DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Nachbörsliche News bei Radial Energy!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Radial Energy kurz vor Wiederaufnahme der Bohrungen von Huaya 100-1X in Peru


HOUSTON, TX -- (MARKET WIRE) -- February 13, 2007 -- Radial Energy Inc. (WKN A0LA7Y / ISIN US7502311027) meldet aus Peru, dass die erneute Mobilisierung des Personals und der Ausrüstung gut voranschreitet, sodass die Bohraktivitäten am 15. Februar beginnen können, sollten.

David Jagger, Radials Bohrexperten vor Ort, zufolge wurde der zuvor beschädigte Bohrkopf in den Büros von Atlas-Copco in Lima nach der erneuten Zusammensetzung der Gerätschaften getestet wurde, funktionierte ohne Vibrationen und gemäß der Spezifikationen und wurde vom Betreiber (CCP) akzeptiert und zum Bohrort verschifft. Daraufhin wurde der Bohrkopf erfolgreich installiert und vor Ort im Osten Perus getestet. Routinetests der hydraulischen Pumpen ist für heute geplant. Das zunächst benötigte Personal ist vor Ort und die restliche Mannschaft soll am 15. Februar eintreffen.

Das Bohrloch Huaya 100-1X, das eine Tiefe von 235 Fuß erreichte, bevor mechanische Probleme auftraten, soll eine Gesamttiefe von 950 Fuß erreichen. Das hauptsächliche Zielvorkommen, das zwischen 155 und 160 Fuß breit geschätzt wird, nachdem das Bohrloch Huaya 4X durch die Zone geführt wurde und in Tests Öl von 38° API aus einem ungefähr 12 Fuß breiten Bereich am oberen Rand der Zone erbrachte. Vorläufige Schlammuntersuchungen, die vom Betreiber geliefert wurden, weisen darauf hin, dass das Bohrloch Huaya 100-1X zwischen 11 und 13 Meter über dem ursprünglichen Bohrloch Huaya 4X liegt, gemäß geologischen Vergleichen vom oberen Bereich der Pozo Shale zwischen den Bohrlöcher 4X und Huaya 100-1X.

Radials unabhängige Ingenieure Gustavson Associates erklären: "Die Huaya-Antikline enthält ein Ölvorkommen in der Vivian-Sandstone-Formation, das mit dem Bohrloch 16A-39-4X Well (Bohrloch 4X) Ende 1984 von PetroPeru entdeckt wurde und das in Tests ca. 5 Barrel pro Tag an 38° API Crude Oil aus einem 5-Meterintervall über dem Öl-/Wasserkontakt. Der Interpretation mehrerer seismischer 2D-Linien zufolge, die das Gebiet durchziehen, sollte es möglich sein etwa 50 Meter "Up-Dip" zu ziehen zum Gipfelpunkt der kartographisierten Struktur. Weitere potenzielle Förderzonen innerhalb der Antikline schließen die Cachiyacu- und Casa Blanca-Formationen ein. Alle drei Formationen produzieren auf dem Maquia-Feld, das ungefähr 35 Kilometer südöstlich liegt. Die Analyse erster Daten durch Gustavson weist darauf hin, dass eine 1,8 Meter Nettoförderzone und ein 48 Meter Nettoreservoir bei dem Bohrloch 4X vorliegen, wobei die durchschnittliche Porosität größer ist als 28% und die Wasserdurchdringung dort bei ungefähr 11% liegt."

Gustavson hat der Struktur 15.300.000 Barrels Öl der Kategorie P90 (nachgewiesen, nicht entwickelt) zugewiesen. Nachdem Radial, wie kürzlich bekannt gegeben, eine zusätzliche 3%-ige Beteiligung an dem Projekt erworben und die Beteiligung damit auf 23% angehoben hat, wird der netto Ölanteil des Unternehmens nach Abgaben auf 3.343.050 der Kategorie P90 geschätzt.

Das Radial-Management hat zudem 25.000 US-Dollar für den Erwerb und die Verschiffung zusätzlicher Röhren für die Fertigstellung des Bohrlochs Huaya 100-2X ausgegeben, sobald Huaya 100-1X fertig gestellt ist, um die Kosten für die Remobilisierung von Ausrüstung und Personal zu minimieren.

Radials President, G. Leigh Lyons, erklärt: "Am Bohrloch Huaya 100-1X sollten die Bohrungen am Donnerstag oder Freitag aufgenommen werden und die Bohrungen werden über das Wochenende laufen. Wenn alles glatt geht, sollte die Zieltiefe innerhalb einiger Tage erreicht werden und wir sollten kurz danach mit den Untersuchungen und Tests des Bohrlochs beginnen können. Die mechanischen Probleme und darauf folgenden Verzögerungen, die wir erfuhren und nun gelöst haben, sind beispielhaft dafür, dass Projektrisiken im Öl- und Gasgeschäft mehr umfassen als nur geologische Risiken eines Projekts. Unsere Beteiligung an dem Projekt wurde auf der Basis mehrerer positiver, geologischer Faktoren beschlossen, darunter ein fast sicherer Verschluss, Fallenbildung, Kohlenwasserstoffe und ein struktureller Abschluss. Ein weiterer Schlüsselfaktor war, dass die Bohrtiefe von Bohrlöchern auf dieser Struktur weniger als 1.000 Fuß beträgt, sodass die ökonomische Bewertung des Deals auf Grund der oberflächennahen Ziele sehr viel versprechend ausfällt.

Über Radial Energy Inc.

Radial Energy identifiziert, erwirbt und entwickelt Erdöl- und Erdgas- Explorations- und Entwicklungsprojekte mit niedrigem Risiko auf dem amerikanischen Kontinent. Zur innovativen Strategie des Unternehmens gehört es, übersehene oder unterentwickelte Reserven aufzuspüren, die zum einen außerhalb der Reichweite von kleinen unabhängigen Unternehmen liegen, zum anderen von den internationalen Ölkonzernen nicht wahrgenommen werden.

Das Unternehmen konzentriert sich auf viel versprechende Erdgas- und Erdöl- Projekte in Regionen, in denen bereits früher gefördert wurde. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Identifizierung von bereits vorhandenen Aufschlussbohrungen, die nicht weiterentwickelt wurden, weil zum Zeitpunkt der ersten Bohrungen z.B. keine Pipeline-Infrastruktur oder moderne Fördertechnologie vorhanden war, oder weil die geologische und technische Auswertung unzureichend oder die Erdgas- und Erdölpreise zu niedrig waren, um eine umfassende Förderung der Ressourcen zu rechtfertigen.

Die Firmenleitung von Radial Energy besteht aus einem engagierten Expertenteam mit langjähriger Branchenerfahrung in der Erschließung von Erdöl- und Erdgasprojekten in Nord-, Mittel- und Südamerika. Radial Energy ist ideal positioniert, um aus der Entwicklung von Erdgas- und Erdölprojekten in Nord- und Südamerika, die bisher unbeachtet oder unterentwickelt blieben, maximalen Nutzen zu ziehen. Neben einem erfahrenen Management und weitsichtigen Projektengagements besitzt das Unternehmen auchdie Flexibilität, schnell auf die sich ändernden Marktbedingungen zu reagieren, Wert für die Aktionäre aufzubauen und die weltweit steigende Nachfrage nach Energie zu nutzen.

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält neben historischen Fakten auch zukunftsorientierte Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in geänderter Fassung und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in geänderter Fassung. Derartige zukunftsorientierte Aussagen enthalten Aussagen über die Erwartungen und Pläne des Unternehmens in der Zukunft. Diese zukunftsorientierten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unabwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen des Unternehmens deutlich von den künftigen Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den
zukunftsorientierten Aussagen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören die Fähigkeit, Bohrlöcher wie das Huaya 100-1X-Bohrloch zu erstellen, allgemeine wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen, die Fähigkeit zum Erwerb und zur Entwicklung bestimmter Projekte, die Fähigkeit zur Finanzierung des künftigen Betriebs und Änderungen im Konsumverhalten von Verbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, über die Radial Energy Inc. keine oder nur geringe Kontrolle hat.

IN VERTRETUNG DES VORSTANDS
Radial Energy Inc.
----------------------
G. Leigh Lyons, Präsident


Kontakt:
Kontakt für Investorenbeziehungen
J & J Investor Relations Inc.
+1-888-795-2874adial Energy kurz vor Wiederaufnahme der Bohrungen von Huaya 100-1X in Peru


HOUSTON, TX -- (MARKET WIRE) -- February 13, 2007 -- Radial Energy Inc. (WKN A0LA7Y / ISIN
S7502311027) meldet aus Peru, dass die erneute Mobilisierung des Personals und der Ausrüstung gut voranschreitet, sodass die Bohraktivitäten am 15. Februar beginnen können, sollten.

David Jagger, Radials Bohrexperten vor Ort, zufolge wurde der zuvor beschädigte Bohrkopf in den Büros von Atlas-Copco in Lima nach der erneuten Zusammensetzung der Gerätschaften getestet wurde, funktionierte ohne Vibrationen und gemäß der Spezifikationen und wurde vom Betreiber (CCP) akzeptiert und zum Bohrort verschifft. Daraufhin wurde der Bohrkopf erfolgreich installiert und vor Ort im Osten Perus getestet. Routinetests der hydraulischen Pumpen ist für heute geplant. Das zunächst benötigte Personal ist vor Ort und die restliche Mannschaft soll am 15. Februar eintreffen.

Das Bohrloch Huaya 100-1X, das eine Tiefe von 235 Fuß erreichte, bevor mechanische Probleme auftraten, soll eine Gesamttiefe von 950 Fuß erreichen. Das hauptsächliche Zielvorkommen, das zwischen 155 und 160 Fuß breit geschätzt wird, nachdem das Bohrloch Huaya 4X durch die Zone geführt wurde und in Tests Öl von 38° API aus einem ungefähr 12 Fuß breiten Bereich am oberen Rand der Zone erbrachte. Vorläufige Schlammuntersuchungen, die vom Betreiber geliefert wurden, weisen darauf hin, dass das Bohrloch Huaya 100-1X zwischen 11 und 13 Meter über dem ursprünglichen Bohrloch Huaya 4X liegt, gemäß geologischen Vergleichen vom oberen Bereich der Pozo Shale zwischen den Bohrlöcher 4X und Huaya 100-1X.

Radials unabhängige Ingenieure Gustavson Associates erklären: "Die Huaya-Antikline enthält ein Ölvorkommen in der Vivian-Sandstone-Formation, das mit dem Bohrloch 16A-39-4X Well (Bohrloch 4X) Ende 1984 von PetroPeru entdeckt wurde und das in Tests ca. 5 Barrel pro Tag an 38° API Crude Oil aus einem 5-Meterintervall über dem Öl-/Wasserkontakt. Der Interpretation mehrerer seismischer 2D-Linien zufolge, die das Gebiet durchziehen, sollte es möglich sein etwa 50 Meter "Up-Dip" zu ziehen zum Gipfelpunkt der kartographisierten Struktur. Weitere potenzielle Förderzonen innerhalb der Antikline schließen die Cachiyacu- und Casa Blanca-Formationen ein. Alle drei Formationen produzieren auf dem Maquia-Feld, das ungefähr 35 Kilometer südöstlich liegt. Die Analyse erster Daten durch Gustavson weist darauf hin, dass eine 1,8 Meter Nettoförderzone und ein 48 Meter Nettoreservoir bei dem Bohrloch 4X vorliegen, wobei die durchschnittliche Porosität größer ist als 28% und die Wasserdurchdringung dort bei ungefähr 11% liegt."

Gustavson hat der Struktur 15.300.000 Barrels Öl der Kategorie P90 (nachgewiesen, nicht entwickelt) zugewiesen. Nachdem Radial, wie kürzlich bekannt gegeben, eine zusätzliche 3%-ige Beteiligung an dem Projekt erworben und die Beteiligung damit auf 23% angehoben hat, wird der netto Ölanteil des Unternehmens nach Abgaben auf 3.343.050 der Kategorie P90 geschätzt.

Das Radial-Management hat zudem 25.000 US-Dollar für den Erwerb und die Verschiffung zusätzlicher Röhren für die Fertigstellung des Bohrlochs Huaya 100-2X ausgegeben, sobald Huaya 100-1X fertig gestellt ist, um die Kosten für die Remobilisierung von Ausrüstung und Personal zu minimieren.

Radials President, G. Leigh Lyons, erklärt: "Am Bohrloch Huaya 100-1X sollten die Bohrungen am Donnerstag oder Freitag aufgenommen werden und die Bohrungen werden über das Wochenende laufen. Wenn alles glatt geht, sollte die Zieltiefe innerhalb einiger Tage erreicht werden und wir sollten kurz danach mit den Untersuchungen und Tests des Bohrlochs beginnen können. Die mechanischen Probleme und darauf folgenden Verzögerungen, die wir erfuhren und nun gelöst haben, sind beispielhaft dafür, dass Projektrisiken im Öl- und Gasgeschäft mehr umfassen als nur geologische Risiken eines Projekts. Unsere Beteiligung an dem Projekt wurde auf der Basis mehrerer positiver, geologischer Faktoren beschlossen, darunter ein fast sicherer Verschluss, Fallenbildung, Kohlenwasserstoffe und ein struktureller Abschluss. Ein weiterer Schlüsselfaktor war, dass die Bohrtiefe von Bohrlöchern auf dieser Struktur weniger als 1.000 Fuß beträgt, sodass die ökonomische Bewertung des Deals auf Grund der oberflächennahen Ziele sehr viel versprechend ausfällt.

Über Radial Energy Inc.

Radial Energy identifiziert, erwirbt und entwickelt Erdöl- und Erdgas- Explorations- und Entwicklungsprojekte mit niedrigem Risiko auf dem amerikanischen Kontinent. Zur innovativen Strategie des Unternehmens gehört es, übersehene oder unterentwickelte Reserven aufzuspüren, die zum einen außerhalb der Reichweite von kleinen unabhängigen Unternehmen liegen, zum anderen von den internationalen Ölkonzernen nicht wahrgenommen werden.

Das Unternehmen konzentriert sich auf viel versprechende Erdgas- und Erdöl- Projekte in Regionen, in denen bereits früher gefördert wurde. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Identifizierung von bereits vorhandenen Aufschlussbohrungen, die nicht weiterentwickelt wurden, weil zum Zeitpunkt der ersten Bohrungen z.B. keine Pipeline-Infrastruktur oder moderne Fördertechnologie vorhanden war, oder weil die geologische und technische Auswertung unzureichend oder die Erdgas- und Erdölpreise zu niedrig waren, um eine umfassende Förderung der Ressourcen zu rechtfertigen.

Die Firmenleitung von Radial Energy besteht aus einem engagierten Expertenteam mit langjähriger Branchenerfahrung in der Erschließung von Erdöl- und Erdgasprojekten in Nord-, Mittel- und Südamerika. Radial Energy ist ideal positioniert, um aus der Entwicklung von Erdgas- und Erdölprojekten in Nord- und Südamerika, die bisher unbeachtet oder unterentwickelt blieben, maximalen Nutzen zu ziehen. Neben einem erfahrenen Management und weitsichtigen Projektengagements besitzt das Unternehmen auchdie Flexibilität, schnell auf die sich ändernden Marktbedingungen zu reagieren, Wert für die Aktionäre aufzubauen und die weltweit steigende Nachfrage nach Energie zu nutzen.

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält neben historischen Fakten auch zukunftsorientierte Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in geänderter Fassung und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in geänderter Fassung. Derartige zukunftsorientierte Aussagen enthalten Aussagen über die Erwartungen und Pläne des Unternehmens in der Zukunft. Diese zukunftsorientierten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unabwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen des Unternehmens deutlich von den künftigen Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den
zukunftsorientierten Aussagen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören die Fähigkeit, Bohrlöcher wie das Huaya 100-1X-Bohrloch zu erstellen, allgemeine wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen, die Fähigkeit zum Erwerb und zur Entwicklung bestimmter Projekte, die Fähigkeit zur Finanzierung des künftigen Betriebs und Änderungen im Konsumverhalten von Verbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, über die Radial Energy Inc. keine oder nur geringe Kontrolle hat.

IN VERTRETUNG DES VORSTANDS
Radial Energy Inc.
----------------------
G. Leigh Lyons, Präsident


Kontakt:
Kontakt für Investorenbeziehungen
J & J Investor Relations Inc.
+1-888-795-2874


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.