checkAd

GENERAL ELECTRIC 851144 - So günstig wie noch nie - 500 Beiträge pro Seite (Seite 7)

eröffnet am 14.04.07 10:37:57 von
neuester Beitrag 03.05.21 18:00:59 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
12.02.19 20:53:49
Beitrag Nr. 3.001 ()
Danke für die Ausführungen.

Stichtag für den Verkauf von GE ist dann der 13.02. wenn man keine Spinoff Aktien eingebucht haben will?
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.19 21:23:02
Beitrag Nr. 3.002 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.856.964 von DiamondDog am 12.02.19 20:53:49Sieht ganz so aus. Auszug aus der GE-Mitteilung dazu:

Two-Way Trading to Begin for GE Common Stock on the NYSE

GE has been advised by the New York Stock Exchange (the “NYSE”) that, beginning on or about February 14, 2019, and continuing through and including the closing date of the merger, which is expected to be February 25, 2019, there will be two markets in GE common stock on the NYSE: a “regular way” market and an “ex-distribution” market. During this period of two-way trading in GE common stock, a GE shareholder can sell the right to his or her Wabtec common stock that he or she will receive pursuant to the merger in a “when issued” market. These trading options are outlined in further detail below.


In wieweit dieses Handelsgebaren hier in DE nachgebildet wird, weiß ich nicht.
Avatar
12.02.19 21:28:59
Beitrag Nr. 3.003 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.856.964 von DiamondDog am 12.02.19 20:53:49
Zitat von DiamondDog: Danke für die Ausführungen.

Stichtag für den Verkauf von GE ist dann der 13.02. wenn man keine Spinoff Aktien eingebucht haben will?


Also in meinem Schreiben steht: "Für 1 Aktie dieser Gesellschaft, die am 25.02.2019 (Stichtag) in Ihrem Bestand ist, erhalten Sie 0,005403 ... WEBTEC ..."

Das würde ich mir aber sehr sehr reiflich überlegen, ob ich DESWEGEN JETZT verkaufe.

Sicher, es gibt Stimmen, die sehen GE bei 6 USD und raten zum Verkauf. Dividende gibt es praktisch auch keine mehr. Aber haben die Recht? Haben die das Flugturbinengeschäft und seine extrem positiven, nachhaltigen Auswirkungen auf den Ertrag berücksichtigt? Boeing und Airbus haben zigtausende Flieger in den Auftragsüchern stehen. GE kommt gar nicht nach mit den Turbinen.

Was meinen denn die Anderen, vielleicht liege ich falsch, aber JETZT würde ich nicht verkaufen. GE kämpft um die 10 $.
Avatar
12.02.19 23:31:21
Beitrag Nr. 3.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.856.964 von DiamondDog am 12.02.19 20:53:49
Zitat von DiamondDog: Danke für die Ausführungen.

Stichtag für den Verkauf von GE ist dann der 13.02. wenn man keine Spinoff Aktien eingebucht haben will?


Korrekt. Das entscheidende Datum - wie auch bei Dividendenzahlungen - ist der Record Day. Die Zahlung (in diesem Fall das Einbuchen der Aktien) erfolgt mit zeitlicher Verzögerung; auch der Dividendenabschlag erfolgt ja in den USA nicht am Record Day, sondern ein, zwei Tage später.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.02.19 12:58:08
Beitrag Nr. 3.005 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.858.266 von sirmike am 12.02.19 23:31:21
Zitat von sirmike:
Zitat von DiamondDog: Danke für die Ausführungen.

Stichtag für den Verkauf von GE ist dann der 13.02. wenn man keine Spinoff Aktien eingebucht haben will?


Korrekt. Das entscheidende Datum - wie auch bei Dividendenzahlungen - ist der Record Day. Die Zahlung (in diesem Fall das Einbuchen der Aktien) erfolgt mit zeitlicher Verzögerung; auch der Dividendenabschlag erfolgt ja in den USA nicht am Record Day, sondern ein, zwei Tage später.



Der Stichtag, den die Depot-Banken mitteilen stimmt schon, es ist der 25.02.2019.

https://www.genewsroom.com/press-releases/ge-announces-detai…


Subject to the satisfaction or waiver of customary closing conditions, on the distribution date for the spin-off, GE will distribute all of the shares of SpinCo common stock to GE shareholders as of the record date by means of a pro rata distribution. As previously announced, immediately following the spin-off, SpinCo will merge with a subsidiary of Wabtec Corporation (NYSE: WAB), and SpinCo will continue as the surviving company. It is currently expected that 8.7 billion shares of SpinCo common stock will be distributed to GE shareholders as of the record date in connection with the spin-off, and each share of SpinCo common stock will be converted into the right to receive pursuant to the merger a number of shares of Wabtec common stock determined in accordance with the previously executed merger agreement. Based on the number of shares of GE common stock outstanding on December 31, 2018 and the number of shares of Wabtec common stock outstanding on a fully diluted basis as of such date, as a result of these transactions GE shareholders would receive approximately 0.005403 of a share of Wabtec common stock for each share of GE common stock held as of the record date.

The actual number of shares of Wabtec common stock that GE shareholders will receive with respect to each share of GE common stock will be determined based on the number of shares of GE common stock outstanding on the record date for the distribution and the number of shares of Wabtec common stock outstanding on a fully diluted basis immediately prior to the closing of the merger. No fractional shares of Wabtec common stock will be issued in the merger, and instead GE shareholders will receive cash in lieu of any fractional share.

The spin-off and the merger are currently expected to occur on February 25, 2019, subject to certain closing conditions being satisfied as of the closing date.



Der GE-Aktionär wird am 25.02. Wabtec-Aktien erhalten. Keine SpinCo-Aktien.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.02.19 15:24:53
Beitrag Nr. 3.006 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.873.134 von taxdrop am 14.02.19 12:58:08Die Frage war aber doch nicht, wann GE-Aktionäre die neuen Aktien erhalten, sondern welche GE-Aktionäre. Wann man also GE-Aktien im Depot haben muss, um zum Bezug der Spin-off-Aktien berechtigt zu sein.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.02.19 15:48:18
Beitrag Nr. 3.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.874.556 von sirmike am 14.02.19 15:24:53
Zitat von sirmike: Die Frage war aber doch nicht, wann GE-Aktionäre die neuen Aktien erhalten, sondern welche GE-Aktionäre. Wann man also GE-Aktien im Depot haben muss, um zum Bezug der Spin-off-Aktien berechtigt zu sein.


?

Zitat von DiamondDog:
Danke für die Ausführungen.

Stichtag für den Verkauf von GE ist dann der 13.02. wenn man keine Spinoff Aktien eingebucht haben will?


I.Ü. siehe die o.g. GE-PM:

GE
If, during the period of two-way trading, a GE shareholder sells shares of GE common stock in the “regular way” market (under GE’s NYSE symbol, “GE”), the shareholder will be selling both his or her shares of GE common stock and his or her right to receive shares of Wabtec common stock pursuant to the merger.


In D werden so weit ersichtlch die Bezugsrechte nicht gehandelt.

Stichtag ist also wie gesagt der 25.02.2019. Wie von den Depotbanken mitgeteilt.
Wabtec Aktien kann man ja jetzt, heute schon kaufen, so viele man möchte, WKN 896022, aktuell 64,49 € in FRA.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.02.19 14:12:05
Beitrag Nr. 3.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.874.841 von taxdrop am 14.02.19 15:48:18ich habe seit dem 6.2. GE-Aktien. Bisher kein Schreiben bekommen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.02.19 21:45:49
Beitrag Nr. 3.009 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.894.465 von Mani2014 am 17.02.19 14:12:05
Zitat von Mani2014: ich habe seit dem 6.2. GE-Aktien. Bisher kein Schreiben bekommen.


Hm, ich lade mal anonymisiert "mein" Schreiben vom 08.02.2019 hoch.
Ob dem Aktionär mitgeteilt oder nicht, die Aktion wird an den Börsen vollzogen werden.



Im Fall Wabtec ist der Hinweis auf die drohemde Steuerpflicht nicht besorgniserregend. Bei einem Verhältnis 1 : 0,0054 könnte der steuerpflichtige Ertrag gerade mal 0,5% der Anlagesumme ausmachen.

Sehr spannend wird das Thema allerdings, wenn mit GE-Health im Juni (?) ein sehr gewichtiger Teil vom Unternehmen abgespalten wird. Für die US-Anleger ist der Spin Off steuerfrei. Ob das in D auch so sein wird, muss man zu ggb. Zeit sehr genau prüfen, der dt. Fiskus hat da seine ganz eigenen Ansichten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.19 12:56:22
Beitrag Nr. 3.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.896.304 von taxdrop am 17.02.19 21:45:49Halle Danke fürs Hochladen....Daumen hoch.... Ich, Deutsche Bank, hab auch kein Schreiben bekommen und sonst ist die DB in sowas immer sehr fit.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.02.19 10:28:05
Beitrag Nr. 3.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.919.587 von Steveguied am 20.02.19 12:56:22
Zitat von Steveguied: Halle Danke fürs Hochladen....Daumen hoch.... Ich, Deutsche Bank, hab auch kein Schreiben bekommen und sonst ist die DB in sowas immer sehr fit.



Gerne geschehen, die Maßnahme wird kommen. Und die Depotbanken werden das als kapitalertragssteuerpflichtige Ausschüttung behandeln. Und diese Steuer wird vom Verrechnungskonto abgebucht werden. Falls keine entsprechende Deckung vorhanden ist, drohen rote Zahlen und entsprechende Zinsen. Je neu eingebuchter Wabtec-Aktie werden (ausgehend vom Kurs von rd. 64 EUR) etwa 20 EUR, rd. 30% Abgeltungssteuer, Soli, Kirchensteuer von der Depotbank abgebucht und an das Finanzamt überwiesen werden. Dieser "virtuelle" Gewinn ist auch zu versteuern, wenn man eigentlich auf Verlusten sitzt.

Man sollte also auf jeden Fall für ausreichende Deckung auf dem Verrechnungskonto sorgen, wenn man am 25.02. GE-Aktien im Depot hat.

Da die Banken vom Fiskus für die Abführung der Ertragssteuer in die Haftung genommen werden, habe ich gar keine Zweifel, dass das so kommen wird.

Abgebucht wird ohne Vorwarnung. Wenn man das bei der Bank beanstandet, wird man auf die Jahressteuerklärung 2019 verwiesen werden, mit der man sich das Geld ggf. vom Fiskus wiederholen könne. Erfolgsaussichten ohne Klage gleich null, im Moment sind mindetens 5 Verfahren vor dem BFH anhängig, in denen US-amerikanische Spin-Offs und deren Besteuerung in D Thema sind.

Wabtec ist allerdings betragsmäßig ein kleines Problem. Richtig teuer wird das werden, wenn die GE-Health-Care-Sparte im laufenden Jahr abgespalten wird. Dann könnten "virtuell" satte Beträge an Ertragssteuer fällig und abgebucht werden.

Ernüchterndes Beispiel:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/umgekehrte-sorti…

Catherine Lesjak, seit gestern im GE-Aufsichtsrat, war CFO bei HP. Und hat 2015 den Split in HPI und HPE begleitet. (Mindestens) Sechs Klagen gegen die abgeführte Abgeltungssteuer sind in verschiedenen Bundesländern in erster Instanz anhängig. Mit ersten Urteilen ist 2019 zu rechnen, bis zum BFH ist es noch ein weiter Weg.

Wie der Split im Fall GE konstruiert werden wird, bleibt erst mal abzuwarten.
Avatar
25.02.19 13:06:51
Beitrag Nr. 3.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.817.772 von spaceistheplace am 14.04.07 20:36:40was ist plötzlich los?
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.02.19 13:30:12
Beitrag Nr. 3.013 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.955.817 von Mani2014 am 25.02.19 13:06:51General Electric Sells Biopharma Unit For $21.4 Billion as Culp Unwind Continues

https://finance.yahoo.com/m/fb612f2d-0e86-306a-920b-138db141…
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.03.19 17:19:51
Beitrag Nr. 3.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.956.030 von berlin2016 am 25.02.19 13:30:12Hat schon jemand Wabtec Aktien eingebucht bekommen?
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.19 09:12:02
Beitrag Nr. 3.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.998.735 von DiamondDog am 01.03.19 17:19:51
Zitat von DiamondDog: Hat schon jemand Wabtec Aktien eingebucht bekommen?



Bei mir bisher Fehlanzeige.

Dabei Schlusskurs WAB:

25.02. USD 78,06
01.03. USD 72,42

Bei mir geht es da nicht um viel Geld, ich hasse es aber trotzdem, wenn ich zum Zusehen verdammt bin und nicht reagieren kann.

Es gab i.Ü. Meldungen der Spinoff der Health-Care Sparte sei nach dem Verkauf der Biopharma-Sparte abgeblasen. Culp hat dem widersprochen, siehe:

https://www.cnbc.com/2019/02/25/ge-withdraws-plans-for-healt…

...An IPO for GE Healthcare this year is now in doubt, Culp said. Earlier reports incorrectly suggested the plans were off the table. Culp said GE is looking at the full spectrum of options for GE Healthcare, now that it will be without its biopharmaceutical business.

“We are focused on completing the carve out [of the biopharma business] — which is 15 percent of the $20 billion health-care segment — and focused on managing the remaining core business,” the GE chairman and CEO told CNBC’s Morgan Brennan.

“An IPO [for GE Healthcare] in 2019 looks unlikely at this point,” Culp added.

GE filed confidential paperwork for an IPO of GE Healthcare in December.
...


Für 2019 kann man den Spinoff demnach wohl abhaken. Die Option bleibt aber weiter auf dem Tisch.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.19 09:29:55
Beitrag Nr. 3.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.002.989 von taxdrop am 02.03.19 09:12:02
Nachtrag
Wabtec ist bei mir gestern eingebucht worden:

Aktueller Kurs:
64,100 EUR

Datum/Zeit:
01.03.2019 um 21:54 Uhr

Handelsplatz:
Tradegate
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.19 10:25:22
Beitrag Nr. 3.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.003.097 von taxdrop am 02.03.19 09:29:55
WAB
Habe meine WAB gleich am 27.02. in NY für 74
USD verkauft. Bin sehr zufrieden.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.03.19 16:08:29
Beitrag Nr. 3.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.007.528 von kelsterbach17 am 03.03.19 10:25:22Ich hätte sie auch gerne verkauft, aber Comdirect hat mir bis heute noch keine Wabtec Aktien eingebucht.
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.03.19 18:22:14
Beitrag Nr. 3.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.015.653 von DiamondDog am 04.03.19 16:08:29Ich kenne comdirect selbstverständlich auch und für mich wäre es nicht tragbar, wenn ich so lange auf die Einbuchung warten müßte. Man muß allerdings auch anmerken, dass es eventuell positiv ist, wenn die Aktien nicht so schnell auf meinem Depot sind. Bei der relativ kleinen Anzahl dürfte das bei WAB nicht so sehr ins Gewicht fallen.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.03.19 09:40:27
Beitrag Nr. 3.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.017.201 von kelsterbach17 am 04.03.19 18:22:14Heute morgen am 05.03. habe ich die Wabtec auch eingebucht bekommen.
Comdirect hat ganze Stücke eingebucht der Überhang ist gleich verkauft worden.

Kapitalertragssteuer habe ich für die Wabtec Aktien bisher nicht zahlen gemusst.
Der Anschaffungswert ist mit 0,00 € ausgewiesen, ich werde die Steuern voraussichtlich erst beim Verkauf zahlen müssen.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.03.19 10:19:17
Beitrag Nr. 3.021 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.021.383 von DiamondDog am 05.03.19 09:40:27Thread: Wabtec
Avatar
05.03.19 18:22:52
Beitrag Nr. 3.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.021.383 von DiamondDog am 05.03.19 09:40:27
Zitat von DiamondDog: Heute morgen am 05.03. habe ich die Wabtec auch eingebucht bekommen.
Comdirect hat ganze Stücke eingebucht der Überhang ist gleich verkauft worden.

Kapitalertragssteuer habe ich für die Wabtec Aktien bisher nicht zahlen gemusst.
Der Anschaffungswert ist mit 0,00 € ausgewiesen, ich werde die Steuern voraussichtlich erst beim Verkauf zahlen müssen.


Ich habe heute die Abrechnung erhalten. Ex-Tag 26.02., Valuta 01.03.2019.
Dazu noch der Hinweis, dass "diese Maßnahme der US-Quellensteuer unterliegt".

Steuer wurde keine abgeführt, da der Gesamtwert der WAB-Aktien mit dem Sparer-Pauschbetrag verrechnet wurde.

Ich vermute es ist jetzt so, dass Kapitalertragssteuer einbehalten wird, wenn die WAB verkauft werden. Das ist aber nicht korrekt. Falls der Sparerpauschbetrag in Anspruch genommen wurde (steht bei mir auf S. 2 der Abrechnung), muss der Verkauf steuerfrei sein. Ganz genau genommen darf nur ein etwaiger Kursgewinn zwischen 01.03. und Verkaufstag der KESt unterworfen werden.

Werden die WAB jetzt sofort vekauft, darf auch nicht doppelt, noch mal der Sparerpauschbetag leiden.

Die Banken werden es sich vermutlich leicht machen und einfach die Steuer abführen oder den Pauschbetrag belasten. Ggf. müsste man sich dann mit der Einkommessteuererklärung 2019 sein Geld vom Finanzamt zurückholen.

Es geht da wohl meistens nicht um viel Geld, aber das Finanzamt schenkt einem ja auch keinen Cent.

.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.03.19 19:53:43
Beitrag Nr. 3.023 ()
Deutlicher Rücksetzer
https://seekingalpha.com/news/3439910-ge-minus-6_4-percent-c…

Die Probleme sind noch nicht überstanden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.03.19 11:07:43
Beitrag Nr. 3.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.027.536 von linkshaender am 05.03.19 19:53:43es wird Jahre dauern, wenn gut gearbeitet wird.
Dividende abschreiben, dauert Jahre, bis wieder Gewinn erzielt wird.
GE zweite Enron, dank Idioten und Absahner.

Scheint mittlerweile die Regel bei Großkonzernen.

Ein neues Haftungsrecht muss her.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.03.19 17:01:19
Beitrag Nr. 3.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.031.574 von Schürger am 06.03.19 11:07:43schon mehren sich die Stimmen, dass Culp nicht der Mann ist.
Bemerkenswert nach 5 Monaten.
Avatar
06.03.19 17:19:43
Beitrag Nr. 3.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.027.536 von linkshaender am 05.03.19 19:53:43Dass die kraftwerkssparte erst wieder schwarze Zahlen schreibt, wenn neue Kraftwerke gebaut oder mit neuen Turbinen ausgestattet werden war eigentlich allen am Markt klar . dass das erst in drei, vier Jahren wieder der Fall sein wird da jetzt erst konventionelle Kraftwerke zugunsten erneuerbarer Energien aus dem Markt gehen ist eigentlich auch ein klar die sich mit dem Thema beschäftigen Punkt allerdings sind die Geschäftsaussichten danach wenn aus heutiger Sicht ein sinnvoller Mix zwischen konventionellen und erneuerbaren Energien gefunden wird sehr gut . Zumindest denke ich das . deswegen bewerte ich die aktuelle Redaktion das Markt ist nicht über. Wahrscheinlich haben sich einige gewünscht dass die Probleme von heute auf morgen verschwinden. Das wird leider nicht der Fall sein.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.03.19 20:44:01
Beitrag Nr. 3.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.034.646 von BrandonFlauers am 06.03.19 17:19:43
Zitat von BrandonFlauers: Dass die kraftwerkssparte erst wieder schwarze Zahlen schreibt, wenn neue Kraftwerke gebaut oder mit neuen Turbinen ausgestattet werden war eigentlich allen am Markt klar . dass das erst in drei, vier Jahren wieder der Fall sein wird da jetzt erst konventionelle Kraftwerke zugunsten erneuerbarer Energien aus dem Markt gehen ist eigentlich auch ein klar die sich mit dem Thema beschäftigen Punkt allerdings sind die Geschäftsaussichten danach wenn aus heutiger Sicht ein sinnvoller Mix zwischen konventionellen und erneuerbaren Energien gefunden wird sehr gut . Zumindest denke ich das . deswegen bewerte ich die aktuelle Redaktion das Markt ist nicht über. Wahrscheinlich haben sich einige gewünscht dass die Probleme von heute auf morgen verschwinden. Das wird leider nicht der Fall sein.


Die Börse leidet unter fortgeschrittener Demenz. Culp hatte Mitte November erklärt, die Sanierung der Kraftwerkssparte werde einige Jahre in Anspruch nehmen und die Aktionäre müssten sich darauf einstellen, dass sie während dieser Zeit die GuV und die Bilanz belasten wird. Seine "neuen" Aussagen sind also nicht neu. Die "alten" hatte man aber schon vergessen bzw. einfach verdrängt, weil man ja so schön rosarot in die Welt blicken kann durch die rosarote Brille. Culp ist genau der richtige Mann und wird den Laden wieder auf Vordermann bringen. Aber das wird einige Zeit dauern und die Börse will Erfolge sofort. Dumm. Deshalb bekommt man GE-Aktien momentan auch so günstig hinterher geworfen. Dümmer.
Avatar
07.03.19 16:07:30
Beitrag Nr. 3.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.026.669 von taxdrop am 05.03.19 18:22:52Betr.: Wabtec Spin-off

Wenn bei Ihnen die Wabtec-Besteuerung noch in den Sparerfreibetrag paßte, dann merken Sie im Laufe des Jahres, daß Sie zuviel Steuer bezahlen. Es ist, wenn man sich die Urteile der Finanzgerichte dazu ansieht, eine Ungeheuerlichkeit von den Banken, daß sie noch immer fälschlicherweise 25% Kapitalertragssteuer und 5,5% Solidaritätszuschlag auf den Marktpreis der Wabtec-Aktien abzuziehen.

"Die Kapitalmaßnahme ist mit Abspaltungen vergleichbar, die laufenden Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) (Az. VIII R 47/13; VIII R 73/13) zugrunde liegen. Hier hatte der BFH im ersten Rechtsgang besonders auf die steuerneutrale Behandlung in den USA abgestellt und eine Steuerpflicht abgelehnt."

https://www.boerse-online.de/nachrichten/geld-und-vorsorge/a…
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.03.19 18:04:09
Beitrag Nr. 3.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.043.487 von nickelich am 07.03.19 16:07:30
Zitat von nickelich: Betr.: Wabtec Spin-off

Wenn bei Ihnen die Wabtec-Besteuerung noch in den Sparerfreibetrag paßte, dann merken Sie im Laufe des Jahres, daß Sie zuviel Steuer bezahlen. Es ist, wenn man sich die Urteile der Finanzgerichte dazu ansieht, eine Ungeheuerlichkeit von den Banken, daß sie noch immer fälschlicherweise 25% Kapitalertragssteuer und 5,5% Solidaritätszuschlag auf den Marktpreis der Wabtec-Aktien abzuziehen.

"Die Kapitalmaßnahme ist mit Abspaltungen vergleichbar, die laufenden Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) (Az. VIII R 47/13; VIII R 73/13) zugrunde liegen. Hier hatte der BFH im ersten Rechtsgang besonders auf die steuerneutrale Behandlung in den USA abgestellt und eine Steuerpflicht abgelehnt."

https://www.boerse-online.de/nachrichten/geld-und-vorsorge/a…



Wir sind uns da einig, eigentlich müsste das steuerfrei sein.

Ist es aber nicht. Die WAB-Aktion ist noch nicht einmal in den USA steuerfrei, erst recht nicht hier. ich hatte oben auf den HP-Thread hier im Forum verwiesen, sehen Sie sich das mal an. Auch da hat 2017 das BMF die Steuerpflicht bejaht. Da war ich mir zu 100% sicher, dass es sich um einen steuerfreien Spinoff handelt. Die Klagen vor den FG laufen wohl noch in 1. Instanz.

Jeder Spinoff ist anders, jeder Einzelfall muss sehr genau differenziert werden. Fußstapfentheorie als Stichwort.

Die Wabtec Einbuchung ist ganz bestimmt kein Spinoff. Der Steuer bei der Zuteilung kann man wohl nicht entgehen. Ich fürchte bloß, dass beim Verkauf der Wabtec noch mal, doppelt KESt einbehalten und abgeführt wird. Das wäre klar rechtswidrig.

Bei Wabtec lohnt sich die ganze Denkarbeit nicht, es geht doch bloß um ein paar EUR. Richtig spannend wird das Thema, wenn GE die restliche Healthcare abspalten sollte. Das muss man im Auge behalten. Und sich u.U. von der Aktie trennen, bevor der Spinoff erfolgt.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.03.19 19:21:02
Beitrag Nr. 3.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.044.843 von taxdrop am 07.03.19 18:04:09Vielen Dank für die schnelle Antwort. Bei Wabtec betrifft es bei mirr nur die Summe eines Abendessens. Wenn ich meinen Steuerberater darauf ansetzen würde, würde er mir mehr als den Steuerbetrag in Rechnung stellen.
Beim Spin-off der Verizon von Vodafone 2014 hatte ich auch schon mal ein solches Vergnügen, aber mit Essen für eine ganze Fußballmannschaft. Haben Sie Informationen, ob man da noch versuchen kann, die Abgeltungssteuer und Soli zurückzuholen?.
Wenn GE die restliche Healthcare als Spin-off abspalten sollte, dann bliebe mir nur der Verkauf im Vorfeld übrig. Danke für den Hinweis. Ich ging davon aus, daß dieser Teil verkauft würde ohne vorherigen Spin-off.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.03.19 13:13:42
Beitrag Nr. 3.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.045.536 von nickelich am 07.03.19 19:21:02
Zitat von nickelich: Vielen Dank für die schnelle Antwort. Bei Wabtec betrifft es bei mirr nur die Summe eines Abendessens. Wenn ich meinen Steuerberater darauf ansetzen würde, würde er mir mehr als den Steuerbetrag in Rechnung stellen.
Beim Spin-off der Verizon von Vodafone 2014 hatte ich auch schon mal ein solches Vergnügen, aber mit Essen für eine ganze Fußballmannschaft. Haben Sie Informationen, ob man da noch versuchen kann, die Abgeltungssteuer und Soli zurückzuholen?.
Wenn GE die restliche Healthcare als Spin-off abspalten sollte, dann bliebe mir nur der Verkauf im Vorfeld übrig. Danke für den Hinweis. Ich ging davon aus, daß dieser Teil verkauft würde ohne vorherigen Spin-off.


Zu Verizon kann ich leider nichts sagen, ich hatte mit der früheren Time Warner mehrfach das Vergnügen, TimeWarnerCable, Time Inc. Aber wenn der Verizon Spinoff 2014 war, ist doch vermutlich der ESt-Bescheid 2014 längst bestandskräftig (?). Dann ist, egal wie falsch er u.U. ist, nichts mehr zu machen.

Was GE-Healthcare angeht, muss man die Entwicklung sehr genau beobachten. Wenn man Altaktionär ist, seine GE-Aktien vor 2009 gekauft hat, muss man dabei auch bedenken, dass (vereinfacht) Spekulationsgewinne beim Verkauf weiter steuerfrei sind. Das alte Recht gilt grundsätzlich fort, ab Kauf 2009 mussen Spekulationsgewinne dagegen versteuert werden.

Man müsste das konkret durchrechnen, es könnte in dem Fall durchaus Sinn machen den Spinoff mitzumachen, auch wenn dabei Steuer anfällt und eben später auf seine Kosten zu kommen, wenn man dann steuerfrei die GE-Aktien verkauft.

Wen man die Aktie verkauft und wieder neu kauft ist der Vorteil unrettbar dahin.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.03.19 17:55:37
Beitrag Nr. 3.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.051.674 von taxdrop am 08.03.19 13:13:42Bei mir sind jetzt die Spitzen verkauft:

26.02.19 Einbuchung der Wabtec inkl Spitzen zum Kurs von 64,2458 €
Der GESAMTWERT wurde als ausländische Dividende gebucht und, da Freistellung ausgeschöpft, mit Kapitalertragsteuern belastet.

08.03.19 Verkauf der Spitzen zum Kurs von 61,1293 €.
Für den angefallenen Verlust (Differenz 64,2458-61,1293 x Spitzenanteile) wurde KEST erstattet.
(Meine Depot-Bank: Onvista)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.03.19 19:29:05
Beitrag Nr. 3.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.059.963 von Antarcticus am 09.03.19 17:55:37
Zitat von Antarcticus: Bei mir sind jetzt die Spitzen verkauft:

26.02.19 Einbuchung der Wabtec inkl Spitzen zum Kurs von 64,2458 €
Der GESAMTWERT wurde als ausländische Dividende gebucht und, da Freistellung ausgeschöpft, mit Kapitalertragsteuern belastet.

08.03.19 Verkauf der Spitzen zum Kurs von 61,1293 €.
Für den angefallenen Verlust (Differenz 64,2458-61,1293 x Spitzenanteile) wurde KEST erstattet.
(Meine Depot-Bank: Onvista)


Danke, ich habe heute meine Abrechung erhalten, im Prinzip dasselbe Procedere.
Weil ich meinen Sparer-Pauschbetrag noch nicht ausgeschöpft hatte, bei der Einbuchung wurde keine KESt einbehalten, sondern der verfügbare Pauschbetrag belastet, ist der Verkaufsverlust von 1,38 EUR dem Pauschbetrag wieder gutgeschrieben worden.

Was für ein Aufwand, wegen ein paar Cent.

Wenn die Wabtec-Aktien verkauft werden muss man jetzt sehr genau darauf achten, dass man nicht doppelt abkassiert wird. Wurde also im obigen Beispiel die Aktie bei der Einbuchung mit 64,25 EUR taxiert und besteuert, muss der spätere Verkauf, auch nach Jahren, in dieser Höhe steuerfrei sein.

Korrekt wäre m.E., wenn beim Verkauf bis 64,25 keine KESt abgeführt wird, sondern bloß für einen späteren Spekulationsgewinn. Sonst würden die 64,25 EUR doppelt besteuert. Bei der Einbuchung und noch mal beim Verkauf, das kann nicht sein.

Falls nicht bereits die Bank das in der Verkaufsabrechung berücksichtigt, müsste man sich ggf. die zu Unrecht einbehaltene KESt mit der nächsten Einkommenssteuererklärung beim Finanzamt zurückholen.

Hat denn schon Jemand seine Wabtec-Aktien, also nicht nur die Spitzen verkauft? Wie wurde das in der Verkaufsabrechnung steuerlich behandelt?
Avatar
14.03.19 19:16:55
Beitrag Nr. 3.034 ()
GE Sees Cash Burn of Up to $2 Billion on Turnaround Costs

https://www.bloomberg.com/news/videos/2019-03-14/ge-sees-cas…
Avatar
15.03.19 08:18:22
Beitrag Nr. 3.035 ()
hat jemand seine Webtec Stücke bei Xetra?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.03.19 15:34:51
Beitrag Nr. 3.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.106.759 von roro1984 am 15.03.19 08:18:22
Zitat von roro1984: hat jemand seine Webtec Stücke bei Xetra?


?? verkauft ??

Wird nicht auf Xetra gehandelt soviel ich weiß.

Hab meine über Tradegate verkauft.
Avatar
15.03.19 15:40:17
Beitrag Nr. 3.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.111.940 von Antarcticus am 15.03.19 15:34:51genau deswegen frage ich das. Ich habe GE bei Xetra , bei welcher Börse bekommt man dann dann Webtec? Ich ha
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.03.19 15:51:41
Beitrag Nr. 3.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.112.009 von roro1984 am 15.03.19 15:40:17Die GE-Aktien resp. Wabtec werden für den Broker verwaltet. Das ist im wesentlichen unabhängig davon, wo Du die Dinger gekauft hast. Für den Kauf / Verkauf kannst Du Dir die Börse aussuchen, an denen sie gehandelt wird, sofern der Broker das anbietet.
Avatar
08.04.19 17:05:15
Beitrag Nr. 3.039 ()
Leider eine schlechte Nachricht von dem langjährigen Anayst Stephen Tusla:

Analyst Stephen Tusa ist mit seinem von nun 6 auf 5 US-Dollar gesenkten Kursziel für GE weiter der pessimistischste unter den von der Nachrichtenagentur Bloomberg aufgeführten Analysten. Beim aktuellen Kurs der GE-Papiere erwartet er demnach fast eine Kurshalbierung. Tusa strich zudem seine "Neutral"-Empfehlung für die GE-Titel und votiert nun mit "Underweight".

Tusa hatte die GE-Aktien erst im Dezember nach einem starken Kursverfall von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft hatte, nachdem er sie seit Mai 2016 durchgängig negativ bewertet hatte.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11368222-aktie-fo…

Herr Tusa ist als "Axt" bei GE bekannt, weil er zu der Aktie, die in den letzten zwei Jahren mehr als zwei Drittel ihres Werts verlor, zu Recht bärisch war.

GE ist um 49% gestiegen, seit JPMorgan es im Dezember auf Neutral aufgestuft hatte, was im Wesentlichen einen Tiefpunkt in der Aktie markierte. Mit einem Kursziel von 6 US-Dollar blieb er jedoch vorsichtig.

Es sei daran erinnert, dass GE am 14. März einen eher ernüchternden finanziellen Ausblick enthüllte. Das Unternehmen rechnete für das Geschäftsjahr 2019 mit einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,50 bis 0,60 US-Dollar pro Aktie und einem freien Free Cashflow von (2) -0 Milliarden US-Dollar. Erfreulicherweise sagte das Management, dass der industrielle Free Cashflow 2020 positiv werden und sich 2021 beschleunigen wird.

Ich mag keine Anaystenschätzungen, aber diese wird Auswirkungen haben.
Avatar
10.04.19 12:59:27
Beitrag Nr. 3.040 ()
Aufgestockt hat Hawkins seine Turnaround-Spekulation bei General Electric um weitere 40 Prozent...

https://aktien-mag.de/portfoliocheck/portfoliocheck-wenn-sie…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://aktien-mag.de/portfoliocheck/portfoliocheck-wenn-sie…


Freundliche Grüße
supernova
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.04.19 13:20:40
Beitrag Nr. 3.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.321.532 von supernova1712 am 10.04.19 12:59:27Das ganze ist aber schon im Q4/18 passiert und damit wohl zu deutlich niedrigeren Kursen.

Grüße
Linkshänder
Avatar
15.04.19 09:19:13
Beitrag Nr. 3.042 ()
Die Aviation Sparte wird sicher von den 737MAX Problemen betroffen sein. Die 737MAX wurde seit dem 2. Absturz so gut wie gar nicht mehr neu bestellt.
Im übrigen wird die ganze Klimadiskussion auch ihren Beitrag leisten, dass die Fliegerei nicht so weiter wächst.
=》Ich sehe den nächsten Problembereich
Avatar
15.04.19 09:34:57
Beitrag Nr. 3.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.355.369 von Peter30a am 15.04.19 09:19:13Ich bin fest der Annahme das die maßlos übertriebene Diskussion (in Deutschland) über den Klimawandel nichts bis gar nichts an dem Wachstum der Fliegerei ändert.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.04.19 18:09:59
Beitrag Nr. 3.044 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.355.513 von phenix-aka-fx am 15.04.19 09:34:57Das hat man ja auch bei der fossilen Energiebranche gedacht. Und siehe da, wie es sich entwickelt hat ...
Avatar
30.04.19 17:46:31
Beitrag Nr. 3.045 ()
die aktuelle Entwicklung von GE zeigt einmal mehr die unfassbare Inkompetenz mancher Analysten wie z.B. Stephen Tusa von JPM mit seinem gaga-Kursziel von 5 Dollar, rein interessengetriebene shortseller-Politik. Solche Analyen verbieten es sich, sie noch zu kommentieren. Leider haben sie viel zu viel Einfluss.
casta
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.04.19 21:31:53
Beitrag Nr. 3.046 ()
Abwarten. Erwäge Einstieg in Short Produkte. Die "Erfolgsmeldungen" wecken bei mir kein Vertrauen. Ich sehe substanziell keine Verbesserungen.
Avatar
01.05.19 20:46:24
Beitrag Nr. 3.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.059.963 von Antarcticus am 09.03.19 17:55:37
Zitat von Antarcticus: Bei mir sind jetzt die Spitzen verkauft:

26.02.19 Einbuchung der Wabtec inkl Spitzen zum Kurs von 64,2458 €
Der GESAMTWERT wurde als ausländische Dividende gebucht und, da Freistellung ausgeschöpft, mit Kapitalertragsteuern belastet.

08.03.19 Verkauf der Spitzen zum Kurs von 61,1293 €.
Für den angefallenen Verlust (Differenz 64,2458-61,1293 x Spitzenanteile) wurde KEST erstattet.
(Meine Depot-Bank: Onvista)

Ich habe gestern von der Deutschen Bank eine geänderte Abrechnung (datierend vom 23. April) erhalten, in der sie auf den Kurswert der zugeteilten Wabtec Aktien amerikanische Quellensteuer i. H. v. 15 % einbehalten hat. Haben dies andere Banken ähnlich gehandhabt?

Wenn diese Handhabung richtig ist, sollte die Quellensteuer wenigstens auf die Kapitalertragsteuer angerechnet werden. Dies leider nicht geschehen.
Avatar
05.06.19 12:57:32
Beitrag Nr. 3.048 ()
Stanley Druckenmiller kauft GE:


1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.06.19 16:45:00
Beitrag Nr. 3.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.739.389 von supernova1712 am 05.06.19 12:57:32... am 31.03.2019 ...
Avatar
19.06.19 12:03:03
Beitrag Nr. 3.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.458.762 von castafiore am 30.04.19 17:46:31Anal-ysten haben generell die Interessen ihrer Geldgeber zu vertreten.

Entsprechend unterschiedlich sind die Meinungen.
Avatar
03.07.19 16:46:17
Beitrag Nr. 3.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.458.762 von castafiore am 30.04.19 17:46:31
Zitat von castafiore: die aktuelle Entwicklung von GE zeigt einmal mehr die unfassbare Inkompetenz mancher Analysten wie z.B. Stephen Tusa von JPM mit seinem gaga-Kursziel von 5 Dollar, rein interessengetriebene shortseller-Politik. Solche Analyen verbieten es sich, sie noch zu kommentieren. Leider haben sie viel zu viel Einfluss.
casta


Der Kurs war im Dezember bereits bei 6,70 USD. Falls es jetzt mal wieder negative News gibt, dann können wir sehr schnell bei 5 USD sein.

Und auch ein Konkurs ist noch nicht ausgeschlossen, schließlich hat GE noch keines seiner Probleme gelöst!
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/general-electric-…
General Electric | 10,63 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.07.19 14:27:40
Beitrag Nr. 3.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.947.401 von Yoga_Maus am 03.07.19 16:46:17Das ist ja ein nicht ganz aktueller Beitrag mehr. Die Power Sparte düfte langsam eher positiv überraschen. Allen grünen Innitiativen zum Trotz wird der Strom weltweit immer noch zum allergrössten Teil konventionel erzeugt. Und die Investitionen darim kann man zurückhalten, irgendwann Platzt aber die Blase. Und die Anzahl der Anbieter ist gesunken bei gwribgeren Kapazitäten. Um die Margen ist mir da auch nicht bange.
General Electric | 9,347 €
Avatar
08.07.19 12:05:45
Beitrag Nr. 3.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.947.401 von Yoga_Maus am 03.07.19 16:46:17ist "der Aktionär" da kompetent genug, das zu beurteilen?
General Electric | 9,287 €
Avatar
13.07.19 10:20:55
Beitrag Nr. 3.054 ()


General Electric | 9,196 €
Avatar
21.07.19 12:43:23
Beitrag Nr. 3.055 ()
...Das Chance-Risiko-Verhältnis stimmt. Anleger sollten die Gewinne laufen lassen. Allerdings sollten nur Mutige zuschlagen, denn Rückschläge gibt es aufgrund der Altlasten immer wieder.
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/general-electric-…


Ein Mann auf seiner Mission, die da lautet „Rettung von General Electric“: CEO Larry Culp
https://www.sharedeals.de/general-electric-larry-culp-setzt-…


Freundliche Grüße
supernova
General Electric | 8,954 €
Avatar
23.07.19 22:20:52
Beitrag Nr. 3.056 ()
Yeah Baby, Yeah Baby, Yeah
General Electric | 9,548 €
Avatar
01.08.19 22:33:17
Beitrag Nr. 3.057 ()
Siemens reisst GE mit in den Abgrund
General Electric | 9,083 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.08.19 02:13:51
Beitrag Nr. 3.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.156.664 von manfredpr am 01.08.19 22:33:17Eine sehr interessante Firma Buffet hat glaube ich auch sehr viele Aktien an der Firma

Was haltet ihr von General Elektic langfristig?

https://www.investor-verlag.de/aktien-und-aktienhandel/dow-j…
General Electric | 9,150 $
Avatar
15.08.19 14:13:04
Beitrag Nr. 3.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.335.574 von faultcode am 30.11.18 15:43:39
Harry Markopolos ("Madoff") --> GE: Bilanzkosmetik?
15.8.
GE-Aktie in Rot: General Electric wird Bilanzkosmetik vorgeworfen
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/probleme-vertuscht…

=>
...In einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse wirft Harry Markopolos dem US-Konzern vor, das Ausmaß seiner finanziellen Probleme zu verstecken und ungenaue oder sogar verfälschte Finanzberichte zu veröffentlichen. Der Bericht von Markopolos besteht aus 170 Seiten und ist ein Mix aus detaillierter Finanzanalyse und pauschalen Vorwürfen.


In einem Interview sagte der Bilanzexperte, GE müsse die Reserven seiner Versicherungssparte um 18,5 Milliarden US-Dollar in bar aufstocken. Zudem sei die Bilanzierung der Öl- Und Gas-Sparte falsch. Insgesamt summierten sich die Bilanzprobleme auf 38 Milliarden Dollar, das entspricht 40 Prozent der Marktbewertung des Industriekonzerns.

Eine GE-Sprecherin schrieb in einer Email schon vor Veröffentlichung der Bilanzanalyse, GE stehe zu seiner Bilanzierung und habe seine Finanzverpflichtungen ausführlich dargelegt. Der Konzern könne die Details der Analyse nicht kommentieren, bevor das Unternehmen sie nicht genau studiert habe, aber die bislang gehörten Anschuldigungen seien falsch und irreführend.


Markopolos sagte, er und seine Kollegen würden mit einem nicht namentlich genannten Hedgefonds zusammenarbeiten, der auf einen fallenden GE-Aktienkurs wettet. Der Hedgefonds hatte vorab Zugang zu der Bilanzanalyse und beteiligt Markopolos an einem möglichen Spekulationsgewinn. Zudem hofft der Analyst auf eine Belohnung von den Behörden, denen er seinen Bericht ebenfalls zur Verfügung stellt. Es gibt ein entsprechendes Programm, das die Aufdeckung von Missständen fördern soll.


Der Bilanzexperte und seine Kollegen behaupten, GE fehle ausreichend Betriebskapital, und die Barmittelausstattung sei deutlich schlechter als vom Unternehmen behauptet.

Markopolos hatte die US-Börsenaufsicht SEC Jahre vor dem Scheitern des Schneeballsystems des Investors Madoff gewarnt. Diese hatte ihn jedoch ignoriert. Später hatte der Bilanzexperte einen Devisenhandelsskandal bei mehreren Banken mit aufgedeckt. Das hatte der Branche, die mit der Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten Geld verdienen will, einen ordentlichen Schub gegeben.

Die SEC und das Justizministerium untersuchen ohnehin schon, ob es mögliche Bilanzierungsprobleme bei GE gibt. Der Konzern hat solche Behauptungen stets zurückgewiesen und kooperiert ansonsten mit den Ermittlern...



---


General Electric | 7,682 €
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.08.19 14:17:28
Beitrag Nr. 3.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.328 von faultcode am 15.08.19 14:13:04
WSJ dazu
GE Is New Target of Madoff Whistleblower
Harry Markopolos releases report on GE’s accounting, claiming its cash situation is far worse than disclosed and GE needs to boost insurance reserves

https://www.wsj.com/articles/ge-is-new-target-of-madoff-whis…
General Electric | 7,758 €
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.08.19 14:27:37
Beitrag Nr. 3.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.424 von faultcode am 15.08.19 14:17:28die haben sogar eine ganze (und ein wenig reißerische) Seite dazu aufgemacht:

http://www.gefraud.com/

<ganz oben auf der Seite ist der Link zum Report nach Email>

=>

General Electric | 7,720 €
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.08.19 15:13:32
Beitrag Nr. 3.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.559 von faultcode am 15.08.19 14:27:37Wenig verwunderlich, wenn man mit großen Beträgen auf fallende Kurse setzt. ;)
General Electric | 7,720 €
Avatar
15.08.19 19:49:41
Beitrag Nr. 3.063 ()
Was ich anfasse wird von HF-Dreckschweinen zusammengeschossen.
General Electric | 7,870 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.08.19 19:51:13
Beitrag Nr. 3.064 ()
Ich bin dafür diesem Gesocks den Gar aus zu machen. Alle einbuchten. Sowas ist Kapitalanlagebetrug, nur anders herum.
General Electric | 7,855 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.08.19 21:40:19
Beitrag Nr. 3.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.269.201 von aufschwungost am 15.08.19 19:51:13
Zitat von aufschwungost: Ich bin dafür diesem Gesocks den Gar aus zu machen. Alle einbuchten. Sowas ist Kapitalanlagebetrug, nur anders herum.

Ich wäre da mal vorsichtig mit den Anschuldigungen - möglicherweise ist das Gesocks bei GE zu verorten.

Diese Privatermittler machen auf mich einen seriösen Eindruck und haben schon so einiges aufgedeckt, was unter der Oberfläche gewaltig gestunken hat.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute sich mal eben so mit solchen Anschuldigungen mit einem GE-Konzern anlegen. Die sind sich wohl sehr sicher.
Und für lau arbeitet niemand, irgendwer muss den Laden finanzieren.

Es ist allgemein bekannt dass GE sehr kreativ in der Buchführung war, möglicherweise weit kreativer als das Gesetz erlaubt.

Wenn ich wetten müßte würde ich auf die Richtigkeit der Anschuldigungen setzen.
Und wenn das auch nur halbwegs stimmt ist GE platt.

Ich bin hier (zum Glück) nicht (mehr) investiert. :rolleyes:
General Electric | 8,085 $
Avatar
15.08.19 21:48:00
Beitrag Nr. 3.066 ()
So, habe mir den Report mal downgeloaded.
Jetzt gibt´s viel zu lesen, uiuiui.
General Electric | 8,120 $
Avatar
15.08.19 22:49:13
Beitrag Nr. 3.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.559 von faultcode am 15.08.19 14:27:37
The flat-out silly Markopolos GE report
=> hier auch schon eine erste Antwort auf den Report oben:

15.8.
https://brontecapital.blogspot.com/2019/08/the-flat-out-sill…

...
GE is a deeply problematic company. It might not make it. And Harry Markopolos - the Madoff whistleblower - has put out a report on GE.

The report is I highly negative and I believe utterly misleading.

This report focuses on the Long Term Care business.

That business is

a) both having reserving problems and
b) is for good reason the best performed Long Term Care business in the world.

Long Term Care - the business of insuring people against the need to go into a nursing home - has hurt everyone who touched it.

GE used to own Genworth - and when they spun it out they reinsured Genworth's policies. Those reinsurance contracts have bitten GE pretty hard. But they were - by the standard of Long Term Care policies really well underwritten.

I wrote a blog post a few years ago about how those policies were written. Read it and the ask yourself how valid is Markopolos's comparison with other companies.

http://brontecapital.blogspot.com/2012/05/thoughts-on-berksh…

Strangely and just to prove poor Harry's incompetence one of the companies he compares GE's business to is Genworth. This is bizarre. GE reinsured Genworth. They are the same policies.

--

But outside Long Term Care is where the report gets really silly. Here is a slide comparing GE's industrial margins to Madoff returns:

...

He states GE Industrial Margin of 14.7 percent is "too good to be true".

Let's give him some comparisons:

-->
Honeywell 19.6%
United Technologies 13.3%
Emerson Electric 16.4%
Illinois Toolworks 24.3%
Roper Technologies 27.4%
Rockwell Automation 20.4%


I guess all of these are "too good to be true" too. Indeed the entire high-end of US manufacturing is worse than Madoff if you believe Mr Markopolis.

--

I think the alternative is more likely. Say what you will, GE remains the unequivocal leader in medical imaging technology and the unequivocal leader in jet engines. In both these there are very few competitors and it would be near impossible to eat into GE's lead.

My guess - and it is a guess - that over time GE's industrial margin goes back towards the upper-end of the above-mentioned comparables.

Harry's report is silly. The market should ignore it.

...
(FC: Format)



--> meine Meinung derzeit: es ist in der Tat schwer vorstellbar, daß GE bei Long Term Care/Genworth immer noch nicht ausreichend Vorsorge betrieben hätte (was ja obige Erwiderung auch nicht annimmt); zumal mittlerweile auch ein Nicht-GE-Mann CEO geworden ist (mit jahrelanger Industrie-Konglomerat-Erfahrung; auch als CEO)
General Electric | 7,168 €
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.08.19 07:24:01
Beitrag Nr. 3.068 ()
Ich verstehe die GE-Antwort so:
https://www.genewsroom.com/press-releases/ge-addresses-claim…

1. Buchhaltungsregeln beruhen auf Annahmen. Die dargestellte Wahrheit muss auch in Zukunft nicht mit anderen Wahrheiten übereinstimmen.
2. Das miese Baker Hughes Geschäft könnte zu Milliardenverlusten bei Wiederverkauf führen.
3. Angeblich sei genug Cash da.
General Electric | 8,010 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.08.19 09:43:53
Beitrag Nr. 3.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.271.631 von soeinmist am 16.08.19 07:24:01
Zitat von soeinmist: Ich verstehe die GE-Antwort so:
https://www.genewsroom.com/press-releases/ge-addresses-claim…

1. Buchhaltungsregeln beruhen auf Annahmen. Die dargestellte Wahrheit muss auch in Zukunft nicht mit anderen Wahrheiten übereinstimmen.

Pipi Langstrumpf: "ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt";)

Kreative Buchführung über lange Zeit hat halt den Nachteil, dass man aus der Phantasiewelt nicht mehr rauskommt, ohne die Hosen runterzulassen.

Wird noch spannend werden ...
General Electric | 7,320 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.08.19 10:17:58
Beitrag Nr. 3.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.272.927 von Aldy am 16.08.19 09:43:53warum wehrt sich GE nicht sofort gerichtlich.
Immerhin ist das enorme Geschäftsschädigung.

Was sagt die SEC?
General Electric | 7,318 €
Avatar
16.08.19 11:01:32
Beitrag Nr. 3.071 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.269.183 von aufschwungost am 15.08.19 19:49:41
Zitat von aufschwungost: Was ich anfasse wird von HF-Dreckschweinen zusammengeschossen.


Du bist nicht allein ;)

:cry:
General Electric | 7,346 €
Avatar
16.08.19 12:22:44
Beitrag Nr. 3.072 ()
„GRÖSSER ALS ENRON“ : Investor wirft General Electric Milliardenbetrug vor

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/us-invest…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/us-invest…
General Electric | 7,380 €
Avatar
16.08.19 13:25:00
Beitrag Nr. 3.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.947.401 von Yoga_Maus am 03.07.19 16:46:17
Zitat von Yoga_Maus: Der Kurs war im Dezember bereits bei 6,70 USD. Falls es jetzt mal wieder negative News gibt, dann können wir sehr schnell bei 5 USD sein.

Und auch ein Konkurs ist noch nicht ausgeschlossen, schließlich hat GE noch keines seiner Probleme gelöst!
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/general-electric-…



Und mit den neuesten Enthüllungen, steht sogar eine Insolvenz im Raum! 🤒🤢😭👎💣
General Electric | 7,468 €
Avatar
19.08.19 02:17:36
Beitrag Nr. 3.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.271.022 von faultcode am 15.08.19 22:49:13
off-balance sheet entities?? (1)
15.8.2019
Madoff whistleblower Harry Markopolos details fraud allegations against General Electric


13:35

--> nachdem Harry Markopolos das Thema "Working Capital" anspricht, was GE nicht aufweist, habe ich halt mal kurz selber versucht, es zu ermitteln laut letztem Q2-Bericht:



--> es ist demnach positiv und macht ~18.7% der Bilanzsumme aus, und wuchs viel stärker als diese in 2019H1
--> einen Bankrott kann ich von daher nicht annehmen in nächster Zeit


--> es ist zwar richtig, daß die Finanz-Berichterstattung von GE Käse und intransparent ist; aber das führe ich jetzt einfach mal auf jahrzehntelanges Financial Engineering unter Welch und Immelt zurück, aus dem man offenbar nicht so schnell herauskommt, auch wenn es fortwährend Darstellungsänderungen gibt, wie man auch zuletzt im Q2-10-Q sehen kann.


--> dann spricht Harry Markopolos mehrfach über "Enron-like off-balance sheet entities" (meine Phrase) im Leasing-Geschäft, über die ich natürlich nichts sagen kann

=> sollte es diese auch im Post-Enron-Zeitalter noch in den USA geben, trotz "Sarbanes-Oxley Act of 2002" (SOX), dann sieht die Sache sicherlich anders aus (weil es ja einen Grund dafür geben muss, warum GE sowas immer noch machen würde; um z.B. immer noch ein geschöntes Bild der Lage abzugeben)


--> es meinte, daß er Short sei, um seine Familie zu ernähren, und ist sich - naturgemäß - seiner Sache sehr sicher
--> hieße aber im Umkehrschluss, daß, wenn er daneben liegt, er seine Familie nicht mehr ernähren könnte :eek:


--> die GE-Aktie müsste wieder über USD9 steigen, um die "Harry Markopolos-Delle" auszubügeln:




--> hinzukommt: es gibt dazu bis heute keinen echten Whistleblower, also jemand der sich (langjährig) bei GE (in der zentralen Finanzabteilung) auskennt aus eigener Arbeit dort. Nicht einer bei so vielen Mitarbeitern. Nicht ein Fall einer schmierigen Off-balance sheet entity?!?
Und das im SOX-Zeitalter mit Schutz und Geld.


...selbst bei Tesla gibt es 2 oder 3 mittlerweile (wenn auch nur "unten" und non-financial anzusiedeln)
General Electric | 8,790 $
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.08.19 02:25:17
Beitrag Nr. 3.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.061 von faultcode am 19.08.19 02:17:36
off-balance sheet entities?? (2)
16.8.
Analyst says GE stock recovering because Madoff whistleblower fraud allegations are baseless
https://www.cnbc.com/2019/08/16/analyst-nick-heymann-slams-m…

=>
...In January 2018, he pointed out, GE’s long-term care insurance unit had to boost reserves by $15 billion. Markopolos claims another $18.5 billion of insurance loss reserves are needed.

Admitting he’s not knowledgeable enough to say either way whether Markopolos is correct about the $18.5 billion, Heymann said GE could easily afford that amount if it were required...



--> so sehe ich das auch. Zumindest, wenn die Posten zum Working Capital oben vollständig sind
General Electric | 8,790 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.08.19 16:42:18
Beitrag Nr. 3.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.067 von faultcode am 19.08.19 02:25:17
Zitat von faultcode: Admitting he’s not knowledgeable enough to say either way whether Markopolos is correct about the $18.5 billion, Heymann said GE could easily afford that amount if it were required...


--> so sehe ich das auch. Zumindest, wenn die Posten zum Working Capital oben vollständig sind
[/i]

Die laut Report nicht ausgewiesenen läppischen 18 Mrd. Long Term Care spielen keine Rolle, weil sie leicht zu beschaffen wären und deshalb braucht man sie nicht zu den Schulden dazurechnen um Debt:Equity aufzuhübschen? Echt jetzt? 😁
General Electric | 8,740 $
Avatar
19.08.19 17:19:26
Beitrag Nr. 3.077 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.067 von faultcode am 19.08.19 02:25:17
GE Just Responded to Fraud Claims. Here’s What Investors Need to Know.
19.8.
https://www.barrons.com/articles/ge-responds-markopolos-repo…

=>
...
GE also disagrees with the methodology Markopolos used. “The correct analysis of insurance reserves comes from our extensive annual process where key assumptions informed by claim experience are updated and reviewed in conjunction with independent actuarial partners, auditors, and regulators,” reads the statement.

It adds that GE is a reinsurer, and that reinsurers are “not responsible for 100% of every risk.” GE said its contracts “are with a variety of originating companies and cover a variety of risk percentages and contractual elements that impact both our reserve per life and premiums per life.”

Markopolos wasn’t immediately available to speak about GE’s rebuttal.

The statement adds that GE does work with the originating insurance issuers—the companies GE reinsures—to ask for policy price increases. In a phone interview with Barron’s last week, Markopolos said GE might not be able to increase premiums.

GE also addressed why the insurance liability recognized for state insurance regulators is higher than the liability recognized in its financial statements. “Statutory accounting—which is set forth by the National Association of Insurance Commissioners as well as state laws, regulation and general administrative rules—differs from GAAP [generally accepted accounting principles] and is intended to be more conservative than GAAP.” More conservative means, according to GE, it makes sense that the statutory liability is higher than the GAAP liability.

...

Looking ahead. Accounting rules change, and GE has stated that new rules issued in August 2018 will affect its financial statements when they are adopted. Accounting standards are designed to help investors accurately assess a company’s financial condition, but it’s important for investors to remember that such regulations don’t have an impact on the amount of cash required to meet insurance claims.

GE reiterated that it expects to complete its annual loss recognition testing in accordance with U.S. GAAP in the third quarter. The loss recognition test is the next big event for investor to watch. Goldman Sachs estimated in a Friday research report that GE’s charge could be up to $1.3 billion. That charge would be noncash and doesn’t necessarily affect the amounts GE has already committed to fund insurance claims.

As more information comes out and with multiple accounting standards at play, the situation remains complicated.

GE also commented on its accounting for Baker Hughes (BHGE)—another issue raised in the Markopolos report. GE said that because it is a majority shareholder of the company, it is required by U.S. accounting standards to report Baker Hughes on a consolidated basis.
“Public companies like [Baker Hughes] are also required to issue their own financials under U.S. securities law, even if they are owned by someone else,” the statement added. Mr. Markopolos thinks GE should mark its Baker Hughes stock to market every quarter...
General Electric | 8,740 $
Avatar
19.08.19 21:43:43
Beitrag Nr. 3.078 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.067 von faultcode am 19.08.19 02:25:17
Zitat von faultcode: 16.8.
Analyst says ...

=>
...In January 2018, he pointed out, GE’s long-term care insurance unit had to boost reserves by $15 billion. Markopolos claims another $18.5 billion of insurance loss reserves are needed.

Admitting he’s not knowledgeable enough to say either way whether Markopolos is correct about the $18.5 billion, Heymann said GE could easily afford that amount if it were required... :rolleyes:


Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F..... Füsse still ... halten.
Als ob es darauf ankäme, dass GE das Geld schon irgendwie auftreiben könnte.

Dann könnten ja unsere DAX-Konzerne einfach mal ihre Pensionsverpflichtungen in den Bilanzen weglassen, wenn´s pillepalle ist. Und schon ist man kreditwürdiger.

Bei solchen Pappnasen wundern mich Skandale wie Enron, Worldcom, Madoff, ... nicht.
General Electric | 8,635 $
Avatar
20.08.19 23:12:01
Beitrag Nr. 3.079 ()
Lesestoff:

20.08.2019
Ex-Industrieikone als Weltfinanzrisiko
Löst General Electric die nächste Finanzkrise aus?
https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/general-elec…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/general-elec…
General Electric | 8,380 $
Avatar
21.08.19 12:38:18
Beitrag Nr. 3.080 ()
Kursziel 3 Euro
In zwei Jahren INSOLVENZ
Gebt keine Rettung
General Electric | 7,538 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.08.19 12:43:21
Beitrag Nr. 3.081 ()
INSOLVENZ Geld Geber haben
Keine interessante an diesem Unternehmen
Weil geht nichts mehr beim diesem Unternehmen
Hoffnungslos diese Firma zu retten am Ende alles wieder gleich
Rückblickende Probleme und Prozesse
Deshalb kursziel unter 5 Euro
General Electric | 7,538 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.08.19 07:15:47
Beitrag Nr. 3.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.307.680 von tni am 21.08.19 12:43:21erst Deutsch schreiben lernen, dann bashen.
General Electric | 8,160 $
Avatar
22.08.19 07:55:32
Beitrag Nr. 3.083 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.061 von faultcode am 19.08.19 02:17:36wie konnte GE jahrzehntelang mit dieser Bilanzpraxis durchgehen?
Gibt es nicht schon länger eine Börsenaufsicht uns eine SEC?

Dass Manager offenbar generell tricksen, wenn die Planziele nicht erreicht werden,
zieht sich wie ein roter Faden durch alle Großkonzerne.

Größenwahn ist an der Tagesordnung.
General Electric | 8,160 $
Avatar
25.08.19 15:55:14
Beitrag Nr. 3.084 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.307.647 von tni am 21.08.19 12:38:18Hi was macht dich so sicher das General Electric Insolvenz geht? warum hat die Firma keine Chance auf eine Rettung

Aber man muss natürlich sagen dieser Skandal lässt ein Geschmäckle das in sehr viele großen Firmen wohl getrickst wird ohne Ende

Was haltet ihr davon ob General Electric für einen Crash sorgt?
General Electric | 7,970 $
Avatar
25.08.19 18:42:34
Beitrag Nr. 3.085 ()
General Electric | 7,970 $
Avatar
13.09.19 00:48:36
Beitrag Nr. 3.086 ()
General Electric : GE Chief Says Assets Sales Will Reap $38 Billion
12.9.
https://www.marketscreener.com/GENERAL-ELECTRIC-COMPANY-4823…

=>
...General Electric Co. Chief Executive Larry Culp said he expects asset sales to bring in about $38 billion in cash for the company as it begins paring down its large debt load, and there are signs the long-struggling power division is gaining strength.

Speaking at a Morgan Stanley investor conference Thursday, Mr. Culp also said falling interest rates will increase GE's pension benefits obligation by about $7 billion net of investment returns and its insurance reserve funding by less than $1.5 billion. Neither of the adjustments will require a cash contribution.

Mr. Culp, who took over as CEO almost a year ago, said 2019 is progressing as planned, with no major surprises. He said the company's power division is seeing some signs of stronger-than-expected demand this year that may continue into early 2020. But he warned that GE won't be running the business with that assumption in mind.

"We want to be optimistic, we want to be positive, but we want to be grounded," he said. GE in July raised its financial projections for the first time in years, citing positive signs in the power business and saying it wouldn't burn through as much cash as feared.

Mr. Culp said there is "plenty of wood to chop" in power, renewable energy and in the corporate organization, where he is cutting head count and costs, as well as improving day-to-day operations. "We know we have a lot more to do both with respect to the balance sheet and the way we run the business," he said.

Earlier Thursday, GE disclosed that it would pay down up to $5 billion in debt through a tender offer as it puts incoming cash to work. The company said it is also looking at other actions like pension funding and paying down loans from GE to its financial services division GE Capital...

(FC: Format)


--> "plenty of wood to chop" klingt bei dieser Firma ein bischen komisch, war ja sein Vor-Vor-Vorgänger damit weltberühmt geworden, "plenty of wood" zu choppen :rolleyes:
General Electric | 9,260 $
Avatar
13.09.19 12:46:40
Beitrag Nr. 3.087 ()
Christine Poole discusses General Electric

https://www.bnnbloomberg.ca/video/christine-poole-discusses-…
General Electric | 8,353 €
Avatar
13.09.19 18:25:36
Beitrag Nr. 3.088 ()
General Electric weiht große Fabrik für 3D-Drucker in Deutschland ein

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/mischkonz…
General Electric | 9,365 $
Avatar
27.09.19 16:08:27
Beitrag Nr. 3.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.061 von faultcode am 19.08.19 02:17:36
Harry Markopolos --> www.gefraud.com ist Geschichte
Zitat von faultcode: ...--> es ist demnach positiv und macht ~18.7% der Bilanzsumme aus, und wuchs viel stärker als diese in 2019H1
--> einen Bankrott kann ich von daher nicht annehmen in nächster Zeit...

26.9.
The Website Alleging GE Accounting Fraud Just Disappeared
https://www.marketwatch.com/articles/website-alleging-ge-acc…

--> und weg: https://www.gefraud.com/


Tja - und wieder hat sich jemand um seinen guten Ruf gebracht :rolleyes:
General Electric | 9,120 $
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.09.19 17:48:16
Beitrag Nr. 3.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.584.831 von faultcode am 27.09.19 16:08:27
Angebliche Enthüllungen waren erlogen und betrogen um Kasse zu machen.
Das ist ein dicker Hund. Da behauptet jemand was und alle Glaubens und keiner traut der Firma. Ähnlich wie bei Wirecard. Larry Culp, CEO von General Electric hätte Strafanzeige stellen sollen, so wie Markus Braun es gemacht hat.

Die Website gefraud.com , die von Harry Markopolos ins Leben gerufen wurde, scheint verschwunden zu sein. Auf dieser Website konnten interessierte Stakeholder den Bericht herunterladen, in dem unter anderem behauptet wurde, dass die Bilanzierung des Geschäfts mit Pflegeversicherungen durch GE betrügerisch war.

Auf die Frage nach der Website lehnte GE einen Kommentar ab. Markopolos war nicht für einen Kommentar erreichbar.

Die Analysten und die Versicherungsaufsicht haben die Betrugsvorwürfe weitgehend zurückgewiesen.

Zwischenzeitlich wurde das Tief vom 15.08. wieder ausgeglichen und jetzt kann es wieder nach oben gehen. Der Kursverlust hatte mehrere Milliarden betragen.
General Electric | 9,150 $
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.09.19 13:18:59
Beitrag Nr. 3.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.585.626 von glaserwilli am 27.09.19 17:48:16Ist man sich da schon so sicher? Dass diese Fa. mindestens kreativ in der Buchführung ist wurde schon öfter geäußert.
Nachwievor ist GE in einer äußerst schwierigen Situation und die Bedrohungen für die finanzielle Zukunft sind real.
General Electric | 8,267 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.09.19 19:46:03
Beitrag Nr. 3.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.589.373 von Peter30a am 28.09.19 13:18:59Wir kleinen Anleger wissen gar nichts.

Die Bilanzunstimmigkeiten stammen aus der Zeit des langjährigen CEO John Flannery, welcher vom Nachfolger John Flannery 2017 aufgedeckt wurden. Von da an herrschte eine ganz andere Offenheit. Leider hat er das Steuer nicht schnell genug herumreisen können und wurde bereits nach einem Jahr im Oktober 2018 von dem jetzigen CEO Larry Culp ersetzt, der erstmals von außen kommt und vorher bei Danaher war.

Siehe:
https://www.fool.de/2018/12/02/was-die-investoren-von-ge-von…

Nelson Peltz von Trian Partners mit einer großen Beteiligung an GE äußert sich sehr positiv über CEO Larry Culp und auch Hedgefonds Manager Stanley Druckenmiller hat am 15. August zu den günstigen Kursen zugegriffen. Das Unternehmen hält fast 6,2 Millionen Aktien von GE zu einem geschätzten Durchschnittspreis von 9,99 USD.

Ich hoffe wir haben das Tal der Tränen durchschritten und es geht wieder aufwärts.
General Electric | 8,975 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.10.19 19:28:09
Beitrag Nr. 3.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.600.141 von glaserwilli am 30.09.19 19:46:03
Zitat von glaserwilli: Nelson Peltz von Trian Partners mit einer großen Beteiligung an GE äußert sich sehr positiv über CEO Larry Culp und auch Hedgefonds Manager Stanley Druckenmiller hat am 15. August zu den günstigen Kursen zugegriffen. Das Unternehmen hält fast 6,2 Millionen Aktien von GE zu einem geschätzten Durchschnittspreis von 9,99 USD.


Und ich habe heute zu 8,30 USD an der NYSE zugegriffen. 🤠
General Electric | 8,520 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.10.19 15:19:27
Beitrag Nr. 3.094 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.620.591 von Yoga_Maus am 03.10.19 19:28:09
Zitat von Yoga_Maus:
Zitat von glaserwilli: Nelson Peltz von Trian Partners mit einer großen Beteiligung an GE äußert sich sehr positiv über CEO Larry Culp und auch Hedgefonds Manager Stanley Druckenmiller hat am 15. August zu den günstigen Kursen zugegriffen. Das Unternehmen hält fast 6,2 Millionen Aktien von GE zu einem geschätzten Durchschnittspreis von 9,99 USD.


Und ich habe heute zu 8,30 USD an der NYSE zugegriffen. 🤠


Heute bei 9,9,- USD hat mein Verkauslimit gegriffen. Mein Yoga Studio in Miami Beach rückt näher. 😍
General Electric | 9,175 €
Avatar
30.10.19 17:21:32
Beitrag Nr. 3.095 ()
Der heutige Tag ist Balsam für die geschundenen "GE-Anleger-Seelen".
Ich brauche noch eine Weile, um hier mit einem Plus herauszukommen. Aber das wird.
General Electric | 10,05 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.10.19 18:08:10
Beitrag Nr. 3.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.800.388 von Chaecka am 30.10.19 17:21:32Oh, da sind wir mal einer Meinung !

Das seh ich auch so, GE sollte die Bodenbildung abgeschlossen haben.

In ein paar Monaten sehen wir wahrscheinlich deutlich höhere Kurse !
General Electric | 9,935 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.11.19 16:09:40
Beitrag Nr. 3.097 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.800.829 von Durando am 30.10.19 18:08:10
In ein paar Monaten sehen wir wahrscheinlich deutlich höhere Kurse !


Sooo lange hat das gar nicht gedauert :D

Hier die Nachricht zum Kurssprung:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/siemens…


...Das bereinigte operative Ergebnis habe die Erwartungen übertroffen, sagten Analysten. Vor allem höhere Preise für Flugzeugteile und das Medizintechnik-Geschäft hätte dazu beigetragen....


Freundliche Grüße
supernova
General Electric | 10,38 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.11.19 18:04:35
Beitrag Nr. 3.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.825.569 von supernova1712 am 03.11.19 16:09:40
GE: Bodenbildung abgeschlossen - Auf zu alten Hochs?
https://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/4CE27A93-E…

GE konnte seinen steilen Abwärtstrend verlassen und hat nun nachhaltig eine Bodenbildung vollzogen, indem eine Dreiecks- bzw. Doppeltiefformation bullisch aufgelöst wurde. Aus dem Doppeltief ergibt sich zunächst ein Kurspotenzial bis 15 USD. Da aber die Zone um 10 USD schon einmal in der Finanzkrise 2008/2009 als Unterstützung diente, welche jetzt wieder gehalten hat, könnte ich mir auch höhere Kurse bei GE vorstellen.

MfG
DerStrohmann
Disclaimer: bin seit heute mit Mini-Position long
General Electric | 11,29 $
Avatar
05.12.19 17:12:31
Beitrag Nr. 3.099 ()
Portfoliocheck: General Electric setzt Stanley Druckenmiller unter Strom
Viel Bewegung gab es in Druckenmillers Depot im 3. Quartal, u.a. bei Microsoft, MasterCard, VISA, salesforce, Adobe, Shopify, Uber - und bei General Electric. Ein ganz heißes Eisen?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11960867-portfoli…
General Electric | 10,87 $
Avatar
12.12.19 14:35:17
Beitrag Nr. 3.100 ()
Vielleicht klappt es ja bis zum Jahresende noch zu einem neuen Jahreshoch auf Schlußkursbasis. Das war bisher 11,55 $. Ein kleiner Anschub kommt heute von UBS.

"Vorbörsliche Gewinner: GE +2,6 % bei $11,3 - UBS stuft von Neutral auf Buy hoch." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
General Electric | 10,14 €
Avatar
12.12.19 18:01:51
Beitrag Nr. 3.101 ()
Analyst gives thumbs up to GE's turnaround

https://www.bnnbloomberg.ca/video/analyst-gives-thumbs-up-to…
General Electric | 11,36 $
Avatar
02.01.20 23:56:44
Beitrag Nr. 3.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.142.935 von Orbiter1 am 12.12.19 14:35:17
Zitat von Orbiter1: Vielleicht klappt es ja bis zum Jahresende noch zu einem neuen Jahreshoch auf Schlußkursbasis. Das war bisher 11,55 $.
Das mit dem neuen Jahreshoch 2019 hat nicht mehr geklappt, aber dafür haben wir am zweiten Handelstag des neuen Jahres mit 11,93 $ den höchsten Stand seit Okt 2018 erreicht. An GE sollten wir noch viel Freude haben.
General Electric | 11,93 $
Avatar
06.01.20 21:17:27
Beitrag Nr. 3.103 ()
Ab Jetzt geht's abwärts.
Unternehmen ist doch längst am Ende.
In Deutschland hätte Schulden Electric eine MK Nähe Thyssen. Obwohl, vom Kurs her passt's sogar.
Nur meine Meinung. Allen Investierten VE!
General Electric | 12,01 $
Avatar
06.01.20 21:29:49
Beitrag Nr. 3.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.297.813 von Informierer am 06.01.20 21:17:27Gerade nochmals nachgeschaut.
Sind das wirklich grob
120 Mrd Umsatz
20 Mrd Verlust
30 Mrd EK
250-300 Mrd FK
bewertet zu tatatata
120 Mrd MK ?

Und Steinhoff notiert bei 0,05 € 😉
OK, beide scheinen ihre Mitarbeiter pünktlich bezahlen zu können. SNH sogar aus operativen Gewinn heraus.

Wahnsinn. Offenbar vermutet der Markt, daß das GE-HQ auf einer GoldPlatinÖlLithiumSelteneerden-Mine liegt. Ist natürlich nicht auszuschließen.
Ich werde allerdings dagegen.
General Electric | 12,04 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.01.20 09:19:24
Beitrag Nr. 3.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.297.918 von Informierer am 06.01.20 21:29:49
So schlecht sieht das nicht aus
Ich benutze einmal folgendes Bild:
GE ist aus dem Fenster gestürzt, hat irgendwann den Schirm aufgespannt und den Fall verlangsamt und vor einer Weile einen grossen Ventilator eingeschaltet, der den Fall gestoppt hat und GE allmählich wieder nach oben bringt.
In den Zahlen sieht es so aus (die letzten berichteten 9 MOnate):


Wichtig finde ich, dass im operativen Geschäft schon fast wieder eine "Null" steht, nach den heftigen Vorjahresverlusten.

Der jüngste Ausblick ist folgender:


Die Restrukturierung setzt sich fort, die ist aber auch dringend notwendig und eingepreist. Wichtig ist für mich, dass allmählich wieder Wachstum erwartet wird und auch positive Ergebnisse, sobald die Restrukturierung abgeschlossen ist.

ich habe hier ein sehr gutes Gefühl. Nicht in den nächsten 3 Monaten, aber in den nächsten 2 Jahren. Der schlimmste Teil des Weges liegt hinter uns.
General Electric | 10,86 €
Avatar
28.01.20 11:23:16
Beitrag Nr. 3.106 ()
Die Zahlen ...
… kommen morgen Nachmittag.

Drückt die Daumen, Jungs!
General Electric | 10,40 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.20 13:10:14
Beitrag Nr. 3.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.506.697 von Chaecka am 28.01.20 11:23:16Danke, Jungs! Das Daumendrücken hat sich gelohnt. Es sieht nicht so schlecht aus. Die Zeichen stehen auf weitere Erholung. Oder um im Bild zu bleiben: Nach dem Sturz aus dem 10. Stockwerk wurde im ersten Stock gebremst, der Ventilator bringt uns allmählich in die dritte Etage.

Hier ein paar aktuelle Zahlen zu den Geschäftsbereichen:
General Electric | 11,25 €
Avatar
29.01.20 13:26:56
Beitrag Nr. 3.108 ()
Die Presseerklärung mit allen Details.
https://www.ge.com/investor-relations/sites/default/files/ge…
Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen. Obwohl das Desaster um die 737 Max eher hinderlich war. (oder kommt der Effekt erst später?)

Egal, heute ist erst einmal ein guter Tag!
General Electric | 11,30 €
Avatar
29.01.20 15:43:26
Beitrag Nr. 3.109 ()
Inzwischen passen auch immer mehr Analysten ihre Prognosen nach oben an. Heute BofA Merryl Lynch.

"Andrew Obin, Analyst von BofA Merrill Lynch Research, stuft die Aktie von General Electric Co. (GE) (ISIN: US3696041033, WKN: 851144, Ticker-Symbol: GEC, NYSE-Symbol: GE) von "neutral" auf "buy" hoch. Das Kursziel werde von 12 USD auf 16 USD erhöht."

Es darf so weitergehen.
General Electric | 11,44 €
Avatar
30.01.20 11:11:54
Beitrag Nr. 3.110 ()
General Electric | 11,64 €
Avatar
06.02.20 12:01:42
Beitrag Nr. 3.111 ()
Inzwischen bin ich mit dem Gesamtbestand inkl Divis knapp positiv. Ich hatte am 29.11.2018 nochmal nachgelegt und das hat sehr geholfen. Jetzt warte ich mal gespannt die Entwicklung der nächsten Jahre ab. Das hier ist zwar keine Miniposition mehr, aber auch noch keine volle Position.
General Electric | 11,67 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.20 13:42:07
Beitrag Nr. 3.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.601.232 von Steveguied am 06.02.20 12:01:42Du Glücklicher !!

Ich bin hier leider immer noch extrem dick im Minus mit GE !:cry:

Aber es sieht ja immerhin so aus, als ob es langsam aufwärts gehen könnte.
General Electric | 11,98 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.20 16:54:59
Beitrag Nr. 3.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.669.245 von Durando am 13.02.20 13:42:07Gar nicht mal so glücklich. Mit anderen Investments habe ich in in dieser Zeit mehrere hundert Prozent gemacht. Hier bin ich auf den Gesamtbestand inklusive Dividenden gerademal um +3 bis +5%. Heute wieder etwas schwächer. Das ist jetzt alles andere als eine tolle Sache.

Wo ich dann aber richtig ins Klo gegriffen habe ist Teva. Mein größter Verlustbringer im Depot und das war mal ne volle Position. Jetzt ist es nur noch ne totale Randposition. Der Verlust liegt bei über 50% bis zu 2/3el und das inkl. Dividenden. Fairerweise müsste man aber auch sagen, dass ich TEVA auch mal früher schon hatte und mit über +50% auch zwischendrin schon wieder komplett verkauft hatte und dann wieder gekauft habe und der Re Entry hat den Verlust erzeugt.

Gruß
Stefan
General Electric | 12,98 $
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.02.20 14:07:04
Beitrag Nr. 3.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.671.891 von Steveguied am 13.02.20 16:54:59Dann bist du in GE aber noch nicht so lange investiert ?

Stell dir vor, du hättest die 2016 zu ca. 30€ gekauft !??:rolleyes:

GE hab ich nicht selber, ist aber im Depot einer/eines Familienangehörigen von mir.
Ärgert mich aber sehr, dass sich die Aktie in den letzten Jahren so extrem schlecht entwickelt hat.:confused:

Hm, du musst schon ein paar Super-Investments haben oder gehabt haben !??
Mehrere Hundert Prozent in einem relativ kurzem Zeitraum, ist natürlich enorm !!:eek:

Aber solche Aktien gibt es ja tatsächlich, nur leider hab ich die fast nie !:confused:

Microsoft ist da bei mir schon eine positive Ausnahme !

Ach, es müsste insgesamt viel besser laufen !

Gruß
General Electric | 11,91 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.20 09:35:55
Beitrag Nr. 3.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.682.937 von Durando am 14.02.20 14:07:04Oh Gott, das sollte gar nicht so protzig klingen. Ich hab halt ein sehr breit diversiviziertes Depot und andere würden wiederum sagen ich halte einen deworsefied Zoo.

Da ist aus den letzten Jahren mein größter Rohrkrepierer sicherlich TEVA und es gibt andere, die sich besser entwickelt haben, wie Adidas die ich seit 1999 noch vom Azubi Gehalt, bei splitbereinigt 24 Euro gekauft hatte. Nicht zu früh freuen, während dieser Zeit habe ich auch wirklich grandios geile Fehltritte fabriziert. Da waren schon auch echte Nullnummern dabei. Und auch in der Finanzkrise und auch danach gab es zwischendrin mal Nullnummern. Das muss man fairerweise anfügen.

General Electric hatte ich nach meinen Aufzueichnungen Mitte 2015 einen Einstand bei Mitte der 20er Euro und dann nochmal bei 15 Euro verbilligt ( 12.12.17) und eben dann nochmal am 29.11.18 zu 6,79 Euro und das reisst es raus. Gesamtposition auf Euro Basis jetzt noch +2% ( inkl. Dividenden und verkaufter Spin Offs). Ich rutsche schon wieder ins Minus.

Gleich in den ersten Januartagen 2012 hatte ich JNJ Aktien gekauft und war Anfangs wegen den Skandälchen sehr unsicher. War für meine damaligen Zoo Verhältnisse auch sogar noch ne größere Position. Und bei Intel habe ich auch einen Einstand zwischen 14 und 17 Euro. Man kann das auch Nachlesenn weil ich damals im Intel Thread auch geschrieben hatte. Aber mal ganz ehrlich in dieser laufenden Hausse seit 09 ist es echt schwer, wenn man so breit investiert wie ich nicht ne Reihe von Titeln zu haben die mehrere Hundert Prozent zugelegt haben. Börse mache ich seit 99 und seit damals habe ich tatsächlich nur Adidas die auch wirklich den Status eines waschechten tenbaggers erfüllen. Das könnte auch ein Hinweis sein, dass ich gar nicht gut bin. Allianz 2011 bei unter 60 Euro gekauft zeitgleich eine Munich RE bei unter 80 Euro. Das kann man alles in den Threads nachlesen, bei Allianz habe ich aber schrittweise schon wieder Chips vom Tisch genommen. Ich bin bin ganz sicher kein Crack und Bilanzexperte auch schon gar nicht. Und wie es die nächsten Jahre läuft und was so auf uns zukommt - man wird sehen und ob ich die richtigen Entscheidungen treffe. Das alles ist ein unendlicher Marathon. Was macht man bei der Coronavirus Geschichte, welche Entscheidungen trifft man. Welche Entscheidung trifft man hier und da und dort. Das kann in nem halben Jahr deutlich schlechter - gleich oder auch besser aussehen. Tja und Millionär bin ich ganz sicher auch noch nicht. Die anderen hier posaunen ja mit welche atemberaubenden Summen sie so unterwegs sind, da bin ich unterstes Prekariat.

Gruß
Stefan
General Electric | 11,83 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.20 10:03:33
Beitrag Nr. 3.116 ()
Bin jetzt vorläufig ausgestiegen und habe ordentlich Gewinne mitgenommen. Der durchschnittliche Einstandskurs lag bei 7,95 €. Bin etwas unsicher ob der Coronavirus nicht doch noch zu einem größeren Problem wird. Warte mal an der Seitenlinie ab und steige wieder ein wenn das Thema geklärt ist. Falls der Kurs dann 1 € oder 2 € höher steht als bei meinem Ausstieg gestern ist es halt so. Längerfristig hat GE noch ordentlich Potenzial.
General Electric | 11,83 €
Avatar
15.02.20 21:52:10
Beitrag Nr. 3.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.689.450 von Steveguied am 15.02.20 09:35:55Danke für deine sehr ausführliche Antwort !

Naja, jeder macht so seine Fehler !
Es gibt halt immer Licht und Schatten.
Ich hatte im letzten November/Dezember einen "Total-Ausfall" mit Mologen (Insolvenz) gehabt.:cry:

War jetzt viel off Topic gewesen.

Nun zurück zu General Electric !


Grüße

Durando
General Electric | 12,83 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.02.20 22:48:15
Beitrag Nr. 3.118 ()
16.2.
Trump Administration Considers Halting GE Venture’s Engine Deliveries to China
CFM, a joint venture between GE and France’s Safran, is asking for a license to export more LEAP 1C jet engines to China
https://www.wsj.com/articles/trump-administration-considers-…
General Electric | 11,83 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.02.20 11:30:12
Beitrag Nr. 3.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.692.867 von Durando am 15.02.20 21:52:10
Zitat von Durando: Danke für deine sehr ausführliche Antwort !

Nun zurück zu General Electric !


Grüße

Durando


Es ist sicher auch nicht positiv für GE, dass Boeing im Januar keinen einzigen Auftrag an Land ziehen konnte. Das ist durchaus historisch.

Gruss

Stefan
General Electric | 11,71 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.02.20 19:17:10
Beitrag Nr. 3.120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.700.652 von Steveguied am 17.02.20 11:30:12Das ist für die Triebwerks-Sparte von GE natürlich nicht so gut.:rolleyes:
General Electric | 12,83 $
Avatar
18.02.20 16:25:27
Beitrag Nr. 3.121 ()
Die Triebwerkssparte hat es gerade nicht leicht. Boeing können sie aus den bekannten Gründen nichts verkaufen und den Chinesen dürfen sie offenbar nichts verkaufen.

"US-Präsident Trump kritisiert die Regulierungsversuche des US-Kongress in Sachen Handel. Die US-Regierung wolle den Handel einfach machen, nicht erschweren. Laut CNBC richtet sich die Kritik von US-Präsident Trump an den Regulierungsversuchen des US-Kongress vor allem in Richtung des GE-Auftrags für die Lieferung von Triebwerken für neue chinesische Flugzeuge. Der Kongress will diesen Auftrag blockieren." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com/
General Electric | 12,92 $
Avatar
26.02.20 11:31:11
Beitrag Nr. 3.122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.689.657 von Orbiter1 am 15.02.20 10:03:33
Zitat von Orbiter1: Bin jetzt vorläufig ausgestiegen und habe ordentlich Gewinne mitgenommen. Der durchschnittliche Einstandskurs lag bei 7,95 €. Bin etwas unsicher ob der Coronavirus nicht doch noch zu einem größeren Problem wird. Warte mal an der Seitenlinie ab und steige wieder ein wenn das Thema geklärt ist. Falls der Kurs dann 1 € oder 2 € höher steht als bei meinem Ausstieg gestern ist es halt so. Längerfristig hat GE noch ordentlich Potenzial.
Die Auswirkungen des Coronavirus sind nach wie vor unklar aber ich hab mal ein erstes Drittel 15% unter meinem Verkaufskurs wieder zurückgekauft.
General Electric | 10,31 €
Avatar
10.03.20 19:16:45
Beitrag Nr. 3.123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.792.375 von Orbiter1 am 26.02.20 11:31:11
Zitat von Orbiter1:
Zitat von Orbiter1: Bin jetzt vorläufig ausgestiegen und habe ordentlich Gewinne mitgenommen. Der durchschnittliche Einstandskurs lag bei 7,95 €. Bin etwas unsicher ob der Coronavirus nicht doch noch zu einem größeren Problem wird. Warte mal an der Seitenlinie ab und steige wieder ein wenn das Thema geklärt ist. Falls der Kurs dann 1 € oder 2 € höher steht als bei meinem Ausstieg gestern ist es halt so. Längerfristig hat GE noch ordentlich Potenzial.
Die Auswirkungen des Coronavirus sind nach wie vor unklar aber ich hab mal ein erstes Drittel 15% unter meinem Verkaufskurs wieder zurückgekauft.
Heute ist das zweite Drittel zu einem Kurs von 7,3 € im Depot gelandet.
General Electric | 8,315 $
Avatar
11.03.20 19:24:07
Beitrag Nr. 3.124 ()
Und du glaubst wirklich, dass das hier irgendjemand interessiert?
General Electric | 8,375 $
Avatar
09.04.20 13:05:43
Beitrag Nr. 3.125 ()
So bin auch jetzt hier investiert. Ich gehe langfristig davon aus das es die 12€ schnell wieder hoch läuft
General Electric | 6,776 €
Avatar
29.04.20 13:29:22
Beitrag Nr. 3.126 ()
General Electric says coronavirus pandemic impacted Q1 profit by $700 million

https://www.cnbc.com/video/2020/04/29/general-electric-quart…
General Electric | 6,000 €
Avatar
29.04.20 17:42:53
Beitrag Nr. 3.127 ()
Full interview with General Electric CEO Larry Culp

https://www.cnbc.com/video/2020/04/29/watch-cnbcs-full-inter…
General Electric | 6,660 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.05.20 17:13:08
Beitrag Nr. 3.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.502.949 von pickuru am 29.04.20 17:42:53
GE: Kursziel Chapter 11
https://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/C5CD27E1-A…

GE konnte überhaupt nicht von der Rallye seit Mitte März profitieren, ist einfach liegen geblieben wie ein Toter. Jetzt ist das Tief von Ende 2018 unterboten worden. Das war die letzte Unterstützung. Ich sehe den Laden pleitegehen.

Verkaufen.

MfG
DerStrohmann
General Electric | 5,665 $
Avatar
18.05.20 09:58:22
Beitrag Nr. 3.129 ()
Guten Morgen allerseits, wer die Projektionen von Chris Zwermann gesehen hat, wird bald merken daß die Aktie unterbewertet und daher mit einem Rückschlag zu rechnen ist. Die Langzeitprojektionen zu der Aktie zeigt er in einem Chart schön auf. Einsehbar ist das Video von Donnerstag unter YouTube.
General Electric | 5,219 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.05.20 14:37:02
Beitrag Nr. 3.130 ()
Na,es funzt doch richtig gut,jetzt noch gute 20% oben drauf und alles sieht wieder jut aus, die Aktie hat Potenzial
General Electric | 5,281 €
Avatar
18.05.20 18:08:48
Beitrag Nr. 3.131 ()
Sag das mal jemandem, der die Dinger für 30 Dollar gekauft hat 😂.
General Electric | 6,205 $
Avatar
19.05.20 08:26:05
Beitrag Nr. 3.132 ()
Moin,heute noch ne Schüppe drauf und alles ist im Lot
General Electric | 5,761 €
Avatar