BDI Bio Diesel - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Allerseits

Weiss jemand etwas über das bevorstehende IPO der BDI Bio Diesel

Laut einigen Berichten soll es Mitte/Ende September so weit sein ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.935.412 von hary07 am 14.09.06 18:05:33hall hary07

besten dank für deinen hinweis :kiss:
Graz (aktiencheck.de AG) - Die BDI - BioDiesel International AG (ISIN AT0000A02177/ WKN A0LAXT), ein Hersteller von Anlagen zur Produktion von BioDiesel, meldete am Freitag, dass sie die Erstnotiz ihrer Aktien für den 25. September 2006 plant. Die Zeichnungsfrist läuft vom 15. bis 22. September 2006. Die Preisspanne, innerhalb welcher Kaufangebote abgegeben werden können, liegt bei 53 bis 62 Euro je Aktie.

Die Aktien der BDI ­ BioDiesel werden Anlegern im Rahmen eines öffentlichen
Angebots in Deutschland und in Österreich sowie über Privatplatzierungen im
europäischen Ausland zum Kauf angeboten.

Das Angebot umfasst bis zu 1.437.500 Aktien. Davon stammen bis zu 800.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung und bis zu 450.000 Aktien aus dem Besitz von Altaktionären. Zudem können im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption bis zu 187.500 Aktien der Gesellschaft aus dem Eigentum der Aktionäre platziert werden. Auf Basis der Preisspanne ergibt sich ein Emissionsvolumen von 76,2 bis 89,1 Mio. Euro. Aus der Kapitalerhöhung fließen der Gesellschaft bis zu 49,6 Mio. Euro zu. Der Streubesitz wird im Falle der vollen Ausübung der Greenshoe-Option bei 37,8 Prozent liegen.

Die Aktien der BDI - BioDiesel sollen im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Als Global Coordinator und Sole Bookrunner hat BDI ­ BioDiesel Sal. Oppenheim jr. & Cie KGaA mandatiert. Co-Lead Manager ist die Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG. Die DAB bank AG fungiert als Selling Agent.

Das Unternehmen, das rund 80 Mitarbeiter beschäftigt, hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahr von 2,5 Mio. Euro auf 38,7 Mio. Euro gesteigert. Im Geschäftsjahr 2005 betrug der Umsatz 14,6 Mio. Euro (Vorjahr: 5,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im ersten Halbjahr 2006 von -0,95 Mio. Euro auf 4,1 Mio. Euro und hat damit eine EBIT-Marge von 10,6 Prozent erreicht. (15.09.2006/ac/n/n)

Quelle: finanzen.net

Viele Grüsse
Mysti
Die Biodiesel Aktie gibts schon.
Oelmuehle Hamburg WKN 726900
Kursziel ueber 1500 Euro.
Wuerde ich x-mal mehr kaufen als irgenwelche solche Neuemissionsfirmen.
Langsam wird es ernst bei dieser Neuemission.

Ich möchte wohl zeichnen. Graumarktkurse schauen auch nicht so schlecht aus. Immerhin 'ne mittelgroße Emission. Und es geht an den Geregelten Markt.

Der Ölpreis ist ein gutes Stück zurückgekommen. Jedoch muß in Deutschland ja Biosprit dem normalen zugemischt werden, also berechenbarer großer Abnehmermarkt.

Meinungen? :confused:
Servus allerseits


Aus "Der Aktionär" - Mehr aus der aktuellen Ausgabe siehe Thread: Der Aktionär * Empfehlungen * Ausgabe 39/2006



IPO-Magazin: BDI Biodiesel - spekulativ zeichnen
20.09.2006
Der Aktionär

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" empfehlen die Aktie von BDI BioDiesel (ISIN AT0000A02177 / WKN A0LAXT) spekulativ zu zeichnen.

Wie die Experten berichten würden, boome der Markt für Biokraftstoffe. Von diesem Trend profitiere auch die BDI BioDiesel AG. Das österreichische Unternehmen sei ein weltweit führender Anbieter von Biodiesel-Produkten und Technologieführer bei Multi-Feedstock-Anlagen, mit denen nicht nur frische Pflanzenöle, sondern auch Altspeiseöl und tierische Fette zu Biodiesel verarbeitet werden könnten. Ferner würden sich die Single-Feedstock-Anlagen von BDI gegenüber denen der Wettbewerber durch signifikante Kostenvorteile auszeichnen.

Im vergangenen Geschäftsjahr hätten die Österreicher den Umsatz um über 160 Prozent auf 14,6 Mio. Euro verbessert und dabei ein EBIT von 0,41 Mio. Euro generiert. Bereits in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres seien diese Ergebnisse mit einem Umsatz von 38,7 Mio. Euro und einem operativen Gewinn von 4,1 Mio. Euro deutlich übertroffen worden. Die Analysten von Sal. Oppenheim würden für das Gesamtjahr 2006 einen Umsatz von 90,4 Mio. Euro und einen Nettogewinn von 10,4 Mio. Euro erwarten. Gemäß den aktuellen Analystenprognosen dürfte im kommenden Jahr bei einem Umsatz von 101 Mio. Euro ein Überschuss von 14,0 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Die BDI BioDiesel AG wolle mit dem Erlös aus dem Börsengang die Service- und Vertriebskraft des Unternehmens stärken und darüber hinaus neue Vertriebswege aufbauen. Es seien aber auch weitere Akquisitionen geplant, um weltweit neue Märkte zu erschließen. Somit wolle man langfristig unabhängiger von staatlichen Rahmenbedingungen der Biodiesel-Produktion in einzelnen Ländern werden. Zu guter Letzt solle aber auch in die Erforschung weiterer Anwendungsmöglichkeiten von Biodiesel und das Auffinden neuer Rohstoffe für die Biodiesel-Produktion investiert werden.

Die Österreicher würden 1,25 Millionen Aktien zur Zeichnung anbieten, wovon 800.000 Papiere aus einer Kapitalerhöhung stammen würden. Nach Ansicht der Experten errechne sich auf Basis der Preisspanne von 53 bis 62 Euro ein Mittelzufluss von 42,4 bis 49,6 Mio. Euro. Das 2007er KGV liege am oberen Ende der Preisspanne bei 17. Demnach ist die Aktie kein Schnäppchen und komme nur für spekulative Investoren in Frage.

Die BDI BioDiesel-Aktie empfehlen die Experten von "Der Aktionär" spekulativ zu zeichnen. (20.09.2006/ac/a/n)
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.037.555 von gnuldi am 19.09.06 11:22:21bdi ist kein produzent von biosprit, sondern anlagenbauer und da müssen erst betreiber von solchen anlagen aufträge zur erstellung geben. somit ist diese aktien nur bedingt mit biodieselproduzenten vergleichbar.

halte aber den preis für zu sehr überteuert, fair wäre 30-40 euro. :(
@ Wellness69

BDI BioDiesel baut zwar die Anlagen - aber andere betreiben diese.

So lese ich Deine Meinung. Dir sind die Anwender lieber als die Know-How Inahber.

PS: Nun weiter trinken - und am Montag weitersehen, was am ersten Börsentag passiert :)
>>> bdi ist kein produzent von biosprit, sondern anlagenbauer und da müssen erst betreiber von solchen anlagen aufträge zur erstellung geben. somit ist diese aktien nur bedingt mit biodieselproduzenten vergleichbar.

Genau desewegen hat BDI BioDiesel die Auftragsbücher übervoll. BDI-Bidodiesel ist nur bedingt mit den Endanwendern (dort, wo langsam der Konkurenzkampf tobt) vergergleichbar.
23.09.2006
Emissionspreis der BDI-Aktie liegt bei 58 Euro
Preisspanne lag bei 53 auf 62 Euro - Gesellschaft fliessen 46,4 Mio. Euro zu

Der Emissionspreis der Aktie des steirischen Anlagenbauers BDI - BioDiesel International AG wurde bei 58 Euro festgesetzt. Es wurden 800.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung angeboten. Demnach fliessen der Gesellschaft 46,4 Mio. Euro für das weitere Wachstum zu.

Der Erstnotiztag in Frankfurt findet am Montag, 25. September statt.

Die BDI - BioDiesel International AG ist ein Komplettanbieter von Anlagen zur Produktion von BioDiesel. Zum Leistungsumfang zählen die Planung und Projektierung der Anlagen, deren Errichtung und Inbetriebnahme sowie der anschließende After-Sales Service.

Das Angebot umfasste insgesamt 1.437.500 Aktien. Davon stammten bis zu 800.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung und bis zu 450.000 Aktien aus dem Besitz von Altaktionären. Im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption können weitere bis zu 187.500 Aktien aus dem Eigentum der Aktionäre platziert werden. Der Streubesitz wird im Falle der vollen Ausübung der Greenshoe-Option bei 37,8% liegen.
http://www.wirtschaftsblatt.at/pages/511596/overridexsl=be/a…
50 gezeichnet, 36 erhalten. Da geh ich nicht von Zeichnungsgewinnen aus. Zuteilung bei 58€
Immerhin gingen nur 15% an Privatanleger, was wohl positiv zu bewerten ist. Und mehr als zweifach überzeichnet.

Mitbewerber Crop Energies steht ja auch gerade in den Startlöchern und wird wohl auch auf einen guten Start von BDI BioDiesel hoffen.
Erstkurs bei 58,50 Euro.

Na ja, knapp 1% Zeichnungsgewinn. Geht beim zuletzt gesunkenen Ölpreis vielleicht noch .....
Das wird noch billiger. Insbesondere bei weiter fallenden Ölpreisen.

Hauptsache die Altaktionäre haben sich die Taschen voll gemacht. :mad:
Trotz guter Zahlen und Aufträge ohne Ende in der Pipeline, kommt das Papier nicht ans Laufen. Weiß jemand wieso?

Danke für ein paar Meinungen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.