checkAd

Hilfe bei Investment - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 22.05.08 19:28:57 von
neuester Beitrag 29.11.10 12:56:54 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    22.05.08 19:28:57
    Beitrag Nr. 1 ()
    Hallo zusammen,

    ein guter Bekannter von mir (nein, ich bin es nicht :-) ) hat sein Geld bei einer Firma namens
    "Integro Capital Partners Ltd" mit Sitz in London angelegt.

    Die Frage die sich mir stellt ist nun, ist dies ein vertrauenswürdiges Unternehmen?

    Die Webseite sieht schon mal nicht danach aus:

    www.integrocapital.com


    Vielleicht kann mir ja jemand etwas mehr dazu sagen.
    Ich wäre für Hilfe jedenfalls dankbar


    Viele Grüsse,
    dayshade
    Avatar
    22.05.08 19:41:13
    Beitrag Nr. 2 ()
    Avatar
    22.05.08 21:34:36
    Beitrag Nr. 3 ()
    Zur Schweizer AG (Konkurs 5.3.08) kannst Du weiter suchen unter www.zefix.ch
    Ob die etwas mit der Ltd zu tun haben :confused:
    Zur Ltd gibt es Infos bei
    www.ukdata.com/numbers/05105406.html

    anlageschutzarchiv.de und graumarktinfo.de sind ohne Eintrag, das heißt aber nichts
    Avatar
    15.06.08 08:31:50
    Beitrag Nr. 4 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.153.867 von dayshade am 22.05.08 19:28:57Hallo dayshade!

    auch bei mir ist es ein guter Bekannter mit dem ich schon lange wirtschaftliche Beziehungen pflege. Auch ich versuche gerade das Angebot zu prüfen und komme nicht wirklich zu einem Ergebnis. Persönlich stört mich, dass man mit Genussrechten "entschädigt" wird. Nach meinem, nicht alles umfassenden, Kenntnisstand ist man damit im Konkursfall der allerallerletzte der etwas abbekommt. Also ist das Totalverlustrisiko als gegeben zu betrachten.

    Nun spricht mein Bekannter schon seit Jahren davon. Ich habe bisher immer abgewiegelt. Jetzt habe ich mir das Ganze aber mal genau angehört. Er ist seit über 5 Jahren investiert und hat alles bekommen was versprochen wurde.

    Nur leider findet man, ausser der Namensgleichen AG in der Schweiz, nichts im Netz. Zudem mein Englisch sehr beschränkt einsetzbar ist.

    Solltest Du, oder zwischenzeitlich jemand anderes, etwas mehr gefunden haben, BITTE HIER EINTRAGEN. Ich halte die seite ab jetzt unter Beobachtung

    Danke an alle
    Avatar
    07.11.08 15:07:16
    Beitrag Nr. 5 ()
    Hallo,

    eigentlich bin ich auf der Suche nach Anlegern oder vielleicht schon Geschädigten dieser Firma.

    Nach meinen Recherchen ist der "Chef" der schweizer Firma auch der "Chef" der Londoner Firma. Mittlerweile sind mir mehrere Adressen der Londoner Firma bekannt. Unter diesen Adressen findet man auch Office Support Management Ltd. Nach meinen Informationen gehören diese beiden Firmen mittlerweile zusammen. Integro Capital Partners soll dort als eigene Anlage geführt werden.

    Ich kenne selbst Anleger bei denen es bis zum Februar dieses Jahres mit Auszahlungen, Teilkündigungen aus der Anlage etc. geklappt hat. Seit Juni funktioniert da aber gar nichts mehr und die Anleger bekommen widersprüchliche Aussagen, warum das Geld noch nicht da ist. Von Kündigungen, die im Juni erfolgt sind, gibt es bis heute noch kein Geld.

    Also meine Meinung - Hände weg von dieser Firma, und wer Geld dort angelegt hat, wird es wohl als Verlust verbuchen koönnen.

    Ich lass mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.

    Also dann
    mirfaelltnixein
    Avatar
    03.12.08 17:32:16
    Beitrag Nr. 6 ()
    Geschäftsfüherer von der AG und der LTD ist ein Herr Oliver Ehrenberg. Er arbeitet im Verbund mit vielen Finanzdienstleistern in Deutschland.

    Die AG ist in Liquidierung, also Auflösung.

    Die LTD sitzt nach Google-Recherche im Finanzzentrum Londons im höchsten Gebäude. Das soll ein extrem teures Pflaster sein.

    Seit ca. einem halbe Jahr ist der Kontakt zu Herrn Oliver Ehrenberg abgebrochen. Auf seinem Handy erreiche ich ihn nicht, auf Emails reagiert er auch nicht. Das Angebot klang gut und verlockend. Weiß jemand, wie ich Herrn Oliver Ehrenberg erreichen kann?
    Avatar
    10.12.08 03:52:10
    Beitrag Nr. 7 ()
    Hallo,

    kann mir jemand sagen ob eine Aktie Duration haben kann?

    Falls nicht, ob es dann ein ähnliches Kennzahl bei aktien gibt?

    Danke :confused:
    Avatar
    10.12.08 11:07:27
    Beitrag Nr. 8 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.871.061 von Mirfaelltnixein am 07.11.08 15:07:16Hallo Holunderbier,

    geh mal davon aus, dass Du den Herrn Ehrenberg nicht mehr kontaktieren kannst. Er soll wohl in Frankreich Anfang Oktober festgenommen worden sein. Diese Information stammt von Anlegern, die bereits eine Anzeige wegen Kapitalanlagebetrug gemacht haben.

    Ich kann nur sagen
    Mirfaelltnix ein....
    Avatar
    16.12.08 18:39:52
    Beitrag Nr. 9 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.178.413 von Mirfaelltnixein am 10.12.08 11:07:27Das mit dem Oliver Ehrenberg habe ich mittlerweile auch schon gehört. Er soll in Auslieferungshaft/Untersuchungshaft in Paris einsitzen. Die schweizer Behörden sollen gegen ihn wegen Geldwäsche vorgehen wollen.

    Merkwürdigerweise bekommen die Anleger aber immer noch ihre monatlichen Auswertungen und wissen von nichts.

    Da soll es einen Finanzvermittler geben, der mit Oliver Ehrenberg zusammen gearbeitet haben soll, namens Benjamin Franke. Dieser hat viele Anleger zu Oliver Ehrenberg vermittelt. Der weiß angeblich über alles Bescheid. Weiß jemand dessen Adresse oder Telefonnummer?

    Die Intgero Capital Partners Ltd. soll auch umgezogen sein. Weiß jemand wohin, damit man dort mal nachhaken kann?

    @Mirfaelltnixein:

    Kannst Du weiterhelfen?
    Avatar
    17.12.08 17:56:40
    Beitrag Nr. 10 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.216.494 von HolunderBier am 16.12.08 18:39:52Mein Name ist Benjamin Franke. Ich wurde von einem Verwandten darauf aufmerksam gemacht, dass mein Name in einem Forum auftaucht.

    Da ich kein Freund von Pseudonymen und Geheimniskrämerei bin, schreibe ich hier direkt unter meinem richtigen Namen.

    Es ist richtig, dass ich Herrn Ehrenberg kenne. Ich habe dort selbst als Kunde investiert. Zu den Vorwürfen gegen Herrn Ehrenberg kann und werde ich mich nicht äußern, da ich zu keinem Zeitpunkt Einblick in die Abwicklung seiner Geschäfte hatte, weder privat noch firmell.
    Ich hoffe natürlich im eigenen Interesse, dass sich die Vorwürfe gegen Herrn Ehrenberg entkräften, da ich gern wieder in den Besitz meines investierten Kapitals kommen möchte.

    Sie können mich gern anrufen unter meiner privaten Rufnummer 0163-7979251. Allerdings merke ich an, dass ich höchstwahrscheinlich nicht weiter helfen kann, da ich wie bereits erwähnt keinen Einblick in seine Geschäfte habe.

    Es wäre schön, wenn ich nicht von Pseudonymen, sondern von natürlichen Personen angerufen werde.
    Avatar
    17.12.08 23:43:31
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.216.494 von HolunderBier am 16.12.08 18:39:52Hallo HolunderBier,

    es gibt mehrere Finanzvermittler, die Anleger zu Oliver Ehrenberg vermittelt haben. Und alle tun so als wenn nix wäre. Keiner weiß etwas und hat je etwas mitbekommen. Und die Anleger wissen von nicht und das sollen sie wohl auch nicht. Spricht schon für sich wenn Anlegern erzählt wird, der Herr Ehrenberg befindet sich grad auf ner "Weltreise" für neue große Geschäfte - heute in Argentinien morgen in Australien. Klasse... Das spricht schon mal für verantwortungsvolle Finanzvermittler.

    Die Anleger bekommmen nach wie vor ihre monatlichen Auswertungen. Und die, die auf Auszahlungen warten, werden mit der Finanzkrise ruhiggestellt und vertröstet ihr Geld in 6 - 9 Monaten zu bekommen. Da benötigt man wohl Zeit um neue Gelder einzusammeln? Egal - das ist Spekulation und gehört jetzt wohl nicht hierher...

    Schaut man sich die monatlichen Auswertungen genauer an und nimmt den BLick von den ach-so-tollen-Zahlen mal weg, dann wird man feststellen, dass in diesem Jahr die Anschriften mehrmals gewechselt haben. Ich könnte die Adressen jetzt alle hier aufführen - aber ich glaub dann krieg ich Ärger mit den Admins. Zumindest kannst du es ja mal hier versuchen: http://integrocapital.info/04368099fe0e6cd19.html
    Diese Anschrift war die letzte, bei der nicht der Spruch kam "Kein Anschluss unter dieser Nummer".

    Und wie immer dazu:
    Mirfaelltnixein
    (oder langsam vielleicht besser mirfehlendieworte)
    Avatar
    18.12.08 23:47:47
    Beitrag Nr. 12 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.227.018 von Mirfaelltnixein am 17.12.08 23:43:31Wer macht denn nun dort die Arbeit oder ist zuständig für den Laden?

    In London geht an der Nummer, die man von www.integrocapital.info im Impressum lesen kann, ein Office Service namens Regus ran. Mit meinem kläglichen Englisch habe ich mich da dann verständig gemacht. Wenn ich den Herrn dort richtig verstanden habe, hat man Integro Capital Partners Ltd. aus den Räumlichkeiten geworfen, weil sie nicht bezahlen konnten.

    Nun versuche ich die neue Adresse zu ermitteln.

    Du scheinst die Organisation ja gut zu kennen. Kannst Du nicht andere Beteiligte dazu auffordern, sich an dieser Diskussion zu beteiligen, um Licht ins Dunkle zu bekommen?

    Mir schwant da eine bigge Crimestory!

    Ich habe kein Recht, einen Thread aufzumachen. Darfst Du? Wenn ja, dann eröffne doch bitte einen neuen mit dem Namen "Integro Capital Partners Ltd.".

    Auf alle Fälle soll der Chef, dieser Oliver Ehrenberg, in Paris in Auslieferungshaft sitzen. Der Vorwurf soll sein "Geldwäsche" - also das Übliche für Halbseidene in der Finanzbranche. Der Oliver Ehrenberg soll ein richtig grosses Rad gedreht haben.
    Avatar
    19.12.08 11:19:01
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.235.371 von HolunderBier am 18.12.08 23:47:47Die Frage wer nun zuständig für diesen Laden ist und die Arbeit dort macht, ist berechtigt.

    Schau doch mal auf den Briefumschlag der monatlichen Auswertung. Ist der Brief noch aus England gekommen? Ich gehe mal davon aus, dass es in England keine Adresse mehr gibt und "Strohmänner" das von Deutschland aus händeln um die Leute weiter ruhig zu halten.
    Und wer von diesen Leuten soll Interesse daran haben, Licht in das Dunkel zu bringen? Es gibt nur das allgemeine blabla von nichts gesehen, nichts gehört und nichts gemerkt. Und das über Jahre - wie glaubhaft ist das? Selbst die Vermittler geben nichts anderes von sich. Und da fragt man sich doch, dürfen die nichts sagen oder sagen die nichts um ihren eigenen Arsch zu retten? Alle jammern, sie haben selbst angelegt und eigenes Geld ist auch mit weg.

    Noch im Sommer d. J. hat es Aussagen gegeben wie gut und wie todsicher diese Anlage doch sei und wer so blöd wäre diese Anlage kündigen zu müssen. Dabei hat es zu diesem Zeitpunkt bereits wie ein schon lang toter Fisch zum Himmel gestunken. Todsicher - klar heute ist sie tot. Und leider lassen sich Anleger, die gekündigt haben noch immer mit der Begründung "Finanzkrise, deshalb keine Auszahlung möglich" abspeisen... Und alle anderen erhalten ja noch ihre monatlichen Abrechnungen. Auf dem Papier stimmt doch alles... obwohl es nur noch Lug und Trug ist - und so sicher wie das Amen in der Kirche, dass Keiner sein Geld wiedersieht. Es sei denn, es gelingt Etwas neues aus dem Boden zu stampfen, aus denen die "alten Anleger" ausgezahlt werden. Und passend zum Winter: Das Schneeballsystem lässt grüßen.

    Mirfaelltnixein lässt grüßen
    Avatar
    22.12.08 16:29:57
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.237.210 von Mirfaelltnixein am 19.12.08 11:19:01Einer der Hintermänner, die Oliver Ehrenberg viele Investoren und Gelder besorgt haben sollen, soll ein Herr Benjamin Franke sein.

    :eek:

    Die monatlichen Abrechnungen sind sicherlich nicht mehr das Papier wert, auf das sie gedruckt sind - :laugh:!
    Avatar
    22.12.08 16:35:25
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.252.728 von HolunderBier am 22.12.08 16:29:57Wer mehr erfahren will, sollte mal mit dem Herrn Benjamin Franke in Kontakt treten. Er soll die Anlage bei Integro Capital Partners Ltd. als beste und sicherste angepriesen haben. Dieser Herr Benjamin Franke soll der Knutschfreund des Herrn Oliver Ehrenberg gewesen sein.

    Seine Adresse lautet angeblilch:

    Benjamin Franke
    Mühlstr. 2
    01458 Ottendrof-Okrilla

    Laut Klicktel.de lebt er wohl noch da. Seine Telefonnumer soll 035205-45441 sein.

    Als Investor würde ich ihn mal anrufen und um Sachstand fragen.
    Avatar
    22.12.08 16:41:06
    Beitrag Nr. 16 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.252.800 von HolunderBier am 22.12.08 16:35:25Habe die neue Adresse von Integro Capital Partners Ltd. herausgefunden. Sie lautet

    Name & Registered Office:
    INTEGRO CAPITAL PARTNERS LIMITED
    2 RAWLINGS CLOSE
    BECKENHAM
    KENT
    BR3 3GR
    Company No. 05105406

    Schaut man sich das in Google-Maps an, dann ist das ein kleiner Erdbereich neben einem Parplatz. Na, wenn das das Investment ist - absolut unübertrefflich! :lick:
    Avatar
    24.12.08 01:10:39
    Beitrag Nr. 17 ()
    Im Zusammenhang mit Integro Capitals habe ich die gleichen Erfahrungen gesammelt und kürzlich einen Brief erhalten, indem ich von meiner Kündigung Abstand nehmen soll und die Auszahlung erst in 6-9 Monaten erfolgen kann.

    Kennt jemand einen Tom Berger in Verbindung mit der Gesellschaft ?

    Könnt ihr mir einen Rechtsanwalt nennen, der sich bereits mit der Firma juristisch befasst und einen Strafantrag gegen Ehrenberg & Co. wegen Kapitalanlagebetrug gestellt hat ?

    Das Geld scheint verloren zu sein, somit werden sich viele Vermittler dieser Anlage auf großzügige Schadenersatzklagen einstellen müssen (Falschberatung usw.) denn ein Emissionsprospekt zur Anlage gab es nicht :) sondern nur einen Wurstzettel :(.

    Die Gesellschaft pflegt gute Kontakte zur Firma Office Support Management S.A./Ltd. oder wird als Briefkastenfirma dort geführt.

    Kennt jemand die Gesellschaft SALUS Protect S.A., welche ebenfalls bei der Office Gesellschaft gelistet ist ? Scheinbar ist es ein weiterer Ableger mit dem Geld eingesammelt wurde.

    Gibt es bereits Informationen oder beweiskräftiges Material, das einige Vermittler als Teilhaber oder Mitarbeiter an o.g. drei Gesellschaften beteiligt sind, vorrangig aus dem sächsischen Raum, außer dem bereits benannten Vermittler aus Ottendorf ?

    Vielen Dank im voraus

    I
    1 Antwort
    Avatar
    26.12.08 19:40:01
    Beitrag Nr. 18 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Wenn Du kündigen wolltest, wirst Du ja einen Vertrag unterschrieben haben. Kannst Du ihn in Reintext im Forum onlibe stellen, damit man weiß, was konkret Gegenstand des Vertrages ist?
    Avatar
    26.12.08 19:47:47
    Beitrag Nr. 19 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@huemmel-gottfried:

    Tom Berger soll dem Oliver Ehrenberg bei Integro Capital Partners Ltd. als Verantwortlicher nachgefolgt sein. Nachdem der Oliver Ehrenberg in Paris in Untersuchungshaft gekommen war, brauchte man jemanden, der die Geschäfte zumindest pro forma weiterführt.

    Nach Auskunft von Insidern hat der Tom Berger überhaupt gar keine Ahnung vom Finanzgeschäft. Der soll für einen Sicherheitsberater des Herrn Oliver Ehrenberg gearbeitet haben. Er soll Messebauer gewesen sein. Weil sich aber keiner der Partner von Herrn Oliver Ehrenberg die Finger dreckig machen wollte, hat man einen Dummen gesucht. Offensichtlich ließ sich dieser Tom Berger für ein gewisses monatliches Kleingeld dazu bewegen, die Verantwortung zu übernehmen. Emails soll dieser Tom Berger als COO (Chief Operation Officer) signiert haben.
    Avatar
    26.12.08 19:50:47
    Beitrag Nr. 20 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Einen Rechtsanwalt, der Strafanzeige gegen Integro Capital Partners Ltd. und deren Macher wie auch Hintergrundleute gestellt hat, gibt es. Bisher konnte ich diesen oder die Geschädigten nicht ermitteln.

    Doch der Fall hat etwas von einer großen Crimestory, so daß ich am Ball bleiben werde und diese Informationen unverzüglich nach Erhalt posten werde.
    Avatar
    26.12.08 19:53:22
    Beitrag Nr. 21 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Soeben vergessen: kürzlich erhielt ich die Information, dass Scottland Yard gegen Integro Capital Partners Ltd. und deren Hintermänner ermitteln soll. Hausdurchsuchungen soll es auch schon gegeben haben.

    Die Bankkonten sollen seit Monaten gesperrt sein. Verdacht soll sein: "Geldwäsche".
    Avatar
    26.12.08 19:56:55
    Beitrag Nr. 22 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Ja, ein Prospekt oder dergleichen gab es nie. Warum wohl? Wahrscheinlich ist das, was Integro Capital Partners Ltd. macht zumindest in einer rechtlichen Grauzone, wenn nicht sogar illegal. In Deutschland müßte die Firma eine Lizenz zur Vermögensverwaltung durch die BaFin haben. In England braucht man das noch nicht. Jedoch soll die gesamte Kundschaft aus Deutschland stammen. Die Firma sitzt in London, um sich sehr wahrscheinlich der rechtlichen Problematik in Deutschland zu entziehen.

    Da es bereits Strafanzeigen in Deutschland geben soll, wird wohl auch die BaFin Wind davon bekommen.
    Avatar
    26.12.08 20:03:48
    Beitrag Nr. 23 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39Die Firma Office Support Management Ltd. soll sozusagen die Parallelfirma zu Integro Capital Partners Ltd. sein.

    Ihr offizieller Sitz ist:

    Name & Registered Office:
    OFFICE SUPPORT MANAGEMENT LTD.
    2 BERRINGTON HOUSE
    HEREFORD ROAD
    LONDON
    W2 4NU
    Company No. 06033669

    Der tatsächliche Firmensitz soll sein:

    131 Vanguard Building, Millenium Harbour
    18 Westferry Road
    London
    E14 8LZ

    Die Firma soll von dem werten Herrn Tom Berger betrieben werden.
    Avatar
    26.12.08 20:04:40
    Beitrag Nr. 24 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Das Geld dürfte schon längst weg sein. Das Leben in der Londoner Finanzwelt soll extrem teuer sein.
    Avatar
    26.12.08 20:09:20
    Beitrag Nr. 25 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Woher willst Du wissen, daß die Firma SALUS Protect S.A. an der selben Adresse (welche denn?) firmiert, wie jene Office Management Ltd.? Bei der SALUS Protect handelt es sich um eine spanische GmbH. Weiß jemand, wo es in Spanien im Internet eine offizielle Firmendatenbank gibt, bei der man die verantwortlichen Personen einer Gesellschaft ermitteln kann?
    1 Antwort
    Avatar
    26.12.08 20:10:44
    Beitrag Nr. 26 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.262.776 von luemmel-gottfried am 24.12.08 01:10:39@luemmel-gottfried:

    Es soll ein paar Leute geben, die eine Menge Beweismittel haben. Die Anleger sollten sich zusammenraufen, eine Internetplattform gründen und gemeinsam vorgehen.
    Avatar
    27.12.08 15:42:51
    Beitrag Nr. 27 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.267.106 von HolunderBier am 26.12.08 20:03:48Die Adresse von

    OFFICE SUPPORT MANAGEMENT LTD.
    2 BERRINGTON HOUSE
    HEREFORD ROAD
    LONDON
    W2 4NU

    ist im Übrigen identisch mit der ehemaligen von Integro Capital Partners Ltd.

    Schaut man sich das englische Telefonbuch an dieser Adresse durch, so findet man eine gewisse Frau Joan Bozoky. Diese Frau soll als Sekretärin für Integro Capital Partners Ltd. gearbeitet haben. Diejenigen, die früher Kontakt mit der Firma hatten, dürften das bestätigen können.

    Es ist schon merkwürdig, daß die Dame für beide Firmen arbeitet.

    Wer nun will, kann sie mal anrufen und fragen, was Sache ist.
    Avatar
    27.12.08 15:55:26
    Beitrag Nr. 28 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.224.731 von BenjaminFranke am 17.12.08 17:56:40Laut vieler Informanten und Anleger sollen Sie, Herr Benjamin Franke, der beste Freund von Herrn Oliver Ehrenberg sein und ihm eine Menge an Finanzvermittler und Investoren gebracht haben. Sie wollen nun behaupten, von Allem keine Ahnung zu haben?

    Da soll es einen ehemaligen Trader geben, der für Integro Capital Partners Ltd. gearbeitet hat. Der soll berichtet haben, daß Sie gewußt hätten, daß Herr Oliver Ehrenberg durch Spekulationen an den weltweiten Börsen einen Verlust von nahezu 2 Mio. eingefahren hat. Das soll bereits am Anfang des Jahres 2008 passiert sein. Wie können Sie da noch ruhigen Gewissens Investoren und Finanzvermittler an die Firma weitergereicht haben?

    Sie werden doch sicherlich eine Provision bekommen haben. Wie hoch war die denn? Und wurde sie Ihnen ausbezahlt?

    Aus derselben Quelle soll die Information stammen, daß Sie auch stiller Teilhaber der Firma sind. Und da wollen Sie erzählen, Sie hätten nichts gewußt?

    Warum werden weiterhin Abrechnungen mtl. verschickt, wenn der Verbleib des Investments höchst fraglich ist? Warum wurden bisher die Anleger nicht seriös informiert, sondern mit einer Zweitfirma einfach weitergemacht, als sei nichts passiert?

    An Sie hätte ich eine lange Liste an Fragen.
    Avatar
    28.12.08 01:55:33
    Beitrag Nr. 29 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.267.120 von HolunderBier am 26.12.08 20:09:20@HolunderBier,
    für die Salus Protect S.A. gibt es keine offizielle Adresse! Alle geschäftlichen Aktivitäten erfolgen ausschließlich über die Office & Support Management S.L. bzw. Ltd. in London. Die Salus Protect S.A. ist daher nur eine Biefkastenfirma. Mit deren Produkten Anlegergelder eingesammelt und an die Admingesellschaft abgeführt wurden.

    Ich denke, gleiches beruht auf Integro Capital Partners Ltd..

    Das skurille ist, dass die Abrechnungen durch die Office.. erstellt, aber per deutscher Post versandt wurden.

    Ich denke, dass gesamte Firmengeflecht wird von Deutschland aus geführt.
    1 Antwort
    Avatar
    28.12.08 02:30:01
    Beitrag Nr. 30 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.267.085 von HolunderBier am 26.12.08 19:56:55@HolunderBier,
    weist du inwieweit die BaFin an dieser Stelle tätig werden kann, da ja eigentlich das gesamte Geschäft im Ausland stattfand?
    Gleichzeitig würde sich bestimmt die Steuerfahndung bei einigen stillen Teilhabern gern umsehen wollen. Ein Anruf in Freital wäre bestimmt hilfreich. Über das Tandem Fiskus und Anleger muss jeder mit sich selbst ausmachen.

    Mir wurde damals ein konstanter Zinsertrag wie auf einem Tagesgeldkonto versprochen, welches 100%ig krisensicher ist, von einem Totalverlust war nie die Rede :mad:
    Avatar
    28.12.08 13:02:02
    Beitrag Nr. 31 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.269.413 von luemmel-gottfried am 28.12.08 01:55:33@HolunderBier:

    Haben Sie Unterlagen oder Dokumente, auf denen die Firma Salus Protect S.A. genannt oder bezeichnet ist?

    Integro Capital Partners Ltd. soll selbst die Kundengelder verwaltet haben.

    Es macht wenig Sinn, die Abrechnung in England erstellen zu lassen und in Deutschland zu verschicken. Ich tippe darauf, daß das alles jener Herr Benjamin Franke erledigt - :rolleyes:.

    Ich denke, daß die Hintermänner in Deutschland sitzen, da die Kundschaft naherzu vollständig aus Deutschland stammen soll. Auch hier tippe ich auf jenen Herrn Benjamin Franke.
    Avatar
    28.12.08 13:09:05
    Beitrag Nr. 32 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.269.422 von luemmel-gottfried am 28.12.08 02:30:01@luemmel-gottfried:

    Da wahrscheinlich die komplette Kundschaft aus Deutschland kommt, die Verträge in Deutschland geschlossen worden sein werden, die Angebote nur in Deutschland platziert sein werden, dürfte diese Anlegegeschäft als in Deutschland durchgeführt eingestuft werden. Die Folge ist, daß Deutsches Recht gelten dürfte, da es sich mit den LTDs nur um Scheinfirmen in England handeln dürfte, um den Geschäftstätigkeitsplatz (Tatortprinzip) zu verschleiern.

    Die Steuerfahndung dürfte sicherlich sehr über das Treiben interessiert sein. Die mtl. Zinsen und Vermittlerprovisionen sollten nämlich über eine schweizer Kreditkartenanstalt abgerechnet werden, wodurch natürlich der Deutsche Fiskus nichts von den Einnahmen mitbekommen hätte.
    Außerdem ist es vorstellbar, daß Kundengelder aus illegalen bzw. "schwarzen" Kassen stammen. Nicht umsonst sitzt der Herr Oliver Ehrenberg wegen Geldwäsche mittlerweile wohl in der Schweiz in Untersuchungshaft.

    Versprechungen hin oder her: meiner Meinung nach ist das ganze Geld pfutsch. Da könnten sich einige längst die Taschen voll gemacht haben...
    Avatar
    28.12.08 13:15:52
    Beitrag Nr. 33 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.269.413 von luemmel-gottfried am 28.12.08 01:55:33Hallo "luemmel-gottfried",

    das Forum in Wallstreet-Online dient dazu, alles offen zu diskutieren. Dein privates Email steht dem Sinn und Zweck des Forums entgegen.

    Ich werde Dir trotzdem hier antworten und meiner Meinung nach unbedenkliche Teile Deiner Email im Forum samt meiner Antwort veröffentlichen.

    VG

    "HolunderBier"

    ------ Nachricht von luemmel-gottfried am 28.12.2008 02:17 ------

    Hallo HolunderBier,

    erstmal ein persönliche Frage, bist du selbst ein geschädigter Anleger ?

    -> Nein.

    Ich kann dir gerne meinen Vertrag mailen, aber ins Netz möchte ich ihn nicht stellen. Mein Vertrag wurde von Herrn Ehrenberg und meinem Vermittler unterschrieben.

    -> Bitte eine Kopie sämtlicher Unterlagen am besten als PDF an die Adresse hallo6719@trash-mail.com schicken. Wenn Du das gemacht hast, informiere mich bitte über Wallstreet-Onlibe, damit ich die Dokumente herunterladen und löschen kann.

    Woher hast du eigentlich die gesamten Insider Informationen ?

    -> Das kann man alles erfahren, wenn man "gut googelt" oder ein paar Kontakte hat, die für Ehrenberg und Konsorten gearbeitet haben. Ich weiß da noch viel mehr.

    Kannst du mir bitte Kontakte oder Adressen vermitteln, die aussagekräftiges Beweismaterial gesammelt haben, damit ich juristische Schritte einleiden kann.

    -> Diese Informationen soll ich im Laufe der nächsten Wochen bekommen.

    Wenn du mir in den nächsten Tagen eine RA Adresse geben könntest wäre super, die sich bereits mit dem Fall befassen.

    Inweiweit sind dir Kontakte sächsicher Vermittler bekannt, welche nur vermittelt haben oder auch Teilhaber waren ?

    -> Teilhaber soll u.A. nur der Benjamin Franke gewesen sein. Der Rest der Vermittler hat sicherlich nichts gewußt und sind der angeblichen tollen Show des Herrn Oliver Ehrenberg auf den Leim gegangen.

    Sagt dir in diesem Zuge die in Löbau ansässige Valdero Ltd. etwas ?

    -> Nein, doch kläre mich auf.

    Wenn ja, trat sie neben der Vermittlung dieser Anlagen auch als Teilhaber auf ?

    -> Es ist mir nicht bekannt, dass eine LTD namens Valdero Teilhaber der Integro Capital Partners Ltd. gewesen sein soll.

    Sind dir evtl. geschäftliche Kontakte der drei Firmen zur MIDA TRADING GmbH bekannt, dass dort evtl. Kundengelder geparkt wurden ?

    -> Die Firma ist mir bisher unbekannt. Bitte kläre mich auf.

    Ich möchte gern so viele Informationen wie möglich einsammeln, da ich höchst wahrscheinlich eine Schadenersatzklage gegen meinen Vermittler anstrebe inkl. Strafantrag wegen bandenmäßigen Kapitalanlagebetrug gegen alle Beteiligten dieser Firmen.

    -> Sehr sinnig. Wie ich bereits im Forum empfohlen habe, sollten die geschädigten sich zusammentun, eine Internetplattform aufbauen und gemeinsam vorgehen. Ich kenne bspw. einen der besten Anwälte für das Verfahren bzgl. des Schadensersatzes. Natürlich kenne ich auch hervorragende Fachanwälte für Strafrecht, die sich über dieses Mandat regelrecht hermachen würden. Die Presse sollte auch eingeschaltet werden. Auch dahin habe ich Kontakte. Der Zusammenschluß der Geschädigten wird für alle Beteiligten die Kosten erheblich senken.
    Sollte ich aber für andere tätig werden, müßte ich für meine Dienstleistungen bezahlt werden; ich kann es mir nicht leisten, so viel Zeit ohne Bezahlung zu verbringen.

    Bitte um Rückantwort Lächeln

    Vielen Dank
    1 Antwort
    Avatar
    28.12.08 18:52:27
    Beitrag Nr. 34 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.269.969 von HolunderBier am 28.12.08 13:02:02Die Hintermänner sitzen in Deutschland, das ist schon mal richtig. Aber die Abrechnung macht definitiv nicht der Herr Franke...

    Gruß mirfaelltnixein
    Avatar
    28.12.08 18:56:51
    Beitrag Nr. 35 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.270.003 von HolunderBier am 28.12.08 13:15:52Nicht nur die Firma Valdero Ltd. aus Löbau hat damit etwas zu tun. Und es gibt noch weitere Teilhaber der Office support management Ltd. bzw. Salus Protect S.A.

    Das ganze Firmengestrick wurde mittlerweile ungeschichtet. Wahrscheinlich hoffen alle Teilhaber damit ihren Arsch gerettet zu haben.

    Gruß von mirfaelltnixein
    Avatar
    28.12.08 21:29:38
    Beitrag Nr. 36 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.270.920 von Mirfaelltnixein am 28.12.08 18:52:27@mirfaelltnixein

    Das ist mir aber anders berichtet worden. Angeblich war Herr Benjamin Franke für die komplette mtl. Abrechnung für Integro Capital Partners zuständig - so das Wissen von einigen Insidern, die auch den Herrn Benjamin Franke persönlich kennen.
    Avatar
    28.12.08 21:33:16
    Beitrag Nr. 37 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.270.930 von Mirfaelltnixein am 28.12.08 18:56:51@Mirfaelltnixein:

    So viel ich weiß, muß jede LTD in Cardiff England registriert sein. Dort gibt es zwei Firmen mit dem Namen:

    Name & Registered Office:
    VALDERO LIMITED
    69 GREAT HAMPTON STREET
    BIRMINGHAM
    B18 6EW
    Company No. 06001654

    Status: Active
    Date of Incorporation: 17/11/2006

    Country of Origin: United Kingdom
    Company Type: Private Limited Company
    Nature of Business (SIC(03)):
    7487 - Other business activities
    Accounting Reference Date: 31/12
    Last Accounts Made Up To: (NO ACCOUNTS FILED)
    Next Accounts Due: 17/09/2008 OVERDUE
    Last Return Made Up To: 17/11/2008
    Next Return Due: 15/12/2009
    Last Members List: 17/11/2008

    oder

    Name & Registered Office:
    VALDERO SERVICE LIMITED
    69 GREAT HAMPTON STREET
    BIRMINGHAM
    B18 6EW
    Company No. 06379480

    Status: Active
    Date of Incorporation: 24/09/2007

    Country of Origin: United Kingdom
    Company Type: Private Limited Company
    Nature of Business (SIC(03)):
    7487 - Other business activities
    Accounting Reference Date: 31/12
    Last Accounts Made Up To: (NO ACCOUNTS FILED)
    Next Accounts Due: 24/07/2009
    Last Return Made Up To: 24/09/2008
    Next Return Due: 22/10/2009
    Last Members List: 24/09/2008
    Previous Names:
    No previous name information has been recorded over the last 20 years.

    Bei beiden Firmen kann ich nicht erkennen, was diese mit der ganzen hier diskutierten Sache zu tun haben sollen. Ich bitte um Aufklärung.
    Avatar
    29.12.08 12:39:38
    Beitrag Nr. 38 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.268.497 von HolunderBier am 27.12.08 15:55:26Da die Schreiben hier immer wilder und skurriler werden, antworte ich nun doch nochmal auf die letzten an mich gerichteten Fragen.

    1. ich bin tatsächlich mit Herrn Ehrenberg befreundet, jedenfalls habe ich dieses Gefühl von meiner Seite aus. Sollte Herr Ehrenberg tatsächlich unsaubere oder gar betrügerische Geschäfte gemacht haben, würde mich das sehr enttäuschen. Jedenfalls habe ich davon nichts gewusst und natürlich würde ich nie mit jemandem arbeiten, von dem ich weiß, dass er bewusst jemanden betrügt.
    Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht so ein Typ Mensch bin.
    2. ich hatte nie Einblick in die Gesamt-Trading-Ergebnisse des Herrn Ehrenberg, wie jeder Vermittler war ich ab und zu bei ihm im Büro und konnte zusehen, wie im Trading-Bereich gearbeitet wurde. In meinem Beisein war das mal Plus, mal Minus. Der besagte Trader, der für Herrn Ehrenberg gearbeitet hat, kann Ihnen da sicher besser Auskunft geben als ich. Schließlich war er dort Trader und nicht ich.
    Zu mir sagte Herr Ehrenberg, dass nur ein sehr geringer Teil des Firmenkapitals in diesem Bereich eingesetzt wird.
    3. Teilhaber an der Firma bin und war ich nicht. Es war vor ein paar Jahren mal angedacht, die Firma an verschiedene Teilhaber zu "verteilen", damals wurde angedacht, dass ich auch einen Teil der Firma erwerben könnte. Das ist aber im Sande verlaufen und wurde nicht umgesetzt.
    4. Kommissionen habe ich keine ausgezahlt bekommen. Ich hatte mit Herrn Ehrenberg eine Absprache, dass ich eine Gewinnbeteiligung erhalte, sobald die Firma nachweislich gut im Plus steht.
    Außerdem steht laut meines Wissens in keinster Weise fest, dass die Firma dem Untergang geweiht ist.
    Die Ermittlungen gegen Herrn Ehrenberg laufen laut Aussage von seinem Anwalt auf Verdacht der Geldwäsche, allerdings aus einer alten Geschäftsbeziehung, völlig unabhängig von Integro. Wir werden sehen.
    Auch ich fühle mich derzeit unwohl mit der Gesamtsituation. Lieber Herr Holunderbier (oder Frau?), Sie können mich gerne anrufen, denn Sie hätten ja noch eine Liste Fragen, nicht wahr?

    Bis dahin wünsche ich erstmal einen guten Rutsch und ein gesegnetes Jahr 2009. Möge es keine negativen Überraschungen für uns bereit halten.
    Avatar
    29.12.08 15:01:14
    Beitrag Nr. 39 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.273.722 von BenjaminFranke am 29.12.08 12:39:38@BenjaminFranke:

    Zu 1.:

    Sie haben doch bereits früher Investoren zu Finanzhäusern vermittelt, die später von der Staatsanwaltschaft ausgeräumt wurden. Ich nenne hier nur Herrn Rottmann von der ProFutura AG in der Schweiz, der wegen Untreue eine mehrjährige Strafe abgesessen haben soll. Und interessanter Weise war dort auch ein Herr Oliver Ehrenberg tangiert...

    Die Anlageverträge halten in keinster Weise einer jurisitschen Prüfung statt. Die sind das Papier nicht wert, auf das sie geschrieben sind. Genauso vermutlich wie die mtl. Abrechnungen auf dem Geschäftspapier einer Firma, dessen Inhaber und Geschäftsführer wegen des Verdachts auf Geldwäsche mittlerweile in der Schweiz in U-Haft sitzt.

    Und wie immer wollen die Begünstigten von alledem nichts gewußt haben...

    Ob Sie mit dem Herrn Oliver Ehrenberg befreundet waren oder ggf. noch sind, soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.

    Erstaunlich ist nur, daß laut Insidern Sie bereits in der Nähe des privaten Wohnsitzes Ihres "besten Freundes" ein Haus gemietet haben sollen, um mit Ihrer Familie überwiegend in London leben und arbeiten zu können.

    Seriös wäre gewesen, daß Sie als angeblicher Hauptgeldeinbringer von Herrn Oliver Ehrenberg spätestens zwei bis drei Monate nach der Inhaftierung Ihres "Freundes" die Anleger, die zumindest Sie vermittelt haben, korrekt zum Sachstand informiert hätten. Anstatt serös zu handeln, haben Sie aktiv an der Vertuschung mitgewirkt.

    Wie kommt es denn, daß Ihre Frau angeblich Secretary-Status bei jener Office System Management Ltd. haben soll, eine Firma, die wohl gegründet worden ist, um die "Show" des Herrn Oliver Ehrenberg Aufracht zu erhalten?
    Avatar
    29.12.08 15:06:11
    Beitrag Nr. 40 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.273.722 von BenjaminFranke am 29.12.08 12:39:38@BenjaminFranke:

    Zu 2.:

    Laut jenes Traders haben Sie tagtäglich engen Kontakt mit Herrn Oliver Ehrenberg gehabt und selbst per Telefon mitgetradet. Dieser in England lebende Trader soll weiter angegeben haben, daß Sie haargenau über die Verluste des Herrn Oliver Ehrenberg informiert gewesen seien sollen.

    Der Verlust soll mindestens 2 Mio. betragen haben - unglaublich!

    Da soll es noch andere Trader gegeben haben und welche, die zu Ausbildungszwecken eingeabreitet worden sein sollen. Diese sollen auch erhebliche Verluste eingefahren haben, ohne daß es Konsequenzen gegeben haben soll.

    Auch davon sollen Sie gewußt haben. Die Verluste sollen bereits Anfang 2008 entstanden sein. Wie können Sie dann noch weiterhin Anleger vermittelt haben, wenn Sie doch so ehrlich und seriös sein wollen?
    Avatar
    29.12.08 15:07:46
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.273.722 von BenjaminFranke am 29.12.08 12:39:38@BenjaminFranke:

    Zu 3.:

    Insider reden nach wie vor davon, daß Sie still beteiligt sind. Indirekt bestätigen Sie das ja auch.

    Nun ist die Katze in den Brunnen gefallen und Sie wollen nicht am Schwanze hängen...
    Avatar
    29.12.08 15:13:17
    Beitrag Nr. 42 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.273.722 von BenjaminFranke am 29.12.08 12:39:38@BenjaminFranke:

    Zu 4.:

    "Gewinnbeteiligung": also doch Beteiligung in stiller Form!!!

    Ihnen soll bereits bekannt sein, daß gegen Herrn Oliver Ehrenberg und seine Firmen von Scottland Yard ermittelt wird. Es soll bereits Hausdurchsuchungen gegeben haben, von denen Sie informiert waren.

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Leute Ihr Geld bekommen, wenn Sie ordnungsgemäß gekündigt haben und das eine Jahr Haltefrist vorüber ist. Wir werden ja sehen.

    Warum soll ich telefonieren? Alles, was es zu klären gibt, interessiert noch viel mehr diejenigen, die einen Schaden haben. Wenn Sie doch so ehrlich und offen sind, werden Sie sich nun an diesen Diskussionen beteiligen.
    Avatar
    03.01.09 10:13:22
    Beitrag Nr. 43 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.274.864 von HolunderBier am 29.12.08 15:13:17Die Spatzen pfeifen es vom Dach, daß der Herr Oliver Ehrenberg mittlerweile in die Schweiz in U-Haft ausgeliefert worden ist.

    @BenjaminFranke:

    Wo bleiben Ihre Stellungnahmen? Sie wollten doch so offen und ehrlich sein.
    Avatar
    06.01.09 01:21:43
    Beitrag Nr. 44 ()
    Hey die Damen und Herren würde gerne euer Experten Meinung zu den Aktien hören im Asien Markt, ob sich der einstieg jetzt lohnt. Beobachte sie schon länger und denke das dass jetzt guter einstieg währe.

    Baidu.com WKN A0F5DE 97,00 €
    CHINA SUNER. WKN A0MLB4 3,05 €
    China Life Ins. WKN A0BKRY 32,98 €
    China Mobile L. WKN 909622 7,65 €

    und den angeblichen geheim tipp :

    SHANGRI-LA . WKN 886778 0,80 €


    vielen Dank im voraus
    Avatar
    09.01.09 22:05:27
    Beitrag Nr. 45 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.296.445 von HolunderBier am 03.01.09 10:13:22Gibt es zu diesen Firmen
    Integro Capital Partners FZE --> in VAE
    Integro Capital Partners Indonesia
    Integro Capital Partners AG --> Deutschland

    einen direkten Zusammenhang zu Ltd. in london ?
    Avatar
    11.01.09 14:41:34
    Beitrag Nr. 46 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.346.090 von luemmel-gottfried am 09.01.09 22:05:27Das ist mit einem eindeutigen JA zu beantworten.
    Avatar
    11.01.09 19:57:31
    Beitrag Nr. 47 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.350.670 von HolunderBier am 11.01.09 14:41:34Kann jemand die Hintermänner ermitteln, habe bisjetzt leider nix finden können.

    Die Integro Ltd. Gesellschaft wird von zirka zehn Gesellschaftern aus verschiedenen Nationen geführt, wie Indonesien, USA und Deutschland usw..

    :p Einer der dt. Gesellschafter kommt aus dem sächsischen Raum und gilt als Interessenvertreter eines Zirkels aus Anlageberatern.

    Welche Aufgaben die Ableger in Indonesien usw. haben, muss noch ermittelt werden, vorallem die dt. Gesellschaft. Die Ableger in VAE und Indonesien werden von anderen Gesellschaften betreut, z.B. in VAE durch Hamriyah Free Zone

    Hamriyah Free Zone
    P O Box 1377,
    Sharjah, United Arab Emirates
    Tel : +971 6 5263333
    Fax : +971 6 5263555
    Avatar
    11.01.09 23:39:22
    Beitrag Nr. 48 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.351.794 von luemmel-gottfried am 11.01.09 19:57:31Eine Liste aller ermittelten Gesellschaften mit Adressen etc. wäre hilfreich.
    Avatar
    12.01.09 01:50:56
    Beitrag Nr. 49 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.352.330 von HolunderBier am 11.01.09 23:39:22Hier die Adressen der Integro Capital Partners Ltd. Gesellschaften:

    --> Integro Capital Partners AG, Deutschland

    Integro Capital Partners AG Niederlassung Deutschland
    74564 Crailsheim, Haller Str. 20

    --> Integro Capital Partners FZE, VAE

    Integro Capital Partners FZE
    Activity: Investment Of Own Resources, Rough and Cut Precios Stones.
    Tel: N/A
    Fax: N/A

    Kontaktadresse am Standort:

    Hamriyah FreeZone Authority
    P.O.Box: 1377, Sharjah, United Arab Emirates
    Tel: +971 6 5263333
    Fax: +971 6 5263555
    hfz@hamriyahfreezone.ae
    www.hamriyahfreezone.ae

    --> PT. Integro Capital Partners Indonesia
    PT. Integro capital partners ltd (USA)

    ohne eigene Adresse

    Kontaktadresse am Standort:

    PT. TYARA CONSULTANT
    Jl. Kesatrian X No. 5 Matraman Jakarta 13150 Indonesia
    Phone : (+621)98273507
    Fax : (+621)8573240

    We Would like to introduce our company, which is experience and expertise in organizing expatriate and company licences in Indonesia such as :

    Formalities document for rep : office, Foreign Investment & National Company.
    Working Permit package for expatriate & family.
    Assistance in handling documents in Singapore, etc.
    We experience which our clients such as : PT. Soiltech Indonesia (RRC), PT. Visi Utama Mandiri (RRC), PT. Gajah Taruna(RRC), PT. Triguna Pratamaabadi(Taiwan & AUS)), PT. CLS Argos Indonesia (France) , PT. Multi Kreasi Inti Persada (USA), PT. Lexcorp Indonesia (MLY) and :D PT. Integro capital partners ltd (USA) :D , etc we will give you confidence on the assistance that they received from us.
    Avatar
    29.01.09 01:28:46
    Beitrag Nr. 50 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.352.502 von luemmel-gottfried am 12.01.09 01:50:56Wer kann im Forum die Kontaktdaten der ehemaligen Mitarbeiter posten, damit man mit diesen in Kontakt treten kann, um den Sachstand zu klären?

    Bekannt gegeben sind mir folgende:

    Adama Mahagoni, Sekretärin, Buhchaltung, Reiseplanung
    Joan Bozocy, Sekretärin
    Onal Hazan, Traderassistent
    Marcus Bart, Netzwerkservice
    Janiz Gislaniz, Trader

    Vielen Dank für die Mitarbeit.
    Avatar
    08.02.09 17:59:03
    Beitrag Nr. 51 ()
    Hi Gemeinde,

    bin in diesem Board ganz neu. Hab seit kurzem echtes Interesse an der Börse und allem drumrum bekommen und habe 10k übrig mit denen ich erfahrungen sammeln möchte, allerdings interessieren mich Aktien direkt nicht wirklich.

    habe mich jetz mal mit dem eurex und dem futurehandel befasst und das interessiert mich schon mehr. ist dieses gebiet zu schwierig für mich als anfänger?

    habe auch von investintionen in richtung nachhaltigkeit gemacht - was mich auch interessiert.

    vom risikio her, bin bereit ein etwas höheres einzugehen.

    kann mir da vllt. jemand beraten und andere gute alternativen vorschlagen - bin für alles offen und ich finde schon zeit mich mit dem thema dann zu beschäftigen.

    für ideen und tipps bin ich dankbar
    Avatar
    10.03.09 22:43:29
    Beitrag Nr. 52 ()
    hallo zusammen,

    ich habe die diskussion um die firma "integro capital partners ltd." verfolgt. offensichtlich zähle ich zu einem der geschädigten, und eines gleich vorab: meine naivität hinsichtlich der erfolgserwartung dieser geldanlage ist mir bewusst, kritik ist in dieser hinsicht mittlerweile nicht mehr nötig. vermittelt hat mir mein "finanzberater" eine nicht unerhebliche geldanlage bei ebendieser firma, und einiges was ich las trifft auf mich zu: seit juni 08 keine zahlungen mehr, vertröstungen und schwammige informationen sowie hinhalten bei der frage, wann es weitergeht. dass das investierte gelt möglicherweise futsch ist, ist mir klar. vielleicht kann mir dennoch jemand einen tip geben, wie ich weiter verfahren kann, auch z.b. hinsichtlich schandenersatzforderungen an den vermittler der geldanlage.
    ich würde mich wirklich sehr über antworten freuen, da ich auf diesem gebiet ein absoluter neuling bin.
    vielen dank
    Avatar
    11.03.09 00:32:09
    Beitrag Nr. 53 ()
    Hallo Leute,

    sorry, bin totaler neuling. Kann mir bitte einer erklären, wie es mit der Dividendenrendite bei der Citygroup aussiht???

    Wenn ich das richtig verstehe, wir am Tag nach Hauptversammlung die Dividende vom Vorjahr gezahlt. Also, z.B. Hauptversammlung am 29 April 2009, Dividendenzahlung am 30 April aus dem Jahr 2007 ?? Richtig. Und so kann ich meine "kurzfristige" Dividendenrendite für das Monat April -Mai ausrechnen ??? Die Kursschwankungen außer Acht gelassen (der Kurs sinkt wohl am Tag danach und den Betrag der Dividende).

    Ist es soweit richtig???? Und kann man dann, wenn man den Gewinn von 2008 schon kennt auch in einem jahr mit dem gleichen rechnen???

    Danke euch im Voraus !!!
    Avatar
    12.03.09 23:11:34
    Beitrag Nr. 54 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.270.920 von Mirfaelltnixein am 28.12.08 18:52:27hallo,

    ich habe die diskussion um die firma "integro capital partners ltd." verfolgt. offensichtlich zähle ich zu einem der geschädigten, und eines gleich vorab: meine naivität hinsichtlich der erfolgserwartung dieser geldanlage ist mir bewusst, kritik ist in dieser hinsicht mittlerweile nicht mehr nötig. vermittelt hat mir mein "finanzberater" eine nicht unerhebliche geldanlage bei ebendieser firma, und einiges was ich las trifft auf mich zu: seit juni 08 keine zahlungen mehr, vertröstungen und schwammige informationen sowie hinhalten bei der frage, wann es weitergeht. dass das investierte geld möglicherweise futsch ist, ist mir klar. vielleicht kann mir dennoch jemand einen tip geben, wie ich weiter verfahren kann, auch z.b. hinsichtlich schandenersatzforderungen an den vermittler der geldanlage.
    ich würde mich wirklich sehr über antworten freuen, da ich auf diesem gebiet ein absoluter neuling bin.
    vielen dank
    Avatar
    24.03.09 12:51:08
    Beitrag Nr. 55 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.757.281 von softman72 am 12.03.09 23:11:34Ja was soll man da raten? Meine Erfahrung: die meisten Vermittler und Anlagebrater sind nicht "greifbar" bzw. zu holen ist bei den meisten nichts. So weit ich weiß laufen mehrere Anzeigen wegen Kapitalanlagebetrug gegen "integro capital partners ltd." und auch gegen die Partnerfirma SalusProtect S.A. (oder heißt die jetzt nur noch "Office support & management" oder nun ganz ander?)

    Auf jeden Fall Hände weg von der "Folgefirma" für die bereits wieder neue Gelder eingesammelt werden.

    Schade, dass sich hier keine weiteren Geschädigten gefunden haben, die mit Anzeigen die Staatsanwaltschaft etwas mehr unter Druck gesetzt hätten. So hatten die Verantwortlichen alle Zeit der Welt ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen.

    Es grüßt mirfaelltnixein
    Avatar
    04.04.09 09:52:08
    Beitrag Nr. 56 ()
    Ich bin einfach nur enttäuscht über OE CHV MO TB ME K und wie Ihr euch alle abgekürzt habt. Ich wurde als Mitarbeiter nach Ägypten geschickt. Dort haben die netten Herren Integro Verträge abgeschlossen. Für diese Verträge habe ich hier bluten müssen. Das sich hier einige in diesem Forum von den oben genannten hinter Synonymen verstecken ist schon frech. Ich findes es unverantwortlich wie Ihr mit Menschen umgeht. Nicht nur dass ich hier für eure Vertragserfüllung haue bekommen habe. Nein ein Rechtsverfahren habe ich nun auch hinter mir. Und von Euch schweigen im Walde. Wie könnt Ihr Menschen/Mitarbeiter im Ausland verrecken lassen während Ihr Konten in den Emiraten leer räumt, den Fuhrpark Integro versilbert und damit eure neue Firma Sunday Morning aufmacht. Wollt Ihr da den gleichen Raubzug machen?

    Mir fehlen echt die Worte bei eurem Verhalten und eurem Verantwortungsbewußtsein und dann wollt Ihr noch Gelder fremder Menschen verwalten? Wie wollt Ihr dass denn machen? Im übrigen scheinen eure Telefone einen Fehler zu haben. Freizeichen Tag ein Tag aus aber mit dem Abheben habt Ihr wohl Schwierigkeiten.

    In Verachtung für euch Dummschwätzer.
    Avatar
    20.04.09 23:53:02
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Spammposting
    Avatar
    03.05.09 12:48:05
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
    Avatar
    03.05.09 12:48:51
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
    Avatar
    15.05.09 20:30:23
    Beitrag Nr. 60 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.834.055 von Mirfaelltnixein am 24.03.09 12:51:08Hallo,
    nach meinen Informationen führt die Staatsanwaltschaft in
    Sachsen ein Großverfahren wegen Kapitalanlagebetruges gegen
    Verantwortliche der Firmen Integro Capital Partners und
    Salus Protekt Filius
    Avatar
    16.05.09 09:29:41
    Beitrag Nr. 61 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.188.425 von Halsab am 15.05.09 20:30:23Welche StA denn genau? Kennen Sie das Aktenzeichen?
    Avatar
    16.05.09 11:53:29
    Beitrag Nr. 62 ()
    Mir sind bekannt:STA und Aktenzeichen. Möchte aber aus vertraulichen Gründen z. Zt. noch nicht weitergeben.

    Gruß Halsab
    Avatar
    30.05.09 13:00:32
    Beitrag Nr. 63 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.268.469 von HolunderBier am 27.12.08 15:42:51Hallo,
    habe heute zum ersten Mal eure Seite besucht und mich gleich angemeldet,da ich auch betroffen bin.
    Ursprünglich legte ich 3000 Euro bei der Office&Support Management S.L. Carrer Porto Pi 12.-4 E-07015 Palma de Mallorca an.Das Produkt hieß Salus Protect flex.Die Anlage lief ab 01.04.2007 und ich erhielt vierteljährlich einen Kontoauszug.Ab Oktober 2008 kammen die Auszüge von der Office Support Management Ltd.,131 Vanguard Building 18, Westferry Road, E14 8LZ London.Auf Nachfrage in Löbau teilte man mir mit,das ich mir wegen der Firmen und Adressänderung keine Sorgen machen müsse.Da ich schon im Sommer die Anlagesumme halbiert hatte, habe ich die Sache weiter laufen lassen.Ich wurde misstrauisch als ich Anfang Mai keinen Kontoauszug bekam.Als Antwort bei Herrn J.bekam ich zur Antwort,in London würde grad eine Untersuchen wegen Verdachts auf Geldwäsche bei der Office Support Ltd.durchgeführt und deswegen wird Nichts mehr rausgeschickt.
    Ich bin noch sehr schockiert und verärgert von den Meldungen auf Eurer Seite.Ich bin keinesfalls gewillt hier kampflos klein beizugegeben und Verluste hinzunehmen, egal in welcher Höhe.
    Mein Vertrag wurde in Löbau abgeschlossen bei Herrn J.,Geschäftsführer Valdero,früher Finanzpatner.
    Ich mußte schon einmal wegen Falschberatung Verluste(ca.5000€) hinnehmen,da wurde auch gesagt das sei absolut sicher wie Tagesgeld.Der Berater von damals ist jetzt auch wieder obenauf,ist ja auch kein Wunder,die stoßen sich alle an den Provisionen gesund.Am meisten kotzt mich an,das diesen Typen nichts passiert, die machen einfach weiter und zocken die nächsten Anleger ab.
    Avatar
    30.05.09 13:06:17
    Beitrag Nr. 64 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.188.425 von Halsab am 15.05.09 20:30:23Hallo, das würde mich auch interessieren als Betroffenen.
    Avatar
    06.07.09 10:16:39
    Beitrag Nr. 65 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.288.199 von berti74 am 30.05.09 13:00:32Hallo sehr geehrte Anleger von Integro,

    da ich seit letztem Jahr auch eine Anlage dort getätigt habe
    und seit Oktober 2008 keine monatlichen Auszahlungen mehr bekommen habe habe ich hier gelesen welche Problem es bei dieser Fa. gibt.
    Über meinem Vermittler habe ich auch erfahren, daß gegen Oliver Ehrenberg ein Ermittlungsverfahren wegen Geldwäsche läuft.
    Kennt jemand im Forum den konkreten aktuellen Sachstand über den Fall ? Hat jemand neue Infos ?
    Ich würde mich auch gerne bereit erklären über einen Anwalt gegen die Firma vorzugehen und die Infos an Geschädigte weiterzugeben.
    Wenn jemand Interesse daran hat - wenn wir uns zusammenschliessen
    haben wir grössere Chancen als wenn jeder sein eigens Süppchen kocht.
    Avatar
    15.07.09 14:26:14
    Beitrag Nr. 66 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.522.264 von rul48 am 06.07.09 10:16:39100 Prozent Rendite in 40 Wochen …

    Preist ein Finanzberater seinem Kunden unrealistisch eine Geldanlage eine absolut sichere Kapitalanlage mit einer Traumrendite von mehr als 100 Prozent pro Jahr an, so haftet er für den Schaden des Anlegers, wenn dieses Ergebnis nicht eintritt.

    Darauf verweist der Nürnberger Steuerfachanwalt Dr. Norbert Gieseler, Vizepräsident der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. mit Sitz in Kiel, unter Hinweis auf ein Urteil des Landgerichts Coburg vom 25.06.2008, Az.: 21 O 135/08.

    In dem Fall hatte der beklagte Finanzfachmann dem Kläger, einem langjährigen Kunden, die Vermittlung eines "bank-to-bank-Geschäfts" angeboten. Bei 100-prozentiger Absicherung der Kapitaleinlage versprach er Renditen von 100 Prozent in 40 Wochen bzw. 350 Prozent in zwei Jahren. Daraufhin zeichnete der Kläger Anfang 2007 eine Anlage von 250.000 Euro und zahlte dem Beklagten für die Vermittlung 5.000 Euro. Der Kläger kam mit einem blauen Auge davon: Mithilfe der Staatsanwaltschaft erhielt er letztlich Anfang 2008 seine Einlage zurück. Vom Beklagten wollte er nun die 5.000 Euro Provision sowie einen Zinsverlust in Höhe von rund 12.200 Euro erstattet haben.

    Damit hatte er vor dem Landgericht Coburg Erfolg, betont Gieseler. Denn der Beklagte hätte den Kläger richtig und vollständig über alle für die Anlage wichtigen tatsächlichen Umstände informieren und das Anlagekonzept auf wirtschaftliche Plausibilität überprüfen müssen. Diese Pflichten erachtete das Gericht als verletzt. Es sah als gerichtsbekannt an, dass es Anlagen wie die vom Beklagten angepriesene nicht gibt. Mit sicheren Geldanlagen lassen sich nur viel geringere Renditen erwirtschaften; umgekehrt wären die versprochen Renditen allenfalls durch hoch spekulative Geschäfte zu erzielen. Das musste dem Beklagten bekannt sein. Er hat den Kläger darum so zu stellen, wie er ohne die Geldanlage stünde. Das heißt: Rückzahlung der Vermittlungsprämie und Erstattung anderweitig möglicher Anlagezinsen (in Höhe von "soliden" fünf Prozent jährlich).

    Gieseler mahnt, das Urteil zu beachten, und verweist bei Fragen u. a. auch auf die DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. (www.mittelstands-anwaelte.de).
    Weitere Informationen und Kontakt: Dr. Norbert Gieseler, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht, DUV-Präsident, c/o Scholz & Weispfenning, Nürnberg, Tel.: 0911 244370, E-Mail: kanzlei@scho-wei.de, Internet: www.scho-wei.de und www.duv-verband.de
    Avatar
    20.07.09 20:52:37
    Beitrag Nr. 67 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.577.185 von HolunderBier am 15.07.09 14:26:14@Holunderbier,

    das heisst also die Vermittler müssen auf jeden Fall für den Verlust aufkommen. Die Frage ist nur ob 1% pro Monat wirtschaftlich plausibel ist oder nicht.

    @ Alle Geschädigten

    Hat schon jemand einen Anwalt beauftragt ?
    Ich werde es jetzt tun - sollte sich jemand interressieren,
    wir könnten gemeinsam vorgehen.
    Avatar
    23.07.09 10:06:47
    Beitrag Nr. 68 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.609.574 von rul48 am 20.07.09 20:52:37@rul48
    12% gelten längst als unsittlich. Wenn Sie hohe Summen risikolos anlegen wollen, so können Sie die Zinsen bspw. von Bundesschatzbriefen als Richtschnur nehmen.

    Wenn Sie unter dem Namen Oliver Ehrenberg googlen finden Sie eine Anwaltskanzlei, die bereits im Auftrag von Geschädigten angibt zu agieren.

    Herr Ehrenberg sitzt seit Mitte 2008 in U-Haft, zunächst in Frankreich, nach dem Jahreswechsel in der Schweiz dem Land, das den internationalen Haftbefehl ausgestellt hatte. Der Sachverhalt "Geldwäsche" wurde bereits mehrfach von zuständigen Gericht seit Beginn des Jahres geprüft. Dennoch sitzt Herr Ehrenberg noch immer in U-Haft. Es gilt unter den Strafverteidigern der Spruch, "U-Haft schafft Bestandskraft". Wer solange in U-Haft sitzt, sollte mit einer Verurteilung rechnen.

    Herr Ehrenberg hat mit einer Anklage in einem anderen Verfahren in Deutschland zu rechnen. Dort geht es wohl um Untreue, Betrug etc. Der angebliche Schaden liegt unter einer Millionen Euro.

    Die Vorgänge bei Integro sind höchst suspekt. Ermittlungen von Staatsanwaltschaften werden längst geführt. Durchsuchungen soll es bereits gegeben haben. Die kassierten Investorengelder sollen verschwunden sein. Seine Partner, die Vermittler, sollen neue Firmen gegründet haben, um mit weiteren Investorengeldern soviel Geld zu machen, dass die verschwundenen Gelder wieder bezahlt werden können - wer es glaubt wird selig.

    Die Geschäfte des Herrn Oliver Ehrenberg könnten einem Schneeballsystem entsprechen, bei dem neues Investorengeld benötigt wird, um alte Forderungen zu begleichen. Das Geld wird dabei für unssinnige Geschäfte bzw. private Zwecke missbraucht.

    Sollte sich das bestätigen, dann dürfte Herrn Oliver Ehrenbegr und einem Teil seiner Vermittlerschaft noch so einiges an strafrechtlichen Konsequenzen blühen. Mr. Madoff kassierte 150 Jahre Knast. Bei Herrn Ehrenberg sollen ca. 15 Mio. Euro versackt sein.

    Jeder Geschädigte sollte Strafanzeige gegen die Vermittler und Herrn Oliver Ehrenberg und seinen ganzen Firmen stellen. Schadesersatzrechtlich dürfte der jeweilige Vermittler der beste Ansprechpartner sein, da er für eine mangelnde Beratung in Deutschland haftet.

    Raten Sie mal, warum Herr Oliver Ehrenberg seine Geschäfte mit spanischen SLs und britischen LTDs deckelte, wo doch seine Kundschaft in Deutschland sitzt? Alles u. U. nur ein großer Fake.
    Avatar
    24.07.09 16:20:33
    Beitrag Nr. 69 ()
    Weitere neue Firmen wurden ebenfals als S.A. oder S.L mit den Firmenadressemn im Ausland ( Spanien, Panama, England etc.)gegründet. Und das tragische: Vermittler die in diesen Firmen integriert waren oder noch sind? vermitteln munter weiter damit neue Kohle ran kommt...

    mirfaelltnixein
    Avatar
    26.07.09 11:48:50
    Beitrag Nr. 70 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.641.987 von Mirfaelltnixein am 24.07.09 16:20:33aber das kann doch nicht sein; die Vermittler die hier mitmachen wissen doch mit Sicherheit, daß sie dafür haften müssen und im schlimmsten Fall irgendwann in den Knast müssen..... zumal ja mittlerweile auch gegen die Vermittler seitens der Staatsanwaltschaft ermittelt wird.....
    Avatar
    26.07.09 23:57:24
    Beitrag Nr. 71 ()
    mister MU sollte sich überlegen, was er so von sich gibt, da gibt es doch diese nette kleine Geschichte von dem Mann im Glashaus...
    ansonsten liebe Grüße
    Avatar
    27.07.09 00:13:46
    Beitrag Nr. 72 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.647.692 von rul48 am 26.07.09 11:48:50Mister MU sollte sich bisweilen überlegen, was er von sich gibt. Da gibt es doch diese nette Geschichte von dem Mann, der im Glashaus sitzt....
    Ansonsten liebe Grüße und lasst Euch Euer wohl verdientes Bierchen gut schmecken miteinander !
    Avatar
    27.07.09 18:21:27
    Beitrag Nr. 73 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.649.339 von netterberater am 26.07.09 23:57:24wenns ein Schneeballsystem ist- was soll es sonst sein --
    dann hoff ich dass jeder Verantwortlicher die gleiche Strafe wie Herr Madoff bekommt. Parallelen tun sich insofern auf, als daß die Probleme bei Integro mit Beginn der Finanzkrise letztes Jahr begannen und scheinbar niemand mehr investierte - somit gabs keine Auszahlungen mehr- ich weiss, das ist Spekulation, aber nicht von der Hand zu weisen.
    Avatar
    28.07.09 09:02:48
    Beitrag Nr. 74 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.654.161 von rul48 am 27.07.09 18:21:27Für Herr Oliver Ehrenberg ist zuständig

    Staatsanwaltschaft Solothurn
    Barfüssergasse 28
    CH-4500 Solothurn
    +41 32 627 60 30

    In der Nähe ist er auf ale Fälle in den letzten Monaten als U-Häftling untergebracht gewesen.
    Avatar
    28.07.09 12:34:22
    Beitrag Nr. 75 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.657.243 von HolunderBier am 28.07.09 09:02:48Ein Insider hat mir gemeldet, dass Herr Oliver Ehrenberg noch immer in U-Haft sitzt.

    Danke im Übrigen für die vielen internen Mails.

    Ich bitte von Kontaktaufnahmen im anderen Sinne Abstand zu nehmen. Ich bin zwar blond, aber nicht ... Ich bin vergeben.
    Avatar
    28.07.09 18:37:06
    Beitrag Nr. 76 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.659.422 von HolunderBier am 28.07.09 12:34:22Danke für die neuen Infos.
    Jetzt hilft nur noch Klage, ansonsten geht nix mehr.

    wenn das mit dem Schneeballsysten stimmt, dann soll er und alle Verantwortlichen wie Madoff verurteilt werden, solche Dreistigkeit ist unglaublich, aber meine Dummheit auch nicht zu überbieten..
    Avatar
    04.08.09 11:38:01
    Beitrag Nr. 77 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.654.161 von rul48 am 27.07.09 18:21:27@rul48

    Wenn der Chef, Herr Oliver Ehrenberg, seit Mitte 2008 im Knast sitzt, kann wohl kaum von ihm aktives Geschäft getätigt worden sein. Es ist davon auszugehen, dass im Wesentlichen nur er Zugriff auf die Konten hat(te). Somit liegt alles brach.

    Nach Auskunft von Benjamin Franke hat Herr Oliver Ehrenberg nicht in Papiere investiert, die im Zuge der Finanzkrise wertlos wurden. Er soll um die Blase und deren Folge informiert gewesen sein. Es lag offensichtlich nicht in seinem Interesse, das Investoren-Geld nutzlos zu verlieren.

    Die große Anzahl an Firmen weltweit, die auf den Namen von Oliver Ehrenberg lauten, untermauern, dass der Herr Oliver Ehrenberg ein umtriebiger Kerl war. Herr Benjamin Franke ist am besten informiert. Die Leute sollten ihn fragen.
    Avatar
    08.08.09 00:54:36
    Beitrag Nr. 78 ()
    Ich weiss es bringt hier nichts nachzutreten, aber die
    Vermittler und Hr. Ehrenberg sollen alle mit Bernie Madoff 150Jahre einsitzen.
    Avatar
    09.08.09 14:55:20
    Beitrag Nr. 79 ()
    An alle Geschädigten:
    Solltet ihr von der Ermittlungsbehörde in Sachsen bzw. Görlitz
    (beide Behörden ermittlen gegen Hr. Ehrenberg und seiner Integro bzw. Salus) noch nichts gehört haben bzw. keine Unterlagen wegen Zeugenaussagen bekommen haben, so solltet Ihr euch bei diesen Behörden melden, damit ihr erfasst seid und im Falle einer Insolvenz in der "Verteilungsliste" erfasst seid.
    So braucht ihr auch nicht zusätzlich Anzeige erstatten.
    Wer sich nicht meldet wird nix bekommen....
    Avatar
    13.08.09 10:24:54
    Beitrag Nr. 80 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.070 von rul48 am 09.08.09 14:55:20@rul48

    Danke für die Informationen. Könnten Sie sie noch weiter konretisieren im Hinblick auf den Namen des ermittelnden Staatsanwalts und das Aktenzeichen?
    Avatar
    18.08.09 17:45:28
    Beitrag Nr. 81 ()
    @holunderbier

    Aktenzeichen weiss ich nicht mehr, da ich die Unterlagen wieder
    nach Görlitz geschickt habe.
    Ansprechpartner: Hr. Pannicke Tel:03581650370. Einfach anrufen, er wird dann die Sachen erläutern.
    Er wird einen Fragebogen zuschicken welcher mit frankiertem Rückumschlag wieder zurückgeschickt werden muss
    Avatar
    21.08.09 14:47:08
    Beitrag Nr. 82 ()
    Guten Tag Zusammen,

    habe auch so meine Probleme mit der Firma. Allerdings nicht mit Herrn E sondern mit einem G.H. Dieser interessanterweise als GF der Integro fungierte und gleichzeitig als GF einer spanischen Firma, bei der Herr E angeblich das Geld investiert hat.

    G.H hat bereits mehrere Verfahren bei der Staatsanw. Halle anhängig und wurde auch von den Behörden in Solothun vernommen. In beide Akten habe ich Einsicht, da ich G.H. wegen Betrug angezeigt habe.
    Avatar
    22.08.09 00:12:47
    Beitrag Nr. 83 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.803.827 von rul48 am 18.08.09 17:45:28@rul48

    Az 310 Js 17580/08 LKA Sachsen
    Avatar
    25.08.09 02:29:15
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
    Avatar
    01.09.09 18:30:21
    Beitrag Nr. 85 ()
    Wird oder wurde unter diesem Aktenzeichen auch gegen Firmen der MIDA-Gruppe ermittelt, z.B. Mida Trading, Mida Invest oder sonstwas? Nach meinen Informationen hatten die auch entweder Besuch von der Staatsanwaltschaft oder aber eine Sperre über Vermögenswerte. Mit der Bitte um Info.
    Avatar
    13.09.09 11:56:35
    Beitrag Nr. 86 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.896.107 von Silver2008 am 01.09.09 18:30:21@ alle Geschädigten

    hat schon jemand von euch Klage über einen Anwalt erhoben ?
    möchte keine Empfehlung eines Anwalts, die haben mir versprochen, daß ich mein Geld wieder bekomme. Hat schon jemand Erfolg dabei gehabt- nur das würde mich interessieren.

    Danke euch
    Avatar
    25.09.09 10:40:04
    Beitrag Nr. 87 ()
    hallo zusammen,

    auch mir wurde eine kapitalanlage bei integro capital partners ltd empfohlen. und das ist auch schon meine frage: Sie wurde gemäß der aussage desjenigen der sie mir empfahl lediglich "empfohlen" und nicht "vermittelt", z.b. gegen ein honorar. ich kann mir dennoch vorstellen, dass er eine provision kassierte oder irgendwie davon profitiert hat.aufgrund der "empfehlung" bestehen meinerseits eigentlich keine ansprüche, ist das richtig?

    Punkt 2: die staatsanwaltschaft görlitz ermittelt gegen oliver ehrenberg, und im grunde kann jeder der auf den anlegerlisten von integro steht, kann sich darauf einstellen, eine schriftliche zeugenaussage zu machen, so wie auch ich dies jetzt tun werde.

    punkt 3: @ rul48: bei der geschichte mit dem anwalt wäre ich dabei.

    letzte frage an alle geschädigten: wer kennt einen gewissen
    mirco weber?

    viele grüße
    Avatar
    12.10.09 18:43:35
    Beitrag Nr. 88 ()
    @softman72,

    natürlich muss dein Berater oder Vermittler sich für die Anlage verantwortlich zeichnen - das ist Gesetz. Auch wenn er es empfohlen hat - er hat es dir vermittelt. Du hast 3 Jahre Zeit gegen den Vermittler vorzugehen. Probiers erst mal mit Anfrage bei ihm. Sollte er dann abblocken geh mit nem Anwalt gegen ihn
    Es gibt eine Kanzlei ( findest du im Netz) welche eine Sammelklage
    gegen Integro bzw. die Vermittler vorbereitet.
    Avatar
    15.10.09 18:28:13
    Beitrag Nr. 89 ()
    @Alle

    Lasst Euch nicht von Euren Vermittler vertrösten. Verklagt sie! Denkt an die Verjährung.

    Wenn die Vermittler erst einmal in die Enge getrieben sind, vor Gericht stehen, der Existenzverlust droht ... dann werden sie auspacken und das gnaze Ausmaß des "Schneeballsystems" offenbar werden.

    Das Ganze hier mutet einem Madoff in Miniform an.

    Der Herr Oliver Ehrenberg soll noch immer in Untersuchungshaft sitzen.
    Avatar
    22.10.09 20:41:00
    Beitrag Nr. 90 ()
    Pleiten und Verschleierungen hin oder her:

    Ich war vorhin mal kurz am One Canada Square (hier vor Ort). Die verschärfteste Hütte in Canary Wharf überhaupt. Von der U-Bahn station übers Shoppingcenter ist dort alles drinne.
    Alles mit breitschultrgen, böse schauenden schwarzhäutigen Securitytypen abgeriegelt. Ohne irgend einen Funken von Genehmigung kommt man da ni rein in die oberen "floors", zumindest ohne wahrscheinlich gleich erschossen zu werden. Ich konnte in jedem Falle soviel Informationen heraus ergattern: Integro Capital Partners-Spitzbuben gibts da definitiv noch! Ma schauen, ob ich noch mehr heraus bekomme.
    Avatar
    23.10.09 18:03:31
    Beitrag Nr. 91 ()
    Na das sind doch endlich mal gute Nachrichten!
    Die Integro Capital Partners Spitzbuben sitzen noch immer in London an der alten Adresse und werden von gefährlich aussehenden schwarzen Männern beschützt. Klingt zwar irgendwie unglaublich, aber vielleicht haben die Herren dort noch nichts von einer Ermittlung mitbekommen.
    Vielleicht sollte da mal jemand der ermittelnden Staatsanwaltschaft in Deutschland einen Tipp geben. Allerdings wundere ich mich schon, dass die Staatsanwaltschaft diese Idee bisher selbst nicht gehabt haben soll...
    Onkel MU ist doch immer fleißig am "helfen"....
    Seine brillanten Schulungen in London sind jedenfalls unvergessen.

    Möge der Fall schnell aufgeklärt sein und diejenigen zur Rechenschaft gezogen werden, die tatsächlich betrogen haben und diejenigen rehabilitiert werden, die im besten Wissen und Gewissen gehandelt haben. Solche hat es mit Sicherheit auch gegeben.

    Ach ja, der Finanzmarkt ist schon ein schwieriges Feld. Warum legen nicht alle ihr Geld auf´s Sparbuch und versuchen´s immer wieder auf anderen Wegen?
    Vielleicht sollte man von staatlicher Seite mal dafür sorgen, dass man als Kleinsparer von offizieller Seite auch mal ein paar Prozent oberhalb der Inflationsrate bekommt. Das würde manchen sogenannten Betrügern die Geschäfte sicherlich erschweren.
    Avatar
    26.10.09 18:46:51
    Beitrag Nr. 92 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.242.842 von netterberater am 23.10.09 18:03:31mein Vermittler hat auch gesagt, daß er nix von den Machenschaften wusste - ich glaub ihm kein Wort.

    In jedem Job muss man nachfragen mit was und mit wem man es zu tun hat. Aus meiner Sicht zeigt das keinerlei Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Anleger. Denen ist nicht bewusst wer sie bezahlt hat - wir die Anleger !

    Mein Vermittler will mir mein Geld zurückzahlen - sagt er......
    aber ich komm mir da vor wie ein Bettler und vor allem weiss ich nicht woher er das Geld nimmt...

    Ich geb ihm ein wenig Zeit , ansonsten
    werd ich ihn auch verklagen. Auf jeden Fall war ich ganz schön bescheuert, solch ein Geschäft abzuschliessen und auf eine solche
    Masche hereinzufallen. Ich habe meine Aussage bei der Staatsanwaltschaft gemacht um mich abzusichern, denn mir wurde nix
    über die Machenschaften erzählt..... ich würde es jedem raten -

    sagt aus was ihr wisst- nur so haben wir eine Chance unser Geld wieder zu kriegen.
    Avatar
    04.11.09 12:49:48
    Beitrag Nr. 93 ()
    Hat jemand ne sinnvolle Britische Telefonnummer von den Spezialisten?
    Meine beiden Nummern sind wohl falsch.
    Avatar
    04.11.09 14:06:07
    Beitrag Nr. 94 ()
    Wer hat schon etwas von der Firma OOlong Systems SL gehört? Die Firma soll sich wohl wieder mit ähnlichen Geldgeschäften befassen. Sie ist registriert in Barcelona der aktuellste Eintrag der mir in die Hände gespielt wurde ist vom 10.09.09.
    Dort tauchen einige Bekannte Namen wieder auf.
    Ebenso tauchen Namen aus der Integro/Salus-Gilde bei Garbi Management SL und Mirador del Avantilado SL wieder auf.

    Hat man hier seine Schäfchen isn trockene gebracht und wartet auf bessere Zeiten????

    Statt mirfaelltnixein wohl besser mirfehlendieworte
    Avatar
    06.11.09 11:27:29
    Beitrag Nr. 95 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.161.279 von rul48 am 12.10.09 18:43:35hi, das klingt ja sehr interessant.
    das werde ich versuchen. kannst du mir mit einem verweis auf das entsprechende gesetz weiterhelfen?
    ich glaube auf der seite dieser kanzlei war ich schon mal.

    beste grüße und vielen dank!
    Avatar
    15.12.09 13:52:52
    Beitrag Nr. 96 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.334.029 von softman72 am 06.11.09 11:27:29Die Vögel zwitschern es von den Dächern: Oliver Ehrenberg kommt nach Deutschland. Angeblich sitzt er mittlerweile in Auslieferungshaft in der Schweiz. Die deutschen Behörden warten sehnsüchtig auf ihn.
    Avatar
    16.12.09 00:08:51
    Beitrag Nr. 97 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.055.137 von softman72 am 25.09.09 10:40:04@softmann72

    Mirco Weber!!!! Jo den kenne ich, wa brauchst du von IHM?? Adresse, Nummer usw.?????

    Klage habe ich schon lange eingereicht gegen Ehenberg und Weber aber mein Anwlt muß sich erstmal durch eine Klageschrift von ca. 38000 Seiten lesen:confused:
    Avatar
    13.01.10 18:08:23
    Beitrag Nr. 98 ()
    Hallo zusammen,

    ganz schön ruhig geworden hier.
    Hat jemand neue Info's bzw. hat schon jemand seine Kohle wieder bekommen :laugh:
    Avatar
    14.01.10 00:39:13
    Beitrag Nr. 99 ()
    Stimmt ist schon fast zu ruhig geworden hier!!!

    Also ich habe bis jetzt noch keine Info´s und Geld leider auch noch nix....!!!
    Avatar
    14.01.10 09:50:04
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
    Avatar
    25.01.10 19:59:41
    Beitrag Nr. 101 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.318.001 von Mirfaelltnixein am 04.11.09 14:06:07Ich antworte hier mal auf meinen eigenen Beitrag (die Admins mögen mir verzeihen wenn die links nicht erlaubt sind. Dann bitte löschen.):
    http://sociedades.es/boletin/2009-09-23/actos-inscritos/barc…
    http://sociedades.es/boletin/2009-07-10/actos-inscritos/barc…

    Oolong Systems S.L. ist die Nachfolgefirma der SalusProtect S.A. Da vor dem großen Crash SalusProtect und Integro nur noch ein großer zusammengeschmissener Haufen war, um überhaupt noch irgendwelche Gelder auszahlen zu können, geh ich mal davon aus, dass Anleger mit Hilfe eines neuen Schneeballsystems und Auszahlungen hierüber besänftigt werden sollen. Zumindest trifft das bei Oolong Systems S.L. zu und wird wohl hauptsächlich die Anleger aus Ostsachsen befriedigen. Natürlich nur die ausgewählten, die bisher keinen Stress gemacht haben und nicht zum Anwalt gelaufen sind.

    Ja und sicher nur noch eine Frage der Zeit bis die Drahtzieher in die Schweiz oder sonst wo hin verschwinden. Die haben doch längst ihre Schäfchen im Trockenen und lachen die kleinen Vermittler aus. Reicht ja als Bauernopfer... Wie es halt so ist: Die kleinen hängt man, die großen lässt man laufen

    Vielleicht sollte man wirklich einmal an die Öffentlichkeit damit gehen und Anlagewillige vor diesem ganzen Scheiß warnen.

    und wie immer:
    mirfaelltnixein
    Avatar
    26.01.10 01:12:22
    Beitrag Nr. 102 ()
    Ich bin auch einer von denen die auf dieses "super" Investment rein gefallen ist.
    Ich war letzte Woche bei der Polizei und ganz ehrlich große Hoffnungen machen die mir nicht.....
    Und mein Anwalt sagt mir das auf den Zivilrechtlichem Weg auch nicht sehr große Chancen sind....
    Was meint ihr???
    Danke
    Avatar
    02.02.10 20:18:42
    Beitrag Nr. 103 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.153.867 von dayshade am 22.05.08 19:28:57stimme ich zu
    Avatar
    07.02.10 19:53:11
    Beitrag Nr. 104 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.809.994 von Florian13 am 26.01.10 01:12:22Alle Vermittler sollen bluten - ich werde meinen auch verklagen
    ...war ja alles so sicher und so seriös .... war ja alles plausibel .... ist alles geprüft worden ..... es wurde ja alles
    ständig kontrolliert in London ....
    mir war nicht bekannt welche Provisionen hier bezahlt wurden...
    und daß parallel zu Integro diese Vermittler auch K1 angeboten haben ... war ja auch so sicher .... ich war ja so doof und leichtgläubig und habe mein Geld diesen Verbrechern anvertraut...
    aber ich werde genauso entschlossen mein Geld zurückholen wie mein Vermittler und Ehrenberg mich ausgenommen haben und wenns 10Jahre dauert. Das Problem ist im Moment nur daß ich das Gefühl habe dass viele Anwälte schnelles Geld machen wollen ohne wirklich zu wissen
    wie die Chancen stehen, deshalb bin ich vorsichtig... Kann mein Vermittler wirklich zu 100% haftbar gemacht werden ?
    Avatar
    08.02.10 17:56:56
    Beitrag Nr. 105 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.899.571 von rul48 am 07.02.10 19:53:11Du hast vollkommen Recht: Die Vermittler sollten nicht ungeschoren davon kommen. Aber die sind ja nicht nur alleine Schuld. Die eigentlichen Drahtzieher - die auch viele Vermittler an der Nase rumgeführt haben - machen grade munter weiter, während den kleinen Vermittlern ihre Anleger und deren Anwälte im Genick sitzen. Die Köpfe von Salus und Integro haben ihre Schäfchen doch längst im Trockenen. Neue Firmen sind gegründet und die Gelder die, die Staatsanwaltschaft noch nicht gefunden hat sind mit Sicherheit dahin verbracht.
    Wenns zu einer Verhandlung kommt und Ehrenberg und Co wirklich verurteilt werden, lachen die in paar Jahren die Vermittler aus, denen das Ganze hier das Gebrochen hat
    Es wird wie immer: Die Kleinen hängt man und die Großen lässt man laufen.

    Also
    mirfaelltnixein
    Avatar
    08.02.10 21:11:21
    Beitrag Nr. 106 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.904.809 von Mirfaelltnixein am 08.02.10 17:56:56ob gross oder klein - als Vermittler erwarte ich daß man sich bewusst ist was man tut .... dazu gehört auch eine Prüfung auf Plausibilität und nicht nur eine Prüfung auf Höhe der Provision.
    Von mir wird im Beruf auch Verantwortung verlangt - das gleiche erwarte ich von ALLEN Vermittlern. Letztendlich haben die ja gut an mir verdient. Ich habe überhaupt kein Verständnis dafür wie man solche Menschen in Schutz nimmt.

    Weiss jemand ob Ehrenberg noch in der Schweiz sitzt ?
    Avatar
    08.02.10 22:28:31
    Beitrag Nr. 107 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.906.254 von rul48 am 08.02.10 21:11:21Es ging mir überhaupt nicht darum irgend jemanden in Schutz zu nehmen. Ich weiß aber das viele Vermittler auch bewusst mit falschen Informaionen gefüttert wurden und nun den Kopf hinhalten sollen, während die die es wirklich verbockt haben mit dem gleichen Scheiß munter weiter machen.

    Ehrenberg soll noch in der Schweiz sitzen - so war jedenfalls der Stand von letzter wopche.
    Avatar
    12.02.10 07:40:03
    Beitrag Nr. 108 ()
    Das Allerschlimmste ist ja dass die Anlage so sicher war...
    und jetzt ... auch wenn es olong gibt ... Priviligierte sollen
    die verlorene Kohle wieder kriegen ... wahrscheinlich nach der gleichen Masche.... das wird sooft weitergehen als daß es Banken und Länder gibt die diesem Treiben nicht den garaus machen. Tausende Anwälte posten irgendeinen Schwachsinn und wollen daran verdienen aber keiner von denen kann einem definitv sagen ob man die Kohle wieder bekommt - die Staaten haben es diesen Verbrechern auch viel zu einfach gemacht und ich war so blöd und naiv und habe diesen Leuten geglaubt.

    Wird wohl Jahre dauern bis sich überhaupt was bewegt.....
    Avatar
    14.02.10 09:45:52
    Beitrag Nr. 109 ()
    @all

    gibt es jemand aus dem Forum, der sich einen Anwalt genommen hat ?
    welche Erfahrungen habt ihr bisher damit.
    Ich bin noch auf der Suche nach einem der nicht nur schnelles Geld verdienen will sondern der mir die realen Chancen aufzeigt
    daß ich meine Kohle wieder bekomme ? Im Netz posten ja viele Anwälte über Integro aber wie gesagt - schnelle Kohle..
    Ich wäre euch dankbar wenn ihr eure Erfahrungen hier kund tut !
    Vielen Dank

    Grüsse
    rul48
    Avatar
    01.03.10 15:16:52
    Beitrag Nr. 110 ()
    @all,

    ich wollte nochmal nachfragen ob es evtl. jemanden gibt, der noch keinen Anwalt hat und vor hat das zu tun. Ich habe im Netz
    3 Kanzleien ausfindig gemacht die sich auf Integro spezialisiert haben. Des weiteren gibt es mit Nieding& Barth eine spezielle
    international tätige Kanzlei, die jetzt grad mit K1 die Geschädigten vertritt. Bevor die Verjährungsfrist von 3Jahren verstreicht und ich dann keinen Anspruch mehr habe werde ich das wohl tun müssen. Besser nochmal Geld in die Hand nehmen als zum Schluss gar nichts mehr zu bekommen. Gibt es jemanden mit Erfahrungen von Kanzleien in Verbindung mit Integro ?
    Wäre nett und hilfreich .... Vielen Dank im voraus !

    Grüsse rul48
    Avatar
    03.03.10 01:31:44
    Beitrag Nr. 111 ()
    Ich bin doppelt betroffen: K1 und Integro wo ein Wert von einem neuem Touareg einfach so weg ist.
    Habe beide Fälle beim Anwalt vorliegen aber die Aufarbeitung der Unterlagen dauert lange, da es gute 800 Seiten im Fall Integro sind.
    Die Aussichten sein Geld zurück zu bekommen sind aus jetztiger sicht äußerst SCHLECHT:mad:.
    Die Empfehlung liegt momentan darin an seinem Vermittler ran zutretten und Ihn zu verklagen. Was ich auch schon veranlasst habe und da geht es um den Vermittler Micro Weber aus Friedersdorf.
    Avatar
    03.03.10 20:15:40
    Beitrag Nr. 112 ()
    geht mir ähnlich- habe auch bei K1 und Integro nen mittleren Kleinwagen verloren. Die Parallelen sind interessant. Die Vermittler dachten nur an Ihre Provision - keinerlei Verantwortung gegenüber dem Anleger. Es wäre ein leichtes gewesen die Illegalität von Integro zu prüfen.
    Zwecks K1 kann ich Nieding und Barth empfehlen, die haben auch einen Anwalt im Gläubigerausschuss sitzen. Die gehen erstmal gegen die Banken los weil Sie sich hier die grössten Chancen ausrechnen.
    Ausserdem ist der Preis für ein Mandat äusserst fair.

    Grüsse
    rul48
    Avatar
    11.03.10 19:38:52
    Beitrag Nr. 113 ()
    Ich habe leider bis heute mein Geld nicht zurückbekommen.Zum Stand der Ermittlungen habe ich auch keine neuen Informationen erhalten.
    Hat jemand neue Infos? Mich würde auch ein Hinweis auf die seriösen Kanzleien interessieren.
    Avatar
    13.03.10 07:47:21
    Beitrag Nr. 114 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.117.610 von berti74 am 11.03.10 19:38:52nachdem sich wenig bewegt hier gehe ich davon aus, daß noch niemand was konkretes erreicht hat. Das deckt sich mit den Aussagen
    der Anwälte mit denen ich gesprochen habe.
    Geld zurück von Integro - eher unwahrscheinlich.
    2 Möglichkeiten bleiben: Die Vermittler und evtl. die Banken bei denen die "Anlage" hinterlegt war.
    Ehrenberg sitzt immer noch in U Haft in Schweiz- Staatsanwaltschaft in Sachsen wartet sehnlichst auf ihn.
    Avatar
    17.03.10 13:30:08
    Beitrag Nr. 115 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.574.410 von Grautvornix29 am 16.12.09 00:08:51moin,

    habe versucht mirco zu erreichen um seine adresse zu erfragen. er hat sich kurz gemeldet aber irgendwie nur rumgedruckst.
    du hast ihn bereits verklagt? was hat er dazu gesagt?
    kannst du mir bitte seine adresse und sämtliche andere daten mailen unter softman72@web.de? bräuchte ich für meinen anwalt. dann können wir uns auch gern weiter austauschen.
    gruß marcus
    Avatar
    12.04.10 21:53:50
    Beitrag Nr. 116 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.158.256 von softman72 am 17.03.10 13:30:08ganz schön ruhig geworden hier- hat schon jemand erfolgreich geklagt,sprich hat schon jemand eine Rückzahlung bekommen ?
    Avatar
    13.04.10 12:20:01
    Beitrag Nr. 117 ()
    Welche Strategie verwenden Sie im Investment?
    Verwenden Sie Risikomanagment?
    Avatar
    22.04.10 23:06:03
    Beitrag Nr. 118 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.319.121 von rul48 am 12.04.10 21:53:50habe meinen vermittler ordentlich auf die fuesse getreten und habe jeden cent wiederbekommen.
    lasst euch nicht vertroesten.
    die wussten genau bescheid.
    Avatar
    30.04.10 19:01:08
    Beitrag Nr. 119 ()
    @wirkriegeneuch; würd mich mal interessieren wie du das geschafft hast. Ich bin mir sicher, daß die meisten Vermittler in Insolvenz gehen wenn sie verklagt werden. Also dann bekommt man von denen auch nix.
    Avatar
    30.04.10 21:36:56
    Beitrag Nr. 120 ()
    @ all ... Ja, schlimm genug mit K1 und Integro ... Doch geht es vielleicht noch schlimmer? ... Integro hat mir neben K1 auch ein Investment bei der ThomasLloyd vermittelt. Irgendwie schwant mir diesbezüglich ebenfalls Böses, weshalb ich aus dem Investment so schnell wie möglich heraus möchte. Hat bereits jmd. Erfahrungen mit Kündigungen bei der ThomasLloyd???

    Das "Größte" im Zusammenhang mit Integro ist aber wohl, dass M. Weber & Co. versuchen, bereits das nächste fragwürdige Investment an den Mann oder die Frau zu bringen. Wie auch immer, ich bin nach wie vor hin und her gerissen, ob ich gegen M. Weber rechtlich vorgehen sollte ... da ein Erfolg ja fraglich ist :(
    3 Antworten
    Avatar
    03.05.10 20:52:23
    Beitrag Nr. 121 ()
    ich will eigentlich auch gegen meinen Vermittler klagen,aber
    die sind doch auch nicht schief gewickelt-Insolvenz anmelden und dann bekommt man wieder nix...
    Avatar
    03.05.10 23:27:52
    Beitrag Nr. 122 ()
    Also meine Meinung ist dazu: Man sollte schon gegen die Vermittler rechtlich vorgehen auch gegen den Mirco Weber.
    Avatar
    03.05.10 23:30:12
    Beitrag Nr. 123 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.437.034 von Nomannic am 30.04.10 21:36:56@Nomannic: Ich habe da gekündigt und die wollen mir im 3 Quartal das Geld auszahlen. Da bin ich ja mal gespannt ob das klappt....!!!
    3 Antworten
    Avatar
    04.05.10 19:57:40
    Beitrag Nr. 124 ()
    @Grautvornix - ich bin auch deiner Meinung , aber der Erfolg wird
    sich denk ich nicht einstellen, weil die Vermittler in Insovenz
    gehen werden. Die Vermittler müssen das Geld ja selbst beschaffen oder denkst du daß es irgendwelche Versicherungen für die Vermittler gibt die in so einem Fall für den Schaden aufkommen ?
    Wäre noch zu prüfen ob man nicht evtl. gegen zahlungskräftiges
    Klientel wie zb. die Bank vorgeht auf die die Gelder eingezahlt worden sind. Bis jetzt hat noch kein Vermittler zahlen müssen.
    Avatar
    06.05.10 14:09:40
    Beitrag Nr. 125 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.455.596 von rul48 am 04.05.10 19:57:40Hallo zusammen,

    war heute Mittag wieder beim Anwalt in BZ.
    Stand ist so: Oliver Ehrenberg ist seit kurzen ausgeliefert worden und sitzt nun in Görlitz in Haft.
    Die nächsten Tage wird durch den zuständigen Staatsanwalt die Anklageschrift vorbereitet, so das es die nächsten Wochen los gehen kann mit dem Verfahren.
    Thema Insolvenz ist nicht in dem Fall, weil es sich um eine Straftat handelt. So hat er mir das heute erklärt.
    Avatar
    06.05.10 14:14:30
    Beitrag Nr. 126 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.468.855 von Grautvornix29 am 06.05.10 14:09:40Insolvenz kann man so im Durchschnitt mit 5 - 10 % seines Geldes rechnen aber mehr leider auch nicht.
    Dann kommt es ja drauf an, ob einer Insolvenz überhaupt statt gegeben wird. Ist wieder eine Frage der Kosten - nutzen Rechnung.

    Ja es gibt Versicherungen dafür, genau so wie es Versicherungen gibt für Manager gegen Managerfehler.
    Avatar
    06.05.10 23:26:46
    Beitrag Nr. 127 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.448.839 von Grautvornix29 am 03.05.10 23:30:12@Grautvornix29:

    Welche Anlage hast/hattest du, wie lang ist/war die Laufzeit?
    Beträgt die Kündigungszeit i.d.R. 3 Monate?
    Kann man einfach so kündigen, wenn ja hättest du eine Musterkündigung?
    Wie schaut es mit den alten Anlagen der DKM aus, die von TL übernommen wurden?

    Danke für Antworten.
    3 Antworten
    Avatar
    06.05.10 23:37:35
    Beitrag Nr. 128 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.476.137 von heiko76 am 06.05.10 23:26:46Hallo heiko76,

    hatte 07 die DKM Anlage abgeschlossen gehabt.
    Kündigungsfirst ist zum Ende des laufenden Geschäftsjahres und das ist bei TL der 31.12!!!
    Das heißt für dich, deiner Kündigung wird zum 31.12.10 statt gegeben und dir nächstes Jahr das Geld ausgezahlt werden.
    So ist der Arbeitsablauf bei TL.
    Kannst einfach ein formloses KÜ Schreiben aufsetzen, das reicht denn dort zu.
    3 Antworten
    Avatar
    10.05.10 11:58:07
    Beitrag Nr. 129 ()
    Hallo zusammen,

    ich möchte mich mal an die Börse wagen, habe aber wirklich keinen Überblick was man kaufen kann und von was man die Finger lassen sollte.
    Ich habe mich schon durch einige Bücher und Artikel gelesen, aber ich weis trotzdem nicht so Recht was ich kaufen soll.

    Mein Anlage Ziel ist eine Rendite von zirka 6-10% p.a. haben.
    Für den Anfang würde eine Anlagesumme um 5000€ betragen.

    Danke schon mal im voraus.

    Gruß Dantoe
    Avatar
    10.05.10 20:11:23
    Beitrag Nr. 130 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.490.839 von dantoe am 10.05.10 11:58:07es gibr genuf börsenseiten, mit denen du dein wissen erst einmal aufbauen solltest. gehe z.B. auf depotking.de, dort musst du gründe angeben, weshalb genau diese bestimmte aktie steigen sollte, auch wenn das investment nur fiktiv ist. du sammelst hintergrundwissen, das ist die basis für erfolg an der börse. dann kannst du im folgeschritt immer noch auf echte aktien umswitchen.
    Avatar
    10.05.10 21:04:58
    Beitrag Nr. 131 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.476.137 von heiko76 am 06.05.10 23:26:46@heiko76


    ThomasLloyd

    http://www.gutefrage.net/frage/hat-schon-mal-jemand-was-von-…

    was ich davon halten soll, weiß ich momentan auch nicht!!!
    Avatar
    13.05.10 09:43:18
    Beitrag Nr. 132 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.495.233 von Grautvornix29 am 10.05.10 21:04:58@all; hat schon jemand Erfolg mit seiner Klage bzgl. Vermittler
    der Integro Anlagen gehabt ?
    Danke !!
    Avatar
    13.05.10 21:23:02
    Beitrag Nr. 133 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.512.750 von rul48 am 13.05.10 09:43:18@rul48

    Laut Staatsanwalt muß das alles nicht so einfach sein.

    Es gibt ca. 1200 geschädigte Kunden

    Es sind ca. 18 Mio. Schaden

    Einige Vermittler sollen Ihren Kunden schon das Geld zurück gezahlt haben.
    Avatar
    21.05.10 19:05:00
    Beitrag Nr. 134 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.517.111 von Grautvornix29 am 13.05.10 21:23:02@all:

    Im Netz gibt es drei Kanzleien zu dem Thema.
    1. Seehofer
    2. Reime
    3. Lippke

    Wer hat mit welchem Anwalt welche Erfahrungen gemacht?
    Ich habe mit allen 3 Kanzleien schon Kontakt gehabt kann mich aber
    nicht entscheiden, weil es keine Referenzen gibt.
    Alle 3 Kanzleien gehen gegen die Vermittler vor.

    Wäre super nett wenn jemand seine Erfahrungen hier rein stellen könnte. Wenn das jemand nicht will, dann wäre ich unter
    vollgrass@web.de per E-Mail erreichbar.

    Vielen Dank !!!!
    Grüsse
    rul48
    Avatar
    21.06.10 20:03:58
    Beitrag Nr. 135 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.468.855 von Grautvornix29 am 06.05.10 14:09:40hallo
    bin neu hier und frisch registriert.
    Nach der lektüre der bisherigen Diskussion gehe ich davon aus,
    dass Ehrenberg und Co. bereits fleißig Nachfolgefirmen gegründet haben. Auf eine davon bin ich leider hereingefallen. :-((


    Sie heißt Sunday Morning Investment Co. und hatte als ursprüngliche Adresse 18, Westferry Road, Canary Wharf und dann als neue Adresse 6, London Street in Paddington. Inzwischen scheint es aber auch dort keine Büros mehr zu geben.
    Als Direktor ist Tom Berger eingetragen und als Sekretärin Christiane Franke. Der Name ist ja nun hier nicht unbekannt....

    Ach ja, die schriftliche Bestätigung meiner Kündigung kam aus Spanien, was meinen Anlageberater übrigens gar nicht verwunderte, so dass ich argwöhnen muss, dass er seine Finger mit ihm Spiel hat.

    Nun bin ich sicher nicht die einzige Naive, die geschädigt wurde.
    Ich würde gerne eine zivilrechtliche Sammelklage gemeinsam mit anderen Geschädigten auf den Weg bringen.
    Allerdings muss Tom Berger erst einmal gefasst werden...

    Hat jemand eine Idee, wie ich vorgehen kann?
    Ich wurde im Jahr 2008 durch äußere Umtände gezwungen, mich mit Vermögensverwaltung und Investitionen auseinanderzusetzen, ohne dass ich vorher je Erfahrung in diesem Ressort gesammelt hätte.

    Gruß, telesilla
    Avatar
    22.06.10 22:44:42
    Beitrag Nr. 136 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.716.035 von telesilla am 21.06.10 20:03:58Willkommen im Club telesilla,

    soweit wie ich informiert bin hängt der Mirco Weber mit drin bei Sunday M. und diese Firma soll auch in Spanien registriert gewesen sein aber da laufen schon Ermittlungen.
    Das habe ich in den Akten bei meinem Anwalt gelesen.

    Besser wird es wohl sein, direkt an deinem Vermittler ran zutreten und gegen Ihn eine Schadensersatzklage zumachen.

    Oder rufe mal bei der Staatsanwaltschaft in Görlitz an.

    LG
    Avatar
    30.07.10 21:19:23
    Beitrag Nr. 137 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.476.204 von Grautvornix29 am 06.05.10 23:37:35@Grautvornix29

    habe nun versucht die dkm-anlage ordentlich und außerodentlich
    zu kündigen - leider ohne erfolg.
    dkm stellt sich quer.
    einzugsermächtigung habe ich jedoch entzogen.
    seitdem wird nix mehr abgebucht.
    3 Antworten
    Avatar
    01.08.10 22:23:19
    Beitrag Nr. 138 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.906.473 von heiko76 am 30.07.10 21:19:23Hallo heiko76,

    dann versuche es über den Weg.

    schick der Guten eine E-Mail: Carmen.Engelhardt@thomas-lloyd.com und das du einen Rückruf wünscht von Herrn Becker.

    Der ist für das Deutschlandgeschäft zuständig, mit dem habe ich auch schon mal telefoniert vor paar Wochen, der ruft dich dann von einer D1 Handynummer an.
    3 Antworten
    Avatar
    07.08.10 12:41:09
    Beitrag Nr. 139 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.910.268 von Grautvornix29 am 01.08.10 22:23:19Ehrenberg ist mittlerweile in Deutschland, scheinbar gibt es im Herbst noch eine Gerichtsverhandlung. Aber ich mach mr keine Hoffnung, daß da noch ein paar Kröten
    übrig sind.
    3 Antworten
    Avatar
    12.08.10 01:47:37
    Beitrag Nr. 140 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.946.527 von rul48 am 07.08.10 12:41:09@rul48

    Der Ehrenberg ist schon lange in Deutschland und sitzt in Görlitz in U-Haft/ Da hoffe ich mal der ist durch die Flut nicht abgesoffen :-)

    Bis vor drei Wochen hat er über seinen Anwalt noch keine schriftliche Aussage abgeben lassen.
    3 Antworten
    Avatar
    14.08.10 09:16:07
    Beitrag Nr. 141 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.970.479 von Grautvornix29 am 12.08.10 01:47:37@grautvonix29

    der hätt ruhig absaufen können. Du denkst doch nicht im Ernst daß der noch alles Geld zurückzahlen wird. Der wird evtl. verurteilt und wenn er wieder freikommt setzt er sich
    in der Südsee zur Ruhe. Davor wird er aber unsere Kohle wieder irgendwo ausbuddeln und sich ein schönes Leben machen. Ich darf gar nicht dran denken....
    3 Antworten
    Avatar
    14.08.10 22:31:14
    Beitrag Nr. 142 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.984.664 von rul48 am 14.08.10 09:16:07Wegen dem Geld das wird wohl schlecht aussehen/ Das Geld was in Holland sichergestellt wurde, das wird erst nach der Urteilsverkündung freigegeben....
    3 Antworten
    Avatar
    24.08.10 12:36:33
    Beitrag Nr. 143 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.986.037 von Grautvornix29 am 14.08.10 22:31:14wenn es dann tatsächlich greifbar ist. das ist die schwierige frage...
    3 Antworten
    Avatar
    01.09.10 20:12:14
    Beitrag Nr. 144 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.035.092 von Tools_Garden am 24.08.10 12:36:33Die Ldt ist ja am 01.12.2009 gelöscht worden und deshalb wird es richtig schwer werden an das Geld ran zukommen!

    Am 17.09.2010 geht ja der erste Verhandlungstag gegen Ehrenberg los, im Landgericht Görlitz um 16:30 Uhr.

    Da stehen die ersten 400 Anklagepunkte zur Verhandlung von insgesmt über 1000 Punkten.
    Dazu werden Ihr bestimmt noch nette Zeugenenladungen erhalten!!!

    Wenn das Thema durch ist, dann kommen die Vermittler dran, gegen die ein Strafverfahren läuft, z.B. Mirco Weber usw.!!!
    2 Antworten
    Avatar
    05.09.10 14:11:41
    Beitrag Nr. 145 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.716.035 von telesilla am 21.06.10 20:03:58Hi Telesilla,

    Bin auch ein Opfer von Sunday Morning und habe nun ein Schreiben erhalten, welches von einer Gerichtsverhandlung gegen den Trader spricht und einer evtl. Liquidation der Gesellschaft. Ich habe mir den ganzen Thread durchgelesen und sehe relativ schwarz, was eine Rückzahlung nach Liquidation betrifft, sehe aber Chancen, den Vermittler dran zu kriegen. Hast du schon Weiteres unternommen oder Neuigkeiten diesbezüglich?
    Avatar
    07.09.10 21:07:24
    Beitrag Nr. 146 ()
    6,5 Jahre nach einem Geständnis und nur einem Verhandlungstag für O. Ehrenberg

    Mirfälltdazunixmehrein......
    2 Antworten
    Avatar
    10.09.10 11:52:38
    Beitrag Nr. 147 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.114.000 von Mirfaelltnixein am 07.09.10 21:07:24Das ist ja gar nichst. Mehr als 10 Jahre hätte er ja sowie so nicht bekommen!!! Nach seiner Haftzeit, macht er sich ein fettes Leben von unserem Geld!!!!
    1 Antwort
    Avatar
    11.09.10 23:10:16
    Beitrag Nr. 148 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.131.541 von Grautvornix29 am 10.09.10 11:52:38Genau sw ist es. Die Frage ist allerdings auch noch, wie weit er mit seinem Geständnis die "Köpfe" von SalusProtect mit reingerissen hat. Da soll es ja noch Personen geben, die sich sehr in Sich3erheit wiegen und nach wie vor versuchen ihre Hände in Unschuld zu waschen und von nichts gewusst haben wollen

    Mirfaelltnixein......
    Avatar
    12.09.10 17:53:15
    Beitrag Nr. 149 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.269.969 von HolunderBier am 28.12.08 13:02:02Ja und ich weiß genau, wo dieser Benjamin Franke zu finden ist. Ich kenne ihn noch aus meiner Junge Gemeinde - Zeit in Ottendorf-Okrilla. In den 90er Jahren leitete er eine christliche Jugendband und war ihr Sänger. Herr B. Franke ist der Sohn des ehemaligen langjährigen Pfarrers im Ort und es ging dort wirklich sehr "extrem christlich" zu. Vor allem anderen Leuten zu erklären was richtig und was falsch ist, waren ihre Stärken. Ich als sehr sensibler Mensch mit meinen damals 17-23 Jahren war oft nervlich ziemlich fertig deswegen. Ich habe auch jetzt oft noch mächtige Wut auf diese Leute obwohl ich kein ungläubiger Mensch geworden bin. Bei diesen Leuten verliert man aber seinen Glauben, dass Gott die bösen Menschen bestraft und die gerechten schützt - im Januar 2005 bin ich auch deswegen aus der Kirche ausgetreten.

    Aber egal. Ich sage nur mal meine Gedanken zu ihm. Einige seiner Gemeindemitglieder hat er ja auch mächtig betrogen. Mich konnte er damit nicht übertölpeln, da ich mir nur gute deutsche Maschinenbauwerte zu gegebener Zeit ins Depot lege und auf so ein primitives Geschäftsmodell nicht hereinfalle.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Gommlich
    Avatar
    12.09.10 19:06:45
    Beitrag Nr. 150 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.269.969 von HolunderBier am 28.12.08 13:02:02Schau mal bitte unter der unten genannten Internetadresse nach. Sowas hat Benjamin Franke in der Zeit 1994-1999 gemacht. Vorher hat er das Abitur gemacht und nachher den Lehramtstudiengang für Geographie und Geschichte begonnen, diesen aber vorzeitig abgebrochen. Dann hat er eine Lehre bei der Allianz AG gemacht.

    http://www.teensweb.de/multimedia/bloodytears/bands_bloodyte…

    Viele Grüße
    Thomas Gommlich
    Sosaer Str. 7
    01257 Dresden
    thomas.gommlich@googlemail.com
    Avatar
    12.09.10 19:22:52
    Beitrag Nr. 151 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.084.598 von Grautvornix29 am 01.09.10 20:12:14Ja und hoffentlich werden alle diese Betrüger richtig bestraft, so dass sie fortan ihren gewohnten Lebensstandart nicht mehr weiterführen können.
    1 Antwort
    Avatar
    12.09.10 19:33:38
    Beitrag Nr. 152 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.138.377 von ThomasGom am 12.09.10 19:22:52Ja und für diese Gerechtigkeit werde ich die nächsten Tage vor dem Prozess auch nochmal intensiv beten. Diese Leute haben in ihrem bisher sehr egoistisch geführten Leben zu viel zerstört und auf Kosten anderer Leute in Saus und Braus gelebt.
    Avatar
    12.09.10 20:24:30
    Beitrag Nr. 153 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.270.003 von HolunderBier am 28.12.08 13:15:52Übrigens, weil du den Ort Löbau erwähnst. Auch dorthin hat Benjamin Franke sein altchristliches Netzwerk gestrickt. Dort haben die ganzen Consorten aus meiner Jugendzeit ihr Eigenheim. Allerdings nicht in Löbau sondern in den sorbischen Dörfern ringsum. Das weiß ich ganz genau, weil mir einige der Baditen noch sehr genau in Erinnerung sind.
    1 Antwort
    Avatar
    14.09.10 15:45:06
    Beitrag Nr. 154 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.138.532 von ThomasGom am 12.09.10 20:24:30Nicht nur in die sorbischen Dörfer - auch ins Oberland hat er seine Fäden gezogen. Und auch da sitzen noch Leute, die weiterhin ohne Skrupel die Leute abzocken... und wenn keine Geld mehr da is dann verssucht man es eben mit Gold...

    Mirfälltnixein - aber ich hoffe Gerechtigkeit...
    Avatar
    07.10.10 13:33:06
    Beitrag Nr. 155 ()
    hi,

    ich bin auch eine geschädigte der sunday morning ;(

    gibt es hierzu neuigkeiten oder andere geschädigte mit denen ich mich zusammenschließen kann?
    Avatar
    29.11.10 12:56:54
    Beitrag Nr. 156 ()
    Integro Capital Partners Ltd. – erste Anlageberaterin haftet Anleger nach LG Dresden Urteil vom 25.11.2010 Az.: 9 O 1375/10

    Nachdem der Hauptverantwortliche der Integro Capital Partners Ltd. Herr Oliver E. Ehrenberg vom LG Görlitz am 6.09.2010 zu einer Freiheitstrafe wegen mehrfachen Betruges zu über 6 Jahren verurteilt wurde, gelingt nunmehr der Anwaltskanzlei Reime die zivilrechtliche Aufarbeitung der Fehlleistungen einer ersten Anlageberaterin.

    Das Gericht - Urteil vom 25.11.2010 Az.: 9 O 1375/10 - verurteilte diese wegen fehlerhafter Anlageberatung zur Zahlung von Schadensersatz in Höhe der Einlagesumme von € 10.000,00 an den von der Anwaltskanzlei Reime vertretenen Anleger.

    Die Urteilsbegründung hat Bedeutung für die weiteren Gerichtsverfahren gegen die rund 80 Anlageberater, weil die maßgebliche Verfehlung, unterlassenen Plausibilitätsprüfung des Investmentmodells der Integro Capital Partners Ltd., den anderen Anlageberatern ebenso vorwerfbar sein dürfte.

    Anschaulich ist nachstehende Passage von Seite 5 des Urteils:

    (…)

    Bei jedem Finanzberater müssen die Alarmglocken schrillen, wenn eine Gesellschaft einem Anleger anbietet, dass er unabhängig vom Anlageergebnis eine monatliche Zahlung i.H.v. 1,5% des aktuellen Kontostandes erhält, §3 der Investmentvereinbarung, allzumal dann, wenn der Anleger hinsichtlich seiner Anlagesumme keine Risiko trifft, §5 derselben. Darüber hinaus mahnt es zur Vorsicht, dass sich eine im Ausland domizilierende Gesellschaft mit Vertragswerken des Inhaltes wie bei dieser Investmentvereinbarung an den Anleger wendet und die Anlage in der geschehenen Weise vertreiben läßt.

    (…)

    In einem weiteren Verfahren vor dem LG Bautzen ließ der ebenso auf Schadensersatz verklagte Hauptvertriebschef des Ehrenberg in Ostsachsen in der mündlichen Verhandlung am 26.11.2010 protokollieren, dass er die monatlichen Provisionen gemäß §3 der Investmentvereinbarung für die von ihm vermittelten Verträge ungeprüft entgegennahm und dass es ein großer Fehler gewesen war, das Geschäftsmodell der Integro Capital Partners Ltd. nicht genauer zu überprüfen. Auch diesem von der Anwaltskanzlei Reime vertretenen Anleger haftet dieser Anlageberater wegen erwiesener Verletzung seiner Pflichten zur Plausibilitätskontrolle auf Schadensersatz, so das Gericht.

    Da dieser Berater für den Vertrieb dieser Investments durch weitere Anlageberater verantwortlich war, dürften entspr. Handlungs- und Wissensdefizite und damit auch Beratungsdefizite bei den ihm nachgeordneten Anlageberatern ebenso vorliegen.

    Diese ersten Verfahren konnten jedoch nur deswegen positiv für die Anleger geführt werden, weil die Anleger rechtzeitig vor Ablauf der Verjährungsfristen handelten und sich nicht auf neuerliche Gewinn- oder Garantieversprechungen ihrer Berater einließen.


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
    Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
    hier
    eine neue Diskussion.
    Hilfe bei Investment