DAX+0,45 % EUR/USD+0,28 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+1,60 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch 25.06.2008 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.896 von boersentraum am 25.06.08 15:46:01du hast ÜBERHAUPT keine Ahnung!! GAR KEINE!!
DJ US-Auftragseingang langlebiger Güter bleibt im Mai stabil

WASHINGTON (Dow Jones)--Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter in den USA hat sich im Mai auf Monatssicht stabil entwickelt, wofür vor allem solide Bestellungen für Transportausrüstungen ursächlich waren. Wie das US-Handelsministerium am Mittwoch mitteilte, blieben die Orders gegenüber dem Vormonat mit einem Gesamtvolumen von rund 213,6 Mrd USD praktisch unverändert gegenüber April. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem Rückgang um 0,5% gerechnet.

Der Vormonatswert wurde allerdings auf minus 1,0% (vorläufig: minus 0,6%) nach unten revidiert. Für den Ordereingang ohne den Transportbereich wurde für Mai ein Minus von 0,9% gemeldet. Der Vormonatswert wurde mit plus 1,9% angegeben. Die Orders für Transportausrüstungen legten um 2,6% zu, nachdem sie im April kräftig um 8,3% eingebrochen waren.

Bei den Auftragseingängen außerhalb des Rüstungsbereichs ergab sich eine Abnahme um 0,6%, nach einem Rückgang um 0,8% im April. Die Bestellungen für zivile Investitionsgüter ohne Flugzeuge, die als wichtige Messgröße für die Unternehmensausgaben gelten, fielen um 0,8%; im Vormonat war ein Plus von 3,1% registriert worden. Auf Jahressicht wurde hier allerdings immer noch eine Zunahme um 3,4% ausgewiesen.


Webseite: http://www.census.gov
DJ EUREX/Renten-Futures im Verlauf knapp behauptet

FRANKFURT (Dow Jones)--Auch am Mittwoch präsentieren sich die Renten-Futures im Verlauf mit leichten Kursabgaben. Der September-Kontrakt des Bund-Futures fällt bis 14.35 Uhr um 11 Ticks auf 110,40% und notiert damit knapp behauptet. Das Tageshoch liegt bei 110,51% und das -tief bei 110,23%. Umgesetzt wurden bislang rund 414.000 Kontrakte. Der BOBL-Future verliert 14 Ticks auf 105,79%.

Der Handel verläuft wie erwartet zurückhaltend. Die Anleger warten auf die Leitzinsentscheidung der Federal Reserve am Abend. Von Dow Jones befragte Analysten gehen davon aus, dass die US-Notenbank den Leitzins bei 2% bestätigen wird. Die WestLB sieht die nächsten Widerstände bei 110,76%, 110,85% und 111,15%. Unterstützungen seien bei 110,35%, 110,11% und 110,05% auszumachen.

DJG/mpt/reh
US-Aktienmarkt könnte sich erholen, Fed-Entscheid im Fokus

New York (BoerseGo.de) - Unmittelbar vor Beginn des Aktienhandels in den USA weisen die Futures zur Eröffnung auf die Wahrscheinlichkeit einer Erholung an den zuletzt deutlich gesunkenen Indizes hin. Der Nasdaq-Future legt um 0,6 Prozent auf 1.923,75 Punkte zu. Der S&P-Future erhöht sich um 0,4 Prozent auf 1.321 Punkte.

Händler und Strategen machen auf die Möglichkeit eines technischen Rebounds nach oben aufmerksam, nachdem der Dow Jones am Vortag auf den tiefsten Stand seit drei Monaten gesunken ist. Die vorbörslich veröffentlichten Konjunkturdaten zu den Auftragseingängen langlebiger Güter dürften einer etwaigen Erholung nicht im Wege stehen. Die Auftragseingänge haben sich im Mai gegenüber dem Vormonat flach entwickelt. Damit sind die Prognosen der Volkswirte laut Bloomberg getroffen worden. Abzüglich des volatilen Transportbereichs fielen die Auftragseingänge um 0,9 Prozent. Hier lagen die Prognosen bei einem Minus von 1 Prozent.

Um 16.00 Uhr MEZ werden die Daten zu den Verkäufen von neuen Häusern für Mai bekannt gegeben. Der Konsens sieht einen Rückgang gegenüber dem Vormonat von 526.000 auf annualisiert 512.000 vor. Dies entspreche dem niedrigsten Niveau seit fast 17 Jahren.

Um 16.30 Uhr werden die wöchentlichen Rohöllagerbestände bekannt gegeben. Dies könnte den überaus volatilen Ölmarkt wieder deutlich in die eine oder andere Richtung bewegen. Im Vorfeld der Daten notiert der Juli-Futurekontrakt für US-Leichtöl bei 136,71 Dollar je Barrel.

Das größte Augenmerk wird sich heute jedoch auf den für 20.15 Uhr erwarteten Zinsenentscheid der US-Notenbank richten. Die von Bloomberg befragten Volkswirte sind der einhelligen Ansicht, dass der Offenmarktausschuss der Federal Reserve das derzeitige Niveau von 2 Prozent belässt. In diesem Fall ende der im Vorjahr gestartete aggressivste Zinssenkungszyklus seit zwei Jahrzehnten. Die Fed dürfte signalisieren, dass sich deren Hauptaugenmerk nun auf den Kampf gegen die Inflation richtet, nachdem in den letzten Monaten die Gefahren durch die Konjunktur und die Kreditkrise im Vordergrund gestanden sind.
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Huber Christoph, Redakteur)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.842 von Flori911 am 25.06.08 15:41:56Ich bin heute erstmal raus da, ich poste wieder bei der nächsten Katastrophe die passiert, so minus 10% oder sowas...mit dem Kurs im Nacken diskutiert es sich dort immer angenehmer... :D

bzw. : Öl ins lodernde Feuer gießen macht einfach Spaß! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.896 von boersentraum am 25.06.08 15:46:01
und meint damit hat er schlimmeres verhindert


hat er zu dem zeitpunkt auch.....;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.904 von Geres am 25.06.08 15:46:33du bist doch der chartprofi was die tages, wochen, monatscharts anbelangt..

kam mir nur so vor..da verläuft auch ne trendlinie ca
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.913 von mrbody am 25.06.08 15:47:24hat es schon den DOW Ausverkauf gegeben - nein

wenn er kommt kann ben dann noch irgendetwas bewirken - nein

solltest mal drüber nachdenken:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.951 von RedScorpion am 25.06.08 15:49:55FED Sitzung heute abend... was will man da mit Charttechnik. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.812 von boersentraum am 25.06.08 15:39:09Was würdest Du denn besser machen? bzw. hättest Du besser gemacht?
Zinsen gleich auf Null? Oder noch besser Zinserhöhungen dann wären wir jetzt bei Dax 2000 und es gäbe keine Amerikanische Banken an der Börse. Gut ohne Banken an der Börse wäre zumindest derzeit (noch) die Grundlage für einen Anstieg gelegt. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.981 von boersentraum am 25.06.08 15:52:18Ja genau, ich sollte mal anfangen zu denken...RICHTIIIIICH!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.981 von boersentraum am 25.06.08 15:52:18:rolleyes:

ist die aufgabe der zentralbanken steigende aktienkurse :confused: :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.896 von boersentraum am 25.06.08 15:46:01Sorry, aber ich kann grad nicht mehr vor lachen.. :laugh:


und meint damit hat er schlimmeres verhindert

genau das gegenteil ist der fall



Wie darf ich das jetzt genau verstehen? :confused:

Also so mit n bissel Börsenerfahrung kommt einem immer der Verdacht wenn jmd. lagne nicht hier war und dann mit X solchen :mad::mad::mad: den bösen bösen Markt beschimpft und die Leute die dieses und jenes veranstaltet haben, das in erster Linie mit oben stehender Aussagen dein Konto gemeint ist... :confused:

War nicht so gut, sachste, die Zinserhöhung? :confused:


:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
nette leute hier guten morgen,

da zieht man linien den ganzen tag und mehr als 14 points netto waren nicht drinn..reicht um den grill zu belegen...

kompliment an berni für den unermüdlichen einsatz.

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.016 von TradingOutperformer am 25.06.08 15:55:08:laugh::laugh::laugh:

Evtl. mal 0900-BERNAKE wählen und vorher deine Positionirung durchgeben, damit er die Zinsen so senken oder steigen lassen kann, dass es zu deiner aktuellen Marktpositionierung passt...


:laugh::laugh::laugh::laugh:
DJ An Wall Street dürften Aktien vor Zinsentscheidung zulegen

NEW YORK (Dow Jones)--Freundlich dürften die US-Aktien am Mittwoch in die Sitzung gehen. "Die Erholungstendenz aus dem europäischen Handel dürfte sich auch in New York durchsetzen", vermutet ein Broker. Alle Augen sind auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank gerichtet. Vermutlich dürften vor der dieser, die das Geschehen in den letzten beiden Handelsstunden prägen wird, die Kursbewegungen verhalten und die Umsätze gering ausfallen.

Gegen 14.50 Uhr MESZ legt der Terminkontrakt auf den S&P-500-Index um 0,5% zu. Der Nasdaq-Future steigt um 0,8%. Die Mehrzahl der Marktakteure rechnet damit, dass die Notenbanker um Ben Bernanke den Leitzins unverändert bei 2,00% belassen. Die US-Zinsterminmärkte signalisieren jedoch, dass einige Marktteilnehmer eine Zinserhöhung auf 2,25% nicht ausschließen.

"Im Fokus wird der Tenor des offiziellen Statements und eine mögliche Veränderung der Einschätzung der Risiken stehen", heißt es in einem Kommentar der Deutschen Bank. Die Fed könne einen etwas restriktiveren Ton anschlagen angesichts der zuletzt hohen Inflation. Eine ausdrückliche Ausrichtung der Fed auf steigende Zinsen sei jedoch nicht zu erwarten.

Vor der Zinsentscheidung stehen noch Daten zu Neubauverkäufen sowie die wöchentlichen Rohöllagerbestände an. Die Zahl verkaufter Neubauten dürfte im Mai laut Konsensschätzung um 4% auf 505.000 zurückgegangen sein. Im April verzeichneten die Neubauverkäufe noch ein Plus von 3,3% auf 526.000. Keine Reaktion haben die Futures auf den Auftragseingang langlebiger US-Wirtschaftsgüter für Mai gezeigt, der etwas besser als erwartet ausgefallen sind. Der Vormonat wurde dafür nach unten revidiert.

American Express tendieren vorbörslich freundlich. Das Kreditkarten-Unternehmen hat eine Klage gegen den Wettbewerber MasterCard zurückgezogen und erhält von MasterCard 1,8 Mrd USD. MasterCard ziehen um 3% auf 288,50 USD an.

Boeing verlieren 3% auf 72,40 USD. Goldman Sachs hat die Aktie auf "Verkaufen" von "Neutral" abgestuft. Zudem berichtet das "Wall Street Journal", hohe Kerosinpreise veranlassten immer mehr Fluglinien zur Streichung von Flügen und zur Stilllegung von Maschinen. Bis zu einem Drittel der Bestellungen bei Airbus und Boeing könnte verschoben oder gar storniert werden.

Jabil Circuit ziehen um 10% auf 15,70 USD an, getrieben von einer höheren Gewinnprognose. Zudem haben die Drittquartalsergebnisse des Auftragsherstellers von elektronischen Bauteilen die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) fiel am Dienstag um 0,3% auf 11.807 Punkte. Der S&P-500 verlor 0,3% auf 1.314 Punkte. Der Nasdaq-Composite gab um 0,7% auf 2.368 Punkte nach.

DJG/DJN/bek/reh
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.372.992 von sarotto am 25.06.08 15:53:29ich hätte die zinsen im märz so gelassen

und könnte jetzt senken

gut wir würden jetzt bei ca dow 110000 stehen

du wirst jetzt lachen

aber was soll er den heute machen

er kann eigentlich nur erhöhen oder darauf hinweisen:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.042 von TradingOutperformer am 25.06.08 15:57:55555-Zinsraufweilichmit2000euroshortbinunddasbankensystemcrashensoll
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.042 von TradingOutperformer am 25.06.08 15:57:55Evtl. mal 0900-BERNAKE wählen

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.066 von boersentraum am 25.06.08 15:59:57BOH EH Manni, das ja doll!:eek::eek::eek::eek:
Huhu
Hat jemand mal wieder was von hexalzeit gehört? :confused:

Danke

lggp
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.095 von Standuhr am 25.06.08 16:02:15was denn richten?

Ist doch eh alles manipuliert :D
Öl ist heute echt nervig zu traden, gefällt mir nicht. Vor den Zahlen laß ich da jetzt erstmal die Finger von. Danach ist heute alles von 131-145 drin :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.098 von Torsten1000 am 25.06.08 16:02:35bist du wahnsinnig

schaumal auf die indikatoren..noch keine gutes chance risiko
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.106 von Katze12345 am 25.06.08 16:03:01nichts...hatte zuviel calls..geladen...bestimmt sitzt sie es aus..oder verwechsel ich hier jemanden..
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.066 von boersentraum am 25.06.08 15:59:57nochmal,

was hat der dow-stand mit zinsentscheidungen zu tun? :confused:

damals gings um nen fast zusammenbrechenden geld und kap.markt.............der aktienasusverkauf war nur ne folge dessen.....

les dich doch erstmal ein :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.153 von Flori911 am 25.06.08 16:05:41da brauchst nix schreiben...keinen sinn...keine ahnung...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.066 von boersentraum am 25.06.08 15:59:57ich hätte die zinsen im märz so gelassen


DU...hättest das getan ? ...wow...wer bist du denn, das du darüber entscheiden könntest? Bernakes Sommervertretung? :confused::laugh:


Vielleicht solltest du dich besser um die wichtigen Dinge kümmern, zum Beispiel, wie man einen Stopp so platziert, das ein Mr. Bernake nicht bei seiner nächsten Rede deinen Börsentraum ein erneutes Mal zum platzen bringt... :laugh: :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.106 von Katze12345 am 25.06.08 16:03:01:rolleyes:

nein, ich hoffe sie hatte nicht ihren letzten KO trade.....
glaub das letzte mal war sie kurz vorm KO.....:(
wird mir langsam zu doof...oder endlich?
mittlerweile wartet man schon auf die zahlen wieviel öl noch in den tanks ist..um daraus etwas abzuleiten..urlaubsaison steht vor der tür da kostet der diesel 1,62 € noch fragen..also sollte der dax steigen..:D
ich gehe weiter von einem daxstand richtung 6000 aus..
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.153 von Flori911 am 25.06.08 16:05:41ist der DAX VÖLLIG ZUSAMMENGEBROCHEN(oder ich glaub

3,x%im minus):eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.164 von mrbody am 25.06.08 16:06:49ich habs aber wenigstens 3 mal nett probiert...... :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.151 von Permanent am 25.06.08 16:05:30Ich glaub, die konnt's einfach nicht lassen.
Hab ihr paarmal dringendst geraten, das Ersparte professionell verwalten zu lassen.

tja...

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.009 von Standuhr am 25.06.08 15:54:42@Standuhr

was genau willste denn ab 20 Uhr lukrativ(er) handeln wie jetzt??:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.106 von Katze12345 am 25.06.08 16:03:01Das letzte was man hörte, waren irgendwelche Knockoutcalls.....









...bei einem Daxstand von von 6900 oder so....:eek:


:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.117 von RedScorpion am 25.06.08 16:03:54Das Risiko das der Dow durchfällt ist gering, und wenn der auch nur ein bischen nach oben zuckt drehen die Daxler durch. :D

Jetzt wieder schön zu sehen wie festgenagelt der Dax macht Aufwärts im Dow überproportional mit abwärts ganz ganz zäh. aus welchem Grund auch immer.
Eilmeldung: Verkäufe neuer Eigenheime im Rahmen der Erwartungen

New York (BoerseGo.de) - Laut der Behörde für Bevölkerungsstatistik (Census Bureau) sind im Monat Mai 512000 neue Eigenheime verkauft worden, was genau den Erwartungen der Volkswirten entspricht..

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Hoyer Christian, Redakteur)
DJ US-Anleihen starten in New York etwas leichter

NEW YORK (Dow Jones)--Mit einer etwas leichteren Tendnez sind die US-Anleihen am Mittwoch in den New Yorker Handel gestartet. Zehnjährige Titel mit einem Kupon von 3,875% fallen bis 14.08 Uhr MESZ um 10/32 auf glatt 98 und rentieren mit 4,12%. Der mit 4,375% verzinste Longbond sinkt um 16/32 auf 95-9/32. Seine Rendite steigt auf 4,67%.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.197 von boersentraum am 25.06.08 16:09:04:rolleyes:

lass gut sein......

das was du hier grad so erzählst, davon hab ich im 1.lehrjahr schon gehört dass es falsch ist....:rolleyes:
1. Stunde Bankenlehre, Aufgaben der Zentralbanken.....:cool:

die Zinsen wurden nicht gesenkt um den Ausverkauf an den Aktienmärkten zu stoppen, sondern dafür dass du am nächsten Tag noch an den Geldautomaten deiner Sparkasse rennen konntest....... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.183 von TradingOutperformer am 25.06.08 16:08:04du bist ja der geilste
mit deiner arroganten art:mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.187 von Flori911 am 25.06.08 16:08:18Hoffe ich auch mal, zumal sie irgendwie auf stur-long war :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.246 von Flori911 am 25.06.08 16:12:30les mal bissl, musst nicht bänker oder so für sein

http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_System
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.211 von TradingOutperformer am 25.06.08 16:10:10das ging glaube ich seit 7200..:keks:
Einstieg verpasst - nun gehts ohne mich up! Habe um 8 Uhr meinen Put mit +12 verkauft und dann einen Call gekauft - leider bereits bei 6.575 verkauft. Und dann ideale Wiedereinstiege (zuerst 6.547 und dann 6.560) verpasst, weil ich mit Kursen unter 6.530 gerechnet hatte. Nun kann ich in Ruhe Fußball schauen heute. Euch noch viel Erfolg! Und hoffentlich finde auch ich morgen wieder einen vernünftigen Kaufkurs, egal ob long oder short. Aber einfach scheint das nicht zu werden, wie fast immer...
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.211 von TradingOutperformer am 25.06.08 16:10:10Das letzte was man hörte, waren irgendwelche Knockoutcalls.....

Um es genauer zu machen,
vom 12.6. hab ich ein Posting von Ihr zur Positionierung:

:cry:...hab den Ausstieg rechtzeitig verpasst. Letzte Woche 6775er KO.
Nun wieder Long...



danch nicht mehr viel -muss aber nichts heissen jetzt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.246 von Flori911 am 25.06.08 16:12:30ja klar ihr habt recht

wenn du glaubst was du da schreibst

wás wäre passirt wennn ein paar banken

mit solchen profis wie TRADINGOUTPERFORMER

pleite gegangen wären????
Hatte LBR nicht mal irgendwas gesagt, das Sie an Tagen wo FOMC entscheid ist NIE tradet?

...Ich glaube ich werde so eine Regel demnächst auch mal einführen...ist ja nervig heute, dieses Geplänkel...
@ boddie:

ham in Berufsschule doch niucht richtig aufgepasst......:eek: :(

quelle: wikipedia

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.248 von boersentraum am 25.06.08 16:12:38Ja, finden wir auch! TOP is n Unikat und dazu noch sau-cool und lustig...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.248 von boersentraum am 25.06.08 16:12:38Neee,

komm mal runter von Deinem hohen Ross, da hat er schon vollkommen Recht, mußt nur mal drüber nachdenken:look:

Aber mal etwas anderes; ich könnte mir durchaus vorstellen, daß Ben die Zinsen um 25 Basispunkte erhöht, auch, um den Dollar nicht total gegen den Euro abschmieren zu lassen. Ist doch bekannt, daß im Euroraum im Juli die Zinsen steigen werden und damit ein noch höherer Spead entsteht . Meinungen bitte, aber nur freundlich, wenns geht:yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.290 von Flori911 am 25.06.08 16:16:18:laugh:

Naja in Wiki kann auch jeder was eintragen, darauf verlässt man sich lieber nicht...schon garnicht wenn es rot eingerahmt ist :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.286 von boersentraum am 25.06.08 16:15:53ja klar ihr habt recht

JA

wenn du glaubst was du da schreibst

JA

wás wäre passirt wennn ein paar banken

mit solchen profis wie TRADINGOUTPERFORMER

pleite gegangen wären????


TOP ist kein bänker :p
und banken gehen erstmal nicht pleite wenn der dow fällt.....:rolleyes:
DJ EUREX/DAX-Futures tendieren im Verlauf etwas fester

FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas fester tendieren die DAX-Futures am Mittwochnachmittag. Der September-Kontrakt des DAX-Futures steigt gegen 15.05 Uhr um 15,5 auf 6.631 Punkte. Das Tageshoch liegt bislang bei 6.670 und das -tief bei 6.600 Zählern. Umgesetzt wurden bisher rund 74.500 Kontrakte. Händler sprechen von einer zögerlichen Erholung. Im Vorfeld der US-Zinsentscheidung herrsche Zurückhaltung. Es sei dem Future bislang nicht gelungen, den wichtigen Widerstand bei 6.641 Punkten herauszunehmen.

Bei 6.572 Punkten liege eine erste Unterstützung, bei 6.673/90 ein Widerstand. Die Umsätze seien eher mäßig.

DJG/mif/reh
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.248 von boersentraum am 25.06.08 16:12:38:laugh::laugh::laugh:

Sei froh, ich hab mich noch zurück gehalten... :laugh::laugh::laugh:


Hab mich aber königlich amüsiert, deswegen ein ganz großes Dankeschön an dich für deinen Auftritt hier... :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.252 von KaterCarloDAX am 25.06.08 16:12:54Extra für dich Katzi...

Nicht schön, aber selten...

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.066 von boersentraum am 25.06.08 15:59:57Ja und wo ist das Problem. Natürlich kann er nur erhöhen oder darauf hinweisen. Wobei letzteres wohl wahrscheinlicher ist.
Ohne die Geldpumpe (und zwar weltweit) wäre der DOW meiner Meinung nach sicherlich nicht nur bei 11000.
Das die Zentralbanken das System nicht komplett im Griff haben können ist ja wohl auch klar. Also ich sehe da keine Fehler. Außer, dass er sich vorher zu weit aus dem Fenster gelehnt hat, daher ja auch der Name "Heli-Ben"
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.287 von TradingOutperformer am 25.06.08 16:15:56Ist zumindestens nichts für Trendtrader der Tag.

Die Moves nach der Entscheidung kann man aber gut faden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.315 von TradingOutperformer am 25.06.08 16:18:40ja gut du bist der king:laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.224 von stockhpr am 25.06.08 16:11:02im brent crude schauts gerade sehr gut für uns Shortis aus ...

Na dann wart mal ab, ob das nach 16:35 Uhr auch so bleibt :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.290 von Flori911 am 25.06.08 16:16:18:laugh::laugh:

mindestreserve?????

die drucken doch "just in time"
spart die lagerhltungskosten
:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.286 von boersentraum am 25.06.08 16:15:53Keine Angst, die Wahrscheinlichkeit das ich freiwillig in einer Bank oder für einen Arbeitgeber arbeiten würde ist relativ gering, also mach dir da mal keine Sorgen drum, wenn dann Versenke ich nur meine private Kohle... :laugh::laugh:
der grund warum ich süchtig nach diesem board bin ist ganz einfach.. sollte man einen falschen denkansatz haben wird man von den wirtschaftswissenschaftlern hier immer wieder sanft auf den boden geführt... mir persönlich wäre lieber der dax würde sanft oder unsanft.mal auf den boden geführt...:D

stimmung steigt ein zeichen für einen trendwechsel..:lick:

hier fahren schon autos mit deutscher hymne am büro vorbei...unglaublich...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.355 von Permanent am 25.06.08 16:22:30hier fahren Autos mit deutscher Hymne am Büro vorbei

diese Hynme????

http://www.youtube.com/watch?v=hPdNG7xRReI
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.334 von Roundturn_50Mark am 25.06.08 16:20:31Jo da hast du Recht...ist eben ein bissel Zeitverschwendung heute das ganze, viel Wirbel für nichts, sozusagen, wär ich meiner ersten Einschätzung gefolgt dann hätte ich mich auch die moves später festgelegt.. ;);)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.355 von Permanent am 25.06.08 16:22:30Betonung liegt auf " sanft ".:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.116 von Lord_Feric am 25.06.08 16:03:41Öl 131 würde besser passen heute,
dann kann FED auch mal ohne Zinskeule heute bejubelt werden
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.346 von TradingOutperformer am 25.06.08 16:22:13oh hab ich dich damit getroffen

ich mein du magst zwar ein geldsack sein

der hier so ein bisschen rumzockt

aber ob du logisch denken kannst:confused::confused:
***16:35 US/DoE, Rohöllagerbestände (Woche)
PROGNOSE: -0,3 Mio Barrel
zuvor: -1,2 Mio Barrel
DJ MARKT/Vom US-Häusermarkt gehen keine Impulse aus ...


Weder am Euro-Rentenmarkt noch an den Aktienmärkten haben die
Neubauverkäufe in den USA im Mai spürbare Bewegungen zur Folge
gehabt. "Die Zahlen bedeuten fast eine Punktlandung", sagt ein Marktteilnehmer.
Der Dow-Jones-Konsens lautete auf einen Rückgang auf 510.000
Hausverkäufe, gemeldet wurden 512.000. "Ein anderer Marktkonsens liegt mit 515.000 verkauften Neubauten ebenfalls nahe dran", sagt der Händler.

Der Wert für April sei zudem nur minimal revidiert worden. Insgesamt
komme man weiterhin zu der Einschätzung, dass vom Häusermarkt in den
USA keine stimulierenden Effekte für die Konjunktur ausgehen. "Das steht heute aber komplett im Schatten der Zinsentscheidung", sagt der Händler.
DJG/bek/reh


(END) Dow Jones Newswires

June 25, 2008 10:17 ET (14:17 GMT)

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.

062508 14:17 -- GMT
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.393 von Blackrain am 25.06.08 16:26:09Lacht....na jedenfalls wurde der link gerade verteilt..:laugh:

danke achmet...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.406 von Tribun100 am 25.06.08 16:27:09mh, ich habs 3 mal nett und konstruktiv probiert..........

und das zu nem thema, wat hier schon paarnmal behandelt wurde..... :rolleyes:

:(

so, erstmal wech......
bin grad sehr fettttttt in longs investiert!!! mal sehn ob das gut geht:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.407 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:27:13Naja, die FED kann auch zu Öl 131 beitragen - Zinsen rauf = Dollar stark = Öl runter :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.409 von boersentraum am 25.06.08 16:27:34aber ob du logisch denken kannst verwirrt:eek:

Sagst DU?

:eek:

:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
ich hab keine lust mehr, was das den für ne range..könnte mir einer mal ne lupe reichen..:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.434 von berlis82 am 25.06.08 16:29:28denke noch viel zu früh..indikatoren noch nicht abgebaut und fehlt noch was unten
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.393 von Blackrain am 25.06.08 16:26:09Darüber lachen die Münchner, Kölner, Berliner und Offenbacher weniger :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.444 von mrbody am 25.06.08 16:29:57ihr seid alle so GEIL

und manche melden sich ohne gefragt zuwerden gell mrbody:laugh::laugh::laugh::laugh:
Moin @all


.... jemand hat gefragt wie es denn mit der Entscheidung der FED aussieht? Nun, wenn man sich u.s. Artikel mal reinzieht dürfte man zu dem Schluss kommen, dass a) heute keine Senkung kommt b) heute keine Erhöhung kommt c) die Zinsen höchstwahrscheinlich gleich bleiben und d) - und das ist das Schlimmste von allem --- eine Erhöhung angekündigt wird falls die Inflation aus dem Ruder läuft.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,561904,00.html" target="_blank" rel="nofollow">
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,561904,00.html

Fazit: nach dem schnellen Anspringen der Kurse im BlödDOW weiter oben shorten


So bin wech .... könnt euch weiter streiten...

FT :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.487 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:33:14Wieso nicht ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.440 von Lord_Feric am 25.06.08 16:29:47Ja aber das eher theoretisch.

Naja für 1 Dollar Gewinn hat die KaterTaktik ja funktioniert



:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.338 von Lord_Feric am 25.06.08 16:21:20Jetzt schaut es für mich als Ölshortie noch sehr viel besser aus ... :laugh:
So, schnell mal ins fallende Ölmesser reingeshortet und 46p rausgeschnibbelt. Solche 77-Sekunden-Trades sind die schönsten :D

Diesmal Kompliment an CMC, Ausführungen sofort und ohne requote. :kiss:
Endlich Bewegung aber total krank sind sie trotzdem.
Weiterhin flat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.546 von RedScorpion am 25.06.08 16:37:11bin short und nun kiste aus ..schaue später vorbei so in 30 min :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.545 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:37:08Was is´n im Öl los, gab es irgendwelche Nachrichten :look:

Da scheint ja die Vola etwas anzusteigen
Scoach News: Scoach (Frankfurt) - Zuerst die Fed, dann die Türkei


Der deutsche Aktienmarkt kann momentan wieder etwas Boden gut machen. Während sich die Fußballfans auf das Spiel gegen die Turkei einstimmen, bereitet sich der Markt auf eine Tsunami von Daten aus den USA vor. Im Fokus steht vor allem der um 20.15 Uhr MEZ fällige Zinsbeschluss der amerikanischen Notenbank. Das Gros der Beobachter rechnet jedoch nicht mit einer Zinsänderung der Fed. Allerdings belaste nach wie vor das Öl, stellen Beobachter fest. Dort halte sich die Mutter aller Spekulationsblasen hartnäckig, heisst es. Der DAX avanciert 0,81% auf 6.588 Punkte.

Die Blue Chips werden wieder mal von der Deutschen Postbank angefuhrt. Dort heisst es, die Commerzbank und die Allianz-Tochter Dresdner Bank seien als Aufkäufer vorläufig aus dem Rennen. Stattdessen verhandle die Mutter Deutsche Post jetzt mit der Deutschen Bank und einigen ausländischen Kreditinstituten. Die Spekulationen um die Post-Tochter beflugeln auch die anderen Bank-Titel. Deutsche Bank und Commerzbank können beide deutlich zulegen. Verschiedene Papiere, darunter MAN, BMW und Continental, werden nach den gestrigen Kursverlusten wieder zuruckgekauft. Die Deutsche Telekom steigt weiter und widersetzt sich damit wieder der negativen Pressekampagne. ThyssenKrupp leidet dagegen unter den scharf anziehenden Preisen fur Eisenerz.

Rohstoffe: Hartnäckige Spekulationsblase

Trotz sinkender Benzinnachfrage in den USA und Europa, nachfragedämpfenden Massnahmen in China und und Produktionsausweitung in Saudi Arabien hält sich beim Öl die Mutter aller Spekulationsblasen hartnäckig. Der Kontrakt fur Brent Crude kostet 136,72 Dollar. Der Future fur die US-Sorte WTI ist 136,69 Dollar. Um 16:30 Uhr werden die Ölvorräte der Vorwoche gemeldet. Der Gold-Kontrakt konsolidiert weiter und pendelt bei 885,80 Dollar.

Postbank mit Hebel

Die Geruchte um die Deutsche Postbank finden auch an der Plattform Scoach Frankfurt ihr Echo. Zu den Umsatzspitzenreitern bei den gehebelten Produkten zählt momentan ein Knock-Out Zertifikat Wave Long auf Postbank, emittiert von der Deutschen Bank (WKN: DB32P6). Die Knock-Out-Schwelle liegt dort bei 37,70 Euro und der Hebel beträgt aktuell 2,8.

Ausblick Termine USA

Die Futures an der Wall Street erholen sich zaghaft und verkunden einen positiven Start der Wall Street. Um 14:30 Uhr werden die Auftragseingänge fur dauerhafte Guter vom Mai erwartet und um 16:00 Uhr folgt der Verkauf neuer Eigenheime ebenfalls vom Mai. Um 20:15 Uhr ist der Zinsbeschluss der Fed fällig. Im Laufe des Tages gibt es außerdem die Quartalszahlen von Bed Bath & Beyond (Wohnungsausstatter), Monsanto (genverändertes Saatgut), Nike, Oracle (SAP-Rivale), Red Hat (Software/Linux) und Research in Motion (Smartphones: BlackBerry).


(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Scoach Europa AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

AXC0136 2008-06-25/16:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.588 von RedScorpion am 25.06.08 16:40:39Na ob das clever ist...
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.434 von berlis82 am 25.06.08 16:29:28Berlis sp kommt aus dem ersten anlauf nicht über 33 ..die gehehn zuvor nochmal runter..beim 2 anlauf wird höchstwahrscheinlich dann genommen
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.615 von KaterCarloDAX am 25.06.08 16:42:47Vermute da war ein Termin,
seh ich aber erst in 5 min weil 15min-Zeitverzögerung bei S-Broker wenn man weniger als 2 Transaktionen im Quartal macht :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.545 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:37:08tag...

schöner trade! ich habe nun die erste posi long geladen, nachkauf ist eingeplant, allerdings sollte es in der range vom 60min chart bleiben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.650 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:44:56
S & P wird nochmal den Bereich 1317-18 testen aktuell sind gute shortkurse meiner meinung nach ..ab dort könnte er dann durchstarten über 33 mit ziel 57 ca.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.633 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:43:44Wer an die Türkei glaubt, kann ja entsprechend investieren :eek::eek:

http://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=AT0000A09XC4
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.718 von ditano am 25.06.08 16:49:32Och Mensch, Ditano, läuft doch gerade so schön hoch, war's das etwa schon wieder? :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.718 von ditano am 25.06.08 16:49:326623 wäre vielleicht besser.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.714 von KaterCarloDAX am 25.06.08 16:49:09Gibts da auch Stopploss ? Würde per Limit in der 89.Minute vielleicht einsteigen dort :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.753 von boersentraum am 25.06.08 16:52:42na "Kollege" jetzt halt mal die Luft an!:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.672 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:46:09Man, man ...
bist Du immer noch bei der Bank :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.780 von Bernecker1977 am 25.06.08 16:53:49Bei "nur" 2:0 in er 88. Minute für Deutschland kannste das Teil nicht mehr bezahlen :eek::D
Ooooooooooooooooooooooops die ganzen Nettigkeiten sind verschwunden, jetzt müssen wir hier wieder ein bestimmtes Niveau halten, Mist :cry:
Mann, Mann, muß das Öl denn erst auf 100 fallen, bis die endlich die blöde 11900 beim Dow durchkriegen? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.817 von Schwede1994 am 25.06.08 16:56:55Yep

Hoffe mal DIE können heute auf die obligatorische 5 Dollar Up-Nerverei verzichten :O
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.825 von Lord_Feric am 25.06.08 16:57:31auch okay :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.809 von poll23 am 25.06.08 16:56:32ja
waren scghnelle 5 Punkte
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.845 von KaterCarloDAX am 25.06.08 16:58:51Gegenbewegung Up hat begonnen
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.874 von boersentraum am 25.06.08 17:01:15ich finds nicht lustig wie DU dich hier aufführst!:confused:
Jungs..seid friedlich...mach mich auf den Weg ins Stadion...also Hopp Deutschland (Hopp Schwiiz geht ja nicht mehr). Viele Grüsse Schwede1994
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.825 von Lord_Feric am 25.06.08 16:57:31Was ist Dein Begehr ?
Warum soll die 11900 beim Dow fallen ?
Kann keinen Grund ausmachen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.845 von KaterCarloDAX am 25.06.08 16:58:51Ganz doll..ich hab 1 Dollar mitgenommen und vor Angst wieder raus :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.920 von poll23 am 25.06.08 17:05:00OK DU HAST RECHT

ABER BITTE DENKT BEI DEN

NÄCHSTEN BEITRÄGEN VON TRADINUNGOUTPERFORMER DRAN

DASS ER ZIEMLICH ARROGANT IST

ICH HAB DOCH NICHT ANGEFANGEN
Mensch, ist ja hier wie unter Wölfen...

Da traut sich einer nach über 1 Jahr mal in den Tagesschrätt und es nimmt gleich so ein böses Ende :laugh:



Mach Dir nichts draus, Börsentraum, der Umgangston ist hier halt manchmal etwas härter :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.953 von boersentraum am 25.06.08 17:07:55ja und?

:keks:

thema beendet.......:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.976 von Flori911 am 25.06.08 17:09:17EIN JAHR STIMMT ABER NICHT
Devisen: Eurokurs vor US-Zinsentscheidung gestiegen

Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Mittwoch vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am frühen Abend mit 1,5606 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,5599 (Dienstag: 1,5568) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,6411 (0,6423) Euro.

"EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat erneut eine Leitzinserhöhung für Juli signalisiert und so den Euro gestützt", sagte Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank. Trichet sprach erneut davon, dass man sich angesichts der Inflationsgefahren in einem Zustand "erhöhter Achtsamkeit" befinde. Dies ist laut Praefcke ein definitives und klares Signal für einen Zinserhöhungsschritt im Juli. Es werde jedoch angesichts der bestehenden Konjunkturrisiken keine Serie von Zinserhöhungen erwartet.

"Der Blick richtet sich jetzt jedoch ganz auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwochabend", sagte Praefcke. Der Leitzins dürfte unverändert bei 2,0 Prozent bleiben. Mit Spannung werde jedoch der Kommentar der Fed erwartet. Die Notenbank dürfte zwar die Inflationsgefahren betonen, jedoch angesichts der bestehenden Gefahren für das Wirtschaftswachstum keine baldige Zinserhöhung signalisieren. Dies könnte den Dollar belasten, da einige Marktteilnehmer bereits auf bald steigende Zinsen spekulierten.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,79070 (0,79095) britische Pfund <GBPVS.FX1>, 168,40 (168,00) japanische Yen <JPYVS.FX1> und auf 1,6218 (1,6185) Schweizer Franken <CHFVS.FX1> fest. Die Feinunze Gold <GLDPM.CBQ> wurde in London mit 887,25 (889,50) Dollar gefixt./js/bf/sk

AXC0143 2008-06-25/17:10
Ölpreise fallen nach US-Rohöllagerbeständen deutlich

Die Ölpreise sind am Mittwoch nach überraschend deutlich gestiegenen Rohöllagerbeständen merklich gesunken. Ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung kostete zuletzt 133,04 Dollar. Das waren 3,94 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent fiel um 3,41 Dollar auf 133,07 Dollar.

Die Lagerbestände an Rohöl haben in den USA in der vergangenen Woche überraschend deutlich zugelegt. Dies habe die Ölpreise stark unter Druck gebracht, sagten Händler. Die Vorräte an Rohöl waren um 800.000 Barrel auf 301,8 Millionen Barrel geklettert. Experten hatten mit einem geringeren Anstieg um 200.000 Barrel gerechnet.

Die Bestände an Benzin sanken indes überraschend um 100.000 Barrel auf 208,8 Millionen Barrel. Hier hatten Experten einen Anstieg um 400.000 Barrel erwartet. Die Bestände an Heizöl und Diesel (Destillate) stiegen um 2,8 Millionen Barrel auf 119,4 Millionen Barrel. Erwartet worden war ein moderaterer Anstieg um 1,4 Millionen Barrel./js/bf

AXC0142 2008-06-25/17:06
Aktien New York: Freundlich - Warten auf Zinsentscheid der US-Notenbank

Die US-Börsen haben sich am Mittwoch vor dem Zinsentscheid der Notenbank am Abend im frühen Handel freundlich entwickelt. Allgemein wird mit einem unveränderten Leitzins gerechnet, daher richtet sich der Blick der Anleger besonders auf die begleitende Mitteilung und mögliche Aussagen zur Beurteilung der Inflationsentwicklung. Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter fiel unterdessen überraschend stabil aus. Zudem warte der Markt auf die am Nachmittag anstehenden Daten zu den US-Rohöllagerbeständen, sagten Händler.

Der Leitindex Dow Jones (DJIA) <INDU.DJI> stieg nach einem negativen Auftakt unmittelbar ins Plus und gewann zuletzt 0,23 Prozent auf 11.834,14 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index <INX.SPI> legte 0,63 Prozent auf 1.322,58 Zähler zu. An der Technologiebörse NASDAQ stieg der Composite-Index <COMPX.NQI> um 0,81 Prozent auf 2.387,4 Zähler zu. Der NASDAQ 100 <NDX.X.NQI> kletterte um 0,80 Prozent auf 1.918,93 Zähler.

Die US-Notenbank hatte sich zuletzt angesichts steigender Energie- und Lebensmittelpreise zunehmend besorgt über die Inflationsentwicklung gezeigt. Gleichzeitig sind laut Volkswirten die Konjunkturrisiken etwas gesunken. Ein klares Signal für eine baldige Anhebung der Leitzinsen dürfte die Fed jedoch noch nicht geben. Seit August 2007 hatte die Fed den Leitzins infolge der Immobilienmarkt- und Finanzmarktkrise von 5,25 Prozent auf jetzt 2,0 Prozent reduziert.

Die Ölpreise notierten vor der Veröffentlichung der US-Rohöllagerbestände kaum verändert. Der Preis für ein Barrel der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung kostete 136,34 US-Dollar.

Besonders gefragt waren die Finanztitel. Die Papiere dieser Branche stiegen an die Spitze des Dow Jones. So legten Bank of America <BAC.NYS> <NCB.ETR> (News) mit plus 4,36 Prozent auf 27,77 Dollar am deutlichsten zu. Citigroup <C.NYS>

<TRV.FSE> (News/Aktienkurs) und JPMorgan <JPM.NYS> <CMC.ETR> (News/Aktienkurs) legten ebenfalls mehr als drei Prozent zu.

Die Aktien von Boeing <BA.NYS> <BCO.ETR> (News/Aktienkurs) kamen hingegen deutlich unter Druck und verloren 5,63 Prozent auf 70,59 Dollar. Sie waren damit der schwächste Wert im Dow Jones. Zum einen hat Goldman Sachs die Titel von "Neutral" auf die "Conviction Sell List" abgestuft und das Kursziel von 88 auf 60 Dollar gekappt. Zum anderen droht dem Flugzeugbauer einem Bericht des "Wall Street Journal Europe" zufolge wegen der hohen Ölpreise der Verlust eines großen Teils der Aufträge. Bis zu einem Drittel der Flugzeug-Bestellungen könnten gestrichen oder in spätere Jahre verschoben werden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Expertenschätzungen.

Mastercard <MA.NYS> <M4I.FSE> (News) stiegen nach Beendigung eines Rechtsstreits mit dem Wettbewerber American Express <AXP.NYS> <AEC1.FSE> (News/Aktienkurs) um 4,75 Prozent auf 293,70 Dollar. Mastercard muss bis zu 1,8 Milliarden US-Dollar zahlen und sieht im laufenden Quartal eine Nachsteuerbelastung von rund einer Milliarde Dollar. Die lange Unsicherheit und die Kosten eines Prozesses seien mit der Einigung vermieden worden, so das Unternehmen. Die Aktien von AmEx sanken um 0,93 Prozent auf 41,71 Dollar.

Der Kurs von Ford Motor <F.NYS> <FMC1.FSE> (News/Aktienkurs) stieg um 0,94 Prozent auf 5,37 Dollar. Der Autokonzern verhandelt einem Pressebericht zufolge mit chinesischen Investoren über einen Kauf der schwedischen Tochter Volvo. Auch ein russischer Investor sei an der Pkw-Marke interessiert, berichtet die schwedische Wirtschaftszeitung "Dagens Industri" in ihrer Online-Ausgabe. Namen der Interessenten nannte das Blatt nicht. General Motors (GM) <GM.NYS> <GMC.FSE> (News/Aktienkurs) legten 2,27 Prozent auf 13,49 Dollar zu - die Tochter Hummer soll der "Financial Times" zufolge binnen drei Monaten verkauft werden.

In der zweiten Reihe schnellten Jabil Circuit <JBL.NYS> um 17,45 Porzent auf 16,80 Dollar in die Höhe. Der Elektroteile-Hersteller hat mit einem Gewinn je Aktie im dritten Quartal von 0,26 Dollar die Analystenschätzungen von 0,20 Dollar übertroffen. Auch der Ausblick auf das vierte Quartal wurde am Markt positiv aufgenommen.

Nach Börsenschluss rücken noch Nike <NKE.NYS> <NKE.FSE> (News), Oracle <ORCL.NAS> <ORC.FSE> (News/Aktienkurs) und Research In Motion (RIM) <RIMM.NAS> <RI1.FSE> (News) mit Zahlen in den Fokus./sf/sk

AXC0141 2008-06-25/16:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.949 von Bernecker1977 am 25.06.08 17:07:41Naja nach den letzten Öl-Daten Verläufen durchaus verständlich :keks:

UND 1 Dollar ist ja nicht nix :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.939 von Standuhr am 25.06.08 17:06:25Was ist Dein Begehr ?
Warum soll die 11900 beim Dow fallen ?
Kann keinen Grund ausmachen.


Der Hauptgrund ist der, daß meine Longs fetter werden sollen. :D

Der Nebengrund ist der, daß der Dow nach einem 600p-downmove auch mal ein Retracement in der anderen Richtung aufsuchen könnte, wenn auch nur das 38er...
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.986 von kmax am 25.06.08 17:10:37:D

noch nicht mein freund!!!
Boah, die Moderatoirn bei Bloomberg (glaube die haben was mit Börse zu tun, oder?)
"Und Sie zeichnen dann immer so hübsche Linien in die Charts" :eek::rolleyes::cry::cry::cry::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.986 von kmax am 25.06.08 17:10:37Was denn fürn Plan ?

27/12/2007 Hight plätten ?:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.990 von boersentraum am 25.06.08 17:11:08:confused:

dat posting mit dem jahr kam nicht von mir......

ich meinte doch nur, lass den TOP mal wie er ist, und wer ihn nit mag,soll dat gefälligst selbst entscheiden ;)

THEMA BEENDET :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.373.953 von boersentraum am 25.06.08 17:07:55brauch man ja wohl gerade nichts mehr zu zu sagen, oder? :rolleyes:


Deine "Ich habe doch nicht angefangen/Ich habe doch nichts falsch gemacht/ die anderen sind Schuld" Mentalität scheint allgegenwärtig in deinem Leben... :rolleyes:

lächerlich... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.021 von KaterCarloDAX am 25.06.08 17:13:09:cry::cry:

der trend ist voll intakt.........:rolleyes:
Ich poste hier gleich mal nen Bild von ner nackten Sau, damit sich hier mal nen MOD blicken läßt.:D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.010 von KaterCarloDAX am 25.06.08 17:12:08Nix ist es nicht, aber für 1€-Burger bei McDonalds reichts auch nicht bei dem aktuellen Umrechnungskurs
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.069 von Tribun100 am 25.06.08 17:17:16

Ich fall gleich vom Stuhl, hier is ja heute was geboten :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.021 von KaterCarloDAX am 25.06.08 17:13:09hör lieber sunshine live, da macht traden mehr Spaß:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.088 von Bernecker1977 am 25.06.08 17:19:00Axo :(

Na dann, hier nen :keks: gegen den groben Hunger
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.069 von Tribun100 am 25.06.08 17:17:16:D

der mod ist schon unterwegs.

sind bereits einige postings von dem freak verschwunden.


trotzdem; tradinggirl!!
Langsam dürfen sie die Aktienhändler aber auch mal über den Ölpreis informieren. Die haben an der Wallstreet bestimmt auch nur Kostenlos-Nachrichtenabos mit 60min Verzögerung :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.142 von boersentraum am 25.06.08 17:22:41du verwirrst mich..... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.012 von ditano am 25.06.08 17:12:22hiermal ein chart



wie du siehst kann man ein 5 er runterzählen;)
ich habe einige alternativen drunter geschrieben klar fehlt da noch die bestätigung aber nach meiner zählung sollte auch im schlimmstenfall nochwas nach oben kommen damit habe ich mein risiko minimiert:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.374.099 von KaterCarloDAX am 25.06.08 17:20:11Findest DU das lustig ?
Ich nicht. Dachte an sich, der Thread dient dazu, sich gegenseitig dabei zu helfen, den Banken die Kohle aus der Tasche zu ziehen und nicht, sich verbal mit der Panzerfaust ins Gesicht zu schießen.