vorhaben fortgesetzt werden soll. 2008 will Google mehrere zehn Millionen Dollar in die Forschung und Entwicklung zu erneuerbaren Energien investieren.

http://www.solarserver.de/news/news-8021.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.595.785 von Rhondo am 28.11.07 12:15:21War es nicht damals bei Solarworld eine ähnliche Entwicklung, daß geshortet wurde auf Däubel komm raus?

Hi Rhondo,
Solarworld ist 2006 von 80 auf 35€ abverkauft worden auf ~43,75% vom ATH. Das war bei ABG in 2006 auf 45% vom ATH ähnlich. Das könnte aber auch bedeuten, daß wir noch nicht das Ende der Shortparty gesehen haben. Von 45% bei ~17€ und dieser Möglichkeit spricht man auch in Spanien und die Käufer halten sich zurück.

Wir sind zudem unter 23€ (Fibonacci Wert von 61.85%) und das ist ein Zeichen von weiterer Schwäche. Die Shorties bearbeiten z.Z. als Daytrader mit hohem Volumen ABG. Daher kommen wir an einem Top Tag wie heute durch ihre folgenden Verkäufe auch kaum hoch.

Es gab Insiderverkäufe von einem ABG Vorstand, wie ich gerade bei Lanza gelesen habe. Noch ein Grund bei ABG vorsichtig zu sein.

S2, bossi

PS: Bei Solarworld habe ich zu Tiefkursen im Sommer 2006 massiv in open end Calls umgeschichtet. Die Entscheidung war richtig, den Erfolg sehe ich jetzt in meinem Depot. Da vor dem 15. März 2007 gekauft, bleiben sie auch nach 2009 steuerfrei wie eine Aktie.

------------------

Brokerhandel heute

BYM MA 75686 19227 56459
MBC MA 55838 0 55838
MLC MA 256669 211716 44953 :mad:
ABS MA 104357 70738 33619 :mad:
BTO MA 20000 376 19624

BSN BA 156948 147648 9300 :mad:

WRG MA 58128 59742 -1614 :mad:

BST MA 0 7000 -7000
VEN VL 844 7844 -7000
BCY MA 1050 17532 -16482
INT VL 23376 110395 -87019
LNK MA 9241 200000 -190759 :(

Cot: 22.64 1.25% Vol: 966,955 * Rango día: 22,83 - 22,10 * Ibex +1,64% * Variación anual: -18,59 % * USA dunkelgrün ...
Brokerhandel heute

WRG MA 207496 113826 93670 :look:
ACF MA 53353 1800 51553
SGV MA 40022 0 40022
BBVA MA 30733 0 30733
BIC BA 13760 0 13760

BSN BA 115156 125156 -10000 :look:
ACF BA 1000 22377 -21377
JBF MA 3016 26600 -23584
BYM MA 41898 122299 -80401
BIN MA 1100 138906 -137806

Cot: 22,59 -0,22% Vol: 810.143 * Rango día: 22,94 - 22,25 * Ibex +0,58% * Variación anual: -18,77 % * USA rot

Gutes Volumen. UBS als Daytrader auf der Käuferseite, ähnlich wie BSN auf der Verkäuferseite. USA ist rot und morgen zudem Freitag. Wieder das alte Spiel bei UBS ?? :look:
die meldung mit 15. März 2007 war leider an mir vollkommen vorbei gegangen...

aber mal ne andere Frage---warum dieses ewig lange Spielchen mit abengoa???
Dann sollens sie sie von mir aus noch einmal runterhauen bis 17 eur und gut ist
Ich hab auch noch Gamesa und acciona im Depot - da gibts m.E. nicht so viel Spielchen---warum ausgerechnet die ganze Zeit mit abengoa?
Ich verstehs nicht---ist das weil die Mafia annimmt abengoa wird der Solarthermiestar oder was?
Gruß teddy
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.607.904 von bossi1 am 29.11.07 00:28:45Hallo Ihr alten ABG-HASEN,
ich wollte schon immer bei ABG einsteigen und konnte es
nicht mehr aushalten heute eine kleine Anfangsposi aufzubauen.
Habe mich auch länger mit Biopetrol und Co beschäftigt und mit
Choren was da läuft und Abengoa wird auch mit Synfuel dabeisein später.Die hatten doch ne Anlage der Fruchtfirma(wie war noch der Name??) bekommen für die erste Pilotanlage für Biosprit aus Stroh usw.in Nordspanien.
Abengoa ist der absolut innovative "Mischladen".


Bergfreund
Hi Bergfreund:D,

willkommen hier bei Abengoa :) !

und ich hoffe, daß es den Berg rauf mit Dir geht,

wie lange die den Laden hier noch dauershorten, kann wohl niemand sagen, irgendwann gehts auch wieder andersrum.
Geduld ist eben alles!

Also auf steigende Kurse

Gruß

Rhondo
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.629.388 von Rhondo am 30.11.07 16:33:23Danke Rhonda für das nette Willkommen:):):)
Ihr seid Klasseleute,ich bin erst seit Sommer in den Foren,
habe Euch aber immer lesend begleitet und Bossi mit seinen
tollen Beiträgen!!!Alle Hochachtung jungs und mädls!!!
Jetzt weiß ich auch den Namen wieder:"Sunopta",die haben doch ne Anlage für Abengoa in Nordspanien zwecks Entwicklung von BIo-Sprit
aus Stroh und Ackerresten geliefert und wollten damit auch den
Sprung nach China machen!
Weiß jemand was davon?
Na sonst kümmere ich mich mal drum,und wenn die weitershorten
dann kaufe ich halt bei 19 Euro nach!!!!


Gruß von Bergfreund aus Hamburgo!
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.627.637 von Bergfreund am 30.11.07 14:29:57Abengoa ist der absolut innovative "Mischladen". :cool:

Bienvenido @Bergfreund. Ich erwarte noch gute Nachkaufmöglichkenten, sollte sich meine Theorie zu der Gier der Shorties bestätigen. Bei der Familien AG Abengoa ist in den nächsten Jahren mit starken Erträgen zu rechnen, die man sich als Langfristanleger jetzt zu einem Spottpreis steuerfrei für die nächsten Jahre sichern kann. ;)

warum ausgerechnet die ganze Zeit mit abengoa? :confused:

@TeddyKGB das hat man 2004-2005 auch mit Gamessa gemacht, wegen Problemen bei ihrer Flugzeuteile Fertigung für Airbus/Boing etc. Die wurde später verkauft. Danach ging es durch den Nachholbedarf um so schneller nach oben. ABG wurde 2007 wegen der schwierigen Marktbedingungen bei Bioethanol (Rohstoffe/Bioethanolpreis) geshortet. Das wird sich durch größere Anbauflächen und Bioethanol der 2ten Generation ändern. Die Mineralölknzerne drängen z.Z. über Preissteigerungen Normal Benzin aus dem Markt, um "ohne" große Investitionen Platz für neue Premium Marken/Bioethanol zu haben. Der Ölpreis wird uns noch zeigen wie gering die tatsächlichen Ölvorräte sind, bei gleichzeitig hoher Nachfrage weltweit. Die Solarsparte ist aber mein klarer Favorit für die nächsten Jahre. ;)

S2, bossi

---------------------

Brokerhandel Freitag

BSN BI 99480 26701 72779
BYM MA 78506 11881 66625
WRG MA 59020 8910 50110
INT VL 59752 26951 32801
BSN BA 111738 85736 26002

MLC MA 46976 69859 -22883
MBC MA 0 24686 -24686
ACF MA 7406 72674 -65268
ABS MA 26861 99930 -73069
MVR MA 28788 118437 -89649

Cot: 23,04 1,99% Vol: 779.903 * Rango día: 23,44 - 22,36 * Ibex +0,66% * Variación anual: -17,15 % * USA gemischt ...

Gutes Volumen. Mit BSN & UBS kaufen 2 Shorties etwas, wofür werden wir beim nächsten rotem Tag noch sehen. Das sieht eher nach einer Bullenfalle aus. MBC, ABS, MLC und ACS jedefalls setzen weiter auf Verkäufe und man sieht keine "Kaufpanik" der Shorties. :look:

---------------

Rückgang 2006

Hoch = 29,96 am 10/5/2006
Tief = 15,30 am 14/6/2006 (und nicht 13,50 - Zahlendreher)
auf 51,10%

Rückgang 2007

Hoch = 37,05 am 24/7/2007
Tief mit ~51,1% ~ 18,93 :confused:

Da liegen auch einige alte Unterstützungen. Ich werde mal ein erstes Abstauber Limit unter 20€ eingeben.

----------------

Auszug Brokerbestände der 5 größten Käufer/Verkäufer

Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio
----------------------------------------- Kaufpreis
Interdin (V) 1835921.0 1.2936528E7 25.86 1.1100607E7 25.63
BBVA (M) 1066106.0 4233395.0 26.08 3167289.0 26.34
Benito Monjardin (M) 786962.0 7825437.0 26.91 7038475.0 26.78
Credit Suisse (M) 767991.0 5405569.0 27.77 4637578.0 27.79
Mediacion Bursatil(M) 592081.0 1082015.0 28.18 489934.0 26.65
BSCH (M) 524439.0 2999760.0 24.59 2475321.0 26.24
Caja Madrid (M) 424291.0 4866991.0 26.28 4442700.0 25.67
BSCH (Bi) 381720.0 6453317.0 27.16 6071597.0 26.31

------------------------------------------------------------- Verkaufspreis
Banco Urquijo (M) -357128.0 1044728.0 21.47 1401856.0 21.08
Ibersecurities (B) -358976.0 6085819.0 25.39 6444795.0 25.74
Bancoval (M) -481746.0 275075.0 23.72 756821.0 24.00
Kepler Equities (M) -763057.0 2646763.0 26.65 3409820.0 25.99
Ahorro Corporac.(M) -1009781.0 5881869.0 25.88 6891650.0 26.78 :look:
BSCH (V) -1163110.0 4886737.0 26.63 6049847.0 26.20 :look:
UBS Warburg (M) -1343493.0 1.1268689E7 27.41 1.2612182E7 :look:26.45 :look:
BSCH (B) -1652573.0 4380860.0 25.74 6033433.0 25.96 :look:

Zu Kursen ~23€ bekommen die großen Shorties nicht Bestände von jeweils über 1 Mio. Aktien
mit Gewinn gecovert. :look::rolleyes::look:


PS: es gab noch weitere ABG News
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.640.321 von bossi1 am 02.12.07 14:39:59o.k. bosso 1,
ich erweitere auch zu 19,50 Euro.
Sagmal bitte,du bist ja tief drinnen in den ABG-Infos und ich hatte
mir zwar die Mühe gemacht etwas über die Ethanolherstellung
auf Cellulose-Basis(Projekt Nordspanien/USA) u.a. akt.herauszufinden,
aber bei den exorbitanten Infos,die Ihr immer hier reinstellt und meinen schlechten Englischkenntnissen,da fehlt mir schon der Überblick.Ist die Anlage die Sunopta geliefert hatte eigentlich
angefahren und da war doch fast zeitgleich das Projekt in USA(New
York?).Kommen die vorran mit den neuen Technologien der Bio-Ethanol? Oder wurde das alles erstmal "eingefroren"?
Wie siehst du ABGoas Ethanolentwicklungen im vergleich zu Choren?
Hat das was ABG in Salamanca projektieren wollte(hat?) was mit
Synfuel als änliche Technologie bei Choren zutun oder ist das
vergleichbar??
Ich schaff das leider nicht alleine,vielleicht würdest Du mir paar
Sätze zu meinen Fragen sagen.Das wäre sehr nett bossi1!!!!!!!
Schöne Woche jungs,ich hab auch den Eindruck,das dieser Wert
zum letzten Male die 20 Euro testen wird.


MFG Bergfreund/Hamburgo
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.642.295 von Bergfreund am 02.12.07 23:05:56Kommt Sprit vom Acker?Biodiesel. Rapsölmethylester, gemeinhin Biodiesel genannt, schien lange das beste Rezept zu sein, um das Klima zu schonen. So entstanden allein in Deutschland Fabriken mit einer Jahreskapazität von fünf Millionen Tonnen Treibstoff – das wären 20 Prozent des deutschen Jahresbedarfs. Doch nur für etwa ein Fünftel dieser Menge ist der Absatz durch die gesetzliche Beimischungspflicht gesichert, die seit Januar 2007 in Deutschland gilt. Für den Rest gibt es immer weniger Abnehmer. Denn moderne Dieselautos mit Partikelfilter vertragen den Biosprit nicht.

Ähnlich verfahren ist die Situation bei Bioethanol, das in Deutschland aus Getreide destilliert wird. Auch diesen Sprit können nur wenige Autos verkraften. Als Ersatz für Kraftstoffe auf der Basis von Erdöl kommen diese Biotreibstoffe der ersten Generation ohnehin nicht infrage. Zum einen benötigen sie Dünger und Pflanzenschutzmittel, die die Umwelt belasten. Zum anderen sind sie Konkurrenten der Nahrungsmittelproduktion: Für die Herstellung von 120 Liter Ethanol, die allenfalls für 1500 Kilometer Fahrtstrecke reichen, wird so viel Getreide benötigt, wie ein Mensch im Jahr braucht. Schon klagt die deutsche Margarineindustrie über einen gewaltigen Kostenschub bei Rapsöl, und in Mexiko wird das Volksnahrungsmittel Mais knapp und damit teuer.

Ist der Einsatz von Biokraftstoffen im Straßenverkehr also ein Irrweg? Bisher schon. Doch die zweite Generation könnte es bringen. Diese synthetischen Treibstoffe werden allein aus Biomasseabfällen hergestellt, Stroh beispielsweise. „Kein Konkurrent für Brot und Milch“, wirbt das Karlsruhe Institute of Technology für diesen Sprit. 30 Prozent des Treibstoffbedarfs in Deutschland könnten durch die neuen Treibstoffe ersetzt werden, schätzt der Verband der Automobilindustrie. Würde die gesamte Biomasse, die in Deutschland nachwächst, in Treibstoff umgewandelt, wären es nach Schätzungen der Universität Kassel sogar 100 Prozent.

Da Biokraftstoffe der zweiten Generation nicht aus Ackerfrüchten hergestellt werden, sondern aus der gesamten Biomasse, lässt sich der Ertrag pro Hektar Anbaufläche verdoppeln oder gar verdreifachen. Fürs Erste genügt aber, was an Abfällen beispielsweise beim Durchforsten der Wälder oder in Sägewerken anfällt.

Während die Herstellung von Ethanol aus Biomasse noch im Forschungsstadium steckt, gibt es in Deutschland bereits eine Reihe von Anlagen im Prototypen-Stadium, in denen synthetischer Diesel hergestellt wird. Am weitesten fortgeschritten ist Choren im sächsischen Freiberg. Dort geht 2008 eine Anlage in Betrieb, die jährlich 15 000 Tonnen eines Treibstoffes namens SunFuel produziert, so genannt, weil ausschließlich Biomasse verwendet wird, deren Wachstum die Sonne ermöglicht.

In die Nähe der Wirtschaftlichkeit kommt die Choren-Technik aber nur, wenn die Biomasseproduktion in der Nachbarschaft ausreicht. Lange Transportwege lassen die Kosten exponentiell ansteigen, weil der Energieinhalt von Biomasse gering ist. Hier setzen der Anlagenbauer Lurgi, der Vergasungsspezialist Future Energy und das Forschungszentrum Karlsruhe (FZK) an. Sie haben Bioliq entwickelt, ein raffiniertes zweistufiges Verfahren. In kleinen dezentralen Anlagen wird die Biomasse, zunächst Stroh, in eine Art Öl mit der zehnfachen Energiedichte von Stroh umgewandelt. In Kesselwagen lässt es sich kostengünstig zu zentralen Raffinerien fahren. Ab einem Rohölpreis von 130 Euro sind die Herstellungskosten ebenso hoch wie die für mineralischen Diesel, schätzt Professor Eckhard Dinjus, Leiter des FZK-Instituts für Technische Chemie, der Bioliq entwickelt hat.
... 130€ Ölpreis dauert ja nicht mehr lange :look:

Sprithersteller sind nicht die Einzigen, die ein Auge auf Biomasse werfen. Da sind noch Unternehmen, die Heizöl ersetzen, Stromproduzenten, die vom Erdgas wegkommen – und Hausbesitzer, die ihr Heim mit Holzpellets heizen wollen. Dass weltweit genügend Biomasse nachwächst, um die ganze Welt energetisch zu versorgen, ist auch kein Trost: Der Transport würde mehr Energie verschlingen, als sie enthält.

[28.11.2007] wolfgang.kempkens@wiwo.de

----------------

Wie siehst du ABGoas Ethanolentwicklungen im vergleich zu Choren? Hat das was ABG in Salamanca projektieren wollte(hat?) was mit Synfuel als änliche Technologie bei Choren zutun oder ist das
vergleichbar??


(..) Die Fischer-Tropsch-Synthese oder das Fischer-Tropsch-Verfahren ist ein von Franz Fischer und seinem Mitarbeiter Hans Tropsch in Mülheim an der Ruhr vor 1925 entwickeltes großtechnisches Verfahren zur Umwandlung von Synthesegas (CO/H2) in flüssige Kohlenwasserstoffe. Großtechnisch wurde das Verfahren ab 1934 von der Ruhrchemie AG angewandt.

Es ist eine Aufbaureaktion von CO/H2-Gemischen an Eisen- oder Cobalt-Katalysatoren zu Paraffinen, Alkenen und Alkoholen. Die Reaktion findet nur unter hohem Druck (20 - 40 bar) und bei einer Temperatur von 200°C - 350°C statt. (..)

@Bergfreund
Nach dem deutschem Fischer Tropsch Verfahren, das alle anwenden, wird unter hohem Druck 20-40 bar und Temperaturen von 200-350°C Biomasse vergast. Aus den dabei entstehenden Synthesegasen aus CO/H2 kann man sowohl Bioethanol (Alkohole) als auch andere synthetische Kraftstoffe (Parafine) chemisch herstellen. Bei Choren wird daraus ihr Synfuel.

ABG hat 2 Pilotprojekte (EU & USA), das erste Hybrid (Biomasse)Bioethanolwerk wird jedoch erst 2012 beginnen. Bis dahin wird der Ölpreis auch über 130 USD stehen. Ohne Erfahrungen und Logistik für die erste Generation von Biokraftstoffen wird es keine 2 Generation von Biokraftstoffen geben. ABG setzt dabei in den 3 Hauptregionen EU, USA & Brasilien auf die jeweils verfügbaren unterschiedliche Rohstoffe von Weizen, Mais und Zuckerrohr. Bei der Biomasse wird das mit Stroh, Maisabfällen oder Zuckerrohrabfällen ähnlich sein, nur die Ausbeute je ha wird durch die "zusätzliche" Biomasse höher sein. Die neuen Werke sind dafür aber mind. um den Faktor 5 teurer.

Bioethanolwerke hat ABG in Spanien, USA und Brasilien. Daneben werden in Frankreich und den Niederlanden 2 neue Werke gebaut sowie 2 weitere in den USA. In der Forschungsabteilung zu Biokraftstoffen arbeiten z.Z. 40 Mitarbeiter, wobei für F&E 100 Mio. USD für die nächsten 5 Jahre zur Verfügung stehen.

S2, bossi
Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

Ahorro Corporac.(M) 49815.0 52935.0 23.07 3120.0 22.92
BSCH (B) 33250.0 133430.0 23.09 100180.0 23.13
Beta Capital (M) 25980.0 26130.0 22.95 150.0 22.90
Venture Finanzas(M) 10000.0 10000.0 23.20 0.0 0.00
Barclays Bank (M) 9329.0 11782.0 22.91 2453.0 23.15

Credit Suisse (M) -5267.0 940.0 23.10 6207.0 23.06
BSCH (Bi) -10305.0 50091.0 23.04 60396.0 23.01
UBS Warburg (M) -20944.0 4650.0 22.81 25594.0 22.94
Interdin (V) -41892.0 3894.0 23.03 45786.0 23.07
AB asesores (M) -57647.0 32950.0 23.13 90597.0 23.04

Ich konnte den Brokerhandel gestern nur heute mit einem anderm Tool nachsehen. Wie nicht anders zu erwarten bleibt UBS, BSN und ABS weiter short. Der kurze Anstieg war mehr eine Bullenfalle, die zum Abverkauf genutzt wird. Auch INT (long) verkauft um später wieder günstiger nachzukaufen. Kursrelevant könnte der Termin Mitte Dez. für den/die Aufstigskandidat(en) in den Ibex sein. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.657.489 von bossi1 am 04.12.07 12:16:33Vielen Dank bossi1 für Deine tolle
Darstellung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Bergfreund
Brokerhandel heute

ACF MA 63107 6521 56586
BCY MA 57638 23018 34620
BSN BI 67695 34889 32806
BTO MA 30000 0 30000
IBS BA 13350 0 13350

BYM VL 0 9150 -9150
INT VL 2630 17408 -14778
ABS MA 42021 63631 -21610
CVX MA 12428 69209 -56781
BYM MA 10989 125366 -114377 :(

Cot: 22,31 -2,58% Vol: 764.733 * Rango día: 23,00 - 22,11 * Ibex -0,17% * Variación anual: -19,78 % * USA rot ... :look:
Brokerhandel heute

BSN BI 89149 16885 72264
BYM MA 82047 14136 67911
MVR MA 74818 20992 53826
ABS MA 32160 3531 28629
BSN BA 162916 137616 25300 :look:

ACF MA 16222 33646 -17424
BTO MA 0 30000 -30000
WRG MA 10523 45950 -35427
INT VL 38822 76497 -37675
CVX MA 1100 128716 -127616 :look:

Cot: 22.48 0.76% Vol: 685,461 * Rango día: 22,92 - 22,26 * Ibex +0,60% * Variación anual: -19,17 % * USA grün ...

Gutes Volumen, alles grüne boomt. Aber bei uns tut sich nichts. Selbst unsere Ex Käufer wie CVX & INT verkaufen. Sobald der Markt dreht wird es uns nach unten ziehen. Die Shorties werden noch mal nachlegen für die (hoffentlich) letzte Runde unter 20€. :look:
Brokerhandel heute (Feiertagshandel)

BSN BA 19200 0 19200 :look:
BSN BI 76442 60750 15692 :look:
BRC MA 14011 3222 10789
CAI BA 8620 0 8620
ABS MA 8772 650 8122

ADP BA 9500 9500 0

BIN MA 588 2500 -1912
MLC MA 9000 20828 -11828 :(
CVX MA 4331 17502 -13171 :(
BYM MA 19334 44050 -24716
WRG MA 1699 33112 -31413 :(

Cot: 22,38 -0,44% Vol: 229.250 * Rango día: 22,78 - 22,17 * Ibex -0,67% * Variación anual: -19,53 % * USA grün :look:
Brokerhandel gestern

BBVA BI 48990 2054 46936
WRG MA 87418 66254 21164 :look:
BYM MA 50949 35523 15426
CVX MA 16800 2100 14700 :look:
BRC MA 25663 11562 14101

SFT MA 760 3880 -3120
ACF MA 335 3497 -3162
VEN VL 1500 8500 -7000
BSN BI 65635 129170 -63535 :(
MVR MA 2497 71017 -68520

Cot: 22.90 2.32% Vol: 511,859 * Rango día: 22,90 - 22,53 * Ibex +0,79 * Variación anual: -17,66 % * USa leicht grün ...

Die Shorties wechseln sich ab beim kaufen / verkaufen :look:

-------------

Shortliste CNMV Freitag - ABG 2te Zeile
Insgesamt: 16,5 Mio., davon Represtados 6,5 Mio., Zugang +335.612, Abgang -89.875, wieder steigend ...

http://www.bolsamadrid.es/comun/boletin/pdfboletin.asp?fecha…

-------------



-------------

Auszug Shortbestände

Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

Interdin (V) 1741576.0 1.2981874E7 25.85 1.1240298E7 25.60
BBVA (M) 1067349.0 4250448.0 26.06 3183099.0 26.33
Credit Suisse (M) 796155.0 5464690.0 27.71 4668535.0 27.75
Benito Monjardin (M) 750202.0 7960434.0 26.84 7210232.0 26.68
Mediacion Bursatil(M) 592081.0 1082015.0 28.18 489934.0 26.65

Kepler Equities (M) -766112.0 2647387.0 26.65 3413499.0 25.99
Ahorro Corporac.(M) -922484.0 6012453.0 25.81 6934937.0 26.75
BSCH (V) -1164118.0 4886737.0 26.63 6050855.0 26.20
UBS Warburg (M) -1398393.0 1.1285449E7 27.40 1.2683842E7 26.42
BSCH (B) -1592623.0 4888355.0 25.42 6480978.0 25.73

... den Shorties ist das covern noch zu teuer und die ABG Long´s stehen in roten Zahlen. :look:
Pacific Ethanol, Inc. "Suspends" Construction of Imperial Valley Ethanol Project :look:

December 10, 2007: 09:00 AM EST


SACRAMENTO, Calif., Dec. 10 /PRNewswire-FirstCall/ -- Pacific Ethanol, Inc. , the largest West Coast-based marketer and producer of ethanol, today announced that it has suspended construction of its Imperial Valley project near Calipatria, California until market conditions improve.

Neil Koehler CEO observed, "We remain committed to completing our ethanol project in Imperial Valley. However, given current ethanol market conditions, we feel it is prudent and strategic to suspend construction until the market improves."

"Our Stockton and Magic Valley plants remain under construction, and in addition to our existing production capacity, we remain on target to attain our production capacity goal of 220 million gallons in 2008."

About Pacific Ethanol, Inc.

Pacific Ethanol is the largest West Coast-based marketer and producer of ethanol. Pacific Ethanol has ethanol plants in Madera, California, and in Boardman, Oregon, and has two additional plants under construction in Burley, Idaho, and in Stockton, California. Pacific Ethanol also owns a 42% interest in Front Range Energy, LLC which owns an ethanol plant in Windsor, Colorado. Central to Pacific Ethanol's growth strategy is its destination business model, whereby each respective ethanol plant achieves lower process and transportation costs by servicing local markets for both fuel and feed. Pacific Ethanol's goal is to achieve 220 million gallons per year of ethanol production capacity in 2008 and to increase total production capacity to 420 million gallons per year in 2010. In addition, Pacific Ethanol is working to identify and develop other renewable fuel technologies, such as cellulose-based ethanol production and bio-diesel.

Safe Harbor Statement under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995

With the exception of historical information, the matters discussed in this press release are forward-looking statements that involve a number of risks and uncertainties. The actual future results of Pacific Ethanol could differ from those statements. Factors that could cause or contribute to such differences include, but are not limited to, the ability of Pacific Ethanol to successfully and timely complete, in a cost-effective manner, construction of its ethanol plants under construction; the ability of Pacific Ethanol to obtain all necessary financing to complete the construction of its other planned ethanol production facilities; the ability of Pacific Ethanol to timely complete its ethanol plant build-out program and to successfully capitalize on its internal growth initiatives; the ability of Pacific Ethanol to operate its plants at their planned production capacities; the price of ethanol relative to the price of gasoline; the effect of federal and state governmental regulations on the demand for ethanol; and the factors contained in the "Risk Factors" section of Pacific Ethanol's Form 10-K filed with the Securities and Exchange Commission on March 12, 2007.
Brokerhandel heute

MLC MA 105575 22790 82785 :look:
BSN BI 31801 13190 18611 :look:
BBVA MA 20900 3100 17800
BKP BA 11000 300 10700
INT VL 16003 5570 10433

BYM MA 38961 55485 -16524
BRC MA 347 21882 -21535
ABS MA 4689 37028 -32339 :look:
BSN BA 114934 149434 -34500 :look:
IBS BA 540 53820 -53280 :look:

Cot: 23.65 +3.28% Vol: 513,181 * Rango día: 23,68 - 22,80 * Ibex +0,08% * Variación anual: -14,96 % * USa grün ...

Volumen normal. Morgen Ibex Termin, etwas mehr Phantasie im Kurs. Die Shorties stört es wenig und bleiben cool. Sie schauen auf den Bioethanol Sektor und da kommt z.Z. noch keine Kaufpanik auf. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.720.471 von bossi1 am 10.12.07 22:05:13ich drücke ABENGOA für morgen die Daumen!

:D
Guten Morgen zusammen,

ist schon etwas durchgesickert, oder nur Phantasie bisher?!

Abengoa scannen ....:D:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.722.947 von Rhondo am 11.12.07 09:35:38ist schon etwas durchgesickert, oder nur Phantasie bisher?!

Grifols wird von den meisten Analysten als Aufstiegs Kandidat genannt. Danach gibt es bei ihnen verschiedene Meinungen ob nur einer oder zwei jetzt absteigen und somit auch bis zu zwei im Januar aufsteigen können. Wer hat in 6 Monaten Aussichten oder kommt es vorher noch zu Änderungen im Ibex? Eine Gerüchteküche. Änderungen im Ibex sind in Spanien mehr ein Lottospiel. Die Banken haben ihre Favoriten im Comité Asesor Técnico (CAT) und dort fällt heute die Entscheidung. :cry:

Abengoa wird bei den Analysten von Inversis als dritter Wert genannt. Nach Inverseguros hatte Solaria die letzten 6 Monate nicht genug MK, könnte aber beim nächsten Termin aufsteigen.



Grifols, firme candidata a desbancar a Antena 3 en la revisión del Ibex 35

Publicado el 08/12/2007, por A. Antón. Madrid

Las firmas Grifols, Zeltia, Criteria y Solaria suenan como los valores que podrían tomar el relevo de Antena 3, NH Hoteles, Banesto o Prisa durante los próximos seis meses en la composición del índice selectivo español.
... in max. 6 Monaten = grün Aufstieg möglich; rot Abstieg möglich :rolleyes:

Los gestores de bolsa hacen ya sus quinielas sobre las posibles inclusiones y exclusiones en el Ibex, en los valores que formarán su composición durante el primer semestre del año. La reunión del Comité Asesor Técnico (CAT) del selectivo español, que se celebrará el próximo 11 de diciembre, coincide en esta ocasión con una fecha clave para las bolsas internacionales: la reunión de la Fed en la que se decidirá si se recortan los tipos de interés de EEUU. Los posibles cambios en la composición del Ibex se harán efectivos a partir deL 2 enero de 2008.

Los principales baremos para determinar si un valor debe incorporarse o retirarse son su media de volumen de contratación y su capitalización ajustada por free-float (capital que circula libre en loe mercado), que debe ser, como mínimo, superior al 0,3% de la capitalización del índice, cifra que, actualmente, equivale a unos 1.550 millones de euros. ... die Ibex Bedingungen :rolleyes:

En opinión de Alberto Roldán, analista de Inverseguros, “las farmacéuticas Grifols y Zeltia son firmes candidatas a acceder al índice, sustituyendo a Antena 3 y NH Hoteles, cuyos volúmenes de contratación son menores”. Según Roldán, Solaria y Vueling no cumplen con el requisito de capitalización.

En cuanto a Metrovacesa, expulsada del Ibex en junio, el analista apunta que su actual situación corporativa hace difícil su reinserción.
Xavier Cebrián, analista de Gaesco, sostiene que, por capitalización y volumen de negociación, tendrían que entrar Criteria, primero, y Grifols, después, ya que el holding de la Caixa sólo lleva unos meses en bolsa.

En cuanto a las salidas, si fuera por capitalización, el orden sería NH Hoteles, Antena 3 y Prisa y, si tuviéramos en cuenta el volumen de negociación, dicho orden se invertiría.

Coinciden las quinielas de Self Trade Bank, para quien es probable que salga Antena 3, ya que su volumen medio de negociación de los últimos seis meses apenas supera los 11 millones de euros diarios.

Alicia Jiménez de la Riva, directora de análisis de la firma, señala que “la siguiente en salir sería NH Hoteles, con un volumen medio diario de 13 millones”. Los siguientes candidatos a entrar son Solaria y Criteria, ambas con un volumen medio diario de 25 millones de euros. No obstante, Jiménez matiza que “Criteria lleva poco tiempo cotizando, lo que puede pesar en contra”.

Pero para Inversis, la principal candidata a entrar sí es Criteria, pues, “a pesar de llevar pocos meses cotizando, tanto por capitalización bursátil como por volumen negociado es una de las empresas más importantes de España”. Otras candidatas son Grifols, Abengoa y, en última instancia, Avanzit.

En cuanto a las retiradas, Inverseguros apuesta por Antena 3, primero, NH Hoteles, después, y ve menos improbable la exclusión de Banesto. “Esta opción es más remota, con unas posibilidades de salida del 15% o 20%, por tratarse de una de las compañías de mayor capitalización del índice”, matiza.

Fortis apoya la entrada de Grifols y la salida de Antena 3. En cuanto a Criteria, explica que “pese a que se volumen de negociación es mucho mayor que el de Grifols, no cumple el mínimo de días de negociación”. En cualquier modo, si el CAT optase por la inclusión de Criteria, NH Hoteles sería el candidato a salir.

Más allá de la próxima cita de diciembre, Xavier Cebrián, de Gaesco, apunta a Iberdrola Renovables como valor a sumarse al Ibex en el segundo tramo del año.

http://www.expansion.com/edicion/exp/mercados/es/desarrollo/…
Am 2.1.2008 ist Abengoa als "neuer Mieter" im IBEX35 :cool::D:eek::kiss::laugh::lick::look:;)
Abengoa y Grifols: los dos nuevos inquilinos del Ibex35

En sustitución de Abengoa y Antena 3

11/12/2007 - 17:46 - MADRID, 11 DIC. (Bolsamania.com/BMS) .- Abengoa y Grifols. Estos son los dos valores que a partir del próximo 2 de enero entrarán a formar parte del Ibex35. Así lo acaba de decidir el Comité Técnico Asesor del selectivo que, para dar entrada a estas dos compañías, ha decidido que las que abandonen sean NH Hoteles y Antena3, dos de las compañías que entraban en casi todas las quinielas como firmes candidatas a abandonar el principal índice español.

Recordemos que la primera condición para que un valor entre a formar parte del Ibex35 es su liquidez. Con esta premisa en mente, Grifols era la más firme candidata. Se barajó también la posible entrada de Criteria, aunque lleva muy poco tiempo cotizando en bolsa.

Antena3 fue el peor valor del Ibex35, con una caída del 3,01%. NH, por su parte, perdió un 0,3%.

http://www.bolsamania.com/actualidad/noticia.php?origen=bols…
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.729.546 von bossi1 am 11.12.07 18:11:21Bossi!!!!

:lick::kiss::):D:D

Danke für die Nachricht!!!
Brokerhandel heute

MLC MA 129347 33745 95602 :look:
BPI MA 50000 0 50000
WRG MA 28288 3906 24382
MBC MA 20000 0 20000
FBK MA 10500 0 10500

ACF MA 2672 22574 -19902
ABS MA 12709 33549 -20840
BYM MA 5585 36954 -31369
INT VL 8024 44307 -36283
BBVA BI 2615 39721 -37106

Cot: 23.97 +1.35% Vol: 560,614 * Rango día: 24,48 - 23,71 * Ibex +0,37% * Variación anual: -13,81 % * USA noch grün ... :look:

Volumen normal. TH 24,48 jedoch noch ohne die News zum Ibex Aufstieg. MLC stärkster Käufer. Mit BBVA und INT Käufer mit Gewinnmitnahmen auf der Verkaufseite. Die Nachricht kam erst nach Börsenschluß und hat den Markt (und mich) überrascht. Nach den Analystenkommentaren von gestern schätzte man unsere Aussichten gering ein, um so heftiger müßte eigentlich morgen der Markt reagieren. Ab Januar werden sich die IBEX Index Fonds ABG zulegen. Das könnte die Shorties zum Abbau von Shortpositionen bewegen, wenn sie nicht noch mal nach der Ibex Euphorie bei ABG zuschlagen. Auch der Bioethanol Sektor hat noch seine Risiken. :look::rolleyes::look:

PS: ... es gab wieder Insiderkäufe von einem ABG Vorstand
abengoa wird in den IBEX35 aufgenommen
das kann zu kursverlusten führen
(normalerweise tut es das...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.731.605 von Lanzalover am 11.12.07 20:32:24das kann zu kursverlusten führen (normalerweise tut es das...)

Ein mögliches Beispiel dazu ... :look:
Letztes Jahr ist am 12.12.06 nach Börsenschluß der Ibex Aufstieg von AGUAS BARCELONA bekannt gegeben worden. Der eigentliche Anstieg erfolgte jedoch "vor" dem Datum, danach sah man nach einem kurzem Anstieg Gewinnmitnahmen. ... :(

20/12/2006 27,68 27,60 0,3 % 27,86 27,34 590.128

19/12/2006 27,60 27,76 -0,9 % 27,77 27,52 517.531

18/12/2006 27,86 27,92 -0,8 % 28,00 27,75 327.144

15/12/2006 28,08 27,83 0,1 % 28,20 27,83 432.892

14/12/2006 28,05 27,99 0,2 % 28,06 27,78 592.703

13/12/2006 28,00 27,88 1,6 % 28,10 27,50 805.425

12/12/2006 27,55 27,50 0,2 % 27,73 27,07 472.436

00:00 27,50 27,40 0,8 % 27,50 27,16 303.586

8/12/2006 27,27 26,96 1,2 % 27,48 26,85 414.411

7/12/2006 26,94 26,85 0,7 % 26,94 26,60 323.814

6/12/2006 26,75 26,82 0,5 % 26,89 26,33 234.051

5/12/2006 26,63 25,95 2,4 % 26,64 25,85 734.978

4/12/2006 26,00 25,50 1,6 % 26,00 25,50 290.636
Ob an den erneuten Fusionsgerüchten (Biokraftstoffsparten?) was daran ist oder nicht ist egal. Schaden wird es dem Kurs heute nicht ... :look:

09:06 ABENGOA - SOS - EBRO PULEVA [ SOS CUÉTARA ] - capitalbolsa

Rumores de fusión
Según La Gaceta de los Negocios, se reavivan los rumores de una fusión entre Abengoa-SOS-Ebro Puleva.

http://www.capitalbolsa.com/index.php?pag=2
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.737.694 von bossi1 am 12.12.07 12:55:03Hallo zusammen!

Tja, das sind ja gute Nachrichten und es geht wieder aufwärts mit ABG.
Schon seit 2 Wochen denke ich über eine Aufstockung meines Bestandes nach, aber die hohen Shortbestände und die Spekulationen, daß wir dadurch noch unter die €20 getrieben werden könnten haben mich immer wieder geduldig Abwarten lassen. Es scheint so, als wäre das diesmal ein Fehler gewesen.

Es wird künftig sicherlich noch Short-Attacken geben, denn so schnell geben die Jungs nicht auf, nur, werden sie uns nochmals an die €21-22 führen? Unter €20 kann ich mir jetz kaum noch vorstellen. Was glaubt ihr?

Naja, ich hätte einfach bei €22 aufstocken sollen. Bei den langfristig guten Aussichten von ABG spielt es eh nicht die entscheidende Rolle ob man bei €19, 20 oder 22 aufstockt.

Schau'mer mol.

Auf steigende Kurse. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.738.156 von sabese am 12.12.07 13:39:40Unter €20 kann ich mir jetz kaum noch vorstellen. Was glaubt ihr?

Ohne die "unerwartete" Aufstieg´s News in den Ibex waren bei ABG Kurse unter 20€ durch die Shorties denkbar. Die Ibex Phantasie hatte ABG die letzten Tage beflügelt. Die Nachricht kam nach dem span. Börsenschluß gestern, obwohl man bei uns noch in Frankfurt nachkaufen konnte. Das TH lag heute bei 26,09€, was auch einen SK von ~25€ möglich erscheinen läßt. Wichtig wäre kurzfristig die Überwindung des jetzigen Wiederstandes bei ~25,30€, wo damals eine wichtige AGB Unterstützung lag. Nur so können "mögliche" Rückfälle durch Shorties bis ~22,70€ verhindert werden. Ich bin heute auf den Brokerhandel gespannt. Ein Volumen von über 1,5 Mio. Stück würde mich nicht wundern. :look:

2007 war bisher negativ, aber 2008 könnte uns dafür mehr als nur überraschen.

S2, bossi
Brokerhandel heute

MOR MA 295338 70740 224598 :look:
BTO BA 114758 0 114758 :look:
SGV BA 57988 0 57988
BTO MA 124389 86746 37643 :look:
MVR MA 103356 69127 34229
JBF MA 30000 0 30000
BSN BA 144950 123985 20965 :(
DBS MA 21351 1118 20233

ADP BA 198495 198495 0

BSN BI 4261 35277 -31016
ABS MA 7815 52066 -44251 :look:
CVX MA 28360 74535 -46175 :look:
INT VL 35340 83284 -47944 :look:
BCY MA 387 51840 -51453
WRG MA 25463 78129 -52666 :(
FBK MA 4100 58011 -53911 :(
BRC MA 11225 79301 -68076

Cot: 25.51 +6.42% Vol: 1,626,690 * Rango día: 26,09 - 24,16 * Ibex -0,19% * Rango día: 26,09 - 24,16 * USA grün ... :look:

Volumen 3X. Trotz roter US-Vorgabe Start mit Gap, TH über 2€ höher bei 26,09€, danach kräftige Gewinnmitnahmen. MOR und BTO an der Käufer Spitze, dabei BTO ohne Verkäufe. MOR ist eine 2te Brokerkennung von Morgan Stanley, BTO gehört zur Gruppe vom Shortie BSN. Bei den Verkäufern die Schorties FBK & UBS sowie Gewinnmitnahmen bei INT & CVX. Auch ABS (Morgan Stanley) verkauft.

Morgan Stanley ist z.B. bei Solaria an "guten Tagen" für 50% vom Volumen gut, bei BTO schon mal bis 25%. Ob das auch bei ABG möglich ist?
Abengoa chosen to join the IBEX 35 index


Madrid, December 11, 2007.- Abengoa, a technology company applying innovative solutions for sustainable development in the infrastructure, environmental and energy sectors, has been chosen by the Technical Assessment Committee (TAC) of the Ibex 35 to form part of the index as of January 2, 2008.

Abengoa, along with Grifols, will replace Antena 3 and NH Hotels, after a decision in the normal selection review by TAC, which considers the capitalization, business volume and business sector of each company.

The Ibex 35 is the Spanish Index most followed by both national and foreign investors, and includes the 35 companies with the largest market capitalization and business volume. Becoming a part of this index is a privilege reserved for a minority of publicly traded companies.

According to Amando Sanchez Falcón, CFO of Abengoa, “The growing interest by investors in renewable energies and sustainable development and in companies with the technology to deal with the challenges humanity faces in combining economic growth with environmental conservation, has allowed Abengoa to rank as one of the 35 largest market capitalization and business volume enterprises in Spain.”

Abengoa, traditionally an engineering company, is now aiming at creating a more sustainable world. Thus, it has focused its growth in the creation of new technologies which contribute to sustainable development. Abengoa has consolidated itself as a leader in using solar energy for electrical generation plants (with plans to roll out hundreds of Mw more of clean energy in the coming years:eek: ), in developing second generation technologies in biomass bioethanol, in the treatment of industrial residues and water usage and administration, and in developing information technology for a more sustainable and secure world.

Throughout 2007, Abengoa was included in other alternative energy and technology for sustainable development indices such as: The Merril Llynch Renewable Energy Index, the Credit Suisse Global Alternative Energy Index (CSGAE) and the S&P Global Challengers 40 Index.

Abengoa trades in the Stock Exchange with a capitalization above 2,155.89 million euros (11/12/2007) and is present in over 70 countries operating in five business groups: Solar, Bioenergy, Enviromental Services, Information Technology, and Industrial Engineering and Construction.


--------------------------------------------------------------------------------

dieses noch einmal direkt von Abengoa,der Vollständigkeit halber

ja, ich lerne auch nicht aus, daß ein Ibexaufstieg halt auch Kursverlust heißen kann, unlogisch - für mich erst einmal, aber so ist die Börse manchmal
Abengoa - Telvent will develop IDENTICA system for the Ministry of Tourism and Trade of Spain

Madrid, December 12, 2007. – Telvent (Nasdaq:TLVT), the IT company for a sustainable and secure world, announced today that it will develop a research and development (R&D) project to be called IDENTICA (innovation and development for advanced identity verification through biometrics and personal documentation in secure environments) for the Ministry of Tourism and Trade. This project is valued at more than six million euro and is backed by the Spanish Electronics, Information Technology and Telecommunications Industries Association (AETIC).

The objetive of IDENTICA is to combine and bring together all existing and innovative identification and document verification techniques into a single platform, which will contribute to better manage border security by providing a more complete and efficiently managed information database to identify people. Telvent will create an identification and document verification platform that combines numerous processes such as image recognition, biometric features (voice, prints, facial features, etc.), identification and document verification (pattern matching, RFID, etc.), which are currently held in a series of heterogeneous databases and shared by different institutions. In addtition, the platform will also easily, quickly and automatically detect false or tampered documents and contribute to the fight against illegal immigration and terrorism.

According to Manuel Sanchez, Telvent´s chairman and chief exectutive officer, "the IDENTICA project for security control and management will have a strong impact. As the pilot project succeeds, it can be applied and expanded to all borders and ID control stations in Spain as well as other countries, giving police and security forces greater identification capacity".

With this project Telvent takes a step forward in its consolidation as a leader in regulated borders and global integrated solutions. It also reflects our commitment to provide comprehensive solutions to citizens and public sector clients.

About Telvent

Telvent (Nasdaq: TLVT), the IT company for a sustainable and secure world, specializes in high-value-added products, services and integrated solutions in the Energy, Transportation, Environmental and Public Administration industry segments, as well as Global Services. Its innovative technology and proven experience help ensure secure and efficient management of the operating and business processes of the world’s leading companies. (www.telvent.com)
Brokerhandel heute

BBVA MA 43750 725 43025
MLC MA 107950 77435 30515
ABS MA 71646 41312 30334 :look:
BSN BA 79817 51670 28147
BCY MA 28741 3002 25739

SGV BA 0 14207 -14207
MOR MA 0 40500 -40500 :look:
BPI MA 0 48000 -48000
MBC MA 0 50000 -50000
BYM MA 11950 82148 -70198

Cot: 24,25 -4,94% Vol: 728.994 * Rango día: 25,12 - 24,08 * Ibex -2,27% * Variación anual: -12,80 % USA gemischt ...

Volumen 1,5X. Negativer Gesamtmarkt und wieder Shortie Spiele. In der SA verkauft MBC an MLC 30.000 Aktien. Auch ABS spielt mit der 2ten Brokerkennung MOR auf der anderen Seite. Ibex dunkelrot. :look:
Abengoa receives Research, Innovation, Development and Enterprise Award from Andalusia


Seville, 14 December 2007.- Abengoa S.A. has been awarded the first Research, Innovation, Development and Enterprise Award, in the Enterprise category, given by the Academy of Social Sciences and the Environment of Andalusia, the Confederation of Andalusian Businesses, and the Andalusian Council of Chambers of Commerce, Industry and International Trade.

The jury, led by Antonio Pascual Acosta, chairman of the Academy of Social Sciences and the Environment of Andalusia, highlighted "the outstanding and intensive technological research and development work carried out by Abengoa, as well as its capacity to produce new projects and collaborations with the university".

Felipe Benjumea Llorente, chairman of Abengoa, received the award from Manuel Chaves, president of the regional government of Andalusia. In his acceptance speech, Felipe Benjumea said that the award is highly encouraging "for our daily work". He also reiterated Abengoa’s commitment to innovation, always undertaken with the objective of "offering solutions for sustainable development".

Abengoa's chairman also mentioned the close relationship that the company has had with the university world for many years, which is visible through "joint R&D projects, grant programs for training students in their final years, and for doctorates through specific agreements with various research groups".

Strong commitment to R&D+i
The EU Industrial R&D Investment Scoreboard report for 2006, on R&D investment by EU companies, ranks Abengoa as the fifth most important Spanish company in terms of investment, from a total of one thousand European companies included in the document.


In fact, this year Abengoa’s investment in R&D+i has exceeded €70 million, which according to Felipe Benjumea "will rise to €81 million in 2008", which "underscores Abengoa’s commitment to innovation as the basis for long term sustainable growth".

Abengoa is a technology company that applies innovative solutions to sustainable development in the infrastructures, environment and energy sectors. It is a public listed company with a market capitalisation of 2,209.27 million euros (13/12/2007) and it has a presence in more than 70 countries in which it operates with its five business groups: Solar, Bioenergy, Environmental Services, Information Technologies, and Industrial Construction and Engineering (www.abengoa.com).
Brokerhandel heute

ACF MA 184276 3919 180357 ;)
MLC MA 78307 30511 47796
BTO MA 62000 30200 31800
BBVA MA 34433 11490 22943
BSN BI 27916 17228 10688

BYM MA 32551 59892 -27341
DBS MA 2995 33770 -30775
CVX MA 2400 33898 -31498
IBS BA 1501 71031 -69530
INT VL 26276 112148 -85872

Cot: 23.95 -2.20% Vol: 883,718 * Rango día: 24,14 - 23,09 * Ibex -1,65% * Variación anual: -13,88 % * USA rot ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.797.056 von bossi1 am 17.12.07 22:24:01Schon erstaunlich - Shortie ACF (~1 Mio. Aktien) hat von den ~180.000 gestern gekauften Aktien genau 170.000 in der Schlußauktion um 17:30h gekauft. :confused:

Lo curioso es ACF ha comprado casi todo en la subasta (170.000 accs)
was vom "überm Tellerrand"...

18. Dezember 2007
Weltweit erste Großanlage für Biomasse-Kraftstoff in Schwedt geplant

Das sächsische Unternehmen Choren:eek: will in Schwedt die weltweit erste Großanlage zur Herstellung von Biomasse-Kraftstoff (BTL) bauen. Das kündigte Choren-Geschäftsführer Tom Blades am Dienstag in der Schwedter PCK Raffinerie GmbH an. Die Anlage, in der jährlich eine Million Tonnen Biomasse zu 200 000 Tonnen Biokraftstoff umgewandelt werden könnten, solle auf dem Gelände der Raffinerie entstehen. Als möglicher Baubeginn wurde das Jahr 2010 genannt.
Aktuelle Nachrichten - Schwedt/Oder (ddp-lbg). Das sächsische Unternehmen Choren will in Schwedt die weltweit erste Großanlage zur Herstellung von Biomasse-Kraftstoff (BTL) bauen. Das kündigte Choren-Geschäftsführer Tom Blades am Dienstag in der Schwedter PCK Raffinerie GmbH an.


Die Anlage, in der jährlich eine Million Tonnen Biomasse zu 200 000 Tonnen Biokraftstoff umgewandelt werden könnten, solle auf dem Gelände der Raffinerie entstehen. Als möglicher Baubeginn wurde das Jahr 2010 genannt.

Die endgültige Entscheidung über die Investition, die bei 800 Millionen Euro liegt, solle 2009 gefällt werden, sagte Blades. Schwedt habe sich unter 60 möglichen Standorten in Deutschland als der beste erwiesen, begründete er die Entscheidung. Fünf weitere Standorte wurden in die nähere Wahl gezogen. Dort könnten weitere Anlagen gebaut werden, wenn sich das Projekt als erfolgreich erweise.

Durch die Nähe zur Raffinerie gebe es Synergieeffekte bei der Lieferung von Wärme und Energie, sagte Blades weiter. Außerdem sei die Uckermark landwirtschaftlich geprägt, so dass ausreichend Flächen für die Rohstoffproduktion zur Verfügung stünden. BTL (Biomasse to liquid) gilt als sogenannter Bio-Kraftstoff der zweiten Generation. Er kann aus jeglicher Biomasse gewonnen werden und ohne Motorumbauten in Dieselmotoren verbrannt werden.

ddp/mtt/uge
Brokerhandel heute

MLC MA 135448 27745 107703 :look:
INT VL 108434 60314 48120 ;)
CVX MA 51398 25903 25495 ;)
BSN BA 160313 145313 15000 :(
WRG MA 6826 0 6826 :look:

ADP BA 53434 53434 0

CAI BA 1146 16173 -15027
BYM MA 49200 65336 -16136
ACF MA 6229 25552 -19323 :look:
BBVA MA 0 26500 -26500
BRC MA 1187 50118 -48931

Cot: 24.73 +3.26% Vol: 763,137 * ango día: 24,87 - 23,51 + IBEX -0,24% *
Variación anual: -11,08 % * USA grün ...

Volumen 1,5x. MLC heute der Top Käufer, CVX und INT wieder dabei. ACF jetzt auf der Verkäuferseite. SK fast auf TH und auch der Ibex rückt für ABG immer näher ... :look:
Brokerhandel heute

BSN BA 146661 71061 75600 :look:
MBC MA 72829 0 72829 :look: ohne Verkäufe!
WRG MA 47914 15000 32914 :look:
BCY MA 36235 4505 31730
JBF MA 19992 0 19992

JPM MA 93495 93495 0

BYM MA 32743 57509 -24766
IBS BA 6657 34995 -28338
ACF MA 4697 44023 -39326
INT VL 24164 81142 -56978
CVX MA 122060 205445 -83385

Cot: 23.86 -3.52% Vol: 839,291 * Rango día: 24,52 - 23,62 * Ibex -0,69% *Variación anual: -14,20 % * USA noch grün ... :look:
Brokerhandel heute

BCY MA 106403 3361 103042 ... :eek: Credit Suisse
WRG MA 30951 1500 29451 :look:
MBC MA 24643 0 24643 :look:
ACF MA 39611 16020 23591 :look:
IBS MA 9940 0 9940 :look:

BSN BI 2961 17111 -14150
MVR MA 1472 19976 -18504
INT VL 46285 65020 -18735
BYM MA 18508 39423 -20915
BSN BA 58212 95818 -37606

Cot: 24.24 1.59% Vol: 379,813 *Rango día: 24,25 - 23,70 * Ibex -0,24% * Variación anual: -12,84 % * USA grün ...

SK fast auf TH, ABG behauptet sich heute gut im schwachem span. Marktumfeld. Die BCY Käufe fallen auf. Es gab noch News, poste ich morgen. :look:
Brokerhandel heute

MLC MA 72450 19734 52716 :look:
DBS MA 52806 2277 50529 :look:
BBVA MA 43370 1500 41870 :look:
ACF MA 23834 4430 19404
CVX MA 22124 4575 17549

BSN BI 32639 30708 1931

BCY MA 74025 75000 -975

RT4 MA 3797 17080 -13283
BRC MA 2115 18459 -16344
MVR MA 5887 43952 -38065
BSN BA 30009 68082 -38073
INT VL 4416 43197 -38781

Cot: 25,11 3,59% Vol: 529.119 * Rango día: 25,19 - 24,31 * Ibex +0,98% * Variación anual: -9,71 % * USA grün ...

WSK fast auf TH. Sollte nächste Woche die 25,65 fallen (50 Tage Linie) sind nach Meinung einiger Spanier schnell Kurse um 30€ wieder denkbar. Ich habe mir einen iMac zum Fest geschenkt und mit Apple´s Safari läuft mein Link zum Brokerhandel wieder problemlos. So bin ich wieder unabhängig von der Datenversorgung aus Spanien. :look:

Allen ein Frohes Fest, bossi
Neue Seiten Abengoa Solar ... :kiss:

http://www.solucar.es/sites/solar/en/ac_nosotros_pint.jsp


Brokerhandel heute

BSN BI 101750 18397 83353 :look:
BCY MA 72137 581 71556
BBVA MA 67106 3255 63851
MBC MA 50240 387 49853 :look:
BYM MA 59790 32943 26847

BSN MA 120 10100 -9980 :look:
DBS MA 0 20936 -20936
MVR MA 4068 31348 -27280
INT VL 2892 72282 -69390
BSN BA 56493 169093 -112600 :look:

Cot: 25.40 1.15% Vol: 529,609 *Rango día: 25,40 - 24,72* Ibex -0,22% *Variación anual: -8,67 % * USA rot

... neue ABG Solarseiten sowie ein attraktives KGV 08e von 17,3 für den Ibex in ein paar Tagen. :look:
Brokerhandel vom Freitag

BBVA BI 194205 7847 186358 :look:
IBS MA 64000 0 64000
CVX MA 103690 48693 54997
MBC MA 55406 18000 37406
SGV BA 35800 3704 32096

BSN BI 121144 137523 -16379 :(
BCY MA 65096 83306 -18210
BSN MA 20000 39576 -19576 :(
BSN BA 101525 123751 -22226 :(
BYM MA 38409 73756 -35347
MOR MA 152570 203624 -51054 :(
BTO MA 101 67307 -67206 :(
BBVA MA 19055 109800 -90745 :look:
FBK MA 3350 171761 -168411 :mad:

Cot: 24,18 -4,80% Vol: 1.378.459 * Rango día: 25,39 - 24,18 * Ibex -048% *Variación anual: -13,05 % * USA leicht grün ...

Volumen 2,5x und SK auf dem TT. Die Shorties von BSN, FBK und Morgan Stanley haben noch einmal kräftig zugeschlagen, damit ABG die wichtige 25,50 nicht auf SK Basis überschreiten konnte. Interessant dabei: FBK hat vor kurzem noch mal ihr KZ von ca. 37€ bestätigt. BBVA überzeugte als Käufer. ;)

Allen ein erfolgreiches neues Jahr 2008, bossi
Hallo Zusammen! :)

"Ein Rutsch :O, gleich im neuen Jahr!"

23,19 -7,50 %
-1,88

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.917.676 von Rhondo am 02.01.08 18:14:51Am Öl kann es ja eigentlich nicht liegen, obwohl das auch sehr rutschig ist...
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.917.676 von Rhondo am 02.01.08 18:14:51Brokerhandel heute

MVR MA 86375 22093 64282
JBF MA 46635 0 46635
BSN BI 120013 89709 30304 :look:
MOR MA 27493 499 26994
BRC MA 36919 10993 25926

BTO MA 240 33111 -32871
BBVA MA 3600 48251 -44651
MLC MA 28145 103134 -74989 :(
BYM MA 12243 92451 -80208
ACF MA 5119 103313 -98194 :(

Cot: 22.92 -5.21% Vol: 863,295 * Rango día: 24,35 - 22,90 + Ibex -1,89% * Variación anual: -17,58 % * USA rot ...

Das Shortie Spiel geht auch bei den hohen Ölpreisen weiter, weil 2008 gleichzeitig auch mit hohen Agrarpreisen gerechnet wird. Nur Solaria konnte sich heute in der Solarsparte mit +4% richtig sonnen ... :look:
ABG fällt bei den gestern in den USA erreichten historisch hohen Maispreisen und schwachem Dollar. Analysten von BPI betonten, daß bei Bioethanol in den USA Mais 70% der Kostenstruktur ausmache. Bei "weiter steigenden Agrarpreisen" werden sich die Margen/Aussichten im Bioethanolsektor für die nächsten Resultate verschlechtern. Dazu kommen Gewinnmitnahmen seit dem Aufstieg von ABG in den Ibex. :look:

Abengoa cae a pesar del máxico histórico de los cereales

AFX
03/01/2008 (12:49h.)

El precio del maíz alcanzó ayer un récord en el mercado de futuros de Chicago en una jornada marcada por la debilidad del dólar, la apreciación del petróleo y del oro hasta máximas históricas, mientras las perspectivas de crecimiento con el repunte de demanda en China e India y el mercado de los biocombustables están sosteniendo la tendencia.

Los analistas de BPI destacan la importancia del maíz en el proceso de producción de bioetanol en Estados Unidos y su peso en el proceso productivo, un 70% de la estructura de costes.

Mayores subidas en el precio del maíz y de otros cereales 'deberían deteriorar aún más los márgenes de rentabilidad y reducir la visibilidad de los resultados de las compañías del sector alimenticio y de biocombustibles'. dicen.

Otro factor de descenso desde su entrada en el IBEX-35 son las operaciones de recogida de los beneficios
generados con la expectativa de su inclusión en este índice, que se produjo finalmente el primer día de cotización de este mes.
Brokerhandel heute

BSN BI 170205 72085 98120 :look:
BRC MA 71926 561 71365
MLC MA 94595 34684 59911
BPI MA 38590 0 38590
MVR MA 33339 13806 19533

BBVA BI 2563 49830 -47267
BCY MA 33902 82510 -48608
INT VL 38089 107987 -69898 :(
BYM MA 86562 158303 -71741 :(
BTO MA 0 96116 -96116 :mad:

Cot: 21.93 -4.32% Vol: 957,846 * Rango día: 22,95 - 21,72 * Ibex -0,97% *Variación anual: -21,14 % * USA noch grün ...

Es ging unter hohem Volumen (2x) abwärts. Auffällig das Spiel der Santander Gruppe von Botin, BSN kauft jetzt was ihre BTO verkauft. Wir sind wieder knapp über der Unterstützung bei 21,50 siehe Chart #2108. Hält die nicht, sind auch Kurse unter 20 denkbar. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.932.891 von bossi1 am 03.01.08 21:29:22Nur aus technischer Sicht:
ABG hatte zum Jahresende ein Pullback bei 25,3 und ist nun wieder im Abwärtskanal. Die Indikatoren deuten kurz- bis mittelfristig auf den Weg zum Ausgangspunkt (Basis) unter 19.

Análisis Abengoa 2/1/08
Escrito el 02 Ene 2008 a las 22:06 en la categoria Abengoa



No ha tenido buen estreno en el Ibex 35 este valor que se encuentra con un complicado aspecto gráfico. Desde estos análisis poco nos importa si forma parte del Ibex o si el mes que viene reparte dividendo o si hay rumores de OPA. Vamos a comentar su aspecto técnico.

El valor se encuentra dentro de un canal bajista de corto-medioplazo y en estos momentos todo parece indicar que se dirige hacia su base por debajo de los 19 euros, por lo que a corto plazo no nos gusta este valor. Además pdemso observar como el valor ha realizado a finales de año un preciso pullback al soporte horizontal pérdidoen 25.3 aprox( ahora resistencia) y desde ahí continúa con su tendencia bajista.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.937.917 von bossi1 am 04.01.08 12:40:20Verrückt...
Jetzt hat Abengoa ein mittelfristiges Aufärtspotential von 40 - 50%, bin noch am Cash-Einsammeln :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.942.168 von druidej am 04.01.08 18:07:33Hallo!
Ist Abengoa nun eine fundamental schwere, gewichtige Firma
umweltfreundlicher Technologien oder ein Spekulationsobjekt?
Oder eben beides?
Hatte mich bei 24 Euro wieder verabschiedet aus diesem Wert.
Ist ja nun wirklich nicht hübsch,hat Supertechnologien und
wird nur als Spielball von Banken benutzt...dann eben auf die 16
Euro an schlechten Tagen für einen Call...wenns denn diesen gibt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.942.168 von druidej am 04.01.08 18:07:33bin noch am Cash-Einsammeln ...

Brokerhandel heute

BSN BI 334575 48144 286431 :look::look:
WRG MA 109590 42480 67110 :look:
BRC MA 62737 958 61779
BBVA BI 39849 6955 32894
JPM MA 15958 0 15958
ACF MA 19008 5162 13846
ADP BA 82292 71679 10613
FBK MA 7800 300 7500
MBC MA 6116 0 6116
BSN MA 8538 4398 4140

SGV MA 3805 21916 -18111
MLC MA 44886 64066 -19180
BTO MA 2750 25203 -22453
JBF MA 0 24756 -24756
BYM MA 23561 48531 -24970
DBS MA 19987 45275 -25288
BCY MA 7585 51823 -44238
BBVA MA 1200 50402 -49202
SGV BA 36226 147912 -111686
INT VL 52364 181744 -129380

Cot: 20.76 -5.34% Vol: 1,035,052 *Rango día: 21,89 - 20,41 * Ibex -1,71% * Variación anual: -25,35 % * USA dunkelrot ...

Volumen 2x, Unterstützung durchbrochen. Auffällig erste größere Käufe bei BSN und USB zum covern. Aber sonst halten sich alle zurück. Bei der dunkelroten Vorgabe aus den USA "könnte" auch die 20€ unterschritten werden, die hohen Rohstoffpreise bei Bioethanol werden ABG auch kurz- bis mittelfristig weiter belasten. Das macht z.Z zwar nur 25% vom Umsatz aus, aber ABG baut diesen Bereich stark aus. Darauf setzen die Shorties. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.945.644 von bossi1 am 04.01.08 22:53:53Von Charttechnik verstehe ich nichts, aber ich kenne in etwa die Rohstoffpreise für Öl, Mais und Weizen, die Bewertungen anderer, "reiner" Bioethanol- bzw. Solaraktien und deren Performance. Die Herstellungskosten für Ethanol steigen genauso wie der Ölpreis und der Ethanolpreis, bei Diversifizierungen der pflanzlichen Rohstoffe, wie sie Abg betreibt, sinkt das Risiko und ev. kommt bald der Durchbruch bei der Verwendung minderwertiger Rohstoffe. Global gesehen besteht noch ein enormes Potential bezüglich des effektiveren (umweltgerechten) Anbaus von Weizen, Mais usw., ohne das jemand hungern müsste. Die Krise bei Krediten, Banken, in den USA usw. treffen natürlich alle, aber auch dort hat Abg durch die globale Ausrichtung bzw. Südamerika-Ausrichtung Vorteile. Derzeit wäre sogar ein massiver Gewinneinbruch eingepreist, den ich nicht erkennen kann. So verwechseln die Shorties einen soliden Mischkonzern mit einem Start-Up oder Explorerwert, bis sie auf die Nase fallen. Die Aufnahme in den spanischen Index wurde nur von Shorties nach dem Motto "sell on good news" genutzt, obwohl von "Gewinnmitnahmen" in den letzten Monaten wohl nicht gesprochen werden kann. Wie auch immer, mal sehen, ob wir 2008 noch die 30 erreichen werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.949.592 von druidej am 05.01.08 14:25:52mal sehen, ob wir 2008 noch die 30 erreichen werden ... :confused:

Mißlungenes Debut von ABG im Ibex, -14,2% in 3 Handelstagen, Anleger zeigten dem Ibex-Aufsteiger die kalte Schulter. Die Begeisterung für Bioethanol wird durch die hohen Agrarpreise gedrückt, der zudem einer der großen Wachstumsbereiche von ABG ist. Wegen der z.Z. fehlenden Rentabilität bei Bioenergie wurde der Familie Benjumeo ihre "Wette" auf die erneuerbaren Energien bisher noch nicht honoriert, wie das bei anderen Firmen in diesen grünen Modesektoren üblich war. ... bei mir kommt noch keine Kaufpanik auf. Ich warte erst mal ab, ob die 20 überhaupt hält. Zur Zeit zählt die fundamentale Bewertung bei ABG wenig im Verkäufermarkt und ein Fall der 20€ würde weitere Verkäufe auslösen. :rolleyes:

Mal debut de Abengoa en el Ibex
La tecnológica pierde un 14,2% en los primeros días de 2008
06/01/2008 - El Pais


El estreno de Abengoa en el Ibex ha sido recibido con mucha frialdad por los inversores. La firma tecnológica andaluza, que ponderó en el Nuevo Mercado hasta su desaparición a mitad del pasado diciembre, ha debutado en el índice selectivo con el nuevo año. Es decir, lleva tres sesiones entre los grandes valores de los parqués españoles, y en ese tiempo ha perdido un 14,2% y ha cerrado a 20,76 euros por acción.

Pesa sobre la acción de Abengoa la escalada de los precios de los cereales que han enfriado el entusiasmo que había sobre los biocombustibles, una de las grandes apuestas de la compañía controlada por la familia Benjumea. Lo que no le ha permitido rentabilizar su apuesta por las energías renovables, como otras firmas del sector que sí se han beneficiado de la última moda bursátil.

La caída de Abengoa viene desde que el pasado julio marcara su máximo histórico (36,96 euros por título). En estos seis meses, la tecnológica acumula unas pérdidas del 43,8%. Si bien su precio actual está por debajo de los últimos precios objetivos que recoge el panel de Bloomberg: BPI lo fija en 29,3 euros y una recomendación de acumular; y 27,5, en el caso de Ahorro Corporación.

http://www.elpais.com/articulo/servicios/Mal/debut/Abengoa/I…

KZ ACF = 27,50 :look:
KZ BPI = 29,30 :look:
heute nochmal ein paar zu unter 20 eingesammelt---hätte nicht gedacht ABN nocheinmal auf dem Niveau zu sehen...:eek:

schau wir mal...hab auch noch ein Abstauberlimit versenkt:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.961.819 von bossi1 am 06.01.08 19:36:15Hallo zusammen!

Ich wünsche allen noch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Heute hab ich die Gelegenheit genutzt und nochmals nachgekauft. Bei Kursen unter €20 konnte ich einfach nicht mehr widerstehen. Damit hätte ich nach der IBEX-Aufnahme nicht mehr gerechnet.
Sollte es noch weiter runtergehen werde ich nochmals nachlegen.

Irgendwann wird man wieder die fundamentalen Daten in den Vordergrund stellen. Abengoa ist und bleibt für mich ein langfristig solides und sehr aussichtsreiches Investment. Wenn sich die Wogen in den USA glätten und man sich mit der Rezession abgefunden hat, ob sie nun kommt oder nicht, sind hier selbst kurz- bis mittelfristig aufgrund Shorteindeckungen schöne Gewinne drin.

Auf steigende Kurse. ;)
Brokerhandel heute

BSN BI 370685 133671 237014 :look:
BPI MA 20000 0 20000
BRC MA 35881 18489 17392
CAI BA 19360 4402 14958
MOR MA 48452 34650 13802

MBC MA 1169 20485 -19316
ACF MA 6978 27365 -20387
WRG MA 46977 78584 -31607 :(
BYM MA 8714 41874 -33160
INT VL 49812 195103 -145291 :(

Cot: 20.15 -2.94% Vol: 1,016,126 * Rango día: 21,74 - 19,50 * Ibex +0,44% * Variación anual: -27,54 % * USA wieder etwas grün ...

Volumen 2x und ABG sucht im negativem Gesamtmarkt weiter nach einem Boden. Die 20 wurde jedoch noch mal gerettet. Shortie BSN covert kräftig weiter wie am Freitag. UBS jedoch noch auf der Verkäuferseite. KGV 08 z.Z. bei 13,8 (EPS dazu 1,46). Das scheint vor den 4Q Zahlen (zum Bioethanol Sektor) aber keinen wirklich zu interessieren. :look:
Brokerhandel heute

WRG MA 209465 65539 143926 :look:
BSN BA 52860 20 52840 :look:
MBC MA 22444 309 22135 :look:
MOR MA 48842 27956 20886
ACF BA 16850 0 16850

DBS MA 23810 57987 -34177
BBVA MA 50 35255 -35205
BSN BI 29418 67387 -37969 :(
BSN MA 7933 63072 -55139 :(
LNK MA 1500 101035 -99535

Cot: 20.06 -0.45% Vol: 318,193 *Rango día: 20,49 - 19,75 * Ibex +0,02% * Variación anual: -27,87 % * USA gemischt ...

Volumen schwach. Erste Käufe zum covern bei UBS, BSN/MBC mit Spielen auf Käufer und Verkäuferseite. SK wieder knapp über 20€ nach dem TT bei 19,75€. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.971.962 von sabese am 07.01.08 20:16:06ich habe eben auch noch mal nachgelegt, schönes schnäppchen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.991.774 von druidej am 09.01.08 12:55:07Brokerhandel heute

BSN BA 299517 167040 132477 :look:
BTO MA 63000 2000 61000 :look:
SGV BA 78856 26332 52524
WRG MA 126344 102974 23370
BSN BI 20386 11277 9109 :look:

BYM MA 23093 36728 -13635
BBVA MA 19838 51657 -31819
ACF MA 3060 43053 -39993
MOR MA 5778 50403 -44625 ... M. Stanley
DBS MA 12961 88199 -75238 :(

Cot: 19.53 -2.64% Vol: 825,329 * Rango día: 20,05 - 19,16 * Ibex -0,46% * Variación anual: -29,77 % * USA ??

Volumen 1,5x. SK erstmalig wieder unter 20€, BSN & BTO coverten "mäßig" weiter, UBS jedoch nur gering. DB der größte Verkäufer. Möglich sind jetzt Kurse "um 18€" bei weiter fallendem Markt. Man sieht bei den Shorties noch keine Kaufpanik. Sie werden noch die 4Q Zahlen abwarten, da diese die weitere Richtung bei ABG vorgeben werden. :look:

Bei 19,22 wurde mir ein erstes Abstauberlimit in Madrid ausgeführt ...
Brokerhandel heute

CVX MA 78549 14712 63837 :look:
FBK MA 55158 1236 53922 :look:
BSN BA 123773 84573 39200
INT VL 52317 20578 31739
SGV BA 84860 62418 22442
BSN MA 22370 3275 19095

NOR BI 1100 6500 -5400
GEF MA 0 8000 -8000
JPM MA 0 9665 -9665
ACF MA 5239 22912 -17673
MBC MA 5000 100601 -95601 :mad:
BSN BI 31991 152367 -120376 :mad:

Cot: 18.97 -2.87% Vol: 775,511 * Rango día: 20,07 - 18,60 * Ibex -0,54% * Variación anual: -31,79 % * USA ??

Jetzt sind wir schon bei 18,xx durch BSN & MBC. Bis jetzt hat uns der Ibex außer Verlusten noch nichts eingebracht. Ist ein doppelter Boden bei ca. 15,50 das mittelfristige Ziel oder fangen wir uns noch vorher? :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.012.571 von bossi1 am 10.01.08 21:01:30Naja, bis jetzt hat der Gesamtmarkt den Shorties in die Karten gespielt. Irgendwann wird der Markt wieder drehen. Es ist genügend Liquidität vorhanden und Abengoa zu aussichtsreich um nicht beachtet zu werden.
Und die gleichen Jungs, die uns nach unten geprügelt haben, werden uns dann nach oben ziehen.
Mal sehen, ob sich einige dann nicht doch noch die Finger verbrennen, wenn's doch schneller als erwartet nach oben geht und eine kleine Kaufpanik ausbricht.

Auf steigende Kurse. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.012.571 von bossi1 am 10.01.08 21:01:30Hi Bossi,

weißt Du wann Abengoa endlich die Solarkraftwerksparte Solucar an die Börse bringt? Wäre nett wenn Du etwas dazu sagen könntest. Danke.

Ciao XDA
Der glitzernde Riese erwacht

Solar One ist seit Jahrzehnten das erstesolarthermische Großkraftwerk

Sonnenstrom lässt sich nichtnur aus kleinen Siliziumzellengewinnen – sondern auch ausriesigen solarthermischen Kraftwerken. Wie im »Nevada Solar One«,das wie ein großer See in der Wüste südlich von Las Vegas glitzert.Seit Juni produziert es Strom – und nimmt damit eine Tradition auf, die 1912 in Ägypten begann, sich aber seitdem nur langsam weiterentwickelt hat. Doch das ändert sich gerade gründlich.

Inzwischen wissen sie beim weltneusten solaren Großkraftwerk, was Fotografen wollen: »Fahr einmal an der ersten Reihe entlang«, bittet Tom Couch einen Kollegen per Funkgerät. Couch ist Sicherheitsbeauftragter und Besucherführer beim Solarkraftwerk »Nevada Solar One«, nicht weit von Boulder City. Er steht auf dem Balkon der Leitwarte und lässt seinen Blick schweifen – 140 Hektar voll mit Spiegelreihen erstrecken sich zu seinen Füßen, eine Fläche, etwas größer als der Titisee im Schwarzwald.
Es dauert keine fünf Minuten, da rollt ein weißer Geländewagen vor die erste Spiegelreihe. Von der Leitwarte sieht der Pick-up trotz seiner zwei Meter Höhe aus wie ein ferngesteuertes Auto – die gläsernen Parabolrinnen hinter ihm sind mehr als dreimal so hoch. Und nicht nur das: Mehr als drei Stunden würde Couchs Kollege brauchen, um an jede der zusammengenommen 76 Kilometer langen Reihen vorbeizufahren. »Wir haben hier ein Tempolimit, um nicht zuviel Staub aufzuwirbeln«, erklärt Couch. Denn der würde sich auf die Parabolspiegel legen und die Leistung von Nevada Solar One mindern.
Besonders viel Energie erzeugt das Kraftwerk an diesem Donnerstagmorgen dennoch nicht. Der Himmel ist dunstig – eine Seltenheit hier im Eldorado Valley. Normalerweise entfaltet die Sonne schon früh am Morgen eine große Strahlkraft. Sie schiebt sich dann über die zerklüftete Bergkette der Eldorado Mountains auf einen azurblauen Himmel und sendet gleißendes Licht auf jeden der 182.400 Spiegel. Diese reflektieren die Strahlungsenergie auf ein nur sieben Zentimeter dickes Edelstahlrohr hinter einer Vakuumisolierung und konzentrieren die Sonnenstrahlung dort 80-fach. Ein Spezialöl, das durch das Rohr zirkuliert, wird so auf etwa 400 Grad Celsius erhitzt – genug, um 370 Grad heißen Dampf mit 100 Bar Druck für eine Kraftwerksturbine zu erzeugen. Denn Solar One ist vor allem eins: ein konventionelles Dampfkraftwerk, dessen Treibstoff konzentrierte Sonnenstrahlen sind. Und so steht direkt neben der Turbine eine Batterie von Kühltürmen, die an Tagen wie diesen gut und gern 2,5 Millionen Liter Wasser verdampfen – und das mitten in der Wüste. Nur die Tatsache, dass der riesige Lake Mead (bekannt durch den Hoover-Staudamm) gleich hinter Boulder City beginnt, hat den Bau des Kraftwerks an diesem Ort überhaupt ermöglicht.
Noch läuft das Kraftwerk an diesem Morgen nicht ganz, wie es soll. Blickt man vom Balkon der Leitwarte ein paar Hundert Meter nach links, dorthin, wo die mit Aluminiumblechen isolierten Rohrleitungen vom Feld mit den Spiegeln in einem Maschinenkomplex münden, sieht man Dampf ungenutzt in die Luft schießen. »Damit könnten eigentlich 30 Megawatt Strom erzeugt werden. Doch ein Techniker von Siemens arbeitet gerade an der Turbine, wir sind deshalb noch offline«, erklärt Michael Delargy, der in der Leitwarte hinter neun Bildschirmen sitzt und das Kraftwerk steuert. Die Kraftwerksbetreiber probieren etwas aus, um den Betrieb der Turbine zu optimieren. Eine Ausnahme ist das offenbar nicht: Im Regal hinter Delargy steht ein Buch: Es heißt »Steam Plant Operation« (quasi eine Betriebsanleitung für Dampfkraftwerke) und ist ziemlich abgegriffen.
Wohl in keinem anderen Kraftwerk hat die Leitwarte eine derart gute Aussicht. Bei gutem Wetter – und das heißt an 300 Tagen im Jahr – können Delargy und seine Kollegen bis ins Zentrum von Boulder City gucken, gut 20 Kilometer weit. Was wie Luxus klingt, ist betriebsnotwendig. Die gute Sicht erlaubt den Kraftwerkern, heranziehende Wolken rechtzeitig zu entdecken. »Auf den Wetterbericht kann man sich nicht verlassen«, sagt Delargy.
Und Robert Cable (in Amerika kurz Bob), sein Chef, ergänzt: »Wir haben ein paar Tricks für den Umgang mit Wolken auf Lager.« So könne man beizeiten das Öl langsamer durch die Rohre pumpen und dadurch dessen Temperatur anheben. Wenn anschließend die Wolken das Spiegelfeld in Schatten hüllen, reiche die im Öl gespeicherte Hitze, um den Betrieb der Dampferzeuger aufrechtzuerhalten. »Wir haben eine Menge Speichermöglichkeiten mit dem Öl in den Röhren«, sagt Cable. Vor allem ist es aber auch eine Menge Öl: 1,3 Millionen Liter zirkulieren durch die kilometerlangen Leitungen. Das reicht, um das Kraftwerk auch bei Dunkelheit mehr als eine Stunde unter Volllast weiterlaufen zu lassen. Nachts allerdings, da werden die Turbinen abgestellt – noch. Denn Cable erzählt, dass man beim Solar-One-Eigner, der spanischen Firma Acciona Solar Power, darüber nachdenke, das Kraftwerk mit einem Nachtspeicher zu versehen. Der würde die Hitze des Tages aufnehmen und nachts langsam wieder abgeben. Die dafür erforderliche Extra-Sonnenenergie müsste von zusätzlichen Parabolrinnen eingefangen werden. Etwa 70 Hektar Land stehen für ihren Bau noch zur Verfügung. Wie denn die Wärme gespeichert werden solle? Dazu schweigt Cable und meint lediglich, man habe mehrere Möglichkeiten. Mit einem Salzschmelzespeicher (siehe unten) werde Solar One aber sicherlich nicht aufgerüstet.

Sonnenstrom für Las Vegas
Vor allem bei Nevada Power Comp. und deren Schwesterunternehmen Sierra Pacific Power Comp. würde man sich über ein 24-Stunden-Kraftwerk freuen. Die Energieversorger kaufen jede Kilowattstunde von Solar One, um ihre staatliche Erneuerbare-Energien-Quote zu erfüllen. Was sie dafür bezahlen, ist Firmengeheimnis. Fachleute berichten allerdings, dass der Preis bei 16 bis 17 US-Cents (0,11 bis 0,12 Euro) für eine Kilowattstunde liegt.
Später am Vormittag, die Sonne steht schon hoch am Himmel, greift Michael Delargy zum Mobiltelefon und ruft bei Nevada Power an. »Wir gehen jetzt online«, sagt er. Dann gibt er mit einem Mausklick Dampf auf die Turbine im Maschinenhaus. 65 Megawatt Drehstrom schießen mit einer Spannung von 13,8 Kilovolt in das eigene Umspannwerk, werden dort auf 230 Kilovolt hochgespannt und in das Netz von Nevada Power einspeist. Die Hochspannungsleitung verläuft praktischerweise direkt hinter dem Gelände des Kraftwerks, nur rund 60 Kilometer sind es von dort bis nach Las Vegas, wo der Sonnenstrom überwiegend hinfließt. Nicht zuletzt erhellt er dort die riesigen, fensterlosen Hotellobbys mit ihren Tausenden von Spielautomaten.
All diese Details alleine erklären das Interesse der Journalisten, die Tom Couch beinahe wöchentlich über das Gelände führt, natürlich nicht. Schließlich gibt es in Kramer Junction, etwa 300 Kilometer von Boulder City entfernt, einen technisch sehr ähnlichen Vorgänger, der mit 345 Megawatt sogar viel mehr leistet als der Neubau im Eldorado Valley (PHOTON 2-2005). Cable und 12 weitere der insgesamt 28 Solar-One-Mitarbeiter kennen das Kraftwerk gut, weil sie dort jahrelang gearbeitet haben. Filmfans wiederum ist es ein Begriff, weil dort die Eingangsszene des Science-Fiction-Films »Gattaca« spielt.

Wettbewerbsfähig und imgroßen Maßstab
Die Realität heute ist nicht minder aufregend: Als im Juni weltweit das erste solarthermische Großkraftwerk seit 16 Jahren ans Netz ging, wurde das in den USA als Zeichen für einen Neustart in die solare Stromversorgung gesehen. Das wird nirgendwo so deutlich wie im gut eine Flugstunde westlich von Boulder City entfernten Long Beach und seinem Solar One. In Sichtweite des Pazifiks haben dort Ende September die wichtigsten Protagonisten der solarthermischen Stromerzeugung auf der größten US-Solarkonferenz über Gegenwart und Zukunft dieser Technologie diskutiert. Kaum einer ließ es sich nehmen, dem Kraftwerk am Eldorado Valley Drive die Reverenz zu erweisen. »Sein Wirkungsgrad ist im Durchschnitt 25 Prozent höher als der des ersten Kraftwerks in Kramer Junction«, lobte etwa Hank Price von Solucar Power Inc. Und Rainer Aringhoff von der Solar Millennium AG bekennt, dass man beim Bau mit den Ingenieuren vom Acciona-Vorgänger Solargenix Energy LLC gezittert habe. Wohlgemerkt, beide Herren arbeiten an Konkurrenzprojekten zu Solar One im Südwesten der USA. Erfahrung bringt Solucar von seiner spanischen Mutter Abengoa SA mit, die auf der Iberischen Halbinsel ebenso wie Solar Millennium in etlichen Projekten aktiv ist. Denn genau wie die Photovoltaik ist auch der solare Dampfkraftwerksbau längst ein globales Geschäft – übrigens eines, das bislang weitgehend von deutschen Firmen dominiert wird. Die Parabolspiegel etwa, deren spezielle Silberbeschichtung auch beim Solar One rekordverdächtige 94 Prozent des Sonnenlichtes reflektiert, gibt es nur bei der Centrosolar Glas GmbH & Co. KG (früher Flabeg). Bei den Vakuumröhren – das Kernstück der Receiver – die jede Nacht heftigen Temperaturschwankungen trotzen müssen, ist die Schott AG der bevorzugte Lieferant. Gerade errichtet das Unternehmen in Spanien eine zweite Fabrik für diese Bauteile – Röhren mit einer Kapazität von zusammen 110 bis 160 Megawatt soll das Werk jährlich ausspucken.
Die Bezugsgröße im solarthermischen Kraftwerksbau heißt allerdings längst nicht mehr nur Megawatt. Auf drei Gigawatt prognostiziert etwa John White allein die Leistung der bis zum Jahr 2020 in Kalifornien gebauten Solarkraftwerke. Der Mann ist Solarthermie-Experte beim kalifornischen Center for Energy Efficiency and Renewable Energy und damit zur Zurückhaltung verpflichtet. Aringhoff indes darf höher tippen – zehn Gigawatt lautet seine Schätzung für Kalifornien im Jahr 2020. Denn außer in Spanien sind die Bedingungen für solarthermischen Strom nirgendwo so gut wie in Kalifornien und seinen Nachbarstaaten. Neben viel Sonne und Platz gibt es hier einen immensen Stromverbrauch, der dazu noch stetig wächst, sowie einen überalterten Kraftwerkspark und exorbitante Strompreise, weil ein Großteil der Elektrizität aus Gaskraftwerken stammt, deren Brennstoffkosten in den vergangenen Jahren förmlich explodiert sind. Etwa zehn US-Cent (0,07 Euro) kostet eine Kilowattstunde Strom ab Gaskraftwerk dort heute schon. Und genau diese Marke werde der solarthermische Strom in Kalifornien schon in wenigen Jahren unterschreiten, glaubt John O´Donnell von Ausra. »Wir werden wenig später auch sieben oder acht Cent (0,050 beziehungsweise 0,056 Euro) sehen. Das ist ziemlich sicher«, prophezeit er. Damit würde Solarstrom dann sogar die Stromgestehungskosten neuer Kohle- oder Atomkraftwerke unterbieten. Vor allem aber lautet das Mantra der Fachleute: Solarthermische Kraftwerke sind »utility-scale«. Sie entsprechen also dem Maßstab, den große Energieversorger kennen – und lieben.
Interessant ist für die Energieversorger vor allem, dass sich die Sonnenwärme im Gegensatz zum Sonnenstrom recht einfach speichern lässt. Das Thermoöl der Parabolrinnen-Kraftwerke Andasol I und II, die Solar Millennium im spanischen Andalusien derzeit baut, wird seine Energie tagsüber teilweise an eine Salzschmelze abgeben – und erst später an die Turbine. Dazu lagern in Tanks von 14 Meter Höhe und 38 Meter Durchmesser 28.500 Tonnen einer Mischung aus Natrium- und Kaliumnitrat – besser bekannt als Chile- und Kalisalpeter. Die Salzschmelze gilt als guter Wärmespeicher und ist überdies – zumindest bei den 292 Grad Celsius, mit denen sie in den Andasol-Kraftwerken gelagert wird – flüssig wie Wasser. Beste Voraussetzungen also, um die Energie des Thermoöls in Wärmetauschern auf das Gemisch zu übertragen und um fast hundert Grad aufzuheizen. Auf diese Weise speichern die Andasol-Kraftwerke 1.010 Megawattstunden Wärme, genug für fast acht Stunden Stromproduktion bei Dunkelheit.

Konkurrierende Kraftwerkskonzepte
Auch wenn fast in allen neuen Projekten die Parabolrinnen-Technik zum Einsatz kommt, ist noch völlig unklar, ob diese Technologie am Ende das Rennen machen wird. Denn anders als in der Photovoltaik gibt es in der Solarthermie einen wahren Anlagenzoo. Neben Parabolrinnen-Kraftwerken wäre da der Solarturm, bei dem Hunderte von beweglichen Einzelspiegeln das Sonnenlicht auf einen zentralen Empfänger reflektieren sowie das sogenannte Linear-Fresnel-Kraftwerk, das Solarturm und Parabolrinne kombiniert (siehe Grafik). Auch Sterling-Motoren können solar befeuert werden und Strom ganz ohne Dampf und Öl erzeugen.
»Wir haben das mal durchgerechnet, und alle Untersuchungen zeigen, dass alle Technologien ungefähr auf die gleichen Stromgestehungskosten kommen«, sagt Klaus Hennecke vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das weltweit als führend in der solarthermischen Forschung gilt. In Long Beach ging es daher auch um die Frage, ob man mit teurer, aber sehr effizienter Hightech weiterkommt oder aber mit billiger und dafür weniger effizienter Lowtech.
Das DLR versucht sich derzeit an ersterer Variante und errichtet mit einigen Partnern ein technisch recht aufwendiges Solarturmkraftwerk – ausgerechnet im regenreichen Jülich. Nächstes Jahr soll der 60 Meter hohe Turm am Rande der rheinischen Stadt fertig sein. Dann wird es nicht so sehr darum gehen, mit 1,5 Megawatt Leistung ins Netz der dortigen Stadtwerke einzuspeisen, sondern vor allem, die beste Fahrweise für den Betrieb in allen möglichen Wettersituationen zu erforschen. Mehr als 900 Heliostaten sollen in Jülich die Sonnenstrahlung auf die Spitze des Turms bündeln, in der ein nur etwa 22 Quadratmeter großer Receiver aus temperaturfester Keramik sitzt. Jeder Quadratmeter der schwarzen, waffelartigen Oberfläche wird dabei einer Wärmeleistung von einem Megawatt ausgesetzt – fünfmal mehr als bei den öldurchströmten Röhren der Parabolrinnen-Kraftwerken. Die Receiver werden sich daher deutlich stärker erhitzen. »Das Material kann locker 1.000 Grad Celsius vertragen, und die werden auch erreicht«, sagt Hennecke, der das Projekt am Institut für Thermodynamik des DLR betreut. Über Luft, die ein Gebläse durch die Keramik saugt, wird die Wärme abgeführt und an einen Dampferzeuger abgegeben. Dieser produziert daraus 480 Grad heißen Dampf mit einem Druck von 26 Bar. Wie in allen Dampfkraftwerken gilt auch hier: Je höher Druck und Temperatur, desto höher auch der Wirkungsgrad der Turbine. Während er beim Solar One bei 37,5 Prozent liegt, könnte er bei Kraftwerken à la Jülicher Solarturm deutlich mehr als 40 Prozent betragen. Genaues will man bei der Kraftanlagen München GmbH, die den Solarturm baut, allerdings noch nicht sagen.
Einen Speicher wird es auch bei diesem Kraftwerkskonzept geben. Er arbeitet allerdings nicht mit einer Salzschmelze, sondern mit einem festen Keramikgranulat, das in einem Tank lagert. Beim Laden wird es von der heißen Luft aus dem Receiver durchströmt und dabei auf 670 Grad aufgeheizt. Auf die gleiche Weise wird es wieder entladen, wenn ein Wolkenfeld die Heliostaten verdunkelt. »Das ist bislang als Stundenspeicher gedacht«, sagt Hennecke. »Bei einem genügend großen Speicher wäre aber auch ein 24-Stunden-Betrieb möglich.«
In die Lowtech-Richtung zielt hingegen das Kraftwerkskonzept von Ausra. Die Spiegel des Linear-Fresnel-Systems sind aus gewöhnlichem Flachglas, bei den Receivern verzichtet man auf die technologisch aufwendige Vakuum-Isolierung, und Wasser soll direkt in den Röhren über dem Spiegelfeld verdampft werden, nicht in einem Dampferzeuger, wie in allen anderen Projekten. »Ich habe fünf Glashersteller, bei denen ich jede Menge Glas kaufen kann. Auch die Rohre unserer Receiver sind aus Standardmaterial. In der Parabolrinnen-Industrie gibt es hingegen drei Firmen, an denen alles hängt, und die kommen mit der Produktion nicht nach. Außerdem verbrauchen allein die Pumpen zum Umwälzen des Thermoöls elf Prozent der elektrischen Energie, die ein Parabolrinnen-Kraftwerk erzeugt«, erklärt Ausra-Mann John O´Donnell.
Was einleuchtend klingt, bringt viele Effizienznachteile mit sich: Heißer als 280 Grad Celsius wird der Dampf nicht, der Wirkungsgrad der Dampfturbine ist zwangsläufig niedrig, für einen Ausgleich braucht man entsprechend größere Spiegelflächen. Außerdem fangen die einachsig nachgeführten Spiegel der Fresnel-Kollektoren prinzipbedingt etwa 20 Prozent weniger Sonnenstrahlen ein als Heliostaten oder Parabolrinnen. Denn sie liegen recht flach am Boden, können sich der Sonne somit nicht entgegenrecken und schatten sich morgens und abends überdies noch gegenseitig ab.
Das alles ficht O´Donnell nicht an und die Ausra-Kunden offenbar auch nicht. Noch während der Konferenz gab das Unternehmen bekannt, in den nächsten Jahren Kraftwerke mit 2,5 Gigawatt Leistung in den USA bauen zu wollen, davon ein Gigawatt in Kalifornien, wo die Firma eine Rahmenvereinbarung mit dem Energieversorger Pacific Gas and Electric Comp. geschlossen habe. Ein weiteres Gigawatt solle in Florida entstehen, wo es eine Absichtserklärung von der Florida Power and Light Comp. gebe. Allerdings sind die Ankündigungen alles andere als konkret. Das hat wohl auch damit zu tun, dass Ausra bislang nur einen 19 Megawatt starken Dampferzeuger gebaut hat. Er steht neben dem australischen Kohlekraftwerk Liddell und soll erst Ende des Jahres in Betrieb gehen und Nassdampf in das 2.000 Megawatt starke Kraftwerk einspeisen – sozusagen als Tropfen auf den heißen Stein.
Während anderswo noch geplant und getestet wird, bereiten Bob Cable und seine Kollegen in der Wüste von Nevada schon die nächste Schritte vor. Auch deshalb hat der Ingenieur für Journalisten nur wenig Zeit. Auf 180 Megawatt würde man Nevada Solar One gern erweitern, verrät Cable – das wäre dann immerhin halb so groß wie seine langjährige Arbeitsstätte Kramer Junction, wo er genau solche Vergrößerungen immer wieder mitgemacht hat.
Und noch eine weitere Erfahrung könnte Cable in Nevada wiederholen – diejenige, dass sein Baby ins Kino kommt. »Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die erste Anfrage nach einem Dreh kommt«, meint Besucherführer Tom Couch. »Eine Menge Location-Scouts waren schon hier.«Christoph Podewils

Bildunterschrift:
Die Parabolspiegel des »Nevada Solar One« sind sechs Meter hoch. Was das bedeutet, zeigt erst der Vergleich mit dem Geländewagen.

Arbeitsplatz mit Aussicht: Von der Leitwarte aus lassen sich heranziehende Wolken schon von Weitem sehen.

Gute Voraussetzungen für solareGroßkraftwerke: Wüste und eineAuffahrt zur Stromautobahn.

Boulder City ist stolz auf vieles – demnächst auch auf sein 65-Megawatt-Solarkraftwerk?

Die Kollektorfläche von »Nevada Solar One« ist so groß wie 210 Fußballfelder und größer als der Titisee im Schwarzwald. Weil man sich das nicht so leicht vorstellen kann, sei erwähnt, dass die kleine Anlage in der Bildmitte oben ein 500-Megawatt-Gaskraftwerk ist.

Ein Mann der Sonne: Rainer Aringhoff von Solar Millennium glaubt, dass bis 2020 allein in Kalifornien Solarkraftwerke mit zehn Gigawatt Leistung gebaut werden.

Der Hoover-Staudamm schließt den Lake Mead ab. Nur deshalb gibt es in der Region genug Wasser. Mehr als 2,5 Millionen Liter braucht allein das Solar One täglich fürseine Kühltürme.

»Die Ausfallrate hier ist extrem niedrig«, sagt Bob Cable, Chef von Nevada Solar Power.Er kennt das Geschäft wie nur wenige und hat sowohl im weltgrößten Parabolrinnen-Kraftwerk Kramer Junction wie auch beim Solarturm-Kraftwerk Daggett gearbeitet.

Tom Couch schaut nach den Spiegeln. Der ehemalige Feuerwehrmann ist Umwelt- und Sicherheitsbeauftragter des Solarkraftwerks – und nebenbei Besucherführer.

Die Vakuumröhren übertragen die Wärme des gebündelten Sonnenlichts an einThermoöl. Mehr als 400 Grad Celsius sollte es nicht heiß werden, darüber wacht hier ein Temperaturfühler (Mitte).

Bisweilen steht Dampf über dem Maschinenkomplex. Zum Beispiel, wenn von der Leitwarte der Befehl zum Herunterfahren der Turbine kommt. Gut 160 Megawatt thermische Leistung werden hier umgesetzt, aus denen dann 65 Megawatt elektrische Leistung werden.

John O´Donnell von Ausra glaubt, dass Solarstrom in wenigen Jahren billiger ist als Strom aus Kohlekraftwerken. Ob das mit seinem Konzept gelingt, ist allerdings unklar.

Heißes Öl strömt durch ein rund 80 Kilometerlanges Netz aus Rohrleitungen von den Parabol-rinnen hin zum Maschinenkomplex. Damit es nicht abkühlt, sind alle Rohre isoliert.

Damit die Spiegel sauber bleiben, müssen sie alle zwei Wochen gereinigt werden. Das geschieht allerdings nicht von Hand, sondern mit einem Sprengwagen, der jede Nacht einen kleinen Teil der riesigen Anlage duscht.

Anderes Kraftwerk, anderes Prinzip: Bei Linear-Fresnel-Kollektoren reflektieren plane Spiegel das Sonnenlicht auf ein starres Rohr. Das kostet Punkte beim Wirkungsgrad.

Der Großteil des Sonnenstroms aus der Wüste fließt nach Las Vegas.

Unweit des »Nevada Solar One« verlaufen drei Hochspannungsleitungen – ein Glücksfall, denn anderswobehindert der schlechte Netzausbau die Entwicklung solarthermischer Kraftwerke erheblich.
hallo,
was haltet ihr von iberdrola renovables?

viele grüße und danke für die antworten
Broker Freitag

Valor Saldo Vol. Compra Precio Medio Vol. Venta Precio Medio

Ahorro Corporac.(M) 53530.0 58878.0 19.14 5348.0 18.97 :look:
Credit Agricole (indosuez)(M) 44349.0 45099.0 19.13 750.0 18.95
Deutsche Morgan(M) 33709.0 34958.0 18.97 1249.0 19.17
Invercaixa (B) 13264.0 16854.0 19.20 3590.0 19.13
BSCH (M) 11939.0 16697.0 19.16 4758.0 18.89

Societe Generale (B) -13464.0 20861.0 18.96 34325.0 19.03
UBS Warburg (M) -33951.0 5000.0 19.21 38951.0 19.16 :mad:
Gefonsa (M) -36000.0 0.0 0.00 36000.0 19.06
BSCH (Bi) -59403.0 14417.0 19.11 73820.0 18.99 :mad:
M&B Capital Advisers -75000.0 0.0 0.00 75000.0 19.02 :mad:

Cot: 19.24 +1.42% Vol: 558,802 * Rango día: 19,80 - 18,65 * Ibex -0,45% * Variación anual: -20,43 % * USA dunkelrot ... :(

Volumen 1x, erstes "kleines" Plus im Ibex für ABG, aber die 2 größten Shorties UBS & BSN/MBC verkaufen weiter. Ob das der Käufer ACF auch nächste Woche mit seinen heute gecoverten Aktien macht? Man sieht noch keine "starke" Käuferseite. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.014.413 von XDA am 11.01.08 00:10:28wann Abengoa endlich die Solarkraftwerksparte Solucar an die Börse bringt?

Hi XDA,
auch die Spanier warten auf diesen Börsengang. Nach dem Erfolg von Solaria Energia beim Börsengang Mitte 2007 könnte ich mir diesen Börsengang 2008/2009 bei ABG eher vorstellen, als den ihrer Bioenergie Sparte bei dem Rohstoffpreis Risiko im Moment. Es gibt aber noch keine Nachrichten/Gerüchte zu ABG Börsengängen.

Man könnte bei Abengoa Solar nach dem Beispiel von Iberdrola bei IBR (Renovables) oder Solaria Energia vorgehen. Dabei wurden jeweils 20% des Unternehmen zu hohen Preisen an die Börse gebracht. Danach könnten immer noch weitere Pakete über die Börse verkauft werden. Bei Solaria Energia erfolgte das mit 10% vor kurzem . Die Börse würde die ABG Solar Aktie anders als Teil im Mischkonzern bewerten. Telvent oder Befesa sind Beispiele dazu.

Auffällig dazu sind die neuen Internet Seiten und der Name Abengoa Solar anstatt Solucar auf der Homepage. Den Begriff "Solucar" findet man nur noch im Link. ;)

http://www.solucar.es/sites/solar/en/ac_nosotros_pint.jsp

-------

@Bioenergie
IBR ist ein gut aufgestelltes Unternehmen aber z.Z. überhaupt kein Schnäppchen. Morgan Stanley war am Börsengang beteiligt und stabilisierte danach den überteuerten Kurs mit massiven Käufen. :rolleyes:

Thread: Kein Titel für Thread 11341214000004
Gamesa beauftragt Citi mit der Taxierung ihrer Solarsparte für einen "möglichen" Verkauf. Denkbar wäre aber auch ein Börsengang oder eine Fusion. Der Betrag von 250 Mio.€ wurde schon mal genannt, wozu auch verschiedene Gamesa Modulfabriken in Spanien gehören. Citi war in der Bankengruppe, die Gamesa 2005 mit 1.200 Mio. für die Expansion finanzierten. ... mögliche Käufer oder Fusionspartner: Iberdrola Renovables, Acciona oder Abengoa :rolleyes:

Citi tasará la filial solar de Gamesa para una posible venta :look:

K. A. / BILBAO (12-01-2008)

Gamesa quiere saber cuánto vale su división de energía solar. La compañía presidida por Guillermo Ulacia ha encargado al grupo Citi sondear el mercado nacional e internacional para tasar esta filial de energías renovables. Fuentes de Gamesa reconocieron que la venta, una vez realizada la valoración, 'es sólo, unos de lo escenarios con los que estamos trabajando'.

Poner en valor su filial para la venta, tasarla para sacarla a Bolsa o evaluarla para afrontar una fusión. Estas tres posibilidades son las que justifican el encargo de Gamesa a Citi para su división de energías renovables, según aseguraron el viernes fuentes financieras. Los mismos medios señalan que su valor rondaría los 250 millones de euros. Esta división tiene varias plantas de fabricación de paneles en España.

Citi fue uno de los líderes, junto con BBVA, Barclays y Banesto, en el crédito sindicado, por valor de 1.200 millones, que solicitó Gamesa en 2005 para financiar sus proyectos de expansión.

http://www.cincodias.com/articulo/empresas/Citi/tasara/filia…


... fetter Auftrag heute für Befesa :lick:
hallo bossi1,
danke für deine einschätzung zu iberdrola renovables. bin jetzt schon dabei und werde bei schwachen kursen weiter aufstocken,

viele grüße und steigende abengoa kurse
Brokerhandel heute

BBVA BI 90949 407 90542
IBS MA 75310 1310 74000
CVX MA 52000 12344 39656
DBS MA 37155 11122 26033
WRG MA 94142 75471 18671

BTO MA 21000 41793 -20793
MOR MA 16914 38741 -21827
GEF MA 0 25235 -25235
CMD MA 3737 52263 -48526
BSN BI 15197 94895 -79698

Cot: 19.99 +3.90% Vol: 723,702 * Rango día: 20,16 - 19,09 * Ibex -0,18% * Variación anual: -17,33 % * USA grün ...

Volumen 1,5x. BBVA, IBS & CVX kaufen uns hoch, Shortie BSN verkauft jedoch weiter. Morgen bis Do 4Q-Zahlen von 3 US-Banken. Das könnte weiter belasten ... :look:
Brokerhandel heute

MBC MA 99061 63 98998 ... :look:
EUP MA 98598 2928 95670
BBVA MA 67970 40 67930
BSN BA 291073 223943 67130 ... :look:
CVX MA 72017 5903 66114

ADP BA 110909 117409 -6500

IBS MA 0 42956 -42956
GEF MA 0 43000 -43000
BRC MA 411 45750 -45339
MOR MA 21163 97271 -76108 ... M. Stanley
SGV BA 20512 108337 -87825 ... SG

Cot: 19.61 -1.90% Vol: 1,029,986 * Rango día: 20,39 - 19,53 * Ibex -3,37% :eek: * Variación anual: -18,90 % * USA dunkelrot ...

Volumen 2x, TH 20,39, aber der Gesamtmarkt hat wieder keinen SK über 20 zugelassen. Auffällig die Käufe vom Shortie MBC. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.035.281 von bossi1 am 13.01.08 20:28:49Hi Bossi,

vielen Dank für deine Auskunft.

Darauf hoffe ich, das Solucar bald an die Börse kommt. Diese bleibt für mich der aussichtsreichste Wert im Solarthermiekraftwerksbau. Leider hat Abengoa in letzter Zeit gelitten durch die Biokraftstoffrohstoffpreisexplosion.

Gruß XDA