DAX-0,75 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,59 %

Hartz IV abgelehnt müntefering Arbeitslager - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 31.888.420 von Rest am 07.10.07 16:36:43Tja, die die Bürokratenarmee will immer mehr Geld verprassen, da muß sie ihre Sklavenarmee schon mächtig antreiben. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.888.420 von Rest am 07.10.07 16:36:43Dem kann man entgegen wirken.

Nämlich so: [urlHartz IV - Trick]http://www.youtube.com/watch?v=dQS3TzljvGA[/url]
:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.890.295 von Datteljongleur am 07.10.07 17:55:31kein Cent sollte ohne eine Gegenleistung ausbezahlt werden ...

sei es Laubfegen im Park oder Putzen in Schulen oder das Reinigen öffentlicher Flächen.

nur auf dem Sofa liegen und monatlich auf Hartz IV warten ist doch keine Leistung für den Sozialstaat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.894.129 von broker2204 am 07.10.07 22:40:10bin voll deine Meinung nur sollten wir auch das Arbeitsamt abschaffen, und die Sozialbehörde, dann wurden auch unsere Lohnkosten runtergehen.

Wen wir schon dabei sind sollten wir die Rente auch abschaffen, wer nicht Arbeiten kann bekommt auch kein Geld, nur auf dem Sofa liegen und monatlich auf die RENTE warten:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.894.336 von Rest am 07.10.07 23:55:24
jetzt regt euch bloß nicht so auf.

Es ist alles spaß auf erden, wußte schon der alte Falstaff.
Der sozialstaat ist eine der verrücktesten späße, die die menschheit sich ausgedacht hat.

Überlegt, wem ihr beim nächsten mal die stimme gebt, damit alles besser wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.894.466 von YAchse am 08.10.07 03:09:27Und wem sollen wir die Stimme geben, damit alles besser wird??:confused::confused::confused:

Etwa der LINKEN, oder der NPD??:eek:

Ne danke, ich glaube wir jammern auf hohem Niveau! Mir geht es als abhängig Beschäftigter nicht schlecht.

Im übrigen kotzt es mich an, dass alle Hartz IVler als arbeitscheu und versoffen hingestellt werden!

Kenne selber Fälle, da trifft es zu, aber auch genug die mit 50+ keinen Job mehr kriegen, und nun die gearschten sind obwohl 30 Jahre einbezahlt....
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.896.091 von Doppelvize am 08.10.07 10:35:36...und nun die gearschten sind obwohl 30 Jahre einbezahlt....

Da liegt genau dein Mißverständis! Die Arbeitslosenversicherung ist kein Sparbuch, bei dem am Ende jeder seine einbezahlten Beträge zurückbekommt.

Sie ist eine VERSICHERUNG!

Schließlich erwartet ja auch niemand bei einer Unfallversicherung eine höhere Schadenssumme ausgezahlt zu bekommen, nur weil er 30 Jahre eingezahlt hatte. Auch hier hat er keinen Vorteil gegenüber demjenigen, der seinen Vertrag erst ein Woche hat.

Aber so ist der Deutsche: Sozialstaatsgläubig und wirtschaftswissenschaftlich impotent.
Natürlich kann man dieses Versicherungssystem auch komplett infrage stellen und jedem die Vorsorge selbst überlassen.

Aber dem Deutschen ist soziale Gerechtigkeit eben wichtiger als persönliche Freiheit. Genau darum hat er diese unsinnige Rundumversorgung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.897.388 von Tetris am 08.10.07 12:26:30Richtig, Gleichheit oder Freiheit, der Deutsche ist für Gleichheit. Und der Gott, der diese Gleichheit garantieren soll, ist der ...

Der, und seine Exekutive, sind sehr teuer. Und sehr anspruchsvoll. Da wirds schon schwierig mit der Gleichheit! Mit der Macht ist man gleicher - ein uraltes Thema. Und, in 90% der postings: ein völlig unbekanntes.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.897.388 von Tetris am 08.10.07 12:26:30das blöde ist nur das die arbeitslosenversicherung ein von politikern geschaffenes zwangssystem ist.

dein vergleich mit einer unfallversicherung passt natürlich auch nicht.wer jahrzehntelang unfallrei fährt zahlt natürlich wesentlich geringere beiträge (schadensfreiheitsrabatt nennt man da sowas).

da es in diesem system keine wahlfreiheit gibt ist dein geschwätz von sozialer gerechtigkeit - wichtiger als persönliche freiheit
ebnf. voll daneben !
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.897.341 von Tetris am 08.10.07 12:22:23Ähem, hier geht es nicht um Auszahlung einer Versicherungsumme wenn einer sich den kleinen Zeh gebrochen hat, sondern um die nackte Existenz dessen, der mit 55 mal eben so gefeuert wird, keinen einzigen müden Cent erhält bis er seine kleine Lebensversicherung zu Geld gemacht und sein Erspartes verbraucht hat, und dann mit 345 Euro im Monat als Schmarotzer der Nation behandelt wird.
Ist ja wohl ein kleiner Unterschied, oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.897.388 von Tetris am 08.10.07 12:26:30Aber dem Deutschen ist soziale Gerechtigkeit eben wichtiger als persönliche Freiheit. Genau darum hat er diese unsinnige Rundumversorgung.


Wegen solcher Geistesvewirrten, wie Du einer bist, kam damals ein Verführer an die Macht.
:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.901.026 von YAchse am 08.10.07 17:31:10@yachse
hi zusammen:)

spätestens bis 2012 ist die gleichheit*SELBST*
und die macht für alle da ***UND DIE DUALITÄT VERSCHWINDET***:cool::cool::cool:

lg
Astralblue


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.