checkAd

Wir wollen die Entwicklung eines idealen Staates verhindern - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 08.06.08 18:40:57 von
neuester Beitrag 26.06.08 20:00:44 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
08.06.08 18:40:57
Beitrag Nr. 1 ()
Warum geht es?

Es geht um die Entwicklung eines idealen Staates durch Experten unter Beteiligung der Öffentlichkeit:

Mit Hilfe der Goldreserven Deutschland reformieren
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1138605-1-500/mit…

Eine längliche Diskussion mit Gegnern eines idealen Staates gibt es hier zu lesen:

Stoppt den Ausverkauf Deutschlands!
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141371-1-500/sto…

Wer gegen die Entwicklung eines idealen Staates ist, darf sich hier verewigen.
Gerne auch mit guten Begründungen.
Avatar
08.06.08 21:34:48
Beitrag Nr. 2 ()
Gähn!
Avatar
08.06.08 23:23:40
Beitrag Nr. 3 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.263.710 von HeWhoEnjoysGravity am 08.06.08 18:40:57Der ideale Staat/die ideale Gesellschaft startet damit, das irgendwer versucht, diejenigen auszumerzen, welche der Verwirklichung dieses Ideals "im Wege stehen". Danke, aber Nein Danke!
Avatar
08.06.08 23:38:26
Beitrag Nr. 4 ()
Es gibt genügend Gegenargumente in deinen bestehenden schräds. Doch leider kommst du nicht wirklich dagegen an. Ein neuer schräd hilft dir auch nicht, deswegen schließe ich mich ThorVestor an.


Sosa
Avatar
09.06.08 01:15:06
Beitrag Nr. 5 ()
Je laenger ich ueber die merkwuerdigen Gedanken dieses HeWhosadingsda nachdenke, desto mehr kristsllisieren sie sich mir zur Reinkarnation deutschen Wahnsinns.

Will man Fortschritte beim Verstaendnis der "Untiefen" der deutschen Geschichte machen (wie man z.B. das Ganze auch beschoenigend zu nennen beliebt), dann sollte man ihn und seine Gehirnstroeme mal eingehend untersuchen!

Zur Sache: ich halte eine Staatsverfassung fuer relativ tragfaehig, human und demokratisch, die angefangen von ihrer Grundkonstruktion bis hinein in ihre einzelnen Veraestelungen darauf ausgelegt ist, die Entstehung "des idealen Staates" zu verhindern.
Avatar
09.06.08 07:42:26
Beitrag Nr. 6 ()
In Anbetracht der Tatsache, dass wir 82 Millionen Bürger haben, und jeder unter einem idealen Staat was anderes vorstellt, müssten wir, alleine auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland 82 Millionen ideale Staaten haben.

Es kann keinen idealen Staat geben. Genauso wenig, wie es das ideale Auto geben kann. Jeder will den Wagen anders nutzen. Für jeden gibt es andere Prioritäten, die er beim Autokauf ansetzt.
(CO" Wert, Stauvermögen, Benzinverbrauch, Geschwindigkeit, Kraftübertragung in den Bergen, usw. usw.)

Der Staat, den wir jetzt haben, ist sicher verbesserungswürdig, abe auch da fangen die Geister schon an sich zu streiten, da jeder eine andere Priorität hat.

Ein idealer Staat kann nur für eine Person oder Sache stehen. Im Zweifel auch für sich selbst. Ein Staat aber, nur des Staates wegen, ist nicht ideal. Zumindest nicht für den Bürger. Und solche Staaten, die des Staates wegen existierten, haben wir in diesem unserem Land bereits gehabt. War nicht so toll.

Das ein idealer Staat nicht ideal sein kann, zeigt schon der Threaderöffner, der versucht Meinungen, gegen seinen idealen Staat, dazustellen, als kommen sie von einem bezahltem Spitzel, Säufer, oder einem bösartigem oder dummen Menschen.

Der ideale Staat akzeptiert nur sich und die, die seiner Meinung sind. Alleine dadurch ist es nicht mehr der ideale Staat.
Avatar
09.06.08 08:46:05
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.264.430 von PresAbeL am 09.06.08 01:15:06Mach dir mal lieber Gedanken über die Untiefen amerikanischer Geschichte ( Sklavenhalterei, Nagasaki, Hiroshima usw.)
Avatar
09.06.08 09:01:08
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.264.430 von PresAbeL am 09.06.08 01:15:06@PresAbeL

"Je laenger ich ueber die merkwuerdigen Gedanken dieses HeWhosadingsda nachdenke, desto mehr kristsllisieren sie sich mir zur Reinkarnation deutschen Wahnsinns."

Der von Ihnen benannte Herr ist in der Lage zu beurteilen ob eine Psychologin behandlungsbedürftig wäre:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
09.06.08 10:15:08
Beitrag Nr. 9 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.263.710 von HeWhoEnjoysGravity am 08.06.08 18:40:57Du und HMK - die Deppen des Boards.
Avatar
09.06.08 10:58:55
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.263.710 von HeWhoEnjoysGravity am 08.06.08 18:40:57#1

Fragt sich was "ideal" ist:

Ideal für alle oder nur ideal für Dich selber ?

:confused:

In der Geschichte gabs ja mal sowas wie eine Art Monarchie-Sozialismus, nämlich bei den Inkas. Alle ohne Besitz, alle gleich gestellt, alle mit gleichen Rechten usw.

Nur der eine, der war halt heilig, ihm gehörte alles und er war halt König...

:eek:
Avatar
09.06.08 11:13:11
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.265.620 von Blue Max am 09.06.08 10:58:55OK, dann will ich König sein :cool:
Avatar
09.06.08 11:42:27
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.264.776 von Red_Eileen am 09.06.08 08:46:05Alle Staaten, die angeblich Kultur hatten, haben Sklaven gehalten. Schau dir mal die Geschichte der europäischen Kolonien an. Da gab es noch Sklaven, als dieses System in der USA verboten war.

Und die Situation mit Nakasaki und Hiroschima kann man wohl heute nicht mehr richtig nachvollziehen, habe ich zumindest das Gefühl.

Die Alternative wäre eine Erstürmung der japanischen Inseln. Japan hatte vorher schon angekündigt, dass alle amerikanischen Kriegsgefangenen getötet werden, sollte ein US-Soldat die japanischen Inseln betreten. Das wär ein Mord von mehr als 100.000 Kriegsgefangenen.

Außerdem hatte Japan angekündigt, dass jeder der Bevölkerung das Land, zur Not mit der Mitgabel verteidigen würde. Die USA rechnete mit mehr als 500.000 eigenen Verlusten, bei einem Angriff auf die japanischen Hauptinseln. Zusätzlich der amerikanischen Kriegsgefangenen, die die japanische Regierung ermorden lassen wollte.
Avatar
09.06.08 11:51:44
Beitrag Nr. 13 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.265.620 von Blue Max am 09.06.08 10:58:55Es gab bereits ideale Staaten. Die hatten aber den Vorteil dass sie klein und überschaubar waren.

Nichts gehörte dem einzelnem, alles gehörte allen.

Morgens sind die Frauen in den Wald gegangen umd haben Früchte gesammelt. Die Männer sind zusammen fischen gegangen. In der Dorfmitte wurde dann groß gekocht, und alles mit allen aufgeteilt.

Allerdings hatte diese ideale Staat den Vorteil, dass, sollte einer kein Bock zu fischen haben, das auch alle mitbekamen, und er dann auch abends beim Mahl leer ausging, und seine Verweigerung, der Gemeinschaft mitzuhelfen, direkt bestraft wurde.

Na klar hatten auch die einen König, der den Oberbefehl hatte, aber es war eine relartiv freie, und gesellschaftsorientierte Gemeinschaft.

Leider funktioniert das nur, solange die Einwohner so eines Staates, eine überschaubare Menge sind. Sollten wir also uns an die Beispiele der Südsee, oder des alten Afrikas übernehmen wollen, müssten wir erst einmal 99,9 % der Bevölkerung ins Nirvana schicken. Sollten nur noch ungefähr 80.000 Menschen auf deutschem Boden leben, könnte man wohl ungefähr 100 ideale Staaten, mit jeweils 500 bis 1000 Einwohner, auf deutschem Boden, schaffen.
Avatar
09.06.08 11:58:31
Beitrag Nr. 14 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.263.710 von HeWhoEnjoysGravity am 08.06.08 18:40:57vor allem müssten dann die intelligentesten an der spitze sein.
jetzt haben wir dort nur berufspolitiker denen es um die eigene kohle geht und die sich von ihrer parteispitze vorschreibe lassen wie sie zu entscheiden haben.
halten die sich nicht an die spielregeln, fällt ein grossteil von ihnen in hartzIV.
als erstes müsste die macht der parteien auf null gesetzt werden, die abgeordneten direkt vom volk gewählt werden,
und das grundgesetz wieder gültig werden.

DER ABGEORDNETE IST NUR SEINEM GEWISSEN VERPFLICHTET.
Avatar
09.06.08 13:47:13
Beitrag Nr. 15 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.265.887 von 23552 am 09.06.08 11:42:27#12

Die US-Militärführung rechnete damals sogar mit über 1 Mio toten US-Soldaten für den Fall einer Invasion in Japan.

:eek:
Avatar
09.06.08 13:48:36
Beitrag Nr. 16 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.265.944 von 23552 am 09.06.08 11:51:44#13

"...Morgens sind die Frauen in den Wald gegangen umd haben Früchte gesammelt. Die Männer sind zusammen fischen gegangen..."

Einige der Kerle sind bestimmt lieber in den Wald gegangen als zum fischen... ;)
Avatar
09.06.08 13:57:08
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.266.708 von Blue Max am 09.06.08 13:48:36So weit wie ich weiß, war das sexuale Leben, gerade in der Südsee, sehr locker. Man konnte also nach dem stärkenden Abendessen, noch in die Busche verschwinden.

Aber wer so lange nicht warten konnte, musste dann eben bis zum nächsten Fischzug, die Zeit mit leerem Magen verbringen. Hat sich ja vielleicht gelohnt:D
Avatar
09.06.08 13:57:29
Beitrag Nr. 18 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.265.887 von 23552 am 09.06.08 11:42:27Also waren die 2 Atombomben voll in Ordnung, oder was...:mad:

Mann Mann Mann, Euer Einsatz für die USA treibt manchmal gar seltsame Blüten...:rolleyes:


Arthur Spooner
Avatar
09.06.08 14:11:42
Beitrag Nr. 19 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.266.764 von ArthurSpooner am 09.06.08 13:57:29Na, dann erklaere uns doch mal, wie Du den Pazifikkrieg gewonnen haettest, Du Monday Morning Quarterback!
Avatar
09.06.08 14:26:47
Beitrag Nr. 20 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.266.852 von PresAbeL am 09.06.08 14:11:42Er hätte mit dem Kaiser verhandelt, wie Japans Nuklearforschung aufgepeppt hätte werden können. Gleiches Recht für alle.
Dikaturen sind genausoviel wert wie Demokratien. Unfreiheit gleich Freiheit, Liebe gleich Krieg, Islam heißt Frieden!
Avatar
09.06.08 14:56:09
Beitrag Nr. 21 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.266.945 von Blanchefort am 09.06.08 14:26:47:D

Genauso. Es gibt ja hier im Forum schon user, die stellen das Eingreifen der USA in Europa 1944 als "Fuehrung eines volekerrechtswidrigen Angriffkrieges" dar. Leider kann man denen virtuell schlecht die Ohren langziehen!
Avatar
09.06.08 14:57:27
Beitrag Nr. 22 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.266.764 von ArthurSpooner am 09.06.08 13:57:29#18

"...Also waren die 2 Atombomben voll in Ordnung, oder was..."

Aus damaliger Sicht vermutlich schon. Ausserdem sollte man bedenken, dass nicht die USA zuerst Japan angegriffen haben, sondern die Japaner mit ihrem Terrorangriff auf Pearl Harbour die USA...

:eek:
Avatar
09.06.08 15:32:43
Beitrag Nr. 23 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.266.852 von PresAbeL am 09.06.08 14:11:42Darauf erwartest Du eine ernsthafte Antwort? Hier? :laugh::laugh:
Avatar
09.06.08 16:45:27
Beitrag Nr. 24 ()
Wie gut, dass die Entwicklung eines idealen Staates unweigerlich stattfinden wird.
Dazu ist die Idee einfach zu naheliegend gut.

Die Frage ist nur noch wo und wann.

Bald in Deutschland wäre gut für die Deutschen, weil sie so ihr Land vor dem Ruin bewahren könnten.
Avatar
09.06.08 16:55:08
Beitrag Nr. 25 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.268.034 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 16:45:27Die Deutschen sind mit ihrem Idealismus wiederholt gründlichst auf die Schnauze gefallen. Seither gilt der Satz: "der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen."
Avatar
09.06.08 18:05:20
Beitrag Nr. 26 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.267.146 von PresAbeL am 09.06.08 14:56:09Genauso. Es gibt ja hier im Forum schon user, die stellen das Eingreifen der USA in Europa 1944 als "Fuehrung eines volekerrechtswidrigen Angriffkrieges" dar. Leider kann man denen virtuell schlecht die Ohren langziehen!

War ja auch eine Frechheit, nach der Kriegserklärung von Hitler, auch noch Soldaten über den Atlantik zu schicken. Wirklich eine Frechheit.
Avatar
09.06.08 18:07:03
Beitrag Nr. 27 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.268.034 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 16:45:27Wer will schon einen Staat, wo trotz "Meinungsfreiheit" nur die Meinung des Staates gilt, und die Demokratie abeschafft wird.
Avatar
09.06.08 18:12:41
Beitrag Nr. 28 ()
Avatar
09.06.08 19:18:57
Beitrag Nr. 29 ()
Also zur Zeit sind anscheinend nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates.

Trotzdem mehr als ich gedacht hätte.

Mmm, eigentlich müsste man jedem Bildzeitungsleser verständlich machen können, warum es prinzipiell geht.
Avatar
09.06.08 19:38:35
Beitrag Nr. 30 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.091 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 19:18:57Du wirst wirklich immer lustiger. Gingen dich war Sir Winston Churchill ja ein Waisenknabe ("Ich traue keiner Statistik, die ich nciht selbst gefälscht habe."

Du gehst einfach davon aus, dass die, die sich hier nicht melden, für deinen idealen Staat sind.

Bist du wirklich so blöd, oder ist das eine bewusste Arroganz, eine Art von Abstimmung zu wählen, in dem die, die sich nicht äußern, automatisch deiner Meinung sind.

Und du willst den idealen Staat propagieren? So ein verlogenes Stück, wie du. Und dann behauptest du noch, andere manipulieren.

Das sind DDR manieren. Wer sich dagegen ist, soll sich melden. Kaum einer findet das Thema so interessant, um sich damit zu beschäftigen, schon wird behauptet, wären sie dagegen gewesen, hätten sie sich sicher gemeldet.

Nach dem Motto: "Qui tacet, consentire videtur."

Na ja, die Päpste waren schon immer verlogen.
Avatar
09.06.08 19:40:41
Beitrag Nr. 31 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.091 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 19:18:57Stimmt auch in diesem schräd triffst du fast ausschließlich auf Zustimmung :D

Gratulation :keks:

:laugh:


Sosa
Avatar
09.06.08 19:47:30
Beitrag Nr. 32 ()
Ihr braucht euch keine Mühe zu geben. Ihr werden es nicht schaffen die Entwicklung des idealen Staates zu verhindern. :D
Avatar
09.06.08 21:23:32
Beitrag Nr. 33 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.292 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 19:47:30Wer hat schon wieder die Zelle aufgelassen?!:cry:
Avatar
09.06.08 23:12:26
Beitrag Nr. 34 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.292 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 19:47:30:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
09.06.08 23:46:27
Beitrag Nr. 35 ()


.....dieser Thread

...HewhoenjostheGarantie

..un der dieale Staat :laugh:
Avatar
10.06.08 00:09:49
Beitrag Nr. 36 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.264.776 von Red_Eileen am 09.06.08 08:46:05Da kannst Du bei ihm lange warten.:eek:
Avatar
10.06.08 01:32:13
Beitrag Nr. 37 ()
HeWho... hat schon recht. Deutschland ist auf dem sicheren Weg zum "idealen Staat". Die grün angestrichenen Mao-Anhänger werden das schon zurechtbiegen.
Und was den Mehrheitswillen des Volkes betrifft, zeigt ja auch die Wahlbeteiligung. Annähernd 50% der wahlberechtigten Bürger kann sich nicht entscheiden, welche unserer Topparteien sie an die Spitze des idealen Staates hieven soll. Deshalb bleiben sie am Wahltag verschämt zuhause und alle regierenden Parteien können beglückt sagen, sie vertreten die Interessen der Mehrheit.

Das ist doch schon mal ein guter Anfang für den idealen Staat :D
Avatar
10.06.08 04:04:38
Beitrag Nr. 38 ()
HeWho hat in dem SalamiEntgleisungsSraed klar zu erkennen gegeben, wo er sich einsortiert. Ich hatte dort unterschieden zwischen 1. normalen Users, 2. solchen, die das StGB nicht moegen und somit konsequent Straftaten foerdern und 3. dem faschistischen Bodensatz.

Fuer die, welche 2. und 3. nicht auseinanderhalten koennen: Faschisten sind geradezu fanatische Legalisten, jederzeit ehrpusselig auf Konformitaet mit dem Gesetz aus - notfalls muss es eben geaendert werden.

Zum Inbegriff des "idealen" Staates gehoert natuerlich auch seine Zeitlosigkeit. Nichts umschrieb das manische Streben nach dieser Eigenschaft wohl eindringlicher als die Rede vom "1000-jaehrigen Reich".

Und natuerlich laesst WhewhosaF inzwischen die Konsensmaske fallen: Er erklaert uns mittlerweile kalt laechelnd: Ob wir fuer oder gegen den "idealen" Staat sind, aei eigentlich ziemlich egal.

Der Kerl mag verrueckt sein, aber ist nicht vor 90 Jahren nicht ein aehnlich bekloppter Postkartenmaler mit fiebrigen Spruechen durch die Gegend gelaufen?

Hier ist es eben ein kleiner Programmierer, der sich auf H's WEG waehnt ...

Wir leben wieder in faschistischen Zeiten. Davon kann man sich tagelich im Forum ueberzeugen. Die Saat der 68er geht auf.
Avatar
10.06.08 04:12:01
Beitrag Nr. 39 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.270.881 von PresAbeL am 10.06.08 04:04:38PS:
Wobei H'sWEG natuerlich in einer Hinsicht schwer auf dem Holzweg ist: mit einer Armee kukidentaler 68er a la rv laesst sich kein Staat machen, am wenigsten ein idealer ... :laugh:
Avatar
10.06.08 05:02:23
Beitrag Nr. 40 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.292 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 19:47:30"Ihr braucht euch keine Mühe zu geben. Ihr werden es nicht schaffen die Entwicklung des idealen Staates zu verhindern."

Das hat sich seit Plato ganz alleine verhindert, ohne daß sich jemand dazu Mühe geben mußte.
Avatar
10.06.08 06:09:28
Beitrag Nr. 41 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.270.886 von Borealis am 10.06.08 05:02:23Auch schon vor Platon, Genosse Borealis. Dein realsozialistisches A&B Paradies war ein Rohrkrepierer in dieser Tradition ...
Avatar
10.06.08 09:20:47
Beitrag Nr. 42 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.270.909 von PresAbeL am 10.06.08 06:09:28Stimmt zu 100%
Avatar
10.06.08 16:29:14
Beitrag Nr. 43 ()
Wollt ihr vielleicht den idealen Staat verhindern, um weiter der Ausbeutung und Unterdrückung unter dem Deckmantel von Demokratie und Freiheit fröhnen zu können?

Okay, Deutschland ist ja noch cool, wir müssen nur die verdeckten Transferzahlungen wie z.B.
- Beteiligung an Hedge-Fonds,
- Bankenpleiten (Bank überweist Milliarden ins Ausland, Bankschulden zahlt der Staat),
- Kauf maroder Unternehmen im Ausland (z.B. das was die Telekom so treibt),
- Verschenken von KnowHow (z.B. Siemens + BenQ, Bundesdruckerei, ...),
- Verschenken Deutscher Top Unternehmen gegen Papierdollars (z.B. Deutsche Bahn), die dann dazu benutzt werden Geld abzupumpen, ...
einstellen und schon kann Deutschland ein paar Jahre weiter rummurksen.

Aber wie wollen eigentlich die USA mit
- über 50% Ölimport,
- einem Handelsdefizit von ca. 800 Milliarden Dollar,
- einem Militärhaushalt von ca. 500 Milliarden Dollar,
- einer wirklich nicht gerade hevorragenden Infrastruktur,
bei fallendem Dollar DIE Ölkrise überstehen?

Das ist wirklich eine Herausforderung. Dass jeder Schusswaffen hat und sich im Besitz der Freiheit wähnt könnte die Aufgabe auch nicht gerade vereinfachen. Die bewaffneten Armen könnten leicht auf die Idee kommen, dass der Reichtum der Reichen ihre Freiheit beschneidet.

Wie wollt ihr denn diese Probleme lösen? Sobald das Ausland nicht mehr US-Staatsanleihen (o.ä.) kauft, ist die USA quasi sofort pleite. Also wenn das nicht Voraussetzungen für eine faschistische Militärdiktatur und ein Überwachungsstaat sind, was dann?

Okay, ein idealer Staat ist die USA definitiv nicht. Das sollte einem aber auch zu denken geben.
Avatar
10.06.08 16:39:02
Beitrag Nr. 44 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.275.126 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 16:29:14Okay, ein idealer Staat ist die USA definitiv nicht

Na, da bin ich ja so etwas von erleichtert, ist ja gerade noch mal gutgegangen! :)
Avatar
10.06.08 17:42:48
Beitrag Nr. 45 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.903 von Michi301 am 09.06.08 21:23:32:laugh::laugh::laugh:
Avatar
10.06.08 18:10:34
Beitrag Nr. 46 ()
#44 Für wie viel Prozent ideal hälst du denn die USA?

30 Prozent? Oder doch lieber noch etwas weniger?
Avatar
10.06.08 18:26:56
Beitrag Nr. 47 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.276.051 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 18:10:34Eine Anwtort setzt voraus, dass ich eine genaue Vorstellung vom "idealen Staat" haette, Du Schlauberger! Ich habe sogar eine ...

Ich habe oben eine Definition gegeben: der Staat ist ideal, der mich am besten vor Deinem "Idealstaat" schuetzt, bzw. ein Staat der so "klein" ist wie moeglich bzw. der "Idealstaat" ist fuer mich der nicht vorhandene Staat.

Insofern sind wir schon ganz gut ... :)
Avatar
10.06.08 20:02:45
Beitrag Nr. 48 ()
#47 Also ist deiner (wenn auch nicht notwendigerweise korrekten) Meinung nach die USA eher ein idealer Staat?
Avatar
10.06.08 20:06:45
Beitrag Nr. 49 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.276.840 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 20:02:45Aha, es gibt jetzt also korrkte und nicht korrekte Meinungen :laugh:

Merkst du überhaupt noch was?


Sosa
Avatar
10.06.08 20:27:02
Beitrag Nr. 50 ()
#49 > Merkst du überhaupt noch was?
Dass sich PresAbeL in Widersprüche verstrickt?
Avatar
10.06.08 20:41:59
Beitrag Nr. 51 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.021 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 20:27:02Nur Schwachmaten beantworten staendig Fragen mit Gegenfragen. Und Du scheinst offenbar noch nicht einmal ein Paradoxon von einem Widerspruch unterscheiden zu koennen.

Im Unterschied zu Dir ist der Staat an und fuer sich betrachtet ein Uebel. Daraus resultiert: je kleiner das Uebel, je besser der Staat. Wuenschenswert waere eine weitgehend sich selbst regulierende Gesellschaft, d.h. eine von freien, verantwortungsvollen Menschen, die Ihr Leben autonom gestalten. In einer solchen brauche ich keinen Staat und - um ehrlich zu sein - auch keine HauWEGs, die sich ein feuchtes Bett bei der Vorstellung ertraeumen, die starken Maenner in ihrem (jeweils) idealen Staat zu sein. :D

Natuerlich ist das eine Utopie, aber immerhin eine humane.
Avatar
10.06.08 20:55:14
Beitrag Nr. 52 ()
#51 Na, dann erkläre mir doch mal den Unterschied zwischen einem Paradoxon und einem Widerspruch. Thanks.
Avatar
10.06.08 20:58:41
Beitrag Nr. 53 ()
#51 Ein Paradoxon (Widerspruch) gibt es nur in deinem subjektiven Weltbild:
Einerseits findest du die USA super Klasse, andererseits darf sie kein idealer Staat sein.

Bei mir ist das einfach: die USA ist weder super Klasse noch ein idealer Staat.
Avatar
10.06.08 21:03:06
Beitrag Nr. 54 ()
Der ideale Staat

Die vornehmste Aufgabe
und letztes Ziel des Staates
ist seine Aufhebung



Hans Driesch geb. 28.10.1867
Professor der Philosophie in Heidelberg, Köln und Leipzig
Avatar
10.06.08 21:10:09
Beitrag Nr. 55 ()
#54 War das ein Terrorist?
Avatar
10.06.08 21:17:10
Beitrag Nr. 56 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.265 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 21:10:09Ich bin für deinen schlechten Bildungsstand nicht verantwortlich. Schaue doch selbst in den entsprechenden Büchern nach. Oder von mir aus auch in Wikipedia.
Avatar
10.06.08 21:26:10
Beitrag Nr. 57 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.192 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 20:58:41#51 Ein Paradoxon (Widerspruch) gibt es nur in deinem subjektiven Weltbild:

Ein Paradoxon einfach mit einem Widerspruch zu erläutern, ist etwas mager.

Bitte noch mal in den entsprechenden Büchern nachschlagen.
Avatar
10.06.08 21:29:44
Beitrag Nr. 58 ()
#56 Okay, hab' mich ein bisschen weitergebildet.

Würdest du zustimmen, dass ein Land die besten zu seiner Führung auswählen sollte?
Avatar
10.06.08 21:31:11
Beitrag Nr. 59 ()
#57 Na, dann erkläre mir doch mal den Unterschied zwischen einem Paradoxon und einem Widerspruch. Thanks.
Avatar
10.06.08 22:52:56
Beitrag Nr. 60 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.395 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 21:29:44Jeder Bürger, der volljährig ist, hat das Recht den zu wählen, den er für am geeignetesten hält, wenn dieser sich zur Wahl gestellt hat.

Jeder Bürger, der selbst glaubt, die besten Ideen zu haben, wie das Land regiert werden soll, hat das Recht eine Partei zu gründen und sich der Wahl zu stellen. Damit das nicht ausufert, gibt es gewisse Regularien dafür, und das ist auch gut so. Selbstveständlich müssen die Ziele der Partei verfassungsgemäß sein.

Niemand hat das Recht, auch nicht durch eine Volksabstimmung, ein System zu etablieren, in dem die, die, weil noch nicht wahlberechtigt, oder vielleicht noch nicht einmal geboren, nicht mit abstimmen können, ihre Wahlmöglichkeite in der Zukunft beraubt wurden.

Und ganz besonders nicht, durch eine Volksabstimmung, in dem man erklären soll, gegen den idealen Staat zu sein, und da die meisten den Wahlzettel einfach wegwerfen, weil sie ihn für schwachsinnig halten, man einfach ausgeht, dass alle die, die sich nicht eindeutig gegen so einen idealen Staat ausgedrückt haben, automatisch dafür sind.

Das sind alles Dinge, die du ablehnst.
Avatar
10.06.08 22:55:01
Beitrag Nr. 61 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.401 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 21:31:11Wie schon erwähnt. Ich bin nicht für deinen Bildungsstand zuständig.

Es ist auch nicht meine Aufgabe, diesen zu erhöhen.

Und Wissen ist ein wertvolles Gut. Selbst Lehrer geben ihr Wissen nicht umsonst her. Sie werden dafür vom Staat bezahlt.
Avatar
10.06.08 23:05:07
Beitrag Nr. 62 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.395 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 21:29:44Würdest du zustimmen, dass ein Land die besten zu seiner Führung auswählen sollte?

Ach noch was. Du redest so gerne von "ein Land", "ein Staat", "ein Volk."

Alles relativ unpersönliche Dinge. Jeder einzelne ist ein Bürger, und darf sich frei entfalten. Im Rahmen selbstverständlich von Gesetzen, die verhindern, dass man andere schädgt. Aber davon, dass man eben nicht andere Leute erschlagen, berauben, oder anzünden (und noch einiges mehr), darf jeder sich frei entfalten. Und jeder hat das Recht zu entscheiden, von wem er regiert werden will. Was aber auschließt, zu entscheiden, wie oder vom wem sein Sohn oder Tochter mal regiert wird.

Aber jeder einzelne hat das Recht. In Anbetracht der Tatasache, dass in unserem Land ca. 82 Mio Leute wohnen, können wir nicht mehr, wie die Germanen uns um die Dorfeiche setzen, und direkt abstimmen. Bei so einer Menge von Leuten, geht es nur, wenn man jemanden wählt, von dem man glaubt, dass er einen am besten vertritt. Und bei 82 Mio. geht es nur, wenn die, die sich wählen lassen wollen, sich mit Gleichgeseinnten zu Parteien zusammen schließen. Und der einzelne kann dann die Partei wählen, die er am geeignetesten hält. Findet er keine geeignet, kann er, wie gesagt selst eine Partei gründen. Findet er aber eine bereits vorhandene Partei so gut, dass er sich richtig dafür interessiert, kann er in die Partei eintreten, und sich, sollte er genug Leute in der Partei finden, die ihn für toll halten, selbst zur Wahl stellen.
Avatar
11.06.08 02:07:20
Beitrag Nr. 63 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.192 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 20:58:41Auch zum Thema Paradox fallen Dir nichts als Peinlichkeiten ein. Ich muss mich hier dem Kollegen 23552 anschliessen und auf die einschlaegigen Bildungsseiten (wikipedia) verweisen. Warum sollte ich jetzt mit der Verwendung meiner Lebenszeit mit hoechst ungwissen Erfolgsaussichten dafuer sorgen, dass Deine hoechst mangelhafte Bildung auf Vordermann kommst, nur weil Du im entscheidenden Alter fuer so etwas zu bloed und/oder zu faul warst?
Avatar
11.06.08 16:32:22
Beitrag Nr. 64 ()
Ein Paradoxon oder Paradox ... ist ein scheinbarer oder tatsächlich unauflösbarer, unerwarteter Widerspruch. ... http://de.wikipedia.org/wiki/Paradoxon

Es ist also schon ein bisschen paradox (widersprüchlich) einen Staat für sehr gut (erstrebenswert) zu halten (also ihr lobt die USA wirklich über den grünen Klee), aber gegen die Entwicklung eines idealen Staates zu sein.

Die Tatsache, dass es jemanden gibt, der den Widerspruch nicht erkennt, ist widerum kein Widerspruch. Faszinierenderweise ist es innerhalb eines die Wirklichkeit nicht proportional abbildenden subjektiven Weltbildes (das die USA gut findet), sogar konsequent gegen die Entwicklung eines idealen Staates zu sein.

Wer eine bessere Welt will, unterstützt die Entwicklung eines idealen Staates.
Avatar
11.06.08 16:38:05
Beitrag Nr. 65 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.282.733 von HeWhoEnjoysGravity am 11.06.08 16:32:22Das ist jetzt aber ein Oxymoron, was du beschreibst.

Eigentlich ist alles was du schreibst ein einziges großes Oxymoron ;)
Avatar
11.06.08 17:24:57
Beitrag Nr. 66 ()
#65 Sage ich etwa, dass die USA gut ist? Nö. Also nix mit Oxymoron.
Avatar
11.06.08 21:12:26
Beitrag Nr. 67 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.282.733 von HeWhoEnjoysGravity am 11.06.08 16:32:22Wer eine bessere Welt will, unterstützt die Entwicklung eines idealen Staates.

Wer will, dass die Welt von einer kleinen elitären Herrscherklasse beherrscht werden soll, unterstützt die Entwicklung eines idealen Staates
Avatar
11.06.08 21:26:05
Beitrag Nr. 68 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.282.796 von Gammelfleischer am 11.06.08 16:38:05Das war unfair. Nun hat HeWhoEnjoysGravity endlich gelernt, dass lesen bildet, und schon kommst du, und haust in gleich wieder in die Pfanne.

Dabei wäre doch ein Lob angebracht.


Ich finde es gut, dass HeWhoEnjoysGravity jetzt immerhin weiß, dass lesen bildet. Wenn er jetzt diese Erkenntnis noch ausbaut, und vielleicht sich noch mit Platon, oder anderen Büchern beschäftigt, die sich mit dem idealen Staat beschäftigen, wird er vielleicht feststellen, dass alleine der Begriff "idealer Staat" schon ein Oxymoron ist.
Avatar
11.06.08 21:26:50
Beitrag Nr. 69 ()
#67 Was ist in diesem Zusammenhang unter "klein" und "elitär" zu verstehen?

Im idealen Staat sollen die dafür am besten geeigneten herrschen.

Typischerweise herrscht eine Minderheit über die Mehrheit (das ist heutzutage selbst in den USA so).
Dass in der USA die Besten an der Macht sind, darf man allerdings getrost bezweifeln.
Avatar
11.06.08 21:37:10
Beitrag Nr. 70 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.285.288 von HeWhoEnjoysGravity am 11.06.08 21:26:50Es ist das Recht der Bevölkerung zu entscheiden, wenn sie am geeignetesten halten. Und es ist das Recht der Bevölkerung diese wieder abzusetzen, wenn sie der Meinung ist, dass die gewählten doch nicht die geeignetesten sind.

Na klar regiert eine Minderheit. Wie schon in # 62 beschrieben, sind wir bei einer Bevölkerung von 82 Mio. Einwohner, nicht mehr in der Lage uns alle um eine Eiche oder Linde zu setzen, und einen Ting abzuhalten.

Bei solch einer Menge von Leuten, muss man nun mal Vertrete wählen, die dann den Thing abhalten. Wie in # 62 beschrieben.
Avatar
11.06.08 21:46:19
Beitrag Nr. 71 ()
#70 Bestimmt in den USA die Bevölkerung oder der Geldadel die aussichtsreichen Präsidentschaftskandidaten?
Avatar
11.06.08 22:02:02
Beitrag Nr. 72 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.285.433 von HeWhoEnjoysGravity am 11.06.08 21:46:19Wenn man bedenkt, dass derjenige, der viele kleine Spenden bekommen hat, gegen die, die wenige große Spenden bekommen hat, bei den Demokraten gewonnen hat, glaube ich nicht, dass der Geldadel bestimmt.

Wobei ich gerne zugebe, dass ich das Wahlsystem der USA als eine reine Geldverschwendung betrachte.

Das macht aber das System "Demoktratie" nicht automatisch schlecht. Aber man könnte sich viel Geld spraren,wenn die Republikaner und Demokraten ihre Kandidaten ähnlich wie bei uns bestimmen würden.

Es gibt viele Arten demokratisch zu wählen. Nicht jede ist ideal. Aber deshalb die ganze Demokratie abschaffen, wäre falsch. Man wird ja auch nicht schwul, nur weil eine Frau einen enttäuscht hat.
Avatar
11.06.08 23:40:31
Beitrag Nr. 73 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.265.620 von Blue Max am 09.06.08 10:58:55bester Beitrag im thread
Avatar
12.06.08 15:40:06
Beitrag Nr. 74 ()
#72 "Demokratie" in Form von Abstimmungen im Bundestag und Bundesrat ist unzweifelhaft sinnvoll.

Warum sollte man aber dem einfachen Bürger wichtige Entscheidungen fällen lassen? Die meisten haben keine Ahnung von Politk. Der Bürger kann auch gar nicht wissen, wer regieren sollte, er kennt die Leute doch gar nicht. Gut vorstellbar, dass im derzeitigen System sogar eine negative Selektion stattfindet, indem z.B. geldgierige und skrupellose Egomanen bevorzugt werden.

Es kommt darauf an, dass das Richtige gemacht wird. Dazu braucht man ein gutes System (Staat) und möglichst fähige und gute Leute in der Führung. Was man dann nicht brauchen kann, ist ein dafür untaugliches Verfahren, nämlich das freie Wahlrecht.

Im Zusammenhang mit der Ölkrise und drohendem Chaos in den USA ist folgender Artikel erwähnenswert:

US-Amerikaner fordern das Recht, überall offen Waffen mitnehmen zu dürfen
http://www.heise.de/tp/blogs/6/109281

Im idealen Staat dürfen dafür untaugliche Menschen (derzeit die Mehrheit, in Zukunft möglicherweise eine Minderheit) ganz bestimmt keine Schusswaffen tragen. Wenn allerdings gute und geeignete Menschen Waffen führen dürfen, leisten sie einen wertvollen Beitrag zur öffentlichen Sicherheit.

In den USA dürfen nur die absoluten Härtefälle keine Waffen haben, aber z.B. ein dummer und jähzorniger Alki dürfte zumindest in einigen Staaten vollautomatische Waffen tragen, oder? Eine interessante Parallele zum freien Wahlrecht. Wie konnten eigentlich Reagan und Bush Präsident von der weltgrößten Atommacht werden? Es sollte in den USA doch wohl Tausende geeignetere Menschen geben.

> Man wird ja auch nicht schwul, nur weil eine Frau einen enttäuscht hat.
Also die Herausforderung bei dieser Bemerkung ist offensichtlich eine Korrelation zu finden. Tricky. Aber mit viel gutem Willen könnte man vielleicht sagen, dass die olle Zicke das freie Wahlrecht und das liebe Fräulein das Prinzip der Mehrheitsentscheidung ist.
Avatar
12.06.08 17:33:56
Beitrag Nr. 75 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.290.506 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 15:40:0672 "Demokratie" in Form von Abstimmungen im Bundestag und Bundesrat ist unzweifelhaft sinnvoll.

Warum sollte man aber dem einfachen Bürger wichtige Entscheidungen fällen lassen? Die meisten haben keine Ahnung von Politk. Der Bürger kann auch gar nicht wissen, wer regieren sollte, er kennt die Leute doch gar nicht. Gut vorstellbar, dass im derzeitigen System sogar eine negative Selektion stattfindet, indem z.B. geldgierige und skrupellose Egomanen bevorzugt werden.


Du fängst schon wieder damit an, dass nach deiner Meinung der Bürger keine Ahnung (im anderen Thead hast du Schimmer geschrieben), um dann 100 Postings weiter, da zurück zu rudern. Wie kommst du darauf, dass der Bürger keine Ahnung hat. Gehst du da von dir aus, und schließt du dann auf andere.


Und wer soll den den Bundestag, und den Bundesrat wählen, wenn du den Bürger ausklammerst.

Davon abgesehen haben wir das in einem anderem Thread zum erbrechen erörtet. Da ich anderer Meinung als du war, hast du den Lesern durch die Blume glaubhaft gemacht, dass du glaubst, dass ich für meine Meinung hier bezahlt werde. Des weiteren, hast du so getan als ob du glaubst ich trinke zuviel, oder bin bösartig, oder dumm.

Solltes du das eben geschriebene leugnen, knall ich die entsprechenden Postings vom anderen Thread hier rein. Dann machst du dich wieder lächerlich.

Aber davon mal ganz abgesehen, wurde dieses Thema zum erbrechen schon in dem anderem Thread durchgekaut. Dieser Thread hat den Titel, einen idealen Staat zu verhindern, wechsel also nicht das, von dir selbst gewählte, Thema.
Avatar
12.06.08 17:37:22
Beitrag Nr. 76 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.269.091 von HeWhoEnjoysGravity am 09.06.08 19:18:57Begründe mal lieber deine schwachsinnige Erkenntnis aus Posting #29.

Wir kommst du drauf, dass nur 1% der angemeldeten User gegen die Einführung des idealen Staates sind.

Sind das die Methoden, wie du einemn Volksentscheid herbeiführen willst.



Also zur Zeit sind anscheinend nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates.

Trotzdem mehr als ich gedacht hätte.
Avatar
12.06.08 18:19:53
Beitrag Nr. 77 ()
#76 Wer?
Avatar
12.06.08 19:18:57
Beitrag Nr. 78 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.291.973 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 18:19:53#76 Wer?


Stell dich nicht doof. Du na klar. Das weißt du auch. Deine Frage in #77 ist also eine reine Provokation.
Avatar
12.06.08 19:27:43
Beitrag Nr. 79 ()
#78 Na dann extra für dich noch mal im Klartext:

Wer will das wissen?
Avatar
12.06.08 20:43:50
Beitrag Nr. 80 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.302 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 19:27:43Ich

Und ich nehme an, noch einige andere hier.

Immerhin hast du mal wieder eine Behauptung ausgespuckt. Wie kommst du darauf, dass 99% aller angemeldeten User für deinen idealen Staat sind.

Ist das deine Art einen Volksentscheid durchzuziehen.
Avatar
12.06.08 20:50:46
Beitrag Nr. 81 ()
#80 > Wie kommst du darauf, dass 99% aller angemeldeten User für deinen idealen Staat sind.
Hab ich doch gar nicht gesagt.
Avatar
12.06.08 20:57:55
Beitrag Nr. 82 ()
#80 Übrigens gibt es definitiv keine guten Gründe gegen die Entwicklung eines idealen Staates zu sein.
Avatar
12.06.08 20:58:17
Beitrag Nr. 83 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.805 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 20:50:46Hast recht.

Du hast geschrieben, dass nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates ist.

Wie kommst du darauf. Hälst du das etwa für einen Volksentscheid, weil 99% der User das Thema für so langweilige halten, dass sie sich hier nicht melden.
Avatar
12.06.08 21:00:09
Beitrag Nr. 84 ()
#83 Wieso kommst du nicht darauf, wie ich darauf gekommen bin?
Avatar
12.06.08 21:04:11
Beitrag Nr. 85 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.874 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:00:09Ich habe meine Vermutung doch schon in #83 genannt.

Warum eierst du rum. Ist die Art und Weise, wie du auf die Zahl von weniger als 1% so unseriös, dass du nicht bereit bist, dazu zu stehen.

Gib doch einfach eine klare Antwort, auf eine Frage, die auf eine Behauptung von dir gründet. Eine Behauptung, die unseriös scheint.
Avatar
12.06.08 21:08:00
Beitrag Nr. 86 ()
85 Also du hast mich doch gefragt, wie ich darauf komme.
Avatar
12.06.08 21:10:11
Beitrag Nr. 87 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.909 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:08:00Warum eierst du rum

Ist es zu schwierig, eine Antwort zu geben
Avatar
12.06.08 21:13:37
Beitrag Nr. 88 ()
#87 Ich antworte doch andauernd.
Avatar
12.06.08 21:19:28
Beitrag Nr. 89 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.941 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:13:37Aber nicht auf die Frage.

Die Frage lautete:

Wie kommst du auf folgende Behauptung, die du in Posting # 29 hier abgeben hast.


Also zur Zeit sind anscheinend nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates.

Trotzdem mehr als ich gedacht hätte.



Bist du nicht in der Lage auf die Frage zu antworten, oder wieso eierst du rum. Du windest dich wie an Aal um die Antwort.
Avatar
12.06.08 21:19:52
Beitrag Nr. 90 ()
#87 Frag dich doch mal lieber, warum du gegen die Entwicklung eines idealen Staates bist.
Avatar
12.06.08 21:21:42
Beitrag Nr. 91 ()
#89 Tja, wie komme ich wohl darauf? Na? Rate mal.
Avatar
12.06.08 21:25:48
Beitrag Nr. 92 ()
@23552 Warum bist du eigentlich gegen die Entwicklung eines idealen Staates?
Avatar
12.06.08 21:26:08
Beitrag Nr. 93 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.977 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:19:52Die Frage brauch ich mir nicht stellen.

Ich will eine Antwort auf meine Frage, die ich dir gesteltl habe.

Je länger du rumeierst, desto lächerlicher machst du dich.
Avatar
12.06.08 21:29:20
Beitrag Nr. 94 ()
#93 Aber du kriegst doch pausenlos Anworten.
Avatar
12.06.08 21:32:48
Beitrag Nr. 95 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.292.993 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:21:42Geratem habe ich schon. Siehe Posting Nr. 93.

Entweder du bestätigst meine Vermutung, oder gibst endlich eine Antwort, wie auf das Ergebnis aus Posting #29 gibst.

Wieviele Postings brauchst du eigentlich, um auf eine einfache Frage eine Antwort zu geben?
Avatar
12.06.08 21:34:43
Beitrag Nr. 96 ()
Sieht fast so aus, als hätte nur 23552 was gegen die Entwicklung eines idealen Staates.

Das täuscht aber. Wahrscheinlich sind viele Ausbeuter und Unterdrücker gegen die Entwicklung eines idealen Staates.
Avatar
12.06.08 21:34:57
Beitrag Nr. 97 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.053 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:29:20Ich will nicht irgendeine Antwort.

Ich will eine Antwort auf meine Frage.
Avatar
12.06.08 21:38:15
Beitrag Nr. 98 ()
#97 Was verstehst du an #96 nicht?
Avatar
12.06.08 21:42:14
Beitrag Nr. 99 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.117 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:38:15Was du hier machst, ist reine Verarschung.

# 96 interssiert mich nicht.

Beantworte meine Frage aus Posting #83

Nur darum dreht es sich hier jetzt schon seit 10 doder 15 Postings.

Ist das so schwierig, eine Erklärung abzugeben?
Avatar
12.06.08 21:45:48
Beitrag Nr. 100 ()
#99 Ich antworte doch dauernd. Was willst du eigentlich?
Avatar
12.06.08 21:49:22
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.175 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:45:48Ich will von dir nicht irgendeine Antwort.

Ich wíll eine Antwort auf mein Posting # 83

Und darauf weigerst du dich zu antworten.

Antworte auf die Frage. Nur darauf. Und bring hier nicht einen blöden Spruch: "Ich antworte doch andauernd."

Entweder bist du strohdumm, oder du ziehst eien ganz große Verarschung ab. Das macht dich, und deine politische Meinung nicht gerade seriös.
Avatar
12.06.08 21:52:57
Beitrag Nr. 102 ()
#101 Meine politische Meinung ist seriös. Bezüglich deiner Seriösität habe ich da allerdings Zweifel.
Avatar
12.06.08 21:55:24
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.247 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:52:57Wenn deine politsche Meinung seriös ist, dann beantworte doch endlich die Frage aus Posting 83.

Also noch einmal. Beantworte einfach meine Frage aus ´Posting 83
Avatar
12.06.08 21:57:06
Beitrag Nr. 104 ()
#103 Nicht nur meine politische Meinung ist seriös. Ich bin auch seriös.
Avatar
12.06.08 21:58:10
Beitrag Nr. 105 ()
Ein klares Indiz für meine Seriösität ist übrigens, dass ich für die Entwicklung eines idealen Staates bin.
Avatar
12.06.08 22:00:43
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.281 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 21:57:06Dann beantworte doch einfach meine Frage aus Posting # 83

Nur weil jemand behauptet, dass er seriös ist, ist das kein Beleg dafür.

Beantworte die gestellte Frage. Dann sehen wir weiter.
Avatar
12.06.08 22:03:18
Beitrag Nr. 107 ()
#106 Ich habe in #105 ein Beleg für meine Seriösität geliefert.
Avatar
12.06.08 22:05:20
Beitrag Nr. 108 ()
#106 Übrigens enthält Posting #83 gar kein Fragezeichen.
Avatar
12.06.08 22:08:29
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.347 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 22:05:20Das ändert nichts daran, dass es eine Frage ist.

Also bitte beantworte sie.
Avatar
12.06.08 22:13:30
Beitrag Nr. 110 ()
#109 Welche von den beiden Fragen ohne Fragezeichen?
Avatar
12.06.08 22:15:56
Beitrag Nr. 111 ()
Ach ja, und außerdem enthält Posting #83 eine falsche Behauptung ... was man für unseriös halten könnte.
Avatar
12.06.08 22:24:08
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.417 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 22:15:56Noch mal. Du hast in Posting # 29 behauptet

Zitat:


Also zur Zeit sind anscheinend nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates.

Trotzdem mehr als ich gedacht hätte


Und ich möchte von dir wissen, wie du auf die "nicht mal 1% kommst.

Und darauf möchte ich von dir eine klare Antwort.
Avatar
12.06.08 23:51:47
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.293.347 von HeWhoEnjoysGravity am 12.06.08 22:05:20Und wenn du noch einen Fehler findest darfst du ihn behalten :rolleyes:


Sosa
Avatar
13.06.08 16:34:07
Beitrag Nr. 114 ()
#112 Okay, dann will ich mal nicht so sein:

Meine Aussage in Posting #29 "Also zur Zeit sind anscheinend nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates." gründet sich auf meiner näherungsweisen Kalkulation des Anteils der bis zu diesem Zeitpunkt in diesem Thread gepostet habender User an der von WO angezeigten Anzahl der zu diesem Zeitpunkt angemeldeten User. Also z.B 15 ist 1% von 1500 (hab jetzt nicht noch mal nachgezählt).

Soweit so unspektakulär. Warum nicht gleich diese Antwort? Auch das ist einfach zu beantworten: ich hatte ganz stark den Eindruck, dass es nur mal wieder darum ging mich schlecht zu machen (wie gesagt mein Eindruck, jaaaaa, ich könnte mich irren).

Also aus meiner Sicht habe ich mir mit Posting #74 ziemlich Mühe gegeben, aber konnte damit aufgrund der unterschiedlichen Interessenslage leider nicht allen gefallen. Diejenigen haben dann halt aus meiner Sicht nicht mit Verbesserungsvorschlägen oder Gegenbeispielen ("USA ist doch gar nicht so schlecht, z.B. XYZ ist erhaltenswert") geantwortet, sondern versucht mir irgendwas vorzuwerfen, was imho völlig irrelevant, längst abgehakt und zudem vermutlich nicht mal vorwerfenswert ist. Dieser Eindruck kann natürlich auch an meinen entsprechenden Erfahrungen in Thread (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141371-1-500/sto…) liegen (klar, andere sehen das vielleicht anders).

Ein Kommunikationsproblem ensteht insbesondere dann, wenn jemand etwas über einen anderen User aussagt, was nicht korrekt ist. Aus meiner Sicht ist das in einigen Fällen höchstwahrscheinlich absichtlich, gezielt und systematisch geschehen.

Scheinheiligkeit könnte auch hier zu finden sein: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141888-1-500/ant…
(prima Vorlage, aber versucht einfach mal was zu sagen ohne zu sagen, was ich gesagt haben soll aber nicht wirklich gesagt habe)

Ich wüßte wirklich gerne, wenn das jemand ehrlich anders sieht.
Avatar
13.06.08 17:29:43
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.298.713 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 16:34:07Meine Aussage in Posting #29 "Also zur Zeit sind anscheinend nicht mal 1% der angemeldeten User gegen die Entwicklung eines idealen Staates." gründet sich auf meiner näherungsweisen Kalkulation des Anteils der bis zu diesem Zeitpunkt in diesem Thread gepostet habender User an der von WO angezeigten Anzahl der zu diesem Zeitpunkt angemeldeten User. Also z.B 15 ist 1% von 1500 (hab jetzt nicht noch mal nachgezählt).

Und da zeigt sich deine ganze Unseriösität. Du gehst einfach davon aus, dass die User, die sich hier nicht mit dem Thema beschäftigen wollen, nichts gegen einen idealen Staat haben. So wie ich es ja schon vermutet habe.

Du kannst dir sicher sein, wenn das Thema andersrum wäre. "Wir wollen die Entwicklungdes idealen Staates", hätten sich auch nicht mehr gemeldet.

So macht man Politik. Auch wenn es nur eine Vermutung wäre, bin ich mir sicher, bei einem Thread "Wir wollen die Entwicklungdes idealen Staates", sich auch weniger als 1% aller User melden würden. Und viele davon würden sich noch negativ äußern.

Du behauptest, dass du seriös bist, und stufst die, die keinen Bock haben, mit dir über das Thema zu diskutieren, entweder einen idealen Staat begrüssén würden, oder ihn zumindest nicht negativ empfinden würden.

Und dann behauptest du, dass du nicht versuchst Meinungen zu manipulieren. Mit solchen Methoden braucht man dich nicht schlecht zu machen, dass machst du selbst.

Es gibt sicher viele Gründe, gegen deinen idealen Staat zu sein. Aber ein Grund wäre auch, wie hier der Prophet des idealen Staates, in unseriöser Form, für seinen Staat Propaganda zu machen. Und nicht nur unseriös, sondern auch dumm. Dein rumgeier, die letzten 30 Postings, war erbärmlich. Ein mit allens Wassern gewaschener Expropagandaminister würde sich im Grabe umdrehen, wenn er denn eins hätte.

Ist das auch die Methode, wie du einen Volksentscheid durchziehe willst. Einfach ein Wahlzettel "Ich bin gegen die Einrichtung eines idealen Staates." Und dann hoffst du, dass nur 20% wegen diesem Witz zur Wahlurne gehen.

Deine Methoden sind erbärmlich, davon abgesehen, dass du Andesdenkende diskreditierst, in dem du den Eindruck vermittelst, du glaubst, dass sie für ihre Meinung bezahlt werden, oder zuviel trinken, bösartig oder dumm sind. Die Methoden andersdenkende zu diskreditieren erinnern doch sehr an die Methoden ehemalige Staaten, von denen du dich doch so gerne distanziert.

Und wieso kannst du behaupten, dass Volk vesteht sowieso nichts von Politik. Hälst du dich für klüger als das Volk, oder gibst du wenigstens zu, dass du genauso wenig wie das Volk vestehst.
Avatar
13.06.08 17:49:33
Beitrag Nr. 116 ()
#115 Selbstverständlich bin ich besser und klüger als der Durchschnitt.
Avatar
13.06.08 18:38:01
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.299.230 von 23552 am 13.06.08 17:29:43Einen Menschen mit einer ähnlichen Selbstgerechtigkeit haben wir auch bei uns im Büro.

Dieser Mensch führt Selbstgespräche, bezeichnet andere als nicht mehr klar im Kopf weil ihm der Humor absolut fehlt und Toleranz für andere Menschen und ihre Ecken und Kanten die aber allgemein nicht negativ auffallen.

Dieser Mensch ist bei uns als Aushilfe angestellt und bald 30. Er darf unsere Post sortieren, Akten beschriften, Registratur etc.

Ich wollte den Vergleich nicht zu voreilig anbringen aber die Ähnlichkeiten sind erschreckend.

Möge er mich nicht mit dämlichen Fragen belästigen wie er es hier (bitte nachlesen :cool: ) besonders gut dargestellt hat:

Thread: Kölle aalaaf - oder Triumph des Täterschutzes!



Sosa
Avatar
13.06.08 18:56:52
Beitrag Nr. 118 ()
Also ich finde die Selbstdarstellung der Gegner einer Entwicklung des idealen Staates äußerst begrüßenswert.

Vielen Dank. Ihr fördert die Entwicklung eines idealen Staates mehr, als ihr wahrhaben wollt.
Avatar
13.06.08 19:04:03
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.299.416 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 17:49:33#115 Selbstverständlich bin ich besser und klüger als der Durchschnitt.


Dafür weißt du aber sehr wenig, und benötigst eigentlich oft Nachhilfeunterricht.

Entweder bist du bis zum geht nicht mehr arrogant, oder bu bist nichts anderes als ein großer Provokateur.

Nach dem Wissenstand, den du hier mehr als einmal dagestellt hast, kannst du höchstens die höhere Baumschule besucht haben.
Avatar
13.06.08 19:43:39
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.299.866 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 18:56:52Selbstdarstellung :confused:

Das Posting ist von dir :laugh:

#115 Selbstverständlich bin ich besser und klüger als der Durchschnitt.


Sosa
Avatar
13.06.08 20:03:15
Beitrag Nr. 121 ()
#120 Womit hast du da ein Problem? Ich bin besser und klüger als der Durchschnitt.

Also ist meine Aussage "Selbstverständlich bin ich besser und klüger als der Durchschnitt." korrekt.
Avatar
13.06.08 20:11:45
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.300.277 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 20:03:15Jedenfalls stellst du überdurchschnittlich dämliche Fragen. Nicht nur ich sehe das so.


Sosa
Avatar
13.06.08 20:15:42
Beitrag Nr. 123 ()
#122 Ich könnte mir vorstellen, dass der Kaputtnik in #117, sofern er wirklich existieren sollte, deine Meinung teilt.
Avatar
13.06.08 20:30:30
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.300.364 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 20:15:42Nein, der stellt auch immer nur dämliche Gegenfragen.

Und fängt an zu diskutieren, nachdem man ihm was erklärt hat und stellt alles in Frage was man ihm erklärt hat.

Er ist übrigens auch der Meinung, daß es richtige und falsche Meinungen gibt. So wie du eben.


Sosa
Avatar
13.06.08 20:56:01
Beitrag Nr. 125 ()
#124 Na klar gibt es richtige und falsche Meinungen.

Meine Meinung ist übrigens überdurchschnittlich oft richtig.
Avatar
13.06.08 21:14:03
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.300.581 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 20:56:01Du bewegst dich weit außerhalb der Realität der fortschrittlichen Menschheit. Es gibt nur richtige und falsche Fakten, dafür Meinungsfreiheit. Steht in so einem kleinen Werk was in deiner kleinen Scheinwelt idealer Staat keinen Platz hätte.

Und jetzt frag mich bitte nicht in welchem das steht.


Sosa
Avatar
13.06.08 21:26:03
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.300.581 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 20:56:01Meine Meinung ist übrigens überdurchschnittlich oft richtig.

Der Schüler gibt sich selber die Noten. Du glaubst vielleicht sogar wirklich daran, dass deine Meinung überdurschnittlich richtig ist. Aber glauben hilft da nun wirklich nicht.

Wie schon erwähnt, ist dein Bildungsstand grauenhaft. Und deine Meinung oft aus dem Bauch heraus, ohne Verstand.

Das kommt davon, wenn man keine Bücher lesen will. Eben höhere Baumschule.
Avatar
13.06.08 21:33:19
Beitrag Nr. 128 ()
#126 Wer der Meinung ist, eine falsche Aussage sei richtig, hat eine falsche Meinung.
Er hat zwar eine Meinung, aber die ist in diesem Fall halt falsch.

"Meinung" ist die Obermenge von "richtigen Meinungen" und "falschen Meinungen".
Es gibt richtige und falsche Meinungen, ebenso wie es richtige und falsche Aussagen gibt.

Das zu kapieren kann doch wohl nicht so schwer sein.

#127 Ich habe mit "Meine Meinung ist übrigens überdurchschnittlich oft richtig." ganz einfach recht. Ein simples Faktum. Wenn du das nicht erkennen kannst, musst du dir einfach mehr Mühe geben. Wenn das nicht helfen sollte, dann musst du halt mit deinem Irrglauben leben.
Avatar
13.06.08 22:04:47
Beitrag Nr. 129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.300.725 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 21:33:19Wie man unschwer an diesem Posting erkkennen kann ist dir der Unterschied zwischen einer Meinung und Interpretation von Fakten nicht bewußt.

Ein Beispiel.

Person A findet die Marktwirtschaft gut, Person B den Sozialismus, also Planwirtschaft.

Jeder hat gute Gründe für seine Meinung, man kann nicht sagen sie ist richtig oder falsch. Es kommt darauf an ob man seine Meinung begründen kann. Selbst wenn man diese Begründung nicht für sinnvoll hält akzeptiert man, daß der andere es anders sieht weil er wiederum andere Gründe hat und/oder Schwerpunkte setzt.

Person A will unternehmerisch tätig werden, Person B überlässt die Verantwortung lieber dem Staat.

Zwei Meinungen, zwei Sichtweisen, kein richtig oder falsch. Lediglich Meinungsfreiheit die von Individuen gelebt wird! Das macht eine freie Gesellschaft aus, das zu verstehen ist eigentlich nicht schwer. Es sei denn man akzeptiert nur seine eigene Freiheit was nichts anderes als Totalitarismus ist.

Ich akzeptiere deine Meinung bedingt. Diese sagst du uns nicht aber man erkennt, daß du ein verhinderter Führer bist :D

Wird Zeit, daß die MODs deinem verfassungsfeindlichen Geschreibsel bald einen Riegel vorschieben


Sosa
Avatar
13.06.08 22:28:13
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.300.725 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 21:33:19Du bist wirklich nur ein kleiner billiger Provokateur, mit einem grauenhaften Bildungsstand.
Avatar
13.06.08 22:34:46
Beitrag Nr. 131 ()
#129 Es gibt eine objektive Wahrheit und Realität.
Subjektive Weltbilder können daran gemessen werden.
Ein subjektives Weltbild kann der objektiven Wahrheit mehr oder weniger entsprechen.

Mein Weltbild ist höchstwahrscheinlich besser als deines, weil es objektiv korrekter ist.
Avatar
13.06.08 22:50:09
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.034 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 22:34:46Langweilige Worthülsen. Füll das ganze mal mit kronkretem. Das klingt wie rauskopiert. Und das Schlimme ist, es ist wirklich von dir :keks:


Sosa
Avatar
13.06.08 23:27:30
Beitrag Nr. 133 ()
#132 Ein bisschen Bildung kann vielleicht nicht schaden. Worte erhalten im Gehirn ihre Bedeutung. Wenn du von "Langweilige Worthülsen" sprichst, könnte das auch an dir liegen.
Avatar
13.06.08 23:36:55
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.264 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 23:27:30Worte erhalten im Gehirn ihre Bedeutung.

Schön. Aber wenn es in deinem Gehirn geschieht ist es deine Aufgabe es zu kommunizieren. Und deswegen mußt du die Worthülse füllen. Ansonsten bist du verschiedenen Interpretationen ausgesetzt.

Also, Gedanken lesen kann ich nicht, falls du das meinst :laugh:



Sosa
Avatar
14.06.08 04:57:23
Beitrag Nr. 135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.034 von HeWhoEnjoysGravity am 13.06.08 22:34:46Wow
Mein Weltbild ist höchstwahrscheinlich besser als deines, weil es objektiv korrekter ist.

:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
14.06.08 05:00:32
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.009 von 23552 am 13.06.08 22:28:13Du bist wirklich nur ein kleiner billiger Provokateur, mit einem grauenhaften Bildungsstand.

Jau, das trifft's wohl. Ignore him und er hat ein paar feuchte Eruptionen weniger. Spart Waschmittel, ist umweltfreundlich.
Avatar
14.06.08 07:24:21
Beitrag Nr. 137 ()
#134 Ich kommuniziere so, wie es mir sinnvoll erscheint.

Ich kann nicht jedem Lernunwilligen mit Bildungsdefiziten und mangelhafter Intelligenz helfen.
Avatar
14.06.08 07:30:10
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.562 von PresAbeL am 14.06.08 05:00:32Du hast ja nun den grauenhaften Bildungsstand von HeWhoEnjoysGravity hier selbst mitbekommen. Und solletst du auch seinen anderen Thread verfolgt haben, sein Bedürfnis nicht zu lesen (Ich kann selbst denken, ich muss nicht lesen).

Gerne zitiert er in dem Zusammenhang Wikipedia. Zwar muss man auch dort lesen, aber ich glaube, dass er mit "nichtlesen" Bücher meint.

Nichts gegen Wikipedia, aber auch wenn man sich dort, nach eingängigen Ratschlägen von hier, über Marktwirtschaft, und andere Dinge schlau gemacht hat, reicht das doch noch lange nicht aus, um einen

"Mein Weltbild ist höchstwahrscheinlich besser als deines, weil es objektiv korrekter ist."

zu haben.

Man muss wohl davon ausghen, dass das Weltbild von HeWhoEnjoysGravity zwischen Wikipedia, Big Brother, Deutschland sucht den Superstar, Deutschlands next Topmodell und "holt mich hier raus, ich bin ein Star", entstanden ist. Und zusätzlich wohl noch in seiner Stammkneipe, nach langen philosophischen Diskussionen, die je nach Menge der Getränke, die das Hirn zu einem erweitertern Bewusstsein bringt, intensiv geführt wurden.

So wie HeWhoEnjoysGravity sich hier verhält kann sein Weltbild nur vor der Flimmerkiste, und in ,ehemals verräucherten" Kneipen entstanden sein.

Hätte er sich sein Weltbild woanders geholt, wäre sein Bildungsstand nicht so grauenhaft.

Und außerem versucht HeWhoEnjoysGravity hier für seinen idealen Staat Propaganda zu machen. Mal ehrlich. Ein Göbbels (immerhin erwiesenermaßen ein Fachmann in Sachen Propaganda und Volksaufklärung) würde sich über den Dilettantismus im Grabe umdrehen. Wenn er denn in einem liegen würde.

Und zu letzt sei ncoh darauf hingewiesen, dass das Threadthema lautet "Wir wollen den idealen Staat verhindern." HeWhoEnjoysGravity verfehlt das von ihm selbst gesetzte Thema total. Wär er in eine normale Schule gegangen, und nicht nur in die höhere Baumschule, würde es jetzt heißen: "Am Thema vorbei, setzen. Das gibt eine sechs."
Avatar
14.06.08 07:59:41
Beitrag Nr. 139 ()
#138 Mein Weltbild ist besser als eures.

Wer gegen die Entwicklung eines idealen Staates ist, kann nicht ideal sein.
Avatar
14.06.08 10:12:48
Beitrag Nr. 140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.647 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 07:59:41Du bist hier ja der große Propagandist dieses idealen Staates.

Du versuchst hier Leser zu manipulieren, indem du Leute, die eine andere Meinung haben als du, dikreditierst. Leugne es ruhig, dann knall ich die entsprechenden Postings hier rein.

Du erklärst, dass das Volk dumm ist, genau genommen hast du geschrieben, dass es keine Ahnung, bzw. keinen Schimmer hat.

Deine Meinungsfreiheit bezieht sich nur auf Meinungen, die mit dem idealem Staat konform gehen. Alles andere ist "negative Beeinflussung", und muss ausgemerzt werden.

Ich gehe mal davon aus, dass du deine Grundideen des idealen Staates hier selbst vorlebst.

Wenn das so ist, dann hat dein Staat, egal wie oft du da widersprichst, sehr große Ähnlichkeit mit der ehemaligen DDR. Auch dort herrschte Meinungsfreiheit. Selbstverständlich nur im Rahmen der sozialistischen Grundordnung. Auch die DDR hat sich Mühe gegeben "negativer Beeinflussung" von außen abzuwehren. Immerhin wurde die Mauer nicht gebaut, um DDR Bürger am fliehen zu verhindern, sondern es war, wie sein offiezeller Name schon sagt, ein "Antifaschistischer Schtutzwall." Dieser Schutzwall war somit da, dass keien negative Beeinflussung" von draußen in die DDR kommt. Genau dort hin steuert dein idealer Staat.

Deine ständige Behauptung, dass dein Weltbild besser ist, als unseres ist einfach lachhaft, und bringt dir hier keine Punkte. Du kapierst einfach nicht, dass dein Staat nicht ideal ist. Oderwenn er ideal sein sollte, dann nur für den Staat, nicht für den, vom Staat in seiner Wahlmöglichkeit ausgeschlossenen Bürger. Aber der Staat für sich selbst ist nicht das wichtigste. Es kommt nicht darauf an, dass ein Staat perfekt funkioniert, egal, wie seine Bürger zu ihm stehen. Es kommt auf den Bürger an. Und daher ist es der Bürger, der zu bestimmen hat, wer ihn regiert, und der das Recht ha, dass auch ständig, falls er es Wünscht, zu revidieren.

In deinem Staat bestimmt der Staat, was für das Volk gut ist, und was das Volk zu wünschen hat. Das ist nun mal nicht ideal.

Egal wie oft du es beteuerst. Du bist ungebildet, dass hat sich hier schon mehrmal gezeigt. Das was du als idealen Staat bezeichnest, ist, wenn so wird, wie du ihn hier vorlebst, ein Überwachungsstaat, wie die DDR es war.

Du deiner ständigen Behauptung, dass du einfach besser bist, nur noch folgender Satz. Wer alzu vielen sagt, er ist schlau........

oder einfach nach Ovis

Qui nimium multis "non amo" dicit, amat.
Avatar
14.06.08 11:03:00
Beitrag Nr. 141 ()
#140 Mein idealer Staat wird besser als andere derzeit existierende Staaten sein.

Es ist unlogisch gegen die Entwicklung eines idealen Staates zu sein.
Avatar
14.06.08 11:28:43
Beitrag Nr. 142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.301.605 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 07:24:21Die nächste Plattitüde mit der du mir entgegnen willst. Jeder der die letzten Postings liest wird verstehen was ich meine wenn ich sage dasß du wie ein beleidigtes Kleinkind bist.

Und was Bildungsdefizite angeht würde ich mich doch sehr zurückhalten, vor allem weil es nichts mit Bildungsdefiziten zu tun hat wenn man dich auf sinnentleerte Plattitüden hinweist.

Du kommunizierst so wie es dir sinnvoll erscheint, egal ob es andere verstehen, so würdest du dann auch regieren weil du ja überdurchschnittlich oft recht hast.

Wie kann man sich eigentlich so extrem zum Affen machen, sowas würdest du doch nie in Anwesenheit anderer Menschen von dir geben :laugh:


Sosa
Avatar
14.06.08 11:41:22
Beitrag Nr. 143 ()
#142 Ich bin ebenfalls der Meinung, dass sich hier einige zum Affen machen (ohne jetzt die Affen beleidigen zu wollen).
Avatar
14.06.08 11:51:33
Beitrag Nr. 144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.302.020 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 11:03:00Ich habe die Defizite deines idealen Staates in * 140 aufgezeigt. Dieses zu ignoriren, wäre unlogisch. Und es ist logisch, gegen solch einen angeblichen "idealen Staat" vorzugehen.

Wie schon x-mal erwähnt. Es dreht sich nicht darum, einen idealen Staat zu errichten. Nicht der Staat ist das wichtigst Element, sondern die Bevölkerung. Und diese Bevölkerung nicht als eine einzige Masse gesehen, sondern als viele einzelne Individuen.

Die Form eines Staates ist relativ unwichtig. Wichtig ist, dass er den Bedürfnissen (Wünschen) der Bevölkerung entspricht. Was das betrifft, hat dieser Staat großes Verbesserungspotenzial, weil er sich schon sehr von seinem Souverän entfernt hat.

der Staat, wie er heute ist, ist ein notwendiges Übel, weil wir so viele geworden sind, dass wir eben nicht mehr alle im Thing um die Linde oder Eiche passen. Aber das System, das der einzelne bestimmt, ist immer noch das beste System. Heutzutage müssen wir eben, weil es kein Dorfplatz gibt, der groß genug is, Vertreter wählen, die unsere Interessen zu vertreten habne. Machen sie das nicht gut, muss man neue wählen. Oder sich selbst zur Wahl stellen.

Der Staat hat kene Idealform zu haben. Der Staat hat die Aufgaben, die ihm sein Souverän erteilt, auszuführen.
Avatar
14.06.08 11:56:27
Beitrag Nr. 145 ()
#144 Sorry, ich kann nicht nachvollziehen, wie man guten Gewissens gegen die Entwicklung eines idealen Staates sein kann.
Avatar
14.06.08 12:48:37
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.302.139 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 11:41:22Ja, ich weiß. Alle die gegen das Hirngespinst eines idealen Staates sind.

Wir sind noch nicht mal dagegen, wir sind schon viel weiter. Nämlich die simple Erkenntnis, daß es keinen idealen Staat gibt.


Sosa
Avatar
14.06.08 15:29:20
Beitrag Nr. 147 ()
#146 Es gibt ganz offensichtlich bessere und schlechtere Staaten. Der bestmögliche Staat ist der ideale Staat.
Avatar
14.06.08 16:19:59
Beitrag Nr. 148 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.277.192 von HeWhoEnjoysGravity am 10.06.08 20:58:41
Du bist so dumm, festgefahren(...) in Deinen absoluten Vorstellungen &kleinem Weltbild, das ist unglaublich.

anders betrachtet:

Was ist Gerechtigkeit?? - Gegen Ungerechtigkeit vorzugehen.

Was ist Freiheit?? - (immer wieder) Gegen Unfreiheit vorzugehen.


Fällt Deiner kleinen Unterdrückernatur da
vielleicht was auf...??


Du bist eine komische kleine Witzfigur.
Avatar
14.06.08 16:25:28
Beitrag Nr. 149 ()
Wenn ihr das glaubt, was ihr schlechtes über mich schreibt, irrt ihr euch.
Avatar
14.06.08 17:05:20
Beitrag Nr. 150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.302.904 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 16:25:28du merkst es nicht, aber du selbst bist es,der dich hier schlecht macht.

im pbrigen möchte ich noch einmal darauf hinweisne, dass du es warst, der mit gewissen Äußerungen (näher beschrieben in Posting 140, versucht hast, hier Leser zu manipulieren, und mich, mit versteckten Unterstellungen versucht hast schlecht zu machen.

Wie in # 140 schon beschrieben, sind genau das die Methoden, die auch die DDR, unter anderem, angewendet hat, Leute mit einer anderen Meinung schlecht zu machen.

Dein idealer Staat ist nur für den Staat selbst ideal. Aber das ist nicht die Aufgabe eines Staates. Der Staat hat die Aufgabe, die Interessen seines Souveräns zu vertreten. Und dafür wählt der Souverän diejenigen, von denen er meint, dass sie das am besten können.

Nicht der Staat ist der Souverän, sondern jeder einzelne Bürger. Wir haben zu bestimmen. Und es ist mit Schrecken festzustellen, dass der Staat uns diese Rechte immer öfters streitig macht.

Das über den Europäische Grundlagenvertrag (der ja eigentich eien Verfassung sein sollte), nicht vom Volk abgestimmt wurde, ist ein eklatanter Verfassungbruch, wogegen auch schon vor dem Verfassungsgericht geklagt wird. Das Volk braucht mehr Kontrolle über den Staat. Nicht weniger.
Avatar
14.06.08 17:10:52
Beitrag Nr. 151 ()
#150 Der ideale Staat ist auch für seine Bürger ideal.
Avatar
14.06.08 17:18:20
Beitrag Nr. 152 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.000 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 17:10:52Davon abgsehen, dass ich das nicht glaube, ist das nicht das Entscheidende.

Jeder Bürger für sich hat das Recht zu entscheiden was für ihn ideal ist. Und die Mehrheit von einer Meinung wird dann in einer Regierung vertreten.

Du, oder irgendwelche Expetern haben nicht das Recht zu entscheiden, was für mich, meine Familie, Verwandten, Freunde, Nachbarn, Feinde usw. ideal ist. Die Entscheidung treffen wir für uns ganz alleine. Wobei wir nicht das Recht haben ein System zu installieren, dass unseren Kindern verwehrt, selbst zu entscheiden, welche ideale oder unideale Regierung sie haben möchten.
Avatar
14.06.08 17:19:05
Beitrag Nr. 153 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.302.904 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 16:25:28

Fang mal an ehrlich zu Dir selber zu sein,
Du weisst, daß das stimmt.

-ist aber halt oftmals eine große, für Einige
unüberwindbare Hürde.
Avatar
14.06.08 17:24:55
Beitrag Nr. 154 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.000 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 17:10:52Ein idealer Staat, so wie du ihn (siehe mein Posting 140 bereits vorlebst? Das sind die Methoden eiens totalitären Staates.
Avatar
14.06.08 17:26:50
Beitrag Nr. 155 ()
#152 Es gibt eine objektive Wahrheit und Realität.
Etwas ist daran und an guten Zielen gemessen objektiv ideal.

Verkommene egoistische Individuen haben nicht das Recht falsches, schlechtes und negatives zu tun.
Avatar
14.06.08 17:42:08
Beitrag Nr. 156 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.044 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 17:26:50Meinst du mich mit verkommen und egoistisch?


Auch wenn du nicht daarauf reagierst, möchte ich dich noch einmal daran erinnern, dass du versucht hast die Leser zu manipuliern, indem du den Eindruck erweckt hast, du hälst mich für einen bezahlten Spion, für einen Trinker, bösartig und dumm.

Das sind die Methoden eines totalitären Staates. Da du das hier vorlebst, dürfte klar sein, wie sich ein Staat, so wie du ihn dir vorstellst, entwickeln wird.
Avatar
14.06.08 17:44:40
Beitrag Nr. 157 ()
#156 Wenn du verkommen und egoistisch bist, dann bist du verkommen und egoistisch. Wenn nicht, dann nicht. Sag selbst.

Ich habe gute Absichten.
Avatar
14.06.08 17:55:13
Beitrag Nr. 158 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.096 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 17:44:40
mach Dich nicht lächerlich,
Du kleiner Vorzeige-Diktator.


So ziemlich jeder -exklusive Dir-
weiss das hier.
Avatar
14.06.08 18:01:04
Beitrag Nr. 159 ()
#158 Wer? Du und deine Kollegen?
Avatar
14.06.08 18:04:05
Beitrag Nr. 160 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.086 von 23552 am 14.06.08 17:42:08Es ist herrlich, du fängst schon wieder an rumzueiern.

Noch mal. Wen meinst du denn mit verkommen und egoistisch.

Oder fehlt dir sogar die Intellienz, auf eine einfache Frage zu antworten?
Avatar
14.06.08 18:09:02
Beitrag Nr. 161 ()
#160 #155 war doch klar, oder was kannst du mal wieder nicht verstehen?
Avatar
14.06.08 18:16:32
Beitrag Nr. 162 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.169 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 18:09:02Es ist einfach herrlich. Du bist wirklich nicht in der Lage eine einfach Frage zu beantworten.

Anstatt mal wieder diverser Postins rumzueinern, beantworte einfach meine Frage.
Avatar
14.06.08 18:25:47
Beitrag Nr. 163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.157 von 23552 am 14.06.08 18:04:05

Da schliesse ich mich mal spontan an :laugh: :laugh:
-für diesen verwirrten Typen scheinen unrelevante
Gegenfragen die IQ-Champions League zu bedeuten,
nicht merkend, daß er damit nur kritischen Fragen
an sich selber(& der daraus folgenden Selbsterkenntnis),
aus dem Weg geht -sprich (real) lernresistent.

(so ein typisches "ich teile gern aus,
kann/will aber nichts einstecken"-Weichei)


#155 Was ist "objektive Wahrheit und Realität"??
Avatar
14.06.08 19:01:41
Beitrag Nr. 164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.217 von Popeye82 am 14.06.08 18:25:47

"blond &blauäugig" vielleicht?? :laugh: :laugh:


(gibt es gerade nicht)
Avatar
14.06.08 21:47:56
Beitrag Nr. 165 ()
#162 Ich habe deine Frage beantwortet. Was gibt es da nicht zu verstehen:

Es gibt eine objektive Wahrheit und Realität.
Etwas ist daran und an guten Zielen gemessen objektiv ideal.
Verkommene egoistische Individuen haben nicht das Recht falsches, schlechtes und negatives zu tun.

Wenn du verkommen und egoistisch bist, dann bist du verkommen und egoistisch. Wenn nicht, dann nicht. Sag selbst.

Ich habe gute Absichten.
Avatar
14.06.08 21:49:32
Beitrag Nr. 166 ()
#163 Das, was wirklich ist, ist objektive Wahrheit und Realität.
Avatar
14.06.08 22:09:26
Beitrag Nr. 167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.669 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 21:49:32

OK -aber WAS ist das, "wirklich"!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!


Mir ist vollkommen klar,
daß Du versuchst eine "vollkommene" Logik zu schaffen,
mir ist aber auch vollkommen klar,
daß Du annimmst, daß das irgendwas mit Genialität zu tun
hätte, allerdings nur irr(ig)er, hochgradiger,
gefährlicher, rassistischer, vollkommener Schwachsinn ist
(das Deine besagte Logik schon beim geringsten nachhaken
anfängt zu bröckeln, ist sicher nicht nur mir
aufgefallen).


Kann darauf -warum etwa 90% von allem was Du schreibst
TOTALER BULLSHIT ist- gern ausführlicher drauf eingehen,
nur das wird etwas dauern,
um Deinen Schwachsinn &Deine irrigen Annahmen auch
zu widerlegen &dem gerecht zu werden.


#166 -oder vielleicht 43?? :laugh: :laugh: :laugh:

Im Endeffekt machst Du auf mich den Eindruck
einer schwer gestörten &geschädigten Person,
glücklicherweise hat es einen Grund,
warum Leute wie Du nichts zu sagen haben
und nicht ernst genommen werden.
Avatar
14.06.08 22:16:47
Beitrag Nr. 168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.000 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 17:10:52

Die ideale Socke ist übrigens auch
für seinen Träger ideal

-Klopapier glaub ich auch. :laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
14.06.08 22:21:17
Beitrag Nr. 169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.663 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 21:47:56Wenn du verkommen und egoistisch bist, dann bist du verkommen und egoistisch. Wenn nicht, dann nicht. Sag selbst.

Das ist keine Antwort auf meine Frage.

Meine ursprüngliche Frage im Posting 15 war:

"Meinst du mich mit verkommen und egoistisch?"


Die von dir oben genannte Antwort ist keine Antwort auf meine Frage.

Ich möchte von dir ein klares ja - oder - nein bekommen.

Wer wie du so größe Töne spuckt, sollte auch bereit, auf klare Fragen, klare Antworten zu geben.

Hör endlich auf dich zu winden. Wenn ich alleine schön imemer mitbekomem, wie du dich wie ein Aal hier windes, wird mir übel,wenn ich an deinen idealen Staat denke. Du schreibst, dass du gute Absichten hast. Bist aber bereit, für deine guten Absichten die Meinung von anderen Leuten zu diskreditieren. Wenn so dein idealer Staat aussehen soll, wird er eine Kloake aus Kot und Schmutz.

Beantworte die gestellte Frage ganz klar mit ja oder nein. Hör au dich zu winden. Das ist ekelhaft.
Avatar
14.06.08 22:21:43
Beitrag Nr. 170 ()
#167 Wie könnte ich dir die (möglicherweise unendliche) Wirklichkeit beschreiben?

Ich bin schon ziemlich genial, jedenfalls definitiv überdurchschnittlich.

Wenn du die Mehrheit von dem was ich schreibe "TOTALER BULLSHIT" nennst, dann hast du schlicht nix kapiert.

> Im Endeffekt machst Du auf mich den Eindruck einer schwer gestörten &geschädigten Person, glücklicherweise hat es einen Grund, warum Leute wie Du nichts zu sagen haben und nicht ernst genommen werden.
Wie lustig. Da ich öffensichtlich geistig gesund bin, weckst du mit solchen Aussagen Zweifel bezüglich deiner selbst. Im derzeitigen korrupten System hat es allerdings wirklich einen Grund, warum gute Menschen zu wenig zu sagen haben.
Avatar
14.06.08 22:49:29
Beitrag Nr. 171 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.722 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 22:21:43
Ich hatte bisher keine Schwierigkeiten
Dir zu folgen -VERSUCH ES, trau Dich. :cool:

Aber um mal nur ganz einfach ein Beispiel rauszugreifen,
daß Du Dich immer &immer wieder in Deinem kleinen
theoretischem Konstrukt verstrickst:

Ging es nicht um die "objektive Wahrheit und Realität"??

-und auf einmal ist die(möglicherweise unendliche auch noch)
Wirklichkeit ziemlich abstrakt
&selbst einem so genialem Geist wie Deinem nicht möglich,
daß einem so schlichtem Gemüt wie meinem zu erklären!?!

-dann hast Du scheinbar irgendwas an "Objektivität"
nicht verstanden. :laugh: :laugh: :laugh:


Deine Ausführungen sind, auch wenn Du es gern für
Dich in Anspruch nimmst, auch nicht
sooooo wirklich schwer(theoretisch) zu verstehen
-glaub's mir. :laugh: :cool:
Avatar
14.06.08 22:54:45
Beitrag Nr. 172 ()
#171 Ähm, also mir fehlen da jetzt wirklich die Worte. :D
Avatar
14.06.08 22:58:05
Beitrag Nr. 173 ()
#169 Ich habe deine Frage beantwortet, indem ich gesagt habe, was ich meinte:

Ich habe deine Frage beantwortet. Was gibt es da nicht zu verstehen:

Es gibt eine objektive Wahrheit und Realität.
Etwas ist daran und an guten Zielen gemessen objektiv ideal.
Verkommene egoistische Individuen haben nicht das Recht falsches, schlechtes und negatives zu tun.

Wenn du verkommen und egoistisch bist, dann bist du verkommen und egoistisch. Wenn nicht, dann nicht. Sag selbst.

Ich habe gute Absichten.

PS: Na, erkennst du da irgendwo ein Muster?
Avatar
14.06.08 23:15:47
Beitrag Nr. 174 ()
#169 Wenn du alle meine Fragen an dich in

Stoppt den Ausverkauf Deutschlands!
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141371-1-500/sto…

zu meiner Zufriedenheit beantwortet hast, dann kriegst du sogar ein "Ja" oder "Nein" von mir auf deine Frage "Meinst du mich mit verkommen und egoistisch?".

Na, ist das ein Angebot? Aber keine Frage vergessen, ich gucke genau nach. Und gib dir viel Mühe bei den Antworten, ich bin anspruchsvoll.
Avatar
14.06.08 23:19:06
Beitrag Nr. 175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.790 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 22:54:45
Nichts mit "da fehlen mir jetzt wirklich die Worte",
eine Erklärung -LOS, LOS, LOS!!!


Du scheinst mir nicht gerade eine geistige
Herausforderung zu sein.
Avatar
14.06.08 23:30:48
Beitrag Nr. 176 ()
#169 Wärst du eventuell einverstanden, deine Frage für den #174er-Deal in "Hälst du mich für eher verkommen und egoistisch?" umzuformulieren? Dann kriegst du vielleicht eher die erhoffte Antwort. Ach weißte, ich bin großzügig, du kriegst dann sogar auf beide Fragen eine Ja/Nein Antwort, die allerdings von einer Erläuterung gefolgt sein wird. Warum letzteres notwendig ist, ist doch klar, oder?
Avatar
14.06.08 23:52:08
Beitrag Nr. 177 ()
Den "#174er-Deal",

23552 -vergiss bitte nicht die 3 gefüllten Geldkoffer
mitzubringen. :laugh: :cool: :laugh:


Ich könnt mich wegschmeissen.
Avatar
14.06.08 23:54:23
Beitrag Nr. 178 ()
Und wehe über 50er oder durchnummeriert!!! :laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
15.06.08 00:05:09
Beitrag Nr. 179 ()
#177, #178 Läuft das bei euch so?
Avatar
15.06.08 00:07:08
Beitrag Nr. 180 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.824 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 23:15:47Ich bin hier nicht, um einen Deal zu machen.

Du verweigerst mal wieder, unter scheinheiligen Begründungen eine Antwort auf eine Frage.
Avatar
15.06.08 00:26:15
Beitrag Nr. 181 ()
HeHo -Dingsdabums

Zu ALLEN relevanten/springenden Punkten
kommt von Dir nichts, wie merkwürdig. :laugh: :cool:

Da ich ja nur mit Dir hier arge Meinungsdifferenzen
hab, streng Dich mal ein bisschen an

...BRING MAL WAS!!!


Wenn da nicht endlich mal was interessantes kommt,
muss ich wohl gucken, ob noch irgendwo Simpsons,
Sesamstraße oder Sandmann läuft,
um mich intellektuell etwas mehr gefordert zu fühlen.
Avatar
15.06.08 00:29:26
Beitrag Nr. 182 ()
Sagt mal ihr beiden, was denkt ihr eigentlich, was andere denken, wenn sie diese Beiträge hier lesen?
Avatar
15.06.08 00:43:06
Beitrag Nr. 183 ()
Das ist mir egal, ich hab gaaanz leichte
nonkonforme Ausprägungen(Was denkst Du?).


Da sich das ja scheinbar nicht bessert

-ich geh schon mal die Fernsehzeitung suchen. :laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
15.06.08 00:47:27
Beitrag Nr. 184 ()
#183 > Das ist mir egal, ich hab gaaanz leichte nonkonforme Ausprägungen(Was denkst Du?).
Ich denke: "wie soll ich das denn jetzt schon wieder verstehen?".

Ansonsten: denkbar, dass einige vor Lachen unter dem Tisch liegen.
Avatar
15.06.08 01:00:04
Beitrag Nr. 185 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.923 von HeWhoEnjoysGravity am 15.06.08 00:47:27

Was ist denn daran nicht zu verstehen?!?


ansonsten, in der Tat: denkbar.
Avatar
15.06.08 01:30:58
Beitrag Nr. 186 ()
HeWhoEnjoysGravity,

der einfache Punkt ist:
Du verstehst nicht -im Ansatz-,
was Du da von Dir gibst.


Wenn Du da ernsthaft drüber diskutieren willst,
können wir gern machen,
aber wer A sagt, sollte auch B sagen können

-und dann bitte richtig!


(um Dir im Ansatz klarzumachen,
was für einen totalen Mist Du da von Dir gibst)
Avatar
15.06.08 06:51:31
Beitrag Nr. 187 ()
#186 Eigentlich will ich nur dafür sorgen, dass ihr nicht zuviel Schaden anrichten könnt.
Avatar
15.06.08 12:52:32
Beitrag Nr. 188 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.304.021 von HeWhoEnjoysGravity am 15.06.08 06:51:31
Hääääääh!?!?!?!


Dafür daß Du so überaus intelligent &ich nur ein kleines
Licht bin, kannst Du überraschend wenig Fragen von
mir beantworten.


& bei halbwegs intelligenten Sachen wirst Du
dann immer irgendwie ziemlich kryptisch?!

-Intelligenz hat aber was mit konkret zu tun, mein Guter!


Unter dem Strich scheinst Du mir nur eine kleine
unbedeutende Pfeife zu sein

...dafür aber eine mit globalen Reformationsplänen. :laugh: :laugh: :laugh:


Komm mal bitte thematisch endlich ein bisschen aus dem Pott,
oder hör auf die Alllgemeinheit so zu langweilen.
Avatar
15.06.08 12:58:20
Beitrag Nr. 189 ()
Mein Weltbild ist höchstwahrscheinlich besser als deines

Mein Weltbild ist besser als eures

Mein idealer Staat wird besser als andere derzeit existierende Staaten sein.

Ich habe gute Absichten.

Eigentlich will ich nur dafür sorgen, dass ihr nicht zuviel Schaden anrichten könnt.


Ich frage, muß dem noch etwas hinzugefügt werden. Diese Person ist völlig fehlgeleitet. Im wahren Leben vermutlich versagt, und nun sucht sie einen Schuldigen. Sei es der "Staat" oder seine ebenso unidealen Bürger, die verantwortlich zu machen sein sollen für die eigenen Unzulänglichkeiten.
Avatar
15.06.08 13:35:16
Beitrag Nr. 190 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.910 von HeWhoEnjoysGravity am 15.06.08 00:29:26Denen ist langweilig und sie machen sich zu Recht über dich lustig.

Dieses hohles Geschawafel ist ja kaum noch zu ertragen.

Wenn du der nächtse Führer werden willst muß da schon mehr kommen.


Sosa
Avatar
15.06.08 14:46:18
Beitrag Nr. 191 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.304.021 von HeWhoEnjoysGravity am 15.06.08 06:51:31

Seeehr interessant zu sehen, wie schnellllllllll da
in den Rückwärtsgang geschaltet
&auf einmal nur noch defensiv &verteidigt wird. :laugh: :cool: :laugh:


(welchen Schaden eigentlich??
-ich bin ja nur bemüht Deine komplizierten Ausführungen
besser zu verstehen, nur das Du mir blöderweise nicht hilfst
in den entscheidenden Punkten Licht ins Dunkel zu
bringen??

Bitte, bitte -erkläre die paar Sachen einfach!!)


Ich könnte Dir bei Bedarf ein interessantes Buch mit
einem psychologischen Thema ausleihen

...da dürftest Du Dich zu 90% drin widererkennen
-leider ist das jetzt ernster gemeint, als sich das
vielleicht anhören mag.


MfG

Popeye
Avatar
15.06.08 15:24:10
Beitrag Nr. 192 ()
#189 Wie findest du den Spruch:

Meine Threads sollte zur Pflichtlektüre von Politikern werden.

+++ Wir wollen die Entwicklung eines idealen Staates +++
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1142059-1-500/wir…
Avatar
15.06.08 16:25:10
Beitrag Nr. 193 ()
#190 "der (nächste) Führer" ist aber arg negativ besetzt. Wie wär's mit michibikimono?
Avatar
16.06.08 02:21:54
Beitrag Nr. 194 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.303.722 von HeWhoEnjoysGravity am 14.06.08 22:21:43Ich bin schon ziemlich genial, jedenfalls definitiv überdurchschnittlich.


Hm, das ist erstaunlich. Woran machst Du das fest? An Deinen postings? Sorry, die sind nicht nur unterdurchschnittlich, die sind der Bodensatz hier. Aber Du kannst ihn ja zur ceiling erklaeren.

An Deinem Job? Ich dachte, Du waerest eine Art Jr. Programmer oder so. Davon gibt es aber schon ein paar ... und ich kenne ein paar richtig vielversprechende, aber Du gehoerst gewiss nicht dazu. Aus Deinen raren Aeusserungen zu Deinem Job vermag ich allenfalls zu entnehmen, dass ich Dich morgen schon feuern wuerde, wenn Du unter mir arbeiten wuerdest. Da kannst du Gift drauf nehmen: 4 Stunden, um Dein Pult zu raeumen, dann kommt die Security und traegt Dich raus.

Was mich schon ein wenig hoffnungsfroh stimmt, ist die Tatsache, dass Du letztendlich hier auf Leute triffst, die von Dir beharrlich Butter bei die Fisch fordern. 23552 und popeye sind da gnadenlos.

Mir tut es bloss leid um die Lebenszeit dieser Jungs. Die koennten mit ihrer Zeit etwas Besseres anfangen, als mit Dir hier herumzustreiten.

Zieh Leine, HWeg - und lerne etwas Anstaendiges!
Avatar
16.06.08 09:25:13
Beitrag Nr. 195 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.305.087 von Popeye82 am 15.06.08 14:46:18@Popeye82

"Ich könnte Dir bei Bedarf ein interessantes Buch mit
einem psychologischen Thema ausleihen

...da dürftest Du Dich zu 90% drin widererkennen
-leider ist das jetzt ernster gemeint, als sich das
vielleicht anhören mag."

Glauben Sie das was bei dem Herren bringen würde, wo er doch glaubt in der Lage zu sein zu beurteilen ob eine Psychologin behandlungsbedürftig ist oder nicht:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
16.06.08 16:11:49
Beitrag Nr. 196 ()
#194 Gähn. Meine Postings Postings sind offensichtlich überdurchschnittlich gut.
Mein Schnitt wird allerdings dadurch gedrückt, dass ich andauernd auf euren Müll anntworten muss.

Der schlechteste Programmierer oder so bin ich auch nicht. Zumindest bilde ich mir ein, für ein Projekt ganz schön nützlich zu sein. Ein paar gute Ideen oder Fehlerhinweise sind auch schon viel wert (wenn sie denn beachtet werden würden). Zugegebenermaßen ist es nicht so, als dass ich täglich unzählige Zeilen perfekten Code abliefern würde. Ich hätte aber kein Problem damit, wenn ich ordnungsgemäß gekündigt werden würde, ich würde mir nur sagen "Idioten, selbst schuld" und bestimmt keinen Stress machen. Deutschland hat großen Mangel an Ingenieuren und als Dipl. Informatiker hätte ich wohl keine Probleme einen Job zu finden.

Ich würde unbedingt ein System begrüßen, das möglichst sicherstellt, dass gute Ziele verfolgt werden, selbst wenn auch ich in diesem System gekündigt werden würde (wovon wirklich nicht auszugehen ist, eher im Gegenteil). Dies ist die Anerkennung möglichst objektiver, guter, höherer Prinzipien über die eigenen subjektiven Wünsche.

Übrigens könnte ich einige meiner Threads durchaus im Bewerbungsschreiben erwähnen, z.B.:

Eine Idee muss nicht unbedingt gut sein ...
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1054181-1-500/ein…

Die Zukunft beginnt jetzt ...
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1012965-1-500/die…

Raum, Zeit und Wellen
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/988753-1-500/raum…

Oder gleich alle (mindestens die Hälfte ist überdurchschnittlich):

HeWhoEnjoysGravitys Diskussionen
http://www.wallstreet-online.de/userinfo/274357-threads.html

Was hast du denn so vorzuweisen?
Oder suchst du dir jetzt lieber die eine dumme unter zig guten Ideen aus meinen Threads raus?
Avatar
16.06.08 16:26:39
Beitrag Nr. 197 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.310.502 von HeWhoEnjoysGravity am 16.06.08 16:11:49

Nicht bis 3 zählen können
-sich aber für Einstein halten. :laugh: :cry: :laugh:

(passt genau in mein Bild von Dir)
Avatar
16.06.08 17:05:39
Beitrag Nr. 198 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.310.502 von HeWhoEnjoysGravity am 16.06.08 16:11:49Was hast du denn so vorzuweisen?

Sollen deine Forendiskussionen wirklich eine Empfehlung sein?
Avatar
17.06.08 18:04:55
Beitrag Nr. 199 ()
#198 Ja.
Avatar
17.06.08 19:56:00
Beitrag Nr. 200 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.318.423 von HeWhoEnjoysGravity am 17.06.08 18:04:55Dir ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Du solltest dringend zum Psychiater, und dich dort mal aufs Sofa zu legen.

Du hast von nichts eien Ahnung. Kennst keine wirtschaftlichen Zusamemnhänge. Läßt hier nur Pattitüden von dir. Diskreditierst Leute, die eine andere Meinung habne.

Behauptest, dass das Volk dumm ist, und du ein weitumfassenderes Weltbild hast, als die Allgemeinheit. Dabei weißt du gar nichts. Plapperst irgendwas nach, was du hörst, oder liest, ohne dabei in der Lage zu sein, das mal zu hinterfragen.

Du labest von weniger Arbeit für alle. Grundsicherung, für die, die keine Arbeit haben, oder sogar die, die nicht arbeiten wollen, dabei wäre ein Grundsicherung, die dem Namen auch ehre macht, nicht bezahltbar.

Und wenn du überhaupt nicht mehr weiter weißt, verkommst du zu einem billigen Provokateur.

Das ist mir hier zu blöde. Soviel Dummheit will ich mir nicht antun.

Geh zum Arzt.
Avatar
17.06.08 19:56:03
Beitrag Nr. 201 ()
Fang doch erst mal klein an und entwickle einen idealen Menschen.
Wenn du einen fertig hast, kannst du ihn uns ja mal vorstellen.
Avatar
17.06.08 20:47:14
Beitrag Nr. 202 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.319.290 von 23552 am 17.06.08 19:56:00

Sehr gute Zusammenfassung. :laugh: :cool:
Avatar
17.06.08 21:04:59
Beitrag Nr. 203 ()
#200 Ich glaube, du hast keine Ahnung.
Avatar
17.06.08 21:06:13
Beitrag Nr. 204 ()
#201 Wer sucht der findet.
Avatar
18.06.08 06:51:12
Beitrag Nr. 205 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.310.502 von HeWhoEnjoysGravity am 16.06.08 16:11:49Der schlechteste Programmierer oder so bin ich auch nicht. Zumindest bilde ich mir ein, für ein Projekt ganz schön nützlich zu sein. Ein paar gute Ideen oder Fehlerhinweise sind auch schon viel wert (wenn sie denn beachtet werden würden).

Nein, "oder so" nicht. Vermutlich bist Du es so oder so. Immerhin scheint es innerhalb Deines Teams jede Menge vernuenftiger Leute zu geben. :laugh::laugh:

Ich muss mich korrigieren: ich glaube Dich braechte ich hier innerhalb von einer Stunde raus. Alles andere waere asozial im Blick aufs Unternehmen, die Kunden, die co-workers, die shareholders.

Was ich vorzuweisen habe? Sorry, ich bin hier Sr. Nachtwaechter. Alles andere verstehst Du nicht. :D
Avatar
18.06.08 06:57:27
Beitrag Nr. 206 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.320.993 von PresAbeL am 18.06.08 06:51:12Ach so, das naechste Msl, wenn Du hier mit Deinem Dipl-Inf angeprollt kommst, vergiss doch bitte den Zusatz (FH) nicht. Ansonsten kaeme irgendwer an Deiner Quetsche eines Tages auf die Idee, Dir den Dipl abzuerkennen. Ich hoffe, wir haben uns verstanden, Herr Krull?
Avatar
18.06.08 09:06:47
Beitrag Nr. 207 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.319.799 von HeWhoEnjoysGravity am 17.06.08 21:04:59#200 Ich glaube, du hast keine Ahnung.

Ich muss mich doch noch einmal einklinken.

Was du glaubst, spielt inzwischen übehaupt keine Rolle mehr. Du hast selbst zugegeben, dass du dich mit dem Thema Grundsicherung noch nicht näher beschäftigt hast, sondern dass du nur das nachplabberst, was du in Wikipedia gelesen hast.

Ein ausreichende Grundsicherung (gemäß Werner), wäre nicht finanzierbar (dreistelliges Milliardendefizit pro Jahr). Eine Grundsicherung gemäß Althaus (ich habe noch nicht errechnet, ob überhaupt finanzierbar), ließe die Leute verhungern. Mit 800 € ./. 200 ./. Krankenkassenbeitrag = 600 € Netto, ist an jedem Ort in Deutschland zu wenig, um zu überleben. In einigen Städten gekommst du dafür nichtt einmal ein Einzimmerwohnung.

Du palaverst hier über Sachen, über die du dich eindeutig nicht beschäftigt hast. Du benimmst dich so, wie der gute Staatsbürger in deinem idealen Staat. Nicht hinterfragen, was die da oben machen, sondern glauben, dass es richtig ist.

Es bringt auch nichts, zu sagen, ich will den idealen Staat ja auch nicht entwickeln, dass sollen die Experten machen, und die werden es schon richten. Das ist falsch gedacht. Um die Frage der Grundsicherung zu errechnen, braucht man nur die Grundkenntnisse der vier Grundrechenarten. Vielleicht noch zusätzlich ein Taschenrechner. Das genügt. Allerdings muss man eben die vier Grundrechenarten beherrschen, was bedeutet, dass der, der sich damit beschäftigen will, mehr, als nur die beiden Unterrichtsfächer, die es in der höheren Baumschule gibt, gelernt haben muss.

Du hast nicht, und hast ja auch geschrieben, dass du die weigerst, das Buch "Der Wohlstand der Nationen", von Adam Smtih gelesen. Trotzdem erlaubst du dir ein Urteil über ihn zu fällen (Er hat wohl 100 Seiten gebraucht um Werbung für den Kapitalismus zu machen).

So ein Urteil ist dumm. Ich bin z.B gegen den Sozialismus, bin mir abe sicher, dass ich in meinem Leben mehr darüber, und das nicht nur von Kritikern, sondern auc hvon Befürwortern, gelesen habe, als du. Gerade wenn man gegen etwas ist, sollte man auch Wissen, wovoen man spricht, bzw. schreibt.Und dazu muss man sich eben mit der Materie beschäftigen. Das heißt auch lesen. Bevor du gegen Smith lästerst, solltest du ihn erst einmal lesen. Dann würdest du z.B feststellen, dass Smith das heutige kapitalistsiche System auch nicht in Ordnung gefunden hätte, wenn er denn noch Leben würde. Er würde allerdings, bei einer notwendigen Korrektur, nicht auf deinen Weg kommen, sondern ehe in die andere Richtung laufen. Und das nicht, weil er dumm oder bösartig ist, oder viellleicht kein ausreichend umfassendes Weltbild hat, sondern weil er die Welt verbessern möchte, und im Gegensatz zu dir, er auch belesen genug wäre, um sich Gedanken zu machen, die nicht nur aus dem Gefühl einer "gefühlten" Ungerechtigkeit, aus dem Herzen, entstanden sind, sondern aus der Hirnmasse.

Ich habe dir mehrmals vorgeworfen, dass du nicht einmal die Vergangenheit kapiert hast. Und das habe ich ernst gemeint. Nur wer sich mit der Vergangenheit beschäftigt hat, und damit meine ich nicht, im Somme auf eine Wiese sitzen, und vor sich hinträumen, kann sich Gedanken über die Zukunft machen.

Ohne dass Streben nach Gewinn (und das galt sohon vor dem Mittelalter so), hätte es in den letzten 2000 Jahren kaum Fortschritt gegeben. Ich gebe zu, dass es durchaus seine Vorteile gehabt hätte, da man dann sich nicht mit dir hier am Computer auseinandersetzen müsste. Ohne die Bereitschaft, aus Geld wieder Geld zu machen (Kerdite + Zinsen), wäre die Entwicklung sehr viel langsamer vorangekommen, und wir hätten heute auch keinen PC. Den erst das Zusammenfließen, von genialer Idee, und der Wunsch damit Geld zu machen, und dem Kapital, der auch den Wunsch hat, damit mehr Geld zu machen, sind die meisten Dinge ins Rollen gekommen.

Ohne die, wegen des Gewinnstrebens, errichtete EWG des Mittelalters (die Hanse), und diverser anderer Handeslzuusammenschlüsse (z.B die Städte in Oberitalien), währen wir heute immer noch im Frühmittelaler. Keine Zentralheizung, keinen Computer, keinen Kühlschrank, Waschmaschine, Licht Strom, Auto, usw. usw.

Und hätten damals schon die Experten das Sagen gehabt, wären wir nicht einmal bis zum Mittelalter vorgedrungen. Es ist fakt, dass die damaligen Experten gegen die Eisenbahn und Kraftwagen gewettert haben. Auch der PC wurde von Experten,Anfang der 70er des vorigen Jahrhunderts, als Spielkram abgetan, den doch keine braucht.

Was deinen idealen Staat anbeht, solltest du dringend "Schöne neue Welt" von Aldours Huxley lesen. Der hatte schon in den 30ern des lettzen Jahrhunderts deine Idee aufgegriffen. Die Welt wird von Exdperten regiert. Na darf rumpoppen wie die Tiere, hat Freizeit, Golf, Ballspiel, uws. Es gibt "Medizin" gegen Depressionen, und die Experten haben auch das Prolbem gelöst, dass der Mensch zu guten treuen Staatsbürgern herangezogen wird. Im übrigen müssen sich die Frauen auch nicht mehr mit dem austragen eines Kindes abmühen. Die Quarkärsche kommen aus Reagenzgläsern, und werden nur noch entkorkt. Als Babies und Kleinkinder wird ihnen dann, durch ständiges Eintrichtern, beigebracht, wie man sich zu vehalten hat.
Auch das Problem, dass viele Menschen nicht genormt sind, hat man gelöst. Es gibt den idealen, oder man sollte eher sagne, die idealen Menschen; je für was man ihn eben braucht. Das geht vom Alphamenschen, über den Betamenschen, hin bis zum Epsilonmenschen.

Du solltest das Buch (ich weiß, dass die Vorstellung zu lesen, dich anwiderst), wirklich lesen. es ist eine ideale Welt. Ford sei dank.

Und noch was. Deine sterreotype Antwort: "Ich glaube, du hast keien Ahnung", kannst du dir knicken. Du bist, und es ist egal, wie oft du das Gegenteil behauptest, derjenige, der keine Ahnung hat. Außer dass du davon träumst, hast du dich noch nicht einmal ernshaft mit dem Sozialismus beschäftigt (außer vielleicht die eine Seite in Wikipedia darüber gelesen). Du hast dich auch nie mit Marktwirtschaft, Kapitalismus, und der industriellen Entwicklung im 19. Jahrhundert beschäftigt. Du hast dich auch nicht, und es gehört auch dazu, dich mit der wirtschaftlichen Entwicklung in Europa, nach Zeit der Völkerwanderung und dess dunklen Zeitalters, beschäftigt. Du hast dich, wenn man mal von Wunschträumen (weniger Arbeit, Grundsicherung, bessere Welt), mit nichts, oder mit fast nichts beschäftigt.

Deine Gedanken sind ohne Wissen. Denn Wissen erlangt man nicht, in dem man sich still in die Ecke setzt, und sich über etwas Gedanken macht. Würdest du dich selbst ernsthaft über die Grundsicherung Gedanken machen (schiebe es nicht einfach auf zukünftige Experten), würdest du selbst (aber nur wenn du mehr als die höhere Baumschule genossen hast), darauf kommen, dass es entweder nicht finanzierbar, oder die Leute nicht am Leben läßt kommen. Du brauchst nur ein mathematisches Grundwissen über die vier Grundrechenarten, und zur Erleichterung einen simplen Taschenrechner. Zur Not geht es aber auch ohne Taschenrechner. Dauert nur dann ein bisschen länger.


Du bist aber nicht nur dumm. Du bist auch arrogant und überheblich. Dich hier hinzustellen, und das Volk für dumm zu erklären (außer deiner Wenigkeit, und vielleicht noch ein paar andere, die wie du denken), und Leute, die eine andere Meinung, als du haben, als dumm, bösartig, bezahlt, oder unter alkoholsichem Einfluss hinzustellen, zeigt nicht nur Arroganz und Üerheblichkeit, sondern auch die bösartige Absicht, andere zu diskreditieren. Selbst wenn du wriklich an einen idealen Staat glaubst (was ich ehrlich bezweifel), zeig dein Verhalten auf, wie der ideale Staat,den du dir vorstellst wirklich aussehen würde.

Ich halte dich, wie schon mehrmals erwähnt, eigentlich nur für einen billigen Provokateur, der sich hier einen Spass erlaubt. Ganz einfach, weil ich es mir nicht vorstellen kann, dass jemand so arrogant, dumm, überheblich und menschenverachtend sein kann.

Sollte ich mich aber irren, und die meinst es wirklich ernst, solltest du wirklich ganz dringend in ärtzliche Behandlung.
Avatar
18.06.08 11:34:23
Beitrag Nr. 208 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: