Genta - Revolution in der Krebstherapie? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 20.08.06 00:07:01 von
neuester Beitrag 05.03.14 13:45:53 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
20.08.06 00:07:01
Mit Blick auf das charttechnische Bild (inverse SKS-Formation im big picture) bei Genta und der hohen shortseller Quote sind bei Genta in den kommenden Wochen ein massiver Kursanstieg bis in den Bereich der Alltimehighs zu diskutieren.

Spätestens im Oktober wird die FDA über die Zulassung von Genasense zur Therapie der chronisch lymphatischen Leukämie entscheiden.

Meines Erachtens stehen die Chancen mit Blick auf Pharmakokinetische und Compartimentverteilung von Genasense innerhalb der Blutbahn der betreffenden Antisensemoleküle und damit einhergehender Wirksamkeit nicht schlecht. Die Ergebnisse in therapierfraktären hoffnungslosen Fällen waren sehr vielversprechend.

Bei Zulassung von Genasense winkt dem Unternehmen ein milliardenschwere Markt und entsprechende Deals oder Übernahmen.

Das erste Kursziel eines Aufwärtszyklus dürfte im Bereich der ATH bei ca. 20 US$ liegen - zumindest analytisch mit Blick auf die inverse SKS.

http://img291.imageshack.us/my.php?image=gentainverseshoulde…

Da aber das Marktpotential von Genasense erheblich ist - positive Einschätzung der FDA vorrausgesetzt sind mittel- und langfristig auch Kursanstiege bis in den Bereich von 50-100 US$ nicht auszuschliessen (bei Überschreiten der 20 US$-Marke wird eine langfristige Doppelbodenformation vollendet) - ebensowenig wie eine feindliche Übernahme von Genta durch einen Pharmakonzern nicht ausgeschlossen werden kann.

Der Wert ist äusserst spekulativ, verspricht aber auch enormes Aufwärtspotential - freilich nichts für Anleger die mit Kursschwankungen im zweistelligen Prozentbereich nicht zurecht kommen. Risiko: Totalverlust.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.


Macrocosmonaut.



Wichtiger Hinweis für diesen Thread:


Die gemachten Angaben spiegeln lediglich die Einschätzung des Autors wieder und dienen zur Information. Sie stellen keine Handelsaufforderung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Ausführungen kann keine Gewähr übernommen werden. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko. Der Autor behält sich vor die abgegebene Einschätzung zum betreffenden Underlying zu ändern, sofern es die Marktentwicklung erfordert.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.08.06 11:01:51
nenne doch bitte einen zeitraum für die 20 USD.

thx hb
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.08.06 21:20:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.524.599 von hechtbarsch am 20.08.06 11:01:51Steht doch da " in den kommenden Wochen " :laugh: . Naja wers glaubt. :rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.08.06 11:57:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.530.688 von DScully am 20.08.06 21:20:44wer weiss das schon :confused: ;)
Der Markt wird schon den Weg zeigen ;)

Avatar
21.08.06 13:23:31
Wer das Weiss?:rolleyes:

Der Warrell selbst weiß es ganz genau. Ein CEO der nicht mal "progress e-mails" rausschicken wollte um das stand der dinge zu klären im Bezug auf Genasense's Entwicklung (akribisch vorbereitet seit 24 Monate nach der knappe damalige scheitern vor zwei jahren) Ein von Vorsicht geprägte CEO gibt KEINE fehl Auskünfte seitens der FDA an der erwartungsvolle gesamtmarkt weiter...

Das kann ich einfach nicht glauben:rolleyes: ;- der Warrell ist außerdem umzingelt von "Blockbuster erprobten profis" und sehr bedacht das GNTA erst jetzt die klagende Aktionäre von damals vor kürzem zufrieden stellen könnte, er hat eine "klagewelle" (class suit) gegen GNTA verhindern können, der nur durch seiner "über optimistische Aussgen" im sachen Genasense überhaupt aufkam...so jemand hat m.E. viele mächtige feinde immer noch am short Seite des handels jetzt kurz BEVOR ES RICHTIG LOSGEHT (und hat selbstverständlich viel Gegenwehr von die eigenen Konkurrenz in einen Milliarden Marktplatz befindlich)

Die FDA hat angeblich kein Zeit um diese Prozedere genauer zu prüfen seit November 2005 -hat aber dafür die Zeit um eine belanglose Zwischenstand im form von ein unvollständige Ad-Hoc an einen Freitag Nachmittag im steigende Kurz befindlich zu verfassen, das ganze Zehn Handelstage bevor sie sich letztendlich äußern sollten?????

Ja sicher doch;):laugh: man hat irgendjemand hiermit "Aufschub gewährt" und ich bin mir ziemlich sicher das wir diese interessent bald auf der long seite bei GNTA begüßen werden ;)

Alles natürlich reine Spekulation meinerseits!

Viele steigende Grüße,
Whyso:cool:
Avatar
21.08.06 22:07:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.544.343 von whyso am 21.08.06 13:23:31Einer ist bereits dabei - George Sorros:

http://www.gurufocus.com/StockBuy.php?symbol=gnta&Submit=Go

MfG.

Macro.
Avatar
21.08.06 22:08:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.551.717 von Macrocosmonaut am 21.08.06 22:07:16Noch einmal:

http://www.gurufocus.com/StockBuy.php?symbol=gnta&Submit=Go
Avatar
23.08.06 09:35:51
Hallo Macro,
da du ja von Fach bist...wie hoch schätzt du ein, dass Genasense ein Erfolg wird ?
Haben eben von Welke erfahren, dass Aventis außen vor ist und lediglich ein paar Mio Shares hällt!
Gruß
EM
Avatar
23.08.06 12:11:24
#1: wow, das nenn ich einen qualifizierten Beitrag!
Avatar
23.08.06 13:33:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.572.793 von DerErdnussMann am 23.08.06 09:35:51Statistisch betrachtet betrug zuletzt die Wahrscheinlichkeit einer Zulassung eines Phase III Medikamentes durch die FDA in etwa 80%.

Am besten selbst mal bei der FDA nachlesen - ich glaub es war sogar noch etwas höher (87%).

Ich drarf darauf hinweisen, dass ich kein Onkologe bin, freilich mich aber generell für die Materie interessiere.

Da aber die Ergebnisse in therapierefraktären Fällen der CLL erzielt worden sind sind meines Erachtens die Chancen im Falle der CLL-Behandlung nicht schlecht - aber wie gesagt 10 Millionen leerverkaufte Aktien sehen das anders.

Insofern kann ich nur meine eigene Ansicht zum Verständnis der Materie hier einstellen. Wir wissen aber beispielsweise aus der Behandlung der Herpes-Keratitis, dass die topische Anwendung von Antisense Substanzen sehr erfolgreich sein kann. Da Genasense intravenös appliziert wird stellt dies im weiteren Sinne ebenfalls eine Lokaltherapeutische Behandlung dar - also ein Gabe des Medikaments "auf" das krankhaft veränderte Blutbild - um es mal vereinfacht zu formulieren. Dementsprechend rechne ich auch mit entsprechenden Resultaten, die ich bereits vor 18 Monaten - vor den bisherigen Studienergebniss bei Yahoo eingestellt hatte.

Freilich bleibt der Wert ein Spekulation - mit enormen Chancen, aber auch Risiken.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Viele Grüße.

Macro.
Avatar
23.08.06 21:39:55
:rolleyes:
Avatar
24.08.06 11:26:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.576.692 von Macrocosmonaut am 23.08.06 13:33:30Guten Tag Macro,
Danke für die Aufklärung..Mensch, hoffentlich bleibts du noch lange hier erhalten...denn Leute mit dem nötigen Background Wissen (egal zu welcher Aktie) sind bei W:O selten zu finden. Noch mal Danke!!

Zu der Zulassung, hier kommt es wohl auf den Bereich an...für Phase III Medikamente habe ich sogar was von 90 % Wahrscheinlichkeit gelesen.
Dann kommt es wohl noch drauf an..werden sie Oral (also Pillenform) oder wie von dir beschrieben intravenös verabreicht...
Naja, die Chance auf einen Erfolg liegt aber bei über 80 %...das beruhigt ein bisschen
:)
Avatar
24.08.06 14:16:37
Ach ja, Macro,
woher ist die Info:
"..aber wie gesagt 10 Millionen leerverkaufte Aktien sehen das anders..."

Die müssen schauen, dass sie langsam wieder zurückkaufen.
Wenn der Leerverkauf im ersten Halbjahr 2006 war, dann hat es sich doch gelohnt und die Instis/Privaten müssen nun wieder einsammeln, denn im Zeitraum 06. September bis 26 Oktober ist das Ding wie eine heisse Kartoffel.....und nicht geeignet für Leerverkäufe...
=> :D Mit der 80% Garantie, dass wir uns die Kartoffel schmecken lassen bzw. zu 20 % die Hände verbrennen :(
Avatar
24.08.06 14:44:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.593.993 von DerErdnussMann am 24.08.06 14:16:37Ups, was mache ich den hier ?

Hab mich mal ein wenig eingelesen.

Cash burn zur Zeit 4,8 Mio. Reicht noch bis 1 Quartal 2007. Zulassung noch nicht da.

Eins ist wohl klar: Wenn keine Zulassung dann wups.

Was aber wenn Zulassung. Bis dahin wird das meiste der jüngsten Kapitalerhöhung weg sein. Werden die Produkte gleich ein Volltreffer, oder wird es eher langsam hoch gehen.

Wenns langsam geht nur durch nächste Kapitalerhöhung.

Wenns schnell geht: Wer bezahlt das ? 3 Monate Zahlungsziel in den Staaten + Lageraufbau.

Was für Erträge stehen eigentlich so in Aussicht ?
Avatar
24.08.06 15:42:34
@ Hi Buffi mein Freund...
lol..du hast Recht ohne Zulassung kannste mit GENTA AKtien nur

aber bei und das zu 80 %, erleben wir

Die Chance, dass es "Gut" ausgeht ist also wesentlich höher...

Also bei Zulassung durch die FDA..gehts ganz schnell Richtung 10 $. Der Vertrieb plus das ganze drumherum soll dann auch ziemlich flink über die Bühne gehen.
Aussichten: Genasense hat Blockbuster Potential (1 Mrd $/Jahr)
Ein heisses Eisen, ich weiß..aber in mir fliest das selbe Blut wie in dir...ich konnte nicht länger als 3 Wochen in ALV bleiben und nach diversen Recherchen..bin ich hier gelandet...
Gruß
EM
Avatar
24.08.06 15:45:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.595.675 von DerErdnussMann am 24.08.06 15:42:34Vertieb? Ja da wird schon ordentlich gesucht: Sales + Production:

http://www.genta.com/genta/Employment/careers.html

:lick:
Avatar
24.08.06 16:17:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.595.675 von DerErdnussMann am 24.08.06 15:42:34Ich werde es mit grßem Interesse verfolgen. Einsteigen ist zur Zeit nicht. Bei den Kursen kann ich NBX nicht verkloppen. Das bringe ich nicht übers Herz.

Ansonsten dencke ich auch: Herrliche Zockeraktie. Eigentlich richtig für mich, wenn ich nicht so mittellos wäre.
Avatar
25.08.06 17:54:55
Bin seit heute wieder stolzer Besitzer von Genta Aktien, hatte in der Vergangenheit schon mal welche, als die Aktie von 11€ auf 14€ gestiegen ist und bin dann glücklicherweise ausgestiegen, weil ich gerade das Geld brauchte...

Manchmal hat man halt auch Glück ! ;);)

Bei positivem Entscheid über die Zulassung ist hier kurzfristig sicher einiges in Richtung 3€ ggf. auch 5 US-Dollar möglich, ansonsten sieht es schlecht aus...

HSN
Avatar
25.08.06 22:17:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.576.692 von Macrocosmonaut am 23.08.06 13:33:30Klasse Beitrag von dir Macro, Danke dafür ;)
Avatar
26.08.06 18:55:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.596.740 von Buckelfips am 24.08.06 16:17:45NBIX ist für mich derzeit kein strategisches Investment - zuviele Unsicherheiten - 100 Millionen US$ cash burn rate per anno.

Das heisst, das Unternehmen braucht Geld und wird sicherlich fürher oder später eine Kapitalerhöhung durchführen.

Der Firmenwert liegt mehr als das zweifache über den Vermögenswerten - den Wert schaue ich mir in 2-3 Jahren wieder an - wenn er vermutlich unterhalb von 1 US$ notiert.

Zumindest Stopp loss bei NBIX paltzieren - wenn das letzte Bewegungstief bei rund 8.60 US$ unterschritten wird, dann wird nichts aus dem Rebound. Extrem riskant aus meiner Sicht.

Viel Glück.

Macrocosmonaut.

P.S.: Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
Avatar
26.08.06 18:58:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.617.626 von whyso am 25.08.06 22:17:08Nicht so voreilig - in 10 Tagen wissen wir mehr.

Wenn´s so kommt, wie ich denke dann ist es gut - ansonsten gibt es Brandsalbe. ;) Hier wird ganz klar ein short squeeze gespielt.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

MfG.

Macrocosmonaut.
Avatar
26.08.06 19:05:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.595.758 von nort. am 24.08.06 15:45:52Hallo Nort, dass ist ein interessanter Link.

Danke für den Hinweis - besser als Insiderkäufe. ;)

Viele Grüße.

Macro.
Avatar
26.08.06 22:55:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.624.385 von Macrocosmonaut am 26.08.06 19:05:12Hi Macro,

sehe ich genau so. Wer schlechte News erwartet stellt nicht solch eine Horde an Mitarbeitern ein :lick: Hier wird die Grundlage für einen schnellen und zügigen Start vorbereitet. Ich kann es gar nicht mehr erwarten. Habe alle Silos aufgefüllt und wenn die News raus ist, wird der Rest des Pulvers in die Position verballert! Alles was man noch reinpressen kann, muss rein :eek::eek:

nort
Avatar
27.08.06 13:59:00
Nun das nenne ich eine felsenfeste Überzeugung Nort...:rolleyes: ...mir geht es übrigens genauso;)

Herzliche Sonntagsgrüße,
Whyso:cool:
Avatar
27.08.06 20:12:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.634.308 von whyso am 27.08.06 13:59:00@nort. and whyso..
Man Ihr Schurken :) das ist Zockerblut..ich liebe euch !!! :yawn:

Gehen zu 100 % in GENTA !! :D :D :D Ihr habt den Verstand verloren.....oder Recht !
Hoffen wir, dass es gut geht.....bin ja imme rnoch Infos am lesen....ist schon ne Menge...studiere seit 14 Tagen den Laden...und bin fast davor eben falls zu 100 % reinzugehen.....bin aber ein gebranntes Kind ! ;)

O.k. werde abwarten...und scharf aufpassen.....wenn das DIng abkackt bin ich raus...aber derzeit sieht es anders aus ... :D
Abend
EM
Avatar
28.08.06 08:50:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.640.457 von DerErdnussMann am 27.08.06 20:12:26...wenn das DIng abkackt bin ich raus...aber derzeit sieht es anders aus ...

Oh, ein kleiner Poet unter uns :D
Avatar
28.08.06 18:53:18
Also, zu 100% in Genta rein zu gehen, halte ich nicht nur für mutig, sondern einfach für dumm. Sicherlich hat Genta das Potenzial zum Tenbagger, wenn GENANESE zugelassen wird, es gibt jedoch auch andere Aktien (z.B. einige ROhstoff-Explorer, die gerade auf dem WEg zum Produzenten sind) die ein genauso hohes Potenzial bei genauso hohem Risiko bieten. Es bietet sich hier an, mindest. 3 Karten zu spielen...
Wird eine eine Tenbagger und die anderen 2 erfahren (gegen alle Erwartungen) trotzdem einen Totalverlust, so hat man unter dem Strich immer noch einen guten Schnitt gemacht...

Nur meine Meinung, aber vielleicht sollte der eine oder andere darüber mal nachdenken, bevor er zu euphorisch wird !!!
Auch ich habe mein Risiko so gestreut und auch für mich ist GENTA ein ganz heißes Eisen im Feuer !!!

HSN
Avatar
28.08.06 23:14:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.655.625 von HotSummerNights am 28.08.06 18:53:18Da gebe ich dir unbedingt Recht:rolleyes:

Aber wer hat überhaupt davon gesprochen mit 100% seines einsatz's hier dabei zu sein???

Nach 15 Jahren (mehr oder weniger erfolgreichen Börsendasein) würde ich niemals alles auf einer Karte setzen, aber im fall GNTA (zumindest ein GNTA mit die aussichten stand Heute) wäre ich schon bereit 60%-70% von meinem gesamten Depot Inhalt hierbei zu "riskieren"...

We will soon all know more, than we know today-Spekulation halt!!!

Nun ja, ich halte GNTA tatsächlich für ein klassichen Jahrhundertchance, aber wie sagt man so schön, mal sehen sagt der blinde!!

Viele Grüße & bon chance,
Whyso:D
Avatar
29.08.06 00:49:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.660.491 von whyso am 28.08.06 23:14:37Einen so hohen Depotanteil in einem Wert zu fahren ist alles andere als vernünftig - und hat nichts mehr mit einem systematischen Investment und auch nichts mit einer ausgewogenen Depotdiversifizierung zu tun.

Wenn´s gut geht lacht Ihnen atürlich die Sonne zu - wenn nicht ?

Aber manch einer scheint lieber nach dem Motto zu investieren:

"Bescheidenheit ist eine Zier - doch weiter kommt man ohne ihr." ;)

Man sollte niemals alle auf eine Karte setzen - vielmahr Risiko durch Streuung auf verschiedene Assetklassen betreiben. Das gilt auch für Aktien. Alles andere ist nicht mutig, sondern tollkühn. ;)

Sicherlich, wenn´s hoch geht - dann freuen sich alle, insbesondere, die alles auf eine Karte gesetzt haben. Aber bitte blenden sie nicht die Risiken vollkommen aus. Denken Sie an ihre Kinder und Familien.


Der Wert ist alles andere als ein low-beta Wert und nur etwas für hartgesottene, die auch im schlimmsten Fall einen Verlust einstecken können.

Freilich ist der Wert derzeit in meinem Depot hochgewichtet, aber sicherlich nicht das einzige Investment, dass ich am laufen habe.

Ich bin mir aber auch über das Risiko bewusst - das im extrem die Brandsalbe von Nöten ist.

Nur ich würde es mir nicht verzeihen einen short squeeze nicht mit zu gemacht zu haben. Das technische Bild sieht extrem vielversprechend aus - jetzt müssen nur noch die Nachrichten dazu passend reinkommen. ;)

Wie immer meine eigene Einschätzung.

Happy days.

Macrocosmonaut.
Avatar
29.08.06 09:32:37
Respekt und danke für die bisherigen einschätzungen

( von einem der 60, 30 und 2x5% gewichtet hat, letzteres in genta )
Avatar
29.08.06 09:47:00
Der Short Squeeze könnte ein Gummiband werden:

Unter einer "Short Squeeze" versteht man einen starken, sich selbst verstärkenden Anstieg einer Aktie aufgrund von Anlegern, die bisher durch Leerverkäufe auf fallende Kurse spekulierten und diese Position jetzt um jeden Preis Auflösen müssen.
Kommt es aufgrund guter Nachrichten zu einem Anstieg einer Aktie haben die "Shorties" ein Problem. Sie sind davon ausgegangen, dass die Aktie fällt und sie zu einem späteren Zeitpunkt günstiger wieder zurückkaufen können.

Steigt die Aktie, müssen die Anleger ihre Short Position zur Risikobegrenzung Liquidieren. Sie müssen die Aktie sofort zurückkaufen, bevor sie noch weiter steigt, und sie zunehmende Verluste erleiden. Allein durch diese Käufe steigt der Kurs und andere "Shorties" müssen ebenfalls "raus".

Also, eine Kettenreaktion :)

Anfang August waren 10 Mio Aktien short....
http://www.shortsqueeze.com/index.php?symbol=GNTA

Die Shorties haben noch 6 Handelstage Ihre Aktien zurückzukaufen und bei einem Volumen zwischen 500.000 Aktien und 1 Mio. AKtien wird das sehr eng.....da keine Verkäufer (zumindest nicht viele) da sind.
Fazit der Kurs zieht an, wie der Teufel !


Welcome to the Short Squeeze Land ! :cool:


Je mehr Shorties als Käufer auftreten, desto größer fällt dann der folgende Kurssprung nach oben aus, denn ihnen stehen nicht genug Anleger gegenüber, die bereit sind, ihnen den Future zu verkaufen. Es herrscht ein Verkäufer-Engpass (engl. squeeze)."
Avatar
29.08.06 09:49:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.660.491 von whyso am 28.08.06 23:14:37Aber wer hat überhaupt davon gesprochen mit 100% seines einsatz\'s hier dabei zu sein???

So entstehen Mythen Whyso - Kennst Du noch den der zu 100% in Genta war :laugh:

Bei Genta wird die NVAX Strategie angewandt. Die hat ja vor einem Jahr wunderbar funktioniert ;)

nort
Avatar
29.08.06 11:09:33
@ um noch mal auf das Eröffnungsposting zurück zu kommen..

von Macro
"...Mit Blick auf das charttechnische Bild (inverse SKS-Formation im big picture) bei Genta und der hohen shortseller Quote sind bei Genta in den kommenden Wochen ein massiver Kursanstieg bis in den Bereich der Alltimehighs zu diskutieren...

@Macro: Wie weit könnte (Charttechnisch gesehen) es gehen ? Zeitraum => Ende nächster Woche => Info: Am 6.Sept. gibt es bestimmt eine kurze Pressemeldung vom ODAC Ausschuß zu Genasense!

Bei Zulassung 6 Wochen später siehst du einen Kursziel von 20 $:
"...Das erste Kursziel eines Aufwärtszyklus dürfte im Bereich der ATH bei ca. 20 US$ liegen - zumindest analytisch mit Blick auf die inverse SKS...."

Vorausgesetzt Genta bekommt die Zulassung für Genasense und die europäische Zulassung ist auch Ende des Jahres zu erwarten und evt. ein Big Pharma zeigt Interesse...dann könnte...

"...dann sind mittel- und langfristig auch Kursanstiege bis in den Bereich von 50-100 US$ nicht auszuschliessen


Kannst du ein Statement zur Chart-Technik für die kommenden Tage abgeben ? Das wäre interessant !

Thanks
EM
Avatar
29.08.06 11:16:20
Cooler Fehler:

Frankfurt Geld mal anschauen
Avatar
29.08.06 11:38:28
@Nort ...yes indeed my friend;)

@Bucklefips...Fehler??? welche Fehler, vielleicht möchte ich mit dieser 2 Mio Aktion meinen Depotanteil endlich mal auf 100% GNTA Hochfahren:D

Geld 1,25/Brief 1,32
Zeit29.08.06 10:00
Spread--

Geld Stk.:eek: 2.000.000

Brief Stk.1.000


@Macro-predigen sollte man m.E. weder an der Börse, noch hier im Forum, jeder Anleger hat seine eigene Schmerzgrenze & Strategie selbst zu recht gelegt, darum, und nur darum funktioniert der Börse überhaupt. Wir sind doch alle Erwaschen -(mehr oder minder)-und müssen jeden Tag unmengen verschiedene kaufmännische Entscheidungen treffen-da geben wir uns auch nicht gegenseitig Rat, und die überwiegende Teil von diese Entscheidungen tragen früchte.

Denk etwas weiter, vielleicht kann ich es mir leisten ein kleines vermögen in GNTA zu verlieren!?!?, oder vielleicht kann ich diese kleinen Vermögen erheblich ausbauen in dem ich bei GNTA "rechtzeitig" eingestiegen bin!?!

Ein alte Spruch besagt:

Wer Geld hat, kann spekulieren, wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren, wer gar kein Geld hat, MUß SPEKULIEREN...

In diesem Sinne, keep the faith,
Whyso:rolleyes:
Avatar
29.08.06 13:10:43
@Ein Anleger aus einem anderen Board hat folgendes zu bieten für den Kurs in den nächsten Tagen:

I am assuming the money managers are trying to maintain a certain % increase a day so as to avoid excess interest in the stock.

Today's (28.08.06) % increase was 6.99%, which suggests the target increase of 7%. Let i = 0.07.

Yesterday's high was 1.45. Let that be P.

There are 6 trading days left until Sept 6th (counting today). Let n = 6.

Using the compound interest formula:
FV = P(1+i)^n gives a future stock value of $2.17 by September 6th eve.


weiter...von drüben..

Es geht das Gerücht um, dass Instis sich einkaufen in GENAT

Today's Most Active Stocks in this Sector:
Above average activity by institutions on i-watch up to 13% today.
http://thomson.finance.lycos.com/lycos/iwatch/cgi-bin/iw_tic…

JP, Looks like the institutions are feeling good about GNTA.

Quarter ending 6/30/06 Institutional Activity.

Sold out positions: 16
New positions: 25

decreased positions: 27
increased positions: 42

Instis:
http://holdings.nasdaq.com/asp/Institutional.asp?&sHead=t&co…
Avatar
29.08.06 20:24:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.664.804 von whyso am 29.08.06 11:38:28Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie viel er investieren will - oder auch nicht. ;)

Erwachsen sind wir alle.

Viele Grüße.

Macro.
Avatar
29.08.06 20:44:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.674.591 von Macrocosmonaut am 29.08.06 20:24:58Abend Macro..

noch ne Antwort auf meine Frage zu den Chart Indikatoren bis Ende nächster Woche ?

@Macro: Wie weit könnte (Charttechnisch gesehen) es gehen ? Zeitraum => Ende nächster Woche => Info: Am 6.Sept. gibt es bestimmt eine kurze Pressemeldung vom ODAC Ausschuß zu Genasense!

Gruß
EM
Avatar
29.08.06 22:26:48
Das Marktverhalten ist schwer vorhersehbar - denn der shortsqueeze nimmt aktuell immer mehr Konturen an.

Positiv ist die Entwicklung des Volumens zu werten - der Kurs steigt bei steigendem Volumen, was eine hohe Trenddynamik unterstellt. Zugelich wurde Tagesschlussgültig die Bodenformation vollendet.

Der Anstieg des Volumens bei Ausbildung der zweiten Schulter einer inversen SKS ist typisch für eine solche.

Wo der Kurs nächste Woche stehen wird zum ODAC ob bei 2 US$ oder 3-4 US$ ist derzeit nicht absehbar - denn ein Vorstoss ist nicht klar zu definieren - weder in Ausmass noch in seiner Dauer.

Im Macrochart hingegen hat eine langfristige Rally gerade erst begonnen - die aber bei schlechten News am 6 September schnell wieder zu Asche werden kann.

Allerdings ist bemerkenswert, das Wallstreet normalerweise immer einen Riecher hat für gute oder schlechte Nachrichten.

Insofern stehen die Chancen den eingangs skizzierten Squeeze recht gut.

Auf das Risiko des Totalverlustes wurde eingangs ebenso hingewiesen.

Was die Marktteilnehmer aus alledem machen, wird sich zeigen. Aus technischer Sicht nimmt die inverse SKS zusehends Konturen an.

Zugleich sehen wir eine kaskadierung der Kaufsignale - so ist die Parabolic weekly heute ebenfalls auf long gesprungen.

MACD weekly ebenso ein strategisches Kaufsignal - Impulsrichtung ist aufwärtsgrerichtet - Gegenbewegungen daher nur technische Reaktionen.

Aroon hat bereits vor 2 Wochen ein strategische Kaufsignal abgeliefert.

Entsprechend dem heutigen tagesschluss gültigen prozyklischen Kaufsignal wurden weitere Stücke dem Bestand zugefügt.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

Happy days.

Macrocosmonaut.
Avatar
30.08.06 10:03:49
Danke Macro,
sehr lehrreich :)
Habe mir dann auch mal die Mühe gemacht ein paar Linien und Trendindikatoren anzusehen.
Steigender Kurs bei einem Volumen von 4,5 Mio Shares ist schon sehr positiv. (Obwohl es Volumen gab von 30 Mio Aktien am Tag)
Wir haben sozusagen gerade eine Revival -Party wie Anfang Januar bis Anfang Februar 2006.
Anfang Januar sind wir dann von 1,57 auf 1,88 in 2 Tagen.
Dies könnte heute und morgen auch so laufen.
Vorbörslich in den USA haben wir die 1,72 $, an den deutschen Börsen derzeit 1,39 € was dann 1,77US$ wären..also der Trend heute an die 1,80$ heranzukommen oder drüber ist gegeben.
Sämtliche Indikatoren sind gestern bzw. werden bei überschreiten der 1,70$ auf einen Aufwärtstrend springen...der wie Macro sagte..gerade erst anfängt, wenn nicht am 06. Sept. eine bad News der ODAC kommt (so nach dem Motto wie am 18. August "..es fehlen noch Unterlagen").
Sollte das O.k. kommen am 06 Sept., dass die Prüfung beginnen kann...sind bestimmt 100 % drin (von heute aus gesehen). (meine Meinung!)
Lassen wir uns überraschen und hoffen dass der Aufwärtstrend nicht wie im Januar 06 bei 3,34$ dreht und wieder zurückfällt in Regionen, wo wir uns gerade befinden.
Drücken wir die Daumen !
Gruß
EM
Avatar
30.08.06 10:30:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.679.256 von DerErdnussMann am 30.08.06 10:03:49Ein neuartiges Mittel, das in Kombination mit der Chemotherapie zu einer höheren Überlebensrate führen kann...

... und Ihr kramt Charttechnik raus ??!

Hier heisst es: Flop oder Top!

Ich bin massiv eingestiegen und darauf eingestellt, alles zu verlieren oder zu gewinnen - nach dem 9. steht der Wert entweder bei 0 oder verdoppelt sich.

Da hilft auch alle Charttechnik nichts -
Ihr müsst fundamental denken ! ;)

Gruss Loseit :cool:
Avatar
30.08.06 10:40:01
erstmal ein riesengroßes dankeschön an alle die hier ihre beiträge reingestellt haben. sehr informativ, besser geht´s nicht !

jetzt heißt es abwarten und tee trinken bis 06/09.

@macro,welke91,whyso&em,- vielen dank, macht weiter so !!!

gruß n-a
Avatar
30.08.06 11:03:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.679.693 von loseit am 30.08.06 10:30:50@losheit
Klar, du hast recht...aber irgendiwe muss man sich die Zeit vertreiben bis zum ersten Datum: 06.September 2006.
Dann steht ddas zweite Datum 26./27.Oktober 2006 auf dem Plan (der aber nur als Enddatum also "spätestens" bis dahin soll Genasense "approved" sein oder "gecancelt") Theoretisch..könnte schon wenige Tage nach dem 06. September die Zulassung/Ablehnung kommen.
Top oder Flop ! Natürlich ! Da hilft keine Charttechnik oder doch.....mal sehen..Macro meinte dass nach der Charttechnik Kurse bei Zulassung von 20 Euro im ersten Anlauf möglich sind...dann die Zulassung der euopäischen Kommission (drittes Datum xx Dezember 2006) plus ein großer Vertriebspartner (geschätztes viertes Datum: Frühjahr 2007) Kurse von > 40 Euro drin sein können...soviel zum Chart..
Speilraum nach oben ohne Grenzen...Spielraum nach unten ist begrenzt.
Und da wir an der Börse sind..darf "spekuliert" werden nach dem Motto "Was wäre wenn ...."
Ende des Jahres sehen wir dann Phrasen ohne das Wörtchen "wenn" => dann haben wir die Wahrheit "schwarz/ auf weiss"!
Avatar
30.08.06 11:30:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.680.207 von DerErdnussMann am 30.08.06 11:03:11Na mit ein bischen Glück gibt es am 26 Oktober ein nettes Geburtstagsgeschenk... ;)
Avatar
30.08.06 11:49:07
Das Problem wenn man mit einer kleinen Position einsteigt kann man sich eigentlich nur ärgern:

a) Kurs steigt - warum hat man nicht mehr gemacht

b) Kurs fällt - warum ist man überhaupt eingestiegen

Is schon blöd
Avatar
30.08.06 11:52:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.681.053 von Buckelfips am 30.08.06 11:49:07@Hi Buffi
mmhh..der Aufwärtstrend hat erst begonnen..
Sollte das wirklich was werden, dann kann man auch zu Kursen um die 2 $ oder 3 $ einsteigen.....ist halt das Risiko..ich denke du hast "Richtig" gehandelt.....
Gruß
EM
Avatar
30.08.06 12:12:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.681.112 von DerErdnussMann am 30.08.06 11:52:33Nur leider kann man mit 6000 Aktien unmöglich das anere Desaster wieder gutmachen. Zum Verkauf meines Desasterwertes bin ich aber nicht wirklich in der Lage. Bedeutet also:

Gnta muß mindestens mit dem Faktor 8 steigen um meine Verluste aus dem anderen Dreck auszugleichen. Und das ist nur in die Zukunft gerichtet. Um meinen gesamten Verlust diesen Jahres auszugleichen muß GNTA schon auf 17 $ steigen.

Ist das realistisch ?
Avatar
30.08.06 12:50:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.681.473 von Buckelfips am 30.08.06 12:12:22Hi Buffi,
ist es .;) .. aber garantieren kann es keiner, im Gegenteil alle weißen auch immer darauf hin, dass es ebenfalls ein Desaster werden kann.

Ich hoffe der Blitz schlägt bei mir nicht zweimal ein...ich habe sehr viele Infos gelesen und die Chancen für eine Zulassung sind wirklich besser als dies vorher der Fall war..
Bei Zulassung => Sind Kurse um 15 Euro evt. sogar höher bis Ende des Jahres drin..

Schau dir den Chart an...wenn alles glatt verläuft kommen wir bestimmt dorthin, wo wir mit Aventis (ohne Zulassung) waren und das waren 15 $.
:p
Avatar
30.08.06 23:16:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.676.237 von Macrocosmonaut am 29.08.06 22:26:48Der Aufwärtstrend und die Vollendung der Bodenformation wurde heute mit einem dynamischen break away gap bestätigt. Ob dieses gap geschlossen wird muss offen bleiben, da es sich durchaus um eine Fortsetzunglücke handeln kann.

Der Wert hat den moving average weekly und die 200 Tagelinie tagesschlussgültig überwunden.

Ob hier eine kurze Verschnaufpause eingelegt wird bleibt derzeit offen. Wenn es zu einer kurzen Gegenbewegung derzeit kommt, dann ist diese derzeit als technische Reaktion zu werten - ohne das derzeit der Aufwärtstrend in Frage gestellt wird - der jeder Hinsicht bestätigt wird - neue Bewegungshochs werden von neuen Bewegungshochs abgelöst - die "Tiefs" liegen jeweils höher als des vorherige Bewegungstief.

Entscheidend für den weiteren Kursverlauf wird sicherlich der 6 September - aber offensichtlich wird sich im Vorfeld schon entsprechend positioniert.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Macrocosmonaut.
Avatar
30.08.06 23:38:09
Gleichwohl sollten die Risiken eines negativen Votums nicht ausgblendet werden - entsprechend sollte der Wert auch im Depot, wenn man sich zum Einstieg entschliessen sollte, auch nur gewichtet sein.

Die Schwankungsbreit bleibt hoch - wie bei allen high beta Werte - nichts für schwache Nerven.

Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung da. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

Macro.
Avatar
31.08.06 08:46:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.693.096 von Macrocosmonaut am 30.08.06 23:38:09Zwei Fragen:

Ist das wirklich ein Bild von Dir ?

Muß das mit dem ... das ist keine Aufforderung zum kauf oder verkauf ... bei jedem posting sein ?
Avatar
31.08.06 09:31:19
Fragen, die die Welt nicht braucht ...
Avatar
31.08.06 09:43:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.695.078 von VauAcht am 31.08.06 09:31:19Definitiv richtige Analyse !

Glückwunsch.
Avatar
31.08.06 10:00:49
Moin Moin,

ich habe GNTA damals bei knapp über 14$ -zum Glück nocht rechtzeitig- gegeben.

Hatte ca. 30 Minuten mit der damaligen fondsmanagerin vom DWS Biotech Typ 0 über GNTA geplaudert. Ist echt eine Fachfrau und bildhübsch ;) (ich weiss garnicht, ob die nach der schlechten Performance Ihres fonds diesen noch weiter betreut).

Sie konnte mir damals viel über GNTA erzählen und sagte mir damals schon, dass sie nicht glaubt, dass die FDA eine Zulassung vergibt. So ist es auch gekommen.

GNTA wird sicherlich wieder hochgezockt, aber Vorsicht sollte angebracht sein. Entweder ein Vervielfacher oder ein Totalverlust. nochmal wird GNTA eine Pleite nicht verkraften können.

JS

P.S.

Ich muss aber zugeben, mich erstmal auf die Aktualitäten wieder einlesen zu müssen. Sorros hatte ich z.B. nicht mitbekommen.
Avatar
31.08.06 10:14:31
Nach dem Interview gestern in "CCN-Money" scheint der Beschluss nächste Woche durch die ODAC eine Steilvorlage für die FDA zu sein.
Sollte die ODAC nächste Woche dem Medikament GENASENSE Zustimmen, so wird in den meisten Fällen der FDA Bericht 6 Wochen später auch positiv ausfallen.

Also, die kommende Woche wird wohl die heisseste Woche in der Geschichte von GENTA...

We will see!

Kurs derzeit (vorb.: 1,83US$ (1,43€) = 1,25% im plus)

Am 4. September ist noch Feiertag (Tag der Arbeit) in den USA => Nasdaq geschlossen!
Dann wird es ein heisser Dienstag...was dann am Mittwoch los ist ?? :D
Avatar
31.08.06 10:14:45
Was ist denn mit Sorros ?
Avatar
31.08.06 10:19:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.695.851 von Buckelfips am 31.08.06 10:14:45@Hi Biffi
Georg Soros...einer der reischten und erfolgreichsten Männer dieses Erdballs, die an der Börse aktiv sind, kaufte 1 Mio. Genta Aktien vor kurzem.....
http://www.hedgefonds24.de/george-soros.html
Man munkelt, er weiß (mal wieder) mehr als andere ;)
Gruß
EM
Avatar
31.08.06 10:24:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.695.851 von Buckelfips am 31.08.06 10:14:45Sorry für das Biffi ?
Aber bei einem alten Freund und Leidenskollegen nimmst du dies doch mit Humor auf....Wenn GNTA unsere Verluste wieder gut macht...komm ich mal bei dir vorbei...versprochen...! Stehe so tief in der Kreide...da muss Genta aber ein bissel mehr wie 17 € hinlegen....(20€)
;)
Avatar
31.08.06 10:26:46
Zu Georg Soros Kauf von 1.000.000 Aktien der 886444
http://www.gurufocus.com/StockBuy.php?symbol=gnta&Submit=Go
Avatar
31.08.06 10:54:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.696.079 von DerErdnussMann am 31.08.06 10:26:46Sorros hat mir schon was gesagt. Die Mille hatte ich natürlch nicht mitbekommen. Wie auch, hab mich ja vor dem Invest Null informiert.

Hat der Knabe also vor ein paar Monaten sich ne Mille hingelegt. Macht zwar nicht viel aus für den guten Mann, aber trotzdem. Für Geld zum Fenster rauswerfen ist er auf jeden Fall nicht bekannt.
Avatar
31.08.06 11:24:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.694.308 von Buckelfips am 31.08.06 08:46:51Ich stelle hier lediglich meine Einschätzung ein - bereits am Anfang des Threads habe ich auf die Grundlagen dieses Threads und die Risiken eingehend hingewiesen. Lesen Sie den Hinweis.

Es ist klar, dass jeder mündige Investor für sich selber entscheiden muss, wie er anlegt oder auch nicht - Ich habe bereits oft genug wiederholt, dass die Angaben keine Handelsaufforderung darstellen - erst recht vor dem Hintergrund der jeweils unterschiedlichen Lebensverhältnisse und Anlagestrategien und Vermögensplanung jedes einzelnen.

Ich bin keine Bank und auch kein Vermögensberater.

Für eine konkrete auf die individuell persönlichen Lebensverhältnisse abgestimmte Anlageberatung sollte jeder sich individuell durch entsprechende Vermögensverwalter beraten lassen.

Ich bin glaube ich der einzige, der in den Foren zumindest regelmässig bei seinen Postings darauf hinweist, das die Angaben stets meine eigene Einschätzung wiederspieglt - die anderen Poster machen nicht einmal diese Angabe.

Es ist doch ganz klar, das Aktien steigen oder fallen können - und eine individuelle Anlageberatung ersetzen postings - gleich welcher Art ebenfalls - niemals.

Ich stelle, wie alle anderen hier lediglich meine eigene Einschätzung ein - nicht mehr und nicht weniger. Natürlich habe ich niemals recht, sondern immer nur der Markt - der Markt mach die Kurse - niemals ein einzelner.

Ist doch klar, dass mit Blick auf individuelle Lebensumstände des einzelnen die Angaben, keine Handelsaufforderung darstellen - das muss jeder für sich ausloten, was er mit seinem Vermögen anstellt und wie und in welchen Assetklassen er dies anlegt.

Alles klar? ;)

Viele Grüße.

Macrocosmonaut.
Avatar
31.08.06 11:33:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.697.222 von Macrocosmonaut am 31.08.06 11:24:34Thanks. Auf jeden Fall könneten sich ein paar Banker und Inversmentjungs ne Scheibe von Dir abschneiden. Die geben oftmals (ist mir schon passiert) irgendwelche Ratschläge, ohne vorher überhaupt nach der Risikoneigung gefragt zu haben.

Im übrigen sehe ich kein einziges posting beio WO als Kauf- oder Verkaufempfehlung. Das muß wirklich jeder mit sich selbst ausmachen. Der eine hat ne gute und der andere ne schlechtze Strategie. Ich hab gar keine. Einzig und allein Gefühl und eine extreme Risikoneigung. Ist eigentlich sowas wie eine Ersatzdroge für mich. Als Aktionär muß man wenigstens nicht zu den anonymen Spielern. Ausserdem ist es gesellschaftl. anerkannter als sich in die nächste Spielbank zu begeben.

Ist alles schon krank, aber so ist nun mal.
Avatar
31.08.06 12:03:20
Hallo ihr bin auch dabei ;) volles Risiko habe ein gutes Gefühl 2/3
meines Kapital
Avatar
31.08.06 23:05:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.697.946 von brixC am 31.08.06 12:03:20Sagen Sie mal, sind sie noch ganz bei der Sache, ich bin natürlich auch investiert, aber doch nicht mit 2/3 meines Kapitals.

Der Wert is hochspekulativ, das konnten Sie heute wieder sehen.

Achten Sie darauf was der Markt macht, lesen sie bevor sie kaufen oder kaufen ein Buch zur Charttechnik um ein Gefühl für den richtigen Einstiegs oder Austiegszeitpunkt zu bekommen.

Es wird, wenn immer nur möglich in eine Schwäche des Kurses hineingekauft, es sei denn es liegen prozyklische Kaufsignale vor.

Manchmal heisst auch nichts zu tun - etwas zu tun.

Blenden Sie Gefühle bei Ihren Anlageentscheidungen aus.

Und bitte niemals alles auf eine Karte setzen, das hat nichts mit Portfoliomanagement zu tun.

MfG.

Macrocosmonaut.
Avatar
31.08.06 23:24:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.697.418 von Buckelfips am 31.08.06 11:33:42Mit den Banken ist das so eine Sache, ich habe in all den Jahren nur einen Banker getroffen, der Plan hatte, alle anderen wissen oft nicht was sie tun und von Charttechnik haben viele gar keine Ahnung.

Zur heutigen Kursbegung - den Markt hat heute der Mut verlassen und es wurde massiv der Gewinn der letzten Tage abverkauft, was sicherlich marktbereinigend ist.

Im Monatschart - hat sich nach dem heutigen Scheitern kurz vor der 2 US$-marke ein long legged doji ausgebildet, als Ausdruck der Verunsicherung der Marktteilnehmer hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung.

In den nächsten Tagen dürfte es weiter hin sehr volatil bleiben - sowohl nach oben als nach unten.

Fallen die Aussagen der ODAC positiv aus, dann dürfte sich im monthly view ein morning star als langfristiges bullish reversal ausbilden - und das eingangs skizzierte Szenario steht wieder auf der Agenda.

Offensichtlich ist die Risikowahrnehmung der Anleger wieder zurückgekehrt.

Eine im Grunde im gesunde Entwicklung - alles in allem eine beeindruckende Kursentwicklung heute - Reversals zeichnen sich für gewöhnlich mit einer hohen Vola aus und Volumen - dieses Zig zag kann durchaus Ausdruck einer langfristigen Bodenbildung bleiben.

Das Risiko bleibt unverändert - wenn gleich der Kurs sich heute deutlich ermässigt hat.

Die heutige Entwicklung erinnert mich an Kostolany, der mal sagte, das die Börse oftmals chaotisch handelt - so sieht es derzeit hier aus - das ganze hat schon manisch-depressive Züge.

Mal sehen, was die nächsten Tage bringen - würde mich nicht wundern, wenn in einer Woche Jubelarien hier geschwungen werden - oder noch tiefere Depression sich breitmacht.

Nochmals - Portfoliomanagement ist elementar - erst recht bei High-Beta Werten wie Genta. Wer starke Kursausschläge nicht erträgt sollte besser Rentenwerte oder low beta Aktien kaufen.

Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn einige hier 2/3 ihres Vermögens investieren - das ist alles andere als vernünftig. Wer so agiert sollte die Ergebnisse der ODAC-Sitzung abwarten - und im Vorfeld nur eine kleine Position erwägen, wohlwissend um die Risiken eines solchen Investemts. Beobachten Sie stets, was der Markt macht und blenden Sie ihre eigenen Gefühle dabei aus.

Wie gesagt die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar - Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

Macrocosmonaut.
Avatar
31.08.06 23:41:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.712.395 von Macrocosmonaut am 31.08.06 23:24:17Na ausgestiegen???

Irgendwie wird man bei Dir das Gefühl nicht los das Du nicht mehr investiert bist.

In deinen Postings steht immer mehr was von Vorsicht und es kann auch nach hinten losgehen und investiert nicht so viel usw..

Vor ein paar Wochen hast Du dies nur einmal pro Woche geschrieben jetzt mehrmals an einem Tag.


Also ich weiß nicht so recht.

In meinen Augen wurde und wird GENTAs Situation so kurz vor der Entscheidung von Großen Anlegern( nicht bildlich gemeint) ausgenutzt um in kurzer Zeit gut Kasse zu machen.
Wenn GENTA wirklich eine Chance hätte die Genehmigung zu bekommen würde der Kurs wesentlich schneller und höher steigen im Vorfeld als zur Zeit.

Also ich bin nicht positiv gestimmt gönne aber allen Investierten einen großen Erfolg mit GENTA wenn es klappt.;)
Avatar
01.09.06 18:31:20
Kurz vor 20 Euro ^^ gehts nun wieder abwärts :laugh: .
Avatar
01.09.06 23:25:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.712.708 von Kaufrausch1 am 31.08.06 23:41:21Der Anteil meines Genaerainvestments beträgt rund 1% am Gesamtdepotvolumen, wie gesagt der Wert ist hochspekulativ.

Heute wurde jedoch ein Teil ausgestoppt :( , der Rest bleibt stehen.

Zur technischen Lage:

Die letzten 2 Handelstage kam der Wert massiv unter Druck - ohne dass es neune Nachrichten hinsichtlich der Zulassung oder der ODAC gegeben hätte.

Offenbar gibt es Marktteilnehmer die sich vor der Entscheidung der ODAC und der FDA nicht positionieren wollen und abwarten.

Unterm Strich ist der Abverkauf als solches negativ zu werten - zum Monatsschluss hat sich ein Long legged doji ausgebildet - der die Verunsicherung der Marktteilnehmer über den weiteren Werdegang vor dem Zulassungsverfahren wiederspiegelt. Wobei dieser sich innnerhalb der kommenden 4 Wochen als Bestandteil eines morning stars entpuppen könnte. (Daher bleibt ein Teil der Position stehen mit Blick auf das Eingangsszenario mit entsprechendem Stopkurs.)

Die Eröffnung zum Monatsanfang September erfolgte in diesem Zusammenhang oberhalb des Monatsschlusskurs vom Donnerstag, was die Annahme zur Ausbildung eines morning stars rechtfertigen würde.

Im weekly imponiert jedoch derzeit eine massive Luntenbildung - nach dem Abverkauf der letzten beiden Tage - dazu ein Volumensignal. (inverted hammering im weekly view?)

Es sind zwei Szenarien denkbar - in Abhängigkeit von der ODAC- und FDA-Entscheidung:

1. Ein inverted hammer im weekly dem - bei positiver Aussage der ODAC eine weisse Kerze zur Oberseite folgt. Dann dürfte der Markt wieder zur Oberseite drehen und ein langfristiges reversal ausbilden.

2. Ein dead cat bounce mit einem Abverkauf (negativ Szenario bei Ablehnung durch die ODAC) und einem Kursverfall auf die Allzeittiefs bei 0.56 US$ und ggf sogar tiefer.

Daher zwingend Stopp loss beachten. Der Wert bleibt hochspekulativ - nur als Depotbeimischung gegeignet - für den Risiko bewussten Anleger mit entsprechendem Stopp loss.

Hohe Vola als Ausdruck eines langfristigen Reversals zu deuten - alternativ käme aber auch ein decrease selling in Frage. ODAC-Entscheidung und die der FDA entscheidet über das Wohl oder Wehe dieses Wertes. Risiko hoch Chance hoch.

Eine Zulassung erscheint aus meiner Sicht weiterhin wahrscheinlich - aber der Markt macht die Kurse und das technische Chartbild ist schwer angeschlagen und nur ein starker Rebound in der kommenden Woche löst das angeschlagene Kursbild wieder zum positiven auf, was eine entsprechend positives Statement der ODAC vorraussetzt. In diesem Fall ist im monthly dann mit der Ausbildung eines Reversal patterns zu rechnen und einer langgezogenen weissen Kerze - ganz im Sinne eines reversal patterns.

Freilich bleibt das Marktverhalten ganz offensichtlich derzeit unberechenbar - da der Wert allerdings seine vorherige Aufwärtsbewegung um mehr als 62 % korrigiert hat, handelt es sich bei der Aufwärtsbewegung derzeit um ein corrective - die Abwärtsbewegung kann - in Abhängigkeit der ODAC und FDA-Zulassung aber auch zur wave 2 umbezeichnet werden - allerdings, darf dabei das letzte Bewegungstief sprich die 1.28 US$ nicht unterschritten werden - in diesem Fall wäre die Bewegung zu einem dead cat bounce mutiert. Der Wert ist in seinen alten Abwärtstrend zurückgefallen, was zur Vorsicht mahnt. Alles hängt am Meeting am kommenden Mittwoch, was sicherlich der Jahres und Firmenhöhepunkt für Genta darstellen wird. Man darf jetzt schon vermuten, das an diesem Tag rund 50 Millionen Aktien gehandelt werden - in welche Richtung auch immer. Ein positiver Entscheid stellt einen proove of principle für die gesamte Antisensetechnologie dar.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

MfG.

M
Avatar
02.09.06 01:53:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.728.156 von Macrocosmonaut am 01.09.06 23:25:40"Der Anteil meines Genaerainvestments beträgt rund 1% am Gesamtdepotvolumen.." Dann wäre es ja auch mal interessant zu wissen, wie hoch den das Gesamtdepotvolumen ist. 1% von wieviel?? Von 1000€ na ja, von 10.000€ geht so, von 100.000€ schon nicht schlecht oder gar 1Mio ?? Na dann Respekt ;) ;)
Avatar
02.09.06 02:01:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.729.537 von STOCK-HUNTER am 02.09.06 01:53:52... ist halt alles "relativ" - seine Kommentare sind allerdings mindestens "lesenswert" ;)
Avatar
02.09.06 12:00:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.729.587 von VauAcht am 02.09.06 02:01:28Der Junge ist halt schlau und nicht .....

Unter 1% des Depotwertes ist sicherlich die richtige Entscheidung.

Aber hier im Thread sind über 90% der Leute mit wesentlich mehr investiert und das beruht darauf das Sie einfach nicht nachgedacht haben und vor lauter Gier blind viel investieren.

Ich bleibe dabei die Chancen für eine Zulassung liegen unter 10% da das Medikamnet ja schon einmal abgelehnt wurde.

Wer hier viel Geld investiert ist selber schuld und läßt ein wenig auf Dummheit schließen.

Viel Glück dann am Mittwoch.
Avatar
02.09.06 12:15:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.731.268 von Kaufrausch1 am 02.09.06 12:00:50Die Chancen stufe ich als wesentlich höher ein, da im Gegensatz zur Melanomstudie sich bei der CLL nicht die Frage stellt ob das Medikament am Zieltumor ankommt - denn die intravenöse Behandlung (sprich die Infusion in die Blutbahn) entspricht einer topischen Behandlung des Tumors. Was in der Melanomstudie zur Ablehnung führte, erweist sich im Falle der CLL (die Unterdrückung pathologisch hämatologischer Zellproliferationen) als wünschenswerter therapeutischer Effekt - so wird aus einer Nebenwirkung von damals in diesem Fall ein therapeutischer Effekt.

Eine differenzierte Betrachtung der einzelnen Dinge und Umstände ist sinnvoll und auch angebracht.

Vergleichen Sie hierzu auch die Ausführungen, die seinerzeit zur Ablehnung in der Melanomtheraie geführt haben - hier ist im übrigen eine Überraschung auf den langfristigen Outcome möglich.

Aber das letzte Wort hat die FDA - und im Vorfeld die ODAC.

Aber was zählt meine Meinung - der Markt macht die Kurse.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Macrocosmonaut.
Avatar
02.09.06 12:24:56
# 68:

sehr sachlich, extrem lesenswert und eine Rarität auf wo. Danke

Im ggs dazu ist die Frage 69 albern, sorry.

Der Dienstag wird es schon ein wenig weisen, ich werde i.ü. auch den Mittwoch ohne sl arbeiten, im worst case bleiben die Dinger liegen bis zur technischen Reaktion, im best case lass ich sie i.ü auch liegen und zwar lange.

Good trade
Avatar
02.09.06 13:42:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.731.268 von Kaufrausch1 am 02.09.06 12:00:50Kaufrausch 1 machst überall missestimmung wie bei nörd-öl.Bist bestimmt bezahlter schreiber
Avatar
02.09.06 15:18:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.732.465 von Broker_Hans am 02.09.06 13:42:34dann hoffen wir mal auf gute Kurse nächste Woche;);)
Avatar
02.09.06 17:06:05
Aha! Weil ein Medikament schon mal abgelehnt wurde, hat es nur 10% Chance im zweiten Anlauf. Für mich ist das typisch dumm-deutsch gedacht, insbesondere da die erneute Zulassung völlig anders begründet ist. Ausserdem scheint dumm zu sein, wer sein Geld bei hohem Risiko einsetzt. Mann, Mann, das sind dann auch zB alle Lotto-Spieler oder Leute die in Futures traden etc.
Ich gehe davon aus, das die Mitglieder des ODAC eine andere Denke haben. Und objektiv im Sinne der Patienten entscheiden werden. Gerade Amerikaner neigen dazu, jemanden eine zweite Chance zu geben, wenn der Kandidat zeigt, daß er gelernt hat und nun auf dem richtigen Weg ist.
Habe zwar am Donnerstag einen Teilgewinn mitgenommen, bin aber bereit, hier ein paar mehr Prozente (3-4) des Depots zu riskieren.
Nur meine Meinung.
Avatar
02.09.06 18:18:57
#71: Etwas in Frage zu stellen, Kritik anzubringen oder zur Vorsicht aufzurufen ist ja nun wahrlich nichts Verwerfliches. Aber hier 90% der Leute im TH als Dumm zu titulieren halte ich für reichlich überheblich und arrogant!!! Und Nochetwas; nur weil man etwas ständig wiederholt, wird es nicht besser oder glaubwürdiger.

#73: "..Im ggs dazu ist die Frage 69 albern, sorry." Na da ist ja ein richtig heller Kopf!! Na klar war das nicht wirklich ernst gemeint, aber was mir sorgen macht, ist dass Du das als solches gehalten hast!! :laugh::laugh:
Avatar
03.09.06 01:15:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.728.156 von Macrocosmonaut am 01.09.06 23:25:40Schmückst du dich mit fremden Federn oder bist du Cord Uebermuth? Für den Fall du hättest "vergessen" die fremde Quelle zu erwähnen wäre es nicht die feine Art hier etwas als eigene Leistung zu verkaufen :( Wäre gut du würdest diesen Verdacht aus der Welt räumen. Das Posting bei tradesignalonline.com wurde immerhin 10 Minuten vor deinem W.O. Posting erstellt

hier das W.O. Posting : http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/postingaction.…

#68 von Macrocosmonaut 01.09.06 23:25:40
Zur technischen Lage:
Die letzten 2 Handelstage kam der Wert massiv unter Druck - ohne dass es neune Nachrichten hinsichtlich der Zulassung oder der ODAC gegeben hätte...........Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

MfG.
M

____________________________

hier das identischen TS Posting: http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl/analyse.a…
bzw. : http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=cmy/forum/thr…

#2 von Cord Uebermuth am 01.09.2006 um 23:13
@jh12261 (#1)
Die letzten 2 Handelstage kam der Wert massiv unter Druck - ohne dass es neune Nachrichten hinsichtlich der Zulassung oder der ODAC gegeben hätte......................Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

MfG.
Cord Uebermuth.

______________________________
Avatar
03.09.06 11:27:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.740.466 von Rhinestock am 03.09.06 01:15:38:eek:
Avatar
03.09.06 11:29:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.740.466 von Rhinestock am 03.09.06 01:15:38Was soll das Forschen nach User-Identitäten?? :confused:
Avatar
03.09.06 11:59:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.728.156 von Macrocosmonaut am 01.09.06 23:25:40Ich will hier ja nicht viel zu deiner Glaaubwürdigkeit sagen aber eines dann doch.

Du sagst das dein Depoanteil in GENTA bei 1% lag da DU mit einem Teil deiner Anlage ausgestopt wurdest.

Folglich liegt dein Depotanteil in GENTA weit unter 1% richtig??


WIe erklärst DU Dir oder den Lesern denn dieses Posting von DIr von vor ein paar Tagen??


#29 von Macrocosmonaut Benutzerinfo Nachricht an Benutzer Beiträge des Benutzers ausblenden 29.08.06 00:49:28 Beitrag Nr.: 23.661.330
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben einen Beitrag nach oben
einen Beitrag nach unten

Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 23660491 von whyso am 28.08.06 23:14:37Einen so hohen Depotanteil in einem Wert zu fahren ist alles andere als vernünftig - und hat nichts mehr mit einem systematischen Investment und auch nichts mit einer ausgewogenen Depotdiversifizierung zu tun.

Wenn´s gut geht lacht Ihnen atürlich die Sonne zu - wenn nicht ?

Aber manch einer scheint lieber nach dem Motto zu investieren:

"Bescheidenheit ist eine Zier - doch weiter kommt man ohne ihr." Zwinkern

Man sollte niemals alle auf eine Karte setzen - vielmahr Risiko durch Streuung auf verschiedene Assetklassen betreiben. Das gilt auch für Aktien. Alles andere ist nicht mutig, sondern tollkühn. Zwinkern

Sicherlich, wenn´s hoch geht - dann freuen sich alle, insbesondere, die alles auf eine Karte gesetzt haben. Aber bitte blenden sie nicht die Risiken vollkommen aus. Denken Sie an ihre Kinder und Familien.


Der Wert ist alles andere als ein low-beta Wert und nur etwas für hartgesottene, die auch im schlimmsten Fall einen Verlust einstecken können.

Freilich ist der Wert derzeit in meinem Depot hochgewichtet, aber sicherlich nicht das einzige Investment, dass ich am laufen habe.

Ich bin mir aber auch über das Risiko bewusst - das im extrem die Brandsalbe von Nöten ist.

Nur ich würde es mir nicht verzeihen einen short squeeze nicht mit zu gemacht zu haben. Das technische Bild sieht extrem vielversprechend aus - jetzt müssen nur noch die Nachrichten dazu passend reinkommen. Zwinkern

Wie immer meine eigene Einschätzung.

Happy days.



DU scheinst einer von denen zu sein der schreibt das er an die Zulassung glaubt es aber nicht tut und deswegen vorher ausgestiegen ist.ALso hast DU in meinen Augen den Thread eröffnet um vor dem wichtigen Datum mächtig zu puschen um so viel Gweinn zu erzielen wie es geht und hast somit denke ich viele Anleger mit deinem Geschwafel in die Aktie gelockt.

Ich glaube auf solche Leute kann man bei WO getrost verzichten.


Oder erkläre es mal.

Macrocosmonaut.
Avatar
03.09.06 12:31:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.743.411 von loseit am 03.09.06 11:29:48"...Was soll das Forschen nach User-Identitäten..

Also ich forsche doch nicht gezielt nach User-Identitäten, sondern bin auf diesen Punkt zufällig bei meiner Recherche über GNTA gestoßen. Will nur mal wissen ob alles seine Richtigkeit hat. Hatte gestern mich über Genta informieren wollen und wie so oft auch bei www.tradesignalonline.com reingeschaut. Fand eben dort diese ganz frische Chartanalyse zu Genta. http://www.tradesignalonline.com/anl/print.asp?id=10237 .
Als ich dann weiter zu W.O. ging um dort etwas über Genta zu lesen fand ich identisches nur mit anderem Namen versehen. Wollte nun lediglich kurz rückfragen, ob es die gleiche Person ist die hier mit anderem Nick postet. Wenn jemand etwas von anderen sich leiht ohne Quellenangabe fände ich es eben nicht so gut. Das ist der Punkt. Wenn Macrocosmonaut aber identisch wäre mit der Person die bei tradesignalonline auch schreibt, dann wäre alles o.k. Würde auch erklären warum die Erklärung zu §34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes erfolgt. Wäre bei normalen W.O. Postings als Privatmensch der seine Meinung äußert völlig egal anzufügen ob er investiert oder nicht hier. Als freier Autor geht er offenbar auf Nummer sicher, da SystemSoft der Aufsicht der BaFin unterliegt und somit auch die Autoren die dort veröffentlichen. Wie du also sieht ist es lediglich eine harmlose kleine Frage und keine "Enthüllung" oder dergleichen.
Avatar
03.09.06 15:53:16
Aktuell gibt es für mich zwei Szenarien:

1. Szenario: Am 6. September gibt es kein o.k.
Daraus ergibt sich sofort die Frage: Wäre es dann so gut wie zu 100% sicher die FDA senkt Ende Oktober dann auch abschließend den Daumen oder gibt es Erfahrungen wo es schonmal anders gelaufen ist in früheren Fällen? Dann wäre wohl bei einem negativen Bescheid am Mittwoch das kommende Ende der Firma absehbar, da benötigtes frisches Kapital unter diesen Umständen wohl kaum nochmal zu beschaffen wäre. Sollte es aber noch eine reale Chance geben z.B. >20% die FDA gibt ihr o.k. Ende Oktober trotz der möglichen Absage am kommenden Mittwoch, dann könnte man bei einer negativen Überreaktion der Märkte an den Tagen danach sich hochspekulativ mit einer kleinen Zockposi für diese Restchance im Oktober positionieren. Im dem Artikel von CNN Money stand man schätzt der Kurs würde unter 0,5$ sausen wenn es am Mittwoch negativ ausgeht. Da wären die Shorties inkonsequent gewesen wenn sie sich von diesem inszenierten Squeezeversuch hätten aufscheuchen lassen so kurz vor der Stunde der Wahrheit. Schließlich gehen die doch auf der Zock ein es geht daneben am Mittwoch. Da covern die doch nicht grundlos vorher. Die hatten doch in den Wochen vorher genug Zeit um die 1,3$ herum zu covern ohne es aber zu tun. Die wissen auf was sie setzen und ziehen es jetzt durch. Gab ja schließlich keinen Grund bzw. neue News um letzte Woche so plötzlich zu covern. Der Abverkauf Donnerstag / Freitag unter hohem Volumen zeigt ja die letzten Tage wurden keine Vorschußlorbeeren verteilt. Man erinnert sich eben leider noch zu gut an 2004.


2. Szenario: am 6. September gibt es ein o.k.
Dann erscheint aus der Erfahrung heraus die Wahrscheinlichkeit für eine Zustimmung der FDA Ende Oktober sehr hoch zu sein. Der Kurs würde dann erstmal aus dem Hemd springen um auf hohem Niveau wieder etwas zurückzukommen bis zum Tag der finalen FDA Entscheidung. Also eine Zeitspanne in der der man sich dann als vorsichtiger Anleger positionieren könnte wenn einem dieses russische Roulette bis zum Mittwoch nicht so behagt.

Wenn man die Charttechnik mal etwas zurückstellt, dann bleiben bei mir noch offene Fragen übrig für den Fall eines postiven Ausgangs:
a.) Wie hoch wären wohl bereits die 07er Umsätze zu erwarten bei einer Zulassung durch die FDA? Sehe immer nur Aussagen für 2008 ff.. Oder anders gefragt: Ab wann wäre mit dem ersten Gewinn zu rechen/ab wann könnte man das Medikament kommerziell in der geplanten Kombination klinisch einsetzen?
b.) Da die restliche Liquidität sich absehbar dem Ende neigt wäre akuter Finanzierungsbedarf da. Welche Menge frischer Mittel müßte man wohl erstmal vorher aufnehmen bis aus eigener Kraft der Laden läuft?

Auch wenn der CNN Money Artikel schonmal erwähnt wurde stelle ich ihn nochmal zur Erinnerung rein. Ich finde halt darin steht sehr gut worauf es ankommt. Mit Charttechnik kommt man im Vorfeld der Entscheidung nicht wirklich weit, weil das Fundamentale / Psychologische so eklatant im Vordergrund steht. Sekt oder Selters ist die Frage. Geht es am 6. September schief, dann kann man sämtliche Charts in die Ablage P legen

August 31 2006: 10:20 AM EDT - CNNMoney.com staff writer
Future of biotech Genta could be determined by vote of experts advising the FDA.


NEW YORK (CNNMoney.com) -- Experts advising federal regulators will case votes next week that could make or break a small biotech specializing in cancer drugs, but the vote may not mean that much to the world's biggest drugmaker, Pfizer. Genta Inc., a biotech based in Berkeley Heights, N.J., is hoping that the cancer drug experts recommend its experimental leukemia treatment Genasense for approval by the Food and Drug Administration. The advisors' vote is a non-binding suggestion to the agency - !!not a final decision!! - but it is important because the FDA !!usually follows!! the advice of its advisory panels.

If the FDA experts recommend Genasense for approval on Sept. 6, and if the agency approves it in late October, Genta's stock could jump and the new product could bring in tens of millions of dollars in annual sales, according to Brian Rye, analyst for Janney Montgomery Scott. While that's modest for a new drug, it could be crucial to a small biotech like Genta. If Genasense is approved, it would be used in combination with chemotherapy as a treatment for a type of cancer that causes bone marrow failure and can spread. But the regulatory process has not gone smoothly for Genasense, so Rye is cautious about the biotech's prospects going forward. "To be sure, an investment in Genta is not for the faint of heart, as all eyes are focused squarely on a single drug, Genasense," he wrote in a note earlier this month. Rye wrote that Genta stock price is trading for less than $2 a share, making it "appropriate only for speculative accounts with a high tolerance for risk and price volatility." The analyst rates the biotech a "neutral," even though he estimates that Genasense annual sales could exceed $100 million by 2008 and the stock price could jump to $3 a share. While $100 million is a paltry sum for the largest drug companies, it would be a major windfall to Genta, which reported $446,000 in sales during the first half of 2006 from its single product, Ganite, an injectable drug to treat high calcium levels in the blood related to some forms of cancer. Rye wrote that Genta "still needs to prove that it can successfully navigate the regulatory waters," noting that Genasense received an unfavorable vote from cancer drug advisers for a separate indication - treatment of malignant melanoma - in 2004. "If these efforts are unsuccessful, the company's very ability to survive beyond the next year or so can be called into question," wrote Rye. Ren Benjamin, analyst for Rodman & Renshaw, also rates Genta as a "neutral." His advice for investors is: "Don't get into the stock before the [panel] meeting." Benjamin said a negative vote could drive the stock !!!!below 50 cents a share!!!!, noting that Genta was valued at $8 a share before its unfavorable vote in 2004. "It's something that investors should watch, and watch from the sidelines, and learn from," he said in a phone interview. "If [the vote] is positive, investors may miss the initial bump up in valuation, but they will have the added confidence, and plenty of time, to ride the stock further." A company spokesman was not immediately available to comment on Genta's viability based on the success of Genasense. The analysts quoted in this story do not own stock in Genta, but Janney Montgomery Scott does make a market in the company and Rodman & Renshaw has done investment business for Genta.
Avatar
03.09.06 17:23:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.743.623 von Kaufrausch1 am 03.09.06 11:59:30Um Missverständnissen vorzubeugen.

Ich glaube nach wie vor dass, Genasense zugelassen wird, was für das Unternehmen einen Durchbruch in der Unternehmensgeschichte bedeuten würde. Zugleich bin ich aber durch den unvermittelten Kursrutsch ziemllich verunsichert - und meine Überzeugung durch das Ausmass und die heftigkeit der Kursbewegung ernsthaft in Frage gestellt.

Freilich sind meine Einschätzungen alles nur Vermutungen und meine eigene Meinung zu Genasense. Diese spielt aber letzten Endes keine Rolle am Marktgeschehen, da Millionen von Anlegern am Markt agieren und die Kurse stellen, jeder mit einer anderen Sicht der Dinge - und eventuell sogar gegenteiligen Überzeugungen (oder sogar Insiderinformationen).

Das ganze bleibt eine black box.

Es wird immer nur mit Wahrscheinlickeiten gearbeitet. Vernünftiges Risikomamagement - ungeachtet eigener Überzeugungen - gehört aber zweifelsohne dazu, d.h. ggf auch erst mal einen Teil zu verkaufen und zu schauen was eigentlich los ist - vor allem wenn der Kursrutsch so heftig ausfällt wie von Donnerstag auf Freitag.

Die Kurse macht der Markt und der Markt hat immer recht und niemand anders.

Ich war der festen Überzeugung, dass sich hier eine langfristige inverse SKS bei Genaera am ausbilden ist - und die Kursentwicklung bestätigte dies ja auch bis zur Mitte der letzten Woche - ehe der Kurs plötzlich am Donnerstag gen Süden drehte - ja geradezu abstürzte.

Das einzige was man feststellen kann ist aber das ein klares Volumensignal vorliegt, was auf einen wichtigen Wendepunkt im Unternehmen hinweisst.

Ich glaube auch weiterhin, dass die inverse SKS auch nach wie vor nicht vom Tisch ist (Szenario eines morning stars im monthly view) - aber auch ich bin kein Prophet und kein Hellseher. Der massive Abverkauf der letzten beiden Handelstage hat dazu geführt, meine eigene Einschätzung in Frage zu stellen und auf mögliche Fehleinschätzung hin zu überprüfen. Ich bin dabei zu dem Schluss gekommen, dass sich an meiner Einschätzung zu Genasense selbst nichts geändert hat. Freilich weiss auch ich nicht wie das ODAC und die FDA entscheiden wird. Vielleicht sagen wir eines Tages, dass die aktuellen Kurse echte Einstiegskurse waren, oder auch nicht!?

Ungeachtet meiner eigenen Überzeugung, die nach wie vor von einer Zulassung von Genasense ausgeht, lege ich Wert auf Risikomanagement - habe dies auch vor dem Kursverfall hier eindeutig betont und auch an die Risikowahrnehmung der Anleger appelliert.

Ich weiss nicht, was den Kurssturz (der alles andere als geordnet war) ausgelöst hat und kann nicht beurteilen, ob hinter den Kulissen möglicherweise Hedgefonds am Werke sind oder waren. Aber das Ausmass und die Heftigkeit der Reaktion und der Kursschwäche stellt alles wovon ich überzeugt bin zunächst in Frage.

Klarheit dürfte die Sitzung der ODAC am Mittwoch bringen. Ein positives Votum dürfte wieder zu einem Extrem zur Oberseite führen (sprich einen short squeeze), was die Kursbewegung der letzten beiden Tage konterkarieren würde. Vielleicht ärgere ich mich dann, über die ausgestoppte Position. Mit der jetzigen Position habe ich aber eine Fuss in der Tür - für den Fall eines positiven Entscheids der ODAC.

Allerdings weiss ich nicht ob sich hinter der Kursbewegung der letzten beiden Handelstage mehr als nur die Psychlogie der Anleger verbirgt, die bekanntermassen unberechenbar ist und zu Übertreibungen neigt - egal in welche Richtung.

Ich werde den Wert aber in den kommenden Tagen aufmerksam verfolgen - bin jedoch durch die den Abverkauf der letzten beiden Tage ehrlich gesagt ziemlich verunsichert - gleichwohl könnte man es auch als Einstiegschance sehen - für den Fall eines positiven Votum der ODAC und der FDA.

Ich weiss nicht was, ob es Marktteilnehmer gibt, die irgendwelche Insiderformationen haben, oder was auch immer, so das derzeit stark verunsichert bin.

Vielleicht kaufe ich in den kommenden Tagen - angesichts des erreichten Kursniveaus - das mache ich jedoch von der Marktentwicklung in den kommenden Tagen abhängig und dem weiteren Newsflow (wie gesagt meine Überzeugung, wird zur Zeit vom Markt offenbar nicht geteilt, die genauen Gründe, dafür kenne auch ich nicht - Frage: Insiderinformationen durch Kontakte zum ODAC seitens der Market Maker???)- ob dies alles vor der Sitzung der ODAC sein wird, weiss ich noch nicht - zu gross ist meine Verunsicherung, dass jemand im Hintergrund mehr weiss als die restlichen Markteilnehmer.

Aus technischer Sicht ist mit Blick auf den Monatschart immer noch eine nachhaltige Trendumkehr zur Oberseite möglich - doch dazu muss die ODAC ein positves Votum abgeben. In einem solchen Fall ist mit einer durchgreifenden Verbesserung des technischen Umfeldes zu rechnen.

Stoppkurs bleibt zwingend die Marke von 1.25 US$.

Endgültige Klarheit hinsichtlich des zukünftigen Kursverlaufes wird es wohl erst am Mittwoch geben.

Ich wünschte mir derzeit eine andere Kursrichtung - als die der vergangenen Tage. :(

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Viele Grüsse.


P.S: Die gemachten Angaben stellen keine Handelsauffordernug da. Aktien können steigen oder fallen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko. Ich behalte mir vor meine Einschätzung zu ändern, wenn die Marktgegebenheiten die erfordern.
Avatar
03.09.06 17:52:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.747.575 von Macrocosmonaut am 03.09.06 17:23:49SO wie ich das sehe sind deine Texte alle irgendie und irgendwo abgeschrieben.

Ich fragte auch nicht nach deiner Einschätzung sondern wie es sein kann das DU am 29.08.2006 sagtest : Freilich ist der Wert derzeit in meinem Depot hochgewichtet, aber sicherlich nicht das einzige Investment, dass ich am laufen habe.


Und zwei Tage dieses hier sagst : Der Anteil meines Genaerainvestments beträgt rund 1% am Gesamtdepotvolumen, wie gesagt der Wert ist hochspekulativ.

Heute wurde jedoch ein Teil ausgestoppt traurig , der Rest bleibt stehen.



Ich weiß ja nicht aber irgendwie scheinst Du mir ein bischen unseriös was deine Ausagen angehen.


Ein 1%Anteil in einem Depot ist sehr sehr sehr gering und nicht hochgewichtet.

Also lieber mal nachlesen was man schon geschrieben hat wenn man durch geschwollenes Reden die Aktie treiben möchte.

Du bist jetzt ja raus und ich glaube auch nicht das Du überhaupt noch eine Aktie besitzt.

Ich denke DU bist sehr weit unten eingestiegen und nun raus und hast deinen Gewinn gemacht.

Es ist ja nichts schlimmes dran aber due heuchelei die ganze Zeit ist zum kotzen.Lies Dir einfach mal deine ersten Postings in deinem eigenen Thread hier durch.


Ich kann nur vor solchen Leuten wie Dich warnen die mit geschwollener Schreiberei versuchen Anleger in die Aktie zu bringen obwohl Sie nicht das verfolgen was Sie selber schreiben sondern nur den schnellen Euro suchen.

So das wars und ich bin weg aus dem Threads um GENTA da ich auch nicht investiert bin und werde.
Avatar
03.09.06 18:10:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.746.603 von Rhinestock am 03.09.06 15:53:16Interessanter Artikel von CNN.

"...he wrote in a note earlier this month. Rye wrote that Genta stock price is trading for less than $2 a share, making it "appropriate only for speculative accounts with a high tolerance for risk and price volatility." The analyst rates the biotech a "neutral," even though he estimates that Genasense annual sales could exceed $100 million by 2008 and the stock price could jump to $3 a share. "

Die Frage ist, was passiert, wenn Genasense zugelassen wird - sprich den "Ritterschlag" bekommt. Sprich springt der Kurs am Mittwoch auf 3 US$?

In diesem Fall, kommt sofort die Frage nach weiteren Indikationen in der Krebsbehandlung auf - ebenso wie eine mögliche Übernahmespekulation. BCL-2 spielt ja nicht nur eine Rolle bei der CLL.

Die 100 Millionen US$ halte ich für eine konservative Schätzung.

Doch rechnen wir mal der Einfachheit halber mit dieser Zahl - für den Fall einer Zulassung:

Aktuelle Marktkapitalisierung: 186 Millionen US$ was umgerechnet rund 133 Millionen Aktien entspricht.

Gehen wir davon aus das von 100 Millionen US$ Umsatz die Hälfte als Gewinn dem Unternehmen verbleibt, sprich 50 Millionen US$

Das würde dann einem Gewinn von ca. 0.38 US$ je Aktie entsprechen - auf dem gegenwärtigen Kursniveau läge das KGV dann umgerechnet bei ca. 3.

Um das Kursziel in einem solchen Fall zu ermitteln, verwende ich eine Multiple von 40 und diskonitere die Risiken mit 35%.

Das hiesse das rechnerische Kursziel - im Falle einer Zulassung läge bei 15.2 US$ - diskontiert man hiervon 35% als Risiken für Unwägbarkeiten im Verkauf und andere Kosten, dann kommt man gerundet aus fundamentaler Überlegung auf ein rechnerische Modellkursziel von 9.90 US$ - sprich gerundet 10 US$. Hierin wären dann jedoch zukünftige Entwicklungen in anderen Indikationen nicht enthalten. Die Aktie hätte dann bei einem Gewinn von 0.38 US$ ein KGV von rund 25, was nicht zu teuer erscheint. Dann wären wir wieder bei der inversen SKS.

Doch as passiert im Positivszenario wenn Subgruppenanalysen nach 2 Jahren zur damaligen Melanomstudie bekannt werden, die einen Benefit anzeigen. Was macht Genta mit den Gewinnen - sicherlich neue Studien zu weiteren Indikationen, was weiter Kursphantasie in den Wert bringt.

Natürlich kann dies nur eine Modellrechnung sein - und setzt einen positiven Beschluss des ODAC und der FDA vorraus.

Im negativen Fall gehen die Lichter aus.

Der Mittwoch wird zum Höhepunkt - oder vice versa oder zu dessen Tiefpunkt der bisherigen Unternehmensgeschichte.

Zu Ihrem Szenario 2: Bei einer Zulassung dürfte der Verkauf bereits kurz darauf losgehen (Genta sucht ja schon Mitarbeiter wie jemand hier im Forum bereits festgestellt hat). Das hiesse die Vermarktung dürfte schon kurz darauf losgehen - und mit ihr sich in 2007 die Luiquiditätssituation dann nachhaltig verbessern.

Ob das Unternehmen hierfür kurzfristig ggf. zwischenfinanzieren muss bleibt unklar, möglicherweise steht auch ein grosser Pharmaplyer im Hintergrund schon bereit für solche oder ähnliche Zwecke.

Selbst wenn man zu Anfang für 2007 mit Blick auf eine Anlaufpahse nur 30 Millionen US$ umsetzen würde wäre dies ein Quantensprung in Sachen Finanzen für das Unternehmen.

Ich stimme Ihnen zu, am 6. September entscheidet sich wohl und wehe dieses Wertes.

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr und spiegeln lediglich meine eigene Einschätzung wieder. Die Angaben stellen insbesondere keine Handelsaufforderung da. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
Avatar
03.09.06 18:36:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.747.924 von Kaufrausch1 am 03.09.06 17:52:21Gewichten sie, wie sie wollen - oder auch nicht.

Ich muss sie leider entäuschen - ich besitze auch weiterhin Aktien von Genaera, die ich nur dann verkaufe wenn, der Kurs die 1.25 US$ nachhaltig unterschreiten sollte, was wohl nur im Falle eines negativen ODAC-Votums der Fall sein dürfte.

Auch schliesse ich nicht aus, dass ich nächste Woche welche zukaufe - da bin ich mir aber nach dem heftigen Kursrutsch noch nicht schlüssig, da für mich derzei nicht druchschaubar ist , was im Hintergrund abgeht.

Auch fordere ich niemanden auf irgendetwas zu tun oder zu lassen. Ich gebe keine Handelsaufforderungen, sondern stelle nur meine Einschätzung und Sicht der Dinge hier ein. Es steht jedem frei eine andere Meinung zu vertreten und diese auch kund zu tun. Aktien können steigen oder fallen. Jeder muss für sich entscheiden was er macht.

Alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.
Avatar
03.09.06 18:44:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.748.227 von Macrocosmonaut am 03.09.06 18:36:08Da muß ich mich noch mal melden.

Ich glaube es nicht.Kannst Du nicht lesen oder was ist los.


Erkläre deine Postings bitte.

Ist bei Dir eine 1% Depotbeimischung hochgewichtet oder nicht.


Es wäre schon wenn ein Anzuträger die Fragen die seine Postings hier aufwerfen auch mal beantworten würde.

Kannst auch geschwollen antworten aber tu es gefälligst.


Ich warte und sobald ich eine zufriedenstellende Antwort bekommen habe verschwinde ich aus den GENTA Threads.
Avatar
03.09.06 19:12:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.748.268 von Kaufrausch1 am 03.09.06 18:44:20Sie werden persönlich beleidigend - und das nicht nur in ihrem letzten posting, sondern indem Sie mir auch zuvor eine boshafte Gesinnung unterstellen, was in meinen Augen eine Unverschämtheit ist.

Ich äussere mich nur noch zu sachlichen Beiträgen (konkret am Mittwoch, wenn die ODAC ihr Statement abgegeben hat). Alles andere ist Unsinn. Ich brauche mich auch überhaupt nicht zu äussern, was mir Beleidigungen und Boshaftigkeiten von Postern wie Ihnen ersparen würde. Ich werde mich nur noch zur Sache äussern.

Ihre Beiträge und Fragen beziehen sich nicht auf Genta und die Unternehmensgeschichte und Geschäftsperspektiven, sondern drehen sich um Fragen der Depotgewichtung, die nichts mit Genta zu tun haben, sondern sich um Fragen des Portfoliomanagements drehen.

Ich kann mich auch nicht erinnern Ihnen jemals das Du angeboten zu haben. Ich zähle Sie auch nicht zu meinem Freundeskreis.

Wenn Sie die Stimmung in diesem Thread vergiften wollen, dann suchen sie sich einen anderen oder eröffnen Ihren eigenen.

Ich glaube immer an das Gute im Menschen - und ich wünsche allen Leukämiekranken, dass sie eine neue Therapieoption an die Hand bekommen, die ihre Lebensqualität und ihr Leben nachhaltig positiv beeinflusst und zum Guten wendet. Vor diesem Hintergrund ist Genasense der Erfolg - auch mit Blick auf die bisher therapierefraktären Fälle zu wünschen.

In diesem Sinne.

MfG.
Avatar
03.09.06 19:21:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.748.510 von Macrocosmonaut am 03.09.06 19:12:00Damit ist alles klar.

Schreiben tust Du was Du willst aber dafür gerade stehen kannst Du nicht.

Geschwollen daherreden und Anzug tragen kannst aber das wars dann auch.


Leute ich kann nur sagen nehmt Euch in acht vor diesem USER Namens Macrocosmonaut .


Er schreibt wie es Ihm gefällt geht aber nciht auf sein geschriebenes ein und steht dafür gerade.



Ach ja und an Dich gerichtet Macrocosmonaut .Ich glaube Du hast gar keinen Freundeskreis zu dem man gehören könnte.

Denn wer will schon immer so blöd geschwollen mit Dir reden??


So bin dann weg und hoffe nicht mehr bei WO auf deinem "NICK" zu treffen und wenn weiß ich was zu tun ist " IGNORE ".
Avatar
03.09.06 19:21:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.748.510 von Macrocosmonaut am 03.09.06 19:12:00Kaufrausch 1 du mußt deinen senf beitragen.Lasdie leute doch zufrieden
Avatar
03.09.06 19:58:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.748.593 von Kaufrausch1 am 03.09.06 19:21:14Du langweilst,sorry!:rolleyes:

Freu Dich ,dass Du nicht investiert bist und such Dir Aktien die Dir zusagen oder trage hier (auch kritisch) zu der Aktienstory bei....meir ist völlig wurscht ob jmd. hier 1 oder 5 oder 500000 Aktien hat---danach entscheide ich nicht und das ist für alle Anderen schenbar auch nicht spannend.

Die Kursbewegung ist für mich überhaupt kein Indiz f.d. Entscheidung des Komitees--ich habe den ganzen Prozess "hautnah"bei Elan mitgemacht--und vor so einer Sitzung mit so vielen Beteiligten weiss NIEMAND wie der Prozess läuft---aber was ICH WEISS,ist,wie massiv der Kurs einer Aktie kurzfristig (besonders vor einer für das Unternehmen so wichtigen Entscheidung) manipuliert werden kann.

Spannend wirds und ich habe ein gutes Gefühl--also habe ich jetzt eine Portion und Cash für die 2. am Donnerstag.

We will see!:cool:
Avatar
03.09.06 20:20:49
;)yepp am Donnerstag wird geschaut und evt. nachgelegt.

Bis dahin :cool:bleiben und Tee trinken.

Viel Glück allen Investierten und Interessenten!hb
Avatar
03.09.06 20:28:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.749.151 von hechtbarsch am 03.09.06 20:20:49;)Hi HB---wir und die Biotechs.....:cool:

:cool: a positive article, per Sock / 4/1/06 (1 Rating) 32 minutes ago
BioBusiness: Genta Seeks Therapeutic Product Approval
After a Decade of R&D, Company Hopes for the Validation of its Platform
Carol Potera
Ten years after starting the first human trials of its lead anticancer drug Genasense (oblimersen sodium injection), Genta (www.genta.com) is seeking marketing approval for the treatment of patients with relapsed or refractory chronic lymphocytic leukemia (CLL) when Genasense is given in combination with fludarabine and cyclophosphamide. In late December, the company filed an NDA for Genasense, a pro-apoptotic drug.

The NDA, which already has both orphan drug and fast track designation, was accepted for review by the FDA and has been granted an action date in October 2006.

In January, Genta also submitted a marketing authorization application (MAA) to the European Medicines Agency for the approval of Genasense in combination with dacarbazine for the treatment of advanced malignant melanoma. “Genasense is a breakthrough drug for oncology, and we look forward to getting the drug into the hands of physicians and patients as soon as possible,“ says oncologist Raymond P. Warrell, Jr., M.D., the company’s CEO.

Furthermore, the approval of Genasense would give economic validity to the entire therapeutic platform of drugs based on RNA and DNA technology. “The scientific validity of the platform has been there for a long time,“ says Dr. Warrell, but “economic validation is still missing.“

Based in Berkeley Heights, New Jersey, Genta was founded in San Diego in 1988 as a spinoff of GenProbe (www.genprobe.com to discover therapeutics based on the then new antisense technology. Genasense began clinical testing in 1995. Dr. Warrell joined Genta in late 1999 to guide the company’s development of therapies for cancer, based on proprietary antisense and small molecule technologies.

This is Genta’s second attempt to obtain FDA approval for Genasense in the U.S. The company withdrew a previous NDA for malignant melanoma in mid-2004 when the FDA’s oncology drug advisory committee voted not to recommend it.

Since then, Genta scientists have completed long-term follow-up of patients enrolled in the this trial which is the basis of the current MAA in Europe. Long-term follow-up suggest that “the maximum benefits of Genasense become apparent later rather than earlier,“ says Dr. Warrell.

When the melanoma NDA was submitted in 2004, patients had been followed for a minimum of only seven months, and the long-term outcomes were not apparent. Recent data reveal that Genasense works best when given to patients before other drugs supervene and trigger mechanisms of drug resistance. Moreover, in the current NDA being reviewed by FDA, complete or partial remissions that occur in Genasense patients are maintained for up to 24 months, according to Dr. Warrell, whereas patients not given Genasense relapse significantly sooner.



Targets Bcl-2
Genasense inhibits the production of Bcl-2, a protein made by cancer cells that prevents chemotherapy-induced apoptosis. Bcl-2 regulates a critical pathway in apoptosis, and cancer cells often develop multiple defects in this pathway that delay or prevent cell death, leading to resistance to chemotherapy. Levels of Bcl-2 are high in hematologic cancers, such as leukemia, lymphoma, and myeloma, as well as solid tumors, such as melanoma and those in the lung, breast, colon, and prostate.


Sentiment : Buy :cool:
Avatar
03.09.06 20:58:50
morgen ist sowieso erstmal Feiertag in USA.

also wird die Zeit bis Donnerstag nicht zu lang.

Die Konferenz soll wohl von Mittwoch bis Donnerstag angesetzt sein.Also werden wir evt. auch Donnerstag noch abwarten müssen-

allen viel Glück hb
Avatar
03.09.06 21:20:57
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Avatar
04.09.06 01:33:38
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Avatar
04.09.06 07:16:49
Mensch Maier, manch einer Postet hier ja ungemein viel abstrakten Müll mit einem vom Neid und Missgunst zerfressenen Kleinhirn im besessenen Zustand das einem Übel wird.

Also mein Gefühl ist auch positiv was die Apotheke betrifft,
all das was zu dem Kurssturz der letzten zwei Tage führte führe ich auch absolut auf die nervosität der Anleger zurück. Auch sollte man bedenken das sehr viel Zocker investiert sind die bei der kleinsten Bewegung ihre Gewinne sichern und somit auch SLs gerissen werden.

Also das wir werden sehen und übrigens bin ich dankbar über Macromanns Postings...:cool:
Avatar
04.09.06 07:53:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.748.510 von Macrocosmonaut am 03.09.06 19:12:00... Schaumschläger, Wichtigtuer, Traumtänzer, Hohlkörper etc. sollte man möglichst keine Aufmerksamkeit einräumen oder gar direkt ansprechen - die fühlen sich auf einmal ernstgenommen und geben keine Ruhe mehr ...
Avatar
04.09.06 08:53:42
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.749.219 von Birgit.Tersteegen am 03.09.06 20:28:23Hi Birgit, nosta,

schön Euch wiederzusehen :) -
nach Elan unser nächster Volltreffer??

Bin seit Winter drin, habe ein gutes Gefühl, das Konzept ist neu und könnte den gesamten Chemotherapie-Bereich betreffen. Absolutes Roulettespiel, so wie ich es noch bei keiner Aktie bisher hatte.

Habe 20% meines Kapitals eingesetzt und Totalverlust einkalkuliert.

Die Kursbewegungen vorher halte ich für Stop-Loss-Fishing, kombiniert mit Angstverhalten.

Viel Erfolg,

Gruss Loseit :cool:
Avatar
04.09.06 12:58:14
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.752.221 von loseit am 04.09.06 08:53:42Grüss Dich,Loseit!!:kiss:SEHR spannen hier! No risk-no Fun,also...:)
Avatar
04.09.06 13:05:27
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.755.306 von Birgit.Tersteegen am 04.09.06 12:58:14..also, Birgit, jetzt doch in GNTA investiert...

..prima, dann wollen wir mal die gleichen Luftsprünge sehen , wie bei ELAN......

..up..up..up...

Grüße bernie55 ;)
Avatar
04.09.06 15:11:44
Beitrag Nr. 103 ()
Avatar
04.09.06 23:42:14
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Avatar
05.09.06 19:32:08
Beitrag Nr. 105 ()
Sekt oder Selters

Gruß Noogmann
Avatar
05.09.06 20:25:16
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.776.897 von noogmann am 05.09.06 19:32:08lieber Sekt----:p
Avatar
05.09.06 20:33:59
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.778.021 von Birgit.Tersteegen am 05.09.06 20:25:16OK.:):):)
Avatar
05.09.06 22:04:58
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.749.219 von Birgit.Tersteegen am 03.09.06 20:28:23Ich bin erst spät von der Arbeit gekommen und brauche erst einmal Brandsalbe bei dem Kursrutsch einen Tag vor der ODAC Sitzung.

Habe nur das gefunden:

http://www.fda.gov/ohrms/dockets/ac/06/briefing/2006-4235B1-…

Muss mir das noch zu gemüte führen - es gab aber offensichtlich eine Aussage der FDA die Genasense in Frage stellt.

Wollte meinen Stoppkurs morgen platzieren :( - hatte heute nicht mit einem Kursrutsch gerechnet - jetzt gibt es doch erst mal Brandsalbe - vielleicht gibt es morgen doch noch eine Überraschung - aber das scheint jetzt bei einem solchen Kommentar der FDA fraglich. Jedoch gab es etwas ähnliches so auch bei Imclone vor Jahren im Fall Erbitux - da gab es am Tag zuvor einen negativen Kommentar und der Kurs ging auf Talfahrt und am nächsten Tag kam - wegen Einzelfallschilderungen direkt Betroffener Todkranker die um Hilfe flehten doch noch zu einem positiven Votum für Erbitux und später die Zulassung für die FDA. Insgesamt eine unerfreulich Entwicklung. Ob die ODAC sich am Kommentar der FDA orientiert - oder gibt es sowas wie bei Imclone damals - als Betroffene in der Sitzung sich äusserten und das Kommitte umstimmten.

Menschens Kinder - keine Ahnung was diese Woche noch passieren wird - nur eins ist klar wir haben eine historisches Volumensignal.

Meines Erachtens ist ein solcher Kommentar ein Schlag ins Gesicht von todkranken Leukämiekranken.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Ich trink mir jetzt erst mal einen.

Bis denne.

Macrocosmonaut.
Avatar
05.09.06 22:20:33
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.780.483 von Macrocosmonaut am 05.09.06 22:04:58tja--wollen wir hoffen,dass das Komitee sich zu einer Genehmigung unter bestimmten Auflagen durchringt....Gruss!
Avatar
05.09.06 22:22:32
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.780.483 von Macrocosmonaut am 05.09.06 22:04:58:) Hi

First - let me start by saying that indeed Genta is a risky investment (as one can see today), and that there's a reasonable chance the drug won;t be approved for CLL.

HOWEVER - I think the reaction today is an over reaction. After going through the FDA briefing document and Gentas' briefing documents I think there are some issues to note :

The main fear was created from the FDA remark that although Genta proved a statistically significant improvement in CR+nPR it was 10% difference and not 20% as planned. Besides the fact that if the result is statisticaly significant it is enough in my view, one must also look at page 10 section 6 of the FDA briefing doc, here's the relevant quote :
" The sample size of 200 patients was determined to provide a power of 80% with an overall alpha
(two-sided) of 0.05, based on the following assumptions:
• The response rate (CR + n-PR) for subjects who received Flu/Cy alone will be 24%
• Addition of G3139 will increase response to a total rate of 44% (absolute increase 20%)
• Patients will be allocated equally to Flu/Cy and to Flu/Cy + G3139 "

So the 20% difference issue came from a design assuming 24% response (CR+nPR) for F/C and 44% for F/C/G ,
Well guess what - there was only 6.6 % response instead of 24% !!!!!!!! and there was 16.7% instead of 44%,
In fact proportion wise 16.7/6.6 = 2.51 while 44/24 = 1.83 ... so proportion wise the results were better than expected !!

I really think this remark by the FDA is not accurate, and hope Genta will explain the issue tomorrow at the meeting.

I was actually surprised to see that the tone regarding the toxicity issues is not that harsh, it somehow indicates that if Genta explains correctly the benefit the drug showed it has good chances tomorrow.

Remember also that Genta is applying for accelerated approval. This is a path in which the FDA forced a confirmatory trial. In that trial the FDA will be able to force Genta to a large trial with more power to show benefits.

Remember that no drug up to now has proved overall survival in a randomized blided CLL trial. Response rates are widely used as a mean for evaluating effectiveness in leukemia drugs.

I keep my original view that there are reasonable chances for a positive vote tomorrow. The drug clearly gives more durable responses, the toxicity issues can be handled by fusing the drug more carefully, and a confirmatory trial in parallel makes it easier to let the drug start its path as a tool in the hand of oncologists.

Good luck to all investors:)
Avatar
05.09.06 22:25:34
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.780.483 von Macrocosmonaut am 05.09.06 22:04:58Wofür brauchst Du denn Brandsalbe.

Dein Einsatz liegt unter einem 1% laut deiner eigenen Aussage.

Gehen wir mal von einem Depotvolumen von 100.000 Euro aus was ich zwar für viel zu hoch erachte aber egal.

Bei einem Einsatz unter 1 % liegt dein heutiger Verlust doch gerade mal bei maximal 376 Euro.

Deswegen Brandsalbe?????

Ich glaube Dir kein Wort was Du hier schreibst und ich hoffe alle anderen auch nicht zumindest die die denken können.
Avatar
05.09.06 22:31:13
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.780.483 von Macrocosmonaut am 05.09.06 22:04:58hallo,
gehört hier zwar nicht hin aber.
mein 2.spekulativer Wert ist INHX
Eine Meinung dazu?

Vielen Dank!!
Avatar
05.09.06 23:00:00
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.780.964 von Kaufrausch1 am 05.09.06 22:25:34Glauben sie was sie wollen.

Der Kursverlust ist unschön - egal wie hoch sie gewichtet sind.

Nur durch die Depotgewichtung macht ihn erträglich. Freilich gab es im Fall Imclone seinerzeit ähnliche Kommentare bei Erbitux am Tag vor der Entscheidung - mit ebensolchen Zweifeln an der Wirksamkeit. Es waren die teilnehmenden Patienten die ein Votum für Erbitux einforderten, jene Patienten, die den Tod vor Augen hatten. Das ODAC zeigte sich beeindruckt und kam schliesslich zu der Auffassung eine Zulassung zu befürworten.

Ob sowas morgen passiert lässt sich nicht vorhersagen.

Nur wird morgen ein weiterer Rekordverdächtiger Volumentag sein - egal in welche Richtung.

MfG.

M.
Avatar
05.09.06 23:06:07
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.781.047 von Isabartels am 05.09.06 22:31:13Werd mir den Wert morgen mal anschauen, was machen die denn?

MfG.

Macro.
Avatar
05.09.06 23:58:37
Beitrag Nr. 115 ()
Böser Tag heute:(



Tja, morgen kommt dann die Stunde der Wahrheit. Wer hoch investiert ist wird eine unruhige Nacht haben

US FDA staff question benefits of Genta drug Tue Sep 5, 2006 1:21 PM ET - Reuters
http://today.reuters.com/misc/PrinterFriendlyPopup.aspx?type…

.....Analyst Ira Loss of Washington Analysis, who reviewed the FDA staff analysis, said the chances of Genta winning support from the advisory panel on Wednesday were "none. At this point, I would have to say this is a drug that does something, but what it does no one's really sure," he said.....
______________________________

Biotech: Genta's on the Ropes By Marc Lichtenfeld - 9/5/2006 3:30 PM EDT
http://www.thestreet.com/pf/newsanalysis/biotech/10307257.ht…

....Rodman & Renshaw analyst Ren Benjamin believes the stock would trade at its cash value of 27 cents a share if Genasense is unsuccessful. ...Even if Genasense hits the market soon, don't think that the money is simply going to flow freely into Genta's doors. Management has stated that the company is exploring nondilutive measures to help finance the launch of Genasense....
Avatar
06.09.06 02:01:45
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.781.972 von Rhinestock am 05.09.06 23:58:37Diese Nachricht nachbörslich ist der Hammer:

Correction: Genta Shares Fall Story
Tuesday September 5, 7:09 pm ET
Correction: Genta Stock Slides on FDA Questions About Results From Leukemia Drug Trial

BERKELEY HEIGHTS, N.J. (AP) -- The Associated Press earlier Tuesday incorrectly reported that Genta Inc. said in a briefing filed with the Food and Drug Administration that a late-stage clinical trial of Genasense for the treatment of a form leukemia did not meet its primary endpoint. That comment instead referred to a trial of Genasense for the treatment of advanced skin cancer. The leukemia trail met its primary endpoints, Genta said.
ADVERTISEMENT


A corrected version of the story appears below

BERKELEY HEIGHTS, N.J. (AP) -- Shares of drug developer Genta Inc. dropped sharply Tuesday after the Food and Drug Administration questioned whether its leukemia treatment candidate would offer any substantial improvement over chemotherapy.

The comments were released in a briefing from the FDA ahead of an Oncology Drug Advisory Committee review of Genasense, scheduled for Wednesday. Genta is seeking approval for the drug to be injected in conjunction with chemotherapy to treat a form of the blood cancer called refractory chronic lymphocytic leukemia.

The company's stock sank fell 53 cents, or 38 percent, to close at 86 cents per share on the Nasdaq, as trading volume skyrocketed to more than 40 million shares. Average trading volume is approximately 2.2 million shares. Also, the stock touched off a new 52-week low of 75 cents a share, beating the previous low of $1.07 set a year ago. Shares traded as high as $3.48 on Feb. 6.

In a summary it filed with the FDA, Genta said a late-stage study of Genasense in combination with chemotherapy met its primary endpoint, showing an increase in the number of patients achieving either complete remission or a nodular partial remission, where the patient is clear of disease but has nodules present in the bone marrow that may or may not be residual disease.

The FDA in its summary said while trial results showed the difference in treatments is greater, it is "of questionable clinical significance."

The response rate, or complete response to the treatment, was 17 percent, compared with a 7 percent response rate for chemotherapy alone. That falls short of a 20 percent rate of remission goal. Also, the median survival rate for patients in the 223-person study on a combination of Genasense and chemotherapy was 33.8 months. The group solely on chemotherapy had a median survival rate of 32.9 months.

Genta requested a "Fast Track" approval in December, saying the drug candidate would address an unmet need.


Die Platzierung von inkorrekten Nachrichten ist ein Fall für die Finanzaufsicht in den USA - mir drängt sich hier der Verdacht der bewusst gesteuerten Markmanipulation auf.

Wie auch immer - die Folge aus technischer Sicht wurde viel Porzellan heute zerstört - auf der anderen Seite kann man angesichts der nachbörslichen Korrektur zur Pressemitteilung über eine - wenn gleich auch mit hohem Risiko behaftete spekulative Longposition nachdenken - sofern man einen positiven ODAC -Entscheid erwartet (siehe Kursverhalten bei Imclone in 2003). Auch damals wurden vor dem Meeting Zweifel an der Wirksamkeit gestreut und am Folgetag auf Drängen der todkranken Patienten eine Zulassung von Erbitux befürwortet.

Am besten geeignet erscheint es aber den Entscheid der ODAC abzuwarten und dann zu entscheiden, wie die Ausrichtung erfolgt.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung da - Aktien können steigen oder fallen.

Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

Macrocosmonaut.
Avatar
06.09.06 03:07:23
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.782.324 von Macrocosmonaut am 06.09.06 02:01:45Und schon wieder ein koppiertes Posting mit dem Du Dich schmücken möchtest.

Hier das original:

http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=cmy/forum/thr…


Bist Du wirklich so ein kleines armes Licht das nur kopieren kann??

Wenn ja schreib bitte einfach dabei von wem und woher das Posting stammt.

Ach ja und der Anzug erweckt bei mir keine Seriösität oder sonstiges.

Für bist Du einfach nur übel ohne jegliche menschliche Kontakte denke ich und versuchst hier ein auf ach so toll und schlau zu machen.

Bei einigen zieht dies anscheinend bei mir nicht.

So muß nun weiter arbeiten.
Avatar
06.09.06 03:16:38
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.782.351 von Kaufrausch1 am 06.09.06 03:07:23Ich denke mal, er wird schon dieser Cord Uebermuth aus dem anderen Board sein.
Er markiert ja sogar die selben Zeilen in den gleichen Farben.
Wäre ja dann nicht schlimm.
Vielleicht sollte er einfach mal mit dem Kopf nicken, dann ist die Sache auch geklärt.;)
Avatar
06.09.06 03:29:43
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.782.351 von Kaufrausch1 am 06.09.06 03:07:23Also ich nehme hiermit meine Anschuldigung zum Postingklau zurück.

Anscheinend ist Macrocosmonaut der besagte Cord Uebermuth bei TradeSignal.

Habe ein Posting gefunden welches es erklärt:

#9 von Cord Uebermuth TradeSignal online Autor am 16.06.2006 um 15:22
@Cord Uebermuth (#8)

Sorry heisst natürlich Cord Uebermuth ;-)



#8 von Cord Uebermuth TradeSignal online Autor am 16.06.2006 um 15:22
Interessante Nachricht heute: Bill Gates will sich zukünftig der Melinda and Bill Gates Foundation widmen.

Die Bill & melinda Gates Stiftung ist unter anderem über Melinda Gates bei Avant Immunotherapeutics in der Entwicklung von Impfstoffen engagiert (u.a. Thyphus Vakzine).

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr.

Macrocosmonaut.

Also nochmal deswegen Entschuldigung an Macrocosmonaut.
Avatar
06.09.06 07:02:46
Beitrag Nr. 120 ()
FLACHZANGE
















Wer kein Risiko eingeht wird selten auf der Gewinnerseite stehen im Leben, natürlich sollten im Depotmanagment verschiedene Gewichtungen laufen sodas gewisse Fälle abgefedert werden...

Logisch oder :rolleyes:

So lang es Mitmenschen auf diesem Planeten gibt die bei einem Verkehrsunfall lüsternd gaffen und dann mit dem Finger auf die Verursacher/Beteiligten zeigen um zu meinen das sowas vom Autofahren kommt und Sie es schon immer gewusst haben das Verkehr schädlich für die Allgemeinheit ist....

...so lang werd ich an der Börse spekulieren denn meine Gewinne bekomme ich am ende genau von dieser Spezies.

Habe mir die Tickliste ma genau angesehen da gab es durchaus ordentliche Käufe...warten wirs ab.
Avatar
06.09.06 08:28:44
Beitrag Nr. 121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.782.440 von Nostarowie am 06.09.06 07:02:46Hi Nosta!:kiss:

"Flachzange" ist Klasse--merk ich mir.....":laugh:

Gruss Birgit;)
Avatar
06.09.06 10:07:40
Beitrag Nr. 122 ()
dito

nostarowie thx

und kr, verschon uns
Avatar
06.09.06 13:24:26
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.782.324 von Macrocosmonaut am 06.09.06 02:01:45Der Laspus hat sicher nicht gerade geholfen die Panik gestern zu lindern. Denn "did not meet its primary endpoint" und "meet its primary endpoint" ist ein "kleiner";) Unterschied. Die Frage ist nur wie signifikant man dieses "treffen" heute beim Meeting ansehen wird. Wenn es heute daneben geht, dann braucht man auf das Oktoberergebnis wohl nicht mehr zu warten. Der Kursverlauf seit letztem Donnerstag sieht aus als wäre da bereits aus Insiderkreisen was durchgesickert was zum Ausstieg mahnt. Da wußten einge Big Boys schon eher was gestern für den "Rest" publik wurde. In 3 Stunden ist man klüger. Ob ärmer oder reicher wird man sehen.......

gruß
rhinestock
Avatar
06.09.06 21:01:32
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.788.317 von Rhinestock am 06.09.06 13:24:26Ich sehe das genauso - ich gehe davon aus das es bei der FDA ein Leck gab aus dem es vermutlich am Donnerstag schon durchsickerte (siehe den plötzlichen Kurseinbruch zum Ende der letzten Woche).

Das Votum gegen Genasense fiel auch nicht einstimmig aus - sondern 7:3.

Das bedauerliche daran ist, das jene Patienten bei denen eine Chemotherapie auch nach mehreren Zyklen nicht anschlägt nun auch keine weitere therapeutische Option an die Hand bekommen.

Wenn ich das 92 seitige Protokoll zur Zulssung richtig gelesen habe, dann blieb der Genasense Arm immerhin bei einer Response mehr als 400 Tage symptomfrei - im Gegensatz zur reinen Chemotherapiegruppe, die auf etwas mehr als 100 Tage Symptomfreiheit kam

Die Entscheidung der ODAC ist entäuschend - die Shortseller decken sich nun ein und streichen ihre Gewinne ein.

Da die Entscheidung des ODAC nicht einstimmig war - kommen zu dem Zweifel auf, ob hier nicht auch die Interessen größere Pharmaplayer geschützt werden sollten. Das ändert aber alles nichts am derzeitigen Kursniveau.

Freilich kann man über solche Interessenkonflikte nur spekulieren.

Ich hoffe jene Patienten die an Leukämie leiden, bekommen eines Tages doch eine bessere Alternative als nur eine Chemotherapie an die Hand - vor allem jene, bei denen die Chemo nichtanschlägt.

Der heutige Tag ist ein Tag der Trauer - vor allem für die Leukämiekranken.

Was ich mit meinen Gentaaktien mache weiss ich noch nicht - vermutlich lasse ich sie liegen - und schau in ein paar Jahren wieder drauf.

Das muss erstmal veraut werden.

Grosse Enttäuschung - der Kurs von ISIS wird durch den Entscheid auch in Mitleidenschaft gezogen.

Mal sehen wie sich das ganze die nächsten Wochen und Monate entwickelt.

Nicht das in ein paar Wochen jemand vonden grossen den ganzen Laden aufkauft - samt aller Patente.

Auch sowas würde mich heutzutage auch nicht mehr überraschen.

Aber da kann man auch nur drüber spekulieren.

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung da. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

Bis denne.

Macro.
Avatar
06.09.06 22:22:03
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.796.589 von Macrocosmonaut am 06.09.06 21:01:32Hallo Macro,

"Nicht das in ein paar Wochen jemand vonden grossen den ganzen Laden aufkauft - samt aller Patente."

Ich hätte da mal eine leienhafte Frage, da ich noch nicht so lange dabei bin: Mal angenommen es würde nun tatsächlich ein Unternehmen im Hintergrund sitzen, das auf diese Entscheidung gewartet hat um GENTA mit allen Patenten nun zu einem höchst interessanten Kurs zu übernehmen. Was würde dann aus den Genta-Aktien und Aktionären??

MfG
Avatar
06.09.06 23:49:06
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.798.165 von STOCK-HUNTER am 06.09.06 22:22:03Das weiss ich ehrlich gesagt nicht - wenn denn sowas passieren würde, dann wird den Aktionären ein Übernahmeangebot für die restlichen Aktien gemcht - sowas das bisher immer zumindest hierzulande.

Das kann man dann annehmen - oder man muss sehen wo man bleibt.

Aber auch das ist nur alles Spekulation.

Viele Grüße.
Avatar
07.09.06 00:45:21
Beitrag Nr. 127 ()
So Leute die Stimmung ist ja gerade zu mies hier und in den AMI-Boards a habe ich um 21:30 Uhr eine Kauforder in den USA aufgegeben.

Bin jetzt Besitzer von 10000 GENTA Aktien zu einem Kurs von 0,507 Dollar.

Wenn es stimmt was mein amerikanischer Kollege mir nach Veröffentlichung des Ergebnisses schrieb besitzt GENTA Eigenkapital in hHöhe von 0,27 Dollar je Aktie.

Also ist meines erachtens die Aktie auf diesem Nivau bis Ende Oktober gut abgesichert.Da die Zukunft jetzt ja ungewiss ist bleibt die Phantasie was geschehen wird erhalten.

Es kann bis zum 29.Oktober viel passieren und ich glaube eher gutes als die Insolvensbekanntgabe(kann aber nicht ausgeschlossen werden).

Na dann bin ich mal gespannt.


Und jetzt hackt so richtig auf mich rum.


Ach ja ich schrieb in meinem letzten Posting das der Letzte das Licht ausmachen sollte.Vielleicht werde ich es sein.

Aber es ist ja nur Spielgeld.
Avatar
07.09.06 00:56:32
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.799.570 von Kaufrausch1 am 07.09.06 00:45:21warum rumhacken? Ist antizyklisches handeln. I.d.R. gewinnt man dann. Hättest vielleicht nur nicht so hämisch schreiben müssen als es bergab ging. Aber sicherlich wirst Du hier eher was gewinnen als wir, wobei ich wohl im Gegensatz zu vielen anderen hier gestern mit EK 1,10 (Kauflimit von früh morgens wurde kurz vor Verkaufswelle ausgeführt) noch besser bedient bin als viele andere. Nur hat GNTA mir mal vor Jahren einen Menge Geld in die Tasche gespielt mit den Move über 14USD:D. Aber jetzt mal fast 60% innerhalb von 2 Tagen zu verbrennen ist bitter. Mich ärgerts, allerdings wäre ich gestern spätestens um die 70 cent rein...
Avatar
07.09.06 03:47:58
Beitrag Nr. 129 ()
Ja ja die Nachtschicht.Habe ein bischen Zeit gehabt während der Arbeit und im Internet gestöbert und etwas gefunden was den Investierten Hoffnung geben sollte.

Hier ein Link zum Yahoo-Board:

http://messages.finance.yahoo.com/Healthcare/Biotechnology_a…


Dann dieser Auszug mit Linkanhang:

For August 6, 2006
HERE AT THE MOSS REPORTS


This week I begin a two-part discussion of the decision by the FDA to approve the drug Gemzar for use in patients with ovarian cancer.

Most people assume that in order for drugs to be made available to patients, those drugs must be unequivocally proven to be effective through rigorous clinical trials. Yet, surprisingly, this is by no means always the case. Increasingly, we are seeing the approval of new drugs on the basis of only the most marginal evidence of effectiveness – and the recent FDA decision to approve Gemzar for ovarian cancer is a prime example of this tendency.

Studying the medical literature critically and examining the scientific basis of conventional and alternative treatments has been the focus of my long career in the field of cancer. I have written and published extensively on the subject of cancer treatment, including compiling a comprehensive series of individual reports on more than 200 different cancer diagnoses – The Moss Reports – each one of which examines both the standard treatment options that are likely to be offered for a particular cancer diagnosis, and the possible alternative and complementary approaches to that disease.


Hier der Link: http://www.cancerdecisions.com/080606_page.html" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.cancerdecisions.com/080606_page.html

Hier noch ein Link um ein Vergleich zum GENTA-FALL.Denn das zugelassenen Medikament GEMZAR wurde von der ODAC mit 9 Stimmen abgelehnt und nur 2 stimmten für eine Zulassung.Die FDA genehmigte GEMZAR aber im nachhinein trotz erheblicher Nebenwirkungen.Und jetzt der Link zum Produkt GEMZAR und deren Nebenwirkungen:

http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/chir/studie_pall_therap…

Hier der Link zur Nichtempfehlung von GEMZAR:
http://professional.cancerconsultants.com/fda_news.aspx?id=3…



So das solls erst mal gewesen sein.Pause vorbei muß weiter arbeiten.

Die Zeit wird es zeigen was passiert aber die Hoffnungen sollen nicht aufgegeben werden da es tatsächlich Beispiele gibt in denen die FDA dem Urteil von der ODAC widerspricht.
Avatar
08.09.06 20:44:50
Beitrag Nr. 130 ()
;)schönes we allen investierten
Avatar
11.09.06 06:59:18
Beitrag Nr. 131 ()
nimm dir die zeit,..macro heute auf den weg zur arbeit.

und ließ die das FDA protocoll durch damit erhält keine Firma eine zulassung!!!

die neuen daten werden gar nicht berücksichtigt!!!
duration time,MRD,relapse rate)

warum wieso bin ich drann

vielleicht gilt das gar nicht bei der FDA:confused:

grüße
das wird wieder ein tag:eek:
Avatar
12.09.06 09:51:30
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.868.517 von welke91 am 11.09.06 06:59:18Hi welke,

meinst Du, dass nachträgliche Ergänzungen von Genta nicht berücksichtigt wurden?

Wenn ja, was ist Deine Schlussfolgerung?
Avatar
10.10.06 09:50:39
Beitrag Nr. 133 ()
Wo ist eigentlich macrocosmonaut??:D
Avatar
10.10.06 09:58:18
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.529.973 von Isabartels am 10.10.06 09:50:39In seiner Praxis ;)
Avatar
10.10.06 10:02:23
Beitrag Nr. 135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.530.103 von DerErdnussMann am 10.10.06 09:58:18:D
Avatar
14.10.06 21:08:00
Beitrag Nr. 136 ()
Hallo,

ich bin neu hier.

Die Jobangebote von Genta sehen auf jeden Fall sehr viel versprechend aus. Hier der Link:
http://www.genta.com/genta/Employment/careers.html

Dieser hier sieht besonders gut aus:
Product Manager (Job Code PM-2006)

Qualifications:

* Knowledge of product launch processes a plus.
* Oncology experience is a must including familiarity with the liquid tumor marketplace, especially Chronic Lymphocytic Leukemia (CLL).


Falls die EMEA nächste Woche eine Entscheidung fällen sollte, ist es schon jetzt ein gutes Zeichen, das zwei andere Firmen bereits ihre applications zurückgezogen haben. Genta ist dann wohl noch im Rennen.
Avatar
16.10.06 13:59:51
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.796.589 von Macrocosmonaut am 06.09.06 21:01:32Mittlerweile gab es einige positive Ergebnisse zu den Melanomstudien - der darauf folgende Kursaufschwung wurde vom Unternehmen zur Beschaffung fischen Kapitals genutzt, was von der Börse direkt wieder abgestraft worden ist.

In 10 Tagen ist die FDA Sitzung, dann weiss man ein wenig mehr.

Mal sehen was kommt und was die aus der ODAC-Vorgabe machen, wobei die ODAC-Vorgabe einen negativen Impact hat, auf der anderen Seite jedes andere Statement zu Genasense (zum Beispiel Ablehnung der Zulassung mit der Option später nach weiteren Studien einen weiteren Zulassungsantrag einzureichen) wäre sicherlich positiv zu werten.

So zumindest meine Einschätzung der Dinge. Zumindest hat das Unternehmen jetzt erst mal wieder frisches Kapital.

Mal sehen was die Zukunft bringt.

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung da. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.

Bis denne.

Macro.
Avatar
22.03.07 00:20:03
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.520.166 von Macrocosmonaut am 20.08.06 00:07:01Nachdem Scheitern der zunächst favorisierten Umkehrformation - und dem sell off artigen Absturz der Aktie in den letzten Monaten - sollte man den Thread umschreiben in:

"Genta - kommt der Rebound?"

Die Aktie hat einen fulminanten Kurssturz hinnehmen müssen und notiert nun nahe ihrer Assets. Die durchgeführten Kapitalmassnahmen der letzten Wochen haben dem Unternehmen neue Liquidität bereit gestellt, so dass in den kommenden Wochen und Monaten vermutlich das Augenmerk wieder mehr der wissenschaftlichen Diskussion dienen wird.

Wenn man sich das Patentportfolio des Unternehmens ansieht, dann fragt man sich ob die aktuelle Bewertung des Unternehmens den Wert des Patentportfolios (si-RNA, c-myb-Patente, Genasense uva.) adäquat wiederspiegelt.

Meines Erachtens hat sich das Chance/Risikoprofil deutlich verbessert - gleich wohl kann ein letzte Abwärtswelle bis in den Bereich von 0.17/0.20 US$ nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden - mit Blick auf die vorliegenden Kauf- und Volumensignale halte ich aber ein solches Szenario zusehends für unwahrscheinlicher.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

M.

Wichtiger Hinweis:

Die gemachten Angaben spiegeln lediglich die Einschätzung des Autors wieder und dienen zur Information. Sie stellen keine Handelsaufforderung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Ausführungen kann keine Gewähr übernommen werden. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko. Der Autor behält sich vor die abgegebene Einschätzung zum betreffenden Underlying zu ändern, sofern es die Marktentwicklung erfordert.
Avatar
23.03.07 09:35:16
Beitrag Nr. 139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.422.508 von Macrocosmonaut am 22.03.07 00:20:03Neben Volumensignalen interessantes Kursmuster und bullish zu wertende positive Divergenzen.

Mehrere Kurslücken sind in den vergangenen Monaten gerissen worden:

a. bei ca. 0.82 US$

b. bei ca. 0.66 US$

sowie bei zuletzt 0.48 US$.

Unterstellt man dem Monaten in den kommenden Wochen und Monaten einen positiven und mit positiven Überraschungen unterlegten Newsflow (ASCO im Juni usw.) dann sollte es zu einem stärkeren Aufwärtszyklus kommen, dessen Ausmass darüber entscheidet, wie es mittel- und langfristig um den Wert bestellt ist.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

M.

Wichtiger Hinweis:

Die gemachten Angaben spiegeln lediglich die Einschätzung des Autors wieder und dienen zur Information. Sie stellen keine Handelsaufforderung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Ausführungen kann keine Gewähr übernommen werden. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko. Der Autor behält sich vor die abgegebene Einschätzung zum betreffenden Underlying zu ändern, sofern es die Marktentwicklung erfordert.
Avatar
24.03.07 13:14:45
Beitrag Nr. 140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.445.949 von Macrocosmonaut am 23.03.07 09:35:16Die Aktie von Genta ist mit einem Harami Pattern aus der Woche gegangen.

Nachbörslich wurde bekanntgegeben, dass Genasense für das maligne Melanom derzeit wahrscheinlich keine Zulassung in Europa erhält.

Dies stellt im Grunde aber keine neue Nachricht dar (siehe auch den Abbruch der Studie seinerzeit vor 3 Jahren durch Anevtis), da mit Blick auf die aktuelle Bewertung des Unternehmens, bereits das gesamte Produktprogramm von Genta keinen goodwill erhfährt. Meines Erachtens mit Blick auf das Patentportfolio des Unternehmens eine Übertreibung.

Interessant ist aber, dass Genasense zuletzt interessante Ergebnisse geliefert hat.

Dazu auch folgende Artikel:

a. als Radiosenitizer in der Krebsbehandlung scheint Genasense den Effekt einer Strahlenbehandlung von Tumoren zu verstärken.



>>Mol Cancer Ther. 2007 Jan;6(1):101-11.Click here to read Links
Knock-down of Bcl-2 by antisense oligodeoxynucleotides induces radiosensitization and inhibition of angiogenesis in human PC-3 prostate tumor xenografts.

* Anai S,
* Goodison S,
* Shiverick K,
* Hirao Y,
* Brown BD,
* Rosser CJ.

Department of Urology, College of Medicine, University of Florida, Suite N2-3, P.O. Box 100247, Gainesville, FL, USA.

Expression of the proto-oncogene Bcl-2 is associated with tumor progression. Bcl-2's broad expression in tumors, coupled with its role in resistance to chemotherapy and radiation therapy-induced apoptosis, makes it a rational target for anticancer therapy. Antisense Bcl-2 oligodeoxynucleotide (ODN) reagents have been shown to be effective in reducing Bcl-2 expression in a number of systems. We investigated whether treating human prostate cancer cells with antisense Bcl-2 ODN (G3139, oblimersen sodium, Genasense) before irradiation would render them more susceptible to radiation effects. Two prostate cancer cell lines expressing Bcl-2 at different levels (PC-3-Bcl-2 and PC-3-Neo) were subjected to antisense Bcl-2 ODN, reverse control (CTL), or mock treatment. Antisense Bcl-2 ODN alone produced no cytotoxic effects and was associated with G(1) cell cycle arrest. The combination of antisense Bcl-2 ODN with irradiation sensitized both cell lines to the killing effects of radiation. Both PC-3-Bcl-2 and PC-3-Neo xenografts in mice treated with the combination of antisense Bcl-2 ODN and irradiation were more than three times smaller by volume compared with xenografts in mice treated with reverse CTL alone, antisense Bcl-2 ODN alone, irradiation alone, or reverse CTL plus radiotherapy (P = 0.0001). Specifically, PC-3-Bcl-2 xenograft tumors treated with antisense Bcl-2 ODN and irradiation had increased rates of apoptosis and decreased rates of angiogenesis and proliferation. PC-3-Neo xenograft tumors had decreased proliferation only. This is the first study which shows that therapy directed at Bcl-2 affects tumor vasculature. Together, these findings warrant further study of this novel combination of Bcl-2 reduction and radiation therapy, as well as Bcl-2 reduction and angiogenic therapy.<<


b. noch viel spannender werden aber die Einsatzmöglichkeiten von Genasense (G3139, Oblimersen) ausserhalb der bisherigen favorisierten Krebsbehandlung - hier insbesondere im Bereich der Behandlung von Infektionskrankheiten, wie AIDS, oder auch anderen Viruserkrankungen. Hierzu erschien erst jüngst eine neue Arbeit:

>> Med Hypotheses. 2007 Mar 13; [Epub ahead of print]Click here to read Links
Why G3139 works poorly in cancer trials but might work well against HIV.

* Parris GE.

9601 Warfield Road, Gaithersburg, MD 20882, USA.

The antisense drug G3139 (oblimersen sodium, Genta, Inc.) is a phosphorothioate oligodeoxynucleotide (ODN) containing unmethylated CpG units, which is targeted to suppress Bcl-2. To date, its effectiveness in cancer clinical trials has been minimal. Some suggestions are provided for that disappointment and recent citations are provided that support the idea that G3139 may be effective at clearing viral infections, specifically HIV. At the time G3139 was conceived as an anti-cancer drug candidate, it was viewed optimistically because Bcl-2 was widely believed to be the most important protein blocking p53-dependent apoptosis caused by internal stress. Since that time, we have learnt that Bcl-2 is not the only protein that inhibits apoptosis and that p53 itself is frequently malfunctioning in tumors. Thus, the anti-cancer utility of suppressing Bcl-2 in cancer cells is limited. Moreover, Bcl-2 has a role in halting the cell cycle (though p27), which may slow down tumor growth; and Bcl-2 even has pro-apoptotic roles in the execution of apoptosis initiated by external death signals (via Fas/CD95 and caspase 3). Overall, in the clinical setting, G3139 usually has statistically significant but medically unimportant benefit. These results have greatly diminished the enthusiasm for the drug especially when the side effects are considered. Specifically, the unmethylated CpG ODN (and/or the phosphorothioate group) activates the immune system, but this potentially important anti-cancer effect is lost when the immune cells undergo premature apoptosis apparently because their Bcl-2 levels have been lowered by the antisense effect of G3139. While this effect on immune cells is usually undesirable, it is exactly what would be useful for activating immune cells, initiating provirus transcription in retrovirus-infected cells, and facilitating selective apoptosis of these infected cells. In general, G3139 might have benefit in clearing chronic infections by intracellular parasites including viruses (HIV, SIV, HTLV, HBV, coronavirus, etc.). Indeed, G3139 has been shown to cause apoptosis in EBV-infected cells leading to clearance of the virus.<<


Dies sind interessante Entwicklungen.

Die kommenden Wochen und Monate dürften äusserst aufschlussreich werden.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

M.

Wichtiger Hinweis:

Die gemachten Angaben spiegeln lediglich die Einschätzung des Autors wieder und dienen zur Information. Sie stellen keine Handelsaufforderung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Ausführungen kann keine Gewähr übernommen werden. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko. Der Autor behält sich vor die abgegebene Einschätzung zum betreffenden Underlying zu ändern, sofern es die Marktentwicklung erfordert.