DAX+1,16 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,93 %

Geldspritze für den Markt durch Notenbanken SUPERCHANCE1 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

DAX +2%

Solche Liquiditätshilfen gabe es doch schon im Dezember(?) 2007.

Wer weiß den genauen Datum und wie haben sich die Märkte 1-2 Tage danach entwickelt!
Im Januar wurde auch nochmal Geld in den Markt gepumpt. Weiß jemand den Termin und die kurzfristigen 1 - 2 TageMakrtreaktionen?
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Warte ab mein Sohn...du holst dir ne blutige Nase an deinem Raiba- Tisch! :laugh::laugh::laugh:

Lies lieber das hier...Thread: Schwarzer Freitag!!

Bänker! :rolleyes::laugh: *tztzzzz*
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.607.854 von Raibabänker am 11.03.08 13:59:14würde mal sagen, gute Chance zu shorten.

17:30uhr ist der Dax wieder auf Null
Also ich habe keine gutes Gefühl dabei und frage mich, was die Notenbanken bereits wissen und wir noch nicht.
Da scheint ganz ein ganz dicker Hammer auf uns zuzukommen.
Vielleicht ist nun wirklich die erste US-Bank pleite, und das wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.
Würde mich nicht wundern. So eine Manipulation habe ich jedenfalls selten erlebt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.608.143 von 098cba am 11.03.08 14:21:10Ich seh da auch ein wenig 'Schweinkram' auf uns zu schippern, nur weiß ich nicht genau, was und woher.
Ich bin momentan neutral und bleibe es auch erst mal. Evtl. suche ich einen neuen Shorteinstieg. Was wir da i.M. sehen, sind Panikeindeckungen der letzten Shortseller, umgekehrt proportional zu einer Hausse, in der die Käufer am Ende des Fahnenmastes Schmierseife an den Händen halten.
Die haben für den 200-MRD-Push mit Sicherheit einen guten Grund.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.608.143 von 098cba am 11.03.08 14:21:10Bear Sterns. Die Gerüchte waren gestern am Markt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.608.343 von derbewunderer am 11.03.08 14:33:28Natürlich haben sie dementiert, aber man hat ihnen nicht mehr geglaubt, weil einfach zu oft in der Vergangenheit die Wahrheit doch arg verbogen wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.608.394 von Cubitus am 11.03.08 14:36:54Wird wohl was dran gewesen sein, aber schon die Gerüchte dürften BSC lahm gelegt haben. Außerdem gab es neue Countrywide Gerüchte wegen Bank of America Rückzug. Jetzt reagiert Bernanke. Wenn das jetzt nicht wirkt, ist die die Kacke aber mächtig am dampfen.
Dann sehen wir uns alle 1000 DAX Punkte tiefer am Ende dieser Woche
Ihr seid echt die Superleuchten:D! Keiner antwortet auf die interessanten Fragen von mir, aber schreiben muß jeder irgendwas "Schlaues".:rolleyes:

Wenn ich reingehe heute, dann eh nur mit einem Put.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.608.003 von joeynator am 11.03.08 14:10:51:laugh::laugh::laugh:

ich spüre auch, daß das Ganze wieder verpufft / verbufft, und zwar innert (schöner schweizer Ausdruck:laugh:) Stunden
Am 12. Dezember wurde von den Notenbanken in einer konzertierten Aktion schon mal Geld in den Markt gepumpt.
Diese Pumperei sind Nebel-bzw.Blindkerzen,es ist wie gehabt,das Börsenumfeld ist sau,sauschlecht......
Hier kommt noch Fürchterliches.....
Cl.:D
Am 11. Dezember schlossen wir mit 8009 im DAX, am 12. Dezember mit 8076 und am nächsten Tag wurde überlegt und der DAX schloss mit 7926.

It`s Put - Time:yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.609.144 von Raibabänker am 11.03.08 15:26:509. und 10. August 2007 auch schon (ca. 60 Mrd, falls ich mich nicht irre). Hat aber nicht geholfen, deswegen die rate cuts.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.609.248 von derbewunderer am 11.03.08 15:32:39

Quelle: FTD
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.609.338 von derbewunderer am 11.03.08 15:38:11Aus dem Guardian

"Leading US economist Nouriel Roubini, a former adviser to president Clinton, said today he thought the US economy was "already in recession" and that the situation was going to get much worse and spread to other countries.

"We have a severe financial crisis ... spreading from one market to another. The losses for banking institutions could be so large that we will have a systemic banking crisis."

Roubini told the BBC Today programme that a major bank could go bust or at least get into severe financial problems.

"The sub-prime losses are spreading to near-prime and now to prime mortgages, to consumer loans and commercial loans. The problems are spreading to all parts of the financial system.

"Financial conditions are much worse than a few weeks ago. The liquidity problems in interbank markets have got much worse again"


Klingt nach Short, sehr Short.
Der Ami war schon immer ein Depp! :laugh::laugh:
Je mehr diese Idioten noch rein pumpen, desto größer der Crash...:lick::rolleyes:

Was ist den mit den bisherigen Mrd...alles wirkungslos verpufft!
So wie diese Spritze verpufft...wenn nicht heute, dann morgen! :laugh::laugh:

Mir aber egal!

a) DAX- Short Zertifikat seit 12/2007 :lick:
b) Demnächst kleiner USA- Flug mit Schnäppchen- Shopping
c) demnächst DAX 5000...und nette Einstiegskurse für den joeynator

@Raiba
Hoffe du hast nicht das ganze Taschengeld eingesetzt! :laugh:
@derbewunderer

Vielen Dank für deine Artikel und die Grafiken.

Ich hab Puts gekauft und seither ist der DAX 0,9% gefallen.

Die Liquiditätsspritzen am 09.07.07, 12.12.07 und am 22.01.2008 waren am nächsten Tag die Kurse tlw. deutlich tiefer.

Mal sehen, ob es morgen auch so ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.611.173 von joeynator am 11.03.08 17:36:33so deppert ist der Ami leider nicht. Über die Inflation lässt er uns alle an dem Collaps teilhaben.
Wer ja auch ärgerlich, wenn er die Zeche alleine zahlen müsste.
@Raiba

Na du bist ja ein toller Hecht! :laugh::laugh::laugh:

Erst vom Großen UP sprechen...und wos runter geht, hast als guter Bänker natürlich die PUTS schon in der Tasche!

:laugh::laugh::laugh::laugh:
Ein toller Kerl!:laugh::laugh::laugh:

@Hecht

Jep, auch wir werden nicht spurlos davon kommen!
Allerdings denke ich wird sich die Inflation bei uns in Grenzen halten!
Weniger Weltproduktion = weniger Ölverbrauch = niedrigerer Ölpreis, da Phantasie für beständig hohen Kurs vorübergehend nicht vorhanden!

Und Preistreiber Nr. 1 ist und bleibt nunmal das Öl!

Von daher...zurück lehnen und abwarten! ;)

Das ist nicht der 1. Crash...und wird nicht der letzte bleiben...

Aber ich denke einige können sich das noch kommenden Ausmaß noch gar nicht vorstellen!

Der DAX steht schneller bei 5000, als einige den SELL- Knopf drücken können...warte ab!

Lange dauert es nicht mehr!
Und Schuld hat der AMI...der Depp! :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.611.620 von joeynator am 11.03.08 18:10:06Allerdings denke ich wird sich die Inflation bei uns in Grenzen halten!
Weniger Weltproduktion = weniger Ölverbrauch = niedrigerer Ölpreis, da Phantasie für beständig hohen Kurs vorübergehend nicht vorhanden!


Wenn ich "Geld drucke" ohne das Warenangebot zu erhöhen, steigen einfach nur die Preise.
Zudem ist die Inflation ja gewollt, um die Schuldner zu entlasten. Im Momment besteht die Kunst darin, alle glauben zu machen, dass die Inflation kein Problem ist. Am Ende verlieren alle die, die nicht in der Lage sind ihr Vermögen "inflationssicher" zu machen. Und das sind nicht gerade die Vermögenden. Die Zeche zahlt wieder mal der kleine Mann/Mittelstand.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.611.833 von T.Hecht am 11.03.08 18:26:50Jep!
Zweifelsohne richtig! :rolleyes:
@joeynator

Mann bist du gelb vor Neid. :rolleyes: Du sollstest an deiner Lesefähigkeit arbeiten, dann wirst du lesen können, dass ich nie von einem Einstieg in einen Call gesprochen habe.

Aber bestimmt geht es dir besser, wenn du den X-DAX anguckst. Der steigt nämlich. Meine Putgewinne sind schon wieder kräftig geschmolzen.
Wenn die USA die Inflationsrate wie noch unter Clinton berechnen würden, dann hätten sie schon 8%.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.612.484 von Raibabänker am 11.03.08 19:19:07Wie ich dich so kennen gelernt habe, hast bestimmt den PUT mit Gewinn verkauft und jetzt schon ein kleines Plus im CALL! :laugh::laugh:

Naja...vielleicht habe ich ja deine SUPERGELEGENHEIT falsch gedeutet...:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.611.833 von T.Hecht am 11.03.08 18:26:50Wenn ich "Geld drucke" ohne das Warenangebot zu erhöhen, steigen einfach nur die Preise.
Zudem ist die Inflation ja gewollt, um die Schuldner zu entlasten. Im Momment besteht die Kunst darin, alle glauben zu machen, dass die Inflation kein Problem ist. Am Ende verlieren alle die, die nicht in der Lage sind ihr Vermögen "inflationssicher" zu machen. Und das sind nicht gerade die Vermögenden. Die Zeche zahlt wieder mal der kleine Mann/Mittelstand.



also nun doch Gold kaufen? Damit wir Mittelständer noch was haben um Essen kaufen zu können? Denke mal so Sachen wie "Die Tafel" und andere Einrichtungen wirds ja dann nicht mehr geben, weil selbst der faulste Salat und der schimmeligste Yoghurt Unsummen kosten werden....
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.611.620 von joeynator am 11.03.08 18:10:06Erst vom Großen UP sprechen...und wos runter geht, hast als guter Bänker natürlich die PUTS schon in der Tasche!



Also so wie ich das lese, hat er nur eine Frage in die Runde gestellt WIE sich der Markt bei der letzten Liquiditätsspritze entwickelt hat, bzw. welche Chancen sich ergeben. Vom "grossen UP" war überhaupt keine Rede. Trotz der ziemlich heftigen techn. Reaktion heute befindet sich der Dow in einem Abwärtstrend. Dieser wurde noch vor 2 Tagen auf SK-Basis bestätigt. Damit ist ein bevorzugtes Handeln auf der Shortseite wohl nicht gerade verwerflich. So what....?

:rolleyes:
@joeynator

Einfach nur kindisch. Bist du schon 18? Wie wäre es mit einem Buchstabier- und Lesekurs?

Put habe ich übrigens immer noch. Bis Ende der Woche verkauf ich nicht bei Kursen über 6550 im DAX.

Bei den drei letzten Liquiditätsspritzen haben die Kurse nach der ersten positiven Reaktion einige Tage lang nachgegeben. Darauf hoffe ich auch jetzt.
Ich bin eben raus aus meinem Put.

Wenn Helicopter - Ben das nächste Mal Geld abwirft bin ich wahrscheinlich wieder dabei.:D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.