DAX+1,07 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+1,87 %

Wer in Zukunft noch Nokia Handys kauft, - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

gehört zu den 43% der Deutschen Bevölkerung die trotz der Werksschließung diese tragbaren Mikrowellengeräte erwerben.

Die intelligente Mehrheit hat sich dazu entschlossen diese Marke in Zukunft zu meiden.:kiss:

Wer gehört zu den 43% ? :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.159.293 von ibmisout am 24.01.08 17:55:36Hier meine mail an NOKIA


Spende

Sehr geehrte Damen und Herren der NOKIA-Geschäftsleitung und des Aufsichtsrates,

mit großer Bestürzung habe ich heute die Nachricht über das Geschäftsergebnis 2007 zur Kenntnis genommen. Ein Reinerlös von 7.2 Mrd. Euro lässt alle Alarmglocken schrillen. Könnten es doch leicht 7.3 Mrd. sein, wenn nicht der Kostenblock Bochum wäre.

Die Entsorgung der 2.300 Beschäftigten dort wird wiederum unnötige Kosten produzieren, wenn auch steuermindernd. Als besorgter Aktionär bitte ich Sie daher zu prüfen, ob auch hierfür EU-Mittel in Anspruch genommen werden können.

Um in der Zwischenzeit NOKIA über die Runden zu helfen, habe ich nach reiflicher Überlegung beschlossen, NOKIA einen Cent zu spenden. Bitte teilen Sie mir dazu Ihre Bankverbindung mit.

Falls mittlerweile auf Grund des besorgniserregenden Geschäftsergbnisses NOKIA der Status der Allgemeinnützigkeit erteilt wurde, bitte ich um Zustellung einer Spendenbescheinigung.

Viele Grüße

xxxx xxxxxxxx


P.S.

Ich behalte mir vor, dieses Schreiben auch anderen Personen sowie der Presse bekannt zu geben.
wieso?

die kriegt man jetzt ganz billig second hand von der bundesregierung ;-)
Welches Nokia soll man denn kaufen, sind doch seit Jahren alle nur noch überteuerter Müll.
Ich selber hatte für meine Tochter letzte Woche bei "First Handyshop" ein Nokia 5610 mit Vertrag bei E-Plus bestellt. Nach dem ich mit meiner Tochter das Thema Nokia besprochen hatte, war sie einsichtig und wir sind dann Samstag shoppen gegangen und haben ein SAMSUNG
SGH-U700 für 10 Euro im Monat mit 150 Frei SMS gekauft.
Den Nokia Vertrag habe ich dann gekündigt, jetzt macht zwar der Handler Stress, aber ich habe ein Widerrufsrecht von 14 Tagen, und er hat ja selbst Schuld, warum verkauft er auch NOKIAs:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.159.431 von DScully am 24.01.08 18:07:13vielleicht geht Nokia deswegen ja nach România !??
Genau. NOKIA ist ein Kindergarten und die kriegen jetzt was auf die Finger. NOKIA Marktanteil in 2008 nur noch 20%. Da werden Köpfe rollen. Der Verbraucher hat die Macht, er muß sie nur nutzen.
Zeigt es diesem Kindergarten.
in einem halben Jahr spricht keiner mehr davon!als vor einem Jahr Elektrolux in Nürnberg dichtmachte hieß es auch:keiner kauft mehr lektolux!habe gestern mit einem großen Händler gesprochen,das Zeug geht wie die Sau :laugh: Hauptsache billig wird sich auch weiter durchsetzen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.159.631 von ibmisout am 24.01.08 18:24:04Eine tolle Entscheidung. Erst recht, da Samsung nicht mal in Europa produziert.

Ich werde mir in Zukunft das Handy kaufen, dass mir am besten gefällt. Egal welches Fabrikat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.159.293 von ibmisout am 24.01.08 17:55:36Ich entscheide mich immer noch für die qualitativ besten Mikrowellengeräte, und Nokia mit AUS-Schalter ist mir lieber als Samsung ohne intuitive Bedienung UND mit kleinen Knöpfen, die wie für Kinder gemacht scheinen..
Nokia hat wenigstens in Deutschland produziert. Welches andere Handy würdest du dir denn kaufen? :confused:;)
Mitläufer, alles , fast alles Mitläufer hier.
Ich frage mich, was die in einem Börsenforum verloren haben, Mitläufer haben eine Halbwertszeit von wieviel Monaten? :D

Meine Tocher hat gehört..., rabähh und kauft jetzt nur noch Samsung und Siemens. Wie war das noch gleich bei Siemens, ach, vergessen ? :laugh:

Bochum in Ehren, aber als Mitarbeiter einer AG muss man damit rechnen, dass der Arbeitgeber dorthin zieht, wo das Kapital herrscht.;)
So ein Geschiss hat bei Siemens keiner veranstaltet! Wir sind doch hier in einem Börsenforum, also freuen wir uns über die exorbitant guten Zahlen die Nokia präsentiert hat. Ansonsten können wir uns sicher sein, dass in 6 Wochen kein Hahn mehr danach kräht wo Nokia produziert!

Natürlich wäre es schön, der Verbraucher würde mal eine Firma gnadenlos abstrafen, aber hierfür gab es bessere Kandidaten als Nokia.

Nokia - nie wieder

man hat doch noch einen funken Ehre um diesem neoliberalen profitgierigen Saftladen die Zähne zu zeigen :D
Wer kein Nokia kauft, darf auch keine Sportschuhe mehr kaufen!

Viel Spass beim Joggen!:D
Ich kann echt nicht verstehen warum bei Euch "Geiz ist Geil Typen"
sich keiner mit unserer Solidargemeinschaft identifizieren kann, und hier nicht die Chance sieht einem Unternehmen wie Nokia zu zeigen wo der Hammer hängt.
Habt Ihr es noch nicht verstanden das wir in einem Boot sitzen. Oder habt ihr nie Beiträge in die Sozialversicherungen gezahlt.
Über Eure Abgaben jammert Ihr, den Grund dafür sucht Ihr Deppen immer beim Staat. Wenn so ein Laden wie Nokia dicht macht, dann hat das Signalwirkung auf andere die den gleichen Schritt vollziehen möchten.
Wenn Ihr keine Sozialabgaben zahlt und Selbständig sein dann trifft es Euch auch.Dann könnt Ihr den zukünftigen Hartz4lern auch keine Döner, Staubsauger oder Versicherungen mehr andrehen. Der Staat kann es nicht richten, das können nur wir Verbraucher.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.159.631 von ibmisout am 24.01.08 18:24:04Eine sehr zu befürwortende Aktion !

:):cool::)
Jetzt dreht der Nokia Vorstand völlig durch, wie groß soll dr Imageschaden werden ?

Angebot des Konzerns
Nokia-Mitarbeiter sollen nach Rumänien gehen


Düsseldorf (RPO/RP). Der finnische Handyhersteller Nokia will in der kommenden Woche über einen Sozialplan für das Werk in Bochum verhandeln. Wie unsere Redaktion erfuhr, will der Konzern den Beschäftigten anbieten, mit nach Rumänien zu wechseln.

Vorstandschef Olli-Pekka Kallasvuo kündigte an, dass das Unternehmen seiner sozialen Verantwortung nachkommen wolle :laugh:. In der kommenden Woche solle es Gespräche mit Gewerkschaftsvertretern und Politikern über einen Sozialplan geben. Nach Informationen unserer Redaktion will Nokia Bochumer Beschäftigten unter anderem das Angebot unterbreiten, mit nach Rumänien zu wechseln. :laugh::mad::laugh::eek:
Handyboykott ist der Ausdruck geistiger Unbeweglichkeit der Wohlstandsdeutschen und der Weigerung, die Realitäten zu akzeptieren. Typisch für dieses verwöhnte Jammerland.
was fuer ein Quatsch, dann kauft ebend Samsung Handys, die in Indochina zusammengepresst werden :laugh::laugh:

Mich interessiert Bochum kein Stueck , ganz normales Verhalten von Nokia. Deutschland ist ebend zu teuer. Das ist doch alles eine Schmierenkomoedie. Nur weil Wahl ist, wird jetzt auf dei Traenendruese gedrueckt ...

Wenn es danach geht, was in deutschland produziert wird, kann man gar nichts mehr kaufen- wir leben in einem freien , globalisierten Markt!

p.s. Die Arbeiter koennen auch auswandern ...:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.159.431 von DScully am 24.01.08 18:07:13Stimmt Scully -

deshalb sollte man sich schon insoweit solidarisch mit den betrogenen
Mitarbeitern von Nokia zeigen und keines dieser Marke mehr kaufen.
Das ist ein kleiner Pflichtbeitrag - und wenn den jeder erfüllt dann werden wir ja mal sehen.
Politiker sind empört - nie mehr nokia handys :laugh:

nokia nutzt im sinne ihrer aktionäre die von politikern geschaffenen rahmenbedingungen in deutschland - mehr nicht.

wie verhalten sich politiker in der wirtschaft - hier mal ein beispiel:

der konkurenzdruck auf die deutsche post (großaktionär der bund) wird zu stark.
(trotz befreiung von der mehrwertsteuer!!! und jährlicher 3% bezuschussung vom bund!!!)
also - mindestlohn für briefträger - die konkurenz geht baden (mehrere 10000 arbeitsplätze) - die finanzielle mehrbelastung wird durch andere sparten aufgefangen - die post bleibt unangefochtener platzhirsch - wird nach einiger zeit natürlich ihre preise anpassen müssen.

in einer fernsehsendung sagt ein für dieses wirtschaftliche verbrechen verantwortlicher politiker:
"dieser mindestlohn muss auf briefträger beschränkt bleiben - sonst könnten arbeitsplätze gefährdet werden!"

no comment
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.167.199 von Procera am 25.01.08 12:25:56wir leben in einem freien , globalisierten Markt!

das ist falsch - wenn du das wirklich glaubst, dann hat die Verblödungsmaschinerie bei dir schon besonders gut gegriffen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.167.380 von Red_Eileen am 25.01.08 12:42:24ja klar so wird es sein :laugh::laugh::laugh:

Nokia hat es richtig gemacht und schaft nun in Rumaenien neue Arbeitsplaetze :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.167.374 von TOMMMOT am 25.01.08 12:42:04@TOMMMOT
Entweder hast Du wirklich keine Ahnung oder Du willst uns mit diesem Schwachsinn verarschen.
Es kann ja wohl von Niemandem das Interesse sein, Löhne so niedrig zu halten, dass Vater Staat jeden Monat noch zuzahlen muss. Dann sollen lieber Mindestlöhne festgelegt werden. Abgesehen davon liegen diese Mindestlöhne noch immer unter dem, was bei der Post bezahlt wird.
Unabhängig von diesem Beschluss stand die PIN AG sowieso vor dem Konkurs und hätte tausende Leute entlassen.
Also mal bitte nicht die Tatsachen verdrehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.167.583 von Procera am 25.01.08 12:59:08zum Lachen ist das nichts - :rolleyes:

Was interessieren mich Arbeitsplätze in Rumänien. Diese Firma hat unsere Gastfreundschaft auf das Übelste missbraucht deshalb sind Handys von dieser Firma für mich in Zukunft tabu.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.168.106 von Red_Eileen am 25.01.08 13:39:21" Diese Firma hat unsere Gastfreundschaft auf das Übelste missbraucht deshalb sind Handys von dieser Firma für mich in Zukunft tabu. "

:laugh::laugh::laugh:

Die wollten Geschaefte machen, nicht mehr nicht weniger und nicht unsere Gastfreundschaft geniessen :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.167.583 von Procera am 25.01.08 12:59:08und wieso kannst du es dir eigentlich leisten hier im Forum rumzulungern und deine unsinnige Meinung zu verbreiten :rolleyes:

Ich dachte du bist Leistungserbringer - also ab in deine Hamsterkäfig



und erbring gefälligst dein Tagessoll - meine monatlichen Bezüge müssen nämlich weiterlaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.168.188 von Red_Eileen am 25.01.08 13:46:45Ich bin cheffe und wippe in meinem Ledersessel, trinke Kaffe , esse Kuchen und rauche. Zum Zeitvertreib bin ich hier :laugh::laugh::laugh:

Alles hart erarbeitet, Nokia find ich gut :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.168.605 von Procera am 25.01.08 14:23:33In einem echten Ledersessel sitze ich -

deiner dürfte billiges Kunstleder sein. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.168.888 von Red_Eileen am 25.01.08 14:45:42Kunstleder :laugh::laugh::laugh:

So viel wie mein Sessel gekostet hat, verdienst du im ganzen Jahr nicht :D:D:D
p.s. die Steuer hats bezahl :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.168.106 von Red_Eileen am 25.01.08 13:39:21Wieso Gastfreundschaft. Man hat Nokia Geld gegeben, dass sie nach Deutschland kommen. Und es wurde eine MIndestzeit festgelegt, die Nokia in Deutschland bleiben muss. Das wurde von Nokia eingehalten.

Das einzige, was man Nokia vorwerfen kann, und dass allerdigns massiv, ist die Art und Weise, wie sie das alles gestalten. Es ist ein Unding, dass die Belegschaft es in der Zeitung lesen musste, dass ihr Job flöten geht.

Allerdings sind die Politiker heuchler, wenn sie jetzt so überraascht tun. Sie wussten dein Zaitfaktor im Vertrag und sie wusssten, dass solche Arbeiten aus Deutschland abwandern. (siehe Motorola und Siemens/BenQ).

Im übrigen kann ich mir nicht vorstellen ,dass es in der Politik völlig unbekannt geblieben ist, dass Nokia in Rumänien ein neues Werk baut.

Man hat also entweder total geschlafen, oder sich mit Absicht tot gestellt, da man sich damit nicht beschäftigen wollte. Erst jetzt, wo es in die Medien hochgekocht wird, spielen die Politiker den empörten.

Die Gewinnsteigerung von Nokia ist ja klar bombastisch. Aber das jetzt ein Kurswechsel zu verlangen geht ja wohl auch nicht. Immerhin sind die Inverstitionen in Rumänien schon lange geplant, udn bereits ja auch ausgeführt. Nokia kann das Werk dort ja jetzt ncht einfach in die Luft sprengen.
ICH werde mir ein NOKIA KAUFEN!!!


Meine letzten "Deutschkäufe" waren wie folgt:

- Adidas Jogginganzug (Made in Taiwan)
- Puma Sportschuhe (Made in Taiwan)
- Continental Reifen (Made in Spain, Stammwerk in Hannover geschlossen).

Einen VW aus Portugal mit einem Motor aus Ungarn hab ich mir dann gerade noch verkniffen!


Und ich hätte auch keine Hemmungen, mir einen Elektrolux Kühlschrank zu kaufen!

Dass die Politik es nicht schafft, den Standort Deutschland attraktiv zu gestalten, ist ja wohl nicht die Schuld der Unternehmen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.171.685 von timekiller am 25.01.08 17:52:54Wie vorher schon erwähnt kann ich die Diskussion um Nokia nicht nachvollziehen (handelt es sich hier doch um einen finnischen und nicht um einen deutschen Hersteller). Für mich ist es weiterhin nicht nachvollziehbar, warum jemand einen Kühlschrank von LG oder von Samsung kaufen muss? Am Ende liegt es einfach an der Dummheit des Verbrauchers, dass die Welt so ist wie sie ist.

Fü r mich ist der Produktionsort einer Ware entscheidend. Würden die Leute weniger nur reden und mehr handeln, könnte man hier einiges bewegen.
Die ganze Diskussion mit Nokia, die ganze Heuchlerei der Politik geht mir schon dermaßen auf die Nerven, dass mich die Leute in Bochum überhaupt nicht interessieren. Nokia ist ein marktwirtschaflich, international agierendes Unternehemen, da interessieren die deutschen Arbeitnehmer nicht. Wichtig ist einzig und allein die Gewinnmaximierung. Wer das nicht will oder akzeptiert, muss ebend den Sozialismus aufbauen :cry::cry:
Na sowas - bekommt man als cheffe so ein schwaches Nervenkostüm :rolleyes:

Dein Kaffe ist wohl etwas schlecht - oder haste verschimmelten Kuchen
gegessen. :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.181.754 von Red_Eileen am 26.01.08 18:53:09Ne, war alles bestens, aber die Scheinheiligkeit der Politik regt mich auf . Die wussten alles. Die wussten bereits vorher, dass Nokia nach Rumänien geht, Sie wussten über erneute Subventionen bescheid und nun wird vor der Wahl auf die Tränendrüse gedrückt...

Ist doch alles nur eine Schmierenkomödie
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.168.605 von Procera am 25.01.08 14:23:33:laugh::laugh::laugh: Wahrscheinlich sind die, die Dir abends antworten gerade in Deine Firma am Buckeln...:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.181.992 von olcapri am 26.01.08 20:11:02Nein, das ist bei mir strengstens verboten. Kein privater Internettkonsum während der Arbeit. Wer erwischt wird,muss mit harten ... rechnen :D
Wird alles überwacht :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.180.448 von Seroblade am 26.01.08 16:11:41Ja, dann nenn mir mal Produkte mit deutschem Standord!

Ich hab´s versucht - letztlich kam KEINES der Produkte aus D.

(Außer mein Benz).
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.182.980 von timekiller am 27.01.08 10:02:47Durch den dummen deutschen Verbraucher wird es immer schwieriger in Deutschland produzierte Ware zu finden. Aber keine Angst in fast jeder Branche gibt es noch jemanden der „in good old Germany“ produziert.

Haushaltgeräte wie Kühlschrank, Herd, Spül- und Waschmaschine werden weiterhin von Bosch, Siemens, Liebherr und Miele in Deutschland produziert. (Im Zweifelsfall würde ich mich vorher informieren)

Der letzte rein deutsche Kleidungshersteller ist Trigema (Freizeitkleidung).

Wer einen Eindruck vom deutschen Konsumenten bekommen möchte, kann mal nach Piding (Bayern) fahren. Hier befindet sich ein Trigema-Geschäft für Sportbekleidung direkt neben einem Adidas-Store. Während in dem Adidas Laden für gewöhnlich der Ausnahmezustand herrscht, verirrt sich in den Trigema Store nur gelegentlich ein Käufer.

Falls Trigema irgendwann seine 1200 Mitarbeiter vor die Tür setzten muss, sind die Leute die heute nebenan den Scheiß aus China kaufen die ersten die Klappe aufreißen…...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.183.134 von Seroblade am 27.01.08 11:02:18Mir ist es Wurscht, woher meine Produkte kommen, die ich kaufe. Mich interessieren dabei nur 2 Dinge- Preis/Leistung und Qualität.
Und wenn Deutschland-warum auch immer- das nicht schafft, dann muss dieses Land ebend untergehen. Mich interrssiert das nicht mehr :laugh::laugh::laugh:

Du bist Deutschland :D:D:D

Und Tschüss :keks:
An Seroblade,
wahrscheinlich weil die Menschen nicht wissen das Adidas nichts in Deutschland produziert und ihnen 95% Marge nicht genug sind.
Wie dumm der Deutsche ist kann man daran erkennen das es vielen egal ist wo produziert wird, Hauptsache sie bekommen ihre Sozialhilfe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.183.134 von Seroblade am 27.01.08 11:02:18Seroblade, der dumme deutsche Verbraucher fragt Dich jetzt einfach mal, wie viele Trigema-Hemden DU hast.

Ich trage sonst Daniel Hechter, weil die ein sehr helles weiss und einen sehr angenehmen Stoff haben. (Ich rede von weissen T-Shirts mit V-Ausschnitt).

Weil ich eben sehr vohl versuche, dt. Produkte zu kaufen und dafür auch bezahle, habe ich mir mal testweise ein Trigema-Hemd kommen lassen. Fakt ist, dass das Trigema-Hemd extrem dünn ist, nicht in so einem hellen weiss und der Stoff ist nicht so angenehm zu tragen ist wie Daniel Hechter.

Ich habe letztes Jahr etwa 1.000 € mehr für deutsche Produkte ausgegeben, als wenn ich "irgendwelche" Produkte gekauft hätte.

Fakt ist: Die meisten Produkte, die ich gekauft habe (Adidas, Puma, Continental) wurden gar nicht in Deutschland produziert. Und diejenigen, die in Deutschland produziert wurden, haben mich nicht überzeugt, wie eben das Trigema-Hemd.

Oder der Liebherr-Kühlschrank, den ich mit meiner Liebsten angeguckt habe.

Ich bin wirklich kein Knauser, aber wenn ich EURO 1.2000 für einen Kühlschrank hinlege, dann erwarte ich dass der einen gescheiten Griff hat und nicht so eine zerbrechliche Krankheit wie die Liebherr-Kühlschränke.

Und Energieklasse A+ wäre auch nicht schlecht.

Und jetzt musst Du sehr stark sein:

Es gibt einen Kühlschrank der Marke ELEKTROLUX, der GENAU DAS BIETET, WAS WIR SUCHEN!

Und genau diesen Kühlschrank werden wir auch kaufen, wenn der türkische BUKO-Kasten den Geist aufgegeben hat, der momentan noch in unserer Küche steht!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.