DAX+0,95 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+0,76 %

Jafco, Softbank - Kaufkurse oder Sturzflug? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: JP3389900006 | WKN: 887715
34,66
12.12.19
Berlin
+0,17 %
+0,06 EUR

Neuigkeiten zur Jafco Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ich hab heut für 221€ meine 1. position aufgebaut!

Kurzfristig vielleicht zu hoch, langfristig denke ich eine gute entscheidung!
Hab heute zu 223 verkauft (mit leichten Verlusten).

Wenn Softbank fällt, und so siehts ja wohl im Moment aus, dann werden
Jafco und Co. mitgerissen.

Good luck !
Das hab ich schon mal vor zwei wochen -mit plausibler begründung- vorhergesagt, dass Jafco unter 200 fallen wird.

damals wurde ich belächelt und angemotzt.

skyrocket
Nachdem Softbank erst eine KApitalerhöhung angekündigt und dann - als der Kurs einbrach - wieder zurückgezogen hat und nun Liquiditätsprobleme hat, wäre ich mit Softbank momentan sehr vorsichtig. AUßerdem kann sich die schlechte Nasdaqstimmung negativ bemerkbar machen.

Bei Jafco gibt es keine so dezidierten NAchrichten. Interessant wird es, wenn in Japan in einigen MOnaten der Neue Markt kommt (auch für Softbank). Das ist aber noch eine Weile hin; vielleicht eine Angfangsposition (Teilbetrag !!) jetzt wagen (mal sehen, obs morgen in Japan weiter runter geht, ist angesichts der heutigen Nasdaq wahrscheinlich und müsste dann Kurse von knapp über 200 Euro für Jafco ergeben). Nochwas zu JafcO: der Kurs wird nur in Japan gemacht; aber bei uns werden (vor allem wenn "gute" Stimmung für Jafco ist) oft unsinnig hohe Aufschläge gezahlt, also vorher Kurs umrechnen und entspr. limitieren - einen kleinen Aufschlag muss man evt. akzeptieren.

Tuerk
Noch eine kleine Anmerkung zu Tuerk:

Der Yen ist im Augenblick sehr stark. Wer hier in Jafco investiert muß
auf Sicht von einem halben bis einem Jahr mit 10 - 20% Verlusten durch
einen schwächeren Yen rechnen. Aber bei Kurszielen von 1000 Euro gibt
das den Jafco-Jüngern(schöne Alliteration!) wohl auch nicht zu denken.

Skepticus
Hi,
ich will es eigentlich gar nicht posten. Aber was wahr ist ist wahr :(:(:(

Jafco um 04:30 bei 18,000 Yen. -16.7%/-3,600Yen

Zähne zusammen und durch.....
Gruß Krock
Ich hab keine bessere Nachricht 06:35 minus 19% = 17400Yen = 173€ !!
Und Grüße an den Südpol :-(((((((((((((((
Quelle: http://quote.yahoo.co.jp/q?s=8595.Q&d=t
Kleiner Tip wegen des starken Yen: Jafco usw. in Yen finanzieren: Macht niedrige Zinsen (ca. 1%) und eliminiert das Währungsrisiko komplett (allerdings auch die Währungschance)
Sei mir nicht böse Shar Pei,

aber das ist leider Blödsinnn, was Du erzählst. Wie sollte das denn
funktionieren? Nimm mal rein hypothetisch an Du bekommst jetzt für
einen Euro 100 Yen und handelst dann mit Yen. Später mußt Du aber Yen
wieder in Euro umtauschen. Wenn der Yen fällt mußt Du z.B. 110 Yen
zahlen, damit Du einen Euro bekommst und hast somit einen Währungs-
velust. Es sei denn Du tauschst die Yen nicht um, sondern fährst damit
nach Japan in Urlaub. Außerdem mußt Du Dir ein Währungskonto einrichten.
Das kleinere Problem. Das größere ist, daß die Mindeststückzahl, die Du
in Japan ordern mußt sehr hoch ist, wenn sie auch gesenkt wird.
Die einzige Möglichkeit sich gegen das Währungsrisiko abzusichern ist ein
Termingeschäft, wozu Du natürlich eine solche Geschäftsfähigkeit brauchst,
oder Du mußt zu Deiner Bank laufen. Allerdings geht das auch etwas auf die
Rendite.
Was ich euch eigentlich damit sagen will: Laßt im Moment einfach die Finger
von Jafco und hört nicht auf Leute, die schon bei 300 Euro von einmaligen
Einstiegskursen sprachen. Wartet erst mal ab! Das werde ich auch tun.

Skepticus
Auch wenn die Kurse momentan verlockend sind, würde ich erst eine Bodenbildung abwarten:"Never catch a falling knife!"

Langfristig ist mit Softbank, Jafco, Interq und Trans Cosmos glaub ich nicht viel falsch zu machen.....


Gruß Thoemsi
Auch wenn sich der japanische Aktienmarkt in der nächsten
Zeit weiterhin volatil zeigen dürfte, werde er auf längere Sicht durch den
wirtschaftlichen Aufschwung in Japan sowie auf Grund von Zuflüssen aus
Postsparkonten kräftige Unterstützung erfahren. Zu dieser Auffassung kommt
der monatliche "Investor Report", der am Montag von HSBC Securities Japan
veröffentlicht wurde. Durch die jüngste Korrektur bei den
"New-Economy-Werten" habe sich dieser Markt zwar etwas normalisiert, aber
die "Schwierigkeiten" seien noch nicht überwunden. Nach wie vor seien Werte
aus dem Internet-Bereich stark überbewertet, heißt es in dem Bericht weiter.

Die Investment Bank weist darauf hin, dass "technische Faktoren" derzeit
noch auf eine weiter anhaltende Korrektur hindeuteten. Mit Blick auf
Internet-Einzelwerten rät HSBC vor allem bei Softbank und Oracle Japan zu
Leerverkäufen. Für die zweite Jahreshälfte rechnet HSBC Securities
allerdings mit einem kräftigen Anziehen des gesamten japanischen
Aktienmarktes. Durch die erwartete Auflösung von Postsparkonten würden dem
Markt in hohem Maße frisches Kapital zufließen, heißt es. Besonders
profitieren von dieser Entwicklung könnten unter anderem NEC, Mitsubishi
Electric und Matsushita Electric Industrial.
Hi Leute,

ich bin der Meinung das bei Jafco erste Positionen aufgebaut werden können. Das der Wert nach oben will zeigt das bei Rückschlägen enorme Kaufaufträge auf den Markt kommen.

lecu68
An skepticus,
es ist zwar richtig, daß ich bei gestiegenem Yen mehr Euro zurückzahlen muß, der Yen-Kurs hat sich jedoch ebenso positiv auf meine Jafco-Position in Euro ausgewirkt.
Nicht immer gleich Blödsinn sagen.
an Shar Pei:

Tut mir leid, Du hast mich nicht verstanden! Es ist Blödsinn, das kann
ich nun mal nicht ändern. Solange der Yen steigt wirkt sich das natürlich
positiv auf den Kurs in Deutschland aus, aber das eine hat mit dem
anderen nichts zu tun. Meine Kritik war, daß es keinen Sinn macht in Yen
zu handeln, wenn man einen fallenden Yen erwartet. Glaubst Du der Yen
steigt weiter, wirst Du einen Währungsgewinn haben.

Skepticus
Also skepticus,
ich versuche es nochmal (auch für mich): wenn ich mich in Yen verschulde (vielleicht hat das noch gefehlt: also Yen leer verkaufe und dafür Euro bekomme), die Euro dann in einem japanischen Wert investiere, habe ich mit den danach gegebenenfalls entstehenden Wechselkursschwankungen kein Problem mehr. Fällt der Yen, wirkt sich das auf mein Investment negativ aus, jedoch positiv auf die Summe, die ich für die verkauften Yen zurückzahlen muß und vice versa. Ich spekuliere nicht auf die Währung, sondern eliminiere nur deren Schwankung. Es macht m.E. gerade dann Sinn, in Yen zu handeln, wenn man befürchtet, daß dessen Kurs fällt.
@shar pei, @skepticus,

shar pei du hast recht. der knackpunkt ist die kreditfinanzierung. andernfalls hätte skepticus recht.
nur duch die kreditfinanzierung erreichst du einen positiven effekt (währungsgewinn) bei fallendem yen.
der aufgenommene kredit könnte entsprechend in euro getauscht und später für weniger euro getilgt werden.
kaufts du jafco statt zu tauschen, wirkt sich die währungsschwankung nur auf deinen gewinn- oder verlustanteil aus.

manko dabei sind die hohen kosten bzw. mindestgrößen. nehmt es also wie es ist, jafco sollte sich eh stärker bewegen, als der yen-kurs.
in die eine oder andere richtung.

cu manisch
High Folks.
gemeinsames Board zu Softbank und Jafco. nett.
Bei Softbank hatte ich auf eine technische Erholung gehofft
und einen OS gekauft. War wohl nichts und OS ist unter Stoppkurs
gefallen. Soll heißen , z.Zt. Finger weg und bis 550-620 warten.
JAFCO hat angeblich 1500 Internetbeteiligungen. Toll , läuft aber
nicht. Warten bis 125- 145 Euro. JaJa. ich kann meine Tipps nicht
mit 34444444444444440000 Seiten Info´s bestätigen.
Gruß an SkyRocket. CU
DM-Online Ausgabe April empfiehlt Jafco bei Kursen um 300E, warnt aber gleichzeitig vor Kursschwankungen mit dem Vermerk die Nerven zu behalten. Aktueller Kurs ca. 195E, das müßten doch Kaufkurse sein. Oder glaubt jemand an weiter fallende Kurse. Ich weiß in "fallende Messer" soll man nicht greifen, aber nur so kann man Tiefstkurse bekommen. RISIKO bei Jafco, oder nicht?

Servus
MFrank
Man muß sich halt überlegen, ob man notfalls 20-50% Miese aussitzen
kann und will. Das ist doch alles!

Langfristig dürften Kurse unter 200 E Schnäppchenkurse sein. So muß
man überlegen, ob man das kurz- oder langfristige Moment in seiner
Anlageentscheidung gewichtet.

Ich lege nur noch mal bei ca. 150 E nach!

Glück
an Skepticus (betr. Shar pei)
Der Yen ist 0,80 DM bis 1.-DM wert. Der Tag seines Absturzes ist
ungewiß, aber er wird kommen (1-3 Jahre).
Mindestsumme für eine Yenverschuldung: 500 000.- DM.
Du legts ein Währungskonto in Yen an, überziehst es um 25000000 00JY,
dies wechselst Du sofort (Wechselgebühr=Peanuts)
dann erhälst Du etwa etwa DM 500000.- in barem Gegenwert
und bietest selbige als sicherheit für das negative Kto.
Wenn man einen fallenden Yenkurs erwartet, macht es schon Sinn.
Am Tage X kauft Du Dir für die Hälfte des Geldes die 25000000 Yen zurück.
Dann hast du DM 250000.- verdient = Deal Nr.1
(Devisengeschäfte sind steuerfrei)= Deal Nr. 2
Yenzinsen 1,5% = Deal Nr.3
Betrag in Aktie inestiert = vielleicht? 4.Deal
- Das ganze hat nur Sinn wenn Du Schulden machst.
Bargeld ist Blödsinn.
Ich hoffe daß es nun besser zu verstehen ist, was Shar pei
wohl gemeint hat. Der Hauptgag sind die billigen Zinsen.
15000.- DM/Jahr/Million. Kredizlaufzeit 1a,
kann aber verlängert werden, wenn der Yen bis dahin eben nicht
gesunken ist. Wenn er steigt, wirst Du lange warten müssen.
Quelle: Eigene erfahrung
cu
an owtscharka, manisch, Shar Pei:

Danke für die Hilfe euch beiden. Wir haben wohl aneinander vorbeigeredet.
Mir war wirklich nicht klar, was Shar Pei meinte, habe ihm dann aber wohl
unrecht getan. Ich dachte er wollte mit Yen in Japan handeln. Ein Termin-
geschäft habe ich ja selbst vorgeschlagen, um dem Währungsrisiko zu entgehen.
Bist Du Dir sicher owtscharka, daß die Devisengewinne steuerfrei sind?
Meiner Meinung nach handelt es sich um Differenzgeschäfte und die sind ja
immer zu versteuern. Danke für die Antwort.

Skepticus
wo finde ich informationen zu jafco?
wo den kurs???
danke

mfg prausetti
Ich bin mir insofern sicher,
als mein Steuerberater dem nicht wiedersprochen hat.
Ich habe das Spiel dummerweise bei DM 1,37 gemacht und wollte keinem
zuhören, der die Bednken äußerte, der Yen könne ja auch mal wieder
auf 1,60 DM steigen, wo er viele Jahre lang war.
irgendwo bei 1,45 habe ich das Spiel wiederholt.
Ich müßte es jetzt (kürzlich 2,02 DM) natürlich wieder spielen.
Aber da der Absturz noch etwas dauert (Elliot waves), bin ich
skeptisch. Bis der Tag der Abrechnung kommt, gibt es keine DM mehr
und wenn der Euro so weitersinkt und der Dolalr steigt und Dollar
= Yen wird, dann wird aich mir mulmig.3/4 der der Welt sei in Yen verschuldet
gabe ich neulich in irgendwelchen Medien aufgeschnappt.(Vielleicht
erklärt das seinen hohen wert)
Wie auch immer, da ich derzeit nicht unbeträchtliche Verluste habe,
wurden diese steuerlich abgesetzt. Somit kann ich definitiv nicht
beantworten, daß ein Devisengewinn bei mir steuerfrei gelaufen ist.
Es gab leider noch keinen.
Mit dem Begriff Differenzgeschäft kann ich nichts genaues Anfangen,
ahne aber was Du meinst. Ich werde mich informieren, kann ein paar
Taage dauern.
Kriege eben Besuch
cu
Hallo Prausetti,
hier der Link für Infos zu Jafco aus erster Hand.
www.jafco.co.jp/eng/investor2/index.html
Ich habe vor 30 Minuten meine DM 10000,-- aufgeteilt in

Jafoc 200 E
Plasmaselect 97 E

Jetzt hoffen wir mal, daß der Spuk vorbei ist.

Ich habe beruflich mit Sojaschrot und Rapssaatenhandel zu tun. Dort ist es oft so, wenn man meint jetzt gehts brutal in irgend eine Richtung kommt die Wende. Gestern war diese Grabsteinstimmung bei den Techs, also jetzt ab nach Norden. HOFFENTLICH

Servus
MFrank


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.