DAX-0,16 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+0,82 %

EM.TV verspricht "Schumacher für alle" - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

EM.TV verspricht "Schumacher für alle"

Mit dem wirtschaftlichen Einstieg von EM.TV in die Formel 1 verband sich weithin die Furcht, die "Königsklasse" werde mittelfristig ins Pay-TV abwandern. Dem hat jetzt der Chef des Unternehmens wenigstens ansatzweise widersprochen.

Stuttgart - Die Formel 1 soll auch künftig im Free-TV zu sehen sein. Dies kündigte Thomas Haffa, der Chef des Münchner Medienunternehmens EM.TV, in einem "Bild"-Interview an. "Die Formel 1 wird zukünftig nicht notwendigerweise verschlüsselt. Es hängt davon ab, wie sich der Pay-TV-Markt in Deutschland entwickelt", sagte der Münchner. "Aber wir gehen im Moment davon aus, dass die Formel 1 auch nach 2003, wenn die Rechte für RTL auslaufen, im Free-TV stattfindet."

Ob Premiere World in Deutschland die Alleinrechte erhält, hängt laut Haffa davon ab, wie sich die Abonnentenzahl bei dem Pay-TV-Sender entwickle. "Aber wir glauben wirklich daran, dass die Formel 1 weiterhin unverschlüsselt gesendet wird", versicherte er.

EM.TV hat für 3,3 Milliarden Mark insgesamt 50 Prozent der von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone kontrollierten SLEC Holding übernommen. "Das war die wichtigste Entscheidung in unserer Firmengeschichte, ein zukunftweisendes Investment", hatte Haffa nach dem Deal gesagt. Beim nächsten Formel-1-Rennen am 9. April in Imola will EM.TV die neue Vermarktungs- und die Internetstrategie des Unternehmens vorstellen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.