DAX-0,04 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,24 % Öl (Brent)-1,01 %

Brauchen wir ein Freiheits- und Einheitsdenkmal ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Von mir ein ganz klares JA !

________________

Politiker fordern Freiheits- und Einheitsdenkmal

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat Forderungen nach einem Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin unterstützt. Beim zentralen Festakt zum 17. Jahrestag der Deutschen Einheit in Schwerin sagte der CDU-Politiker am Mittwoch, ein solches Denkmal "wäre ein wichtiger Beitrag, der längst überfällig ist." Die Hauptstadt habe aus gutem Grund zahlreiche Stätten der Erinnerung an die Verbrechen zweier Diktaturen in Deutschland. "Es gibt keinen vernünftigen Grund, nicht auch in ähnlich demonstrativer Weise der Freiheits- und Einheitsgeschichte der Deutschen zu gedenken".

Auch Thierse und de Maizière dafür
Spätestens zum 25. Jahrestag des Falls der Mauer und der Wiedervereinigung solle ein solches Denkmal stehen, sagte Lammert. Zu Wochenanfang hatten sich bereits Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse und der frühere DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière für die Errichtung eines deutschen Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin eingesetzt.

Quelle: t-online
Jo, das denk mal sollte die "blühenden Landschaften" symbolisieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.838.623 von AdHick am 04.10.07 10:19:21Von einem Symbol für blühende Landschaften war nicht die Rede oder ?

Jedenfalls finde ich ein solches Denkmal sinnvoller als verrottende Betonstelen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.838.406 von BarnyXXL am 04.10.07 10:04:57#1

Was ist eigentlich aus dem Denkmal für die deutschen Opfer der Vertreibungen geworden ?

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.838.726 von Blue Max am 04.10.07 10:25:56So viel ich weiß, gibt es eins in Tchechien ...
Bimbes! Wahlweise aus Beton oder Kupfer...Sieht dann so aus wie in Karl-Marx-Stadt...:D
Eins der bald vollständig entvölkerten Dörfer im Osten sollte als Denkmal der Einheit vor dem Abriß bewahrt werden.

Ist auch billiger als eine Einheits-Bimbesbirne in Bonn oder Berlin aufzustellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.839.597 von ConnorMcLoud am 04.10.07 11:29:58ja richtig warum auch ?

bei uns in gutmenschen-deutschland ticken die uhren eben anders, lieber häßliche verrottende betonsäulen in berlin als ein nationaldenkmal oder ein vertriebenendenkmal
Was sülzen die Politiker da?

Wir haben schon lange keine Freiheit mehr (Stichworte: Überwachungsstaat, bürokratische Bevormundung, Schulzwang als einzigstes Land der Welt, nur noch Reste von Vertragsfreiheit, Meinungsfreiheit und Freiheit des Eigentums). Dagegen muß etwas getan werden, statt dämliche Denkmale hinzusetzen.

Über das Thema Einheit (wovon?) kann man zumindest geteilter Meinung sein. Wobei wir da schon wieder an die Grenze der Meinungsfreiheit stoßen.
Auf jeden Fall. So ein Denkmal brauchen wir unbedingt. Eine positive Entscheidung wäre die wichtigste Entscheidung des Bundestages in den letzten 17 Jahren.

Man sollte auch nicht kleckern, sondern klotzen. Das Ding sollte in Gold sein, und mit Diamanten besetzt. Selbst wenn es ein paar Milliarden kostet. Wir hams doch.


Nein ernsthaft.

Was haben die Politiker doch für Probleme, die sie lösen möchten. Irgendwie geht es uns immern noch zu gut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.838.406 von BarnyXXL am 04.10.07 10:04:57ja am besten den kanzler der einheit in lebensgröße an allen deutschen veerkehrskreisel errichten:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.840.373 von Peederwoogn2 am 04.10.07 12:27:09nein bimbes muss es nun wirklich nicht sein, und schon gar nicht ein denkmal an jedem verkehrskreisel, obwohl ich mir vorstellen kann, dass sich die gutmenschen an jedem verkehrskreisel ein holocaust-mahnmal vorstellen können ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.840.442 von BarnyXXL am 04.10.07 12:33:02Wie wärs denn mit nem Honecker aus Pappe inmitten jedes Kreisverkehrs?:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.840.978 von Datteljongleur am 04.10.07 13:11:28:laugh::laugh::laugh:

und an jedem zebrastreifen winkt die margot aus pappe
@ AlterMann: exakt! "Freiheit" steht wahrscheinlich schon längst auf der Liste aussterbender Wörter. Gluck gluck, weg war sie. Vielleicht setzen wir ihr zum Abschied ein virtuelles Denkmal auf trauer.de. Mein Vorschlag für die Inschrift:

Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.

Oder, wie man in NH überall lesen kann: Live free or die.

Aber das ist gänzlich unmodern geworden in unserer weichgespülten DDR...
Endlich gibt´s Affenfutter für alle.
Dieser Errungenschaft sollte man wirklich ein Denkmal setzen.

Antwort auf Beitrag Nr.: 31.842.715 von Borealis am 04.10.07 15:22:47endlich sehen mehr und mehr Bürger ein, daß der Fall der Mauer ein Desaster für Westdeutschland war

... aber war es denn zu verhindern ?

wenn ja, wie ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.848.048 von broker2204 am 04.10.07 21:26:35
endlich sehen mehr und mehr Bürger ein, ...

Deine Ansicht kann ich nicht teilen. Ich vermag nicht zu erkennen, daß mehr und mehr Bürger irgendetwas einsehen.

Größere Desaster als der Fall der Mauer sind doch vorher über uns gekommen:

Die fortschreitende Islamisierung Europas und Deutschlands wird unsere Kultur bald auslöschen.

Im Gefolge der 68er-bewegten haben wir weitgehend eine Aushöhlung unserer Bildungseinrichtungen festzustellen. Die äußere Hülle steht zwar noch da, oft schon äußerlich verkommen und beschmiert, inhaltsleer.

Wer sieht da etwas ein?

Es soll also ein Denkmal für Freiheit und Einheit gebaut werden?

Freiheit oK, allen historisch schönen Dingen sollte man ein Denkmal setzen, gerade auch dann, wenn sie verloren gingen.

Aber die Einheit sollten wir zunächst herstellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.848.488 von granni am 04.10.07 22:01:08:( Irgendwie schon.


Sosa
Wie wäre es eigentlich mit einem Sicherheitsdenkmal ?

Zb einen vergoldeten Bundestrojaner auf dem Poltsdamer Platz oder ein 100 m hohes trojanisches Pferd aus Bronze vor dem Kanzleramt...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.853.627 von Blue Max am 05.10.07 12:37:09oder ein 100 m hohes trojanisches Pferd aus Bronze vor dem Kanzleramt...

Mit Lafontaine als Füllung???:eek:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.