checkAd

Vorgehen für Verkauf Offener Immobilienfonds über Börse (von eBase) - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 30.10.08 22:39:16 von
neuester Beitrag 14.11.08 14:55:46 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
30.10.08 22:39:16
Beitrag Nr. 1 ()
Hallo,

nun wie wohl auch viele andere hier hab ich auch das Problem dass ich all meine Immofonds die Woche die Anteilsrücknahme ausgesetzt haben und ich nicht mehr verkaufen kann, zumindest über die KAG.

Über die Börse Hamburg wird ja nach wie vor gehandelt. Das Problem ist nur ich habe ein eBase Depot;) Bekanntlich kann dort nur mit der KAG gehandelt werden.

Nun die Frage, wie kriege ich einen Teil meiner Anteile los? Sehe ich das richtig das der einzige weg wäre ein Depot bei einer Depotstelle zu eröffnen die als Handelsplatz auch Börse Hamburg anbietet und dann mein Depot von der eBase dorthin zu übertragen und dann die Anteile über Hamburg zu verkaufen?

Welche Depotstelle würde sich hier lohnen und ist von den Konditionen günstig?

Oder gibt es noch einen anderen Weg zumindest einen Teil (brauche etwas Liquidität nächsten Monat) der Anteile loszuwerden?

Danke für Eure Hilfe.
Avatar
30.10.08 22:46:15
Beitrag Nr. 2 ()
Moin Moin,
eröffne ein Konto bei Cortal Consors und lass die den Fonds einziehen.Wenn Du mehr als 12000€ einziehen laesst bekommst Du danch 7% aufs Tagesgeld und kannst deinen Fonds über Hamburg verkaufen.
Avatar
30.10.08 22:47:09
Beitrag Nr. 3 ()
Ich habe mit flatex gute Erfahrungen gemacht.

http://www.broker-test.de/onlinebroker_portraits_overview/fl…
Avatar
30.10.08 22:49:54
Beitrag Nr. 4 ()
Danke für die Tipps Jungs...

Ist es aber sicher dass ich dann in jedem Fall Anteile über Hamburg verkaufen kann? Oder kanns passieren dass auch dort der Handel ausgesetzt wird?? Hab bis jetzt keine Erfahrungen mit Fondshandel über Börse.

Es müsste halt sicher sein bevor ich von der eBase Wechsel, dass ich die Anteile dann auch wirklich loskriege (zu welchem Preis erstmal egal).

Funzt das also auf jeden Fall?
Avatar
30.10.08 23:11:19
Beitrag Nr. 5 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.770.707 von geektrader am 30.10.08 22:49:54Funzt das auf jeden Fall?
na zumindest musst Du jemanden finden der Dir die Anteile abkauft.
bei mir hats heut geklappt, natürlich mit schönem Abschlag.
Avatar
31.10.08 04:43:34
Beitrag Nr. 6 ()
OK... naja zumindest der KanAm Grundinvest liegt heute in Hamburg wieder bei +3,X% Trotzdem noch ein brutaler Abschlag zum KAG Kurs. Naja, ich brauch das Geld im Moment noch nicht, nur nächsten Monat könnte etwas davon nötig werden da sonst meine Liquidität etwas eng wird. Nur aus dem Grund will ich eben schon irgendwie auf Nummer sicher gehen dass ich für den Fall der Fälle gewappnet bin.

Mit den Fonds an sich habe ich kein Problem, verkaufe also nicht weil ich Angst habe der Wert könnte fallen sondern nur aus reiner Liquiditätsproblematik. Hätte nicht damit gerechnet dass alle 5 ImmoFonds die ich habe auf einmal zugehen.. die Verteilung auf mehrere war eigentlich die Absicherung für so einen Fall das einer die Rücknahme aussetz. Aber wie hoch war die Chance schon dass es gleich so gut wie alle erwischt.

Scheiss Merkeln mit Ihrer "Eure Einlagen sind nur auf dem Konto sicher" mist! Die soll mir bis Ende Januar jetzt das Geld leihen, ZINSFREI!

Es wird sicher wieder wie 2006, alle raus, und dann wieder alle rein weil doch überhaupt nichts mit den Kursen passiert ist, im Gegenteil, bei fast allen wurde noch oben korrigiert!

Ich weiss was meine Immofonds im Bestand haben und dass sind Unternehmen die von der Finanzkrise nicht wirklich betroffen sein werden, viel Einzelhandel, und essen müssen die Leute immer! Und selbst wenn halte ich einen Abschlag wie im Moment an der Börse Hamburg für völlig unrealistisch.

Nagut, schaumer mal... Ich werde jetzt mal sehen welches Depot ich nehme um für den Fall der Fälle doch ein paar Anteile über Hamburg verkloppen zu können.

Danke Euch nochmal und wenns noch Depotstellentipps gibt, immer her damit:)
Avatar
31.10.08 08:30:28
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.772.869 von geektrader am 31.10.08 04:43:34So Tjungs, der FlatEx Antrag ist ausgefüllt. Hat mir nach 5 Stunden Vergleichen am meisten zugesagt. Und meine ganzen Fonds die ich so brauche gibts über FlatEx mit Premium Partner Commerzbank mit 100% Rabatt auf AA und keinen weiteren kosten (ab 1000 Euro Ordervolumen).

Auch der Aktienhandel und Waves Handel klingt gut und vom Preis her (ausser Teilausführung) fast unschlagbar.

Jaja, gehört zwar dem Förtzsch, aber letzendlich liegt das Depot ja bei der BIW AG und die ist im Einlagensicherungsfonds und davon abgesehen sinds ja eh Sondervermögen die mit der Insolvenzmasse nichts zu tun haben. Also alles easy....

Wie lange hat die Depoteröffnung + Übertrag bei euch mit FlatEx gedauert?
Avatar
31.10.08 09:41:30
Beitrag Nr. 8 ()
Hallo

Nur kann man gesperrte Immobilienfond leider auch nicht übertragen lassen.

Macht euch schlau
Avatar
31.10.08 13:51:18
Beitrag Nr. 9 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.774.248 von geektrader am 31.10.08 08:30:28Ich habe bei Flatex Depoteröffnung 10 Tage nach Postident-Verfahren meine Eröffnungsunterlagen per Post erhalten.
Avatar
31.10.08 21:11:01
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.774.949 von schnuffi2 am 31.10.08 09:41:30<<Nur kann man gesperrte Immobilienfond leider auch nicht übertragen lassen.>>

Stimmt das? Hab meinem Kumpel nämlich empfohlen seine Axa Immoselects von Ebase zur Diba zu übertragen.

Wieso sollte das nicht möglich sein? Das Depot ist ja nicht gesperrt. :rolleyes:
Avatar
01.11.08 08:17:11
Beitrag Nr. 11 ()
genau dies hatte ich vor und ebase teilte mir mit das gesperrte fonds nicht übertragen werden können aber wenn es doch funktionieren sollte schreibt es bitte.

Gruß Schnuffi
Avatar
01.11.08 09:18:20
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.774.248 von geektrader am 31.10.08 08:30:28Bezüglich der Fonds bei Flatex bitte ganz genau anschauen was da steht. Die Fonds die man über den Handelspartner Commerzbank kauft handelt man zwar ohne Gebühren, aber natürlich gibt es eine Geld/ Briefspanne. Und die Kurse stellt die Commerzbank nach freiem Ermessen. Die haben nichts mit dem KAG-Kurs zu tun, den man z.B.über Ebase bekommt. Einfach mal ausprobieren einen Fonds zu kaufen, für den man sich interessiert und dann sich die Kurse anschauen.

Ich bin mit Flatex ansonsten auch zufrieden. Aber die Sache mit dem Handel von Fonds über die Commerzbank ist für mich einfach nur eine Lüge! Also bitte Vorsicht!
Avatar
08.11.08 21:45:54
Beitrag Nr. 13 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.786.757 von schnuffi2 am 01.11.08 08:17:11hallo,

gerade habe ich im andere thread vorgeschlagen, dass man doch zwecks diversifizierung fondsanteile tauschen könne. so möchte ich z.B. meine degi europa und cs euro real anteile zum teil in andere immofonds investieren.

das setzt zwei dinge voraus:

a) jemand, der auch diversifizieren möchte und mit dem ich ein paar anteile tauschen kann

b) dass das überhaupt geht. denn ich höre zum ersten mal, dass man nichts übertragen kann.

kann mir jemand was dazu sagen?

danke
Avatar
08.11.08 22:17:26
Beitrag Nr. 14 ()
Also ich habe die eBase nicht gefragt ob das möglich ist mit der Übertragung, hab es einfach FlatEx mit geschickt, den Depotübertragsantrag.

In den AGB von eBase steht nichts dass es verboten ist gesperrte Fonds zu übertragen. Glaube auch nicht dass die damit rechtlich durchkommen da man sonst ja gezwungen wäre sein Depot solange offen zu halten wie man noch gesperrte Fondsanteile drinnen hat. Was aber dem Punkt der AGBs der jederzeitigen Kündigung entspricht. Und wie gesagt, eine Klausel dazu gibts in den AGBs nicht, da steht das ein Depotübertrag jederzeit möglich ist.

Hat dir das eBase telefonisch auf Anfrage gesagt oder hattest du den Depotübertragsantrag geschickt und die haben den nicht ausgeführt?
Avatar
08.11.08 22:19:50
Beitrag Nr. 15 ()
"entspricht" = "wiederspricht"
Avatar
09.11.08 10:15:31
Beitrag Nr. 16 ()
Weiß jemand, ob es irgendeinen Nachteil hat, Immofonds über die Börse zu kaufen?

z.B. dass man sie später nicht mehr los wird....

welche sind am besten zu handeln über die Börse?

Danke
Avatar
10.11.08 08:54:50
Beitrag Nr. 17 ()
So hier ein Update von mir betreffend des Übertrags des Depots mit gesperrten Fonds im Bestand.

Ich habe soeben eine Telefonkonferenz mit FlatEx und eBase geschaltet und es war sehr interessiert!

Die ERLAUBNIS zur Übertragung der Fondsanteile in ein anderes Depot WIRD VON DER KAG FESTGELEGT!!!

Die beiden Damen haben mir das beide unabhängig bestätigt in der Telefonkonferenz.

Im Moment schaut es so aus für meine beiden Fonds: KanAm GrundInvest: Auslieferung/Übertrag auf anderes Depot möglich, Morgan Stanley P2 Value Auslieferung gesperrt.

Also kann ich wohl zumindest den KanAm in dem auch das meiste drinnen ist zu Flatex Übertragen und dann über Hamburg verscheuern.

Ich rufe jetzt mal Morgan Stanley an und frage was das soll und ob sie mir inzwischen einen 0-Zins Kredit geben wollen oder die Übertragung erlauben;)

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Avatar
10.11.08 09:00:05
Beitrag Nr. 18 ()
Soooo, Morgan Stanley angerufen und erstmal schööön aufgeregt;) Der Fondsmanager rufe mich in den nächsten Stunde zurück um das zu klären LOL

Ich bin mal gespannt....
Avatar
10.11.08 11:27:19
Beitrag Nr. 19 ()
Komm mir gerade vor wie bei Asterix und Obelix....

Fondsmanager hat zurückgerufen, meinte das wird nicht von der KAG bestimmt und eine Übertragung wäre jederzeit möglich.

Daraufhin wieder eBase angerufen die das verneinen und sagten die KAG würde das sehr wohl festlegen

Oh mann, ich dreh durch... So nun nochmal eBase anrufen und die sollen den Fondsmanager anrufen meinte er.

Ich halte euch auf dem Laufenden.. und wie überall: keine Hand weiss was die andere macht, furchtbar...
Avatar
10.11.08 12:14:11
Beitrag Nr. 20 ()
So Leute, bitte fallt dankend auf die Knie, dank mir dürft ihr jetzt wieder den Morgan Stanley P2 Value und den Kanam GrundInvest von eBase in ein anderes Depot ÜBERTRAGEN! :)

Vorgeschichte steht ja oben... nun ist noch folgendes passiert, eBase rief zurück und meinte der P2 Value könne laut KAG nicht verkauft werden. Ich sagte das kann aber nicht sein, der Fondsmanager meint das liegt garnicht im ermessen der KAG! Sie wieder, doch das ist aber so.

Dann habe ich gesagt Sie soll am Telefon bleiben und ich habe den Fondsmanager angerufen und ihn mit in Leitung geholt. Kurze Diskussion der beiden und Sie meinte sie muss nochmal Rücksprache halten.... 5 minuten gewartet... Sie kam wieder ans Telefon und sagt, der Übertrag ginge nun doch. Ich fragte wieso auf einmal, ich dachte die KAG hätte es gesperrt (Fondsmanager leises lachen zu hören) und Sie sagt: nein, es war doch intern die Sperre und die ist mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Mein Gott, wo hab ich da nur mein Geld verwahrt bis jetzt!

Nun jedenfalls definitiv: KanAm Grundinvest und Morgan Stanley P2 Value können von eBase aus in ein anderes Depot übertragen werden.

Schlimm dass man dazu aber echt erstmal jedem in den Arsch treten muss und keiner weiss was der andere tut... hab jetzt gut 2 Stunden auf 0180er Nummern rumtelefoniert und bestimmt 4 Mitarbeitern der eBase immer wieder meinen Fall schildern müssen, aber es hat sich gelohnt wie man sieht.

Also, raus mit dem Zeug bei eBase bevor die es sich wieder anders überlegen und die "virtuelle eBase KAG" wieder eine Sperre reindrückt;)
Avatar
14.11.08 13:15:49
Beitrag Nr. 21 ()
und wozu der ganze Aufwand????? :confused:
Avatar
14.11.08 14:55:46
Beitrag Nr. 22 ()
@TrueRambo: nicht so viel Rumballern sondern mal lieber Lesen, und zwar den Thread, vielleicht von Anfang;) Dann bist du im Bilde warum:)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Vorgehen für Verkauf Offener Immobilienfonds über Börse (von eBase)