DAX+1,03 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+1,45 %

SEC! Neue Regelung bei ungedeckten Leerverkäufen! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) hat mit sofortiger Wirkung die Regelungen bei ungedeckten
Leerverkäufen in US Aktien angepasst. Diese Regelungen gelten uneingeschränkt für alle Aktien und sind seit heute in Kraft.

Die Pressemitteilung der SEC dazu:
http://www.sec.gov/news/press/2008/2008-204.htm

Der Broker/Dealer, der die Belieferung nicht rechtzeitg herbeigeführt hat oder keine Leihe in der entsprechenden
Gattung vorweisen kann, wird von der Möglichkeit Leerverkäufe zu tätigen mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen.

Nicht davon betroffen sind Verkäufe in den USA, bei denen Sie _zuvor_ die Stücke an einem Börsenplatz in Deutschland gekauft haben.
Hier wird keine Short Sale Flag (Leerverkauf Hinweis) gesetzt.

Diese Vorschriften sind zwingend einzuhalten; ein Verstoß dagegen kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, deren Auswirkungen wir nicht abschätzen können.

Mit freundlichen Grüßen
With kind regards

xxx
--

xxx
sino AG | Chefhändler
SEC verbietet Naked Shorts: Ab 18:01 Uhr ist Schluss
Donnerstag 18. September 2008, 16:39 Uhr

Die SEC hat Regeln verabschiedet, die dauerhaften Schutz gegen missbräuchliche "nackte" Leerverkäufe bieten. Entgegen dem zeitlich begrenzten Notverbot dieses Sommers, der die Hypothekengiganten Fannie Mae und Freddi Mac betraf, umfassen die neuen Regeln den Gesamtmarkt. In einem weiteren Schritt hat der SEC-Vorsitzende Christopher Cox gesagt er ziehe eine neue Regelung in Betracht, die von Hedgefonds und anderen Großinvestoren verlangen würde, ihre Short-Positionen offenzulegen.

Die neue Regelung diene der Transparenz bei Leerverkäufen generell, jenseits der "nackten" Leerverkäufe. Investmentmanager mit verwaltetem vermögen von mehr
Anzeige
Click Here
als 100 Mio. USD müssten demnach sofort damit beginnen, ihre täglichen Shortpositionen zu veröffentlichen.

Die Senatoren Charles Schumer und Hilary Clinton haben die SEC aufgefordert, vorübergehend alle Leerverkäufe, nicht nur "nackte", in Aktien von Finanzunternehmen zu verbieten.

Die neuen SEC-Regeln die am Mittwoch verabschiedet wurden heben eine Ausnahme für MarketMaker betreffend Optionen auf Aktien auf, bezogen auf Regeln des nakes-short-sellings. Die Regeln stellen klar, dass jeder der in Bezug auf die Absicht oder Fähigkeit Aktien zu liefern, die einem Short-Geschäft zugrunde liegen, lügt, das Gesetz bricht, wenn er nicht liefern kann.

Naked Short-Selling tritt auf, wenn die Verkäufer sich die Aktien nicht einmal leihen, bevor sie sie verkaufen, und dann nach Möglichkeiten Ausschau halten die Aktien kurz nach dem Verkauf wieder zurückzukaufen.

Eine weitere neue Regel wird von Leerverkäufern bzw. ihren Brokern verlangen, leerverkaufte Aktien innerhalb von drei Tagen nach dem Verkauf zu liefern unter Androhung von Strafe falls sie dies nicht können. Die Regel tritt am Donnerstag in Kraft und gilt zunächst für 30 Tage.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.