Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,14 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,47 % Öl (Brent)+1,53 %

Abo M.-Frick email-Hotline - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hatte bis März 2006 mal die email-Hotline von M. Frick ausprobiert. Danach ordnungsgemäß gekündigt und bis Ende Dezember 2006 nichts mehr von ihm gehört. Seit Ende Dezember bekomme ich nun alle 2 Monate emails von seinem Service zugesandt, ich solle doch endlich meine Aboverlängerung bezahlen, die würde sich automatisch verlängern. Jetzt zuletzt wurde sogar mit Inkassounternehmen gedroht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.477.573 von tino110 am 24.03.07 20:11:22;) Haben sie ordnungsgemäss früh genug gekündigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.477.940 von suchenebenwerte am 24.03.07 20:55:41Na klar, habe ja auch dann vom März bis Dezember nichts mehr gehört, auch keine emails mehr erhalten! Wenn die Kündigung nicht als fristgerecht gewertet worden wäre, warum wird dann 9 Monate sich nicht mehr gezuckt? Ich denke mal, hier gehen die Abo-Zahlen zurück und jetzt wird auch Teufel komm raus versucht, Abo's zu verkaufen. Obwohl dies für mich schon mafiaähnliche Methoden sind!
Ich hab den Meydorn-Report im abo, die Aboverwaltung hat sich
jetzt geändert.
Meine Kündigung haben die dann aber gefunden.
Ich hätte sonst jeden Tag ein Fax geschickt und mehrmals täglich die Kündigung per mail.

- Auge um Auge - Zahn um Zahn.

- mal sehen, ob die die Kündigung dann finden.

- aktionär
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.477.940 von suchenebenwerte am 24.03.07 20:55:41;) Wenn sie schriftlich ordnunggemäss gekündigt haben und das beweisen können ,würde ich alles laufen lassen bis sie selber merken.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.479.082 von suchenebenwerte am 24.03.07 23:31:38Die Frage ist doch, wie lange muss ich denn die "Beweise" für eine Kündigung aufheben. Wenn sich der Verlag nach meiner Kündigung über Monate nicht mehr zuckt, auch keine Leistungen erbringt die darauf schließen lassen, dass meine Kündigung nicht akzeptiert wurde, kann ich doch davon ausgehen, dass meine Kündigung erfolgreich war! Ich bin doch nicht verpflichtet, dass über Jahre nachzuweisen. Wo kommen wir denn da hin?
da lob ich mir doch psr und rsr . wenn das abo ablaüft wars das , keine automatische verlängerung , keine kündigung nötig ,kein ärger .
Leider kann ich nichts finden über die Kündigungsbedingung auf der Seite von Frick wegen seiner e-mail Hotline.
Wäre jemand so nett und könnte sie hier mal reinposten oder einen Link setzen.Es würde mich auch interessieren wie die Bedingungen sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.477.573 von tino110 am 24.03.07 20:11:22Bist du das Abo vom Lügen-Frick inzwischen los geworden?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.