DAX+0,16 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,35 %

Hightech: Kursrutsch rund um den Globus - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

H I G H T E C H - W E R T E

Kursrutsch rund um den Globus

Warnungen gibt es seit Monaten, doch erst jetzt scheint der Markt zu reagieren. Die schwache US-Technologiebörse Nasdaq hat rund um den Globus die Hightech-Werte massiv unter Druck gesetzt. SAP verloren in den USA zeitweilig ein Fünftel des Werts.

New York/Frankfurt - Die Schockwellen wurden von einflussreichen US-Fondsmanagern ausgelöst. Mark Mobius von Franklin Templeton nannte die hohen Bewertungen von Technologieaktien als "völlig verhältnislos". Er glaubt, dass die Schwankungsbreite des US-Marktes zu einem weltweiten Einbruch dieser Werte führen könnte. Zuvor hatte schon die Goldman-Sachs-Analystin Abby Joseph Cohen gewarnt, der gesamte Sektor sei überbewertet. Sie reduzierte deshalb den Hightech-Anteil in ihrem Musterdepot.

Die Folge war ein Kursrutsch am Nasdaq von knapp vier Prozent. Auf den Verkaufslisten stand nahezu alles, was Rang und Namen in der Branche hat: Internetwerte wie America Online, Yahoo, Amazon.com, Chipaktien wie Texas Instruments, Motorola, Intel und Micron Technology, Computerwerte wie IBM, Hewlett-Packard, Dell und Compaq sowie fast alle Biotechnologieaktien. Dem Absturz folgten zunächst die asiatischen Technologiebörsen und dann auch die europäischen. Der Nemax-50 öffnete schwach und rutschte mit einem Minus von knapp vier Prozent unter die 8000-Marke.

Von den Dax-Werten erwischte es vor allem den Software-Konzern SAP. In den USA fiel der Kurs zeitweilig auf umgerechnet 748 Euro und damit um rund 20 Prozent. Auch in Frankfurt öffnete das Papier nach den Kursverlusten vom Vortag mit erneut fast minus zehn Prozent äußerst schwach.

Nach Auskunft vom Parkett ist eine Analysten- und Investorenkonferenz zu SAP schlecht aufgenommen worden. Demnach verlaufe der Aufbau des geplanten Internet-Marktplatzes mit den großen Automobilherstellern GM, Ford und DaimlerChrysler, an dem SAP beteiligt werden soll, "ein bisschen problematischer" als erwartet. Die amerikanischen Auto-Zulieferer machten gegen die Handelsplattform mobil.

Quelle:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/maerkte/0,1518,71047,00.htm…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.