DAX-0,57 % EUR/USD+0,07 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,24 %

Warum der DAX die 10.000 erreichen wird.... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

...weil das Geld dafür da ist:cool:.

Vor einigen Tagen gab es in Washington einen interessanten Vortrag vor Top Investmentbankern im Vorfeld des Blackstone Börsengangs.

Dabei sind einige interessante Zahlen gefallen: die Hedgefonds haben mittlerweile soviel Geld eingesammelt, dass Sie 25% der Market Cap weltweit kaufen könnten. Wenn man bedenkt, dass diese Summe noch durch Kredite gehebelt werden kann:eek::eek:

Der Druck das Geld anzulegen und entsprechende Renditen zu stemmen sorgt für ein entsprechendes Anlageverhalten. So lange das Geld fließt, sich immer wieder Abnehmer finden lassen und die Fundamentals der Unternehmen stimmen wird es weiter hoch gehen.

Noch ist kein Ende abzusehen und ich halte die 10.000 in den kommenden 15 Monaten für machbar. Vor allem wenn die psychologische Hürde des ATH nachhaltig geknackt wird kann es richtig hochgehen. Man darf nicht vergessen das DAX -Schwergewichte wie die Allianz oder die Münchener Rück noch weit von Ihren Höchstständen aus 2000/2001 entfernt sind.

Zwischenzeitliche Rückschläge sind nicht ausgeschlossen und sollten von den Tradern genutzt werden. Langfristig wird die Party wohl jedoch weitergehen.

Für die Psychologie sind steigende Kurse doch auch netter:cool:.
es gibt hier immer noch ein paar blinde Pessimisten, die versuchen mit Zweckpessimismus die Kurse nach unten zu reden.

Genau das Gegenteil word passieren:
Seit 20 Jahren war der Dax nicht in einer so starken Verfassung wie zur Zeit. Er steckt förmlich jeden leichten Rückgang weg um am nächsten Tag wieder nach oben zu laufen.

Ja und es ist so: Die Gewinne der Unternhemen haben sich m Vergleich zum Jahr 2000 bie den grßen Daxwerten teils verdreifacht !!

Es gibt immer noch Werte, die lächerlich notieren, zB Allianz !!

KGV von 9 !!! Gewinn: 11 Mrd Euro !!!!!!! Das ist mehr als sensationell und das Kursziel für diese liegt bei 220 Euro (in 4 Wochen !!!)

SAP: hat enormes Nachholpotebntial, hat als größter deutscher Softwarekonzern die gesamte Rallye nicht mitgemacht, hat aber ghlänzende Q1 Ergebnisse hingelegt ...und eins ist klar: Bei guter Konjunktur brummt in jedem Falle auch das Geschäft von SAP, auch wg. der laufenden Umstrukturierungen !!

Also: ich bin dem Meinung, dass wir um 10-15% über das alte Alltime High voin 8.136 hinausschiessen, dh, wir sehen die 9000 Punkte im Dax noch in den nächsten Wochen !!!

Zudem verkappt sich das Akteinangeboit durch Fusionen, Übernahmen und Rücknahme massiv, so dass die Gewinne auch deswegen steigen !!!
Allein der Effekt wird von Kennern als massives Kauargument (völlig zu Recht !!9 genannt !!

Wer short ist, dem würde ich dringend raten, die Positionen zu schliessen, das kann sonst teuer werden !!


brokersteve
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.312.907 von BrokerSteve am 25.06.07 20:08:29Völlig richtig. Wobei Short im Verlauf eines Tages natürlich nicht unbedingt falsch sein muss (siehe heute Vormittag):laugh:

Aber langfristig ist long angesagt. Man muss halt differenzieren zwischen langfristiger Anlage und schnellem Zock. Im Grunde kann man beides paralell machen:laugh:

Wie gesagt, ist nur meine Ansicht. Handeln muss jeder auf eigene Gefahr. Ich würde jedoch mittel- und langfrstig nicht gegen den Markt setzen;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.312.907 von BrokerSteve am 25.06.07 20:08:29@BrokerSteve
Wie ist das denn eigentlich mit dem Vergleich dieser sagenhaften Gewinne heute und denen aus dem Jahr 2000.
Sind die nach den gleichen Bilanzierungsmethoden berechnet oder werden hier doch Aepfel mit Birnen verglichen. :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.