DAX+0,07 % EUR/USD+0,03 % Gold-1,02 % Öl (Brent)+0,55 %

26.09.06 DGAP-Adhoc: Müller Weingarten AG: Zwischenbericht zum 30. Juni 2006 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Müller Weingarten AG / Halbjahresergebnis

26.09.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------

Weingarten, 26. September 2006. Der Zwischenbericht zum 30. Juni 2006 desMüller Weingarten Konzerns wurde erstmals nach den internationalenRechnungslegungsvorschriften (IFRS) erstellt. Danach erzielte die MüllerWeingarten Gruppe im ersten Halbjahr 2006 einen Umsatz von 147 Mio. EURgegenüber 189 Mio. EUR im Vorjahr. Die Gesamtleistung sank vor demHintergrund eines sehr verhaltenen Auftragseingangs im ersten Halbjahr 2006gegenüber dem Vorjahr auf 155 Mio. EUR (Vorjahr: 196 Mio. EUR). Das Ergebnisvor Steuern lag im ersten Halbjahr 2006 mit -18,9 Mio. EUR erwartungsgemäßdeutlich unter dem Vorjahreswert von -4,1 Mio. EUR. Gegenüber dem Vorjahrbelastend wirkten insbesondere erheblich gestiegene Vorsorgen  imWerkzeugbau, die operative Verluste und einmalige Sanierungsaufwendungenbeinhalten sowie die Folgewirkungen einer rückläufigen Beschäftigung imMaschinenbau.

Der Auftragseingang war infolge einer fortgesetztenInvestitionszurückhaltung der Automobilhersteller mit lediglich 125 Mio. EUR(Vorjahr: 151 Mio. EUR) unbefriedigend. Hierzu trugen die Krise dernordamerikanischen Automobilhersteller und Projektverschiebungen in Europamaßgeblich bei. Auftragsvergaben auf dem für Müller Weingarten wichtigenchinesischen Markt werden erst zum Jahresende erwartet. Die anderenGeschäftsfelder entwickelten sich hingegen weitgehend planmäßig. Insgesamtführte die rückläufige Auslastung bei den Herstellern für Umformtechnik inEuropa zu einem weiteren Margendruck. Der Auftragsbestand erhöhte sich auf298 Mio. EUR gegenüber 295 Mio. EUR im Vorjahr. Das Unternehmen plant weiterhineinen Auftragseingang von annähernd 370 Mio. EUR im Gesamtjahr. ZusätzlicheImpulse erwartet das Unternehmen durch den Erwerb der Zeichnungsrechte vonehemaligen amerikanischen Pressenherstellern im Geschäftsfeld Service. Mitdem abgeschlossenen Sanierungstarifvertrag und der Neuausrichtung desProdukt- und Leistungsprogramms im Werkzeugbau werden in der zweitenJahreshälfte die Grundlagen für dessen wirtschaftliche Gesundung gelegt.

Die Kapazitätsauslastung war im ersten Halbjahr noch befriedigend.Angesichts der verschobenen Auftragseingänge werden die vorhandenentarifvertraglichen und betrieblichen Instrumente derArbeitszeitflexibilisierung in der zweiten Jahreshälfte zurErgebnissicherung konsequent genutzt. Aufgrund der Umsetzung desWertschöpfungskonzeptes aus dem Jahr 2003 reduzierte sich die Zahl derMitarbeiter zum 30. Juni 2006 planmäßig um 1,6 % auf 2.304 (Vorjahr 2.342).

Für das Gesamtjahr plant das Unternehmen einen Umsatz von über 340 Mio. EUR(Vorjahr 403 Mio. EUR). Der Müller Weingarten Konzern wird mit deneingeleiteten Maßnahmen zur Kostensenkung und einem höheren Serviceumsatzin der zweiten Jahreshälfte das Ergebnis vor Steuern verbessern. Gleichwohlgeht das Unternehmen aufgrund der Unwägbarkeiten bei den Auftragseingängenvon einem negativen Ergebnis vor Steuern von rd. 15 Mio. EUR aus. Diepositiven Wirkungen der begonnenen strategischen Neuausrichtung werdenjedoch im Geschäftsjahr 2007 zu deutlichen Ergebnisverbesserungenführen.

Kontakt:Detlef SieverdingbeckLeiter Zentralbereich UnternehmenskommunikationMüller Weingarten AGSchussenstraße 1188250 WeingartenTel:  +49 751 401-2183Fax: +49 751 401-2714E-Mail: detlef.sieverdingbeck@mwag.de

DGAP 26.09.2006 --------------------------------------------------------------------------- Sprache:      DeutschEmittent:     Müller Weingarten AG              Schussenstr. 11              88250 Weingarten DeutschlandTelefon:      0751-401-2900Fax:          0751-401-2644E-mail:       martina.herder@mwag.deWWW:          www.mwag.deISIN:         DE0006579006, DE0006579022WKN:          657900, 657902Indizes:      Börsen:       Amtlicher Markt in München, Stuttgart Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------



Autor: EquityStory AG (© EquityStory AG),11:33 26.09.2006



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.