DAX-0,68 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-1,93 %

Ameriwest: Ölspezialist mit interessantem Geschäftsmodell - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mahlzeit, kennt die jemand? Hört sich imho sehr interessant an.
Hier noch völlig unentdeckt, in den USA gute Umsätze und zuletzt schöner Rebound...

www.ameriwestenergy.com
ach übrigens, WKN ist A0M1KX. Weiß nicht, warum w:o das nicht drin hat ;)
Ölpreis US - Rücksetzer wird sofort gekauft


Wenn in den Medien vom Ölpreis die Rede ist, dann ist damit das Leichtöl, man sagt auch Rohöl (Crude Oil) gemeint.

Öl wird an den Terminmärkten über Futures gehandelt.


Die wichtigsten Rohöl-Kontrakte sind:


1.) Brent Crude Oil: Rohöl aus der Nordsee (Brent Ölfeld). Wichtigste Rohölsorte für Europa und so genannte „Benchmark“ für den Ölhandel. Die Nordseesorte wird weltweit an folgenden Börsen gehandelt: Intercontinetal Exchange (ICE, ehemalige IPE), New York Mercantile Exchange (NYMEX) und an Spotmärkten wie New York und Rotterdam.



Light Sweet Crude Oil: Oberbegriff für eine Reihe von Ölsorten mit einem Schwefelgehalt von maximal 0,42 Prozent. Sorten sind unter anderem: West Texas Intermediate, Oklahoma Sweet und New Mexican Sweet.



2.) WTI Light Sweet Crude Oil: West Texas Intermediate (WTI) ist auch bekannt als Texas Sweet Light. Diese Sorte wird als Basiswert für Rohölkontrakte an der New York Mercantile Exchange verwandt und fungiert als US-Öl-Benchmark. WTI hat eine höhere Qualität, enthält zirka 0,24 Prozent Schwefel und ist somit „süßer“ als Brent. Gewonnen wird WTI im Mittleren Westen der USA und in der Golf-Region.
http://www.worldofinvestment.com/forum/OELPREISENTWICKLUNG/9…
Professionelle Marktteilnehmer handeln Öl direkt an den Terminbörsen mit Futures. Im Retailmarkt (Privatanleger) werden Zertifikate oder CFDs für den Handel von Öl eingesetzt. Sowohl auf Brent Öl als auch WTI Light Sweet Crude Oil (US Leichtöl) gibt es eine wohlsortierte Palette an Zertifikaten.

Auf GodmodeTrader.de werten wir sowohl das europäische Brent Öl als auch das US-amerikanische WTI Light Sweet Crude Oil charttechnisch aus.



US Leichtöl (Light Sweet Crude Oil Future) - Kürzel: CL

Börse: NYMEX in USD / Kursstand: 118,80 $ pro Barrel


Rückblick: Öl befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung, welche sich seit 2007 wieder beschleunigt. Zuletzt brach der Ölfuture Ende Februar 2008 aus einer mehrmonatigen, bullischen Seitwärtskorrektur nach oben hin aus und kletterte auf ein neues Rekordhoch bei 119,93 $ Ende April.

Dort startete ein Abwärtskorrektur bis an das letzte Zwischenhoch bei 111,80 $, wo der Ölpreis vergangene Woche wieder deutlich nach oben hin abprallte. Aktuell nähert er sich bereits wieder dem Hoch bei 119,93 $.

Das kurzfristige Chartbild ist bullisch zu werten.



Charttechnischer Ausblick: Der Ölfuture hat mit dem jüngsten Rücksetzer die starke charttechnische Verfassung bestätigt, der Kaufdruck ist wider deutlich zu spüren. Ein direkter Ausbruch über das Hoch bei 119,93 $ wird jetzt möglich, Anschlusskäufe sollten dann für steigende Notierungen bis 125,00 - 127,00 $ sorgen.

Zuvor wäre allerdings noch eine mehrtägige Konsolidierungsbewegung zwischen 111,80 und 119,93 $ problemlos möglich, sogar Rücksetzer bis 108,22 - 109,00 $ wären unbedenklich.



Erst ein nachhaltiger Rückfall unter 108,00 $ könnte kurzfristig für Verkaufsdruck sorgen und eine größere Abwärtskorrektur bis 98,91 - 100,09 $ einleiten.

Kursverlauf vom 20.08.2007 bis 05.05.2008 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)
Hallo hormel,
im richtigen Thread gelandet? Oder soll das ein Beitrag zum Allgemeinwissen ÖL sein? :)

Hier noch mal ne Kurzbeschreibung zur Company:

AMERIWEST ENERGY CORP.

More than two-thirds of the oil discovered in the United States to date remains in the ground, much of it stranded after primary production methods have run their course. Of the 34 billion barrels of original oil in place in the rich Rocky Mountain region approximately 23 billion barrels will be left behind after the traditionally recoverable oil is produced. As energy needs rise, reliance on foreign oil increases, and oil prices reach record highs, enhanced oil recovery technology is enabling innovative oil companies to profitably produce bypassed resources beneath American soil. Ameriwest Energy Corp. targets underdeveloped stores of oil stranded in Wyoming and Utah’s prolific reservoirs, leveraging leading edge recovery methods and local geological expertise to meet the rising demand for oil.

Ameriwest Energy has secured a 99.5% working interest in the South Glenrock C oilfield in Wyoming’s oil-rich Powder River Basin. The company is working to deploy a CO2 injection program to develop an estimated 4.4 million barrels of oil. The producing prospect is geologically analogous to nearby Salt Creek field, which is currently benefiting from a successful CO2 injection program by the Anadarko Petroleum Corporation.

Ameriwest Energy has signed a Letter of Intent to acquire a 100% working interest in the Skull Valley Prospect in Tooele County, Utah. Skull Valley is a high potential, extensively mapped exploration play with a projected resource target of 25 to 35 million barrels of oil. Geochemical surveys have identified a near surface soil gas anomaly similar in composition and magnitude to the geologically analogous Grant Canyon Field in Nevada, site of the most prolific single producing onshore well in the U.S.
PREISEXPLOSION
Ölpreis knackt auch die 120-Dollar-Marke

Das Ende der Fahnenstange ist offenbar noch nicht erreicht: Der Preis für ein Ölfass hat in den USA erstmals die Marke von 120 Dollar geknackt. Ähnlich sieht es an deutschen Tankstellen aus: So teuer wie im April war es an den Zapfsäulen noch nie.

Lieferschwierigkeiten bei Öl aus Nigeria sowie die Spannungen zwischen dem Iran und dem Westen haben die Rohstoffpreise am Montag nach oben getrieben. Der US-Ölpreis stieg erstmals über 120 Dollar je Fass. In der Spitze kletterte der Preis für die US-Sorte WTI um 3,89 Dollar auf 120,21 Dollar.
In Nigeria stellten Angriffe auf Öleinrichtungen von Royal Dutch Shell erneut die Zuverlässigkeit der Lieferungen aus dem wichtigsten afrikanischen Exportland infrage. Commerzbank-Analyst Eugen Weinberg verwies außerdem darauf, dass in Bolivien vier weitere Energieunternehmen verstaatlicht worden sind. „Aus unserer Sicht werden die kurzsichtigen Entscheidungen über Enteignungen der ausländischen Investoren und der weltweit zunehmende Rohstoff-Nationalismus langfristig zum Aufwärtstrend der Rohstoffpreise beitragen“, schrieb Weinberg in einem Marktkommentar.

Zudem sorgten besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten dafür, dass sich die Sorgen der Investoren vor einer US-Rezession und einer damit verbundenen schwächeren Öl-Nachfrage legten.
Auch der Goldpreis legte zu Wochenbeginn zu. Seit dem Rekordhoch von Mitte März bei mehr als 1000 Dollar je Feinunze hatte sich das Edelmetall um gut 130 Dollar verbilligt. Händlern zufolge steigen nun einige spekulativ orientierte Anleger wieder ein. Wegen des Feiertags in Großbritannien wurden die meisten Geschäfte in Zürich abgewickelt.

Der wichtigste Verwendungszweck von Gold ist die Verarbeitung zu Schmuck. Ungefähr zwei Drittel der jährlichen Nachfrage gehen auf die Hersteller von Ringen, Halsketten und ähnlichem zurück. Der Bedarf der Juweliere unterscheidet sich einer Studie der LBBW zufolge erheblich je nach Region. Während im Nahen Osten die Schmuckindustrie boomt, sinkt der Bedarf in den USA deutlich. Mit Abstand wichtigstes Schmuckland ist Indien.
Das teure Erdöl hat die Spritpreise in Deutschland im April auf den höchsten Stand aller Zeiten getrieben. An den Zapfsäulen kostete Superbenzin im Monatsschnitt mit 143,3 Cent pro Liter etwa 1,5 Cent mehr als im März, wie der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) in Hamburg mitteilte.

Für Diesel mussten die Verbraucher 135,2 Cent pro Liter bezahlen. Das war 1,8 Cent mehr. In der Vorwoche hatte bereits der ADAC von Rekordpreisen beim Sprit im April gesprochen.

www.welt.de
habs mir noch mal genauer angeschaut. Die fahren wohl eine 2gleisige Strategie:

1. Enhanced Oil Recovery: 3 Felder mit bekannten, vorhandenen Vorkommen, die übrig geblieben sind, als der Ölpreis unten war und deren weitere Ausbeutung sich damals nicht lohnte. Die werden jetzt mit fortgeschrittenen Fördermethoden zumindest zum Teil leer gemacht

2. Exploration: Hier ein sehr aussichtsreiches Feld, das auch schon ziemlich untersucht wurde..

Hört sich für mich sehr gut an (Risiko sinkt erheblich)

Ich schau mir das demnächst noch mal genauer an
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.037.155 von Daddy73 am 06.05.08 14:32:51hmm, mal schaun wies da weitergeht. Finde das Konzept/die Herangehensweise auch nicht schlecht. Und mit dem Ölpreis...
Ich wühl mich auch noch aveng mehr da rein :)
OTC Financial Network veröffentlicht Bericht zu Ameriwest Energy Corp.


CASPER, WY--(Marketwire - May 13, 2008) - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") gab heute bekannt, dass OTC Financial Network, eine Abteilung der National Financial Communications Corp., einen Unternehmensbericht (den "OTCFN-Report") über das Unternehmen veröffentlicht hat. Der OTCFN-Report stellt insbesondere die Öl produzierenden Beteiligungen Ameriwests, die Explorationsprojekte, die technische Expertise und die zukünftigen Wachstumsaussichten des Unternehmens heraus. Bei Interesse können Sie sich den Bericht unter www.otcfn.com/awec/awec-report.pdf herunterladen oder unter +1 781-444-6100 x625 Ausdrucke bestellen.

Die großen US-Ölunternehmen erzielen die höchsten Jahres- und Quartalsgewinne in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Ameriwest ist ein junges, wachstumsorientiertes und unbekanntes, börsennotiertes Energieunternehmen, das kurz davor steht, von der jüngsten, einmaligen Eskalation der Preisentwicklung im Öl- und Gassektor zu profitieren. Ein Auszug aus dem OTCFN-Report besagt: "Ameriwest Energy verfügt über die fortgeschrittene Technologie, Managementexpertise und strategischen Partnerschaften, um vergessene Grundstücke in den Öl reichen Regionen der Rocky Mountains rentabel auszubeuten. Zusätzlich dazu, dass man drei Felder, zu denen Vereinbarungen bestehen und die bereits produzieren, anzapft, bietet das Unternehmen Investoren durch seine Explorationsprojekte ein hochinteressantes Aufwärtspotenzial. Diese diversifizierte Geschäftsstrategie senkt das Risiko, während gleichzeitig der potenzielle "Return On Investment" maximiert wird. Somit wird die Basis dafür gelegt, dass Ameriwest zu einem rentablen und erfolgreichen Energieunternehmen wird, wovon frühe Investoren profitieren sollten."

Das OTC Financial Network steht Ameriwest Energy als Berater zur Seite und hat für seine Dienste, unter anderem für diesen Bericht/Mitteilung, Gebühren von zehntausend Dollar in bar von Dunstone Incorporated erhalten, sowie eine Kostenbeteiligung zu Marketingzwecken für die Erstellung und Verbreitung von Materialien. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die Informationen oder Meinungen in dieser Mitteilung dienen allein zu Informationszwecken und sind nicht als Investmentberatung gedacht, noch sollten sei als solche betrachtet werden. Den vollständigen Disclaimer finden Sie unter www.otcfn.com/awec/disclaimer.html.

Über OTC Financial Network

Seit 1992 hat sich das OTC Financial Network eine Nische als führendes Small- und MidCap Investor Relations- und Finanzkommunikationsunternehmen geschaffen. Informationen zu den OTCFN-Diensten und Kunden finden Sie auf www.otcfn.com. OTC Financial Network ist eine Abteilung der National Financial Communications Corp. (www.nationalfc.com), die ihren Sitz in Needham, MA, hat.

Über Ameriwest Energy Corp.

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, hervorragend geleitetes Energieunternehmen, das sich darauf konzentriert, unterentwickelte Vlvorkommen in der ergiebigen Rocky Mountain-Region der Vereinigten Staaten zur Produktion zu bringen. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Tertiärförderungsprojekten mit niedrigem Risiko und umfassend untersuchten Explorationsprojekten, die über großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Ausgenommen Äußerungen zu historischen Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen", wie durch den Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert, eingeschlossen, ohne Einschränkung, Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Performance oder Leistungen von Ameriwest substanziell von jedweden zukünftigen Ergebnissen, Performance oder Leistungen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, abweichen. Solche Faktoren sind unter anderem allgemeine ökonomische und geschäftliche Bedingungen, die Fähigkeit bestimmte Projekte zu erwerben und zu entwickeln, die Fähigkeit, den Betrieb zu finanzieren sowie Veränderungen im Konsumverhalten von Unternehmen und Konsumenten und andere Faktoren, über die Ameriwest Energy Corp., oder jedwede Tochtergesellschaften, keine oder nur geringe Kontrolle haben. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest bei der Securities Exchange Commission eingereicht hat. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen, und die tatsächlichen Ergebnisse können substanziell von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgeführt werden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.


Kontakt:

Für OTC Financial Network, Kontakt:
Rick McCaffrey
IR Specialist
+1 781-444-6100 x625
rick@otcfn.com
www.otcfn.com/awec

Für Ameriwest Energy Corp., Kontakt:
Investor Relations
Great Northwest Investor Relations, Inc.
+1-888-697-4712
www.ameriwestenergy.com
Ameriwest Energy wird Betreiber des Ölfelds South Glenrock "C"


CASPER, - 19. Mai 2008 - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") gab heute bekannt, dass man offizieller Betreiber des South Glenrock "C" Ölfelds ist, das 20 Meilen vor Casper, Wyoming, liegt. Gemäß den Vereinbarungen und Bedingungen der Absichtserklärung erhält Ameriwest alle Rechte an der gesamten Produktion ab dem 1. Mai 2008.

Das Feld South Glenrock "C" produziert zurzeit zwischen 10 und 15 Barrel Öl pro Tag ("BOPD") aus 5 Bohrlöchern. Laut dem offiziellen Produktionsbericht produzierte das Feld in der Woche bis zum Wochenende des 9. Mai 2008 108,13 Barrel Öl und das Lager enthält +/- 175 Barrel Öl, die Ameriwest Energy netto zustehen. Das Unternehmen plant verschiedene Überarbeitungsprogramme, um die Produktion schon in den kommenden Monaten auf 35 oder mehr BOPD zu erhöhen.

Das Feld South Glenrock "C" liegt im Herzen des Powder River Bassins, wo Anadarko Petroleum bereits ein erfolgreiches CO2-Programm auf dem Salt Creek-Ölfeld unterhält, und grenzt an das CO2-Entwicklungsprojekt Big Muddy.

Unternehmenspräsident Walter Merschat erklärt: "Dass wir nun Betreiber des Ölfelds South Glenrock "C" sind, ist ein wichtiger Meilenstein für uns, da das Unternehmen so direkt in die Umsatz positive Rolle eines Produzenten kommt. Unser Ziel ist es, nahegelegene Quellen von CO2 zu identifizieren und, wo möglich, auch zu nutzen, um bestimmte, nur schwach produzierende Quellen zu stimulieren, was unserer Ansicht nach die Produktivität des Feldes dramatisch erhöhen wird."


Über Ameriwest Energy Corp.

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, hervorragend geleitetes Energieunternehmen, das sich darauf konzentriert, unterentwickelte Vlvorkommen in der ergiebigen Rocky Mountain-Region der Vereinigten Staaten zur Produktion zu bringen. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Tertiärförderungsprojekten mit niedrigem Risiko und umfassend untersuchten Explorationsprojekten, die über großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Ausgenommen Äußerungen zu historischen Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen", wie durch den Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert, eingeschlossen, ohne Einschränkung, Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Performance oder Leistungen von Ameriwest substanziell von jedweden zukünftigen Ergebnissen, Performance oder Leistungen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, abweichen. Solche Faktoren sind unter anderem allgemeine ökonomische und geschäftliche Bedingungen, die Fähigkeit bestimmte Projekte zu erwerben und zu entwickeln, die Fähigkeit, den Betrieb zu finanzieren sowie Veränderungen im Konsumverhalten von Unternehmen und Konsumenten und andere Faktoren, über die Ameriwest Energy Corp., oder jedwede Tochtergesellschaften, keine oder nur geringe Kontrolle haben. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest bei der Securities Exchange Commission eingereicht hat. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen, und die tatsächlichen Ergebnisse können substanziell von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgeführt werden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.

In Vertretung des Boards
Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President

Investor Relations-Kontakt:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
+1-888-697-4712
Besuchen Sie unsere Website: www.ameriwestenergy.com
zum folgenden kann ich nur sagen: genau!
aber die alten felder können noch besser ausgebeutet werden. u.a. wie ameriwest es machen will mit CO2-Flutung

Wenn das Ölzeitalter endet
von Carola Hoyos

Die großen Ölfelder kommen in die Jahre, vergleichbarer Ersatz ist nicht in Sicht. Selbst die Mineralölbranche sorgt sich mittlerweile öffentlich um künftige Produktionsniveaus. Derweil steigt der Preis weiter - inzwischen auf 135 $.

Nahezu geschlossen lehnen die Manager aus Ölbranche, Regierungsvertreter, Analysten und Berater bislang die \"Ölspitzen\"-Theorie ab. Diese basierte auf der Arbeit des Shell-Geologen Marion King Hubbert, der prognostizierte, dass die Ölförderung kurz vor ihrem Maximum stand. Bestehende Reserven und technologische Fortschritte würden zu gering berücksichtigt, dem Spiel der Marktkräfte zu wenig Gewicht beigemessen, argumentieren die Gegner der \"Ölspitzen\"-Theorie.

Doch am Mittwoch stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) auf mehr als 135 $. Das sind mehr als 1000 Prozent mehr als vor einem Jahrzehnt. Die Angst vor dem Ende der Kohlenwasserstoff-Ära hat die breite Öffentlichkeit erreicht. Viele Branchenvertreter räumen heute ein, dass Lieferengpässe den Preis ebenso treiben wie die stark anwachsende Nachfrage. Analysten von Goldman Sachs halten es sogar für möglich, dass das 159-Liter-Fass Rohöl noch vor dem Ende des Jahrzehnts 200 $ kosten wird.

Haben die Anhänger der Ölspitzen-Theorie also recht? Die jüngsten Entwicklungen deuten darauf hin. So fiel im April erstmals seit einem Jahrzehnt Russlands Fördermenge. Ein halber Punkt Minus, dabei hatte das Land vor fünf Jahren noch Zuwächse von zwölf Prozent gemeldet. Lukoil-Vorstand Leonid Fedun sagte sogar, Russlands Produktion habe den Zenit womöglich bereits überschritten.

Nur wenige Tage später bestätigte Saudi-Arabien, dass man Pläne für eine Ausweitung der Produktion auf Eis gelegt habe. Energieminister Ali Naimi sagte, die ihm vorliegenden Prognosen würden keine Steigerung der Kapazitäten über das ohnehin geplante Maß hinaus rechtfertigen. Das widerspricht den meisten anderen Vorhersagen und hat die Frage aufgeworfen, ob der weltgrößte Ölproduzent Saudi-Arabien die Produktion tatsächlich nicht steigern möchte oder ob sich nach 75 Jahren Förderung die Reserven tatsächlich dem Ende zuneigen.

Saudi-Arabien steckt in der Zwickmühle. Als das Königreich kürzlich eine leichte Erhöhung der Fördermengen ankündigte, drückte das den Preis kaum, denn jede Produktionssteigerung zehrt nur umso schneller die Reserven auf. Erschwert wird die Situation dadurch, dass Saudi-Arabiens Erdölindustrie sehr öffentlichkeitsscheu ist. Die Hauptstadt Riad ist so stark abgeschottet, dass die Analysten des Finanzdienstleisters Sanford Bernstein es mit Satellitenüberwachung versuchten. Neun Monate lang kontrollierten sie so die Bohraktivitäten des Landes auf dem Ölfeld Ghawar. Sie kamen zu dem Schluss, dass sich Saudi-Arabien mehr als erwartet anstrengen muss, um dem nördlichen Teil des weltgrößten Felds mehr Öl abzugewinnen.

Die Ankündigung Riads, die Kapazitäten nicht aufzustocken, wertete der bekannte Ölmarktanalyst Matthew Simmons als weiteren Beleg dafür, dass das Königreich gegen den Kollaps ankämpft. Mit seinem Buch \"Wenn der Wüste das Öl ausgeht\" trug der Investmentbanker entscheidend dazu bei, Zweifel an der künftigen Verlässlichkeit Saudi-Arabiens zu säen. Simmons kam nach Prüfung von 200 technischen Studien zu dem Schluss, dass die Ölfelder des Königreichs schwieriger zu erschließen seien und sich schneller leerten, als es die Scheichs bislang einzugestehen bereit waren.

Simmons sagt, die Welt hänge von einigen wenigen riesigen, alten, schwindenden Ölfeldern ab. Seit den 1970er-Jahren sei fast nichts Neues entdeckt worden, was ihnen gleichkommt. Ein Fünftel des heute verbrauchten Öls stammt aus einem Feld, das über 40 Jahre alt ist. Kein Feld, das in den vergangenen 30 Jahren entdeckt wurde, produziert mehr als eine Million Barrel pro Tag. Zudem ist die Größe der seit damals entdeckten Felder dramatisch gesunken.

Quelle: FTD, 22.05.08
na, die scheinen ja jetzt doch Nägel mit Köpfen zu machen...

Ameriwest Energy Completes Purchase of Skull Valley Oil Prospect
Friday May 30, 4:10 pm ET

CASPER, WY--(MARKET WIRE)--May 30, 2008 -- Ameriwest Energy Corp. (OTC BB:AWEC.OB - News) ("Ameriwest" or the "Company") is pleased to announce that it has closed the acquisition of the Skull Valley Oil Exploration Prospect lands and has advanced the final $300,000 property payment to Geochem Exploration.

Under the terms and conditions of the Bill of Sale the property title, drilling permit and operational control will be transferred to Ameriwest Energy in the coming weeks. The Agreement calls for Ameriwest to drill the permitted well, Skull Valley Federal 21-1 on or before September 1, 2008. Exploration Technologies, Inc., a third party engineering firm from Houston, Texas, identified that the similarities between the structural style (slump blocks), geologic column (reservoir rocks), and geochemical anomaly between the Grant Canyon field and the Skull Valley Prospect suggest that with almost 5000 leased acres (over 2000 acres in the heart of the geochemical anomaly) a 25 million to 35 million barrel potential is a realistic possibility.

Company President, Walter Merschat comments, "We are extremely pleased with the closing of the Skull Valley prospect as it represents the first of many acquisitions for the Company. We are currently working to secure funding for the first well and expect to announce a drilling spud date in the weeks to come."

About Ameriwest Energy Corp. (OTC BB:AWEC.OB - News)

Ameriwest Energy Corp. is a growing, expertly managed energy company focused on producing underdeveloped oil resources in the prolific Rocky Mountain region of the United States. The company is striking a strategic balance between low-risk tertiary recovery projects and extensively mapped exploration plays with significant upside potential. Visit our website at www.ameriwestenergy.com.

Notice Regarding Forward-Looking Statements

Except for statements of historical fact, this news release contains certain "forward-looking statements" as defined by the Private Securities Litigation Reform Act of 1995, including, without limitation, expectations, beliefs, plans and objectives regarding development and exploration activities. Such forward-looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors, which may cause the actual results, performance or achievements of Ameriwest to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Such factors include general economic and business conditions, the ability to acquire and develop specific projects, the ability to fund operations and changes in consumer and business consumption habits and other factors over which Ameriwest Energy Corp., or any affiliates, has little or no control. Risks, uncertainties and other factors are discussed in documents filed from time to time by Ameriwest with the Securities Exchange Commission. There is no assurance that Ameriwest's expectations will be realized, and actual results may differ materially from those expressed in the forward-looking statements. Information concerning oil reserve estimates may also be deemed to be forward-looking statements, as it constitutes a prediction of what might be found to be present when and if a project is actually developed.


On Behalf of the Board

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President


Contact:

Investor Relations Contact
Great Northwest Investor Relations, Inc.
1-888-697-4712
Visit our website at http://www.ameriwestenergy.com
auf deutsch:

Ameriwest Energy schließt Übernahme der möglichen Erdöl-Liegenschaft Skull Valley ab


CASPER, WYOMING--(Marketwire - June 2, 2008) - Ameriwest Energy Corp.
(ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) (im Weitern "Ameriwest" bzw. das
"Unternehmen") ist erfreut mitteilen zu können, dass das Unternehmen
die Übernahme der potenziellen Erdölerkundungs-Liegenschaft Skull
Valley abgeschlossen und die abschließende Liegenschaftszahlung in
Höhe von 300.000 USD an Geochem Exploration vorgeschossen hat.

Nach den Bedingungen des Verkaufsvertrags werden das Grundeigentum,
die Bohrgenehmigung und die Betriebsleitung in den kommenden Wochen
an Ameriwest Energy übertragen. Das Abkommen sieht vor, dass
Ameriwest die genehmigte Bohrung Skull Valley Federal 21-1 bis
spätestens zum 1. September 2008 einschließlich durchführt.
Exploration Technologies, Inc., eine unabhängige Ingenieursfirma aus
Houston, Texas, stellte fest, dass die Ähnlichkeiten des
Strukturaufbaus (Blockrutschung), der geologischen Säulen
(Speichergestein) und der geochemischen Anomalien zwischen dem
Grant-Canyon-Ölfeld und der Liegenschaft Skull Valley nahelegt, dass
bei nahezu 5000 gepachteter Acres (davon über 2000 Acres mitten in
der geochemischen Anomalie gelegen) ein potenzielle Vorkommen von 25
Millionen bis 35 Million Barrel eine realistische Möglichkeit
darstellt.


Der Präsident des Unternehmens Walter Merschat sagte dazu: "Wir sind
über den Übernahmeabschluss der Liegenschaft Skull Valley hoch
erfreut. Sie ist die erste einer ganzen Reihe künftiger Übernahmen
des Unternehmens. Wir arbeiten derzeit daran, die Finanzierung für
die erste Bohrung zu sichern und gehen davon aus, den Termin für ihre
Niederlassung in den nächsten Wochen bekannt geben zu können."

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN
A0M1KX)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes
Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener
Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains in den
Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt eine
ausgeglichene Strategie zwischen mit geringem Risiko behafteten
Dritt-Förderprojekten und ausgiebig kartierten Erkundungsgebieten mit
bedeutendem Zukunftspotential. Besuchen Sie bitte unsere Website
unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis bezüglich zukunftsweisender Aussagen

Mit Ausnahme historischer Angaben enthält die vorliegende
Pressemitteilung bestimmte "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des
Private Securities Litigation Reform Act von 1995, u.a.
Einschätzungen, Pläne und Zielvorstellungen für die Erschließungs-
und Erkundungstätigkeiten des Unternehmens. Derartige
zukunftsweisende Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken,
Unwägbarkeiten und andere Umstände, die zur Folge haben können, dass
die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder
Errungenschaften von Ameriwest von den in den zukunftsweisenden
Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten wesentlich abweichen.
Zu diesen Umständen gehören die allgemeine Wirtschafts- und
Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu
erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren
und Änderungen der Verbrauchsgewohnheiten bei Endverbrauchern und
Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp.,
bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen bzw. nur sehr
geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren
werden in den Unterlagen erörtert, die Ameriwest regelmäßig bei der
Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Gewähr, dass
die Erwartungen von Ameriwest sich bewahrheiten und die tatsächlich
eintretenden Ergebnisse können wesentlich von den in den
zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen.
Informationen zu Ölvorkommensschätzungen können ebenfalls als
zukunftweisende Aussagen angesehen werden, da es sich dabei um eine
Prognose dessen handelt, was sich möglicherweise als vorhanden
herausstellt, wenn und falls das Projekt tatsächlich erschlossen
wird.


Im Namen des Vorstandes

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, Präsident


Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel.: 1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com


Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved.
die Amis finden die News wohl toll :)
60 Cent bei knapp 140.000 gehandelten Aktien 10 min nach Eröffnung.

Denke, das spricht für sich
Schlusskurs 0,63 USD bei fast 800.000 gehandelten Aktien! :D

was der deutsche Makler sich da zurecht taxt, ist ne frechheit!

0,63 USD sind 0,405 Euro und NICHT 0,33! :mad:
Ameriwest Energy

Cole Creek Asset

$2.5 million 3D seismic program completed by partner
Additional primary, secondary and tertiary recovery potential
Over 125 million barrels of original oil in place with approximately 18 MMBO produced to date
Current production of +/- 35 BOPD
Horizontal well planned for summer 2008
3 well drill program
More than 14,000 acres leased including 7,800 within the unit

Message from the President

Welcome Back,

May has been an eventful month both at Ameriwest Energy and within the Wyoming Oil and Gas business. In May, Ameriwest more than doubled the acreage it secured under letters of intent with the announcement of the Cole Creek oil field. The Cole Creek property is extremely diverse in that it has primary, secondary, and tertiary recovery potential. An independent professional geologist estimates that the field had over 125 million barrels of original oil in place with approximately 18 MMBO produced to date. At closing, Ameriwest will assume an interest in 10 wells producing approximately 35 net BOPD with production increasing by another 35 +/- BOPD in September when well #31-17 reaches payout.

With oil pricing doubling since 2006, the Powder River Basin is shaping up to be the next big CO2 tertiary recovery play and Ameriwest is on the forefront of property acquisitions. There are currently 9,700 producing wells within Wyoming State with an average production rate of 13 BOPD per well. We have chosen the Powder River Basin area to begin building Ameriwest as the presence of mature fields coupled with increasing pressure to find productive uses of excess CO2. Earlier this month, State regulators in Wyoming delayed renewing Exxon's application to vent CO2 into the atmosphere indicating they wanted more proof that Exxon has attempted to market the excess CO2 for alternative purposes.

Ameriwest properties are located in the heart of the CO2 play in the Powder River Basin. The Cole Creek project is +/- 30 miles south of the famous 100 year old Salt Creek Field where Anadarko Petroleum has successfully implemented a full field CO2 flood program. The South Glenrock "C" is less than 1 mile away from the Big Muddy CO2 development project which is expected to initiate a CO2 injection program in 2010. The strategic locations of our properties position Ameriwest to benefit from the development of other CO2 projects within the area.
Over the next month we will work along with Ryder Scott and NITEC LLC to complete the reservoir engineering and reserve reports on the Burke Ranch, South Glenrock "C" and Cole Creek properties. In addition, we will continue to work towards closing the Skull Valley Prospect and announce an expected drilling date.

We thank you for your interest in Ameriwest and hope you are
looking forward to our next edition.

Sincerely,

Walter Merschat, President
Ameriwest Energy, Corp.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.151.201 von Daddy73 am 22.05.08 14:09:48
SPIEGEL ONLINE
03. Juni 2008, 15:26 Uhr
KNAPPE RESSOURCEN
Energieriese Total warnt vor Ende des Ölzeitalters

Unabhängige Experten ahnten es schon immer - nun gibt es erstmals ein Energiemulti zu: Die weltweite Ölförderung wird wohl bald ihr Maximum erreichen, warnt der französische Konzern Total. Bisherige Schätzungen seien "zu optimistisch" - denn die Unternehmen finden nicht genug neue Vorkommen.

Paris - Wissenschaftler, Umweltschützer, Ökonomen: Sie alle haben davor gewarnt, dass das Öl der Erde knapp wird. Nur die großen Energiemultis wollten davon nichts wissen. Öl, so behaupteten die Firmen, stehe noch Jahrzehnte in ausreichender Menge zur Verfügung.

Raffinerie (in Kansas, USA): Die Politik bremst, und die Vorräte sind immer schwieriger zu erschließen
AP

Raffinerie (in Kansas, USA): Die Politik bremst, und die Vorräte sind immer schwieriger zu erschließen
Der französische Konzern Total gibt diese Linie nun auf. Nach Einschätzung des Unternehmens stößt die weltweite Ölförderung schon bald an ihre Grenzen. Die Produktion werde deutlich geringer wachsen als von der Internationalen Energieagentur erwartet. Für die Energiebranche ist diese Warnung eine Sensation. Total ist der erste Ölkonzern, der sich in der Frage so deutlich äußert. Konkurrenten wie BP, Shell oder ExxonMobil betonen stets, dass man genügend Öl fördern könne - wenn der Preis hoch genug sei.

Total hingegen erwartet, dass sich die tägliche Förderung bei 100 Millionen Barrel stabilisieren werde. Danach werde es kein weiteres Wachstum mehr geben. Und selbst dieses Niveau sei nur schwer zu halten, sagte Konzernchef Christophe de Margerie in der Wirtschaftszeitung "Les Echos".

Als Grund nannte er geopolitische und geologische Probleme. Das heißt: Einerseits lassen die Machtverhältnisse in Ländern wie Russland oder Venezuela eine effiziente Förderung nicht zu. Und andererseits gibt es auch gar nicht genug Öl in der Erde.

Der Total-Konzern ist damit deutlich skeptischer als die Internationale Energieagentur (IEA). Diese erwartet einen Anstieg der täglichen Ölförderung von derzeit 87 Millionen auf 116 Millionen Barrel bis 2030. Laut Total dürfte sich die Produktion bis 2020 tatsächlich erhöhen, allerdings nur auf 95 Millionen Barrel. Dazu sollen unter anderem kanadische Ölsande beitragen, hinzu kämen außerdem fünf Millionen Barrel Treibstoffe aus Gas- und Kohlesynthese.

Danach seien weitere Steigerungen aber nur noch schwer möglich. "Die IEA wird bald feststellen, dass sie zu optimistisch war", sagte Total-Chefstratege Jean-Jacques Mosconi der Zeitung zufolge. Allein in diesem Jahr sei die Förderung der amerikanischen Offshore-Felder um acht Prozent gesunken. Es gebe ein Problem nicht nur bei den Kapazitäten, sondern auch bei den Reserven.

Total bestätigt damit erstmals die sogenannte Peak-Oil-Theorie. Demnach erreicht die Ölförderung eines Tages ihr Maximum, danach lässt sich die Produktion auch bei größten Anstrengungen nicht mehr weiter steigern. Die Folge ist eine Verknappung des Ölangebots. Weil die Nachfrage - vor allem in Asien - rasant steigt, droht zwangsläufig ein extremer Anstieg des Ölpreises.

Zuletzt hatte die unabhängige Energy Watch Group für Aufsehen gesorgt. Die Experten der Organisation halten es für wahrscheinlich, dass das Fördermaximum bereits im Jahr 2006 erreicht wurde.

Fortan werde die Ölförderung zurückgehen. Im Jahr 2020 werde sie bei nur noch 58 Millionen Barrel liegen. "Was Erdöl betrifft, liegt die Zukunft schon hinter uns", sagte Josef Auer, Energieexperte bei der Deutschen Bank Research.

wal/dpa-AFX
nicht schlecht Daddy :)

konnte gestern leider erst einsteigen (in den USA) als es schon abging, aber mit heute bin ich schon gut vorn :)

Schlusskurs 0,68 USD +7,94% bei mehr als 740.000 Aktien Volumen!
hält sich doch gut, die Aktie, nach dem rasanten Anstieg der letzten Tage...

vielleicht bringt das hier noch Schwung rein, heute?

Market Harmonics veröffentlicht Research zu Ameriwest Energy Corp.


CASPER, 5. Juni 2008 - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") gab heute bekannt, dass der unabhängige Analyst Tony Carrion, Gründer von Market Harmonics, eine Analyse zum Unternehmen (der "Market Harmonics-Bericht") veröffentlicht hat. Der Market Harmonics-Bericht beurteilt Ameriwests Öl produzierende Beteiligungen, Explorationsprojekte, technische Expertise und finanzielle Perspektiven positiv. Interessenten können den Market Harmonics-Bericht unter www.market-harmonics.com/reports/AWEC-MHReport(0508).pdf her….

In einem Auszug aus dem Bericht heißt es: "Die Projekte, auf die Ameriwest abzielt, sind unserer Ansicht nach für die Zwecke des Unternehmens gut ausgewählt und bieten dem Unternehmen das Potenzial, Werte für seine Investoren zu schaffen. Zusammen mit dem kürzlich erfolgten Kauf des Skull Valley-Projekts, sehen wir die von Ameriwest angekündigte Übernahme des Betriebs des Ölfelds South Glenrock "C" als Meilenstein und wichtigen Schritt vorwärts in dieser Beziehung an. Damit wird Ameriwest offiziell zum Produzenten, und dies wird es dem Unternehmen erlauben, Cashflow aus seinen Aktivitäten zu generieren."

Market Harmonics ist ein unabhängiges Research-Haus und hat für seine Dienste, eingeschlossen diesen Bereicht/Mitteilung, Gebühren erhalten, die von Dunstone Incorporated gezahlt wurden. Dies ist kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Informationen oder Meinungen in dieser Mitteilung werden ausschließlich zu Informationszwecken präsentiert und sollen keinen Investmentratschlag darstellen, noch sollen sie als solcher ausgelegt werden.

Über Market Harmonics (www.market-harmonics.com/)
Seit dem Jahr 2000 widmet sich Market Harmonics der Aufgabe, Investoren einen Vorteil zu verschaffen, indem man ihnen eine Einsicht darin verschafft, was die Märkte wirklich bewegt. Research-Berichte zu Unternehmen wurden bereits online im Stock Trader-Newsletter der Business Week vorgestellt und werden von Vermögensverwaltern und Analysten weltweit gelesen. Gründer Tony Carrión hat an der Columbia University Wirtschaftswissenschaften studiert und seine Research-Aktivitäten auf die Bereiche verhaltensgesteuertes Finanzwesen und alternative Investments ausgerichtet. Seine zahlreichen, firmeneigenen technischen Indikatoren werden täglich von Nutzern auf der ganzen Welt angewendet. 2005 schuf er den "Unweighted Major Currency Average (UMCA)" als Werkzeug zur Vorhersage der Bewegungen des US-Dollars gegenüber anderen führenden Währungen der Welt. Tony war Gastteilnehmer von Diskussionen auf den Arch Investment- und Triple Gold-Konferenzen, wo er seine Vorhersagen zu den Märkten präsentierte.

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains in den Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt eine ausgeglichene Strategie zwischen mit geringem Risiko behafteten Dritt-Förderprojekten und ausgiebig kartierten Erkundungsgebieten mit bedeutendem Zukunftspotential. Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis bezüglich zukunftsweisender Aussagen

Mit Ausnahme historischer Angaben enthält die vorliegende Pressemitteilung bestimmte "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, u.a. Einschätzungen, Pläne und Zielvorstellungen für die Erschließungs- und Erkundungstätigkeiten des Unternehmens. Derartige zukunftsweisende Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Umstände, die zur Folge haben können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Ameriwest von den in den zukunftsweisenden Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten wesentlich abweichen. Zu diesen Umständen gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchsgewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp., bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen bzw. nur sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden in den Unterlagen erörtert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Gewähr, dass die Erwartungen von Ameriwest sich bewahrheiten und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen. Informationen zu Ölvorkommensschätzungen können ebenfalls als zukunftweisende Aussagen angesehen werden, da es sich dabei um eine Prognose dessen handelt, was sich möglicherweise als vorhanden herausstellt, wenn und falls das Projekt tatsächlich erschlossen wird.


Im Namen des Vorstandes

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, Präsident


Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel.: 1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com

ist in den USA noch gar nicht draußen...
schönes Ding, schon wieder gutes Volumen und den Aufwärtstrend fortgesetzt
frage an die Charttechniker: seh nur ich da nen ausbruch aus nem abwärtsdreieck? Wäre doch nen gutes zeichen, oder?
Ameriwest Energy Appoints Chief Financial Officer


CASPER, WY--(Marketwire - June 06, 2008) - Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC) ("Ameriwest" or the "Company") is pleased to announce the appointment of Mr. Joseph J. McQuade to the position of Chief Financial Officer for the Company.

Mr. McQuade has participated in the oil and gas industry in various finance, accounting and managerial roles for over 35 years. From 1981 through 1998, he served as Vice President of Finance, President or Chairman of the Board of Hawk Industries, Inc., a public oil and gas exploration company with properties in Wyoming, Utah, Colorado, Montana, New Mexico and Oklahoma. From 1998 to 2002, Mr. McQuade served as President and CEO of Allagesh Oil Company, a group of oil and gas royalty partnerships. Most recently from 2003 to the 2007, he served as Chief Financial Officer of Woodworker's Supply, Inc.

Mr. McQuade holds a Bachelor of Science degree from Brigham Young University and a Masters in Business Administration from the University of Wyoming. Additionally, he is a member of the American Institute of Certified Public Accountants and Wyoming Society of Certified Public Accountants.

Company President Walter Merschat states, "We are very pleased to welcome Mr. McQuade to our team. With his extensive financial background specific to our industry, we consider ourselves extremely fortunate to benefit from his considerable experience."

Details regarding the appointment will be submitted to the Securities and Exchange Commission ("SEC") as part of the Company's Form 8-K filing dated June 6th, 2008. The appointment is effective immediately.

About Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC)

Ameriwest Energy Corp. is a growing, expertly managed energy company focused on producing underdeveloped oil resources in the prolific Rocky Mountain region of the United States. The company is striking a strategic balance between low-risk tertiary recovery projects and extensively mapped exploration plays with significant upside potential. Visit our website at www.ameriwestenergy.com.

Notice Regarding Forward-Looking Statements

Except for statements of historical fact, this news release contains certain "forward-looking statements" as defined by the Private Securities Litigation Reform Act of 1995, including, without limitation, expectations, beliefs, plans and objectives regarding development and exploration activities. Such forward-looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors, which may cause the actual results, performance or achievements of Ameriwest to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Such factors include general economic and business conditions, the ability to acquire and develop specific projects, the ability to fund operations and changes in consumer and business consumption habits and other factors over which Ameriwest Energy Corp., or any affiliates, has little or no control. Risks, uncertainties and other factors are discussed in documents filed from time to time by Ameriwest with the Securities and Exchange Commission. There is no assurance that Ameriwest's expectations will be realized, and actual results may differ materially from those expressed in the forward-looking statements. Information concerning oil reserve estimates may also be deemed to be forward-looking statements, as it constitutes a prediction of what might be found to be present when and if a project is actually developed.

On Behalf of the Board

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President


Investor Relations Contact:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
1-888-697-4712
Visit our website at www.ameriwestenergy.com
Ameriwest Energy gibt erste Ergebnisse der Reserveneinschätzung für das Cole-Creek-Ölfeld bekannt


CASPER, WYOMING--(Marketwire - June 13, 2008) - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) (im Weiteren "Ameriwest" bzw. das "Unternehmen") ist sehr erfreut bekannt geben zu können, dass NITEC, LLC (im Weiteren "NITEC") festgestellt hat, dass weitere 14,468 Millionen Brutto-Standard-Barrels (MMSTB) Erdöl durch zusätzliche primäre, sekundäre und tertiäre Fördermaßnahmen in den Second-Frontier-, Dakota- und Lakota-Formationen des Cole-Creek-Feldes gewonnen werden können.

Wie bereits am 21. April 2008 angekündigt, beauftragte Ameriwest NITEC aus Denver, die in der Vergangenheit von MOBIL Oil vorgenommenen Untersuchungen sowie nachfolgende Untersuchungen, die teilweise erst im Jahre 2001 von unabhängigen Geologen vorgenommen wurden, auszuwerten. Ihre Schätzung enthält sowohl diese Daten als auch eine Gesamtbewertung und sie kommen in ihrem Bericht zu folgenden Ergebnissen:

1. Die OOIP-Schätzungen (Original Oil in Place) für die Second-Frontier-, Dakota-, und Lakota-Formationen im Cole-Creek-Feld belaufen sich jeweils auf 15,0 MMSTB, 22,6 MMSTB bzw. 10.5 MMSTB. (Meine Anmerkung MM steht für Mio.)

2. Das vor Ort verbleibende Erdöl (Remaining Oil in Place) zum Dezember 2007 wurde für die Second-Frontier-, Dakota- bzw. Lakota-Formationen auf 14,7 MMSTB, 14,8 MMSTB bzw. 9,8 MMSTB geschätzt.

3. Das erwartete primäre Gesamtpotenzial, das eine weitere Erschließung der drei Formationen des Feldes voraussetzt, wird für die Second-Frontier-, Dakota- bzw. Lakota-Formationen auf 1,50 MMSTB (10,0 %), 4,46 MMSTB (19,7 %) bzw. 1,58 MMSTB (15,0 %) geschätzt.

4. Das erwartete sekundäre Gesamtpotenzial, das eine weitere, zweite Erschließung des südlichen Teils der Dakota-Formation und ein vollständige Umsetzung der Wasserflutung in der Second-Frontier-Formation, im nördlichen Teil der Dakota- und in der Lakota-Formation voraussetzt, wird auf 0,30 MMSTB (2,0 %), 5,18 MMSTB (22,9 %) bzw. 1,58 MMSTB (15,0 %) jeweils für die Second-Frontier-, Dakota- bzw. Lakota-Formation geschätzt.

5. Das Gesamtpotenzial bei kontinuierlicher, mischender CO2-Flutung wird für die Second-Frontier-, Dakota- bzw. Lakota-Formationen auf 18,0 % geschätzt, d.h. auf 2,70 MMSTB, 4,07 MMSTB bzw. 1,89 MMSTB.

Die OOIP-Schätzungen beruhen auf volumetrischen Berechnungen und Mengenbilanzschätzungen. NITEC stellte fest, dass die volumetrischen und die Mengenbilanz-Ergebnisse miteinander konsistent sind, was der Bewertung zusätzliche Sicherheit verleiht.

Ameriwest verfügt über die exklusive Kaufoption von 35 % des Working-Interests aller oben erwähnten Formationen und von 68 % des Working-Interests der Shannon-Formation im Cole-Creek-Feld. NITEC wertet derzeit die Shannon-Formation aus und das Unternehmen geht davon aus, dass die Ergebnisse dieser Auswertung innerhalb der nächsten drei Wochen vorliegen werden.

Walter Merschat, der Präsident des Unternehmens, sagte: "Wir sind über den positiven Bericht von NITEC hocherfreut. Diese frühere Untersuchungen und Daten stützenden Informationen sind für uns von unschätzbarem Wert. Mit dieser Bewertung verfügen wir jetzt über eine bedeutende und aktuelle Ressource, die uns bei der weiteren Verfolgung unserer Pläne zur Ausbeutung dieses Vermögenswertes nützlich sein werden. Wir werden den Bericht sorgfältig prüfen und hoffen, in den nächsten Wochen die nächsten geplanten Schritte bekannt geben zu können."

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt eine ausgeglichene Strategie zwischen mit wenig riskanten Dritt-Förderprojekten und ausgiebig kartierten Erkundungsgebieten mit bedeutendem Zukunftspotential. Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis bezüglich zukunftsweisender Aussagen

Mit Ausnahme historischer Angaben enthält die vorliegende Pressemitteilung bestimmte "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, u.a. Einschätzungen, Pläne und Zielvorstellungen für die Erschließungs- und Erkundungstätigkeit des Unternehmens. Derartige zukunftsweisende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Umstände, die zur Folge haben können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Ameriwest von den in den zukunftsweisenden Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten wesentlich abweichen. Zu diesen Umständen gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchsgewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp., bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen bzw. nur einen sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden in den Unterlagen erörtert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Gewähr, dass die Erwartungen von Ameriwest sich bewahrheiten und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen. Informationen zu Ölvorkommensschätzungen können ebenfalls als zukunftweisende Aussagen angesehen werden, da es sich dabei um eine Prognose dessen handelt, was sich möglicherweise als vorhanden herausstellt, wenn und falls das Projekt tatsächlich erschlossen wird.


Im Namen des Vorstandes

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, Präsident


Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel.: 1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com
den Amis scheint es zu gefallen :)

Schon über 600T Stücke und 7% Plus (0,76 USD) drüben
Mahlzeit. Nach längerer Pause mal wieder News:

Ameriwest Energy gibt Reservenschätzung der Shannon-Formationdes Cole Creek-Ölfelds bekannt


CASPER, 7. Juli 2008 - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") möchte bekannt geben, dass NITEC, LLC ("NITEC") eine Reservenschätzung abgegeben hat, die besagt, dass die Shannon-Formation des Cole Creek-Ölfelds unter Einsatz einer kontinuierlichen, mischbaren CO2-Flutung weitere 4,2 Millionen Standardbarrel Öl liefern könnte.

Wie bereits in einer Pressemitteilung des Unternehmens vom 13. Juni 2008 angemerkt, besitzt Ameriwest die exklusive Option eine Betriebsbeteiligung von 35% an den Formationen Second Frontier, Dakota und Lakota des Cole Creek-Feldes zu erwerben. NITEC schätzt, dass schrittweise 14,468 Millionen Bruttostandardbarrel Öl (MMSTB) mit Hilfe von primärer, sekundärer und tertiärer Förderung aus diesen Formationen gewonnen werden könnten. Zudem besitzt Ameriwest eine exklusive Option eine Betriebsbeteiligung von 68% an der Shannon-Formation zu erwerben, die ebenfalls innerhalb des Cole Creek-Feldes liegt. Basierend auf den Ergebnissen der vor Kurzem von NITEC eingereichten Evaluierung, könnte Ameriwests Beteiligung an der Shannon-Formation zu einer Nettoposition von rund 3,0 MMSTB Öl für das Unternehmen führen.

Ameriwest engagierte NITEC, LLC, um ältere Studien, die von MOBIL Oil durchgeführt wurden, sowie eine Folgestudie, die ein unabhängiger Geologe schon 2001 durchführte, zu prüfen und zu aktualisieren. Diese Evaluierung speziell der Shannon-Formation beinhaltet die bereits vorhandenen Daten und bietet eine umfassende Schätzung, was zu den folgenden Ergebnissen in dem Bericht führte:

1. Die Schätzungen für das ursprünglich vorhandene Öl (Original Oil in Place oder OOIP) in der Shannon-Formation im Cole Creek-Feld reichen von 23,0 MMSTB bis zu 40,0 MMSTB mit einem wahrscheinlichsten Wert von 30,0 MMSTB.
2. Bis zum 31. Dezember2007 wurde die kumulative Ölproduktion und das restliche OIP in der Shannon-Formation auf 9,25 MMSTB bwz. 20,75 MMSTB geschätzt.
3. Die endgültige primäre und sekundäre Förderung, gemäß der Analyse der historischen Daten sind 5,96 MMSTB (19.9%) bzw. 3,42 MMSTB (11.4%).
4. Es wird geschätzt, dass eine kontinuierliche, mischbare CO2-Flutung der Shannon-Formation eine zusätzliche Förderung von 4,20 MMSTB (14,0%) erbringen würde. Diese Schätzung basierte auf eingeschränkten Analogdaten.

Die OOIP-Schätzungen basierten auf volumetrischen Kalkulationen und Mengenbilanzschätzungen. Die volumetrischen und Mengenbilanzschätzungen stimmten überein. Es wird aber empfohlen, diese Kalkulationen durch ein numerisches Simulationsmodell zu bestätigen, wobei die Druckdaten vor Ort an den Standorten der Bohrungen abgeglichen werden.

Ameriwests President, Walter Merschat, erklärt: "Wir sind erfreut, diese zusätzlichen Ergebnisse von NITEC bekannt zu geben. Die zusätzliche Daten unterstützen unsere vorläufigen Einschätzungen und steigern die potenziellen Nettoumsätze unseres Unternehmens. Jetzt, da wir über eine signifikante Schätzung aller Zielformationen verfügen, werden wir die Befunde sorgfältig begutachten und schnell in unsere Betriebsplanung integrieren."

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt eine ausgeglichene Strategie zwischen mit wenig riskanten Dritt-Förderprojekten und ausgiebig kartierten Erkundungsgebieten mit bedeutendem Zukunftspotential. Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis bezüglich zukunftsweisender Aussagen

Mit Ausnahme historischer Angaben enthält die vorliegende Pressemitteilung bestimmte "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, u.a. Einschätzungen, Pläne und Zielvorstellungen für die Erschließungs- und Erkundungstätigkeit des Unternehmens. Derartige zukunftsweisende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Umstände, die zur Folge haben können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Ameriwest von den in den zukunftsweisenden Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten wesentlich abweichen. Zu diesen Umständen gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchsgewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp., bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen bzw. nur einen sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden in den Unterlagen erörtert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Gewähr, dass die Erwartungen von Ameriwest sich bewahrheiten und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen. Informationen zu Ölvorkommensschätzungen können ebenfalls als zukunftweisende Aussagen angesehen werden, da es sich dabei um eine Prognose dessen handelt, was sich möglicherweise als vorhanden herausstellt, wenn und falls das Projekt tatsächlich erschlossen wird.


Im Namen des Vorstandes

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, Präsident


Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel.: 1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com
Mahlzeit, endlich mal wieder was Neues von Ameriwest. Kam am Freitag nach Börsenschluss in den USA raus, d.h. die Amis sehen das wohl erst heute Nachmittag, können auf jeden Fall dann erst reagieren.

Ist zwar mengenmäßig jetzt nicht so der Hit, aber immerhin gehts los...


Ameriwest Energy gibt Vereinbarung über Verkauf und Erwerb von Erdöl bekannt


CASPER, WY--(Marketwire - July 21, 2008) - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder das "Unternehmen") freut sich, den Abschluss einer Vereinbarung mit TEPPCO Crude Oil, LLC ("TCO") bekannt zu geben, im Rahmen derer Ameriwest zustimmt, in der Liegenschaft South Glenrock "C" produziertes Rohöl und/oder Kondensat zu verkaufen, und TCO zustimmt, dieses zu erwerben. Die Vereinbarung sieht vor, dass TCO Ameriwest den Wyoming Sweet Crude Oil Posted Price, sowie eine zusätzliche Qualitätsprämie in Höhe von drei Dollar und acht Cent (3,08 $) pro Barrel zahlt.

Während des Monats Juni produzierte Ameriwest ca. 340 Barrel Öl in 5 Bohrlöchern im Ölfeld South Glenrock "C" mit einer Rate von ca. 10-15 Barrel Öl pro Tag. Das Unternehmen beabsichtigt, mehrere Überholungsprogramme durchzuführen, um die Produktion in den nächsten Monaten auf mehr als 35 BOPD (Barrel Öl pro Tag) zu steigern.

Das Feld South Glenrock "C" befindet sich im südwestlichen Bereich des Powder River Basins, wo Anadarko Petroleum im Ölfeld Salt Creek ein CO2-Programm erfolgreich umgesetzt hat, und grenzt an das CO2-Entwicklungsprojekt Big Muddy an. Als Teil des Entwicklungsplans beabsichtigt Ameriwest, eine vollständige CO2-Flutung in der Liegenschaft South Glenrock "C" umzusetzen. NITEC LLC hat projiziert, dass die Produktion im Gebiet South Glenrock "C" mit einer vollen CO2-Flutung eine zusätzlichen Produktion von 4,9 Mio. Standardbarrel Öl bei einer Spitzenrate von 2.800 BOPD erreichen könnte.

Walter Merschat, Präsident des Unternehmens, bemerkte: "Wir freuen uns sehr darüber, unseren Aktionären diesen Meilenstein mitteilen zu können, da dies die ersten vom Unternehmen erwirtschafteten Umsätze darstellt. Die Unternehmensleitung setzt sich dafür ein, die Produktion im Gebiet South Glenrock auszuweiten und ist fest entschlossen, das letztendliche Ziel einer Produktion von 2.800 Barrel Öl pro Tag zu erreichen."

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, hervorragend geleitetes Energieunternehmen, das sich darauf konzentriert, unterentwickelte Ölvorkommen in der ergiebigen Rocky Mountain-Region der Vereinigten Staaten zur Produktion zu bringen. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Tertiärförderungsprojekten mit niedrigem Risiko und umfassend untersuchten Explorationsprojekten, die über großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von Äußerungen zu historischen Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen", wie durch den Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert, eingeschlossen, ohne Einschränkung, Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Derartige zukunftsweisende Aussagen enthalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ameriwest substanziell von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die durch solche zukunftsweisende Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, abweichen können. Zu diesen Faktoren zählen allgemeine wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen, die Fähigkeit, bestimmte Projekte zu akquirieren und zu entwickeln, die Fähigkeit, den Betrieb zu finanzieren und Änderungen im Verhalten von Verbrauchern und Unternehmen, sowie andere Faktoren, über die Ameriwest Energy Corp. oder verbundene Unternehmen nur geringe oder gar keine Kontrolle haben. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest bei der Securities Exchange Commission eingereicht hat. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen, und die tatsächlichen Ergebnisse können substanziell von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgeführt werden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.

Im Namen des Boards

Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, Präsident





Anprechpartner Investor Relations:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
1-888-697-4712
Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com
Ameriwest Energy gibt Vereinbarung zu Geary Prospect Farmout und AMI bekannt


CASPER, WY--(Marketwire - August 26, 2008) - Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC) ("Ameriwest" oder das "Unternehmen") ist erfreut, bekannt geben zu können, dass mit der in Texas ansässigen Tyler Rockies Exploration, Ltd. ("TREX") eine Vereinbarung erzielt wurde, der zufolge Ameriwest 50 % der Eigentumsrechte an einer Bruttofläche in der Größe von etwa 2.800 Acres ("gross acres"), die sich innerhalb des gemeinsamen Interessensgebiets ("AMI" - Area of Mutual Interest), das als Geary-Prospektionsgebiet bezeichnet wird und sich in den Bezirken Natrona County und Converse County im US-Bundesstaat Wyoming befindet, erwerben kann.

Ameriwest wird gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung die Operationen durchführen und bis zur Auszahlung, die sich auf ein Programm von 3 Bohrlöchern stützt, einen Anteil an den Produktionserlösen ("NRI" - Net Revenue Interest) in Höhe von 75 % erhalten. Nach der Auszahlung und auf der Grundlage eines jeden einzelnen Bohrlochs behält sich TREX eine Back-in-Option zu einem Working-Interest (vom Unternehmen getragenen Kostenanteil) von 25 % vor.

Das Geary-Prospektionsgebiet befindet sich im südwestlichen Teil des Powder River Basins. Das Hauptziel ist der Dakota-Sandstein aus der Kreidezeit mit der Möglichkeit einer Förderung aus anderen Sandschichten der Kreidezeit, dem oberen und unteren Schlamm sowie Wall Creek (Frontier)-Sand.

Das Prospektionsgebiet ist strukturell gut dokumentiert und liegt im Trend mit der vorhandenen Produktion, die auf strukturelle bzw. stratigrafische Fallen mit bis zu 15 Fuß Nettomächtigkeit hinweist. Die Unternehmensleitung ist der Ansicht, dass ein vollständiges Feldprogramm, ausgehend von einem Abstand von 40 Acres, aus 18 Bohrlöchern mit einer durchschnittlichen Tiefe von etwa 7000 Fuß bestehen könnte. Anfängliche Schätzungen weisen auf mögliche Reserven von bis zu 3,15 Mio. Barrel Öl mit einem Durchschnitt von 175.000 Bruttobarrel Öl je Bohrloch hin.

Das Geary-Prospektionsgebiet basiert auf der Fortsetzung einer aufwärts verlaufenden Senke (Up-Dip) einer der Dakota-Sandbänke, die aus 2 Bohrlöchern bereits weit über 300.000 Barrel Öl produziert hat. In der unmittelbaren Umgebung des Geary-Prospektionsgebiets wurden aus Feldern wie Big Muddy, Salt Creek, Cole Creek, South Cole Creek, Burke Ranch, Burke Ranch East, Glenrock, Deer Creek, Midway, North Geary und Geary Dome Millionen Barrel Dakota-Öl gefördert.

Walter Merschat, Präsident des Unternehmens, erklärte: "Wir haben an dieser Vereinbarung jetzt seit einiger Zeit gearbeitet und sind mit den Ergebnisse sehr zufrieden. Jeder hier bei Ameriwest ist außerordentlich zuversichtlich, dass wir eine ausgezeichnete Ergänzung unseres wachsenden Portfolios erworben haben, mit der unser Projekt-Mix erheblich an Breite gewinnt. Mit dieser Vereinbarung ergänzen wir unsere Sekundärförderungs- und Explorationsanstrengungen durch eine äußerst gezielte Primärförderung, erhöhen unsere Rolle als Betreiber und stärken insgesamt unsere Position als Akteure in der Region der Rocky Mountains. Das Geary-Prospektionsgebiet passt wie maßgeschneidert in unsere strategischen Ziele und wir erwarten, das Beste aus ihm zu machen."

Die vollständigen Einzelheiten in Bezug auf diese Vereinbarung werden als Teil der behördlich vorgeschriebenen Veröffentlichung auf Formblatt 8-K des Unternehmens in Kürze bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereicht.

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Dritt-Förderprojekten mit einem niedrigen Risiko und umfassend kartierten Erkundungsgebieten, die über ein großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von Aussagen zu historische Fakten enthält diese Pressemeldung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Private Securities Litigation Reform Act von 1995, darunter u.a. Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ameriwest wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchergewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp. bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen oder nur einen sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.

Im Namen des Vorstands
Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President

Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com
:) Hallo Daddy73!

Bin erst jetzt auf deinen threat hier gestossen. Dachte schon, ich müßte einen neu aufmachen...

Bin seit einiger Zeit dabei und habe heute nachgekauft. Wird massiv von Maybach Financial Group beworben. Deshalb hab da mal zugelangt.

Email von heute:

Greeting Members,

As expected our small-cap profile Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) performed extremely well yesterday, closing up 13 percent on the day, and creating new support levels at 47 cents. This came as no surprise to our research team, as we have seen it happened so many times in the past. The one trigger to AWEC's short term success is new corporate developments. Everytime we have seen Ameriwest Energy announce positive corporate updates the market has corrected itself significantly.

The great thing about AWEC is that many of the analysts we have spoken to and our in-house researchers believe that the company has a number of significant developments in progress. It is quite clear for them that the company will continue to gain traction in the short term.

Our opinion is that Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) still has significant upside for their current levels. Further corporate developments (which we foresee as being inevitable) will be momentary catalysts driving share prices to new support levels. Ameriwest is a strong company with firm fundamenatals. On top of all its corporate assets and benefits, it has the faith of its shareholders. We, therefore, encourage investors to consider AWEC as an addition to their portfolios.

We have seen the same pattern too many times with AWEC, and on two different occasions the stock jumped right back to 70 cents plus. So keep a keen eye on this stock over the coming weeks, as our due-diligence has indicated some major movement with Ameriwest's shares. We have done the ground work and exposed the facts, it is up to you to make the profitable move!!!


Sincerely,

The Maybach Team
www.maybachfinancial.com
Ameriwest Energy akzeptiert Angebot zur Übernahme zusätzlichen Grundbesitzes für die Geary-Liegenschaft


CASPER, 27. August 2008 - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") gibt bekannt, dass man die Muddy Mineral Exploration, LLC aus Casper, Wyoming, offiziell von der Absicht des Unternehmens unterrichtet hat, dass man von seinem Recht, bestimmte Öl- und Gasliegenschaften zu übernehmen, die an Ameriwests vor kurzem übernommenes Geary-Projekt anschließen, Gebrauch machen wird.

Muddy Mineral Exploration, LLC ("Muddy Mineral") hat in einer Auktion des Amts für Landverwaltung des Innenministeriums der Vereinigten Staaten das höchste Gebot für den Erwerb einer 10-Jahrespacht von rund 240 Acres an Grund abgegeben, das zum größten Teil innerhalb des gemeinsamen Interessensgebiets ("AMI" - Area of Mutual Interest) liegt, das als Geary-Liegenschaft bezeichnet wird und in den Counties Natrona und Converse in Wyoming liegt.

Muddy Mineral hatte Ameriwest, sollte man den Zuschlag für das Pachtland erhalten, ein Vorkaufsrecht über einen 80%-igen Anteil an den Produktionserlösen (Net Revenue Interest - "NRI") angeboten. Dieses Angebot hat Ameriwest angenommen. Sobald diese Vereinbarung abgeschlossen ist, wird die Fläche des zum Geary-Projekt gehörenden Landes auf rund 3.400 Brutto-Acres ansteigen.

Das Geary-Prospektionsgebiet basiert auf der Fortsetzung einer aufwärts verlaufenden Senke (Up-Dip) einer der Dakota-Sandbänke, die aus 2 Bohrlöchern bereits weit über 300.000 Barrel Öl produziert hat. In der unmittelbaren Umgebung des Geary-Prospektionsgebiets wurden aus Feldern wie Big Muddy, Salt Creek, Cole Creek, South Cole Creek, Burke Ranch, Burke Ranch East, Glenrock, Deer Creek, Midway, North Geary und Geary Dome Millionen Barrel Dakota-Öl gefördert.

Die vollständigen Einzelheiten in Bezug auf diese Vereinbarung werden als Teil der behördlich vorgeschriebenen Veröffentlichung auf Formblatt 8-K des Unternehmens in Kürze bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereicht.

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Dritt-Förderprojekten mit einem niedrigen Risiko und umfassend kartierten Erkundungsgebieten, die über ein großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von Aussagen zu historische Fakten enthält diese Pressemeldung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Private Securities Litigation Reform Act von 1995, darunter u.a. Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ameriwest wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchergewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp. bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen oder nur einen sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.


Im Namen des Vorstands
Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President

Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel. +1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.872.443 von kurtanton am 27.08.08 00:02:58herzlich willkommen ;)

ich beobachte das (nach ersten kleinen Gewinnen) im Moment von der Seitenlinie - mit ganz kleiner Restposition. Bin nicht so der Trader aber in den USA hätte man mit dem Ding schon einiges an Tradinggewinnen machen können...

Wie sich das längerfristig entwickelt: schaun mer mal.
Die Chancen sind imho aber nicht ganz schlecht, dass da noch was draus wird
Ich bin hier long.

Heute von maybach financials:

Greeting Members,

Yesterday we issued an update to our members and investors on Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) urging them to keep a keen eye on this rapidly emerging resource play. The company released news of another oil field acquisition at the closing bell on Friday and investors reacted positively to this news on Monday Morning, pushing the share price up by over 13 percent.

As we have said many times before, Ameriwest is quickly establishing itself as a leader in the Wyoming Oil Industry by assembling a world class management team, strategically partnering with some of the most reputable names in the business and consistently adding to its ever growing portfolio of properties.

Today, was no exception to the comment above, as Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) made another incredible move towards expanding their holdings in the Geary Prospect by accepting an offer to acquire an additional 240 acres of land.

Muddy Mineral Exploration, LLC ("Muddy Mineral") has presented the highest bid in auction to the United States Department of the Interior's Bureau of Land Management for the purchase of a 10 year Federal mineral lease on approximately 240 acres of land mainly located within the Area of Mutual Interest ("AMI") identified as the Geary Prospect lands located in Natrona and Converse Counties, Wyoming.

Muddy Mineral had extended an offer of first right of refusal to Ameriwest on an 80% Net Revenue Interest ("NRI") basis subject to the successful issuance of the Federal lease. This offer has been accepted by Ameriwest and upon completion will expand its holding in the Geary Prospect to approximately 3,040 gross acres.

The Geary Prospect is located in the southwestern portion of the Powder River Basin with the main objective based on an up-dip continuation of one of the Dakota sand bars that has already produced in excess of 300,000 barrels of oil from 2 wells. In the immediate area of the Geary Prospect, millions of barrels of Dakota oil have been produced from fields such as; Big Muddy, Salt Creek, Cole Creek, South Cole Creek, Burke Ranch, Burke Ranch East, Glenrock Block A, Midway and Geary Dome.


Our research team is extremely bullish on this emerging resource investment and believe that Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) is a great addition to any investor's portfolio.

Please feel free to email us if you have any questions regarding AWEC or any stocks that you are currently following.


Sincerely,

The Maybach Team
Maybach Newsletter

Greeting Members,

September is finally here. The market is once more waking to the tune of more and more players eager to check on their portfolio and looking for good opportunities. As the sluggishness of past months slowly fades away to make place for the real action, we are still keeping a very bullish approach on our 2008 small cap choice, Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC). This equity has been a solid contender throughout summer, finding resistance and breaking new levels on sheer investor sentiments and positive corporate developments. We believe that Ameriwest has entered a period of growth that it is going to be crucial for investors to watch over the next few months.

Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) has been expanding its portfolio over the last couple of months, ensuring its production future and building up its case to be the next Petrobank Energy (TSX:PBG). We know that they already have the leadership and expertise to start increasing their production capacity, and if the question of when will AWEC begin increasing production has been ticking in your mind, we believe that the answer will be delivered with gushing dollar signs in the near term. Our anticipation is that the company has a lot of positive corporate developments that could easily sky-rocket the share value to new projected levels as mentioned in our previous emails on Ameriwest Energy.

When taking into account investments in oil and gas stocks, one should be looking for successful companies, industry partners, and operators, who can pass very stern due diligence requirements. Ameriwest has passed all those tests long before we introduced it to you. A lot of our members embraced this opportunity and made a profitable stance.

As the price of crude oil continues to fall from its highs, many economists and analysts still firmly believe that prices of oil can go beyond the $200 dollar a barrel mark. Even at current prices, Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) could easily be sitting on 100's of millions of dollars worth of oil. At 45 cents, it becomes effortless to calculate the return on your investment.

Time is now of the essence as Ameriwest starts to build momentum.



Sincerely,

The Maybach Team
so, nun gehts wohl los. Am Freitag über 20% Plus. Trader's Heaven die Aktie ;)

Ameriwest Energy gibt Termin für den geplanten Bohrbeginn auf Geary bekannt


CASPER, WYOMING -- (MARKET WIRE) -- 09/15/08 -- Ameriwest Energy
Corp. (OTCBB: AWEC) ("Ameriwest" bzw. da "Unternehmen") ist sehr
erfreut bekannt geben zu können, dass die Bohrung Ameriwest Fee #1
unter bestimmten Voraussetzungen am 5. November 2008 oder um diesen
Tag beginnen wird.

Das Unternehmen hat mit einem Bohrunternehmen vor Ort einen
Dienstleistungsvertrag abgeschlossen, und auf der Grundlage einer
ersten Auswertung der Verfügbarkeit des Bohrgerätes hat Ameriwest die
Absicht, in Kürze eine AFE-Freigabe (Authority for Expenditure) zu
erteilen. Ameriwest ist der Betreiber des Projekts und geht von 10
bis 14 Tagen bis zum Erreichen der anvisierten Tiefe von ca. 7000 Fuß
aus. Sollte die Bohrung fündig werden, wird das Unternehmen hiernach
so schnell wie möglich die Entscheidung über den Abschluss fällen.

Die geplante Bohrung ist in der Nähe zweier auf dem Geary-Dome-Feld
niedergelassener Bohrungen gelegen, die bis zum heutigen Tage
insgesamt 323.617 BO und 29.515 MCF Erdgas gefördert haben. Sie liegt
ebenfalls nahe der Weststar Keenan Fee 14-34 Bohrung mit einer
Gesamtförderung von 156.860 BO und nur eine halbe Meile von der
Weststar Keenan Fee 16-27 Bohrung entfernt, die bis heute insgesamt
166.757 BO gefördert hat. Der Standort befindet sich auf privatem
Land innerhalb des AMI-Gebietes (Area of Mutual Interest), was das
Zulassungsverfahren vereinfacht.

Wie zuvor angekündigt, wurde im August 2008 mit Tyler Rockies
Exploration, Ltd. ("TREX") ein Abkommen geschlossen, wonach Ameriwest
50 % des Eigentums an den ca. 3.040 Gross Acres innerhalb des Geary
Prospect AMI in den Counties Natrona und Converse in Wyoming erwerben
kann. Das Abkommen sieht vor, dass Ameriwest der Betreiber ist und
auf der Grundlage eines Programms mit drei Bohrungen einen
75-prozentigen Ertragsanteil (Net Revenue Interest) bis zur
Auszahlung erhält.

Das potenzielle Erdölgebiet Geary liegt im südwestlichen Teil des
Powder River Beckens. Das Hauptzielgebiet ist in seiner Struktur gut
dokumentiert und liegt auf der Linie der laufenden Förderung in der
aus der Kreidezeit stammenden Dakota-Sandsteinformation, wobei die
Möglichkeit besteht, auch in anderen Sandformationen aus der
Kreidezeit, u.a. im Upper und Lower Muddy und in der Wall Creek
(Frontier) Sands zu fördern. Erste Schätzungen auf der Grundlage
eines umfassenden Feldprogramms mit einem Rastermaß von 40 Acre und
ca. 18 Bohrungen ergaben mögliche Vorkommen von ca. 3 Millionen
Barrel Öl.

Walter Merschat, der Präsident des Unternehmens, sagte dazu: "Wir
haben großes Glück, ein Abkommen abgeschlossen zu haben, das es uns
erlaubt, so nah bei bekannten Förderstandorten zu bohren. Ich habe
diese Region persönlich in den letzten 20 Jahren mit großem Interesse
untersucht und bin zuversichtlich, dass wir letztlich mit diesem
Gebiet ins Schwarze getroffen haben. Es ist eine erwiesene Tatsache,
dass viele Millionen Barrel Dakota-Erdöl aus zahlreichen
nahegelegenen Feldern gefördert wurden, und unsere Auswertung lassen
uns dieses Programm voller Vertrauen fortführen."

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes
Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener
Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains in den
Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt eine
ausgeglichene Strategie zwischen wenig riskanten
Dritt-Förderprojekten und ausgiebig kartierten Erkundungsgebieten mit
bedeutendem Zukunftspotential. Besuchen Sie bitte unsere Website
unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis bezüglich zukunftsweisender Aussagen

Mit Ausnahme historischer Angaben enthält die vorliegende
Pressemitteilung bestimmte "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des
Private Securities Litigation Reform Act von 1995, u.a.
Einschätzungen, Pläne und Zielvorstellungen für die Erschließungs-
und Erkundungstätigkeit des Unternehmens. Derartige zukunftsweisende
Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken,
Unwägbarkeiten und anderen Umstände, die zur Folge haben können, dass
die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder
Errungenschaften von Ameriwest von den in den zukunftsweisenden
Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten wesentlich abweichen.
Zu diesen Umständen gehören die allgemeine Wirtschafts- und
Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu
erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren
und Änderungen der Verbrauchsgewohnheiten bei Endverbrauchern und
Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp.,
bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen bzw. nur sehr
geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren
werden in den Unterlagen erörtert, die Ameriwest regelmäßig bei der
Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Gewähr, dass
die Erwartungen von Ameriwest sich bewahrheiten und die tatsächlich
eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von den in den
zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen.
Informationen zu Ölvorkommensschätzungen können ebenfalls als
zukunftweisende Aussagen angesehen werden, da es sich dabei um eine
Prognose dessen handelt, was sich möglicherweise als vorhanden
herausstellt, wenn und falls das Projekt tatsächlich erschlossen
wird.

Im Namen des Vorstandes
Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, Präsident

Ansprechpartner Investor Relations
Great Northwest Investor Relations, Inc.
1-888-697-4712
Besuchen Sie unsere Website: www.ameriwestenergy.com
aus maybach finacials:

Greeting Members,

We have been providing you with a unique and complimentary research service for almost 5 years now. In 2008, our focus have been companies dwelling in the hottest sectors and industries of the moment. With the market juggling with great economic challenges, we have been able to locate some small cap plays that have what it takes to make you money and give you satisfaction on all fronts. One of those companies that have captivated our research team and many in our financial community members this year is Ameriwest Energy Corp. (OTCBB:AWEC). Throughout 2008 Ameriwest Energy has not only been producing oil but most importantly it has been increasing and strengthening its portfolio. To date the company has the following projects under its wing:

1. The Cole Creek Oilfield - Currently, the existing operational wells within Cole Creek Field are producing a cumulative 225 BOPD. NITEC estimates tertiary production could increase to as much as 2,800 barrels of oil per day on the Cole Creek property.
2. The South Glenrock C Oilfield - South Glenrock "C" is currently producing 10-15 BOPD, yielding ongoing cash flow. In May 2008 Ameriwest Energy became the official operator of record, earning the rights to all production.
3. The Burke Ranch Field - Discovered in 1953, the field has been estimated by the Wyoming Oil and Gas Conservation Commission at 13 million barrels of original oil in-place and has produced approximately 6.5 MMBO using primary and secondary recovery methods. Recent studies by engineering firms examining the tertiary recovery potential of the Burke Ranch Field via CO2 injection estimated an additional 2.4 MMBO as recoverable.
4. The Skull Valley Oil Exploration Prospect - Ameriwest's proposed well is located in an area where significant propane and ethane anomalies were observed by Exploration Technologies Inc. In addition, the proposed well is located on a geological "low" which is similar to the Grant Canyon discovery. Recently Wolverine Gas and Oil (a Michigan-based company) announced that its Kings Meadow Ranch # 17-1 Range 1 West well in Sevier County, Utah has about 40 barrels per hour flowing from the Navajo sandstone. The project is located due south of the Skull Valley Prospect, and in our opinion, well within the bounds of this geologic province.
5. The Geary Prospect - In the immediate area of the Geary Prospect, millions of barrels of Dakota oil have been produced from fields such as Big Muddy, Salt Creek, Cole Creek, South Cole Creek, Burke Ranch, Burke Ranch East, Glenrock, Deer Creek, Midway, North Geary and Geary Dome. For more information on the above projects please visit www.ameriwestenergy.com

Our research indicated that throughout this month until the end of 2008, the company should have a string of significant press releases that could take the stock to its near term projection very quickly. Yesterday at the closing bell, Ameriwest Energy (OTCBB:AWEC) might well have started the process that could boost shareholder value to money-spinning levels by making its first production-geared development on a newly acquired oilfield. We have seen the stock react on rumors of news and surge to support levels of $0.58 to $0.60 a number of times during these past months. However, yesterday's development hinted that the future of Ameriwest is starting to take shape in a grandiose scale.

After surging over 21 percent on Friday with most probably speculation of dorporate development driving some of the Ameriwest enthusiasts to consolidate their existing positions, we would not be surprised to see the recent news of proposed drilling at Geary Prospect taking the share price to a higher support level. We believe that Friday's news might just be the being of a series of share-moving corporate developments. Logic and experience would tell you that the company is already close to a major milestone, and that the next plausible turn of events would be to capitalize on existing projects.

It is time to get intimate with this stock. Do not let it slip through your fingers now that things are about to get seriously profitable. We believe that Friday's news was merely a prelude to more positively anticipated developments. Do not miss out on this budding investment. Below is the full press release:

Ameriwest Energy Announces Proposed Spud Date for First Well at Geary Prospect

Ameriwest Energy Corp. (OTCBB:AWEC) is pleased to announce plans to spud the Ameriwest Fee #1 well on or near to November 5th, 2008, subject to certain conditions.

The Company has a service agreement in place with a local drilling company and based on a preliminary rig availability assessment Ameriwest plans to approve an Authority for Expenditure ("AFE") agreement shortly. Ameriwest will be the operator of the project and anticipates a 10 day to 2 week period to drill to the target depth of approximately 7000 feet. If a discovery is made, the Company will make a determination to elect for completion as quickly as possible thereafter.

The proposed well is located in proximity to 2 wells located in the Geary Dome field with cumulative production to-date of 323,617 BO and 29,515 MCF gas. It is also located nearby to the Weststar Keenan Fee 14-34 well with cumulative production of 156,860 BO and also within 1/2 mile of the Weststar Keenan Fee 16-27 well with cumulative production figures of 166,757 BO to-date. The location is on fee (private lands) within the Area of Mutual Interest ("AMI") and as such, simplifies the permitting process.

As previously announced, an agreement was reached in August, 2008 with Tyler Rockies Exploration, Ltd. ("TREX") whereby Ameriwest can earn a 50% ownership of the approximately 3,040 gross acres within the Geary Prospect AMI located in Natrona and Converse Counties, Wyoming. Under the terms of the agreement, Ameriwest will operate and receive a 75% Net Revenue Interest ("NRI") until payout based on a 3 well program.

The Geary Prospect is located in the southwestern portion of the Powder River Basin. The main objective is structurally well documented and on trend with existing production within the Cretaceous Dakota sandstone with the possibility of production from other Cretaceous sands including the Upper and Lower Muddy, and Wall Creek (Frontier) sands. Initial estimates based on a full field program with 40 acre spacing across an estimated 18 wells indicate possible reserves of approximately 3 MMBO.

Company President Walter Merschat comments, "We are extremely fortunate to have an agreement allowing us to drill in such close proximity to known production. I have personally been studying this region for the past 20 years with great interest and look forward to finally making our mark on this prospect. It's a known fact that millions of barrels of Dakota oil have been produced from many nearby fields and our analysis give us a high level of confidence as we move ahead with this program."

About Ameriwest Energy Corp. (OTCBB:AWEC)

Ameriwest Energy Corp. is a growing, expertly managed energy company focused on producing underdeveloped oil resources in the prolific Rocky Mountain region of the United States. The company is striking a strategic balance between low-risk tertiary recovery projects and extensively mapped exploration plays with significant upside potential. Visit our website at www.ameriwestenergy.com
Research-Alert: Bridge IR vergibt Kurziel für Ameriwest Energy


Ameriwest Energy gibt Pläne für erstes Bohrloch auf der Geary, Wyoming

CASPER, WY--(Marketwire - September 16, 2008) - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") gibt bekannt, dass die bekannte Research-Firma Bridge IR die Bewertung der Ameriwest-Aktien aufgenommen hat. Das neu vergebene Kursziel kommt heraus, kurz nachdem Ameriwest bekannt gegeben hat, dass man voraussichtlich um den 5. November dieses Jahres das Bohrloch Ameriwest Fee #1 zu setzen.

Nach Beginn der Bohrung erwartet Ameriwest, dass man zwischen zehn Tagen und zwei Wochen benötigen wird, um die Zieltiefe von rund 7.000 Fuß zu erreichen. Ameriwest wird, basierend auf einem Bohrprogramm mit drei Bohrungen, wovon dieses die erste ist, eine 75%-ige Nettoumsatzbeteiligung (Net Revenue Interest, "NRI") bis zur Auszahlung erhalten.

Das Unternehmen hatte bereits bekannt gegeben, dass es eines der Hauptziele dieses Programms ist, gemäß den Bedingungen der getroffenen Vereinbarung, eine 50%-ige Eigentümerschaft der rund 3.040 Brutto-Acres großen Geary- Liegenschaft zu erlangen, die in den Counties Natrona und Converse in Wyoming liegt.

Die Geary-Liegenschaft liegt im südwestlichen Teil des Powder-River- Bassins, wo auf nahegelegenen Feldern bereits Millionen Barrel Öl gefördert wurden. Erste Schätzungen, basierend auf einem vollen Feldprogramm von ungefähr 18 geplanten Bohrlöchern, weisen auf mögliche Reserven von rund 3 Millionen Barrel Öl hin.

Chris Wright, Director von Ameriwest, erklärt: "Wir sind hoch erfreut, dass ein qualitativ hochwertiges Researchhaus unsere Aktivitäten überprüft, eine Analyse unserer Liegenschaften vornimmt und unsere bisherige Arbeit untersucht. Wir vertrauen darauf, dass die daraus entstehende Bewertung unseren Aktionären weitere Bestätigung geben wird, dass das Unternehmen offensichtlich in die richtige Richtung voranschreitet."

Bridge IR ist bekannt für seine Arbeit mit Kontaktern, Analysten, Portfolio- Managern, Institutionen, Wagniskapitalinvestoren, Privatinvestoren und den Medien. Um den gesamten, unabhängigen Researchbericht zu lesen, klicken Sie bitte auf die folgende URL: www.bridgeir.com/AWEC_Initiation_Report.pdf.

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC)

Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Dritt-Förderprojekten mit einem niedrigen Risiko und umfassend kartierten Erkundungsgebieten, die über ein großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von Aussagen zu historische Fakten enthält diese Pressemeldung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Private Securities Litigation Reform Act von 1995, darunter u.a. Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ameriwest wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchergewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp. bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen oder nur einen sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.


Im Namen des Vorstands
Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President

Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel. +1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com
9:00 29.09.2008 (GMT+2)
Ameriwest Energy unterzeichnet Vereinbarung über Fortführung der Bohrungen des Bohrlochs Ameriwest Fee #1


CASPER, 29 September 2008 - Ameriwest Energy Corp. (ISIN US0307571085, WKN A0M1KX) ("Ameriwest" oder "das Unternehmen") gibt bekannt, dass man die erforderlichen Vereinbarungen für den Beginn der Bohrungen des Bohrlochs Ameriwest Fee #1 abgeschlossen hat.

Das Unternehmen unterzeichnete eine "Oberflächennutzungsvereinbarung" mit den privaten Landbesitzern und machte so den Weg frei für den sofortigen Bau einer Fahrbahn, sowie für die künftige Installation von Stromleitungen, Wasserquellen und weiterer Produktionsausrüstung, sollten diese benötigt werden, weil sich die Liegenschaft als kommerziell lebensfähig erweist.

Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Investitionsautorisierungsvereinbarung (Authority for Expenditure, "AFE") mit dem vor Ort in Wyoming ansässigen Feldbetreiber TCF Services abgeschlossen und geht davon aus, dass der Betrieb sofort nach Abschluss der Vorbereitungen und sobald ein Bohrturm auf das Feld gebracht werden kann, aufgenommen wird.

Als Betreiber des Projekts geht Ameriwest von einem Zeitraum von 10 Tagen bis 2 Wochen aus um die Zieltiefe von rund 7.000 Fuß zu erreichen. Sollte eine Entdeckung gemacht werden, hat das Unternehmen eine weitere AFE von TCF Services für die Fertigstellungskosten erhalten, und das Unternehmen plant, schnell zu beschließen, das Bohrloch in weiteren 7 Tagen fertig zu stellen, wie vom Feldbetreiber geschätzt.

Diese Bohrung ist Teil einer übergeordneten, strategischen Analyse, welche die wahrscheinlichen Reserven auf der Geary-Liegenschaft auf rund 3,0 Mio. Barrel Öl schätzt, wenn ein volles Feldprogramm, das aus 18 Bohrlöchern mit Abstand von jeweils 40 Acres besteht, durchgeführt wird. Ameriwest Fee #1 ist die erste Bohrung des Programms und liegt im südwestliche Teil des Powder River Bassins in einer strukturell gut dokumentierten Region, die im gleichen geologischen Trend liegt wie produzierende Bohrlöcher wie zum Beispiel Weststar Keenan Fee 14-34, das über eine Gesamtproduktion von 156.860 Barrel Öl verfügt. Zudem liegt die Bohrung in einer halben Meile Entfernung zum Weststar Keenan Fee 16-27 Bohrloch mit einer Gesamtproduktion von bisher 166.757 Barrel Öl. Ameriwest Fee #1 befindet sich außerdem in der Nähe zweier Bohrlöcher im Geary Dome-Feld, die über eine Gesamtproduktion von 323.617 Barrel Öl und von 29.515 Tausend Kubikfuß Gas verfügen.

Ameriwests President Walter Merschat erklärt: "Wie vorhergesagt, waren wir in der Lage schnell zum Anstich des Bohrlochs voranzuschreiten und ich freue mich auf, wie wir glauben, sehr positive Resultate in naher Zukunft. Wie bereits erwähnt, habe ich diese Region in den vergangenen 25 Jahren genau untersucht, und ich habe große Erwartungen an die gesamte Geary-Liegenschaft. So viele positive Faktoren haben unsere Planungen beeinflusst; historische Daten, Strukturanalysen, die Nähe zu Produktion in der Umgebung, dass wir äußerst zuversichtlich für den Erfolg mit diesem Feld sind."

Informationen zu Ameriwest Energy Corp. (OTCBB: AWEC)


Ameriwest Energy Corp. ist ein wachsendes, von Fachleuten geleitetes Energieunternehmen, das sich auf die Förderung wenig erschlossener Ölvorkommen im ergiebigen Gebiet der Rocky Mountains der Vereinigten Staaten spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt dabei auf ein strategisches Gleichgewicht zwischen Dritt-Förderprojekten mit einem niedrigen Risiko und umfassend kartierten Erkundungsgebieten, die über ein großes Potenzial verfügen. Besuchen Sie unsere Website unter www.ameriwestenergy.com.


Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen


Mit Ausnahme von Aussagen zu historische Fakten enthält diese Pressemeldung bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Private Securities Litigation Reform Act von 1995, darunter u.a. Erwartungen, Meinungen, Pläne und Ziele in Bezug auf die Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ameriwest wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, die Möglichkeit, bestimmte Projekte zu erwerben und zu erschließen, die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeiten zu finanzieren und Änderungen der Verbrauchergewohnheiten bei Endverbrauchern und Unternehmen sowie andere Faktoren, auf die Ameriwest Energy Corp. bzw. die ihr angeschlossenen Unternehmen keinen oder nur einen sehr geringen Einfluss haben. Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren werden auch in den Dokumenten erläutert, die Ameriwest regelmäßig bei der Securities Exchange Commission einreicht. Es gibt keine Garantie, dass sich die Erwartungen von Ameriwest erfüllen und die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Informationen in Bezug auf Schätzungen zu Ölvorkommen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was vorgefunden werden könnte, wenn und falls ein Projekt tatsächlich entwickelt wird.



Im Namen des Vorstands
Ameriwest Energy Corp.
Walter R. Merschat, President

Ansprechpartner für Investoren:
Great Northwest Investor Relations, Inc.
Tel. +1-888-697-4712
Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.ameriwestenergy.com


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.