DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Arbeitsmarktpropaganda der meisten etablierten Medien! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wortfriseure am Werk

Zu den neuesten Arbeitsmarktzahlen
Von Peter Wolter

Die Entwicklung ist positiv, die Wende steht kurz bevor, der Durchbruch ist in Sicht: So interpretieren die hochbezahlten Wortfriseure aus Union und SPD die neueste Statistik aus Nürnberg, nach der die Zahl der Arbeitslosen im September um 134 000 auf 4,24 Millionen zurückgegangen ist. Zuvor hörten wir in den letzten Wochen, es gebe einen Aufschwung und die Kauflust der Deutschen steige. Diese Weisheiten werden prompt von Politikern der zweiten oder dritten Garnitur, von Verbandsfunktionären und angeblichen Volkswirtschaftsprofessoren als gesichertes Wissen nachgeplappert.

Zum gesicherten Wissen sollte aber auch gehören, daß die neuesten Arbeitsmarktzahlen nur schlecht mit früheren Daten vergleichbar sind – wieder einmal hat sich nämlich die statistische Grundlage aufgrund der Einführung eines neuen Vermittlungssystems geändert. Berücksichtigt werden muß auch, daß Arbeitslose, die zu einem 1-Euro-Job verdonnert werden, sofort aus der Statistik herausfallen. Beachtet werden sollte auch, daß die Langzeitarbeitslosigkeit so gut wie unverändert bleibt.

Dennoch, oberflächlich betrachtet, sehen die Zahlen ein wenig besser aus als im Vormonat. Wer aber daraus jetzt Wenden, Durchbrüche oder Trends konstruieren will, verschweigt Wesentliches: Viele Käufe wurden vorgezogen, weil ab Januar die Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte erhöht wird. Auch wenn die Financial Times Deutschland am Donnerstag die Schlagzeile »Deutschland im Kaufrausch« anbot – unter dem Strich stagnieren die Umsätze des Einzelhandels.

weiter: http://www.jungewelt.de/2006/09-29/061.php

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.269.740 von pur13 am 28.09.06 23:18:54> "Wortfriseure"

:laugh: Klasse Wort, nehm ich sofort in mein Arsenal auf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.269.885 von Idealist6 am 28.09.06 23:33:18Ja, die JUNGE FREIHEIT berichtet halt gern über Wahrheiten, die der öffentlichen Linkspropagandamaschinerie gefährlich werden können. Zum Glück gibt es noch so freie und unabhängige Presse wie die JUNGE FREIHEIT, die diese gern vertuschten und verheimlichten Fakten und Tatsachen alle aufdeckt und ans Tageslicht bringt! :D

Da kann man nur sagen: Weiter so!
Ich finde, man kann sich gar nicht breit genug informieren. Ich lese alles von rechtsextrem bis linksextrem.
junge Welt/Junge Freiheit - sowieso ein Sauce. Was mich nervt, ist die neue Welle von Berufsspamern, die sich seit einigen Tagen on board breit macht. pur13, Leh007, MFC500 und etliche andere gehen mir seit einigen Tagen zusammen mit ein paar Veteranen (IT, Gesell) doch maechtig auf den Seier. Hat w : o inzwischen eine Kundenneufokusierung vorgenommen? Also ich konnte bisher kein Inserat von PDS- bzw. NPD-nahen Kreisen hier entdecken. Aber vielleicht habe ich ja Tomaten auf den Augen und man muss mich mit der Nase darauf stossen! :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.269.926 von CaptainFutures am 28.09.06 23:38:24Reaktion des Verfassungschutzes NRW auf das Urteil

Die Behörde ging zunächst davon aus, dass es rechtmäßig gewesen war, über die Junge Freiheit zu berichten, dass Anhaltspunkte für den Verdacht rechtsextremer Bestrebungen bestanden hätten. Man war sich sicher, dass die erneute Prüfung des Verwaltungsgerichts Düsseldorf "eindeutig belegen werde", dass "verfassungsfeindliche Positionen externer Autoren der Jungen Freiheit zuzurechnen seien".

Verfassungsschutzchef Hartwig Möller gab sich unverdrossen: „Wir werden weiterhin darauf aufmerksam machen, welche Gefahren der Demokratie durch den intellektuellen Rechtsextremisten drohen. ... Hinter ihrem [der Jungen Freiheit] gemäßigten Duktus verbergen sich oft antidemokratische und fremdenfeindliche Konzepte.“ (SZ, 28. Juni 2005)


Nur zu Captain ... es geht auch gerne noch deutlicher, ihr werdet die wachen Demokraten nicht besiegen.
Verfassungsschutzchef Hartwig Möller gab sich unverdrossen: „Wir werden weiterhin darauf aufmerksam machen, welche Gefahren der Demokratie durch den intellektuellen Rechtsextremisten drohen. ... Hinter ihrem [der Jungen Freiheit] gemäßigten Duktus verbergen sich oft antidemokratische und fremdenfeindliche Konzepte.“ (SZ, 28. Juni 2005)


Also ich glaube etwas derartig dämliches und undemokratisches habe ich noch nie gelesen.:laugh:
Das erinnert an den alten Ausspruch von Kaiser Wilhelm II.:

'Die janze Richtung paßt uns nicht' :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.270.043 von RB57 am 28.09.06 23:58:57Nur zu ... die wirklichen "Macher" halten sich sich an solcher Stelle zurück.

Unbenommen davon ... ihr könnt Branntfackeln werfen solange ihr wollt, ich hoffe und wünsche, dass die Demokratie siegt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.269.997 von PresAbeL am 28.09.06 23:48:26"pur13, Leh007, MFC500 und etliche andere" machen uns "Veteranen" Mut und Hoffnung, daß da draußen es mehr Menschen gibt die auf ihre innere Stimme hören und nicht bereit sind sich dem Hass und den Lügen hinzugeben.

Je mehr wir uns von dem Angst lösen die uns die Medien und einige mächtige Gruppen einflössen, desto freier und friedlicher wird unsere Welt und unsere Gesellschaften.

Durch das Internet wird es endlich möglich, das sich Netzwerke bilden die nicht interessengesteuert sind.

Diese Netzwerke sind aus dem dem inneren Antrieb nach Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit heraus entstanden und diese werden immer größer.

Daß du diese neuentstandenen Netzwerke ängstlich gegenüberstehst und sie als eine "neue Welle von Berufsspamern" verunglimpfst ist das schönste Kompliment und Zeichen dafür daß diese Menschen richtig liegen.

Wenn es hier Berufspammer gibt, dann sind es User wie CaptnFut die nur eine Karrikatur ihrer selbst sind.
Leute die durch ihre Threads Gräben vertiefen, Hass fördern und den Unterschied zwischen den Menschen betonen anstatt ihre Gemeinsamkeiten hervorzuheben.

Ihre Welt ist die Welt der Angst, der Rache, des Krieges, der Vergeltung, der Intoleranz und des Separatismus auf allen Gebieten.

wir rufen euch zu: ES IST NICHT UNSERE WELT !!!

Wir werden es nicht zulassen dass weinge hasserfüllte es zu unserer Welt machen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.271.320 von InvestigativTrader am 29.09.06 02:37:40Diese Netzwerke sind aus dem dem inneren Antrieb nach Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit heraus entstanden und diese werden immer größer.

Geht's nicht noch ein bisschen pathetischer und verheuchelter? Oder andersherum: meinst Du solche "Netzwerke" hat es nicht schon vor dem Internet gegeben?

Deine Vergoetzung des internets nimmt schon langsam absurde Zuge an, IT! Das wird langsam richtig beaenstigend! :D

Daß du diese neuentstandenen Netzwerke ängstlich gegenüberstehst und sie als eine "neue Welle von Berufsspamern" verunglimpfst ist das schönste Kompliment und Zeichen dafür daß diese Menschen richtig liegen.

Natuerlich gibe es sie hier, die Berufsposter! Valium hat vor einigen Monaten eine ziemlich scharfsinnige Amalyse dieser Gruppe geliefert. Dass sie in der Regel der NPD- oder PDS-Szene (ist fuer mich eh die gleiche Sauce, wie Du weisst) zuzurechnen sind, ist Fakt und laesst sich belegen. Dich rechne ich nicht dazu, weil dafuer kommst Du - wie in dem hier referenzierten Posting - ein bisschen zu verrueckt daher.

Allerdings das mit meiner "Aengstlichkeit" kannst Du Dir von der Backe putzen. dafuer kenne ich das Web zu gut - nicht als Mitglied irgendeiner Szene, sondern als Computerhansel. Man hat keine Angst vor etwas, was man kennt (Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung ;) ).
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.270.077 von Idealist6 am 29.09.06 00:05:47> "Unbenommen davon ... ihr könnt Branntfackeln werfen solange ihr wollt, ich hoffe und wünsche, dass die Demokratie siegt."

Hömma, die Meinung anderer unterdrücken zu wollen, ist auch nicht gerade demokratisch. Ich bin froh, daß ich in einem Land lebe, in dem ich mich aus allen Quellen informieren darf, von rechtsextrem bis linksextrem, ich brauche keine Verfassungsschützer, die mich vor Informationen schützen. Der Typ soll nach China auswandern, da wird er vielleicht noch gebraucht.
HAHAHA
die Unterdrückung der Meinungsfreiheit mittels Schnüfflern und Verfassungsschützern wird von Idealisten als ideal angesehen, na bravo:rolleyes:

In D ist die Meinungsfreiheit nicht in der Verfassung festgeschrieben, so wie zb in den Staaten, oder? "demokratisch" ist sowieso ne andere Baustelle

Wie wichtig es allerdings ist, dass wir ne freie Presse haben zeigt sich ja an diesem Thread: die in D an der Macht befindliche Bonzenpartie lobt sich selbst über den grünen Klee.

Bald ists soweit wie in der ehemaligen Zone. Im Staatsfunk ein politischer Erfolg nach dem anderen und trotzdem nur Wassersuppe zum Essen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.272.528 von PresAbeL am 29.09.06 05:25:18meinst Du solche "Netzwerke" hat es nicht schon vor dem Internet gegeben?

Schon aber diese Netzwerke waren anfälliger für Unterwanderung und Sabotierung.
Zum anderen bietet das Internet die Möglichkeit ohne viel Rssourcenverbrauch Netzwerke zu bilden und sie zu erhalten.
Es ist ausserdem demokratisch weil der Zugang dazu(bis jetzt noch) allen Bevölkerungsschichten offen steht.

Valium hat vor einigen Monaten eine ziemlich scharfsinnige Amalyse dieser Gruppe geliefert.

Seine Clownery bezeichnest du also als Analyse ? :laugh::laugh:
Deine Einschätzung als auch seine Analyse sind wohl unter dem Einfluß von Gelndingsbums entstanden.

Dass sie in der Regel der NPD- oder PDS-Szene (ist fuer mich eh die gleiche Sauce, wie Du weisst) zuzurechnen sind, ist Fakt und laesst sich belegen.

Es einfach behaupten aber dann die Fakten und Belege schuldig zu bleiben. So kenne ich dich.

Allerdings das mit meiner "Aengstlichkeit" kannst Du Dir von der Backe putzen. dafuer kenne ich das Web zu gut - nicht als Mitglied irgendeiner Szene, sondern als Computerhansel. Man hat keine Angst vor etwas, was man kennt (Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung Zwinkern )

Du hast Angst wie dieses Werkzeug benutzt wird und denk nicht du wärst der einzige Experte was das Thema Internet und Informatik angeht. Andere geben nur nicht so offenherzig damit an.

Dich rechne ich nicht dazu, weil dafuer kommst Du - wie in dem hier referenzierten Posting - ein bisschen zu verrueckt daher.

Das hast du grundsätzlich in der Vergangenheit getan, nur daß ich dich argumentativ schon so oft zerlegt habe, daß du dich nicht mehr traust, deine Vorwürfe zu wiederholen.
nur daß ich dich argumentativ schon so oft zerlegt habe


Hat der manisch-depressive Bademeister mal wieder seine manische Phase ... :laugh:
#1

"..Arbeitslose, die zu einem 1-Euro-Job verdonnert werden..."

Steht jedem frei, das abzulehnen.

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.269.997 von PresAbeL am 28.09.06 23:48:26Pres,
ich hätte nicht gedacht, daß diese Windeier mit ihrer immer gemeinschaftlichen Einheitssoße Dich so frustieren können. Die sachlisten User sind wohl weggegreuelt.
wilbi
will mich hier nicht einschalten. nur eins hab ich beim lesen des threads bemerkt. die wandelnde bibliothek kapitano hat doch tatsächlich die junge freiheit gelobt, obwohl er höchstwahrscheinlich noch nicht einen artikel je daraus gelesen hat.:laugh:

die jf ist nämlich sowas von anti-bushregime

hier mal nur eine überschrift aus der jf:
Punktsieg in New York
Iran: Präsident Ahmadi-Nedschad kritisiert die Vetomacht im Uno-Sicherheitsrat als ein Relikt des Zweiten Weltkriegs
Alexander Griesbach


kapitano, was hast du denn jetzt wieder angerichtet? :laugh::laugh::laugh:

also husch, husch zurücknehmen, sonst wirste gefeuert:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.269.997 von PresAbeL am 28.09.06 23:48:26Was mich nervt, ist die neue Welle von Berufsspamern, die sich seit einigen Tagen on board breit macht.

Die Schul- und Unizeit hat zweifellos wieder begonnen. Nun müssen wieder fade Anwesenheiten in den PC-Räumen wieder überbrückt werden und der Gefahr etwas Sinnvolles aus seinem Leben zu machen wenn notwendig mit aller Gewalt begegnet werden...
:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.280.839 von gesell2006 am 29.09.06 15:13:35> "will mich hier nicht einschalten."

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.283.401 von A.Hultzsch am 29.09.06 17:07:45"A.Hultzsch"

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.283.533 von InvestigativTrader am 29.09.06 17:12:41# 25,

mit Berufsspamern meinste sicherlich die kommerzielle Mainstreampresse wie Die Welt, FAZ, Der Tagesspiegel, Münchner Merkur, Berliner Zeitung, ... und wie die kommerziellen Blätter alle heißen. Auf einem Berliner Forum wurden jüngst mit internationalen Teilnehmern und Vertreter der jungen Welt (Genossenzeitung) die Lügen, Fälschungen... dieser gekauften Journalie beleuchtet. Es sind letztlich nur noch eine handvoll kommerzieller Medienkonzerne, die die öffentliche Meinung nach ihrem Sinne manipulieren.

:D

schön auch, daß Du vermutlich schon fertig studiert hast. Habe ich nicht geschafft, weil ich es nicht wollte, wie die meisten anderen assimiliert zu werden.

:cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.