wallstreet:online
41,15EUR | -0,85 EUR | -2,02 %
DAX+0,02 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,09 %

Schock in der Modewelt: ESPRIT vertreibt Hakenkreuz-Klamotten - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ein Aufschrei geht um den Erdball: der bekannte Klamotten-Hersteller ESPRIT hat die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen: Es besteht dringender Handlungsbedarf, weil die Bekleidungsfirma Jacken vertreibt mit Hakenkreuz-Knöpfen. HAKENKREUZ-Knöpfen. Ja, heißen wir denn jetzt alle Eva Braun? Oder Blondi? Kann man diesen Propaganda-Scheiß eigentlich jetzt noch kaufen? Oder anders gefragt: Müssen wir ein neues Ministerium mit zahlreichen Plan- und Praktikantenstellen einrichten, um diesen Wahnsinn endlich auszumerzen? Und was ist mit all den verlorenen Seelen, die mit ESPRIT-Klamotten rumlaufen? Müssen wir für diese Umerziehungslager einrichten? Fragen über Fragen....

"Das hat uns getroffen wie ein Schock", sagt der Chef der Esprit-Gruppe. "Die Lederknöpfe stammten aus England und würden bereits seit Jahrzehnten von verschiedenen Unternehmen - auch von Wettbewerbern - verwendet." Jaja, das sagt doch alles: der englische Hitler-Channel zeigt Wirkung. Selbst die Briten wissen jetzt anscheinend schon nicht mehr, wo oben und wo unten ist.

"Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hatte angekündigt, die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu prüfen."

Hier das Corpus delicti:



Und wo wir schon mal dabei sind:
Wird höchste Zeit, dass auch dieses nationalsozialistische Propaganda-Spiel aus dem Verkehr gezogen wird. Seit Generationen verdirbt es schon die deutsche Jugend und die, die es werden will:



Die Hakenkreuz-Symbolik ist ja wahrlich nicht zu übersehen.

Das hätte ich getz echt nicht von denen gedacht, von den ESPRIT....

http://www.welt.de/data/2006/10/18/1076960.html

LM
Feines Posting, ich hoffe, ich lobe dich nicht zu Tode, angesichts der größeren Differenzen, die wir sonst haben.
Mods, bitte Thread löschen.Ist redundant und mit niederen Instinkten kokettierend.
Redundant ist ein geiles Wort, mein IT-ler zieht daraus seine Existenzberechtigung, was bedeutet es eigentlich????
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.134 von cajadeahorros am 18.10.06 22:42:53vernachlässigbar
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.134 von cajadeahorros am 18.10.06 22:42:53überflüssig
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.134 von cajadeahorros am 18.10.06 22:42:53shitty
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.056 von hausmannskost am 18.10.06 22:37:43und mit niederen Instinkten kokettierend.

:confused:

Welche niederen Instinkte werden denn da bei Dir angeregt ?
Lob wie Tadel perlt an mir ab wie Wasser an einer Ente. Mein Selbstbewusstsein ist - wie Kollege Heizkessel einmal messerschaft diagnostiziert hat - geradezu unerschütterlich und funktioniert unabhängig von externer Beurteilung.

Und Differenzen? Immerhin hast Du es - anders als die Kollegen IT, Hausmannskost und Eierdieb - noch nicht auf meine private Shit-List (WO-Jargon: "Ignore-Funktion") geschafft. Das ist dann eher ein Lob in Deine Richtung. Ich lese Deine Texte sogar gerne. Du bist wenigstens gut erzogen.

Redundant heißt, dass man sich wiederholt. Der User Hausmannskost ist nicht gut auf mich zu sprechen, seit ich hier mal eines seiner Postings aus dem online-palaver.de reinkopiert habe, wo er schreibt, was er so Schlimmes mit seiner Frau macht (ziemlich unappetitlich für mein Empfinden). Das mit der Redundanz ist sozusagen die Retour-Kutsche. Sicher wird er gleich sagen, dass das hier ein Börsenforum ist und dass der Thread ja nichts mit Börse zu tun hat. Und ob er das aber hat: Raus aus ERSOL und rinn in die ESPRIT - Shorts! Nicht die Hosen, hausmannskost. Die ZERTIFIKATE!

LM
Posting Nr. 9 richtete sich - zumindest im ersten Teil - an cajadeahorros. Was heißt das eigentlich: cajadeahorros?

LM
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.423 von LadyMacbeth am 18.10.06 23:05:17Sparbüchse ... oink,oink ...:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.614 von Eddy_Merckx am 18.10.06 23:21:25Cajadeahorros heißt Sparbüchse? Ich wusste ja, dass er mal bei der Bank gearbeitet hat, aber irgendwie dachte ich doch eher an was aus der Mythologie...

Cajadea...entmystifizier Dich nicht...

LM
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.134 von cajadeahorros am 18.10.06 22:42:53Die Sprache betreffend, bedeutet Redundanz die Verdoppelung einer Aussage (volkstümlich "doppelt gemoppelt"), weitere Begriffe hierfür siehe auch Pleonasmus / + Tautologie.
Gruß a.
also ich habe das gestern im tv gesehen...
und einen größeren schwachsinn habe ich auch noch nicht gesehen.

dieser lederknopf ist ein klassiker unter den knöpfen ... und das "wie hier schon erwähnt" seit jahrzehnten.
ich kann das bestätigen... denn ich komme aus dem bereich mode.

der knopf sieht auch nicht wie ein hackenkreuz aus.
ein unglücklicher lichteinfall, welcher bestimmte linien verschluckte, lässt plötzlich nur das erkennen was man erkennen will.

und schon wird ein riesen trara daraus gemacht.

dieses knopfdesign wurde bereits verwendet, als man noch nicht mal wusste was rechtsradikal bedeute.
also... kommt mal runter... nichts ist oft so wie es zu sein scheint.

daher wird sich das alles auch in luft auflösen.;)

grüßle
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.715.614 von omnl am 19.10.06 10:03:46Dafür kann man in Italien im Weinregal einer Lebensmittelkette eine Flasche Rotwein mit dem Konterfei von Adolf Hitler in bekannter Pose und dem Spruch "Deutschland über Alles" für 5,62€ erwerben.
Wer Hitler nicht mag kann sich auch ein Mussolini gönnen.

Aber wehe ein deutsches Unternehmen verwendet britische Knöpfe welche bei dumpfbackigen Saubermännern eine Suggestion auslösen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.720.663 von Versman am 19.10.06 14:32:12was andere länder mit absicht tun, dürfen wir nicht mal versehendlich.

das interessante ist nur... es handelt sich bei dem knopf nicht einmal um ein versehen.
wenn ich dir den knopf in natura hinlegen würde, siehst du da in 100 jahren kein hakenkreuz.

es ist nur das ergebnis eines unglücklichen lichteinfalls,.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.708 von LadyMacbeth am 18.10.06 23:31:40Das heisst nicht Sparbüchse sondern Sparkasse. Ist eines meiner spanischen Lieblingswörter, gleich nach semáforo (das nehm ich nach der nächsten Sperre).

Meinen IT-ler habe ich heute mit den redundant-Übersetzungen "überflüssig" wie "vernachlässigbar" konfrontiert, jetzt ist er beleidigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.723.078 von cajadeahorros am 19.10.06 16:08:12Meine spanischen Lieblingswörter sind "Fiesta" und "Siesta", allerdings kenne ich auch fast nur diese beiden - meine Spanisch-Kenntnisse gehen also nicht über die Roy Blacks (oder wie der hieß) hinaus.

Was heißt den semáforo?

Heute habe ich übrigens einen Radio-Beitrag zum Thema ESPRIT-Hakenkreuze gehört. Und Belgier hier bitte anschnallen: es gibt in einem belgischen Kaff einen Brunnen, der aus der Luft betrachtet einem Hakenkreuz ÄHNELT. Aus der Luft betrachtet. Jetzt gibt es einen Riesen-Medien-Auflauf, das britische TV war schon da, diverse Zeitungen und Radio-Sender. Der Erbauer rechtfertigt sich damit, dass der Brunnen schon zu einer Zeit gebaut worden ist, als Luftaufnahmen noch nicht üblich waren. Kritikpunkt ist aber der, dass der Brunnen NACH dem Dritten Reich gebaut worden ist, der Erbauer also hätte wissen müssen, wie imagebelastet die Swastika ist.

Aus lauter Angst, nun als Nazi-Kaff dazustehen, wollen die Ortsvorsteher nun den Brunnen umbauen. Wahrscheinlich, damit die drüber fliegenden Zugvögel nicht denken, dass sie über die Reichskanzlei fliegen. Man weiß ja nie, was Tiere so alles denken.

In D würde man nun einen Untersuchungsausschuss einrichten und ein paar Sozialarbeiter abstellen, a) um die Dorfeinwohner einer Umerziehungsmaßnahme zu unterziehen und b) um mal wieder ein paar arbeitslose Gesinnungsgenossen in Lohn und Brot zu bringen.

Die Belgier lassen sich diesen einträglichen Erwerbszweig nun entgehen. Die sind im Gutmenschen-Business einfach noch nicht so geübt.

LM
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.730.424 von LadyMacbeth am 19.10.06 21:42:56Semáforo heißt eigentlich Verkehrsampel, man kann es wegen des schönen Klangs aber gut benutzen, um vor sich hinzufluchen.

Das mit dem Brunnen habe ich auch gelesen, der wurde doch glaube ich von Google Earth "überführt". Vermutlich wird das Swastika-Mosaik im römisch-germanischen Museum in Köln auch bald zerstört, damit es keine Besucher mehr zu Massenmorden motivieren kann.

Mein Lieblings-Swastika ist aber der verfassungsfeindliche Wald:

http://www.zeit.de/2004/34/Stimmts_Hakenkreuzwald
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.731.014 von cajadeahorros am 19.10.06 22:07:21Toll! Wir Deutschen haben sogar einen "entnazifizierten Wald" - wer kann das schon von sich behaupten? Wir sind einfach in jedem Bereich spitze - im Umbringen wie im Büßen. "Entnazifizierter Wald" - ich kriege mich wirklich nicht mehr ein....das ist grandios.

LM
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.739.627 von Fuller81 am 20.10.06 13:04:05:laugh:

Die Kleiderständer haben sie auch im Kaufhof, man sollte die Läden sofort schließen und alle Metro-Aktionäre verhaften.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.739.852 von Asymmetrica am 20.10.06 13:14:56Da ist bestimmt der Wernher von Braun für verantwortlich, die alte Socke....

Aber man kann wirklich nicht vorsichtig genug sein... Jetzt haben wir gerade den neuen, scheißteuren Parkettboden verlegen lassen, und kaum schien mal die Sonne schräg von der Seite, sprang das Desaster regelrecht ins Auge:



Das kann doch einfach nicht wahr sein....

LM
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.712.172 von hausmannskost am 18.10.06 22:45:59Dann solltest Du endlich Dein Versprechen umsetzen und den neuen Nick annehmen:

REDUNDANT:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.741.729 von LadyMacbeth am 20.10.06 14:41:34Das sind Mäander. Findet man auffallend oft in Antikenmuseen. SOFORT SCHLIESSEN ! :mad:
Na sehr schön!

Gibts denn außerdem redundanzbehafteten Geschwatz auch etwas Neues von der Esprit Front? :-)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.