Drei Version für ein ETF-Depot - welche würdet Ihr bevorzugen? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 23.11.08 19:08:35 von
neuester Beitrag 18.12.08 19:38:21 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.11.08 19:08:35
Hallo,

ich möchte noch vor 2009 mein Depot Abgeltungssicher machen. Anlegebetrag ist ca. 50kEuro bei einem langfristigen Anlagehorizont (ca. 30 Jahre). Ich möchte zum Großteil auf ETFs setzen.

Auf folgende drei Versionen bin ich bis jetzt gekommen:
Version 1:

Welt 30 %
Europa 20 %
Nordamerika 10 %
Emerging Markets 7,5 %
Pazifik 7,5 %

Spezialthemen (5 Stück) jeweils 5 % - hier jedoch aktive Fonds

Achtung: Hier wird absichtlich nicht von sicheren Anlagen gesprochen, sondern einfach eine Betrachtung ohne die 25% von beispielsweise Variante zwei. Es wird lediglich der ETF- bzw. Fonds-Teil beschrieben.

Version 2:

In der einer der letzten Finanztest (09/08) gibt es drei Musterdepots - bei dem "hohes Risiko" wird folgende Verteilung vorgeschlagen:
25% Sichere Anlagen
22,5% MSCI Europa
18,75% MSCI Nordamerika
15% MSCI Pazifik
18,75% MSCI Emerging Markets

Version 3 (supertobs Musterdepot):

http://www.wertpapier-forum.de/index.php?act=attach&type=pos…

Was meint Ihr?

Viele Grüße,
Mark
Avatar
23.11.08 19:09:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.048.195 von markmde am 23.11.08 19:08:35Noch ein Hinweis: Ich bevorzuge, wie man sehen kann, die eher riskikofreudige Variante ;).
Avatar
23.11.08 20:54:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.048.200 von markmde am 23.11.08 19:09:37:cool:

Hallo
mein depot ist ebenso aufgestellt
Depotaufstellung ( Grundbausteine )

iShares DJ EURO STOXX 50 (DE) DE0005933956 ca. 25%

iShares Dow Jones-AIG Commodity Swap (DE) DE000A0H0728 ca.20%

iShares MSCI North America1) DE 000 A0J2060 ca. 20%

etfsecurities ETFS Crude Oil (Rohöl) DE000A0KRJX4 ca. 20%

iShares MSCI Emerging Markets1) DE000A0HGZT7 ca. 20%

könnte mann so stehen lassen oder Fehlt noch was

imobilie ist vorhanden
Tagesgeld auch
Avatar
24.11.08 07:53:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.048.544 von mannheimer1 am 23.11.08 20:54:42Für fallenden DAX: DBX1DS, steigenden DAX DBX1DA
steigenden DAX mit Hebel 2: LYX0AD - LYX null AD-
fallenden Eurostoxx50, DBX1ss, steigenden Eurostoxx50: LYX0BZ
HangSeng (CHina) A0F5BW
Rogers-Index: A0JC8F
Avatar
24.11.08 09:44:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.048.195 von markmde am 23.11.08 19:08:35
Oder hier:

http://www.boerse-online.de/fonds/etf/aktuell/:ETF-Spezial:S…
Avatar
24.11.08 16:32:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.048.195 von markmde am 23.11.08 19:08:35@markmde

Version 1 verstehe ich nicht ganz, weil Du im MSCI World bereits 50 % USA hast, deshlab sehe ich den zusätzlichen Nordamerika ETF nicht.
Außerdem fehlen mir persönlich bei Deinem Anlagehorizont Small Caps.

Version 2 sehe ich gar nicht, weil der Europaanteil in diesem Depot für meinen Geschmack viel zu hoch ist.

Supertobs ist oft besprochen und kopiert, ist aber auch nicht meins.
Mir gefallen die jeweiligen Indizes nicht. Statt USA bzw. Nordamerika und Japan nehme ich lieber den MSCI World, auch wenn das von der TER her wahrscheinlich ein bisschen teurer wird.

Deshalb würde ich den MSCI World nehmen, den Stoxx 600 für den Europateil, EM und Small Caps, die aber erst, wenn ein weltweit anlegender SC-Index im nächsten Jahr für uns handelbar wird.
Von der Gewichtung her 50, 15, 20, 15 für die obige Reihenfolge.

Vernünftig diversifiziert, übersichtlich. So würde ich es machen.

Wie auch immer: Viel Erfolg
Avatar
11.12.08 21:34:27
Vielen Dank für die Einschätzung!

Was meinst Du/Ihr zu Rohstoffen und Energie als Ergänzung?
Avatar
13.12.08 11:57:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.191.329 von markmde am 11.12.08 21:34:27Hab nun nochmal länger drüber nachgedacht - Rohstoffe lasse ich weg, weil für mich diese Branchenwette nicht wirklich in mein langfristiges Depot paßt.

Zudem bin ich jetzt auf solche Aufteilung gekommen:
MSCI World
Eurostoxx
MSCI Emerging Markets
EMU Small Caps

Was meint Ihr dazu? Welche ETFs würdet ihr bevorzugen, wenn die Steuerproblematik hinsichtlich des Ausfüllens der Formulare egal ist (ich hab dieses und nächstes Jahr einen Steuerberater)? Ist hier für ein 50k€-Depot eine ausreichende Diversifikation gegeben?
Avatar
14.12.08 12:58:57
So, um nochmal zum Thema zurückzukommen :-) - ich glaube, ich weiß jetzt etwas konkreter, was ich machen möchte.

Das bisherige Depot, was ich habe, hat momentan einen Wert von 35000 Euro (ich habe grandiose 45% Verlust eingefahren!). Aufgrund der Abgeltungssteuer möchte ich den Anteil meines Langfrist-Depots eigentlich nochmals erhöhen (ich habe noch 40000 Euro Tagesgeld), aber stocke jetzt erstmal nur um ca. 10000 Euro auf, also auf insgesamt ca. 45000 Euro.

Das hier ist der Core:
DBX1MX, db x-track.MSCI WLD TRN IN.ETF, 50%, 22500 Euro
DBX1EM, db x-trackersMSCI E.M.T IN.ETF, 20%, 9000 Euro
A0BK6R, Lyxor ETF MSCI EMU Actions au Porteur o.N. Hilfe und Infos, 15%, 6750 Euro

Die Hintergründe zum Core:
- MSCI World anstelle von Unterteilungen in USA, Australien etc., um die Struktur möglichst einfach zu halten
- Den Emerging Markets-Anteil, um Chancen in den EM zu nutzen (bin hier durchaus risikofreudig aufgrund der Langfristigkeit der Anlage)
- Den EMU-ETF, um das Währungsrisiko etwsa zu kompensieren
- Im nächsten Jahr kaufe ich einen Globalen SC-Fonds, sobald es hierfür einen ETF gibt. EMU SC kaufe ich nicht, da diese sowieso in den letzten Jahren nicht weitaus anders als EMU allgemein gelaufen ist und ich hier nicht wirklich Chancen sehe.
- Ich will auf jeden Fall auf SWAPs und die damit verbundenen Steuervorteile setzen.

Das hier sind die "Satelliten" bzw. die Übernahme aus den Altbeständen:
A0MJ48, Pioneer Global Ecology, 1,9%, 843,43 Euro
797735, M&G Globald Basics, 2,7%, 1198 Euro
986932, BGF World Mining Fund, 2,2%, 1003 Euro
632995, BGF World Energy, 4,4% 1968 Euro
A0BMA5, BGF World Energy, 1,7%, 743 Euro
630940, BGF New Energy, 2,2%, 1000 Euro
972840, Baring Hong Kong, 3,0%, 1352 Euro

Die Hintergründe zu den "Sateliten" bzw. die Übernahme aus den Altbeständen:
- Da ich, wie schon angesprochen, mein altes Depot schon habe und für teures Geld aktive Fonds gekauft habe, möchte ich noch ein paar erhalten (deshalb kann man nicht wirklich von Satteliten sprechen).
- Ich glaube, daß insbesondere die Branchen Ökologie, Energie und Mining Zukunft haben.
- Alle gelisteten Fonds sind besser als der Index (zumindest aus meiner Sicht) und von Finanztest mindestens gut bewertet.
- Diese Komponente sehe ich nicht zwingend langfristig, sondern kann mir vorstellen, mich von diesen auch im nächsten Jahr wieder zu trennen. Den Abgeltungssteuer-Vorteil möchte ich jedoch mitnehmen.

Hier meine konkreten Fragen:
1. Was meint Ihr konkret zu meinem Gesamtkonstrukt? Könnte das Vorteile bringen, oder sollte ich mich vielleicht einfach doch nur auf den Core konzentrieren und doch alles andere verkaufen?
2. Was meint Ihr zu den Ergänzungen im Bereich "Satelliten", bezogen auf die Branchen?
3. Habe ich im Bereich "Satelliten" eventuell den einen oder anderen Index gesehen, der besser ist als meine aktiven Fonds?
4. Ich habe insgesamt 6% "World Energy" (es handelt sich um zwei Fonds, weil der eine in USD abgerechnet wird und der zweite in EUR) - ist das zu viel?

Und eine wirkliche Bitte: Ich habe mich hiermit ziemlich lange beschäftigt, und würde mich auf entsprechend "fundierte" Antworten (wie in den letzten Beiträgen auch hauptsächlich erlebt) freuen! Als Return ans Board würde ich dann alles nochmal zusammenstellen und als "mein" Musterdepot einstellen. Vielen Dank schonmal!
Avatar
14.12.08 20:18:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.048.195 von markmde am 23.11.08 19:08:35Ja wie, keiner?
Avatar
15.12.08 21:31:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.203.258 von markmde am 14.12.08 20:18:30Hallo markmde,

Ich habe 2 Bemerkungen, Hinweise:

1. Kennst du den ETF-Dachfonds (WKN: 556167)?. Der Fondsmanager versteht sich als ein Vermögensverwalter, der nur mit ETF's operiert. - Also in etwa das, was du machen willst, nur mit dem großen Unterschied, dass der ETF-Dachfonds nicht kauft und alles 30 Jahre lang hält, sondern aktiv und flexibel von Renten zu Aktien je nach Marktlage switchen kann. (Momentan 0 % Aktien) - Als ETF-Fan, der nicht viel selbst handeln will, würde ich dir raten, dir diesen Fonds einmal anzuschauen. -
Ich würde sowieso vorschlagen, einen Teil deines Vermögens in einen vermögensverwaltenden Fonds zu investieren, der auch mal ganz aus dem Aktienmarkt aussteigen kann. Das schont die Nerven. Der ETF-Dachfonds ist nur einer von vielen recht guten Vermögensverwalter-Fonds, aber - soweit ich weiß - der einzige, der ausschließlich ETF's handelt.

2. Nebenwerte-ETF's braucht der Privatanleger eigentlich nicht, denn im Unterschied zu Blue-Chip-Fonds schlagen Nebenwerte-Fonds meist die Benchmark. Daher machen Nebenwerte-ETF's nicht viel Sinn. Suche dir für die Nebenwerte lieber einen guten, aktiv gemanagten Fonds.

Hoffe, dich irgendwie weiter gebracht zu haben

Grüße

:)Hugobald
Avatar
18.12.08 19:38:21
:cool::cool:

Hallo
wollte nochmals mein Kleines Depot zeigen
Anlagehorizont 10-15 jahre

ISH.PLC-MSCI NORTH AMERICA A0J206 1.800 Euro

ISHARES DJ EURO STOXX 50 (DE) 593395 3000 Euro

ISHARES PLC-MSCI EM.MKT A0HGZT 1.750 Euro

ISHARESII-S&P GLOB.CL.ENRGY A0M5X1 1.500 Euro

ISHARES DJ-AIG COMMODITY A0H072 1.058,82 Euro

DT.ZT06/UND.DJ AIG CRU.SUB-IDX A0KRJX 1.115,00 Euro

iShares € Corporate Bond IBCS 251124 iBoxx EUR Liquid Corporates Index 2000,00

150,00 monatlich Tagesgeldkonto DIBA
75,00 euro Monatlich in den DWS Grundinvest

jezt kommt meine Frage:
ich habe mir Volgendes überlegt
ich wollte den ISHARES DJ-AIG COMMODITY A0H072 rausnehmen 1000,00 euro dazulegen,also ca. 2100,00 euro Kapital das zur anlage steht in volgende Werte stecken
1000,00 ca. 10% Depotwert in A0KRKB ETFS COMMODITY SECURITIES LTD

1000,00 Euro in A0N62G ETFS Physical Gold
ob sinvoll oder nich sagt ihr mir es um ehrliche meinungen wäre ich Dankbar


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.