Hauptversammlung primion Technology AG - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005117006 | WKN: 511700
3,765
07.04.15
Lang & Schwarz
-0,45 %
-0,017 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hauptversammlung primion Technology

Circa 180 Aktionäre fanden sich auf der HV ein. Pünktlich um 10:00 eröffnete Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Löhn die Hauptversammlung und begann mit den Regularien. Anschließend ergriff Vorstandsvorsitzender Heinz Roth das Wort. Nach dem allgemeinen Worten zum Markt und der Branche kam er zum Ausblick 2007:
46% Auslandsumsatz im Jahr 2007. 13% Marktanteil in Deutschland und damit zusammen mit Kaba Marktführer. Gesamtleistung soll bei über 50 Millionen Euro liegen. 30 Mio. in Aufträgen sind aktuell im Petto und 8,5 Mio. in Wartungsverträgen. 5000 Kunden.
Verbesserte Marktpostition in Frankkreich auf Grund des Chronopost-Projektes. Verbesserte Margen und Gewinn durch Optimierung der Prozesse. Innerhalb der nächsten 2 Jahren soll die übernommene GET-Gruppe voll integriert sein. Mechatronische Produkte sind ein zusätzliches Standbein. Ein Großauftrag aus Norddeutschland mit 1,3 Mio. Euro für 3000 mechatronische Türsysteme ging kürzlich ein. Allerdings:
Eine Dividende kann auf Grund es Bilanzverlustes laut HGB nicht gezahlt werden.
Am 11:30 Uhr konnte man sich den Wortmeldungen widmen. Der DSW-Mann Herr Heyse kritisierte den hohen Ausgabepreis und monierte die schlechte Kursperformance. Außerdem das Kassemachen der Altaktionäre bei der Neuemission zum Kurs von 14,50 Euro. Außerdem das Rückläufige EBIT und EBITDA im Vergleich zum Vorjahr. Auch Punkt 6 der Tagesordnung kritisierte er (Unterbleiben der Auskunft der einzelnen Vorstandsbezüge laut § 285 Satz 1 Nr. 9 usw.) und er empfahl den Aktionären die Zustimmung zu verweigern. Es war dann 11:45 Uhr und die nächsten Stunden standen dann ganz im Zeichen eines Aktionärs:
Matthias Gäbler. In sehr direkter schwäbisch-populistischer Art, Überzog er die Führungsriege von primion mit Hohn und Spott und wollte eine Vielzahl von wichtigen und weniger wichtigen Fragen beantwortet haben. Es entwickelte sich immer mehr eine Art Schlagabtausch zwischen Aufsichtsrat Prof. Dr. Löhn („Wir sind hier doch nicht beim Karneval..“) und Aktionär Gäbler, der mit seinem glänzenden Wissen den Back-Office-Bereich von primion enorm zum Schwitzen brachte. Dafür erntete er teils Beifall, teils Kopfschütteln der restlichen Aktionäre. Man muss auch sagen, dass die Führungsriege keine ganz gute Figur machte und sich Aufsichtsrat, Vorstand und sogar der anwesende Notar, deutliche Unsicherheiten leisteten. Es ist nun mal nicht damit getan, starr die von Backoffice formulierten Fragebeantwortungen gelangweilt runterzurattern. Trotz wiederholter Nachfrage, wollte Herr Roth keinen Ausblick zum Gewinn bzw. Dividende 2007 machen, das fand ich auch sehr schwach. Das ganze gipfelte dann darin, dass eine von Herrn Gäbler initiierte Abstimmung zur Sonderprüfung des Geschäftsjahres 2005/2006 als Tagesordungspunkt 9 auf die Agenda gesetzt wurde und über 48% der Stimmen erhielt und damit nur knapp nicht beschlossen wurde...
Da das Backoffice nicht so schnell antworten konnte, wie Herr Gäbler fragen stellte, gab es zwei Unterbrechungen (20 Minuten und 30 Minuten) so dass zumindest nach 15:00 mal das Mittagessen verspeist werden konnte. Am 16:00 Uhr waren dann tatsächlich alle Fragen abgehakt und vielleicht noch 70 Aktionäre im Saal anwesend. Dann kam es endlich zu den Abstimmungen wo Aufsichtsrat Prof. Dr. Löhn immer mal wieder Zahlen verwechselte und dafür von Herrn Gäbler ins Achtung gestellt wurde. Ergebnisse:
Entlastung Vorstand: 95,98%
Entlastung Aufsichtsrat: 92,6%
Entlastung Prüfer: 92,8%
Verschmelzungsvertrag primion/Städler: 99,2%
Befreiung Einzelanzeige Vorstandsbezüge: leider 88,7%
Wahl neues AR-Mitglied Dr. Hopp: 92,5%
Aktienrückkaufprogramm: 99,2%

Am 16:30 Uhr war die Versammlung vorbei, allerdings haben nur wenige Aktionäre bis zum Schluss durchgehalten. Was die Hauptversammlungsqualität angeht ist primion wohl noch nicht wirklich auf dem Kapitalmarkt angekommen. Ich denke Vorstand und Aufsichtsrat werden sich für das nächste mal besser vorbereiten. Schade natürlich, dass es keinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr gegeben hat. Generell denke ich, dass die Unternehmensqualität und Inovationskraft des Unternehmens gegeben ist. Herr Heinz Roth vermittelt für mich den Eindruck eines intelligten schwäbischen Tüfftlers, allerdings mit Schwächen im kaufmännischen Bereich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.077.999 von NetjerSETH am 02.03.07 20:13:19ich war auch auf der HV von Primion

Der Mann in rot, bezieht sich auf die Kleidung von Herrn Gäbler,
heizte dem Vorstand und Aufsichtsrat richtig ein mit fundiertem Wissen.. .....
ich möchte die HV auf einen kuzen Nenner bringen, das heißt ::::::::::
Ausichtsrat und Vorstend legten ein katastrophales Wissen an den Tag, ganz gelinde ausgetrückt.....................................
Hätte die HV nicht auf dem Land, sondern in einer Großstadt stattgefunden, hätten die Zeitungen dem A. und V. die gleiche Note gegeben wie ich ( Schulnote glatte 6,0 )
Der Aktienkurs stände nach der HV nicht auf 8,xx sondern auf
--------------------------4,xx €---------------------------------[/
red]Wenn ich Hr. Roth persönlich nicht kennen würde, würde ich meine Aktien postwendend billigst in Auftrag geben.......

Wer auf der HV war und die Firma nicht persönlich kennt und von der Börse nur eine kleine Ahnung hat, kann nur den Schluß daraus
ziehen--------Rette sich wer kann-----------

Viele Grüsse aus Stetten a.k.M
-

Antwort auf Beitrag Nr.: 28.097.557 von pw111 am 03.03.07 22:10:14.. kann mich dem nur anschließen...

Eine aus meiner Sicht peinliche Veranstaltung für die beteiligten Organe...

...habe schon viele Hauptversammlungen besucht aber diese war die meiner Meinung nach bislang umprofessionellste Veranstaltung ....
Aber Hallo, PW111 hat Recht.
1.) Er will mit Sicherheit mit Klöckner & Co nur sagen, dass da viel mehr Geld zu verdienen ist als mit Primion.
Was mit 100% Sicherheit auch der Fall sein wird.

2.) da die HV nunmal definitiv eine Katastrophe war, da ist mit Sicherheit die nächsten Monate nicht mehr als ein Taschengeld zu verdienen, wenn überhaut nur einen Ct.

3.) Es muss doch dem dümmsten Aktionär einleuchten, wenn eine Firma keinen Ausblick für die nächsten Monate gibt, dass dem Unternehmen das Wasser bis zu Hals steht-------oder--------
der Vorstand und Aufsichtsrat Unfähigkeit ZWINGEND an den Tag gelegt werden muss..

4.)Einen kleinen Funken Hoffnung besteht noch, Da die Presse--Schwäbische Zeitung---die HV diesbezüglich sehr verschönert hat, was ich persönlich eine Unverschämtheit finde gegeüber dem Kleinaktionäen ------so wird der Mensch manipulliert in dieser Zeit.

:O:O
Dies Meldung passt zu meinem letzten Punkt

Erst rausschmeißen, wenn der "Dumme" sein Geld verloren hat.....

Ein Trost bleibt für die die drinbleiben:
---------DAS GELD IST NICHT WEG-------ES HAT NUR EIN ANDERER----Primion: Halten (EuramS)
Keine Panik um die Gewinne Verwirrung gab es bei den Zahlen von Primion. Der Hersteller von
Leser des Artikels: 137

Keine Panik um die Gewinne


Verwirrung gab es bei den Zahlen von Primion. Der Hersteller von Zugangskontroll- und Zeiterfassungssystemen hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 (30. September) den Umsatz um 52 Prozent auf 14,3 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis kletterte aber nur um neun Prozent auf 1,19 Millionen Euro. Der unterproportionale Gewinnanstieg wird unter anderem mit den Kosten für Übernahmen begründet. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnen die Analysten von SES mit einem Gewinnanstieg um 44 Prozent auf 3,6 Millionen Euro. (tom)





Nicht die Nerven verlieren



Operativ gibt es nichts zu meckern. Anleger sollten die Stücke jetzt nicht verkaufen. Erst bei 6,90 Euro die Reißleine ziehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.097.557 von pw111 am 03.03.07 22:10:14Hallo Zusammen !!

Lese seit einiger Zeit ion dem Foren und habe mich jetzt entschlossen mich an zu melden.

Habe beim IPO auch primion Aktien gekauft und bin jetzt daran interessiert den Schrott ohne Maximalverlust aus meinem Depot raus zu bekommen. :cry:

Frage an pw111: Du schreibst dass du den Herrn Roth persönlich kennst! Was ist das eigentlich für ein Typ? Schieb uns mal ein paar Informationen rüber. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.353.046 von timebomb am 18.03.07 15:26:40@pw111,

möchte die Bitte von "timebomb" unterstützen. Laß uns mal bitte an deinen Eindrücken über den VR-Vorstitzenden Roth teilhaben. Hast du eine Vermutung, warum Roth verkauft?
Schließe mich der Bitte von "timebomb" ebenfalls an !! :kiss:

Wäre doch mal schön ein paar Infos aus dem näheren Umfeld zu bekommen!

Könnte mir sogar vorstellen, das pw111 nei dieser Gesellschaft unter Vertrag steht. Liege ich die richtig :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.356.511 von wodka_martini am 18.03.07 17:25:50Ich melde mich , heute gegen später oder morgen , wenn meine Zeit es hergibt---100%ig
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.360.327 von pw111 am 18.03.07 19:54:36Hallo pw111,
was meinst Du, soll ich bei 7,50 wieder einsteigen oder noch warten?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.376.921 von Dino1955 am 19.03.07 19:07:15An Dino1955

Vor der HV war die Primion bei 8,50€
Wenn die Dt.Po heute 6% fällt und nur einen verhaltenen Ausblick gab, ist es doch logisch, dass die Primion, die auf vielfaches nachfragen auf der HV keinen Ausblick gab ( geben konnte??? ) mindestens 15-20 % fallen wird.
Einige von euch werden wieder sagen, dies kann man nicht vergleichen.
Aber ich sage:::"""Ein Unternehmen wird auch an seiner Prognose gemessen.

Warum Herr Roth keine Prognose abgab, kann ich nicht sagen.
Ich kann nur sagen:::""""Primion ist ein gutes Unternehmen.
Ich bin auch überzeugt, eizusteigen Kurse zwischen 6,80 und 7,20 €

Persönlich steige ich erst bei 6,95 bis 7,05 € ein
1. Keine Prognose

2. Eigene Aktien verkaufen.

Ich rechne mit ganz schlechten Zahlen im laufenden Quartal, die man als Insider natürlich schon kennt.

Das gibt noch günstige Rückkaufsmöglichkeiten. Langfristig sehe ich P4T auch als sehr interessant an. Bis zu 2-stelligen Kursen ist es aber noch ein langer Weg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.386.751 von pw111 am 20.03.07 12:25:21Die Beantwortung der Frage aus dem näheren Umfeld die "von aktianer" gestellt wurde "Laß uns mal bitte an deinen Eindrücken über den VR-Vorstitzenden Roth teilhaben" ist noch nicht beantwortet. Mich würde dies auch brennend interessieren. Poste doch mal ein kurzes Psychogramm rüber.

Das der Roth shares verkauft ist eine Sache, die Signalwirkung an den Kapitalmarkt eine andere. Wie ihr seht scheint der Markt dieses Thema zu jedoch ignorieren... die Kurse scheinen sich zu stabilisieren.

Prost :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.387.162 von MIRU am 20.03.07 12:50:28MIRU, glaubst Du dass der Aktenverkauf des VV im Zusammenhang mit dem laufenden Geschäft zu sehen ist?? Weshalb rechnest Du mit ganz schlechten Zahlen im laufenden Quartal? Wurde über die Geschäftsentwicklung eigenlich schon eine Aussage gemacht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.389.004 von timebomb am 20.03.07 14:36:29Das ist es eben. Es wurde keine Vorschau gegeben. Und das der VV "zufällig" gerade jetzt verkauft, liegt bestimmt nicht an persönlichen (finanziellen) Umständen.

Der hat sich doch beim IPO schon reichlich saniert.

Ich zähle nur "1" und "1" zusammen und ziehe meine Schlüsse daraus. Der Aktienkurs kennt schon die (schlechten) News, sonst ständen wir nicht in der Nähe des ATL.

Ich rechne persönlich mit einem nicht untypisch schwachen Quartal zu Jahresbeginn. In Verbindung mit einer allgemeinen Konsi könnte es hier nochmal richtig in den Keller gehen.

Die aktuelle "Stabilisierung" würde ich daher nicht überbewerten.

Wir sollten die Insiderverkäufe des VV als Indiz für die Unternehmensentwicklung gut im Auge behalten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.388.819 von wodka_martini am 20.03.07 14:28:27du musst verstehen, in der Sache Roth kann und darf ich mich nicht zuweit aus dem Fenster lehnen. Was ich hier schreibe darf nicht zu persönlich werden, was ich gleich nach der HV auch gemacht habe.

Ich kaufe um die 7 € wieder ein. Wenn die QU.Zahlen allerdings schlecht ausgelegt werden, dann GNADE GOTT, sehen wir die 5 vor dem Komma .
Der wo zwischen den Zeilen lesen kann, für den ist jetzt alles klar verständlich....
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.389.382 von pw111 am 20.03.07 14:51:27.. ist doch nur eine Frage der Formulierung ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.389.276 von MIRU am 20.03.07 14:47:11MIRU, wie ist Dein letzte Satz zu verstehen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.389.382 von pw111 am 20.03.07 14:51:27Schick doch mal eine BM herum, zumindest an die User, die hier schon länger angemeldet sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.389.382 von pw111 am 20.03.07 14:51:27Guten Tag pw111

vielen Dank für Deine gut zu verstehende Antwort.
Bei 7,50 werde ich noch nicht kaufen. Ich werde abwarten bis der große Knall vorüber ist. Nochmals Danke. Dino1955
Leute, der Schlussverkauf hat begonnen - ich habe beim surfen gedacht ich seh nicht recht !!!! :eek: :eek: :eek: :eek:

Achtung: Wir reden hier über zwei neue Mitteilungen, nachzulesen unter http://www.equitystory.de

Wenn das kein Signal ist


1)Heinz Roth verkauft 70.000 Stück Aktien

DGAP-DD: primion Technology AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Roth
Vorname: Heinz
Firma: primion Technology AG
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: primion-Stammaktie ohne Nennbetrag
ISIN des Finanzinstruments: DE0005117006
Geschäftsart: Verkauf
Datum: 16.03.2007
Kurs/Preis: 7,00
Währung: EUR
Stückzahl: 70000
Gesamtvolumen: 490000
Ort: außerbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: primion Technology AG
Steinbeisstraße 2-4
72510 Stetten am kalten Markt
Deutschland
ISIN: DE0005117006
WKN: 511700
Index:


Ende der Directors'-Dealing-Mitteilung (c)DGAP 20.03.2007

Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.dd-meldung.de bzw. http://www.directors-dealings.de

2)Thomas Bredehorn verkauft 30.000 Stück Aktien

DGAP-DD: primion Technology AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Bredehorn
Vorname: Thomas
Firma: primion Technology AG
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: primion-Stammaktie ohne Nennbetrag
ISIN des Finanzinstruments: DE0005117006
Geschäftsart: Verkauf
Datum: 16.03.2007
Kurs/Preis: 7,00
Währung: EUR
Stückzahl: 30000
Gesamtvolumen: 210000
Ort: außerbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: primion Technology AG
Steinbeisstraße 2-4
72510 Stetten am kalten Markt
Deutschland
ISIN: DE0005117006
WKN: 511700
Index:


Ende der Directors'-Dealing-Mitteilung (c)DGAP 20.03.2007

Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.dd-meldung.de bzw. http://www.directors-dealings.de
ID 1716




ID 1712
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.392.108 von timebomb am 20.03.07 16:42:21Der Hammer !! Ich lese da sechs Meldungen? Könnte natürlich auch sein, dass bei der Übermittlung etwas schief gelaufen ist? Wir werden sehn.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.389.622 von timebomb am 20.03.07 15:03:15Wörtlich.

Wenn der VV meint jetzt gute VK-Kurse zu erzielen, dann kann es ja nur bergab gehen.

Wer kennt die Internas besser ??????? Warum wird mit dem Verkauf nicht gewartet, bis wir wieder über 10 € stehen ?????

Wenn man sich die Verkäufe nach dem IPO ansieht, dann macht der VV nicht den Eindruck, als wenn er etwas verschenken würde.

Und trotzdem ist er mit einem VK-Preis von 7 € zufrieden, obwohl wir um 6-7 % höher notieren.

Hier gibt es keinen Paketzuschlag, sondern -Abschlag. Der Käufer wird auch wissen, warum.

Evtl. wird der Kurs in den nächsten Tagen nach oben gepflegt, um
dann langsam abzuladen.

Hier ist abwarten angesagt, auf good oder bad news.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.392.627 von MIRU am 20.03.07 17:03:36@pw111,

danke für die Informationen. Werde jetz eben in Ruhe abwarten, was da kommt. Wenn man die heutige Directors-Dealing-Meldungen sieht, meint man, milde ausgedrückt, die im Thread benannten Ungeschicklichkeiten aus der HV setzen sich unentwegt fort.
Neugierig bin ich auch zu erfahren, ob die Meldungen von Breddehorn ein Übermittlungsfehler sind oder ob dieser tatsächlich 6 Verkäufe a 30000 Stück vorgenommen hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.393.049 von aktianer am 20.03.07 17:21:58übrigens habe ich gerade bei financial.de die Infos des Tages nachgelesen; dort sind ebenfalls die Meldungen mehrfach hintereinander aufgelistet. Deshalb glaube ich, daß die Director-Dealings-Meldung von
Breddehorn ebenfalls versehentlich vervielfacht wurde.
Nach Angaben der IR-Abteilung wird an einer Pressemitteilung gearbeitet, die in nächster Zeit veröffentlicht wird.
Man darf gespannt sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.402.791 von jellow am 21.03.07 09:41:11auf der Primion-Webseite sind die DD gelistet

Verkäufe

14.03. Heinz Roth: 180.000 Stk.

16.03. Heinz Roth: 70.000 Stk.

16.03. Thomas Bredehonr: 30.000 Stk.

alle zum Preis von 7 €, außerbörslich!

:eek:

da bin ich ja mal gespannt, wer da eingestiegen ist!
280.000 Stk. sind nämlich 5,09% von den ausgegebenen 5,5 Mio Stk.

Das wird dann wohl die Mitteilung über einen neuen Großaktionär sein, vermute ich mal...

Vielleicht sollte man die "Panik-Tiefkurse" nutzen und nochmal zugreifen??

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.402.791 von jellow am 21.03.07 09:41:11Haben die etwas zum Timing gesagt? Den Profis bei primion muss doch klar sein dass hier sehr schnell reagiert werden muss. Die Frage ist, kann durch eine Klarstellung überhaupt noch etwas gerettet werden? :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.416.718 von timebomb am 21.03.07 19:27:53Für mich ist folgendes klar:

Käufer und Verkäufer sind sich darüber einig, dass der Laden nicht mehr als 7 € wert ist. Zumindest zur Zeit.

Daher ist die Wahrscheinlichkeit schwächerer Kurse sehr groß. Insbesondere wenn man sich ansieht, wie heute abgeladen wurde, um dann den Kurs auf Xetra mit der SK - Order optisch hochzuziehen.

Das habe ich in der letzten Zeit schon mehrfach gesehen.

Hier kann man nur abwarten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.416.718 von timebomb am 21.03.07 19:27:53Bezüglich dem Timing legte man sich nicht genau fest. Es hieß zunächst bis Ende der Woche. Dann vielleicht schon heute. Den genauen Zeitpunkt wollte und durfte man aus rechtlichen Gründen nicht sagen.
Man steht, sofern ich es richten deuten konnte, zu den gemachten Prognosen und hält an diese fest. Daher wird es vermutlich keine negativen Nachrichten geben.
Wie gesagt: Man darf gespannnt sein!
primion Technology AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

primion Technology AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG
(Aktie)



22.03.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung nach § 21 WpHG Abs. 1, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Die FORUM European Smallcaps GmbH München, Deutschland hat uns gemäß § 21
WpHG Abs. 1 am 22.03.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
primion Technology AG, Stetten am kalten Markt, Deutschland, ISIN:
DE0005117006 , WKN: 511700 am 16.03.2007 durch Aktien die Schwelle von 3%
und 5% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 6,66% (das entspricht
370000 Stimmrechten) beträgt.

DGAP 22.03.2007
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: primion Technology AG
Steinbeisstraße 2-4
72510 Stetten am kalten Markt Deutschland
www: www.primion.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.429.251 von bmik am 22.03.07 12:47:49Ist das ein Grund mehr als 7 € zu bezahlen ???????

Auswirkungen auf P4T sehe ich keine.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.431.107 von MIRU am 22.03.07 14:12:40Hallo Miru,

was mich von einem Investment in P4T momentan abhält ist die Integrationsproblematik - da könnte auch noch die eine oder andere Mio. für Abfindungen verbraten werden, da man Produktion und Entwicklung in Stetten konzentrieren möchte und die GET-Gruppe eigene Entwickler hatte...da kann es durchaus sein, daß das operative Geschäft gut läuft, der Vorstand aber zu den Zahlen wirklich keine Voraussagen machen kann. Mal abwarten.

Bruzzi
Ich glaube die Seite ist jetzt gestorben.

Die HV hat seine Spuren hinterlassen und im Kurs eingepreist






Hiermit verabschiede ich mich von der Seite


Viele Grüße aus Stetten a.k. M.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.823.338 von pw111 am 15.04.07 11:31:53.... also doch ein Insider :cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.