checkAd

Wirecard - Top oder Flop - 500 Beiträge pro Seite (Seite 330)

eröffnet am 01.05.08 15:13:34 von
neuester Beitrag 16.06.21 20:43:00 von


  • 1
  • 330
  • 332

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.09.20 10:38:19
Beitrag Nr. 164.501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.072.359 von Charly_2 am 14.09.20 13:04:57Da bist aber auf dem Holzweg, normalerweise hättest du Recht. Aber nicht wenn betrug im spiel ist. Da kann jeder aktionär seine schäden beim Insoverwalter geltend machen. Ohne anwalt und richtiger Begründung schwierig. In meinem fall müsste die Quote deutlich über 7% sein, damit es sich lohnt.
Wirecard | 0,886 €
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 10:39:35
Beitrag Nr. 164.502 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.072.215 von punta am 14.09.20 12:53:34Man währe mit dem Banken gleichgestellt ;) das problem ist und bleibt die quote. Je mehr sich melden, desto weniger gibts am ende. Auch für die Banken.
Wirecard | 0,886 €
Avatar
15.09.20 11:38:43
Beitrag Nr. 164.503 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.082.391 von Krankus1989 am 15.09.20 10:38:19
Zitat von Krankus1989: Da bist aber auf dem Holzweg, normalerweise hättest du Recht. Aber nicht wenn betrug im spiel ist. Da kann jeder aktionär seine schäden beim Insoverwalter geltend machen. Ohne anwalt und richtiger Begründung schwierig. In meinem fall müsste die Quote deutlich über 7% sein, damit es sich lohnt.


Geltend machen kann es bestimmt jeder und das mit der Gleichstellung mag vielleicht auch stimmen, aber leider nur auf dem Papier.
Und dennoch bekommen erst die Großen was vom Kuchen ab. Bei der Schadenssumme bleibt da zu 100 % nichts für den Kleinen übrig!
Wirecard | 0,884 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 11:55:48
Beitrag Nr. 164.504 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.083.225 von soistdasalso am 15.09.20 11:38:43Das regelt die Quote, hat nichts mit klein oder groß zu tun.
Wirecard | 0,885 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 13:36:02
Beitrag Nr. 164.505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.083.225 von soistdasalso am 15.09.20 11:38:43Das Thema hatten wir doch schon unendlich oft durch !
Am Sonntag hat ja die SPD -Partei von Scholz - in ihrem einstigen Prestigeland NRW wo sie
früher auch stärkste Partei waren wieder bei der Kommunalwahlauf eins kräftig auf die Nase
bekommen und kräftige Verluste erlitten !Ist auch kein Wunder bei so einer Parteiführung wo
ja auch Scholz dazu gehört !Ich finde es mehr als charakterlos von Scholz ,daß er sich bei dem
Cum- ex Skandal -wie er sagte- an nichts mehr erinnern konnte !
Man darf gespannt sein was er im Untersuchungsausschuß zum Riesenbetrug bei Wirecard sagt !
So oder so ist Scholz der mit seinem Ministerium und den ihm unterstellten Überwachungsorganen
total versagt hat als Regierungsmitglied und als aussichtsloser Kanzlerkandidat vollkommen
untragbar ! Hätte er nur ein bißchen Charakter und Anstand wäre er sofort zurückgetreten !
Und genau daselbe gilt für Börjans und Esken ,aber auch die wollen vermutlich nächstes Jahr
das Wahlergebnis der SPD noch unter 10 % sehen ! Sie tun ja alles dafür !
Wirecard | 0,879 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 16:20:30
Beitrag Nr. 164.506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.083.426 von Krankus1989 am 15.09.20 11:55:48Es gibt doch eh nix. So wie es sich derzeit darstellt reicht die Masse nicht mal aus, die Gläubiger zu bedienen. Da kommen Aktionäre überhaupt nicht mehr dran. Und dann stellt sich wieder einmal das Problem, dass ich bei WC schon öfters thematisiert habe. Durch die vor der Insolvenz vorhandene Nachrichtenlage und dem Verbleib der WC-Pakete in den Depots ergibt sich die Frage, ob und welcher Schaden überhaupt entstanden ist. Wer nach dem KPMG-Bericht nicht verkauft hat, hat spekuliert, dass KPMG falsch liegt. Spekulationsverluste werden nicht ausgeglichen.
Wirecard | 0,890 €
Avatar
15.09.20 16:32:33
Beitrag Nr. 164.507 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.086.606 von sdaktien am 15.09.20 16:20:30Du raffst den Sachverhalt nicht. Genau so wenig wer alles an die insomasse ran darf, vor allem in dem Beispiel wirecard. Aber ist deine Sache, trommel ruhig weiter. :)
Wirecard | 0,898 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 16:36:44
Beitrag Nr. 164.508 ()
Ausschnitt TILP Anwaltskanzlei


" Lohnt es sich überhaupt, seine Forderungen im Insolvenzverfahren anzumelden?
Wir meinen ja, trotz der hohen Überschuldungssitutation der Wirecard AG. Denn die unbesicherten
kreditgebenden Banken sind mit den geschädigten Anlegern gleichrangige Gläubiger (dazu sogleich).
Auch wenn eine genaue Bezifferung der Schadenskompensation derzeit naturgemäß nicht möglich
ist, halten wir es für realistisch, dass eine quotale Erfüllung Ihrer Schadensersatzforderungen in
einem zweistelligen Prozentbereich erreicht werden kann.
Angesichts einiger missverständlicher und zum Teil auch falscher Medienberichte möchten wir
zunächst klarstellen, dass die Schadensersatzforderungen der geschädigten Anleger, die der
Insolvenzverwalter in die Insolvenztabelle aufnimmt, gleichrangig neben den weiteren
Insolvenzforderungen stehen und nicht etwa nur nachrangig bedient werden. Wenn also
Auszahlungen an die Insolvenzgläubiger erfolgen, werden diese Schadensersatzforderungen ebenso
(quotal) bedient, wie alle anderen Insolvenzforderungen, etwa diejenigen der Banken, welche
unbesicherte Kredite an die Wirecard AG ausgereicht haben."
Wirecard | 0,886 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 16:59:18
Beitrag Nr. 164.509 ()
Aber mir ist schon klar, warum Leute hier ganz groß verlauten, dass man im Insolvenz verfahren nichts holen wird. Den je mehr sich melden, desto weniger gibt es zum auszahlen. Ist für die Banken gut und auch für andere geschädigte gläubige gut. Jeder der nicht auf sein recht besteht, ist einer weniger mit dem man teilen muss. So sieht es aus. Das Problem mit den anwälten ist aber folgendes. Die quote muss deutlich über 5 % wenn man gewinn daraus ziehen will, alles davor fressen anwaltsgebühren alles auf. Auf 10k schaden währen laut kostentabelle 650€ fällig. Also sogar 6,5%. Damit sich die Sache lohnt muss schon 10% rauskommen. Aber jedem ist selbst überlassen ob er daran teilnehmen will oder nicht. Den sollte die quote nicht ausreichen, bezahlt man die gebühren trozdem.
Wirecard | 0,879 €
Avatar
15.09.20 17:10:40
Beitrag Nr. 164.510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.086.789 von Krankus1989 am 15.09.20 16:32:33Gibt es nicht noch Anleihen von wirecard? Wie hoch ist denn da das Schadensvolumen und kann dies aus der Masse bedient werden.

Und daraus ergibt sich auch die Frage, ob Tilp überhaupt die Aktionäre meint, wenn er solche eine Meldung verbreitet. Denn es ist nur die Rede von geschädigten Anlegern und nicht geschädigten Aktionären.

Ist man Besitzer einer Anleihe mag das hinkommen. Da wäre es sogar denkbar, dass diese noch vor einem normalen Bankkredit bedient werden könnten. Aber Aktien sind keine Anleihen. Die Einlage der Aktien dient nunmal dazu, die Forderungen der Gläubiger zu bedienen, falls die Liquidität des Unternehmens nicht ausreicht. Aktionäre sind Anteilseigner, keine Gläubiger. Denen gehört ein Unternehmen. Es ist deren Eigentum.
Gläubiger geben dem Unternehmen und damit den Anteilseignern Geld. Die wollen das aber irgendwann zurück haben. Wenn das Unternehmen dies nicht leisten kann, stehen die dafür grade, denen das Unternehmen gehört. Das sind die Aktionäre.

Sei froh dass WC keine Genossenschaft ist, dann wären die Anteilseigner eventuell noch mit ihrem Privatvermögen dran. Bei der AG haften die Anteilseigner nur in Höhe ihrer Einlage.
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 17:15:41
Beitrag Nr. 164.511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.087.260 von sdaktien am 15.09.20 17:10:40Es ist auf Aktionäre bezogen. Da es die email an mich war als aktionär. Das war auszug daraus. Siehe Bordmail.
Wirecard | 0,870 €
Avatar
15.09.20 17:52:35
Beitrag Nr. 164.512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.086.837 von Krankus1989 am 15.09.20 16:36:44Zitat:
Wenn also Auszahlungen an die Insolvenzgläubiger erfolgen, werden diese Schadensersatzforderungen ebenso (quotal) bedient, wie alle anderen Insolvenzforderungen, etwa diejenigen der Banken, welche unbesicherte Kredite an die Wirecard AG ausgereicht haben.

Gibt es vielleicht auch besicherte Kredite, die schlimmstenfalls womöglich die Insolvenzmasse überseigen? Gibts da ne Info von TILP bzw. weiß da jemand näheres? Dann gäbe es für die restlichen Gläubiger nichts mehr auszuschütten...
Wirecard | 0,864 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 18:14:35
Beitrag Nr. 164.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.087.794 von Highflighr am 15.09.20 17:52:35Leider ist das inzwischen alles kalter Kaffe so leid es mir für die WC- Anleger tut da ich schon
einmal solch einen Zirkus mitmachte und am Schluß kam eine 0 heraus !
Schade ,daß Ihr das Geld nicht bei der Klassenlotterie eingesetzt habt da wären die Chancen
sicher größer gewesen wie bei den Verbrechern !
Wirecard | 0,864 €
Avatar
15.09.20 18:15:58
Beitrag Nr. 164.514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.087.794 von Highflighr am 15.09.20 17:52:35Die gibt es meiner Meinung nicht. Da wirecard sogesehen nur sich selbst haben und das know how. Da waren alle kredite unbesichert. Wenn aber jemand andere infos hat. Währe es cool aufzuzeigen. Mit belegen versteht sich.
Wirecard | 0,864 €
Avatar
15.09.20 18:16:57
Beitrag Nr. 164.515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.025 von punta am 15.09.20 18:14:35Kannst du deinen beispiel konkretisieren?
Wirecard | 0,864 €
Avatar
15.09.20 18:22:27
Beitrag Nr. 164.516 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.082.391 von Krankus1989 am 15.09.20 10:38:19
Zitat von Krankus1989: Da bist aber auf dem Holzweg, normalerweise hättest du Recht. Aber nicht wenn betrug im spiel ist. Da kann jeder aktionär seine schäden beim Insoverwalter geltend machen. Ohne anwalt und richtiger Begründung schwierig. In meinem fall müsste die Quote deutlich über 7% sein, damit es sich lohnt.

Woher willst du denn bedient werden bei einem Schaden von über 3 Mrd. €?

Nein, da ist klar nix mehr zu holen für Aktionäre!
Wirecard | 0,860 €
Avatar
15.09.20 18:43:18
Beitrag Nr. 164.517 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.103 von Charly_2 am 15.09.20 18:22:27Dann musst du das ganze anders schreiben. Es gibt für keinen was zu holen. Anders ergibt es keinen sinn. Wenn die Banken eine quote kriegen, dann eben auch die aktionäre. Aber ob diese 0,1% vom schaden/kredit darstellt oder 10% das weiss man erst später. Und glaub mir banken werden ihr anspruch anmelden. Ich genauso. Wenn jemanf freiwillig verzichtet. Bitte sehr, gibts mehr für andere. So sieht es nun mal aus.
Wirecard | 0,873 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 18:54:56
Beitrag Nr. 164.518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.086.837 von Krankus1989 am 15.09.20 16:36:44
Zitat von Krankus1989: Ausschnitt TILP Anwaltskanzlei


" Lohnt es sich überhaupt, seine Forderungen im Insolvenzverfahren anzumelden?
Wir meinen ja, trotz der hohen Überschuldungssitutation der Wirecard AG. Denn die unbesicherten
kreditgebenden Banken sind mit den geschädigten Anlegern gleichrangige Gläubiger (dazu sogleich).
Auch wenn eine genaue Bezifferung der Schadenskompensation derzeit naturgemäß nicht möglich
ist, halten wir es für realistisch, dass eine quotale Erfüllung Ihrer Schadensersatzforderungen in
einem zweistelligen Prozentbereich erreicht werden kann.
Angesichts einiger missverständlicher und zum Teil auch falscher Medienberichte möchten wir
zunächst klarstellen, dass die Schadensersatzforderungen der geschädigten Anleger, die der
Insolvenzverwalter in die Insolvenztabelle aufnimmt, gleichrangig neben den weiteren
Insolvenzforderungen stehen und nicht etwa nur nachrangig bedient werden. Wenn also
Auszahlungen an die Insolvenzgläubiger erfolgen, werden diese Schadensersatzforderungen ebenso
(quotal) bedient, wie alle anderen Insolvenzforderungen, etwa diejenigen der Banken, welche
unbesicherte Kredite an die Wirecard AG ausgereicht haben."


"Ausschnitt TILP Anwaltskanzlei"

"Lohnt es sich überhaupt, seine Forderungen im Insolvenzverfahren anzumelden?
Wir meinen ja, trotz der hohen Überschuldungssitutation der Wirecard AG"

Hilfe!!!!
Bin schon ganz verzweifelt, da ich mir solch eine Aussage von einer Kanzlei einfach nicht erklären kann!🤔😂🤣🤥🤑
SCHENKELKLOPFER!!!:laugh::laugh::laugh:👍
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 18:58:04
Beitrag Nr. 164.519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.307 von Krankus1989 am 15.09.20 18:43:18
Zitat von Krankus1989: Dann musst du das ganze anders schreiben. Es gibt für keinen was zu holen. Anders ergibt es keinen sinn. Wenn die Banken eine quote kriegen, dann eben auch die aktionäre. Aber ob diese 0,1% vom schaden/kredit darstellt oder 10% das weiss man erst später. Und glaub mir banken werden ihr anspruch anmelden. Ich genauso. Wenn jemanf freiwillig verzichtet. Bitte sehr, gibts mehr für andere. So sieht es nun mal aus.


Träum weiter!
Für Einige gibt es was zu holen, für Andere eben nichts!
Quote hin oder her!😴
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 18:59:39
Beitrag Nr. 164.520 ()
Alles klar, man sieht sich nach dem Insolvenz verfahren. Dann sind wir alle schlauer. Entweder bleib ich 650 euro sitzer oder ich krieg mehr daraus. Dann meld ich mich hier erst wieder, egal wie es ausgeht. Alles andere wird mir hier zu bunt. Viel erfolg noch.
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 19:01:03
Beitrag Nr. 164.521 ()
Ansonsten trotz das forum hier vom Halbwissen. Wer sich danach richtet ist selber Schuld.
Wirecard | 0,873 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 19:10:07
Beitrag Nr. 164.522 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.517 von Krankus1989 am 15.09.20 19:01:03
Zitat von Krankus1989: Ansonsten trotz das forum hier vom Halbwissen. Wer sich danach richtet ist selber Schuld.


Und wer sich nicht danach richtet, verliert nicht noch mehr Geld!
Diejenigen die schon frühzeitig gewarnt haben, wurden auch als dumm bezeichnet!
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 19:14:36
Beitrag Nr. 164.523 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.580 von soistdasalso am 15.09.20 19:10:07Alles gut, dumm hab ich dich nicht bezeichnet ;) nur nicht ganz richtig was du von dir gibst. Es gibt halt leider immer zwei Meinungen. Am ende wusste keiner was läuft. Entweder man hat darauf vertraut was LV sagen oder eben nicht. Sogesehen haben die LV auch nicht immer Recht. Damit sich jetzt zu brüsten ist kein Argument.
Wirecard | 0,873 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 19:25:02
Beitrag Nr. 164.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.643 von Krankus1989 am 15.09.20 19:14:36
Zitat von Krankus1989: Alles gut, dumm hab ich dich nicht bezeichnet ;) nur nicht ganz richtig was du von dir gibst. Es gibt halt leider immer zwei Meinungen. Am ende wusste keiner was läuft. Entweder man hat darauf vertraut was LV sagen oder eben nicht. Sogesehen haben die LV auch nicht immer Recht. Damit sich jetzt zu brüsten ist kein Argument.


So hab ich es auch nicht verstanden. 😉
Aber eins ist klar, jetzt wollen alle noch groß an Wirecard verdienen und da sind die Anwaltskanzleien eben ganz weit vorne!
Ich glaube hier auf WO gibt es sehr viele Anleger die einen Betrug schon hinter sich haben, aber es gibt sicherlich keinen, der entschädigt wurde.
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 19:27:37
Beitrag Nr. 164.525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.739 von soistdasalso am 15.09.20 19:25:02Sprichst du aus Erfahrung?
Wirecard | 0,873 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 19:31:31
Beitrag Nr. 164.526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.781 von Krankus1989 am 15.09.20 19:27:37
Zitat von Krankus1989: Sprichst du aus Erfahrung?


Natürlich, alles schon durchgemacht😭
Liegt aber schon lange zurück und ich habe es auch schon verdaut! ;)
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 19:32:56
Beitrag Nr. 164.527 ()
Wie gesagt, ich mach mir gern meine eigene Erfahrung. Den bis jetzt war das nichts, was ich von anderen so gehört hab. Meist war es vorne und hinten nicht vergleichbar. Man zwingt ja auch keinen was zu tun. Nur ausreden aufgrundlage was auch immer, ist aus meiner ansicht danenen. Risiken erwähnen ist wichtig. Aber pauschal alles ablehnen, naja. Für sich selber ok, aber anderen die Meinung aufbinden ohne fundirtes wissen ist halt mit beigeschmack. Auch wenn anwälte die einzigen die hier licht ins dunkel bringen können, dann ist es denen auch gegönnt was zu verdienen. Eins ist klar auch eine große Anwaltskanzlei muss um ihren ruf fürchten. Einfach abkassieren und nichts liefern geht eben nicht durchgehend. Man sollte schon wissen auf wen man sich einlässt.
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 19:34:29
Beitrag Nr. 164.528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.853 von soistdasalso am 15.09.20 19:31:31Ah verdaut und abgeschrieben die kohle ist bei mir auch. Nur nutze ich dennoch werkzeuge die mir zur Verfügung gestellt werden.
Wirecard | 0,873 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 19:50:46
Beitrag Nr. 164.529 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.088.895 von Krankus1989 am 15.09.20 19:34:29
Zitat von Krankus1989: Ah verdaut und abgeschrieben die kohle ist bei mir auch. Nur nutze ich dennoch werkzeuge die mir zur Verfügung gestellt werden.


Natürlich, dass sollte jeder für sich entscheiden, aber die Werkzeuge die einem hier zur Verfügung gestellt werden, sind eben auch sehr teuer!
Wirecard | 0,873 €
Avatar
15.09.20 19:58:54
Beitrag Nr. 164.530 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.089.096 von soistdasalso am 15.09.20 19:50:46Rechtschutz wäre die Alternative :). Ich hab keine, dafür spare ich jahre lang beiträge. Dann wird es eben zeit einmal zu bezahlen ;). Wie in jedem Aktien geschäft im Risiko liegt die Rendite. :D
Wirecard | 0,853 €
Avatar
15.09.20 20:53:43
Beitrag Nr. 164.531 ()
Neuer Fall Grenke (MDAX Titel, stürzt heute ab) - manche sehen Parallelen zu Wirecard. :eek:

Ich habe keine Meinung zu Grenke, bin aber auf diesen interessanten Artikel zu Grenke gestossen.

Der Autor memyselfandi007 ist Deutscher und hat hier im Forum genau diesen legendären Wirecard Thread "Wirecard - Top oder Flop" eröffnet und bereits 2008 Wirecard kritisch hinterfragt. ;)

=====


https://valueandopportunity.com/2020/09/15/grenke-leasing-sh…
Wirecard | 0,860 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.09.20 21:05:45
Beitrag Nr. 164.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.084.584 von punta am 15.09.20 13:36:02
Zitat von punta: Das Thema hatten wir doch schon unendlich oft durch !
Am Sonntag hat ja die SPD -Partei von Scholz - in ihrem einstigen Prestigeland NRW wo sie
früher auch stärkste Partei waren wieder bei der Kommunalwahlauf eins kräftig auf die Nase
bekommen und kräftige Verluste erlitten !Ist auch kein Wunder bei so einer Parteiführung wo
ja auch Scholz dazu gehört !Ich finde es mehr als charakterlos von Scholz ,daß er sich bei dem
Cum- ex Skandal -wie er sagte- an nichts mehr erinnern konnte !
Man darf gespannt sein was er im Untersuchungsausschuß zum Riesenbetrug bei Wirecard sagt !
So oder so ist Scholz der mit seinem Ministerium und den ihm unterstellten Überwachungsorganen
total versagt hat als Regierungsmitglied und als aussichtsloser Kanzlerkandidat vollkommen
untragbar ! Hätte er nur ein bißchen Charakter und Anstand wäre er sofort zurückgetreten !
Und genau daselbe gilt für Börjans und Esken ,aber auch die wollen vermutlich nächstes Jahr
das Wahlergebnis der SPD noch unter 10 % sehen ! Sie tun ja alles dafür !


Olaf Scholz richtet seine Wirecard Strategie augenscheinlich nicht am Sachverhalt aus, sondern an dem von ihm vermuteten "Wählerwillen".

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Scholz sich reinen Herzens für geschädigte Wirecard Aktionäre einsetzt, da diese - aus SPD Sicht - leistungslose Gewinne einstreichen wollten ... :rolleyes:

Damit nicht genug: Außer Wirecard haben Scholz und Lothar Binding noch mehr auf der Pfanne und bereiten ständig neue SPD-Steuern vor, die vor allem Anleger und Sparer bestrafen und abschöpfen sollen ... :mad:
Wirecard | 0,861 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 08:49:25
Beitrag Nr. 164.533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.090.125 von walker333 am 15.09.20 21:05:45
Zitat von walker333:
Zitat von punta: Das Thema hatten wir doch schon unendlich oft durch !
Am Sonntag hat ja die SPD -Partei von Scholz - in ihrem einstigen Prestigeland NRW wo sie
früher auch stärkste Partei waren wieder bei der Kommunalwahlauf eins kräftig auf die Nase
bekommen und kräftige Verluste erlitten !Ist auch kein Wunder bei so einer Parteiführung wo
ja auch Scholz dazu gehört !Ich finde es mehr als charakterlos von Scholz ,daß er sich bei dem
Cum- ex Skandal -wie er sagte- an nichts mehr erinnern konnte !
Man darf gespannt sein was er im Untersuchungsausschuß zum Riesenbetrug bei Wirecard sagt !
So oder so ist Scholz der mit seinem Ministerium und den ihm unterstellten Überwachungsorganen
total versagt hat als Regierungsmitglied und als aussichtsloser Kanzlerkandidat vollkommen
untragbar ! Hätte er nur ein bißchen Charakter und Anstand wäre er sofort zurückgetreten !
Und genau daselbe gilt für Börjans und Esken ,aber auch die wollen vermutlich nächstes Jahr
das Wahlergebnis der SPD noch unter 10 % sehen ! Sie tun ja alles dafür !


Olaf Scholz richtet seine Wirecard Strategie augenscheinlich nicht am Sachverhalt aus, sondern an dem von ihm vermuteten "Wählerwillen".

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Scholz sich reinen Herzens für geschädigte Wirecard Aktionäre einsetzt, da diese - aus SPD Sicht - leistungslose Gewinne einstreichen wollten ... :rolleyes:

Damit nicht genug: Außer Wirecard haben Scholz und Lothar Binding noch mehr auf der Pfanne und bereiten ständig neue SPD-Steuern vor, die vor allem Anleger und Sparer bestrafen und abschöpfen sollen ... :mad:


Dann warte mal ab was auf uns zu kommt bezüglich Steuerabgaben, wenn die Grünen mit ihrer Umwelt und Flüchtlingspolitik an die Regierung kommt. Aufnahme sämtlicher Flüchtlinge mit gleichzeitiger Zerstörung der Wirtschaft.
Der Letzte mach bitte das Licht aus!!!!!!
Wirecard | 0,860 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 09:35:19
Beitrag Nr. 164.534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.092.906 von soistdasalso am 16.09.20 08:49:25
Zitat von soistdasalso: Dann warte mal ab was auf uns zu kommt bezüglich Steuerabgaben, wenn die Grünen mit ihrer Umwelt und Flüchtlingspolitik an die Regierung kommt. Aufnahme sämtlicher Flüchtlinge mit gleichzeitiger Zerstörung der Wirtschaft.
Der Letzte mach bitte das Licht aus!!!!!!

Die Grünen waren schon mal an der Macht (und sind es in BW derzeit als Koalitionsführer), und weder wurden/werden sämtliche Flüchtlinge aufgenommen, noch wurde/wird die Wirtschaft zerstört.
Dummes Gewäsch das.
Wirecard | 0,870 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 10:00:31
Beitrag Nr. 164.535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.093.677 von McCheck am 16.09.20 09:35:19
Zitat von McCheck:
Zitat von soistdasalso: Dann warte mal ab was auf uns zu kommt bezüglich Steuerabgaben, wenn die Grünen mit ihrer Umwelt und Flüchtlingspolitik an die Regierung kommt. Aufnahme sämtlicher Flüchtlinge mit gleichzeitiger Zerstörung der Wirtschaft.
Der Letzte mach bitte das Licht aus!!!!!!

Die Grünen waren schon mal an der Macht (und sind es in BW derzeit als Koalitionsführer), und weder wurden/werden sämtliche Flüchtlinge aufgenommen, noch wurde/wird die Wirtschaft zerstört.
Dummes Gewäsch das.


Werden nicht gerade bei Teilen der Grünen Stimmen laut, alle Flüchtlinge von Samos aufzunehmen???
Es brennt ja mittlerweile schon wieder!
Das wird ein Flächenbrand geben, an dem Deutschen eine große Mitschuld trägt!
Gewarnt wurde ja vor dieser Entwicklung zur Genüge!
Wirecard | 0,882 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 10:21:34
Beitrag Nr. 164.536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.094.073 von soistdasalso am 16.09.20 10:00:31
Zitat von soistdasalso:
Zitat von McCheck: ...
Die Grünen waren schon mal an der Macht (und sind es in BW derzeit als Koalitionsführer), und weder wurden/werden sämtliche Flüchtlinge aufgenommen, noch wurde/wird die Wirtschaft zerstört.
Dummes Gewäsch das.


Werden nicht gerade bei Teilen der Grünen Stimmen laut, alle Flüchtlinge von Samos aufzunehmen???
Es brennt ja mittlerweile schon wieder!
Das wird ein Flächenbrand geben, an dem Deutschen eine große Mitschuld trägt!
Gewarnt wurde ja vor dieser Entwicklung zur Genüge!


Flüchtlinge von Moria natürlich, auf Samos brennt es ja erst!
Wirecard | 0,889 €
Avatar
16.09.20 10:27:27
Beitrag Nr. 164.537 ()
Deuschland rettet die ganze Welt.
Ob Klima oder Flüchtlinge.
Wir schaffen das.😜😜😜
Wirecard | 0,886 €
Avatar
16.09.20 11:44:49
Beitrag Nr. 164.538 ()
Alle Kleinaktionäre die hir Haus und Hof verzockt haben sind die Dummen.
Ein Dax Unternehmen hat betogen und Scholz kann sich an nichts mehr erinnen.
Die Hauptsache ist seine Rente ist sicher.
Da kann nur Schröder helfen mit einer Agenda 2020.
SPD😡
Wirecard | 0,871 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 12:49:19
Beitrag Nr. 164.539 ()
Bitte keinen braunen Schmutz hier abladen.
Wirecard | 0,865 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 12:59:43
Beitrag Nr. 164.540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.096.626 von Zuschauer123 am 16.09.20 12:49:19
Zitat von Zuschauer123: Bitte keinen braunen Schmutz hier abladen.


Immer wenn die Wahrheit gesagt wird, wird es als brauner Schmutz bezeichnet und man wird in die rechte Ecke gestellt!
Pfui Deibel!!!! 🤢
Bleib doch lieber Zuschauer0815! 🤣
Wirecard | 0,869 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 13:03:44
Beitrag Nr. 164.541 ()
Zuschauer 23 ist warscheinlich ein SPD Wäler!!
Wirecard | 0,863 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 13:07:02
Beitrag Nr. 164.542 ()
https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/…

Wer sich auch nur ein bißchen im Finanzbereich eines Unternehmens auskennt, dem ist völlig klar, dass zumindest die (praktisch komplette) Buchhaltungsabteilung darüber Bescheid gewußt haben muss. Das erste was man doch tut, wenn die Gerüchte (2019) aufkommen, ist mal ins ERP System zu gehen und mit ein paar Klicks dürfte jedem halbwegs vernünftigen Buchhalter (insbesondere denen, die die ausländischen Beteiligungen konsolidieren) klar gewesen sein, was Sache ist.

Außerdem haben mit ziemlicher Sicherheit die Steuerabteilung und die Controlling Abteilung davon gewußt. Außerdem natürlich Expansion und M&A (wegen der völlig übertriebenen Firmenwerte).

Da würde ich, wenn ich die Staatsanwaltschaft wäre, jeden einzelnen dazu befragen. Vor allem diejenigen, die das Unternehmen relativ schnell wieder verlassen haben (davon soll es ja einige geben). Und bei denen die länger da waren - da würde ich mir anschauen, ob das Privatvermögen wirklich dem Lohn entspricht. Oder ob da einige Millionen vorhanden sind, die aus ungeklärter Herkunft stammen.

Ich hoffe da bleibt jemand seitens der Staatsanwaltschaft dran.
Wirecard | 0,860 €
Avatar
16.09.20 13:10:37
Beitrag Nr. 164.543 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.089.915 von walker333 am 15.09.20 20:53:43
Zitat von walker333: Neuer Fall Grenke (MDAX Titel, stürzt heute ab) - manche sehen Parallelen zu Wirecard. :eek:

Ich habe keine Meinung zu Grenke, bin aber auf diesen interessanten Artikel zu Grenke gestossen.

Der Autor memyselfandi007 ist Deutscher und hat hier im Forum genau diesen legendären Wirecard Thread "Wirecard - Top oder Flop" eröffnet und bereits 2008 Wirecard kritisch hinterfragt. ;)

=====


https://valueandopportunity.com/2020/09/15/grenke-leasing-sh…


Kann nicht sein. Grenke unterliegt doch auch der Aufsicht der Bafin. Da ist bestimmt alles in Ordnung :)))
Wirecard | 0,863 €
Avatar
16.09.20 13:12:11
Beitrag Nr. 164.544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.096.887 von Summse am 16.09.20 13:03:44
Zitat von Summse: Zuschauer 23 ist warscheinlich ein SPD Wäler!!


Tippe eher auf DUNKELGRÜN! 🤣
Wirecard | 0,863 €
Avatar
16.09.20 13:12:15
Beitrag Nr. 164.545 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.096.797 von soistdasalso am 16.09.20 12:59:43Hast du hier Geld verloren?
Wirecard | 0,863 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 13:17:36
Beitrag Nr. 164.546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.097.019 von Zuschauer123 am 16.09.20 13:12:15
Zitat von Zuschauer123: Hast du hier Geld verloren?


Jup, wenn Du aufmerksam mitgelesen hättest, wüsstest Du das es 1200 € waren.
Hatte ich hier schon mehrfach erwähnt.
Kann ich gerade noch so verkraften. 🤣
Wirecard | 0,872 €
Avatar
16.09.20 13:58:21
Beitrag Nr. 164.547 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.092.906 von soistdasalso am 16.09.20 08:49:25Da habt Ihr beide Du und Walker vollkommen recht !

Die ehemalige soziale "Arbeiterpartei " SPD benützt die hart arbeitende Bevölkerung
zur Zahlung von immer höheren Steuern und Sozialabgaben !
Und Scholz ist einer der Schlimmsten ! Nächstes Jahr sollen die Krankenkassenbeiträge
auch erhöht werden !
Wirecard | 0,870 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 14:05:03
Beitrag Nr. 164.548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.097.661 von punta am 16.09.20 13:58:21
Zitat von punta: Da habt Ihr beide Du und Walker vollkommen recht !

Die ehemalige soziale "Arbeiterpartei " SPD benützt die hart arbeitende Bevölkerung
zur Zahlung von immer höheren Steuern und Sozialabgaben !
Und Scholz ist einer der Schlimmsten ! Nächstes Jahr sollen die Krankenkassenbeiträge
auch erhöht werden !


Nächstes Jahr sollen die Krankenkassenbeiträge
auch erhöht werden !
Warum wohl?

Sicherlich nicht nur wegen Corona!
Aber jetzt hat man ja eine gute Ausrede und braucht nicht andere Probleme ansprechen!
Wirecard | 0,860 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.09.20 16:27:24
Beitrag Nr. 164.549 ()
Für alle Fintech-Interessierten hier ist XTM Inc eines Blickes wert

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1325014-801-810/…
Wirecard | 0,871 €
Avatar
16.09.20 18:28:34
Beitrag Nr. 164.550 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.097.766 von soistdasalso am 16.09.20 14:05:03Da hast Du recht !
Und die SPD sofern sie nächstes Jahr nach der Wahl noch an der Regierung mit Scholz ist
was ich sehr bezweifle wird sicher versuchen die Mrd. -Unterstützung damit die Wirtschaft
wegen Corona nicht zusammen bricht über Steuererhöhungen wieder reinzuholen ! Aber
Aber irgendwann ist in Deutschland wie fast in allen anderen Ländern so hoch ,daß es fast
nur eine Möglichkeit gibt !
Deshalb legen auch viele kleine Leute ihre Spargelder in EM an !
Aber bloß nicht in Aktien wie Wirecard !
Wirecard | 0,858 €
Avatar
16.09.20 19:04:46
Beitrag Nr. 164.551 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.095.642 von Summse am 16.09.20 11:44:49
Zitat von Summse: Alle Kleinaktionäre die hir Haus und Hof verzockt haben sind die Dummen.
Ein Dax Unternehmen hat betogen und Scholz kann sich an nichts mehr erinnen.
Die Hauptsache ist seine Rente ist sicher.
Da kann nur Schröder helfen mit einer Agenda 2020.
SPD😡


____________________________________________________________________

Genau das ist ja die Schande von Scholz ,daß er sich mal an nichts erinnern kann !
Rente oder Pension hat er keinesfalls verdient !
Der Schröder hat ja alles vorgemacht mit seinen lukrativen Verträgen mit Putin dem
besten Demokraten der Welt laut seinen Worten und das noch während seiner Amtszeit !
Bei Scholz ist es vermutlich noch schlimmer ,da er ja auch noch Ruhegeld als ehemaliger
Bürgermeister von HH war ! Aber Scholz müßte der Untersuchungsausschuß und die
die Justiz zwingen,damit er wenigstens zu WIRECARD die Wahrheit sagt !Denn wenn
wenn er sich wie bei Cum-ex an nichts mehr erinnern kann gibt er ja selber zu ,daß er
für solch ein Amt nicht taugt !
Wirecard | 0,858 €
Avatar
16.09.20 21:53:12
Beitrag Nr. 164.552 ()
Sagt mal ihr Granaten hier. Wenn ihr doch alles so viel besser wisst und so viel besser könnt, warum seid ihr dann nicht in der Politik. Wenn man hier bei wirecard so durchliest, müssen unter den Geschädigten massenhaft Cooffriäen tummeln oder wie das heißt.

Und dann packen sich die "Geschädigten" bitte an ihre eigenen Nasen. Nicht nur der Finanzminister hätte gewarnt sein können, sondern auch die zahlreichen Anleger. Die Gerüchteküche war ja ständig am brodeln. Also warum nur, wenn hier alle so viel schlauer sind, als die ganzen Knalltüten in der Politik, habt ihr eigentlich nicht rechtzeitig verkauft?

Haben die Anleger doch eher das System Scholz praktiziert, dass die Hinweise ignoriert hat und alles lieber gar nicht so genau wissen wollte?!
Wirecard | 0,851 €
80 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.09.20 00:00:27
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: Beleidigung
Avatar
17.09.20 08:52:53
Beitrag Nr. 164.554 ()
Wie das „Handelsblatt“ berichtet sollen rund 250 Mitarbeiter - eine Insider-Clique um Brauch und Marsalek - in die Machenschaften eingeweiht gewesen sein.
Wirecard | 0,850 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.09.20 08:53:35
Beitrag Nr. 164.555 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.106.571 von soistdasalso am 17.09.20 08:52:53
Zitat von soistdasalso: Wie das „Handelsblatt“ berichtet sollen rund 250 Mitarbeiter - eine Insider-Clique um Brauch und Marsalek - in die Machenschaften eingeweiht gewesen sein.


Braun!
Wirecard | 0,850 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.09.20 09:22:39
Beitrag Nr. 164.556 ()
Sind denn überhaupt noch so viele Zellen in Deutschland frei? :laugh:
Wirecard | 0,880 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.09.20 10:39:46
Beitrag Nr. 164.557 ()
Die haben sich alle mit diplomatenausweis abgesetzt.weissrussland?
Wirecard | 0,852 €
Avatar
17.09.20 11:57:43
Beitrag Nr. 164.558 ()
Hallo Glückwunsch an alle die alles gwust haben!!!
Ich gehöre zu den Granaten die alles verzockt haben.
Was macht ihr Schlauen mit euren Gewinnen?
Lasst mich bitte an euren Gwinneraktien teilhaben und gebt mir Info.
Wirecard | 0,855 €
Avatar
17.09.20 12:08:01
Beitrag Nr. 164.559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.106.577 von soistdasalso am 17.09.20 08:53:35
Zitat von soistdasalso:
Zitat von soistdasalso: Wie das „Handelsblatt“ berichtet sollen rund 250 Mitarbeiter - eine Insider-Clique um Brauch und Marsalek - in die Machenschaften eingeweiht gewesen sein.


Braun!


______________________________________________________________________________

Das ist ja der absolute Hammer !

Das hätte ich nie gedacht ,daß es soviele waren ! Die haben bei Braun und Marsalek vermutlich
für die Verschwiegenheit auch nicht schlechte Gehälter bekommen !Vielleicht gehörten die
auch mit zu den Kursspekulanten bei Wirecard .Ganz richtig auch die gehören ohne Bewährung
verurteilt und ins Loch gesteckt !Sonst wird das niemals wieder besser !Wie in den Tageszeitungen
heute kommt besteht bei Grenke schon wieder ein Verdacht !Und der Lächler Scholz hat die
BaFin mit einer Untersuchung beauftragt ,hoffentlich kann er sich später daran noch erinnern ?
Wenn er hoffentlich bald im Ruhestand ist kann er ja dann ein Buch schreiben mit dem Titel
" Ich kann mich an nichts erinnern " !
Wirecard | 0,857 €
Avatar
17.09.20 13:37:44
Beitrag Nr. 164.560 ()
Darf Frau Steidl immer noch in dem Laden mit wursteln.... Gibt`s doch gar nicht.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/wirecard-betrug-zahl-der-m…
Wirecard | 0,856 €
Avatar
17.09.20 17:39:07
Beitrag Nr. 164.561 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.107.033 von soistdasalso am 17.09.20 09:22:39Kein Problem. Bauen wir die Elwe wieder um. :D

http://regiowiki.hna.de/Elwe

Ist schon erstaunlich, wass bei WC jetzt noch so alles auf den Tisch kommt. Und die Mitarbeiter juckte das gar nicht? Immerhin hat die Nichtexistenz des Geschäfts auch deren Arbeitsplätze vernichtet. Manchmal ist es besser, nicht die Klappe zu halten.

Weiss man eigentlich wo die "Bilanzmitarbeiter" von WC jetzt so unterkommen? Man könnte ja auf böse Gedanken kommen, falls es sich um börsennotierte Unternehmen handelt *schonmal die Seite mit den Puts aufmach*
Wirecard | 0,862 €
Avatar
18.09.20 09:06:52
Beitrag Nr. 164.562 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.106.577 von soistdasalso am 17.09.20 08:53:35
Zitat von soistdasalso:
Zitat von soistdasalso: Wie das „Handelsblatt“ berichtet sollen rund 250 Mitarbeiter - eine Insider-Clique um Brauch und Marsalek - in die Machenschaften eingeweiht gewesen sein.


Braun!


Das Braunschwein hatte bei seinem Abgang noch von den "guten" Mitarbeitern getwittert.
ja, die können gut bescheißen !!! Alle einsperren und den Lohn der letzten 5 Jahre zurückfordern.
Wirecard | 0,850 €
Avatar
18.09.20 14:41:45
Beitrag Nr. 164.563 ()
Peer Steinbrück hat sich wohl auch die Finger mit Aktien von Wirecard verbrannt!
Quelle: der Spiegel
Wirecard | 0,830 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 14:46:49
Beitrag Nr. 164.564 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.122.477 von soistdasalso am 18.09.20 14:41:45
Bitte den Link
wenn möglich - Danke
Wirecard | 0,848 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 15:29:26
Beitrag Nr. 164.565 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.122.540 von lieberwiedernichtstattwiderlic am 18.09.20 14:46:49
Zitat von lieberwiedernichtstattwiderlic: wenn möglich - Danke


https://www.spiegel.de/politik/deutschland/peer-steinbrueck-…
Wirecard | 0,835 €
Avatar
18.09.20 15:49:00
Beitrag Nr. 164.566 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.122.477 von soistdasalso am 18.09.20 14:41:45
Zitat von soistdasalso: Peer Steinbrück hat sich wohl auch die Finger mit Aktien von Wirecard verbrannt!
Quelle: der Spiegel


_______________________________________________________________________________
Sowas ist schon der Hammer ,der Peer Steinbrück investierte bei Wirecard wo der doch immer
seiner Meinung immer der Cleverste war !
Aber traurig ist ,daß man absolut nichts mehr von seinem SPD- Parteifreund Scholz zu der
Wirecard -Betrugsaffäre hört !
Wird das -wie viele hier schon schrieben - evtl. doch totgeschwiegen ?
Vielleicht auch noch so abgesprochen mit den SPD -Granaten Borjans und Esken ?
Wirecard | 0,840 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 16:23:38
Beitrag Nr. 164.567 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.123.380 von punta am 18.09.20 15:49:00Den heißen Tipp Wirecard hat er vielleicht sogar von seinem Parteifreund Scholz erhalten!💰
Vielleich hatte Olaf noch eine Rechnung bei ihm offen!📉:laugh:
Wirecard | 0,836 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 17:31:54
Beitrag Nr. 164.568 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.123.884 von soistdasalso am 18.09.20 16:23:38
Zitat von soistdasalso: Den heißen Tipp Wirecard hat er vielleicht sogar von seinem Parteifreund Scholz erhalten!💰
Vielleich hatte Olaf noch eine Rechnung bei ihm offen!📉:laugh:


_______________________________________________________________

Wäre zwar ein Witz !
Aber Steinbrück hatte ja laut den Nachrichten mit seinen Redenauftritten nach seiner
Amtszeit leider viel Geld verdient !Und wenn er hoffentlich in Wirecard viel Geld
verloren hat geschieht ihm das recht ! Aber viel wichtiger ist ,daß sein SPD- Parteifreund
Scholz irgendwie bestraft wird wegen der Aufsichtspflichtverletzung !
Wirecard | 0,835 €
Avatar
18.09.20 20:30:19
Beitrag Nr. 164.569 ()
Wer weiß, wem der Steinbrück die Aktie alle empfohlen hat. Auf einen Ex-Finanzminister hören ja viele Leute.
Wirecard | 0,800 €
Avatar
18.09.20 20:50:11
Beitrag Nr. 164.570 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.104.249 von sdaktien am 16.09.20 21:53:12„ Und dann packen sich die "Geschädigten" bitte an ihre eigenen Nasen.“

Da hat doch wer geschrieben er habe 1200 €
verloren :D davon gibt’s wohl viele Anleger die hier gezockt haben, aber sorry, bei so einem Betrag motzte der hier rum, das liegt ja in der täglichen Schwankungsbreite eines Accounts, sogar Mehrfaches davon ;)
Wirecard | 0,800 €
78 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 21:40:40
Beitrag Nr. 164.571 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.127.181 von Charly_2 am 18.09.20 20:50:11Kommt auf die Sichtweise an 1200€ sind 3xHartz4 oder die Fläzlandschaft vor dem Internet-TV. Auf das H4 kann man verzichten, aber wenn die Fläzlandschaft im Wohnzimmer fehlt ist der Ofen sowas von aus. :laugh:

Aber ich glaube, dass es bei WC schon Anleger gibt, die mit sehr viel Geld, auch in Summe in WC investiert haben. Das ist schon tragisch (Das mein ich ganz ohne Ironie). Andererseits frage ich mich, wie man in solchen Fällen nur so leichtsinnig sein kann, da ist dann auch die Summe nicht so wichtig. Selbst wenn man von WC total überzeugt gewesen wäre, man kann doch nicht das ganze Hab in eine Aktie stecken, nur weil einer gesagt hat, die läuft. Diese Naivität, die manche Menschen bei den Finanzen an den Tag legen erstaunt mich immer wieder.
Wirecard | 0,820 €
76 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 22:34:33
Beitrag Nr. 164.572 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.127.661 von sdaktien am 18.09.20 21:40:40„ Diese Naivität, die manche Menschen bei den Finanzen an den Tag legen erstaunt mich immer wieder.“

Teilweise waren es klar auch Kundenberater die ihren Bankkunden WC Aktien in die Depots angespitzt haben.... mit der Aussicht auf hohe Gewinne...

...ging leider schief
Wirecard | 0,799 €
75 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.20 22:39:17
Beitrag Nr. 164.573 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.128.183 von Charly_2 am 18.09.20 22:34:33Ja, aber ist das nicht auch ein Zeichen von Naivität? Gerade bei den Finanzen sollte man Beratern doch ebensowenig trauen wie Analysten, Gurus oder anderen Börsianern.

Börse ist halt ein Spielfeld auf dem eine hohe Eigenverantwortung gefragt ist. Hier muss man selber denken und daraus Schlüsse ziehen. Berater denken nicht für einen mit, die denken für sich selbst.
Wirecard | 0,799 €
74 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.09.20 08:59:00
Beitrag Nr. 164.574 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.127.181 von Charly_2 am 18.09.20 20:50:11
Zitat von Charly_2: „ Und dann packen sich die "Geschädigten" bitte an ihre eigenen Nasen.“

Da hat doch wer geschrieben er habe 1200 €
verloren :D davon gibt’s wohl viele Anleger die hier gezockt haben, aber sorry, bei so einem Betrag motzte der hier rum, das liegt ja in der täglichen Schwankungsbreite eines Accounts, sogar Mehrfaches davon ;)


Wenn Du mich damit gemeint hast:
Punkt 1: ich habe hier nicht gemotzt!
Punkt 2: bei meiner Schwankungsbreite musst Du noch ne Null anhängen! :kiss:
Wirecard | 0,819 €
Avatar
19.09.20 19:06:41
Beitrag Nr. 164.575 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.128.237 von sdaktien am 18.09.20 22:39:17
Zitat von sdaktien: Ja, aber ist das nicht auch ein Zeichen von Naivität? Gerade bei den Finanzen sollte man Beratern doch ebensowenig trauen wie Analysten, Gurus oder anderen Börsianern.

Börse ist halt ein Spielfeld auf dem eine hohe Eigenverantwortung gefragt ist. Hier muss man selber denken und daraus Schlüsse ziehen. Berater denken nicht für einen mit, die denken für sich selbst.


_____________________________________________________________
Leider wahr aber viele haben das noch nicht begriffen !
Siehe Beispiel Wirecard und viele andere Scherben !
Wirecard | 0,819 €
73 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.09.20 20:42:58
Beitrag Nr. 164.576 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.132.203 von punta am 19.09.20 19:06:41Aber irgendwie hab ich ein wenig den Eindruck, als seien bei WC besonders viel Naive unterwegs gewesen. Vielleicht auch nur ein subjektiver Eindruck.

Ich habe nicht den Eindruck, dass sich das Wissen in der Bevölkerung über die Funktionsweise von Märkten oder Börsen in den letzten Jahrzehnten verbessert hat. Eher hat es sich verschlechtert. Weil ich teilweise mitkriege, mit welchen Erwartungen Geld angelegt wird, dann finde ich das erschreckend.

Kann aber sein, dass die Finanzbranche da nicht ganz unschuldig ist. Die will es den Anlegern immer einfacher machen, sie sollen sich um nichts kümmern müssen. Und mit dieser Einstellung legen sie dann ihr Geld an.

Börse ist kein Ort an dem sich das Geld einfach so vermehrt. Wenn es sich vermehrt, dann hat das Gründe und die sollte man kennen. Sonst vermindert sich irgendwann mal das schöne Geld und dann kommen alle angerannt und wollen wissen warum.
Wirecard | 0,819 €
72 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.09.20 12:06:59
Beitrag Nr. 164.577 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.132.482 von sdaktien am 19.09.20 20:42:58Aber Du vergißt noch eines bei vielen Anlegern bei Wirecard ,die sahen nur den steigenden
Kurs und ohne Information über WC vor der Insolvenz und besonders die nach der Insolvenz
noch bei WC einstiegen und jetzt nach Entschädigung rufen denen kann man auch nicht mehr
helfen ! Die negativen Informationen waren seit Jahren immer wieder bekannt gemacht worden
und seit Jahresanfang ganz massiv !Da kommt bei vielen Anlegern bei WC die Eigenverantwortung
hinzu !
Wirecard | 0,819 €
70 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.09.20 21:27:45
Beitrag Nr. 164.578 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.132.482 von sdaktien am 19.09.20 20:42:58
Zitat von sdaktien: Aber irgendwie hab ich ein wenig den Eindruck, als seien bei WC besonders viel Naive unterwegs gewesen. Vielleicht auch nur ein subjektiver Eindruck.

Ich habe nicht den Eindruck, dass sich das Wissen in der Bevölkerung über die Funktionsweise von Märkten oder Börsen in den letzten Jahrzehnten verbessert hat. Eher hat es sich verschlechtert. Weil ich teilweise mitkriege, mit welchen Erwartungen Geld angelegt wird, dann finde ich das erschreckend.

Kann aber sein, dass die Finanzbranche da nicht ganz unschuldig ist. Die will es den Anlegern immer einfacher machen, sie sollen sich um nichts kümmern müssen. Und mit dieser Einstellung legen sie dann ihr Geld an.

Börse ist kein Ort an dem sich das Geld einfach so vermehrt. Wenn es sich vermehrt, dann hat das Gründe und die sollte man kennen. Sonst vermindert sich irgendwann mal das schöne Geld und dann kommen alle angerannt und wollen wissen warum.


Ich vertraue nur Black Rock, weil sie Größten und erfolgreichsten sind, außerdem das Beste Risk Management der Welt haben und in Wirecard investiert waren.🤣
Wirecard | 0,819 €
Avatar
20.09.20 21:28:12
Beitrag Nr. 164.579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.134.306 von punta am 20.09.20 12:06:59
jaja punta (und sdaktien und soistdasalso), immer wieder die dummen WC Anleger...
Ich beschreibe mal die damalige Sicht vieler geprellter Anleger (vermutlich auch die von Steinbrück und Thelen):

Potentiell schlechteste Nachrichten schienen extremst im WC Kurs eingepreist, vgl. die gleichzeitige Höherbewertung von Adyen um ein VIELFACHES (bzgl. KGV).
D.h. vermutete Sauereien, wie z.B. der Indien-Deal oder Unregelmäßigkeiten in Dubai und Singapur, hätten, sobald dann mal offiziell, eine nachfolgende nicht nachteilige Neubewertung der Aktie entsprechend seiner (Zukunfts-)Branche nach sich ziehen können. - So das Denken.

Dass (in gefühlt mafiöser Zusammenarbeit) die Wirschaftsprüfer EY, einige der kreditgebenden Banken, die BAFIN, die APAS, die FIU, die Bayerische Staatsanwaltschaft, das Bundes-Finanzministerium, das Bundes-Wirstschaftsministerium, das Kanzleramt (eingespannt auch von halbseidenen Lobbyisten), die WC Vorstände incl. diverser WC Mitarbeiter und die WC Aufsichtsräte eine (fast) leere Hülle (Wirecard) über JAHRZEHNTE zu einem Weltkonzern aufblasen konnten, durfte man in Deutschland im Vorhinein nicht erwarten. Wer so etwas für möglich hielt, hat dann notwendigerweise den kompletten Aktienmarkt Deutschlands gemieden, weil "Bananenrepublik".

Dass der Polit-Insider Steinbrück Deutschland offensichtlich nicht für so eine B-republik hielt, könnte für die Aufarbeitung hoffen lassen.

Meines Erachtens bleibt Deutschland nur ein Weg, um zukünftig nicht weltweit als B-republik zu gelten:
Umfassende Aufarbeitung, und der Täterkreis muss zur vollen Verantwortung gezogen werden. Das macht eine Entschädigung der Betrogenen unabdingbar.
Wirecard | 0,819 €
68 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 07:53:15
Beitrag Nr. 164.580 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.136.988 von Highflighr am 20.09.20 21:28:12Besser kann man es nicht beschreiben und all die Täter und Mitwisser müssen auf das härteste bestraft werden und die betrogenen Anleger entschädigt werden.
Wirecard | 0,799 €
Avatar
21.09.20 08:38:43
Beitrag Nr. 164.581 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.136.988 von Highflighr am 20.09.20 21:28:12
Zitat von Highflighr: Ich beschreibe mal die damalige Sicht vieler geprellter Anleger (vermutlich auch die von Steinbrück und Thelen):

Potentiell schlechteste Nachrichten schienen extremst im WC Kurs eingepreist, vgl. die gleichzeitige Höherbewertung von Adyen um ein VIELFACHES (bzgl. KGV).
D.h. vermutete Sauereien, wie z.B. der Indien-Deal oder Unregelmäßigkeiten in Dubai und Singapur, hätten, sobald dann mal offiziell, eine nachfolgende nicht nachteilige Neubewertung der Aktie entsprechend seiner (Zukunfts-)Branche nach sich ziehen können. - So das Denken.

Dass (in gefühlt mafiöser Zusammenarbeit) die Wirschaftsprüfer EY, einige der kreditgebenden Banken, die BAFIN, die APAS, die FIU, die Bayerische Staatsanwaltschaft, das Bundes-Finanzministerium, das Bundes-Wirstschaftsministerium, das Kanzleramt (eingespannt auch von halbseidenen Lobbyisten), die WC Vorstände incl. diverser WC Mitarbeiter und die WC Aufsichtsräte eine (fast) leere Hülle (Wirecard) über JAHRZEHNTE zu einem Weltkonzern aufblasen konnten, durfte man in Deutschland im Vorhinein nicht erwarten. Wer so etwas für möglich hielt, hat dann notwendigerweise den kompletten Aktienmarkt Deutschlands gemieden, weil "Bananenrepublik".

Dass der Polit-Insider Steinbrück Deutschland offensichtlich nicht für so eine B-republik hielt, könnte für die Aufarbeitung hoffen lassen.

Meines Erachtens bleibt Deutschland nur ein Weg, um zukünftig nicht weltweit als B-republik zu gelten:
Umfassende Aufarbeitung, und der Täterkreis muss zur vollen Verantwortung gezogen werden. Das macht eine Entschädigung der Betrogenen unabdingbar.


Super Beitrag
Wirecard | 0,756 €
Avatar
21.09.20 09:51:25
Beitrag Nr. 164.582 ()
So ein Betrug ist meist von langer Hand geplant und dafür muss in solchen "Gangster Firmen" eine Menge Arbeitszeit investiert werde, damit man auch genügend Anleger (Privatanleger) verarschen kann. Wirecard hat das sehr sehr gut gearbeitet.

Die Hedge Fonds wird es freuen. Die Milliarden sind ja nicht alle weg, es hat sie nur jemand anderes.
Wirecard | 0,810 €
Avatar
21.09.20 13:08:58
Beitrag Nr. 164.583 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.136.988 von Highflighr am 20.09.20 21:28:12Das alles wird mit Sicherheit auch für die Politik sprich Regierung eine schwere Angelegenheit
da ja der Scholz und sein Finananzministerium und die überwachungsorgane imolviert sind !
Und die Prozesse gegen die Verbrecher bei der Betrugsaffäre Wirecard werden sich vermutl.
lange hinziehen bis evtl. nach der Wahl im nächsten Jahr ?
Und hier müßen hoffentlich auch richtige Staatsanwälte und richtige Richter installiert werden
die auch vor keinem Namen Respekt haben und wirklich hohe Strafen und vor allem auch
bei den Mithelfern ohne Bewährung aussprechen !
Die ganze Wirecard -Betrugsaffäre stinkt sowas zum Himmel und ist schon sehr lange geplant
worden !
Wirecard | 0,780 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 13:22:54
Beitrag Nr. 164.584 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.134.306 von punta am 20.09.20 12:06:59Man muss sich über die Hintergründe einer Aktie informieren und wenn Gerüchte auftauchen, dass was nicht stimmt, dann müssen Anleger halt vorsichtig sein, und ihr Vermögen sichern. Wobei ich ja gar nicht die Spekulation als solche verurteile. Es hätte an den Gerüchten ja auch nichts dran sein können, dann wär die Spekulation aufgegangen. Aber nun ist die Spekulation halt schief gegangen. Und für Spekulationsverluste gibt es nun mal keinen Ersatz. Punkt!

Dass es tatsächlich eine Spekulation der Anleger war, eine Wette auf wirecard und kein Investitionsverhalten, zeigt sich an den Gerüchten die seit Jahren rund um WC existierten. Die waren im Markt, und Anleger hätten ihre Strategie darauf ausrichten können, wenn sie es gewollt hätten.

Chef3: Black Rock ist überall dabei, und damit auch bei WC. Die können den Griff ins Klo verkraften. Apple holt das in 3 Tagen wieder rein. Aber ausrichten kann man sich an deren Anlagestrategie schon. Dabei weniger an dem Gesagten, denn damit wollen sie Stimmung machen, sondern eher mit dem Gemachten.

Momentan glaube ich ja, dass die Großen ihre Marktübergewichtung in die Neu-Anleger reindrücken um so im Falle eines Kursrückgangs weniger Risiko zu haben. Wenn diese Börsengreenhorns dann auf ihren Verlusten sitzen, wahrscheinlich saftige
30% bis 50%, sammeln die Großen wieder ein.

Wenn du aber schon das Engagement von Blackrock in WC erwähnst, kannst du sicher auch sagen, in welchem Maß der schwarze Fels investiert war. Über der (damaligen) Dax-Gewichtung oder drunter?
Wirecard | 0,773 €
Avatar
21.09.20 13:31:20
Beitrag Nr. 164.585 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.142.739 von punta am 21.09.20 13:08:58
Viel Spaß beim lesen

https://amp.dw.com/de/fincen-files-hilfe-f%C3%BCr-wirecard-u…
Wirecard | 0,780 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 14:04:29
Beitrag Nr. 164.586 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.136.988 von Highflighr am 20.09.20 21:28:12
Sehr guter Beitrag
Gute Antwort. 👍👍👍

Leider haben die Beiträge mit dem moralisch erhobenen Zeigefinger in der letzten Zeit das Forum hier gegen Privatinvestoren stark vereinnahmt Wieso jemand, ohne investiert gewesen zu sein so viel Zeit damit verbringt, ist mir nicht ganz klar. Sind das berufliche oder pathologische Gründe ? Es macht einfach keinen Sinn! Vielleicht aber sind es nur alte, vereinsamte Männer mit viel Tagesfreizeit ?

Es ist schade, das man das Forum dafür missbraucht, es gibt ganz bestimmt wichtigere Themen in Sachen Wirecard.
Wirecard | 0,761 €
Avatar
21.09.20 14:14:30
Beitrag Nr. 164.587 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.136.988 von Highflighr am 20.09.20 21:28:12@Highflighr: Ich muss dir da sehr deutlich widersprechen. Und zwar in fast allen Punkten.

Die Anleger waren nicht dumm, sondern im besten Fall naiv aber in der Mehrzahl sicherlich gierig (Börsenspruch Gier frisst Hirn). Zahlreiche Warnhinweise wurden von der breiten Anlegerschaft ignoriert. Und genau dort beginnt die Eigenverantwortung der Anleger.

Wie kommst du außerdem darauf, dass die schlechten Nachrichten im Kurs eingepreist waren? Deine Äusserung lässt mich vermuten, dass du von Kursverläufen was verstehst.

Dann lässt sich das Thema sehr einfach kurstechnisch abhandeln. Der Höchstkurs wurde im Sommer 2018 bei etwa 195€ erreicht. Danach giing es im ersten Schlag runter auf 135€. Das sind immerhin 30%. Die anschließenden Erholungen waren zwar auch immer sehr stark, allerdings kamen sie weder an das Hoch dran, noch schaffte WC es wirklich eine Seitwärtskonsolidierung zu etablieren. Wenn ein Kurs auf diese Weise erodiert, das alles beschreibt das Kursverhalten vor der Insolvenz, warum wird man als Anleger dann nicht misstrauisch und sagt sich: Ich weiss nicht was da los ist, aber die Kursentwicklung gefällt mir nicht, ich gehe aus WC raus oder reduziere die Position zumindest so weit, dass WC für mein Gesamtvermögen keine Gefahr darstellt?

Wenn du scheinbar weißt, was einpreisen bedeutet, müsste dir doch das Auseinanderklaffen von scheinbarer Imformationslage und Kursentwicklung aufgefallen sein?

Und wieso durfte man das Aufblasen leerer Hüllen in Deutschland nicht erwarten? Die Börse ist voll von geplatzten aufgeblasenen Hüllen. EM-TV schon vergessen? Den Neuen Markt nicht mitbekommen? Der war voll mit diesen Gesellschaften. Und Scheingeschäfte gab es in Deutschland auch außerhalb der Börse immer wieder. Erinnert sei mal an Schneider, Flow-Tex oder Schlecker.
Deutschland ist also keine Insel der finanziell Glücksseligen.

In einem stimme ich dir tatsächlich zu, der Skandal gehört aufgearbeitet, rechtlich und politisch und daraus sollten Konsequenzen folgen. Zu diesen Konsequenzen gehört aber nicht die Entschädigung der Anleger, denn die hätten im Vorfeld reagieren können und müssen.

Die Politik muss ihrerseits deutlich machen, dass an der Börse das Prinzip der Eigenverantwortlichkeit gilt und diese wahrgenommen werden muss, solange sie wahrgenommen werden kann. Bei WC war diese Wahrnehmung möglich. Aus deiner Äußerung der eingepreisten Nachrichten schließe ich, dass auch dir eine rechtzeitige Reaktion möglich gewesen wäre.

Denn wo ziehen wir die Trennlinie wenn einem im Depot Verluste entstehen? Verklagen wir demnächst die Telekom, weil Anleger damals zu 60€ in die Aktie gequatscht wurden, die bisher nicht wiedergesehen wurden? Oder verklagen wir demnächst Daimler oder Bayer und am Ende jeden Hinz und jeden Kunz, weil sich die Erwartungen in Aktien nicht erfüllt haben?

Aktien sind Risikopapiere. Das ist zu berücksichtigen und ich glaube, diese Eigenschaft haben bei WC viele Anleger vernachlässigt.
Wirecard | 0,767 €
31 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 14:19:47
Beitrag Nr. 164.588 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.143.000 von lieberwiedernichtstattwiderlic am 21.09.20 13:31:20
Zitat von lieberwiedernichtstattwiderlic: https://amp.dw.com/de/fincen-files-hilfe-f%C3%BCr-wirecard-u…


__________________________________________________________________

Schon luschdig !

Das hatte ich vor ein paar Tagen von einer anderen Seite gesehen . So begann ja damals
die Wirecard - Bande !
Wirecard | 0,761 €
Avatar
21.09.20 14:33:41
Beitrag Nr. 164.589 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.143.567 von sdaktien am 21.09.20 14:14:30Zitat: Und wieso durfte man das Aufblasen leerer Hüllen in Deutschland nicht erwarten?

Speziell zu Wirecard bitte !

Weil bei Wirecard die Bafin eindeutig eigegriffen hat, u.a. gab es Shortsellingverbote !

Es gibt keine vergleichbaren Fall in Deutschland, erzähl keine Märchen !
Wirecard | 0,773 €
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 15:42:38
Beitrag Nr. 164.590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.143.567 von sdaktien am 21.09.20 14:14:30Einen neuen Daumen hast Du Dir mit Deinem ausführlichen Beitrag wieder verdient !

Aber es ist vermutlich zwecklos für einige hier die realen Gründe bei Wirecard aufzuführen ,denn
die wollen und wollen die Wahrheit und die Tatsachen bei WC nicht sehen !

Ich schreibe es zum wiederholten Mal noch einmal hier ,jeder Anleger ist für seine Investition
voll und ganz selbst verantwortlich !
Und zu Wirecard wurde schon seit Jahren gewarnt und ganz heftig seit Jahresanfang !
Wirecard | 0,770 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 15:53:41
Beitrag Nr. 164.591 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.143.834 von Trader221 am 21.09.20 14:33:41Früher waren die Shorties nicht so wichtig. Aber spricht das Anleger von ihrer Verantwortung frei? Was bedeutet es denn, wenn eine Behörde das Shorten meint verbieten zu müssen? Alles was man gemacht hat, war sich dem Druck der Privatanleger zu beugen, die nicht wahrhaben wollten was bei WC passiert ist.

Mal davon abgesehen bestand dieses Verbot nur bis Mitte April 2019. Danach hat sich die Aktie weder stabilisiert noch ist sie überhaupt angestiegen. Kein Warnzeichen?

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/wirecard-aktie-ki…

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/wirecard-akti…

Es ist im Übrigen ziemlich schwer Leerverkaufsattacken gegen ein Unternehmen zu reiten, dass tatsächlich gesund ist. Die Gefahr von Verlusten ist in diesem Fall viel zu groß. Wenn sich also die Horde der Leerverkäfer auf eine Aktie stürzt, wie hungrige Geier auf einen Kadaver, müssen sie davon ausgehen, dass die Spekulation auch aufgeht. Kein Warnsignal?

Kein Warnsignal. Da schieben es die Anleger lieber auf die Shorties, dass der Kurs nicht zu Potte kommt. Auch die Shorties sind ein Teil des Marktes und ein ziemlich wichtiger noch dazu. Das hat sich bei wirecard gezeigt. Je mehr der Staat versucht auf diesen Markt regulierend einzugreifen, umso zwingender sind auch Fehlentwicklungen wegen einer nicht vorhandenen Markteffizienz.

Deswegen sollten weder die Anleger bestraft werden, die sich der Realität gestellt und entsprechend gehandelt haben, noch sollten die Anleger belohnt werden, die eine Gegenposition eingegangen sind, in dem sie WC Aktien nicht verkauft haben.
Wirecard | 0,765 €
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 16:12:08
Beitrag Nr. 164.592 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.776 von punta am 21.09.20 15:42:38Du musst dir ja nicht vorstellen, dass du für die schreibst, die wie ein Trumpee die Realität zu leugnen gedenken, sondern Diejenigen, die sich aufgrund von wirecard für die Börse und für den Fall WC im besonderen Interessieren. Wenn Anleger durch die kritischen Beiträge vorsichtiger werden und ihre Eigenverantwortung im Bereich Börse & Finanzen tatsächlich wahrnehmen, weil sie besser verstehen, warum und wie Märkte oder auch Einzeltitel reagieren, wäre doch schon viel gewonnen.
Wirecard | 0,770 €
Avatar
21.09.20 16:14:36
Beitrag Nr. 164.593 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.947 von sdaktien am 21.09.20 15:53:41
Das kannst du sehen wie du möchtest
aber ganz so einfach, wie es einige gern hätten, ist es dann doch nicht. Danke für deine beharrlich,
sachlich ausformulierte Meinungsäußerung.


Exklusiv: Wirecard-Affäre: Wie die BaFin einmal zwei Augen zudrückte - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/wirecard-bafin-exk…
Wirecard | 0,768 €
Avatar
21.09.20 17:27:53
Beitrag Nr. 164.594 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.947 von sdaktien am 21.09.20 15:53:41Das meinst du jetzt nicht wirklich ernst ?

Zitat: Was bedeutet es denn, wenn eine Behörde das Shorten meint verbieten zu müssen? Alles was man gemacht hat, war sich dem Druck der Privatanleger zu beugen, die nicht wahrhaben wollten was bei WC passiert ist.

Eine Behörde reagiert auf Druck der naiven Privatanleger !?!?? Das wäre wirklich der Hammer !

Zitat: Verbot nur bis Mitte April 2019

Unrelevant wie lange die schützende Hand da war,

..... wenn die Polizei z.B. einen "Enkeltrickbetrüger" kurzzeitig deckt und sich anschliessend auf die Schuld der naivne Oma fokussiert, wirst du bei einer normalen Behörde niemals sehen, um hier auf deinem Niveau zu bleiben.

Was läuft denn bei dir falsch ?
Wirecard | 0,774 €
Avatar
21.09.20 17:32:28
Beitrag Nr. 164.595 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.776 von punta am 21.09.20 15:42:38
Wieso genießt du nicht einfach deinen Ruhestand. Warum diese Verbissenheit ?
Wieso genießt du nicht einfach deinen Ruhestand. Warum diese Verbissenheit ?
Wirecard | 0,775 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 17:55:13
Beitrag Nr. 164.596 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.143.567 von sdaktien am 21.09.20 14:14:30
@sdaktien: alles Nebelkerzen
Nur kurz, da die Zeit mir hier wirklich zu schade ist:

Dann lässt sich das Thema sehr einfach kurstechnisch abhandeln...
Was für ein Geschwafel

Die Börse ist voll von geplatzten aufgeblasenen Hüllen. EM-TV schon vergessen? Den Neuen Markt nicht mitbekommen?...
Diese maximal wenige Jahre alten Firmen hatten für jeden sichtbar extrem hohe Berwertungen (KBV, ab und zu auch mal KGV)

Scheingeschäfte gab es in Deutschland auch außerhalb der Börse immer wieder...
Jaja, außerhalb der Börse

Die Politik muss ihrerseits deutlich machen, dass an der Börse das Prinzip der Eigenverantwortlichkeit gilt...
Die Politik soll wohl vom Bock zum Gärtner gemacht werden? Erstmal der Verantwortung stellen, dann zum Tagesgeschäft übergehen
Wirecard | 0,770 €
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 18:23:28
Beitrag Nr. 164.597 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.146.531 von Trader221 am 21.09.20 17:32:28
Zitat von Trader221: Wieso genießt du nicht einfach deinen Ruhestand. Warum diese Verbissenheit ?


______________________________________________________________________________

Gegenfrage : Warum schreibst Du dies hier im Wirecard Thred ?

Und vollkommen Themenfremd ?
Wirecard | 0,763 €
Avatar
21.09.20 18:53:00
Beitrag Nr. 164.598 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.146.807 von Highflighr am 21.09.20 17:55:13Meine Güte musst du es nötig haben.

Deinen Frust in 2 Beiträge zu packen, wo schon einer allein die Überflüssigkeit deiner Einlassungen ausreichend genug verdeutlicht hätte.

Wenn du mal die Artikel gelesen hättest, statt ewig hier rumzustänkern, wäre dir das mit den Privatanlegern nicht entgangen.

Halbsatz: Das Verbot erntet viel Lob bei Privatanlegern...

Wer sich im Börsengeschehen auskennt, weiss, wie das shorten zu behandeln ist, nämlich als Warnsignal.

Und du hast, wie mir scheint einige sehr elementare Dinge übersehen, die mit dem Shortverbot zusammenhängen aber das Verbot direkt gar nicht betreffen. Wenn man mal 10 Sekunden denkt, anstatt immer nur den Wüterich zu geben, wäre es dir vielleicht auch aufgefallen.

Das Short-Verbot galt bis Mitte April 2019. Hätte es sich dabei um eine Fehleinschätzung gehandelt, hätte der Kurs mit dem Verbot eigentlich stark ansteigen müssen.

Warum? Nehmen wir an, die Nachrichtenlage wäre positiv gewesen, dann hätten die Shortseller WC Aktien so billig wie möglich kaufen müssen um ihren Verlust durch den Short zu begrenzen.
Grund: Bei einer positiven Nachrichtenlage steigt der Kurs, mit jedem Cent den die geshortete Aktie zulegt, wird aber der Gewinn des Shorties kleiner oder es entsteht sogar ein Verlust.
Um den zu begrenzen, muss der Shortie kaufen und das treibt bei einer Fehlattacke den Kurs.

Dieser Kursanstieg blieb aus. Scheinbar haben die Shorties vermutet, dass ihre Einschätzung korrekt ist, dass WC nicht zulegt. Sie hatten Recht. Hätte es sich um eine Fehleinschätzung gehandelt, wäre WC übrigens nie so heftig geshortet worden, wie es tatsächlich der Fall war. Das Verlusrisiko ist in diesem Fall zu hoch. Da Shortattacken meist aus London geritten werden, ich kenn das Phänomen ja auch, fänd ich es viel interessanter mal zu erfahren, was die schon alles wussten, was in den deutschen Nachrichten scheinbar gar nicht vorgekommen ist. Diese Anleger spekulieren mit einer solchen Heftigkeit mal nicht eben nebenher.

Diese Anleger kennen ihr Risiko und das ist genau durchkalkuliert. Man sollte als Privatanleger nicht denken, dass man schlauer ist als diese Profis, denn die kennen den Markt und seine Ungleichgewichte sehr gut. Da wäre es besser, man hängt sich dran, als dass man sich dem entgegen stellt.

Um in deinem Bild zu bleiben: Vergleichbar mit wirecard, weiss die Oma, dass es sich um einen Enkeltrick handelt. Denn in der Stadt gehrt bereits das Gerücht um, dass es sich um einen Trickbetrüger handeln soll. Außerdem ist Omma eingehend von der Verwandschaft, Nachbarn und Bekannten gewarnt worden und Senilität scheidet aus. Die Dame ist noch rüstig. Wenn sie ihr Geld trotzdem dem braunen Markus übergibt, steht das in ihrer eigenen Verantwortung. Weil sie hätte sich informieren können, war es eigentlich sogar und hat das Geld trotzdem übergeben.

Highflighr: Wenn du so argumentierst, wirst du mit dem nächsten Investment wieder auf die Nase fliegen. Du versuchst deine Verantwortung abzuscheiben. Setz dich lieber hin und analysier, warum du so gehandelt hast wie du gehandelt hat, und mach es nächstes Mal besser.
Wirecard | 0,763 €
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 21:22:34
Beitrag Nr. 164.599 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.947 von sdaktien am 21.09.20 15:53:41
Zitat von sdaktien: Es ist im Übrigen ziemlich schwer Leerverkaufsattacken gegen ein Unternehmen zu reiten, dass tatsächlich gesund ist. Die Gefahr von Verlusten ist in diesem Fall viel zu groß. Wenn sich also die Horde der Leerverkäfer auf eine Aktie stürzt, wie hungrige Geier auf einen Kadaver, müssen sie davon ausgehen, dass die Spekulation auch aufgeht. Kein Warnsignal?

John Hempton kam ungefähr 2010 zu dem Schluß, Wirecard sei ein Fraud und ging short. Ergebnis: es wurde sein schlimmstes Investments. Mit keiner Aktie hat er mehr verloren als mit Wirecard.

Eine amerikanische HF-Managerin, deren Namen ich nicht nennen kann, erzählte mir 2016, Braun sei der verlogenste CEO, der ihr je begegnet sei. Sie zweifelte seit 2012 an Wirecard. Ihre Shorts gingen alle in die Hose.

Smart Money ging 2015/2016 massiv short bei Wirecard. Das Ergebnis ist bekannt: Mit Ausnahme einiger weniger Teilnehmer holten sich alle eine blutige Nase.

All diese Beispiele haben mich sehr beeindruckt und deshalb war ich 2019/2020 auch der Meinung, dass die Geschichte wieder so ausgehen könne. Trotz meiner Überzeugung, dass Wirecard ein Haufen übler Gesellen ist.

Es wird sehr viel im Nachhinein erklärt, da ist es einfach... Aber wenn es jemanden gegeben hätte, der mal schnell 1,9 Milliarden auf den Tisch gelegt hätte - womöglich hätte EY dann testiert und all das, was seit Juni ans Tageslicht kam, wäre weiterhin unter dem Teppich geblieben, inklusive des KPMG-Anhangs. Vielleicht wäre etwas Verrücktes passiert, ein Übernahmegerücht oder so, wer weiß. Vielleicht wäre der Druck auf Braun auch zu groß geworden und er wäre gegangen, mit Krokodilstränen und hätte dann sein Aktienpaket für 'ne Milliarde verkauft, bevor dann alles irgendwann doch zusammengekracht wäre...

In meinen Szenarien habe ich mir vieles vorstellen können - nur ein Szenario hatte ich nicht auf dem Schirm: Dass die 1,9 Milliarden wirklich nicht existieren.
Wirecard | 0,725 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 22:06:24
Beitrag Nr. 164.600 ()
Hier ist nix zu holen für Anleger
Wirecard | 0,766 €
Avatar
21.09.20 22:06:57
Beitrag Nr. 164.601 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.149.294 von jigajig am 21.09.20 21:22:34Shorties gibt es immer wieder und die liegen auch immer gerna mal schief, denn deren Investment muss eigentlich in einem überschaubaren Rahmen (mehrere Wochen, Monate, seltener Jahre) aufgehen.
Das muss also auf den Punkt klappen, sonst kostet es Geld. Geht die Spekulation nicht auf, und der Kurs steigt stattdessen an, muss man die Papiere einkaufen, da sonst der Verlust zu groß wird. Das treibt den Kurs. Viele Aktien sind solchen Attacken ausgesetzt und das ist auch ganz normal.

Bei WC war es, soweit ich das damals mitbekommen habe, insofern anders, als dass es sich um massive Shortattacken gehandelt haben muss, denn zum ersten (und ich glaub bislang einzigen) Mal ist ja die Bafin tätig geworden.

Diese Attacken kamen ja in der Heftigkeit nach der Veröffentlichung des Artikels in der FT auf. Nun schreiben Zeitungen bekanntlich viel, nicht alles ist gehaltvoll und normalerweise führt ein solcher Artikel, auch wenn er gut recherchert war, wie sich zeigt, nicht zu einem solch massiven Shortage. Das lässt bei mir die Frage offen, was damals in London an Nachrichten rumging. Das muss meiner Meinung nach mehr gewesen sein, als nur der Artikel.

Das sich WC so lange durchschleppen konnte, hat meiner Meinung nach auch was mit der Liquiditätsschwemme zu tun, die wir in den letzten Jahren von den Zentralbanken aus erlebt haben. Das ist ein sehr weiter Themenkomplex und würde hier wahrscheinlich zu weit führen. Ich denke aber, dass Unternehmen wie wirecard in einem normalen Umfeld nicht so lange überlebt hätten. Wahrscheinlich wären dann auch die von dir beschriebenen Hedgeattacken erfolgreich gewesen.

Ich glaube, dass es noch eine ganze Menge anderer Aktien gibt, deren Geschäft ähnlich inhaltslos sind, wie das von WC. Nur werden Anleger derzeit durch die vorhandene Gelschwemmen davon abgehalten, genauer hinzuschausen. Vieleicht ändert sich das auch gerade wieder, denn grade in dem Bösrsenhype nach dem Pandemie Einbruch im Frühjahr ist nicht jede Aktie gelaufen. Wenn nun stärker aussortiert werde sollte, egal ob wegen WC oder nicht, wäre das für die Börsen gut.
Wirecard | 0,766 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 22:09:20
Beitrag Nr. 164.602 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.947 von sdaktien am 21.09.20 15:53:41Zitat: Es ist im Übrigen ziemlich schwer Leerverkaufsattacken gegen ein Unternehmen zu reiten, dass tatsächlich gesund ist. Die Gefahr von Verlusten ist in diesem Fall viel zu groß. Wenn sich also die Horde der Leerverkäfer auf eine Aktie stürzt, wie hungrige Geier auf einen Kadaver, müssen sie davon ausgehen, dass die Spekulation auch aufgeht.

Was ist denn das für ein Argumentation ? 🤣 Ein Grund weniger Leerverkaufsverbote auszusprechen !


Herr sdaktien, konzentirere dich bitte auf deine Aktien und deine Fehler, und höre endlich auf hier die Betrugsopfer, egal ob sie naiv waren oder nicht, zu terrorisieren !
Wirecard | 0,766 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.09.20 22:41:26
Beitrag Nr. 164.603 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.149.294 von jigajig am 21.09.20 21:22:34
Zitat von jigajig:
Zitat von sdaktien: Es ist im Übrigen ziemlich schwer Leerverkaufsattacken gegen ein Unternehmen zu reiten, dass tatsächlich gesund ist. Die Gefahr von Verlusten ist in diesem Fall viel zu groß. Wenn sich also die Horde der Leerverkäfer auf eine Aktie stürzt, wie hungrige Geier auf einen Kadaver, müssen sie davon ausgehen, dass die Spekulation auch aufgeht. Kein Warnsignal?

John Hempton kam ungefähr 2010 zu dem Schluß, Wirecard sei ein Fraud und ging short. Ergebnis: es wurde sein schlimmstes Investments. Mit keiner Aktie hat er mehr verloren als mit Wirecard.

Eine amerikanische HF-Managerin, deren Namen ich nicht nennen kann, erzählte mir 2016, Braun sei der verlogenste CEO, der ihr je begegnet sei. Sie zweifelte seit 2012 an Wirecard. Ihre Shorts gingen alle in die Hose.

Smart Money ging 2015/2016 massiv short bei Wirecard. Das Ergebnis ist bekannt: Mit Ausnahme einiger weniger Teilnehmer holten sich alle eine blutige Nase.

All diese Beispiele haben mich sehr beeindruckt und deshalb war ich 2019/2020 auch der Meinung, dass die Geschichte wieder so ausgehen könne. Trotz meiner Überzeugung, dass Wirecard ein Haufen übler Gesellen ist.

Es wird sehr viel im Nachhinein erklärt, da ist es einfach... Aber wenn es jemanden gegeben hätte, der mal schnell 1,9 Milliarden auf den Tisch gelegt hätte - womöglich hätte EY dann testiert und all das, was seit Juni ans Tageslicht kam, wäre weiterhin unter dem Teppich geblieben, inklusive des KPMG-Anhangs. Vielleicht wäre etwas Verrücktes passiert, ein Übernahmegerücht oder so, wer weiß. Vielleicht wäre der Druck auf Braun auch zu groß geworden und er wäre gegangen, mit Krokodilstränen und hätte dann sein Aktienpaket für 'ne Milliarde verkauft, bevor dann alles irgendwann doch zusammengekracht wäre...

In meinen Szenarien habe ich mir vieles vorstellen können - nur ein Szenario hatte ich nicht auf dem Schirm: Dass die 1,9 Milliarden wirklich nicht existieren.


Du gehörst gebannt und das auch zurecht, entlarvt als bezahlter Basher/Pusher. Erzähl deine Samariter Geschichten bitte wen anders Bernhard Möls
Wirecard | 0,731 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 00:39:53
Beitrag Nr. 164.604 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.149.747 von sdaktien am 21.09.20 22:06:57
Zitat von sdaktien: Bei WC war es, soweit ich das damals mitbekommen habe, insofern anders, als dass es sich um massive Shortattacken gehandelt haben muss, denn zum ersten (und ich glaub bislang einzigen) Mal ist ja die Bafin tätig geworden.
Viel scheinst du ja nicht mitbekommen zu haben. Und auf diesem Halbwissen basieren deine Rundumschläge.
Wirecard | 0,766 €
Avatar
22.09.20 08:34:21
Beitrag Nr. 164.605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.149.747 von sdaktien am 21.09.20 22:06:57
Zitat von sdaktien: Bei WC war es, soweit ich das damals mitbekommen habe, insofern anders, als dass es sich um massive Shortattacken gehandelt haben muss, denn zum ersten (und ich glaub bislang einzigen) Mal ist ja die Bafin tätig geworden.


Ein Nichteinschreiten der Bafin hätte wohl viele Verluste erspart. Gerade die Zeit 2018- 2020 ist sehr spannend und hat viele Aktionäre reingezogen.

Digital Payment ist ja nach wie vor ein boomender Markt. Siehe Adyen, Square, Paypal und andere.

Darauf setzten auch die Wirecard Aktionäre. Die FT sagt da stimmt was nicht. Genauso wie die Shortseller. Angeblich haben auch Bafin und Staatsanwaltschaft bereits vor 2019 regelmäßig hinweise bekommen.

Wie reagierten nun die staatlichen Stellen?

Die Bafin spricht trotz dezidierter Hinweise an die Bafin selber Leerverkaufsverbote aus.
Die Staatsanwaltschaft tut nichts.
Braun posaunt einen Softbankeinstieg hinaus, inklusive der Öffnung des gesamten Softbankuniversums. Natürlich in der Landschaft ein Traum.

Das die Softbank nie eingestiegen ist, sondern Softbankmanager ein recht "interessantes" Konstruktr im Nahen Osten aufgelegt haben - dementiert nicht mal Softbank.

Und zu guter Letzt sagt EY für die Bilanz 2018. Alles super Burschen. Ihr habt Geld ohne Ende - dass 2019 plötzlich nie existiert hat.

Und das besonders lustige bei der ganzen Geschichte, Braun, Softbank, EY, Bafin und Staatsanwaltschaft haben die Anleger verarscht und kein einziger fühlt sich jetzt Verantwortlich. Alle stehen sie da - boah ich hab doch geholfen das Ganze aufzudecken.

Mir tun hier nur die Kleinanleger leid. Wieso der deutsche Staat hier nicht Rückgrat zeigt, sagt wir haben hier auf voller Länge versagt und den Anlegern durch die grobe Fahrlässigkeit entstandenen Schaden von Dax-Aufstieg bis Insolvenzanmeldung ersetzt, entzieht sich meinen Verständnis.

Verantwortung übernehmen ist heutzutage wohl kein Wert mehr.
Wirecard | 0,725 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 09:51:48
Beitrag Nr. 164.606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.151.544 von Celovec am 22.09.20 08:34:21Zitat: Mir tun hier nur die Kleinanleger leid. Wieso der deutsche Staat hier nicht Rückgrat zeigt, sagt wir haben hier auf voller Länge versagt und den Anlegern durch die grobe Fahrlässigkeit entstandenen Schaden von Dax-Aufstieg bis Insolvenzanmeldung ersetzt, entzieht sich meinen Verständnis.

Geht es allen Jammerern hier wirklich noch gut ?
Seit Eröffnung des Threads wurden alle hier aufgefordert ihr Hirn einzuschalten !
Und selbst nach den Hiobsbotschaften haben hier unzählige Zocker geglaubt Geld zu verdienen.
Es gilt weiterhin das Motto: Mal verliert man, mal gewinnen die anderen.

Im Ernst 🤣, welcher Teil des Staates soll denn hier Schadensersatz leisten ?
Die kriegen nicht einmal ihre eigenen Themen gebacken.

- Finanzamt
- Bundeswirtschaftsministerium
- BaFin
- Merkel
- Scholz
- Hausbank

oder vielleicht sogar die FTD (weil sie nicht eindringlich genug gewarnt haben ?), EZB oder Trump & Obama ???

Ich hab's: Der Vermögensberater, Nord LB und Wallstreet-Online weil die ja viel lange nach dem Zusammenbruch weiterhin zum Kauf empfohlen haben.

Warum nicht gleich den Insolvenzverwalter verklagen weil er die letzten Mücken anders verteilen will als es den gutgläubigen Aktionären zu geben ?

Der Staat ist mehr als gefragt bei der Strafverfolgung und Verurteilung aller Verantwortlichen, aber nicht für Schadensersatzzahlungen.

Ciao

JoeW

PS: Der Flummi wird nun mit Stückzahlen im zweistelligen Bereich am Rollen gehalten. Die darauf spekuliert haben dass die Amis kaufen haben sich endgültig verzockt.
Wirecard | 0,776 €
Avatar
22.09.20 12:21:24
Beitrag Nr. 164.607 ()
Im Bilanz-Skandal bei Wirecard ist schnell auch der Wirtschaftsprüfer EY in die Kritik geraten. Das Unternehmen hatte jahrelang die Jahresabschlüsse des Zahlungsabwicklers geprüft und testiert – ohne dabei den Milliardenbetrug zu bemerken. Das könnte nun ein weiteres Mandat kosten.

Die Bundesregierung erwägt offenbar, EY als Wirtschaftsprüfer für die staatliche Förderbank KfW fallen zu lassen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.
Wirecard | 0,825 €
Avatar
22.09.20 12:23:43
Beitrag Nr. 164.608 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.454.774 von duker72 am 17.07.20 20:20:55disclosures on Henry o'Sullivan coming soon he is embedded in this with his pal Jan.
Wirecard | 0,780 €
Avatar
22.09.20 12:29:44
Beitrag Nr. 164.609 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.150.125 von Levity240 am 21.09.20 22:41:26
Zitat von Levity240: Du gehörst gebannt und das auch zurecht, entlarvt als bezahlter Basher/Pusher. Erzähl deine Samariter Geschichten bitte wen anders Bernhard Möls


Wirecard | 0,810 €
Avatar
22.09.20 12:37:47
Beitrag Nr. 164.610 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.149.780 von Trader221 am 21.09.20 22:09:20Du hast schon eine interessante Wahrnehmung, das muss ich sagen. Ein Meinungsbild, das dir nicht gefällt sofort als Terrorismus zu brandmarken. Das sagt eine Menge über dich aus. Bist du einer von der Sorte, der Andere am Liebsten an die Wand stellen würde, wenn sie der eigenen Meinung widersprechen?

Da wundert es mich überhaupt nicht, dass du mit WC auf die Schnauze geflogen bist. Passt ins Bild. Weil alle Anderen an deiner Misere schuld sind, nur du nicht. Kann nicht sein, was nicht sein darf. Sonst würde das ja die eigene stabile Genialität nachhaltig in Frage stellen.

@Celovec

Leid tun mir die Kleinanleger nur bedingt. Ich bin der Meinung, dass auch solche Fehlgriffe Teil der Börse oder des Marktes sind, und dass man sich am Markt auf nichts verlassen kann, außer auf seine eigene unvollkommene Expertise. Das ist halt das Risiko das für jeden Anleger besteht und wahrgenommen werden muss. Insofern ist der Fall WC insgesamt vielleicht sogar heilsam, weil darüber "Risiko" am Markt wieder thematisiert wird. Dass das Erlernen von Risiko eine harte Schule ist, will ich dabei nicht leugnen. Diese Erfahrung machen aber alle Anleger die an der Börse aktiv sind. Ich hab das durch und du wahrscheinlich auch.

Was den Staat als Aufsichtsbehörde anbelangt, da mache ich mir keine großen Hoffnungen und hab sie mir nie gemacht. Die Politik will in der Wirtschaft nicht negativ auffallen und reagiert daher eher schleppend. Wer die Aussagen von Politikern verfolgt stellt auch schnell fest, dass sie von der Wirtschaft, von Finanzen und vom Markt nicht so viel Ahnung haben. Da man in der Öffentlichkeit nicht wie der letzte Depp dastehen möchte, reagiert man deswegen nicht aus eigenem Antrieb, sondern nur nach Wählerwillen. So war es bei WC auch. Das Leerverkaufsverbot, aus meiner Sicht ein elementar falscher Schritt, wurde aufgrund des öffentlichen Drucks angesetzt. Eine marktgegebene Notwendigkeit dazu hatte nicht bestanden. Jetzt steht die Politik doch als der letzte Depp war, weil die getroffene Entscheidung genau die Falsche war. Mit mehr Versändnis des Marktgeschehens hätte dieser Fehlgriff wahrscheinlich vermieden werden können.

Gleichzeitig hat der Staat den Eindruck erweckt, als kümmere er sich um alles, sogar um die bösen Leerverkäufer, die ja nur schlechtes im Sinn haben. Auch auf diese Weise werden Anleger dann eingelullt, das sie sich um nichts kümmern müssten.

Ich weiss nicht, mir kommt das immer so vor, als wollten viele Menschen so ein bisschen die DDR wiederhaben. Wo der Staat den Bürger an die Hand genommen hat, und ihm gesagt hat was er tun darf und was nicht. Der Staat sorgt für dich, der Staat handelt für dich, der Staat denkt für dich. Ich finde, dass der Glaube an die Allmacht des Staates und seiner Institutionen etwas sehr gefährliches ist. Eine solche Wahrnehmung führt zuerst zur Unmündigkeit und dann zur Unfreiheit.

Die Börse ist das genaue Gegenteil von Unfreiheit, deswegen sind Märkte, sie werden ja auch als "freie Märkte" bezeichnet, allen Mächtigen und da vor allem Despoten suspekt. Am Markt kann man nur bestehen, wenn man in der Lage ist frei zu denken, die Dinge immer hinterfragt und eine gewisse Grundskepsis beibehält.

Ich bin heute morgen noch über einen schönen Bericht beim ZDF gestolpert:

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/wirecard-bafin-exk…
Wirecard | 0,803 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 13:06:08
Beitrag Nr. 164.611 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.154.601 von sdaktien am 22.09.20 12:37:47Da bin ich grundsätzlich bei dir. Und ich hab auch schon öfter mal Risiken falsch eingeschätzt. Wirtschaftsrisiken.

Wirecard sehe ich insofern anders, als das hier angefangen von Vorstand über Aufsichtsrat, Wirtschaftsprüfer und diverse staatliche Stellen die Lager der Unternehmung grundsätzlich falsch dargestellt wurde.

Das sollte bei DAX Konzernen nicht in dieser Dimension geschehen.
Wirecard | 0,810 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 13:06:09
Beitrag Nr. 164.612 ()
https://app.handelsblatt.com/finanzen/banken/bilanzskandal-w…

Dafür würde er bei mir in Dunkelhaft kommen.
Wirecard | 0,810 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 13:28:10
Beitrag Nr. 164.613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.154.910 von Ninjago am 22.09.20 13:06:09
Zitat von Ninjago: https://app.handelsblatt.com/finanzen/banken/bilanzskandal-w…

Dafür würde er bei mir in Dunkelhaft kommen.


_________________________________________________________________________

Richtig !

Der Verbrecher hat überhaupt kein Recht irgend etwas zu fordern !
Für diese Unverschämtheit sollte man eher eine Hafterschwernis anordnen !
Seit 2008 hat Braun sein Unwesen bei Wirecard betrieben also 12 Jahre das
müßte schon das allermindeste an Haftstrafe ohne später irgendeinen Nachlaß sein!
Wirecard | 0,810 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 13:44:33
Beitrag Nr. 164.614 ()
Bei mir würde er auch überhaupt nicht mehr rauskommen. Wer so lügt, betrügt und sich bereichert, hat in unserer Gesellschaft nichts mehr zu suchen.
Wirecard | 0,811 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 13:54:54
Beitrag Nr. 164.615 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.155.372 von Ninjago am 22.09.20 13:44:33
Zitat von Ninjago: Bei mir würde er auch überhaupt nicht mehr rauskommen. Wer so lügt, betrügt und sich bereichert, hat in unserer Gesellschaft nichts mehr zu suchen.


Jetzt seid doch nicht so streng mit M. B.
Er hat doch auch nur vom großen Geld geträumt, wie alle die hier investiert waren! 🤣🤗😇
Wirecard | 0,799 €
Avatar
22.09.20 14:03:09
Beitrag Nr. 164.616 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.154.907 von Celovec am 22.09.20 13:06:08Stimmt. Da bin ich zwar nicht bei dir (das würdest du nicht wollen), gebe dir in diesem Punkt aber Recht. Trotz allem entbindet dies die Anleger nicht davon eigenverantwortlich zu handeln. Bei wirecard kam der Zusammenbruch nicht aus heiterem Himmel, sondern hat sich angekündigt. Deswegen hätten Anleger im Vorfeld reagieren können, ich meine sogar reagieren müssen.

Mir geht es in meinen Beiträgen nicht um das Fehlverhalten des Unternehmens oder das Fehlverhalten in der Politik. Da wurden gravierende Fehler gemacht, die von der Fahrlässigkeit bishin zum Vorsatz reichen. Das muss aufgearbeitet werden. Ist das Fehlverhalten justiziabel, muss es bestraft werden.

Neben diesen Verantwortungen gibt es aber, in diesem ganz speziellen Fall, die Eigenverantwortung der Anleger. Ich hab hier in diesem Teilforum den Eindruck, dies immer wieder, dass Anleger diese Eigenverantwortung nicht wahrnehmen (wollen), indem sie allen Anderen die Verantwortung dafür in die Schuhe schieben, nur sich nicht. Das lass ich nicht gelten. Und auch dieses Fehlverhalten muss sanktioniert werden. Wurde es auch, die "Strafe" ist der finanzielle Verlust. Daher kann es meines Erachtens für die Anleger keine finanzielle Entschädigung geben.

Außerdem glaub ich, dass es bei WC eh nix zu holen gibt. Da werden zu den Verlusten noch weiter Gelder hinterhergeschmissen. Die Anwälte machen das ja auch nicht für lau.

Mein Standpunkt hat aber auch was mit der besonderen Entwicklung des Aktienkurses bei WC zu tun.

Ich würde meinen Standpunkt weniger vehement vertreten, wenn der Zusammenbruch überraschend gekommen wäre. Sagen wir, am Freitag macht die Börse zu, am Samstag kommt WC mit der Meldung: Ätschibätsch (Frei nach Nahles) Wir sind pleite. Die 1,8Mrd existieren gar nicht. Und der Kurs bricht am Montag mit Börsenöffnung zusammen.

Aber so war es ja nicht. Die Gerüchte gab es lange. Mit dem KPMG Bericht waren es mehr als nur Gerüchte und selbst da wäre man noch mit überschaubarem Schaden rausgekommen. Dieser KPMG Bericht ist für mich der Zeitpunkt, an dem die Eigenverantwortlichkeit der Anleger zu greifen beginnt. Alle Verluste die danach aufgelaufen sind, sind Spekulationsverluste. Eine Spekulation darauf, dass KPMG falsch liegt, obwohl die Hinweise das was nicht stimmt, ziemlich massiv sind.
Und Spekulationsverluste werden nun mal nicht ersetzt.
Wirecard | 0,791 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 14:03:15
Beitrag Nr. 164.617 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.155.372 von Ninjago am 22.09.20 13:44:33Hast dich jetzt einer Sammelklage angeschlossen?
Wirecard | 0,791 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 14:07:09
Beitrag Nr. 164.618 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.155.594 von Anubisra100 am 22.09.20 14:03:15nein, noch nicht. Weiß auch nicht, ob ich das überhaupt mache.
Wirecard | 0,800 €
Avatar
22.09.20 14:52:38
Beitrag Nr. 164.619 ()
Wirecard | 0,799 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 15:18:28
Beitrag Nr. 164.620 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.156.071 von Peterpiper am 22.09.20 14:52:38
Zitat von Peterpiper: braun wants out...https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/bilanzskandal-wirecard-skandal-ex-chef-braun-legt-haftbeschwerde-ein/26207624.html?ticket=ST-3249648-MkD4QbbZYHOccHpDR6dE-ap6


___________________________________________________________________

Raus kann der Braun ja beim täglichen Hofgang aber drinnen im Gefängnis bleibt erhoffentlich
eine mehr als 2stellige Jahreszahl ! Und wenn er zum Prozess mehrere Superanwälte hat
wird der Staatsanwalt und Richter hoffentlich so gut sein Braun und seinen anderen Gangstern
die richtig hohen Haftstrafen zu verpassen !
Wirecard | 0,796 €
Avatar
22.09.20 16:09:03
Beitrag Nr. 164.621 ()
Mir wäre lieb, wenn Staatsanwalt und Richter im Geheimen auch Wirecardgeschädigte sind.
Wirecard | 0,780 €
Avatar
22.09.20 16:10:46
Beitrag Nr. 164.622 ()
Der wird schon noch genügend Pulver trocken haben um die auch noch zu kaufen...
Wirecard | 0,780 €
Avatar
22.09.20 16:31:18
Beitrag Nr. 164.623 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.155.171 von punta am 22.09.20 13:28:10
Zitat von punta:
Zitat von Ninjago: https://app.handelsblatt.com/finanzen/banken/bilanzskandal-w…

Dafür würde er bei mir in Dunkelhaft kommen.


_________________________________________________________________________

Richtig !

Der Verbrecher hat überhaupt kein Recht irgend etwas zu fordern !
Für diese Unverschämtheit sollte man eher eine Hafterschwernis anordnen !
Seit 2008 hat Braun sein Unwesen bei Wirecard betrieben also 12 Jahre das
müßte schon das allermindeste an Haftstrafe ohne später irgendeinen Nachlaß sein!


Mach Dir da keine großen Hoffnungen, wir sind hier nicht in den USA.
Der Herr hatte 12 Jahre Zeit zum Manipulieren. 12 Jahre, in denen er so mancchen Mitwisser und Helfer aus Politik und Wirtschaft gehabt haben dürfte. Im Moment konzentriert man sich fast ausschließlich auf Smiling-Olaf und das das Bundesamt für in Finanzfragen Inkompetente Nullen. Als ob es da nicht viel mehr Unterstützer und Schlafmützen gegeben hätte.

Außer im BMF und in der BAFIN könnten mindestens noch im Wirtschaftministerium einige heiße Kandidaten sitzen. Aktuelle Minister, Staatssekretäre und ggf. deren Vorgänger. Wie sieht es mit der bayerischen Regieerung aus?

Wie groß ist eigentlich das politische Interesse, das Ganze aufzuklären? Aufgrund der offiziellen Untersuchungen muss vlt. am Ende O. Scholz zurücktreten. WC, M. Warburg und diese Erinnerungslücken sind schon ein bisserl viel. Alle Anderen sind erstmal aus der Schusslinie, oder noch gar nicht bekannt.

Könnte also sein, dass M. Braun da ein paar Informationen hat, die man nicht in der Öffentlichkeit haben möchte. Und dann wird der böse Jan zum Hauptschuldigen erklärt und der arme betrogene Markus kommt doch noch ziemlich gut davon.

Klar wäre das nicht gerecht, würde aber ins Bild passen.
Wirecard | 0,782 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 16:44:25
Beitrag Nr. 164.624 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.150.125 von Levity240 am 21.09.20 22:41:26
Zitat von Levity240:
Zitat von jigajig: ...
John Hempton kam ungefähr 2010 zu dem Schluß, Wirecard sei ein Fraud und ging short. Ergebnis: es wurde sein schlimmstes Investments. Mit keiner Aktie hat er mehr verloren als mit Wirecard.

Eine amerikanische HF-Managerin, deren Namen ich nicht nennen kann, erzählte mir 2016, Braun sei der verlogenste CEO, der ihr je begegnet sei. Sie zweifelte seit 2012 an Wirecard. Ihre Shorts gingen alle in die Hose.

Smart Money ging 2015/2016 massiv short bei Wirecard. Das Ergebnis ist bekannt: Mit Ausnahme einiger weniger Teilnehmer holten sich alle eine blutige Nase.

All diese Beispiele haben mich sehr beeindruckt und deshalb war ich 2019/2020 auch der Meinung, dass die Geschichte wieder so ausgehen könne. Trotz meiner Überzeugung, dass Wirecard ein Haufen übler Gesellen ist.

Es wird sehr viel im Nachhinein erklärt, da ist es einfach... Aber wenn es jemanden gegeben hätte, der mal schnell 1,9 Milliarden auf den Tisch gelegt hätte - womöglich hätte EY dann testiert und all das, was seit Juni ans Tageslicht kam, wäre weiterhin unter dem Teppich geblieben, inklusive des KPMG-Anhangs. Vielleicht wäre etwas Verrücktes passiert, ein Übernahmegerücht oder so, wer weiß. Vielleicht wäre der Druck auf Braun auch zu groß geworden und er wäre gegangen, mit Krokodilstränen und hätte dann sein Aktienpaket für 'ne Milliarde verkauft, bevor dann alles irgendwann doch zusammengekracht wäre...

In meinen Szenarien habe ich mir vieles vorstellen können - nur ein Szenario hatte ich nicht auf dem Schirm: Dass die 1,9 Milliarden wirklich nicht existieren.


Du gehörst gebannt und das auch zurecht, entlarvt als bezahlter Basher/Pusher. Erzähl deine Samariter Geschichten bitte wen anders Bernhard Möls

Ich bin nicht als bezahlter Basher entlarvt worden, was auch ganz logisch ist, weil ich nie einer war.
Wirecard | 0,780 €
Avatar
22.09.20 17:32:02
Beitrag Nr. 164.625 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.157.190 von D65 am 22.09.20 16:31:18
Zitat von D65:
Zitat von punta: ...

_________________________________________________________________________

Richtig !

Der Verbrecher hat überhaupt kein Recht irgend etwas zu fordern !
Für diese Unverschämtheit sollte man eher eine Hafterschwernis anordnen !
Seit 2008 hat Braun sein Unwesen bei Wirecard betrieben also 12 Jahre das
müßte schon das allermindeste an Haftstrafe ohne später irgendeinen Nachlaß sein!


Mach Dir da keine großen Hoffnungen, wir sind hier nicht in den USA.
Der Herr hatte 12 Jahre Zeit zum Manipulieren. 12 Jahre, in denen er so mancchen Mitwisser und Helfer aus Politik und Wirtschaft gehabt haben dürfte. Im Moment konzentriert man sich fast ausschließlich auf Smiling-Olaf und das das Bundesamt für in Finanzfragen Inkompetente Nullen. Als ob es da nicht viel mehr Unterstützer und Schlafmützen gegeben hätte.

Außer im BMF und in der BAFIN könnten mindestens noch im Wirtschaftministerium einige heiße Kandidaten sitzen. Aktuelle Minister, Staatssekretäre und ggf. deren Vorgänger. Wie sieht es mit der bayerischen Regieerung aus?

Wie groß ist eigentlich das politische Interesse, das Ganze aufzuklären? Aufgrund der offiziellen Untersuchungen muss vlt. am Ende O. Scholz zurücktreten. WC, M. Warburg und diese Erinnerungslücken sind schon ein bisserl viel. Alle Anderen sind erstmal aus der Schusslinie, oder noch gar nicht bekannt.

Könnte also sein, dass M. Braun da ein paar Informationen hat, die man nicht in der Öffentlichkeit haben möchte. Und dann wird der böse Jan zum Hauptschuldigen erklärt und der arme betrogene Markus kommt doch noch ziemlich gut davon.

Klar wäre das nicht gerecht, würde aber ins Bild passen.


-_______________________________________________________________________
Mit der Schweinerei von Scholz und seinem miesen Finanzministerium und den dazu
gehörenden Überwachungsorganen habe ich ja schon lange gehofft ,daß die den und
einige rausschmeissen oder die zurücktreten aber nicht mal den Charakter und Anstand
haben die !Braun und seine Bande gehören ausnahmslos viele Jahre ins Loch .
Und wenn Putin genug von Marsalek hat findet man den evtl. in der Wolga oder sonstwo !
Wirecard | 0,780 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 17:38:26
Beitrag Nr. 164.626 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.155.594 von Anubisra100 am 22.09.20 14:03:15
Zitat von Anubisra100: Hast dich jetzt einer Sammelklage angeschlossen?


Lass bleiben bringt nix verklagt
Wirecard | 0,780 €
Avatar
22.09.20 18:10:49
Beitrag Nr. 164.627 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.157.367 von jigajig am 22.09.20 16:44:25
Zitat von jigajig:
Zitat von Levity240: ...

Du gehörst gebannt und das auch zurecht, entlarvt als bezahlter Basher/Pusher. Erzähl deine Samariter Geschichten bitte wen anders Bernhard Möls

Ich bin nicht als bezahlter Basher entlarvt worden, was auch ganz logisch ist, weil ich nie einer war.


Soll ich wieder die Screenshots von damals reinstellen Christian?
Wirecard | 0,777 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 18:40:19
Beitrag Nr. 164.628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.158.480 von Levity240 am 22.09.20 18:10:49
Zitat von Levity240:
Zitat von jigajig: ...
Ich bin nicht als bezahlter Basher entlarvt worden, was auch ganz logisch ist, weil ich nie einer war.


Soll ich wieder die Screenshots von damals reinstellen Christian?

Das müssen die Mitlesenden entscheiden. Von mir aus kannst Du Dich gerne lächerlich machen. Ich habe mir nichts vorzuwerfen und die konstruierten Belege stammten aus verwirrten Denkstuben, die wohl bis heute glauben, Kritik an der Wirecard sei kriminell.
Wirecard | 0,792 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 18:57:19
Beitrag Nr. 164.629 ()
Ich kann aber gerne noch einmal analysieren, wie hier im Thread systematisch versucht wurde, Kritik zu verhindern. Ich glaube, dass es hier jede Menge Kleinaktionäre gibt, die einen Hals haben auf diejenigen, die hier aufgetreten sind wie Experten und bis zuletzt so getan haben, als sei alles in Ordnung. Und dann waren sie plötzlich verschwunden.
Ich dagegen habe 2004 das erste Mal im Forum gewarnt, war 2016 davon überzeugt, dass die Artikel und Berichte ausreichen müssten für gründlichste Untersuchungen. Als das nicht passiert ist, stand ich zu meiner Fehleinschätzung und habe die Häme ertragen.
Als Wirecard kollabiert ist, hätte ich hier tagelang Eure alten Beiträge rausfischen und mich daran aufgeilen können.
Habe ich nicht gemacht. Aber von einem wie Dir brauche und werde ich mich nicht blöd anmachen lassen.
Wirecard | 0,792 €
Avatar
22.09.20 18:57:41
Beitrag Nr. 164.630 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.158.786 von jigajig am 22.09.20 18:40:19
jigajig, don´t feed the trolls!
Mich haben Sie schon als Dich entlarvt. Dann als Mitarbeiter von EY, dann als Mitarbeiter der Hedgefonds uvm. Dieses Forum ist voll von Leuten, die jeden persönlich angehen müssen, der andere Meinungen oder Argumente postet. Schwache Leute greifen immer den Denkenden an, wenn sie den Gedanken nicht angreifen können. Dabei waren die selbst die reinsten Pusher bis zum bitteren Ende und zum Teil noch darüber hinaus. Natürlich nicht bezahlt, weil es weder bezahlte Pusher noch Basher bei großen Aktien gibt, da der Kurs hier sicher nicht im Forum gemacht oder beeinflusst wird.

Aber es macht auch keinen Sinn mit denen sachlich zu diskutieren. Das ist wie wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut man Schach spielt, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. Das verschmutzt das Forum nur noch mehr. Daher einfach ignorieren.
Wirecard | 0,792 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 19:16:20
Beitrag Nr. 164.631 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.158.933 von Synercon am 22.09.20 18:57:41
Zitat von Synercon: Mich haben Sie schon als Dich entlarvt. Dann als Mitarbeiter von EY, dann als Mitarbeiter der Hedgefonds uvm. Dieses Forum ist voll von Leuten, die jeden persönlich angehen müssen, der andere Meinungen oder Argumente postet. Schwache Leute greifen immer den Denkenden an, wenn sie den Gedanken nicht angreifen können. Dabei waren die selbst die reinsten Pusher bis zum bitteren Ende und zum Teil noch darüber hinaus. Natürlich nicht bezahlt, weil es weder bezahlte Pusher noch Basher bei großen Aktien gibt, da der Kurs hier sicher nicht im Forum gemacht oder beeinflusst wird.

Aber es macht auch keinen Sinn mit denen sachlich zu diskutieren. Das ist wie wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut man Schach spielt, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. Das verschmutzt das Forum nur noch mehr. Daher einfach ignorieren.


Echt?

Wo hat jemand jigajig mit als dich entlarvt? Die meisten Äußerungen von jugajig haben sich am Ende bewahrheitet.

Während du meisten nur Stuß geschrieben hast zusammen mit dem Finanzanwalt.

Während Finanzanwalt wenigstens die Konsequenzen gezogen hat tutst du immer noch so als wärst du Mr. Allwissend. Obwohl bist du immer wieder widerlegt worden mit dem Zeug, das du geschrieben hast.

Also vergleiche dich nicht mit jigajig. Vergleiche dich mit Fiannzanwalt. Das ist die Klasse in der du unterwegs bist (Kreisklasse).
Wirecard | 0,792 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 19:22:20
Beitrag Nr. 164.632 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.159.095 von HansSchneider am 22.09.20 19:16:20
Hans
ich schenke Dir ein Ignore! Danke, dass Du einmal mehr mein posting bestätigst.
Wirecard | 0,792 €
Avatar
22.09.20 19:22:24
Beitrag Nr. 164.633 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.155.591 von sdaktien am 22.09.20 14:03:09...Anleger diese Eigenverantwortung nicht wahrnehmen (wollen), indem sie allen Anderen die Verantwortung dafür in die Schuhe schieben, nur sich nicht. Das lass ich nicht gelten. Und auch dieses Fehlverhalten muss sanktioniert werden. Wurde es auch, die "Strafe" ist der finanzielle Verlust. Daher kann es meines Erachtens für die Anleger keine finanzielle Entschädigung geben.


So, ist gut, wir kennen jetzt Deine persönliche Meinung, ist ja auch legitim, eine zu haben.

Nur interessiert die Betrogenen das nicht, wenn Du ca. 5 bis 10 mal am Tag, an 7 Tagen die Woche, Monat für Monat in ellenlangen Beiträgen, in leicht abgeänderter Wortwahl, diese gleiche Meinung äußerst.

Das bewirkt, dass dieses Forum, welches oft interessante Infos liefert, unlesbar(er) wird. Diese wichtigen Infos werden in der Spamsuppe deinesgleichen verwässert.

Übrigens, die Leute, die Du beschimpfst, gehen überwiegend arbeiten, was Du scheinbar nicht machst. Die erarbeiten neben Ihrer Altersvorsorge, um die sie ja nun zum Teil beraubt wurden, vermutlich auch Deinen Unterhalt.

Falls Du doch arbeitest, noch schlimmer, dann ist diese Verwässerung Business. Wer könnte Interesse daran haben? Vielleicht Großanleger/Kreditgeber, die durch eventuell weniger Klagende sich eine höhere Erstattungsquote erhoffen? Hat jemand noch weitere Ideen für mögliche Motive?

Das Geschriebene ist ausdrücklich nur meine Meinung, mehr nicht.

Übrigens Deine Meinung ist auch deshalb sowas von unerheblich, da die ganze Sache natürlich über den Rechtsweg geklärt wird. Natürlich übernimmt keiner freiwillig Verantortung, die wird Ihnen dann halt zugewiesen. Die kommenden Beklagten müssen sich nur noch herauskristallisieren. EY, Wirecard, Vorstände, Aufsichtsräte und die BAFIN stehen als solche schon fest.
Wirecard | 0,792 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 19:32:30
Beitrag Nr. 164.634 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.147.545 von sdaktien am 21.09.20 18:53:00
hier ein schönes Beispiel für Spam von sdaktien
Seine ausschweifende Antwort auf meinen Beitrag hat mit meinem Geschriebenen nichts zu tun.
Und die 3 Likes auf sein Post haben das auch nicht gecheckt, da haben wir es wohl mit einer Gruppe von 4 Spammern, oder vielleicht auch Mehrfachidentitäten zu tun.

So, das reicht, das war meine letzte Antwort an sdtroll.
Wirecard | 0,792 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 19:37:35
Beitrag Nr. 164.635 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.159.176 von Highflighr am 22.09.20 19:22:24
Zitat von Highflighr: ...Anleger diese Eigenverantwortung nicht wahrnehmen (wollen), indem sie allen Anderen die Verantwortung dafür in die Schuhe schieben, nur sich nicht. Das lass ich nicht gelten. Und auch dieses Fehlverhalten muss sanktioniert werden. Wurde es auch, die "Strafe" ist der finanzielle Verlust. Daher kann es meines Erachtens für die Anleger keine finanzielle Entschädigung geben.


So, ist gut, wir kennen jetzt Deine persönliche Meinung, ist ja auch legitim, eine zu haben.

Nur interessiert die Betrogenen das nicht, wenn Du ca. 5 bis 10 mal am Tag, an 7 Tagen die Woche, Monat für Monat in ellenlangen Beiträgen, in leicht abgeänderter Wortwahl, diese gleiche Meinung äußerst.

Das bewirkt, dass dieses Forum, welches oft interessante Infos liefert, unlesbar(er) wird. Diese wichtigen Infos werden in der Spamsuppe deinesgleichen verwässert.

Übrigens, die Leute, die Du beschimpfst, gehen überwiegend arbeiten, was Du scheinbar nicht machst. Die erarbeiten neben Ihrer Altersvorsorge, um die sie ja nun zum Teil beraubt wurden, vermutlich auch Deinen Unterhalt.

Falls Du doch arbeitest, noch schlimmer, dann ist diese Verwässerung Business. Wer könnte Interesse daran haben? Vielleicht Großanleger/Kreditgeber, die durch eventuell weniger Klagende sich eine höhere Erstattungsquote erhoffen? Hat jemand noch weitere Ideen für mögliche Motive?

Das Geschriebene ist ausdrücklich nur meine Meinung, mehr nicht.

Übrigens Deine Meinung ist auch deshalb sowas von unerheblich, da die ganze Sache natürlich über den Rechtsweg geklärt wird. Natürlich übernimmt keiner freiwillig Verantortung, die wird Ihnen dann halt zugewiesen. Die kommenden Beklagten müssen sich nur noch herauskristallisieren. EY, Wirecard, Vorstände, Aufsichtsräte und die BAFIN stehen als solche schon fest.



"Das bewirkt, dass dieses Forum, welches oft interessante Infos liefert, unlesbar(er) wird. Diese wichtigen Infos werden in der Spamsuppe deinesgleichen verwässert."

Ich frage mich eh schon seit geraumer Zeit, warum hier überhaupt noch geschrieben wird.
Ich denke hier kann man eh nichts mehr relevantes/hilfreiches erfahren!
Der Laden ist dicht, dass Geld ist weg, den Rest erfährt man durch die Presse.

Also, warum noch weiter sich gegenseitig angiften?!?!?
Wirecard | 0,792 €
Avatar
22.09.20 20:31:41
Beitrag Nr. 164.636 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.623.971 von Levity240 am 10.05.20 13:15:33
Zitat von Levity240: JBelfort Leute wie jigi einfach ignorieren lese seine Beiträge jetzt schon länger mit und es war kein einziger sachlicher Beitrag dabei sondern nur sein geistiger Dünnschiss den er von sich lässt, ekelhaft wie er versucht mit allen Mitteln die User hier zu verunsichern aber wenn es sein Leben ausfüllt warum nicht 😅 aber bitte jigi ich schreibe es nochmal extra für dich: Verzieh dich bitte zu deinen LV Freunden und schleim dich bei denen ein, oder wirst du von externen Seite bezahlt um hier zu bashen?
Wirecard | 0,801 €
Avatar
22.09.20 20:41:36
Beitrag Nr. 164.637 ()
Manchmal denke ich, bei einigen hier ist die Antenne auf dem Aluhut verbogen!
🤔
Wirecard | 0,801 €
Avatar
22.09.20 20:43:51
Beitrag Nr. 164.638 ()
Chef Markus Braun will auf freien Fuß gesetzt werden.
Der Braun ist doch nicht mehr Knusper im Kopf. Dem sollte man einem Psychiater vorstellen. Weiß der überhaupt, was er für einen Schaden angerichtet hat?
Der Vogel muss doch wissen, dass er betrogen hat. Da sind wir wieder bei den Krediten, obwohl Kohle wie Heu vorhanden sein soll.
Wirecard | 0,801 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 20:50:38
Beitrag Nr. 164.639 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.160.040 von Ninjago am 22.09.20 20:43:51
Zitat von Ninjago: Chef Markus Braun will auf freien Fuß gesetzt werden.
Der Braun ist doch nicht mehr Knusper im Kopf. Dem sollte man einem Psychiater vorstellen. Weiß der überhaupt, was er für einen Schaden angerichtet hat?
Der Vogel muss doch wissen, dass er betrogen hat. Da sind wir wieder bei den Krediten, obwohl Kohle wie Heu vorhanden sein soll.


Das ist doch nicht außergewöhnlich, denke nahezu 100 % der Inhaftierten wollen auf freien Fuß gesetzt werden, obwohl sie nicht lieb waren. 🤣
Wirecard | 0,801 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 20:58:50
Beitrag Nr. 164.640 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.160.118 von soistdasalso am 22.09.20 20:50:38Er wird mit den Jahren schon ruhiger werden :laugh:
Wirecard | 0,801 €
Avatar
22.09.20 21:06:13
Beitrag Nr. 164.641 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.159.275 von Highflighr am 22.09.20 19:32:30Stimmt hatte es auch nicht. Das was du geschrieben hast und schreibst ist ja ohne Substanz. Du bist hier doch nur anwesend um deinen persönlichen Frust darüber abzulassen, dass du ins Klo gegriffen hast. Und daran lässt du den Rest der Welt teilhaben. Du schimpfst auf alles und jeden, der mit WC zu tun hat oder deiner Meinung nach zu tun haben könnte. Du gehst jeden an, der eine andere Meinung vertritt als du.

Wir können uns gerne sachlich mit Wirecard auseinandersetzen. Das setzt allerdings voraus, dass du auch sachlich argumentierst und nicht mit persönlichen Angriffen.

Bis jetzt habe ich dich hier noch nichts Substanzielles beitragen sehen. Das gilt nicht nur für dich, sondern auch für einige andere Schreiber hier. Im Übrigen schreibe ich hier gar nicht wegen dir, sondern es lesen sicherlich ja auch noch tatsächlich Interessierte mit. Für die ist es vielleicht gar nicht so uninteressant, zu erfahren, auf was man beim investieren so alles achten kann, welche Fehler man vermeiden kann und andere Dinge mehr. Um solche interessanten Themen abzuhandeln, ist WC ein wunderbares Beispiel, was alles schief laufen kann, wenn man der eigenen Gier folgt statt der Vernunft.

Und an deinen Einwänden, Beiträgen und Gestenker lässt sich wunderbar rausarbeiten, was man alles nicht machen sollte. Leute wie du sind als verbale Kontraindikatoren kaum zu schlagen.

In einem will ich dir aber Recht geben. Obwohl ich auf deinen Beitrag geantworteet habe, hab ich inhaltlich auf Trader 221 geantwortet. Auch so'ne Investmentgranate. Kam vermutlich daher, dass sich eure Beiträge inhaltlich und optisch sehr ähnlich sehen. Da kann man scheinbar schonmal durcheinander kommen.

Doch ist dies ein Fehler von mir, für den ich die Verantwortung übernehme. Ich werde mich bemühen, nächstens genauer hinzuschauen.

Außerdem, und damit will ich schließen, ist es absolut unnötig, Leser, die meine Beiträge für so gut erachten, dass die mir dafür ein Like geben, dafür auch noch anzumachen.
Wirecard | 0,801 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.09.20 23:53:23
Beitrag Nr. 164.642 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.160.268 von sdaktien am 22.09.20 21:06:13
Die Granate und sein Ego
Endlich siehst du es ein, dass es nicht um die Masse geht sondern um die Substanz, du Granate. 👍😂

Du hast 16 384 Beiträge und nur einen Inhalt den schon jeder kennt, .......wow !

Du dominierst mit deinen unendlich langen zweitrangigen Beiträgen, dabei gibt es bestimmt wichtigere Punkte als deinen persönlichen Standpunkt den du schon gefühlt 20000 mal hier gepostet hast. Die wiklich interessanten User sind leider nicht mehr da. 🙄 Ist aber auch kein Wiunder.

Das sind z.B. einige banale Punkte, wir versuchen es noch einmal mit dir.

Antworte einfach mal mit ja oder nein, falls du das überhaupt kannst ? Und keine lange Monologe bitte

- hat die Bafin einen Fehler gemacht ?
- kann ich Ansprüche am Insolvenzverfahren anmelden ?
- brauche ich einen Rechtsanwalt dafür ?
- wann läuft die Frist ab ?


ich kenne zwar deine Antworten schon, es interessieren sich bestimmt aber noch einige mehr dafür.

vermutlich wirst du wieder versuchen mit dem Thema ''''naive Anleger'''' abzulenken, oder erst gar nicht darauf eingehen, aber so kennen wir dich nun mal, ein unverbesserlicher Besserwisser.
Wirecard | 0,801 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.09.20 00:59:37
Beitrag Nr. 164.643 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.161.753 von Trader221 am 22.09.20 23:53:23
Diese Fragen kann man leicht beantworten, wurden auch hier schon x-mal beantwortet, sind aber nicht unbedingt des Pudels Kern
Die große Fragen sind ja wie die Aussichten dabei auf Entschädigungen sind:

- hat die Bafin einen Fehler gemacht ? Ja und wie! Die Führung der Bafin gehört mit nassen Fetzen davongejagt. Und ja, auch die beauftragte DPR-Prüfung war ein Witz. Nur die Bafin wird sich darauf hinausreden, dass sie direkt nur die Bank prüfen durfte. Und bei der DPR-Prüfung wird der schwarze Peter hin und her geschoben. Rechtlich wird bei beiden sehr schwer was zu holen sein, weswegen SDK und andere Prozessfinanzierer hier auch nichts machen werden (bisher zumindest).

- kann ich Ansprüche am Insolvenzverfahren anmelden ? Selbstverständlich kannst Du das. Fraglich ob es was bringt, da Du formal zwar anmelden kannst und damit vorerst gleich aufgenommen wirst, praktisch aber nach den Banken und Anleihegläubiger nachgereiht wirst.

- brauche ich einen Rechtsanwalt dafür ? Formal nein. Kannst Du selber auch machen. Praktisch wahrscheinlich über Rechtsanwalt besser, aber dennoch schlechtere Karten als Banken und Anleihegläubiger. Bei Rechtsanwalt halt wieder Abwägung Kosten und erwarteten Erfolg. Bei Kleinanlegern stehen die Kosten meist nicht dafür.

- wann läuft die Frist ab ? 26. Oktober 2020. Beim Insolvenzverwalter. Bei Klagen gegen EY, Aufsichträte, Braun etc. wegen Betrug, Schadensersatz 3 Jahre.

Deine Punkte sind ja nett. Die Frage ist aber bei allen Anlegern welcher Weg Aussicht auf Erfolg und Schadensersatz in Relation zu Kosten und erwarteten Erfolg/Ersatz hat. Und das ist halt wesentlich komplexer. Auch wenn es Dir nicht gefällt und unbefriedigend ist.

Meine Meinung daher: Kleinanleger sollten sich Sammelklagen anschließen, welche von Porzessfinanzierer finanziert werden. Nur für große Anleger lohnen sich evt. eigene kostenpflichtige Klagen. War bisher bei allen anderen Fällen auch nicht anders.

Aber jeder kann und soll das halten wie er will. Time will tell!
Wirecard | 0,801 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.09.20 01:25:45
Beitrag Nr. 164.644 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.162.152 von Synercon am 23.09.20 00:59:37Super geantwortet 👍, muus ich schon sagen.......was wirklich zum Schluss rauskommt ist erst mal aber zweitrangig. Bevor ich aber aufgrund der Rechtsanwaltkosten erst gar nichts mache, würde ich versuchen den Antrag selber zu stellen. Das kostet nur das Porto, ein Versuch ist es ja wert.

Die Fragen waren natürlich banal und speziell für sdaktien gedacht, ich hätte gerne gelesen ob er auch so wie du wertungsfrei geschrieben hätte, ich vermute eher nicht, es wären wieder Ausschweifungen in Richtung Selbstverantwortung und naive Anfänger gegangen. Halt ein Themenverdreher und Schwerpunktsetzer, warum auch immer.
Wirecard | 0,801 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.09.20 01:42:27
Beitrag Nr. 164.645 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.162.230 von Trader221 am 23.09.20 01:25:45
Danke, ja vergaß ich anzumerken
beim Insolvenzverwalter einfach anmelden. Schreiben, dass man in WDI nur investiert hat im Vertrauen auf testierte Bilanzen, ad-hocs der WD/Braun/AR & Co und deren Aussagen zum Geschäftserfolg, Ausblick und deren Versicherungen, dass an den Vorwürfen gar nichts dran sei und natürlich der Untersuchungen der Bafin, die nichts ergaben und sogar im Gegenteil dann sogar gegen die Hedgefonds und FT vorging.
Dazu Auflistung Kauf/Datum/Werte Anzahl Aktien und deren Verkäufe mit Kopien der entsprechenden Bankauszüge bzw. Abwicklungsbestätigungen.

Nutzt es nichts, schadet es nichts außer einer Stunde Arbeit und Porto. Und natürlich eingeschrieben versenden.

Gute nacht!
Wirecard | 0,801 €
Avatar
23.09.20 08:44:18
Beitrag Nr. 164.646 ()
https://youtu.be/wEwIiz5mKsc
Servus, einfach mal anschauen und wirken lassen.
Wirecard | 0,800 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.09.20 15:20:01
Beitrag Nr. 164.647 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.162.152 von Synercon am 23.09.20 00:59:37Ich glaube daß das für niemand eine Frage ist die Bafin hat allein durch ihr jahrelanges
Nichtstun gewaltige Fehler gemacht ! Und wem unterstehen die Bafin und andere
Überwachungsorgane nämlich dem Lächler Scholz ! Aber der konnte sich ja beim Cum-ex
Untersuchungsauschuß schon an nnichts mehr erinnern !Was allein schon ein Skandal war.
Mal sehen wenn der Ausschuß zum Wirecard Betrugsfall kommt ob er dann auch davon nichts
weiß ?
Wirecard | 0,844 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.09.20 15:38:24
Beitrag Nr. 164.648 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.169.490 von punta am 23.09.20 15:20:01Natürlich weiß er davon auch nichts. Wirecard? Wasn das? 😂

Dabei hätte er den ganzen Schlamassel so einfach verhindern können. Kurz die Bazooka auf Aschheim gerichtet und mal so läppische 1,9 Mrd durchs Fenster der Finanzabteilung geschossen.

Wäre bei den Riesensummen doch gar nicht aufgefallen. Hätte sie halt ein Bisschen gestreut, die Wumme.
Wirecard | 0,826 €
Avatar
23.09.20 15:43:24
Beitrag Nr. 164.649 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.157.988 von punta am 22.09.20 17:32:02
Zitat von punta:
Zitat von D65: ...

Mach Dir da keine großen Hoffnungen, wir sind hier nicht in den USA.
Der Herr hatte 12 Jahre Zeit zum Manipulieren. 12 Jahre, in denen er so mancchen Mitwisser und Helfer aus Politik und Wirtschaft gehabt haben dürfte. Im Moment konzentriert man sich fast ausschließlich auf Smiling-Olaf und das das Bundesamt für in Finanzfragen Inkompetente Nullen. Als ob es da nicht viel mehr Unterstützer und Schlafmützen gegeben hätte.

Außer im BMF und in der BAFIN könnten mindestens noch im Wirtschaftministerium einige heiße Kandidaten sitzen. Aktuelle Minister, Staatssekretäre und ggf. deren Vorgänger. Wie sieht es mit der bayerischen Regieerung aus?

Wie groß ist eigentlich das politische Interesse, das Ganze aufzuklären? Aufgrund der offiziellen Untersuchungen muss vlt. am Ende O. Scholz zurücktreten. WC, M. Warburg und diese Erinnerungslücken sind schon ein bisserl viel. Alle Anderen sind erstmal aus der Schusslinie, oder noch gar nicht bekannt.

Könnte also sein, dass M. Braun da ein paar Informationen hat, die man nicht in der Öffentlichkeit haben möchte. Und dann wird der böse Jan zum Hauptschuldigen erklärt und der arme betrogene Markus kommt doch noch ziemlich gut davon.

Klar wäre das nicht gerecht, würde aber ins Bild passen.


-_______________________________________________________________________
Mit der Schweinerei von Scholz und seinem miesen Finanzministerium und den dazu
gehörenden Überwachungsorganen habe ich ja schon lange gehofft ,daß die den und
einige rausschmeissen oder die zurücktreten aber nicht mal den Charakter und Anstand
haben die !Braun und seine Bande gehören ausnahmslos viele Jahre ins Loch .
Und wenn Putin genug von Marsalek hat findet man den evtl. in der Wolga oder sonstwo !


Die arme Wolga!
Denke dass so Mancher in Deutschland Putin dafür sehr dankbar wäre.
Wirecard | 0,830 €
Avatar
23.09.20 16:05:56
Beitrag Nr. 164.650 ()
Bayerischer Spitzenbeamter im Fall Wirecard ahnungslos :rolleyes::rolleyes:

Wer hätte das gedacht :D
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/wirecard-wie-s…
Wirecard | 0,810 €
Avatar
23.09.20 16:14:35
Beitrag Nr. 164.651 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.161.753 von Trader221 am 22.09.20 23:53:23Nein kann ich nicht. Weil es nicht darum geht, was formal möglich ist, sondern um das was realistisch ist. Und dazu muss man sich ein wenig um die Hintergründe kümmern, die zu dem Zusammenbruch und dem Verlust der Anleger geführt haben.

Man nennt so etwas Fehleranalyse. Das gibt es überall im Leben und es ist außerordentlich sinnvoll, Fehleranalysen durchzuführen.

Nach meinem auschweifenden Vorwort, dass die Dinge wieder versucht in die richtige Reihenfolge zu bringen, will ich aber kurz auf deine Fragen eingehen:

1. Ja 2. Ja 3. vermutlich Nein 4. weiss ich nicht, ist mir auch egal

Bevor ich mit meinen ausschweifenden Antworten zu den einzelnen Punkten noch einmal gesondert Stellung nehme, möchte ich dich aber darauf hinweisen, dass der Titel dieses Teilforums "Wirecard - Top oder Flop" lautet. Rechtsfragen werden einige Türen weiter geklärt.
Dass meine Texte immer so lang werden, liegt vor allem an so Einlassungen wie von dir. Du arbeitest verkürzt und oberflächlich und deswegen muss man das Ganze immer wieder aufarbeiten, damit Anleger so Typen wie dir nicht auf den Leim gehen.

zu 1.) Frage: - hat die Bafin einen Fehler gemacht ?

Ja. Hat sie. Die Fehler sind haarsträubend. Man muss aber einschränkend dazu sagen, dass sie nur in ihrem politischen Gestaltungsrahmen tätig werden kann und der ist ziemlich eng.

Nichts desto weniger hätte es durchaus Möglichkeiten gegeben, WC zu durchleuchten wie sich rausstellt. Eine andere Frage, die aber für Anleger wichtiger ist, nämlich dann wenn es gilt Ansprüche anzumelden, ist der Gestaltungsrahmen, indem sich diese Behörde bewegt.

Was wäre gewesen, wenn die Bafin das Unternehmen durchleuchtet hätte und sie hätte die Unregemäßigkeiten entdeckt? Hätte sie das der Öffentlichkeit mitteilen dürfen? Hätte sie den Finanzminister unterrichten müssen und hätte der die Öffentlichkeit informieren müssen? Oder hätte zuerst die Gesellschaft verständigt werden müssen und danach erst der Schritt an die Öffentlichkeit erfolgen dürfen?

Immerhin geht es hier um Steuer, Bilanz- und Firmeninternas, die kann man nicht mal eben auf die Schnelle rausposaunen. Hätte dieser Prozess der Durchsicht überhaupt schon beendet sein können, so er denn nach dem Bericht der FT eingeleitet worden wäre?

Das alles sind Punkte, die man allein in diesem Zusammenhang mal diskutieren sollte, um Anleger im Fall WC weiterzubringen. Stattdessen hältst du es mit der Pauschalkritik die Null weiterführt. Du hinterfragst dich nicht. Du hinterfragst die Situation nicht. Da musst du dich nicht wundern, dass du mit WC auf die Nase geflogen bist. Das wird dir, wenn du dich nicht um Hintergründe und Seitenaspekte kümmerst, immer wieder passieren.

Gegenfrage: Was bringt dir das, wenn du annimmst, die Bafin hat einen Fehler gemacht?

zu 2.)Frage: - kann ich Ansprüche am Insolvenzverfahren anmelden ?

Ja. Kannst du. Du ignorierst damit aber die Frage, ob du auch was bekommst. WC ist wohl eine Hülle ohne grossartiges Geschäft. Also: Ist überhaupt noch Substanz da, aus der sich was verteilen ließe.

Gegenfrage: Was bringt dir das Wissen um die Möglichlkeit entsprechende Ansprüche anzumelden, wenn du davon ausgehen musst, dass du nichts bekommst?

Nachtrag: Ich bin mal gespannt, ob es für Aktionäre überhaupt was zu holen gibt. Ich bin der Meinung, dass dies nicht möglich ist, weil ein Anteilseigner eines Unternehmens, der Aktionär, und ein Gläubiger rechtlich unterschiedliche Positionen einnehmen. Der Aktionär garantiert dem Gläubiger durch seine Einlage die Bedienung seiner Forderung im Falle der Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft.

Ich weiss, dass vor allem Tilp auf dem Standpunkt steht, dass auch Aktionäre ein Schadensersatzanspruch hätten und darüber in die Position des Gläubigers gelangen (kurz gesagt). Ich halte die Position aber mindestens für fragwürdig. Und hier spielt auch die Kursentwicklung eine wichtige Rolle, auf die ich immer wieder eingehe. Und was du fortwährend ignorierst, weil nicht sein kann was nicht sein darf, weil, (vermute ich mal) du dann gar kein Geld wiedersiehst.
Ich betrachte das Ganze eher aus der Sicht eines Börsianers. Aus diesem Blickwinkel heraus haben Aktionäre diese Möglichkeit auf Schadensersatz verwirkt, weil sie auch nach dem KPMG Bericht die Aktie nicht verkauft haben. Damit ist aus der Investition in WC, aus Börsensicht, eine Spekulation geworden. Anleger hatten die Möglichkeit abzuwägen, welche Informationen sie höher gewichten. Die Information der KPMG, die gesagt hat dass sie WC nicht freisprechen können, weil ihnen Informationen fehlen, oder die Information von WC, die gesagt haben, die von WC selbst in Auftrag gegebene Überprüfung sei nicht korrekt, aber auf die Vorhalte der KPMG auch keine befriedigende Antwort gaben.

Gegenfrage: Was ist denn eigentlich mit den Investoren, die nach dem Bericht WC-Aktien gekauft haben?! Wie sind diese zu behandeln?

Ich bin tatsächlich gespannt, ob es Tilp schafft, die Aktionäre zu Gläubigern zu machen. Das wäre ziemlich cool und eine güldenfarbene Hängematte für alle Investoren. Da ließen sich tolle Modelle entwickeln, wie man Aktionäre richtig abzocken könnte. Dagegen ist die kriminelle Energie von WC ein Ponyhof.

Meine Argumentation mag dir zu den Augen rauskommen. Aber wieder einmal und einmal mehr zeigt sich, wie wichtig es scheinbar ist, auf diesen Themenkomplex immer wieder einzugehen.
Dir gefällt mein Standpunkt nicht, und zwar aus rein persönlichen Motiven. Aber das ist, ganz ehrlich, dein Problem. Ich werde hier immer wieder meinen Standpunkt vertreten und immer wieder darauf hinweisen, dass man das Thema WC sachlich betrachten muss und sich nicht von persönlichen Befindlichkeiten treiben lassen darf, auch und gerade, wenn man persönlich betroffen ist.

zu 3. Frage: - brauche ich einen Rechtsanwalt dafür ?

Da ist die Fragestellung schon unkonkret, weil du dich nicht mit der Thematik befasst, sondern du nur auf Oberflächlichkeiten aus bist.

Rechtlich gesehen: Wahrscheinlich nicht. Du musst halt nur deinen Anspruch beim Insovenzverwalter anmelden. Du musst aber darlegen, dass du einen tatsächlichen Anspruch hast.

Frage: Ist dieser Anspruch gegeben?

Meinen Standpunkt muss ich hier nicht nochmal darlegen, da reicht ein Verweis auf meine Einlassung zu 2.)

zu 4.) Frage: - wann läuft die Frist ab ?

Weiss ich nicht, interessiert mich auch nicht. Hoffentlich weisst du es.

Ich hatte nie WC-Aktien. Also hab ich weder einen Verlust noch einen Gewinn in diesem Papier generiert. Ich fand die ganze Geschichte eher fragwürdig, wusste nicht was ich von den Gerüchten halten sollte, also hab ich davon die Finger gelassen.

Aber ich interessiere mich für die ganze Geschichte, auch was jetzt noch alles rauskommt. Ausserdem sehe ich, dass auf Seiten der Anleger viel Emotion im Spiel ist. Das ist verständlich, hilft aber nicht weiter. Am Besten ist es, den ganzen Sachverhalt nüchtern zu betrachten.

Und dann gibt es noch so Typen wie du, die hier pausenlos Stimmung machen und auch noch versuchen, bei Anlegern falsche Hoffnungen zu wecken indem du sowas wie Fake-Informationen verbreitest. Die sind zwar nicht im klassischen Sinne falsch oder gelogen (hoffe ich mal), können bei Anlegern aber dennoch zu einer falschen Wahrnehmung der Lage führen. Etwa der, dass es bei WC noch was zu holen gibt. Oder dass es woanders was zu holen gibt.

Berichtige mich, wenn ich falsch liege, aber Anwälte wie Tilp bemühen sich doch nicht umsonst? Sollten von ihm vertretene Gläubiger etwas bekommen, wird sicherlich verrechnet. Damit sich das lohnt, muss die faktische Entschädigung über den von Tilp berechneten Gebühren liegen.

Weisst du eigentlich, wie hoch die sind? Ich weiss es nicht, denn ich hab den ganzen Ärger ja nicht.
Wirecard | 0,810 €
Avatar
23.09.20 18:15:25
Beitrag Nr. 164.652 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.163.727 von lieberwiedernichtstattwiderlic am 23.09.20 08:44:18
Der Österreicher Marcalek hatte also enge Beziehungen zum österreichischen Geheimdienst (laut Deinem Link)
Heute kam folgende Meldung:

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/klaus-dieter-frits…


Zeigt das die Verbindung Marcalek und Klaus Dieter Fritsche (Geheimdienstkoordinator a.D. im Kanzleramt bis März 2018) auf? Herr Fritsche lobbyierte ja merkwürdigerweise für Wirecard bei Frau Merkel vor ihrem Chinabesuch Ende 2019.
Wirecard | 0,815 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.09.20 21:11:32
Beitrag Nr. 164.653 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.171.857 von Highflighr am 23.09.20 18:15:25
Auch interessant ist...
Frau von Storch (AFD) hat als Cousin Stephan von Erffa (Ex Head of Accounting von WireCard) einen inhaftierten Wirecardmanager.


Ex-Geheimdienstmann: Das Rätsel um Klaus-Dieter Fritsche - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/klaus-dieter-frits…
Wirecard | 0,820 €
Avatar
23.09.20 22:04:45
Beitrag Nr. 164.654 ()
Die Politik reagiert und zieht Konsequenzen aus dem WIRECARD-Skandal
Die vielen Beiträge in diversen Foren in Bezug auf den Anlegerschutz führen zu neuen Regularien in Deutschland. Aus dem Gesetztentwurf des Bundesabend kommt folgender Vorschlag...

"Der Bundesabend erkennt die Verantwortung gegenüber allen Anlegern an und stellt folgenden Gesetztentwurf zur Abstimmung:

Um Anleger vor ähnlichen Verlusten wie im Falle Wirecard zu schützen, werden mit sofortiger Wirkung allen Anlegern die KEIN geprüftes und von einem WP zertifiziertes Zertifikat vorweisen können, welches umfangreiche Kenntnisse hinsichtlich Bilanzierungskunde, sowohl in Theorie als auch in praktischer Anwendung, Bilanzanalyse, Fundamentalanalyse, Unternehmensbewertungsrecht, Kapitalmarktrecht, Technischer Analyse, Volkswirtschaftlichem Grundwissen und Nachhaltigkeits- und Umweltrecht bescheinigt, der Erwerb, die Veräußerung sowie der Handel mit Aktien und aktienähnlichen Investitionsvehikeln UNTERSAGT.

Ebenso untersagt wird der Erwerb, die Veräußerungen und jegliche Form der Besitznahme von allen in Zusammenhang mit Aktien stehenden Derivaten. Dies schließt ebenso alle OTC-Konstruktionen mit ein.
Genauso ist der Erwerb, die Veräußerung oder der Handel mit Schuldverschreibungen untersagt, wenn diese Schuldverschreibungen mit Aktien unterlegt sind.

Als Wirtschaftsprüfer nach Abs. 1 werden alle amtlich zugelassenen und vereidigten WP anerkannt, sofern Sie seit mindestens 5 Jahren keine Geschäftsbeziehungen zu den großen WP-Gesellschaften (KPMG, EY, PWC, Deloitte) unterhalten oder unterhalten haben. Die genannten WP-Gesellschaften sind keine WP im Sinne des Abs. 1, da deren Testate nicht testierfähig sind.

Mit der Überwachung des Anlegerschutzes wird die BAFIN durch Rechtsverordnung, welches nicht die Zustimmung der Länder benötigt, beauftragt. Zur Durchführung der Überwachung sind in jedem Ort je 200 Einwohner 1 Überwachungsperson zu installieren, der sämtliche Geld- oder Kapitalmarktgeschäfte nach amtlich vorgeschriebenen Datensatz bin 2 Tage zu übermitteln sind.

Anleger, die diesen Absätzen zu wider handeln, werden mit 10 Jahre Zuchthaus bestraft. Eventuell vorhandenes Vermögen ist zu konfiszieren und dem Entschädigungsfonds für gut gebildete zertifizierte Investoren zuzuführen, um diese bei zukünftig unverhofft auftretenden Verluste schadlos zu halten."

🤣😆😜
(Für die Langsamdenker und Nichtmerker hier, der Text ist nachweislich in satirisch)
Wirecard | 0,833 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 07:19:41
Beitrag Nr. 164.655 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.174.965 von Dale77se am 23.09.20 22:04:45(Für die Langsamdenker und Nichtmerker hier, der Text ist nachweislich in satirisch)

Was für ein Glück!
Dachte schon ich müsste jetzt wieder ins Spielcasino gehen 🤣💰
Wirecard | 0,833 €
Avatar
24.09.20 09:23:05
Beitrag Nr. 164.656 ()
Haftbeschwerde, Braun will raus. Er sei unschuldig.
Die da drinnen wollen alle raus. Die sind alle unschuldig.
Wirecard | 0,804 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 09:40:21
Beitrag Nr. 164.657 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.177.794 von Ninjago am 24.09.20 09:23:05
Zitat von Ninjago: Haftbeschwerde, Braun will raus. Er sei unschuldig.
Die da drinnen wollen alle raus. Die sind alle unschuldig.


😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂
Wirecard | 0,800 €
Avatar
24.09.20 09:52:15
Beitrag Nr. 164.658 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.177.794 von Ninjago am 24.09.20 09:23:05
Zitat von Ninjago: Haftbeschwerde, Braun will raus. Er sei unschuldig.
Die da drinnen wollen alle raus. Die sind alle unschuldig.


🤣😂🤣👍
Wirecard | 0,813 €
Avatar
24.09.20 11:14:01
Beitrag Nr. 164.659 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.177.794 von Ninjago am 24.09.20 09:23:05
Zitat von Ninjago: Haftbeschwerde, Braun will raus. Er sei unschuldig.
Die da drinnen wollen alle raus. Die sind alle unschuldig.


Pech gehabt: Er darf weiter in der staatlichen Pension "Halunkenruh" bleiben.
www.manager-magazin.de/unternehmen/wirecard-ag-markus-braun-bleibt-in-haft-neue-vorwuerfe-a-68447d48-7fcf-443e-945f-07223a98e4fe.

Falls er sich tatsächlich für unschuldig hält, wäre er übrigens selbst ein Betrugsopfer und sollte als geschädigter Anleger auf Schadensdersatz klagen. 😂😂😂
Wirecard | 0,791 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 11:27:25
Beitrag Nr. 164.660 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.179.405 von D65 am 24.09.20 11:14:01"Die Staatsanwaltschaft sieht in Braun einen Hauptverantwortlichen für "gewerbsmäßigen Bandenbetrug""

Die Olsenbande :laugh:
Wirecard | 0,810 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 11:50:36
Beitrag Nr. 164.661 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.161.753 von Trader221 am 22.09.20 23:53:23- kann ich Ansprüche am Insolvenzverfahren anmelden ?

Auf wen bezieht sich diese Frage? Auf normale Aktionäre, die durch Wirecard geschädigt wurden?
Falls ja kann man die Frage klar beantworten.

Nur alleine aufgrund der Aktien die du noch besitzt oder vor kurzem besessen hast kannst du keine Ansprüche anmelden. Egal ob dir durch Wirecard ein Schaden entstanden ist oder nicht.

Du kannst beim Insolvenzverwalter nur Forderungen anmelden, keine (Schadensersatz-) Ansprüche. Forderungen sind Ansprüche gegenüber der Insolvenzmasse, die du in genauer Höhe belgen kannst, z.B. mit einer noch offenen Rechnung oder mit Kontobelegen, die beweisen das du bei Wirecard ein Konto mit Guthaben hast. Die meldest du bei IV an, wenn der die akzeptiert ist alles erst mal okay d.h. du bekommst sie (mit Quote erstattet die oft auch gegen null geht) werden sie vom IV abgelehnt kannst du dagegen Widerspruch einlegen.

Als Aktionär einer insolventen Firma ist dein Aktieanteil automatisch eine nachrangige Forderung gegenüber der Insolvenzmasse. Die mußt du nicht extra anmelden, die besteht automatisch. Bringt nur eben selten etwas weil nur bei wenigen Insolvenzen am Ende noch Geld für die nachrangigen Forderungen übrig bleibt. Bei Wirecard wird es wohl definitv nicht der Fall sein. Sichtwort Eigenkapital.

Schadensersatzansprüche die du einfach mal so beim IV anmeldest landen direkt in der Tonne. Erst wenn du damit zu einem Gericht gehst und erfolgreich auf Schadensersatz klagst, dann wird aus dem theoretischen Anspruch eine echte Forderung die du mit dem entsprechenden Rechstitel (Uerteil) gegenüber dem IV und der Insolvenzmasse belegen und anmelden kannst.

Bedeutet konkret wenn ein Aktionär von Wirecard seinen Schaden ganz oder zumindest teilweise ersetzt haben will, dann muß er erst Wirecard vor Gericht auf Schadensersatz verklagen und nur wenn er da Entschädigung zugesprochen bekommt hat ist aus dem Anspruch eine Forderung gegenüber der Insolvenzmasse geworden, die er erfolgreich gegenüber der Insolvenzmasse anmelden kann.

Erfolgreich bedeutet, die Forderung wird anerkannt. Mit welcher Quote sie wann bezahlt wird, steht auf einem völlig anderem Blatt.

Vereinfacht gesagt. Als Aktionäre (und damit Eigenkapitalgeber) seid ihr bei Wirecard total im Arsch, es sei denn ihr schafft es erfolgreich Wirecard auf Schadensersatz zu verklagen. Dafür müßt ihr aber zu einem Gericht und nicht zum IV.

Nur bitte die BaFin und/oder der WP tragen einen großen Teil der Schuld? Ja gut dann müßt ihr aber die und nicht Wirecard auf Schadensersatz verklagen und im Fall das ihr gewinnt habt ihr Forderungen gegenüber dem WP oder der BaFin. Wobei BaFin scheidet schon mal aus, weil die haften per Gesetz definitv nicht für Schäden.

Sorry ihr als Aktionäre und Eigenkapitalgeber seid normalerweise verpflichtet die Forderungen der Fremdkapitalgeber durch Liquidierung der Insolvenzmasse zu erstatten. Seid froh, daß eure Haftung nur auf die Aktie beschränkt ist und ihr kein Geld nachschießen müßt. Auf die Idee kommen plötzlich selber Ansprüche gegüber der Insovenzmasse zu haben, menschlich aus der subjektiven Sicht der Anleger die mit der Aktie viel Geld verloren haben sehr verständlich, objektiv gesehen aber nicht gegeben weil es zu viele andere Forderungen gibt die schlicht höher stehen und schon für die nicht genug Geld vorhanden ist.

Wenn überhaupt, dann müßt ihr nicht gegen euer Unternehmen vorgehen (das ist nämlich Pleite) sonder gegen die Personen (egal ob physisch oder juristische Person), die euer Unternehmen ruiniert haben.

Klar gab und gibt es erfolgreiche Schadensersatzklagen von Aktionären gegen das Unternehmen. Da gibt es nur einen winzigen Unterschied zu Wirecard. Die Unternehmen die da erfolgreich von Aktionären verklagt wurden (erfolgreich im Sinn von das am Ende auch wirklich Geld geflossen ist) sind nicht Pleite!

Juristisch sind meine Aussagen ziemlich sicher nicht so ganz zutreffend (Fachchinesisch). Inhaltlich müßte aber die grobe Richtung stimmen.

D.h. ein Aktionär hat (auf Grund der Aktie) keine Ansprüche gegenüber der Insolvenzmasse (ausgenommen die nachrangigen die eh bestehen) es sei denn er hat einen gerichtlich bestätigten Rechtstitel gegen die Insolvenzmasse.

Aslo liebe Aktionäre wenn ihr etwas anmelden wollt, dann braucht ihr ein Gerichtsurteil zu euren Gunsten gut auf dem Weg dorthin wäre ein Anwalt eventuell von Vorteil.

Ob man diesen Weg gehen will, muß jeder geschädigte Aktionär selbst entscheiden. Ich rate grundsätzlich (also nicht nur bei Wirecard) davon ab, weil außer Zeitverschwendung, Ärger und (Anwalts-) Kosten nur in seltenen Fällen dabei etwas raus kommt zumindest dann wenn private Kleinanleger diesen Weg gehen.
Wirecard | 0,798 €
Avatar
24.09.20 12:07:47
Beitrag Nr. 164.662 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.179.594 von Ninjago am 24.09.20 11:27:25
Zitat von Ninjago: "Die Staatsanwaltschaft sieht in Braun einen Hauptverantwortlichen für "gewerbsmäßigen Bandenbetrug""

Die Olsenbande :laugh:


Mächtig gewaltig Markus.
Und wie bei den Olsens komplett in die Grütze gegangen. In dem Fall leider zu unseren Lasten. Da waren mir die dänischen Loser schon lieber.
Wirecard | 0,793 €
Avatar
24.09.20 12:44:22
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
24.09.20 12:45:56
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
25.09.20 22:30:00
Beitrag Nr. 164.665 ()
Marsalek hat seine Freiheit gegen Geld verkauft. Stellt auch vor ihr dürft ein Leben lang nur noch in einer Villa leben. Oder lasst es ganz Russland sein. Ist doch traurig. Kein Geld der Welt wäre es mir das wert. Wenn er wonders unterwegs ist muss er immer die Angst haben entdeckt oder erkannt zu werden. Da bringen auch die ganzen Pässe nichts denn wenn ein Polizist ihn erkennt bei einer Routinekontrolle oder einen Verdacht hat nimmt er ihn erstmal mit. D.h er ist nie sicher & frei. Da bringt die Ganze Kohle nichts das ist eine psychische Belastung für jeden Menschen an der Obergrenze. Oder er findet sich damit ab dass er einen sicheren Ort hat aber dafür halt immer das Gleiche sieht. Auch die geilste Villa wird irgendwann langweilig.

Vielmehr glaube ich aber, dass der Mann auch verarscht wurde von irgendwelchen Politikern oder Auftraggebern, dass durch zu ziehen.
Glaub wenn ich ihn treffen würde würde ich mir erstmal anhören was er zu sagen hat und ihm vielleicht sogar helfen. Letztlich ist er vielleicht das Grösste Opfer von allen ohne das wir es wissen. Glaube dem Mann fehlte einfach viel Liebe die er nicht bekommen hat und Aufmerksamkeit. Ich denke wenn man nicht die Ganze Wahrheit weiss darf man nicht urteilen.
Wirecard | 0,785 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.09.20 09:55:13
Beitrag Nr. 164.666 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.198.959 von StockPredictor am 25.09.20 22:30:00Der arme, er hat mein Beileid...
Wirecard | 0,800 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.09.20 14:10:15
Beitrag Nr. 164.667 ()
Wenn marsalek eier in der Hose hätte, würde er mit die fehlenden Milliarden besorgen und alle mal.aufklären, wie er Bafin und andere Kontrolleure ordentlich verarscht hat und für die Geschädigten Staatshaftung einfordern.
Wirecard | 0,800 €
Avatar
26.09.20 15:34:26
Beitrag Nr. 164.668 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.198.959 von StockPredictor am 25.09.20 22:30:00
Russland ist groß
Russland mag nicht jedermanns Sache sein, ist aber groß und vielfältig genug. Marsalek ist russophil und spricht die Sprache. Für ihn ist das somit kein Problem und große Einschränkung. Es gibt genug Russen, die noch nie außerhalb Russlands waren wie es auch genug Amerikaner gibt, die noch nie die USA verlassen haben und auch gar nicht das Bedürfnis dazu haben. Wenn er sich in ganz Russland frei bewegen kann und er die russische Mentaliät mag (und das tut er) hat er da keine all zu großen Einschränkungen. Russland ist auch in jeder Hinsicht vielschichtig und bietet ihm nicht nur geografisch und klimatisch alles, was er sich wünscht. Und nein. Marsalek ist und war garantiert kein Opfer.
Und in einer großen Villa leben ist angenehm; glaube mir.

Bitte nicht jetzt mit kruden Verschwörungstheorien kommen.
Wirecard | 0,800 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.09.20 16:29:54
Beitrag Nr. 164.669 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.200.219 von User_X am 26.09.20 09:55:13
Zitat von User_X: Der arme, er hat mein Beileid...


_______________________________________________________________

Arm ist Marsalek ja nicht und bei Putin ist er sicher und auch sicher ein Mann seines
Geschmacks ! Hinterhältig und rigoros !
Vielleicht tabt Marsalek mit seiner Überheblichkeit doch in die Falle und dann kommt er
doch noch hier ins Loch ?
Wirecard | 0,800 €
Avatar
26.09.20 17:43:22
Beitrag Nr. 164.670 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.201.875 von Synercon am 26.09.20 15:34:26Mir wärs das nicht wert wie gesagt. Wenn du schonmal auf Mykonos, Sizilien, Santorini, Bahamas, Miami et. warst wirst du mich verstehen. Ich würde da einiges missen aber gut ich bin auch anspruchsvoll. Für den 08/15 Bürger mag so ein Leben erfreulich sein. Für mich wäre es nichts. Allein das Gefühl von limitierter Freiheit. Da bringt dir auch die größte Villa nichts.
Wirecard | 0,800 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.09.20 17:44:18
Beitrag Nr. 164.671 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.198.959 von StockPredictor am 25.09.20 22:30:00
Zitat von StockPredictor: Marsalek hat seine Freiheit gegen Geld verkauft. Stellt auch vor ihr dürft ein Leben lang nur noch in einer Villa leben. Oder lasst es ganz Russland sein. Ist doch traurig. Kein Geld der Welt wäre es mir das wert. Wenn er wonders unterwegs ist muss er immer die Angst haben entdeckt oder erkannt zu werden. Da bringen auch die ganzen Pässe nichts denn wenn ein Polizist ihn erkennt bei einer Routinekontrolle oder einen Verdacht hat nimmt er ihn erstmal mit. D.h er ist nie sicher & frei. Da bringt die Ganze Kohle nichts das ist eine psychische Belastung für jeden Menschen an der Obergrenze. Oder er findet sich damit ab dass er einen sicheren Ort hat aber dafür halt immer das Gleiche sieht. Auch die geilste Villa wird irgendwann langweilig.

Vielmehr glaube ich aber, dass der Mann auch verarscht wurde von irgendwelchen Politikern oder Auftraggebern, dass durch zu ziehen.
Glaub wenn ich ihn treffen würde würde ich mir erstmal anhören was er zu sagen hat und ihm vielleicht sogar helfen. Letztlich ist er vielleicht das Grösste Opfer von allen ohne das wir es wissen. Glaube dem Mann fehlte einfach viel Liebe die er nicht bekommen hat und Aufmerksamkeit. Ich denke wenn man nicht die Ganze Wahrheit weiss darf man nicht urteilen.



Vielleicht einfach mal lesen was Dan MC Crumm hinter der Bühne erlebt hat, dann änderst du deine Meinung bzgl. MARSALEK ganz schnell

https://www.ft.com/content/745e34a1-0ca7-432c-b062-950c20e41…

Wirecard | 0,800 €
Avatar
26.09.20 17:52:03
Beitrag Nr. 164.672 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.198.959 von StockPredictor am 25.09.20 22:30:00
Zitat von StockPredictor: Marsalek hat seine Freiheit gegen Geld verkauft. Stellt auch vor ihr dürft ein Leben lang nur noch in einer Villa leben. Oder lasst es ganz Russland sein. Ist doch traurig. Kein Geld der Welt wäre es mir das wert. Wenn er wonders unterwegs ist muss er immer die Angst haben entdeckt oder erkannt zu werden. Da bringen auch die ganzen Pässe nichts denn wenn ein Polizist ihn erkennt bei einer Routinekontrolle oder einen Verdacht hat nimmt er ihn erstmal mit. D.h er ist nie sicher & frei. Da bringt die Ganze Kohle nichts das ist eine psychische Belastung für jeden Menschen an der Obergrenze. Oder er findet sich damit ab dass er einen sicheren Ort hat aber dafür halt immer das Gleiche sieht. Auch die geilste Villa wird irgendwann langweilig.

Vielmehr glaube ich aber, dass der Mann auch verarscht wurde von irgendwelchen Politikern oder Auftraggebern, dass durch zu ziehen.
Glaub wenn ich ihn treffen würde würde ich mir erstmal anhören was er zu sagen hat und ihm vielleicht sogar helfen. Letztlich ist er vielleicht das Grösste Opfer von allen ohne das wir es wissen. Glaube dem Mann fehlte einfach viel Liebe die er nicht bekommen hat und Aufmerksamkeit. Ich denke wenn man nicht die Ganze Wahrheit weiss darf man nicht urteilen.



Vielleicht einfach mal lesen was Dan MC Crumm hinter der Bühne erlebt hat, dann änderst du deine Meinung bzgl. MARSALEK ganz schnell

https://www.ft.com/content/745e34a1-0ca7-432c-b062-950c20e41…

Wirecard | 0,800 €
Avatar
26.09.20 18:03:33
Beitrag Nr. 164.673 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.202.412 von StockPredictor am 26.09.20 17:43:22
Du redest da ziemlich am Thema vrobei
Natürlich ist der Wegfall von unbeschränkter Reisefreiheit eine Einschränkung. Nur wenn er in ganz Russland reisen kann, hat das wenig von deinem Bild zu tun, dass er in einer Villa eingesperrt wäre. Ich kenne deine aufgezählten Reiseziele und noch wesentlich mehr. Ich kenne aber auch Russland. Und hier nicht nur Moskau oder St.Petersburg. Bei marsalek geht es darum ob er ca. 10 Jahre in einer Gefängnisszelle sitzt und danach ohne Geld oder ständig mit Zioelfahndern auf der Suche nach dem Geld danach einen wesentlich bescheideneren Lebensstil führen muss. Und dagegen ist die Alternative als Multimillionär mit besten kontakten in Russland nicht so schlecht. Und nein Marsalek ist kein bedauernswertes Opfer sondern ein Schwerkrimineller.
Wirecard | 0,800 €
Avatar
27.09.20 12:25:31
Beitrag Nr. 164.674 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.198.959 von StockPredictor am 25.09.20 22:30:00Glaub wenn ich ihn treffen würde würde ich mir erstmal anhören was er zu sagen hat und ihm vielleicht sogar helfen. Letztlich ist er vielleicht das Grösste Opfer von allen ohne das wir es wissen. Glaube dem Mann fehlte einfach viel Liebe die er nicht bekommen hat und Aufmerksamkeit.


Der ist echt stark. Mir kommen die Tränen, wenn ich an diesen armen Mann denke, der ohne Liebe aufwachsen musste und jetzt in einer russischen Villa ein karges Dasein fristet. So ein trauriges Schicksal. Was zählen dagegen meine eigenen Verluste? Nichts.

:cry:
Wirecard | 0,800 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.09.20 14:24:44
Beitrag Nr. 164.675 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.205.076 von sebaldo am 27.09.20 12:25:31
Zitat von sebaldo: Glaub wenn ich ihn treffen würde würde ich mir erstmal anhören was er zu sagen hat und ihm vielleicht sogar helfen. Letztlich ist er vielleicht das Grösste Opfer von allen ohne das wir es wissen. Glaube dem Mann fehlte einfach viel Liebe die er nicht bekommen hat und Aufmerksamkeit.


Der ist echt stark. Mir kommen die Tränen, wenn ich an diesen armen Mann denke, der ohne Liebe aufwachsen musste und jetzt in einer russischen Villa ein karges Dasein fristet. So ein trauriges Schicksal. Was zählen dagegen meine eigenen Verluste? Nichts.

:cry:


Ich sage nur ..Stockholmsyndrom..

echt ein Wahnsinn.....aber es war ja immer eindeutig dass Wirecard eine Art Sekte ist....ohne Worte...
Wirecard | 0,800 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.09.20 18:15:35
Beitrag Nr. 164.676 (