DAX-0,22 % EUR/USD+0,17 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-0,16 %

Die Machenschaften des D.I.R. - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

hier mal ein schöner Bericht eines der Auftraggeber dieser Plattform...

Der Deutsche Investment Report..sicher schon mal jemand gehört :D

http://www.youtube.com/watch?v=UlcNo0mcFLg


Quelle: ARD/Youtube
ich war ja ein wenig enttäuscht, hatte mir das härter vorgestellt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.553.121 von Daddy73 am 05.03.08 09:13:36sehr informativ fand ich die frau hier.

Auch ein Vermerkt das dieser Brief ausschliesslich über dieses Portal hier "vermarktet" wird wäre schön gewesen...

und vielleicht ein kleines Musterdepot zur Ansicht

Man hätte WO ruhig in Wort und Bild erwähnen können. Immerhin sind hier HUNDERTE Laufbänder dieser Bande veröffentlicht wurden
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.553.174 von Peederwoogn2 am 05.03.08 09:19:54sehr informativ fand ich die frau hier.

Diese Frau wird wohl nicht drumrumkommen, den ersten Spatenstich selbst auszuführen!
:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.553.304 von Jambolinho am 05.03.08 09:29:29bei finanzenundbörse wird auch der d.i.r. schrott beworben.
hatte mir am WE deren wöchentl. Newsletter bestellt und -
schwubs - 8 mails von tunc & co fanden sich auch an.
hab mich gleich wieder verabschiedet.
W.O. hat sich ordentlich die Kassen gefüllt, indem man die Laufbänder verkauft hat .... :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.554.916 von RealJoker am 05.03.08 11:53:39wisst ihr eigentlich wem WO gehört?

AXEL SPRINGER- herausgeber des grössten schmutzblattes in deutschland.


das passt doch wie die faust auf das auge.

WO ist ein portal welches wie die bildzeitung aufgezogen ist.
manipuliert die leute um sie dann abzuziehen.

und die gesetze lassen das alles zu.:eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.552.910 von Jambolinho am 05.03.08 08:53:01Hier kann man sich den Beitrag auch in erträglicher Qualität ohne Lücken anschauen:

http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,oibcr1nvt5y…

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.555.396 von Bayern-Taifun am 05.03.08 12:36:56w:o zwingt dich natürlich die beworbenen Aktien zu kaufen. Internet lebt von Werbung oder meinst du Google ist eine Aktion der Heilsarmee?
Meinst du ein kostenloses Girokonto bei der Deutschen Bank wird dir vom CVJM eingerichet. Und den kostenlosen Börsenbrief finanziert natürlich Unicef (uups), sagen wir lieber die Diakonie. Menschen haben alle ein Problem, sie wollen essen. Das gilt doch auch für die Leute, die dieses Portal betreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.555.856 von derbewunderer am 05.03.08 13:22:36es ist ein unverdientes glück für diese leute
daß sie nicht DAS essen müssen WOMIT sie ihr geld
verdienen................
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.555.856 von derbewunderer am 05.03.08 13:22:36so einfach ist das nicht--> der Betreiber des Internet-Portals tut durchaus gut daran, die Seriösität der beworbenen Inhalte zu checken, um einem Betrug nicht Vorschub zu leisten---> natürlich wird niemand gezwungen, Aktien zu kaufen, aber derjenige, der welche kauft, wurde zuvor in strafrechtlich relevanter Weise getäuscht ---> verstehst Du den Unterschied ;)

im übrigen: es handelt sich um eine Bananenrepublik, die Falschparker mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft und Wirtschaftskriminalität zum Teil in die straffreie Grauzone stellt...:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.556.994 von RealJoker am 05.03.08 15:01:52so ein portal wie es WO ist existiert nur in deutschland. woanders sind die gesetze etwas anlegerfreundlicher....


beihilfe zum betrug ist das was hier betrieben wird. das verhalten einzelner moderatoren ist auch sehr zweifelhaft hier.

wer pausenlosen anzeigen für die selben abzocker schaltet ist genauso mitschuldig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.556.994 von RealJoker am 05.03.08 15:01:52Prüft das ZDF die Seriosität einer Waschmittelanzeige?

Ich habe ja durchaus Verständnis für die Wut. Aber in erster Linie sollte es nicht der Überbringer der Nachricht sein, dem man den Kopf abschlägt, sonder der Erzeuger. Ich bin mir aber sicher, wenn du 200 Euronen im Monat als Abo löhnst, dann checkt auch w:o gern die Seriosität. Übrigens bekämst dann auch gute Börsenbriefe und Analysen. Dabei entstehen auch Arbeitsplätze. w:o stellt dann z.B. gern 20-30 qualifizierte Rechercheure ein. w:o ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen und wird nicht aus GEZ Raubgeldern finanziert. Werbung für Aktien ist nichts anderes als Werbung für ein Produkt und auch Herr Krug und die Gottschalks haben Aktien beworben. Das ist auch doch völlig legitim. w:o zwingt doch auch niemanden hier zu surfen. Abmelden und gut ist, dann gibt es auch keine Banner mehr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.556.994 von RealJoker am 05.03.08 15:01:52Eins noch, wer zahlt, der hat Anspruch auf Qualität. Wer als Frickling etwas für seinen Brief gezahlt hat, der hat selbstverständlich auch Anspruch auf gute und qualifizierte Information. Das hat Frick nicht gemacht und genau dafür ist er erstinstanzlich verknackt worden.

Was kostet denn der DIR im Monat? Achso, der ist gratis, der wird so just for fun geschrieben, so aus reiner Liebe zur Aktie und den Anlegern. Das ist blauäugig. Wer Qualität haben will, der kann die auch bekommen. Nur das kostet eben. Und auch die Deutsche Bank bezahlt ihren Analysten Spitzengehälter, weil sie den Anleger innig liebt. Schon klar, der Aktienmarkt besteht aus lauter Gutmenschen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.558.607 von derbewunderer am 05.03.08 16:49:03Dieses Statement ist viel zu undifferenziert !

Es handelt sich um mehr als bloße Werbung, da Aussagen verbunden werden, die objektiv nicht zutreffend sind. Das ist bewusste Irreführung. Die Frage muss daher lauten, kann W.O. erkennen, dass dahinter betrügerische Absicht steckt. Allein darüber kann man streiten.

Die Sachlage bei einer Waschmittelwerbung ist durchaus anders. Zum einen wird damit nicht mit Fernsehinhalten geworben wie das mit Finanzprodukten auf einer Finanzseite aber der Fall ist. Zum anderen würde auch eine TV-Anstalt sich von einer völlig unzutreffenden Aussage distanzieren. Die Medienwächter untersagen schon ganz andere Dinge. Oder wusstest Du, dass der Täter im Tatort niemals ein Ausländer ist bzw. sein wird. Damit sollen angeblich keine Vorurteile geschürt werden ! :laugh:

Zurück zu dem D.I.R.-Müll. Werbung=unverbindliche Anpreisung von Waren ; Betrug= irreführende Täuschung über Tatsachen ---> schmeckt gut etc. ist rein subjektiv, Geschäftsberichte und Kennzahlen sind objektive Umstände......


ach so......ich bin hier nicht investiert
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.558.960 von RealJoker am 05.03.08 17:10:51Beim ZDF mag das noch angehen.

Aber der ganze Piss von nicht funktionierenden Wasserfiltern, der Astrologiemüll, der Celebrity Scheiss, der läuft so durch. Letzterer nicht mal als Werbung gekennzeichnet. Mal Wetten Dass gesehen (Dauerwerbesendung fehlt permanent)

Bewusste Irreführung. Jede beschissene 08/15 Cola aus dem Aldi kann in einem echten Test niemand vom Original unterscheiden. Irreführung?

Schon ein "wäscht weisser als weiss" Anm.: das kann nicht gehen, wäre nach deiner Definition Betrug, da sist eine Taschaenbehauptung und gelogen. Es geht mir hier aber nicht um den DIR, sondern wie bitte soll w:o als Portal ein Unternehmen überprüfen, wenn sie einen Vertrag über eine Bannerwerbung schliessen. Sollen sie Steuerfahnder, Detektive etc. einstellen. Meinetwegen, aber mit kostenlos ist dann hier wohl eben Schluss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.559.218 von derbewunderer am 05.03.08 17:25:24W.O. und andere sollen reagieren, wenn hinreichende Verdachtsmomente (sei es Strafanzeigen, Beschwerden, etc.) vorliegen.....nichts anderes hat N24 getan, als man Fricks Freakshow aus dem Programm genommen hat, nachdem diverse Betrugsanzeigen bei der StA eingegangen sind.

Ansonsten gilt: die Abgrenzung unverbindliche Werbeaussage Tatsachenbehauptung ist teilweise kompliziert--> weisser als weiß=Werbeaussage, da für den Normalverbraucher erkennbar, dass irreal; aber die Grenzen sind zugegebenermaßen fließend, zumal bei den erwähnten Produkten mit nicht nachgewiesener objektiver Wirksamkeit wie Magnetdecken etc. die Rechtsprechung unterstellt, der Bürger sei mündig und erkenne die Scharlatanerie....
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.559.518 von RealJoker am 05.03.08 17:45:57Ich stimme dir eigentlich gern zu. Aber dann ist es leider schon viel zu spät und die Abzocke ist durch. Im Nebensread habe ich mich auch für mehr Delistings und Aussetzungen ausgesprochen, aber wenn erstmal die Gerüchte in den Schrottwerten am dampfen sind, dann erwischt du eher die falschen Leute (nämlich diejenigen, die das Zeug long oder short traden). Den eigentlich Betrogenen hilfst du dann nicht mehr. Im Endeffekt hilft nur die alte Warnung. Wer in Aktien oder Scheinen rummacht, der solte schon wissen was er tut. Ansonsten gibt es tolle Fonds, Festgeld, Gold, Immos oder Sparbücher. Die Börse ist eher was für abgebrühte Spezialisten.
Meines Erachtens trägt WO nicht nur Mitschuld..sondern ist der Schuld gleichgesetzt bzw. sogar überzuordnen. Immerhin stellt man die Plattform...die einzige dieser Art in Deutschland welche Schweizer Abzocke fördert.

Jedes noch so kleine Käseblättchen eines Dorfes ist an die redaktionelle Prüfungspflicht bei Veröffentlichungen gebunden...nur hier darf mittels eines Impressums, welches nicht mal mehr dem geschulten Auge direkt auffällt, wilde Sau gespielt werden.

Sie sich mal einer den Verlauf der WO Aktie an..ich persönlich vermeide jeglichen Click auf eine Werbung hier..wenn nicht Gesetzt, möge der Markt dieser Nummer ein Ende setzen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.