checkAd

Delticom AG ... internationaler Marktführer mit interessanten Perspektiven - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)

eröffnet am 01.02.07 12:11:08 von
neuester Beitrag 02.06.21 12:28:01 von


  • 1
  • 3

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.02.16 17:09:32
Beitrag Nr. 1.001 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.835.180 von Linjun am 25.02.16 14:16:41
Zitat von Linjun: Die Wertpapiere in wert von 10 Mio Euro und Barreserven in höhe von 20 Mio landen dann beim Prüfer GmbH, diese wiederum wendet die 20 Mio in Bar auf um 800 000 Aktien von Binder zu kaufen, womit sich die Anteile von Prüfer auf ca.35% steigen und die von Binder auf knapp 17% fallen.
wozu dieses Theater? Delticom hat damit 2 völlig überteuerte Firmen erworben und Binder um 20 Mio reicher. Und Prüfer sitzt auf 1200 000 Mio neue Deltiaktien fest, die er sowieso nicht verkaufen könnte, da sonst der Kurs zusammenbrechen würde.
Was hat er davon? Oder will er und Binder die 20 Mio unter sich aufteilen, so nach dem Motto fifty fifty.
Doch dann hat die Erwerbung von insgesamt 1200 000 Aktien doch keinen Sinn gemacht.
Kann mich jemand aufklären.



Prüfer hat quasi für Nichts 1,5 Mio € (via Übernahme der Bankverbindlichkeit seiner Online-Bude), Delticom-Aktien im Gegenwert von 10 Mio. € (-> Verwässerung der restlichen Aktionäre) und 18,5 Mio. € in bar erhalten. Das ist doch schonmal kein schlechtes Geschäft für Prüfer.

20 Mio. € dieses "30 Mio.-Geschenks" davon hat er anschließend verwendet, um seinem Kumpel Binder 800.000 Aktien deutlich über Kursniveau abzukaufen.


Per Saldo haben Prüfer und Binder also folgendermaßen profitiert:

Binder konnte sich mit einem Kursaufschlag von ca. 40 % von 800.000 Aktien trennen. Dass sein restlicher Aktienbestand durch die KP-Erhöhung um ca. 5 % verwässert worden ist, wird ihn unter diesen Bedingungen nicht schmerzen. Insgesamt ein tolles Geschäft. Glückwunsch!

Prüfer hat quasi aus Nichts (seinen hochdefizitären Lebensmittel-Online-Buden) insgesamt ca. 2,35 Mio. Delticom-Aktien generiert (800.000 Aktien via Prüfer plus ca. 550.000 Aktien via KP-Erhöhung). Seinen Anteil an Delticom hat er somit von 25,03 % auf 34,57 % ausgebaut. Ein großartiger Deal. Glückwunsch!

Die Minderheitsaktionäre besitzen nunmehr infolge der KP-Erhöhung (ohne Bezugsrecht) einen um ca. 5 % kleineren Anteil an einem um 30 Mio. € ärmeren Unternehmen. Dafür sind sie an defizitären Lebensmittel-Online-Buden beteiligt, die meiner Meinung nach keine Zukunft haben, auch wenn Delticom dies anders darstellt. Man schaue sich nur Bilanz, GuV und Gründungsdatum der Gourmondo an und betrachte die Konkurrenzsituation im Lebensmittelhandel.

Erwähnenswert auch, dass in den Präsentationsunterlagen der gestrigen Konferenz zufolge das Wachstumspotential im Reifenhandel als begrenzt dargestellt wird, während der Lebensmittel-Online-Handel, den Prüfer schon so lange erfolglos betreibt, als Wachstumsmodell gepriesen wird. Eine besonders gute Werbung für das Kerngeschäft der Delticom AG ist das nicht.
Avatar
25.02.16 21:41:36
Beitrag Nr. 1.002 ()
Das ist ein unfassbarer Vorgang.
Ich überlege nun auch meine Aktien mit erheblichen Verlusten zu verkaufen. Ein Anstieg ist hier mittelfristig nicht zu erwarten. Delticom hat 13 Mio. defizitären Umsatz für 30 Mio. Cash erworben. Nach Tirendo kommen wir langsam in Rocket Internet Dimensionen. Mit dem Unterschied, dass bei Rocket zwar auch mit Risiko aber professionell und nicht mit weitgehend minderqualifizierten und schlecht bezahlten Mitarbeitern in "Sweat-Shops" in Rumänien gearbeitet wird.
Prüfer und Binder haben den Delticom Exit, den die reifen.com Geschäftsführer sauber und clever vollzogen haben, nicht geschafft. Auf diesem Wege hat man es wenigstens geschafft vorhandenes Kapital der AG auf sich selber umzuverteilen.

Um einen kleinen Einblick in die Wahrnehmung und Haltung von Andreas Prüfer zu geben, empfehle ich die Lektüre dieses Interviews mit ihm aus der Neuen Presse, Hannover, Ausgabe vom 25.02.16.

Delticom-Chef Prüfer über den Einstieg ins Lebensmittelgeschäft und den Argwohn der Aktionäre
VON RALPH HÜBNER

HANNOVER. Andreas Prüfer (52) ist Vorstandschef der hannoverschen Delticom AG, die sich Europas führender Online-Händler für Reifen und Autoteile nennt, in 45 Ländern aktiv ist und etwa 500 Millionen Euro Umsatz macht. Dieser Tage hat das börsennotierte Unternehmen zwei Firmen erworben, die via Internet Lebensmittel (Food) anbieten, etwa unter „Gourmondo“, „Alnatura-Shop“ und „Lebensmittel.de“. Aufgebaut und verkauft hat diese – Prüfer. Dieses 30-Millionen-Euro-Geschäft, zu dem ein Aktien-Deal mit Mitgründer Rainer Binder (58) gehört, wirft Fragen auf, etwa, ob das sauber und okay ist und wo das hinführt. Prüfer antwortet der NP:

Wie soll man sich das vorstellen: Sie als Verkäufer stehen als Vorstandschef auch auf Käuferseite – waren aber nicht beteiligt?

Uns war klar: Das ist der schwierigste Punkt – daher haben wir vorher geprüft, welche Verhaltensregeln wir einhalten müssen, und sind dann erst in den Prozess eingetreten. Das war ja kein Angebot von mir, es war ja nicht so, dass ich verkaufen musste – ich wurde gefragt und fand das interessant. Natürlich haben wir miteinander geredet, wie man das halt als Käufer und Verkäufer so macht – aber ich und Rainer Binder (Aufsichtsratschef, per Aktienverkauf involviert) waren nicht daran beteiligt, ob und zu welchem Preis die Delticom kauft. Das haben die Vorstandskollegen und Anwälte unter sich ausgemacht.

Es war nicht Ihr Vorschlag?

Die Delticom sucht ja schon länger nach Feldern, wo sie ein Geschäft aufbauen kann. Wir haben schon Kontaktlinsen und Wein probiert. Bei den Reifen läuft es recht gut, das können wir, wir wissen, wie wir da arbeiten müssen – und wir sind überzeugt: Das schaffen wir auch bei Lebensmitteln! Allerdings wollen wir nicht den großen Lebensmittelhändlern Konkurrenz machen. Wir wollen nur ein ordentliches Geschäft und Gewinne erzielen, mehr nicht.

Wie soll sich das Lebensmittelgeschäft entwickeln?

Bisher ist Food nur in Deutschland tätig, vergangenes Jahr machten wir etwa 13 Millionen Euro Umsatz. Im nächsten oder übernächsten Jahr sollen es 100 Millionen Euro sein.

Andere Aktionäre könnten über die Aktion verärgert sein, weil neue Aktien den Kurs drücken, auch die von Ihnen an Binder fließenden 20 Millionen Euro (gut 6,8 Millionen Euro mehr, als sein Aktienpaket aktuell an der Börse wert ist) lösen womöglich Argwohn aus ...

Ja, logisch, aber das haben die Anwälte alles geprüft. Es wurde festgelegt, wie wir uns verhalten durften – jeder wusste, was er tun muss und was er nicht tun darf. Aus unserer Sicht ist alles einwandfrei gelaufen. Und: Durch die neuen Aktien werden auch die Aktien von Binder und Prüfer verwässert – das trifft alle gleich!

All das könnte auch auf einen Ausstieg Binders hindeuten ...

In der Tat ist das noch komplett offen – und so passt das in den langfristigen Plan. Rainer ist mit Abstand immer noch Riesenaktionär und hat vor, das auch zu bleiben.

Was bringt das Know-how aus dem Reifenhandel im Lebensmittelgeschäft?

Nix. Gar nix. Aber Delticom ist ja E-Commerce, nicht nur Reifen: Wir wissen, wie man verkauft. Da sind wir sehr gut, es läuft, auch bei Auto- und Motorradteilen. Das wollen wir bei Food nutzen. Dazu kommt die Logistik: Delticom kann gut große Teile wie Reifen, Food kann kleine wie Marmeladengläser – die Erfahrung des einen dient künftig dem anderen, beide werden profitieren.
1 Antwort
Avatar
25.02.16 22:50:11
Beitrag Nr. 1.003 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.839.524 von thetrendisyourfriend2 am 25.02.16 21:41:36
Zitat von thetrendisyourfriend2: Natürlich haben wir miteinander geredet, wie man das halt als Käufer und Verkäufer so macht – aber ich und Rainer Binder (Aufsichtsratschef, per Aktienverkauf involviert) waren nicht daran beteiligt, ob und zu welchem Preis die Delticom kauft. Das haben die Vorstandskollegen und Anwälte unter sich ausgemacht.


Ach je, die berühmte spanische Wand ... :D

Und die Vorstandskollegen sind natürlich völlig frei in ihren Entscheidungen und absolut neutral. In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis auf die in Beitrag 996 beschriebenen (Namens-)Verwandtschaftsverhältnisse (-> von Grolman).


Zitat von thetrendisyourfriend2: Allerdings wollen wir nicht den großen Lebensmittelhändlern Konkurrenz machen. Wir wollen nur ein ordentliches Geschäft und Gewinne erzielen, mehr nicht.


Dazu Folie 21 der Präsentation ansehen! 13 Jahre nach dem Einstieg ins efood-Geschäft gerade mal 13 Mio. € hochdefizitären Jahresumsatz.


Zitat von thetrendisyourfriend2: Und: Durch die neuen Aktien werden auch die Aktien von Binder und Prüfer verwässert – das trifft alle gleich!


Dreister kann man kaum argumentieren. Siehe dazu meine Erläuterungen in Beitrag 1001 (für deren grammatikalische Unzulänglichkeiten ich um Nachsicht bitte. Habe das alles schnell nebenher in ein kleines Gerät getippt).


Zitat von thetrendisyourfriend2: Wir wissen, wie man verkauft. Da sind wir sehr gut, es läuft, auch bei Auto- und Motorradteilen. Das wollen wir bei Food nutzen. Dazu kommt die Logistik: Delticom kann gut große Teile wie Reifen, Food kann kleine wie Marmeladengläser – die Erfahrung des einen dient künftig dem anderen, beide werden profitieren.


Helau!


An Unternehmen, die von Leuten wie Prüfer geführt werden, möchte ich nicht beteiligt sein. Ich werde über Delticom auch keine Reifen kaufen. Ein derartiges Geschäftsgebahren sollte man nicht unterstützen.
Avatar
25.02.16 23:55:43
Beitrag Nr. 1.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.767.596 von Joschka Schröder am 03.10.15 14:50:08Das hatte ich am 3.10.2015 geschrieben:


Zitat von Joschka Schröder: Außer im Online-Reifenhandel ist Großaktionär und Delticom-CEO auch im Online-Lebensmittelhandel tätig ... offensichtlich jedoch ziemlich erfolglos.

Aktuell gibt es seitens Delticom eine etwas sonderbare Aktion, bei der Großhandelskunden beim Kauf von mindestens vier Reifen kleine Lebensmittelpakete im Wert von 30 € aus dem Onlinesupermarkt www.lebensmittel.de versprochen werden -> http://www.reifenpresse.de/2015/10/02/delticom-schnuert-uebe…

www.lebensmittel.de wird von der eCola GmbH betrieben, deren Geschäftsführer ebenfalls Prüfer ist. Partnershop ist die von der Gourmondo GmbH betriebene Seite www.gourmondo.de. Geschäftsführer der Gourmondo GmbH ist ebenfalls Prüfer.

Im Bundesanzeiger kann man die letzten Jahresabschlüsse der beiden Prüfer-GmbHs einsehen: eCola GmbH mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 5,7 Mio. € und einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag i.H.v. 16,6 Mio. €, bei der Gourmondo GmbH betrug der Jahresfehlbetrag "nur" 2,3 Mio. €.

Die Lebensmittel-Online-Versandbuden sind offensichtlich ein recht teures Hobby. Bleibt zu hoffen, dass CEO Prüfer inmitten seiner ganzen Online-Shop-Aktivitäten nicht den Überblick verliert.



Ich wußte überhaupt nicht mehr, dass ich mir die zweite Prüfer-Bude (eCola GmbH) damals näher angesehen hatte. Hier betrug der durch Eigenkapital nicht gedeckte Fehlbetrag 16,6 Mio. €. Bei der Gourmondo Food GmbH waren es zuletzt ja "nur" 4,6 Mio. €.

In Summe ergibt das einen durch EK nicht gedeckten Fehlbetrag in Höhe von 21,2 Mio. € und einen negativen Jahresüberschuss i.H.v. 8 Mio. € ... und dies soll die Basis für einen Kaufpreis i.H.V. 30 Mio. € sein?

Hmmm, was spräche eigentlich dagegen, diese Transaktion als illegal oder gar kriminell zu bezeichnen?
Avatar
26.02.16 01:30:59
Beitrag Nr. 1.005 ()
Die Frage nach der Legalität dieser ganzen Transaktion läßt mich nicht richtig los.

Ich habe deshalb noch schnell im Handelsregister den Gesellschaftsvertrag und die Liste der Gesellschafter der frisch gegründeten ES Food GmbH eingesehen. Gesellschafter sind zu 13.750/25.000 Teilen die Seguti GmbH und zu 11.150/25.000 Teilen die eCola GmbH. Der Fall ist also insoweit komplizierter (als in meinem letzten Beitrag angenommen), als unklar ist, welche Assets tatsächlich in die ES Food GmbH eingebracht und jetzt an Delticom weitergereicht worden sind. Ein direkter Transfer der eCola GmbH hat jedenfalls nicht stattgefunden. Vielleicht gelingt es ja den Minderheitsaktionären, auf der HV Licht ins Dunkel zu bringen. Ich selbst möchte keine weitere Zeit in dieses Thema investieren.
Avatar
26.02.16 08:37:32
Beitrag Nr. 1.006 ()
Prüft die Aufsicht solche Vorgänge automatisch oder nur auf Anregung, Beschwerde oder Klage der Aktionäre? Hier lohnt sich m. E. ein genauerer Blick.

Wie ist das bei den Online-Food-Shops mit der Altersverifikation? Ich habe bei gourmondo schon Spirtituosen bestellt und musste mich nicht ausweisen. Mit Blick auf den Jugendschutz nicht unkritisch.
Avatar
27.02.16 10:36:38
Beitrag Nr. 1.007 ()
Das ist Betrug am Aktionär. Bereicherung. Denke die Aktie wird noch tiefer fallen.
1 Antwort
Avatar
27.02.16 15:27:30
Beitrag Nr. 1.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.851.566 von Straßenkoeter am 27.02.16 10:36:38
Zitat von Straßenkoeter: Das ist Betrug am Aktionär. Bereicherung. Denke die Aktie wird noch tiefer fallen.


Da gebe ich Dir Recht. Außer sie überraschen mit q4 und erhöhen die Dividende.

Der Vorgang ist und bleibt jedoch skandalös.
Avatar
01.03.16 13:34:50
Beitrag Nr. 1.009 ()
Mit einem Vorstand der sich auf übelste Art und Weise bereichert auf Kosten der übrigen Aktionäre ist diese Aktie ein No go.

Die Gutachten der Unternehmenssacheinlagen werden aus meiner Sicht vor einem Gericht wackeln. 30 Millionen für so einen Dreck. Hinzu kommt, dass die spärlichen Gewinne von Delticom jetzt über Jahre hinaus von diesem Dreck belastet werden.
4 Antworten
Avatar
01.03.16 20:37:19
Beitrag Nr. 1.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.871.767 von Straßenkoeter am 01.03.16 13:34:50Sie hatten alle Chancen einen Mega-Player im Bereich Reifen und Autozubehör aufzubauen.
Und zwar über eine Domain, einen Namen, den alle Kunden kennen.
Siehe Amazon.
Aber anstatt eine Domain zu pushen gibt es zumindest gefühlt zig Plattformen.
So funktioniert das nicht.

Vorstand und AR können allerdings auch für die weiteren Fehlleistungen (Tirendo, eFood) nicht ausgetauscht werden, sind sie doch im Besitz der Mehrheit der Anteile.
3 Antworten
Avatar
01.03.16 20:45:29
Beitrag Nr. 1.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.876.186 von Jim_Profit am 01.03.16 20:37:19Ja das stimmt und der Kauf von Tirendo war ein Sargnagel. Einstellige Kurse würden mich nun nicht mehr wundern. Das Vertrauen in die Unternehmensleitung wurde nun völlig zerstört.
2 Antworten
Avatar
01.03.16 20:48:35
Beitrag Nr. 1.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.876.243 von Straßenkoeter am 01.03.16 20:45:29Wo bleiben denn die Insider Käufe zu den aktuellen Kursen?

Müssten doch Schnäppchen Kurse sein.
Vor allem wenn man kürzlich noch 25 € bezahlt hat.
:laugh:
Avatar
06.05.16 18:15:32
Beitrag Nr. 1.013 ()
erhöhte Dividende - warum nur?
so, so, es werden wieder EUR0,50 Dividende pro Aktie ausgeschüttet.
Fragt sich nur von was bei weiter zurückgegangenen Erträgen.
11 Antworten
Avatar
10.10.16 22:51:38
Beitrag Nr. 1.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.876.243 von Straßenkoeter am 01.03.16 20:45:29noch zweistellig...
Avatar
23.11.16 11:07:48
Beitrag Nr. 1.015 ()
Delticom
Die grössten Gewinne an der Börse macht man doch wenn man eine Meinung hat die sich von der Masse unterscheidet, also eine Mindermeinung besitzt. Und dann viele die Meinung ändern.

Ich habe Delticom gekauft. Ich glaube bei Delticom habe ich noch die Mindermeinung und 99 andere die andere Meinung. Wahrscheinlich bisher zurecht weil Delticom darunter leidet dass der Schnee ausbleibt und weniger Ersatzreifen gekauft werden und Delticom Tirendo zu teuer gekauft hat und weil Delticom das Foodgeschäft vom Vorstand zu teuer gekauft hat.

Trotzdem denke ich dass ich bald nicht allein sein werde mit meiner Mindermeinung, dass Delticom jetzt ein gutes Investment ist.

Delticom hat Tirendo verdaut und ist jetzt profitabel und Food wird auch bald profitabel und sollte stark wachsen.

Delticom kauft mit Autopink einen Onlineanbieter für Gebrauchtwagen. Das finde ich spannend!
Delticom’s Kernkompetenzen und das starke Partner-Netzwerk werden uns dabei helfen, unsere Marktstellung im Gebrauchtwagengeschäft weiter auszubauen und gemeinsam blicken wir in eine spannende Zukunft.
Ich vermute dass der Umsatz ganz schön hochspringen wird da Delticom weltweit 44000 Werkstattpartner hat und der Gebrauchtwagen Markt (Kauf und Verkauf) über Werkstätten ein grosses Potential hat.

Delticom wächst gegen den Trend in der Reifenbranche: Trotz des im Vorjahresvergleichs verspäteten Starts in das Winterreifengeschäft rechnet das Management unverändert damit, auf Gesamtjahressicht einen Konzernumsatz von 620-630 Mio. € und ein EBITDA von 16 Mio. € erreichen zu können.

Der Kurs ist noch am Boden. Ich glaube das kann sich bald ändern und ich bin gespannt ob ihr das auch so seht.









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
6 Antworten
Avatar
29.11.16 14:43:03
Beitrag Nr. 1.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.753.892 von 02233 am 23.11.16 11:07:48Heute sind schon 30k Aktien umgegangen, ungewöhnlich hoch, das könnte eine Bodenbildung sein bei Börsenwert von nur 200 Millionen.
5 Antworten
Avatar
05.12.16 14:11:17
Beitrag Nr. 1.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.792.430 von 02233 am 29.11.16 14:43:03Cross Selling bei Delticom beginnt

http://www.autoreifenonline.de/viking-winterreifen-lebensmit…

Delticom AG/Autoreifenonline.de: „Genuss mit Profil“ – auf Autoreifenonline mit VIKING-Reifen ausstatten und einen 35-Euro Lebensmittel.de-Gutschein erhalten
01.12.16, 14:34 BUSINESS WIRE
Leckeres Extra: Im Aktionszeitraum bis Ende Januar 2017 erhalten Kunden auf Autoreifenonline.de für je vier gekaufte VIKING-Reifen einen Lebensmittel.de-Gutschein in Höhe von 35 Euro.
Lebensmittel.de ist der Online-Supermarkt der Delticom AG, der mit mehreren Tausend Artikeln die gesamte Palette des Lebensmittelangebots abdeckt.
Unter dem Motto „Genuss mit Profil“ erhalten Reifenhändler beim Einkauf von je vier VIKING Winter- oder Ganzjahresreifen auf Autoreifenonline.de einen 35-Euro-Gutschein für Lebensmittel.de, dem neuen Lebensmittel-Onlineshop der Delticom AG. Ob Energielieferant oder Nervennahrung: Den Händlern steht damit die gesamte Palette des Online-Supermarktes aus mehreren Tausend Artikeln zur freien Auswahl. Die Aktion läuft bis Ende Januar 2017 und gilt für alle Winter- und Ganzjahresreifen-Modelle von VIKING, darunter auch der Ganzjahresreifen VIKING FourTech sowie die neue Generation des Winterreifens SnowTech II.
Autoreifenonline.de ist in Deutschland exklusiver Vertriebspartner von VIKING, der ursprünglich norwegischen Marke der Continental AG mit mehr als 80 Jahren Erfahrung. VIKING-Reifen werden in Europa produziert. Schlanke Vermarktungsstrukturen ermöglichen ein attraktives Preis-Leistungsniveau. VIKING-Reifen sind daher eine interessante Option für preisbewusste Endkunden, die keine Kompromisse bei der Qualität eingehen wollen – eine Chance für Händler. Ihnen bietet Autoreifenonline.de zu VIKING-Reifen attraktiven Konditionen, die gute Margen ermöglichen.
Bei Autoreifenonline.de sind unter anderem der aktuelle Winterreifen VIKING SnowTech II oder der Ganzjahresreifen VIKING FourTech All Season in zahlreichen verschiedenen Größen erhältlich. Der SnowTech II erhielt im ADAC-Winterreifentest 2015 die „Bestnote auf Eis“. Auto Bild (Heft 40/2015) beurteilte den SnowTech II 185/60 R 15 T als „empfehlenswert“.
Lebensmittel.de ist einer der Pioniere des Online-Lebensmittelhandels und seit Frühjahr 2016 Teil der Delticom. Die Kunden profitieren von der eigenen Lagerlogistik, den eingespielten Vertriebsstrukturen und Delticoms umfangreicher Erfahrung im E-Commerce.
Die Aktion finden Sie online unter http://www.autoreifenonline.de/viking-winterreifen-lebensmit…
4 Antworten
Avatar
06.12.16 08:59:23
Beitrag Nr. 1.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.830.131 von 02233 am 05.12.16 14:11:17https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article20889…

Katwarn warnt vor Glatteis und Schnee. Gut für das Winterreifen Geschäft von Delticom. Die Umsatzprognose ist IMO zu gering.
3 Antworten
Avatar
07.12.16 11:17:54
Beitrag Nr. 1.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.833.601 von 02233 am 06.12.16 08:59:23
Neuer Aktionär
3% Stimmrechtsmitteilung!

http://www.dgap.de/dgap/News/pvr/delticom-veroeffentlichung-…
2 Antworten
Avatar
07.12.16 23:35:17
Beitrag Nr. 1.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.844.095 von 02233 am 07.12.16 11:17:54Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte

Wenn sogar eine Versorgungsanstalt Delticom Aktien kauft. Dann muss die Unterbewertung groß sein. Sollte man meinen.

Probiert mal https://www.gourmondo.de/ aus. Finde ich super, was es dort gibt.
1 Antwort
Avatar
08.12.16 17:20:47
Beitrag Nr. 1.021 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.850.923 von 02233 am 07.12.16 23:35:17
Insiderkäufe
Obwohl Herr Prüfer schon seinen gesamten Erlös aus dem Food Geschäft in Delticom investiert hat (Kapitalerhöhung und Abkauf der Stücke von Herr Binder) gibt es trotzdem weitere Käufe. Negativ ist das nicht.

13.06.2016 Prüfer GmbH J K 1.900 15,15 28.785
09.06.2016 Prüfer GmbH J K 100 15,15 1.515
06.04.2016 Prüfer GmbH J K 2.052 15,99 32.811
05.04.2016 Prüfer GmbH J K 1.194 15,99 19.092
04.04.2016 Prüfer GmbH J K 1.754 15,75 27.618
21.03.2016 Prüfer GmbH J K 1.500 17,47 26.202

Zumindest Herr Prüfer und die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte sehen grosses Potenzial.
Avatar
08.12.16 17:50:07
Beitrag Nr. 1.022 ()
Was halt auffällt, die haben deutlich unter den aktuellen Kursen gekauft. Für mich ist die Delticom ein Familienversorgungswerk mit Beigeschmack. Oerative Excellenz ist schon lange nicht mehr vorhanden und ansonsten was Schröders Joschi sagt...
3 Antworten
Avatar
09.12.16 08:36:02
Beitrag Nr. 1.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.856.947 von wolfsta am 08.12.16 17:50:07Die angezeigten Käufe ja aber die 30 Mio. die Herr Prüfer für das Food Geschäft erhalten hat, hat er wieder investiert über den aktuellen Kursen.

20 Mio. für 800.000 Aktien Herr Binder abgekauft: 25,0 Euro/Akt.
10 Mio. für 518.000 Aktien in Kapitalerhöhung: 19,3 Euro/Akt.

Ich denke auch dass das ein Beigeschmack hat und das Foodgeschäft teuer gekauft wurde. Hätte man das bezahlt wenn es nicht vom Vorstand gekommen wäre? Denke nein (vielleicht nur 20 Mio.? ich weiss es nicht) aber dafür ist es der Kurs auch am Boden jetzt.

Und jetzt sollte das Wachstum kommen denke ich. Und 1 Mrd. Umsatz + Gewinne für 200 Mio. Börsenpreis das wäre auf dauer doch komisch.

http://www.internetworld.de/e-commerce/b2b/100-millionen-im-…
2 Antworten
Avatar
09.12.16 08:47:05
Beitrag Nr. 1.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.860.081 von 02233 am 09.12.16 08:36:02Wenn Du schon hier dauertrommelst, dann versuche doch bitte wenigstens, ohne Irreführungen auszukommen. Die Milliarde Umsatz z.B. möchte (!) man in fünf (!) Jahren erreichen.
1 Antwort
Avatar
09.12.16 17:43:29
Beitrag Nr. 1.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.860.147 von Der Tscheche am 09.12.16 08:47:05Jetzt tust du mir aber unrecht. Ich trommel ja nicht sondern freue mich wenn jemand kritisch mit diskutiert und Infos beibringt. Die 1 Mrd. Umsatz sind natürlich das Ziel. Ich schreibe von wäre und auch weiter oben dass man in 2016 620-630 Mio. erreichen möchte. Ich denke aber nicht dass es noch 5 Jahre dauern wird bis zu 1 Mrd. weil Delticom stärker als 10% p.a. wachsen sollte. Aber selbst 5-10% wären ok.
Avatar
09.12.16 18:59:21
Beitrag Nr. 1.026 ()
Ja dann sorry, ich hatte es halt dahingehend missverstanden und fühlte mich in eine erste Recherche "hineingeLOCKT"... ;-)
8 Antworten
Avatar
10.12.16 09:32:09
Beitrag Nr. 1.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.866.081 von Der Tscheche am 09.12.16 18:59:21
Miles and More
Kein Problem ;-) Übrigens, kann man bei Gourmondo von Dezember bis Januar Punkte sammeln und erhält 500 Prämienpunkte geschenkt. Ich finde das attraktiv und zeigt dass sich Delticom was einfallen lässt um Gourmondo groß zu machen, neue Website, Ausrollung in andere Länder, jetzt kann man auch DHL als Zusteller wählen usw. (früher nur DPD)

https://www.gourmondo.de/miles-&-more

Ab Dezember Miles & More Servicekartennummer im Kundenkonto hinterlegen
und bis zu 1.000 Prämienmeilen sammeln!

In unserem Online-Shop finden Sie über 17.000 Genuss-Artikel vom edlen Champagner bis zur Käse-Spezialität.

Aus der Welt der Kulinarik tragen wir nur die besten Produktezusammen und bieten Ihnen ein vielfältiges, handverlesenes Sortiment.

Wir nehmen Sie mit auf Entdeckungsreise, liefern Ihnen spannende Geschichten zu den Produkten und Herstellern und versorgen Sie mit hilfreichen Zubereitungstipps und Rezeptvorschlägen.

Nur bis 31. Januar 2017: Bis zu 1.000 Prämienmeilen!
Als Miles & More Kunde kommen Sie in den Genuss wertvoller Prämien und können bei jedem Einkauf vielfach Meilen sammeln. Grundsätzlich erhalten Neukunden 500 Willkommens-Meilen. Als neuer Partner im Miles & More Programm bietet Gourmondo vom 01.12.2016 bis 31.01.2017 darüber hinaus auch Bestandskunden diese attraktive Starter-Prämie. Hinterlegen Sie jetzt Ihre Miles & More Servicekartennummer in Ihrem Kundenkonto und erhalten Sie mit der ersten Bestellung 31. Januar 2017 bis zu 1.000 Prämienmeilen!
7 Antworten
Avatar
04.01.17 10:54:15
Beitrag Nr. 1.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.868.601 von 02233 am 10.12.16 09:32:09
Happy New Year
Belmont gibt Delticom einen Piotroski Wert von 6 Punkten.

Traders might also be tracking the Piotroski Score or F-Score. The score was developed by Joseph Piotroski who devised a ranking scale from 0-9 to help determine the financial strength of a company. Delticom AG currently has a Piotroski Score of 6. To get to this score, Piotroski offered one point for every piece of criteria met out of the nine considered. In terms of profitability, one point was given if there was a positive return on assets in the current year, one point if operating cash flow was positive in the current year, one point for higher ROA in the current period compared to ROA for the previous year, and one point for cash flow from operations greater than ROA. In terms of leverage and liquidity, one point was given for a lower ratio of long term debt in the current period compared to the previous year, one point was given for higher current ratio compared to the previous year, and one point if no new shares were issued in the last year. In terms of operating efficiency, one point was given for higher gross margin compared to the previous year, and one point was given for a higher asset turnover ratio compared to the previous year. In general, a stock with a score of 8 or 9 would be considered strong while a stock with a score from 0-2 would be considered weak.

https://belmontbusinessjournal.com/volatility-watch-on-share…
6 Antworten
Avatar
06.01.17 14:21:56
Beitrag Nr. 1.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.005.699 von 02233 am 04.01.17 10:54:15
Verschärfte Winterreifenpflicht
http://www.svz.de/ratgeber/auto/verschaerfte-regeln-fuer-win…
5 Antworten
Avatar
10.01.17 11:24:10
Beitrag Nr. 1.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.025.535 von 02233 am 06.01.17 14:21:56Besser mal Winterreifen bei Delticom gekauft..

http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/polizei-saarbur…

Das Eiswetter dürfte dem Absatz gut tun.
4 Antworten
Avatar
17.01.17 08:22:49
Beitrag Nr. 1.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.047.629 von 02233 am 10.01.17 11:24:10Grosses Interview des Vorstands

http://www.internetworld.de/e-commerce/b2b/100-millionen-im-…

Wir peilen im Kerngeschäft eine Milliarde Euro Umsatz an und setzen Food on Top.

Das bedeutet eine Umsatzverdopplung im Reifengeschäft - in welchem Zeitraum?

Das ist ein ambitioniertes Ziel für die nächsten fünf Jahre, aber wir haben ja 2015 schon rund 550 Millionen Euro Umsatz erzielt, in diesem Jahr werden wir voraussichtlich in Richtung 600 Millionen Euro kommen.
3 Antworten
Avatar
15.02.17 11:01:53
Beitrag Nr. 1.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.098.393 von 02233 am 17.01.17 08:22:49
3D Shop Revolution - Potenzial aus Lizenzerträgen ???
Mir ist aufgefallen, dass Alnatura einen neuen 3D Shop auf der Internetseite hat. Sieht genial aus:

http://www.alnatura-shop.de/g/index.jsf?et_cid=8&et_lid=9&et…

Und:

E-Food: Alnatura startet mit Gourmondo eigenen Online-Shop
Der Online-Handel mit Lebensmitteln steckt noch in den Kinderschuhen. Bisher trauen sich nur wenig Händler an den Vertrieb. Nun hat der Bio-Lebensmittel-Produzent Alnatura in Zusammenarbeit mit Gourmondo.de einen eigenen Online-Shop gelauncht.

Bestimmt kommt der 3D Shop von Delticom...

...Delticom AG erwirbt Anteile an Lebensmittel-Online-Händlern
Hannover, 23. Februar 2016 - Die Delticom AG, Hannover ("Delticom") - WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX - hat 90 % der Anteile an Gourmondo Food GmbH, München ("Gourmondo") und 100 % der Anteile an der ES Food GmbH ("ES Food"), Hannover, gekauft. Miterworben wird die Ringway GmbH, eine 80% ige Tochtergesellschaft der ES Food, welche einen neuartigen 3D-Onlineshop entwickelt hat und vermarktet.

Wie schätzt ihr das Potenzial für einen solchen Shop ein? Wenn Delticom das in Lizenz verkauft...ein Softwareunternehmen? Das Potenzial könnte immens sein.

Was der Börsenkurs derzeit nicht wiederspiegelt.
2 Antworten
Avatar
06.03.17 07:31:42
Beitrag Nr. 1.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.324.278 von 02233 am 15.02.17 11:01:53Donnerstag, 23. Februar 2017, 12.49 Uhr
Reifenhandel:
Delticom stärkt Geschäftskundenbereich

Der Online-Reifenhändler Delticom baut sein Internationales Großkundengeschäft aus. Die neue Key Account Managerin B2B soll auch die Digitalisierung im Mengengeschäft weiter vorantreiben.
Von Bettina John

Europas größter Online-Reifenhändler Delticom stärkt den Bereich Geschäftskunden: Seit Januar 2017 verantwortet Nathalie Kronenberg das Key Account Management B2B des börsennotierten Unternehmens mit Sitz in Hannover. Die 38-Jährige soll das weltweite Schlüsselkunden-Geschäft strategisch weiterentwickeln.
Neben dem Ausbau des Europa-Handels soll Kronenberg das Geschäft auf Amerika und die Region Asien/Pazifik ausdehnen und die Digitalisierung im Mengengeschäft weiter vorantreiben. Delticom unterhält Onlineshops für Geschäftskunden in vielen europäischen Ländern, in Deutschland zum Beispiel die Portale Autoreifenonline.de oder Flotten24.de.

"Mit Nathalie Kronenberg haben wir eine ausgezeichnet vernetzte Expertin an Bord, die uns insbesondere bei der weiteren Internationalisierung und Digitalisierung des Mengengeschäfts eine wertvolle Unterstützerin sein wird", sagt Andreas Faulstich, Leiter B2B bei Delticom.

Erfahrung im internationalen Großhandel

Die Diplom-Ökonomin Kronenberg ist seit 2004 in der Reifenbranche tätig, unter anderem in leitender Funktion im Einkauf und im internationalem Großhandel. Mit den B2B-Services habe Delticom bereits einen erfolgreichen Weg eingeschlagen, nun gelte es, dieses Modell auszubauen, "etwa durch neue Liefermodelle", sagte Kronenberg.
1 Antwort
Avatar
16.03.17 17:46:55
Beitrag Nr. 1.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.471.819 von 02233 am 06.03.17 07:31:42
0,50 Euro = 3% Dividenden-Rendite
Delticom AG: 0,50 Euro Dividende je Aktie für 2016

Hannover, 16. März 2017 - Die Delticom AG, (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet effizienter Lagerlogistik, erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Konzernergebnis von 4,5 Mio. Euro (2015: 3,4 Mio. Euro) auf Basis vorläufiger, noch nicht testierter IFRS-Konzernzahlen. Dies entspricht einem Ergebnis von 0,36 Euro je Aktie (verwässert und unverwässert; 2015: 0,28 Euro), ein Anstieg um rund 28 %.

Der Vorstand der Delticom wird der Hauptversammlung - vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats - eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividendenzahlung in Höhe von 0,50 Euro je Aktie vorschlagen (2015: 0,50 Euro je Aktie). Die Hauptversammlung wird am 02. Mai 2017 in Hannover stattfinden.

Den vollständigen Geschäftsbericht 2016 wird Delticom am 23. März 2017 auf der Internetseite www.delti.com im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung stellen.

< Ende der Ad-hoc-Mitteilung >
Avatar
20.03.17 14:01:23
Beitrag Nr. 1.035 ()
Hallo 02233

Durch den steigenden Kautschuk Preis bis 9 Prozent müsste doch Delticom profitieren.
Da immer mehr online Reifen kaufen werden da Onlinehändler wie Delticom doch bessere Endpreise den Kunden bieten können. Delticom ist ja Großeinkäufer, bekommt bessere Einkaufspreise und kann also billiger bleiben als die Kongurenz, und bekommt dadurch mehr und hoffentlich zufriedene Kunden die merken das Reifenkauf im Internet unkompliziert und günstiger ist als beim guten alten Autohändlern

Freue mich Deine Meinung zu hören, für mich aber klingst positiv.

Mit freundlichen Grüßen Made75
4 Antworten
Avatar
20.03.17 14:34:41
Beitrag Nr. 1.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.570.711 von Made75 am 20.03.17 14:01:23Sorry, glaub war zu schnell, eigentlich dürfen ja nur Händler und Werkstätten da kaufen, na ja, dann profitieren eben die :laugh:
3 Antworten
Avatar
20.03.17 17:21:29
Beitrag Nr. 1.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.570.963 von Made75 am 20.03.17 14:34:41AN RHEIN UND RUHR. Wegen höherer Kautschuk-Kosten müssen die Hersteller von Autoreifen ihre Preise erhöhen. Continental, Pirelli, Good-year und Hankook kündigten dies an oder setzen es bereits in die Tat um. Aus Expertensicht betrifft es die ganze Branche. Die Firmen begründen den Preisanstieg um bis zu neun Prozent mit höheren Rohstoffkosten vor allem für Kautschuk. Es geht um alle Arten von Reifen – ob für Sommer oder Winter, für Pkw oder Lastwagen.

Das ist auf jeden Fall positiv. Steigen die Preise haben auch Onlinehändler mehr Spielraum für ihre Margen, was früher schon so zu beobachten war. Und selbst bei gleicher %-Marge ist der nominale Deckungsbeitrag höher. Ausserdem profitiert der Lagerbestand, der zu günsitgen Kursen in den Büchern steht und höher verkauft werden kann. Ein fallender Preistrend wäre schlecht, so wie in den letzten paar Jahren, das dreht aber.
2 Antworten
Avatar
21.03.17 09:02:23
Beitrag Nr. 1.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.572.247 von 02233 am 20.03.17 17:21:29aus 2011

Die konstante Bruttomarge zeige jedoch, dass die Preiserhöhungen an die Endkunden hätten weitergegeben werden können. Entsprechend erkläre sich auch die gute EBIT-Marge, da die Fixkosten nahezu konstant hätten gehalten werden können.

Ein weiterer Punkt warum die Aktie bald steigen könnte...
1 Antwort
Avatar
02.05.17 18:33:24
Beitrag Nr. 1.039 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.576.444 von 02233 am 21.03.17 09:02:23
Delticom HV: Quartal 1 2017 +18%
Die Präsenz der Hauptversammlung von Europas führendem Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet effizienter Lagerlogistik betrug 81,64 % des Grundkapitals. Allen Tagesordnungspunkten stimmten die Aktionäre mit großer Mehrheit zu.

Aufgrund des frühlingshaften Wetters hat das Sommerreifengeschäft bereits Anfang März deutlich an Dynamik gewonnen – anders als im letzten Jahr, wo es erst nach Ostern und damit Ende März an Fahrt aufgenommen hat“, kommentiert Andreas Prüfer im Rahmen seiner Vorstandsrede den Start in das Sommerreifengeschäft und ergänzt: „Gemäß ersten vorläufigen Zahlen beläuft sich der Konzernumsatz im ersten Quartal auf 125 Mio. €. Damit übersteigt er den Vorjahresumsatz um 20 Mio. € oder 18 %. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fällt für die ersten drei Monate positiv aus und liegt somit über dem Vorjahreswert von –0,4 Mio. €.

Berichte von der HV gerne willkommen!
Avatar
26.05.17 17:43:32
Beitrag Nr. 1.040 ()
ganz schön ruhig hier. Nachdem Q1 bereits anscheinend etwas besser reinkam, sollten die Jahresziele doch erreichbar sein. Bei den Reifen ist anscheinend die Euphorie raus, schauen wir mal ob der Foodbereich im Sommer zu etwas mehr Aufmerksamkeit gelangt. Ich habe mich heute nach fast 2 Jahren Abstinenz wieder engagiert.
Avatar
11.07.17 10:06:44
Beitrag Nr. 1.041 ()
Still hier....
5 Antworten
Avatar
11.07.17 20:00:35
Beitrag Nr. 1.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.298.911 von Huusmeister am 11.07.17 10:06:44Habe vorgestern meiner Tochter einen neuen Satz Sommerreifen bei Delticom gekauft - und schon reagiert die Aktie. Unglaublich:laugh:
4 Antworten
Avatar
12.07.17 17:36:36
Beitrag Nr. 1.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.304.071 von Concorde620XT am 11.07.17 20:00:35
Insiderkauf
Herr Prüfer kauft für 3 Mio Euro Delticom-Aktien. Das ist mal eine Ansage. Und ein Indiz dass die Aktie unterbewertet ist.

http://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/kauf-seguti-…
3 Antworten
Avatar
14.07.17 08:11:33
Beitrag Nr. 1.044 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.311.586 von 02233 am 12.07.17 17:36:36
Ist MobileMech ein Grund für den Aktienkauf?
https://www.autohaus.de/nachrichten/mobiler-reifen-und-autos…



Das neue Partnerschaftskonzept für den mobilen Reifen- und Autoservice ermöglicht Betrieben, zusätzliche Services anzubieten und am wachsenden Online-Markt teilzuhaben.

Delticom startet ein neues Partnerschaftskonzept für den mobilen Reifen- und Autoservice. Wie der Onlinehändler mitteilte, ist das Herzstück von "MobileMech" ein neues Montage-Fahrzeug, das mit einem "Ecube"-Werkstattsystem der niederländischen Technomarketing Group ausgestattet ist. Es ermögliche den Partnern, über den Reifenwechsel hinaus ein umfangreiches Spektrum an Services anzubieten, hieß es. So seien auch die Wartung der Klimaanlage, Ölwechsel, Inspektionen oder Scheibenreparaturen sowie Winter- bzw. Sommerchecks möglich.

Das Konzept hat Delticom nach eigenen Angaben über fünf Jahre lang entwickelt, auf der Autopromotec 2017 in Bologna Ende Mai wurde "MobileMech" erstmals der Fachöffentlichkeit präsentiert. Die grundsätzliche Idee des "mobile fitting"-Geschäfts: Nicht der Kunde kommt zur Werkstatt, sondern die Werkstatt zum Kunden, um die Reifen zu montieren.

Als großen Vorteil für die teilnehmenden Betriebe nennt Delticom, dass sie bei jedem Kauf in einem der B2C-Onlineshops (Reifendirekt.de, Tirendo.de usw.) bevorzugt als mobiler Montagepartner empfohlen werden. "Die Partnerschaft (...) ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, von Delticoms Marktpräsenz, E-Commerce-Kompetenz und Vernetzung in der Industrie zu profitieren", sagte Projektmanagerin Melanie Venetos. "Gerade angesichts der zunehmenden Verlagerung des klassischen Hof- und Ladengeschäfts ins Internet bietet der mobile Partneransatz eine vielversprechende Lösung, um am wachsenden Online-Anteil teilzuhaben."

Delticom verspricht den Betrieben umfangreiche Unterstützung, unter anderem mit einem Support-Center, mit Marketinginstrumenten und einer EDV-Lösung zur Online-Terminvereinbarung, für das Tourenmanagement sowie für die Abrechnung und bargeldlose Bezahlung im Fahrzeug. Künftige Partner werden zudem in Theorie und Praxis geschult und erhalten zum Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme ein Zertifikat. (AH)
2 Antworten
Avatar
21.08.17 11:38:15
Beitrag Nr. 1.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.322.836 von 02233 am 14.07.17 08:11:33
Vorstand kauft weiter eigene Aktien
|Art: |Aktie |
+-----+------------+
|ISIN:|DE0005146807|
+-----+------------+
b) Art des Geschäfts

+----+
|Kauf|
+----+
c) Preis(e) und Volumen

+-----------+-------------+
|Preis(e) |Volumen |
+-----------+-------------+
|14,0086 EUR|112068,76 EUR|
+-----------+-------------+
d) Aggregierte Informationen

+-----------+--------------------+
|Preis |Aggregiertes Volumen|
+-----------+--------------------+
|14,0086 EUR|112068,76 EUR |
+-----------+--------------------+
e) Datum des Geschäfts

+-----------------+
|2017-08-17; UTC+2|
+-----------------+
f) Ort des Geschäfts

+-----+-----+
|Name:|Xetra|
+-----+-----+
|MIC: |XETR |
+-----+-----+
1 Antwort
Avatar
23.08.17 10:26:02
Beitrag Nr. 1.046 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.566.193 von 02233 am 21.08.17 11:38:15
Und noch ein Kauf.. wenn auch klein
Datum/Ort des Geschäftsabschlusses: 21.08.2017 / Tradegate Exchange
Meldepflichtiger: Susann Dörsel-Müller
Grund: Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Vorstand
Bezeichnung: Aktien der Delticom AG
ISIN/WKN: DE 000 514 680 7
Geschäftsart: Kauf
Preis (pro Stück): 14,776 Euro
Stückzahl: 200
Gesamtvolumen: 2955,80
Avatar
16.09.17 22:57:37
Beitrag Nr. 1.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.357.542 von faultcode am 06.05.16 18:15:32
über 1 Jahr später --> freier Fall, aber konversativ-fundamental immer noch nicht am Ziel
(a) egal was ist - das ist momentan ein fallendes Messer charttechnisch!

Frage: warum? Ist nun hier auch die grosse Amazon-Angst-Welle angekommen?

In den USA verkauft AMZN auch Reifen - direkt und über Seller; in Deutschland (noch) nicht nach meiner groben Recherche. Hier ist ein Artikel vom März 2017 zur Situation in den USA:
http://www.moderntiredealer.com/article/721519/your-next-gre…

=>
Although Amazon sells every major tire brand, plus plenty of imported tire brands, it has only scratched the surface of what is possible. From what I hear, the reluctance of many tire manufacturers to sell direct to the company is holding it back. So is its lack of distribution partners.

Online tire sales account for 6% of the total consumer tire market, according to Modern Tire Dealer research.
...
Even if some of its growth cannibalizes the sales from other companies selling tires online, Amazon’s growth potential is substantial.


=> die Einzelmeinung zählt ja im Markt bekanntlich nicht, aber 6% nach so vielen Jahren online ist nun auch nicht der grosse Online- und Skalierungs-Kannibale. Man braucht wohl, wie den Mitteilungen von Delti.com ja auch zu entnehmen, eine Infrastruktur nach dem Kauf ("MobileMech").

=> scheint auch konzeptionell Hand und Fuss zu haben - nur offenbar nicht wirklich profitabel genug für ein kleines Online-Unternehmen an der Börse.


(b1) einfacher DCF-Rechner zur Richtgrössen-Berechnung:
- bei EPS EUR0.38 -> EUR0.42e = 10% p.a. von 2016 auf 2017e (FactSet -> sagt noch viel mehr für 2018 ff --> aber mal ganz konversativ halten...)

=>

(DCF-Rechner von GuruFocus gemopst)

=> zusammen mit dem materiellen Buchwert von ???
--> JB 2016: ich lass mal alle immateriellen Werte weg (Goodwill, Kundenbeziehungen, Marken, Selbsterstellte Software, usw.) -> fairer und sehr konversativer Wert so bei: EUR8.99 + materieller Buchwert ("Sachanlagen") mit EUR1.18 = ca. EUR10.17
(Anzahl Aktien 12.463.331; Sachanlagen EUR14.8m => EUR1.18/Aktie)


(b2) wenn man aggressiver rechnet mit mehr Wachstum (15%, 10Y) und dem ganzen Buchwert von ca. EUR4.66/Aktie dann kommt man auf einen:

- fairen Wert von ca. EUR17.45


=> wir stehen bei EUR12.16 XETRA-Schluss 15.9.


(c) Food:
es fällt auf, mir zumindest, dass das Thema Online-Essen auch oder wieder akzentuiert wird - nicht übermässig, aber immerhin:
=> komisch, da scheint's mit der AMZN-Angst nicht so weit her zu sein, wenn ich mir den IPO 2016 von TAKEAWAY.COM mit +60% seitdem und dem Positiv-Momentum bei Delivery Hero zuletzt so ansehe...


=> Fazit:
- erst den Kurs hier "ausbluten" lassen. Wenn's hart auf hart kommt, dann wären -50% auf die konversativen EUR10.17 / 2 = EUR5.09 immer noch nicht vollkommen unterbewertet.

=> man könnte bei unter EUR10 - bei Nerven - mal nachfassen - und dann einige Zeit und mutig auf die EUR18 warten.
10 Antworten
Avatar
01.12.17 17:36:30
Beitrag Nr. 1.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.760.343 von faultcode am 16.09.17 22:57:37
ALL TIME LOW @ EUR11.320 (XETRA)
Zitat von faultcode: (a) egal was ist - das ist momentan ein fallendes Messer charttechnisch!...

zur Erinnerung: IPO war 2006 zu EUR36: https://www.delti.com/Investor_Relations/pressemitteilung_IR… + 1:3-Split 2009 (https://www.delti.com/Investor_Relations/pressemitteilung_IR…)

=> bisheriges Tief (meine Recherche) war das Tief (XETRA) am 20.03.2008 zu EUR11.56.

=> charttechnisches Ziel nach unten nun offen...
(ausser jemand möchte mit Pivot-Points, Fibonacci etc. spielen...)


Q3: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10061850-dgap-new…


=> manche Werte an der Börse sterben eben still...
9 Antworten
Avatar
02.12.17 16:31:42
Beitrag Nr. 1.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.816.124 von Joschka Schröder am 23.02.16 16:05:30Leider ist Delticom für mich seit den unfassbaren Vorgängen zu Beginn des letzten Jahres für mich ein "nogo". Siehe dazu den hier zitierten und die nachfolgenden Beiträge:


Zitat von Joschka Schröder: Also eine derart unsinnige und dreiste Transaktion erlebt man selten! Prüfer bringt seine hochdefizitären Lebensmittel-Online-Buden auf Kosten der Delticom-Minderheitsaktionäre in die Delticom AG ein. Schon der Umstand, dass Delticom in der Vergangenheit im Rahmen von Sonderaktionen Reifengroßhändler mit Lebensmittelpaketen aus dem Hause Prüfer beglückt hat, war mehr als grenzwertig (in diesem Zusammenhang wäre interessant zu wissen, wie diese Sonderaktionen zwischen Delticom und den Prüfer-Gesellschaften verrechnet worden sind).

Gourmondo Food GmbH:
Jahresfehlbetrag 2013: -2,3 Mio. €
Jahresfehlbetrag 2014: ebenfalls -2,3 Mio. €
durch Eigenkapital nicht gedeckter Fehlbetrag: 4,6 Mio. €


Bei der zweiten Gesellschaft, die Prüfer bei Delticom abgeladen hat, handelt es sich um die ES Food GmbH. Diese Gesellschaft ist erst am 21.1.2016 von Prüfer gegründet und am 2.2.2016 ins Handelsregister eingetragen worden. Einzelprokura besitzt seit dem 18.2.2016 Simone von Grolman. Und ... den Namen von Grolmann schon einmal gehört? Richtig: Philipp von Grolman ist Vorstandsmitglied der Delticom AG. Die Tochtergesellschaft der ES Food GmbH, die Ringway GmbH, ist übrigens auch erst seit dem 29.12.2015 im Handelsregister eingetragen.


Für diesen ganzen Mist zahlt Delticom 30 Mio. €!


Dem anderen Großaktionär Binder wurde die unglaubliche Transaktion durch besondere Konditionen eines internen Aktientransfers (Verkauf von 800.000 Aktien an Prüfer zu deutlich überhöhten Preisen) schmackhaft gemacht. Dumm schauen hingegen die Minderheitsaktionäre aus der Wäsche.


Ich streiche hiermit Delticom aus meiner Watchlist!

Den Minderheitsaktionären würde ich empfehlen, bei der nächsten HV auf die Barrikaden zu gehen und eine Sonderprüfung zu beantragen.





Hier noch die Meldung:

Delticom AG erwirbt Anteile an Lebensmittel-Online-Händlern

Hannover, 23. Februar 2016 - Die Delticom AG, Hannover ("Delticom") - WKN
514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX - hat 90 % der Anteile an
Gourmondo Food GmbH, München ("Gourmondo") und 100 % der Anteile an der ES
Food GmbH ("ES Food"), Hannover, gekauft. Der Vollzug des Kaufvertrags soll
kurzfristig erfolgen. Die beiden Gesellschaften sind im Bereich des
Online-Handels für Lebensmittel tätig. Gourmondo und ES Food betreiben mehr
als 10 Domains, darunter gourmondo.de, gourmondo.nl, alnatura-shop.de,
lebensmittel.de und supermarkt.at. Die ES Food unterhält darüber hinaus ein
hochmodernes automatisiertes Lagersystem.

Miterworben wird die Ringway GmbH, eine 80% ige Tochtergesellschaft der ES
Food, welche einen neuartigen 3D-Onlineshop entwickelt hat und vermarktet.

Gleichzeitig mit dem Vollzug des Kaufvertrages wird die Delticom AG ein der
Gourmondo Food GmbH gewährtes Gesellschafterdarlehen sowie die für den
Betrieb der eFood Online-Shops erforderlichen Software-Rechte käuflich
erwerben.

Verkäuferinnen sind die Prüfer GmbH, Hannover, und direkte oder indirekte
100 %ige Tochtergesellschaften der Prüfer GmbH.

Der Kaufpreis beträgt insgesamt 30 Mio. EUR. Davon werden 18,5 Mio. EUR in
bar bezahlt, 1,5 Mio. EUR durch Übernahme einer Bankverbindlichkeit von
Gourmondo und 10 Mio. EUR durch Ausgabe neuer Delticom Aktien an eine der
Verkäuferinnen, die Seguti GmbH (eine 100 %ige Tochter der Prüfer GmbH).
Der Wert der neuen Delticom Aktien wurde auf der Basis des dreimonatigen
gewichteten Durchschnittskurses der Delticom Aktie bis einschließlich
gestern berechnet.

Die Ausgabe der neuen Aktien gegen Sacheinlage durch teilweise Ausnutzung
des genehmigten Kapitals 2011 wurde heute von Vorstand und Aufsichtsrat der
Delticom AG beschlossen.

Durch diese Akquisition verstärkt der führende europäische Onlinehändler im
Bereich Automobilzubehör seine Kompetenzen im Bereich Logistik und
expandiert in vielversprechende Bereiche des Online-Lebensmittelhandels.

Die Prüfer GmbH hält derzeit insgesamt unmittelbar bzw. mittelbar 2.990.227
Aktien (25,03 % des Grundkapitals) der Delticom AG und ist somit eine
Anteilseignerin mit maßgeblichem Einfluss auf den Konzern gemäß IAS 24.
Diese Beteiligung ist dem Vorstandsmitglied von Delticom, Dr. Andreas
Prüfer, gemäß § 22 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen.

Im Zusammenhang mit der vorstehend beschriebenen Transaktion wurde eine
Vereinbarung zwischen der Prüfer GmbH und der Binder GmbH getroffen, wonach
die Prüfer GmbH 800.000 von der Binder GmbH gehaltene Delticom Aktien für
einen Kaufpreis von 25 Euro pro Aktie (Gesamtkaufpreis: 20 Mio. EUR)
erwirbt. Damit reinvestiert die Prüfer GmbH den gesamten Bar-Kaufpreis in
Höhe von 18,5 Mio. EUR, den die Verkäuferinnen von Delticom erhalten haben,
in Delticom Aktien und erwirbt darüber hinaus Delticom Aktien für 1,5 Mio.
EUR.

Nach Vollzug der Transaktion und des Aktienkaufvertrags zwischen der Binder
GmbH und der Prüfer GmbH sowie Eintragung der Sachkapitalerhöhung im
Handelsregister wird die Prüfer GmbH unmittelbar bzw. mittelbar 4.308.308
Delticom Aktien (34,57 % des Grundkapitals) und die Binder GmbH 2.186.861
Delticom Aktien (17,55 % des Grundkapitals halten) halten. Der existierende
Pool-Vertrag zwischen der Prüfer GmbH, Herrn Dr. Andreas Prüfer, der Binder
GmbH und Herrn Rainer Binder bleibt bestehen.


"Leider" deshalb, weil mir die Bewertung so langsam interessant erscheint.
3 Antworten
Avatar
02.12.17 20:05:35
Beitrag Nr. 1.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.347.235 von Der Tscheche am 02.12.17 16:31:42Inzwischen liegt übrigens auch das Jahr 2015 von Gourmondo vor, ebenfalls mit einem Verlust abgeschlossen.

Dort findet man übrigens folgende Information zu den Verbindlichkeiten:
EUR 3.452.031,15 haben eine Restlaufzeit von weniger als einem Jahr.

Passt ja irgendwie sehr schön zu der 9-Monatsmeldung 2017, wo es vor ein paar Tagen hieß:

"Dank der in der zweiten Jahreshälfte getätigten Investitionen in die Infrastruktur der bestehenden Reifenläger in Höhe von 1,5 Mio. EUR, hat die Gesellschaft die tägliche Versandkapazität pünktlich vor Beginn der Wintersaison weiter erhöht. Zur Finanzierung der Ausstattungsinvestitionen hat Delticom im dritten Quartal ein Mittelfrist-Darlehen in Höhe von 5 Mio. EUR aufgenommen."

Aus meiner Sicht ist es ein Skandal, dass Prüfer, Binder und die restlichen Verantwortlichen mit der Nummer zu Beginn des letzten Jahres durchgekommen sind. Ein unfassbarer Skandal, um genau zu sein.
2 Antworten
Avatar
02.12.17 23:43:43
Beitrag Nr. 1.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.348.144 von Der Tscheche am 02.12.17 20:05:35ich gehe von einer Gewinnwarnung für 2017 aus,
die wurde im Q3 Bericht ja bereits angedeutet,
ich denke dann stehen wir unter 10 Euro ,

das Geschäftsmodell ist extrem Margen schwach, und ob es jemals nachhaltig profitabel zu betreiben ist muss man auch erst noch sehen, hier kann man leider nicht mal die Pleite ausschließen mit diesem wirklich schlechten Management,
1 Antwort
Avatar
04.12.17 17:50:01
Beitrag Nr. 1.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.348.861 von trustone am 02.12.17 23:43:43
Zitat von wiener9: ich gehe von einer Gewinnwarnung für 2017 aus,
die wurde im Q3 Bericht ja bereits angedeutet,
ich denke dann stehen wir unter 10 Euro ,

das Geschäftsmodell ist extrem Margen schwach, und ob es jemals nachhaltig profitabel zu betreiben ist muss man auch erst noch sehen, hier kann man leider nicht mal die Pleite ausschließen mit diesem wirklich schlechten Management,



Wenn man sich den Wetterbericht für die nächsten Wochen anschaut, so könnte es im Gegenteil noch eine überraschend positive Gewinnentwicklung geben. Insoweit rechne ich auf dem aktuellen Kursniveau nicht unbedingt mit weiter nachgebenden Kursen.

Was ich von den Aktionen der Unternehmensführung im Zusammenhang mit dem Transfer der Gourmondo Food GmbH und der ES Food GmbH halte, ist ja bekannt. Dennoch könnte die Aktie aktuell für Trader interessant sein. Einen Grund (Erwartung eines äußerst starken Dezembergeschäfts) habe ich bereits genannt. Der zweite Grund liegt in den vergleichsweise hohen Preisen, die von Investoren (z.B. Michellin) für kleine Konkurrenzunternehmen (wie Allopneu und Blackcirkles) gezahlt worden sind.

Ich glaube nicht, dass Prüfer und Binder einem weiteren Kursverfall des Aktie sehr lange zusehen würden. Dazu haben sie in der Vergangenheit einen zu gierigen Eindruck hinterlassen. Einen Verkauf ihrer Aktien an eine meistbietende Adresse (kann aus der Reifenbranche kommen oder eine globaler Internethändler sein), hielte ich für wahrscheinlicher.
Avatar
07.12.17 21:38:12
Beitrag Nr. 1.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.360.553 von Joschka Schröder am 04.12.17 17:50:01Hallo Joschka würde gerne erfahren ob du vielleicht schon auf Corestate aufmerksam geworden bist.
1 Antwort
Avatar
07.12.17 23:05:35
Beitrag Nr. 1.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.397.025 von Lin Jun am 07.12.17 21:38:12Bis zu Deinem Posting hatte ich von Corestate nie etwas gehört.
Avatar
27.12.17 11:02:43
Beitrag Nr. 1.055 ()
Immer wieder ein paar kleine Insiderkäufe durch Prüfer.

Geht der Kurs noch weiter runter ? (aktuell 11,18 Euro)
1 Antwort
Avatar
27.12.17 11:29:03
Beitrag Nr. 1.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.548.276 von DrWatch am 27.12.17 11:02:43"kleine" ist da schon zu positiv formuliert finde ich.
Avatar
06.02.18 21:42:45
Beitrag Nr. 1.057 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.340.941 von faultcode am 01.12.17 17:36:30
charttechnisches Ziel nach unten nun offen... --> Autsch! (1)
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10262777-dgap-adh…

=>
Hannover, 06. Februar 2018 - Die Delticom AG, (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet effizienter Lagerlogistik, erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr nach den vorläufigen Zahlen einen Umsatz von etwa 667 Mio. Euro und übertrifft damit die ursprüngliche Umsatzprognose von 650 Mio. Euro.

Während in den ersten neun Monaten 2017 ein Umsatzwachstum von 8,5 % erzielt wurde, hat Delticom im Schlussquartal den Konzernumsatz um mehr als 13 % gesteigert (Q4 2016: +3,9 %). In ihrem etablierten Automotive-Kerngeschäft konnte die Delticom-Gruppe im Gesamtjahr 2017 trotz eines stagnierenden Marktumfelds den Umsatz um knapp 9 % steigern.

Anders als im Jahr zuvor hat die Gesellschaft im Schlussquartal die Preise in den Onlineshops im Verlauf des Wintergeschäfts nicht erhöht, um ihre marktführende Stellung weiter auszubauen.

Trotz dieser Preispolitik und des mit dem gestiegenen Absatzvolumen einhergehenden Kostenanstiegs wurde im etablierten Automotive-Kerngeschäft im Gesamtjahr eine solide EBITDA-Marge von rund 2 % erzielt. In den vergleichsweise neuen Geschäftsfeldern zur Ergänzung und zum Ausbau des etablierten Automotive-Bereichs (mobile Reifenmontage und Online-Gebrauchtwagenhandel in Frankreich) zusammen mit den Bereichen eFood und Logistics wurden die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 60 % gesteigert.

Diese schnell wachsenden und zukunftsträchtigen Geschäftsfelder befinden sich jedoch noch in der Aufbauphase und belasten folglich das Ergebnis der Delticom-Gruppe.

Aufgrund der dargestellten Effekte und negativer Währungseinflüsse in Höhe von ca. 1 Mio. Euro erzielte die Delticom-Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr ein EBITDA von rund 10 Mio. Euro, nach 15 Mio. Euro im Vorjahr und einer Prognose für 2017 von 16 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge im Konzern beläuft sich auf circa 1,5 % (2016: 2,5 %).

Auf Basis der vorläufigen Zahlen wird ein Konzernergebnis von rund 1 Mio. Euro (2016: 4,5 Mio. Euro) erwartet.

Für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2017 strebt Delticom die Zahlung einer Dividende an. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird die Gesellschaft spätestens mit Vorlage des Geschäftsberichts 2017 am 22.03.2018 bekanntgeben.


=> DIVIDENDE?!! In diesem Zustand?? :cry:
8 Antworten
Avatar
06.02.18 21:44:28
Beitrag Nr. 1.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.955.056 von faultcode am 06.02.18 21:42:45
charttechnisches Ziel nach unten nun offen... --> Autsch! (2)



=> solche Spikes nach unten konnten in der Vergangenheit, d.h. 2016, zwar wieder aufgefangen werden, aber nicht mehr 2017.

Der Kurs ist zwar brutal weit unten einem z.B. SMA254d, aber für mich ist die Kursregion unter EUR10 mit dem heutigen Tag -- unter hohem Volumen -- eröffnet worden.
7 Antworten
Avatar
06.02.18 22:21:53
Beitrag Nr. 1.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.955.086 von faultcode am 06.02.18 21:44:28
Erster, neue Sanierungsfall 2018 am dt. Aktienmarkt?
Wenn der Turnaround 2018e glücken sollte und man auf EUR3.5m Free cash flow kommen sollte und in 2019e auf EUR5.5m, dann liegt nach "meinem" 3-stufigen DCF-Modell der Total fair value bei ziemlich glatt EUR10 pro Aktie.


Allerdings kann das scheitern. Und zwar am Online-Preiskampf, wie man oben zwischen den Zeilen lesen kann.

=> wenn Delticom allerdings weiter so vor sich hinwurschtelt wie 2017, dann fällt dieser Total fair value auf so um die EUR5.


=> für mich bleibt der Zweifelsfall hier vorerst bestehen --> ... und das zu erreichende Kursziel 2018 (irgendwann) bei eben diesen EUR5.

(ich hab keine Position - aber unter sporadischer Beobachtung...)
4 Antworten
Avatar
06.02.18 22:37:56
Beitrag Nr. 1.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.955.536 von faultcode am 06.02.18 22:21:53
Free Cash Flows 2007 - 2016 --> Kapitalerhöhung 2018?
man muss sich die Dimension der Probleme hier einmal vorstellen:

- im arithm.Mittel hatte Delticom von 2007 bis 2016 einen Free Cash Flow von ca. EUR17m im Jahr -- wenn auch unter zum Teil hohen Schwankungen - und nun gehen die FactSet-Schätzungen so von EUR3.5m für 2018e aus...

Seit 2014 keine Netto-Marge mehr > 1% !!

Hier steht ne Dividende von EUR0.1 pro Aktie für 2017e:
https://boersengefluester.de/isin-details/?isin=DE0005146807 (diese Zahlen weichen teilweise von oben ab; cf. EBITDA-Marge z.B.)

=> das wäre Wahnsinn mMn! Das Unternehmen braucht jeden Euro im Haus :cry: => Kapitalerhöhung?

=> wie sonst sollen die Investitionen in die wörtlich "schnell wachsenden und zukunftsträchtigen Geschäftsfelder" finanziert werden?
Avatar
29.03.18 21:21:58
Beitrag Nr. 1.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.955.086 von faultcode am 06.02.18 21:44:28
Zitat von faultcode: ...Der Kurs ist zwar brutal weit unten einem z.B. SMA254d, aber für mich ist die Kursregion unter EUR10 mit dem heutigen Tag -- unter hohem Volumen -- eröffnet worden.

=> q.e.d.: XETRA-Schluss: 9,460 EUR

vom 22.3.:
Reifenhändler Delticom will mehr verdienen
http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Reife…
=>
Nachdem der Gewinn 2017 um drei Viertel auf 1,1 Millionen Euro eingebrochen war, verfolge man für das Ziel für das laufende Jahr, „die richtige Balance zwischen Umsatzwachstum und Profitabilität zu finden“, heißt es im gerade veröffentlichten Geschäftsbericht des hannoverschen Unternehmens. Delticom will demnach den Umsatz um rund 3 Prozent 690 Millionen Euro steigern, das operative Ergebnis (Ebitda) soll um 5 Prozent auf 14 Millionen Euro zulegen.

Wegen des harten Wettbewerbs hatte Delticom im vergangenen Jahr die Preise im Reifenhandel senken müssen, um Marktanteile zu erobern – und deshalb die selbst gesetzte Marke von 16 Millionen Euro Gewinn vor Steuern Zinsenn und Abschreibungen deutlich verfehlt. Auch der Aufbau mehrerer Start-Up-Firmen für den Internet-Handel mit Reifen, Autozubehör und Lebensmitteln hatte mehr Aufwand erfordert als ursprünglich erwartet.

Folglich wird die Dividende erheblich kleiner ausfallen: Nach 50 Cent im Jahr 2016 sollen die Aktionäre für das vergangene Jahr nur 10 Cent je Anteilsschein bekommen. Die Ausschüttung übertreffe damit jedoch den Konzerngewinn, teilte das Unternehmen mit. Möglich sei dies, weil der dafür relavante Ergebnis der Delticom AG mit 5,2 Millionen Euro oder 42 Cent je Aktie höher ausgefallen sei als das Konzernergebnis.

Das Reifengeschäft wird nach Einschätzung von Delticom immer schwieriger. Zahlreiche Übernahmen, Beteiligungen und Insolvenzen entlang der Handelskette prägten das Bild der Branche, organisches Wachstum gelinge nur noch wenigen Unternehmen, heißt es im Geschäftsbericht.

Deshalb werde Delticom den Wandel zu einem E-Commerce-Spezialisten weiter vorantreiben. Aktuell betreibt das 1999 gegründete Unternehmen 453 Online-Shops in 72 Ländern. Zukäufe seien nicht geplant, heißt es. Der Fokus liege auf der Entwicklung der eigenen Start-Ups.

Große Hoffnungen ruhen auf dem Verkauf von Lebensmitteln über das Internet. Während viele Anbieter Schwierigkeiten mit der Logistik hätten, verfüge Delticom über großes Know-how im Bereich automatisierter Kleinteilelager und könne den Kunden daher eine effiziente Logistik bieten.
1 Antwort
Avatar
29.03.18 22:10:33
Beitrag Nr. 1.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.427.985 von faultcode am 29.03.18 21:21:58
Kauf bei ~EUR7.5 ?
jetzt wird's aber doch interessant!

Lt. GB2017:
* ich komme auf einen mat.Buchwert von EUR3.72 (Eigenkapital - imm.Vermögenswerte)
* 2017 war der FCF wieder positiv mit +EUR8m, nach zuvor -EUR3.2m
* FactSet geht z.Z. von einem FCF 2018e von EUR3.75m bis 2020e von EUR7.2m => das klingt für mich machbar
* EK-Quote ist natürlich nicht der Hit mit nur noch 26%
* MA-Anzahl nahm (im Schnitt) leicht zu auf 204 (31.12.2017)
* Freefloat sollte irgendwo zwischen 40...49% sein, je nach Quelle --> erwähne das zwecks möglicher Übernahme-Fantasien aus eben dem Online-Bereich (gerechtfertigt ?).

=> dann käme ich (bei Cost of Equity von 9% und sehr vorsichtigen "Expected growth in Cash Flow being discounted in stable period" von 2%) auf ein TFV von EUR15.

=> Delticom scheint trotz allem das Unternehmen auf diesem dünnen Eis geschickt lenken zu können. Mir kommt das Unternehmen auch "lenkbar" vor nach einigem Querlesen => ich gehe daher nicht von einer Insolvenz 2018 aus, sondern nur von "totally out of fashion".


50% (unterer "effizienter Rand") von EUR15 sind EUR7.5
=> da könnte man eine erste, vorsichtige Position eingehen. Charttechnisch erscheint mir ein Kollaps darauf möglich.

Oben, Beitrag Nr. 1.059, hatte ich noch einen TFV von EUR10 --> und damit einen unteren "effizienten Rand" von EUR5:

=> das wären dann auch nur noch -33% bis dahin (von EUR7.5). Das muss verkraftbar sein.


=> hier bräuchte nur ein instit. Optimist das Abfischen <EUR10 anfangen, dann sieht man die EUR5 eh nicht.
Avatar
12.04.18 14:40:19
Beitrag Nr. 1.063 ()
nur Geduld - neues ATL..
..heute auf XETRA: EUR9.10 !

wenn ich mit rev.growth +7.2% 2018e rechne, und net margin von 0.45% komme ich auf ein EPS von EUR0.258

=> von dem aus 5% p.a. (10Y) und 2% p.a. (10Y) mit mat.Buchwert von EUR3.72, komme ich (bei einem Discountsatz von 9%) auf einen TFV von EUR7.09 (mit DCF, earnings...)
21 Antworten
Avatar
12.04.18 14:42:39
Beitrag Nr. 1.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.527.048 von faultcode am 12.04.18 14:40:19...wollte noch sagen, dass man das nun ohne weitere Vorstandsäusserungen auch noch ansteuern wird mMn; v.a. jetzt, wo die Kursregion < EUR10 etabliert ist...
20 Antworten
Avatar
12.04.18 14:52:28
Beitrag Nr. 1.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.527.066 von faultcode am 12.04.18 14:42:39Vielleicht zeigen Amazon, Lieferhelden, ... Interesse an Gourmondo & Co.
Dann kannst die Technik wegschmeissen.
Avatar
12.04.18 17:46:45
Beitrag Nr. 1.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.527.066 von faultcode am 12.04.18 14:42:39ein paar Gedanken noch:
- warum nun der hohe Unterschied zum Total Fair Value von Beitrag Nr. 1.062 oben mit EUR15?
--> dort habe ich die notorisch optimistischen FactSet-(FCF)-Zahlen verwendet

Nun habe ich nur die historischen Zahlen aus den letzten vier Katastrophen-Jahren 2014-2017 hergenommen (und damit ganz vorsichtig DCF, earnings, gerechnet), v.a. mit einer konversativen Net margin von nur 0.45% (harm.Mittel 2014-2017) bei 2018e-Umsatz von ~EUR716m.

=> wenn man nun einfach die Mitte rechnet, kommt man dabei auf (EUR15 + EUR7) / 2 = ~EUR11

=> davon 50% als unterer effizienter Rand wären EUR5.50

=> Thomson Reuters geht (z.Z.) von einem EPS von EUR0.36 für 2018e aus (FactSet von EUR0.41)
=> das wäre immer noch ein stolzes KGV von über 25!

=> das ist zuviel, wenn der Markt annimmt, dass Delticom auf absehbare Zeit keine Net margin mehr von > 1% zustandebringt.


=> wann man also einem fairen Preis von EUR7.0...7.5 sieht - und nicht davon ausgeht, dass Delticom in die Insovenz muss (wass nicht meine Erwartung ist), guckt man einfach, was der Chart in den nächsten 6 Monaten machen wird. Kauf-Volumen ist hier nämlich weit und breit nicht in Sicht:

--> in der Vergangenheit sind beide V-Umkehren zunächst wieder deutlich zurückgekommen (Ausstieg "alter" Käufer), so dass man zum Einstieg vermutlich auch beim nächsten Mal immer noch ausreichend Zeit hätte nach einem "V":




=> Widerstand (nach oben) sind nun klar die EUR11.3 - und das Feld nach unten weiter offen...
- auch von "Kapitulation" weit und breit nichts zu sehen

--> allerdings: der Kampf um den letzten Widerstand von EUR11.3 war deutlich ausgeprägter als der um die EUR13 zuvor --> man nähert sich also langsam irgendeinem Boden <<EUR10

--> mit etwas Glück kann man hier mit einer Position (<2m < trade <12m) 60% machen: (EUR11.25 - EUR7)/EUR7 = ~+60%


--> das wird hier aber noch dauern mit einer Trendwende...
18 Antworten
Avatar
12.04.18 19:58:55
Beitrag Nr. 1.067 ()
Einerseits margenschwaches Geschäft.
Andererseits Marktführerschaft, ziemlich krisensicheres Geschäft, gründergeführt und - wie man an expansion Richtung Lebensmittel sieht - durchaus mit Vision. Ob diese Vision von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt abzuwarten. Allemal besser versuchen und ggf. scheitern als gar nicht erst versuchen.

Angesichts der o.g. Minus- und Pluspunkte für mich attraktiv, wenngleich die fundamentale Entwicklung derzeit langweilig anmutet.
Avatar
12.04.18 22:28:40
Beitrag Nr. 1.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.529.043 von faultcode am 12.04.18 17:46:45Etwas problematisch finde ich an Deinen Beiträgen, dass Du gewöhnlich recht wenig Ahnung von Unternehmen und Branche hast. Du schnappst Dir von irgendwo her - meist sind es kostenlose Massenanbieter - ein paar Zahlen, fängst an, ein wenig (beliebig) herumzurechnen und berauschst Dich anschließend an Deinen Ergüssen. Ich halte das für wenig zielführend und habe Zweifel, dass sich mit solch einem Zirkus nachhaltig Geld verdienen läßt.
4 Antworten
Avatar
12.04.18 23:55:44
Beitrag Nr. 1.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.531.794 von Joschka Schröder am 12.04.18 22:28:40--> Ad Hominem --> mehr fällt Dir nicht ein?
Lass die Angriffe einfach bleiben und blende meine Postings aus.

Börse ist eh schon aggressiv.

Wenn Du mir nicht erwidert hättest, wärst Du mir hier im Thread überhaupt nicht aufgefallen.

Du weisst doch, was dann passiert. Ich habe keine Lust Dich hier bei Delticom anhand deiner alten Postings vorzuführen. Echt nicht.
3 Antworten
Avatar
13.04.18 00:20:10
Beitrag Nr. 1.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.532.202 von faultcode am 12.04.18 23:55:44Lies Dir den gesamten Thread duch, Du Schlauberger, und Du wirst sehen, dass es da nichts vorzuführen gibt. Ich habe mit Delticom in früheren Zeiten gut verdient und alle späteren Entwicklungen und Probleme frühzeitig vorausgesagt.

Natürlich kann im öffentlichen WO-Forum jeder schreiben, was er möchte, solange gewisse Regeln eingehalten werden. Deine selbstverliebten und belanglosen Abhandlungen rufen bei mir jedoch ein starkes Unbehagen hervor. Sie spiegeln eine maßlose Selbstüberschätzung wider. Mehr habe ich zu diesem Thema nicht zu sagen.
2 Antworten
Avatar
13.04.18 00:51:25
Beitrag Nr. 1.071 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.532.283 von Joschka Schröder am 13.04.18 00:20:10Wieso lässt sich dann der selbsternannte "Delticom-Kenner" auch noch blöderweise von einem anonymen "Nicht-Kenner" provozieren :laugh:

24.11.14 --> Delticom EUR20.40 XETRA Schluss
Zitat von Joschka Schröder: Ich habe meine Position während der letzten Handeltstage (bis heute Vormittag) deutlich aufgestockt.


04.12.17
Zitat von Joschka Schröder: ...Insoweit rechne ich auf dem aktuellen Kursniveau nicht unbedingt mit weiter nachgebenden Kursen...


--> wenn das wahre Aussagen eines "informed traders" sind, dann muss man doch mit dem weiteren Niedergang der Delticom rechnen :eek:


Joschka -- ich gebe Dir gerne das letzte Wort für heute :)
(ich weiss ja, dass Du schon älter bist - und nehme auch Rücksicht darauf ab jetzt...)
1 Antwort
Avatar
13.04.18 01:57:44
Beitrag Nr. 1.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.532.370 von faultcode am 13.04.18 00:51:25Deine albernen Beispiele laufen ins Leere, weil sie nicht die Zeiträume benennen, für die meine Aussagen galten.

Ohne lange suchen zu müssen, kann ich Dir aber an einem kleinen Beispiel zeigen, wieso
Deine Beiträge so nerven: In Beitrag 1.062 beginnst Du mit

"jetzt wird's aber doch interessant!
Lt. GB2017:
* ich komme auf einen mat.Buchwert von EUR3.72 (Eigenkapital - imm.Vermögenswerte"


Dann geht es weiter mit allerlei Annahmen und Berechnungen, aus der schließlich selbstgewiss irgendwelche Schlußfolgerungen abgeleitet werden.

Tatsache ist jedoch, dass schon der Ausgangspunkt Deiner Überlegungen falsch war: Das um immaterielle VG bereinigte Eigenkapital der Delticom AG ist nämlich negativ.

So zieht sich das durch Deine Beiträge.

Ich meiner früheren Arbeitsgruppe hatten wir für derartige Abhandlungen folgenden Begriff -> https://www.mundmische.de/bedeutung/32566-geistige_Onanie

Damit soll's jetzt aber auch gut sein.
Avatar
13.04.18 13:54:17
Beitrag Nr. 1.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.529.043 von faultcode am 12.04.18 17:46:45
Ändert auch nicht viel
Delticom bleibt sehr wahrscheinlich vorerst ein < EUR10-Aktie; auch bei Wohlwollen.

Ausserdem sollte man Aktien mit beleidigenden Marktteilnehmern sowieso meiden.


...und dann sollte man im Jahresbericht AG auch noch von Konzern unterscheiden können ;) ; hier bei Delticom.

Konzern hat immaterielle Vermögenswerte [EUR; IFRS] von 57.073.000 (AG|HGB: EUR6.6m):




=> kann also jeder nun EUR4 abziehen von oben, und man kommt auf einen Total Fair Value von rund (EUR11 + EUR3) / 2 = ~EUR7


=> aber wie nett man darauf hingewiesen wird - wenn auch nur nach langem Herumblöken etwas gesagt, weil man ja offenbar ständig mit Schaum vor'm Mund postet :D


Es ist aber nicht mein Job, hier Aktien hochzuschreiben und z.B. eine allgemeine Erholung der Margen bei Delticom anzunehmen.

=> das von mir angenommene 2018e-EPS EUR0.26 kommt aus diesen (einfachen) Annahmen für 2018e:




=> so gesehen, kann man auch von einem Gewinn pro Aktie 2018e von EUR0.26 ausgehend ein jährliches Gewinnwachstum von über +20% in den nächsten Jahren unterstellen (wenn man z.B. wieder eine Nettomarge von > 1% erreichen will), und damit auf einen Total Fair Value von (mind.) ~EUR9 pro Aktie kommen (bei obigem, leicht negativen materiellen Buchwert).



=> ich sehe keine Anzeichen (momentan) dafür.
12 Antworten
Avatar
13.04.18 16:56:31
Beitrag Nr. 1.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.536.423 von faultcode am 13.04.18 13:54:17
Zitat von faultcode: ...und dann sollte man im Jahresbericht AG auch noch von Konzern unterscheiden können ;) ; hier bei Delticom


Das sollte man in der Tat, im vorliegenden Fall ist allerdings nicht erkennbar, wer hier etwas verwechselt haben könnte. Nirgends war davon die Rede, das um IMV bereinigte EK im Einzelabschluss nach HGB sei negativ. Sowohl in Deinem Beitrag 1.062 wie auch in meinem Kommentar in 1.072 ging es um das EK im Konzernabschluss der Delticom AG nach IFRS und da waren Deine Angaben in Beitrag 1.062 halt wie so manches andere einfach falsch.

Im Übrigen ist es aber schon so, dass meine spätabendlichen/nächtlichen Beiträge zu polemisch und aggressiv formuliert waren. Ich hätte meine Kritik konstruktiver äußern sollen. Das war nicht ok.
Avatar
14.04.18 15:38:03
Beitrag Nr. 1.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.536.423 von faultcode am 13.04.18 13:54:17
Delticom-Gruppe 2006 (IPO) - 2017 (1/2)








=> das Netto-Konzernergebnis ist für die Delticom-Aktie von überragender Bedeutung (ist - natürlich - nicht bei allen Aktien so...):
- die Korrelation 2006 (IPO-Jahr) bis heute, 2017, beträgt hohe 73%.
10 Antworten
Avatar
14.04.18 15:39:35
Beitrag Nr. 1.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.543.729 von faultcode am 14.04.18 15:38:03
Delticom-Gruppe 2006 (IPO) - 2017 (2/2)









=> Kapitalmärkte haben auf nahezu jeder Zeitebene ein "Gedächtnis"
9 Antworten
Avatar
14.04.18 16:18:57
Beitrag Nr. 1.077 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.543.741 von faultcode am 14.04.18 15:39:35
Zitat von faultcode: => Kapitalmärkte haben auf nahezu jeder Zeitebene ein "Gedächtnis"



???
Avatar
14.04.18 21:32:35
Beitrag Nr. 1.078 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.543.741 von faultcode am 14.04.18 15:39:35
Delticom-Gruppe: der "Free Cashflow"
Bemerkungen noch zu oben zum von Delticom selber ausgewiesenen FCF (Free Cash Flow):
- es ist eher ungewöhnlich, dass diese Grösse von einem Unternehmen selber veröffentlich wird (verlangen die einschlägigen "Accounting Principles" auch nicht), aber im Falle Delticom u.U. aufschlussreich.

Warum Delticom das macht, weiss ich nicht. Sie tun es auch nicht seit "Anfang", also nicht seit IPO (26.10.2006 Erstnotiz).

Der Begriff "Free cash flow" taucht zum ersten Mal im (engl.) Annual Report 2008 auf, und dort auch rückwirkend für das Jahr 2007.
Einen Hinweis warum Delticom das seinerzeit machte kann ich nicht finden.
Er war anfangs (von Delticom 2008) definiert als:
- "Free cash flow = Operating cash flow – investments"
- an anderer Stelle im AR2008 heisst es (PDF-Seite 20/48): "The free cash flow (operating cash flow minus capital expenditures) rose in..."

=> eigentlich sollte damit klar sein, was gemeint ist, nämlich der UFCF (Unlevered Free cash flow)
(ich nenne den mittlerweile vorsichtig - und auch hier gibt es gute Gründe dazu - "Simple Free cash flow"):
UFCF: https://www.investopedia.com/ask/answers/111714/whats-differ…

=> der Witz hier ist nun aber:
- in den meisten Jahren klappt das auch, wenn man unter "Investments" etc. sucht (die Grösse "Operating cash flow" ist "sowieso" zweifelsfrei).

...und damit einfach UFCF = Operating cash flow – Capex zu rechnen klappt nicht immer!

Man sollte nun alle Differenzen "Delticom-FCF" - "Simple" Free Cash Flow [EUR], die kleiner als EUR1m sind, unbeachtet lassen wegen dem Rundungsrauschen, was sich aus der (groben) FCF-Angabe von Delticom ergibt mit "EURNN,Nm".

...

=> Ende vom Lied:
- in Jahren (ab 2013 offiziell, 2012 nur indirekt) wechselt Delticom von CAPEX (auch "Investments") auf "Cash flow from investing activities", um den ausgewiesenen FCF zu berechnen:

2007-2011:
- Delticom-FCF = UFCF = Operating cash flow – Capex

2012-2017:
- Delticom-FCF = Operating cash flow – Cash flow from investing activities

=> kleiner Hinweis: ab 2012 ging's mit Delticom ja erkennbar bergab (mit den ersten "Löchern" 2011...).


=> d.h., in diesen Jahre (2013, 2016) hatte Delticom "Anpassungen" ("Adjustments") vorgenommen - ohne aber beim FCF dazu etwas ausdrücklich zu sagen. (z.B. wird auch die 2009 eingeführte "Liquidity Bridge" ab 2016 wieder fallengelassen.)

Das liegt auch nicht an den Änderungen des Berichtsmodells ab 2014 (*).


=> die Sache ist für Aussenstehende schon nebulös. Man könnte aber nun auch sagen: alles Kleinkram, der das "Big Picture" nicht stören soll. Das stimmt auch in gewisser Weise.

Nur: wenn schon jemand den FCF von sich aus ausweist, kann es halt sein, dass der ein oder andere sich die Sache mal näher ansieht.
Und dabei spreche ich nicht von "im Detail", also 40 Seiten lang "Notes to the Consolidated Financial Statements of Delticom AG" wälzen.


Hier nun das Diagramm mit der Differenz aus "Delticom-FCF" und "Simple" Free Cash Flow (=Operating cash flow – Capex)





=> und damit die Fragen:
a/ woher der (ungewöhnliche) grosse Cashflow-Abgang 2013?
b/ woher der (ungewöhnliche) Cashflow-Zugang 2016?
("Abgang" und "Zugang" aus Delticom-Sicht ;) )

Zu a/
2013 gab es eine hohe "Payment for the acquisition of consolidated subsidiaries (less acquired cash and
cash equivalents)" von -EUR42.343m aus der Übernahme der Tirendo Holding GmbH, Berlin ("a rapidly growing online tyre retailer based").
(Diskussion dazu siehe oben...)
--> der Niedergang der Delticom fing aber schon sichtbar 2012 an... (ein Margenschwächelnder + ein mutmasslich Margenschwächelnder = ...)


Zu b/
2016 stehen hohe Capex zu Buche (EUR33.1m; die höchsten bislang), aber nur "gehobene" "Cash flow from investing activities" von EUR22.92m
=> und die Differenz sind eben die rund EUR10m, die (mutmasslich) aus den (offensichtlich geschickten) Detail-Verbuchungen
der beiden grösseren Übernahmen der:
- Gourmondo Food GmbH, München
- ES Food GmbH, später DeltiTrade GmbH, Hannover
stammen.
(Diskussionen dazu siehe oben...)


...und beide Grössen einzeln:




__
(*)
Ich habe dazu in den wichtigen:
- "Letter to Our Shareholders" (Vorstand) und
- "Report of the Supervisory Board"
von 2014 auf die Schnelle nichts gefunden, ausser der Änderung:
- von "Management Report of Delticom AG" (bis 2013)
- zu "Combined Management Report of Delticom AG" (ab 2014 mit verkürzten Einzelausweisungen der Delticom AG nach HGB, also nicht der Delticom-Gruppe; aber auch nur vorübergehend offenbar).

Im "Report of the Supervisory Board" 2014 gibt es zwar ein längeres Kapital "Rendering of accounts", wie auch schon die Jahre zuvor, aber detailierte Hintergrund-Info's fehlen (daraus).
7 Antworten
Avatar
15.04.18 15:04:33
Beitrag Nr. 1.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.544.782 von faultcode am 14.04.18 21:32:35
Segment-Berichterstattung --> seit 2014 nicht mehr
Eine Segment-Berichterstattung (Segment-Umsätze und -EBITDA's) wäre für den (Retail-)Investor auch nicht schlecht:

=> ist aber nicht mehr; siehe GB2017 (PDF-Seite 107/156):
Segmentberichterstattung
Delticom ist ein Ein-Segment-Unternehmen: Die Geschäftstätigkeit des Konzerns besteht im Onlineverkauf von Reifen, Autozubehör, Gebrauchtwagen, Lebensmitteln sowie in der Erbringung von Logistikdienstleistungen.
Im E-Commerce werden Waren an Händler, Werkstätten und Endverbraucher über 453 Onlineshops-und--vertriebsplattformen in 72 Ländern vertrieben.

Steuerungsgrößen sind Umsatz und EBITDA auf Gesamtkonzern-Ebene. Weitere Geschäftsfelder neben E-Commerce, die separat berichtspflichtige Segmente darstellen könnten, gibt es nicht.

Die von der Geschäftsführung bewerteten Wirtschaftsindikatoren werden im Konzernabschluss aufgrund der ähnlichen wirtschaftlichen Merkmale des Onlinehandels zusammengefasst.



Eine Segment-Berichterstattung ("Segment results") gab es für:
- 2006 (E-Commerce (B2B) + Wholesale (B2C) + not allocated)
bis
- 2013 (einschliesslich)

2014 heisst es zwar dazu im AR2014 (PDF-Seite 22/125):
Business Model
The company's business is segmented along two divisions: E-Commerce and Wholesale

=> ...aber dann weiter auf Seite 52/125:
No segmentation
Most of the sales revenues are generated in the E-commerce segment. Accordingly, the Wholesale segment is hardly significant as far as the risk observation is concerned, and is consequently not reported separately.


..und auf Seite 87/125:
Segment reporting
In contrast to the Annual Report 2013, no differentiation has been made between the reporting of the previous E-Commerce and Wholesale segments in the period under review. Delticom is a one-segment company: The company focuses on selling tyres online...


=>
"Delticom is a one-segment company" --> siehe wieder GB2017 oben



=> da kann nun jeder selber seine Schlussfolgerungen draus ziehen...
Avatar
15.04.18 16:26:00
Beitrag Nr. 1.080 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.544.782 von faultcode am 14.04.18 21:32:35
FCF: Grund für Rechnungswechsel?
Wer oder was war eigentlich für diesen Rechnungswechsel beim FCF verantwortlich?

--> für mich von aussen nicht sichtbar, denn:

- der damalige Finanzvorstand Frank Schuhardt hatte diese Rolle seit Mai 2008 inne.
Er schied freiwillig Ende 2013 aus dem Unternehmen aus; er trat 2007 in das Unternehmen ein, damals verantwortlich für die IR:
--> unter seiner Regie erfolgte also der Rechnungswechsel beim Free Cash Flow (bei ihm als Person muss aber nicht der root cause liegen...).

- sein Nachfolger ab 1.1.2014 (und Delticom-Mitgründer) für Finanzen wurde Andreas Prüfer, der die FCF-Rechnung bis heute im Prinzip nicht mehr veränderte (wenn man wohl von Auswirkungen des Kleingedruckten bzgl. des "Cash flow from investing activities" und deren Bewertungen absieht --> aber dafür hat man ja Consultants aller Art...)


=> das bedeutet:

- sah die Übernahme der Tirendo Holding GmbH 2013 unter Frank Schuhardt noch schrecklich beim "Delticom-FCF" aus, so..
- ..sahen die Übernahmen der Gourmondo Food GmbH und ES Food GmbH/DeltiTrade GmbH 2016 schon viel besser dabei aus ;)

=> oder auch so formuliert: Andreas Prüfer kann heute behaupten (wenn darauf angesprochen): "Unser Free Cash Flow nimmt seit 2 Jahren wieder zu!"


=> mittlerweile verstehe ich den freiwilligen Abgang vom offenbar integren und smarten Frank Schuhardt Ende 2013.
5 Antworten
Avatar
16.04.18 15:53:45
Beitrag Nr. 1.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.547.611 von faultcode am 15.04.18 16:26:00Du gibst Dir ganz schön Mühe, Delticom zu analysieren. Findest Du diese Aktie also spannend?
4 Antworten
Avatar
16.04.18 16:27:52
Beitrag Nr. 1.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.554.424 von Informierer am 16.04.18 15:53:45Jetzt nicht mehr, da ich ja nun genügend für mich weiss ;)

Für eine mögliche Longposition ist es noch viel zu früh. Das weiss ich nun.

Zwar liegt man z.Z. bei einem EV-to-EBITDA von um die 10, was nun nicht so teuer ist beim immer noch vorhandenen Umsatzwachstum (mMn), aber wie oben gezeigt:

* Unternehmen ist nun komplexer ("Food", Infrastrukturdienstleister, ...) --> wer rationales will so was eigentlich übernehmen?

* Transparenz der Berichterstattung nimmt ab:
- keine Segmente mehr
- Wechsel beim FCF (durch Zufall gefunden), mit der für mich undurchsichtigen Grösse "Cash flow from investing activities"
- "soziale Kontrolle" durch den AR fehlt hier auch (AR-Vorsitz ist ein alter Buddy) --> schlechte Corporate Governance --> auf die bin ich oben gar nicht eingegangen, habe sie aber (für mich) untersucht wg. dem Abgang des ehemaligen "klassischen" CFO's.

* nur so als Frage: wer ist aktuell CEO? Und wer der "wahre" CEO?


--> so vermute ich auch, dass beim auch sehr harten Wettbewerb im Online-Food-Bereich dort das bischen Geld verbrannt wird, was man noch mit den Reifen verdienen kann
--> und das vor dem Hintergrund, dass diese Aktie nachweislich empfindlich auf die Entwicklung des Konzernergebnisses reagiert


=> und am Ende die Frage: was wird hier passieren, wenn es mal einen Wirtschaftsabschwung in Deutschland wieder geben sollte?
3 Antworten
Avatar
16.04.18 16:34:00
Beitrag Nr. 1.083 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.554.823 von faultcode am 16.04.18 16:27:52Ich finde zwar, dass an der Kritik von Joschka Schröder schon auch etwas dran ist, aber diese Zusammenfassung finde ich sehr schön und nützlich.
Avatar
16.04.18 19:20:09
Beitrag Nr. 1.084 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.554.823 von faultcode am 16.04.18 16:27:52
Zitat von faultcode: --> so vermute ich auch, dass beim auch sehr harten Wettbewerb im Online-Food-Bereich dort das bischen Geld verbrannt wird, was man noch mit den Reifen verdienen kann
Kann sein, ist aber kaum das Ziel. Jeder der Geld in einen jungen, wachsenden Markt wie Online-Lebensmittel steckt hat höheres Risiko als auch höhere Chancen. Liegt in der Natur der Sache. Wenn ich es recht verstanden habe bestehen zumindest logistische Synergien mit dem Reifenhandel. Vielleicht spekuliert man auch auf eine Übernahme, wenn sich der Markt konsolidiert, Amazon hierzulande einsteigt o.ä.?


Zitat von faultcode: => und am Ende die Frage: was wird hier passieren, wenn es mal einen Wirtschaftsabschwung in Deutschland wieder geben sollte?
Auch wenn Wirtschaftsabschwung irgendwie jeden trifft: Viel krisensicherer bzw. konjunkturunabhängiger als Reifen- und Lebensmittelhandel geht wohl kaum. Im Aufschwung sind solche Aktien ähnlich Energieversorgern regelmässig underperformende Langweiler. Aber eben auch umgekehrt.
Avatar
05.05.18 15:24:58
Beitrag Nr. 1.085 ()
Besucht wer die Hv in Hannover?
Avatar
15.05.18 15:37:27
Beitrag Nr. 1.086 ()
https://www.onvista.de/news/dgap-news-delticom-ag-delticom-v…

Man kann sich das Wetter auch immer schlecht reden....
Keine Aussagen im Quartalsbericht zu den angeblichen, teuer gekauften Wachstumsfeldern!
Avatar
25.06.18 18:09:36
Beitrag Nr. 1.087 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.554.823 von faultcode am 16.04.18 16:27:52
Delticom AG prüft strategische Optionen für ihre E-Commerce Aktivitäten in Nordamerika
https://www.onvista.de/news/dgap-news-delticom-ag-prueft-str…

=>
...25.06.2018 / 08:28 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Delticom AG prüft strategische Optionen für ihre E-Commerce Aktivitäten in Nordamerika

Hannover, 25. Juni 2018 - Die Delticom AG ( WKN 514680 , ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet effizienter Lagerlogistik, prüft derzeit strategische Optionen für ihre E-Commerce-Aktivitäten in Nordamerika.

Der Online-Reifenhandel mit Privat- und Geschäftskunden in Nordamerika erfolgt über die Webshops tires-easy.com, giga-tires.com und tires-easy.ca unter dem Dach der Delticom North America Inc., an der die Delticom AG mit 75 % beteiligt ist. Das Online-Reifengeschäft in Nordamerika wächst stark. Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist es unserer nordamerikanischen Tochtergesellschaft gelungen, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um fast 50 % zu steigern. Delticom North America Inc. bietet ihren Kunden ein breites Reifensortiment von Top-Seller Markenreifen bis hin zu weniger bekannten, preisgünstigen Qualitäts- und Discountreifen an. Online-Käufer von tires-easy.com profitieren von einer schnellen Lieferung, einer kostenlosen Reifenversicherung für PKW- und LKW-Reifen sowie einer 45 Tage Geld-zurück-Garantie.

Die Delticom AG prüft verschiedene Entwicklungspfade für Delticom North America Inc. und ist im Gespräch mit einer Auswahl potenzieller Investoren und Marktteilnehmern. Das Management der Delticom AG wird nach der Analyse verschiedener strategischer Optionen eine unvoreingenommene Entscheidung in Bezug auf ihre zukünftigen Aktivitäten in Nordamerika treffen.
Avatar
25.06.18 19:06:53
Beitrag Nr. 1.088 ()
Nur warum prüfen?
Weil es schlecht läuft oder man schneller wachsen will?

"Strategische Optionen prüfen" klingt bisweilen nach "man ist nicht wirklich mit dem bisherigen Verlauf zufrieden".
Avatar
14.08.18 22:33:25
Beitrag Nr. 1.089 ()
2018H1
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/delticom-delticom-ver…

=> bloß keine Tabelle: :D

• Umsatz: -2.2%
• EBITDA: +37%
• EBIT: +138%
• Konzernergebnis: +150%
• EPS: EUR0.16 (2017H1: EUR0.06)
• Liqui stabil
• Cashflow aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit: -EUR41.3m wg. Stichtagseffekt im Zusammenhang mit neuem Kurzkredit(en) von EUR44.6m


=> bei 2 x EUR0.16 = EUR0.32|2018e käme man so grob auf ein KGV von z.Z. EUR8.9/EUR0.32 = ~28 zur Orientierung
--> immer noch viel zu hoch für "Value" ("Growth" ist ja mal wieder nicht mehr)


Ausblick

Trotz eines verspäteten Saisonbeginns ist es Delticom in einem schwierigen Marktumfeld in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres gelungen, die Profitabilität im Konzern gegenüber dem Vergleichszeitraum zu steigern.

Auch für die zweite Jahreshälfte planen wir, die Balance zwischen Umsatzwachstum und Profitabilität weiter feinzujustieren und die Marktetablierung der Start-ups im Unternehmensportfolio voranzutreiben.



=> irgendwie ein kontrolliertes Schrumpfen (die Geldmenge wächst ja im EURO-Raum ;) )


=> aber Fantasie nach oben? :rolleyes:
6 Antworten
Avatar
03.09.18 16:13:50
Beitrag Nr. 1.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.448.266 von faultcode am 14.08.18 22:33:25
die Leiche lebt --> +10%
scheint den Longies aber keine Freude zu machen :D -- obwohl der Abwärtstrend seit 2017 nun klar nach oben durchbrochen wurde:

5 Antworten
Avatar
11.09.18 13:38:56
Beitrag Nr. 1.091 ()
Kann Delticom von WLTP und damit zusammenhängenden längeren Nutzungsdauern profitieren?
Avatar
27.09.18 19:37:24
Beitrag Nr. 1.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.602.363 von faultcode am 03.09.18 16:13:50
Post verkauft Online-Supermarkt Allyouneed Fresh an Delticom
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10891172-roundup-…

=>
...Die Deutsche Post verkauft ihren Online-Supermarkt Allyouneed Fresh an den Wettbewerber Delticom , der bereits die Online-Lebensmittelhändler lebensmittel.de und gourmondo.de betreibt. "Für uns ist dies der richtige Zeitpunkt, sich wieder auf unser Kerngeschäft als Logistiker zu konzentrieren", begründete Christian Metzner, Geschäftsbereichsleiter bei der Post-Tochter DHL Paket, den Schritt.

Zum Kaufpreis machte der Konzern keine Angaben. Das Bundeskartellamt muss dem für den 31. Oktober geplanten Verkauf noch zustimmen. "Unsere Einschätzung zum Potenzial des Lebensmittel-Onlinehandels bleibt weiter positiv - mehr und mehr Unternehmen engagieren sich in diesem Marktsegment, das sich deshalb dynamisch entwickelt und noch sehr viel Wachstumspotenzial hat", betonte Metzner...



=> immerhin +3% bei L&S
Avatar
16.10.18 14:32:43
Beitrag Nr. 1.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.602.363 von faultcode am 03.09.18 16:13:50Ausloten von tieferen Kursregionen:




=> die ~EUR8.8 sind ne Megahürde --> da muss schon was fundamental deutlich Positives passieren, um da dauerhaft wieder drüberzukommen
3 Antworten
Avatar
06.11.18 10:31:10
Beitrag Nr. 1.094 ()
Das ist zwar eigentlich eher ein allgemeines Problem, aber es ist schon komisch, dass der Geldkurs auf Tradegate bei 8,22 Euro liegt und der Briefkurs an den anderen Börsen bei 8,20 Euro (L+S 8,199).
Lohnt sich wohl nicht, hier ein Arbitrage-Geschäft zu machen für die Profis.
Avatar
14.12.18 11:18:01
Beitrag Nr. 1.095 ()
Die Aktie plätschert so dahin 7,85-7,95 Euro. Business as usual.

Hierzu habe ich gefunden:
"Der Oktober fiel zwar auch deutlich zu warm aus, doch mit den kühleren Temperaturen in der letzten Oktoberhälfte hat das Winterreifengeschäft an Dynamik gewonnen. So schätzen Marktexperten, dass im Oktober 9,4% mehr Winterreifen abgesetzt wurden. Delticom konnte den Umsatz im ersten Monat des 4. Quartals entsprechend der Marktentwicklung steigern."
(nachzulesen unter finanztrends - Artikel vom 09.12.2018)
Avatar
08.01.19 01:03:37
Beitrag Nr. 1.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.971.210 von faultcode am 16.10.18 14:32:43auch die mittelfrist. Unterstützung von ~EUR8.9 ist nun endgültig durch:




=> man beachte das sehr geringe Volumen zuletzt --> Depotleiche bei Kleinanlegern
Avatar
02.03.19 00:56:13
Beitrag Nr. 1.097 ()
jetzt wird's spannend

hält die 7 € Marke?

wenn nicht, dürfte es gleich deutlich tiefer gehen.


Avatar
20.03.19 17:08:32
Beitrag Nr. 1.098 ()
Die Zahlen sind ungeprüft wie folgt:

Basierend auf ersten, vorläufigen und ungeprüften Zahlen hat die Delticom-Gruppe im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von etwa 645 Mio. EUR erzielt (2017: 667,7 Mio. EUR). Der Umsatzrückgang ist zum Teil auf den vergleichsweise milden Winter zurückzuführen. Das EBITDA erhöhte sich, hauptsächlich durch Einmaleffekte, von 9,3 Mio. EUR im Vorjahr auf rund 12,0 Mio. EUR. Aussagen zum Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht treffen. Aufgrund des Wintereinbruchs zu Beginn des laufenden Jahres liegt der Umsatz im Januar und Februar 2019 knapp 10 Mio. EUR über dem Vergleichszeitraum. Der Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2019 wird nichtdestotrotz maßgeblich vom Verlauf der Sommerreifensaison abhängen.

Zitat Ende

Der Kurs knickt wegen der Verschiebung des Geschäftsberichts trotzdem ein. Delticom wollte wohl guten Willen zeigen, indem "vorläufige" Zahlen veröffentlicht wurden.Hat nicht geklappt. Jetzt heißt es Nerven bewahren.

Jedenfalls ist ein Bezahltkurs bei L+S von nur 5,25 Euro pro Aktie gestellt worden. War vielleicht ein Stopp-Loss-Order.

aktuell wieder 6,09 Geld
1 Antwort
Avatar
20.03.19 17:20:41
Beitrag Nr. 1.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.152.775 von DrWatch am 20.03.19 17:08:32ex Sonderfaktoren dürfte das Ebitda halt kaum gewachsen sein und damit der Überschuss wohl wieder nur bei 0-2 Mio €. Und wenn (was man befürchten muss) die Verschiebung der Zahlen aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen Vorstand und WP zustande kamen, gibt's vielleicht noch Sonderabschreibungen, beispielsweise auf die zugekauften Unternehmen.

Wobei man bei 5 € wirklich langsam interessant wird. Aber ich glaub, die sehen wir auch wirklich noch, vielleicht sogar etwas tiefer, je nach News nach der Veröffentlichung des fertigen Berichts. Passt ja auch zu obigem Chart mit Trendkanal, der in 1-2 Monaten dann auch Kurse leicht unter 5 € realistisch macht.
Avatar
21.03.19 05:08:47
Beitrag Nr. 1.100 ()
Ich hab mir die Delticom vor ein paar Wochen genauer angeschaut. Würden sie nur das Reifengeschäft alleine betreiben, hätte ich wohl gekauft, aber so, mit dem völlig unkalkulierbaren Lebensmittelhandel dazu, ist mir das - bei der Kapitalausstattung - zu riskant.
Avatar
17.04.19 13:36:01
Beitrag Nr. 1.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.971.210 von faultcode am 16.10.18 14:32:43
Allzeit-Tief
.
1 Antwort
Avatar
03.05.19 15:29:47
Beitrag Nr. 1.102 ()
Nun wurde die Veröffentlichung des Jahresabschlusses also erneut verschoben, allerdings nun ohne jegliche Nennung eines Datums , wann es denn nun soweit sein solle mit einer Veröffentlichung...

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11410548-dgap-adh…


Nach meiner bescheidenene Meinung kollidiert das mit §325 HGB

https://www.gesetze-im-internet.de/hgb/__325.html


Ich habe mehrfach versucht Frau Gereke (IR-Abteilung) zu erreichen, leider nimmt dort niemand ab!
Avatar
24.05.19 17:38:20
Beitrag Nr. 1.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.375.979 von faultcode am 17.04.19 13:36:01heute auf XETRA neues Allzeit-Tief mit 5,760 EUR
Avatar
24.05.19 18:26:59
Beitrag Nr. 1.104 ()
Egal ob hier in nächster Zeit ein Geschäftsbericht kommt oder nicht, aber es wird wohl in beiden Fällen auf 5 € runter gehen.

Schon merkwürdig, dass es hier kaum Kritik an diesem Vorstand gibt, obwohl der Kursverlauf der letzten 7 Jahre echt einzigartig für die Aktie eines solch mittelständischen Unternehmens ist. Da kann ja nicht mal die Deutsche Bank mithalten. Beispiellose Wertvernichtung. Eigentlich müssten die doch längst weg vom Fenster sein.

Und wenn jetzt noch Zweifel an der Bilanzierung im Geschäftsbericht aufkommen bzw. bestätigt werden, ...
Avatar
25.06.19 18:30:45
Beitrag Nr. 1.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.955.536 von faultcode am 06.02.18 22:21:53
5 EURO erreicht und Dividende fällt aus
6.2.2018
Zitat von faultcode: ...=> wenn Delticom allerdings weiter so vor sich hinwurschtelt wie 2017, dann fällt dieser Total fair value auf so um die EUR5.


=> für mich bleibt der Zweifelsfall hier vorerst bestehen --> ... und das zu erreichende Kursziel 2018 (irgendwann) bei eben diesen EUR5...

--> ist zwar erst 2019 geworden, und der Rest steht hier:
25.6.2019
Delticom AG: Delticom AG: Aufstellung und Prüfung des Jahresabschlusses abgeschlossen; keine Dividende für 2018; Hauptversammlung am 12. August 2019 (deutsch)
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11561340-dgap-adh…


--> das mit der Dividende war auch kein Zufall:
6.2.2018
Zitat von faultcode: ...=> DIVIDENDE?!! In diesem Zustand?? :cry:
Delticom | 4,910 €
2 Antworten
Avatar
26.06.19 09:01:06
Beitrag Nr. 1.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.888.717 von faultcode am 25.06.19 18:30:45Ja, die 5 € sind wie erwartet eingetroffen.

Die Zahlen sind aber erstmal besser als befürchtet ausgefallen. Könnte insofern mal eine Gegenbewegung geben. KUV unter 0,1 sollte nun erstmal einen Boden bilden können, zumal das Reifengeschäft klassisch immer noch sehr profitabel ist.


Delticom | 5,400 €
1 Antwort
Avatar
27.06.19 15:07:07
Beitrag Nr. 1.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.892.566 von katjuscha-research am 26.06.19 09:01:06uiii, 11 Mio positiver Sonderfaktor durch Allyouneed. Das relativiert das Ergebnis aber durchaus, auch wenn es auch 3-4 Mio negative Einmalfaktoren gab. Insofern lag das Ebitda wohl bereinigt eher bei 1-2 Mio € und der Nettoverlust bei 6-7 Mio €.

Letztlich für die Zukunft eine Frage des Umsatzes. Schafft man die Jahresprognose von 660-690 Mio € (das 1.Quartal lässt das realistisch erscheinen), dürfte man auch die Ebitda-Prognose von 8-11 Mio € schaffen. Aber das wird jetzt natürlich immer entscheidender, ob man den Umsatz halten oder steigern kann. Wenn nicht, wird das bei der Kostenstruktur zukünftig auf dauerhafte Verluste hinaus laufen, es sei denn man kriegt die angeblichen Synergien, die man sich durch die ganzen Zukäufe (vor allem im Food-Segment) erhofft, auch wirklich hin.

Alles schwer zu beurteilen. Das KUV von 0,1 ist verführerisch, auf den Turnaround zu spekulieren. Aktuelle GUV und Konzernbilanz und die strategische Ausrichtung des Vorstands lassen allerdings auch erhebliche Zweifel aufkommen.
Delticom | 5,160 €
Avatar
23.07.19 12:18:06
Beitrag Nr. 1.108 ()
Nur noch 45 Mio Börsenwert.

Das ist heftig. Was nen Absturz!


Delticom | 3,600 €
Avatar
02.08.19 14:11:51
Beitrag Nr. 1.109 ()
heute mit EUR3.21 auf XETRA ein neues Allzeittief erreicht:


Delticom | 3,210 €
3 Antworten
Avatar
01.10.19 10:11:17
Beitrag Nr. 1.110 ()
Wäre langsam auch eine Übernahmeziel. Einfach das Foodsegment an einen Einzelhändler verkaufen oder als Spin Off mit Kapitalerhöhung an die Börse bringen. Dazu etwas in das Design bei den Reifen und Abwicklung investieren und schon könnte sich so ein Wert mit etwas Wachstum vervielfachen!
Delticom | 2,970 €
2 Antworten
Avatar
01.10.19 13:55:29
Beitrag Nr. 1.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.603.717 von investresearch am 01.10.19 10:11:17ja, die Idee hatte ich ja auch schon.

nur hat sich seitdem die fundamentale Lage weiter verschlechtert. Mittlerweile geht's dem ehemaligen Kerngeschäft ja auch mies. Insofern weiß ich nicht, ob die einzelnen Teilbereiche noch zu vermarkten und entsprechend zu verkaufen sind.

klar ist aber auch, so kann es nicht weitergehen. Lässt man die Sache so weiterlaufen, wird es ein dahinsiechen mit Tod auf Raten.
Delticom | 3,000 €
1 Antwort
Avatar
03.10.19 23:04:13
Beitrag Nr. 1.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.605.937 von katjuscha-research am 01.10.19 13:55:29
Ja die standen mal vor 5 Jahren gar nicht schlecht da, aber Management ist Mist. Mich hat die miese Webseite immer von einem Investment abgehalten und später dann das schlechte M&A. Hab es aber mal genutzt und hat schon funktioniert!
Delticom | 2,975 €
Avatar
07.11.19 10:07:19
Beitrag Nr. 1.113 ()
ich beobachte hier schon seit Tagen eine Bodenbildung mit anziehenden Umsätzen.

Gelingt hier endlich der operative Turnaround könnte eine Kursvervielfachung bevorstehen.

Imho sollte man jetzt unbedingt mit einer Position dabei sein
Delticom | 3,320 €
Avatar
07.11.19 10:12:41
Beitrag Nr. 1.114 ()
wo würde das Kursziel liegen wenn fundamental die Wende geschafft wird ...?

Ich sehe Allwetterreifen immer mehr und stark im Kauf ...Sonderkonjunktur ..in Kombi mit der Transformation hier ...

Ich hatte mir auch ne Pos unter 3 mal eingpackt ..nicht viel ...muss man auch nicht ..da der Hebel wenn es fkt und die Aktie den Dreh bekommt sehr hoch sein wird ...


Cure
Delticom | 3,320 €
1 Antwort
Avatar
07.11.19 10:22:12
Beitrag Nr. 1.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.859.826 von cure am 07.11.19 10:12:41mindestens mal ne schnelle Kursverdopplung, wie bei allen ausgebombten Werten die zum Turnaround ansetzten. Wenn die Geschäftszahlen den Kursverlauf dann noch unterstützen ist wesentlich mehr möglich. Delticom hat ja einen enormen Umsatz im Vergleich zur Marktkapitalisierung.
Imho enormes Potential
Delticom | 3,380 €
Avatar
07.11.19 11:28:07
Beitrag Nr. 1.116 ()
...
Doch damit könnte das Tal der Tränen durchschritten sein. Aus Finanzkreisen ist zu hören, dass der Vorstand im Bereich Marketing und der Lagerlogistik erfolgreich an der Kostenschraube gedreht hat. Zudem dürften die Restrukturierungskosten für den 2018 übernommenen Lebensmittel-Onlineshop Allyouneed Fresh in der zweiten Jahreshälfte deutlich geringer ausfallen. Frische Q3-Zahlen gibt es am 14. November.

Gelingt es Delticom am Ende des Jahres, bei Umsätzen zwischen 660 bis 690 Millionen Euro wie geplant beim EBITDA einen Wert zwischen 8,5 und 12,0 Millionen Euro (Vorjahr: 9,0 Millionen Euro) zu erzielen, dann könnte der Aktie neues Leben eingehaucht werden. Ein knackiger früher Wintereinbruch dürfte die Laune der Anleger zusätzlich anheizen. Die Aktie zuckt bereits. Dennoch sollten nur extrem risikofreudige Anleger auf ein mögliches Comeback der Aktie setzen.
...
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/heisser-reifen-ge…
Delticom | 3,620 €
Avatar
15.11.19 09:05:54
Beitrag Nr. 1.117 ()
Die Zahlen von heute sind leider ein Desaster !
Delticom | 3,210 €
Avatar
15.11.19 12:28:47
Beitrag Nr. 1.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.161.029 von faultcode am 02.08.19 14:11:51
Aus der Traum..
..vom Rebound:

15.11.
Delticom will sich auf Reifen konzentrieren
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11908541-verluste…
=>
...Der Online-Reifenhändler Delticom will sich künftig wieder stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Arbeitsplätze seien von den geplanten Umstrukturierungen nicht betroffen, teilte das Unternehmen am Freitag in Hannover mit. Das Geschäft mit Ersatzteilen und Schmierstoffen solle bereits Anfang 2020 eingestellt werden, die Beschäftigten würden in andere Sparten übernommen.

Alle weiteren Geschäftsfelder außerhalb der Segmente Reifen und Kompletträder würden überprüft.

Hintergrund sind Verluste in den ersten neun Monaten des Jahres. Insgesamt verbuchte Delticom in dem Zeitraum nach eigenen Angaben einen operativen Verlust von 7,6 Millionen Euro, während ein Jahr zuvor noch ein Plus von 3,4 Millionen Euro in den Büchern stand. Der Konzern schraubte auch seine Erwartungen für den Jahresumsatz nach unten: Von 660 bis 690 Millionen Euro auf 650 bis 660 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 280 Menschen...


16.4.2018
Zitat von faultcode: ...* Unternehmen ist nun komplexer ("Food", Infrastrukturdienstleister, ...) --> wer rationales will so was eigentlich übernehmen?

* Transparenz der Berichterstattung nimmt ab:
- keine Segmente mehr
- Wechsel beim FCF (durch Zufall gefunden), mit der für mich undurchsichtigen Grösse "Cash flow from investing activities"
- "soziale Kontrolle" durch den AR fehlt hier auch (AR-Vorsitz ist ein alter Buddy) --> schlechte Corporate Governance --> auf die bin ich oben gar nicht eingegangen, habe sie aber (für mich) untersucht wg. dem Abgang des ehemaligen "klassischen" CFO's.

* nur so als Frage: wer ist aktuell CEO? Und wer der "wahre" CEO?


--> so vermute ich auch, dass beim auch sehr harten Wettbewerb im Online-Food-Bereich dort das bischen Geld verbrannt wird, was man noch mit den Reifen verdienen kann
--> und das vor dem Hintergrund, dass diese Aktie nachweislich empfindlich auf die Entwicklung des Konzernergebnisses reagiert...



Delticom | 3,170 €
2 Antworten
Avatar
26.11.19 21:43:42
Beitrag Nr. 1.119 ()
I ch denke deĺticom ist um 3 euro rum echt ein kauf wert...könnte gut 100% machen
Delticom | 3,840 €
Avatar
02.12.19 21:15:25
Beitrag Nr. 1.120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.019.905 von Bettlake am 26.11.19 21:43:42Was ist die Grundlage für deine Einschätzung? Gruß
Delticom | 4,030 €
2 Antworten
Avatar
03.12.19 08:00:53
Beitrag Nr. 1.121 ()
Reifen gehen immer und immer werden größer. Breiter und höher. Plus höhere Traglast für die vielen Batterien.
Überlege All-In-Reifen zu gehen.
Gute Idee?
Delticom | 3,960 €
Avatar
04.12.19 10:41:10
Beitrag Nr. 1.122 ()
Deltcom über 4 euro kursziel 5,45 euro
Delticom | 4,010 €
Avatar
04.12.19 10:46:41
Beitrag Nr. 1.123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.062.229 von Naggn am 02.12.19 21:15:25Sry nicht gesehen...ich sah bei 3.00e ein boden und ich denk in der aktie ist 86% bad news bereits eingepreist
Delticom | 4,010 €
1 Antwort
Avatar
04.12.19 10:48:26
Beitrag Nr. 1.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.074.994 von Bettlake am 04.12.19 10:46:41Es sollte nun auf 4,45 laufen bis freitag mal sehen
Delticom | 4,010 €
Avatar
04.12.19 16:48:04
Beitrag Nr. 1.125 ()
4,52 nice
Delticom | 4,500 €
Avatar
04.12.19 17:11:36
Beitrag Nr. 1.126 ()
4,52 nice
Delticom | 4,500 €
Avatar
17.12.19 22:15:45
Beitrag Nr. 1.127 ()
4,40 e.. . 5 e wir kommen🙂
Delticom | 4,470 €
3 Antworten
Avatar
18.12.19 10:06:41
Beitrag Nr. 1.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.183.508 von Bettlake am 17.12.19 22:15:45🙂.......weiter so
Delticom | 4,490 €
2 Antworten
Avatar
02.01.20 10:08:01
Beitrag Nr. 1.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.186.061 von Bettlake am 18.12.19 10:06:415 euro wir kommen🙂
Delticom | 4,670 €
1 Antwort
Avatar
23.01.20 16:42:49
Beitrag Nr. 1.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.261.141 von Bettlake am 02.01.20 10:08:016 euro wir kommen😎
Delticom | 5,340 €
Avatar
23.01.20 18:38:38
Beitrag Nr. 1.131 ()
Gibt es einen Grund für den Anstieg?
Delticom | 5,040 €
Avatar
12.02.20 17:14:16
Beitrag Nr. 1.132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.931.912 von faultcode am 15.11.19 12:28:47zumindest hilft die Insolvenz vom Wettbewerber noch nicht sichtbar:

7.2.
Einer der größten europäischen Reifenhändler, die Fintyre Group, kämpft mit massiven Schwierigkeiten. Nach WirtschaftsWoche-Informationen hat die deutsche Tochtergesellschaft Reifen Krieg GmbH am Donnerstag einen Insolvenzantrag gestellt.
...
Die Fintyre Group ist im Besitz der Beteiligungsgesellschaft Bain Capital und versuchte mit einer aggressiven Wachstumsstrategie zum größten herstellerunabhängigen Reifenhändlers Europas aufzusteigen.
...
https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/fintyre-group-kaempft…



Delticom | 4,340 €
1 Antwort
Avatar
19.02.20 11:01:39
Beitrag Nr. 1.133 ()
was glaubt ihr zu welchem Preis kommt die KE von Delticom?

2 Euro 1,50 Euro 2,50 Euro und ab wann kann man kaufen ??

Pennystock ? 1 Euro ?
Delticom | 3,850 €
Avatar
26.02.20 13:09:57
Beitrag Nr. 1.134 ()
ich glaube, hier ist was übersehen worde:

noch vom 13.1.:

Binder geht
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12057200-delticom…

Rainer Binder wird den Aufsichtsrat von Delticom am 29. Februar verlassen. Binder gibt persönliche Gründe für den Abschied an. Der Mitbegründer von Delticom ist derzeit Chef des Gremiums.

Künftig will Binder, der auch mittelbar Großaktionär von Delticom ist, als Berater für die Gesellschaft tätig sein. Eine Vergütung soll er für diese Arbeit nicht erhalten.
Delticom | 3,390 €
2 Antworten
Avatar
26.02.20 15:15:11
Beitrag Nr. 1.135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.793.797 von faultcode am 26.02.20 13:09:57Wie wertest du diese Aussage ?
Delticom | 3,420 €
1 Antwort
Avatar
26.02.20 15:50:13
Beitrag Nr. 1.136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.795.474 von smallBen86 am 26.02.20 15:15:11die Infolage, die ich kenne, ist sehr dünn:

--> hier die Originalmeldung: https://www.delti.com/Investor_Relations/pressemitteilung_IR…

--> kein Wort zu einer Nachfolge-Regelung oder Vorschlag. Sind ja noch 2 andere AR's da laut GB2018:
• Michael Thöne-Flöge
• Alan Revie

--> Risiko-Minderung für den Aktionär sieht für mich anders aus


Auch hier keine Bewertung dazu:

Delticom: Harte Zeiten
February 7, 2020 Gereon Kruse
https://boersengefluester.de/delticom-harte-zeiten/
Delticom | 3,420 €
Avatar
06.03.20 06:31:04
Beitrag Nr. 1.137 ()
Autoexperte Dudenhöfer sagt schon " Das 2020 ein super schlimmes Jahr für die Autobranche wird"
Das Schlimmste überhaupt sogar schlimmer als 2008"

Leoni und Delticom sind für mich die größten Wackelkandidaten und frisches Geld wäre jetzt wichtig um das Überlebenzu sichern.

Beide Aktien sind zur Zeit kein Kauf. Man sollte nicht ins fallende Messer greifen

lieben Gruß

Jorge1234
Delticom | 3,385 €
Avatar
12.03.20 13:31:30
Beitrag Nr. 1.138 ()
Auch heute wieder mal ein tiefer Fall auf 2,52Euro

Ich weiß nicht wie lange man braucht für eine Kapitalerhöhung , aber ich hätte als Vorstand eine KE

gemacht. Jetzt wird es schwierig und zu niedrigen Preisen nur
Delticom | 2,520 €
Avatar
08.07.20 15:02:35
Beitrag Nr. 1.139 ()
Eine vielversprechende Turm Around Story die der Markt verschläft. Keiner weiss was der Ausflug in die Lebensmittelbranche verschlumgen hat. Nun fallen diese Verluste weg. Ich glaube Delti wird das überleben. Eine KE gibt es erst, wenn der Erfolg vorgezeichnet ist.
Delticom | 2,440 €
1 Antwort
Avatar
09.07.20 01:45:03
Beitrag Nr. 1.140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.334.753 von washiwashi am 08.07.20 15:02:35
Zitat von washiwashi: Eine vielversprechende Turm Around Story die der Markt verschläft. Keiner weiss was der Ausflug in die Lebensmittelbranche verschlumgen hat. Nun fallen diese Verluste weg. Ich glaube Delti wird das überleben. Eine KE gibt es erst, wenn der Erfolg vorgezeichnet ist.


Na ja, das bilanzielle Risiko ist extrem hoch, so dass der Vorstand nicht one Grund auch die Bestands gefährdenden Risiken stark betont, wenn auch eher in Nebensätzen im Geschäftsbericht.

Man könnte zwar dieses Jahr 0-5 Mio Ebitda erzielen, aber das Nettoergebnis dürfte deutlich negativ sein, trotz dem Verkauf bzw. Schließung unrentabler Geschäftseinheiten.

In der Bilanz standen Ende 2019 noch 8 Mio Eigenkapital. Die dürften durch die Verluste im 1.Halbjahr nun komplett aufgebraucht sein. Sprich, vermutlich Null Eigenkapital aktuell.
Gleichzeitig hatte man 95 Mio € Finanzschulden bei 5 Mio Liquidität. Davon 64 Mio € kurzfristige Finanzschulden. Nur ein sehr kleiner Teil davon dürfte man durch den Verkauf des Food-Segments beglichen haben können.

Ende 2020 dürfte man also voraussichtlich mit maximal Null Eigenkapital bei mindestens 80 Mio € Nettoverschuldung dastehen. Die Banken haben zwar erstmal die Finanzierung bis Ende 2021 bestätigt, so dass keine akute Insolvenzgefahr besteht, aber die könnte dann ab Ende 2021 drohen. Es sei denn man führt irgendwie Eigenkapital zu, vermutlich über Kapitalerhöhungen. Großen FreeCashflow kann man ja nicht erwarten, eher im Gegenteil weiter cash burn. Erst 2022 erwartet der Vorstand wieder nennenswerte Überschüsse und FreeCashflows. Und selbst das sind nur Ziele und keine Fakten.


Das Unternehmen wird derzeit mit etwa 120 Mio € bewertet (MarketCap plus Nettoverschuldung). Dem stehen wie gesagt 0-5 Mio Ebitda, ein Nettoverlust und hohe Verschuldung gegenüber.



Fazit: Viel zu früh für einen Einstieg als Anleger, da Verwässerung durch Kapitalerhöhungen droht, und wenn das nicht passiert auch eine Insolvenz nicht ausgeschlossen werden kann. Mittelfristig muss man mindestens 20-25 Mio Ebitda und 10-15 Mio € Ebit erzielen, um die Verschuldung reduzieren zu können und eine Perspektive für den Aktienkurs zu bieten. Unterhalb 10 Mio Ebit wird beides enorm schwierig. Man kann sich also das Treiben noch 18 Monate lang anschauen.

Für mich ohnehin grotesk, wie der Vorstand sich im Geschäftsbericht die Dinge positiv zurecht biegt, nach dem Motto man hätte glücklicherweise Mitte 2019 früh die Probleme erkannt und dann ab Q4 entsprechend rigoros reagiert. Dass man davor jahrelang Missmanagement betrieben hat, wie ich es bei keinem anderen deutschen börsennotierten Unternehmen kenne, verschweigt man. Die gesamte Strategie der letzten 10 Jahre war schlicht töricht und extrem risikoreich. Der Weggang des COO kam viel zu spät und ohne juristische Konsequenzen. Gleiches betrifft den Aufsichtsrat. Kaum zu glauben, welches Missmanagement man sich in Deutschland über viele Jahre leisten kann, ohne dafür belangt zu werden. Aber okay, wenn das Management 50% der Aktien hält, was soll man da erwarten?! Nur komisch, dass sie dem ganzen so lange zugeschaut hat, wenn das eigene (BUch)Vermögen um über 90% sinkt.

Delticom ist für mich echt beispiellos. Aus einem funktionierenden Geschäftsmodell mit (wenn auch geringer) Profitabilität und gesunder Bilanz hat man innerhalb von 6-7 Jahren durch diverse Abenteuer einen Konzern gemacht, bei dem man kurz vor der Pleite stand, und im Grunde immer noch steht. Da helfen auch keine blumigen Worte im Geschäftsbericht und den Adhocs. Die Fakten sind aufgebrauchtes Eigenkapital und extrem hohe Nettoverschuldung bei (selbst bereinigt) kaum oder keinem Überschuss und FreeCashflow.
Delticom | 2,555 €
Avatar
09.07.20 18:17:19
Beitrag Nr. 1.141 ()
Danke für die Zusammenfassung. Die nächsten Monate werden zeigen, wohin die Reise geht. Zumindest werden Verlustbringer rigoros eliminiert. Die Restrukturierung ernsthaft vorangetrieben. Bis Ende 2021 kann noch viel passieren. Die Q1 Zahlen zeigen bereits wie widersrandsfähig das Kerngeschäft ist. Wenn das EBITDA erst einmal positiv dreht, erscheint alles plötzlich in anderem Lichte. Ein negatives Eigenkapital ist kein Pleitegrund. Solange die Liquidität zur Verfügung steht wird die Braut für einen Investor hergerichtet.
Delticom | 2,410 €
Avatar
12.08.20 11:51:58
Beitrag Nr. 1.142 ()
Neue Guidance siehe ad hoc--- Trotz stärkeren Umsatzrückgangs eine Erhöhung der EBITDA Erwartung um um knapp 5 Mio auf bis zu 13 Mio (ex Restrukturierungskosten). Wir kommen aus dem Stand auf das 2017er Niveau.. Das lässt einiges für 2021 hoffen.
Wie gesagt, es hatte sich bereits mit den Q1 Zahlen abgezeichnet, dass das Ertragsniveau sehr gut verteidigt werden konnte.
Delticom | 3,250 €
2 Antworten
Avatar
12.08.20 12:52:18
Beitrag Nr. 1.143 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.733.617 von washiwashi am 12.08.20 11:51:58Ja, intressante Fahnenstange;)-vermutlich sehr sehr eng eng der Wert.
Delticom | 3,840 €
1 Antwort
Avatar
12.08.20 14:22:54
Beitrag Nr. 1.144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.734.445 von columbus11 am 12.08.20 12:52:18Kursźiel 6 euro ich bleib dabei
Delticom | 4,000 €
Avatar
06.11.20 10:26:54
Beitrag Nr. 1.145 ()
Hallo, irgend jemand von den Delticom Spezialisten hier eine Idee wie das Q3 Ergebnis aussehen könnte ?
Delticom | 3,380 €
Avatar
19.11.20 14:05:51
Beitrag Nr. 1.146 ()
Delticom | 4,260 €
Avatar
19.11.20 14:17:40
Beitrag Nr. 1.147 ()
Gehe mal davon aus dass Delticom im Jahr 2021 zwischen 20 und 24 Mio operatives EBITDA erreicht. Zumindest ist das die Runrate ganz grob aus Q3 und zu erwartetem Q4.
Rund 12 Mio Aktien sind ausstehend, bei 10.00€ wäre Delticom mit 120Mio Marktkapitalisierung bewertet bei irgendwo 500 Mio aufwärts Umsatz.... wir stehen zur Zeit bei ca. 4,25 €.

15,00€ wären 180 Mio Marktkapitalisierung..... das sollte innerhalt der nächsten 6 Monate möglich sein.

Problem, hohe Verschuldung und sehr wenig Eigenkapital, sollte es bei 10€ eine Kapitalerhöhung von 10:1 geben dann kommen rund 12 Mio Eigenkapital in die Kassen, und selbst oder gerade dann wäre das Investment wieder sicher und wir würden schnell Richtung 15€ gehen.....nur meine Meinung :-)
Delticom | 4,260 €
1 Antwort
Avatar
19.11.20 14:19:41
Beitrag Nr. 1.148 ()
War wohl ne Investorenkonferenz vom 16. - 18.11.2020....das was wir seit gestern sehen sollte wohl das erste Resultat daraus sein. ====> POSITIV

Vielleicht kommt ja auch wieder ein Update vom "Aktionär"
Delticom | 4,260 €
Avatar
25.11.20 13:57:45
Beitrag Nr. 1.149 ()
Delticom | 4,500 €
Avatar
26.11.20 20:23:04
Beitrag Nr. 1.150 ()
Stark steigende Umsätze die letzten Tage im Handel (Xetra) mal gespannt ob demnächst News bzgl M&A kommen.
Ziel 10€ dann Kapitalerhöhung 10:1 ergibt 12 mio Cash plus irgendwas für M&A dann steht der Kurs bei 15,00€.
Delticom | 4,860 €
Avatar
27.11.20 12:51:18
Beitrag Nr. 1.151 ()
Weiter hohe Umsätze, wir arbeiten an der 5,00€ Hürde......

Dann ist jetzt auch noch Schnee für nächste Woche angesagt ..... Winterreifenabsatz....wichtigstes Quartal ist Q4

:lick::look:🎁
Delticom | 4,830 €
Avatar
27.11.20 18:00:21
Beitrag Nr. 1.152 ()
Die haben sich anscheinend sehr überzeugend auf dem EK Forum letzte Woche präsentiert. Seitdem ist die Aktie am steigen. Sehr schade, dass sie die Präsentation dazu nicht auf ihrer Webpage haben. Vielleicht haben sie einiges zu ihren langfristigen Zielen gesagt. Zumindest gab es mit den Q3 Zahlen das 2. Upgrade der Guidance, zumindest auf EBITDA und man ist 2 Quartale in Folge EBIT positiv. Es sieht doch ganz klar danach aus, dass die Profitabilität schneller steigt als geplant, man hat die Kosten im Griff bzw. die Konkurrenz, denn Umsatzseitig hat man ja sogar zurückgerudert. Das stimmt doch sehr optimistisch für die Zukunft, wenn man sich vollends wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren kann und sich die Absatzmärkte wieder normalisieren. Der Cash flow sollte weiter positiv bleiben. Damit wäre dann auch der Druck weg, hier auf diesem niedrigen Niveau eine KE zu vollziehen. Die Finanzierung ist bis Ende 2021 gesichert, wenn sie nun weiter performen, dann sollten die Banken auch entspannter sein. Vielleicht ist am Ende gar keine KE notwendig.. wir werden sehen.
Delticom | 4,830 €
Avatar
01.12.20 16:50:26
Beitrag Nr. 1.153 ()
Jahresprognose wird erneut angehoben. !

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13221618-dgap-adh…
Delticom | 4,600 €
1 Antwort
Avatar
01.12.20 17:33:55
Beitrag Nr. 1.154 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.908.002 von Philvestor am 01.12.20 16:50:26Wenn man die nächsten Jahr das obere Ende der berinigten Ebitda-Spanne halten oder ausbauen könnte, wäre die Aktie ein klarer Kauf.

Aber kann man sich da schon sicher sein?

Man braucht in jedem Fall diese 24 Mio Ebitda pro Jahr mindestens, um die hohe Verschuldung abbauen zu können. Aber wenn es gelingt, ist die Aktie auf lange Sicht natürlich top, weil man nach Abbau der Verschuldung dann mit Ebitda-Multiple von 3 und einstelligem KGV auf dem aktuellen Kursniveau dastehen würde. Da läuft aber noch viel Wasser den Fluss hinunter bis wir das endgültig wissen.

Alternative wäre, den Kurs jetzt irgendwo auf 8-10 € hochzupushen und dort eine KE vorzunehmen. Auf dem aktuellen Kursniveau lohnt sich eine KE nicht bzw. würde zu stark verwässern.
Delticom | 5,000 €
Avatar
01.12.20 23:12:21
Beitrag Nr. 1.155 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.768.742 von Philvestor am 19.11.20 14:17:40
Das ist meine bescheiden Meinung dazu,
Ich bin für eine Kapitalerhöhung bei 10,00€ bei welcher alle Altaktionäre teilnehmen können und insbesondere die beiden größten Altaktionäre ein Zeichen setzen. Dann ist wieder Sicherheit in diesem Wertpapier.

Zitat von Philvestor: Gehe mal davon aus dass Delticom im Jahr 2021 zwischen 20 und 24 Mio operatives EBITDA erreicht. Zumindest ist das die Runrate ganz grob aus Q3 und zu erwartetem Q4.
Rund 12 Mio Aktien sind ausstehend, bei 10.00€ wäre Delticom mit 120Mio Marktkapitalisierung bewertet bei irgendwo 500 Mio aufwärts Umsatz.... wir stehen zur Zeit bei ca. 4,25 €.

15,00€ wären 180 Mio Marktkapitalisierung..... das sollte innerhalt der nächsten 6 Monate möglich sein.

Problem, hohe Verschuldung und sehr wenig Eigenkapital, sollte es bei 10€ eine Kapitalerhöhung von 10:1 geben dann kommen rund 12 Mio Eigenkapital in die Kassen, und selbst oder gerade dann wäre das Investment wieder sicher und wir würden schnell Richtung 15€ gehen.....nur meine Meinung :-)
Delticom | 5,080 €
Avatar
03.12.20 16:06:21
Beitrag Nr. 1.156 ()
Delticom | 6,040 €
1 Antwort
Avatar
08.12.20 12:55:38
Beitrag Nr. 1.157 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.936.913 von Philvestor am 03.12.20 16:06:21ab Min 7.06
https://www.deraktionaer.tv/videos/top-news/schroeders-neben…
Zitat von Philvestor: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/heisse-turnaround-story-delticom-startet-wieder-durch--20221775.html
Delticom | 6,120 €
Avatar
08.12.20 17:00:39
Beitrag Nr. 1.158 ()
Haben seit gestern Gewinnmitnahmen oder eine Verschnaufpause was ja auch gesund ist. Es kommen mehr und mehr positive Kommentare von Analysten ... bin der Meinung dass wir im Laufe des Januar/Mitte Februar die 10€ Marke treffen werden was dann auch "nur" einer Marktkapitalisierung von rund 120 Mio € entspricht, dann sollte eine Kapitalerhöhung kommen wo ALLE Altaktionäre teilnehmen können, heißt keine Verwässerung und schwupps stehen wir bei 15€ da die ganze Unsicherheit draußen wäre.

Q3 ist meiner Meinung nach das Umsatzschwächste Quartal und man hat trotzdem einen Gewinn einfahren können, in meinen Augen ist der Turnaround sicher und selbst Corona hat wenig Einfluss auf das Reifengeschäft.

Der Aktienkurs kommt von 85€ (1,00MRD.€ MarketCap) selbst wenn die Rendite aus 2012 nicht mehr erzielbar ist aufgrund der veränderten Wettbewerbs wie auch Angebot und Nachfragesituation so halte ich mittelfristig eine Marktkapitalisierung von 350 bis 400 Mio € für machbar.

Von hier aus ist das ein Kursziel von rund 29,00€.
Delticom | 5,860 €
Avatar
10.12.20 16:19:40
Beitrag Nr. 1.159 ()
All die welche ans Verkaufen der Aktie denken sollten sich mal das Orderbuch von Delticom anschauen... das sind keine Privaten die hier die Pakete im Bid liegen haben damit sie gefillt werden.....


https://www.wallstreet-online.de/aktien/delticom-aktie/times…
Delticom | 5,560 €
Avatar
15.12.20 10:20:05
Beitrag Nr. 1.160 ()
15.12. 10:07 dpa-AFX: *QUIRIN HEBT ZIEL FÜR DELTICOM AG AUF 7,70 (6,50) EUR - 'BUY'
Delticom | 6,060 €
Avatar
18.12.20 08:15:28
Beitrag Nr. 1.161 ()
Gestern haben zwei ehemalige Großaktionäre bekannt gegeben dass Sie jeweils von knapp über 5% auf 0 reduziert haben...2 Fragen die sich stellen.

Warum haben beide in der Aufwärtsbewegung reduziert ?

WER hat die Aktien übernommen ?

Diese Volumen die da gehandelt wurden können keine Kleinanleger gekauft haben.

Vielleicht kauft sich ein Reifenhersteller ein ?
Delticom | 6,140 €
1 Antwort
Avatar
18.12.20 09:44:33
Beitrag Nr. 1.162 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.114.109 von Philvestor am 18.12.20 08:15:28Stimmt so nicht ganz.

Der eine Verkauf fand zwar am 1.Dezember statt, aber die anderen beiden Deals schon im Sommer 2019, sowohl der Kauf des jetzt verkauften Teils, als auch der Verkauf des anderen Teils.

Scheinbar hat Ruane im Juni 2019 seine Stücke auf Gregory Alexander bzw. conifer Management übertragen. Und der hat nun am 1.Dezember seine Stücke auf Xetra am Markt verkauft. Daher auch die hohen Umsätze an dem Tag.
Delticom | 6,140 €
Avatar
30.12.20 18:47:50
Beitrag Nr. 1.163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.659.720 von faultcode am 12.02.20 17:14:16
Zitat von faultcode: zumindest hilft die Insolvenz vom Wettbewerber noch nicht sichtbar:

7.2.
Einer der größten europäischen Reifenhändler, die Fintyre Group, kämpft mit massiven Schwierigkeiten. Nach WirtschaftsWoche-Informationen hat die deutsche Tochtergesellschaft Reifen Krieg GmbH am Donnerstag einen Insolvenzantrag gestellt.
...
Die Fintyre Group ist im Besitz der Beteiligungsgesellschaft Bain Capital und versuchte mit einer aggressiven Wachstumsstrategie zum größten herstellerunabhängigen Reifenhändlers Europas aufzusteigen.
...
https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/fintyre-group-kaempft…


Update zu Fintyre:

https://reifenpresse.de/2020/08/28/deutsche-fintyre-group-je…

https://www.automobilwoche.de/article/20200915/NACHRICHTEN/2…

https://www.juve.de/nachrichten/deals/2020/05/verkauf-aus-gr…

und speziell zu Reifen Krieg: https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/reifen-krieg-tyroo-dorfb…

Nebenbei: Wie kann es sein, "dass die Gebäude und Liegenschaften von Reifen-Krieg nicht Teil der Insolvenz" sind?
Delticom | 5,700 €
Avatar
30.12.20 19:04:21
Beitrag Nr. 1.164 ()
Auch interessant rund um Fintyre:

Stand der Dinge beim Bericht zum Jahr 2018 nach Übernahme in Deutschland:
https://reifenpresse.de/2019/05/29/fuer-2018-berichtet-eftd-…

Staunen / Mutmaßungen nach den Pleiten in Deutschland:
https://reifenpresse.de/2020/04/20/fintyre-den-kuckuck-auf-d…

Und dann hat sich tatsächlich ein Reifenhersteller einen Großteil des Kuchens gesichert, allerdings weder Pirelli noch einer aus China, sondern Bridgestone:

https://www.automobilwoche.de/article/20200512/NACHRICHTEN/2…
Delticom | 5,700 €
1 Antwort
Avatar
21.01.21 12:26:19
Beitrag Nr. 1.165 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.242.100 von Der Tscheche am 30.12.20 19:04:21https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/schroeders-nebenw…

🔔
Delticom | 7,600 €
Avatar
02.02.21 09:34:57
Beitrag Nr. 1.166 ()
Was geht den hier heute ab....
Delticom | 8,040 €
1 Antwort
Avatar
02.02.21 13:34:47
Beitrag Nr. 1.167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.763.885 von Huusmeister am 02.02.21 09:34:57So eine Gelegenheit erhält man nicht jeden Tag. Der Zug nimmt Fahrt auf! 🚝
Delticom | 8,000 €
Avatar
03.02.21 11:20:40
Beitrag Nr. 1.168 ()
Nach meiner Meinung ist es nur eine Frage von Std oder Tagen bis der nächste Kursschub Richtung 10,00€ kommt.
Im Orderbuch liegt bei 7,50€ eine Order von 56.400 Stck... sollte der Käufer wie gestern morgen wieder anfangen Aufzukaufen dann wird das den nächsten Schub auslösen.

Auch Q1 2021 sollte schon mal sehr positive begonnen haben da wir ja in vielen Landesteilen Winterwetter haben was dem Geschäftsmodell von Delticom entgegen kommt.

Ich bleibe dabei, Ziel von mir ist jetzt bei mindestens 15,00€ , dann haben wir eine Marktkapitalisierung von Rund 180 Mio € bei einem Umsatz jenseits der 500 Mio € Cashflow positiv und einem von mir zu erwtendem EBITDA von run 20 -24 Mio € in 2020 und rund 25 mio € aufwärt in 2021.

Das ist nur der Beginn des Turnarounds wo Delticom 1 Jahr vor seinen eigenen Prognosen ist.

Mal gespannt wann sich Delticom zu den vorläufigen Zahlen 2020 äußert.
Delticom | 7,960 €
3 Antworten
Avatar
03.02.21 14:22:31
Beitrag Nr. 1.169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.792.976 von Philvestor am 03.02.21 11:20:40hohe Umsätze heute 😲
Delticom | 8,000 €
2 Antworten
Avatar
03.02.21 14:57:10
Beitrag Nr. 1.170 (