was haltet ihr davon? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 7)

eröffnet am 09.05.08 14:37:20 von
neuester Beitrag 18.11.11 18:22:21 von

ISIN: CH0039883936 | WKN: A0MV1A

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
03.12.08 09:22:13
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Bitte bleiben Sie sachlich und belegen Sie Ihre Aussagen!
Avatar
03.12.08 12:45:22
Beitrag Nr. 3.002 ()
Gestern abend hatte ich doch ein déjà vu-Erlebnis.

In der ARD-Sendung PLUSMINUS wurde ein Beitrag über Kursmanipulationen auf Kosten der Anleger gezeigt.

Kann man nachlesen und schauen auf

daserste.de/plusminus
Avatar
03.12.08 14:13:30
Beitrag Nr. 3.003 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.137.984 von travelhouse am 03.12.08 12:45:22Sendung:
klick: http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,tc0rviw4zuz…

Video klick: http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/116730…
nach 1 min 39s mal genauer hinschauen ( GB Mining )
Avatar
03.12.08 16:13:43
Beitrag Nr. 3.004 ()
Die Leute hinter GB Mining:

Engeres Umfeld: Sie vertreten die vermeintlichen 62%

Leonce Aspelin
Roland Penetsdorfer
Martin Smura


Weiters:

Reto Hartmann
Oliver Dombrowski
Florian Landrebe


Sie sind mit dem Kauf und der Entwicklung eng verbunden
als VR-Vorsitzender bzw AR-Vorsitzender und CEO der Beteiligunbgsgesellschaft IQ Investment

Und wer wird noch in diesem Zusammenhang genannt:

Waldimir Bissig
Peter Sommer
Arno Ruesch


Avatar
03.12.08 16:23:24
Beitrag Nr. 3.005 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.138.721 von Barcaman am 03.12.08 14:13:30Meinst Du diesen Beitrag ?

Zitat: http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,tc0rviw4zuz…

Börse
Kursmanipulationen auf Kosten der Anleger

Sendeanstalt und Sendedatum: SR, Dienstag, 2. Dezember 2008 im Ersten

Das Auf und Ab an der Börse spiegelt nicht immer die tatsächliche Leistungsfähigkeit der AGs wider
Ein Beitrag von Lars Ohlinger

Aktien zum Schnäppchenpreis mit Aussicht auf Traumdividende – mit solchen angeblich „heißen Tipps“ werden Anleger per Internet oder Telefon zum Kauf gedrängt. Wer sie für bare Münze hält, zahlt leicht drauf: Manche Anbieter betreiben nämlich eine Aktienkurspflege der besonderen Art.

Große Verluste
Nicht nur bei der Polizei häufen sich die Beschwerden geprellter Anleger. Auch der Münchener Rechtsanwalt Wilhelm Lachmair berichtet von mehreren Mandanten, die angeben, von Telefon- oder Internetverkäufern getäuscht worden zu sein. In den Gesprächen, Mails oder Webseitentexten gehe es immer „um die einmalige Gelegenheit, die Aktie, die gerade vor dem Durchbruch steht, das Unternehmen, das gerade ein Patent hat. Und es gibt auch Internetseiten, die genau darstellen, was diese Unternehmen scheinbar machen. (…) Bis man merkt, dass man betrogen wurde, das dauert eine ganze Weile.“ Einer seiner Mandanten habe – weil er den Anbietern geglaubt habe – insgesamt 600.000 Euro verloren.

Die Masche
Der Hintergrund: Die Unternehmen haben zwar Aktien ausgegeben, produzieren aber gar nichts. Es gab sie nur auf dem Papier. Die Finanzkrise dürfte das Geschäft der Betrüger noch fördern. Wenn selbst die Kurse von etablierten Firmen Achterbahn fahren, steigt die Bereitschaft vieler Anleger, auf neue, unbekannte Aktien zu setzen.

Auf der letzten Anlegermesse in Düsseldorf präsentierten sich allein rund 200 Unternehmen. Das Landeskriminalamt hatte ebenfalls einen eigenen Stand eingerichtet, um Kunden zu informieren – und um seriöse Anbieter vor schwarzen Schafen zu schützen. Schon seit zwei Jahren würden Aktien gepuscht, Kurse manipuliert, sagt Hauptkommissar Michael Brack. 70 Prozent der Verfahren drehten sich mittlerweile um Kursmanipulationen. „Wenn man näher hinschaut, dann stellt sich heraus, dass die Aktien wertlos sind, also wertlose Firmenmäntel sind“, so Brack.
Einer packt aus

Plusminus konnte einen so genannten „Aktien-Pusher“ ausfindig machen. Er hat Geld für das Manipulieren von Kursen bekommen. Über das Internet gab er Tipps ab – für angeblich unterbewertete Aktien immer wieder neuer Firmen. Deren Umsätze waren meistens nur fiktiv, aber das wussten die Kunden natürlich nicht. Im Film will er nicht erkannt werden, gibt aber vor unserer Kamera zu: „Ich habe mich in einem Internetforum mit verschiedenen Identitäten angemeldet und als kleiner Anleger ausgegeben. Es wurde nur positive Werbung gemacht. Zum Beispiel: Dieser Kurs müsste viel höher sein. Wenn negative Äußerungen von anderen kamen, wurden schnell tolle Empfehlungen oder positive lange Beiträge geschrieben.“

Er selbst hat natürlich nie solche Papiere gekauft. Mehr als ein Jahr lang hat er Aktien-Kurse von knapp 80 Firmen nach oben gepusht. Was er bewerben sollte, wurde ihm nur per E-Mail oder über Kontaktleute mitgeteilt. Regelmäßig schnappte die Falle zu, erzählt er: „Sie sehen, wer Aktien kauft. Erst kaufen unsere eigenen Leute, damit der Kurs steigt. Wenn dann Anleger zugreifen, fängt der Abverkauf an. Wenn die Kunden dann abends nach Hause kommen, ist der Kurs wieder 20, 30 Prozent gefallen. Und die Hintermänner der fiktiven Firmen profitieren.“

Plusminus-Tipps: So schützen Sie sich
Verbraucherschützer warnen seit langem vor diesen Tricks. Aber immer wieder gibt es neue Opfer. Dabei sind schwarze Schafe gar nicht so schwer zu erkennen.
Hier einige Plusminus-Tipps, die helfen können, reale von fiktiven Aktien-Unternehmen zu unterscheiden:



Das Unternehmen sollte mehrere Quartale hintereinander regelmäßig Geschäftszahlen veröffentlicht haben.

Diese Bilanzen sollten von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer "abgesegnet" sein.

Die Aktiengesellschaft sollte jährliche öffentliche Hauptversammlungen durchführen.

Der Aktienkurs sollte möglichst über einem Euro liegen.

Das Unternehmen sollte reale, nachprüfbare Kunden angeben können.

Aktienangeboten per Internet – in Form von massenhaft verschickten Spams oder in Diskussionsforen – und unerwünschten Telefonverkäufern sollte man sehr skeptisch begegnen.

Carsten Heise, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, rät: Wenn Unbekannte eine angeblich sehr preisgünstige Aktie anpreisen, Finger weg! Solche heißen Empfehlungen sollte man komplett außer Betracht lassen, denn: Warum sollte derjenige, der es wirklich besser weiß, sein überlegenes Wissen mit anderen teilen?

Fazit
Wer Aktien erwerben will, sollte so viele Informationen über das Unternehmen sammeln wie möglich und auf jeden Fall nachprüfen, ob das Produkt, das es vorgibt zu vermarkten, überhaupt existiert.
Avatar
03.12.08 20:06:33
Beitrag Nr. 3.006 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.139.992 von cosmo4u am 03.12.08 16:23:24COSMO4U:laugh:

Was ist mit den Banken, die Tragen ebenfalls eine grosse Mitverantwortung.

Also, die Berliner Effenkten.

Tradegate: J. Hartmann; Vorstand

und weitere Personen von IQ:

Kirsten Pfaff: Vorstand

Edgar Waltersscheidt: Aufsichtsrat

Martin Fuhrmann: Aufsichtsrat

Aber der Hauptakteur ist eindeutig Reto Hartmann!

Siehe die Presseartikel!
Avatar
03.12.08 20:17:54
Beitrag Nr. 3.007 ()
Nun, ich denke der Kopf hinter der Sach ist unser RETOMINATOR:laugh: DER ZOCKER AUS DER SCHWEIZ....:eek:
Mittwoch, 03. Dezember 2008, 20:11:38 Uhr, NZZ Online

1. September 2006, Neue Zürcher Zeitung
Reto Hartmann und Feintool trennen sich
Reto Hartmann und Feintool trennen sich Abgang des CEO auf eigenen

Reto Hartmann und Feintool trennen sich
Abgang des CEO auf eigenen Wunsch

Sna. Der vor allem für die Autoindustrie tätige System- und Komponentenhersteller Feintool muss sich auf die Suche nach einem neuen CEO machen. Reto Hartmann, der nach seiner fristlosen Entlassung als CEO der Berner Valora- Gruppe auf Anfang 2004 zu dem ...



Artikel versenden als E-Mail:
Sie müssen in Ihrem Browser Cookies aktivieren, um
einen Artikel weiterempfehlen zu können.

*Empfänger:


*Ihr Name:


*Absender:


(optional)Ihre Mitteilung:


Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:
*Code:


*Pflichtfeld


Fenster schliessen

Sna. Der vor allem für die Autoindustrie tätige System- und Komponentenhersteller Feintool muss sich auf die Suche nach einem neuen CEO machen. Reto Hartmann, der nach seiner fristlosen Entlassung als CEO der Berner Valora- Gruppe auf Anfang 2004 zu dem in Lyss domizilierten Unternehmen gestossen war, ist per sofort von seinem Amt zurückgetreten. Wie einer am späten Sonntagabend publizierten Medienmitteilung zu entnehmen war, verlasse der 49-Jährige die Firma auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Der Verwaltungsrat und Hartmann hätten am Wochenende eine für diese Position übliche sofortige Freistellung vereinbart. Bis zur Bestimmung eines Nachfolgers in den kommenden Wochen liegt die operative Leitung der Gruppe in den Händen eines Zweiergespanns, bestehend aus dem CFO, Reto Welte, und dem Leiter der Division System Parts, Heinz Loosli.

In der Medienmitteilung wird ausdrücklich auf den erfolgreichen Turnaround hingewiesen, den die sich heute wieder ertragskräftig präsentierende Gruppe unter der Ägide Hartmanns genommen hat. Auf Anfrage dementierte Reto Welte am Montag Spekulationen, dass Differenzen zwischen Hartmann und dem Verwaltungsrat, etwa bezüglich der weiteren Unternehmensstrategie, für die Trennung verantwortlich gezeichnet hätten, und bedauerte den Weggang. Hartmann seinerseits begründete im Gespräch seinen Schritt damit, dass er ein sehr attraktives unternehmerisches Angebot erhalten habe, zu dem er sich jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht äussern könne. Auch zu dem von ihm angestrengten und derzeit laufenden Zivilprozess gegen die fristlose Entlassung durch die Valora- Gruppe im Juni 2003 wollte sich Hartmann nicht äussern.



Leser-Kommentare: 0 Beiträge

Um selbst einen Leser-Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich hier anmelden. Bitte beachten Sie die für Leser-Kommentare geltenden Richtlinien und Copyright-Bestimmungen.

Copyright © Neue Zürcher Zeitung AG
Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von NZZ Online ist nicht gestattet.

Kontakt
Impressum
Werbung
AGB
Copyright © Neue Zürcher Zeitung AG
Diesen Artikel finden Sie auf NZZ Online unter:
http://www.nzz.ch/2006/08/15/wi/articleEDTG9.html
Copyright © Neue Zürcher Zeitung AG
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung oder Wiederveröffentlichung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von NZZ Online ist nicht gestattet.
Avatar
03.12.08 20:27:38
Beitrag Nr. 3.008 ()
RETOMINATOR II --- DIE RÜCKKEHR -----:laugh::laugh::laugh::laugh:

Nun, es fragen sich eine menge Personen, was macht bloss dieser Reto Hartmann.


Was macht bloss? Reto Hartmann
Mit fünfzig fängt das Leben an. Das denkt, wer mit Reto Hartmann über dessen zweite Berufskarriere spricht. Der Ex-CEO der Kioskbetreiberin Valora und der Technologiefirma Feintool erzählt jedenfalls mit quicklebendiger Stimme, dass er nach langem Managerdasein zum freien Unternehmer mutieren wolle. «Mit Freunden werde ich zwei Firmen betreiben», sagt Hartmann, den wir an einem Mittwochnachmittag erreichen, als er gerade im Wartezimmer auf eine zahnärztliche Behandlung wartet. Abgesehen davon gehe es ihm gut. «Meine vier Kinder hatten in den letzten Monaten ein bisschen mehr von ihrem Vater.»

Seit letztem August ist er ohne feste Anstellung. Damals verliess er nach nur zweieinhalb Jahren die Firma Feintool aus Lyss. Zumindest von aussen sah es nach einem überstürzten Abgang aus. Damals verkündete Hartmann auch, er habe «ein sehr attraktives unternehmerisches Angebot erhalten».

Also doch eine unsanfte Trennung? Davon will er nichts wissen. Wenn man sich als Chef einmal entschieden habe, von Bord zu gehen, gebe es nur zwei Varianten: Entweder man werde zur Lame Duck, die nur ihre Kündigungszeit absitze, oder man einige sich mit dem Verwaltungsrat auf eine sofortige Trennung. Er habe sich für Letzteres entschieden. Dass es sich um eine ordentliche Kündigung handelte, sei allein schon daran erkennbar, dass er noch bis Ende Februar auf der Lohnliste von Feintool stehe.

Hartmann weiss natürlich, dass Fragen rund um seine Person laut geworden sind. Denn schon einmal verliess er eine interessante Position von einem Tag auf den anderen. Das war bei Valora, wo er im Frühsommer 2003 vor die Tür gesetzt wurde. Das wird noch ein gerichtliches Nachspiel haben. Hartmann fordert nämlich von Valora Schadenersatz. Wann der Prozess stattfinde, wisse er nicht. Dafür weiss er, wann die Zukunft beginnt. Im März will er seine neue Karriere als Unternehmer beginnen ­ mit zwei Firmen aus dem Technologie- und dem Dienstleistungsbereich. Präziser will er nicht werden. So bleibt die Spannung bezüglich seiner Zukunft bestehen


Nun, das Fragen wir uns auch Herr Haessig!:eek::eek::eek:


Die Frage kann ich sicherlich beantworten. Es folgt eine Fortsetzung. RETOMINATOR--- ALS GELDVERNICHTER AUS DER SCHWEIZ----:laugh::laugh::laugh:

Siehe Presseartikel.

Herr Reto Hartmann ist der Vollprofi! Die anderen Partei sind Trittbrettfahrer oder Statisten, die RH einsetzt in seinen Film.

http://lukashaessig.ch/artikel/2007/artikel/was-macht-bloss-…
Avatar
03.12.08 21:46:09
Beitrag Nr. 3.009 ()
@alle
ich mag es nicht 2 mal schreiben. Meine Antwort auf Helga Hässlichs Posting findet Ihr im IQ-Investment-Thread.
Avatar
04.12.08 09:00:38
Beitrag Nr. 3.010 ()
Lieber HelgaHässlich

es ist etwas eigenartig dass jemand sich hier einloggt nur um eine offensichtliche Hetzjagd gegen RH zu starten. GB existierte übrigens schon bevor RH dazu gestossen ist. Und die von Ihnen dargestellte Vergangenheit ist eher in die Ecke "alter Zopf" oder gescheiterte Karriere abzustellen und hat mit diesem Thread rein gar nix zu tun. Ist RH vorbestraft? Existiert ein Gerichtsurteil? Falls nein, sind unterstellungen selbts im dubiosen Fall GB Mining nicht wirklich angebracht. Falls Sie einen aktiven Beitrag zu GB minings beitragen wollen bitte. Andernfalls empfehle ich ihnen etwas kürzer zu treten. Es könnte sonst vermutet werden, dass sich hinter HelgaHässlich möglicherweise einer versteckt, der vom eigenen "dreck am stecken" abzulenken versucht.
Und falls Sie "nur" ein armer, geprellter GB Aktionär sind: mein Beileid, aber würden Sie auf einer Kaffeefahrt eine Heizdecke kaufen??
Avatar
04.12.08 09:28:14
Beitrag Nr. 3.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.144.412 von loveshares am 04.12.08 09:00:38@ all

ich muss hier unterstuetzend eingreifen: alle, die mit GBM zu tun haben und nicht rechtzeitig eingegriffen haben, um naive Aktionaere davor zu bewahren, abgezockt zu werden (und sei es nur mit ADHOC Schweigen) haben zumindest moralisch grossen Dreck am Stecken. Ich empfinde das wesentlich schlimmer, als die ganze Siemens Korruptionsaffaire, aber da gibt es ja leider eine Gesetzesluecke, die OD, DrFL, RH, AR und wie sie alle heissen, schamlos aussnutzen.

Manche sollte man strafrechtlich verfolgen, wenn man betruegerische Absicht nachweisen kann. Das laeuft uebrigens schon und ich weiss, dass zum Teil gute Beweise vorhanden sind.

RH gehoert zu letzteren, auch OD und DrFL

Aber da gibt es noch genuegend andere.
Avatar
04.12.08 09:37:26
Beitrag Nr. 3.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.144.603 von cosmo4u am 04.12.08 09:28:14aha, auch seit ewigen 24 Stunden in diesem Thread
;);)
Avatar
04.12.08 15:21:08
Beitrag Nr. 3.013 ()
Retominator :laugh:

Reto Hartmann soll nicht dahinter stecken? Wieso ist er dann in diese dubiose Abzockerbude überhaupt eingestiegen? Es ist nur schwerlich vorstellbar, dass so ein gewiefter Abzocker auf ein Job Angebot bei GB reingefallen ist !! Es ist GB!!! und nicht Valora!!

Wer glaubt, das RH nichts gewusst haben soll, der hat bei den Freiverkehrwerten nichts verloren und büsst sein Geld zurecht ein :laugh:

Das ist zum Mäusemelken. Immerhin gibt es bei der Börse hinterlegte Daten, Urkunden und Einbeziehungsverträge. Falls irgendwann ermittelt wird, werden diese Unterlagen als erstes gesichtet. Ein Betrug lässt sich vermutlich sowieso nicht nachweisen, da zu einem Verkäufer immer ein Käufer gehört und die Richter bei Freiverkehrswerten dem gemeinen Aktionär pures Gierverhalten nahelegen. Bei Cobra Crest, CBB, WCM und vielen anderen Buden haben auch ein paar aktionäre versucht mit der Staatsanwaltschaft im Rücken aufzuklären. Alles Schüsse in den Ofen.

Sollten sich aber manipulative Falschaussagen in den Interviews und DGAP News nachweisen lassen, dann besteht die Möglichkeit auf Schadenersatz.
Avatar
06.12.08 08:24:12
Beitrag Nr. 3.014 ()
Es gibt hier in den Boards Nachfragen, was man von den neuesten Club - Mitgliedschaften von Börse Inside hält;
deshalb auch hier im GB Mining Forum eine Info...
(ich war einige Zeit im Urlaub... so wie´s aussieht habe ich auch nix verpasst... die Richtung zu 0 Cent war ja eh schon lange klar)

:mad::mad::mad:

Vorsicht vor den Club - Mitgliedschaften bei Börse Inside !

Zwischenzeitlich ist auch der Club 50 aus dem Jahr 2008 nahezu pleite gegangen (der andere Club 100 ging offensichtlich schon nach einigen Wochen Anfang diesen Jahres pleite...).

Der Restbestandswert im Club 50 besteht nur noch aus der Abzocker-Aktie GB Mining Holding AG (bei der Börse Inside die wichtigste Rolle - nämlich Vermarktung - gespielt hat); Wert heute: ein paar Cent.

Bevor jemand in einen dieser neuen 2009er Clubs einsteigen möchte, sollte er sich die Ergebnisse der 2008 Clubs schriftlich geben lassen; alles Sch.... was die gemacht haben !

Viele Millionen Euro wurden vernichtet; ich weiss das deshalb so genau, weil auch ein paar Euros von mir mit dabei waren...

Noch ein Hinweis: Ich habe gute Anhaltspunkte dafür, dass Börse Inside - zumindest im Club 50 - eine äußerst merkwürdige Rolle gespielt hat und kann auch einige ernsthafte Versäumnisse (gelinde ausgedrückt) bei Börse Inside nachweisen.

Abhängig von dem, wie Börse Inside sich hierzu äußert, bzw. Schadensersatz leistet, habe ich vor, im Jahr 2009 eine medienwirksame Publikation über die Machenschaften und Aktivitäten und die Rolle von Börse Inside im Zusammenhang mit dem Club 50 und der Börseneinführung von GB Mining Holding AG durchführen zu lassen, damit gutgläubige Anlager unter anderem auch erkennen können, was es mit dem Disclaimer im Anhang sämtlicher Börse Inside Veröffentlichungen wirklich auf sich hat.

Hier steht nämlich (wörtlich übersetzt), dass Börse Inside mit seinen Aktivitäten grundsätzlich ihre eigenen Interessen - ggf. auch gegen die Interessen der eigenen Anleger(+ in diesem Fall auch Clubmitglieder) vertreten darf und auch schon mal gegen die Interessen der Anleger handelt.... und genau das ist im Club 50 2008 geschehen und das kann ich auch nachweisen...

Aus diesem Grund dürfen alle, die dies lesen oder jemanden kennen, der ebenfalls Club-Geschädigter ist, sich bei mir melden. Je mehr Geschädigte später in den von mir bereits in Stellung gebrachten Medien es werden, um so publikumswirksamer wird diese story.

Im Nachhinein könnte man sogar darüber nachdenken, ob der Club 50 (2008) nur deshalb gegründet worden ist, damit möglichst vielen Mitgliedern die GB Mining Holding Aktie angedreht wurden konnte; letztendlich hat sich in diesem Club mit Börseneinführung von GB Mining Holding AG alles nur noch um diese eine Aktie gedreht....

wie gesagt... es schlummert hier eine Super-Story mit dem Titel: "wie man aus 150.000 SFR Aktienkapital einer Schweizer Abzockbude einen Millionen-Gewinn erzielt"

Das schöne daran ist, dass ich vom ersten Tag an dabei war und seit dieser Zeit alle Aktivitäten von Börse Inside dokumentiert habe....

Wer Lust hat, kann dabei sein...

;););)
Avatar
06.12.08 11:21:32
Beitrag Nr. 3.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.158.673 von Pelirom am 06.12.08 08:24:12:mad::mad::mad:

Das sind organisierte Strukturen, die abgestimmt vorgehen.
Wie mir "gut unterichtete Quellen" aus dem Umfeld GBM berichtet haben, haben OD, AR, LA, WB, PS das alles geplant.

Du liegst also exakt richtig.

Es gibt auch Beweise zu dieser Verlinkung, so dass jetzt abgerechnet werden kann!
Da wird der BI Disclaimer nicht mehr ausreichen ....

Der deutsche Staatsanwalt freut sich schon!

:mad::mad::mad:
Avatar
06.12.08 11:56:35
Beitrag Nr. 3.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.159.085 von prosecutor2008 am 06.12.08 11:21:32Weil heute Nikolaus ist und ich zur Zeit sowieso gut drauf bin, hier der 1. (von mehreren Dutzend) kleinen Episoden aus dem Schauspiel GB Mining & Co und die Verführungskünstler von Börse Inside:

Als Hartmann die story an den Mannn gebracht hat, erwähnte er einen perfekten ! Deal (keine Schubladenpläne) mit der indischen Iffco-Gruppe.
(alles Schnee von gestern, ich weiss, aber Geduld)

Mir ließ die Sache keine Ruhe und ich habe bereits Mitte des Jahres Erkundigungen über einen Süddeutschen Chemiekonzern, der eng mit Iffco verbandelt ist, eingeholt. Damaliges Ergebnis meiner Rechersche: Die Verhandlungen zwischen Iffco und GBM waren bereits seit Monaten eingestellt; keine Neuaufnahme, Sache ergebnislaos abgebrochen, keine Chance auf Neuaufnahme der Verhandlungen!

Leider erhielt ich damals keine Angaben über die Gründe des Verhandlungsabbruches (heute bin etwas schlauer; aber nützt ja nix mehr, GBM ist gelaufen...).

Somit besteht ein Verdacht, dass damals schon (Mai/Juni) bewußt falsch informiert wurde... Hartmann hat wörtlich unter Zeugen gesagt, dass es sich bei dem Vertragsabschluss mit Iffco nicht um Schubladenpläne handelt; jetzt weiß ich es besser...

Doch auch das ist nicht mein Anliegen.

Ich hatte damals engen Mail- und Telefonkontakt mit BI. Dort erhielt ich sinngemäß folgende Information: Keine Panik... aktuelle Telefonate zwischen GBM und Iffco wurden durch BI mitgehört !!!, Verhandlungen laufen, freundschaftliches Verhältnis, alles im Lot...., Vertrag vorhanden

Ich habe damals den Worten von BI geglaubt; heute weiss ich es besser: Ich hätte meinen eigenen Informationen besser Glauben schenken müssen.

Fortsetzungen folgen
Avatar
07.12.08 09:58:30
Beitrag Nr. 3.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.159.085 von prosecutor2008 am 06.12.08 11:21:32Warnung vor Club - Mitgliedschaften bei Börse Inside

Meine Erfahrung mit der Club - Mitgliedschaft des Premium Investor Clubs 50 aus dem Jahr 2008:

Einlage 20.000 Euro - Verwaltung und Depotvollmacht durch Börse Inside

Ziel: 50 % Gewinn innerhalb eines Jahres - nur dann erhält Börse Inside Erfolgsprämie

wenn Ziel nicht erreicht, bekommt Börse Inside nichts

Fazit: Zielerreichung und Zielverfolgung durch Börse Inside um jeden !! Preis

Ich erlebte hohes, unkalkulierbares Risiko mit der mehr als nur dubiosen Aktie von GB Mining Holding AG; Börse Inside hatte ja nichts zu verlieren

Delta zwischen z.B. 30% Gewinn oder 30% Verlust existierte nicht; keine kurzfristigen Gewinn- oder Verlustabsicherungen; Börse Inside strebte nur den totalen Gewinn (oder leider geschehen, auch den totalen Verlust - siehe Club 100 - an)

Bestandssicherung der Einlagen in Höhe von 20.000 Euro (und mehr !!) während der Laufzeit - selbst mit GB Mining AG - wäre möglich gewesen, wurde aber vorsätzlich ! , wissentlich und absichtlich nicht durchgeführt (näheres hierüber wird ggf. in 2009 veröffentlicht); hätte ich Zugriff auf mein Depot gehabt oder das Geld selbst verwaltet, hätte ich bei dieser damals schon sehr dubiosen Aktie zur Bestandserhaltung mehrfach Stoplos gesetzt.

aber: Börse Inside ging den Weg: entweder alles oder nichts

Ergebnis Club 100: Totalverlust

Ergebnis Club 50 (Stand 07. Dez. 2008: 1.800 Euro) mit GB Mining Holding Aktie (einer mehr als nur dubiosen Geschichte; in diese AG ist Börse Inside mehr als nur locker verbandelt). Kursrichtung: 0,01 Euro

Fazit: Börse Inside kann mit derartigen Clubs nichts verlieren; kann vollstes Risiko gehen; kann praktisch nur gewinnen und wenn´s schief geht macht´s auch nichts, ist ja nicht deren eigenes Geld.

Einfacher und risikoloser kann man kein Geld verdienen. vorausgesetzt die Investments taugen etwas; und das war ja bekanntlich in 2008 nicht der Fall und der Dumme ist, wie bei solchen Geschichten fast immer: der Lemming

Frage: weiss jemand etwas über den 3. Club im Jahr 2008; nämlich den Club 20 (20 % Gewinnaussicht)?

Ich halte es zwischenzeitlich für risikoärmer, die 20.000 Euro im Kasino auf rot oder schwarz zu setzen. Da hat man wenigstens eine 49:51 Chance.

Deshalb: Geben Sie niemals Depotvollmacht an die Leute von Börse Inside. Ich konnte ein Jahr lang verfolgen, wie mein Kontostand abnahm und konnte nichts dagegen tun.

Das war schon eine größere ........, was Börse Inside im Jahr 2008 mit dem Premium 50 Club veranstaltet hat.

Warten wir den 31.12.2008 ab. Sollte GB Mining AG dann nicht bei 3,34 Euro stehen, werden manche Beteiligten ihr persönliches blaues Wunder erleben.

weitere Interessierte dürfen sich gerne bei mir vial mail melden.
Avatar
07.12.08 11:32:07
Beitrag Nr. 3.018 ()
Riesensauerei ist das :mad:

Ich kann das sehr gut verstehen, aber hast Du Dir mal die Clubanträge durchgeschaut? Mit Deinen Vorwürfen kommst Du dort nicht weiter und Kapitalanlagebetrug wird schwierig nachzuweisen sein. Ich konzentriere mich auf die Aussagen von RH und OD, welche im Zeitraum zwischen Juli und Oktober datieren. Das ist wesentlich einfacher und bei RH ist immer noch ausreichend Substanz für ein Klageverfahren in der Schweiz. Daran sollten wir gemeinsam arbeiten und die Fakten hier im Board zusammentragen. Die Pressekonferenz war doch getürkt. Die Dame war kein Ersatz für den Minister, das war komplett improvisiert und von Reto Hartmann inszeniert, damit der Druck auf Ihn nachlässt. Ich kann mich sehr wohl erinnern, was er dort von sich gegeben hat. Das hat richtig Substanz und diese Dame werde ich dann als Zeugen benennen. Sie wurde doch wie eine Statistin ersatzweise eingekauft. Die Botschaft von Guinea Bissau in Brüssel kann dazu so einiges berichten. Das ist mein Ansatz und an dieser Stelle hat der Verwaltungsrat vollständig danebengegriffen und gelogen dass sich die Balken biegen.
Avatar
07.12.08 12:47:06
Beitrag Nr. 3.019 ()
Junge Junge viele neue ID`s die hier plötzlich auftauchen.

Pelirom das Du Verluste gemacht hast ist bitter, aber ich Glaube hier haben viele bisher Verluste eingefahren und man kann nur hoffen, dass es noch eine Wendung zum Positiven geben wird, damit die Verluste weniger schmerzlos sind bzw. vielleicht sogar +/- 0 oder gar ein Gewinn dabei raus kommt.

Aber Du musst Dich auch selbst Hinterfragen:

50% oder gar 100% Jahresperformance zu erzielen geht nur mit überproportionalen Risiko. Der MSCI World Index hat im langfristigen Verlauf eine Jahresperformance von ca. 7% p.a.

Jeder der mehr Jahresperformance fordert oder Investitionen tätigt wo es mehr geben soll oder die Aussicht auf mehr gestellt wird, sollte sich den damit verbundenen Risiken -auch des Totalverlustes-im Klaren sein!

Das Thema SL ist überall im ein Thema wo man im nachhinein merkt, es falsch gemacht zu haben. Entweder hat man es gesetzt und nach Auslösung dreht der Wert wieder oder man setzt es nicht und dann bricht der Kurs weg. Ist generell doch fast immer so... Aber schon bitter das kein SL gesetzt wurde.

Aber Du hast in Deinen Postings doch ganz klare andere Ansätzte aufgezeigt. IFCO und die damit verbundenen Aussagen Deiner Kontakte sowie der Gesellschaft. Wenn dem so ist, sind doch einige -von der Gesellschaft vermittelten Infomationen- im nachhinein Hinterfragungswürdig.
Avatar
08.12.08 07:40:09
Beitrag Nr. 3.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.161.681 von Eastside_ am 07.12.08 12:47:06na, so neu sind die ID`s nun auch wieder nicht..
ich z.B. bin mehr oder weniger von Anfang an dabei; war nur ein paar Wochen mal weg...

Meine weitere Vorgehensweise ist die:

ich muss abwarten, bis der Vertrag mit Börse Inside zum Jahresende ausläuft; werden dann die vertraglichen Verpflichtungen nicht eingelöst, werde ich BI damit konfrontieren. Je nachdem, wie die sich mir gegenüber verhalten, werden meine weiteren Schritte folgen.

Parallel bin ich mit dem bekanntesten Anlegeranwalt Deutschlands im Gespräch; sowohl dort, als auch bei 2 bekannten TV-Produktionen herrscht reges Interesse an "meiner Geschichte".

Mein Vorteil ist der, dass sowohl BI als auch R.H. tw. relativ lange persönlch mit mir Kontakt hatten und sich zu GB Mining Holding AG detailliert äußerten. So ist bei mir eine nahezu lückenlose Dokumentation entstanden, in der ich nicht nur die Vorgehensweise und die Rolle von Börse Inside beim Vertrieb von GB Mining detailliert schildern, sondern wahrscheinlich auch Wiedersprüche (manche würden vielleicht sogar von vorsätzlichen Unwahrheiten sprechen?) in den öffentlichen Bekanntmachungen einiger Beteiligten und den tatsächlichen Gegebenheiten nachweisen kann.

Auf jeden Fall wird die Rolle von BI beim Vertrieb einer "Schweizer-Abzocker-Aktie" (erstmals?) so deutlich, wie in keinem anderen mir bekannten Fall.

Falls jemand die Vorgehensweise von Börse Inside immer noch nicht durchschaut hat; hier eine kleine weitere Episode:

Am 11. August 2008 veröffentlichte Börse Inside eine weitere News zu GB Mining AG. Dort stand wörtlich:

Alle Abonennten und Leser, die dieser (GB-Mining) Empfehlung vertraut haben, konnten damit innerhalb weniger Wochen und Monate ein Vermögen verdienen. Dies gilt insbesondere den Mitgliedern des Börse Inside Aktienclubs.... usw. usw.

Was die Aussage zu den Aktienclubs anlangt, war dies eine Lüge; jeder konnte dies damals nachvollziehen und ins Musterdepot schauen usw... diese Aussage stimmt ganz einfach nicht !!!! (die aber leider ungestraft bleibt, weil die Verantwortlichen in unserem Rechtssystem offensichtlich Lügen verbreiten dürfen, ohne dass dies strafbar ist; oder?).

Zum ersten Teil der o.a. Aussage:

Ein Schlag ins Gesicht für alle GB-Mining Käufer. Börse Inside hat seit Börsenstart Empfehlungen für GB Mining abgegeben. Kauft bei 6, bei 5,- bei 4, und bei 3,- Euro; zuletzt: kauft bei 1,- Euro. Der, der bei einem Euro gekauft hat, konnte tatsächlich für ein paar Tage kurzfristig 200-300 % Gewinn machen. Der, der zuvor auch schon gekauft hat (wie z.B. auch der Club 50) und ggf. nur nachgekauft hat, kam nie in den Genuss eines Gewinnes. Und das düften in diesem Fall 99% der Anleger gewesen sein.... und denen geht es zwischenzeitlich so wie den aus dem Club 50 => mit rasender Geschindigkeit in den Totalverlust; nur GB-Mining Holding Aktien im Premium-Depot (hier schlummert übrigens bei mir der nächste Verdacht, was die Einführung und ins Leben rufen dieses Clubs anbetrifft..., aber das ist eine andere Baustelle).....z.Zt. Verlust ca. Minus 95 % .....

Das verschweigt Börse Inside natürlich und so entsteht der Eindruck, dass Börse Inside tolle Arbeit leistet und Sachverstand hat.....

X-Empfehlungen für dasselbe Produkt rausgeben und dann news herausbringen, wenn eine (in diesem Fall die letzte) dieser Empfehlungen dann tatsächlich auch für ein paar Tage greift und die restlichen 99% der negativen Empfehlungen verschweigen ist eine tolle Leistung. Das kann jeder Laie und somit ist das Bauernfängerei, die meines Erachtens einmal wirklich richtig groß publiziert werden müßte..

Mit dieser Handlungsweise von Börse Inside ist natürlich nicht das wirkliche Problem und die Rolle von BI beim Börsengang beschrieben.... das kommt vielleicht (hoffentlich) noch..

...bin gespannt, wie´s (auch bei mir) weitergeht
Avatar
09.12.08 12:08:47
Beitrag Nr. 3.021 ()
Hallo

Ich habe mich jetzt doch noch extra angemeldet um hier auch mal zu posten.
Mitlesen tue ich speziell diesen Thread und auch ein paar andere schon von Anfang an.

Da immer wieder danach gefragt wird, bin selbst Mitglied im Club30 und damit auch "betroffener".

Infos zu der Geschichte des Clubs kann ich somit gerne mitteilen.

Ich hatte Anfangs Glück, bekam die ersten beiden Orders nicht mit und hatte somit von Anfang an eine bessere Ausgangsposition da ich die ersten ca 4000 Euro Verlust somit nicht realisieren musste.

Bei GM kam mir alles von Anfang an sehr dubios vor, bin deshalb auch nur mit der hälfte eingestiegen und zum Glück rechtzeitig mit einem Blauen Auge auch wieder raus.
Auch sonst hatte ich mich nicht immer an die Vorgaben gehalten da auch sehr Marktenge Titel gekauft wurden, wo absehbar war diese zum aktuellen "tollen" Kurs niemals wieder loszuwerden ( z.B Emed Mining)

Die "normalen Club30" Mitglieder sitzen z.ZT auf 10K GB Mining gekauft zu 1.10E. Mehr blieb also auch im Club30 nicht übrig.

Eine gut vorbereitete Sammelklage wäre da IMHO schon angebracht, zumahl als "blanker hohn" letzt wieder die komplette Werbemaschinerie mit Club...usw in meinem Briefkasten war.

Denen gehört einfach das Handwerk gelegt um nicht noch mehr "trottel" vor Ihren eigenen Karren spannen zu können.

Gruß

Fetz
Avatar
09.12.08 16:55:38
Beitrag Nr. 3.022 ()
Habt Ihr im Club 30 auch mit einem Mindesteinatz von 20.000 Euro angefangen ?

Das würde dann bedeuten, dass davon heute noch ungefährt 1.500 Euro übrig sind ?

Habt ihr im Club 30 zuletzt (so ab Mitte/Ende Mai) auch nur noch diese Scheiß GB Mining Holding AG Aktie im Depot gehabt; wurde dort dann praktisch von Börse Inside auch alles nur auf diese eine Karte gesetzt ?

Das könnte dann ein weiteres (möglicherweise nie beweisbares) Indiz dafür sein, dass dann neben dem Club 50 auch der Club 30 nur wegen GB Mining Holding AG ins Leben gerufen wurde??

Ein Wahnsinn wäre das....

Also können wir doch schon heute, 14 Tage vor Ablauf der Club-Verträge mit Börse Inside festhalten, dass praktisch alle 3 Clubs, der Club 100, der Club 50 und der Club 30 Pleite gegangen sind (gehen wir mal davon aus, dass GB Mining Holding AG doch nur eine Blase war, die jetzt gen 0,01 Euro marschiert....

Das wird ein Spass im nächsten Jahr mal zusammenzurechnen, wieviel zig- Millionen Euro Einlagegelder Börse Inside da mit den Clubs im Jahr 2007 mit GB Mining Holding AG verloren hat.... wobei: ich gehe davon aus, dass ausschließlich die Club-Mitglieder und ein paar Rüsch-Anhänger hier Gelder verloren haben... nicht aber die Hintermänner, Altaktionäre und Freunde der bekannten Häuser....; die hätten dann den dummen Menschen, die sich auf Börse Inside eingelassen haben, ein wahnsinns Geld verdient.

Schuld daran ist aus diesem Grund meiner Einschätzung nach ausschließlich Börse Inside. Die sind die einzigen, die diese Aktie vertrieben haben. Oder weiss jemand etwas anderes hierzu?
Avatar
09.12.08 21:12:49
Beitrag Nr. 3.023 ()
Hallo

Ja waren auch 20K, wobei es ja jedem selbst überlassen war mehr oder weniger einzusetzen. Die Provisionen am ende hätten sich halt von den 20K berechnet.
War denen aber damals wahrscheinlich schon schnuppe........

Ansonsten so wie du sagst. Alles noch vorher verkauft, am 17.7 mit dem wenigen übrigen Geld 10900 GM Mining zu 1,10 gekauft.
Alles auf eine Karte mit den tollsten Werbesprüchen

Am 4.8 gleich eine Teilverkaufsorder zu 4,50 hinterher. Wurde natürlich niemals ausgeführt da der Kurs nichtmehr in diese Regionen kam. Zugegebenermassen stieg der Kurs aber schon auf knapp 3 euro an so daß es anfangs toll aussah.
Ich habe da zum Glück einige Verkauft so daß ich aus dem GB Deal +-0 rausgekommen bin.

Die 10900 schlummern somit bei den anderen immer noch im Depot

Gruß

Fetz
Avatar
10.12.08 07:32:45
Beitrag Nr. 3.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.176.088 von fetz08 am 09.12.08 21:12:49ok, danke für die Info

sei froh, dass du dieses Börse Inside Depot selbst verwaltet hast und somit handeln konntest, wann du wolltest.

Ich konnte das leider nicht; die Hintermänner von Börse Inside konnten mit meinem Geld schalten und walten wie sie wollten (und nebenei bemerkt, natürlich ihre eigenen Interessen vorranig vertreten...)

Denen waren und sind die Kundengelder völlig egal.

Und was mir am meisten stinkt: Die machen 2009 einfach so weiter mit den Clubs... sammeln immer noch Gelder für möglicherweise neue Geschäfte oder neue Börsengänge ein... und keinen scheint es zu interessieren, was das für eine Geldvernichtsmaschinerie in 2008 war...

nun ja, warten wir es ab.

Ich hoffe, dass in 2009 die Gerechtigkeit siegen wird
Avatar
10.12.08 08:27:19
Beitrag Nr. 3.025 ()
NEWS von OLI D:

kann sich noch einer an die genannte Beteiligung von Oli über IQ Invest. an einer Schweizer Firma Plim erinnern? Wurde im März publiziert.

Offensichtlich hat er diese Firma nun auch an die Börse gebracht. Die Abzocke fängt schon wieder unverblümt an.

Was von dieser ach so tollen Schweizer Firma zu halten ist könnt ihr unter anderem hier erfahren:

http://www.mdr.de/hier-ab-vier/rat_und_tat/5209238.html

Bisher noch keine Pushversuche von BI. Aber trotzdem Finger weg! Schon wieder massive Absturzgefahr!
Avatar
10.12.08 08:35:21
Beitrag Nr. 3.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.177.231 von loveshares am 10.12.08 08:27:19Dann behalten wir doch diese neue AG einfach mal im Auge.

Die neuen Börse Inside Clubs 2009 wurden bereits gegründet.

Offensichtlich haben sich hier auch wieder zahlreiche Leute angemeldet (obwohl alle Clubs im Jahr 2008 Total- oder Fast-Total Verlust gemacht haben - GB Mining AG liegt ja noch nicht völlig an der Wand; es fehlen ein paar Cent)

Würde mich nicht wundern, wenn diese neuen Aktien auch mit Club-Geldern gekauft werden (damt die Alt-Aktionäre ihren möglichen Schrott loswerden und auch hier Millionen Gewinne einfahren, wie bei GB Mining Holding AG)

Hilft den alten Geschädigten nichts... aber nun wissen wir etwas detaillierter wie´s geht...
Avatar
10.12.08 08:48:14
Beitrag Nr. 3.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.177.273 von Pelirom am 10.12.08 08:35:21Nachtrag zu PLIM-Aktien A0RCWG

am 09. Dezember 2008 fast 20% Gewinn.

Wer empfiehlt denn diese Aktie ?
Avatar
10.12.08 08:57:46
Beitrag Nr. 3.028 ()
was 20% Gewinn?!? wohl immer noch etwas geblendet! Das Spielchen von internen Käufen und hin und her schieben von eigenen Aktien kennt doch nun wirklich jeder!
Bisher empfiehlt die Aktie niemand und ich hoffe es bleibt auch so! Wo Oli seine Finger hat, ist die Geschichte schon geschrieben!
Avatar
10.12.08 10:08:21
Beitrag Nr. 3.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.177.335 von Pelirom am 10.12.08 08:48:14Pelirom mit den neuen ID`s meinte ich nicht Dich. Du bist hier schon länger -hauptsächlich wg der BI Club`s- aufgetreten.

Also wenn ich das jetzt richtig sehe ist bei der PLIM nicht eine einzige Axie gehandelt worden. Wenn das mal nicht ein liquider Titel ist:laugh:. Zumindest zeigt mir mein Kurssystem einen durchschnittlichen Umsatz von 0 an.

Da ich bei vielen BB`s (nur die kostenlosen) eingetragen bin kann ich sagen das da bisher nix PRmäßig dabei war.

@loveshares bedeutet das PLIM produziert TCM Artikel? Oder hat sich das nach der Aktion mit dem Laufrad erledigt?
Avatar
10.12.08 11:17:28
Beitrag Nr. 3.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.177.975 von Eastside_ am 10.12.08 10:08:21habe einige jahre erfahrung im bereich discounter/kaffeeröster. nach solchen geschichten (und es ist nicht der erste plim flop) wird sich tcm wohl hüten bei solchen lieferanten was zu beziehen. Kenne die non-food Aktionsszene sehr gut. plim war mal eine kleine nummer insbesondere im bereich fahrradhelm (siehe auch homepage).
wie vertrauenswürdig kann eine firma sein, die von einem sektenjünger präsidiert wird (googeln nach dem Eigentümer, eigentümer unter moneyhouse.ch schnell zu finden). würden sich discounter und kaffeeröster die finger mit einem solchen lieferanten verbrennen wollen?
Avatar
10.12.08 14:15:03
Beitrag Nr. 3.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.178.498 von loveshares am 10.12.08 11:17:28Danke für die Hinweise. Da kommt es einem dann zu Gute, wenn man diese Branche kennt.

Aber ist es denn nicht so, dass diese Organisation über gehörige finanzielle Mittel und viel Einfluss in fast allen Gesellschaftsbereichen verfügt? Wenn dem so ist, dürfte doch sicherlich eine gewisse Buyying Power bzw. Vertriebspower vorhanden sein. Wer weiß welche Endverkäufer da zuzurechnen sind, die der Organisation angehören. Wenn ich mir aus einer Seite angucke welche Unternehmen sich alle von einer organisationsnahen Gesellschaft Seminare haben geben lassen..... puhhh

Hier ist wohl auch das besagte Laufrad mit abgebildet im Hintergrund.
http://www.st.gallen.ch/news/detail.asp?ID=274381
Avatar
10.12.08 17:33:36
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: üble Nachrede
Avatar
10.12.08 18:21:12
Beitrag Nr. 3.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.181.634 von katalla am 10.12.08 17:33:36:eek:

Fast eine Stunde beeindruckende Stille hier im Thread :laugh:

Nach diesem Schock habe ich es mir nicht nehmen lassen bei der Wistag anzurufen, aber es geht leider niemand mehr an die Glasfaser. Das nenne ich mal Schweizer Gründlichkeit. Bei unserem Retominator zieht sich die Spur der Verwüstung durch seinen Karrierestammbaum mit der Präzision einer Dampfwalze. Das Ihm bis Heute niemand Einhalt geboten hat grenzt sogar im liberalen Schweizer Bergland an ein Wunder.
Avatar
10.12.08 19:03:14
Beitrag Nr. 3.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.181.634 von katalla am 10.12.08 17:33:36:eek::eek:

Müsste die Niederlegung eines Verwaltungsmandates und die damit verbundene Handlungsunfähigkeit des anderen Verwaltungsrates nicht den Axionären mitgeteilt werden?

Gut Freiverkehr, da muss man quasi nix aber irgendwo hört es auf.

Jetzt mache ich mir erst einmal ein Bier auf und das obwohl Fußball erst in fast 2 Stunden anfängt.
Avatar
10.12.08 19:28:17
Beitrag Nr. 3.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.368 von Eastside_ am 10.12.08 19:03:14Im Schweizerischen Handelsregister sind beide Herren immer noch eingetragen. Wenn sie ihr Mandat nidergelegt hätten, müsste dies dort vermerkt sein.
Avatar
10.12.08 20:00:32
Beitrag Nr. 3.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.568 von travelhouse am 10.12.08 19:28:17So erstes Bier weg,

weisst Du wie lange so eine Eintragung dauern würde. Hast Du direkten Zugang? Bei Moneyhouse dürfte eine Änderung doch nicht unbedingt zeitnah sein, oder?

Wäre ja ein totaler Hammer wenn das stimmt. Ich rufe da erst einmal morgen früh an.
Avatar
10.12.08 20:04:52
Beitrag Nr. 3.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.832 von Eastside_ am 10.12.08 20:00:32Mehr als eine Woche dauert das nicht.
Die E-Mail-Adresse lautet:

www.zefix.ch
Avatar
10.12.08 20:07:29
Beitrag Nr. 3.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.865 von travelhouse am 10.12.08 20:04:52THX
Avatar
10.12.08 20:12:25
Beitrag Nr. 3.039 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.865 von travelhouse am 10.12.08 20:04:52THX,

die WISTAG bekommt morgen von mir einen Anruf. Sollte dass stimmen dürfte der Kurs die Tage in Richtung 1 Cent laufen. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff, oder wie müsste man das auffassen? Und das wäre das krasse Gegenteil zu dem, was ich erwartet habe. Ich ging nach dem Freitag von einer Wiederbelebung aus...
Avatar
10.12.08 20:28:03
Beitrag Nr. 3.040 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.942 von Eastside_ am 10.12.08 20:12:25der Spruch mit den Ratten ist mir auch in den Sinn gekommen.

RH wohnt in Hünibach. kannst auch dort anrufen.
www.directories.ch = Schweizer Telefonverzeichnis.

LG
Travel

Trink doch zur Abwechslung einen Richproseco.
Bei uns läuft gratis Bayern gegen Lyon im TV
Avatar
10.12.08 21:34:07
Beitrag Nr. 3.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.089 von travelhouse am 10.12.08 20:28:03:laugh:Trink doch zur Abwechslung einen Richproseco:laugh:

Habe eigentlich nur ich heute massive technische Probleme mit W:O?
Avatar
11.12.08 07:42:41
Beitrag Nr. 3.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.181.634 von katalla am 10.12.08 17:33:36Haben Sie vor, gegen Börse Inside vorzugehen ?

Börse Inside ist für mich der eigentliche Stippenzieher und Verantwortliche für Millionenverluste bei den "doofen" Anlegern in dieser Geschichte... und der Witz: die machen mit Ihren Clubs auczh in 2009 weiter, als sei nichts geschen..

Ohne Börse Inside wäre nicht eine einzige Aktie gehandelt worden.

Ich für meine Person werde mir ein Stück des Kuchens von Börse Inside zurückholen; ich gehe davon aus, dass die Brüder R. zwischen Mia und Juni 2008 Millionen mit Altaktien an GB Mining Holding AG verdient haben...
Avatar
11.12.08 08:02:55
Beitrag Nr. 3.043 ()
Die Pressekonferenz, welche kurzzeitig nach den ersten Unkenrufen über etwaige Unstimmigkeiten im Rahmen der Lizenz einberufen wurde, wurde im Hotel Adlon von Herrn Hartmann mit Glanz und Glorie durchgeführt. Angekündigt war zu diesem Zweck der Minister of Natural Ressources des Landes Guinea Bissau, um dem Milliardenprojekt eine gewisse Seriösität zu verleihen. In Paris wurde eigens zu diesem Zweck ein Privatjet nach Guinea Bissau beordert. Leider stieg der Minister nicht ein und sagte wenige Stunden vor der Pressekonferenz ab. Die Improvisationskunst des Herrn Reto Hartmann kannte jedoch keine Grenzen und es wurde aus der Abteilung der Altenfürsorge ein Sprecher des Minenkomitees zu statistischen Zwecken dem interessierten Anlegern vorgestellt, sowie eine Dame aus dem diplomatischen Dienst des Landes Guinea Bissau, ersatzweise für den Minister. Leider ist es so, dass diese Dame gar keine Diplomatin ist, sondern die Geliebte eines der Hauptaktionäre. Die Dame lebt in Genf mit diesem Aktionär. Warum ist Reto Hartmann nur verschwunden?
Avatar
11.12.08 08:19:34
Beitrag Nr. 3.044 ()
Die Wistag Revisionen ist im Schweizerischen Handelsregister gestrichen worden,
Die Herren OD und RH stehen immer noch drin.

www.zefix.ch
Avatar
11.12.08 10:12:56
Beitrag Nr. 3.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.184.641 von travelhouse am 11.12.08 08:19:34Auch bei moneyhouse heute die Änderung drin. Also stimmt das alles. Wahnsinn:cry:
Avatar
11.12.08 11:37:38
Beitrag Nr. 3.046 ()
Pfffffffff nur noch 10 Cent jetzt kommt dann doch Druck auf
Avatar
11.12.08 23:28:34
Beitrag Nr. 3.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.184.591 von katalla am 11.12.08 08:02:55??????????????? ist dass nicht alles ein wenig dubios was hier ablauft vielleicht kommt doch die lizenz zuruck, kommentar von bissau:Statement of Carlos Gomes Junior new elected PAIGC Prime Minister
"Carlos Correia's illegitimate government has signed a lot of illegal contracts with foreign companies. As soon as I swear in office as Prime Minister, I will set up a commission in order check again such contracts, and restore legality. Because, investors wil flee our country if we don't immediately after having taken office find a solution to this uncomfortable situation".
On the other hand we are waiting for the poll definite outcome to be validated by the Supreme Court next monday.
Avatar
12.12.08 07:41:43
Beitrag Nr. 3.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.028 von bissau am 11.12.08 23:28:34
@bissau
Hast Du noch eine Quellangabe zu diesem Statement?
Ich habe es nirgends gefunden.
Avatar
12.12.08 08:45:31
Beitrag Nr. 3.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.476 von travelhouse am 12.12.08 07:41:43Fernsehen RTP Africa, lass dir überraschenn es kommt noch mehr!!! vielleicht ist das so das diese schmutz action ist gemacht um aktionäre zu abschrecken warum gibt es in so kurtze zeit so viel verkäufer und kaüfer von billige aktien 1 +1
Avatar
12.12.08 08:57:06
Beitrag Nr. 3.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.730 von bissau am 12.12.08 08:45:31und wo guckst Du RTP Africa?
Avatar
12.12.08 09:06:03
Beitrag Nr. 3.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.814 von travelhouse am 12.12.08 08:57:06Senegal
Avatar
12.12.08 09:07:21
Beitrag Nr. 3.052 ()
Ist das denn nun notwendig? Seit 6 Tagen online, 2 Beiträge und verfügt aber gleich über wahnsinns news die man aber sonst nirgends lesen kann. Wer bezahlt Sie? Es springen alle Beteiligten aus dem sinkenden Schiff und was tun Sie?
Avatar
12.12.08 09:11:18
Beitrag Nr. 3.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.884 von loveshares am 12.12.08 09:07:21bleiben
Avatar
12.12.08 09:16:10
Beitrag Nr. 3.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.875 von bissau am 12.12.08 09:06:03Also Du guckst Fernsehen in Senegal.
Interessant.
Und woher kennst Du dieses Forum?
Auch wieder so ein Neo-User.
Du bist nicht zufällig Schwede, denn Deutsch scheint nicht Deine Muttersprache zu sein. Möchtest Du vielleicht Deine Shares zu einem guten Preis loswerden.
GB-Phosphat soll pleite sein, GB-Mining soll überschuldet sein.
Was bring dann eine Rückgabe der Lizenz.

Wenn man Dir hier Glauben schenken soll, muss Du schon sehr viel deutlicher werden!
Avatar
12.12.08 09:35:50
Beitrag Nr. 3.055 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.192.980 von travelhouse am 12.12.08 09:16:10 nein, ich komme aus dem südlicheren nachbarsland, und befinde mich momentan auf dem schwartzen kontinenten.Ich bleibe hier am ball, details werden folgen.
Avatar
14.12.08 09:28:40
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beschwerde durch Firma liegt w:o vor
Avatar
15.12.08 13:58:08
Beitrag Nr. 3.057 ()
Über 0,20 sind hier schnelle 0,30-0,40 drinnen:D;)
Avatar
15.12.08 14:29:48
Beitrag Nr. 3.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.206.292 von FordP. am 15.12.08 13:58:08Hallo Ford,
das sehe ich auch so...ob nachher noch der Deckel fliegt :eek::eek:
Avatar
16.12.08 08:57:53
Beitrag Nr. 3.059 ()
Was geht denn hier schon wieder ab,obs wieder bis ca ein Euro läuft?:cry:
Mal ne miniposi riskieren:)
Keine Kauf oder Verkaufsempfehlung,nur meine Meinung!
Avatar
16.12.08 09:20:27
Beitrag Nr. 3.060 ()
Unglaublich, wie Gier den Menschen verblöden lässt. Kann ja gut sein, dass mit solchen "Geschäftchen" noch ein paar Cent zu holen sind. Aber mit jedem Kauf verdient auch das Betrugsquartett um GB wieder mit. Spendet das Geld lieber an ein vernünftiges Hilfswerk. Die brauchens dringender und wissen auch was gscheites damit anzufangen.
Solange es Idioten gibt, wird's auch Pseudofirmen wie GB Mining, IQ Invest und wie sie alles heissen geben. Irgendwer kauft auch heute noch Heizdecken auf der Kaffeefahrt.
Avatar
16.12.08 09:27:12
Beitrag Nr. 3.061 ()
Ja genau,das soll Problem der Kleinanleger sein,ob das Betrüger sind oder nicht,da sollten sich wohl andere drum kümmern!
Solange das Gesetze zulassen ist das eine Aktie wie jede Andere auch für mich!
Auch mit einer Infineon konnte man 99% Vermögen verlieren und die ist noch im Dax!
Kurz gesagt mir Wurst woher die Gewinne kommen:laugh::laugh:
Im Einstieg liegt der Gewinn egal ob Fundamental oder Zock:)
Avatar
16.12.08 09:56:37
Beitrag Nr. 3.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.211.123 von julic26 am 16.12.08 09:27:12Infenion mit GB zu vergleichen ist eine Beleidigung für alle ernsthaft geschäftstätigen Unternehmen. Solange es solche Menschen wie sie gibt, wird es auch Abzockerfirmen wie GB geben. Danke dafür und danke dem Staat das Dummheit auch weiterhein toleriert wird.
Avatar
16.12.08 10:09:47
Beitrag Nr. 3.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.211.351 von loveshares am 16.12.08 09:56:37Ja genau,dem Staat danken!Wer sind denn die Betrüger?Wer hat denn die Finanzkrise verursacht?
Wer sitzt denn in den grossen Banken im Aufsichtsrat!
Wer hat denn Finanzinstrumente zugelassen,die es erlaubten Vermögen das ein Vielfaches unseres Bruttoinnlandvermögens umfassen zu verzocken?
Fragt sich,wer hier wen betrügt!Und wer hier der Dumme ist?
Derjenige,der daran glaubt, und daraufhin Aktien kauft ,weil einem die Banken Kursziele von spitzen Unternehmen vorgaukeln und dabei ihr Vermögen verlieren!
Oder diejenigen,die sich ihr Eigenes Bild schaffen und nicht gutgläubig weiter ausbeuten lassen?
Kurz gesagt unser Finanzsystem ist der Betrug und solange das so ist,brauche ich keinem zu Danken!
Menschen gibts:laugh::laugh:
Avatar
16.12.08 10:09:55
Beitrag Nr. 3.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.211.351 von loveshares am 16.12.08 09:56:37@loveshare

leider stehen jeden Tag sehr viele Dumme und ein paar Zocker auf,
sonst würde es diese Abzockerei schon lange nicht mehr geben.
Kannst nur hoffen, dss die Dummen ein wenig gescheiter werden ,wenn sie dann ein paar male kräftig auf die Nase gefallen sind.

In der Schweiz will die Regierung Briefkastenfirmen verbieten.
Fragt sich nur wie lange es dauert bis dieses Gesetz in Kraft tritt. Vielleicht gibt es dann ein paar weniger von diesen Abzockerbuden.
Avatar
16.12.08 10:27:00
Beitrag Nr. 3.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.211.471 von travelhouse am 16.12.08 10:09:55Hi Travelhouse

Die Briefkastenfirmen sind leider häufig EU oder US Gesellschaften die vom Steuerprivileg der Domizilgesellschaft profitieren wollen. Schweizer Firmen brauchen keine eigentlichen Briefkasten Domizile. Für mich ist das leider nichts weiter als ein sinnloser versuch, ein gutes Steuersystem, wie es die Schweiz nun mal hat, auszuhölen um die eigene Unfähigkeit zum fairen Steuerwettbewerb zu vertuschen. Wieso hinterfragt die EU das eigene System nicht? Faulheit, Blödheit? Blindheit? Arroganz? Ignoranz? Wohl von allem etwas.

Egal, es gab sie, es gibt sie und es wird sie immer geben: die doofen Gutgläubigen mit der Heizdecke. Bedauerlich, aber wohl nicht zu ändern.
Avatar
17.12.08 12:28:45
Beitrag Nr. 3.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.211.607 von loveshares am 16.12.08 10:27:00Ob das Steuersystem in der Schweiz so toll ist würde ich nicht einfach nur so schreiben. Warum gehen eröffnen denn zig Schweizer in Deutschland (Lindau und Konstanz vor allem) Konten und Depots?

Die Schweiz kann sich einiges leisten weil hauptsächlich die Deutschen sie bezahlen. Eröffne mal in Zürich oder Liechtenstein ein Konto und Depot bei einer Bank. Dir wird schlecht was da für Gebühren aufgerufen werden. Meiner Meinung nach hat Zumwinkel nicht unbedingt etwas gespart mit seinen Anlagen in Liechtenstein, denn den Vorteil haben die erhöhten Gebühren fast aufgefressen...

Viele Grüsse vom Zürisee
Avatar
17.12.08 15:05:16
Beitrag Nr. 3.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.221.583 von Smallcappicker am 17.12.08 12:28:45tja, da trennt sich dann wohl die spreu vom weizen. ich denke nicht dass sich herr zumwinkel an den gebühren ernsthaft gestört hat (falls diese überhaupt berechnet wurden). die schweiz ist für gut betuchte garantiert ein gutes pflaster. für den "normalo" ist davon abzuraten. aufwand und risiko zu hoch.
und im ernst, wer rennt wegen 100'000 schon in die Schweiz?!?
Avatar
17.12.08 19:25:29
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Bashing, Schmähkritik
Avatar
17.12.08 20:58:50
Beitrag Nr. 3.069 ()
Heilig Abend ist in diesem Jahr wieder am 24.12.? Tz jedes Jahr das gleiche ;)

Aber wird sich die Spreu vom Weizen nicht noch weiter trennen? Ich denke schon! Aber man kann an einem Ziel nur ankommen, wenn man den ersten Schritt gemacht hat!

@loveshares meinst nicht das die Banken bei Euch in in Bern und Zürich quasi ein Monopol haben? Wer da kommt und Geld einzahlt feilscht doch womöglich nicht um die Konditionen, weil er ein schlechtes Gewissen hat und genau weiß das der Banker/die Bankerin das genau weiß und daher überhaupt nicht bereit wäre zu verhandeln. Gerade jetzt wo man den Schenger Abkommen beigetreten ist.

Was kostet denn so eine Börsenorder bei einer Schweizer Bank im Schnitt? 1%? oder so ein All-In-Fee Modell?

Warum hält sich der Kurs eigentlich noch im zweistelligen Cent Bereich?
Avatar
17.12.08 22:11:24
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Bashing
Avatar
18.12.08 08:09:01
Beitrag Nr. 3.071 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.226.666 von Ermittler07 am 17.12.08 22:11:24
Noch ein Neuregistrierter der noch auf GB-Mining-Shares hockt, die er zu einem möglichst guten Preis los werden möchte.
Avatar
18.12.08 08:46:24
Beitrag Nr. 3.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.226.171 von Eastside_ am 17.12.08 20:58:50wieso meine Banken? Mein bevorzugtes Domizil befindet sich weder in der Schweiz noch in Lichtenstein. Die Heimat (und auch mein Pass!) liegen ca. 1'000 Km nördlich der Schweizer Grenze.

Selbst wenn CH-Banken nahe einem Monopol stünden: es geht jeder freiwillig dahin. Oder hat man Sie dazu genötigt?

Im Übrigen gibt es unzählige kleine Privatbanken mit hervorragenden Referenzen.

Es gibt sie immer noch, die Pusher vom Dienst und sie sind wieder aktiv. Der originelle Ermittler07 versucht sein Glück. Nur so zur Info: die Firma GB Mining gibts irgendwie nicht mehr. Schon mitgekriegt? Kein Revisionsorgan mehr, keinen Aufsichtsrat (oder wie die Eidgenossen sie nennen: Verwaltungsrat)mehr, keine Zeichnungsberechtigte Person mehr!?

Woran glauben Sie denn?? Heilig Abend ist schon bald, aber deswegen gleich an den Weihnachtsmann zu glauben ist schon etwas wild, isn't it?
Avatar
18.12.08 09:33:56
Beitrag Nr. 3.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.227.451 von travelhouse am 18.12.08 08:09:01Sehr geehrter Herr Travelhouse, oder sollte ich besser Trabbelhouse schreiben?:laugh:
Ich verfüge über keine Aktien von GB, sondern nur über fundierte Informationen, die sich übrigens jeder besorgen könnte wenn man sich hier nicht stundenlang mit irgendwelchen Beiträgen unsterblich machen möchte:D...sondern einfach den Verstand einschaltet.
Ich wundere mich über alle die hier aufeinmal alles schon immer wussten, nur als man die Aktie kaufte wohl gerade völig überrascht wurde...:look:
Jedenfalls finde ich es schon sehr merkwürdig, dass ausgerechnet aus Brüssel die Informationen gezielt eingesetzt wurden und jetzt der Botschafter da Silva abgesetzt wurde.
Wr werden noch weitere Infos lesen...:p
Avatar
18.12.08 09:39:39
Beitrag Nr. 3.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.227.936 von Ermittler07 am 18.12.08 09:33:56@Ermittler
Na dann lassen Sie uns doch einmal an Ihren Informationen teilhaben.
Nur schreiben, dass man Informationen hat, kann jeder und ist nicht glaubwürdig.

Also, dann mal schön raus mit den Informationen!

Sie können schreiben, was sie wollen, aber bitte schön FRAU wäre mir schon lieber.
Avatar
18.12.08 10:03:46
Beitrag Nr. 3.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.227.988 von travelhouse am 18.12.08 09:39:39Sehr geehrte Frau Travelhouse,

selbstverständlich und gerne auch FRAU:cool:

meine Informationen werden dadurch glaubwürdig, wenn man in Brüssel einfach nachfragt. Dazu benötigt man in den meisten Fällen ein Telefon. Aber viele haben dazu ja keine Zeit, weil sie hier im Minutentakt irgendetwas tippen müssen:D

Nutzt die Zeit und Informiert euch selber, es tut auch gar nicht weh!:p

Grüße
Avatar
18.12.08 10:17:59
Beitrag Nr. 3.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.228.198 von Ermittler07 am 18.12.08 10:03:46den Schreibstil kennen wir doch schon von früher, nur unter einer anderen ID.

Na undn der Botschafter wurde abgesetzt oder ausgetauscht.
Ist nichts Spezielles. Der und sein Umfeld haben sowieso keinen vertrauenswürdigen Eindruck gemacht.

Was hat dies mit dem Aktienkurs von GB-Mining zu tun?

Die Website vom Prizen ist komischerweise immer noch aufeschaltet,
obwohl GB-Mining angeblich dagegen klagen WOLLTE.
Avatar
18.12.08 10:19:50
Beitrag Nr. 3.077 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.228.198 von Ermittler07 am 18.12.08 10:03:46:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Ein kleiner Schlingel! Ätsch Frau travelhouse. der ermittler hat's ihnen aber gegeben. scheint ein richtig kleiner schlaumeier zu sein. keine aktien und trotzdem pushen? ist ja noch schlimmer
Avatar
18.12.08 10:36:46
Beitrag Nr. 3.078 ()
Laßt euch bloß nix erzählen, hier verdient keiner mehr auch nur einen cent !!!

Die Abzocke (wer was Anderes behauptet, soll das Gegenteil beweisen) ist aufgeflogen und die Verantwortlichen werden laut BaFin zur Rechenschaft gezogen.
Der Olli hat sich ja vorsorglich bereits offiziell aus dem Staub gemacht...

Man hat hier hunderttausende wissentlich wertlose Aktien an den Lemming gebracht und der aktuelle Kurs ist immer noch viel zu hoch, da GB Mining nachweislich keinerlei Werte hat, die diesen rechtfertigen würde.

Jeden Tag neue ID's hier, die das Blaue vom Himmel runter lügen...

Es handelt sich hier lediglich um einen günstig gekauften Börsenmantel ohne jeglichen Wert einer insolventen Vorgängerfirma mit zugehörigem Briefkasten mit imaginären, nicht existenten Büro in der Schweiz. Promotion zwecks Lemmingfang wurde von einem deutschen, m.E. höchst unseriösen Börsenbrief betrieben, der wohl selbst kräftig dafür entlohnt wurde.

Wer sich die Mühe macht und die letzten 3 1/2 Monate des Threads zurückliest, dem sollte klar werden, daß sein Geld unwiederbringlich verloren ist, sollte man hier investieren !
Avatar
18.12.08 10:45:46
Beitrag Nr. 3.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.226.171 von Eastside_ am 17.12.08 20:58:50Bei Börsenorders hast Du mal abgesehen von der altertümlichen Stempelsteuer (die Deutschen habe die Börsenumsatzsteuer von 0.25 % bereits vor über 20 Jahren abgeschaft) i.d.R. 150 CHF Minimum und 2 % bei Auslandsorders und 1 % bei Inlandsorders. Wenn Du sehr sehr viel machst kannst Du da etwas verhandeln, ist aber noch immer sauteuer, selbst wenn Du keine Beratung brauchst und nur den fertigen Auftrag abgibst und die in 10 Sekunden Deine Order eingegeben haben. Depotgebühren kennt Ihr grossteils auch nicht mehr. Ich sehe laufend Depotauszüge, wo halbjährlich oder quartalsweise Gebühren von einigen 100 CHF genommen werden, teilweise 4stellig. Meiner Meinung nach bleibt da nicht viel als Vorteil übrig, wenn man dort sein Konto hat.
Avatar
18.12.08 10:46:19
Beitrag Nr. 3.080 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.228.339 von loveshares am 18.12.08 10:19:50..kleiner Schlingel...:confused:...tut mir auch irgendwo weh...:D
Das nennt ihr pushen?
Na dann wünsche ich euch allen weiterhin viel Vergnügen...beim tippen.
Ziehe mich dann mal zurück...als "kleiner Schlingel"...:D
Avatar
18.12.08 10:48:32
Beitrag Nr. 3.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.228.488 von platinbaron am 18.12.08 10:36:46
Da sitzen wohl noch einige auf hohen Aktienbergen, die man noch zu einem guten Preis an ein paar dumme Lemminge verscherbeln möchte.

Es werden ja auch fleissig kleine Aktienpakete hin und her geschoben, um den Kurs nicht ganz absaufen zu lassen.

Die Story geht sicher noch weiter.
Avatar
18.12.08 15:17:26
Beitrag Nr. 3.082 ()
Avatar
19.12.08 14:32:34
Beitrag Nr. 3.083 ()
Übrigens soeben gefunden auf der Homepage von GB-Mining:

Paolo Valsecchi
c/o GB Mining Holding AG
Schmittegasse 5
CH-5034 Suhr

Phone 0041 62 842 38 18
Avatar
19.12.08 17:08:56
Beitrag Nr. 3.084 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.238.990 von loveshares am 19.12.08 14:32:34da hat sich ja was getan.
sieht so aus als hätten die Ratten das sinkende Schiff verlassen.

Das ist die Privatadresse von Herrn Valsecchi.

Obwohl im Handelregister sind RH und OD noch nicht gelöscht.
Avatar
22.12.08 10:30:51
Beitrag Nr. 3.085 ()
Reto Hartmann und Oliver Dombrowsky sind bei GB-Mining ausgeschieden und nicht mehr zeichnungsberechtigt.


zeichnungsberechtigt mit Einzelunterschrift ist jetzt Paolo Valsecchi und sonst niemand. Revisionstelle gibt es auch nicht.

Trotzdem wird heute wieder versucht den Aktienkurs hochzutreiben.

Was wohl der Herr Valsecchi vom Mining-Geschäft versteht?

War der nicht früher beim Aargauischen Milchverband tätig?
Avatar
22.12.08 10:40:45
Beitrag Nr. 3.086 ()
Charakter ist Glücksache!

Reto Hartmann wurde mit viel TammTamm als Verwaltungsratspräsident
eingesetzt und ist nun klammheimlich durch die Hintertüre abgetreten.
Avatar
22.12.08 10:42:07
Beitrag Nr. 3.087 ()
Das hier ist so ziemlich das dämlichste was ich je gesehen habe. Und ich habe zweifelsohne schon einiges miterlebt.
auf anderer seite wird gegen betrügerische firmen und ein ganzes netzwerk wegen kurzmanipulation und weiteren strafrechlich relevanten punkten ermittelt und hier werden kurse einer handlungs-unfähigen pseudofirma in die höhe getrieben. wie bescheuert müssen menschen sein um sowas überhaupt möglich zu machen.
Avatar
22.12.08 11:43:34
Beitrag Nr. 3.088 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.249.848 von loveshares am 22.12.08 10:42:07Diese bescheuerten Menschen hocken noch auf GB-Mining-Aktienbergen, und wollen sie zu einem guten Preis loswerden.

also schiebt man ein paar wenige Shares hin und her und versucht den Kurs in die Höhe zu treiben. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Dann tut eine bekannter Börsebrief noch etwas dazu und voilà es funktioniert hie und da.

Es stehen jeden Tag ein paar Dumme auf und Gier frisst Hirn.

siehst Du in diesem Forum jeden Tag.
Avatar
22.12.08 13:52:52
Beitrag Nr. 3.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.249.848 von loveshares am 22.12.08 10:42:07Servus in die Schweiz und frohe Weihnachtstage wünsche ich.

Ich glaube das das Buch einfach komplett leer ist. Sobald da mal 50-100k gekauft werden switcht das einfach von alleine hoch. Das hat man an diesen einen Freitag gesehen, wo es bis auf 0,93€ lief. That`s it. Fundamental dürfte der Käse derzeit gegessen sein.

Keine Lizenz, kein Deal und aus GB hört man nix konkretes. Da bin ich mal auf den Januar gespannt.
Avatar
24.12.08 14:55:02
Beitrag Nr. 3.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.251.355 von Eastside_ am 22.12.08 13:52:52Lizenz zurück im neuen Jahr!!!:):)::)
Avatar
29.12.08 10:21:00
Beitrag Nr. 3.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.263.916 von bissau am 24.12.08 14:55:02Ja ne, is klar ! :laugh:

Hast evtl. auch eine Quellenangabe für deine Behauptung ??

Quellen dafür, daß die Lizenz unwiederbringlich verloren ist und es bereits einen neuen Lizenznehmer für die Mine gibt, sind im Gegensatz zu genüge vorhanden....
Avatar
29.12.08 10:39:19
Beitrag Nr. 3.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.251.355 von Eastside_ am 22.12.08 13:52:52Seh ich auch so, der Käse ist gegessen und auch die Mäuse...
Avatar
31.12.08 10:46:46
Beitrag Nr. 3.093 ()
Neues von Oli D.

www.onestein.eu
Avatar
05.01.09 14:54:03
Beitrag Nr. 3.094 ()
GB-Mining hat eine neue Adresse:

GB-Mining
C/O GB Mission
Bahnhofstrasse 80
8001 Zürich

Tel. 0041 44 268 82 30
Avatar
05.01.09 22:07:40
Beitrag Nr. 3.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.305.708 von travelhouse am 05.01.09 14:54:03Was ist denn GB Mission?
Avatar
06.01.09 08:30:23
Beitrag Nr. 3.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.310.124 von Eastside_ am 05.01.09 22:07:40
Ich habe auch keine Ahnung.

Mein Orakel prophezeit mir, dass wir es bald erfahren werden.


Die Verwaltungsräte könnten Aspelin, Igland oder Menzel heissen.
Avatar
06.01.09 20:34:52
Beitrag Nr. 3.097 ()
Der Herr heisst Benny Iggland und ist unter anderem Geschäftsführer der EMHO AG an der Bahnhofstrasse 80 in Zürich.
Iggland und Leonce Aspelin waren beide mal bei der GB Natural Resources AG zeichnungsberechtigt.
Wenn mich nicht alles täuscht, mischelt Reto Harmann auch weiter fleissig mit!
Avatar
06.01.09 21:11:02
Beitrag Nr. 3.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.318.813 von travelhouse am 06.01.09 20:34:52Besten Dank für die Erklärung des Zusammenhangs. Da gibt es ja so einige Companys wo man noch quer gucken könnte. kommst zu der letzteren Annahme? Ist doch draußen.
Avatar
06.01.09 21:14:13
Beitrag Nr. 3.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.319.189 von Eastside_ am 06.01.09 21:11:02
die Domaine von GB Phosphate Mining ist jetzt auf ihn registriert.
Avatar
06.01.09 21:21:53
Beitrag Nr. 3.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.319.234 von travelhouse am 06.01.09 21:14:13meine natürlich die domaine
gb-mining.com

die Domaine
gbmining.org ist auf neppers ag registriert. Dort ist dann wieder Benny Iggland im Spiel.
Avatar
06.01.09 23:54:11
Beitrag Nr. 3.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.319.327 von travelhouse am 06.01.09 21:21:53Nepper AG ? Das passt ja wie die Faust aufs Auge...
Avatar
12.01.09 09:03:34
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beleidigung
Avatar
13.01.09 00:14:17
Beitrag Nr. 3.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.320.476 von LordofShares am 06.01.09 23:54:11:eek::eek::eek:
Avatar
14.01.09 08:44:27
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beleidigung
Avatar
14.01.09 09:26:44
Beitrag Nr. 3.105 ()
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

http://cfq.ch/index.php?l=0&s=000

Mein Orakel sagt mir, schliesst ihn endlich weg, ist ja peinlich. Gibt's ja wohl nicht. Ein Geschichtenerfinder vom besten. Eigentlich sollte er Bücher schreiben. Märchenbücher!
Avatar
14.01.09 09:56:30
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beleidigung
Avatar
14.01.09 09:58:06
Beitrag Nr. 3.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.368.600 von travelhouse am 14.01.09 08:44:27Wie beim Abgang von Herrn H. bei der G24 scheinen die Mühlen in der Schweiz ein wenig langsam zu malen ;). Travel kannst da nicht ein wenig aufräumen in den Amtsstuben? So zumindest die Angaben auf der HP. Die Chinesen sind komplett selbst drin und kein Oli D., der scheint draußen zu sein.

CFQ Holding AG - Zürich, Schweiz

Verwaltungsratspräsident
Herr Lu, Xueping
Geb. 18.10.1958
General Manager Fame Smart Corp. Ltd.
General Manager Lianyungang Taosheng Fused Quartz Ltd.

Verwaltungsrat
Herr Lu, Jin Bao
Geb. 19.08.1984
Management Fame Smart Corp. Ltd.
Management Lianyungang Taosheng Fused Quartz Ltd.

Und @Love Du kannst Dir auch deren Seite direkt angucken http://www.tsquartz.com/... Die Verlinkung ist auf der von Dir angegebenen Seite drauf ;) Da empfehle ich die About Us Seite in
Einglish :D http://www.tsquartz.com/english/about.htm

Dann würde der Chinese ja schon seit 1990 ein Märchenerzähler sein...

Aber weiß denn jemand wo ich einen aktuellen Preis für high-purity fused quartz finde? Ich kann mir unter einen Produktion von 86.000 Tonnen jährlich nicht viel vorstellen. Ist das viel, ist das wenig, welcher Gegenwert bedeutet das?
Avatar
14.01.09 10:06:58
Beitrag Nr. 3.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.369.107 von Eastside_ am 14.01.09 09:58:06@Eastside

Wir wissen ja aus alten GB-Mining-Tagen, dass Du ein glühender Oliver Dombrowsky-Fan bist!
Und wenn er jetzt seit HEUTE nicht mehr im Verwaltungsrat sitzt, kann er wohl noch immer im Hintergrund die Fäden ziehen.

Oli D. hat sich wieder einmal mehr einen AG-Mantel gekauft und einen Briefkasten gemietet.
Und das soll seriös sein?

Und wenn es dieses Uternehmen seit 1990 gibt, dann gibt es wohl auch beglaubite Zahlen dazu.
Avatar
14.01.09 10:21:26
Beitrag Nr. 3.109 ()
Ach lieber Eastside, wie sagte travelhouse: es stehen jeden Tag...

Übrigens heisst die Firma exakt Lianyungang Taosheng Fused Quartz Co.Ltd.

Wünsche ähnlich wie mit GB Mining viel Erfolg damit. Ach, nur so aus Neugier: kennen Sie Herrn Dombrowsky?
Avatar
14.01.09 11:03:21
Beitrag Nr. 3.110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.369.182 von travelhouse am 14.01.09 10:06:58Na klar Ole ole. Nein völlig falsch gedacht. Ich denke doch das hier Originale im VR sitzen und hoffe das er einfach nur in den wenigen Wochen der Aufbereitung die Position inne hatte, um für die Chinesen alles in die Wege leiten zu können. Quasi als Beratungsmandat.

Wie man sieht gibt es die Company seit knapp 18 Jahren, somit hat er da ja nun wohl operativ nichts zu tun und ist in keinen Geschäftsabläufen involviert. Da muss man wohl trennen!!!

Ich habe davon genauso wenig Axien wie Ihr... Aber wenn ihr einem die Schokolade vor der Nase hält kann man ja mal gucken wie die schmeckt bzw. welche Sorte es ist... Wenn ihr nicht über CFQ geschrieben hätte, hätte hier bis heute niemand was dazu geschrieben:D.
Avatar
14.01.09 11:03:32
Beitrag Nr. 3.111 ()
CFQ Holding AG SWITZERLAND mit Schweizer Kreuz auf der Homepage
und einem chinesischen Verwaltungsra mit Unternehmen in China!

Passt wunderbar zusammen!!!!

Scheint mir nicht das rentabelste Unternehmen zu sein, wenn man nicht einmal das nötige Eigenkapital für eine AG-Gründung aufbringt.
Wieso muss ein Chinesisches Unternehmen über Briefkasten in der Schweiz an der Börse Frankfurt im Freiverkehr gelistet werden.

Gibt es in China keine Börse?

Fragen über Fragen.
sieht mir doch wieder einmal mehr nach Lemminge-Abzocke aus.
Gell, Eastside
Avatar
14.01.09 11:11:03
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beitrag ohne Quelle
Avatar
14.01.09 11:17:40
Beitrag Nr. 3.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.369.945 von travelhouse am 14.01.09 11:11:03Damit kennst Du Dich als Schweizerin besser aus als ich. Aber mir war so, das es so sein muss.

Da es hier aber ein G24 Thread ist, wir haben jetzt Mitte Januar und noch nix von der Lizenz gehört.

Der User Bissau hat doch hier vollmundig verkündet Lizenz zurück im Januar... Also ich glaube nicht das das passt. Wäre ein wenig eng und von der politischen Seite hat man auch wenig gehört. *Seufz* Das interessiert mich derzeit viel mehr.
Avatar
14.01.09 11:24:16
Beitrag Nr. 3.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.370.007 von Eastside_ am 14.01.09 11:17:40
Irgendein CFQ-Promotor wird dann schon eimal einen Thread aufmachen.

wie es bei GB-Mining weitergeht, weiss ich auch nicht.

Es wird wohl lustig werden, bei dem Kleinkrieg der hier betrieben wird.
Avatar
14.01.09 11:42:48
Beitrag Nr. 3.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.370.080 von travelhouse am 14.01.09 11:24:16Ich sehe G24 derzeit eher als Krimi an. Ein Kleinkrieg ist das schon nicht mehr wenn Lizenzen vergeben, anscheinend eingezogen und dann wieder neu vergeben werden. Dafür ist mir das hier diskutierte Volumen von ca. 150. Mio. USD einfach einen kleinen Tick zu hoch. Man hat wohl die Rechte an dieser Lizenz für viel Geld an einen Investor verkauft bzw. könnte sie verkaufen. Der wiederrum mit Know How einen vernünftigen Abbau der Mine gewährleisten könnte. Dabei sind aber wohl einige außen vor gelassen worden, die vorab auch investiert haben und sich um ihren Lohn geprellt fühlen. Da nimmt man dann W:O als Plattform für Gegenseitige Anschuldigungen um öffentlichen Druck auszuüben.

Das ist wie bei den Fußballprofis. Da sind auch immer zig Leute zwischen geschaltet, die mit dran verdienen wollen.

Das Umsatzvolumen ist derzeit tot, alle warten wie das Kaninchen vor der Schlange auf News. Aber beim aktuellen Stand der dinge müsste G24 eigentlich im einstelligen Centbereich notieren.
Avatar
14.01.09 20:33:26
Beitrag Nr. 3.116 ()
schreib doch mal wieder was zu Powerbags.
Da haste doch auch schön gepusht.

Wie wäre es denn z.B damit, dass der Herr Bauer gar nicht mehr Vorstand ist.

Was haste eigentlich fürs pushen bekommen ?

G24 aktien ?
Avatar
14.01.09 21:05:34
Beitrag Nr. 3.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.375.930 von immer_runter am 14.01.09 20:33:26
Was soll ich dazu sagen/schreiben. Wie ich lesen musste ist er kein Vorstand mehr. Hat aber auch inhaltlich und substanziell nix mit G24 zu tun.

Oh ja der Megapusher :laugh: los schnel kaufen kaufen kaufen

Was macht die Pacific Lottery? Oder die KMA Global? Da immer noch short oder wurden die mal gedeckt
Avatar
14.01.09 21:48:43
Beitrag Nr. 3.118 ()
natürlich schon alle zurückgekauft.

gibt doch schon wieder neue Schrottwerte.

Auch wenns einem nicht mehr so einfach gemacht wird.
Avatar
14.01.09 22:47:36
Beitrag Nr. 3.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.376.605 von immer_runter am 14.01.09 21:48:43In der Tat gibt es die "Schrottprämie" nicht erst seit dem Konjunkturpaket 2 :laugh:

Und das schöne: Viele schöne große Werte sind dabei. Da hat man nicht einmal das Risiko wg. Spreadausweitung oder Austrocknung der Umsätze in Probleme zu geraten, gelle Herr Blessing?

So aber auch das gehört hier nicht hin.
Avatar
16.01.09 14:31:51
Beitrag Nr. 3.120 ()
Eastside

Oli D. ist bei der CFQ nicht mehr eingetragen als VR im HR in der CH!

Irgendwelche Personen aus China! Oder von der gleichen Statistenagentur aus Babelsberg.

http://zh.powernet.ch/webservices/inet/HRG/HRG.asmx/getHRGHT…
Avatar
16.01.09 15:13:53
Beitrag Nr. 3.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.389.154 von Verfechter am 16.01.09 14:31:51

Guck mal:

revides.ch

da ist der Statist Bruno Straumann auch zeichnungsberechtigt!
Bei Revides AG kannst Du nicht nur Briekästen, sondern auch Zeichnungsberechtigte mieten!

Praktisch, nicht wahr!
Avatar
16.01.09 15:35:48
Beitrag Nr. 3.122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.389.154 von Verfechter am 16.01.09 14:31:51Besten Dank. Ich lern` doch immer wieder neue Seiten kennen wo man was finden kann ;)

Mensch Travel sag`mal besitzt Du irgend ein Programm des Schweizer Sicherheitsapparates? So schnell wie Du Namen und Zusammenhänge findest als Unbeteiligte ist ja sonst schon fast Hexerei. Oder bsit du doch ein wenig mehr Insiderin?

Wenn es so ist wie Du schreibst liegt es vllt. daran das keiner der Chinesen bereit war in die Schweiz zu ziehen *grins*

Wie würde das eigentlich Alternativ funktionieren? Könnte eine chinesische Firma mit Ihrer Rechtsform sich in Europa an irgendeiner Börse listen lassen (z.B. London oder Frankfurt), als Erstlisting? Oder müsste da zwingend das Erstlisting mit dieser komplexen Struktur A, B im Heimatland erfolgen. Die Frage könnte ich eigentlich mal generell stellen und nicht nur auf chinesisches AGs bezogen.

Das was man derzeit sieht ist doch das man in Europa derzeit den "regularisch gesehen einfacheren Hafen" Schweiz eine Holding gründet und die dann in FFM quotieren lässt. Allerdings habe ich gehört das die Schweizer Behörden schon reagiert haben (oder war es die Deutsche Börse AG) die bei einer Quotierung einer CH-ISIN in FFM ein Working Capital von mindestens 250.000 Euro auf dem Geschäftskonto der jeweiligen Firma nachgewiesen haben wollen.

Wenn dem so ist stehen bei den Cold-IPOs die da kommen generell doch jetz etwas andere Vorzeichen, da ganz anderer Kostenfaktor/Kostenblock, oder mache ich einen Denkfehler?
Avatar
16.01.09 15:51:55
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beitrag ohne Quelle
Avatar
16.01.09 16:05:36
Beitrag Nr. 3.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.389.810 von Eastside_ am 16.01.09 15:35:48
Gell Eastside, für eine Schweizerin bin ich doch manchmal recht schnell.
Dies mit den 250.000 Euros auf konto hinterlegen, trifft für die Schweiz nicht zu und im Open Market in Frankfurt habe ich auch nichts dergleichen gefunden.
Aber die Schweizer Regierung will die Briefmarkenfirmen (Druck aus der EU) verbieten.
Bis es soweit ist werden sicher noch ein , zwei Jahre verstreichen.

Politiker-Mühlen mahlen überall sehr langsam.

LG
Travel
Avatar
16.01.09 16:37:29
Beitrag Nr. 3.125 ()
www.gbmining.org. important developement regarding farim project
Avatar
17.01.09 15:28:57
Beitrag Nr. 3.126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.390.157 von travelhouse am 16.01.09 16:05:36Aber vergiss nicht, dass die Deutsche Börse massiv in China wirbt. Man hat eine Seite in chinesischer und russischer Sprache...

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/cn/kir/gdb_navigati…

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/kir/gdb_navigati…


Diese 250.000€ Regelung soll es geben. Ich habe sie jetzt auf der HP noch nicht gefunden. Soll eine Regulaion seitens der Deutsche Börse AG sein.
Avatar
17.01.09 15:29:20
Beitrag Nr. 3.127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.390.157 von travelhouse am 16.01.09 16:05:36Aber vergiss nicht, dass die Deutsche Börse massiv in China wirbt. Man hat eine Seite in chinesischer und russischer Sprache...

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/cn/kir/gdb_navigati…

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/kir/gdb_navigati…


Diese 250.000€ Regelung soll es geben. Ich habe sie jetzt auf der HP noch nicht gefunden. Soll eine Regulaion seitens der Deutsche Börse AG sein.
Avatar
17.01.09 15:39:05
Beitrag Nr. 3.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.390.157 von travelhouse am 16.01.09 16:05:36So doch gefunden!

Quelle: http://deutsche-boerse.com/INTERNET/EXCHANGE/zpd.nsf/KIR+Web…

Seite 9)
b) der antragstellende Teilnehmer durch Bestätigung eines zugelassenen Rechtsanwalts oder
zugelassenen Wirtschaftsprüfers nachweist, dass ein Grundkapital des Emittenten von
mindestens EUR 250.000 durch Bareinlage eingezahlt ist, und

c) ein für die Aktien oder aktienvertretende Zertifikate erstellter Prospekt vorliegt, der von einer von
der DBAG anerkannten in- oder ausländischen Behörde gebilligt worden ist. Der Prospekt darf
nicht älter als zwölf Monate sein und muss entweder in deutscher oder englischer Sprache
abgefasst sein oder über eine deutsche oder englische Zusammenfassung verfügen.
Liegen die Voraussetzungen von lit. c) nicht vor, hat der Teilnehmer ein Exposé zu erstellen, das
nähere Angaben über das Wertpapier und den Emittenten enthält. Die einzelnen Anforderungen an
den Inhalt des Exposés werden von der DBAG festgelegt. Vorbehaltlich gesetzlicher Auskunfts- und
Herausgabepflichten ist die DBAG nicht berechtigt, das Exposé zu veröffentlichen oder an Dritte
weiterzugeben. Aktien oder aktienvertretende Zertifikate von Emittenten, deren Wertpapiere bereits in
den Open Market einbezogen sind, können auch ohne Vorlage eines Exposés einbezogen werden.
(2) Die DBAG ist berechtigt, im Einzelfall weitere Einbeziehungsvoraussetzungen festzulegen.
Avatar
19.01.09 21:43:34
Beitrag Nr. 3.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.390.495 von bissau am 16.01.09 16:37:29Jetzt werden schon News angekündigt und dann folgen keine.

Vielleicht kommen bald News in denen steht das es bald News geben wird...Würde ich vorsorglich per dgap veröffentlichen...

:keks:
Avatar
22.01.09 10:58:23
Beitrag Nr. 3.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.406.871 von Eastside_ am 19.01.09 21:43:34LUSTIGE UND AMÜSANTE RECHERCHEN: Seit Wochen; oder besser gesagt, seit Monaten lese ich mich als Investor durch die Zeilen! Nichts Neues für mich, der Rohstoffbereich ist einfach so, kein Anleger(Quickie), hier braucht man(n) Luft und Geduld! Bin ich jetzt konservativ? egal
Nun aber, bin ich gestern auf eine sehr Interessante Webpage gestossen: www.fosfato.biz The Real Storie ! DIESE DOKUS SCHEINEN NICHT GETÜRKT ZU SEIN! NUR EINE LETZTE FRAGE (WARUM PUBLIZIERT, DIES NIEMAND VON DEN JUNGS?
Avatar
22.01.09 11:36:44
Beitrag Nr. 3.131 ()
http://www.fosfato.biz/img/MRNA.tif

Naja das Dokument scheint in der Tat echt zu sein aber warum wird soetwas nicht kommuniziert, wenn man es in Händen hält? Wieder nur einfach was im Netz hoch geladen...

Passt das Datumsmäßig nicht evtl. zu dem einen Freitag wo es einen Move bis auf 93 Cent gabe?

Das würde evtl. erklären warum an Tagen wo hoher Umsatz war der Kurs trotzdem nicht unter die 10 Cent Marke gefallen ist. Dann hat jemand um die 10 Cent Marke schön Stücke aufgenommen, mit dem Wissen dieser Dokumente... oder dem Vertrauen darin die Lizenz zurück zu erhalten. .
Avatar
22.01.09 12:18:32
Beitrag Nr. 3.132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.425.443 von Eastside_ am 22.01.09 11:36:44ja, überrascht hat mich dies schon, weil ja immer alles publiziert wurde, ob Negativ oder Positiv, es war immer was los. Seit geraumer Zeit ist es ruhig geworden! Hat dies was zu bedeuten? Egal was auch immer passiert, mein Paket ist bedeutungslos und an einen Verlust kann ich nur schlecht glauben. Ich lasse meinen Braten mal auf Eis, ob ich diesen mit oder ohne Sauce verspeisen werde, wird sich zeigen, aber Klonen werde ich diesen bestimmt nicht.
Avatar
22.01.09 14:32:11
Beitrag Nr. 3.133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.425.814 von tchitchibissau am 22.01.09 12:18:32Das stimmt in der Tat.

pfftttt ich weiß nicht was ich davon halten soll. Und warum dann der Hinweis auf die www.gbmininig.org Seite mit den Breaking News. Da steht ja immer noch nix.

Ich lasse das gerade mal aus dem portugiesischen Übersetzen. Das scheint ja das einzige "echte" Dokument zu sein. Wer weiß ob die englische Übersetzung stimmt...

Aber wen dem so ist das dürfte die Lizenz zurück sein und man hat es die ganze Zeit für sich behalten. Könnte ggf. ein Grund sein warum die ganzen Angriffe bestimmter ID`s seit Dezember fast weg sind.

Grummel... da war dann jemand fast 4 Wochen lang extrem günstig auf Einkaufstour... Voraussetzung es ist wirklich an dem.
Avatar
22.01.09 14:58:33
Beitrag Nr. 3.134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.426.867 von Eastside_ am 22.01.09 14:32:11Zitat Eastside_: "Da steht ja immer noch nix."

Vielleicht weil es nix zu melden gibt ? :keks:

Zitat Eastside_: "Aber wen dem so ist das dürfte die Lizenz zurück sein..."

Wie kommst Du darauf ? Davon steht nirgends was. Mit GB Mining hat das ganze nix mehr zu tun, die sind längst weg vom Fenster... :keks:

Zitat Eastside_: "... und man hat es die ganze Zeit für sich behalten."

Das glaubst Du wirklich ? Sorry, aber soviel Leichtgläubigkeit auf einem Haufen findet man selten... :keks:
Avatar
22.01.09 15:44:47
Beitrag Nr. 3.135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.427.089 von LordofShares am 22.01.09 14:58:33Danke für die 3 Kekse Lord. Ist die Cappuzeit gerettet ;)

Ich kann nur schreiben wie es sein könnte wen dem so ist. Not more. Das Dokument scheint zumindest "echt" zu sein. Ob es das ist kann wohl keiner von uns sagen.

Einfach auf einer Webpage ein Upload ist sicherlich nicht das was man seriös oder gesichert nennen kann/darf.

Keine offizielle Unternehmensnachricht dazu. Erst wenn die kommt, glaube ich den Inhalt auch.

Wenn Du Dir die Dokumente anguckst steht da sehr wohl was von... allerdings das nicht auf den gestempelten Dokument. Zumindest das Upload mit Larsen Oil and Gas passt zu vielen postings aus November/Dezember 2008 hier im Thread und zeigt damit, das hier schon gute Infoamtionen von allen Seiten zusammengetragen worden sind! Positive wie negative.

Wenn man in solchen Titeln hier investiert versucht man Chancen zu "riechen" und nicht das sichere Blue Chip Investment... da hätte ich sogar hohe Liquidität bei derzeit nahezu gleichen Kursbewegungen :laugh:
Avatar
22.01.09 16:46:36
Beitrag Nr. 3.136 ()
Hossa, 122k in einem Rutsch bei 0,175 genommen. Da scheint jemand die Dok`sdoch sehr positiv zu bewerten!
Avatar
22.01.09 17:32:51
Beitrag Nr. 3.137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.428.339 von Eastside_ am 22.01.09 16:46:36Es ist ja geradezu erschreckend, wie leicht man Dich beeindrucken kann. Das tolle Dokument (in dem GB Mining mit keinem Wort erwähnt wird) ist einen Monat alt, die Umsätze kommen aber erst heute, just nachdem eine frisch angemeldete ID (wieder mal... :rolleyes: ) darauf hingewiesen hat. Schonmal an einen simplen Pushversuch gedacht ?
Avatar
22.01.09 17:46:06
Beitrag Nr. 3.138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.428.832 von LordofShares am 22.01.09 17:32:51Zu beeindrucken bin ich nicht. Dafür habe ich schon zu viel Mist erlebt und die neue ID ist selbst mir aufgefallen. komsich, dass es vor einigenW ochen bei negativen Einstelklungen aber egal war ob die ID "Alt" oder "Neu" ist. Schön wenn manche sich das dann immer so zu Recht legen wie sie es für ihre Argumentation gerade benötigen.

Stimmt GB wird nicht erwähnt. Aber Larsen Oil & Gas und hier wurde vor Wochen ein Megaaufstand geprobt das er die Lizenz hätte. Das hat er sogar auf seiner HP veröffentlicht und NEUE IDs haben hierzu den Link gesetzt. und nun siehe da hat er die Lizenz überhaupt nicht...

Welches Bestreben hatte man denn dann mit dem Link und der offiziellen Meldung auf der HP man hätte die Lizenz? Klär mich mal bitte auf. Wenn es zu dem Zeitpunkt bereits dieses Dokument gegeben hat?

So einfach ist das alles nun leider nicht, wie Du es gern abkanzeln möchtest.

Ich gebe Dir Recht es ist noch vieles zu klären... Aber man muss immer beide Seiten der Medallie sehen
Avatar
22.01.09 18:54:48
Beitrag Nr. 3.139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.428.985 von Eastside_ am 22.01.09 17:46:06Zitat Eastside_: "Klär mich mal bitte auf."

Aber gerne, ist offenbar notwendig. Also, zum einen gibts da die Strippenzieher der GB-Mining-Abzocke, die versuchen, soviele GB-Mining-Aktien wie möglich, so teuer wie möglich, bei leichtgläubigen Anlegern abzuladen. Diese Leute nutzen das Börsenforum zum Pushen der praktisch wertlosen Aktien, indem sie z.B. auf irgendwelche Dokumente hinweisen, die in irgendeiner Weise positiv für GB Mining interpretierbar sind. Und dann gibts da noch eine andere "Fraktion", die sich aus Personen zusammensetzt (keine Ahnung wieviele, vielleicht auch nur eine), denen die Strippenzieher der GB-Mining-Abzocke irgendwann mal übel mitgespielt haben (vielleicht irgendwie übers Ohr gehauen). Diese Fraktion versucht, den Strippenziehern der GB-Mining-Abzocke möglichst viele Knüppel zwischen die Beine zu werfen, um so deren Abzock-Erfolg zu schmälern...
Avatar
23.01.09 12:11:18
Beitrag Nr. 3.140 ()
Wäre schön, wenn "shortly" auch wirklich mal shortly ist... 14.1. bis 23.1. ist für mich nicht mehr "shortly"....
Avatar
26.01.09 10:21:59
Beitrag Nr. 3.141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.427.602 von Eastside_ am 22.01.09 15:44:47Der Keypoint Bravo; lese soeben (keine offiziellen Unternehmensnachrichten) wer von uns vermisst dies nicht?
Avatar
26.01.09 11:04:09
Beitrag Nr. 3.142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.447.594 von tchitchibissau am 26.01.09 10:21:59In der Tat... Stattdessen saugt sich da jemand seit Wochen Stück für Stück ein...
Avatar
26.01.09 13:53:15
Beitrag Nr. 3.143 ()
heute netter Anstieg bisher - beim letzten mal gings deutlich über die 0,5 - mal gespannt wie's heute noch läuft...
Avatar
26.01.09 16:55:50
Beitrag Nr. 3.144 ()
Steigende Umsätze, steigender Kurs und dann der Hinweis zum Relaunch der Website der operativ tätigen Phosphate Ltd. für Mittwoch... ;)
Avatar
26.01.09 17:04:03
Beitrag Nr. 3.145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.450.775 von Eastside_ am 26.01.09 16:55:50Quelle: http://gb-phosphate.com/
Avatar
27.01.09 08:52:57
Beitrag Nr. 3.146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.450.842 von Eastside_ am 26.01.09 17:04:03"Könnte ggf. ein Grund sein warum die ganzen Angriffe bestimmter ID`s seit Dezember fast weg sind. "

Mensch, ich habe gedacht, dieses tote Pferd GB Mining wäre längst verscharrt und verwest.

Und nun versucht ihr immer noch, darauf zu reiten.

Verlass dich drauf: weder Futter noch Peitschenhiebe werden die Schindmähre voranbringen. GB-Mining ist tot.