Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

DGAP-News: EUTEX European Telco Exchange AG: Ergebnisse der außerordentlichen EUTEX-Hauptversammlun - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

EUTEX European Telco Exchange AG / Hauptversammlung

30.03.2007

Veröffentlichung einer Corporate-News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------

Ergebnisse der außerordentlichen EUTEX-Hauptversammlung vom 30.3.2007

Erkrath, den 30.03.2007

Auf der heutigen außerordentlichen Hauptversammlung der EUTEX EuropeanTelco Exchange AG (ISIN: DE0005565329) haben die Aktionäre der Gesellschaftmehrheitlich gegen die von der Verwaltung vorgeschlagenen Kapitalmaßnahmenund die Fortsetzung der Gesellschaft gestimmt.

Der Insolvenzverwalter der Gesellschaft führt weiter Gespräche mitInvestoren, die Interesse an dem Erwerb der Assets der Gesellschaft gezeigthaben.

Für weitere Informationen:

Kontakt:

EUTEX European Telco Exchange AG, Investor Relations, Falkenberg 1, 40699Erkrath, Tel.: +49(0)2104-148-0, Fax: +49(0)2104-148-199, Mail:ir@eutex.com

DGAP 30.03.2007 --------------------------------------------------------------------------- Sprache:      DeutschEmittent:     EUTEX European Telco Exchange AG              Falkenberg 1              40699 Erkrath DeutschlandTelefon:      +49 (0) 2104 148-0Fax:          +49 (0) 2104 148-199E-mail:       info@eutex.comwww:          www.eutex.comISIN:         DE0005565329WKN:          556532Indizes:      Börsen:       Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Stuttgart; Open Market              (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------



Autor: EquityStory AG (© EquityStory AG),17:42 30.03.2007

Damit wäre der geplante Kapitalschnitt von 1:20 erst mal vom Tisch.
Die Gesellschaft wird nicht fortgeführt und die Büroeinrichtung wird verscherbelt. Das wars dann wohl endgültig. Bye bye


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.