DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Neuemissionen zeichnen lohnt sich nur noch mit mindestens 10000 Euro? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Bei begehrten Neuemmmi´s war es früher mal so, daß gelost wurde und z.Bsp. bekam dann jeder Fünfte oder Zehnte eine Zuteilung in voller Höhe seiner Zeichnung.
Inzwischen ist es anscheinend so (seit wann, warum, wieso?), daß jeder der gezeichnet hat, eine Zuteilung bekommt, aber nur in geringer prozentualer Höhe. Das heißt, wenn ich für 2000 Euro zeichne bekomme ich für 300 Euro eine Zuteilung und die Bankgebühren fressen den ganzen Gewinn wieder auf.

Daher meine Frage: Neuemissionen zeichnen lohnt sich nur noch mit mindestens 10000 Euro?

Grüsse von einem Verwirrten! :confused:
...und die Bankgebühren fressen den ganzen Gewinn wieder auf...

10 x X Euro Gebühren ist doch besser für die Banken als nur einmal.:D

Und wenn du eben mit 10k zeichnest, in der Hoffnung auf 1-2k gewünschter Zuteilung, dann kann das Emi-Haus mit "x-fach überzeichnet" prallen und das obere Ende der Bookbuilding-Spanne als Emi-Preis begründen.

Bringt nochmals fettere Spesen.:lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.951.200 von byola am 12.10.07 10:17:29Richtig !
Und falls Du dich mal täuschst kriegst Du 10k Sch**ss-Aktien ins Depot auf denen Du mit hübschen Verlust sitzen bleibst.

Das Risiko sollte man nicht unterschätzten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.952.560 von GOTOX am 12.10.07 11:42:20@Geistig-Verwirrt- Name ist hier wohl Programm:
Das sind doch die Selben, die wenn jeder 38. ne Zuteilung bekommt jammern.
Also ich bin zufrieden. Mit einer Zeichnungssumme im hohen vierstelligen Bereich hat man nun bei Centrotherm 200 Euro nach gebühren und Steuern erzielt. Nicht schlecht sag ich da!
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.954.553 von tupras am 12.10.07 13:35:15@5: sehr richtig, scheints ein Schnellmerker zu sein, bei mir trifft es wirklich zu: "nomen est omen", wie der Lateiner zu sagen pflegt.
Hier mein legendärer Thread:
"Frührentner auf Psycho, hat es einer von euch schon geschafft?"
http://www.wallstreet-online.de/community/thread/918212-1.ht…
Hilfreiche Tips sind immer willkommen!

Aber zuruck zum Thema:
Ist das jetzt allgemein so, daß es Mini-Zuteilungen gibt und nicht mehr gelost wird? Oder nur so ein Trend? Oder eher zufällig bedingt in letzter Zeit?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.954.553 von tupras am 12.10.07 13:35:15Mit einer Zeichnungssumme im hohen vierstelligen Bereich

jaja, nicht schlecht für die 200 euro sagst du.
aber so einfach ist es nicht. nirgends gibts geld zu verschenken, auch nicht bei der zeichnung von neuemissionen.

mit den zeichnungsquten sieht es nämlich so aus.

graumarktkurs über zeichnungsspanne: minizuteilung mit minigewinn (weil es zu viele leute gibt die die aktie wollen)
graumarktkurs unter zeichnungsspanne: riesenzuteilungsqute mit riesenverlust.

ich warte schon auf den tag, an dem die graumarktkurse mal manipuliert werden(z.b. durch etwas stärkere käufe der emitierenden banken im unliquiden auserbörlichen handel) und die leute mit den überhöhten zeichnungsaufträgen bekommen eine vollzuteilung. dieser eine große verlust wird dann nämlich die vielen kleinen minigewinne von 200 euros oder so auffressen.

also jammert dann bitte nicht dass ihr abgezockt werdet. ihr seit selbst schuld. wer mit dem feuer spielt kann sich nämlich ganz leicht verbrennen.
hab gestern eine beschwerde-email an die üblichen konsort.-banken geschrieben mit der aufforderung, die sollen in zukunft bei neuemmis wieder grundsätzlich das los-verfahren verwenden und den unfug mit den mini-zuteilungen sein lassen.
so gehts ja nun wirklich nicht! :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.998.439 von Geistig_Verwirter am 15.10.07 14:10:54machen die aber nicht.
kassieren lieber 1000 x die ordergebühr von 10 euro, also nur 1x.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.