checkAd

Solar Millenium Diskussionsforum - 500 Beiträge pro Seite (Seite 63)

eröffnet am 27.07.06 19:23:00 von
neuester Beitrag 26.07.16 22:13:30 von


  • 1
  • 63

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
04.02.12 16:57:43
Beitrag Nr. 31.001 ()
Zitat von Graustark: Wenn es eines Beweises der Wertlosigkeit der Aktie noch bedurft hätte, durch den gestern gemeldeten Verkaufsvorgang ist er erbracht.
Immerhin können die Gläubiger weiterhin auf eine nennenswerte Quote hoffen.


Die Anleihegläubiger haben ggf. noch eine weitere Hoffnung bzgl. einer möglichst hohen Quote: die D&O-Versicherung. Damit sichert sich das Unternehmen gegen die Unfähigkeit seines Vorstandes ab und wenn hier Geld fließt, dann in die Quote. Gut für die Anleihegläubiger, für die Aktionäre erstmal unerheblich, weil sie ganz hinten in der Reihe stehen.
Avatar
05.02.12 09:27:23
Beitrag Nr. 31.002 ()
Solar Millennium: Insolvenzverwalter verkauft US-Projekte
16:34 04.02.12

ERLANGEN/NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der insolvente Solarkraftwerk-Entwickler Solar Millennium hat einen Käufer für sein US-Geschäft gefunden und ist damit einen wichtigen Schritt vorangekommen. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Böhm mitteilte, übernimmt die solarhybrid AG mit Sitz im sauerländischen Brilon US-Beteiligungen und damit alle Kraftwerksprojekte in den USA.

Bereits mit Vertragsunterzeichnung habe sich solarhybrid vertraglich verpflichtet, die Finanzierung des amerikanischen Geschäfts sicherzustellen. "Da Solar Millennium nicht mehr wie in der Vergangenheit in der Lage war, die amerikanischen Beteiligungen zu finanzieren, war ein schneller Abschluss mit einem Investor geboten", sagte Böhm.

Der Kaufvertrag stehe unter der Bedingung, dass solarhybrid Bürgschaften der Solar Millennium AG ablöst. "Da die betreffenden Bürgschaften durch die Solar Millennium AG mit Bargeld in Millionenhöhe abgesichert sind, würde die Ablösung zu einem erheblichen Mittelzufluss bei der Solar Millennium AG führen." Über den Kaufpreis sei aber Stillschweigen vereinbart worden.

Solar Millennium mit Sitz in Erlangen hatte seinen Insolvenzantrag im Dezember vor allem mit den Problemen in den USA begründet. "Es bleibt nun abzuwarten, wie sich der Verkaufsprozess für die weiteren Teile von Solar Millennium entwickelt", sagte Böhm. Die ersten Gespräche mit möglichen Investoren hätten gezeigt, dass der Kreis der wirklichen Interessenten eng begrenzt sei./dwi/DP/zb

Quelle: dpa-AFX
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.02.12 11:06:26
Beitrag Nr. 31.003 ()
.... Und nun beginnt der Ausverkauf, ..... und zwar Stück für Stück! Die vollmundigen Andeutungen waren wieder einmal nur Wunschdenken, was am Markt kein Interesse fand. Wie viel nun für das Ami Projekt überhaupt noch gezahlt wurde, steht auch in den Sternen. Immerhin hatte SH schon eine Anzahlung von 7,5 Mill. ( die auch schon verbraten sind ) geleistet und somit schon den Grundstein für den jetzt erfolgten Deal gelegt. Anscheinend musste der Inso Verwalter auch erkennen, ein guter Glaube/Wunschdenken bringt kein Geld in die Kasse. Insofern wird nun Step by Step S2M filetiert und ein "Aufstehen von S2M wie Phönix aus der Asche" wird somit unwahrscheinlich. Warum sollte bei solch einem Unternehmen ( welches ordentlich "ausgeraubt" wurde ) auch noch substanzielles finden lassen. Wenn schon ordentlich zugelangt wird, dann immer richtig ..... und das hat man bei S2M über Jahre immer wieder bewiesen.

Es ist schon interessant, wie manche Anleger einem Gespenst ---> "Auferstehung aus Schutt und Asche" hinterher jagen und jegliche Vernunft vermissen lassen.
Aber vielleicht haben jene schon längst verstanden um was es geht, nur wollen jene nur noch ihren Müll los werden ..... und zwar an die wirklich Blauäugigen am Markt.

Es gibt wirklich viele bessere Gelegenheiten am Markt, um Geld zu verdienen, ... da braucht man nicht solch eine miserable Firma mit Hoffnungen voll zu schütten. Warum auch, was S2M nicht einmal in der Hochzeit der Firmengeschichte hinbekommen hat ( mit erheblichen Cash + Euphorie ), weshalb soll dann diese Firma bei Inso besser dar stehen? Doch jeder braucht sein "Strohhalm", damit man das verschleudern von Geld rechtfertigen kann.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.02.12 18:06:35
Beitrag Nr. 31.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.701.192 von erwinsklein am 05.02.12 11:06:26erwinsklein erkannte einmal wieder völlig zu recht:
".... Und nun beginnt der Ausverkauf, ..... und zwar Stück für Stück! Die vollmundigen Andeutungen waren wieder einmal nur Wunschdenken, was am Markt kein Interesse fand. Wie viel nun für das Ami Projekt überhaupt noch gezahlt wurde, steht auch in den Sternen."

Am meisten würde mich nun interessieren, wie solarhybrid den Kauf des US-Geschäfts von SM finanzieren will. Die haben selbst kein Geld! Folglich kommt nicht viel dafür rüber. Scheint mir eher so gelaufen zu sein, dass es außer solarhybrid keine ernst zu nehmenden Interessenten gab und der Zuschlag für einen Apfel und ein Ei an Solarhybrid ging, damit die nicht auch noch über die Wupper gehen. Solange solarhybrid oder ein Partner nicht die volle Verfügungsmacht über diese Projekte hat, können diese keine Entscheidungen treffen und jeder Tag kostet Geld. Also geht das Ding für wenig Geld an Solarhybrid.

Für den verbleibenden Rest wird es kaum noch was in die Kasse geben. Dass die ehemaligen Vorstände in die Haftung genommen werden und dann Geld fließt, halte ich ebenso für unwahrscheinlich, wie dass der Eifelturm in zehn Jahren in Moskau oder Peking steht.

Aber wie meine Vorschreiber Graustark und erwinsklein schon erwähnten: Manche glauben wahrscheinlich immer noch, dass das Unternehmen aufersteht. Und der Don merkt dann bitterbös an: Und diese Leute glauben dann noch, SM gehöre dann wahrscheionlich spätestens in zehn Jahren zum etablierten Kreis des DAX.
Avatar
05.02.12 18:49:20
Beitrag Nr. 31.005 ()
Zitat von DonVladimir: Dass die ehemaligen Vorstände in die Haftung genommen werden und dann Geld fließt, halte ich ebenso für unwahrscheinlich, wie dass der Eifelturm in zehn Jahren in Moskau oder Peking steht.


Mit einer D&O-Versicherung sichert sich das Unternehmen GEGEN seine Vorstände und ggf. Aufsichtsräte ab. Wenn die Mist machen und dem Unternehmen daraus ein Schaden entsteht, zahlt die D&O-Versicherung. Und die holt sich dannd as Geld bei den Vorständen/Aufsichtsräten wieder, wenn es ihr denn gelingt. Aber der zweite Part ist dem Unternehmen vollkommen egal! Es kommtnur darauf an, ob es eine D&=-Versicherung gibt (ich meine, der Insolvenzverwalter hat dies bereits bestätigt) und für welche Fälle die genau in Anspruch genommen werden kann. Das MUSS der Insolvenzverwalter prüfen und ggf. die hieraus bestehenden Ansprüche zugunsten des Unternehmens und somit der Gläubiger (und nachgelagert der Aktionäre) einfordern. Unterlässt er dies, macht er sich selbst aus dieser Unterlassung haftbar und schadensersatzpflichtig. Und das wird er kaum wollen...
Avatar
05.02.12 19:26:04
Beitrag Nr. 31.006 ()
Bin mal gespannt was morgen der kurs macht .. wird wohl erst mal hoch gehen!
Avatar
05.02.12 20:19:55
Beitrag Nr. 31.007 ()
Zitat DonVladimir:
Am meisten würde mich nun interessieren, wie solarhybrid den Kauf des US-Geschäfts von SM finanzieren will. Die haben selbst kein Geld! Folglich kommt nicht viel dafür rüber. Scheint mir eher so gelaufen zu sein, dass es außer solarhybrid keine ernst zu nehmenden Interessenten gab und der Zuschlag für einen Apfel und ein Ei an Solarhybrid ging, damit die nicht auch noch über die Wupper gehen. Solange solarhybrid oder ein Partner nicht die volle Verfügungsmacht über diese Projekte hat, können diese keine Entscheidungen treffen und jeder Tag kostet Geld. Also geht das Ding für wenig Geld an Solarhybrid.

Für den verbleibenden Rest wird es kaum noch was in die Kasse geben. Dass die ehemaligen Vorstände in die Haftung genommen werden und dann Geld fließt, halte ich ebenso für unwahrscheinlich, wie dass der Eifelturm in zehn Jahren in Moskau oder Peking steht.

Aber wie meine Vorschreiber Graustark und erwinsklein schon erwähnten: Manche glauben wahrscheinlich immer noch, dass das Unternehmen aufersteht. Und der Don merkt dann bitterbös an: Und diese Leute glauben dann noch, SM gehöre dann wahrscheionlich spätestens in zehn Jahren zum etablierten Kreis des DAX


SH wird/kann wohl nicht so viel gezahlt haben, ansonsten hätte der Inso Verwalter dies schon ordentlich zum Besten gegeben. Stattdessen wurde stillschweigen über den Preis vereinbart. Wenn SH clever gewesen ist und davon sollte man ausgehen ( ansonsten gibt ein Unternehmen einem anderen kurz vor der Inso kein Geld, wobei das Geld gebende Unternehmen auch nicht gerade viel in der Kasse hat ), dann wurde nur noch ein "symbolischer" Betrag gezahlt. Immerhin saß SH am längeren Hebel!

Das die Vorstände bzw. AR in Haftung genommen werden, dass glauben doch nur die "Träumer". Solange denen aber keine Fehler in ihren Handlungen nachgewiesen wird, wird auch keine Versicherung für etwas aufkommen. Demzufolge müsste zuvor aber denen eine Anklage + Verurteilung zukommen, was bisher nicht danach aussieht.

Es ist schon erstaunlich, welcher Strohhalm aus der Versenkung geholt wird, um nur etwas Hoffnung aus der Ausweglosigkeit der Inso von S2M zu finden. Manche bekommen eben es gar nicht mit, wenn der Zug abgefahren ist ...... erst wenn das Geld/Aktien als wertloses Beiwerk im Depot rumliegt .... und rumliegt ..... und rumliegt!
Avatar
05.02.12 20:29:29
Beitrag Nr. 31.008 ()
Sirmike,

Hast du jemals davon gehört, dass bei ein in Inso gegangenes Unternehmen die Vorstände + AR zur Kasse gebeten wurden? Oder das dann die D&O Versicherung zum Tragen gekommen ist und Millionen ausgezahlt haben?

Nenne doch bitte ein paar Beispiele!

Dein Glauben in Ehren, aber geglaubt wird in der Kirche, ...... hier geht es um den schnöden Mamon ..... und der Markt kennt kein Erbarmen ..... und hat schon gar nicht etwas für Wünsche übrig! Am Markt zählen nur die nackten Zahlen und da hat S2M schon lange nichts mehr vorzuweisen!
Luftschlösser lassen sich nicht verkaufen, dass muss/wird der letzte irgendwann mitbekommen.
Avatar
06.02.12 00:12:58
Beitrag Nr. 31.009 ()
sirmike orakelte:

"Mit einer D&O-Versicherung sichert sich das Unternehmen GEGEN seine Vorstände und ggf. Aufsichtsräte ab. Wenn die Mist machen und dem Unternehmen daraus ein Schaden entsteht, zahlt die D&O-Versicherung. Und die holt sich dannd as Geld bei den Vorständen/Aufsichtsräten wieder, wenn es ihr denn gelingt. Aber der zweite Part ist dem Unternehmen vollkommen egal! Es kommtnur darauf an, ob es eine D&=-Versicherung gibt (ich meine, der Insolvenzverwalter hat dies bereits bestätigt) und für welche Fälle die genau in Anspruch genommen werden kann. Das MUSS der Insolvenzverwalter prüfen und ggf. die hieraus bestehenden Ansprüche zugunsten des Unternehmens und somit der Gläubiger (und nachgelagert der Aktionäre) einfordern. Unterlässt er dies, macht er sich selbst aus dieser Unterlassung haftbar und schadensersatzpflichtig. Und das wird er kaum wollen... "

sirmike, ich glaube, Du bist da weit weg von der Realität!

Das klingt so, wie eine Konkursausfallversicherung. Wenn das Unternehmen über die Wupper geht, dann zahlt eine Versicherung.

Aber einmal im Ernst: Was verstehst Du unter einer D&O Versicherung?
Ich meine, dass Du hier einiges gewltig durcheinander bringst!
Avatar
06.02.12 00:40:31
Beitrag Nr. 31.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.700.951 von pjone am 05.02.12 09:27:23Im Beitrag von pjone war noch ein entscheidender Satz für mich, der hieß:[/b]"Der Kaufvertrag stehe unter der Bedingung, dass solarhybrid Bürgschaften der Solar Millennium AG ablöst. "Da die betreffenden Bürgschaften durch die Solar Millennium AG mit Bargeld in Millionenhöhe abgesichert sind, würde die Ablösung zu einem erheblichen Mittelzufluss bei der Solar Millennium AG führen." Über den Kaufpreis sei aber Stillschweigen vereinbart worden."


Solarhybrid löst Bürgschaften der Solar Millennium in Millionenhöhe ab? Wie bitte?

Was passiert da genau?
Möglichkeit eins: Solarhybrid kauft das ganze US-Geschäft für einen Apfel und ein Ei und übernimmt dann anstelle von Solar Millennium die Bürgschaften in Millionenhöhe? Dadurch erhält Solar Millennium einige Millionen zurück? Diese Millionen decken dann zumindest angefallene Kosten.
Wie will solarhybrid dies aber finanzieren?

Möglichkeit zwei: Die Bürgschaften sind auf Treuhandkonten und durch den erfolgten Verkauf des US-Geschäfts werden die Treuhandkonten freigegeben und der Zaster geht an Solar Millennium.

Möglichkeit drei: Bevor das ganze Projekt US-Geschäft stirbt und fortgeführt werden kann, übernimmt solarhybrid das Ganze komplett und ein Dritter übernimmt die Bürgschaften anstelle von solar millennium.

Jetzt stellt sich für mich die Frage und ich frage mich, ob ich jetzt total auf dem Schlauch stehe:
Um welche Bürgschaften handelt es sich hier?

Sind hier wieder Konstrukte geschaffen worden, wo man die Öffentlichkeit, sprich die SM-Aktionäre und Anleihegläubiger im Dunkeln lassen möchte oder kapier ich hier irgendetwas nicht richtig?

Hier wird wieder viel zu viel das Licht in der Sache gedimmt! "Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart" - "SM bekommt dadurch Millionen in die Kassen gespült" - aber keine klare Aussage, welcher Betrag dadurch genau frei wird udn um welche Bürgschaften es sich handelt.

Hat einer von Euch eine Idee, welche Bürgschaften damit gemeint sein könnten?
Avatar
06.02.12 09:43:56
Beitrag Nr. 31.011 ()
Man sagt, jeden Morgen steht ein Dummer auf.
Vielleicht stimmt das nicht immer, aber heute ganz gewiss.

Was ist eigentlich die Verkleinerungsform von Baunz? Bäunzchen?
Avatar
06.02.12 10:12:04
Beitrag Nr. 31.012 ()
Avatar
06.02.12 10:19:45
Beitrag Nr. 31.013 ()
über 500´000 Aktien schon gehandelt... :eek:
Avatar
06.02.12 17:56:11
Beitrag Nr. 31.014 ()
Zitat von DonVladimir: sirmike, ich glaube, Du bist da weit weg von der Realität!

Das klingt so, wie eine Konkursausfallversicherung. Wenn das Unternehmen über die Wupper geht, dann zahlt eine Versicherung.

Aber einmal im Ernst: Was verstehst Du unter einer D&O Versicherung?
Ich meine, dass Du hier einiges gewltig durcheinander bringst!


Nein, ich habe da nichts verwechselt, von einer Konkursausfallversicherung spreche ich nicht. EIne Directors-and-Officers-Versicherung versichert das Unternehmen gegen seine eigenen Führungskräfte - sofern sich diese etwas fahrlässig oder grob zulasten des Unternehmens zuschulden kommen lassen. Nicht vorsätzlich! Die Frage, ob der Vorstand (grob) fahrlässig gehandelt hat, kann ich nicht beantworten. Allerdings wurden noch massiv Werbeanzeigen (auch online) geschaltet, als die letzte Anleihe platziert wurde, und zwar noch diesen Herbst. Da muss dem Vorstand bereits klar gewesen sein, wie schlecht es in den USA steht und dass eine komplette Strategieumkehr vor der Tür steht (statt Solarthermie sollte auf einmal ein Photovoltaikkraftwerk entstehen).

Fehler können passieren, auch unternehmerische Fehlentscheidungen. Es kann aber auch sein, dass das Unternehmen durch den Vorstand (zB durch Ignorieren objektiver Umstände) Schaden erlitten hat. Dafür muss ggf. die D&O-Versicherung eintreten.

Ich behaupte nicht, Meister des Fachs D&O-Versicherung zu sein. Nachdem ich allerdings seit mehr als 5 Jahren verschiedenen Aufsichtsräten angehört habe, behaupte ich mal, dass ich mich mehr mit dem Thema auseinandergesetzt habe, als der durchschnittliche Anlager. Und zwar sowohl was mögliche Ansprüche gegen Vorstände angeht, als auch Risiken (und deren Vermeidung) für die Aufsichtsratsmitglieder. Was nicht heißt, dass ich mich nicht trotzdem irren kann - Unfehlbarkeit nehme ich für mich nicht in Anspruch.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.02.12 19:22:16
Beitrag Nr. 31.015 ()
Die Deutsche Börse bequemt sich zu einem schon Jahren überfälligen Schritt:

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:reform-de…

Das allzu lange Zögern hat viele Anleger viel Geld gekostet, einigen Manipulatoren schöne Gewinne beschert und mehr Umsatz an die Börse gebracht.

Warum hat es so lang gedauert, bis die DBAG dieser Schritt tat?
Die Antwort liegt auf der Hand.
Avatar
06.02.12 22:47:36
Beitrag Nr. 31.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.707.295 von sirmike am 06.02.12 17:56:11sirmike, ich sehe keinen Anlass, warum hier eineD&O-Versicherung einspringen sollte. Das ist aus meiner Sicht reines Wunschdenken von Dir.
Avatar
07.02.12 10:10:34
Beitrag Nr. 31.017 ()
Zitat von DonVladimir: sirmike, ich sehe keinen Anlass, warum hier eineD&O-Versicherung einspringen sollte. Das ist aus meiner Sicht reines Wunschdenken von Dir.


Nicht wegen der Insolvenz insgesamt, sondern ggf. parziell auf einzelne Entscheidungen bezogen. LOhnt aber Debatte nicht, weil keiner von uns die verträge kennt - der Insolvenzverwalter wird sich drum kümmern.
Avatar
07.02.12 12:06:14
Beitrag Nr. 31.018 ()
Hallo zusammen,

habe da mal eine bescheidene Frage.
Wo kann es denn mit dem Kurs noch / wieder hingehen und ich meine nicht Richtung Null.
Wie stehen denn die Chancen bei einem weiteren Ausverkauf aus? Ist SM vielleicht bald in der Lage die Insolvenz wieder zurück zu ziehen, oder hat die Firma gar keine Chancen mehr? Was ich persönlich wirklich schade finden würde. Wäre der Deal mit Solarhybrid noch vor dem Insolvenzantrag zustandegekommen, häte SM auch keine Insolvenz anmelden müssen.
Oder sehe ich da was falsch?

Lg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.02.12 15:03:42
Beitrag Nr. 31.019 ()
Hi,

habe die Hoffnung an dem Laden noch nicht aufgegeben. Auch wenn vieles dagegen spricht:
1. Verkauf der amerikanischen Projekte unter Verschluß
- Legt nahe, dass da nicht viel bei rumgekommen ist.
2. Projekte in Spanien
- Überhaupt nicht klar, was da nun los ist. Habe zumindest da noch nichts gehört.
3. Neue Projekte in Marokko
- Wäre schön, wenn Flagsol den Zuschlag erhält. Aber ob SM davon profitieren kann und ob die Regierung sich auf Insolvente Auftragnehmer einlässt... ????
4. Solar Zellen sind im Moment günstiger als Solarthermie... Auch wenn ich das so nicht ganz verstehe. Da das ST System auch nachts Strom liefern könnte.

Naja bin eben ein kleiner unwissender.

Ciao
Avatar
07.02.12 15:13:02
Beitrag Nr. 31.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.711.390 von haefler am 07.02.12 12:06:14Eine andere Richtung als 0, ist realistisch nicht drin.

Die Chancen des weiteren Ausverkaufes kommen den Anleihegläubigern in Form höherer Quoten zu Gute. Beim Aktionär kommt davon nichts an.

Die Insolvenz wird zu 99,98% nicht zurückgezogen. Selbst wenn ein Investor S2M als ganzes übernehmen wollte, dann würde der maximal bis zur Höhe der Verbindlichkeiten bieten und dann das Unternehmen als Paket (ohne Aktionäre -> die machen nur Theater), vom Involvenzverwalter übernehhmen. Das jemand mehr als den Schuldenstand bietet, halte ich für ausgeschlossen.

S2M hätte auch ohne den solarhybrid-Deal Insolvenz anmelden müssen. Dann allerdings erst einige Monate später. Insolvenz war aber aufgrund ausgefallener Geschäftstätigkeit unvermeidbar.
Avatar
07.02.12 17:54:37
Beitrag Nr. 31.021 ()
Es ist doch erstaunlich, wie überhaupt noch Hoffnungen betreffend aus der Inso kommen oder noch Geld als Aktionär zu bekommen. Einmal abgesehen mit welcher Kontinuität die Firma von bestimmten Managern "ausgeplündert" wurde und diesen "Raubzug" als Normalität hingestellt wurde.

Aus der Firma wurde sich über längere Zeit ordentlich von einigen Managern bedient, ohne entsprechende Leistung vorzuweisen. Man kann zwar anführen, dass nicht jedes Jahr rote zahlen geschrieben wurde, doch der Firma ging es noch so lange gut, wie "naive" Anleger mit phantastischen Geschichten ( die schon in Richtung Märchenwelt ging ) sich einlullen lassen haben. Als dieser Geldstrom mehr und mehr versiegte konnte S2M überhaupt nichts substanzielles Aufweisen, um diese Krise zu überwinden. Im Gegenteil, man bediente sich fleißig wie in alten Zeiten weiter und verbreitete Luftschlösser Geschichten. Es kann auch behauptet werden, es wurde von der Substanz gelebt, die eventuell jetzt nötig gebraucht würde. Zufall ist doch nicht, dass S2M in Inso ist! Oder glaubt denn wirklich jemand, dass S2M hätte gerettet werden können, wenn die ebenso etwas unterkapitalisiert dastehende SH einen zwei stelligen Millionen Betrag für die Ami Projekte gezahlt hätte? Wo sollten die jenes Geld hernehmen? Doch diese wurde bewußt wieder von gewissen Leuten gestreut, die aber jeglicher Grundlage entbehrte ( wo nichts groß ist, können über Nacht zig Millionen auftauchen )!

Jetzt wird immer noch von einigen so getan, als wenn S2M noch etwas zu bieten hätte! Was denn, ..... Know How? --> dieses liegt vor allem bei bestimmten wenigen Spezialisten und die wissen, wie sie sich bestens verkaufen können ( aber bestimmt nicht, wenn sie warten bis zum Sankt Nimmerleinstag ) .... Projekte? bei weiten nicht! --> Araneles wurde nicht von S2M finanziert, sondern mittels eines Kredites ( welcher nicht bei S2M verbucht ist )! ..... und immer wieder bringen einige Schelme das Projekt Ibersol ins Gespräch! Auch dort hat S2M außer der Genehmigung nicht groß investiert. Diese Genehmigung läuft Ende 2013 aus .... und dann gibt es die bisherige Einspeisevergütung nicht mehr. Also was hat dort S2M dort überhaupt zu bieten, wo ein Bau eines KW ca. 2 Jahre dauert ( also deutlich nach 2013 )? Auch ist es doch kein Wunder, dass in mehreren Jahren kein Investor sich entweder für S2M bzw. auch für Ibersol interessiert hat.

Im Grunde hat doch S2M nichts vorzuweisen, was einen Investor anziehen könnte, ...... außer sich ein paar vermeintliche Brotkrumen zu sicher. Doch diese Brotkrumen bringen kaum Geld rein, außer das für laufende Kosten + Inso Verwalter.


Es gibt die ein oder andere Firma die eventuell das Zeug hätte aus einer Inso rauszukommen, aber da muss eine gewisse Basis ( fortlaufendes Geschäft ) + etwas an Cash + Know How ) vorhanden sein, welches bei S2M bestimmt nicht mehr ist. Es wurde einfach ganze Arbeit geleistet, weil man den Luftschlössern immer mehr nach jagte als sich um die Gesundung der Firma zu kümmern.



Man kann nur sagen, es wurde ordentlich abgeräumt ohne sich zu erinnern, dass man nur ein Start up Unternehmen im grauen Markt ist!
Avatar
07.02.12 19:16:20
Beitrag Nr. 31.022 ()
...hast du schön erläutert, aber ich denke, jeder weiß selbst,
was er macht...:cry:
Avatar
08.02.12 09:33:26
Beitrag Nr. 31.023 ()
@erwinsklein

Daß Du dieser Firma, oder was noch davon übrig ist, sehr kritisch und negativ gegenüberstehst, kann wohl jeder erkennen, der dieses Forum verfolgt.
Um ehrlich zu sein, sind Deine Argumente auch nicht von der Hand zu weisen und ich hoffe nur, daß nicht alles so negativ ist. Leider hört man ja von ofizieller Seite mal wieder so gut wie garnichts über die tatsächliche Situation.
Aber was solls, ob die Aktie gegen Null geht, oder vielleicht noch einen kleinen Frühling sieht, ist eh egal, denn verkaufen brauch ich jetzt auch nicht.
Weniger von nicht viel ist halt auch nicht viel

Trotz allem finde ich den Verlauf dieser Geschichte, seit dem Rücktritt von unserem geliebten Utz, mehr als traurig. Ich hatte doch tatsächlich die Hoffnung hier in eine saubere Zukunft zu investieren und ich kann eigentlich den gesamten Markt der regenerativen Energieen nicht verstehen, wo doch bei uns der Ausstieg aus der Kernenergie schon beschlossene Sache ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.02.12 09:44:49
Beitrag Nr. 31.024 ()
Das hier ist schon nicht mehr traurig, sondern geht schon Richtung Betrug.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.02.12 12:33:47
Beitrag Nr. 31.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.717.118 von Crowww am 08.02.12 09:44:49Aber sei beruhigt: die Verantwortlichen haben sich längst die Taschen voll gemacht während hier die bald wertlose Hülle ausgeschlachtet wird...
Avatar
08.02.12 12:55:18
Beitrag Nr. 31.026 ()
Tja, ist wohl leider so
Avatar
08.02.12 14:35:40
Beitrag Nr. 31.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.717.017 von haefler am 08.02.12 09:33:26haefler schrieb:

"Um ehrlich zu sein, sind Deine Argumente auch nicht von der Hand zu weisen und ich hoffe nur, daß nicht alles so negativ ist. Leider hört man ja von ofizieller Seite mal wieder so gut wie garnichts über die tatsächliche Situation."


"daß nicht alles so negativ ist!"

Was kann denn für ein Unternehmen noch negativer sein als der Insolvenzantrag?

Sieh die Sache einfach realistisch! Die Aktie ist wertlos. Solange kein Delisting kommt, siecht die Aktie im Pfennig-Bereich einfach dahin. Zum Vergleich sehe Dir einfach einmal einen Kurszettel mit allen an der deutschen Börse aufgeführten deutschen Titel an, die hier seit Jahren im Cent-Bereich dahin siechen und längst pleite sind. Da gibt es meistens gar keine Umsätze, auf die man handeln kann.
Avatar
08.02.12 17:51:14
Beitrag Nr. 31.028 ()
Zitat haefler:
@erwinsklein

Daß Du dieser Firma, oder was noch davon übrig ist, sehr kritisch und negativ gegenüberstehst, kann wohl jeder erkennen, der dieses Forum verfolgt.
Um ehrlich zu sein, sind Deine Argumente auch nicht von der Hand zu weisen und ich hoffe nur, daß nicht alles so negativ ist. Leider hört man ja von ofizieller Seite mal wieder so gut wie garnichts über die tatsächliche Situation.
Aber was solls, ob die Aktie gegen Null geht, oder vielleicht noch einen kleinen Frühling sieht, ist eh egal, denn verkaufen brauch ich jetzt auch nicht.
Weniger von nicht viel ist halt auch nicht viel

Trotz allem finde ich den Verlauf dieser Geschichte, seit dem Rücktritt von unserem geliebten Utz, mehr als traurig. Ich hatte doch tatsächlich die Hoffnung hier in eine saubere Zukunft zu investieren und ich kann eigentlich den gesamten Markt der regenerativen Energieen nicht verstehen, wo doch bei uns der Ausstieg aus der Kernenergie schon beschlossene Sache ist.



Jeder soll natürlich seine eigene Meinung haben, aber es wundert mich immer wieder wie bei dieser Firma noch etwas positives vermutet wird.
Im Grunde könnte ich, wie manch anderer, diese Firma in den Himmel loben, .... weil ich gutes Geld mit dieser Firma oder sollte ich besser schreiben, mit deren PR Abteilung und die Einstellung zur Wahrheit + Phantastereien, verdient habe. Jedoch habe ich nie irgendwelche leichtgläubigen in die Aktie getrieben, sondern brauchte nur auf die Verantwortlichen der Firma + PR Abteilung warten und richtig handeln.

Diese Firma ist ein sehr gutes Beispiel, wie man aus Habgier eine Firma runterwirtschaftet .... und das mit Ansage! Man hatte über Jahre immer wieder das gleiche Schema ablaufen lassen und das aus nur einem Grund. Wer lange genug diese Aktie + Firma beobachtet bzw. befasst hat, der wußte bei Zeiten, dass läuft irgendwann voll gegen die Mauer! Deshalb bin ich auch überzeugt, dass ganze Arbeit von bestimmten Leuten gemacht wurde ( ordentliche Selbstbedienung, welche schon sehr zeitig angefangen hatte .... und bis zum Schluss durchgezogen wurde ) und somit nicht mehr übrig ist, was kaufenswert ist bzw. ordentlich Geld in die Kasse bringt für die Gläubiger.

Wer jetzt noch mit dieser Aktie Geld verdienen will und nicht nur das Essensgeld für Mittag, der ist bei anderen Aktien wesentlich besser aufgehoben ...... und braucht nicht auf der Kanonen Kugel reiten!

Damit nicht wieder die alte Floskel kommt ..... ich bin nicht short, weil diese Aktie fertig ist .... und Geld habe ich nicht für die Lügenbarone in gewissen Threads übrig! Ich verdiene lieber Geld als es jenen zu schenken. Aber es muss jeder selber wissen ...... oder besser sich fragen, WAS GIBT ES BEI SOLCH EINER FIRMA MIT DIESER FIRMENGESCHICHTE ZU HOLEN? ...... AUßER DAS WIEDER EINMAL EINIGE VERARSCHT WERDEN SOLLEN --> UND DAS BEI/MITTELS EINER INSO FIRMA!
Avatar
09.02.12 20:53:57
Beitrag Nr. 31.029 ()
Wie nicht anders zu erwarten, ist die H2Herten (Blauer Turm) jetzt auch zum Richter gegangen.
Überraschend ist die Verlautbarung des voläufigen IV : "Gemessen an der Investitionssumme wurde das Projekt zu 30 Prozent fertig gestellt."
Hat man sich etwas näher mit der Geschichte des Blauen Turms befasst (man erinnere sich an die letzte Verlautbarung vom November 2011 seitens SM), bleibt eigentlich nur eine Interpretation.
30% des Budgets wurden zwar ausgegeben, doch von einem Fertigstellungsgrad von 30% kann kaum die Rede sein.

Eigentlich ist das aber egal, denn ein Verwertungserlös aus H2Herten war ohnehin nicht zu erwarten. Das da hinein gesteckte Geld ist weg.
Avatar
17.02.12 16:24:16
Beitrag Nr. 31.030 ()
Diese Seite
http://concordblueenergy.biosynenergy.com/index.php
wirft Fragen auf.
Will der IV etwas verkaufen, was er gar nicht hat?
Gehört H2Herten nur die Ruine in Herten?
Was gehört der blue-tower GmbH?
Geht Concord Blue mit etwas hausieren, das ihnen nicht gehört?

Sicher erscheint nur, dass 3,1 Mio Landeszuschuss verbraucht sind.
Wer weiß, ob das Land oder die Kommune nicht auch noch auf den Entsorgungskosten für die Ruine sitzen bleiben.

Gladen hat sich damals von Dr. Mühlen von der Technik "Blauer Turm" überzeugen lassen. Wer Dr. Mühlen kennt, kann das nachvollziehen. Aus heutiger Sicht ist aber festzustellen, dass Gladen damit der SM nichts Gutes getan hat.
Avatar
17.02.12 20:30:52
Beitrag Nr. 31.031 ()
ich hatte bei 20,3 verkauft im april und wurde ausgelacht-schlappe 1000e +
Avatar
18.02.12 09:57:07
Beitrag Nr. 31.032 ()
Der Kursverlauf erweckt den Eindruck, dass sich die Erkenntnis der völligen Substanzlosigkeit der Aktie nach und nach durchsetzt.
Langsam aber sicher entweicht die Luft aus der immer noch vorhandenen Spekulationsblase.
Avatar
18.02.12 11:47:09
Beitrag Nr. 31.033 ()
Zitat Graustark:
Der Kursverlauf erweckt den Eindruck, dass sich die Erkenntnis der völligen Substanzlosigkeit der Aktie nach und nach durchsetzt.
Langsam aber sicher entweicht die Luft aus der immer noch vorhandenen Spekulationsblase.


Manche brauchen eben etwas länger + einiges Geld weniger auf dem Konto! Der AR + Co wird es freuen, dass es so viele "Blinde" gegeben hat und denen die Taschen gefüllt hat. So läuft eben die Börse, wer nur träumt und nicht die Realität beachtet, dem wird ordentlich in die Hosentasche gegriffen, ..... ohne Skrupel!

Aber was solls, die einen jagen Träume hinterher und sind die Zahlemänner ( solange sie eben nicht aus dem jeweiligen Traum erwachen ) .... und andere lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen.

Es dauert nicht mehr all zu lange und das Konkurs Verfahren wird eröffnet, wobei es kein Inso Geld mehr vom Arbeitsamt gibt ...... und das große "Heulen" erst richtig beginnt! Wo nichts ist kann auch nichts herkommen ..... und wo vorher ordentlich "geplündert" wurde, ist eben nichts mehr in der Kasse bzw. als Substanz vorhanden! Mit "schönen" Worten + Wortspielereien lassen sich bei solch einem Unternehmen niemand mehr hinterm Ofen vorlocken.


Zum Glück werden solche Unternehmen früher oder später immer wieder von der Realität eingeholt und die Abzocke der Anleger findet ein Ende. Jedoch werden sehr, sehr selten die "Inisatoren" dieser Abzocke zur Rechenschaft gezogen, denn jene sind schlau genug zu wissen, wie man es macht.


Es klingt zwar ziemlich doof, aber hoffentlich haben einige Anleger ordentlich Geld verloren, weil nur dann ein Lernprozess einsetzt und solche "neuartigen Schneeballsysteme" mehr und mehr keine naiven Anleger mehr bekommt. Sorry für den Satz, aber so ist es nun einmal!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.12 10:17:39
Beitrag Nr. 31.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.771.431 von erwinsklein am 18.02.12 11:47:09erwinsklein schreib:

"Es klingt zwar ziemlich doof, aber hoffentlich haben einige Anleger ordentlich Geld verloren, weil nur dann ein Lernprozess einsetzt und solche "neuartigen Schneeballsysteme" mehr und mehr keine naiven Anleger mehr bekommt. Sorry für den Satz, aber so ist es nun einmal!"


Erwin, vergiss es! Das System lief vor hundert Jahren so und wird auch in hundert Jahren weiterhin so laufen. Wenn Du einmal Jesse Livermore gelesen hast, stellst Du fest, dass es vor knapp hundert Jahren auch nicht anders lief.

Buden wie Solar Millennium wird es immer wieder an der Börse geben.

Im Moment hört man nichts mehr vom Insolvenzverwalter. Es wird auch nicht mehr viel - wenn überhaupt etwas - zu verteilen geben.
Avatar
20.02.12 17:04:08
Beitrag Nr. 31.035 ()
DESERTEC kommt nicht aus dem Knick (wie nebenbei bemerkt alle Projekte mit Zukunftstechnologien bei E.ON) und so starten die Afrikaner selbst durch:

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:solarkraftwerk-afri…

Die Story klang zwar super, aber ob man damit jemals Geld verdienen kann halte ich immer mehr für fraglich...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.12 19:08:04
Beitrag Nr. 31.036 ()
Gibt es außer gesteuerter Medienbeiträge wie „In Algerien erzeugt bereits das Kraftwerk Hassi R'mel Sonnenstrom“ etwas konkretes über dieses algerische Salarkraftwerk? Angeblich schon 2010 fertiggestellt, herrscht anhaltende Funkstille über die Leistung dieser angeblich so zukunftsträchtigen Anlage. Erstaunlicher Weise gibt es keine Angaben zur Finanzierung, über die Technologielieferanten. Projektleiter usw... Möglicherweise bin ich aber nur unzureichend informiert, und daher für konkrete Hinweise dankbar.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.02.12 11:23:35
Beitrag Nr. 31.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.778.168 von cash_is_king am 20.02.12 17:04:08Da werden wieder einige Industrie-Ruinen errichtet weil es immer Dumme gibt die für sowas zahlen, ist dem ftd-Artikel ja zu entnehmen:

Für die Finanzierung des DII-Referenzkraftwerks habe die Bundesregierung einen Zuschuss zugesichert

Und einige Privatinvestoren konnten bestimmt auch überredet werden.
Avatar
21.02.12 22:20:37
Beitrag Nr. 31.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.778.822 von dubius am 20.02.12 19:08:04Hallo Dubios,

das Projekt wurde von Abengoa gebaut. Hier ein paar Infos.
http://www.abengoasolar.com/corp/web/en/nuestras_plantas/pla…
Avatar
23.02.12 10:00:46
Beitrag Nr. 31.039 ()
Mich würde mal interessieren, wer hier noch Aktien von SM hält und sozusagen den Ausstieg wegen Weihnachten verpasst hat. Und weiterhin würde mich dann interessieren, wer erwägt, den Klageweg zu beschreiten. Denn es gibt ja einige Berichte, die behaupten SM sei den Betrugsweg gegangen. Und betrogene Anleger dürfen ja durchaus klagen. Ob da noch etwas zu holen, steht ja auf einem andern Blatt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.02.12 11:34:23
Beitrag Nr. 31.040 ()
Avatar
23.02.12 11:36:14
Beitrag Nr. 31.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.778.822 von dubius am 20.02.12 19:08:04Hallo Dubius,
Dies ist für mich kein Sonnenkraftwerk.
Ein 150MW "Kohlekraftwerk" mit 20 MW Solarünterstüzung.
Avatar
23.02.12 11:44:08
Beitrag Nr. 31.042 ()
nochmal @Dubios:
http://www.mem-algeria.org/francais/uploads/enr/Programme_EN…
Darin steht auch etwas über Hassi R’Mel ...
Avatar
23.02.12 16:09:24
Beitrag Nr. 31.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.794.092 von Toffelsen am 23.02.12 10:00:46Toffelsen denkt an juristische Wege:

"Mich würde mal interessieren, wer hier noch Aktien von SM hält und sozusagen den Ausstieg wegen Weihnachten verpasst hat. Und weiterhin würde mich dann interessieren, wer erwägt, den Klageweg zu beschreiten. Denn es gibt ja einige Berichte, die behaupten SM sei den Betrugsweg gegangen. Und betrogene Anleger dürfen ja durchaus klagen. Ob da noch etwas zu holen, steht ja auf einem andern Blatt."

Was willst Du denn damit erreichen? Diese Frage solltest Du Dir zuerst stellen!

Es gilt der alte juristische Grundsatz: Zuerst Recht bekommen, dann das Recht durchsetzen und dann die Kohle bekommen.

Wenn Du klagst kostet das viel Geld. Angenommen, Du bekommst tatsächlich recht. Dann mußt du Dein Recht durchsetzen. Das gelingt Dir dann auch. Du willst natürlich Dein Geld und dann stellt sich raus - und bei SM ist das bekannt - es gibt kein Geld mehr. Dann rate mal, wer alle Kosten des Klage- und Vollstreckungsverfahrens trägt?

Die ehemaligen Gremien zu verklagen, da wirst Du stichhaltige Beweise liefern müssen.

Wenn Du Dir natürlich den Spaß leisten willst, nur um Recht zu bekommen, dann nur zu. Ansonsten finde dich damit ab: Du hast Geld verloren und ziehst hoffentlich Deine Lehren daraus.
Avatar
24.02.12 15:48:42
Beitrag Nr. 31.044 ()
@DonV...

Harte Sätze, aber Du hast womöglich Recht. Die Vorstellung, da am Ende von Herrn Kuhn oder so ausgezahlt zu werden, ist vermutlich zu naiv. Und auf die Kosten des Verfahrens hinzuweisen, ist sehr realistisch.
Jedoch ist die Vorstellung, deswegen still zu leiden, auch nicht schick. Ich muss mir das noch überlegen. Aber gerade um solche Überlegungen öffentlich zu machen, schreibe ich es hier rein. Denn es müsste eigentlich mehrere Betroffene geben ...

P.S. Warum hast Du Deine Antwort eigentlich fett gesetzt?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.02.12 18:58:26
Beitrag Nr. 31.045 ()
Solar Millennium
Ein Beitrag von: Martin Voglmaier Stand: 24.02.2012

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/r…
Avatar
25.02.12 10:11:29
Beitrag Nr. 31.046 ()
Die Beiträge über das Sonnenstrom erzeugende Kraftwerk Hassi R'mel waren aufschlussreich, danke! Wie erwähnt, ist das Kraftwerk Hassi R'mel demnach ähnlich wie das „Kraftwerk Kurymat“ eine Hybridanlage. Legt man die erwartete Ist-Leistung zugrunde, so liegt der Anteil an Sonnenenergie bei etwa 10%, wobei beide Kraftwerke insgesamt eher Kleinanlagen sind. In dem von cash_is_king angeführten Beitrag: „Afrikaner verzichten auf Hilfe von Desertec“ ist zu lesen: „Die Regierungen in Nordafrika bauen Solarkraftwerke ohne Unterstützung des deutschen Vorzeigeprojekts. Desertec ist so komplex, dass es von lokalen Initiativen überholt wird“. Im weiteren Verlauf erfährt man Einzelheiten über eine dem (deutschen) „Wirrwarr zwischen Industrie, Stiftung und Ministerien“ überlegene Aktivität der Afrikaner. Weiter heißt es: „CSP ist aber noch sehr teuer. Ein Anbieter, Solar Millennium, ist vor Kurzem in die Pleite gerutscht - auch weil CSP durch die inzwischen billigere Fotovoltaik verdrängt wird. Es wird immer klarer, dass CSP im besonderen Maße Förderung braucht, sagte van Son. Je mehr Projekte zu Stande kommen, desto eher wird ein Markt entstehen und die Kosten sinken."
Eine bestechende Logik: man braucht nur Geld, viel Geld und dann noch mehr Geld, um Stolpersteine zu beheben und die Marktgesetze auszuhebeln, um alle Beteiligten glücklich zu machen. Nicht benötigt werden dagegen deutsches Fachwissen, einschlägige Technologiekenntnisse und Fachleute. Selbstredend sind insbesondere Instanzen überflüssig, die den, vor allem in Afrika „volatilen“, Verbleib des Geldes kontrollieren würden. Denn diese Nebensächlichkeit ist schließlich nur ein (deutscher) Wirrwarr. Als Richtschnur die profunde Schlussfolgerung: „CSP ist aber noch sehr teuer. Ein Anbieter, Solar Millennium, ist vor Kurzem in die Pleite gerutscht - auch weil CSP durch die inzwischen billigere Fotovoltaik verdrängt wird. Es wird immer klarer, dass CSP im besonderen Maße Förderung braucht, sagte van Son. Je mehr Projekte zu Stande kommen, desto eher wird ein Markt entstehen und die Kosten sinken." Wirtschaftswissenschaftler sollten bei diesem Credo aufhorchen und die Politiker unverzüglich den schnöden Mammon samt Gießkannen locker machen.
Dieser Beitrag zu Desertec und dem Kraftwerk Hassi R'mel wäre kaum erwähnenswert, würde er nicht einen Hintergrund für einen Abgesang auf Solar Millennium bieten. Die kleinen und großen Bösewichte dieses offenbar vom Start an „Glücksritter Unternehmens“ wurden in diesem Forum vielfach abgestraft, wenn auch die Hiebe nicht immer gerecht verteilt wurden. Im Rückblick hatte z.B. Utz Claassen, der den Braten beizeiten gerochen hat, kräftig einstecken müssen, wogegen ein Mitglied des Vorstandtriumvirats und fast zur Hälfte (45%) Mitbesitzer von Solar Millennium Investment fast ungeschoren davonkam. Dieser sowohl im Fernsehen brillierende Finanzguru war für das Unternehmen wegen seiner Strahlkraft besonders werbewirksam und zugkräftig. Denn im Vertrauen auf die Botschaften dieses Experten haben vor allem Kleininvestoren vertrauensvoll ihr Geld in dieses vor allem durch warme Luft und blauen Dunst getriebene Unternehmen investiert und ihr Geld verloren. Prof. Dr. Gerke hat es dagegen noch in der Absturzphase geschafft, seinen 45% Anteil zum Nominalwert zu retten. Auch weiterhin ist er im Fernsehen als Experte in Wirtschaftsfragen anzutreffen.
Nun gab es zu allen Zeiten Scharlatane, Glücksritter, Abzocker und andere, die ein Gespür dafür hatten, bei ihren Zeitgenossen das Geld locker zu machen. Es sei hier nur an die Goldmacher und Perpetualisten erinnert, deren Kunststücke nachhaltig im Gedächtnis blieben. Kaum je, und auch heute noch, taucht die Frage nach den wahren Schuldigen für das Treiben dieser Glücksritter auf, die stets großzügig gefördert aber kaum je gründlich überprüft wurden. Es waren meist regierende Geldgeber, die eine Atmosphäre für dieses Unwesen und die großangelegten Abzockereien damals wie heute geschaffen haben. Die hemmungslose deutsche Solarstromförderung hat bisher nur die Taschen der Glücksritter gefüllt, die Zeche zahlt aber auch hier der „kleine Mann“. Etliche Solarunternehmen sind bereits insolvent, die meisten im Pennystock gelandet, oder auf dem Weg dahin. Die Mitarbeiter der Solarbetriebe, deren Führungspersonal und Schmarotzereliten in der Fettlebe schwelgten, statt die Fördergelder in die Forschung zu investieren, bangen um ihren Job. Und wir alle werden über unsere Stromrechnung zur Kasse gebeten. Es sei ja nur eine Kleinigkeit, doch nur ein geringer Obolus, den man der Gutmenschheit verordnet, lässt man uns wissen. Die Realität sieht dagegen anders aus. Vor wenigen Tagen habe ich ein Schreiben meines Stromlieferanten mit der Mitteilung erhalten, dass nach Ablauf meines Vertrages am 31.03.2012 der Verbraucherpreis für die eine kWh 22,75 Cent betragen wird (statt bisher 19,75 Cent). Eine Steigerung um 15% also.
Um nicht Missverstanden zu werden. Ich bin von der Nutzung der Sonnenenergie überzeugt, sie ist für die Menschheit eine der wichtigen Energiequellen der Zukunft. Voraussetzung ist aber die Entwicklung technisch und wirtschaftlich effizienter Verfahren, einschließlich vom Wetter und den Jahreszeiten unabhängiger Langzeitspeicher. Die viel gepriesenen CSP „acht Stundenspeicher“ sind in diesem Zusammenhang keine Lösung, sondern nur ein kostspieliger Flopp.
Um den Gralshütern des Ökohimmels jeden Wind aus den Segeln zu nehmen, ein Hinweis. Ich werde nicht von den Mächten der Finsternis bezahlt, mit 91 gibt es dafür kaum Anreiz und es fehlen zudem die Taschen zum Mitnehmen. Macht´s gut und falls nötig, wacht auf!
Avatar
25.02.12 10:57:22
Beitrag Nr. 31.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.802.906 von Toffelsen am 24.02.12 15:48:42Toffelsen macht sich Gedanken:

"@DonV...

Harte Sätze, aber Du hast womöglich Recht. Die Vorstellung, da am Ende von Herrn Kuhn oder so ausgezahlt zu werden, ist vermutlich zu naiv. Und auf die Kosten des Verfahrens hinzuweisen, ist sehr realistisch.
Jedoch ist die Vorstellung, deswegen still zu leiden, auch nicht schick. Ich muss mir das noch überlegen. Aber gerade um solche Überlegungen öffentlich zu machen, schreibe ich es hier rein. Denn es müsste eigentlich mehrere Betroffene geben ...

P.S. Warum hast Du Deine Antwort eigentlich fett gesetzt? "


Zunächst zu Deinem PS: Fettschrift, damit es sich vom Rest abhebt. Man kann nicht immer erkennen, was Zitate sind und was neu verfaßt wurde. Bin zwar damit nicht sonderlich glücklich, aber es hebt sich ab.

Jedesmal, wenn ich an einem Tag drei, vier mal in diesem Forum war, taucht die Werbung auf "Solar Millennium Opfer?". Egal, ob ich mir Nachrichten auf den einschlägigen Wirtschaftsseiten ansehen, Computerrat auf irgendeiner Web-Site suche oder sonst was im Web mache. Es gibt so viele beschäftigungslose Juristen, dass einige davon sich irgendein dummes Betätigungsfeld suchen müssen, sei es Leute auf ebay abzumahnen, weil sie einen Doppelpunkt anstatt einen Punkt gesetzt haben oder andere versuchen es damit, Kapitalanlagegeschädigte zu ihrem Recht zu verhelfen.

Doch noch einmal: Was nützt mir mein Recht, wenn ich es nicht durchsetzen kann und nur Kosten entstehen!

Seht Euch einfach einmal die Geschichte mit den Alt-Anleihegläubigern von Argentinien an. Die haben sich in teuere Interessengesellschaften zusammen geschlossen und Recht bekommen. Als dann die Anwälte durchsetzen wollten, dass man in den Botschaften Argentiniens pfänden lassen wollte, wurde ihnen einfach gesagt, dass dies argentinisches Hoheitsgebiet sei und sie darauf keinen Zugriff hätten. Da standen die Typen dann da, hatten einen Titel in der Hand, wedelten damit von der Straße aus und durften nicht in die Gebäude hinein - geschweige denn etwas mitnehmen. Soviel zu Recht, Titel und Kosten.

Ein flüchtiger Bekannter von mir hat vor vielen Jahren in argentinische Staatsanleihen, in Immobileinfonds in Dubai, in eine englische Lebensversicherung und in Ostimmobilien investiert. Alle Investments sind schief gegangen. Er hat fast sein ganzes Geld im siebenstelligen Bereich verloren. Anschließend hat er noch gegen alle prozessiert. Inzwischen ist der Mann hoch verschuldet. In zwei Prozessen hat er recht bekommen, aber was nützt ihm das? Geld hat er nie bekommen!

An der Börse mußte jeder erfolgreiche Spekulant eins lernen: Akzeptiere Deine Verluste!


Also, Blick nach vorn und hinter SM einen Haken dran! Alles andere ist Blödsinn und Zietverschwendung!
Avatar
26.02.12 11:53:25
Beitrag Nr. 31.048 ()
kleiner trost,denn verluste sind relativ.im moment sieht die börsenwelt ja nicht so schlecht aus ,also die sm-verluste gegen gewinn verrechnen ,deshalb ist es für mich hier nicht ganz so tragisch.
mal an alle, die ja "angeblich" vorher wussten,dass der laden den bach runter geht,wäre doch ne tolle sache gewesen, wenn sich das konzept durchgesetzt hätte,denn sie funktioniert ja nachweisslich ! aber nun können wir uns ja über jede menge neuer akw`s auf der welt freuen :)
Avatar
27.02.12 13:06:28
Beitrag Nr. 31.049 ()
@ Don V:

Fettdruck Erklärung ist akzeptiert - es wirkt mitunter ja doch wie Anschreien, wenn man derart Lettern abbekommt.
Davon abgesehen, hast Du natürlich mwehr wie Recht mit dem Verweis auf das akzeptieren von Verlusten. Damit habe ich mich in meinen ersten Börsenjahren leider allzu schwer getan. Und muss jetzt in ein paar richtig tiefe Löcher blicken. Ich glaube, als die ING-DIBA den dynamischen Stopp-Loss einführte, machte es bei mir allmählich Klick und ich sah (viel zu spät) ein, wie rettend selbst ein starrer Stopp-Loss für mich gewesen wäre. Naja, vergossene Milch etc. ... Man kann es Anfänergn bestimmt nicht oft genug sagen, wie wichtig diese Regel ist.
Avatar
27.02.12 13:30:45
Beitrag Nr. 31.050 ()
@ Dubios:

Woher weißt Du so etwas:
Zitat
Prof. Dr. Gerke hat es dagegen noch in der Absturzphase geschafft, seinen 45% Anteil zum Nominalwert zu retten.
Zitatende

Ich zweifele es gar nicht an. dafür fehlen mir die Informationen. Aber ich finde es immer sehr interessant, woher andere solche Infos her haben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.12 14:46:46
Beitrag Nr. 31.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.811.927 von Toffelsen am 27.02.12 13:30:45Unter dem Stichwort: „Gerke Solar Millennium Investment“ gibt es zahlreiche Hinweise über Gerke und seinem Ausstieg aus der 45% Beteiligung zum Nennwert, eine Transaktion die in der Absturzphase erfolgte. Ein Auszug daraus nachstehend:
„Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat ihren Anteil an der Vertriebstochter Solar Millennium Invest AG auf 100 Prozent erhöht. Unternehmensangaben zufolge übernahm Solar Millennium die Anteile von Prof. Dr. Wolfgang Gerke, der mittelbar mit 45 Prozent beteiligt war, zum Nominalwert. Mit diesem Schritt will Solar Millennium die Konzernstrukturen straffen und vereinfachen und so für mehr Transparenz sorgen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Prof. Dr. Wolfgang Gerke gilt nach Angaben der Solar Millennium AG als ausgewiesener Experte für das Bank- und Börsenwesen und ist Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums; er engagiere sich weiterhin im Aufsichtsrat der Solar Millennium Invest AG. „Die Tätigkeit im Aufsichtsrat dieses Finanzdienstleistungsunternehmens ist mir ein persönliches Anliegen, da ich die Kombination aus umweltfreundlicher Technologie, den Zukunftsaussichten eines boomenden Markts und einem interessanten Anlage und Finanzkonzept gerne unterstütze.“
Avatar
28.02.12 12:59:59
Beitrag Nr. 31.052 ()
Solar Millennium AG: Insolvenzverfahren über Solar Millennium AG eröffnet
Solar Millennium AG: Insolvenzverfahren über Solar Millennium AG eröffnet

DGAP-News: Solar Millennium AG / Schlagwort(e): Insolvenz Solar Millennium AG: Insolvenzverfahren über Solar Millennium AG eröffnet

28.02.2012 / 12:45



--------------------------------------------------------------------------------


Corporate News Insolvenzverfahren über Solar Millennium AG eröffnet

Erlangen, 28. Februar 2012 - Das Amtsgericht in Fürth hat am Dienstag das Insolvenzverfahren über die Solar Millennium AG eröffnet. Zum Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den Nürnberger Rechtsanwalt Volker Böhm, der bereits im vergangenen Dezember zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden war. Böhm übernimmt mit der Insolvenzeröffnung die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis von den bisherigen Unternehmensorganen.

Die Suche nach Investoren für das Unternehmen wird fortgesetzt. Chancen auf eine Übernahme sieht der Insolvenzverwalter noch für die Tochtergesellschaft Flagsol GmbH in Köln sowie für einige spanische Kraftwerksprojekte, insbesondere Arenales. Interesse von Investoren gibt es auch an einer Übernahme der Solar Millennium AG als Ganzes. Allerdings sind hier die Erfolgsaussichten deutlich ungewiss. Vor diesem Hintergrund wurde am Dienstag den verbliebenen rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens die Kündigung ausgesprochen.

Das zuständige Amtsgericht hat einen Gläubigerausschuss bestellt. Die erste Gläubigerversammlung der Solar Millennium AG wurde für den 15. Mai 2012 angesetzt.

Über die Solar Millennium AG:

Die Solar Millennium AG (ISIN DE0007218406), Erlangen, ist ein global tätiges Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien mit dem Schwerpunkt auf Solarkraftwerken. Zusammen mit seinen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften hat sich das Unternehmen auf solarthermische Kraftwerke, insbesondere Parabolrinnen-Anlagen spezialisiert.

Dabei werden alle wichtigen Geschäftsfelder entlang der Wertschöpfungskette von Solarkraftwerken abgedeckt: von der Projektentwicklung und -finanzierung über die Technologie bis hin zum schlüsselfertigen Bau und dem Betrieb der Anlagen. Solar Millennium hat in Spanien die ersten Parabolrinnen-Kraftwerke Europas und in Ägypten das erste moderne Parabolrinnen-Solarfeld des Landes realisiert.

Kontakt:

Solar Millennium AG Corporate Communications: presse@SolarMillennium.de Tel.: +49 (0)9131 9409-0 Schultze&Braun Mail: Presse@schubra.de, Telefon: 0179/1009080

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Solar Millennium AG dar. Der Inhalt dieser Mitteilung soll nicht als Grundlage von Anlageentscheidungen betreffend Wertpapiere der Gesellschaft dienen. Grundlage einer solchen Anlageentscheidung können ausschließlich von einem potenziellen Investor eigenverantwortlich durchzuführende Untersuchungen und Bewertungen sein.

Diese Mitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Es handelt sich hierbei nicht um Aussagen, die historische Tatsachen beschreiben, sondern um Aussagen über Erwartungen und Ansichten der Solar Millennium AG. Diese Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Plänen, Einschätzungen und Prognosen der Gesellschaft. Anleger sollten sich nicht auf diese Aussagen verlassen. Zukunftsorientierte Aussagen stehen im Kontext ihres Entstehungszeitpunkts und ihres Entstehungsumfelds. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen auf Grund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse zu aktualisieren. Zukunftsorientierte Aussagen beinhalten immer Risiken und Ungewissheiten. Eine Vielzahl von Faktoren kann dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ereignisse und Entwicklungen erheblich von den hierin enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen abweichen. Soweit diese Mitteilung oder Teile davon in anderen Sprachen als deutsch angeboten werden, ist dies ausschließlich ein Service für Journalisten, Analysten und Investoren, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Rechtlich verbindlich ist die deutsche Version dieser Pressemitteilung.

Kontakt: Solar Millennium AG Sven Moormann Telefon/phone: (09131) 9409-0 presse@SolarMillennium.de investor@SolarMillennium.de www.SolarMillennium.de

Ende der Corporate News



--------------------------------------------------------------------------------


28.02.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



--------------------------------------------------------------------------------


158430 28.02.2012

ISIN DE0007218406

AXC0156 2012-02-28/12:45


© 2012 dpa-AFX

......
Avatar
02.03.12 18:36:11
Beitrag Nr. 31.053 ()
Zitat von Graustark: Der Kursverlauf erweckt den Eindruck, dass sich die Erkenntnis der völligen Substanzlosigkeit der Aktie nach und nach durchsetzt.
Langsam aber sicher entweicht die Luft aus der immer noch vorhandenen Spekulationsblase.


Das habe ich vor zwei Woichen geschrieben. Es stimmt immer noch.

Wer hier noch zocken will, geduldet sich zweckmäßigerweise bis der Kurs im mittleren einstelligen Penny-Bereich angekommen ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.12 20:29:44
Beitrag Nr. 31.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.842.772 von Graustark am 02.03.12 18:36:11Vielleicht empfiehlt ja wieder ein Börsenbrief Solar Millennium wegen "ungeahnter Abfindungsphantasie" und dann explodiert der Kurs auf sagenhafte 82 Cent.
Avatar
05.03.12 19:19:37
Beitrag Nr. 31.055 ()
"ungeahnte Abfindungsphantasie" ist gut.
Pech für Dr. Withag, dass ihm der IV keine Abfindung zahlen wird.
Er dürfte das auch gar nicht.
Avatar
06.03.12 22:21:55
Beitrag Nr. 31.056 ()
http://www.campact.de/enb/sn3/signer
Solarenergie: Kahlschlag stoppen!
Die Regierung will die Förderung von Fotovoltaik so drastisch kürzen, dass kaum noch Solaranlagen ans Netz gehen würden. Ende dieser Woche berät der Bundestag. Jetzt müssen die Abgeordneten die Pläne stoppen. Unterzeichnen Sie unseren Bürger/innen-Appell!

Unterzeichner/innen bisher: 120263

so Leute unterschreibt damit nicht mehr Solarunternehmen Insolvenz anmelden müssen.:rolleyes:
Avatar
07.03.12 09:27:11
Beitrag Nr. 31.057 ()
Mit der SHL-Meldung von heute morgen ist klar, der einzige Kaufinteressant für das ehemals so gepriesene Nordamerikageschäft von Solar Millennium fällt aus, da die Finanzierung nicht dargestellt werden kann.

Die erträumten 50 oder noch mehr Mio werden also der Insolvenzmasse nicht zufließen.
Eine ordentliche Quote ist damit nicht mehr in Aussicht.
Auch den Anleihegläubigern droht der (Beinahe-)Totalverlust.
Avatar
07.03.12 18:35:12
Beitrag Nr. 31.058 ()
Nach dieser SHL-Meldung überlege ich folgendes...:
Bei der Forderungsanmeldung muss man einen stichtagsbezogenen Depotnachweis beilegen - falls damit die Erträgnisaufstellung gemeint ist, lohnts bei 2-3 Anleihen fast nicht, oder? - meine Bank verlangt an die 20,- dafür...
Oder reicht dafür ein aktueller Screenshot? Immerhin ist diese Anleihe bis heute nicht Börsennotiert...

Was schätzt ihr so, was pro Anleihe rauskommt? 10-20 Euro? *lach*

Danke,
Heinz
Avatar
07.03.12 20:44:44
Beitrag Nr. 31.059 ()
Das ist so ein Ratespiel mit der Quote, aber kein lustiges.

Ich würde mal optimistisch auf die Größenordnung 3% tippen.

Was die Verwertung betrifft, sind die Leute, die die SOLAR MILLENNIUM AG TEIL-SCHV. V.10(2015) WKN A1C94H haben, etwas besser dran, da die in Stuttgart noch gehandelt wird, wenn auch bei geringen Umsätzen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.03.12 21:25:23
Beitrag Nr. 31.060 ()
Aus unserer Sicht der Dinge kann man sich mit Hintergrund der aktuellen Nachrichtenlage eine erste Position von Solar Millennium beim nächsten Rücksetzer in Richtung 15 Euro ins Depot legen.

07.03.2011, 14:53 Uhr
www.moneymoney.de
Avatar
09.03.12 10:52:14
Beitrag Nr. 31.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.867.166 von Graustark am 07.03.12 20:44:44An alle Anleihegläubiger!

Unter der Internetadresse "www.schubra.de" könnt Ihr Eure Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden!

Ich bin gerade über diese Mitteilung gestolpert und wollte Euch diese mitteilen für alle, die diese Adresse noch nicht kennen.
Avatar
13.03.12 13:53:22
Beitrag Nr. 31.062 ()
Mit der heutigen Stimmrechtsmitteilung bei Solarhybrid (Herr Schröder hat am 7.3. eine halbe Million seiner Aktien zu 1,05 verkauft), ist nicht nur wahrscheinlich, sondern klar, dass der Vertrag bezüglich der Amerika-Projekte nicht wirksam wird.

Herr IV Böhm, was nun?
.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.03.12 18:12:11
Beitrag Nr. 31.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.893.522 von Graustark am 13.03.12 13:53:22Graustark schrieb und munierte zu recht:

"Mit der heutigen Stimmrechtsmitteilung bei Solarhybrid (Herr Schröder hat am 7.3. eine halbe Million seiner Aktien zu 1,05 verkauft), ist nicht nur wahrscheinlich, sondern klar, dass der Vertrag bezüglich der Amerika-Projekte nicht wirksam wird.

Herr IV Böhm, was nun?"
.


Herr Böhm wird da genauso, wie Du vor vollendete Tatsachen gestellt.

Das Überraschungspaket (oder soll ich besser sagen: "Die Luftnummer") "Solar Millennium" wird jetzt immer mehr entpackt. Dummerweise nützt das den Geschädigten wenig.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 09:51:37
Beitrag Nr. 31.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.895.330 von DonVladimir am 13.03.12 18:12:11wurde gestern mit 1. posi eingestoppt.ziel 100%.:cool:
bis dahin.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 09:55:17
Beitrag Nr. 31.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.898.367 von ultrawuffsn am 14.03.12 09:51:37 0,190 10.000
0,189 3.850
0,185 35.091
0,179 15.000
0,178 6.913
0,170 195
0,169 3.850
0,165 3.000
0,160 5.000

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/s2m.htm

4.700 0,151
10.320 0,150
10.000 0,149
10.000 0,148
10.000 0,147
10.685 0,146
15.500 0,142
17.000 0,139
101.500 0,131 wer da nur rein will.;)
10.000 0,110
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 11:22:33
Beitrag Nr. 31.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.898.386 von ultrawuffsn am 14.03.12 09:55:17Stück Geld Kurs Brief Stück
0,175 3.000
0,173 11
0,172 11
0,171 11
0,170 195
0,169 3.850
0,168 11
0,165 3.000
0,161 243
0,160 5.000

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/s2m.htm

8.300 0,151
12.820 0,150
10.000 0,149
10.000 0,148
10.000 0,146
15.500 0,142
10.000 0,139
10.000 0,136
20.000 0,135
110.000 0,128

hier will jemand rein.:eek:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 11:42:34
Beitrag Nr. 31.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.899.021 von ultrawuffsn am 14.03.12 11:22:33ultrawuffsn,

gebe Dir recht, das sieht so aus, als ob da einer rein will, wenn ich mir nur das Orderbuch ansehe.

Andererseits der Gegenwert von rund 20.000 EUR ist gerade auch nicht der Bringer! Aber irgendwie hat Deine Idee etwas, muss ich zu geben.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 11:49:39
Beitrag Nr. 31.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.899.139 von DonVladimir am 14.03.12 11:42:34es wär das 1. mal wenn hier kein zock kommt.kann auch noch paar wochen dauern.siehe solon übers wochenende über 100% hoch.man muß kaufen wenn die keiner haben will.der zock wird kommen.;)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 12:10:59
Beitrag Nr. 31.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.899.195 von ultrawuffsn am 14.03.12 11:49:39Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
272.336 1:0,239 65.149
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 12:15:12
Beitrag Nr. 31.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.899.344 von ultrawuffsn am 14.03.12 12:10:59mal sehn wann die großen bigplayer anklopfen.;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.03.12 13:40:03
Beitrag Nr. 31.071 ()
... pump and dump-Geschwafel, die uralte Frick-Masche.
Da fällt einem die alte Redensart wieder ein: "Jeden Tag steht ein Dummer auf". :laugh:

http://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Frick
Avatar
14.03.12 16:25:48
Beitrag Nr. 31.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.899.376 von ultrawuffsn am 14.03.12 12:15:12ultrawuffsn schrieb:

"mal sehn wann die großen bigplayer anklopfen."


Welche BigPlayer? Bei 20.000 EUR Gegenwert?

Sorry, aber dann wäre ich ja ein Super-Bigplayer. Und meist gehen hier nur welche rein, die den Wert dann über ihren Börsenbrief pushen wollen.
Avatar
16.03.12 09:20:50
Beitrag Nr. 31.073 ()
S2M ist schon eine erstaunliche Aktie.
Völlig wertlos und trotzdem eine siebenstellige MK.
Avatar
16.03.12 10:06:22
Beitrag Nr. 31.074 ()
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/23006841…


16.03.2012 / 09:45

Solar Millennium verkauft weitere Beteiligungen

Erlangen, 16. März 2012 - Der Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG, Volker Böhm, hat weitere Beteiligungen der Solar Millennium AG an Investoren verkauft.

So erwirbt die Schoeller Renewables GmbH mit Sitz in Pullach im Isartal die Anteile der Solar Millennium AG an der PV Power Holding GmbH mit Sitz in Erlangen. Die Solar Millennium AG war mit 50 Prozent an dem Unternehmen beteiligt, das Photovoltaik-Projekte in Italien entwickelt.

Ebenfalls verkauft werden die Anteile an der Blue Tower GmbH mit Sitz in Herten, an der die Solar Millennium AG zu rund 75 Prozent beteiligt war. Das Unternehmen vermarktet die sog. 'Blue-Tower-Technologie', mit der durch Zersetzung von Biomasse klimaneutrales Gas gewonnen werden kann. Erwerber ist die Concord Blue Engineering GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Über den Kaufpreis der beiden Veräußerungen wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.
..
Avatar
16.03.12 20:16:12
Beitrag Nr. 31.075 ()
Zitat von Graustark: S2M ist schon eine erstaunliche Aktie.
Völlig wertlos und trotzdem eine siebenstellige MK.


Weil es einfach zu viele Aktien von dem Laden gibt und viele das Ding kaufen "weil die Aktie so billig ist"..
Avatar
17.03.12 11:31:12
Beitrag Nr. 31.076 ()
Zitat von conplus4518: Ebenfalls verkauft werden die Anteile an der Blue Tower GmbH mit Sitz in Herten, an der die Solar Millennium AG zu rund 75 Prozent beteiligt war. ... Erwerber ist die Concord Blue Engineering GmbH mit Sitz in Düsseldorf...

Genauer gesagt sind es 76%, siehe http://www.h2-netzwerk-ruhr.de/uploads/media/Projektbeschrei…
Die Blue Tower GmbH hält ihrerseits 10% an der insolventen H2 Herten GmbH, der Projektgesellschft für die Errichtung eines 10MW blauen Turms auf dem Gelände der ehem. Zeche Ewald (Herten). Die anderen 90% gehören der Blue Tower Capital GmbH, einer nach wie vor 100% Tochter von S2M. Die Chancen für eine Wiederaufnahme des Projekts Zeche Ewald haben sich durch diese Transaktion also nicht nennenswert vergrößert.
Nach außen hin unklar ist, in welcher Beziehung Herr Dr. Mühlen, dem 24% der Blue Tower Gmbh gehören (zumindest verlautete bisher nichts anderes), zu dem Erwerber Concord Blue Engineering GmbH steht.
Letztere GmbH hat übrigens laut HR ein vertrauenerweckend hohes Grundkapital von 26.000,00€.
Das ist aber nicht das einzige Indiz, dass sich der Verkaufserlös in engsten Grenzen gehalten haben dürfte. Ich tippe auf den symbolischen Euro. Der eigentliche Verkaufserfolg hat möglicherweise darin bestanden, die denkbare Durchgriffshaftung wegen der ohne erkennbare Wertschöpfung verbrauchten Subventionsmillionen der H2 Herten GmbH etwas zu reduzieren.
Avatar
21.03.12 11:03:31
Beitrag Nr. 31.077 ()
Zum Jahresende dümpelt die Aktie dann voraussichtlich um 0,05 Cent. Und dann kommt irgendwann die Löschung aus dem Handelsregister wg. Vermögenslosigkeit und Listing-Einstellung.

:laugh::laugh:
Avatar
21.03.12 15:52:52
Beitrag Nr. 31.078 ()
neue Hoffnung!

Erlangen, 21. März 2012, Für den Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG, Volker Böhm, stand bereits während des Vertragsabschlusses mit der solarhybrid AG bezüglich der Übernahme der US-Pipeline fest, dass die Übernahme auf wackligen Füßen steht. Die Übernahme scheiterte nun, denn die solarhybrid AG musste selbst Insolvenz anmelden (Wir berichteten: Photovoltaik - solarhybrid AG stellt Insolvenzantrag). Für diesen Fall hatte Böhm parallel die Gespräche mit weiteren Interessenten gesucht, um den Verkauf an einen anderen Investor zu ermöglichen.

Auch nach der Insolvenzanmeldung der solarhybrid AG besteht nun weiter die Chance auf Übernahme des US-Geschäfts der Solar Millennium AG durch einen Investor. Insolvenzverwalter Volker Böhm von der Kanzlei Schultze & Braun hat in den letzten Wochen die Investorengespräche fortgesetzt.

Die solarhybrid AG hatte Anfang Februar einen Kaufvertrag für die US-Beteiligungen von Solar Millennium AG unterschrieben. Der Kaufvertrag stand allerdings unter der aufschiebenden Bedingung, dass die solarhybrid AG bis zum 31. März 2012 Bürgschaften der Solar Millennium AG ablöst, die diese im Zusammenhang mit den US-Projekten gestellt hat. Zusätzlich hatte sich Solarhybrid vertraglich verpflichtet, die Finanzierung des amerikanischen Geschäfts sicherzustellen.

Durch diese Finanzierungsverpflichtung konnte Anfang Februar die Insolvenz der amerikanischen Beteiligungen abgewendet werden. Da aber offen war, ob solarhybrid in der Lage sein würde, sämtlichen Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag nachzukommen, hatte Böhm parallel die Gespräche mit weiteren Interessenten gesucht, um für den Fall, dass der Kaufvertrag mit solarhybrid scheitert, den Verkauf an einen anderen Investor zu ermöglichen.

Die Investoren-Gespräche dauern an. Böhm hat mit den Interessenten Vertraulichkeit vereinbart und kann deshalb zu deren Namen und zum Stand der Gespräche keine Auskünfte erteilen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.03.12 16:09:19
Beitrag Nr. 31.079 ()
Mal gespannt, wann der Kurs unter 0,10 € steht.


Im Sommer dürfte es so weit sein...
Avatar
21.03.12 16:19:27
Beitrag Nr. 31.080 ()
Warum denn so frustriert bahncrash?
Avatar
22.03.12 10:34:32
Beitrag Nr. 31.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.935.947 von ecoboost1 am 21.03.12 15:52:52Die Aktionäre bekommen hier gar nix mehr - die Aneihegläubiger wahrscheinlich auch nix mehr. Einfach Bilanz ansehen unter Passiva. Dann die laufenden Aufwendungen betrachten, wie Personalkosten. Anschließend nachlesen: In welcher Reihenfolge werden Forderungen im Insolvenzfall befriedigt?

Da bleibt nix übrig und zwar gar nix.
Avatar
26.03.12 18:36:25
Beitrag Nr. 31.082 ()
Zitat von Bahncrash: Mal gespannt, wann der Kurs unter 0,10 € steht.

Im Sommer dürfte es so weit sein...


Sommeranfang ist am 21. Juni, ein Donnerstag.
Ich tippe eher auf Donnerstag, den 29. März.
Avatar
27.03.12 13:27:08
Beitrag Nr. 31.083 ()
http://www.insolvenz-ratgeber.de/solar-millennium-insolvenzv…

Der Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG, Volker Böhm, hat bei den US-Beteiligungen des insolventen Unternehmens einen Führungswechsel eingeleitet.

Uwe Schmidt, der bisherige Director, Chairman of the Board of Directors und Chief Executive Officer der Solar Trust of America LLC (STA), wurde mit sofortiger Wirkung seiner Ämter enthoben. In Kürze wird bei der STA sowie bei der Solar Millennium Inc. eine neue Führung eingesetzt. In der Solar Millennium Inc. bündelt die Solar Millennium AG ihre US-amerikanischen Beteiligungen, insbesondere den 70-prozentigen Anteil an der Solar Trust of America LLC und das 'Blythe Solar Power Project'.
'Wir treiben nun die Verwertung der US-Beteiligungen unter neuer Führung voran', sagte Böhm. 'Hauptziel ist ein bestmögliches Ergebnis im Interesse der Gläubiger. Hierfür ziehen wir alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in Betracht.'

Böhm hatte Anfang Februar das US-Geschäft der Solar Millennium AG an die Solarhybrid AG verkauft. Dadurch konnte die Insolvenz der amerikanischen Beteiligungen kurzfristig abgewendet werden. Der schnelle Verkauf war möglich, weil die Verhandlungen mit Solarhybrid schon einige Monate vor Insolvenzanmeldung der Solar Millennium AG begonnen hatten. Allerdings musste Solarhybrid vor einigen Tagen selbst Insolvenz anmelden, ohne dass die noch offenen aufschiebenden vertraglichen Bedingungen erfüllt worden waren. Böhm hat deshalb nun neue Maßnahmen zur Verwertung der US-Beteiligungen ergriffen. Bereits im Februar hatte er vorsorglich Gespräche mit anderen potenziellen Investoren aufgenommen, die er nun fortsetzt.
Avatar
27.03.12 23:31:11
Beitrag Nr. 31.084 ()
Ja gibts die Drecksbude immer noch? Das potemkinsche Dorf fällt aber langsam in sich zusammen, bis zum Delisting
Avatar
28.03.12 20:55:56
Beitrag Nr. 31.085 ()
Zitat von Gruenspan59: Ja gibts die Drecksbude immer noch? Das potemkinsche Dorf fällt aber langsam in sich zusammen, bis zum Delisting



Delisting in fünf Jahren, da die DSW noch auf Schadensersatz prozessiert. Und wenn nicht die DSW, dann Eugenie Helmreich aus 75666 Nimmersatt, die noch einhundert Aktien im Depot hält. :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.03.12 22:14:47
Beitrag Nr. 31.086 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.969.773 von DonVladimir am 28.03.12 20:55:56Mein KZ für die Drecksbude von 2 bis 5 Cent rückt näher, dauert noch ein bischen, aber kommt.

Potemkin lässt grüßen!
:laugh::laugh::laugh:
Avatar
29.03.12 07:37:50
Beitrag Nr. 31.087 ()
Jetzt ist die Zockerei zuende, weil eigentlich jedem klar sein muß das SM wertlos ist. Einige Zweckoptimisten werden jetzt ihre Wunden lecken. Ökofanatiker und Grünwähler merken jetzt vielleicht: Nicht alles was öko ist, ist auch rentabel.
Avatar
29.03.12 18:11:49
Beitrag Nr. 31.088 ()
Voilá - 10 Cent.
Avatar
29.03.12 22:01:23
Beitrag Nr. 31.089 ()
@instant wealth: Genugtuug? - Congratulations...
Avatar
30.03.12 10:48:33
Beitrag Nr. 31.090 ()
@ecoboost: hier mein posting vom 25.08.11

Zitat von Instant_Wealth: Die letzte Unterstützungsline wird diejenige sein, auf welche die Geschäftsführung ihre Unterschrift setzt, wenn Insolvenzantrag gestellt wird.


Genugtuung - meinetwegen. Vor allem hoffe ich, daß meine Warnungen ein paar Kleinanlegern geholfen haben, im letzten Moment die Reissleine zu ziehen. Die Show, die hier ablief erinnerte zu sehr an den Neuen Markt (dort bin ich als Newbie nämlich auch grandios auf die Schnauze gefallen).

Allen Betroffenen mein ehrliches Beileid - und lernt daraus...
Avatar
31.03.12 02:54:48
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Spam
Avatar
02.04.12 19:05:08
Beitrag Nr. 31.092 ()
Er begnügt sich mit 265 Mio...
ist er nicht niedlich, der kleine Utz?
und soooo bescheiden!

Er wäre eigentlich der ideale Schwiegersohn oder Geldhamster.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.04.12 11:28:37
Beitrag Nr. 31.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.991.264 von Graustark am 02.04.12 19:05:08Was sind schon 265 Mio?
Für neuen Vokuhila oder Goldkettchen reicht es aber allemal...
:laugh:
Avatar
03.04.12 11:33:26
Beitrag Nr. 31.094 ()
eine wirkliche Pappnase dieser Utz. Vielleicht sogar etwas Kopfkrank.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.04.12 13:16:08
Beitrag Nr. 31.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.994.102 von lafabius am 03.04.12 11:33:26Ja gut, er hat ja kaum was zu verlieren.

Möglicherweise gibt der iNsolvenzverwalter der Klage ja sogar ohne Gegenwehr nach. Schliesslich verdiet er daran, wieviel Geld er für die Gläubiger zusammen bringen kann. Wie dieses Geld später verteilt wird, dran ist der Insolvenzverwalter wirschaftlich nicht mehr beteiligt.

Wenn der Insolvenzverwalter aso keinen Prozess führt und dadurch z.B. 500.000 mehr in der Kasse zum verteilen hat, dann ist seine Provision höher. Das dadurch die Quote von z.B. 15% auf 7% sinkt, ist für die Berechnung seiner Vergütung nicht weiter interessant.

Damit würde Classen weit mehr bekommen, als bisher gedacht und wäre der einzigste Gewinner...
Avatar
03.04.12 14:15:27
Beitrag Nr. 31.096 ()
im "wulffen" ist der utz schon große klasse. wenn jemand bei einem unternehmen anfängt, erkundigt sich man doch vorher.
durch utz habe ich 700 € verloren. ich habe die aktie wegen des einstieges von utz gekauft. dann kam schnell und überraschend der rücktritt - ohne angabe von gründen - dann habe ich die aktie schnell mit verlust verkauft.

ich glaube ich strenge eine klage gegen utz an, wegen irreführung der aktienbesitzer. er hatte doch die pflicht schaden ins. von den aktionären abzuwenden.
Avatar
03.04.12 19:22:40
Beitrag Nr. 31.097 ()
STA (Blythe) hat übrigens gestern in Amerika Insolvenz angemeldet.

"This project construction is expected to create over 1,000 direct jobs in Southern California, 7,500 indirect jobs in related industries throughout the United States, and more than 200 long-term operational jobs at the facility itself. It will play a key role in stimulating the American economy,” said Uwe T. Schmidt, Chairman and CEO of Solar Trust of America and Executive Chairman of project development subsidiary Solar Millennium, LLC."
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.04.12 21:08:00
Beitrag Nr. 31.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.996.934 von Instant_Wealth am 03.04.12 19:22:40Weiß jemand, ist da immer noch entscheidungsrelevant ein gewisser Harald Schuderer mit von der Partie, der hatte ja wohl bisher bereits in seiner Vergangenheit wie zu lesen http://www.recherche-akademie.de/pages/pdf/12dukatenesel.pdf und http://www.weihe-brinkmann.de/dateien/bank_eco_finance.htm zusammen mit einem Udo Bockemühl bei einigen AG's und Fonds eine Insolvenzschneise der Verwüstung hinterlassen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.04.12 23:34:51
Beitrag Nr. 31.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.994.102 von lafabius am 03.04.12 11:33:26Der vermutlich größte Gläubiger des Unternehmens (nach eigener Aussage) gerade beim Lanz !!!!

:laugh:
Avatar
04.04.12 23:40:25
Beitrag Nr. 31.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.991.264 von Graustark am 02.04.12 19:05:08265 Mio € !!!!! :laugh::laugh::laugh::laugh:

Der sollte mal beim Grupp/Trigema anfangen !!!! Da könnte er das Arbeiten lernen unter dem Chef persönlich (Großraumbüro) für ein angemessenes Sacharbeitergehalt (2,5 T€).

Jedenfalls freut sich der Anwalt und das Gericht über (un-)anständig hohe Gebühren !!!!

Der Bursche hat zuviel Zeit und immer noch zuviel Geld !!!!
Avatar
05.04.12 06:43:57
Beitrag Nr. 31.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.003.860 von Investoria am 04.04.12 21:08:00Irgendwie hatte der Schuderer bei Solar Millenium auch mitgespielt. Der und Bockemühl haben die Ökologik Ecovest AG für die Anleger ebenfalls in ein Investitionsgrab geführt. Als ich das damals mitbekommen habe war mir klar das ich in SM keinen Cent reinstecke.
Avatar
10.04.12 23:28:48
Beitrag Nr. 31.102 ()
Claassen ist halt doch der Top-Manager in der Bananenrepublik
http://www.amazon.de/Wir-Geisterfahrer-Utz-Claassen/dp/38677…
Avatar
13.04.12 16:39:55
Beitrag Nr. 31.103 ()
Für diejenigen, die meinen, ihre Aktie sei noch etwas wert, sollten sich den Fall Solon anschauen.
Die Gläubiger bekommen nicht einmal 3%, für die Aktionäre bleibt nicht das Schwarze unter dem Nagel.

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:nach-der-pleite-gla…
Avatar
13.04.12 18:33:16
Beitrag Nr. 31.104 ()
Ob wolhar wohl seine Verluste wettgemacht und (wie versprochen) seine Pilgerreise angetreten hat.

Lange nichts mehr gehört von dem Vogel, man vermisst ihn richtig.
Avatar
14.04.12 21:26:39
Beitrag Nr. 31.105 ()
Studie 'Die Solarbranche kann es noch schaffen'
Autor: dpa-AFX | 13.04.2012, 14:44 | 108 Aufrufe | 0 |
BONN (dpa-AFX) - Die Solarindustrie ist einer aktuellen Studie zufolge trotz starken Preisdrucks und sinkender staatlicher Förderung nicht komplett zum Scheitern verurteilt. 'Die Solarbranche kann es noch schaffen', sagt Philip Grothe, Partner bei der Strategieberatung Simon-Kucher und Mitverfasser der Analyse. 'Einige Unternehmen sind gut aufgestellt und können sich - gewiss unter großen Anstrengungen - wieder aufrappeln', so Grothe. Für die Studie hatte die Beratung Finanzkraft und wirtschaftliche Entwicklung der bekanntesten Unternehmen der Branche aus Deutschland, den USA und China miteinander verglichen. Am besten schnitt der Kasseler Wechselrichterhersteller SMA Solar ab.


SMA hatte sich sowohl bei der Finanzkraft als auch bei der wirtschaftlichen Entwicklung - in der Studie als 'relative Marktperformance' bezeichnet - gut geschlagen. Für letzteres Kriterium prüften die Berater die Profitabilität, unter anderem gemessen an Umsatz- und Eigenkapitalrendite sowie das Wachstum, gemessen an der Umsatz- und Gewinnentwicklung sowie des Internationalisierungsgrades. SMA rät Berater Grothe: 'Jetzt heißt es dranbleiben. Alle Überflieger sollten ihren Markt noch systematischer segmentieren und weiter auf Internationalisierung setzen sowie die starke Marke weiter positionieren.'


Während die wenigsten Unternehmen im vergangenen Jahr eine hohe relative Marktperformance vorweisen konnten, verfügte jedoch zumindest die Hälfte über eine stabile Finanzkraft. Deutsche Vertreter dieser Gruppe sind Branchenprimus Solarworld sowie Aleo Solar, Payom Solar und die Solarfabrik. Aus den USA gehören First Solar und aus China Trina und JA Solar dazu. Diesen Unternehmen rät Simon-Kucher, mit eigenen Mitteln in den Vertrieb zu investieren und die Preise anzuheben.


Zu den Unternehmen mit niedriger Finanzkraft und schwacher wirtschaftlicher Entwicklung zählt die Strategieberatung unter anderen die deutschen Firmen Conergy , Phoenix Solar sowie die kürzlich in die Insolvenz gerutschte Q-Cells . Auch SunPower aus den USA sowie die chinesischen Vertreter Suntech und Yingli Solar gehören dazu. Letztere können allerdings auf staatliche Hilfe bauen. Diese Schlusslichter der Analyse sollten nach Ansicht der Berater neben einer Absicherung der Finanzen und einer Absenkung der Produktionskosten vor allem auf die Optimierung von Vertrieb und Preisgestaltung setzen./nmu/she/kja
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.04.12 19:29:02
Beitrag Nr. 31.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.039.979 von zuzlhuba am 14.04.12 21:26:39SMA Solar als Hoffnungsträger für die durchweg marode Solarbranche darzustellen, erinnert an einen Ertrinkenden, der sich an einen Strohhalm klammert. Denn auch ein Sargunternehmen, das in die Grube fährt, kann noch über einen Vorrat leistungsfähiger und preisgünstiger Sargnägel verfügen.
Den Sturz in Grube haben natürlich nur die no-goodnik Staaten USA und China durch ihre staatliche Förderung verursacht. In Deutschland tut man so etwas nicht. Man fördert nur weltmeisterlich den Solarstrom, deren Kürzung die Solarunternehmen jetzt lautstark beklagen. Ärgerlich nur, dass nunmehr die Chinesen doppelt kassieren. Die andere Tasche füllt ihnen jetzt das Füllhorn der deutschen Solarförderung. Dumm gelaufen!
Belustigend die richtungsweisenden Vorschläge der vermutlich nicht billigen Experten. Die Wundermedizin: Absicherung der Finanzen,eine Absenkung der Produktionskosten, vor allem die Optimierung von Vertrieb und Preisgestaltung. Forschung, weil wohl nebensächlich, wird gar nicht erst erwähnt. Binsenwahrheiten pur, geboten in einer Wolke warmer Luft. Resümee: dreimal Null ist Null, bliev Null!
Avatar
27.04.12 16:57:38
Beitrag Nr. 31.107 ()
... der Letzte macht das Licht aus.

*click*
Avatar
27.04.12 17:42:20
Beitrag Nr. 31.108 ()
52-Wochen-Hoch

28.04.

21,18
52-Wochen-Tief

26.04.

0,082

totale Vernichtung :laugh:
Avatar
27.04.12 18:44:30
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne nachvollziehbarer Quellenagabe, ggf. neu einstellen
Avatar
30.04.12 23:26:13
Beitrag Nr. 31.110 ()
:eek:

Fette News zum Blythe Solar Power Project !!!!

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1173986-1-10/sola…
Avatar
01.05.12 15:41:31
Beitrag Nr. 31.111 ()
Was soll an dieser Nachricht "fett" sein?
Mangels Mitbietern kann NextEra die STA zu einem Minimalpreis übernehmen.

Wenn die Übernahme vollzogen wird, läuft es darauf hinaus, dass NextEra einer eigenen Tochterfirma einen Kredit gewährt hätte. Von dem Kredit sieht S2M nichts.

Das einzig Gute für die S2M-Gläubiger ist hier, dass es überhaupt einen Interessenten gibt, einer ist besser als keiner. So bleibt ihnen wenigstens die Hoffnung auf eine (wenn auch kleine Quote) erhalten.

Für Aktionäre bleibt nur die Hoffnung auf Zocker, die die Nachricht für "fett" halten und für die wertlosen Aktien noch Geld bezahlen.

Vielleicht gibt es morgen einen Kursverlauf Marke Schnellspritzer, vielleicht aber auch gar nichts.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.05.12 21:33:31
Beitrag Nr. 31.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.107.491 von Graustark am 01.05.12 15:41:31"fett" ist der als Kredit gewährte Betrag von 40 Mio., welcher darauf hindeutet, das ein Gebot wohl darüber liegt. Das hat mittlerweile wohl niemand mehr erwartet. Und selbstverständlich würde ein gehöriger Teil davon bei den Anleihebesitzern abkommen.
Avatar
01.05.12 23:05:11
Beitrag Nr. 31.113 ()
Zitat von eusterw: "fett" ist der als Kredit gewährte Betrag von 40 Mio., welcher darauf hindeutet, das ein Gebot wohl darüber liegt.
Warum sollte der einzige Bieter so viel bieten? Er kann doch (im vom amerikanischen Insolvenzrecht und von den Kreditverträgen gesteckten Rahmen) die Bedingungen diktieren.
Also wird er nicht mehr bieten als er muss. Mehr als einen einstelligen Mio-Betrag kann ich mir da nicht vorstellen.
Avatar
07.05.12 12:56:48
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne nachvollziehbarer Quellenagabe
Avatar
07.05.12 14:43:21
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: unnötige Provokation, Kritik bitte sachlich formulieren
Avatar
07.05.12 18:33:37
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
Avatar
11.05.12 13:47:50
Beitrag Nr. 31.117 ()
Was ist eigentlich aus den Anleihegläubigern geworden?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.05.12 15:42:40
Beitrag Nr. 31.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.152.707 von Instant_Wealth am 11.05.12 13:47:50Die warten auf ihr Geld. Der Insolvenzverwalter wird irgendwann eine Quotenschätzung abgeben. Die einzige börsennotierte Anleihe ist die A1C94h und notiert 6.4-8.3%. Es gibt momentan kaum Umsatz.

Sollte aber das Projekt in USA für bspw. 20Mio. Euro verkauft werden, dann dürften das fast 10% für die Anleiheinvestoren sein. Außerdem wurden ja schon einige andere Projekte verkauft. Es ist völlig offen, was am Ende rauskommt, aber Überraschungen nach oben sind gewiss drin. Alle Risiken sind hier meiner Meinung nach mehr als eingepreist.
Avatar
15.05.12 19:42:26
Beitrag Nr. 31.119 ()
Nach dem, was von der Anleihegläubigerversammlung berichtet wird, beläuft sich die Schätzung auf unter 10%. Wer also eine Anleihe für 1000 € gekauft hat, bekommt noch maximal 100 zurück.
Da die Gläubiger alles andere als voll befriedigt werden können, bleibt Nichts für die Aktonäre.

Das heißt, dass die Aktie fundamental wertlos ist.

Ich glaube nicht, dass wir noch viel Umsatz in diesem Altpapier sehen werden.
Avatar
16.05.12 10:38:59
Beitrag Nr. 31.120 ()
Laut dem newsletter der SDK von heute morgen kann die Quote auch leicht 15% betragen. Die Quotenschätzung des Insolvenzverwalters wird es im Juni geben. Dann kann er auch über weitere Zuflüsse aus USA, Andasol (Spanien) und weiteren wertvollen Projekten berichten. Die Sache ist ja die, dass ein IV immer extrem konservativ schätzen muss.

Die Aktie ist definitiv wertlos.
Avatar
23.05.12 00:14:48
Beitrag Nr. 31.121 ()
Zitat von tin: Die warten auf ihr Geld. Der Insolvenzverwalter wird irgendwann eine Quotenschätzung abgeben. Die einzige börsennotierte Anleihe ist die A1C94h und notiert 6.4-8.3%. Es gibt momentan kaum Umsatz.

Sollte aber das Projekt in USA für bspw. 20Mio. Euro verkauft werden, dann dürften das fast 10% für die Anleiheinvestoren sein. Außerdem wurden ja schon einige andere Projekte verkauft. Es ist völlig offen, was am Ende rauskommt, aber Überraschungen nach oben sind gewiss drin. Alle Risiken sind hier meiner Meinung nach mehr als eingepreist.


Die Anleiheinvestoren bekommen 10% für 100% eingesetztes Kapital. Ein hervorragendes Geschäft! Warum hält man sich hier nicht an das alte Börsengesetz: "Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen!" Wer die Anleihe bis zum Schluss gehalten hat, sollte doch einfach einmal darüber nachdenken, ob er an der Börse richtig aufgehoben ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.05.12 11:11:46
Beitrag Nr. 31.122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.199.292 von DonVladimir am 23.05.12 00:14:48Den Gag könntest Du auch mal im Solarworld-Thread posten... ;-)
Avatar
23.05.12 21:15:05
Beitrag Nr. 31.123 ()
Nur damit es festgehalten ist, bevor es bei der Nürnberger Zeitung wieder verschwunden ist.
(aus http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/wirtschaft/…

Und wie die meisten der aus ganz Deutschland angereisten Gläubiger hoffte auch May auf finanzielle „Rettung“ durch den Insolvenzverwalter.

Doch der machte auf der mit zwei Stunden Verspätung begonnenen, nicht-öffentlichen Versammlung relativ schnell klar, dass es für Hoffnungen nicht allzu viel Spielraum geben wird. Der Nürnberger Jurist Volker Böhm, stellte eine ernüchternde Rechnung auf, wie Teilnehmer berichteten: Knapp 49,9 Mio. € sind noch als verwertbares Vermögen vorhanden. Davon gehen 24,5 Mio. € unter anderem direkt in die Kassen von Banken, die sich Pfandrechte gesichert hatten. Der Rest von 25,5 Mio. € könnte dann abzüglich Verfahrenskosten an die Gläubiger ausbezahlt werden – bei Gesamtforderungen von 300 Mio. €.

Die Betonung liegt allerdings auf könnte. Wie es heißt, könnte am Ende noch viel weniger herauskommen. 25 Mio. € gibt es nämlich nur dann zu verteilen, wenn es Insolvenzverwalter Böhm gelingt, für zwei wichtige Projekte – darunter das spanische Kraftwerk Arenales – Käufer zu finden.

Und zweite Voraussetzung: Aus der langen Schlange von Gläubiger scheidet einer aus, der allein von Solar-Millennium noch über 200 Mio. € fordert: Utz Claassen, der Anfang 2010 nach nur 74 Tagen sein Amt als Vorstandsvorsitzender auf spektakuläre Weise niedergelegt hat. Damals wurde viel schmutzige Wäsche gewaschen – so viel, dass Claassen damit seinen Ruf als Manager ruiniert sieht und von Solar Millennium und einzelnen Verantwortlichen über 200 Mio. € Schadenersatz verlangt – vor Gericht in den USA und parallel dazu als Forderung im Insolvenzfall.

Setzt sich Claassen damit durch, dann hätte das für alle normalen Gläubiger wie den Erlanger Anleger Ralph May durchaus gravierende Folgen: Sie könnten nicht mehr mit im besten Fall zehn Prozent Rückzahlung rechnen, sondern nur noch mit etwas mehr als der Hälfte – denn 40 Prozent des noch zu verteilenden Geldes würde ihnen Claassen mit seinem Forderungsteil wegschnappen.

Forderung abgelehnt

Noch ist es nicht soweit. Wie Insolvenzverwalter Böhm am Rande der Gläubigerversammlung erklärte, wird er die Forderung Claassens nicht anerkennen. Der müsste also schon klagen, um sich wieder in die Schlange der Gläubiger einreihen zu können. Eine solche Klage würde aber das Verfahren noch weiter in die Länge ziehen als es ohnehin schon dauern wird. Böhm eröffnete den Gläubigern, dass sie durchaus mit vier, fünf Jahren rechnen müssen.
Avatar
04.06.12 11:13:23
Beitrag Nr. 31.124 ()
MARKTRELEVANTE UNTERNEHMENSTERMINE - MONTAG, 04.Juni 2012
ab 09:00 Gläubigerversammlung Solar Millennium AG
Avatar
05.06.12 09:11:32
Beitrag Nr. 31.125 ()
Erstaunlicherweise gibt es in dieser Aktie immer wieder Käufer, obwohl der Insolvenzverwalter das Folgende konstatiert hat:

Die Aktionäre sind Gesellschafter der Solar Millennium AG und haben als solche in einem Insolvenzverfahren erst Anspruch auf Zahlungen, wenn die Forderungen aller Gläubiger zu 100 % befriedigt wären, sie sind nachrangige Insolvenzgläubiger im Sinne des § 39 InsO. Zur Anmeldung dieser Forderungen hat das Insolvenzgericht nicht aufgefordert, da nicht zu erwarten ist, dass auf nachrangige Forderungen Zahlungen geleistet werden können. Wenn dennoch Ansprüche aus Aktienkapital angemeldet werden, wird der Insolvenzverwalter diese Anmeldungen im Prüftermin bestreiten müssen.
Quelle: http://www.schubra.de/de/insolvenzverwaltung/solar_millennium/solar_millennium.php#qunda

Die Juristen drücken einfache Sachverhalte manchmal sehr wortreich aus. Ich übersetze ins Deutsche:
Die Aktie ist wertlos.
Avatar
05.06.12 11:53:52
Beitrag Nr. 31.126 ()
... vielleicht noch was für Masochisten. Ich habe da so einen Verdacht ... :D
Avatar
23.06.12 11:16:57
Beitrag Nr. 31.127 ()
Hi, ich bin wieder da! Unglaublich jetzt nur noch 2 Cent. Ich dachte die melden Insolvenz an welche auch im Interesse der akionäre sei...

Man man wurde man hier verarscht! Was ist eigentlich aus Dr. Wolff geworden?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.06.12 16:37:40
Beitrag Nr. 31.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.313.526 von wolhar am 23.06.12 11:16:57Ich dachte die melden Insolvenz an welche auch im Interesse der akionäre sei...

Ich kann mich an keine Insolvenz erinnern, die im Interesse der Aktionäre angemeldet worden wäre...
Avatar
26.06.12 19:29:04
Beitrag Nr. 31.129 ()
Zitat von wolhar: ... Was ist eigentlich aus Dr. Wolff geworden?

Der ist nun bei der Konkurrenz Novatec Solar in der Geschäftsführung
http://www.novatecsolar.com/15-0-Vorstand.html
Avatar
26.06.12 20:50:46
Beitrag Nr. 31.130 ()
BrightSource erwirbt solarthermisches Kraftwerksprojekt Palen bei der Solar Trust-Zwangsversteigerung

Solar Trust of America wollte das Kraftwerk mit Parabolspiegeln bauen. Bright Source setzt nun auf die Solarturm-Technologie.

Solar Trust of America wollte das Kraftwerk mit Parabolspiegeln bauen. Bright Source setzt nun auf die Solarturm-Technologie

BrightSource Energy Inc. (Oakland, Kalifornien, USA) hat bei der Zwangsversteigerung der Solar Trust of America LLC (Oakland, Kalifornien, USA) am 21.06.2012 das Projekt Palen ersteigert, ein Vorhaben der thermischen Nutzung der Solarenergie zur Stromerzeugung (CSP) mit einer geplanten Nennleistung von 484 Megawatt (MW).

BrightSource wird nach eigener Aussage eng mit Solar Trust of America zusammenarbeiten, um die mit den Kunden vereinbarten Bedingungen zu erfüllen. Bei dem Projekt soll die Solarturm-Technologie zum Einsatz kommen. Ursprünglich war vorgesehen, das solarthermische Kraftwerk mit Parabolspiegeln zu bauen.

Wir freuen uns auf die Gelegenheit, mit Palen ein solarthermisches Turmkraftwerk zu bauen. Damit liefern wir kostengünstigen und jederzeit verfügbaren sauberen Strom an unsere Kunden aus der Energieversorgung“, heißt es in einer Pressemitteilung von BrightSource.

Solar Trust of America hatte am 08.06.2012 beim Insolvenzgericht beantragt, BrightSource als privilegierten Investor zu behandeln. Der Redaktion liegen derzeit jedoch keine weiteren Informationen hierzu vor. Der Projektentwickler Solar Trust versteigerte am 21.06.2012 weitere Projekte. Einzelheiten wurden jedoch nicht bekannt gegeben.



22.06.2012 | Quelle: BrightSource Energy | solarserver.de © Heindl Server GmbH
Avatar
28.06.12 16:29:46
Beitrag Nr. 31.131 ()
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-06/23916665…

28.06.2012 / 15:45
Solar Millennium: erfolgreiche Auktion für US-Beteiligungen

Erlangen, 28. Juni 2012 - Die beiden größten US-Projekte der insolventen Solar Millennium AG haben Investoren gefunden. Der Verkauf erfolgte über eine Auktion, die Ende Juni im Rahmen des laufenden US-Insolvenzverfahrens nach 'Chapter 11' abgeschlossen wurde. Dies teilte der Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG, Volker Böhm, heute mit. Verkauft wurden die Projektgesellschaften für die geplanten Solarkraftwerke Blythe (Käufer: die NextEra Energy Gruppe aus USA) und Palen (Käufer: BrightSource Energy Gruppe, USA). Beide Käufer haben angekündigt, die Projekte bald fortsetzen zu wollen.

Bei der Versteigerung wurde ein Gesamterlös in Höhe von 80 Mio. US-Dollar erzielt. Ein Teil des Kaufpreises wird erst bei Erreichen von Projektmeilensteinen zur Zahlung fällig. Ob der Kaufpreis zumindest teilweise den Gläubigern der Solar Millennium AG zugute kommt, hängt noch davon ab, welche der in den USA anhängigen Insolvenzforderungen durch das zuständige US-Gericht anerkannt werden. Denn die erzielten Kaufpreise dienen zunächst der Deckung der Verfahrenskosten und der Befriedigung bestimmter privilegierter Forderungen in den USA, wobei über einige hohe strittige Forderungen bislang nicht entschieden wurde. Die Umsetzung des Verkaufs erfolgt bei Eintritt bestimmter Vollzugsbedingungen, was für Juli oder August erwartet werden.

Böhm konnte allerdings in den Verhandlungen mit den Bietern und dem amerikanischen Gläubigerausschuss erreichen, dass im Zuge des Verkaufs von Solar Millennium ausgereichte projektbezogene Bürgschaften, die bisher noch nicht in Anspruch genommen wurden, abgelöst werden. Dies führt bereits kurzfristig zu einem Mittelzufluss in Millionenhöhe zugunsten der Gläubiger der Solar Millennium AG.

Böhm hatte Anfang April für die US-Gesellschaften und -Beteiligungen von Solar Millennium ein Insolvenzverfahren nach Chapter 11 des US-Bankruptcy Code eingeleitet. Bei einer Sanierung über Chapter 11 ist ausdrücklich eine Auktion als Option zur Verwertung vorgesehen, was Böhm für einen geordneten Verkaufsprozess für die amerikanischen Projekte nutzte. Zuvor war ein erster Versuch zum Verkauf der Beteiligungen an der Insolvenz des Käufers - der Solarhybrid AG - im letzten Moment gescheitert.

Der Auktion war eine ausführliche Prüfung der Geschäftsunterlagen durch die Bieter vorausgegangen ('Due Dilligence'). Für die Projekte Amargosa und Ridgecrest wird der Investorenprozess fortgesetzt.
..
Avatar
28.06.12 18:02:31
Beitrag Nr. 31.132 ()
Nur wer prominent ist, schafft es auf Seite 1! :cool:
Morgen Titelstory im Handelsblatt:

DER SOLAR SCHWINDEL
Die Geschichte von Solar Millennium und wie 30.000 Anleger um ihr Vermögen gebracht wurden
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.07.12 20:20:31
Beitrag Nr. 31.133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.332.253 von Instant_Wealth am 28.06.12 18:02:31Und ich war einer davon... Man war das vor 9 Monaten eine Action hier. DA gings so Bergab mit der Aktie, dass alles zu spät war...
Avatar
02.07.12 08:11:36
Beitrag Nr. 31.134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.332.253 von Instant_Wealth am 28.06.12 18:02:31jetzt auch online

http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/boerse-i…
Avatar
02.07.12 16:48:52
Beitrag Nr. 31.135 ()
aberwitzig ist ja, daß sich Prof.Wolfgsang Gehrke als Opfer fühlt, obwohl er beinahe bis zum letzten Moment mit seinem Namen noch neue Opfer in diese Schwindelfirma hineingelockt hat. Wenn es nicht vorher den Fall Claassen gegeben hätte, könnte er mit seiner Argumentation ja noch davonkommen; sich aber danach noch hinstellen und sich getäuscht zu fühlen, vorzugeben, das ist doch ein starkes Stück!

Leider steht im Bericht auch nichts über seinen finanziell gut gelungenen Ausstieg aus der Invest-Tochter. Insgesamt finde ich es merkwürdig, daß er nach solch einem Desaster noch Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums in München ist! Offenbar haben Verfehlungen ab einer bestimmten Gesellschaftebene keine Folgen mehr und weist damit Deutschland als Bananenrepublik aus.
Avatar
27.07.12 18:02:08
Beitrag Nr. 31.136 ()
Es scheint als ob bei der Aktie eine Kursrallye startet....Kurs noch günsig bei 11 Cent es scheint Phantasie in die solarwete zu kommen solarhybrid steigt auch kräftig....

Meiner Meinung nach genau das richtige für einen schönen Zock ala Pfleiderer....
Avatar
29.07.12 16:57:19
Beitrag Nr. 31.137 ()
Zitat von wolhar: Und ich war einer davon... Man war das vor 9 Monaten eine Action hier. DA gings so Bergab mit der Aktie, dass alles zu spät war...


http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1170020-321-330/r…
Avatar
30.07.12 22:17:02
Beitrag Nr. 31.138 ()
Als Aktionär der an das Potential von erneuerbaren Energien und an die Technologie von Solar Millennium geglaubt hat, bin ich, um es salopp zu sagen, total mies auf den Super Kurzzeit-CEO UTZ CLAASSEN zu sprechen.
Als CEO hätte er das Beste für das Unternehmen und auch zugleich das Beste für uns Aktionäre unternehmen müssen. Statt dessen hat er einen destruktiven internen Kleinkrieg gegen die Funktionäre geführt und das sehr wohl zum Leidwesen aller Aktionäre aber aus seiner eigenen Sicht zu seinem Gunsten! ER hat es immerhin geschafft, den Kurs von nahezu EUR 50,00 auf Totalverlust zu drücken durch seinen öffentlichen Kleinkrieg!! Es sei dahingestellt, ob er vielleicht auch unter falschen Voraussetungen sein Amt angetreten hat, aber Tatsache ist, dass ER als CEO hauptsächlich auch den Aktionären verpflichtet gewesen wäre!!!
Ich finde es mehr als unmoralisch, wenn ER Solar Millennium verklagt. Eigentlich sollten wir alle(Aktionäre) IHN verklagen, da er durch seine öffentlichen Anschuldigungen bewusst den Aktienkurs ruiniert hat! Dies ist meine Meinung! Und ich bin maßlos enttäuscht, dass aus einem guten Konzept so eine Abzocke und Geldvernichtung möglich ist. Alles Gute an alle Mitbetrogenen!
Avatar
31.07.12 14:56:48
Beitrag Nr. 31.139 ()
NEWS!

DGAP-News Solar Millennium: Insolvenzverwalter verkauft Arenales-Anteile (deutsch)
Autor: dpa-AFX
| 31.07.2012, 14:29 | 59 Aufrufe | 0 | druckversion

Solar Millennium: Insolvenzverwalter verkauft Arenales-Anteile

DGAP-News: Solar Millennium AG / Schlagwort(e): Verkauf

Solar Millennium: Insolvenzverwalter verkauft Arenales-Anteile

31.07.2012 / 14:29

---------------------------------------------------------------------

Corporate News

Solar Millennium: Insolvenzverwalter verkauft Arenales-Anteile

Erlangen, 31. Juli 2012 - Der Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG,

Volker Böhm, hat heute den 26-prozentigen Anteil der Solar Millennium an

der Projektgesellschaft für das spanische Solarkraftwerk Arenales

veräußert. Erwerber ist die STEAG 1 Beteiligungsgesellschaft GmbH, eine

hundertprozentige Tochter der STEAG, dem fünftgrößten deutschen

Stromerzeuger.

Durch den Verkauf erhält die Solar Millennium AG das investierte

Eigenkapital zuzüglich eines Gewinnaufschlags zurück, wodurch der Kaufpreis

zweistellige Millionenhöhe erreicht. Nach dem Verkauf der Andasol

3-Beteiligung vor gut zwei Wochen ist es Insolvenzverwalter Böhm damit

erneut gelungen, die Quoten-Aussichten der Solar Millennium-Gläubiger

weiter zu erhöhen.

Das Kraftwerk Arenales befindet sich zurzeit im Bau. Anfang des Jahres war

es zunächst gelungen, die Fortsetzung des Projektes trotz der Insolvenz der

Solar Millennium AG sicher zu stellen und damit die Grundlagen für den

jetzt erfolgten Verkauf zu legen. Dennoch standen der Unterzeichnung des

Kaufvertrags eine ganze Reihe von Hindernissen entgegen. Erst in

langwierigen Verhandlungen wurde die Zustimmung des aus acht finanzierenden

Banken bestehenden Bankenkonsortiums sowie der Mitgesellschafter - RREEF

(49 %) und OHLI (25 %) - erreicht. 'Mit dem Verkauf an die STEAG ist ein

idealer Partner eingestiegen, der die Weiterführung des Projekts sichert',

unterstrich Insolvenzverwalter Böhm nach Unterzeichnung des Kaufvertrags.

'Ich freue mich, dass wir alle Probleme konstruktiv mit den Banken und den

anderen Gesellschaftern lösen konnten. Dies gilt um so mehr, als die

Ausgangssituation mehr als schwierig war.'

Der Kaufvertrag wurde heute notariell unterschrieben und wird nun den

Banken und der zuständigen Kartellbehörde zur formalen Genehmigung

vorgelegt. Deren Zustimmung gilt aber als sicher. Mit dem Abschluss des

Genehmigungsverfahrens wird im September gerechnet.

Das 50-Megawatt-Solarkraftwerk Arenales entsteht in der Nähe der Stadt

Morón de la Frontera (Provinz Sevilla/Andalusien). Die Solar Millennium AG

hatte im Jahr 2011 den heute verkauften Anteil erworben.

Kontakt:

Volker Böhm

Insolvenzverwalter

Tel.: +49 (0)911 600790

Pressekontakt:

Email: cm@moeller-pr.de

Telefon: +49 (0)221 801087-87

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine

Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Solar Millennium AG dar. Der

Inhalt dieser Mitteilung soll nicht als Grundlage von Anlageentscheidungen

betreffend Wertpapiere der Gesellschaft dienen. Grundlage einer solchen

Anlageentscheidung können ausschließlich von einem potenziellen Investor

eigenverantwortlich durchzuführende Untersuchungen und Bewertungen sein.

Diese Mitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Es handelt sich

hierbei nicht um Aussagen, die historische Tatsachen beschreiben, sondern

um Aussagen über Erwartungen und Ansichten der Solar Millennium AG. Diese

Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Plänen, Einschätzungen und Prognosen der

Gesellschaft. Anleger sollten sich nicht auf diese Aussagen verlassen.

Zukunftsorientierte Aussagen stehen im Kontext ihres Entstehungszeitpunkts

und ihres Entstehungsumfelds. Die Gesellschaft übernimmt keine

Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsorientierten

Aussagen auf Grund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse zu

aktualisieren. Zukunftsorientierte Aussagen beinhalten immer Risiken und

Ungewissheiten. Eine Vielzahl von Faktoren kann dazu führen, dass die

tatsächlich eintretenden Ereignisse und Entwicklungen erheblich von den

hierin enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen abweichen. Soweit diese

Mitteilung oder Teile davon in anderen Sprachen als deutsch angeboten

werden, ist dies ausschließlich ein Service für Journalisten, Analysten und

Investoren, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Rechtlich

verbindlich ist die deutsche Version dieser Pressemitteilung.

Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

31.07.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber

verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und

http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

179769 31.07.2012
Avatar
31.07.12 17:29:20
Beitrag Nr. 31.140 ()
tippe aus kurse über 0,5 nächste woche
Avatar
31.07.12 17:32:50
Beitrag Nr. 31.141 ()
Solar Millennium AG Namens-Aktien.. 31.07.12 17:27 Uhr

0,125 EUR

+21,36% [+0,02]
Börse: Frankfurt

Börsenplatz wählen Xetra Frankfurt LT Tradegate Stuttgart München Düsseldorf Berlin
AktualisierenKursdaten
Aktuell 0,125
Zeit 31.07.1217:27:56
Diff. Vortag 21,36%
Tages-Vol. 42.170
Geh. Stück 391.807
Geld --
Brief --
Zeit ----
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Vortag 0,103
Eröffnung 0,10
Hoch 0,125
Tief 0,09
Stammdaten
WKN 721840
ISIN DE0007218406
Letzte Kurse
Zeit Kurs Volumen
17:27:56 0,125 15000
17:25:36 0,119 22807
17:24:47 0,12 17193
17:24:06 0,119 16807
17:23:13 0,111 0
17:22:06 0,117 10000
17:21:42 0,116 10000
17:11:26 0,116 20000
17:07:31 0,114 18000
16:48:37 0,115 15000
Avatar
31.07.12 18:01:55
Beitrag Nr. 31.142 ()
Hier könnte richtig Fantasie aufkommen wenn die Verkäufe durch den Insolvenzverwalter so weiter gehen das nicht nur die Gläubiger bedient werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich schätze die Aktie wird die nächsten Tage gut performen obwohls ne Zockerkiste bleibt.

Aber diese wird mit NEWS unterstützt!!!!!!!!!!!

0,20 Euro sollte da kein Problem darstellen als erstes.

Pfleiderer lief durch bis fast 0,50 Euro.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.07.12 18:11:06
Beitrag Nr. 31.143 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.442.390 von Geisterzock am 31.07.12 18:01:55Also wenn du glaubst, dass alle Gläubiger voll bedient werden können ( und nur dann würde was für die Aktionäre der Solar Millennium abfallen), dann solltest du vielleicht lieber in die Solarhybrid dein Geld stecken. Die würden dann nämlich ihre vielen Millionen wieder vollständig zurückbekommen, da sie als Gläubiger ersten Ranges vor den Aktionären bedient werden würden.
Aber mal ehrlich - du glaubst doch selber nicht, dass alle Gläubiger voll bedient werden können und auch nur ein Cent für die Aktionäre übrig bleibt.
Bei Solarhybrid gäbe es auch noch das Italienprojekt, das für spannende Unterhaltung sorgen könnte.
Ist aber alles sehr spekulativ uud ich würde in keine der beiden Aktien mein Geld investiern.
Zocken - wer will.
Avatar
31.07.12 18:30:59
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne Quellenangabe, unbewiesene Tatsachenbehauptung
Avatar
31.07.12 18:52:30
Beitrag Nr. 31.145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.442.547 von MDLeistner am 31.07.12 18:30:59"Das läuft jetzt so ziemlich nach Plan und gibt Spielraum"

Sorry, aber sojemanden kann ich nur einen "Dummpusher" nennen.

Mach ich normal nicht, gehört sich auch nicht. Aber irgendwo ist die Grenze erreicht.

Was war nochmal das Geschäftsmodell, das in 2013 wieder profitabel laufen soll?
Avatar
31.07.12 19:03:56
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: sinnfrei
Avatar
31.07.12 19:06:31
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: sinnfrei
Avatar
31.07.12 19:39:55
Beitrag Nr. 31.148 ()
Jetzt wird nochmal versucht zu drücken....

Solar Millennium AG Namens-Aktien.. 31.07.12 19:35 Uhr

0,134 EUR

+30,10% [+0,03]
Börse: Frankfurt

Börsenplatz wählen Frankfurt Xetra LT Tradegate Stuttgart Berlin München Düsseldorf
AktualisierenKursdatenAktuell 0,134
Zeit 31.07.1219:35:39
Diff. Vortag 30,10%
Tages-Vol. 102.863
Geh. Stück 847.038
Geld 0,127
Brief 0,135
Zeit 31.07.1219:36:30
Geld Stk. 15000
Brief Stk. 15000
Vortag 0,103
Eröffnung 0,10
Hoch 0,14
Tief 0,09
StammdatenWKN 721840
ISIN DE0007218406
Letzte KurseZeit Kurs Volumen
19:35:39 0,134 400
19:34:49 0,135 5000
19:33:39 0,137 3000
19:28:34 0,14 28000

19:27:56 0,139 15000
19:27:34 0,138 10000
19:24:59 0,135 24000
19:24:34 0,134 9307
19:24:03 0,133 22210
19:17:56 0,133 7500
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.07.12 19:46:00
Beitrag Nr. 31.149 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.442.845 von derBachna am 31.07.12 19:39:55und was bedeutet das für morgen?

sorry für die (wahrscheinlich) dumme nachfrage aber ich bin noch nicht so lange dabei.

gruß
Avatar
31.07.12 19:50:40
Beitrag Nr. 31.150 ()
Kann in beide richtungen gehen, so genau kann man das nicht sagen...

Wenn der Markt positiv gestimmt ist kann der Kurs durch die Decke gehen, wenn nicht dan eben anders rum...
Avatar
31.07.12 20:04:18
Beitrag Nr. 31.151 ()
Zitat von boki82: und was bedeutet das für morgen?

Das bedeutet für Dich als Börsenneuling: lass die Finger von einer Aktie, deren Firma Insolvenz angemeldet hat. (gut gemeinter Rat)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.07.12 22:43:25
Beitrag Nr. 31.152 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.442.935 von solarking am 31.07.12 20:04:18kiitos, spasiba, thanks, danke, merci, tak

bleibe an der seitenlinie während dieprofis das morgen schaukeln
Avatar
01.08.12 10:45:00
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
01.08.12 11:01:37
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Avatar
01.08.12 11:09:16
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
Avatar
01.08.12 16:38:56
Beitrag Nr. 31.156 ()
Steht uns hier ein schöner Insolvenzzock bevor.:D
Vielleicht war gestern ja nur ein Vorgeschmack und wir laufen doch in Richtung 0,20.

Orderbuch hat sich auf alle Fälle gerade drastisch gefüllt. :confused: :eek:

Brief

0,133 2.000
0,130 1.750
0,129 7.500
0,120 11.000
0,117 20.000
0,114 17.000
0,113 8.000
0,112 8.000
0,110 3.000
0,106 5.720


Geld

15.000 0,101
50.000 0,100 :eek:
10.000 0,093
7.000 0,092
11.000 0,091
120 0,090
100.000 0,085 :eek::eek:
10.000 0,083
12.000 0,082
12.825 0,080
Avatar
01.08.12 16:50:35
Beitrag Nr. 31.157 ()
sieht schon wieder besser aus. Schöne Kondolidierung und wieder UP. Könnte erst der Anfang gewesen sein.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.08.12 16:59:18
Beitrag Nr. 31.158 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.446.256 von trend2010 am 01.08.12 16:50:35gab es seit gestern (flasgol verkauft) irgendeine neuigkeit oder warum wird plötzlich geordert?
Avatar
01.08.12 17:00:38
Beitrag Nr. 31.159 ()
arenales natürlich, sorry
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.08.12 17:32:19
Beitrag Nr. 31.160 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.446.300 von boki82 am 01.08.12 17:00:38Soweit mir bekannt, gab es seit gestern nichts Neues.
Aber vielleicht wollen einige den Kursrückgang einfach zum Einstieg nutzen oder es wissen einige wieder mehr...

Auf alle Fälle stehen da wieder ordentliche Stückzahlen im BID.
Wir werden sehen! :cool:
Avatar
01.08.12 18:49:04
Beitrag Nr. 31.161 ()
so, und was passiert hier jetzt morgen?

hat vielleicht jemand eine glaskugel parat?

Kinders ick bin ja so was von uffgerecht :=)
Avatar
02.08.12 07:30:11
Beitrag Nr. 31.162 ()
Trades of the day 01.08.12
Time Amount Price
18:05:38 100 0.115
18:00:42 2600 0.113
17:58:47 588 0.112
17:57:43 14076 0.110
17:54:49 9412 0.110
17:52:11 178 0.107
17:49:50 410 0.107
17:44:02 12592 0.108
17:43:48 15000 0.108
17:35:53 14975 0.107
17:28:56 6000 0.106
17:28:41 2670 0.106
17:27:08 4050 0.106
17:27:08 950 0.105
17:25:31 25 0.101
17:24:32 100 0.102
17:21:40 5000 0.105
16:49:28 15026 0.096
16:48:45 8000 0.096
16:48:45 100 0.097
16:48:45 899 0.098
16:45:32 101 0.098
16:07:46 3000 0.097
16:00:27 5000 0.098
15:59:04 2000 0.095
15:58:57 3000 0.099
15:56:03 3500 0.100
15:56:03 200 0.100
15:48:53 10000 0.102
15:48:53 2500 0.103
15:38:22 2280 0.106
15:26:28 1000 0.104
15:25:32 5000 0.103
15:25:32 12500 0.105
15:25:32 13475 0.106
14:58:27 1265 0.106
14:54:44 200 0.107
14:54:40 6510 0.107
14:54:13 100 0.111
14:24:44 4000 0.110
Avatar
02.08.12 08:10:17
Beitrag Nr. 31.163 ()
Zitat von boki82: so, und was passiert hier jetzt morgen?

hat vielleicht jemand eine glaskugel parat?

Kinders ick bin ja so was von uffgerecht :=)


Hast Du entgegen des gutgemeinten Rats von Solarking doch gekauft?? (aber ich vermute du warst vorher schon drin)

Ich bin gestern mit meiner Position mit minimalem Gewinn raus und ich denke es war nicht falsch.

Gruss dBn
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.08.12 08:15:09
Beitrag Nr. 31.164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.447.860 von derBachna am 02.08.12 08:10:17dank solarking war ich vorher zum glück nicht drin, bin aber gestern abend kurz vor schluss rein. momentan steht bei mir auch ein minimaler gewinn. warte die eröffnung ab...
Avatar
02.08.12 10:15:23
Beitrag Nr. 31.165 ()
Orderbuch auf der BID Seite füllt sich wieder. :eek:
Denke, es ist hier nur eine Frage der Zeit bis es losgeht...:cool:
Avatar
02.08.12 10:28:04
Beitrag Nr. 31.166 ()
Ein deutsches Phänomen, dass hier Aktien von Pleiteunternehmen noch Jahre später an der Börse gehandelt werden. Da lobe ich mir andere Länder, in denen der Insolvenzverwalter die Börsenzulassung binnen weniger Wochen widerrufen kann. Hier schwafeln manche noch Jahre später davon, dass für die Aktionäre "etwas übrig" bleibt. Dabei wissen wir doch alle, dass für die Aktionäre am Ende ein Totalverlust steht.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.08.12 10:38:03
Beitrag Nr. 31.167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.448.509 von RealJoker am 02.08.12 10:28:04Was am Ende passiert, das werden wir sehen.

Klar ist, dass man SM momentan nur als Zock betrachten sollte.
Aber der kann trotzdem sehr interessant sein und schnelle Euros bringen. :D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.08.12 11:36:00
Beitrag Nr. 31.168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.448.554 von Tracks am 02.08.12 10:38:03TRacks,

aber nur wenn man nicht der letzte Käufer ist.
Substanziell ist die Aktie nichts mehr Wert. (0,001 €).
Wenn noch etwas da sein sollte, kommen erstmal noch die Anleiheninhaber.

Viel Glück für die letzten !!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.08.12 15:16:33
Beitrag Nr. 31.169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.448.837 von Alf144 am 02.08.12 11:36:00Ja, das ist klar.
So ist das leider immer...

Deshalb ist auch jeder selber für seine Entscheidungen verantwortlich (das weiß ich aus den eigenen schlechten Erfahrungen :cry: ).
Avatar
02.08.12 15:44:47
Beitrag Nr. 31.170 ()
Also der Kurs kommt heute zwar nicht richtig in die Gänge, aber das BID wird immer praller!! :eek::D:eek:



Brief Stück

0,119 7.500
0,117 25.00
0,115 2.500
0,112 15.000
0,109 5.400
0,105 5.100
0,103 9.000
0,100 7.375
0,099 14.966
0,097 6.000

Geld Stück

100 0,093
5.000 0,092
7.772 0,091
117.500 0,090 :eek:
10.000 0,085
10.000 0,084
15.000 0,081
107.200 0,080 :eek:
10.000 0,078
100.000 0,075 :eek:
Avatar
03.08.12 13:23:25
Beitrag Nr. 31.171 ()
Heute nur sehr geringe Umsätze, aber der Kurs bewegt sich nach oben.
Mal schauen...;)
Avatar
03.08.12 21:42:02
Beitrag Nr. 31.172 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.448.509 von RealJoker am 02.08.12 10:28:04Schlimm sind die User die einfach nicht akzeptieren wollen das es in Deutschland nunmal so ist wie DU.

Was machen solche Leute wie Du eigentlich nonstop in Foren solche Aktien mit denen Sie einfach nichts anfangen können???

Ich glaube Du bist genauso wie alle hier und willst nur Geld verdienen.

Ach ja und an alle die meinen das die Aktie irgendwann mal 0,001 Euro wert sein wird weiß das doch auch nicht.Zumindest nicht wann denn es kann noch 2,5,10 Jahre dauern.

Schaut Euch Q-Cells an.Die sind schon länger INSOLVENT und haben NOCH EINE MK von mehr als 17 Millionen Euro.

Diese MK würde bei Solar Millenium ein Kurs von größer als 1,40 Euro bedeuten.


Also alleine daran sieht man was hier alles MÖGLICH ist.
Avatar
06.08.12 10:54:14
Beitrag Nr. 31.173 ()
Zitat von Geisterzock: Schlimm sind die User die einfach nicht akzeptieren wollen das es in Deutschland nunmal so ist wie DU.

Was machen solche Leute wie Du eigentlich nonstop in Foren solche Aktien mit denen Sie einfach nichts anfangen können???

Ich glaube Du bist genauso wie alle hier und willst nur Geld verdienen.

Ach ja und an alle die meinen das die Aktie irgendwann mal 0,001 Euro wert sein wird weiß das doch auch nicht.Zumindest nicht wann denn es kann noch 2,5,10 Jahre dauern.

Schaut Euch Q-Cells an.Die sind schon länger INSOLVENT und haben NOCH EINE MK von mehr als 17 Millionen Euro.

Diese MK würde bei Solar Millenium ein Kurs von größer als 1,40 Euro bedeuten.


Also alleine daran sieht man was hier alles MÖGLICH ist.



Stimme dem zu!
Auch wenn Kurs von > 1 Euro natürlich momentan undenkbar sind, so sind bei Inso-Aktien schnelle Kursanstiege von mehr als 100% keine Seltenheit.

Denke, mann muss hier einfach mal abwarten, aber das gestiegene Interesse und die größeren Stückzahlen immer wieder im BID könnten schon ein Indiz sein, dass hier bald was geht.

Euch allen eine gute Woche!
Avatar
07.08.12 15:39:56
Beitrag Nr. 31.174 ()
Sieht gut aus bisher! :)
Denke, da geht die nächsten Tage wirklich was.

"Schau mer mal!", wie der Kaiser immmer sagt. :D
Avatar
09.08.12 09:46:32
Beitrag Nr. 31.175 ()
Es tut sich was!! :D:eek:
Avatar
09.08.12 11:38:53
Beitrag Nr. 31.176 ()
.

was geht

.
Avatar
09.08.12 11:54:31
Beitrag Nr. 31.177 ()
Starke Umsätze heute!
Da werden dicke Brocken aus dem ASK gekauft!! :eek::eek:


Uhrzeit Aktienkurs Stück

11:33:02 0,124 52
11:32:25 0,125 10.000
11:29:24 0,125 24.999
11:29:24 0,124 40.000
11:28:40 0,120 49.001
:eek:
11:27:39 0,118 6.000
11:23:51 0,115 10.000
11:23:51 0,114 10.000
11:12:02 0,115 7.000
09:39:22 0,124 300
09:39:22 0,120 700
09:34:57 0,120 1.800
09:34:40 0,120 10.000
09:34:24 0,117 5.000
09:34:15 0,117 15.000
09:34:15 0,116 15.000
09:34:09 0,115 7.928
09:34:09 0,114 10.000
09:33:06 0,115 10.000
09:30:34 0,115 4.000
Avatar
09.08.12 16:52:35
Beitrag Nr. 31.178 ()
Weiß einer was hier los ist? :confused::eek:
Durchaus hohe Stückzahlen und größere Pakete, die hier gekauft werden.
Doch mehr als nur ein Zock?? :cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.08.12 17:29:51
Beitrag Nr. 31.179 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.476.076 von Tracks am 09.08.12 16:52:35Hier gab es seit der Insolvenz noch keinen nennenswerten Rebound.
Sieht ganz danach aus, als wenn wir jetzt mittendrin sind.


Morgen dürfte es dann richtig hoch gehen.
Avatar
09.08.12 17:33:36
Beitrag Nr. 31.180 ()
Avatar
09.08.12 19:16:32
Beitrag Nr. 31.181 ()
und Jim SK Tip??

derBachna 0,152
Avatar
09.08.12 20:08:38
Beitrag Nr. 31.182 ()
naja ich lag etwas daneben... aber die mickrigen 500 sind nicht von mir
Avatar
09.08.12 21:55:53
Beitrag Nr. 31.183 ()
Bin mal auf morgen und nächste Woche gespannt wohin die Reise führt .
Avatar
10.08.12 12:56:45
Beitrag Nr. 31.184 ()
Nächste Woche fliegt der Deckel, nicht umsonst haben sich einige in den letzten 10 mächtig eingedeckt..
Avatar
10.08.12 15:17:36
Beitrag Nr. 31.185 ()
Avatar
10.08.12 16:52:45
Beitrag Nr. 31.186 ()
Viele kommen jetzt von q-cells zu Solar Millennium , jetzt geht's rauf Leute ...
Avatar
11.08.12 14:47:41
Beitrag Nr. 31.187 ()
und einige sind bei 20Eraus im april 2011:yawn::laugh::laugh::laugh:
Avatar
12.08.12 21:12:45
Beitrag Nr. 31.188 ()
könnte eine interessante woche werden, einige zocker sind bestimmt schon in lauerstellung..
Avatar
13.08.12 01:03:18
Beitrag Nr. 31.189 ()
Avatar
14.08.12 08:36:26
Beitrag Nr. 31.190 ()
mal sehen ob heute schon mehr geht..
Avatar
29.08.12 06:43:53
Beitrag Nr. 31.191 ()
Die Aktie dürfte ja interessant werden....

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/solar-mil…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.12 14:34:57
Beitrag Nr. 31.192 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.544.409 von Realtime-Guru am 29.08.12 06:43:53Solar Millennium ist tot...

Könnte mir trotzdem jemand kurz sagen, wie man ein neues Forum eröffnen kann...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.12 23:04:27
!
Dieser Beitrag wurde von CaveModem moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
20.02.13 10:39:19
Beitrag Nr. 31.194 ()
http://www.forbes.com/sites/toddwoody/2012/10/22/the-big-sol…

Neugründung? Ohne Kuhn könnte das was werden ...
Avatar
20.02.13 10:43:21
Beitrag Nr. 31.195 ()
Neugründung? Ohne Kuhn könnte das was werden ...

http://www.welt.de/wirtschaft/article113755126/Saudi-Arabien…
Avatar
18.04.13 16:59:47
Beitrag Nr. 31.196 ()
Thread tot oder?
Avatar
18.04.13 18:15:10
Beitrag Nr. 31.197 ()
tot, wie das Unternehmen auch!
Avatar
25.06.13 08:58:52
!
Dieser Beitrag wurde von a.mueller moderiert. Grund: Beschwerde durch Firma liegt w:o vor
Avatar
25.06.13 09:03:06
!
Dieser Beitrag wurde von a.mueller moderiert. Grund: Beschwerde durch Firma liegt w:o vor
Avatar
25.06.13 14:17:32
!
Dieser Beitrag wurde von a.mueller moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Avatar
03.07.13 11:39:25
Beitrag Nr. 31.201 ()
Avatar
20.09.13 15:59:42
Beitrag Nr. 31.202 ()
Heute hab´ ich gelesen, dass immerhin 60% der Jobs in der Solarindustrie noch stehen und "nur" 40% weggefallen sind...
Avatar
27.12.13 08:53:48
Beitrag Nr. 31.203 ()
Hallo, was haltet ihr von dem Angebot der Hardenstein UG zu 45,-€ / Anleihe?
Annehmen oder kann da was größeres kommen?
Es geht mir nur um die nicht handelbaren Anleihen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.13 14:59:56
!
Dieser Beitrag wurde von m.klemm moderiert. Grund: Beitrag ohne Quelle
Avatar
03.01.14 11:16:08
!
Dieser Beitrag wurde von m.klemm moderiert. Grund: bezieht sich auf Beitrag, der moderiert wurde
Avatar
04.01.14 14:38:48
!
Dieser Beitrag wurde von m.klemm moderiert. Grund: Schmähkritik, keine Quelle
Avatar
14.01.14 22:05:18
Beitrag Nr. 31.207 ()
Hallo zusammen,
wer verfolgt die Aktie?
Ist hier ein Zock möglich?
Ich habe eine Beobachtung gemacht, welche fast genau ein Jahr her ist.
Im Dezember 2012/Januar 2013 ist die Aktien innerhalb weniger Tage von 0,008 EUR auf 0,06 EUR gestiegen. Da ist kurzfristig sehr viel Volumen gekommen. Vergleichweise wie heute, als es bei 0,018 EUR losging. Relative hohes Tagesvolumen von über 500.000 Aktien. Falls ein gleicher prozentualer Anstieg vor uns liegt geht die Aktie über 0,10 EUR.
Was meint Ihr?
LG
Avatar
15.01.14 18:26:50
Beitrag Nr. 31.208 (