DAX-0,56 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,48 % Öl (Brent)-0,56 %

+++ Welche DAX bzw. TecDAX-Titel werden nach der Korrektur so richtig outperformen ? +++ - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gehen wir einfach mal davon aus, das jede Korrektur irgendwann auch wieder von einer Bullenralley abgelöst wird, das war bis jetzt immer so. Viele Aktien haben in den letzten Monaten so richtig Federn gelassen, andere trotzten der Krise und konnten sogar in den letzten Tagen schon outperformen. Ansich hat sich doch bei den meisten Unternehmen seit der Finanzkrise nicht viel geändert - Gewinne werden doch weiterhin realisiert und auch das profitable Wachstum setzt sich durch. Alles vielleicht etwas entspannter als noch vor einigen Monaten, aber trotzdem werden weiterhin hohe Umsatzrenditen erzielt. Die Psychologie spielt halt zur Zeit eine übergeordnete Rolle an den Märkten und noch keiner traut sich so richtig der Kauflaune zu verfallen. ;)

Würde gerne mal ein paar Einschätzungen hören, vielleicht mit einer kurzen plausiblen Begründung !

:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.680.955 von StockFactory am 19.03.08 09:31:05Wenn dann Bankentitel und eventuell Siemens......
Von Autotitel würde ich abraten,der Ölpreis ist zu belastend
Cl.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.680.955 von StockFactory am 19.03.08 09:31:05ich stimme Dir zu, es lohnt sich zur Zeit einzusteigen.
Der beste Contraindikator ist die Bildzeitung.
Wenn die schreiben wie toll Aktieninvestments sind, kommt der nächste Einbruch,
jetzt schreiben sie vom Dilemma, also ist der Wendepunkt erreicht.
Ich bin mit 3000 Stück bei Telekom und mit 1000 bei Siemens eingestiegen.
Hatte vorher mit Ausnahme von EVOTEC, die ich langfristig halte
und Gildemeister , die ich nach dem Eibruch auf 11 gekauft hatte alle Aktiennbestände im Herbst/Winter 2007 abgestossen.
Ich bin sicher , daß allein wewgen der Steuerveränderungen,viele private Anleger noch kräftig in diesem Jahr investieren, um Kursgewinne nach der 1 jährigen Haltefrist noch steuerfrei mitnehmen zu können.
Um sicher zu gehen ist ein M-Dax Korb oder DAX Korb wohl das richtige.
Ein wenige mehr spekulativ , aber mit größerem Potential dürften Biotec Aktien sein,. Deshalb halte ich Evotec und überlege auch bei BB Biotech wieder einzusteigen, die hatte ich für rd 60 Euro verkauft.
mein Favorit ist Daimler

KGV 8,9
Div.rend. 4,1

haben , massig Cash , nach dem zu Ende gehenden Aktienrückkauf wird es wohl nach der HV weitergehen


der Chrysler Verkauf ist nicht in den Kursen einegpreist


da kann ich wohlauch damit leben , wenn der gewinn etwas zurückgehen sollte
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.680.955 von StockFactory am 19.03.08 09:31:05Ich bin der Meinung die Korrektur ist noch nicht vorbei.Wer mutig ist kann aber schon langsam Positionen aufbauen.Meine Favoriten sind z.b.: Lufthansa bei um die 15 €
Daimler unter 50 €
Deutsche Bank unter 60 €
Telekom bei ca.10 bis 10,50 €
Geduld ist jetzt angesagt um im richtigen Moment zu kaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.681.423 von Dax-Investor am 19.03.08 10:09:30ja,Korrektur ist noch nicht vorbei,das stimmt.....
Wie die vorigen verpufft auch die gestrige Zinssenkung........
Da liegt noch vieles im Argen.......
Cl.
Gibt es wirklich noch Leute die glauben jetzt ist wieder alles gut.

Seit August 2007 versucht die FED doch verzweifelt mit Diskontsatzsenkung, Leitzzinssenkung, Geld in den Markt pumpen mit Gewalt den Markt nicht kollabieren zu lassen.

Die Inflation wächst und wächst, der Dollar fällt und fällt

Öl steigt und steigt, Gold und Silber steigt und steigt


Und man sieht es doch heute schon wieder. Die Märkte ziehen sich schon wieder zurück. Bis jetzt hat es jedesmal einen Tag gehalten.

Nur jetzt sind wir schon bei 2,25 Prozent Zinsen. Bil NULL ist es nicht mehr weit 3 x 0,75

Dann sind wir wie in Japan vor 10 Jahren und mehr bei einer Nullzinspolitik. Damals kam der Nikkei von 40000 auf 10000 herunter und viel weiter steht er wenn man es sosieht auch heute noch nicht.

Ich halte nachwie vor die Füsse still und sehe mir das ganze an.
Ausser kurze Trades ist nichts zu gewinnen
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.681.990 von 1erhart am 19.03.08 10:53:01Wieviel meinst du denn wird der Dax noch korrigieren ?

5500 ???
unter 5000 ???
hier geht es die nächsten tage wieder richtung süden. das ist so sicher wie das ahmen in der kirche. nächster halt liegt bei 5950 punkte im dax.:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.682.175 von Dax-Investor am 19.03.08 11:07:27Das kann man doch nicht wissen. Hängt momentan an den Banken und anderen Finanztiteln wie Hypothekenfinanzieren usw. ab.

Wenn da noch mehr pleite gehen so wie Bear Stearns dann mit Sicherheit in den Bereich 5500.

Sollten die anderen Banken ihre Probleme so gut verschleiern können wie meiner Meinung nach Lehmann Brothers und Goldman Sachs und vielleicht morgen JP Morgan (müssten Zahlen kommen) dann wird man das Niveau um die 6000 vielleicht halten können.

Dass die FED-Aktionen nicht helfen sieht man glaube ich doch heute schon wieder. Das einzige was das Abtauchen bis jetzt verhindert ist anscheinend das absolute Vertrauen der Amis in ihre Wirtschaft.

Denn wenn man überlegt dass zwar unsere Banken auch ihre Leichen im Keller haben aber mit Sicherheit nicht in der Grössenordnung wie die Cowboys ist der DAX seit Jahresanfang über 20 Prozent im Minus während der DOW gerade mal gut 10 Prozent im Minus ist.

Ich habe in verschiedenen Threads schon mal die Frage gestellt wo diese Krise eigentlich ist. Anscheinend am grössten in England dann bei uns und zum Schluss erst in USA.

Aber ein Tip für den DAX wo das tief wäre kann niemand abgeben. Da sind einfach die Unbekannten zu gross. Ich persönlich gehe davon aus dass wir die 5xxx sehen aber das xxx möchte ich nicht näher beziffern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.682.271 von 1erhart am 19.03.08 11:14:00Ich glaube auch das kurzfristige Trades im Moment das beste ist.Ich habe einmal mit Daimler und mit Lufthansa "3 Tage Trades"
etwas Geld verdient.Ich würde gerne auf jedenfall die Dividende von
Lufthansa mitnehmen.Ich will aber nicht zu hoch einsteigen ich hoffe es gelingt mir.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.682.175 von Dax-Investor am 19.03.08 11:07:27Dax Korrekturpotential

Normalisieren wird sich das ganze, wenn Aktien wieder als Anlage ernst genommen werden.

Die letzte Dot-com Krise endete mit dem Aus des Nemax und einem Dax von 2200 Punkten.

Der unterste Stand wäre der kummulierte innere Wert der Unternehmen, nur die Berechnung ist schwierig, denn in der Krise
sinken ja auch drastisch die Bewertungen der Grundstücke und Anlagevermögen der Unternehmen. Firmengrundstücke und Anlagen zur Produktion von Produkten, die schon billiger importiert werden will dann keiner mehr.

Anleger haben meist ein Wahrnehmungsproblem, da sie selber meist investiert sind, jubeln sie ihre Aktien im Kreis selbst hoch. Kritiker sind nicht zugelassen oder werden ignoriert.

Aber man sollte eine Lösung zur Umgehung der Inflation realisieren.

itag00
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.682.628 von VaderTrader am 19.03.08 11:40:10Ich hoffe nicht das es wieder so tief gehen wird.

Was meinst du mit Inflation umgehen,wie soll das funktionieren ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.680.955 von StockFactory am 19.03.08 09:31:05Noch zu früh um langfristig einzusteigen, der Boden ist noch nicht gefunden. Allenfalls Tages-Trading mit 1-2 gefallenen Perlen.
Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Rahmenbedingungen der Unternehmen weiterhin stimmen, nur die MK hat abgenommen.

Als der DAX bei 8000 stand, war ansich fundamental nicht viel anders als jetzt bei 6300. Ansich hat sich die Ausgangslage der Unternehmen gegenüber Sommer 2007 sogar noch verbessert. Okay, einige Finanzunternehmen haben Abschreibungen getätigt, aber auf der anderen Seite muss man immer die üppigen Gewinne der letzten Jahre gegenüberstellen.

Wie weit kann man die Märkte überhaupt in die Knie zwingen und wann fangen die Unternehmen selber an darunter zu leiden, indem kein profitables Wachstum mehr zu erzielen ist aufgrund des gesamten Marktumfeldes ?

Es gibt zur Zeit vie zu viele Unstimmigkeiten und auch viele Dinge, die man mit einem gesunden Menschenverstand nicht mehr nachvollziehen kann. Die Korrelationen zwischen den unterschiedlichen Märkten ist vollkommen ins Wanken geraten und auch die VWL´er tun sich mittlerweile schwer, auch nur annähernd eine Prognose zu erstellen. Mich erinnert das sehr stark an "Rate mal mit Rosenthal" :D

Die Zeitungen sind voll mit der Finanzkrise und gestern noch gefeiert, wird heute schon wieder drauf gehauen. Die Presse ist doch auch wie ein Fähnchen im Wind, was mir fehlt sind Aussagen, die auch nach ein paar Monaten noch Bestand haben. Mittlerweile entwickeln sich die Analysten zu Witzfiguren aus meiner Sicht.

Ich bin mir sicher, dass wir hier mit Sicherheit nicht viel dümmer sind, als die renommierten Investmenthäuser nebst Anhang. Ein gesunder Menschenverstand und ein einigermaßen gutes Bauchgefühl unterstreichen in vielen Bereichen unsere Tendenz.

Aus meiner Sicht werden die Einstiegschancen, je länger die Krise dauert, immer besser werden.

Ich persönlich sehe weiterhin die Energieunternehmen gut aufgestellt und auch die Versorger. Bei Finanztiteln erwarte ich eine Outperformacne wenn sich die Bögen wieder glätten, da darf man auf keinen Fall den Einstieg verpassen !

;)
Seit heute ist auch vielleicht wieder die Telekom interessant ! ;)
Wenn ich mir mal die mittelfristige Betrachtung zu Gemüte führe, stelle ich immer wieder fest, dass sich ein enormes Rebound-Potential aufbaut. Jede länger die Krise dauert, desto besser werden die Chancen !





Man muss sich nur die Rosinen herauspicken und ich glaube auch, dass 4-5 Aktien ausreichend sind. Ein Großteil der Werte in den Indizes wird sich bald ausgekotzt haben bzw. haben es schon. Bei einigen ist in der kurzfristigen Betrachtung schon eine Stagnation zu erkennen, sprich trotz der anhaltenden Krise sinkt sukzessive die Volatilität. Für mich das erste Zeichen die Augen offen zu halten. Einige Werte werden es schneller schaffen in die Gänge zu kommen und bei anderen wird es eher schleppend verlaufen. Man muss ganz klar auf Trend-Titel setzen.

Schaut mal die Korrelation von Salzgitter, Pfleiderer und Kloeckner !! :D

Das sieht doch ein Blinder ! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.693.596 von StockFactory am 20.03.08 09:34:12Postbank ist wohl auch wieder im Rennen die nächsten Monate ... :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.715.285 von StockFactory am 24.03.08 22:52:21Aber bitte,keine DAI.......
:p:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.735.548 von StockFactory am 27.03.08 00:51:08DAI nicht mal mit der Kneifzange......
Bei diesem Papier ist die Luft raus........
;)
da will eher einer (nicht du)
billig rein.
die kursvrläufe intraday sind komisch.
seit 5 monaten:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.736.418 von prschman am 27.03.08 09:10:36Wahrscheinlich hat der mehr in der Birne wie du??????
:p:p
Eigentlich müsste doch jetzt nach dem Hexensabbat endlich wieder so richtig die Luzi abgehen !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.