DAX-0,19 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,45 % Öl (Brent)-0,91 %

Geldverlust lässt das Gehirn wie auf Schmerzen reagieren! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

03.05.2007 - Hirnforschung
Warum finanzielle Verluste schmerzen

Geld zu verlieren löst im Gehirn die gleiche Reaktion aus wie Schmerzen

Der Verlust von Geld löst im Gehirn Reaktionen aus, wie sie auch bei Angst und körperlichen Schmerzen auftreten. Das haben britische Forscher herausgefunden, als sie Freiwillige mit einem Glücksspiel beschäftigten und dabei die Gehirnaktivität der Probanden beobachteten.

Die Wissenschaftler beobachteten 24 Testteilnehmer, die ein Glücksspiel mit einer Chance auf einen Geldgewinn spielten. Dabei stellten sie fest, dass die Probanden nach und nach einschätzen konnten, ob sie eher gewinnen oder verlieren werden. Die Aufnahmen der Gehirnaktivität mithilfe eines Magnetresonanztomographen zeigten, dass sich dieser Lernprozess im so genannten Striatum abspielt, einer Gehirnregion, die Sinneseindrücke und Bewegungsverhalten koordiniert.

Das Gehirn lernt auf Basis von bisherigen Erfahrungen, Gewinnchancen einzuschätzen und das Verhalten entsprechend zu regeln, so die Wissenschaftler. Dabei reagiere das Gehirn bei einem drohenden finanziellen Verlust anders als bei einem möglichen Gewinn. Seymour und seine Kollegen fanden heraus, dass sich der Verlust von Geld auf ähnliche Weise auf das Gehirn auswirkt wie die Wahrnehmung von Schmerz und Leid. Das Gehirn kann demnach drohenden Schmerz vorhersagen und das Verhalten entsprechend steuern, um den Schmerz auf diese Weise zu verhindern, glauben die Wissenschaftler.

"Genauso wenig wie jemand Geld verlieren möchte, will niemand Schmerz und Leid erfahren. Deshalb macht es auch Sinn, den Mechanismus zur Abwehr dieser Erfahrungen miteinander zu verbinden", erklärt Seymour. Die Ergebnisse der Studie können helfen, die Ursachen für Spielsucht besser zu verstehen, hoffen die Forscher.


http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/277713


Na dann wünsch ich weiter schmerzfreies Traden... ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.