ÖL bringt 0% Rendite; ES GIBT MEHR ALS GENUG ÖL - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 09.07.08 20:51:15 von
neuester Beitrag 10.07.08 23:17:54 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
09.07.08 20:51:15
Ein Schmankerl für Energie- und Rohstoff-Fans!

Spannende Daten zum Energiemarkt von BP (natürlich alles gefälscht durch die Ölindustrie ;) ).

http://www.bp.com/liveassets/bp_internet/globalbp/globalbp_u…



Kernaussagen:
1)
Inflationsbereinigt haben wir demnach heute den höchsten Ölpreis aller Zeiten, 1980 war er in der Spitze bei 90$, 1860 ebenso. Zwischen 1880 und 1970 immer um 10-20$. Der Langfristchart legt aber nahe dass derzeit eine Preisspitze ist wie sie schon einige Male gab und immer wieder korrigiert wurden um zum langfristigen realen Durchschnittspreis zwischen 10 und 50$ zurückzukehren.
Mit einem Faß Öl, gekauft in 1860, erzielte man also immerhin eine Rendite von kaum mehr als 0%, Lagerkosten noch nicht berücksichtigt.
Rohstoffe (und Öl sollte noch der beste sein) bringen also real 0% Rendite!
Hätte unser Vorfahr statt des Ölfasses 1860 die 90$ in ein breites US-Aktiendepot investiert und die Dividenden immer wieder angelegt, wären aus den 90$ bis heute real gegen 100.000$ geworden.


2)
Die Auslastung der Raffinerien weltweit liegt um 80-90%, aber das auch schon konstant seit 1997. Argumentieren die Ölfans nicht die Auslastung wäre historisch hoch und es gäbe zu wenig Raffinerien?

3)
Bei konstantem Verbrauch reichen die Reserven noch 41 jahre, auch das ist schon seit 1980 so (ganz genau lagen sie 1980 sogar noch bei 35 jahren...), das geförderte Öl wurde durch seither immer durch neue Funde gedeckt. Aber da diese Info ja ganz neu ist, wird jetzt eben erst seit 1 Jahr peakoil eingepreist und nicht schon 1990.


4)
Der Weltenergieverbrauch hat sich seit 1982 um ca 70% zugenommen, Zugenommen haben vA Kohle, Erdgasverbrauch, der Ölverbrauch gar nicht mal so sehr.
Anteile an Energieträgern: Kohle, Gas, Öl je ca 1/3, der Rest ist Wasserkraft und Nuklear.
Avatar
09.07.08 21:38:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.474.403 von Simonswald am 09.07.08 20:51:15Anteile an Energieträgern: Kohle, Gas, Öl je ca 1/3, der Rest ist Wasserkraft und Nuklear.
:confused:
der Rest stimmt - das tut er aber bei 10$-Öl genauso wie bei 200$
Avatar
09.07.08 21:40:23
Der Verbraucher wird ausgebeutet bis es nicht mehr geht.Diese Preise, nicht nur das Oel sind schon lange nicht mehr tragbar.
Avatar
09.07.08 22:04:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.474.403 von Simonswald am 09.07.08 20:51:15Alles Käse!!!

Der Ölpreis fällt derzeit, weil ein Süditaliener in Sizilien einen "öligen Schiss" hatte. Und der ist nun von den Biogenetikern untersucht worden.

Das Ergebnis: Die untersuchten Bakterien aus der Darmflora sind geeignet, jegliche Biomasse zu einem Drittel im Verdauungsapparat des Menschen in nutzbare Ölprodukte umzuwandeln. Die Bakterien können in einem Trinkyogurt verabreicht werden.

Jetzt muss nur noch die Frage geklärt werden, wie die Klärwerke die Ölausscheidungen von dem "Mist" trennen. Entsprechende und sogar vielversprechende Forschungen laufen derzeit in Neuseeland.

Einziger Nachteil: Der Süditaliener hat sich zum Patent angemeldet !

:laugh::eek::D:cry::cool::rolleyes:
Avatar
09.07.08 22:12:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.190 von dijubi am 09.07.08 22:04:01Der typische Italiener macht auch aus Wasser und Glycol hochwertigen Wein oder aus Käse aus dem Jahr 1980 hochwertigen Gorgonzola.

Da würde ich auf die Story mit dem Ölschiss nicht viel geben.

Hoch lebe der Präsident, wie heisst er doch nochmal dieser ölige Mafiosi.
Avatar
09.07.08 22:28:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.190 von dijubi am 09.07.08 22:04:01:laugh:
Avatar
09.07.08 22:29:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.295 von Schockmarket am 09.07.08 22:12:11Volle Zustimmung ! :D
Avatar
10.07.08 23:17:54
jaja so ist das niveau bei WO eben im allgemeinen.

auf das qualifizierte posting von simonswald kommt nur dünnschiss.

da wunderts einen auch nicht das die meisten hier postenden sich früher oder später zum nullpunkt spekulieren.

Gut gemeintes posting simonswald aber reaktion der breiten masse doch recht bedenklich


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.