DAX+0,97 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,84 % Öl (Brent)+0,92 %

CG33BU - Was haltet Ihr von dem Put ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Community,

ich hätte gerne eine Einschäzung der erfahrenenen OS-Zocker.
Was haltet Ihr von dem Put CG33BU auf den DAX ?

Basiskurs 7500
Laufzeit 16.12.2008
Emittent Citigroup
Typ Amerikanisch
Spread an der EUWAX Geld 4.38€ vs. Brief 4.39€
Impl. Volatilität 23.7%
BreakEven 7062 @ 16.12.2008
Aufgeld 9.2 % p.a.
Omega 5,5

Mir gefällt u.a. die lange Laufzeit und der Basiskurs.

Danke und Gruß
Bin mir noch nicht sicher ob jetzt schon die Trendwende kommt, ansonsten hätte ich mir ähnliche Scheine auch schon besorgt. Aber ich bleibe mal erst in Lauerstellung. Zumindest werde ich keine neuen Longpositionen mehr eingehen.

Grundsätzlich gefällt mir der OS sehr gut, da er recht konservativ ist was meinem Anlageprofil entspricht.

lg
Danke für die Einschätzung.
Ich bin schon seit Feb.07 auf Lauerstellung. Der Dax ist mehrmals am Widerstand in der Nähe des Allzeitshoch abgeprallt und die Frühindikatoren deuten auf eine (bisher leichte) Abkühlung der Wirtschaft hin.

Ich bin auch nicht 100% sicher, ob die Allzeithoch NICHT nochmal in Angriff genommen werden. Aber viel Luft nach oben sollte nicht drin sein. Deswegen auch die Entscheidung für den Basiskurs und die Laufzeit.

Jeha, danke für die Einschätzung.

In meinen Augen ist die impl. Volatilität etwas hoch von der Bank angesetzt.

Kritische Stimmen zu dem Schein - nicht zu dem Timing - sind sehr willkommen. Das Thema Timing denke ich wird in zahlreichen anderen Foren behandelt.
Wenn Du spätestens bei 7600 Punkten im Dax wieder aussteigst, kann man das kurzfristig machen. Dafür sind aber besser Scheine mit kürzerer Laufzeit geeignet. Mittel- und langfristig würde ich jetzt auf keinen Fall auf einen Dax-Abgang setzen! Denn so oder so kommt zunächst die Jahresendrallye und im Januar/Februar/März die nächste Rallye aus Eindeckungen von Zinszahlungen. Außerdem dürften die Amis den Dax nach oben ziehen. Allein der Nasdaq 100 hat noch Potential bis mindestens 2.600 Punkte, wenn nicht noch mehr. Dann könnte der Dax durchaus bei 10.000 stehen - ein weiter Weg zu Deiner Basis mit 7.500! Wenn Du schon so lang mit einem Put gewartet hast, warte lieber noch ein Weilchen...
Im Frühjahr 2008 könnte Dein Schein bereits unter 1 € stehen. Überlg dann nochmal einen Einstieg - dann aber von höherer Basis aus...
Wenn Du kurzfristig auf einen weiteren Dax-Rückgang setzt, ist der Schein cg33bj besser geeignet: höherer Hebel größere Gewinnchancen. Aber schnell wieder aussteigen, wenn Kursziel erreicht. Das fatale an Deinem Schein mit Laufzeit 12/08 ist, dass Du Dich in einer Sicherheit wähnst, die es nicht gibt!!!
Danke für die Einschätzung. Die Statements waren echt gehaltvoll. Ist hier eher etwas selten geworden. Ich bin schon seit fest 10 Jahren begeisterter W:o Leser.

Ob der Dax bei dem hohen Ölpreis und Eurokurs fundamental noch viel Luft hat, wage ich zu bezweifeln. Die Frühindikatoren deuten auf eine Abschwächung der Wirtschaftsleistung. Charttechnisch ist es richtig, dass sich der Chart in einem mehrjährigen Aufwärtstrend befindet - die Dynamik lässt aber nach.

Naja, aber zu warten macht dann doch Sinn, weil die Auftragsbücher der Industrie "voll" sind und die Bilanzen der Unternehmen Reserven aus den letzten guten Jahren enthalten. Ich werde den Winter noch abwarten und im Feb. einsteigen. Ausnahme wäre, wenn die Suprime-Krise auf den realen Markt umschlagen sollte (sprich Konsummarkt in USA).

Bzgl. Laufzeit: Ja, ist mir bewusst, dass es bei einem OS keine Sicherheit gibt nur weil die Laufzeit lang ist. Die Sicherheit muss zudem übers Aufgeld bezahlt werden. Und wenn der Basiswert und Basiskurs am Ende weit auseinander liegen, ist der Totalverlust nicht ausgeschlossen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.241.258 von Kermit3001 am 01.11.07 20:31:34Hallo!
Meine bescheidene Meinung:

Der OS hat einen "hohen" Preis, kann also sehr viel verlieren.
Kenne Dein SL ja nicht.

Die Eingepreiste Vola wäre mir aktuell zu hoch.
Ich würde OS nur bei einer Vola unter 18 besser 16 ins Auge fassen, was aber auf Grund der aktuellen Marktlage nicht so leicht der Fall sein wird.

OS sind für mich eigentlich temporäre Positionen, weil ich Sie immer nur dann ins Auge fasse wenn der Markt in einer Über-/Untertreibungsphase steckt und somit das CRV für einen OS akzeptabel ist.

Komme ich zu einer akzeptablen Vola rein, dann kann auch bei einem anderen Verlauf der kurzfristige Volaanstieg zu einem gesunden Austieg aus der Posi genutzt werden.

Ich favorisiere den Zeitraum um die Verfallstage als positiv ein, hier sind OS max. 300 Pkt. aus dem Geld und max. 25 Cent für mich akzeptabel.

OS sind bei mir immer ""Depotbeimischungen"", somit ist der Verlust bei einem 25-Cent-OS überschaubar.

Da ich für den Rest des Jahres wieder Kurse im DAX > 8200 erwarte würde ich hier eventuell einen Aufbau von verschiedenen Positionen ins Auge fassen:

1.) Zertifikat Basis 8300 - 8500 (100 - 200 Stück)
2.) OS Basis 7800 - 8000 mit LZ 3.2008 (500-1000 Stück)

Mit 1. würde man dem Laufzeitverlust und der Vola des OS etwas aus dem Wege gehen.

Da ich immer mehrere Positionen ins Auge fasse reduziere ich das Risiko durch Einsatz unterschiedlicher Scheine beträchtlich, wobei ich auch hier immer das Moneymanagement im Auge habe.

Lieber eine kleine Posi (100 - 200 Stück) die auch bei 200 Pkt. ins Plus läuft, als eine Große die mir den Hals bricht.

Der Einsatz von OS würde somit bei erreichen der 8200 spätestens positiv sein.

Da die zu erwartende Vola aber jenseit von Gut und Böse liegen wird, würde ich hier eher eine Mini-Posi Zertifikate ins Auge fassen (Keine OPEN END).

Diese Posi kann dann je nach DAX-Lage temporär aufgestockt werden.
Vor allem dann, wenn es so wie vorgestern wieder zu einer Übertreibung kam (DAX 8025 ca.)

Soweit mein subjektives Statement!

PS:
Der längerfristige Trend sollte eher volatil seitwärts lauten als stur nach oben, Überraschungen über Nacht/Wochenende werden normal sein.

Eine Trendumkehr ist aktuell aber noch nicht zu erkennen, eher eine Trendabschwächung.

Langfristig aber ist eher mit schwächeren Kursen zu rechnen.
Eine Übertreibung: DAX 10.000 ist aber immer drin........!

Aktuell ist wie seit Jahren jeder größere Abschlag im DAX ein guter LONG-Einstieg.

:)
Die Dynamik wird schneller wiederkommen, als es manchen lieb ist. Was wird wohl sein, wenn der Dax das Allzeithoch bei ca. 8100 geknackt hat? Dann wird es nach den vielen Anläufen und nach so langer Zeit sicherlich nicht zu einem Anstieg Pünktchen für Pünktchen kommen. Eher eine Kaufpanik ist dann angesagt - gerade zum Jahresschluss, wenn die Fondsmanager eine gute Figur abgeben wollen und müssen...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.