DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Denksportaufgabe zum Thema Statistik und Effizienz polizeilicher Maßnahmen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Massenschlägerei in Duisburg mit fünf Verletzten


“06.05.2007 14:03:26 - Bei einer Massenschlägerei mit zeitweise bis zu 150 Beteiligten sind am Samstag auf offener Straße in Duisburg fünf Menschen verletzt worden, darunter vier Polizisten.“

Quelle:
http://www.pr-inside.com/de/print115426.htm


Der Anteil der Polizisten an der Gesamtzahl der Verletzten beträgt somit 80%.

bzw.:

Auf einen verletzten Nicht-Polizisten kommen 4 verletzte Polizisten.


Wählen Sie unter folgenden Varianten diejenige aus, die dieses ungewöhnliche Ergebnis am besten erklärt:



Variante 1: „Rambo“

Die notorisch gewaltbereiten Polizisten haben sich zum Aufwärmen bereits während der Anfahrt gegenseitig verprügelt.


Variante - 2: „Bürgerpolizei“

Unter den beteiligten Türken/Libanesen befanden sich überproportional viele nicht-deutsche Polizisten (außerdienstlich, beurlaubt, krankgeschrieben, suspendiert o.ä.). Opfer aus dieser Gruppe werden dann ebenfalls zur Gruppe der Polizisten-Opfer gerechnet.


Variante 3: „Gandhi“

Um eventuellen Vorwürfen rassistisch motivierter Übergriffe gegenüber ausländische Mitbürgern vorzubeugen, haben die Polizisten versucht, die Massenschlägerei friedlich durch passiven Widerstand zu beenden und damit alle Beteilgten provoziert.


Variante 4: „Das Modell „Bütikofer-Roth“

Die Polizisten haben einen integrations-politisch sauberen Deal abgeschlossen: Um für alle beteiligten Familien das verletzte Ehrgefühl wieder herzustellen und gleichzeitig das gesundheitliche Wohl der ausländischen Mitbürger zu schützen, haben sich 4 Beamte freiwillig als neutrales Opfer zur Verfügung gestellt.


Variante 5: „Das braunes Medienkartell“

Die Anzahl der Opfer mit dem Merkmal „Nicht-Polizist“ ist nachträglich nach unten korrigiert worden, um das wahre schockierende Ausmaß rechtsextremistischer Tendenzen in bundesdeutschen Polizeibehörden zu vertuschen.



Zur Lösung dieser Denksport-Aufgabe haben Sie 10 Minuten Zeit.


C.T.D.
In den letzten paar Tagen gab es ja zig Massenschlägereien zwischen verschiedenen Großfamilien! :eek:
..man sollte die Großfamilien bewaffnen, damit es nicht bei Schlägereien bleibt, sondern sie sich gegenseitig dezimieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.174.804 von xylophon am 06.05.07 22:08:21Gute Idee wenn man dann gleichzeitig die Polizei mit Gatling Guns ausrüstet.....

Wenn es dann so weit ist schreib ich euch hübsche Postings aus Neuseeland :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.175.204 von Gnadenloser am 06.05.07 22:20:48Du willst deinen Vater, den armen Rentner, hier einfach zurücklassen? :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.175.554 von Kartenhai am 06.05.07 22:33:18Ach, du würdest das tun?
Oder woher kommt der Gedanke...:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.179.027 von Gnadenloser am 07.05.07 00:18:02Mein Vater lebt nicht mehr - Autounfall.
#1

Variante 6: "Hirnloser CashTestDummy"

Wieviel von den Beteiligten melden sich denn beim Arzt ?
Die Polizisten, die verletzt wurden, gehen natürlich zum Arzt, weil es eine Verletzung in Ausführung ihrer Pflicht ist. Deine prügelnten Chaoten gehen deswegen nicht zum Arzt, weil:
- "der Ehre wegen"
(frei nach dem Motto, mir ist nix passiert, hab nur ausgeteilt),
- "hoffentlich merkt keiner, das ich beteiligt war"
(frei nach dem Motto, Täterermittlung erschweren),
- "Wenn ich petze, bekomme ich wieder eine in die Fresse"
(frei nach dem Motto, ich habe Angst)
#1

Hat unsere Polizei nicht wichtiger Aufgaben ? Zb schlimme Parksünder jagen ?

:confused:

Bei derartigen Massenveranstaltungen, sollten die Veranstalter selbst für ihre Sicherheit sorgen...
Sowas kann schon mal passieren, wenn Polizisten in Zivil als Provokateure unter eine Versammlung geschleust werden, und dann wegen gewalttätiger Ausschreitungen von ihren nicht darüber informierten Kollegen mit dem Gummiknüppel zurechtgebeult werden.
Berufsrisiko. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.179.077 von Kartenhai am 07.05.07 00:22:02...geht mir auch so.
Und wenn ich einst gehen muß, möchte ich das ruhig und friedlich tun so wie er: im Schlafe.
Und nicht laut schreiend wie die Mitfahrer in seinem Auto ;)
#1

Allerhöchste Zeit, das in D die Bundeswehr auch im Inneren eingesetzt wird. Anders ist diesem alltäglichen Strassenterror nicht mehr beizukommen.

:eek:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.