DAX-0,30 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,37 % Öl (Brent)+0,94 %

Euro: Indikator und TD-Sequentiell deuten auf möglichen Trendbruch! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gestern sollte der Euro seitwärts laufen, bis Unterstützung und Trend bei 1,3569. Diese Linien wurden um 28 Pips unterschritten, es hat sich ein neuer Abwärtstrend gebildet, aktuell bei 1,3560.

Dieser wurde angetestet..

Wir sehen unten dazu einen Bullbreath-Indikator, der mit einem Tief bei 2 einen Boden anzeigt, dazu laut Tom Demarks TD-Sequentiell angesprochene Setup-Zählung für ein Kaufsignal.
Geht man davon aus, daß diese Indikatoren diesmal stimmen, wäre jedoch erst ein Einstieg über 1,3674 anzuraten, da dieser Widerstand im Wege liegt, wie man in Bild 1 sieht.

Bild 2 zeigt die aktuellen Optionszonen des Euro in Dollar. Hier wurde vor einige Tagen auf ein Anstieg bis 1,37 hingewiesen, da erst dort hohe Callbestände zu finden sind. Dieser werden, wenn erreicht, vom grossen Geld verteidigt.

Je näher der Verfalltermin kommt, desto dynamischer werden Bewegungen in eine dieser Zonen. Aktuell ist der Euro im neutralen Bereich.

www.fx-training.de
Für Metatrader und Währungshandel





Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.