DAX+0,23 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,02 %

XETRA oder Frankfurt? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wo liegen die Vor- und Nachteile von Xetra und Frankfurt? Besitze ein Depot bei Comdirekt und interessiere mich für MAN Stammaktien. Aber wo sollte ich am besten kaufen?
Vielen Dank im voraus!
zuerst ist wohl der Platz am besten geeignet der den größten bzw den "meisten" Umsatz hat.

Wo du DEINE Aktien kaufen willst musst du selber entscheiden.;)

aber der Xetra bietet den Vorteil das du selbst ins Orderbuch schauen kannst. daher kannste ableiten was der Markt hergibt. Du kannst die Trends im intraday z.b. besser und schneller erkennen, aber das Parkett bietet meistens den größeren Umsatz, zumindest bei den Werten die ich trade. Die Ordergebüren können auch sehr unterschiedlich sein.


mal sehen was die anderen 2500 W.O user gleich nach dem Aufstehen so dazu sagen.

grüße aus toronto

fg
Bei DAX, MDAX Werten bietet sich im Regelfall immer Xetra an da dort mit Abstand der meiste Umsatz ist.

Je nach Depotbank wirst du bei Parkett auch noch Maklergebühren usw. bezahlen müssen, während bei Xetra nur eine Abwicklungsbegühr sage ich mal dazukommt. Höhe je Broker verschieden.

Bei Werten wo täglich wenig Umsatz ist sind die Parkettbörsen oft besser.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.033.662 von 1erhart am 06.05.08 07:46:06Auf Xetra werden meine Orders aber oft nur in Teilbeträgen ausgeführt und es fallen PRO TEILAUSFÜHRUNG jeweils die Gebühren an. Am Ende ist das teurer als auf'm Parkett.

Oder gibt es da einen Orderzusatz, der das explizit unterbindet?

Grüßle
Andreas
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.048.180 von 7thguest am 07.05.08 16:56:40diesen Nachteil musst du leider in Kauf nehmen.
Musst du nicht mehr in Kauf nehmen. Mit dem sog. Xetra Best Execution hast du bei DAX/MDAX/TECDAX/SDAX bis 25 TEU Handelsvolumen immer 0,001 EUR einen besseren Kurs als bei Xetra "normal" und auch keine Aufsplittung der Order, sofern diese unlimitiert oder mit ausführbaren Limit versehen ist.

Oder du konntest immer schon den Zusatz FILL OR KILL nehmen.
Auch dort wird (in aller Regel) eine Aufsplittung nicht vorgenommen, sofern das Limit passt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.118.421 von Long-John am 18.05.08 09:28:32Bei "Fill or Kill" (FoK) wurde der Auftrag immer gleich gekillt, wenn er nicht sofort ausführbar war. Oder verträgt sich FoK nicht mit einem Limit?
Wie der Name schon sagt. Fill or Kill bedeutet sofort und ganz oder halt gar nicht. Einfach ausgedrückt. Wenn dein Limit dann eben nicht sofort und die volle Stückzahl hergab, dann wird die Order gestrichen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.