DAX+0,26 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

E-M-S ............2007 Jahr der Entscheidung..................;-) EMS aktuell 0,58 € - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

hab mal die IR von E-M-S angeschrieben hier nun ein paar Auszüge aus der Antwort..................................


Sehr geehrter Herr xxxxxxxx,



die Enttäuschung über die Kursentwicklung der e-m-s Aktie ist absolut nachvollziehbar und verständlich............................Erste Erfolge der Investitionen konnten im Bereich Home Video jedoch im vierten Quartal 2006 realisiert werden. In diesem Zeitraum haben wir einen Home Video-Umsatz von rund 6 Millionen Euro realisiert, der damit der größte Umsatz im DVD-Geschäft der Firmengeschichte war. Zukünftig ....................................................................Insbesondere in der zweiten Jahreshälfte steigt die Frequenz der Veröffentlichung der höherwertigen Titel erheblich - es geht dann Schlag auf Schlag. Die Grundlage für eine Umsatzsteigerung in 2007 in dem für uns sehr wichtigen Home-Video-Bereich haben wir durch unsere Investitionen in höherwertige Titel in den letzten beiden Geschäftsjahren geschaffen, deren eigentliche Auswertung erst in diesem Jahr beginnt. Außerdem werden wir durch geeignete Marketing- und Vertriebskonzepte auch unser Kataloggeschäft wieder nach vorne bringen.
.................................................................................................Wie Sie richtig erwähnen, haben wir den Musikbereich – auch vor dem Hintergrund von Kostensenkungsmaßnahmen – wieder in die e-m-s new media AG eingegliedert. Wir haben aber nicht nur eine organisatorische Änderung vorgenommen, wir wollen vielmehr diesen Bereich weiter ausbauen und werden das Angebot an Musik-DVDs diverser Stilrichtungen – insbesondere auch für die jüngere Zielgruppe – deutlich erweitern: von Hip Hop, Rock, Soul, Reggae über Punk. In diesem Jahr werden wir rund 30-40 neue Musik-DVDs veröffentlichen. Ggf. kann sich diese Anzahl noch erhöhen, da wir derzeit auch noch in Verhandlung mit hochkarätigen Künstlern stehen. Umsatztechnisch ist die Musiksparte in diesem Jahr auf der jetzigen Titelplanung mit einem Anteil von rund 8 % am Gesamt-Home-Video-Umsatz geplant..............................Die e-m-s kauft bei den hochwertigen Filmen alle Rechte ein, d.h. das Kino-, Home-Video- und TV-Recht, aber auch das Video-on-Demand-Auswertungsrecht, d.h. das Recht zum kostenpflichtigen Download aus dem Internet.................................. vielmehr die Auswertungsrechte – ähnlich wie bei den TV-Lizenzen – weiter veräußern. Es laufen derzeit schon konkrete Gespräche mit entsprechenden Anbietern, was den Verkauf dieser Video-on-Demand-Rechte angeht...................................................................:look:;)
Pressemeldung der e-m-s new media AG vom 05.03.07
e-m-s new media verstärkt Musikaktivitäten
Dortmund, 05.03.2007. Die e-m-s new media AG erweitert ihre strategische Ausrichtung im Bereich Musik-DVD. Hierzu wird der Musikbereich in den Mutterkonzern eingegliedert und die Produktpalette ausgebaut. Zahlreiche neue Veröffentlichungen namhafter Künstler – gerade auch für die jüngere Zielgruppe - stehen in der Pipeline. Unterstützt wird die Vermarktung der Produkte durch Kooperationen mit Musik-Magazinen und gezielte Internet-Promotion-Aktionen.

Dazu Werner Wirsing, Vorstand der e-m-s new media AG: „Die Musik-DVD hat sich als Wachstumsmotor für die Musik-Industrie entwickelt und bietet weiteres Wachstums­potenzial. Dieses Potenzial wollen wir für die e-m-s verstärkt nutzen. Nachdem wir im Bereich Musik in den letzten Jahren entsprechende Aufbauarbeit geleistet haben, geht es jetzt richtig los. Somit machen wir einen weiteren konsequenten Schritt in der Weiter­entwicklung der e-m-s Gruppe.“

Ab April werden zahlreiche Live-DVDs namhafter Acts aus unterschiedlichen Musik­richtungen mit thematischen Monatskampagnen vermarktet, die ihre Zielgruppe über spezielle Musik-Magazine und gezielte Internet-Promotion erreichen sollen. Den Start macht eine Hip Hop-Kampagne u.a. mit Veröffentlichungen diverser Live-DVDs von

SNOOP DOGG, ICE-T, PUBLIC ENEMY, JA RULE und JADAKISS, die in Kooperation mit der Zeitschrift BRAVO HIP HOP SPECIAL aus dem Heinrich Bauer Verlag vermarktet werden.

Dazu werden die Firmen-Buchstaben e-m-s für diesen Bereich neu definiert und eine neue Internet-Plattform lanciert, die an einen Musik-TV-Sender erinnert und nicht nur Ausschnitte aus den DVDs zeigt, sondern auch künftig zusätzliche Informationen aus der Welt der Musik bieten soll. Die neue Internetseite www.electric-music-station.de ist ab sofort online.

Uwe Lerch übernimmt als Head of Music Division die Bereichsleitung der Musiksparte und geht mit seinem Team an den Start. Dazu Uwe Lerch: „Innerhalb des letzten Jahres haben wir diverse Grundsteine gelegt und die e-m-s bei Bands und deren Management, Konzertveranstaltern und Produzenten vorgestellt, die allesamt sehr positiv auf unser Konzept reagiert haben. Dazu haben wir ein weltweites Distributions-Netzwerk erschlossen, so dass wir einzelne Produkte auch international vermarkten können. Hierbei hat uns vor allem unser Erfolgskonzept „Bang Your Head!!! Festival“ einen deutlichen Image-Gewinn verschafft. Nach der erfolgreichen Vermarktung dieses Produktes im deutschsprachigen Raum haben wir zunächst den Rest von Europa erschlossen und dann die USA und Kanada. Im April ist Australien dran und auf der internationalen Fachmesse „Midem“ haben sich bereits diverse Einkäufer aus Asien für unser Lizenzprodukt interessiert.“





http://www.ems-newmedia.com/index-presse.html
Frankfurt 30.04. 0,46 -7,14% :mad::mad::mad::mad:.......................schlechte News.............oder weiß wieder einer mehr........:mad::mad::mad::mad:
NEWSDETAIL |[b] e-m-s: [/b]


"Captain Alatriste" als DVD-Premiere
Die e-m-s new Media hat den französischen Abenteuerfilm "Captain Alatriste" als DVD-Premiere für Deutschland angekündigt. Zunächst war ein Kinostart des Films mit Viggo Mortensen geplant, nun wird dieser jedoch direkt auf DVD veröffentlicht.

Die Verleih-Fassung wird am 6. August in die Videotheken kommen, die Kauf-Version ist derzeit für Ende Oktober geplant. Informationen zur technischen Ausstattung der DVD liegen aktuell noch nicht vor.
Verfasser: Carsten Tudisch
JAAAaaaaa !!!! als EMS Fan muß man jetzt zuschlagen - oder sterben :laugh::laugh:. Zahlen bitte kommt am ersten August, damit dieses Trauerspiel endlich ein Ende hat !!
v
on der Music homepage EMS:


Y&T Live - One Hot Night
(e-m-s)
Ewig musste man auf die erste Y&T-DVD warten - und dann fliegt sie uns gleich als Doppelpack mit zusätzlicher Live-CD in den Player! Wer die Band in den letzten drei Jahren irgendwo live gesehen hat, weiß, dass Dave Meniketti und Co. immer noch höllisch abrocken, auch wenn sie optisch älter wirken, und jeden Club (wie auch große Festivalbühnen) zum Kochen bringen. So geschehen letztes Jahr im holländischen Zoetermeer, wo das rund zweistündige Konzert von DVD 1 mitgeschnitten wurde. Super Sound, super Bild, super Musiker, super Songauswahl! Die zweite DVD enthält Backstage-Impressionen, Interviews mit Musikern und Fans, Soundcheck-Outtakes und - das Beste von allem - drei 2006 beim Bang Your Head!!! mitgefilmte Bonustracks, die die Zoetermeer-Aufnahmen noch übertreffen. Und die zusätzliche Live-CD enthält noch mal 13 Songs
(die DVD-Highlights) in bester Soundqualität. Als Hardrocker MUSS man
zuschlagen - oder sterben.
Götz Kühnemund
Heute sind wohl keine Zahlen gekommen, oder ?

Werden dann wohl in den nächsten Tagen kommen.

Ob sie den Kurs beeinflussen werden, werden wir ja dann wohl sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.975.112 von boersentrader02 am 01.08.07 23:29:52Hi trader02 !

Das mit dem ersten augusto stand auf onvista, die offizielle Meldung ist : es kommen Zahlen im August.

Kann sein das dazu der 31. August abgewartet wird, denn je länger es dauert, desto mehr schlagen die neuen verkaufszahlen zu Buche.Denke das unsere liebe Sonja mal wieder was Gutes melden will und nicht nur Horrorzahlen wie beim letzten mal.

Grüße
value
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.077.984 von Valueandi am 08.08.07 13:08:11War dann wohl nix. Schade !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.077.984 von Valueandi am 08.08.07 13:08:11Ja, August ist ein dehnbarer Begriff! Und wenn die Zahlen diesmal nicht gut sind wissen wir alle was passiert! Es geht noch weiter runter!!



http://www.worldofinvestment.com/wkn/521280/

Und soll ich euch mal was sagen?? Ich bin überzeugt davon das es weiter in den Keller gehen wird!
Um es mit der Stimme des nochbayerischen Ministerpräsidenten zu sagen, "Ich leide wie ein Hund ".

Frag mich allerdings auch wie lange noch ?
Mensch, die läuft ja nach oben. Was ist los ? hab ich was verpasst ?
@ #15...hast nichts verpasst wie du sehen kannst...


Kurs: 18:30:21 0,112 -20,00% -0,028
112 klingt wie eine bestimmte telefonnummer. bleibt zu hoffen das es dem kurs irgendwie hilft


quelle.
http://www.finanztreff.de/ftreff/kurse_einzelkurs_uebersicht…
Was ist denn los? Zwei Wochen Frankreich, gespanntes Suchen der vielen Postings hier bei w:o zum e-m-s und....................nix?
Keiner sagt was zu dem Kursverfall und den Hin- und Herkäufen?

Falls Wirsings Vermutung eintrifft wird a.o. HV Ende Oktober sein, dann muss aber die Ladung jetzt raus. Und dass bei diesem InsoKurs.
Bei dem Kurs ist wohl bald ein Trauerfloor angebracht.
Die Homepage verrät es uns:

"Die außerordentliche Hauptversammlung
unserer Gesellschaft findet statt

am Montag, den 5. November 2007 / 10:00 Uhr
in den Geschäftsräumen der e-m-s new media AG
Schleefstr. 3, 44287 Dortmund"

Der Kurs ist auf Insokurs, das dürfte aber nicht gerechtfertigt sein (da hat mir die Hoffnung die Tastatur geführt), und die Verkäufe und Wiederkäufe erklärt das keineswegs (ich weiß, dass ich ständig darauf hinweise, eine Erklärung gab es hier aber noch nicht). Wer sollte denn -nur- verkaufen (stimmt ja auch nicht, es wird ja zurück gekauft), ein Insider, wie Nikita meinte? Wohl kaum, das Risiko könnte er nicht eingehen.
Spaß an Spekulationen zur TO der aoHV?

Z.B.

Kapitalschnitt 5:1, nachfolgend KE 2:1.
Vorstellung eines zweiten Vorstands, Änderungen im AR.
Abschluss eines Kooperationsvertrages mit ? (k.A.)
Ich finde es übrigens schon beachtlich, dass W-L auf der e-m-s-Homepage auch schlechte Berichte veröffentlicht, wie den von Independent Research mit dem Fazit:
"Den Buchwert je Aktie sehen wir in der derzeitigen Situation als einzig mögliche Bewertungsgrundlage für die Aktie an. Zum 31.12.07e sehen wir diesen bei 0,04 Euro je Aktie (Szenario
A). Sollten im Rahmen der Restrukturierung kurzfristige Forderungen an Dritte abgegeben werden, würde der Buchwert zum Jahresende bei 0,35 Euro je Aktie liegen (Szenario B). Angesichts des bestehenden Insolvenzrisikos und der schwierigen Marktsituation
gewichten wir Szenaro A mit 80% und Szenario B mit 20%. Bei einem so ermittelten Buchwert von 0,10 Euro votieren wir bei einem Kursziel von 0,10 (alt: 0,15) Euro unverändert mit Verkaufen. Im Falle eines Scheiterns der Neuausrichtung wird sich der Aktienkurs der e-m-s new media AG u.E. in Richtung des Fundamentalwerts von 0,04 Euro bewegen."


Bei dem wilden Geposte hier gehe ich weiterhin davon aus, dass die meisten Kleinaktionäre denken, dass e-m-s AG die AG Ems ist.
Ich habe in diesen Tagen übrigens gekauft. Ich schreibe das bereits jetzt mit dem Risiko, später verlacht zu werden. Besser als die Pushbären, die beim Kurs von 30 Cent alle für 11 Cent gekauft haben (wollen).
Nikita, du wirst jetzt auch gekauft haben, richtig?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.741.049 von Siffnik am 25.09.07 19:36:35Nein, ich vertraue dem Wirsing keinen Cent mehr an!!! Wie sang Sinatra " I do ist my way".

Gestern wurde der Aufsichtsratsvorsitzende Kniola der ems und früherer Minister von NW im Fernsehmagazin Frontal als gekaufter Bahnlobbyist gebrandmarkt. Er soll sich für eine Privatisierung der Bahn einsetzen, à la Telekom.

Tolle Truppe, die von der ems! Und da soll ich noch Geld investieren?!

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.744.412 von NikitaChruschtschew am 26.09.07 08:38:30Sorry, soll natürlich "it" heißen.

Und wegen der Bahn empfehle ich den Stern-Artikel über die Verschleuderung von - vom Steuerzahler erbrachten - Volksvermögen zu lesen.

Kniola passt in die Riege Schröder, Wiesheu, Müller, Schnappauf usw., usw. Kein Wunder, wenn die Bürger von der Politik die Schnauze voll haben.

Wie heißt ein Bonmot: Als Unternehmer gehe ich nicht in die Politik und werde Abgeordneter. Da kaufe ich mir einen, das ist einfacher.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.744.489 von NikitaChruschtschew am 26.09.07 08:46:36Na, dann viel Glück on your way.
Kann ja nur heißen
- Privatklage gegen W-L oder
- deine Sonderprüfung.

An deine Vermutung der "Umverteilung" der Aktien, um eine Sonderprüfung abzuwehren, glaube ich nicht. Das wäre nachprüfbar und könnte im größeren Stil laufen. Auffäliger wäre eine große Stückzahl auch nicht, als die jetzigen punktgenauen Landungen bei An- und Verkauf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.748.879 von Siffnik am 26.09.07 14:20:13Ist doch alles so gekommen, wie ich es seit Jahr und Tag - trotz massivster Anfeindungen hier im Forum - vorausgesagt habe.

Jetzt warte ich erst einmal in Ruhe die a.o.HV ab.

Eines ist jedenfalls sicher, ich werde für die, die Wirsing hochgelobt und mich angepöbelt haben, nicht die Kastanien aus dem Feuer holen. Das verlorene Geld sollen sie sich von ihrem Idol selber wiederholen.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.728.890 von Siffnik am 24.09.07 20:29:25#17 ...vielleicht sollte ich mal 10 cent investieren und meinen geburtsag auf der a.o. hv feiern...wäre wohl schon wegen den bevorstehenden statement von (#26) NikitaChruschtschew interessant an der a.o. teilzunehmen :D:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.768.118 von WAD am 27.09.07 20:00:08Jo, das denke ich doch auch.

Ich meine allerdings, wenn du am 5.11. Geburtstag hast, dann solltest du richtig in die Sahne hauen und gleich 10 E u r o riskieren. Mit 99 Stück wissen wir auch, wem wir gratulieren müssen.
Das ist ja mal ganz unspektakulär. Aus 6 mach 3 ARe. Mal schauen, welche ARe es trifft.
Kein Wunder, dass da jemand 150T zu 12 sucht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.768.118 von WAD am 27.09.07 20:00:08Wer sagt denn, dass ich ein Statement abgeben werde? Der Worte sind genug gewechselt. Und die haben früher auch nicht geholfen.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.781.360 von NikitaChruschtschew am 28.09.07 19:12:20Dann dürfen wir auf einen Antrag zur aoHV hoffen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.783.195 von Siffnik am 28.09.07 22:04:30Habe bitte Verständnis, dass ich hier im Thread nicht mitteilen werde, ob ich zur a.o.HV selbst komme, mich vertreten lasse oder nicht und ob ich was unternehme oder nicht.

e-m-s liest hier mit. Und den - inzwischen schweigsamen - anderen Usern, die mich angefeindet haben, bin ich keine Rechenschaft schuldig.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.786.085 von NikitaChruschtschew am 29.09.07 16:19:01Nachsatz:

Wenn anderen Aktionären was nicht passt, so können sie doch selbst etwas unternehmen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.786.085 von NikitaChruschtschew am 29.09.07 16:19:01Ne, ist schon klar. Das war auch keine Frage, die eine Antwort erwartete.
Außerdem werde ich ja spätestens auf der aoHV sehen, was passiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.788.083 von Siffnik am 30.09.07 00:33:30Außerdem habe ich bisher nur hier gelesen, dass eine a.o.HV am 05.11. stattfinden soll. Eine Einladung habe ich noch nicht bekommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.800.751 von Siffnik am 01.10.07 09:17:3302.10.2007 - 09:16 Uhr
DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Wirsing-Lüke Vorname: Werner Firma: e-m-s new media AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: nennwertlose Inhaber-Stammaktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Kauf Datum: 27.09.2007 Kurs/Preis: 0,11 Währung: EUR Stückzahl: 19000 Gesamtvolumen: 2090,00 Ort: XETRA

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 02.10.2007

Financial News transmitted by DGAP ID 3761



ein zeichen gesetzt?????????????
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.813.469 von vanheim am 02.10.07 09:54:46ein zeichen gesetzt?????????????

Mit 2090 Euro wohl kaum, aber es ist natürlich trotzdem immer schön, wenn W-L auch kauft.
Ich ärgere mich nur, dass ich etwas mehr gezahlt habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.814.803 von SGDfigther am 02.10.07 11:31:360,20 wir kommen.Ich sag heut noch.:cool:

Datum / Uhrzeit: 02.10.07 / 11:31:22
Geld: 0,142 EUR
Brief: 0,149 EUR
Von verlässlicher Quelle.

... grad angerufen ! Planen ausserordentliche HV, Sanierungsmassnahmen ... Vorstand hat über Xetra gekauft über 400.000 Aktien ...

Den Rest kann sich jeder selber denken.:cool:

Gruß SGDfigther
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.814.949 von SGDfigther am 02.10.07 11:42:57Was soll der Scheiß. Kannste nicht woanders pushen. Du brauchst für die aoHV nicht anrufen. Das steht auf der Homepage und seit Freitag im eBundesanzeiger.
Datum / Uhrzeit: 02.10.07 / 11:56:51
Geld: 0,150 EUR
Brief: 0,155 EUR

:eek::eek::eek:
Das ist allerdings in der Tat gut:

Bezeichnung des Finanzinstruments: nennwertlose Inhaber-Stammaktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807
Geschäftsart: Kauf
Datum: 28.09.2007
Kurs/Preis: 0,122
Währung: EUR
Stückzahl: 431000
Gesamtvolumen: 52582,00
Ort: XETRA
Datum / Uhrzeit: 02.10.07 / 12:00:20
Geld: 0,155 EUR
Brief: 0,158 EUR
Datum / Uhrzeit: 02.10.07 / 12:40:28
Geld: 0,155 EUR
Brief: 0,164 EUR

52k zu 0,166:eek:
Hi kann mir jemand sagen was E-M-S für ein Geschäftsfeld betreibt vielleicht kann ich mir und evtl. auch einige andere hier dann erklären wieso die heute über 30% machen und das bis 14 Uhr?:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.816.813 von Tommy_I am 02.10.07 13:59:49@ #47 TOMMY_I

"...kann mir jemand sagen was E-M-S für ein Geschäftsfeld betreibt vielleicht kann ich mir und evtl. auch einige andere hier dann erklären wieso die heute über 30% machen und das bis 14 Uhr?..."

Antwort in kürze:
Der Großaktionär hat ein wenig eingekauft (500.000 Stk.), was dazu geführt hat, dass der
Kurs geradezu "EXPOLDIERT"[/b] ist...um genau 4,2 CENT (wohlgemerkt)

Kurs 2.10.07: 17:36:24 0,157 +36,52% +0,042
13:11 DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch = Stückzahl: 50000 Gesamtvolumen: 6000,00
11:20 DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch = Stückzahl: 431000 Gesamtvolumen: 52582,00
09:16 DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch = Stückzahl: 19000 Gesamtvolumen: 2090,00
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.824.949 von WAD am 02.10.07 22:56:27Nicht ganz, WAD, denn die Käufe von W-L stammen nicht von heute, sondern vom 27. und 28.9. Heute wurden sie nur veröffentlicht.

Im Übrigen sollte man es sich nicht ganz so einfach machen und Andere für sich arbeiten lassen wollen. Selber lesen macht klug.
Na 500.000 Aktien der wird schon seine Gründe haben die 431.000 hat er für 12,2 cent erworben hoffe es geht weiter aufwärts werd die aktie auf jeden beobachten mal schaun ob es bald news gibt die mich einsteigen lassen.

Heute nochmal so ein Volumen wären evtl. ein Argument ^^

mfg ich
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.826.333 von Siffnik am 03.10.07 01:21:23...Nicht ganz, WAD, denn die Käufe von W-L stammen nicht von heute...
ach...:D

...sondern vom 27. und 28.9. Heute wurden sie nur veröffentlicht...
aha...:yawn::D




Im Übrigen sollte man es sich nicht ganz so einfach machen und Andere für sich arbeiten lassen wollen. Selber lesen macht klug.
STIMMT AUFFALLEND!!!:p
scheinst ja ein ganz "kluger" zu sein...vor allem wenn man deine frage von #47 genauer ansieht...fält das sehr deutlich auf";)
...#47..."...Hi kann mir jemand sagen was E-M-S für ein Geschäftsfeld betreibt..."
:D




zu #50 "...Na 500.000 Aktien der wird schon seine Gründe haben..."
jepp, sicherlich wird "(d)er" gründe haben..
verrate mir mal welche "gründe" du annimmst? :eek::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.828.987 von WAD am 03.10.07 12:02:31Ich bin auch begeisterter Rotweintrinker, WAD. Allerdings sollte man nicht vor dem Mittagessen damit anfangen.

Und wenn du mir antwortest, worüber ich mich gefreut habe, dann hätten mir die beiden "aha"-Antworten genügt. Der Rest bezieht sich nicht auf mich, sondern auf die Fragen des Kollegens Tommy_I, der natürlich auch mit meinem Hinweis aufs Selberlesen gemeint war.

Ätsch, ist aber nicht so schlimm.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.829.240 von Siffnik am 03.10.07 12:23:25die kaufaktion hat wenig geholfen....

Kurs: 12:52:23 0,147 -10,37% -0,017
Taxe Stück
Bid: 12:54:21 0,131 7.700
Ask: 12:54:21 0,149 6.800



upsss & SORRY Siffnik :keks:

übrigens, trinke weder rotwein, noch sonstiges gebräu
mit hoch%tigen :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.841.202 von WAD am 04.10.07 13:26:34übrigens, trinke weder rotwein, noch sonstiges gebräu
Ist ja auch nicht verkehrt, kann man vielleicht auch besser den Überblick behalten, was die Großkopferten so mit den Kleinaktionären machen.

Tja, ein nachhaltiger Anstieg als Reaktion auf das Ausbleiben von Kapitalmaßnahmen ist tatsächlich nicht eingetreten.
Ich glaube auch nicht, dass die Kaufunterstützung von W-L Kaufinteressenten rein geholt hat, oder sie sind jetzt wieder raus.
Es bleibt abzuwarten, was W-L auf der aoHV über Gesprächsergebnisse hinsichtlich Zusammenarbeiten berichtet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.841.324 von Siffnik am 04.10.07 13:35:27Quatsch, nicht "Kaufinteressenten" sondern "am Unternehmen Interessierte".

Diejenigen, die gekauft haben waren natürlich Kaufinteressierte aber eben nur Kurzzeitinteressierte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.841.324 von Siffnik am 04.10.07 13:35:27zu # 54"
...Tja, ein nachhaltiger Anstieg als Reaktion auf das Ausbleiben von Kapitalmaßnahmen ist tatsächlich nicht eingetreten.
Ich glaube auch nicht, dass die Kaufunterstützung von W-L Kaufinteressenten rein geholt hat, oder sie sind jetzt wieder raus
..."



welchen sinn macht es sich jetzt noch ems-aktien zuzulegen, wo doch nach den verlust des hälftigen kapital ein kapitalschnitt bevorsteht???
obendrein ist nur schwer abzuschätzen wie sich der kurs nach
der a.o.hv entwickeln wird!!!

es wird sich der eine oder andere auch folgende frage durch den kopf gehen lassen
"WELCHE ERFOLGSAUSSICHTEN HAT DAS GESCHÄFTSMODEL VON EMS u.a. MITTELFRISTIG ÜBERHAUPT NOCH?"


ich sehe es so!

1. HD & BLUE RAY werden die qualitativ \"veraltete\" DVD in nicht all zu ferner zeit auf kurz oder lang vom markt verdrängen.
fragt sich, was EMS hinsichtlich der qualitativ besseren HD & BLUE RAY gegenüber der herkömmlichen DVD plant bzw. unternehmen wird, um konkurrenzfähig zu bleiben. auch stellt sich mir die frage, wird EMS auf HD & BLUE RAY-Produkte umstellen?

2. abgesehen davon, dass sich auf dem DVD-MARKT durch HD- und BLUE RAY das verbraucherverhalten ändern wird, wird derzeit der markt mit den herkömmlichen DVD´s geradezu überflutet.

selbst topfilme die derzeit auf den markt kommen, erleben schon kurz nach markteinführung einen preisverfall. das beste beispiel ist SPIDER-MAN 3. der kam im mai 07 in die kinos, und wird aktuell bei media-markt für 8,90 € beworben, und liegt somit mit über 14 euro under dem sonst von media-markt regulären ladenpreis.

das der markt von B-Moviefilmen überflutet wird, wird hier sicherlich niemand bestreiten, und bei den b-movies ist der preisverfall auf grund von massenangeboten noch gravierender, wie ich es in meinem umfeld beobachte.
diese gegebenheiten bedeuten für mich im umkehrschluß, dass die von EMS u. anderen anbietern vertriebenen produkte einem erheblichen preisdruck unterliegen, was sich zwangsläufig negativ auf deren spanne auswirken müsste.
die folge, weniger spanne = weniger ertrag...

fazit für mich:
es sieht für unternehmen die auf dem dvd-markt tätig sind derzeit nicht rosig aus....
insofern ist ems für mich keine aktie, die als langinvestment tauglich wäre....
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.851.120 von WAD am 05.10.07 09:37:46Das sind ja genau die Fragen, auf die W-L an der aoHV eine Antwort geben wird. Da keine neuen Kapitalmaßnahmen auf der TO stehen, wird etwas über Kooperationen oder über die Ausnutzung bestehender KE-Beschlüsse zu sagen sein.
Da es keinen Kapitalschnitt - derzeit jedenfalls - geben wird, muss der Kurs einfach steigen. Schau dir Gold-Zack AG an. Kein Geschäft mehr. Nur eine Hoffnung, dass der IV tüchtig etwas bei Gontard rausschlägt (mehr als die bisherigen 2,6 Mio. Euro). Gold-Zack steht bei 19,1 Cent.
Schau dir zig andere InsoWerte an, Kurse um 7 Cent für eine Mantelspekulation.
Hier hast du Alles (allerdings auch erhebliche Verbindlichkeiten): Mantel. Geschäft. Verlustvortrag. Intaktes Mitarbeiterteam (nehme ich jedenfalls an). Finanziell stark engagierter Vorstand. Keine verblödeten ARe. Nette Dame in der IR.


Also, was sollen die vierzehn Cent?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.894.992 von Siffnik am 08.10.07 09:01:57Und jetzt sehe ich gerade, dass die nette Dame der IR-Abteilung offensichtlich geheiratet hat (aus Norden mach Niederhagemann). Dann war die Abwesenheitsnotiz als Antwort auf emails flitterwochenbedingt.
Dann sage ich doch einmal - und alle Anderen einschl. Nikita natürlich auch: Herzlichen Glückwunsch!

Warum das Privatleben von Frau Sonja für uns von Bedeutung ist (außer der Freude, dass es netten Leuten gut geht)?
Familienplanung (egal, ob zu Zweit, Dritt oder mehr) betreibt man nicht, wenn man Sorgen um den Arbeitsplatz hat. Insofern ist es ein gutes Zeichen auch für uns Aktionäre (ich will ja nicht hoffen, dass es sich um eine Rückabwicklung handelt).
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.906.629 von Siffnik am 09.10.07 10:10:40Nicht in meinem Namen!!!

Auf der letzten HV hat mich auch eine "nette Dame" - sich vorzustellen hatte sie nicht nötig - in der Cafeteria angefaucht, ich bekäme eine "Gegenklage". Auf den Hinweis, sie solle sich an meinen neben mir sitzenden Anwalt wenden, kam die Antwort: "Wir sind selbst alles Anwälte" und sie rauschte ab. Auf die "Gegenklage" warte ich natürlich noch heute.

Ich will mit der ganzen Wirsing-Truppe nichts mehr zu tun haben, außer auf dem Rechtsweg.

Lieferant mit seiner Glasfirma ist W. bei meiner Firmengruppe seit längerer Zeit auch nicht mehr und da hat er mehr verloren, als ich mit meinem Investment in seine Schrottfirma.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.908.228 von NikitaChruschtschew am 09.10.07 11:55:33Gut, dann nehme ich deinen Glückwunsch zurück. Sie ist aber bestimmt keine Juristin, sie ist email-mäßig nett, einfach nett.

Aber, Nikita, wenn du natürlich den W-L. mit seinen Glasbausteinen in die Pleite treibst, so dass er sein Engagement bei e-m-s zurück schrauben muss, sind dir hier auch einige böse (ich nehme als gesicherte Erkenntnis an, dass dir das sch§7&%egal ist).

Jetzt muss ich doch mal googlen, was du für eine Firma hast, für deren Bestand ich dir alles Gute wünsche. Ich bin nur schlichter teutscher Beamter im unteren Missmanagement ohne Ambitionen auf Reichtum.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.908.671 von Siffnik am 09.10.07 12:27:32Ja nett ist sie, da geb ich dir recht.
Dennoch kann die Nettigkeit auch nicht die 2100 Euro ausgleichen die ich mit dieser Aktie verloren habe.

Warum der Wirsing die AKtien kauft, könnte natürlich auch damit zu tun haben, daß er die absolute Mehrheit auf der HV anstrebt. Was er vorhat weiss ich natürlich nicht. Er könnte auch die Restaktionäre ausbooten und das Grundkapital auf 0 Euro herabsetzen. Dann wären die Aktien komplett wertlos.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.908.671 von Siffnik am 09.10.07 12:27:32Glasbausteine macht die Wirsingfirma Hecker nicht. Sie handelt mit Glas und hat u. a. den Alleinverkauf von keramischem, hochhitzefesten Glas von einer japanischen Firma. Und bei diesem Glas sind wir in unserer Branche einer der größten Abnehmer.

Es wird seine Tochter - die Hecker-Glas leitet - nicht gerade freuen, uns als Kunden verloren zu haben. Aber "pleite" geht deshalb W. noch lange nicht. Jeder konnte sich auf der HV davon überzeugen, als er mich in seiner "souveränen" Art anschrie, dass er mehr Geld habe, als ich je gesehen hätte. Danach hatte ich ihn garnicht gefragt. Ich hatte ihn nur aufgefordert, seine Vorstandsbezüge von über 200.00 Euro wegen Mißmanagement zurückzugeben. Er könne die Aktionäre nicht bluten lassen und selbst abkassieren.

Seine Antwort zeigte wieder, Geld hat nichts mit Charakter zu tun. Und deshalb werde ich nicht einen Cent mehr in diese Schrottfirma investieren. Und so lange ich lebe wird W. nie wieder Lieferant von uns.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.921.022 von NikitaChruschtschew am 10.10.07 09:47:30Glasbausteine macht die Wirsingfirma Hecker nicht
Ja, ja, ich hatte das auch gesehen.

Ich kenne ja nun weder dich noch W-L aus direktem Kontakt und war auch noch nicht bei einer HV in Applerbeck. Deshalb kann ich nicht sagen, wei du dich verhalten hast. Die HV-Berichte sagen nur, dass du ihn heftig kritisiert hast.
Aber, wenn W-L wirklich so cholerisch ist, wie du ihn immer geschildert hast und ihn jetzt wieder beschreibst, dann ist das allerdings schon heftig. Selbst, wenn du ihn vielleicht auch unfreundlich angegangen bist. Als Vorstand einer AG sollte man anders agieren.

Leider hat sich sonst kein HV-Teilnehmer hier geäußert zu Eurem bzw. deinem oder W-Ls Verhalten auf der letzten HV. Evtl. könnte das ja jemand - quasi zum Aufwärmen für die aoHV - noch machen.

Übrigens scheint sich doch noch der Eine oder Andere mit Stimmen bewaffnen zu wollen und kauft noch Stücke. Montag 0 Uhr ist Stichtag.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.923.831 von Siffnik am 10.10.07 13:04:52Wieso hat sich kein anderer User zur HV geäußert? Du hast doch selbst im Nachbarthread zu Solvis Posting Nr. 678 vom 04.06. - in dem er die HV und W's Art schilderte - Stellung genommen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.925.902 von NikitaChruschtschew am 10.10.07 15:31:24Das musstest du ja nun nicht gerade schreiben...........

Ich hatte erwartet, dass sich irgend einer der vielen Schreiber aus dem von dir erwähnten Nachbarthread (denglisch) hier mal wieder zu Wort melden würden.

Wenn du mal nachliest, wieviele dort gepostet haben......die können sich doch nicht alle verabschiedet haben. Ganz intensiv gepostet, mit viel Interesse am Unternehmen. Und jetzt, wo der Kurs niedrig ist, sind die alle weg??? Oder lesen nur noch.
Gestern habe ich die schriftliche Einladung zur a.o. HV erhalten. Die Tagesordnung gibt ja nicht viel her. Die Sanierung wird besprochen und der aufgeblähte Aufsichtsrat von sechs Personen auf drei Personen reduziert. Als ich es gefordert hatte, wurde es als Polemik abgetan. Und wetten, dass uns Frau Wirsing-Lüke als Aufsichtsrätin erhalten bleibt...

Der "Vollblutkaufmann im falschen Geschäftsfeld" - wie ein anderer User satirisch schrieb - bleibt uns auch erhalten. Wird bei den Mehrheitsverhältnissen auch nicht zu ändern sein. Nur soll er in der Zukunft sein eigenes Geld verbraten, nicht mehr meines. Ich glaube nicht an eine große HV-Beteiligung, wie man an den sehr zurückgegangenen Postings hier im Thread sieht. Die meisten haben sich wohl aus der Aktie verabschiedet. Wenn der Wirsing-Bejubler börsentrader02 noch Aktionär sein sollte - er hatte überschwänglich das Essen auf der letzten HV gelobt - muss er diesmal seine eigenen Butterbrote mitbringen. Eine Bewirtung ist nicht vorgesehen.

Ich bin meiner Frau dankbar, dass sie mich vor größerem Schaden bewahrt hat. Seinerzeit wollte ich bei e-m-s größer einsteigen. Wirsing bot mir telefonisch bis zu 1.000 000 Aktien aus seinem Bestand zum Kurs von 2 Euro an. Meine Frau - die W. auch persönlich kennengelernt hat und ihm nicht über den Weg traut - erklärte mich für verrückt, wenn ich ihm soviel Geld anvertraue. Ich habe es deswegen nicht getan. Frauen sind doch die besseren Menschenkenner. Sie hat ohnehin nie verstanden, dass ich überhaupt einen Cent in die e-m-s gesteckt habe. Inzwischen habe ich mir öfter anhören müssen: Siehst Du, ich habe es Dir gleich gesagt!

Inzwischen haben zwischen meinem Anwalt und Aktionärsschützern Gespräche stattgefunden. Mal sehen, was rauskommt.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.995.432 von vanheim am 15.10.07 11:27:27Ja, aber doch hoffentlich nicht, weil sie sonst keiner haben will. Das war sicher ein Geschenk an Frau Niederhagemann.
Das ist schon interessant, da bedient jemand in das bid hinein mit 400 Stück und zieht den Kurs von 15 auf 13,1. Toll.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.909.949 von Valueandi am 09.10.07 14:01:38Letzter Kurs: 0,161 WKN: 521280
Veränd. abs.: +0,0130 Symbol: EMN
Veränd. in %: +8,78 %


:rolleyes:
Also tagen werden se nich mehr. Aber es schreibt niemnd etwas.

Was bleibt?
Entweder sind noch Alle im Freudentaumel ob der frohen Botschaften, die VW-L verbreitet hat,
oder,
sie verhalten sich ruhig, um morgen - nach der Sperrfrist - wenigstens noch etwas für ihre Stücke zu bekommen.
Quelle: finanztreff.de

auszugsweise:
....Damit liegt der kumulierte Umsatz der ersten neun Monate unter dem Vorjahreswert. Eine deutliche Umsatzsteigerung ist aufgrund der sich aktuell darstellenden Marktsituation entgegen den Erwartungen ausgeblieben. Da die Herstellungskosten - insbesondere durch Abschreibungen auf das Filmvermögen - weiter angestiegen sind, hat sich der Verlust erhöht.

Die schwierige Situation ist nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2007 nicht überwunden. Im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung am Montag, 5. November 2007, wird der Vorstand erläutern, wie er auf diese Situation reagieren wird. Eine der Maßnahmen wird sein, die Zahl der neu veröffentlichten Titel (bisher fast 200 pro Jahr) zukünftig deutlich zu verringern. Daraus resultierende Restrukturierungs- und Einsparungsmaßnahmen können einmalige Sonderbelastungen für das Gesamtergebnis 2007 von rund einer Million Euro bedeuten. 02.11.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


meine meinung.
weniger filmtitel spart zwar die hohen herstellungskosten ein,
andererseits sorgt das wiederum für weniger umsatzmöglichkeiten
die man generieren könnte....


erstaunlich das sich niemand zur a.o.hv äußert...
waren wohl nur wenige zugegen...
Q:http://derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2007/11/5/n…

Bei e-m-s beginnt der Kampf ums Überleben
Dortmund, 05.11.2007, Von Gerald Nill


Es war 5 vor 12, als e-m-s-Chef Werner Wirsing gestern kurz die Fassung verlor und seinen Kritikern im Saal zuschrie: "Die AG ist nicht insolvent!"


Anlass für die außerordentliche Hauptversammlung war die Mitteilung, dass die "e-m-s new media" mehr als die Hälfte ihres Grundkapitals verloren hat. Das ist allerdings noch stark untertrieben. Fast 96 Prozent des Grundkapitals in Höhe von 24,5 Mio. Euro sind aufgezehrt, und die Aktiengesellschaft hat große Mühe, die aufgenommen Kredite zu bedienen.

Um 10 Uhr hatte die Versammlung in den Firmenräumen in Aplerbeck begonnen. Wirsing zündete sich noch eine Pfeife an und fragte sich, ob er sich freuen solle, so viele Besucher empfangen zu können. Allein: Der Anlass war wenig erfreulich. Es geht ums Überleben der Gesellschaft, die mit Filmrechten und DVDs handelt.

Und das einst lukrative Geschäft hat sich gewandelt. "Wir befinden uns in einem Markt, wo es keine Freude mehr macht", räumte Wirsing ein. Seit 2006 gebe es einen rapiden Preisverfall bei DVDs, berichtete Wirsing. Selbst Neuerscheinungen würden heute zu Preisen "verramscht", zu denen die e-m-s ihre zweit- und drittklassigen Filme beim Video-Verleih anbiete: 4,95 beziehungsweise 7,95 Euro. Die Elektronik-Riesen beschleunigten durch Aktionen den Preisverfall, um Kunden-"Frequenz" im Laden zu haben.

Kurzfristig könnte e-m-s zwar einen gewissen Erfolg damit haben, auf höherwertige Filme zu setzen. Aktuell habe man 2,76 Prozent Marktanteil in Videotheken. Für November, Dezember werde vielleicht sogar ein Rekordumsatz erreicht. "Aber das wird nicht dazu führen, e-m-s in schwarze Zahlen zu führen", nahm Wirsing den Anlegern diese Hoffnung. Anleger, die womöglich 6,50 Euro vor sieben Jahren für einen Anteilsschein bezahlt haben, der heute 14 Cent wert ist.

Das Dortmunder Unternehmen habe sich Rat bei der Beraterfirma MBB geholt. Jetzt werde als Strategie die Devise ausgegeben: "Schrumpfen - überleben statt wachsen." Statt wie bisher 120 und mehr neue Filmtitel im Jahr aufzulegen, sollen nun 50 bis 70 Streifen reichen. Bei diesen solle das Cover interessanter gestaltet werden, um im Wettbewerb aufzufallen. Zu diesem Zweck werde eine Stelle als Marketing- und Vertriebskonzeptmanager neu eingestellt. Ansonsten bleibt der e-m-s nicht anderes übrig, als ein Drittel der 74-köpfigen Belegschaft zu entlassen. Das sei für ihn eine schwierige Entscheidung, räumte Wirsing später ein.

Deutliches Murren bei den Anlegern, als Wirsing ankündigte, mit Markus Lajain ein neues Vorstandsmitglied einstellen zu wollen. Dahinter könnte sich verbergen, dass Wirsing zum 31. Juli 2008 mit Ablauf seines Vertrages seinen Hut nimmt. Wenn es bis dahin zu keiner Zahlungsunfähigkeit kommt.

So wird die Kreditlinie bei der Dortmunder Volksbank nur noch von Monat zu Monat verlängert, räumte Wirsing ein. In nächster Zukunft werde ein Gespräch mit den Gläubigern zu führen sein, wie die Schulden umgeschichtet werden.

"Wir brauchen Entlastung bei Darlehen und Zinsen", sagte Wirsing. "Die Lage ist schwierig, aber noch nicht hoffnungslos."
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.304.952 von Solvis am 06.11.07 11:11:46Na, da hat ja der dicke W-L wieder einmal seine "souveräne" Versammlungsführung der Presse vorgeführt. Ein "Unfehlbarer" - auch wenn er das Geld der Aktionäre verbraten hat - duldet eben keine Kritik.

Es geht nur noch um das nackte Überleben - auch für W-L's Kredite und Bürgschaften an die e-m-s.

Nur fragt man sich womit und mit wem? W-L hat doch schon alles versucht, zuerst B-Movies, dann Qualität. Und? Geld futsch, Vorräte abgeschrieben, e-m-s fast pleite! Kredit nur noch monatsweise. Und jetzt soll ausgerechnet W-L die Firma retten? Der Täter als Heilsbringer? Er sollte der e-m-s sein jährliches, fürstliches Vorstandsgehalt für seine "Leistung" zurückgeben.

Ich investiere in diese Bude keinen Cent mehr.

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.305.552 von NikitaChruschtschew am 06.11.07 11:47:01Ich bin mit meine 94T heute auch raus. Der Zeitungsbericht reichte mir:"schnauzte"....unwürdig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.308.695 von Siffnik am 06.11.07 15:10:26Ich bin noch mit einem Taschengeld von 400 Aktien drin. Will doch sehen, ob W-L nächstes Jahr seinen Hut nimmt, wie die Zeitung vermutet. Wenn e-m-s nicht vorher zahlungsunfähig wird, wie die Zeitung ebenfalls orakelt.

Kommt darauf an, wie lange sich die Gläubiger - vor allen Dingen die Volksbank - die Geschichte noch anschauen. W-L tönte ja was von Bürgschaften - die sind dann futsch. Ich würde es ihm von Herzen gönnen, denn dann geht es an sein Geld und nicht an das der Aktionäre. Das hat er ja schon verbraten.

Ob er die Direktoren der Volksbank auch anschnauzt? Glaube eher, das muss er gaaanz kleine Brötchen backen.:laugh::laugh::laugh:

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.304.952 von Solvis am 06.11.07 11:11:46was für ein artikel...der hat es in-sich....erschreckend!


„..Es war 5 vor 12, als e-m-s-Chef Werner Wirsing gestern kurz die Fassung verlor und seinen Kritikern im Saal zuschrie: "Die AG ist nicht insolvent!"…“
OHA, wer hat den vorstand denn so aus der fassung gebracht, und mit welchen äußerungen?



„..Wir befinden uns in einem Markt, wo es keine Freude mehr macht", räumte Wirsing ein…“
wie darf/kann man denn diese äußerung deuten/verstehen/interpretieren???



„…Selbst Neuerscheinungen würden heute zu Preisen "verramscht", zu denen die e-m-s ihre zweit- und drittklassigen Filme beim Video-Verleih anbiete: 4,95 beziehungsweise 7,95 Euro…“
4,95 € für zweit- bzw. drittklassige filme???
bei EBAY habe ich derartige B- oder C-Movies -darunter sogar 1.klassige Filme ( NEU & ORG.Verpackt)- schon zu einem Euro ersteigert.
Selbst bei www.Quelle.de bekommt man A.-Movies zu einem Verkaufspreise der stellenweise bei 2,95 € -und somit weit unter dem EMS-Preis- liegt. derartige filmpreise dürften ein erhebliches problem für ems sein.
insofern macht mich das sehr nachdenklich und stimmt einen wenig zuversichtlich…




„…Jetzt werde als Strategie die Devise ausgegeben: "Schrumpfen - überleben statt wachsen." Statt wie bisher 120 und mehr neue Filmtitel im Jahr aufzulegen, sollen nun 50 bis 70 Streifen reichen…“
was das thema „SCHRUMPFEN“ anbelangt, so habe ich dazu ja schon unter # 72 folgende sichtweise zum besten gegeben:
„“““:weniger filmtitel spart zwar die hohen herstellungskosten ein,
andererseits sorgt das wiederum für weniger umsatzmöglichkeiten
die man generieren könnte....“




"Die Lage ist schwierig, aber noch nicht hoffnungslos."
nun ja...
wenn dass was in dem artikel steht so 1 zu 1 stimmt und wahrheitsgemäß wiedergegeben wurde, dann bin ich wenig zuversichtlich…sondern eher hoffnungslos gestimmt.

für den gemeinen klein-anleger hoffe ich, dass die zuversicht siegen möge. hierbei denke ich auch an den fortbestand der arbeitsplätze der mitarbeiter und deren familien....
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.359.463 von WAD am 09.11.07 12:21:36Das ist doch wohl eine grosszügige Spende die W.Wirsing einem oder evtl. sogar mehreren verdienten Mitarbeitern in den letzten Tagen geschenkt hat.

Was soll das, ist er so sicher, dass das Unternehmen auch nächstes Jahr noch Bestand hat. ?

Will er das dann mit seinem eigenen Geld unterhalten, sozusagen als Hobby ?

Was haltet ihr von diesem Geschenk, eigentlich fordert diese dazu auf, Aktien von EMS New Media wieder zu kaufen, oder ?

DGAP-DD: e-m-s new media AG

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------
Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Wirsing-Lüke Vorname: Werner Firma: e-m-s new media AG
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: nennwertlose Inhaber-Stammaktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Gewährte Schenkung Datum: 12.11.2007 Kurs/Preis: nicht bezifferbar Währung: EUR Stückzahl: 8000 Gesamtvolumen: 0 Ort: außerbörslich

Zu veröffentlichende Erläuterung:
Gewährte Schenkung an Mitarbeiter
Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 13.11.2007
Financial News transmitted by DGAP ID 4152
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.407.336 von boersentrader02 am 13.11.07 14:13:13...Das ist doch wohl eine grosszügige Spende die W.Wirsing einem oder evtl. sogar mehreren verdienten Mitarbeitern in den letzten Tagen geschenkt hat...

NICHT VERGESSEN, ES IST BALD WEIHNACHTEN!
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.420.221 von GrafVonMonteCristo am 14.11.07 10:43:09Eben, sollte dass das Weihnachtsgeld für die Belegschaft von EMS sein ? :confused:
Für die Dabeigebliebenen: In der SZ ist heute eine gute Kritik über den King mit Michael Douglas und ein Interview mit ihm.
Er ist da, jawohl, er ist da, nicht der Messias aber der . . . .

e-m-s new media AG bestellt neues Vorstandsmitglied

Der Aufsichtsrat der e-m-s new media AG (ISIN DE0005212807) hat einstimmig Herrn Markus Lajain (38) mit Wirkung zum 01.01.2008 zum Vorstand der Gesellschaft bestellt. Herr Lajain wird die Funktion des Chief Operating Officer (COO) übernehmen und verantwortet künftig die Bereiche Produktentwicklung, Marketing, Vertrieb und Controlling.

Der bisherige Alleinvorstand und Gründer der e-m-s new media AG, Werner Wirsing-Lüke (60), wird dann Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft und ist für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Lizenzeinkauf und -verwaltung sowie Investor Relations verantwortlich.

Der Diplom-Kaufmann Lajain war in den letzten Jahren als Berater im Bereich der Unternehmenssanierung tätig. Zuletzt hat er als Projektleiter der mbb consult GmbH maßgeblich an der Erarbeitung und Umsetzung eines Restrukturierungs- und Sanierungskonzepts für die e-m-s new media AG mitgewirkt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.446.348 von boersentrader02 am 16.11.07 00:31:38NACHDEM WAS MIR ZUGETRAGEN WURDE, MOECHTE ICH DEN V-POSTEN NICHT FÜR GESCHENKT ÜBERNEHMEN.

WIE ICH VON EINEM TEILNEHMER DER a.o. HAUPTVERSAMMLUNG ERFUHR,
SOLL DER VORST./GROSAKT.
NICHT NUR RECHT RUPPIG & LAUT AUF DIE AKTIONÄRE REAGIERT HABEN,
SONDERN ER SOLL AUCH KEIN SCHLÜSSIGES KONZEPT VORGESTELLT HABEN,
DASS ETWAS ÜBER DIE EMS-ZUKUNFTSFÄHIGKEIT AUSGESAGT HÄTTE
.

KÖNNEN MIR WEITERE HV-TEILNEHMER DIES SO BESTÄTTIGEN?

SOLLTE DIE AUSKUNFT ZUTREFFEND SEIN, WERDE ICH TUNLICHST DIE FINGER VON DIESER AKTIE LASSEN, GESCHWEIGE DENN ÜBERHAUPT AUF DIE IDEE KOMMEN MIT DIESER AKTIE ZU SPEKULIEREN.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.454.324 von GrafVonMonteCristo am 16.11.07 16:12:16Herr Lajain hat das Restrukturierungs- und Sanierungskonzepts für die e-m-s new media AG angedacht welches nun umgesetzt werden soll.
Leider war ja davon, bis auf die Streichung von ca. 130 Arbeitsplätze, die noch vor dem diesjährigen Weihnachtsfest greifen soll, nicht weiter geschehen.

Zu dem Zeitpunkt der ausserordentlichen HV war Lajain noch garnicht in die Firma eingebunden, VV Wirsing hat dies kundgetan und die Verpflichtung dieses Herrn, in aller Kürze, in Aussicht gestellt.

Grob und aufbrausend ist der Wirsing schon auf allen HV's gewesen, die ich mitgemacht habe.

Jemand der sehr viel Geld in sein Unternehmen eingebracht hat kämpft natürlich um seine Macht weniger um seein Geld.
Ich schätze davon hat er wohl genug.


Würdest du das nicht auch machen wenn es dein Geld wäre was dir diesen Machtanspruch gibt.

Was mich nur irritiert, ist, das jemand seinen sicheren Job bei einem Consulting-Unternehmen aufgibt, um diesen "fliegenden Sessel" bei der EMS New Media zu übernehmen.

Das sollte allen hier im Board eigentlich zu denken geben.


2007-11-15
e-m-s Chef Werner Wirsing wird mit Pioneer Award 2007 ausgezeichnet

Bei der diesjährigen Verleihung des wichtigsten Branchenpreises, dem „DVD Champion“ wurden auch Persönlichkeiten der Branche für ihre Leistungen geehrt.e-m-s Chef Werner Wirsing wurde mit dem Pioneer Award ausgezeichnet.

Die Laudatio sprach von einem Mann der ersten Stunde, der als einer der ersten an das Medium DVD glaubte, als viele daran zweifelten, dass Film auf CD ernsthaft zum Massenmarkt avancieren könnte.

Vor zehn Jahren legte Wirsing den Grundstein und baute die e-m-s auf. „Mit seinen oft unkonventionellen Methoden sorgte Wirsing immer gern für Wirbel, probierte aus, wagte Neues und fühlt sich seither als Enfant terrible der Branche pudelwohl.

Sorgte er doch auf seine Art immer wieder für frische Impulse und Diskussionstoff.“Für seine Pionierleistung im deutschen DVD-Markt wurde Werner Wirsing mit dem DVD Champion 2007 ausgezeichnet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.459.879 von boersentrader02 am 16.11.07 21:51:06Abgesang?
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.455.006 von boersentrader02 am 16.11.07 16:46:52#84 von boersentrader02
>Jemand der sehr viel Geld in sein Unternehmen eingebracht hat kämpft natürlich um seine Macht weniger um seein Geld.
Ich schätze davon hat er wohl genug.<
HMMM, WAS MEINST DU? MACHT ODER GELD?
BEIDES KANN MAN NICHT MIT UNTER DIE ERDE NEHMEN...ALSO IST BEIDES VERGÄNGLICH!


#84 von boersentrader02
>Würdest du das nicht auch machen wenn es dein Geld wäre was dir diesen Machtanspruch gibt.<
NEIN! EINDEUTIG NEIN!


#84 von boersentrader02
>Was mich nur irritiert, ist, das jemand seinen sicheren Job bei einem Consulting-Unternehmen aufgibt, um diesen "fliegenden Sessel" bei der EMS New Media zu übernehmen.
Das sollte allen hier im Board eigentlich zu denken geben.<
ZUSTIMMUNG!
SOWOHL IRRITIEREND ALS AUCH ZUM NACHDENKEN GEEIGNET, ABSOLUD!
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.495.256 von GrafVonMonteCristo am 20.11.07 15:10:0815.11.2007 18:22
DGAP-Adhoc: e-m-s new media AG bestellt neues Vorstandsmitglied
e-m-s new media AG / Personalie

15.11.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-----------------------------------------------------------------

Der Aufsichtsrat der e-m-s new media AG (ISIN DE0005212807) hat einstimmig Herrn Markus Lajain (38) mit Wirkung zum 01.01.2008 zum Vorstand der Gesellschaft bestellt. Herr Lajain wird die Funktion des Chief Operating Officer (COO) übernehmen und verantwortet künftig die Bereiche Produktentwicklung, Marketing, Vertrieb und Controlling.

Der bisherige Alleinvorstand und Gründer der e-m-s new media AG, Werner Wirsing-Lüke (60), wird dann Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft und ist für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Lizenzeinkauf und -verwaltung sowie Investor Relations verantwortlich.

Der Diplom-Kaufmann Lajain war in den letzten Jahren als Berater im Bereich der Unternehmenssanierung tätig. Zuletzt hat er als Projektleiter der mbb consult GmbH maßgeblich an der Erarbeitung und Umsetzung eines Restrukturierungs- und Sanierungskonzepts für die e-m-s new media AG mitgewirkt. 15.11.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.654.331 von boersentrader02 am 04.12.07 00:05:49Meine Frage ist noch nicht beatwortet worden, wer macht das denn mal ?

Warum steigt ein Restrukturierungs-Experte aus einem einigermassen gesunden Consulting-Unternhmen aus und steigt bei der EMS NEW MEDIA ein ?

Wer beantwortet mir das ?

Sind dort noch grosse Kurssprünge zu erwarten ?
IN EINEM ANDEREN FORUM GEFUNDEN...


03.12.07 Eigenkapitalquote bei E-M-S nur noch 4,4%

Als Verwerter von Spielfilm- und Musiklizenzen und Special-Interest-Themen auf DVD manövriert die E-M-S new Media AG (ISIN: DE0005212807) schon länger in schwierigen Gewässern. In der Branche tobt ein heftiger Preiskampf, in dem selbst neue Filme oft zu Spottpreisen angeboten werden. Das Unternehmen versucht sich den neuen Gegebenheiten anzupassen, was bisher aber nicht recht gelungen ist.

Wirklich überraschend kam die Meldung, dass mehr als die Hälfte des Grundkapitals verloren ist, deshalb nicht. Erkannt wurde dies bei der Erstellung des Halbjahresberichts und offiziell mitgeteilt auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 05. November 2007, die aus Kostengründen in den Räumen der Verwaltung in Dortmund abgehalten wurde. In den ersten sechs Monaten verlief die Geschäftsentwicklung demnach sehr schleppend und der Verlust fiel noch höher aus als erwartet, weshalb auch die Prognosen für das Gesamtjahr nach unten korrigiert werden mussten. Dies machte wiederum eine Reduzierung der Bilanzansätze der Tochtergesellschaften erforderlich, womit das Ergebnis mit
-9,9 Mio. Euro noch tiefer in die Verlustzone rutschte.


Vor einigen Jahren noch schöne Gewinne, …
Dabei sah es vor nicht allzu langer Zeit noch recht gut aus für E-M-S. 2003 und 2004 wurden schöne Gewinne eingefahren, da viele B- und C-Movies zu günstigen Konditionen angeboten und von den Kunden oft noch zusätzlich zu einem Blockbuster mitgenommen wurden. Von alten Streifen mit Bud Spencer wurden überraschend mehrere 100.000 Stück verkauft, was ein gutes Geschäft war, der Konkurrenz allerdings nicht verborgen blieb. Die Wettbewerber kramten daraufhin selbst ihre alten Schinken heraus und verramschten sie zu Billigpreisen, womit der Vorteil weg war. Dazu kam, dass auch neue Filme in letzter Zeit immer günstiger angeboten werden. Große Ketten verkaufen neue DVDs inzwischen bewusst als Schnäppchen, um die Frequenz in ihren Geschäften zu erhöhen.

… jetzt geht’s ums Überleben
Tatsächlich ist das Grundkapital nun nicht nur zur Hälfte, sondern praktisch komplett verloren. Die Eigenkapitalquote beträgt nur noch minimale 4,4% und der Schuldenberg türmt sich immer höher.
Ende Juni war der Kreditrahmen voll ausgeschöpft, womit natürlich eine enorme Zinsbelastung verbunden ist. Eine Überschuldung ist aber, wie Vorstand Werner Wirsing-Lüke mehrfach betonte, nicht gegeben, da das gewährte Mezzanine-Darlehen bei dieser Betrachtung dem Eigenkapital zugerechnet wird, was an der Brisanz der Situation aber natürlich nichts ändert. Künftig sollen nun weniger neue Titel lanciert, den einzelnen Produkten aber mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, um beispielsweise durch ein ansprechenderes Cover und eine ausführlichere Beschreibung auf der Rückseite der Hülle höhere Verkaufszahlen zu erreichen. Damit verbunden ist der Abbau eines Drittels der Mitarbeiter vorgesehen und zudem sollen Gespräche mit den Gläubigern geführt werden, um eine Reduzierung der Schulden- und Zinslast zu erreichen – zur Zeit werden einige Darlehen nur noch von Monat zu Monat verlängert, was eine untragbare Situation darstellt.

Gelingt die Rettung?
Unbedingt sinnvoll wären darüber hinaus Kapitalmaßnahmen, also ein Kapitalschnitt und im Anschluss die Einwerbung frischen Kapitals, was aber noch nicht auf der Tagesordnung stand.
Es wäre wohl auch fraglich, ob sich ausreichend Investoren finden würden.
Der Vorstand ist zwar zugleich der Großaktionär, kann diese Aufgabe aber alleine nicht stemmen und akzeptable Margen werden in dem harten Wettbewerbsumfeld wohl dauerhaft nicht erreicht werden können.

Ob die Rettung gelingt, ist angesichts der vielen Schwierigkeiten ungewiss, weshalb der Vorstand auch bewusst keine Versprechungen für die Zukunft machte.
Die Aktie ist als hochspekulatives Investment mit Risiko des Totalverlustes einzustufen.



QUELLE: M.W.www.hv-info.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.670.147 von GrafVonMonteCristo am 05.12.07 11:52:57Interessant. Der Großaktionär kann es also allein nicht stemmen. 4,4% Eigenkapital - näher an der Pleite als am Erfolg.

Wie war das doch auf der HV, als ich ihn wegen der Geldverbrennerei angegriffen habe? Hat er da nicht schreiend getönt, er habe mehr Geld als ich je sehen würde, oder so ähnlich?

Also, Herr Wirsing, nun zeigen Sie mal, ob Sie nur ein Maulheld sind, oder wirklich so viel Geld haben. Dann können Sie auch die e-m-s und damit das Geld der Aktionäre retten. Schließlich haben Sie es ja verbrannt.

Wenn ich eine meiner Firmen so abgewirtschaftet hätte, würde ich mich schämen!

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.455.006 von boersentrader02 am 16.11.07 16:46:52aktienoptionen machen sowas möglich ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.705.766 von norisbanker am 08.12.07 19:56:54Das mag ja wohl in jedem anderen Unternehmen möglich sein, aber bei der EMS sehe ich doch nur Cent-Beträge als Wachstum.

Der muss schon Millionen von Optionsscheine geschenkt bekommen aaber es sind doch garkeine vorhanden,

Wo will er oder der Wirsing die denn herholen ?

Da muss die HV darüber entscheiden, ob welche herausgegeben werden sollen. Darüber kann im nächsten Jahr entschiede werden.

Gibt es denn dann noch die EMS ? :confused:
e-m-s new media Coverage eingestellt
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Stefan Röhle, Analyst von Independent Research, stellt die Coverage für die e-m-s new media-Aktie (ISIN DE0005212807/ WKN 521280) ein.

e-m-s new media habe am 16.11. die Eckdaten für den Neunmonatszeitraum und für das dritte Quartal 2007 veröffentlicht. Die Zahlen würden die schwierige Lage des Unternehmens widerspiegeln. So sei der Umsatz in den ersten neun Monaten auf knapp 5 Mio. EUR gesunken. Im Rahmen der eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen werde das Unternehmen die Zahl der Titelveröffentlichungen auf 50-70 pro Jahr reduzieren, den Studiobereich schließen und Personalanpassungen vornehmen.

Nach dem bisherigen Votum "verkaufen" stellen die Analysten von Independent Research ihre Beobachtung für die e-m-s new media-Aktie nun ein. (Analyse vom 11.12.07) (11.12.2007/ac/a/nw)
e-m-s new media hochspekulativ
10.12.2007
SdK AktionärsNews
München (aktiencheck.de AG) -

Die Experten von "SdK AktionärsNews" stufen die e-m-s new media-Aktie (ISIN DE0005212807 / WKN 521280) als hochspekulatives Investment mit dem Risiko des Totalverlustes ein.

Als Verwerter von Spielfilm- und Musiklizenzen und Special-Interest-Themen auf DVD manövriere die e-m-s new media AG schon länger in schwierigen Gewässern. In der Branche tobe ein heftiger Preiskampf, in dem selbst neue Filme oft zu Spottpreisen angeboten würden. Das Unternehmen versuche sich den neuen Gegebenheiten anzupassen, was bisher aber nicht recht gelungen sei.

Wirklich überraschend sei die Meldung, dass mehr als die Hälfte des Grundkapitals verloren sei, deshalb nicht gekommen. Dies sei bei der Erstellung des Halbjahresberichts erkannt und offiziell auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 05. November 2007 mitgeteilt worden, die aus Kostengründen in den Räumen der Verwaltung in Dortmund abgehalten worden sei.

In den ersten sechs Monaten sei die Geschäftsentwicklung demnach sehr schleppend verlaufen und der Verlust sei noch höher aus als erwartet ausgefallen, weshalb auch die Prognosen für das Gesamtjahr nach unten hätten korrigiert werden müssen. Dies habe wiederum eine Reduzierung der Bilanzansätze der Tochtergesellschaften erforderlich gemacht, womit das Ergebnis mit -9,9 Mio. Euro noch tiefer in die Verlustzone gerutscht sei.

Dabei habe es vor nicht allzu langer Zeit noch recht gut für e-m-s new media ausgesehen. 2003 und 2004 seien schöne Gewinne eingefahren worden, da viele B- und C-Movies zu günstigen Konditionen angeboten und von den Kunden oft noch zusätzlich zu einem Blockbuster mitgenommen worden seien.

Von alten Streifen mit Bud Spencer seien überraschend mehrere 100.000 Stück verkauft worden, was ein gutes Geschäft gewesen sei, der Konkurrenz allerdings nicht verborgen geblieben sei. Die Wettbewerber hätten daraufhin selbst ihre alten Schinken herausgekramt und sie zu Billigpreisen verramscht, womit der Vorteil weg gewesen sei.

Dazu sei gekommen, dass auch neue Filme in letzter Zeit immer günstiger angeboten würden. Große Ketten würden neue DVDs inzwischen bewusst als Schnäppchen verkaufen, um die Frequenz in ihren Geschäften zu erhöhen.

Tatsächlich sei das Grundkapital nun nicht nur zur Hälfte, sondern praktisch komplett verloren. Die Eigenkapitalquote betrage nur noch minimale 4,4% und der Schuldenberg türme sich immer höher. Ende Juni sei der Kreditrahmen voll ausgeschöpft gewesen, womit natürlich eine enorme Zinsbelastung verbunden sei.

Eine Überschuldung sei aber, wie Vorstand Werner Wirsing-Lüke mehrfach betont habe, nicht gegeben, da das gewährte Mezzanine-Darlehen bei dieser Betrachtung dem Eigenkapital zugerechnet werde, was an der Brisanz der Situation aber natürlich nichts ändere.

Künftig sollten nun weniger neue Titel lanciert, den einzelnen Produkten aber mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, um beispielsweise durch ein ansprechenderes Cover und eine ausführlichere Beschreibung auf der Rückseite der Hülle höhere Verkaufszahlen zu erreichen.

Damit verbunden sei der Abbau eines Drittels der Mitarbeiter vorgesehen und zudem sollten Gespräche mit den Gläubigern geführt werden, um eine Reduzierung der Schulden- und Zinslast zu erreichen - zur Zeit würden einige Darlehen nur noch von Monat zu Monat verlängert, was eine untragbare Situation darstelle.

Unbedingt sinnvoll wären darüber hinaus Kapitalmaßnahmen, also ein Kapitalschnitt und im Anschluss die Einwerbung frischen Kapitals, was aber noch nicht auf der Tagesordnung gestanden habe.

Es wäre wohl auch fraglich, ob sich ausreichend Investoren finden würden. Der Vorstand sei zwar zugleich der Großaktionär, könne diese Aufgabe aber alleine nicht stemmen und akzeptable Margen würden in dem harten Wettbewerbsumfeld wohl dauerhaft nicht erreicht werden können. Ob die Rettung gelinge, sei angesichts der vielen Schwierigkeiten ungewiss, weshalb der Vorstand auch bewusst keine Versprechungen für die Zukunft gemacht habe.

Die e-m-s new media-Aktie ist als hochspekulatives Investment mit Risiko des Totalverlustes einzustufen, so die Experten von "SdK AktionärsNews". (Ausgabe 156 vom 07.12.2007) (10.12.2007/ac/a/nw)
10.01.2008 - 11:25 Uhr
DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Lajain Vorname: Markus

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: nennwertlose Inhaber-Stammaktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Kauf Datum: 07.01.2008 Kurs/Preis: 0,13 Währung: EUR Stückzahl: 12575 Gesamtvolumen: 1634,75 Ort: Frankfurt

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 10.01.2008

Financial News transmitted by DGAP ID 4863
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.005.494 von vanheim am 10.01.08 13:19:42Es ist soweit, jetzt kauft der neue Controller die EMS-Aktien, da sie ja somst keiner mehr kauft.

WW hat sehr wahrscheinlich seine Käufe jetzt eingestellt. :confused:

Ob es doch noch was wird mit dem
:confused:

















Nachbar (Kurs)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.011.814 von boersentrader02 am 10.01.08 20:04:39Er hat sogar noch nachgekauft und das nicht so wenig. Immerhin und bei happyyuppie sehen sie ein Kursziel von 0,06 Euro.

Ich kann nur dazu sagen! Gute Aussichten
"


10.01.2008 11:31
DGAP-DD: e-m-s new media AG

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. ----------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Lajain Vorname: Markus

Funktion: Geschäftsführendes Organ
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: nennwertlose Inhaber-Stammaktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Kauf Datum: 08.01.2008 Kurs/Preis: 0,13 Währung: EUR Stückzahl: 37425 Gesamtvolumen: 4865,25 Ort: Frankfurt
Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 10.01.2008

<a href="http://www.dgap.de">Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP</a> ID 4865
ISIN DE0005212807
AXC0086 2008-01-10/11:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.026.712 von boersentrader02 am 11.01.08 22:26:19

wie kann man die Insiderkäufe erklären ?:rolleyes:
0,105 -11,02% -0,013 grauenvoll!

und dass, wo die börse heute steigt
Schaut Euch mal die Website der 3L Filmverleih an. Das ist die Firma, die teuer vom Wirsingclan an die ems verkauft wurde und dann - nach Hinterlassung immenser Schulden - an den Wirsingclan "zurückgeschenkt" wurde.

Da wird während der Berliner Berlinale in das Martim Hotel in die 3L-Lounge eingeladen. Es erwartet einen Fingerfood, Erfrischungen und eine entspannende Massage.

Geht mal hin. Dann könnt Ihr sehen, wo Euer Geld geblieben ist.

Nikita
Dortmund (aktiencheck.de AG) - Die e-m-s new media AG (ISIN DE0005212807/ WKN 521280) gab am Dienstag die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 bekannt.

Demnach hat der Konzern einen Umsatz in Höhe von 15,2 Mio. Euro erwirtschaftet, nach 22,9 Mio. Euro im Vorjahr. Im Rahmen des Sanierungs- und Restrukturierungsprogramms, das die e-m-s im Sommer vergangenen Jahres eingeleitet hat, wurden im großen Umfang nicht zahlungswirksame Sonderabschreibungen auf Beteiligungswerte der Tochterunternehmen und auf das Filmvermögen vorgenommen. Das EBIT sank dabei von einem Gewinn von 0,1 Mio. Euro auf nun einen Verlust von 16,1 Mio. Euro. Der Konzernverlust wurde von 6,7 Mio. Euro auf nun 19,6 Mio. Euro ausgeweitet.

Das Unternehmen konzentriert sich im Rahmen des Sanierungskonzeptes auf die verbesserte Auswertung des vorhandenen Filmvermögens auf Homevideo. Dadurch ergibt sich für das Geschäftsjahr 2008 ein Einsparpotential im Fixkostenbereich von etwa 2,5 Mio. Euro und eine erhebliche Verbesserung der Liquiditätssituation. Darüber hinaus werden wegen des Investitionsstopps und der bereits getätigten Sonderabschreibungen auf das Filmvermögen die ordentlichen Abschreibungen um etwa weitere 2 Mio. Euro gesenkt. Die e-m-s sales GmbH, die DVD-Vertriebsgesellschaft des Konzerns, wird wie es weiter heißt weiterhin interessante Neuerscheinungen anbieten, da sie aufgrund von Kooperationsvereinbarungen auch Titel anderer Auswerter vertreiben wird.

Die bereits angebahnten Gespräche mit den Gläubigern der e-m-s sollen jetzt auf der Basis dieser Bilanz und des Sanierungskonzeptes intensiviert werden, um die künftige Ertragssituation durch die Verringerung der Zinsbelastung und die Verbesserung der Bilanzstruktur zu erreichen.

Die Aktie von e-m-s new media notiert derzeit in Frankfurt bei 0,10 Euro. (26.02.2008/ac/n/nw)

http://www.worldofinvestment.com/news/intern/43885/
Toll

Konzernumsatz 15,1 Mio.
Konzernverlust 19,6 Mio.

Und aufgrund dieser Zahlen und des Sanierungskonzeptes soll mit den Gläubigern verhandelt werden.:laugh::laugh::laugh:

Ob da wohl jemand nicht aus seinen Bürgschaften kommt?
Ich gönne es ihm von Herzen.:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.491.518 von NikitaChruschtschew am 27.02.08 14:58:25

Was läuft hier für ein Spiel ?:mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.317.810 von NikitaChruschtschew am 09.02.08 10:12:54ZU #103
NikitaChruschtschew, UND...WIE WAR DIE MASSAGE???
KANNST DU UNS MEHR DARÜBER BERICHTEN, KLINGT HÖCHST INTERESSANT!


ZU #106
...Ob da wohl jemand nicht aus seinen Bürgschaften kommt?
Ich gönne es ihm von Herzen...
DEINE SCHADENFREUDE KANN HIER WOHL JEDER NACHVOLLZIEHEN!
...EINER VERMUTLICH WENIGER ;)



#107 nope1974
...Was läuft hier für ein Spiel?....
DIESE FRAGE SOLLTEST DU AUF DER KOMMENDEN HAUPTVERSAMMLUNG KRITISCH HINTERFRAGEN!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.530.742 von GrafVonMonteCristo am 03.03.08 05:32:23Ich war nicht zur Massage. Habe auf der HV einen mich anschreienden W. erlebt. Wollte es mir nicht noch einmal antun.

Da hat er ja lautstark verkündet, dass er für die ems bürgt und viel mehr Geld hätte als ich. Wird er jetzt wohl brauchen. Hauptsache es reicht. Und die Gläubiger glauben ihm. Seine Glaubwürdigkeit hat er ja mehrfach unter Beweis gestellt.

Wo sind eigentlich die User, die über mich hergezogen sind und W. in den Himmel gehoben haben? Frustriert?

Ich habe meinen Verlust als Lebenserfahrung abgeschrieben. Das nächste Mal höre ich auf meine Frau, die W. nicht ausstehen kann. Frauen haben die bessere Menschenkenntnis.

Nikita
Nachsatz:

Hinter mir steht einer der größten Kaminofenanbieter in Europa. Früher haben wir auch keramisches Glas von der W.-Firma Hecker-Glas - die jetzt seine Tochter führt - bezogen.

Ehe von uns jemals wieder keramisches Glas von W. bezogen wird - eher friert die Hölle zu. Und er kann schreien soviel er will!

Durch diesen Kundenverlust hat er schon mehr Geld nicht verdient, als ich durch ihn verloren habe.

Wie heißt ein Sprichwort, abgewandelt: Ärgere nie ein Tier zum Scherz - denn es könnte geladen sein.

Ich habe noch ein paar Aktien und schaue mir amüsiert an, wie W. aus dem Schlamassel kommen will.

Nikita
Hier wurde systematisch das Geld der Aktionäre verbraten.
Ging los mit Advanced Medien, weiter mit dem Bau des Geschäftsgebäudes ....

Was also erwartest Du? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.657.403 von Charles01 am 17.03.08 10:01:47
warum wurden den von Insidern Aktien gekauft ?

besteht eine Chance aus der Insolvenz zu kommen ?
Dazu kann bestimmt keiner etwas sagen.

Aber trotzdem, es gibt etwas neues zu berichten von diesem Baby. Wollen wir hoffen das es doch noch was wird mit diesem Schroooooott.

Die e-m-s new Media hat für Mai 2008 zwölf neue Kauf-DVDs angekündigt. Darunter sind Filme wie "Highlander -

Die Quelle der Unsterblichkeit", der Horrorfilm "The Eye - Infinity" und der Mystery-Thriller "KM. 31", die bereits als Verlih-DVDs angekündigt wurden. Ebefalls im Mai erscheint der Horrofilm "Possessed - Besessen" als Kauf-DVD und als Leih-DVD.

Die für April 2008 angekündigte Sammelbox "The Horror Anthology" mit sechs spanischen Horror-Filme aus der "Films to keep you awake"-Reihe werden für den 8. Mai 2008 angekündigt, statt wie bisher für den 24. April 2008. Neben den sechs auch einzeln erhältlichen DVDs wird der Box eine siebte Disc mit über zwei Stunden an Specials beiliegen.
Verfasser: Vera Tidona
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.865.148 von boersentrader02 am 11.04.08 12:02:28The Horror Anthology

haben die die " EMS-Story" verfilmt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.531.633 von NikitaChruschtschew am 03.03.08 09:43:30"Das nächste Mal höre ich auf meine Frau, die W. nicht ausstehen kann. Frauen haben die bessere Menschenkenntnis."

nun muss ich mal schmunzeln...deine frau auch?
lach...scheint es gibt noch mehr kluge frauen auf dieser welt!;)

übrigens, die "märchenstunden" gefallen mir. mal sehen, vielleicht kommt der tag wo ich auch ein recht "nettes märchen" hier erzählen werde...ich warte aber noch bis der kurs nur noch 0,00€ anzeigt. :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.865.148 von boersentrader02 am 11.04.08 12:02:28glaubst du allen ernstes das deine hinweise auf ein paar filmchen das blatt zu guten wenden?

na soll jeder glauben was er will, ich glaub seit 2003 nicht mehr daran, und dafür gibt es genügend gute gründe...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.977.818 von WAD am 26.04.08 13:06:29Erzähl. Ich nehme doch auch kein Blatt vor den Mund.

Könnte es sein, dass wir uns kennen?

Nikita
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.761.008 von nope1974 am 30.03.08 17:27:34Na sicher gibt's eine solche Möglichkeit. Brauchst Dir nur Advanced Medien angucken. Dafür braucht man natürlich eine Aktienmehrheit, dann R/S, die Gläubiger verzichten auf den größten Teil der Forderungen (teils gegen neue Aktien) und die Aktionäre werden geschaßt. Das läuft in den USA doch fast wöchentlich einmal ab.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.738.257 von nope1974 am 10.04.07 13:01:29Ich werd mich bei e-m-s mal längerfristig positionieren. Die aktuelle Bewertung spiegelt schon sehr viel Negatives wieder und die Zeiten sollten auch mal wieder besser werden bei E-M-S.
Mann oh mann. Jetzt wurde der Termin für die Vorlage des Ergebnisses 2007 verschoben, jetzt ist der Juni auch nicht mehr geschafft. Das muss ein harter Kampt mit dem WP sein.
Der 2. V hat wohl auch nicht noch einmal gekauft...........
Und die tüchtige IR-Kontaktfrau Sonja Niederhagemann scheint ihren Job nun auch verloren zu haben........
Wahrscheinlich sind die Gespräche mit den Gläubigern zur Senkung der Zinsbelastung noch nicht abgeschlossen.
Ohne Sonja N. sind die nicht einmal in der Lage, den Finanzkalender nachzuziehen. Nachdem der Monat für den Jahresabschluss immer wieder nachgebessert wurde, steht er jetzt noch auf Juni.

Und, verdammt noch einmal, habe ich in diesem Jahr schon 6 ems-DVDs gekauft. Hilft scheinbar alles nichts.
14.07.2008 15:48
e-m-s new media: Gläubiger verzichten auf Forderungen

Dortmund (BoerseGo.de) - Die e-m-s new media AG (News/Aktienkurs) hat heute Verträge zur Sanierung des Unternehmens mit einem Teil ihrer Gläubiger geschlossen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, verzichtet ein Teil der Gläubiger auf insgesamt 14,5 Millionen Euro ihrer Forderungen. Durch diesen Verzicht verringere sich die Zinsbelastung für die e-m-s zukünftig jährlich um etwa 1,5 Millionen Euro.

Da e-m-s mit der Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2008 weiterhin unzufrieden ist, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, die Firmenwerte aller Tochtergesellschaften rückwirkend zum 31.12.2007 vollständig abzuschreiben. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um ein Volumen von 3,1 Millionen Euro, um das sich das Ergebnis des Geschäftsjahres 2007 verschlechtern wird. Derzeit geht e-m-s von einem Konzernfehlbetrag 2007 von 22,9 Millionen Euro aus.

Im ersten Halbjahr 2008 liegt der Umsatz der e-m-s new media AG unter dem Vorjahresniveau. Trotz erheblicher durch die Sanierungsmaßnahmen verringerter Kosten wird e-m-s das erste Halbjahr deshalb mit einem Verlust abschließen. Im zweiten Halbjahr 2008 wird der oben beschriebene Forderungsverzicht im Volumen von 14,5 Millionen Euro als außerordentlicher Ertrag verbucht werden. Der Vorstand rechnet daher für das Geschäftsjahr 2008 mit einem erheblichen Gewinn.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Gansneder Thomas, Redakteur)
Wer sollte denn wohl der Übernehmer von EMS sein ?


MidCap Flash 14.07.2008, 17:30
Übernahmegerüchte stützen Indizes - e-m-s + 61 %


Das Management von e-m-s new media gab heute Sanierungspläne für das Unternehmen bekannt: Demnach verzichtet ein Teil der Gläubiger auf Forderungen von insgesamt 14,5 Mio. Euro. In Zuge dessen verringert sich die Zinsbelastung des Dortmunder Unternehmens auf jährlich rund 1,5 Mio. Euro.

Der Vorstand geht auf Grund der vollständigen Abschreibung der Firmenwerte aller Tochtergesellschaften, welche das Ergebnis um rund 3 Mio. Euro belasten wird, für das Geschäftsjahr 2007 von einem Konzernfehlbetrag von rund 23 Mio. Euro aus.

Für 2008 rechne man bei e-m-s jedoch wieder mit Gewinnen, da sich der Forderungsverzicht von 14,5 Mio. Euro dort als außerordentlicher Ertrag auswirken wird. Nach anfänglichen Verlusten im Tagesverlauf, stürmte das Wertpapier des Unternehmens bis zum Abend um mehr als 61 % auf 0,14 Euro nach oben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.509.385 von boersentrader02 am 15.07.08 11:52:29das könnte was werden mit E-M-S ein fettes plus in 2008 !!!!
0,30 cent wir kommen bald.:eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.515.063 von dortmunder1 am 15.07.08 20:52:1714,5 Mios erlassene Schulden sind ja das gleiche wie 14,5 millionen Gewinne. Eigentlichmüßte EMS bereits jetzt wieder auf 0,30 stehen !!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.519.040 von Valueandi am 16.07.08 12:40:10der Wirsing ist eine pfiffiges Kerlchen, der wird sich schon noch eine schöne Nummer einfallen lassen.
14, MIO erlassen, wo gibts denn sowas, da wird bestimmt keine Insolvenz kommen.
Mein Tipp Ende 2008:eek::eek::eek::eek:1,40 € mind.:eek::eek::eek:
:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:
Zieht den Kurs mal schön hoch. Dann kann ich den restlichen e-m-s-Schrott auch noch verkaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.520.364 von NikitaChruschtschew am 16.07.08 14:51:30wir werden sehen, könnte eine 100% Chance sein.:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.520.364 von NikitaChruschtschew am 16.07.08 14:51:30übrigens bei L&S 0,13-0,16 mit 0,14 gehandelt...:eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.450.160 von Cerec am 07.07.08 13:10:40Morgen Cerec,
es werden wohl weitere positve Meldungen kommen, sonst würde eine Schenkung von 14,5 Mios keinen Sinn machen.
Also ich bleibe weiterhin positiv und kaufe auf dem Nivo weiter zu.
Gruß
der Dortmunder
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
DGAP-DD: e-m-s new media AG

:eek::eek:


DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Lüke
Vorname: Hildegard
Firma: e-m-s new media AG

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s Aktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807
Geschäftsart: Kauf
Datum: 16.07.2008
Kurs/Preis: 0,133
Währung: EUR
Stückzahl: 100000
Gesamtvolumen: 13300
Ort: Frankfurt

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG
Schleefstr. 3
44287 Dortmund
Deutschland
ISIN: DE0005212807
WKN: 521280
;)

DGAP-DD: e-m-s new media AG




DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Lüke
Vorname: Hildegard
Firma: e-m-s new media AG

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s Aktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807
Geschäftsart: Kauf
Datum: 17.07.2008
Kurs/Preis: 0,15
Währung: EUR
Stückzahl: 10000
Gesamtvolumen: 1500
Ort: Frankfurt

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG
Schleefstr. 3
44287 Dortmund
Deutschland
ISIN: DE0005212807
WKN: 521280


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 18.07.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
ID 6642
Die EM steht vor der Tür und der wahre Fan sollte rechtzeitig gerüstet sein!

So isses. Jedenfalls steht das heute - noch - auf der Homepage. Ja, dat Sonja fehlt schon sehr.
Was ist denn jetzt los ?

Der Wirsing hat 15 % seiner Aktien verkauft. Er besitzt jetzt nur noch 15,4 %


DGAP-Stimmrechte: e-m-s new media AG (deutsch)

e-m-s new media AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs.
1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
e-m-s new media AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)
23.07.2008
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------------
Herr Werner Wirsing-Lüke, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 23.07.2008 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der e-m-s new media AG, Dortmund, Deutschland, ISIN: DE0005212807 , WKN: 521280 am 23.07.2008 durch Aktien die Schwelle von 30%, 25% und 20% der Stimmrechte unterschritten hat und nunmehr 15,4% beträgt.23.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland Internet: www.ems-newmedia.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.571.815 von boersentrader02 am 23.07.08 18:13:53Er hat sie getauscht. :laugh::laugh::laugh:

Ca. 15 % für die ermässigten 14,5 Mill. Euro Schulden. Scheint sozusagen den Gläubigern als Sicherung dienen.

Immerhin wissen diese Leute bestimmt mehr. Sicherung ca. 1,2 Mill euro Sicherung gegen 14,5 Mill. Euro Schuldenerlass.

News - 23.07.08 11:56
DGAP-DD: e-m-s new media AG

DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG
Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------------------
Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Wirsing-Lüke Vorname: Werner
Funktion: Geschäftsführendes Organ
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft
Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807
Geschäftsart: Tausch Datum: 18.07.2008 Kurs/Preis: nicht bezifferbar Währung: EUR Stückzahl: 6168325 Gesamtvolumen: 1233000 Ort: außerbörslich
Zu veröffentlichende Erläuterung:
Diese Transaktion steht im Zusammenhang mit den - in der vergangenen Woche geschlossenen - Verträgen zur Sanierung der e-m-s new media AG.
Der Firmengründer, Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzende der e-m-s, Werner Wrising-Lüke, tauscht die 6,2 Millionen Aktien gegen Forderungen eines Gläubigers der e-m-s. Auf den größten Teil dieser Forderung gegen e-m-s hat Herr Wirsing-Lüke verzichtet.
Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen
Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 23.07.2008
Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6667
Der alte Wirsing tauscht seine Aktien gegen Schulden und die Miss kauft 10.000 Stück wieder zurück.

Das heisst für mich, die Familie sammelt wieder um im nächsten Jahr den Rest der Schulden zu bezahlen, emm tauschen.

News - 22.07.08 16:59
DGAP-DD: e-m-s new media AG

DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG
Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------
Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Lüke Vorname: Hildegard Firma: e-m-s new media AG
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft
Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Kauf Datum: 18.07.2008 Kurs/Preis: 0,154 Währung: EUR Stückzahl: 10000 Gesamtvolumen: 1540 Ort: Frankfurt
Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen
Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr.
3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 22.07.2008
Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6662

Quelle: dpa-AFX
Am 18.7.08 hat die Missis Wirsing insgesamt bereits weitere 110.000 Stück Aktien zum Preis von ca. 0,15 euro gekauft.

Die Familie kauft alles auf, was am Markt angebotenn wird.

Ist fast so wie in ITALIEN, dort wurde auch alles von der Familie aufgekauft wenn auch nicht mit Bargeld. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.571.949 von boersentrader02 am 23.07.08 18:27:34News - 18.07.08 14:19
DGAP-DD: e-m-s new media AG

DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG
Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------
Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Lüke Vorname: Hildegard Firma: e-m-s new media AG
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft
Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Kauf Datum: 16.07.2008 Kurs/Preis: 0,133 Währung: EUR Stückzahl: 100000 Gesamtvolumen: 13300 Ort: Frankfurt
Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr.
3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 18.07.2008
Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6639

Quelle: dpa-AFX
Und nochmal ein zuschlagen von der Missis, wenn auch nicht viel aber immerhin.

DGAP-DD: e-m-s new media AG

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
-----------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Lüke Vorname: Hildegard Firma: e-m-s new media AG

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s-Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Kauf Datum: 21.07.2008 Kurs/Preis: 0,14 Währung: EUR Stückzahl: 60000 Gesamtvolumen: 8400 Ort: Frankfurt

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 24.07.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6673
Da scheint sich ja echt was zu tun hier!

Und trotzdem noch so ruhig hier im Forum?! :confused:
Natürlich tut sich hier etwas. Werner schiebt seine Aktien alle seiner Hildegard zu.

Was hat das zu bedeuten ? :confused:

Ich gehe davon aus, dass das ganze Geschäft auf Hildegard überschrieben werden soll. Die Frage ist nur : Warum ? :confused::confused::confused:
DGAP-Stimmrechte: e-m-s new media AG (deutsch)
Leser des Artikels: 52

Korrekturveröffentlichung zu unserer Veröffentlichung gemäß §26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung vom 23. Juli 2008

e-m-s new media AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)
28.07.2008

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------

Herr Werner Wirsing-Lüke, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am
28.07.2008 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der e-m-s new media
AG, Dortmund, Deutschland, ISIN: DE0005212807, WKN: 521280 am 23.07.2008
durch Aktien die Schwelle von 30%, 25% und 20% der Stimmrechte
unterschritten hat und nunmehr 15,42% (das entspricht 3788413 Stimmrechten)
beträgt.

28.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Ich frage mich nur: Warum kauft ein Mezzanine Fond über 25 % der EMS - Aktien ? :confused::cool::confused:

Hat der Werner 1 Mill Euro über den Tisch geschoben ? :confused::confused::confused:



News - 31.07.08 21:35
DGAP-Stimmrechte: e-m-s new media AG (deutsch)

e-m-s new media AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung31.07.2008

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Am 29. Juli 2008 wurde uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass der Stimmrechtsanteil der H.E.A.T Mezzanine S.A., Luxemburg, Luxemburg, an der e-m-s new media AG am 23.07.2008 die Schwellen von 3%, 5%, 10%, 15%, 20% und 25% überschritten hat und zu diesem Tag 25,10% (6.168.325 Stimmrechte) beträgt.

Am 30. Juli 2008 wurde uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass der Stimmrechtsanteil der HEAT Mezzanine Holding GmbH, München, Deutschland, an der e-m-s new media AG am 23.07.2008 die Schwellen von 3%, 5%, 10%, 15%, 20% und 25% überschritten hat und zu diesem Tag 25,10% (6.168.325 Stimmrechte) beträgt.

Davon sind der HEAT Mezzanine Holding GmbH 25,10% (6.168.325 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der HEAT Mezzanine Holding GmbH zugerechneten Stimmrechte werden dabei über folgende von der HEAT Mezzanine Holding GmbH kontrollierten Unternehmen, deren Stimmrechtsanteil an der e-m-s new media AG 3% oder mehr beträgt, gehalten:

H.E.A.T Mezzanine S.A., Luxemburg.

Am 30. Juli 2008 wurde uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass der Stimmrechtsanteil der Stichting PCT 3, Amsterdam, Niederlanden, an der e-m-s new media AG am 23.07.2008 die Schwellen von 3%, 5%, 10%, 15%, 20% und 25% überschritten hat und zu diesem Tag 25,10% (6.168.325 Stimmrechte) beträgt.

Davon sind der Stichting PCT 3 25,10% (6.168.325 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen.

Die der Stichting PCT 3 zugerechneten Stimmrechte werden dabei über folgende von der Stichting PCT 3 kontrollierten Unternehmen, deren Stimmrechtsanteil an der e-m-s new media AG 3% oder mehr beträgt, gehalten:

HEAT Mezzanine Holding GmbH, Deutschland, H.E.A.T Mezzanine S.A., Luxemburg.


31.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.630.541 von boersentrader02 am 01.08.08 12:50:22Die H.E.A.T. Mezzanine SA in Luxemburg ist offensichtlich ein Tochterunternehmen des Bankhauses HSBC Trinkaus.

Laut e-m-s Jahresabschluss (Punkt 3.1.) zum 31.12.2006 hat die HSBC der e-m-s zwei Nachrangdarlehen in Höhe von 15 und 8 Millionen Euro gewährt.
Vielleicht ist dieser Transfer vor dem Hintergund der Change-of-Control Klausel der betreffenden Darlehensverträge zu sehen.
Heute wurden bereits weitere Käufe durch Tante Wirsing getätigt, so um die 25k Stück.

Wenn ich nur wüsste, was sie alles weiss ? Aber sie sagt es mir ja nicht, oder weiss ein anderer evtl etwas ?:confused:
Und nochmal ein Zuschlag von der Hilde, diese Wilde.


News - 15.08.08 22:34
DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
----------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Lüke Vorname: Hildegard Firma: e-m-s new media AG

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s new media AG Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE 0005212807 Geschäftsart: KAUF Datum: 23.07.2008 Kurs/Preis: 0,14 Währung: EUR Stückzahl: 28000 Gesamtvolumen: 3920 Ort: Frankfurt

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 15.08.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6904

Quelle: dpa-AFX
ontag kommen die Zahlen dann wissen wir was los ist. Warum hat Werner seiner Hilde, die Wilde, einen grossen Teil seiner Aktien überschrieben ?

Vielleicht liegt es einfach daran, dass der Werner sich im Tagesgeschäft keine Firmenuntergänge leisten kann ? Vielleicht ?

Da das bei seiner Frau schon des öfteren passiert ist, mit den Tochterunternehmen der EMS, ist das wohl nicht mehr so schlimm wenn es jetzt auch mit dem "Muttertier", der EMS NEW MEDIA, passiert.

21.08.2008 22:15
DGAP-AFR: e-m-s new media AG: Bekanntmachung gemäß § 37v, 37w, 37x ff. WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
e-m-s new media AG / Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Rechnungslegungsberichten

21.08.2008

Bekanntmachung nach § 37v, 37w, 37x ff. WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------

Hiermit gibt die e-m-s new media AG bekannt, dass folgende Finanzberichte veröffentlicht werden: Bericht: Konzern-Zwischenmitteilung innerhalb des 1. Halbjahres Veröffentlichungsdatum / Deutsch: 25.08.2008 Deutsch: http://www.ems-newmedia.com/publikation/Zwischenmitteilung_q1_2008.pdf


21.08.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
DJ DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch
DJ DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG Directors"-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige

DJ DGAP-DD: e-m-s new media AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG Directors"-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. =

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Wirsing-Lüke Vorname: Werner Funktion: Geschäftsführendes Organ Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft Bezeichnung des Finanzinstruments: e-m-s Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005212807 Geschäftsart: Tausch Datum: 18.07.2008 Kurs/Preis: nicht bezifferbar Währung: EUR Stückzahl: 6168325 Gesamtvolumen: 1233000 Ort: außerbörslich Zu veröffentlichende

Erläuterung: Diese Transaktion steht im Zusammenhang mit den - in der vergangenen Woche geschlossenen - Verträgen zur Sanierung der e-m-s new media AG. Der Firmengründer, Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzende der e-m-s, Werner Wrising-Lüke, tauscht die 6,2 Millionen Aktien gegen Forderungen eines Gläubigers der e-m-s. Auf den größten Teil dieser Forderung gegen e-m-s hat Herr Wirsing-Lüke verzichtet.

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen Emittent: e-m-s new media AG Schleefstr. 3 44287 Dortmund Deutschland ISIN: DE0005212807 WKN: 521280 Ende der Directors" Dealings-Mitteilung (c) DGAP 23.07.2008 Financial News transmitted by DGAP ID 6667
(END) Dow Jones Newswires
Hier ist die News auf die alle gewartet haben.

Ob es das Jahr 2009 für die EMS NEW MEDIA noch geben wird ?



News - 25.08.08 18:24
DGAP-Adhoc: e-m-s new media AG (deutsch)

e-m-s new media AG: Zwischenmitteilung der e-m-s media AG zum 31.03.2008
e-m-s new media AG / Zwischenbericht/Quartalsergebnis

25.08.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------
Zwischenmitteilung der e-m-s media AG zum 31.03.2008

Die e-m-s new media AG befindet sich in einer Sanierungs- und Restrukturierungsphase. Eine wichtige Säule dieser Sanierung waren die Gespräche mit Gläubigern, um die Zinsbelastung zu verringern und die Bilanzstruktur zu verbessern. Diese Gespräche wurden im Juli 2008 mit einer umfangreichen Vereinbarung über Forderungsverzichte erfolgreich beendet. Da diese Vereinbarungen Auswirkungen auf die Jahresabschlüsse 2007 haben, konnten die Arbeiten hieran bisher nicht abgeschlossen werden. Wir erwarten, in Kürze die testierten Abschlüsse 2007 zu veröffentlichen. Die Verzögerungen bei den Abschlussarbeiten haben sich auch auf die Berichterstattung über die Geschäftsentwicklung 2008 ausgewirkt. Daher erscheint diese Zwischenmitteilung später, als sonst üblich.

Marktumfeld

Der DVD-Markt in Deutschland ist weiterhin geprägt von einem starken Wettbewerb. Besonders die deutschen Tochtergesellschaften der großen amerikanischen Studios senken die Preise ihre Blockbuster teilweise schon wenige Wochen nach der Erstveröffentlichung. Da wird es für die e-m-s group mit ihrem großen Angebote an B-Movies immer schwieriger, gegen Hollywood-Erfolge, die inzwischen in der selben Preisklasse wie die Filme von e-m-s angeboten werden, zu konkurrieren. Diese Strukturveränderung kommt nicht überraschend, das Ausmaß der Marktverschiebung ist jedoch deutlich heftiger ausgefallen, als es von der e-m-s erwartet wurde.

Geschäftsverlauf

Die e-m-s group hat in den Jahren 2004 bis 2006 rund 40 Millionen Euro in neue, zum Teil höherwertige Filmlizenzen investiert. Finanziert wurden diese Investitionen vornehmlich durch zwei strukturierte Nachrangdarlehen in Höhe von insgesamt 23 Millionen Euro sowie den Cashflow. Die Strategie, durch höherwertigen Content dem Wettbewerbsdruck zu entgehen, ist nur teilweise aufgegangen. Zwar wurden die Filme der e-m-s gut vom Handel und Verleih aufgenommen, jedoch wurden - besonders 2007 - wesentlich weniger Stücke verkauft als erwartet und bei den Preisen mussten schnell Zugeständnisse gemacht werden.

Mit niedriger als erwarteten Stückzahlen und geringeren Verkaufspreisen - sowohl bei Neuheiten als auch bei Katalog-Titeln - konnten die Umsatzerwartungen 2007 nicht erfüllt werden. Im Laufe des Jahres 2007 wurden Maßnahmen ergriffen, um die Kapazitäten der reduzierten Umsatzerwartung anzupassen. Im Mittelpunkt standen die Senkung der Fixkosten durch eine deutliche Reduzierung der Mitarbeiterzahl. Durch die Verbesserung der Einkaufskonditionen der DVDs haben sich die variablen Kosten vermindert. Im ersten Schritt der Sanierung wurden vor allem die fixen und variablen Kosten der Umsatzsituation angepasst. Auf strukturelle Maßnahmen hinsichtlich der Konzernorganisation wurde zunächst bewusst verzichtet, um die Wachstumschancen zu wahren und Zeit für detaillierte Potenzialanalysen zu gewinnen.

Nachdem sich die Umsatz- und Ertragslage weiter verschlechtert hat, wurden seit Beginn des Ja