DAX+0,69 % EUR/USD-0,40 % Gold+0,46 % Öl (Brent)-0,15 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 572)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.925.057 von Fidor am 14.11.19 18:13:09
Zitat von Fidor: Natürlich hat er Angst. Deshalb auch die ständigen Durchhalteparolen und das die Regierung alles so super macht :laugh:



Er ist halt Schwiegermutters Liebling wenn auch ohne Substanz aber angepasst in der Unifomitaet.

Politisch perfekt.

Taeglich Mainstream surfen und kopieren ist halt einfacher.:laugh:
DAX | 13.204,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.928.312 von coldplay66 am 15.11.19 04:32:46
Zitat von coldplay66:
Zitat von Fidor: Natürlich hat er Angst. Deshalb auch die ständigen Durchhalteparolen und das die Regierung alles so super macht :laugh:



Er ist halt Schwiegermutters Liebling wenn auch ohne Substanz aber angepasst in der Unifomitaet.

Politisch perfekt.

Taeglich Mainstream surfen und kopieren ist halt einfacher.:laugh:


Mitte 2016 schrieben hier zwei User unter Beifall ihrer Fans: "Seit Mitte 2015 haben Aktienkäufer mit Zitronen gehandelt!" Dazu stellten sie Fotos von einem Obststand ein ... Ihr erinnert Euch?! ;) :D :laugh:




Wenn jemand seit vielen Jahren regelmäßig einen Index-ETF vom MSCI World gekauft hat, der ist selbstverständlich Schwiegermutters Liebling. Aber auch die Ehefrau ist zufrieden - zumindest in finanzieller Hinsicht :D !


P.S. Man muss den Mainstream nicht nur verfolgen, sondern man sollte auch seine Lehren daraus ziehen! :cool: Auf die "investigativen" ( :D ) Medien trifft das weniger zu! :D
DAX | 13.259,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.924.976 von Ervonhier am 14.11.19 18:07:09
Zitat von Ervonhier:
Zitat von Albagubrath: ...

Greeni Du solltest weniger den Eichelburg lesen, der färbt langsam auf Dich ab. :laugh:


Vielleicht hat der Greeni Angst, dass der Eichler Recht hat.....😂


Es gab mal einen Werbespruch, der sinngemäß lautete: "Durst wird durch Bier erst richtig schön!"

Euer schlauer Kurt sagt: "Existenzangst wird durch Eichelburgs Hartgeld.com erst richtig schön!" :D
DAX | 13.252,00 PKT
Wie sich Christine Lagarde von Mario Draghi unterscheidet

Nach acht Jahren Dienstzeit ist Mario Draghi als EZB-Chef in Rente gegangen. Er hinterlässt ein streitbares Erbe: Einerseits rettete er die Eurozone, andererseits etablierte er sich als Zinsvernichter.



Die permanente Krisenintervention der EZB hat zu einer dauerhaften Guthabenkrise der Zinssparer geführt. Berücksichtigt man die offizielle Inflation, so liegen die in Deutschland erzielbaren Zinsen real weit unter Null. Die Entschuldung des Staates ist die Entreicherung der Zinssparer.

Daneben hat der Zins als effektives Steuerungsinstrument ausgedient. Es werden unzählige Fehlinvestitionen auch wegen Anlagenotstand getätigt, die bei höheren Zinskosten zu Recht unterblieben, siehe Immobilien.

Solange die Eurozone existiert, wird es keine wirklich hohen Zinsen mehr geben können. Denn Zinsschocks hält das völlig überschuldete und finanzierungsverwöhnte Finanzsystem immer weniger aus.

Leider kommt unsere Regierung nicht auf die Idee, die absehbare Altersarmut, die mit Zinssparen und klassischen Lebensversicherungen verbunden ist, zu bekämpfen. Sinnvoll wäre die steuerliche Begünstigung des regelmäßigen Aktiensparens. Aus dem betrüblichen Weltspartag sollte dringend der freudige Weltaktientag werden.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/wie-sich-…
DAX | 13.218,50 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.930.301 von greenanke am 15.11.19 10:14:06
Zitat von greenanke: Wie sich Christine Lagarde von Mario Draghi unterscheidet

Nach acht Jahren Dienstzeit ist Mario Draghi als EZB-Chef in Rente gegangen. Er hinterlässt ein streitbares Erbe: Einerseits rettete er die Eurozone, andererseits etablierte er sich als Zinsvernichter.



Die permanente Krisenintervention der EZB hat zu einer dauerhaften Guthabenkrise der Zinssparer geführt. Berücksichtigt man die offizielle Inflation, so liegen die in Deutschland erzielbaren Zinsen real weit unter Null. Die Entschuldung des Staates ist die Entreicherung der Zinssparer.

Daneben hat der Zins als effektives Steuerungsinstrument ausgedient. Es werden unzählige Fehlinvestitionen auch wegen Anlagenotstand getätigt, die bei höheren Zinskosten zu Recht unterblieben, siehe Immobilien.

Solange die Eurozone existiert, wird es keine wirklich hohen Zinsen mehr geben können. Denn Zinsschocks hält das völlig überschuldete und finanzierungsverwöhnte Finanzsystem immer weniger aus.

Leider kommt unsere Regierung nicht auf die Idee, die absehbare Altersarmut, die mit Zinssparen und klassischen Lebensversicherungen verbunden ist, zu bekämpfen. Sinnvoll wäre die steuerliche Begünstigung des regelmäßigen Aktiensparens. Aus dem betrüblichen Weltspartag sollte dringend der freudige Weltaktientag werden.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/wie-sich-…


Der Artikel beschreibt den Weg in den Kommunismus. Ist es das was Du willst? Ein Staatlich finanziertes Wirtschaftssystem? In dem unrentable am Markt vorbeiproduzierende Großunternehmen dauerhaft alimentiert werden? Da werden sicher noch viel großartigere Experten auf den Plan gerufen die dann systemrelevant Luft produzieren und to big to fail sind.

Willkommen in der Vorstufe zu Orwells 1984
DAX | 13.231,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
H. Broders neueste Publikation erklärt vieles, sogar Greenankes latente Affinität zu Eichelburger.
DAX | 13.237,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.930.670 von Fidor am 15.11.19 10:42:48
Zitat von Fidor:
Zitat von greenanke: Wie sich Christine Lagarde von Mario Draghi unterscheidet

Nach acht Jahren Dienstzeit ist Mario Draghi als EZB-Chef in Rente gegangen. Er hinterlässt ein streitbares Erbe: Einerseits rettete er die Eurozone, andererseits etablierte er sich als Zinsvernichter.



Die permanente Krisenintervention der EZB hat zu einer dauerhaften Guthabenkrise der Zinssparer geführt. Berücksichtigt man die offizielle Inflation, so liegen die in Deutschland erzielbaren Zinsen real weit unter Null. Die Entschuldung des Staates ist die Entreicherung der Zinssparer.

Daneben hat der Zins als effektives Steuerungsinstrument ausgedient. Es werden unzählige Fehlinvestitionen auch wegen Anlagenotstand getätigt, die bei höheren Zinskosten zu Recht unterblieben, siehe Immobilien.

Solange die Eurozone existiert, wird es keine wirklich hohen Zinsen mehr geben können. Denn Zinsschocks hält das völlig überschuldete und finanzierungsverwöhnte Finanzsystem immer weniger aus.

Leider kommt unsere Regierung nicht auf die Idee, die absehbare Altersarmut, die mit Zinssparen und klassischen Lebensversicherungen verbunden ist, zu bekämpfen. Sinnvoll wäre die steuerliche Begünstigung des regelmäßigen Aktiensparens. Aus dem betrüblichen Weltspartag sollte dringend der freudige Weltaktientag werden.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/wie-sich-…


Der Artikel beschreibt den Weg in den Kommunismus. Ist es das was Du willst? Ein Staatlich finanziertes Wirtschaftssystem? In dem unrentable am Markt vorbeiproduzierende Großunternehmen dauerhaft alimentiert werden? Da werden sicher noch viel großartigere Experten auf den Plan gerufen die dann systemrelevant Luft produzieren und to big to fail sind.

Willkommen in der Vorstufe zu Orwells 1984


Er hofft halt das seine ETF's sich auch unter dem Kommunismus verdoppeln. :)

Was die Neu-Kommunisten von Aktiensparen halten hat unser Finanzminister Scholz ja deutlich mit seiner Aktienbesteuerung nur für private Kleinanleger deutlich zum Ausdruck gebracht. :keks:
DAX | 13.235,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.930.670 von Fidor am 15.11.19 10:42:48
DAX | 13.235,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.930.868 von 2VHPNR am 15.11.19 10:58:34
Zitat von 2VHPNR: H. Broders neueste Publikation erklärt vieles, sogar Greenankes latente Affinität zu Eichelburger.


Von dem arroganten Broder lese ich gar nichts. Ich bin Eichelburg-Fan seit 2008 und habe seinerzeit mein Abonnement bei der Satire-Zeitschrift Titanic gekündigt. Walter ist besser, er ist der Größte! Und billiger. Und erscheint täglich.
Hoffentlich lassen sie ihn noch etwas gewähren - bis man dem Spiel ein Ende bereitet.

;) :cool:
DAX | 13.190,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.930.877 von Albagubrath am 15.11.19 10:59:58
Zitat von Albagubrath:
Zitat von Fidor: ...

Der Artikel beschreibt den Weg in den Kommunismus. Ist es das was Du willst? Ein Staatlich finanziertes Wirtschaftssystem? In dem unrentable am Markt vorbeiproduzierende Großunternehmen dauerhaft alimentiert werden? Da werden sicher noch viel großartigere Experten auf den Plan gerufen die dann systemrelevant Luft produzieren und to big to fail sind.

Willkommen in der Vorstufe zu Orwells 1984


Er hofft halt das seine ETF's sich auch unter dem Kommunismus verdoppeln. :)

Was die Neu-Kommunisten von Aktiensparen halten hat unser Finanzminister Scholz ja deutlich mit seiner Aktienbesteuerung nur für private Kleinanleger deutlich zum Ausdruck gebracht. :keks:


Du solltest Dich zunächst mal eingehend schlau machen, was "Deine" Besteuerung für den Kleinanleger in Mark und Pfennig (bzw. in Cent ... durchschnittlich pro Jahr) so ausmachen würde ... ;)

(Würde ich freiwillig für Dich übernehmen. Für zehn weitere auch. Bitte per BM melden!)

Kurt!!! :cool:
DAX | 13.195,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.932.260 von greenanke am 15.11.19 13:04:44
Zitat von greenanke:
Zitat von Albagubrath: ...

Er hofft halt das seine ETF's sich auch unter dem Kommunismus verdoppeln. :)

Was die Neu-Kommunisten von Aktiensparen halten hat unser Finanzminister Scholz ja deutlich mit seiner Aktienbesteuerung nur für private Kleinanleger deutlich zum Ausdruck gebracht. :keks:


Du solltest Dich zunächst mal eingehend schlau machen, was "Deine" Besteuerung für den Kleinanleger in Mark und Pfennig (bzw. in Cent ... durchschnittlich pro Jahr) so ausmachen würde ... ;)

(Würde ich freiwillig für Dich übernehmen. Für zehn weitere auch. Bitte per BM melden!)

Kurt!!! :cool:


Ich handle nur noch mit Derivaten Kurt, deshalb betrifft mich die Besteuerung auch nicht, aber Danke für dein Angebot. :)
DAX | 13.211,00 PKT
Autofirmen und Zulieferer in der Krise
:mad::cry::mad:

In den letzten 12 Monaten sind Aktien von Automobilherstellern und Zulieferern seitwärts oder sogar nach Süden gelaufen mit Null- oder Negativperformance.
Langsam setzt sich in der Politik die Erkenntnis durch, daß man mit batteriegetriebenen Autos allein die Klimaziele und die Verkehrswende wohl nicht erreichen wird. Die Bundesregierung will deshalb noch dieses Jahr eine Wasserstoff-Strategie erarbeiten und vorstellen.

Große Hoffnung setzt man nun in Wasserstoff und Brennstoffzelle als künftig ergänzende Heilsbringer.
Aktien dieser Firmen (Wasserstoff; Brennstoffzelle) weisen in den zurückliegenden 12 Monaten dementsprechend eine Performance von über 100% auf, sind also Verdoppler.
:lick::lick::lick:

Wasserstoff: Vorwärts mit neuer Energie - welche Unternehmen vom Brennstoffzellen-Trend profitieren
...
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/wasserstoff-…
DAX | 13.206,50 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Anleger-Chance Wasserstoff: Kraftstoff fürs Depot? – Expertenmeinungen
...
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11888445-energie-…
DAX | 13.216,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
US Industrieproduktion deutlich mieser als prognostiziert, also kann man getrost long bleiben. :laugh:
DAX | 13.212,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.933.052 von Cemby am 15.11.19 14:12:26
Zitat von Cemby: :mad::cry::mad:

In den letzten 12 Monaten sind Aktien von Automobilherstellern und Zulieferern seitwärts oder sogar nach Süden gelaufen mit Null- oder Negativperformance.
Langsam setzt sich in der Politik die Erkenntnis durch, daß man mit batteriegetriebenen Autos allein die Klimaziele und die Verkehrswende wohl nicht erreichen wird. Die Bundesregierung will deshalb noch dieses Jahr eine Wasserstoff-Strategie erarbeiten und vorstellen.

Große Hoffnung setzt man nun in Wasserstoff und Brennstoffzelle als künftig ergänzende Heilsbringer.
Aktien dieser Firmen (Wasserstoff; Brennstoffzelle) weisen in den zurückliegenden 12 Monaten dementsprechend eine Performance von über 100% auf, sind also Verdoppler.
:lick::lick::lick:

Wasserstoff: Vorwärts mit neuer Energie - welche Unternehmen vom Brennstoffzellen-Trend profitieren
...
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/wasserstoff-…


Für die Umwelt bedeutet die Dampfreformierung von Wasserstoff, das zukünftig die Abgase und Treibhausgase nicht mehr aus den Auspuffen der Autos kommen, sondern aus den Schornsteinen der Tankstellen. Die Bilanz fällt ernüchternd aus: Anstatt Gas und Benzin direkt im Motor zu verbrennen, wird es aufwändig erhitzt und gleich danach stark gekühlt, was viel Energie kostet und damit weitere Treibhaus- und Abgase nach sich zieht.

Auch die Brennstoffzelle hat keinen optimalen Wirkungsgrad von 100 Prozent, sondern liegt bestenfalls bei 50 bis 60 Prozent [7], der Elektromotor im Auto verursacht weitere Verluste. Moderne Dieselmotoren hingegen haben einen Wirkungsgrad von bis zu 65 Prozent, Ottomotoren erreichen bestenfalls 35 bis 40 Prozent [8]. Zusammen mit dem schlechten Wirkungsgrad der Dampfreformierung ist ein Wasserstoffantrieb damit deutlich ineffizienter als ein moderner Verbrennungsmotor, es entstehen beim Wasserstoffantrieb also insgesamt mehr Treibhausgase als bei der direkten Verbrennung.

Der einzige umwelttechnisch sinnvolle Ausweg ist derzeit die Dampfreformierung von Biomasse und Biogasen direkt an den Tankstellen -- dabei wird maximal so viel Kohlendioxyd frei, wie beim Wachstum der Pflanzen aufgenommen wurde. Bis jedoch Gülle-LKW von Tankstelle zu Tankstelle fahren, dürften noch einige Jahrzehnte ins Land gehen; so lange sorgen die No Emission Cars mit Wasserstoffantrieb nur dafür, dass die Treibhaus- und Abgase lediglich an einer anderen Stelle und in größerer Menge entstehen. (Mirko Dölle)
DAX | 13.207,50 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.934.381 von omega6 am 15.11.19 16:13:23
Zitat von omega6: Der einzige umwelttechnisch sinnvolle Ausweg ist derzeit die Dampfreformierung von Biomasse und Biogasen direkt an den Tankstellen --


Deppenartikel!

Wasserstoff kann man kostengünstig und CO-neutral mit Sonnenenergie in gigantischen Mengen erzeugen, billigst und das zudem in Entwicklungsländern da hätten die auch was davon.

Aber davon wollen die Ökoretter, Grünen und Greta Jünger nichts wissen. Weil die sich nur vegan ernähren und das macht langfristig erwiesenermaßen doof.
DAX | 13.211,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.932.182 von greenanke am 15.11.19 12:57:54Gibts was Neues von Eichelburg? Bin gerade zu eingespannt, um ihn zu verfolgen. Crash noch in 2019? Kaiser?
DAX | 13.213,00 PKT
Washington, Istanbul Gut einen Monat ist es her, da drohte US-Präsident Donald Trump seinem türkischen Amtskollegen, er werde die Wirtschaft dessen Landes „vollständig auslöschen“ – und prophezeite Recep Tayyip Erdogan, dieser werde als „Teufel in die Geschichte eingehen“.

Ganz andere Töne jedoch vor zwei Tagen als der Türke in Washington war, da überschütteten sie sich gegenseitig mit Lob und Anerkennung.
Da paßt doch nur eins : Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. :cry:
DAX | 13.227,50 PKT
Tagesschau ..
eben in der Tagesschau : Edelmetall - Händler sollen ab 2000€ wegen Verdacht auf Geldwäsche das melden. :cool:
DAX | 13.230,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.934.381 von omega6 am 15.11.19 16:13:23
Zitat von omega6:
Zitat von Cemby: :mad::cry::mad:
...

Große Hoffnung setzt man nun in Wasserstoff und Brennstoffzelle als künftig ergänzende Heilsbringer.
Aktien dieser Firmen (Wasserstoff; Brennstoffzelle) weisen in den zurückliegenden 12 Monaten dementsprechend eine Performance von über 100% auf, sind also Verdoppler.
:lick::lick::lick:

Wasserstoff: Vorwärts mit neuer Energie - welche Unternehmen vom Brennstoffzellen-Trend profitieren
...
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/wasserstoff-…


Für die Umwelt bedeutet die Dampfreformierung von Wasserstoff, das zukünftig die Abgase und Treibhausgase nicht mehr aus den Auspuffen der Autos kommen, sondern aus den Schornsteinen der Tankstellen. Die Bilanz fällt ernüchternd aus: Anstatt Gas und Benzin direkt im Motor zu verbrennen, wird es aufwändig erhitzt und gleich danach stark gekühlt, was viel Energie kostet und damit weitere Treibhaus- und Abgase nach sich zieht.

Auch die Brennstoffzelle hat keinen optimalen Wirkungsgrad von 100 Prozent, sondern liegt bestenfalls bei 50 bis 60 Prozent [7], der Elektromotor im Auto verursacht weitere Verluste. Moderne Dieselmotoren hingegen haben einen Wirkungsgrad von bis zu 65 Prozent, Ottomotoren erreichen bestenfalls 35 bis 40 Prozent [8]. Zusammen mit dem schlechten Wirkungsgrad der Dampfreformierung ist ein Wasserstoffantrieb damit deutlich ineffizienter als ein moderner Verbrennungsmotor, es entstehen beim Wasserstoffantrieb also insgesamt mehr Treibhausgase als bei der direkten Verbrennung.

Der einzige umwelttechnisch sinnvolle Ausweg ist derzeit die Dampfreformierung von Biomasse und Biogasen direkt an den Tankstellen -- dabei wird maximal so viel Kohlendioxyd frei, wie beim Wachstum der Pflanzen aufgenommen wurde. Bis jedoch Gülle-LKW von Tankstelle zu Tankstelle fahren, dürften noch einige Jahrzehnte ins Land gehen; so lange sorgen die No Emission Cars mit Wasserstoffantrieb nur dafür, dass die Treibhaus- und Abgase lediglich an einer anderen Stelle und in größerer Menge entstehen. (Mirko Dölle)


Stimmt alles so überhaupt nicht!

> Es ist hier nicht die Rede von einer Wasserstofferzeugung durch Dampfreformierung aus Fossilen.

Es ist vielmehr die Rede von Grünem Wasserstoff, der mit Strom via Elektrolyse aus Wasser erzeugt wird.
Das ist - anders als die Batterieherstellung - absolut umweltfreundlich und völlig emissionsfrei.
Deine Schlußfolgerungen sind deshalb Nonsense.
Informiere Dich also bitte mal über Elektrolyse, sofern Du Dich nicht mehr aus dem Schulunterricht daran erinnern kannst.

Da Wind und Sonne im Überfluß verfügbar sind (man muß nur Strom damit erzeugen), Ist die Frage des Wirkungsgrades sekundär.

Und nicht vergessen: Bei unserem Strommix, haben Batterieautos immer noch CO2-Emissionen.
Brennstoffzellenautos haben dagegen Null-Emissionen bei Verwendung von Grünem Wasserstoff.
Kann man alles nachlesen.
Wurde hier bereits mehrfach gepostet.
DAX | 13.231,50 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.936.667 von Juergeneins am 15.11.19 20:12:38Jetzt schon???
DAX | 13.232,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.934.381 von omega6 am 15.11.19 16:13:23>>Zusammen mit dem schlechten Wirkungsgrad der Dampfreformierung ist ein Wasserstoffantrieb damit deutlich ineffizienter als ein moderner Verbrennungsmotor, es entstehen beim Wasserstoffantrieb also insgesamt mehr Treibhausgase als bei der direkten Verbrennung. <<

Wer hat Dir denn diesen Unsinn beigebracht?
Kein Mensch hat von dampfreformiertem Wasserstoff gesprochen.
Es geht auch nicht primär um Effizienz, sondern um Emissionen.

So wir Dein Post zum perfekten Fake.
DAX | 13.231,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.936.679 von Cemby am 15.11.19 20:13:48
Zitat von Cemby: Da Wind und Sonne im Überfluß verfügbar sind (man muß nur Strom damit erzeugen), Ist die Frage des Wirkungsgrades sekundär.


Wind und Sonne sind im Überfluß verfügbar, aber nicht die Flächen, die man benötigt, um diese einzufangen. Immerhin muss man bei Wind und Sonne ja auch die doppelte bis dreifache installierte Leistung vorhalten wie bei konventionellen Kraftwerken. Die dafür ideale Sahara ist leider in den falschen Händen.
DAX | 13.225,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.933.160 von Cemby am 15.11.19 14:20:57
Zitat von Cemby: ...
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11888445-energie-…


Interessantes Thema, aber leider nicht gut recherchiert in dem Artikel. Der Klopper ist das hier:

Es ist hier deutlich effizienter, Batteriefahrzeuge ohne Umwege mit Strom zu beladen, denn so kommen ca. 70 Prozent der Energie auf die Straße, also etwa ein Faktor 4-5 mehr.

Elektroautos können im Alltag nicht mit regenerativer Energie betrieben werden!!! Die Kohlekraftwerke Deutschlands haben einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 35%, davon gehen ab 6% Übertragungsverlust, davon kommen durch das Zwischenspeichern in der Batterie dann 70% auf der Straße an. Macht 23% Gesamtwirkungsgrad, aber auch nur dann, wenn das Auto viel gefahren wird und nicht zu lange steht sodass sich die Batterie dadurch entlädt. Zudem benötigt man eine Infrastruktur, die in der Praxis nicht technisch zu realisieren ist (Supercharger an jedem Laternen-, Wald- und Wiesenparkplatz). Dreimal Null ist Nullesnull.

Hier wird in einer Rede eindrucksvoll erklärt, warum das E-Auto ein Flopp ist und die Automobilbranche crashen wird, wenn die bisherige Politik weitergeführt wird:

"Politisch verursachter Arbeitsplatzabbau in der Automobilindustrie".
https://de-de.facebook.com/spaniel.afd/videos/75166288201409…
DAX | 13.249,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.936.667 von Juergeneins am 15.11.19 20:12:38
Zitat von Juergeneins: eben in der Tagesschau : Edelmetall - Händler sollen ab 2000€ wegen Verdacht auf Geldwäsche das melden. :cool:


Ist ab Minute 05:00

Jan Hofer sagt: "Edelmetall Händler müssen ab einem Betrag von 2.000 EUR Goldankauf bereits einen Geldwäscheverdacht den zuständigen Behörden melden."

Damit wird der Goldbesitz definitiv kriminalisiert!!!! :mad:

Kurz danach die Meldung: Die Bundesregierung will die Moscheegemeinden stärker staatlich fördern!

GEHTS NOCH IN DIESEM LAND :mad:
DAX | 13.239,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.937.783 von Fidor am 15.11.19 23:04:37Nein absolut nicht.
DAX | 13.239,00 PKT
Gold bleibt den Königen. Die Untertanen dürfen sich mit Silber vergnügen.
DAX | 13.239,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich hoffe so das alles den Bach runter geht. Nur eine Reinigung kann hier noch helfen...
DAX | 13.239,00 PKT
Die Herabsetzung der Schwelle in Deutschland für identifizierungspflichtige Käufe von Gold, Silber und anderen Edelmetallen von derzeit 10.000 Euro auf nur noch 2.000 Euro ist beschlossene Sache. Der Bundestag hat dem von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie am Donnerstag mehrheitlich zugestimmt. Dass nun auch der Bundesrat das zustimmungspflichtige Gesetz durchwinken wird, gilt als Formsache. Allerdings kam von diesem Verfassungsorgan unlängst die Forderung, die Grenze sogar auf 1.000 Euro herabzusetzen....

https://www.goldreporter.de/anonym-gold-kaufen-deutschland-t…
DAX | 13.239,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.937.285 von wuscheler am 15.11.19 21:41:04
Zitat von wuscheler:
Zitat von Cemby: Da Wind und Sonne im Überfluß verfügbar sind (man muß nur Strom damit erzeugen), Ist die Frage des Wirkungsgrades sekundär.


Wind und Sonne sind im Überfluß verfügbar, aber nicht die Flächen, die man benötigt, um diese einzufangen. Immerhin muss man bei Wind und Sonne ja auch die doppelte bis dreifache installierte Leistung vorhalten wie bei konventionellen Kraftwerken. Die dafür ideale Sahara ist leider in den falschen Händen.


Trifft zwar für Deutschland zu.
In Afrika haben wir aber andere Verhältnisse , genügend Platz und noch mehr Sonne. Und deshalb denken die MinisterIn Karliczek und Altmaier auch darüber nach, ob sie nicht im Rahmen einer Afrikaförderung dort eine Wasserstoffproduktion aufbauen helfen. Das wäre eine win-win-Situation für beide Seiten: Afrika könnte Wasserstoff exportieren und daran verdienen. Deutschland und Europa bekämen dringend benötigte Grüne Energie in Form von Wasserstoff.
Damit kann man nicht nur den Verkehr entcarbonisieren sondern auch heizen, Stahlwerke emissionsfrei betreiben und die Chemie-Industrie beliefern.
Die arabischen Ölländer und Marokko sind bereits dabei, sich eine solche Technologie aufzubauen.
DAX | 13.239,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.937.849 von Fidor am 15.11.19 23:17:00
Zitat von Fidor: Gold bleibt den Königen. Die Untertanen dürfen sich mit Silber vergnügen.


bei Edelmetallhandel von 2000€ soll aber in Zukunft ein Verdachtsfall wegen Geldwäsche und Terrorismus gemeldet werden.

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-621629~_par…
DAX | 13.239,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.937.900 von Cemby am 15.11.19 23:30:24
Zitat von Cemby: deshalb denken die MinisterIn Karliczek und Altmaier auch darüber nach

Wenn die anfangen zu denken, kann man das, was dabei herauskommt, bedenkenlos shorten.

Desertec gibt es seit 2003, doch bis heute ist die Politik diesbezüglich völlig desinteressiert.
Liegt wohl daran, dass alles was nicht von der eigenen Lobby kommt, für den Politiker persönlich unrentabel ist.
DAX | 13.241,75 PKT
Willy Wimmer: Generalmobilmachung in Washington – Lage: Alarmstufe Rot

Sicherheitsexperte und Bestsellerbuchautor Willy Wimmer erklärt, warum es auch für den Rest der Welt von existenziellem Interesse sein sollte, dass Trump als Sieger aus dem Amtsenthebungsverfahren hervorgeht.

https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/willy-wimmer…
DAX | 13.241,75 PKT
Konservative liegen vor Wahl in Grossbritannien vorn

In Grossbritannien liegen vor der Parlamentswahl Mitte Dezember die Konservativen von Premierminister Boris Johnson Umfragen zufolge deutlich vor der oppositionellen Labour-Partei.
https://www.cash.ch/news/top-news/umfragen-konservative-lieg…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.cash.ch/news/top-news/umfragen-konservative-lieg…
DAX | 13.241,75 PKT
Krieg gegen das Bargeld: Frontberichte aus Japan, Griechenland und Deutschland



http://norberthaering.de/de/27-german/news/1194-antibargeld-…" target="_blank" rel="nofollow">
http://norberthaering.de/de/27-german/news/1194-antibargeld-…
DAX | 13.241,75 PKT
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zeitungen in der Krise: Regierung plant Millionen-Subventionen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zeitungen-in-d…


Der Steuerzahler soll nun die Zeitungen retten.

Warum laesst man die eigentlich nicht Pleite gehen wenn sie keiner mehr lesen will?

Mainstream bis ins letzte Dorf muss gewaehrleistet werden......:laugh::laugh:
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.938.212 von coldplay66 am 16.11.19 01:34:56
Zitat von coldplay66: Krieg gegen das Bargeld: Frontberichte aus Japan, Griechenland und Deutschland



http://norberthaering.de/de/27-german/news/1194-antibargeld-…" target="_blank" rel="nofollow">
http://norberthaering.de/de/27-german/news/1194-antibargeld-…


Gaaaaanz ruuuuuhig, Brauner ... ganz am Schluß der Artikels steht:

Wenn es übrigens so wäre, dann würde das bedeuten, dass §14 Bundesbankgesetz zum gesetzlichen Zahlungsmittel nicht in Konflikt mit EU-Recht steht und deshalb rechtsverbindlich ist. Das würde nach Auslegung des Bundesverwaltungsgerichts wiederum bedeuten, dass alle öffentlichen Stellen immer Bargeld annehmen müssen. Die Behauptung der Senatsverwaltung ist daher grob irreführend und falsch.

Wunschdenken spielt wohl neben der Täuschungsabsicht eine große Rolle. Denn wenn der Europäische Gerichtshof ähnliches beschließt wie das Bundesverwaltungsgericht, muss der Berliner Senat und müssen die Berliner Behörden ihre Maßnahmen gegen Bürger, die das gesetzliche Zahlungsmittel verwenden wollen, aufgeben.



Die Bürger werden es m.E. niemals zulassen, dass Bargeld abgeschafft wird! Mag m.E. vielleicht sein, dass Bargeschäfte über 1000 € mal verboten werden. Aber darunter leiden dann eh nur die Feinde der ehrlichen Steuerzahler: Steuerhinterzieher, Schwarzarbeiter, Schwarzhändler, Geldwäscher, Drogenhändler, Puffbesitzer usw.

Steuerhinterzieher leben von meiner/unserer Knete!
DAX | 13.241,75 PKT
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.938.932 von greenanke am 16.11.19 10:03:08
Zitat von greenanke: Die Bürger werden es m.E. niemals zulassen, dass Bargeld abgeschafft wird! Mag m.E. vielleicht sein, dass Bargeschäfte über 1000 € mal verboten werden. Aber darunter leiden dann eh nur die Feinde der ehrlichen Steuerzahler: Steuerhinterzieher, Schwarzarbeiter, Schwarzhändler, Geldwäscher, Drogenhändler, Puffbesitzer usw.

Steuerhinterzieher leben von meiner/unserer Knete!


Hast Du überhaupt mal mehr als tausend Euro in der Hand gehabt??

Ich sammle Kunst und da ist es üblich bar zu zahlen.
DAX | 13.241,75 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.938.932 von greenanke am 16.11.19 10:03:08Kurt Du bist der Kleingeist und den Kleingeistern. Ein Spießbürger im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Systemling. Anders kann man es nicht mehr ausdrücken nach Deiner Bemerkung eben über den Gebrauch von Bargeld.

Leute die größere Beträge bezahlen als Betrüger, Schwarzgeldwäscher, Puffbesitzer, Feinde des Staates und sonstiges zu denunzieren.

😡😡

Genau solche Typen wie Du sind es die die Demokratie abschaffen. Neider! Neid ist die schlimmste aller Sünden.
DAX | 13.241,75 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es gibt bessere Verwendungsmöglichkeiten für unser Steuergeld
:cool::cool::cool:

Stellen Teslas Pläne Altmaiers Subventionen in Frage?
...
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/tes…
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.022 von Fidor am 16.11.19 10:26:32
Zitat von Fidor: Kurt Du bist der Kleingeist und den Kleingeistern. Ein Spießbürger im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Systemling. Anders kann man es nicht mehr ausdrücken nach Deiner Bemerkung eben über den Gebrauch von Bargeld.

Leute die größere Beträge bezahlen als Betrüger, Schwarzgeldwäscher, Puffbesitzer, Feinde des Staates und sonstiges zu denunzieren.

😡😡

Genau solche Typen wie Du sind es die die Demokratie abschaffen. Neider! Neid ist die schlimmste aller Sünden.


Chapeau
DAX | 13.241,75 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.013 von Fidor am 16.11.19 10:23:00
Zitat von Fidor:
Zitat von greenanke: Die Bürger werden es m.E. niemals zulassen, dass Bargeld abgeschafft wird! Mag m.E. vielleicht sein, dass Bargeschäfte über 1000 € mal verboten werden. Aber darunter leiden dann eh nur die Feinde der ehrlichen Steuerzahler: Steuerhinterzieher, Schwarzarbeiter, Schwarzhändler, Geldwäscher, Drogenhändler, Puffbesitzer usw.

Steuerhinterzieher leben von meiner/unserer Knete!


Hast Du überhaupt mal mehr als tausend Euro in der Hand gehabt??

Ich sammle Kunst und da ist es üblich bar zu zahlen.


...ein einziges mal, als er für seinen Rentner Stammtisch den Jahresvorrat Haribo Konfekt einkaufen durfte.
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.929.128 von greenanke am 15.11.19 08:33:59
Zitat von greenanke: Wenn jemand seit vielen Jahren regelmäßig einen Index-ETF vom MSCI World gekauft hat, der ist selbstverständlich Schwiegermutters Liebling. Aber auch die Ehefrau ist zufrieden - zumindest in finanzieller Hinsicht :D !


Warum schreibst du eigentlich immer so, wie wenn es gesichert wäre, dass das alles genau so lange, genau so weiter läuft?🤔

Du weißt schon, dass die Welt seither eine andere ist, warum ignorierst du das
DAX | 13.241,75 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.610 von drogenfahnder am 09.11.19 13:37:58Dopamin-Index spiegelt die Stimmung an den Börsen weltweit wider:

< 88,4/100 >

Der Markt ist bei:
90-100 – manisch
80-90 – euphorisch
70-80 – normal
60-70 – ängstlich
50-60 – paranoid
40-50 – depressiv

DAX | 13.241,75 PKT
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.013 von Fidor am 16.11.19 10:23:00
Zitat von Fidor:
Zitat von greenanke: Die Bürger werden es m.E. niemals zulassen, dass Bargeld abgeschafft wird! Mag m.E. vielleicht sein, dass Bargeschäfte über 1000 € mal verboten werden. Aber darunter leiden dann eh nur die Feinde der ehrlichen Steuerzahler: Steuerhinterzieher, Schwarzarbeiter, Schwarzhändler, Geldwäscher, Drogenhändler, Puffbesitzer usw.

Steuerhinterzieher leben von meiner/unserer Knete!


Hast Du überhaupt mal mehr als tausend Euro in der Hand gehabt??

Ich sammle Kunst und da ist es üblich bar zu zahlen.


Hast Du Dir schon mal ernsthaft überlegt, warum das wohl so ist??!!

Hat evtl. der Käufer etwas zu verbergen?

Hat evtl. der Verkäufer etwas zu verbergen?

Haben evtl. Käufer und Verkäufer etwas zu verbergen?

:D
DAX | 13.241,75 PKT
Kurt bist bei mir jetzt auf Ignore. Ich keinen Mist nicht mehr lesen.
DAX | 13.241,75 PKT
Diesem Abzocker Kartell gehört ganz kräftig auf die Finger geklopft, immer die gleichen Spielchen.

https://www.t-online.de/finanzen/id_86824152/deutschland-anb…
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.721 von Ervonhier am 16.11.19 12:28:30
Zitat von Ervonhier:
Zitat von greenanke: Wenn jemand seit vielen Jahren regelmäßig einen Index-ETF vom MSCI World gekauft hat, der ist selbstverständlich Schwiegermutters Liebling. Aber auch die Ehefrau ist zufrieden - zumindest in finanzieller Hinsicht :D !


Warum schreibst du eigentlich immer so, wie wenn es gesichert wäre, dass das alles genau so lange, genau so weiter läuft?🤔

Du weißt schon, dass die Welt seither eine andere ist, warum ignorierst du das


Und darum könnte es ja sogar noch besser werden ...!

Positiv denken!
DAX | 13.241,75 PKT
Chesapeake werkelt mit ca 12 MRD USD Anleihen rum, Deren Kurs um die 50 Cent je USD

Daß DB und weitere Bankaktien bei Bekanntgabe von Chesapeakes-Quartalsergebnis um 4 Prozent fielen , ist verständlich.
DAX | 13.241,75 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.940.894 von 2VHPNR am 16.11.19 16:23:17
DAX | 13.241,75 PKT
:eek:

Die South China Morning Post pulverisiert Trumps 50 Milliarden Dollar Agrar-Import-Traum


Die South China Morning Post benennt zum Beispiel, dass China im letzten Jahr insgesamt Agrarprodukte im Wert von 137 Milliarden Dollar importiert hat. Aber China habe noch nie ein größeres jährliches Volumen von mehr als 25,9 Milliarden aus den USA bezogen (das war der Spitzenwert im Jahr 2012). Also, China soll diesen Wert quasi verdoppeln? Und das bei völlig weggebrochener Schweinepopulation im Reich der Mitte? Völlig unrealistisch schient dieser Deal auch zu sein, zumal die Chinesen ihn nie offiziell bestätigt haben.

Quelle
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.595 von Erdmann111 am 16.11.19 11:59:46
Zitat von Erdmann111:
Zitat von Fidor: Genau solche Typen wie Du sind es die die Demokratie abschaffen. Neider! Neid ist die schlimmste aller Sünden.

Chapeau

Jede Wette, beim GröFaZ hätte so einer stolz und stramm gestanden wie eine Bohnenstange, das klassische Beispiel für bedingungslosen Kadavergehorsam.
Damals sind nicht nur die Börsen und die Währung in die Grütze gegangen wegen solchen Typen.
DAX | 13.241,75 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.941.881 von wuscheler am 16.11.19 21:27:48
Zitat von wuscheler:
Zitat von Erdmann111: ...
Chapeau

Jede Wette, beim GröFaZ hätte so einer stolz und stramm gestanden wie eine Bohnenstange, das klassische Beispiel für bedingungslosen Kadavergehorsam.
Damals sind nicht nur die Börsen und die Währung in die Grütze gegangen wegen solchen Typen.


Würde ich Dich für voll nehmen und mich nicht seit Jahren über Dich amüsieren, wäre ich jetzt vielleicht beleidigt! :D :D :D
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.941.881 von wuscheler am 16.11.19 21:27:48
Zitat von wuscheler:
Zitat von Erdmann111: ...
Chapeau

Jede Wette, beim GröFaZ hätte so einer stolz und stramm gestanden wie eine Bohnenstange, das klassische Beispiel für bedingungslosen Kadavergehorsam.
Damals sind nicht nur die Börsen und die Währung in die Grütze gegangen wegen solchen Typen.


Ein angepasster Systemling der Copy und Paste fuer Dumme am laufenden Band produziert.

Ich habe ihn schon lange abgeschaltet.
DAX | 13.241,75 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ökonomen warnen vor einer 15,8-Billionen-Dollar-Lücke im Rentensystem von 21 Ländern

„Die Finanzierung der Rentensysteme ist in nahezu allen großen Staaten auf Dauer eine tickende Zeitbombe.



https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/finanzgremi…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/finanzgremi…


Ich denke die Nullzins Politik der ZB verschlimmert die Sache in der Zukunft noch

Wer ehrlich ist muss sagen dass das Rentensystem bei uns gescheitert ist.

Es haette laengst durch ein besser funktionierendes System ersetzt werden muessen.

Es scheint allerdings nicht gewollt zu sein. Es wird sogar geleugnet. Das beste Beipiel ist die Riester Rente.

Ein Land dass Millionen Armutsfluechtlinge aus der halben Welt durchfuettert aber fuer seine eigenen Buerger keine ordentliche Rentenversorgung zustande bringt sehe ich als gescheitert.

Nicht mal ein Asylgesetz wie es andere Laender haben wurde bis jetzt auf den Weg gebracht. Buerger Ueberwachung alla Heiko Maas dagegen schon. Da ist man findig.

Hier wird ein abgekartes Spiel auf Kosten des buergerlichen Wohlstandes getrieben. Geld ist da. fuer Rettungen aller Art. Jetzt sollen auch noch die Propagandamedien die anscheinend keiner mehr lesen will gerettet werden.

Es wird von Tag zu Tag grotesker.
DAX | 13.241,75 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.187 von coldplay66 am 17.11.19 03:10:17Hinzu kommen Aussagen hinzu die uns erzählen das der Kuchen größer und größer geworden ist.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche-Haushalte-sind-so-re…
DAX | 13.241,75 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.352 von carrincha am 17.11.19 08:18:59
Zitat von carrincha: Hinzu kommen Aussagen hinzu die uns erzählen das der Kuchen größer und größer geworden ist.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche-Haushalte-sind-so-re…


Der Medianwert des geldwerten Vermögens für die Erwachsenen liegt in Deutschland bei 47.000 Dollar. Schon im krisengebeutelten Griechenland sind es mit 55.000 Euro 8000 Euro pro Nase mehr. Dass die unmittelbaren Nachbarn - Holländer (94.000), Dänen (87.000 Dollar), Belgier (168.000 Dollar) - reicher als die Deutschen sind, kann kaum verwundern. Man sieht es bei jedem Besuch. Erstaunlich allerdings, dass Franzosen (120.000) und Italiener (125.000) mehr als doppelt so reich wie die Deutschen sind. Lichtenstein (168.000) und Schweiz (229.000) bilden erwartungsgemäß die Spitze. In den alten Ländern der EU liegt nur Portugal (38.000) hinter Deutschland.
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.187 von coldplay66 am 17.11.19 03:10:17
Zitat von coldplay66: Ökonomen warnen vor einer 15,8-Billionen-Dollar-Lücke im Rentensystem von 21 Ländern

„Die Finanzierung der Rentensysteme ist in nahezu allen großen Staaten auf Dauer eine tickende Zeitbombe.



https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/finanzgremi…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/finanzgremi…


Ich denke die Nullzins Politik der ZB verschlimmert die Sache in der Zukunft noch

Wer ehrlich ist muss sagen dass das Rentensystem bei uns gescheitert ist.

Es haette laengst durch ein besser funktionierendes System ersetzt werden muessen.

Es scheint allerdings nicht gewollt zu sein. Es wird sogar geleugnet. Das beste Beipiel ist die Riester Rente.

Ein Land dass Millionen Armutsfluechtlinge aus der halben Welt durchfuettert aber fuer seine eigenen Buerger keine ordentliche Rentenversorgung zustande bringt sehe ich als gescheitert.

Nicht mal ein Asylgesetz wie es andere Laender haben wurde bis jetzt auf den Weg gebracht. Buerger Ueberwachung alla Heiko Maas dagegen schon. Da ist man findig.

Hier wird ein abgekartes Spiel auf Kosten des buergerlichen Wohlstandes getrieben. Geld ist da. fuer Rettungen aller Art. Jetzt sollen auch noch die Propagandamedien die anscheinend keiner mehr lesen will gerettet werden.

Es wird von Tag zu Tag grotesker.


..es kommt sogar noch besser, Deutschland ist das einzige Land, wo man gegen einen abschlägigen Asylantrag/Bescheid Klage erheben kann, auf Kosten der hiesigen Steuerzahler/Bevölkerung. Kein Wunder, dass es hier so viele versuchen.
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.172 von coldplay66 am 17.11.19 02:15:06
Zitat von coldplay66: ...

Ein angepasster Systemling der Copy und Paste fuer Dumme am laufenden Band produziert.

Ich habe ihn schon lange abgeschaltet.


Richtig müsste es heißen: "Ein überzeugter Systemling ..."

Das System meint es seit vielen, vielen Jahren gut mit mir, und ich bin im Großen und Ganzen rundum zufrieden!

Was spricht dagegen, fast immer zufrieden zu sein?! Man lebt nur einmal!

Ich möchte nicht eines Tages auf mein Leben zurückblicken und entsetzt feststellen müssen, dass ich meistens nichts anderes als ein verzagter und verbitterter Wutbürger war.
DAX | 13.241,75 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.352 von carrincha am 17.11.19 08:18:59
Zitat von carrincha: Hinzu kommen Aussagen hinzu die uns erzählen das der Kuchen größer und größer geworden ist.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche-Haushalte-sind-so-re…


...die Anzahl der Mitesser/Gäste an dieser "Kuchentafel" wächst jedoch schneller als der Kuchen, somit werden die Portionen für jeden kleiner.
DAX | 13.241,75 PKT
Walter schaltet ab:


Kommende Woche ist es soweit. Unsere Aufgabe ist erfüllt. Wenn nichts passiert, lasse ich den Webserver in einigen Tagen abschalten. Good Bye.WE



https://hartgeld.com/hartgeld-com-verlautbarungen.html
DAX | 13.241,75 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Dann hat Kurt nix mehr zu lesen. Wird sehr langweilig für ihn werden. :laugh:
DAX | 13.241,75 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.943.612 von Ervonhier am 17.11.19 13:36:00
Zitat von Ervonhier: Walter schaltet ab:


Kommende Woche ist es soweit. Unsere Aufgabe ist erfüllt. Wenn nichts passiert, lasse ich den Webserver in einigen Tagen abschalten. Good Bye.WE



https://hartgeld.com/hartgeld-com-verlautbarungen.html


Good Bye, Walter :(

Und was mache ich jetzt ...??!! :( :( :confused:
DAX | 13.241,75 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Eine Nachricht, die uns alle erfreuen dürfte ...!!! :)


Das Rezessionsrisiko sinkt weltweit

Deutschland ist im dritten Quartal noch einmal um eine Rezession herumgekommen. International hat die Gefahr eines Konjunktureinbruchs abgenommen.

...

Der private und der staatliche Konsum sowie die Bauinvestitionen haben zugenommen und stabilisierten die Konjunktur. «Die privaten Haushalte verspüren einen hohen Einkommenszuwachs», betont Timo Wollmershäuser vom Ifo-Institut. Die Tariflöhne steigen. Die staatlichen Renten und das Kindergeld wurden Mitte des Jahres erhöht. Ausserdem sind die Hypothekarzinsen kräftig gefallen.

https://www.fuw.ch/article/das-rezessionsrisiko-sinkt-weltwe…
DAX | 13.241,75 PKT
Die Weltwirtschaft weigert sich hartnäckig, die Untergangspropheten in den Internetforen zur Kenntnis zu nehmen ... :D
Die Karawane zieht weiter ...
https://www.wallstreet-online.de/community/neuer-beitrag?thr…




Größter Börsengang aller Zeiten

Volumen von 25 Milliarden Dollar: Saudi Aramco gibt Preisspanne für Erstnotiz bekannt

Der Ölriese hat die anvisierten Aktienpreise für den Handelsstart bekanntgegeben. Mit bis zu 25,6 Milliarden Dollar könnte Aramco sogar Alibaba überholen.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/groesst…
DAX | 13.241,75 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, bleiben Sie bitte sachlich
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.943.675 von greenanke am 17.11.19 13:53:23oh nein. das ist der untergang
DAX | 13.241,75 PKT
Raten Sie mal, wer sich auf einen großen Börsenkrach vorbereitet?


Wie ein Flächenbrand breitet sich der Pessimismus an der Wall Street aus – das gilt insbesondere für eine sehr wichtige Gruppe von Investoren. Und wenn man bedenkt, wie viel Geld sie haben, könnte es ratsam sein, ihnen genau zuzuhören.

Laut einer alarmierenden Umfrage, die kürzlich von UBS Wealth Management durchgeführt wurde, gehen die reichsten Anleger jetzt davon aus, dass es bis Ende nächsten Jahres zu einem »deutlichen« Rückgang an den Aktienmärkten kommen wird. Das Folgende stammt von Yahoo Finance:



Wohlhabende Menschen rund um den Globus befürchten ein turbulentes Jahr 2020 und treffen Vorsorge.

Die meisten reichen Investoren erwarten bis Ende nächsten Jahres deutliche Einbrüche an den Märkten und halten derzeit durchschnittlich 25 Prozent ihres Vermögens als Geldvermögen vor, so eine Umfrage unter mehr als 3.400 Befragten weltweit. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China ist ihre größte geopolitische Sorge, aber auch die bevorstehenden amerikanischen Präsidentschaftswahlen werden als schwere Bedrohung für die Portfolios wahrgenommen.

https://kopp-report.de/raten-sie-mal-wer-sich-auf-einen-gros…
DAX | 13.231,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.946.186 von coldplay66 am 18.11.19 02:37:06
Zitat von coldplay66: Raten Sie mal, wer sich auf einen großen Börsenkrach vorbereitet?


Wie ein Flächenbrand breitet sich der Pessimismus an der Wall Street aus – das gilt insbesondere für eine sehr wichtige Gruppe von Investoren. Und wenn man bedenkt, wie viel Geld sie haben, könnte es ratsam sein, ihnen genau zuzuhören.

Laut einer alarmierenden Umfrage, die kürzlich von UBS Wealth Management durchgeführt wurde, gehen die reichsten Anleger jetzt davon aus, dass es bis Ende nächsten Jahres zu einem »deutlichen« Rückgang an den Aktienmärkten kommen wird. Das Folgende stammt von Yahoo Finance:



Wohlhabende Menschen rund um den Globus befürchten ein turbulentes Jahr 2020 und treffen Vorsorge.

Die meisten reichen Investoren erwarten bis Ende nächsten Jahres deutliche Einbrüche an den Märkten und halten derzeit durchschnittlich 25 Prozent ihres Vermögens als Geldvermögen vor, so eine Umfrage unter mehr als 3.400 Befragten weltweit. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China ist ihre größte geopolitische Sorge, aber auch die bevorstehenden amerikanischen Präsidentschaftswahlen werden als schwere Bedrohung für die Portfolios wahrgenommen.

https://kopp-report.de/raten-sie-mal-wer-sich-auf-einen-gros…


Ist doch egal, die ETF's werden trotzdem steigen. :laugh:
DAX | 13.231,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.946.441 von Albagubrath am 18.11.19 07:26:34
Zitat von Albagubrath:
Zitat von coldplay66: Raten Sie mal, wer sich auf einen großen Börsenkrach vorbereitet?


Wie ein Flächenbrand breitet sich der Pessimismus an der Wall Street aus – das gilt insbesondere für eine sehr wichtige Gruppe von Investoren. Und wenn man bedenkt, wie viel Geld sie haben, könnte es ratsam sein, ihnen genau zuzuhören.

Laut einer alarmierenden Umfrage, die kürzlich von UBS Wealth Management durchgeführt wurde, gehen die reichsten Anleger jetzt davon aus, dass es bis Ende nächsten Jahres zu einem »deutlichen« Rückgang an den Aktienmärkten kommen wird. Das Folgende stammt von Yahoo Finance:



Wohlhabende Menschen rund um den Globus befürchten ein turbulentes Jahr 2020 und treffen Vorsorge.

Die meisten reichen Investoren erwarten bis Ende nächsten Jahres deutliche Einbrüche an den Märkten und halten derzeit durchschnittlich 25 Prozent ihres Vermögens als Geldvermögen vor, so eine Umfrage unter mehr als 3.400 Befragten weltweit. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China ist ihre größte geopolitische Sorge, aber auch die bevorstehenden amerikanischen Präsidentschaftswahlen werden als schwere Bedrohung für die Portfolios wahrgenommen.

https://kopp-report.de/raten-sie-mal-wer-sich-auf-einen-gros…


Ist doch egal, die ETF's werden trotzdem steigen. :laugh:


Mit der Bemerkung beweist Du, dass Du keinen blassen Schimmer von Aktien, ETFs, Börse und Geldanlage hast. Aber tröste Dich, da bist Du nicht der Einzige. Nur wenige hier kennen sich aus.



P.S. Bei Kopp bist Du übrigens sehr gut aufgehoben! :D

P.P.S. Soviel verrate ich Dir: Wenn Aktien insgesamt fallen, fallen auch die entspr. ETFs. Jetzt biste platt, nä?!
DAX | 13.245,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.947.536 von greenanke am 18.11.19 09:32:18
Zitat von greenanke:
Zitat von Albagubrath: ...

Ist doch egal, die ETF's werden trotzdem steigen. :laugh:


Mit der Bemerkung beweist Du, dass Du keinen blassen Schimmer von Aktien, ETFs, Börse und Geldanlage hast. Aber tröste Dich, da bist Du nicht der Einzige. Nur wenige hier kennen sich aus.



P.S. Bei Kopp bist Du übrigens sehr gut aufgehoben! :D

P.P.S. Soviel verrate ich Dir: Wenn Aktien insgesamt fallen, fallen auch die entspr. ETFs. Jetzt biste platt, nä?!


Ja stimmt, ich habe keine Ahnung. :laugh:
DAX | 13.239,00 PKT
Was würde an den Boersen passieren, wenn China in Hongkong einmarschiert ???
DAX | 13.220,00 PKT
Seit über 30 Jahren: Still goin' strong!

Kein Totalcrash, kein Staatsbankrott, kein Systemzusammenbruch, keine Währungsreform ... ;) :)


DAX | 13.222,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.948.607 von greenanke am 18.11.19 11:28:28
Zitat von greenanke: Seit über 30 Jahren: Still goin' strong!

Kein Totalcrash, kein Staatsbankrott, kein Systemzusammenbruch, keine Währungsreform ... ;) :)






... und sicherlich wird es wohl auch mal wieder Einbrüche geben wie Ende 2007 bis März 2009!

... und dann geht's anschließend wieder aufwärts!

Happy-Kurt!!! :cool:
DAX | 13.215,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.948.766 von greenanke am 18.11.19 11:48:27
Zitat von greenanke:
Zitat von greenanke: Seit über 30 Jahren: Still goin' strong!

Kein Totalcrash, kein Staatsbankrott, kein Systemzusammenbruch, keine Währungsreform ... ;) :)






... und sicherlich wird es wohl auch mal wieder Einbrüche geben wie Ende 2007 bis März 2009!

... und dann geht's anschließend wieder aufwärts!

Happy-Kurt!!! :cool:



Übrigens war ich im März 2009 noch ganz fest davon überzeugt, dass die Weltbörsen noch viel, viel mehr verlieren würden! Ich habe da sogar ein paar Goldmünzen zugekauft. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich erst im Laufe des Jahres 2010 gemerkt habe, dass ich schleunigst den Kurs wechseln und wieder Aktien bzw. Fonds/ETFs zukaufen sollte! (Anfang 2008 hatte ich meine regelmäßigen Zukäufe leider eingestellt.) Als 2011/2012 dann Gold und Silber einbrachen, war es mit meiner vorübergehenden Edelmetall-Euphorie auch urplötzlich vorbei. Der Virus hat mich bis heute nicht wieder gepackt. Wird er wohl auch nie wieder.
DAX | 13.213,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.948.607 von greenanke am 18.11.19 11:28:28
Zitat von greenanke: Seit über 30 Jahren: Still goin' strong!

Kein Totalcrash, kein Staatsbankrott, kein Systemzusammenbruch, keine Währungsreform ... ;) :)






Dafür nie dagewesene Überschuldung, massiver Wertverlust der Papierwährungen, totale Verzerrung der Märkte.
Aber das kann Sie ja scheinbar nicht erschüttern, in Ihrer Systemgläubigkeit. 📈📈📈
DAX | 13.149,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.951.202 von DerLeuchtturm am 18.11.19 15:57:17
Zitat von DerLeuchtturm:
Zitat von greenanke: Seit über 30 Jahren: Still goin' strong!

Kein Totalcrash, kein Staatsbankrott, kein Systemzusammenbruch, keine Währungsreform ... ;) :)






Dafür nie dagewesene Überschuldung, massiver Wertverlust der Papierwährungen, totale Verzerrung der Märkte.
Aber das kann Sie ja scheinbar nicht erschüttern, in Ihrer Systemgläubigkeit. 📈📈📈


Weshalb sollte mich das erschüttern? :rolleyes: :confused:

Ich persönlich bin nicht überschuldet (- im Gegenteil), von einem massiven Wertverlust meines Geldes habe ich noch nichts gespürt, die Märkte werden sich - falls sie tatsächlich total verzerrt sein sollten - schon wieder entzerren!
Mir geht es gut! Und wenn ich gesund bleibe (- das ist das Allerwichtigste!), wird es mir wohl auch immer gutgehen! Ich bin im Großen und Ganzen rundum zufrieden! :)
DAX | 13.161,50 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.951.727 von greenanke am 18.11.19 16:45:03... wie hier schon einige feststellten: Ich bin einfach zu dumm, um unzufrieden zu sein! ("Nur Dumme können zufrieden sein!")

:D
DAX | 13.166,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.951.727 von greenanke am 18.11.19 16:45:03
Zitat von greenanke:
Zitat von DerLeuchtturm: ...



Dafür nie dagewesene Überschuldung, massiver Wertverlust der Papierwährungen, totale Verzerrung der Märkte.
Aber das kann Sie ja scheinbar nicht erschüttern, in Ihrer Systemgläubigkeit. 📈📈📈


Weshalb sollte mich das erschüttern? :rolleyes: :confused:

Ich persönlich bin nicht überschuldet (- im Gegenteil), von einem massiven Wertverlust meines Geldes habe ich noch nichts gespürt, die Märkte werden sich - falls sie tatsächlich total verzerrt sein sollten - schon wieder entzerren!
Mir geht es gut! Und wenn ich gesund bleibe (- das ist das Allerwichtigste!), wird es mir wohl auch immer gutgehen! Ich bin im Großen und Ganzen rundum zufrieden! :)



Das Zufriedensein und Gutgehen ist ja auch erstrebenswert, dem stimme ich gerne zu.
Wenn das aber den Blick für die Gefahren vernebelt, na, ja - ist jedem seine Sache, ob er das wahrnimmt, oder eben nicht.

Dass sie noch keinen deutlichen Wertverlust ihres Papiergeldes bemerkt haben zeigt mir, dass wohl Ihre Frau einkaufen geht. :D
Oder, wie bei uns, der LIDL jetzt 3 verschiedene Grössen an Einkaufswagen bereitstellt. Wenn man dann einen vollen, für 100 Euro möchte, nimmt man eben den kleinsten.
DAX | 13.168,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.951.883 von DerLeuchtturm am 18.11.19 16:56:39
Zitat von DerLeuchtturm:
Zitat von greenanke: ...

Weshalb sollte mich das erschüttern? :rolleyes: :confused:

Ich persönlich bin nicht überschuldet (- im Gegenteil), von einem massiven Wertverlust meines Geldes habe ich noch nichts gespürt, die Märkte werden sich - falls sie tatsächlich total verzerrt sein sollten - schon wieder entzerren!
Mir geht es gut! Und wenn ich gesund bleibe (- das ist das Allerwichtigste!), wird es mir wohl auch immer gutgehen! Ich bin im Großen und Ganzen rundum zufrieden! :)



Das Zufriedensein und Gutgehen ist ja auch erstrebenswert, dem stimme ich gerne zu.
Wenn das aber den Blick für die Gefahren vernebelt, na, ja - ist jedem seine Sache, ob er das wahrnimmt, oder eben nicht.

Dass sie noch keinen deutlichen Wertverlust ihres Papiergeldes bemerkt haben zeigt mir, dass wohl Ihre Frau einkaufen geht. :D
Oder, wie bei uns, der LIDL jetzt 3 verschiedene Grössen an Einkaufswagen bereitstellt. Wenn man dann einen vollen, für 100 Euro möchte, nimmt man eben den kleinsten.


Ich gebe ja zu, alles läuft auch bei uns nicht perfekt ... ;)

Aber so lange ich nicht sehnsuchtsvoll nach Frankreich, Großbritannien, Russland, Spanien, China, Italien, Portugal, Japan rüberschiele und vom Auswandern träume, geht es doch noch, oder?! ;)
DAX | 13.173,50 PKT
Erste Mahnungen und Befürchtungen
„Ich befürchte, dass ab Januar viele Unternehmen auf Kurzarbeit umstellen werden“

Link: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bayerns-minist…

dann können die Kurzarbeiter hier auch mal den ganzen Tag Beiträge schreiben :laugh::laugh:

Danke 👍 rechtzeitig absichern in der Politik ist heute angesagt.

# Kurzarbeit
DAX | 13.203,50 PKT
ab Minute 17:25
ein paar Fakten zur Energiewende von Dr. Markus Krall :
DAX | 13.213,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Zukunft Vision unserer gruenen Politik fuer eine saubere Umwelt :laugh:

E-Autowracks: Brandgefährlicher Sondermüll


Seit fünf Wochen steht in Walchsee das ausgebrannte Wrack eines Tesla. Niemand will sich die Finger daran verbrennen, den Wagen mit seiner unberechenbaren, 600 kg schweren Lithium-Ionen-Batterie zu entsorgen.


https://tirol.orf.at/stories/3021270/" target="_blank" rel="nofollow">
https://tirol.orf.at/stories/3021270/
DAX | 13.209,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Stellenabbau bis Ende 2022: Daimler will eine Milliarde Euro an Personalkosten einsparen

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/stellenabba…

Gastbeitrag von Gabor SteingartDie große Zetsche-Katastrophe! Die Probleme bei Daimler sind viel schlimmer als gedacht

Bis 2022 muss Daimler seine Personalkosten um rund 1,4 Milliarden Euro reduzieren: Eine Milliarde Euro sollen bei Mercedes-Pkw, 100 Millionen Euro bei Mercedes-Vans und 300 Millionen Euro bei Daimler-Trucks eingespart werden. Und gespart wird nicht bei Kunststoff und Blech, sondern beim Menschenmaterial.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/gastbeitrag-von-…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/gastbeitrag-von-…



Das Personal kann ja bei Tesla im neuen Werk bei Berlin anheuern.:laugh:

Oder bei der Deutschen Bank. Die brauchen auch qualifiziertes Management.
DAX | 13.209,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.953.269 von Juergeneins am 18.11.19 19:19:37
Zitat von Juergeneins: ein paar Fakten zur Energiewende von Dr. Markus Krall :


Der Vulkan Merapi in Indonesien hat kuerzlich en einem Tag 600 x soviel CO2 ausgestossen wie Deutschland in den naechsten 100 Jahren.

Das sagt eigentlich alles zum Thema CO2 einsparen.:laugh:

Der Vulkan muss weg.🤣
DAX | 13.209,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Guter Artikel der Neuen Zuericher Zeitung

Die Grüne Partei ist in den letzten Jahren weit an den linken Rand gerückt, obwohl sie ursprünglich «weder links noch rechts» sein wollte

https://www.nzz.ch/schweiz/eidgenoessische-wahlen-2019/die-g…
DAX | 13.209,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.955.552 von coldplay66 am 19.11.19 03:37:09
Zitat von coldplay66:
Zitat von Juergeneins: ein paar Fakten zur Energiewende von Dr. Markus Krall :


Der Vulkan Merapi in Indonesien hat kuerzlich en einem Tag 600 x soviel CO2 ausgestossen wie Deutschland in den naechsten 100 Jahren.

Das sagt eigentlich alles zum Thema CO2 einsparen.:laugh:

Der Vulkan muss weg.🤣



Faktencheck:

BEWERTUNG: Nach dem Ausbruch des Merapi am 14. Oktober 2019 hat die Tagesschau auf eine Berichterstattung verzichtet. Wie bei jeder Eruption eines Vulkans gelangte auch in diesem Fall CO2 (Kohlenstoffdioxid) in die Atmosphäre, jedoch weit weniger, als in Deutschland innerhalb eines Jahres von Menschen verursacht wird. Die CO2-Emissionen aller Vulkane betragen weniger als ein Prozent der menschengemachten.

https://www.presseportal.de/pm/133833/4412099
DAX | 13.237,00 PKT
Summe von Menschen gemacht ,(wie wird das gemessen ?)oder komplett?
DAX | 13.239,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.956.527 von nullcheck am 19.11.19 08:47:24
Zitat von nullcheck: Summe von Menschen gemacht ,(wie wird das gemessen ?)oder komplett?


Das dürfte sich dem Kontext entsprechend auf "jährlich" beziehen und wird vermutlich so ähnlich "gemessen" wie der Ausstoß bei Vulkanen: er wird von einzelnen Messungen hochgerechnet.

Mich würde mal interessieren worauf Kralls Aussage beruht. Vermutlich auf "stand bei Facebook". Er toppt ja die im verlinkten Artikel genannte Behauptung noch um Faktor 300. :laugh:
DAX | 13.256,00 PKT
Ein Artikel, der Mut macht! Kein Gerede von Crash und Wirtschafts- und Finanzkrisen! Sehr erfreulich!

Ich bin mit dem von mir vor vielen Jahren eingeschlagenen Weg sehr zufrieden! Der Artikel bekäftigt das!




Jahrhundertrally der Börse: Auf welche Investments Anleger jetzt setzen sollten

...

Seit mehr als zehn Jahren steigen die amerikanischen Aktienmärkte ohne einen stärkeren Einbruch - und damit länger als in jedem anderen Bullenmarkt der modernen Finanzgeschichte. In Europa ist der Weg nach oben holpriger und nicht ganz so steil. Das liegt vor allem daran, dass die europäische Wirtschaft härter von der großen Finanzkrise getroffen wurde und es in der alten Welt wenige Top-Konzerne aus dem boomenden Technologiesektor gibt.
Doch auch der DAX nähert sich inzwischen seinem Rekordhoch. In diesem Jahr hat der Index der deutschen Topkonzerne rund 25 Prozent an Wert gewonnen. 2019 könnte somit eines der besten in der DAX-Geschichte werden.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/jahrhundertr…
DAX | 13.340,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.957.967 von greenanke am 19.11.19 10:42:46In dem Artikel wird auch begründet, weshalb es mit Aktien (Qualitätsaktien und Dividendenaristokraten selbstverständlich) voraussichtlich weiterhin aufwärts gehen wird und muss!

In dem Artikel finden wir u.a. dies:


Denn das billige Geld sucht nach Erträgen. Und die sind in nennenswertem Ausmaß nur noch bei Aktien zu finden. Anleihen - normalerweise bei vielen institutionellen Anlegern der Schwerpunkt ihrer Vermögensgewichtung - liefern nur noch Minizinsen. Weil ihre Kurse in den vergangenen Jahren stark gestiegen sind, bringen viele sogar Verluste, wenn man sie bis zur Fälligkeit hält. "Knapp ein Viertel des globalen Anleihevolumens weist eine negative Rendite auf", sagt Konrad. Der Gesamtwert dieser Minus-Anleihen liegt bei 13 Billionen US-Dollar. Gleiches gilt für Festgeldkonten und Sparbücher. Ihre Verzinsung liegt bestenfalls hauchdünn über null. Verdienen lässt sich hier nichts mehr. Dass sich an der Niedrigzinspolitik in absehbarer Zeit etwas ändert, ist nicht zu erwarten. "Die neue EZB-Präsidentin Christine Lagarde wird an der Politik von Mario Draghi festhalten und auch Fed-Chef Jerome Powell steht eher auf der lockeren Seite", sagt Naumer. Einer der Haupttreiber für Aktienkurse dürfte also erhalten bleiben.
DAX | 13.343,50 PKT
Man muss sich doch nur nochmal klarmachen, dass Geld ertragreich angelegt werden muss.

Und wie kann man sein Geld anlegen? Im Wesentlichen in Aktien (Aktienfonds, ETFs), Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Festgeld, Cash, Immobilie(n), Derivate (meist basierend auf Aktien und Anleihen), Edelmetalle (die aber keinerlei regelmäßige Renditen abwerfen).

Was werden kluge Anleger und vor allen Dingen die institutionellen Großanleger wohl wählen?! :rolleyes:

Genau ...!!! ;) :)
DAX | 13.369,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.955.531 von coldplay66 am 19.11.19 03:11:03
Zitat von coldplay66: Die Zukunft Vision unserer gruenen Politik fuer eine saubere Umwelt :laugh:

E-Autowracks: Brandgefährlicher Sondermüll


Seit fünf Wochen steht in Walchsee das ausgebrannte Wrack eines Tesla. Niemand will sich die Finger daran verbrennen, den Wagen mit seiner unberechenbaren, 600 kg schweren Lithium-Ionen-Batterie zu entsorgen.


https://tirol.orf.at/stories/3021270/" target="_blank" rel="nofollow">
https://tirol.orf.at/stories/3021270/

In einem Rechtsstaat würden diese Autos aus Arbeitsschutz- und Umweltschutzgründen verboten werden, so lange, bis die Hersteller ein Sicherheitskonzept nachweisen, welches mindestens das eines Verbrenners erfüllt. In einem ideologisch rotgrün gefärbten Linksstaat eben nicht.

Ich würde mir so eine Karre jedenfalls nicht kaufen - und wenn man sich deren Absatzzahlen ansieht - die meisten Normalbürger ebenso nicht.
DAX | 13.365,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.492 von wuscheler am 19.11.19 11:23:10
Zitat von wuscheler:
Zitat von coldplay66: Die Zukunft Vision unserer gruenen Politik fuer eine saubere Umwelt :laugh:

E-Autowracks: Brandgefährlicher Sondermüll


Seit fünf Wochen steht in Walchsee das ausgebrannte Wrack eines Tesla. Niemand will sich die Finger daran verbrennen, den Wagen mit seiner unberechenbaren, 600 kg schweren Lithium-Ionen-Batterie zu entsorgen.


https://tirol.orf.at/stories/3021270/" target="_blank" rel="nofollow">
https://tirol.orf.at/stories/3021270/

In einem Rechtsstaat würden diese Autos aus Arbeitsschutz- und Umweltschutzgründen verboten werden, so lange, bis die Hersteller ein Sicherheitskonzept nachweisen, welches mindestens das eines Verbrenners erfüllt. In einem ideologisch rotgrün gefärbten Linksstaat eben nicht.

Ich würde mir so eine Karre jedenfalls nicht kaufen - und wenn man sich deren Absatzzahlen ansieht - die meisten Normalbürger ebenso nicht.


Für den Betrug durch VW & Co. mussten letztendlich die Kunden/Halter der Fahrzeuge finanziell bluten, ich finde man sollte auch den Haltern von E-Autos die Entsorgungskosten ihres Sondermülls aufbürden, gleiches Recht für Alle. :)
DAX | 13.360,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.243 von greenanke am 19.11.19 11:00:02
Zitat von greenanke: Man muss sich doch nur nochmal klarmachen, dass Geld ertragreich angelegt werden muss.

Und wie kann man sein Geld anlegen? Im Wesentlichen in Aktien (Aktienfonds, ETFs), Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Festgeld, Cash, Immobilie(n), Derivate (meist basierend auf Aktien und Anleihen), Edelmetalle (die aber keinerlei regelmäßige Renditen abwerfen).

Was werden kluge Anleger und vor allen Dingen die institutionellen Großanleger wohl wählen?! :rolleyes:

Genau ...!!! ;) :)


Kann ich dir sagen. Sie kaufen Grund und Boden. Keine Aktien.
DAX | 13.360,50 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.558 von Fidor am 19.11.19 11:28:35
Zitat von Fidor:
Zitat von greenanke: Man muss sich doch nur nochmal klarmachen, dass Geld ertragreich angelegt werden muss.

Und wie kann man sein Geld anlegen? Im Wesentlichen in Aktien (Aktienfonds, ETFs), Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Festgeld, Cash, Immobilie(n), Derivate (meist basierend auf Aktien und Anleihen), Edelmetalle (die aber keinerlei regelmäßige Renditen abwerfen).

Was werden kluge Anleger und vor allen Dingen die institutionellen Großanleger wohl wählen?! :rolleyes:

Genau ...!!! ;) :)


Kann ich dir sagen. Sie kaufen Grund und Boden. Keine Aktien.


Die meisten, die ich kenne, lassen ihr Geld Cash auf dem Girokonto liegen. Wenn ich dann was über ETF, Xetra-Gold, Depotgebühren oder sonst was rede, werde ich angeschaut, als wäre ich Mr. Buffet persönlich. Deshalb lasse ich das lieber sein und rede wie alle anderen über Fussball, Frauen, die Rente, Essen und über das Wetter.
DAX | 13.361,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.558 von Fidor am 19.11.19 11:28:35
Zitat von Fidor:
Zitat von greenanke: Man muss sich doch nur nochmal klarmachen, dass Geld ertragreich angelegt werden muss.

Und wie kann man sein Geld anlegen? Im Wesentlichen in Aktien (Aktienfonds, ETFs), Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Festgeld, Cash, Immobilie(n), Derivate (meist basierend auf Aktien und Anleihen), Edelmetalle (die aber keinerlei regelmäßige Renditen abwerfen).

Was werden kluge Anleger und vor allen Dingen die institutionellen Großanleger wohl wählen?! :rolleyes:

Genau ...!!! ;) :)


Kann ich dir sagen. Sie kaufen Grund und Boden. Keine Aktien.



Hier erfährst Du, warum und zu welchem Zweck institutionelle Anleger ihre Gelder investieren. Grund und Boden allein für sich genommen bringen keine erforderlichen, regelmäßigen Rückflüsse ...



Institutionelle Investoren

...

Kreditinstitute
Versicherungsgesellschaften
Investmentvermögen und Kapitalverwaltungsgesellschaften
Versorgungswerke, Pensionskassen, öffentliche Zusatzversorgungsanstalten
Sozialversicherungsträger wie die Deutsche Rentenversicherung, gesetzliche Krankenkassen
Unternehmen
Vermögensverwaltungen, zum Beispiel Family Office
Kirchen, Vereine, Stiftungen
staatliche und internationale Organisationen, supranationale Einrichtungen wie EZB oder Weltbank
Kommunen

https://exporo.de/wiki/institutionelle-investoren/
DAX | 13.362,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Aktienhausse gründet allein in der höheren Bewertung.



Die Kursentwicklung des Stoxx 600 kann sich im laufenden Jahr sehen lassen: Gegenüber dem Stand von Ende Dezember hat der europäische Referenzindex rund 21% zugelegt. Nach längerer Zeit mit ziemlich durchzogener Performance nähert er sich damit endlich den bisherigen Höchst von 2015 an.

Wie die obige Grafik von UBS zeigt, sind die Avancen von 2019 allerdings nicht einer positiven Gewinnentwicklung (hellbraune Balken) zu verdanken. Die Gewinne sind fast ausschliesslich auf eine Bewertungsexpansion zurückzuführen (dunkelbraune Balken).

https://www.fuw.ch/article/der-chart-des-tages-1682/
DAX | 13.361,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.945 von greenanke am 19.11.19 12:00:23Man könnte auch sagen: 2019 gleicht die Bewertungskontraktion 2018 aus. Nette Grafik, da sieht alles positiver aus, als es allgemein diskutiert wird.
DAX | 13.332,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.813 von omega6 am 19.11.19 11:49:11
Zitat von omega6:
Zitat von Fidor: ...

Kann ich dir sagen. Sie kaufen Grund und Boden. Keine Aktien.


Die meisten, die ich kenne, lassen ihr Geld Cash auf dem Girokonto liegen. Wenn ich dann was über ETF, Xetra-Gold, Depotgebühren oder sonst was rede, werde ich angeschaut, als wäre ich Mr. Buffet persönlich. Deshalb lasse ich das lieber sein und rede wie alle anderen über Fussball, Frauen, die Rente, Essen und über das Wetter.


Ich gebe Dir Recht. Ich komme seit vielen Jahren täglich mit relativ vielen Menschen in Kontakt und habe festgestellt, dass sich wirklich nur ein ganz kleiner Bruchteil ernsthaft mit Geldanlage und Altersvorsorge beschäftigt. Das ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass ich mich so oft in diesem Thread auslasse. ;) Im real life fehlen mir einfach die Gesprächspartner für diese Themen. Deshalb führe ich hier wohl auch des Öfteren Selbstgespräche über mein Lieblingsthema Börse. ;)
DAX | 13.205,50 PKT
Bei 100.000 EUR auf dem Tagesgeldkonto bist bald bei 50 EUR "Verwahr"Gebühr pro Monat bei diversen Banken. Wie Senna eben verlinkt hat verlangt die VR Bank Fürstenfeldbruck nun -0,5 Prozent Zinsen für Einlagen ab dem ersten EUR. Vielleicht verstehst Du langsam das was nicht stimmt mit deiner Börse..
DAX | 13.226,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.958.837 von greenanke am 19.11.19 11:51:42
Zitat von greenanke:
Zitat von Fidor: ...

Kann ich dir sagen. Sie kaufen Grund und Boden. Keine Aktien.



Hier erfährst Du, warum und zu welchem Zweck institutionelle Anleger ihre Gelder investieren. Grund und Boden allein für sich genommen bringen keine erforderlichen, regelmäßigen Rückflüsse ...



Institutionelle Investoren

...

Kreditinstitute
Versicherungsgesellschaften
Investmentvermögen und Kapitalverwaltungsgesellschaften
Versorgungswerke, Pensionskassen, öffentliche Zusatzversorgungsanstalten
Sozialversicherungsträger wie die Deutsche Rentenversicherung, gesetzliche Krankenkassen
Unternehmen
Vermögensverwaltungen, zum Beispiel Family Office
Kirchen, Vereine, Stiftungen
staatliche und internationale Organisationen, supranationale Einrichtungen wie EZB oder Weltbank
Kommunen

https://exporo.de/wiki/institutionelle-investoren/


Ich bin heute mal der Frage nachgegangen, wie denn wohl Privatanleger ihr Geld im Unterschied zu institutionellen Investoren anlegen. Hier fand ich u.a. diesen interessanten Artikel:


Was Sparer in Sachen Geld von reichen Familien lernen können

Vermögensanlagen von Family-Offices
Anlageklassen in % [hier folgt eine Übersicht - die Grafik kann leider nicht kopiert werden]

...

Beim Blick auf die Verteilung der Gelder der Anlagevehikel vermögender Familien fällt auf, dass diese stark darauf achten, Anlagerisiken zu streuen. «Family-Offices nutzen die ganze Klaviatur von Anlagen», sagt Felix Breuer, Vorstandsmitglied beim BFZ und einer der Autoren der Studie. Natürlich ist dabei zu beachten, dass Family-Offices Grossinvestoren sind und aufgrund der Höhe ihrer Vermögen einen besseren Zugang zu exotischeren Anlageklassen haben. Folglich verfügen sie auch über mehr Möglichkeiten bei der Diversifikation ihrer Gelder als ein Privatanleger.

...

https://www.nzz.ch/finanzen/was-sparer-in-sachen-geld-von-re…
DAX | 13.226,00 PKT
Trotz einer konjunkturellen Abschwächung bleiben Aktien aussichtsreich

Die Wirtschaft kühlt sich ab. Schwächelnde Unternehmensgewinne und sinkende Aktienkurse wären eine naheliegende Konsequenz. Es gibt aber viele Argumente für einen anderen Verlauf.

Mancher Anleger mag sich in den vergangenen Wochen ungläubig die Augen gerieben haben. Da berichten auf der einen Seite die Medien von einer nachlassenden Dynamik der Wirtschaft. Die Erwartungen an die Gewinnentwicklung der Unternehmen wurden bereits deutlich reduziert, und die Frage scheint weniger zu sein, ob die für die globale Konjunktur wichtige Lokomotive USA in eine Rezession gerät, sondern wann.

Auf der anderen Seite vermelden die Aktienmärkte einen Rekordstand nach dem anderen. Erst in der vergangenen Woche war dies beim Schweizer Leitbarometer Swiss-Market-Index (SMI) der Fall. Mindestens genauso eindrücklich wie das Erreichen neuer Rekordstände sind aber die seit Jahresbeginn zu Buch stehenden Gewinne. Beim SMI sind es 22%, wobei hier noch nicht einmal die Dividenden eingerechnet sind. Nimmt man sie dazu, sind es sogar 26%.

...

https://www.nzz.ch/finanzen/trotz-einer-konjunkturellen-absc…
DAX | 13.219,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.962.965 von greenanke am 19.11.19 17:48:11Ich möchte nicht verhehlen, dass ich auch den letzten Absatz des Artikels zur Kenntnis genommen habe! ;)



"Allerdings darf nicht vergessen werden, dass Aktien selbst in diesen aussergewöhnlichen Zeiten risikobehaftet sind. Billig sind sie längst nicht mehr, man sollte nicht mehr halten, als man auch in einer Korrektur verkraften kann."


Euer Kurt!!! :cool:
DAX | 13.221,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.343.516 von Demarkkommwieder am 16.03.15 18:12:44
Zitat von Demarkkommwieder: Da geht noch was beim DAX bis 14000


Na, noch ein paar Punkte, dann haben wie es geschafft. :)
DAX | 13.218,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.963.019 von greenanke am 19.11.19 17:53:10
Zitat von greenanke: "Allerdings darf nicht vergessen werden, dass Aktien selbst in diesen aussergewöhnlichen Zeiten risikobehaftet sind. Billig sind sie längst nicht mehr, man sollte nicht mehr halten, als man auch in einer Korrektur verkraften kann."


Glückwunsch der erste Lichtblick!
DAX | 13.217,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.962.842 von Fidor am 19.11.19 17:39:11
Zitat von Fidor: Bei 100.000 EUR auf dem Tagesgeldkonto bist bald bei 50 EUR "Verwahr"Gebühr pro Monat bei diversen Banken. Wie Senna eben verlinkt hat verlangt die VR Bank Fürstenfeldbruck nun -0,5 Prozent Zinsen für Einlagen ab dem ersten EUR. Vielleicht verstehst Du langsam das was nicht stimmt mit deiner Börse..


Ich muss gestehen, dass Du mir so langsam auf den Wecker gehst ...

Mag ja sein, dass mit "meiner" Börse etwas nicht stimmt. Aber das ist für mich zweit- oder drittrangig! Für mich ist wichtig, dass "meine" Börse mir seit Jahren gut was abgeworfen hat. Gott sei Dank hat sie (die Börse) nicht gemerkt, dass das eigentlich gar nicht geht oder gehen dürfte! Dass da irgendwelche Leute Geld bis zum Abwinken drucken, und das "es" nur deshalb noch funktioniert ... Dass das Geld theoretisch gar nichts mehr wert sein dürfte ... Dass eigentlich nur Gold echtes Geld ist :D !

(Man sollte in erster Linie immer zusehen, dass man selbst mit dem A.... unter die Decke kommt!)
DAX | 13.224,50 PKT
Vorsicht, Lemminge

Die Hochstimmung an den Finanzmärkten führt wieder einmal zu Herdenverhalten.

Die Stimmung an den Finanzmärkten hat eine deutliche Kehrtwende vollzogen. Von heute auf morgen scheinen sich die Rezessionssorgen verflüchtigt zu haben. Die Bullen dominieren erneut das Börsenparkett. Erstaunlicherweise reicht dafür oft ein einziger Datenpunkt aus der Realwirtschaft oder eine Aufhellung der Unternehmerstimmung von tiefem Niveau. Die Zinsstrukturkurve, die über die Sommermonate intensiv diskutiert wurde, ist als Thema ebenfalls von der Bildfläche verschwunden. In den USA liegen die Langfristzinsen heutzutage wieder leicht über den kurzfristigen Sätzen, wie es sich gehört. Die Phase der Inversion ist vorerst vorbei. Zwanzig Basispunkte liegen zwischen Wohl und Wehe.

...

Die Investoren sind offensichtlich fest entschlossen, eine Jahresendrally zu erleben. Risiken werden ausgeblendet. Doch der Dezember 2018 hat eigentlich gelehrt, dass die Performance am Jahresende auch vernichtet werden kann. Aber offensichtlich fehlen auch Alternativen im Anlageuniversum.

https://www.fuw.ch/article/vorsicht-lemminge/
DAX | 13.170,50 PKT
Tja ... auch ich schwanke manchmal: Weitermachen wie bisher, also regelmäßig weiterhin zukaufen ... oder bis auf Weiteres Zukäufe einstellen ... oder teilweise Kasse machen?! :rolleyes:

Ich habe im Laufe der Jahre alles ausprobiert:
Puts gekauft - mit dem Ergebnis, dass unterm Strich nichts übrig geblieben ist
Teilverkäufe vorgenommen - hinterher bereut
Zukäufe für geraume Zeit eingestellt - hinterher bereut

Fazit: Ich hätte stur wie ein Panzer meine Strategie verfolgen sollen (seit ich mit "Börse" begonnen habe): Monatlich oder vierteljährlich Fonds/ETF für einen bestimmten Betrag zukaufen und halten!



Hier ein Artikel von einem meines Erachtens wahren Kenner der Materie:

...
Summa Summarum sollten Sie als Anleger sich fragen, ob Sie an diesem hervorragenden Anlagejahr genügend partizipiert haben. Machen Sie sich klar, dass man die Crash-Geschichten, die Sie vom Anlegen abhalten, Anfang diesen Jahres genau so hätte schreiben können. Und 2017 hat man sie schreiben können und 2016 auch.

Das Narrative vieler Crash-Propheten vom von den Notenbanken verbogenen Markt, für den irgendwann der Preis zu zahlen ist, ist ja nicht perse falsch. Das Problem ist das "Irgendwann", das auch erst in 10 Jahren kommen kann. Diese Risiken im Hinterkopf zu haben ist also gut, danach zu handeln, während der Markt mit Macht nach oben rennt, ist aber einfach nur idiotisch.

So ein starker Markt dreht nicht einfach an einem Tag auf dem Fuß, so einen Markt nach unten zu drehen ist ein Prozess, wie die Wende eines großen Tankers. Diesen Prozess kann man sehen, wenn man seine Zeit nicht für Orakel und Propheten verbraucht, sondern einfach genau hinschaut was passiert.

Statt Ihre Ängste am "Welt-Crash" zu befriedigen und heftig zu nicken, wenn Ihr Bias wieder Futter bekommt, wäre also Zuversicht und ein rationaler Blick auf das Marktgeschehen die bessere Wahl gewesen, die Ihre Depots nun 20-30% höher dastehen lassen würde. Dann kann man dem "Crash" beruhigter entgegensehen, wenn er irgendwann mal kommt.
...
https://www.mr-market.de/
DAX | 13.086,00 PKT
Schauen wir mal ob der Dax die 13140 heute halten kann. :)
DAX | 13.087,00 PKT
Es wird immer kurioser. :laugh:

EZB warnt vor Folgen der eigenen Politik

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/Der-Boersen-T…
DAX | 13.094,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Tut mir leid, aber hier ist wieder eine Nachricht, die alle Untergangssüchtigen schocken wird ... :( :confused:

Seit rund 10 Jahren schreiben einige hier vom "unmittelbar bevorstehenden" Zusammenbruch unserer Automobilbranche mit der Folge: Staatsbankrott, Systemzusammenbruch, Arbeitslosigkeit, Währungsreform, Hunger, Not und Elend ...

Viele werden sich an die Fotos erinnern, die hier ständig eingestellt wurden. Sie zeigten riesige Halden von Neuwagen, die produziert wurden, ohne dass Käufer in Sicht waren ... Die standen da nun rum und rosteten still vor sich bin - bis sie dann endlich gnädigst verschrottet wurden! ;) :D

Bezahlt wurden die Produktionskosten angeblich vom unaufhörlich fließenden Geldsegen der Notenbanken. :)




Plus neun Prozent

Autoabsatz in Europa steigt


Für die europäischen Autohändler lief es im Oktober rund. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden deutlich mehr Fahrzeuge verkauft. Deutschland lag beim Absatzplus ganz vorne.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/autoabsatz-in-…
DAX | 13.102,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.001 von greenanke am 20.11.19 10:27:05
Zitat von greenanke: Tut mir leid, aber hier ist wieder eine Nachricht, die alle Untergangssüchtigen schocken wird ... :( :confused:

Seit rund 10 Jahren schreiben einige hier vom "unmittelbar bevorstehenden" Zusammenbruch unserer Automobilbranche mit der Folge: Staatsbankrott, Systemzusammenbruch, Arbeitslosigkeit, Währungsreform, Hunger, Not und Elend ...

Viele werden sich an die Fotos erinnern, die hier ständig eingestellt wurden. Sie zeigten riesige Halden von Neuwagen, die produziert wurden, ohne dass Käufer in Sicht waren ... Die standen da nun rum und rosteten still vor sich bin - bis sie dann endlich gnädigst verschrottet wurden! ;) :D

Bezahlt wurden die Produktionskosten angeblich vom unaufhörlich fließenden Geldsegen der Notenbanken. :)




Plus neun Prozent

Autoabsatz in Europa steigt


Für die europäischen Autohändler lief es im Oktober rund. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden deutlich mehr Fahrzeuge verkauft. Deutschland lag beim Absatzplus ganz vorne.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/autoabsatz-in-…


Ich kann dich beruhigen Greeni, der Eichelburg macht wohl jetzt doch weiter. :laugh:
DAX | 13.117,50 PKT
Walter!!

"Diese Woche gut möglich!
Bis Ende November wahrscheinlich.
Bis Weihnachten noch wahrscheinlicher
Bis zum Jahreswechsel sehr sehr wahrscheinlich
Bis Mitte Januar höchstwahrscheinlich"
DAX | 13.116,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.968.944 von Albagubrath am 20.11.19 10:21:45
Zitat von Albagubrath: Es wird immer kurioser. :laugh:

EZB warnt vor Folgen der eigenen Politik

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/Der-Boersen-T…


In dem Artikel steht u.a.

"Der Leitzins im Euroraum liegt seit März 2016 auf dem Rekordtief von null Prozent. Mit dieser sogenannten Nullzinspolitik will die Europäische Zentralbank (EZB) vor allem der schwächelnden Wirtschaft im Euroraum auf die Sprünge helfen. Doch dieses Vorgehen birgt Gefahren, warnt jetzt die EZB selbst"


Meine Meinung dazu: "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!"

Die EZB will offensichtlich Druck auf Politik und Wirtschaft ausüben. Man muss sich halt was einfallen lassen!
DAX | 13.121,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.106 von greenanke am 20.11.19 10:37:34
Zitat von greenanke:
Zitat von Albagubrath: Es wird immer kurioser. :laugh:

EZB warnt vor Folgen der eigenen Politik

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/Der-Boersen-T…


In dem Artikel steht u.a.

"Der Leitzins im Euroraum liegt seit März 2016 auf dem Rekordtief von null Prozent. Mit dieser sogenannten Nullzinspolitik will die Europäische Zentralbank (EZB) vor allem der schwächelnden Wirtschaft im Euroraum auf die Sprünge helfen. Doch dieses Vorgehen birgt Gefahren, warnt jetzt die EZB selbst"


Meine Meinung dazu: "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!"

Die EZB will offensichtlich Druck auf Politik und Wirtschaft ausüben. Man muss sich halt was einfallen lassen!


Merkel versucht seit 18 Jahren sich was einfallen zu lassen, klappt wohl nicht, aber ist ja auch egal, mir soll's recht sein, ich bin für nahezu jede Eventualität vorbereitet. :)
DAX | 13.120,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.073 von EliasRafael am 20.11.19 10:35:55
Zitat von EliasRafael: Walter!!

"Diese Woche gut möglich!
Bis Ende November wahrscheinlich.
Bis Weihnachten noch wahrscheinlicher
Bis zum Jahreswechsel sehr sehr wahrscheinlich
Bis Mitte Januar höchstwahrscheinlich"


Unerwartete Ereignisse
https://hartgeld.com/media/pdf/2019/Art_2019-404_Unerwartete…


Wäre es nicht fair, wenn wir Beiden ihm eine Spende zukommen ließen ...?! :rolleyes:

:D :D
DAX | 13.113,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Au ja, ist wie mit der EZB, so hält man das System am laufen. :)
DAX | 13.114,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.172 von greenanke am 20.11.19 10:42:09Er sollte uns Geld geben, wir schicken ihm eine Menge Traffic auf die Seite!

Ich hoffe, es sind Klicks, die ihm genehm sind!
DAX | 13.100,00 PKT
Seit der DAX (die Weltbörsen insgesamt) wieder ansteigen, habe kaum noch welche Lust, hier zu schreiben. Tja ... wer zu spät kommt ... ;)

Man hört ja auch gar nicht so gerne, dass es uns gutgeht in Deutschland! ;)




Kommt die nächste Finanzkrise?

Die Masche der Crash-Propheten

Es geht uns gut in Deutschland. Der Arbeitsmarkt ist auf Rekordniveau, die meisten Menschen fühlen sich ihres Jobs sicher, so dass sie fleißig Geld ausgeben und damit die Konjunktur am Laufen halten oder eifrig sparen. Eine Rezession, die wochenlang befürchtet wurde, ist abgewendet, das Wirtschaftswachstum war – nach dem Schrumpfen im zweiten Quartal des Jahres – im Sommer wieder positiv, wenn auch nur knapp. Unsere Lebenserwartung steigt, die Lebensqualität ist hoch, der soziale Frieden gewahrt. Selbstverständlich ist nicht alles perfekt in Deutschland. Aber wir jammern auf hohem Niveau.

Stopp! Niemand sollte sich von solcher Selbstzufriedenheit einlullen oder gar täuschen lassen. Man kann die Realität auch komplett anders sehen. So wie die Crash-Propheten, deren Raunen gerade wieder durchs Land geht. Und zwar so: Es ist fast alles faul im Staate Deutschland, der Zusammenbruch steht [ ... ab hier muss man leider löhnen. Aber der geneigte Leser weiß ja schon seit langem, was er von den Untergangspropheten zu halten hat! :D ]

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/buecher-ueb…
DAX | 13.162,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
USA sehen israelischen Siedlungsbau nicht mehr als Rechtsverstoß an
damit setzt sich die proisraelische Politik Donalds fort. Es hat damit angefangen daß bei der Amtseinführung Trumps einer der ersten Gratulanten ein Rabbi war, Israel war auch einer der ersten Staaten den Donald besuchte, die US Botschaft wurde nach Jerusalem verlegt, man rückte auch von der Idee der Zweistaatenlösung ab, die Anektierung der Golanhöhen wurden auch von den USA begrüßt und jetzt dies. So kann dort ein Friedensprozess zwischen Palästinensern und Israelis nie gedeihen, die Fortschreibung der Spannungen und Gewalttaten ist somit gewährleistet.Ich werde das Gefühl nicht los daß hinter dem ganzen vordergründig als taktische Politik bezeichnet noch andere Dinge stehen, denn eins verstehen die Juden perfekt und das ist Geld machen. Es sei auch daran erinnert daß das Schwiegersöhnchen von Donald ein gewißer Hr. Kushner ebenfalls Jude, spezielle Aufgaben im Dienste Donalds ausübt.
DAX | 13.107,50 PKT
Ich find es immer wieder lustig das die Leute das folgende von Walter ausblenden

" Die Texte sind also reine Fiktion und frei erfunden "
DAX | 13.104,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.974.569 von greenanke am 20.11.19 18:22:09
Zitat von greenanke: Seit der DAX (die Weltbörsen insgesamt) wieder ansteigen, habe kaum noch welche Lust, hier zu schreiben. Tja ... wer zu spät kommt ... ;)

Man hört ja auch gar nicht so gerne, dass es uns gutgeht in Deutschland! ;)




Kommt die nächste Finanzkrise?

Die Masche der Crash-Propheten

Es geht uns gut in Deutschland. Der Arbeitsmarkt ist auf Rekordniveau, die meisten Menschen fühlen sich ihres Jobs sicher, so dass sie fleißig Geld ausgeben und damit die Konjunktur am Laufen halten oder eifrig sparen. Eine Rezession, die wochenlang befürchtet wurde, ist abgewendet, das Wirtschaftswachstum war – nach dem Schrumpfen im zweiten Quartal des Jahres – im Sommer wieder positiv, wenn auch nur knapp. Unsere Lebenserwartung steigt, die Lebensqualität ist hoch, der soziale Frieden gewahrt. Selbstverständlich ist nicht alles perfekt in Deutschland. Aber wir jammern auf hohem Niveau.

Stopp! Niemand sollte sich von solcher Selbstzufriedenheit einlullen oder gar täuschen lassen. Man kann die Realität auch komplett anders sehen. So wie die Crash-Propheten, deren Raunen gerade wieder durchs Land geht. Und zwar so: Es ist fast alles faul im Staate Deutschland, der Zusammenbruch steht [ ... ab hier muss man leider löhnen. Aber der geneigte Leser weiß ja schon seit langem, was er von den Untergangspropheten zu halten hat! :D ]

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/buecher-ueb…


und von solchen Autoren...Zitat FAZ:

"Am 1. Oktober 1995 begann er ein Volontariat bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Nach dessen Abschluss war er von 1997 bis 2014 Mitglied der Sportredaktion, ehe am 1. Januar 2015 der Wechsel ins Wirtschaftsressort folgte. In „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung widmet er sich Finanzthemen jeder Art"
DAX | 13.135,00 PKT
Komisch wo doch einige unermuedlich predigen dass alles so wunderbar ist.

Allensbach-Umfrage: Verlorenes Vertrauen in den Staat

Wenn es nur die schwache Regierung wäre! Immer mehr Deutsche glauben nicht mehr an die Handlungsfähigkeit ihres Staat und das politische System. Aber statt Erneuerungswillen herrschen nur Ratlosigkeit und Lethargie.



Vor wenigen Tagen noch hatten zwei FAZ-Redakteure die Deutschen aufgefordert: „Lacht doch mal!“. Es sei doch eigentlich alles prima, so war der Tenor: „Ob Kriminalität, Flüchtlinge oder Wohlstand: Die Lage entwickelt sich besser, als es in der Debatte den Eindruck macht.“ Als Gründe zum Jammern fanden die beiden vor allem die vielen Staus und, „dass Polkappen und Gletscher schmelzen“, erwähnenswert.

Weniger wundern werden sich die beiden Redakteure vielleicht, wenn sie jetzt in ihrer eigenen Zeitung den Bericht von Renate Köcher, der Chefin des Allensbach-Instituts lesen. Das Befinden der Deutschen ist nämlich nicht wegen nervender Staus von tiefer Sorge geprägt, sondern aufgrund eines tiefgreifenden Vertrauensverlusts.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/allensbach-u…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/allensbach-u…
DAX | 13.135,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wer die richtige Gesinnung hat wird unterstuetzt. :laugh:

Wess Brot ich ess des Lied ich sing


GroKo will Zeitungsverleger finanziell massiv unterstützen


Heimlich, still und leise sollen sollen die Verlage zukünftig bis zu 645 Millionen € an staatlichen Subventionen erhalten. Damit werden auch sie an die Kette staatlicher Zuwendungen gelegt - staatsferne Medien werden marginalisiert.

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/groko-will-zei…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/groko-will-zei…
DAX | 13.135,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.977.671 von coldplay66 am 21.11.19 03:37:47Nah dem Prinzip wer die GEZ Zwangsmedien nicht konsumieren moechte..... der wird doch dann

wenigstens staatlich abhaengige Zeitungen lesen.

Oder die jeweiligen Parteiblaettchen die niemand interessieren.

Auch die beduerftige Liz Mohn und Friede Springer erklaerte Freunde unserer Raute koennen dann

mit Steuergeld rechnen.:laugh::laugh:


Wird immer besser von Tag zu Tag.
DAX | 13.135,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.977.680 von coldplay66 am 21.11.19 03:57:43
Zitat von coldplay66: Nah dem Prinzip wer die GEZ Zwangsmedien nicht konsumieren moechte..... der wird doch dann

wenigstens staatlich abhaengige Zeitungen lesen.

Oder die jeweiligen Parteiblaettchen die niemand interessieren.

Auch die beduerftige Liz Mohn und Friede Springer erklaerte Freunde unserer Raute koennen dann

mit Steuergeld rechnen.:laugh::laugh:


Wird immer besser von Tag zu Tag.


Schritt für Schritt zum DDR 2.0-Strick. :)
DAX | 13.103,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.977.665 von coldplay66 am 21.11.19 03:30:12
Zitat von coldplay66: Komisch wo doch einige unermuedlich predigen dass alles so wunderbar ist.

Allensbach-Umfrage: Verlorenes Vertrauen in den Staat

Wenn es nur die schwache Regierung wäre! Immer mehr Deutsche glauben nicht mehr an die Handlungsfähigkeit ihres Staat und das politische System. Aber statt Erneuerungswillen herrschen nur Ratlosigkeit und Lethargie.



Vor wenigen Tagen noch hatten zwei FAZ-Redakteure die Deutschen aufgefordert: „Lacht doch mal!“. Es sei doch eigentlich alles prima, so war der Tenor: „Ob Kriminalität, Flüchtlinge oder Wohlstand: Die Lage entwickelt sich besser, als es in der Debatte den Eindruck macht.“ Als Gründe zum Jammern fanden die beiden vor allem die vielen Staus und, „dass Polkappen und Gletscher schmelzen“, erwähnenswert.

Weniger wundern werden sich die beiden Redakteure vielleicht, wenn sie jetzt in ihrer eigenen Zeitung den Bericht von Renate Köcher, der Chefin des Allensbach-Instituts lesen. Das Befinden der Deutschen ist nämlich nicht wegen nervender Staus von tiefer Sorge geprägt, sondern aufgrund eines tiefgreifenden Vertrauensverlusts.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/allensbach-u…" target="_blank" rel="nofollow">
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/allensbach-u…


So sieht's aus, den Deutschen kannst Du noch das letzte Hemd ausziehen und es herrscht nur Ratlosigkeit und Lethargie. :laugh:
DAX | 13.103,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.977.671 von coldplay66 am 21.11.19 03:37:47Die Groko sichert sich die Unterstützung der Medien und der Moscheegemeinden nicht vergessen.
Wir reden her immerhin von 8 Mllionen Wählern mit muslimischen Glauben. Ein dickes Pfund für eine wacklige Regierung die ihre Version von Demokratie in Gefahr sieht.

Wenn man das ganze Bild betrachtet werden die Entscheidungen immer klarer.

Volkswagen wird 2024 den letzten Ottomotor entwickeln und danach die Benzin und Dieselentwicklung komplett einstellen. Die sind bereits voll auf der Linie der Groko. Mit den Wölfen heulen nennt man das.
Mercedes biedert sich derweil Kommunistischen Regierung in China an.
5G wird von den Chinesen dominiert werden. Unser gesamter Datenverkehr wird dann von Chinesen abgewickelt.

Deutsche Demokratie und Wirtschaft wird zum Spielball von Machterhalt und dem erfundenen Kampf gegen Rechts.
DAX | 13.095,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Tagesspiegel schreibt hierzu:
"Es sind die Zuwanderer aus Nah- und Mittelost, aus den Armenhäusern Europas und den afrikanischen Bürgerkriegszonen, die Berlin auf die Vier-Millionen-Grenze zutreiben lassen. Sie dürfen bei uns wohnen, essen und lernen, gelegentlich sogar arbeiten, aber wählen dürfen sie nicht. "
"..das Grundproblem, dass in Ländern mit hoher Einwandererquote der Anteil jener Menschen spürbar wächst, die am staatsbürgerlichen Leben nur sehr eingeschränkt teilnehmen dürfen."
" Deutschland könnte ja mal ein bisschen üben: mit einem kommunalen Ausländerwahlrecht."
https://www.tagesspiegel.de/berlin/europawahl-wo-bleibt-das-…

Demokratie und Wahlrecht für Nichtdeutsche - eine ganz neue Dimension. Ich bin sicher in der Groko, bei Linkspartei und Grünen rauchen bereits eifrig die Köpfe wieviel Prozentpunkte das wohl bringt.

Von den ehemaligen Kohlekumpels jedenfalls, können die nun wohl kaum noch Unterstützung kriegen. Und wenn der Umbau der deutschen Automobilwirtschaft erstmal vollzogen ist und 80% dort keinen Job mehr haben auch nicht. Denkt mal drüber nach.
DAX | 13.082,50 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.978.850 von Fidor am 21.11.19 09:05:05
Zitat von Fidor: Der Tagesspiegel schreibt hierzu:
"Es sind die Zuwanderer aus Nah- und Mittelost, aus den Armenhäusern Europas und den afrikanischen Bürgerkriegszonen, die Berlin auf die Vier-Millionen-Grenze zutreiben lassen. Sie dürfen bei uns wohnen, essen und lernen, gelegentlich sogar arbeiten, aber wählen dürfen sie nicht. "


Die Aussage ist schon der Hammer wenn man das mehrmals liest. Eine Industrienation wie Deutschland deren Wohl und Wohlstand vom Wirtschaftswachstum abhängig ist leistet sich einen immensen Zuwachs an unausgebildeten, kulturfremden Migranten die kaum zum Wohlstand beitragen (können).

Wenn dieser Zuwachs als hochentwickelten Industrienationen erfolgen würde, wie Japan, den USA, Russland oder auch Singapur, Taiwan oder Hongkong, wer könnte da etwas dagegen haben? Niemand der ein bisschen Grips hat. Aber genau die Aufzählung oben im Beitrag ist das genaue Gegenteil davon.

Und alles aus reiner Menschenliebe? Wohl kaum. Da steckt mehr dahinter. Die Zerstörung der größten Industrienation in Europa.
DAX | 13.078,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
WeltwirtschaftRay Dalio: Die Welt spinnt, das System ist kaputt


Ray Dalio ist erstens sehr erfolgreich (er ist faktisch der treffsicherste Hedge-Fund-Manager der letzten Jahrzehnte) und zweitens sehr skeptisch. In den letzten Monaten hat er mehrfach prognostiziert, dass der Weltwirtschaft turbulente Zeiten bevorstehen.

https://www.cash.ch/news/top-news/weltwirtschaft-ray-dalio-d…
DAX | 13.091,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.979.879 von coldplay66 am 21.11.19 10:30:22
Putin sagt: Der Dollar wird abgelöst!
DAX | 13.101,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat der deutschen Wirtschaft für das kommende Jahr eine weiter schwächelnde Konjunktur prognostiziert. Die Wirtschaftsleistung werde in Deutschland 2020 um nur 0,4 Prozent wachsen, teilte die Industrieländer-Organisation in ihrer jährlichen Prognose für alle OECD-Länder mit.

Für das laufende Jahr erwartet die OECD eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,6 Prozent. Anhaltende Handelsstreitigkeiten und die Unsicherheit wegen des Brexits verschlechterten die Aussichten für die exportabhängige deutsche Wirtschaft.

2021 könnte die Konjunktur sich jedoch wieder etwas erhohlen, hieß es. Die Wirtschaftsexperten rechnen mit einem Wachstum von 0,9 Prozent. Gründe dafür sind demnach eine weitere Anhebung des Kindergelds und Steuerentlastungen durch den Wegfall des Solidaritätszuschlags.
...
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/konjunktur-oecd-r…
DAX | 13.148,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.978.781 von Fidor am 21.11.19 08:57:15
Zitat von Fidor: Volkswagen wird 2024 den letzten Ottomotor entwickeln und danach die Benzin und Dieselentwicklung komplett einstellen. Die sind bereits voll auf der Linie der Groko. Mit den Wölfen heulen nennt man das.

Ja, das Heulen und danach das Zähneklappern werden definitiv kommen. Nämlich dann, wenn die Mänmatscher merken, dass den Elektroschrott keiner kauft. Hoffentlich haben sie 2024 funktionierende Brennstoffzellentechnik zu Verbrennerpreisen und mitsamt Inrastruktur auf dem Markt, sonst können sie zusperren und Japaner und Chinesen übernehmen.


Zitat von Fidor: Mercedes biedert sich derweil Kommunistischen Regierung in China an.

Würde ich an deren Stelle auch machen, dort hasst und verteufelt keiner das Auto wie bei uns.


Zitat von Fidor: 5G wird von den Chinesen dominiert werden. Unser gesamter Datenverkehr wird dann von Chinesen abgewickelt.

Fast mein gesamter Datenverkehr wird über Festnetz abgewickelt, die Firmen die ich kenne dito. Da dominiert kein Chinese. Und wenn schon: bislang dominieren die USA bei uns - und wer spioniert deutsche Firmen da wohl aus und überzieht sie mit teuren Klagen (VW, Bayer/Monsanto, Deutsche Bank)? Man sollte die Freund-Feind-Kennung schon richtig justieren. Schade, dass Deutschland weder technisch noch politisch ein eigenes System hinbekommt, ist wohl auch nicht gewollt.
DAX | 13.144,50 PKT