DAX-0,08 % EUR/USD-0,26 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,93 %

Dem Terminator stinken die Treibhausgase: Rettet er die Welt vor dem Untergang? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Schwarzenegger unterzeichnet revolutionäres Umweltschutz-Gesetz veröffentlicht: 28.09.06 - 10:33

San Francisco (rpo). Arnold Schwarzenegger, Gouverneur von Kalifornien, hat ein für US-Verhältnisse revolutionäres Umweltschutz-Gesetz in Kraft gesetzt. Das Gesetz sieht vor, dass die Kohlendioxidemissionen des bevölkerungsreichsten Bundesstaat bis 2020 um ein Viertel sinken. Es richtete sich nach dem Vorbild des Kyoto-Protokolls.
Damit werde in Kalifornien "eine kühne neue Arä des Umweltschutzes" eingeläutet, sagte Schwarzenegger, als er das Gesetz unterzeichnete. Nach der neuen Regelung müssen alle Unternehmen, deren Fabriken oder Kraftwerke Treibhausgase ausstoßen, das Volumen dieser Emissionen an die kalifornische Luftschutzbehörde berichten.

Falls sie die vorgeschriebenen Grenzwerte überschreiten, haben sie die Möglichkeit, anderen Firmen mit niedrigerem Ausstoß Emissionsrechte abzukaufen. Dieser Emissionshandel orientiert sich am Vorbild des Kyoto-Protokolls, das solche Tauschgeschäfte erlaubt.

Mit seinem Kurs gegen die Treibhausgase setzt sich Schwarzenegger scharf gegen US-Präsident George W. Bush ab, der kurz nach seinem Amtsantritt 2001 aus dem Kyoto-Protokoll ausgetreten war. Der Gouverneur äußerte die Hoffnung, dass die Regierung in Washington dem Beispiel Kaliforniens folgen werde. Auch zeigte sich Schwarzenegger zuversichtlich, dass sein Klimaschutzprogramm zum Vorbild für Länder wie China, Indien, Brasilien und Mexiko werde. Auch der aus London per Satellit zugeschaltete Premierminister Tony Blair sagte, das kalifornische Programm werde "rings um die Welt seinen Widerhall finden".

Schwarzenegger, der wie Bush der Republikanischen Partei angehört, hatte erst kürzlich weltweites Aufsehen mit einer einzigartigen Musterklage gegen sechs große Autokonzerne erregt. Damit will er die Konzerne für die Klimaerwärmung zur Rechenschaft ziehen. Der Gouverneur steht im November zur Wiederwahl.

Arnie for President!:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.268.835 von koalabaer25 am 28.09.06 22:23:43Arnie for President!:cool:



:rolleyes::D
wäre zumindest in der Beziehung (umwelt) echt nicht schlecht, leider darf er als Ösi ja nicht ran ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.268.835 von koalabaer25 am 28.09.06 22:23:43...und Solar Enertech Corp. (A0JKW0) sitz mit Arni an einem Tisch:D

sampler;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.