checkAd

Europaparlamentarier wollen nicht in Hotels ohne Prostituierte absteigen - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 26.11.08 16:38:43 von
neuester Beitrag 05.08.10 17:35:57 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    26.11.08 16:38:43
    Beitrag Nr. 1 ()
    http://www.focus.de/politik/ausland/europaparlament-streit-u…

    Europaparlament

    Streit um Hotels ohne Prostituierte


    26.11.2008

    Vor zwei Monaten hatte die EU-Abgeordnete Karin Riies-Jörgensen einen Kodex angeregt, nach dem die Parlamentarier nur noch in Hotels ohne Prostituierte absteigen sollen. Doch ihre Kollegen ziehen nicht mit.

    Das EU-Parlament in StraßburgGemeinsam mit 36 anderen Europaabgeordneten aus Nordeuropa schlug die dänische Grüne einen solchen Kodex im September vor. Das Europarlament solle damit einen „kleinen Beitrag“ zum Kampf gegen Prostitution und Frauenhandel leisten, forderten die Unterzeichner in einem Brief an Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering (CDU). Die EU-Parlamentarier sollten sich in einer Art Ehrenkodex verpflichten, nur noch „saubere“ Hotels zu frequentieren.

    Die Reaktion zumindest in den Medien war prompt. Deutsche Zeitungen verbreiteten sich genüsslich über das ausschweifende Leben in Straßburg, das während der monatlichen Plenarsitzungen für ein paar Tage in „Straps-Burg“ verwandelt werde. Die FDP-Abgeordnete und Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Europawahl 2009, Silvana Koch-Mehrin, goss nun noch zusätzliches Öl ins Feuer. In einem Interview mit der „Bunten“ warf sie Parlamentskollegen vor, sich in Straßburg „wie im Landschulheim“ zu benehmen. Sie handelten „nach dem Motto: Hier kennt mich keiner, hier kann ich machen, was ich will“.

    „Dümmliche Sauberkeitskampagne“

    Solch harsche Worte mussten im Parlament für Ärger sorgen. Der Vorsitzende der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP), Joseph Daul, forderte Koch-Mehrin zu einer „öffentlichen und offiziellen“ Entschuldigung auf. Sie habe die Abgeordneten „beschmutzt und beleidigt“, entrüstete sich der Franzose. Der Chef der Grünen-Fraktion, Daniel Cohn-Bendit, spricht von einer „dümmlichen Sauberkeitskampagne“ – entsprungen aus den „Phantasien von Frau Koch-Mehrin“.

    Die 38-Jährige kann die Aufregung nicht verstehen. Es sei „bemerkenswert und auch traurig“, dass man sich über ihr Interview mehr aufrege als über die „allgemein bekannte Tatsache“. Zu der monatlichen Plenarsitzung kämen mehrere Tausend Menschen nach Straßburg – Abgeordnete, Assistenten, Dolmetscher, Angestellte des Parlaments und Journalisten. Dies ziehe, wie andere Großveranstaltungen auch, Prostituierte an. „In Straßburg ist der Unterschied zwischen Sitzungswochen und sitzungsfreien Wochen leider recht offensichtlich. Das ist keine gute Sache für das Parlament.“

    „Positives und starkes“ Signal

    Dies meint auch ein Sprecher der französischen Organisation „Le Nid“, die seit mehreren Jahrzehnten gegen Prostitution ankämpft. Politiker sollten nicht von einem „System profitieren, das zumeist junge und hilflose Mädchen ausbeutet.“ Der von den nordischen EU-Abgeordneten angeregte Ehrenkodex wäre ein „sehr positives und starkes“ Signal.

    Noch ist dieses Signal freilich nicht in Sicht.
    Parlamentspräsident Pöttering leitete den Brief an den „Ältestenrat“ weiter – sechs Abgeordnete, die sich im Parlament um praktische Probleme kümmern. Sie sollen den Vorstoß prüfen und Vorschläge vorlegen. Sehr weit seien die Beratungen aber bisher nicht fortgeschritten, räumt ein Parlamentssprecher ein. Die Initiative stoße „nicht gerade auf viel Gegenliebe“, zumal sie dem Image des Parlaments schade – ausgerechnet einige Monate vor der Europawahl. Die Quästoren, unter ihnen der CSU-Abgeordnete Ingo Friedrich und der niederländische Liberale Jan Mulder, wollen zu dem heiklen Thema nichts sagen. „Es gibt noch keinen Beschluss“, betont der Assistent Mulders. „Das Ganze ist eine schwierige Sache.“

    Nordischer Rat als Vorbild

    Die Dänin Riis-Jörgensen hat für dieses Zaudern wenig Verständnis. Das Europaparlament brauche nur dem Beispiel des Nordischen Rates zu folgen. Die Mitglieder dieser parlamentarischen Plattform hätten sich verpflichtet, nur in Hotels zu verkehren, die sich nicht am „Geschäft mit Sex“ beteiligten.

    Für den Vorsitzenden des elsässischen Hotelverbandes, Patrick Diebold, ist die ganze Debatte „lächerlich“. In Frankreich riskierten Hotels, die Gästen Prostituierte oder Call Girls vermitteln, ein Strafverfahren wegen Zuhälterei. Kein seriöses Hotel riskiere so etwas. Allerdings könne niemand einen Gast daran hindern, eine Frau mit aufs Zimmer zu nehmen, die er in einer Bar oder dank einschlägiger Internet-Vermittler kennengelernt habe. „Dagegen hilft auch der beste Ehrenkodex nichts.“

    :eek:
    Avatar
    26.11.08 16:43:41
    Beitrag Nr. 2 ()
    http://www.pr-inside.com/de/silvana-koch-mehrin-prostituiert…

    Silvana Koch-Mehrin: Prostituierte rund um Straßburger Parlament


    04.11.2008

    München (AP) Die Europa-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin (FDP) kritisiert Ausschweifungen und moralisch fragwürdigen Umgang von Kollegen in Straßburg. «Die Sitzungstage sind wie Ausflüge ins Landschulheim nach dem Motto: Hier sieht mich keiner, hier kann ich machen, was ich will», sagte die 38-Jährige der Illustrierten «Bunte» zufolge. Nach den Sitzungen gehe man essen und dann ins Hotel oder feiere in Bars. Die Prostituierten in Straßburg seien keine Randerscheinung. «Die Straßen zum Parlament sind voll von ihnen. Man kann sich dem Anblick gar nicht entziehen», sagte Koch-Mehrin und forderte: «Wer im Parlament etwa Zwangsprostitution verurteilt, muss sich vor dem Ausgang auch entsprechend verhalten, sonst leidet die Glaubwürdigkeit und die Würde des ganzen Hauses.» Sie schlug erneut die Abschaffung des EU-Parlamentssitzes in Straßburg vor. «Die meiste Zeit tagt das Europaparlament in Brüssel, wo auch die anderen EU-Institutionen sind. Die Reiserei kostet nur Zeit und weit mehr als 200 Millionen Euro im Jahr.

    :eek:
    Avatar
    26.11.08 16:49:10
    Beitrag Nr. 3 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.076.961 von Blue Max am 26.11.08 16:38:43Der Volksmund sagt: Bumsen ist die Lieblingsbeschäftigung der Dummen und Faulen.

    Was offensichtlich nicht mehr bewiesen werden muß.
    Avatar
    26.11.08 16:58:01
    Beitrag Nr. 4 ()
    ja, Heuchelei ist kein Einzelphänomen. Ich hoffe sehr, dass zumindest BlueMax einen moralisch an christlichen Wertmaßstäben orientierten Lebenswandel hat und Genderaspekte nachhaltig in seiner eigener Lebenswirklichkeit umsetzt.
    Avatar
    26.11.08 17:19:52
    Beitrag Nr. 5 ()
    Wann wird Prostitution endlich verboten?

    Das ganze Geld wäre beim Einzelhandel besser aufgehoben, als in den Koksnasen der Luden.
    Avatar
    26.11.08 17:21:17
    Beitrag Nr. 6 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.076.961 von Blue Max am 26.11.08 16:38:43Das wäre ja auch noch schöner! :mad:
    Avatar
    26.11.08 17:56:22
    Beitrag Nr. 7 ()
    wieso muss den das Parlament überhaupt in Straßburg tagen, Brüssel reicht doch wohl!
    Avatar
    26.11.08 18:08:17
    Beitrag Nr. 8 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.077.108 von farniente am 26.11.08 16:49:10"Der Volksmund sagt: Bumsen ist die Lieblingsbeschäftigung der Dummen und Faulen. Was offensichtlich nicht mehr bewiesen werden muß."

    Gegen regelmäßigen Sex ist nix einzuwenden, das ist gesund und übrigens auch unter "Klugen" weit verbreitet.
    Avatar
    26.11.08 18:47:26
    Beitrag Nr. 9 ()
    Regelmässiger Sex mit Prostituierten ? :D :D :D
    Avatar
    26.11.08 19:45:39
    Beitrag Nr. 10 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.078.989 von szlachta am 26.11.08 18:47:26Also wenn ich Fr. Farniente richtig verstanden habe, gings um Sex im allgemeinen (Sie sprach vom 'Bumsen'). Regelmäßigen Sex mit Prostituierten kann ich nicht empfehlen, sowas kann sich nur ein Europaabgeordneter leisten, dafür hat der ja das Tagegeld.
    Avatar
    26.11.08 20:08:49
    Beitrag Nr. 11 ()
    Die Dänin Riis-Jörgensen hat für dieses Zaudern wenig Verständnis. Das Europaparlament brauche nur dem Beispiel des Nordischen Rates zu folgen. Die Mitglieder dieser parlamentarischen Plattform hätten sich verpflichtet, nur in Hotels zu verkehren, die sich nicht am „Geschäft mit Sex“ beteiligten.

    Was ist das denn für eine Bande von Schlaffi´s :D :D


    Aber mal ehrlich, so gut kann es den Abgeordneten nicht gehen, wenn sie die Straßennutten auflesen müssen. Gibt es in Straßbourg keinen anständigen Escort-Service oder Sauna-Club :confused: Dann würde das doch alles etwas niveauvoller ablaufen und auch die nordischen Abgeordneten könnten wieder ruhig schlafen ;)
    Avatar
    26.11.08 20:14:33
    Beitrag Nr. 12 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.080.096 von Gammelfleischer am 26.11.08 20:08:49Parlamentarier sind geizig, denk mal an den Seehofer, der wollte auch einfach mal... Naja, ich halt jetzt besser die Klappe! :D
    Avatar
    26.11.08 20:19:25
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.079.775 von McMillan am 26.11.08 19:45:39sowas kann sich nur ein Europaabgeordneter leisten, dafür hat der ja das Tagegeld.
    Der ist gut! In der Regel trugen die Germanen rote Bärte. :laugh:
    Avatar
    27.11.08 07:14:34
    Beitrag Nr. 14 ()
    Auf jeden Fall haben sie mit den Prostituierten Abwechslung, einmal in Brüssel und dann In Straßburg. :D
    Avatar
    27.11.08 07:55:54
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.078.409 von McMillan am 26.11.08 18:08:17Mein lieber McMillan

    die Copulationsaktivitäten eines schwanzgesteuerten Primaten hat mit einem Liebesakt soviel zu tun wie ein Bierbauch mit einer Schwangerschaft.

    Da aber die Spanne in Art und Ausführung in seiner ganzen Bandbreite Rückschlüsse auf den Charakter zulässt, ist das Begehren dieser "Politiker" nicht überraschend. An diesen Charakterhologrammen reicht eine kleine Bewegung und frei nach dem Opportunitätsprinzip stellt sich alles ganz anders da.
    So gesehen sind die eigentlich Betrogenen die Ehefrauen dieser Hampelmänner, denn die werden, wie wir alle, in der Politik von dieser pseudomenschlichen Evolutionsspezies der menschlichen Rasse beschissen, und darüberhinaus menschlich der Lächerlichkeit preisgegeben.
    Avatar
    27.11.08 08:28:17
    Beitrag Nr. 16 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.085.952 von farniente am 27.11.08 07:55:54Meine liebe Farniente,

    die Unterschiede zwischen den von dir beschriebenen körperlichen Aktivitäten sind geringer als du denkst. Prinzipiell gibt es nicht mal einen solchen, es sei denn, man glaubt, daß die göttliche Kraft der Liebe den Fortpflanzungstrieb steuert. Aber auch dann sollte einem zu denken geben, daß käufliche Liebe ein uralter Geschäftszweig ist. Übrigens holen die Frauen als Nachfrager in diesem Sektor gehörig auf. Neulich gab es einen Skandal, nachdem die Milliardärin Susanne Klatten (Quandt-Erbin) beim Sex mit einem Gigolo gefilmt und mit den Aufnahmen erpreßt worden war. Auf der Liste der Erpressungsopfer waren noch eine Menge andere schwerreiche Damen. Aber natürlich waren die Damen im Gegensatz zu den EU-Parlamentarieren allesamt in das Objekt ihrer Begierde verliebt. Sonst hätten sie es bestimmt nicht getan. Männer und Frauen sind eben doch zu unterschiedlich und passen deshalb nicht zusammen. ;)
    Avatar
    27.11.08 09:03:31
    Beitrag Nr. 17 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.077.108 von farniente am 26.11.08 16:49:10Gibt es deshalb in bayern soviele Kinder? :D

    ;)
    Avatar
    27.11.08 10:33:41
    Beitrag Nr. 18 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.086.555 von dickdiver am 27.11.08 09:03:31Alle von Seehofer! :D
    Avatar
    27.11.08 10:44:41
    Beitrag Nr. 19 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.087.770 von McMillan am 27.11.08 10:33:41...während eines Liebesaktes oder bei ganz profanen schwanzgesteuerten Kopulationsaktivitäten gezeugt :confused:
    Avatar
    27.11.08 10:47:11
    Beitrag Nr. 20 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.087.925 von Gammelfleischer am 27.11.08 10:44:41Ich glaub nicht, daß Seehofer einen anderen Menschen als sich selbst liebt.
    Avatar
    27.11.08 10:56:02
    Beitrag Nr. 21 ()
    Das Thema ist doch verlogen und scheinheilig bis zum geht nicht mehr.

    Irgendwelche Abgeordnete stehen auf käuflichen Sex:
    a) weil sie nicht wissen wie man normale Frauen "gamed"
    b) weil sie vermutlich irgendeinen Kick dabei haben
    c) aus weiteren Gründen, die ich nicht kenne und die mir auch egal sind

    Was ändert sich nun wenn in ihren Hotels keine Nutten mehr verkehren?
    Richtig - gar nichts!
    Die Nutten warten dann eben im Nachbarhotel. :rolleyes:
    Wenn das teurer wird, werden diese Abgeorneten beim nächsten mal eben für eine deutliche Diätenerhöhung stimmen.

    Hauptsache die beiden Bindestrichtussis (Riis-Jörgensen+Koch-Mehrin) bekommen ihr politisch korrektes Erfolgserlebnis. Mir tun echt die Ehemänner der beiden leid, so sie noch vorhanden.
    Avatar
    27.11.08 11:06:55
    Beitrag Nr. 22 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.088.083 von AlterMann am 27.11.08 10:56:02Die machen das aus einem ganz einfachen Grund: Sie sind verheiratet, und wollen Sex, Frauchen ist aber zu Hause und außerdem will man ja auch mal was Jüngeres. Auf diese Art ist es der einfachste und risikoloseste Weg. Denk mal an den sparsamen "Liebhaber" Seehofer, bei dem ist der Schuß nach hinten losgegangen.
    Avatar
    27.11.08 14:49:44
    Beitrag Nr. 23 ()
    #16 > Aber auch dann sollte einem zu denken geben, daß käufliche Liebe ein uralter Geschäftszweig ist.
    Raub und Mord ebenso und die sind zu Recht verboten.

    #22 14 Du sollst nicht ehebrechen! http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter-2-mose-20.html

    Nach meiner Interpretation ist Sex aus Liebe im Einverständnis aller Beteiligten (also auch der bestehenden festen Partner) kein Ehebruch, weil die Ehe (das Vertrauen) dann ja nicht gebrochen wird, sondern weiterhin fortbesteht.

    Meiner Meinung nach ist ein Verbot von Prostitution naheliegend und vorteilhaft.
    (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…)
    Avatar
    27.11.08 14:58:04
    Beitrag Nr. 24 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.091.408 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 14:49:44Sex für Geld mit Raub und Mord gleichzusetzen, finde ich völlig daneben, und Ehebruch ist schon lange nicht mehr strafbar. Laß dir öfter mal ordentlich einen blasen, Kleiner, sowas entspannt und hilft gegen religiösen Wahn.
    Avatar
    27.11.08 15:07:44
    Beitrag Nr. 25 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.091.511 von McMillan am 27.11.08 14:58:04Scheiße, der war echt gut. :laugh:
    Avatar
    27.11.08 15:09:42
    Beitrag Nr. 26 ()
    #24 Es ging in deinem Posting um "käufliche Liebe", also um Prostitution, nicht nur um Sex. Red' dich nicht raus, lies lieber noch mal, was du geschrieben hast. Was ich geschrieben habe, war zudem ein Vergleich, nicht eine Gleichsetzung. Also erst denken, dann posten!

    Läßt du dir öfter mal ordentlich einen blasen? Also ich nicht.
    Avatar
    27.11.08 15:10:44
    Beitrag Nr. 27 ()
    #25 Findest du wirklich? Au weia!
    Avatar
    27.11.08 15:21:03
    Beitrag Nr. 28 ()
    Scheinen ja Hurenböcke zu sein die Europaparlamentarier....

    wenn sie schon ihre Frauen bescheissen, ist es klar daß sie
    es auch sonst mit Moral nicht so genau nehmen.
    Avatar
    27.11.08 15:27:26
    Beitrag Nr. 29 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.091.659 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 15:09:42...da entgeht dir aber was ;)

    Aber wer sollte dir auch schon einen blasen?
    Avatar
    27.11.08 15:29:40
    Beitrag Nr. 30 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.091.659 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 15:09:42"Es ging in deinem Posting um "käufliche Liebe", also um Prostitution, nicht nur um Sex. Red' dich nicht raus, lies lieber noch mal, was du geschrieben hast."

    Das hier habe ich geschrieben: "Sex für Geld..." was das selbe ist wie "käufliche Liebe". Übrigens gibt es sowas sogar in der Natur...
    Avatar
    27.11.08 15:53:17
    Beitrag Nr. 31 ()
    #30 Okay, sorry, das "für Geld" hatte ich überlesen.

    Wo gibt es Prostitution in der Natur? Brautwerbung mit Geschenken ist aber nicht mit Prostitution gleichzusetzen.
    Dass die letzten versifften Penner mit einem schönen Weibchen schlafen dürfen, kannst du im Tierreich aber lange suchen.
    Übrigens gibt es in der Natur aber auch z.B. Vulkanausbrüche, Erdbeben und Asteroideneinschläge.
    Avatar
    27.11.08 16:02:12
    Beitrag Nr. 32 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.092.241 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 15:53:17Also wenn ich eine Frau zu einem teuren Essen einlade, was sie sich nicht leisten könnte und sie mir danch einen bläst, muss ich aber schon von "käuflicher Liebe" ausgehen, oder?!
    Sie sagt dann zwar, sie macht das gern, aber kann ich ihr in dem Fall trauen :confused:

    Läuft sowas in Skandinavien schon unter Prostitution? Muss ich dort ggf. Angst haben, mich strafbar zu machen?

    Habe ich mich da evt. schon auf eine Stufe mit den verabscheuungswürdigen sexgeilen EU-Abgeordneten begeben :eek: :eek: :eek:
    Avatar
    27.11.08 16:11:44
    Beitrag Nr. 33 ()
    #32 Für Einzelfälle gibt es Richter.

    Wenn die Frau z.B. Hunger litt, könnte es sich um Prostitution gehandelt haben.
    Wenn die Frau viele wechselnde derartige Bekannte hätte, wäre das ebenfalls verdächtig.
    Gegen normale freundschaftliche Kontakte mit Sex ist nichts zu sagen.

    Erstmal geht es um die Schließung der Bordelle und ein Verbot offensichtlicher Prostitution gegen Geld.
    Avatar
    27.11.08 16:36:38
    Beitrag Nr. 34 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.092.536 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 16:11:44Wenn die Frau z.B. Hunger litt, könnte es sich um Prostitution gehandelt haben


    Wie jetzt, hätte ich sie verhungern lassen sollen, oder was?!

    Du bist kein Gutmensch, sondern ein Unmensch :mad:
    Avatar
    27.11.08 16:55:34
    Beitrag Nr. 35 ()
    #34 Du sollst sie nicht verhungern lassen. Du sollst ihre Situation nicht schamlos ausnutzen.

    PS: Also zu dieser beherrschten Antwort muss ich mir jetzt wirklich mal selbst gratulieren.
    Avatar
    27.11.08 17:03:46
    Beitrag Nr. 36 ()
    "Erstmal geht es um die Schließung der Bordelle und ein Verbot offensichtlicher Prostitution gegen Geld..."

    Und dann? Was passiert dann? Gibt es dann anschließend keine Prostitution mehr? Das ist doch total weltfremd. Und was willst du dann mit all die Männer machen, denen das Testeron zu den Ohren rausqualmt, weil sie lebensabschnittsumständehalber solo sind und aus welchen Gründen auch immer nichts vor die Flinte bekommen? Willst du diese brünftigen Bisons dann anschließend auf die armen biederen Frauen loslassen, die nie und nimmer für 'ne schnelle Nummer zu haben wären? Denk doch z.B auch mal an die ganzen Kindermissbrauchsfälle in Verbindung mit katholischen Geistlichen, die sich auch obrigkeitsanktioniert ihre Sexualität offiziell(Zölibat) verkneifen müssen. Nur dummerweise kann sich inoffiziell niemand seine Sexualität verkneifen. Insofern ist da die Prostitution ein sehr konstruktives Ventil, wenn alles fair abläuft.

    Ich bin mir ziemlich sicher, gerade die Prostituierten wären die Ersten, die gegen ein Verbot der Prostitiuton demonstrieren würden, weil sie an dem Geschäft mit der käuflichen "Liebe" nämlich ziemlich gut verdienen. Warum verbindet man eigentlich Prostitution eigentlich immer mit dem Wort "Zwang"? Pornodarstellerinnen machen ja z.B auch Sex mit wildfremden Männern gegen bares Geld. Nicht etwa aus Sympathie zu den Typen, sondern wegen des finanziellen Vorteils. Im Prinzip ist das also auch eine Form der Prostitution. Hat diese dann aber auch gleich was mit Zwang und Gewalt zu tun? Nein. In der Regel läuft der Sex vor der Kamera genauso zwangs- und gewaltfrei ab, wie der in Bordellen oder bei Callgirl-Agenturen, usw., usf. auch. Der Normalfall ist doch, dass 90% und mehr der SexualdienstleisterInnen ihren Job freiwillig machen. Ob ihnen ihre Tätigkeit allerdings großen Spass macht ist wiederum eine andere Sache. Aber so ist das nunmal. Die wenigsten Menschen gehen aus Spass an der Freunde zur Arbeit, sondern sie tun es um Geld zu verdienen.


    ---
    Avatar
    27.11.08 17:29:49
    Beitrag Nr. 37 ()
    Also erst noch einmal ganz deutlich:
    Wenn es nach mir geht, dann wird die Prostitution in Deutschland verboten. Dabei bleibe ich.
    (Details siehe http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…)

    #36 Ehemalige Freier können
    - sich eine Freundin suchen,
    - enthaltsam leben,
    - wichsen.

    Wenn es tatsächlich mehr Vergewaltigungen geben sollte (was ich nicht erwarte), dann werden dagegen strenge Sicherheitsmaßnahmen getroffen, bis hin zu:
    - Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen,
    - Erfassung des genetischen Fingerabdrucks aller Bundesbürger,
    - Verschärfung der Gesetze und schnellere (aber gerechte) Urteile.

    Meiner Meinung nach würde aber staatliche Propaganda gegen Vergewaltiger ( = asoziale Verbrecher, Perverse, Geisteskranke, etc.) zu einer Reduzierung von Vergewaltigungen trotz Prostitutionsverbot führen können.

    Es könnte sein, dass Prostitution Vergewaltigungen fördert! Warum? Weil viele Freier darauf trainiert werden Frauen als wertlose Objekte zu behandeln und dies bei Gelegenheit dann auch woanders tun.

    > Der Normalfall ist doch, dass 90% und mehr der SexualdienstleisterInnen ihren Job freiwillig machen.
    Kennst du dich da aus, oder was? Das glaube ich nämlich überhaupt nicht. Warum sind denn viele Prostituierte drogensüchtig? Warum sind sie psychischer und körperlicher Gewalt ausgesetzt? Warum müssen vielfach Ausländerinnen mit Tricks in die Prostitution gelockt werden? (So zumindest mein Weltbild).

    Wie auch immer. Wenn es nach mir geht, dann wird die Prostitution in Deutschland verboten.
    Avatar
    27.11.08 17:53:13
    Beitrag Nr. 38 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.093.615 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 17:29:49Kümmer dich erstmal darum, daß Vulkanausbrüche, Erdbeben und Asteroideneinschläge verboten werden.
    Avatar
    27.11.08 18:03:43
    Beitrag Nr. 39 ()
    #38 Die kann man nicht verbieten. Prostitution kann man verbieten. Prostitution soll verboten werden.
    Avatar
    27.11.08 18:08:20
    Beitrag Nr. 40 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.093.615 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 17:29:49Kennst du dich da aus, oder was? Das glaube ich nämlich überhaupt nicht. Warum sind denn viele Prostituierte drogensüchtig? Warum sind sie psychischer und körperlicher Gewalt ausgesetzt? Warum müssen vielfach Ausländerinnen mit Tricks in die Prostitution gelockt werden?

    Du scheinst dich aber in der Szene viel besser als Harry_Schotter auszukennen ;) Oder woher beziehst du dein Detailwissen?

    ;) ;) ;)
    Avatar
    27.11.08 18:12:06
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.088 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 18:03:43Die Rahmenbedingungen für Prostitution sind unter der rot-grünen Regierung gerade erst verbessert worden. In der Diskussion war vor kurzem außerdem eine 'Puffbesuchssteuer', ich halte auch allerlei andere Sachen für möglich, aber kein Verbot der Prostitution. Zumal man entweder ein verklemmter Träumer oder ein totaler Einfaltspinsel sein muß, um an die Wirksamkeit einer solchen Maßnahme zu glauben. Wir haben ja Staaten, in denen sowas illegal ist, z. B. die USA, und trotzdem gibts dort Prostitution. Geh mal in Las Vegas in ein Casino, setz dich dort an die Bar und warte eine Weile. Nach kurzer Zeit fragt dich dann eine aufgetakelte, junge Dame ... na was wohl? Ob sie dir ordentlich einen blasen soll. Und nun rate mal was passiert, wenn du das der Security des Casinos erzählst?
    Avatar
    27.11.08 18:28:05
    Beitrag Nr. 42 ()
    #40 Ich bin eifriger Leser von Nachrichten. Ich war noch nie im Puff. Außerdem bin ich sehr gut im Ziehen von Schlußfolgerungen. Woher weißt du Bescheid (dass ich Recht habe und nicht Harry)?

    #41 Ist mir egal was du dir wünschst und was du für möglich hälst.
    Avatar
    27.11.08 18:34:45
    Beitrag Nr. 43 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.381 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 18:28:05"Ist mir egal was du dir wünschst und was du für möglich hälst."

    Ich wünsch mir rein gar nix, du wünschst dir, daß alle Puffs geschlossen werden. Mir ist das Thema egal, ich versuch dir nur wie so oft, die Realität zu verklaren. Vermutlich wieder ohne Erfolg.

    "Ich bin eifriger Leser von Nachrichten."

    ]http://www.st-pauli-nachrichten.de/][u
    Avatar
    27.11.08 18:38:51
    Beitrag Nr. 44 ()
    #43 Du wirst keinen Erfolg haben und Prostitution wird in Deutschland verboten werden. Ach ja, nur meine Meinung.
    Avatar
    27.11.08 18:48:35
    Beitrag Nr. 45 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.523 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 18:38:51Wie ich schon sagte, ist mir das völlig egal.
    Avatar
    27.11.08 18:51:52
    Beitrag Nr. 46 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.523 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 18:38:51Wobei wir mal festhalten wollen, daß du staatliche Puffs haben willst.
    Avatar
    27.11.08 18:53:56
    Beitrag Nr. 47 ()
    #46 Kannst du das bitte näher erläutern? Oder ist das nur eine Lüge oder Provokation?
    Avatar
    27.11.08 19:01:39
    Beitrag Nr. 48 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.736 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 18:53:56Hast du selbst geschrieben, staatlicher Hostessenservice für Besserverdienende und so...

    Schon vergessen?

    Lang zu, die sind für dich:

    Avatar
    27.11.08 19:05:30
    Beitrag Nr. 49 ()
    Stört mich nicht im Geringsten!

    Aber ich will endlich Steuersenkungen + konseuqente Ausweisung von Straftätern mit Migrationshintergrund!!!!
    Avatar
    27.11.08 19:08:57
    Beitrag Nr. 50 ()
    Tja, das kenne ich schon zu genüge. Entweder sind einige dumm oder wollen mich absichtlich diffamieren.

    Leute, lest einfach meine Beiträge, wenn ihr wissen wollt, was ich will.
    Was ich will und geschrieben habe, steht in meinen Beiträgen. Einige behaupten Unsinn über mich.
    Avatar
    27.11.08 19:10:28
    Beitrag Nr. 51 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.701 von McMillan am 27.11.08 18:51:52...das habe ich auch so interpretiert...ich glaube, ganz so sauber wie er tut, ist unser Sportsfreund hewhoenjoy nicht...der würde gut nach Straßbourg passen :laugh:
    Avatar
    27.11.08 19:11:55
    Beitrag Nr. 52 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.093.615 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 17:29:49"#36 Ehemalige Freier können
    - sich eine Freundin suchen,
    - enthaltsam leben,
    - wichsen"


    Richtig. Oder mit einer geneigten Frau einen fairen Deal machen: Du gibst mir soundsoviel Geld und ich darf Sex mit dir machen.

    Was ist denn daran so sozialschädlich, dass es nicht sein darf? Sex ist ja vom Prinzip her etwas Schönes und nichts, was Schmerz und Pein verursacht. Ansonsten wären die Menschen ja schon längst ausgestorben.

    "Warum sind denn viele Prostituierte drogensüchtig?"

    Da verwechselst du Ursache und Wirkung. Viele drogensüchtige Frauen UND Männer!!! prostituieren sich, um so Geld für ihre Sucht zu beschaffen. Für diesen Personenkreis ist Prostitution keine Lebensoption, sondern dann tatsächlich ein (selbstzugefügter) Zwang, den sie nur sehr widerwillig nachgeben. Könnten sie sich nicht prostituieren, so würden sie, um ihre Sucht zu finanzieren, eben rauben und stehlen. Hier ist also mehr die Sucht das Problem, als die Prostitution selbst.

    "Meiner Meinung nach würde aber staatliche Propaganda gegen Vergewaltiger ( = asoziale Verbrecher, Perverse, Geisteskranke, etc.) zu einer Reduzierung von Vergewaltigungen trotz Prostitutionsverbot führen können"

    Das würde kaum was nützen, da 100% aller Bürger(auch die Täter selbst) der Meinung sind, dass eine Vergewaltigung grundsätzlich ein Verbrechen ist. Man kann keine sperrangelweit geöffneten Scheunentore größer machen, wenn man sie einrennt.

    "Warum sind sie psychischer und körperlicher Gewalt ausgesetzt? Warum müssen vielfach Ausländerinnen mit Tricks in die Prostitution gelockt werden?"

    Na, weil diese Frauen zu den 10% gehören, die es nicht freiwillig machen. Ich habe ja nicht gepostet, dass 100% der Prostituierten ihren Job freiwillig nachgehen, sondern "nur" 90%. In dem Gewerbe gibt es halt auch eine krimminelle Szene, die die Frauen nicht fair behandeln, sondern brutal ausnutzen will. Ich sagte ja, freiwillige Prostituierte verdienen gut in ihrem Beruf. Kriminelle wollen aber dann diesen Anteil am Verdienst von diesen Frauen auch noch für sich einkassieren. 90% aller Zigaretten werden fair und freiwillig an der Landentheke verkauft. 10% aber werden von kriminellen Banden "schwarz" gehandelt, wobei die kleinen Endverkäufer dieser Schmuggelzigaretten in der Regel unter starkem psychischen und pysischen Druck der Zigarettenmafia stehen und alle ihre Einnahmen fast vollständig an ihre Bosse abgeben müssen. Haben aber diese illegalen Zwangszigartettenverkäufer etwas mit dem frei arbeitenden Kioskbesitzern oder der Verkäuferinnen im Supermarkt gemein, die auch Zigaretten verkaufen? Nein, oder?


    "- Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen..."

    Auf öffentlichen Plätzen wird vergewaltigt? Das wäre mir neu. Ich dachte bis dato immder, das passiert allermeist hinter Büschen oder hinter den "vier Wänden".

    - Erfassung des genetischen Fingerabdrucks aller Bundesbürger..."

    Das nicht dein Ernst, oder?

    - Verschärfung der Gesetze und schnellere (aber gerechte) Urteile...."

    Gerne. Aber nicht nur für Vergewaltiger, sondern für alle Gewaltkriminellen.

    "Es könnte sein, dass Prostitution Vergewaltigungen fördert! Warum? Weil viele Freier darauf trainiert werden Frauen als wertlose Objekte zu behandeln und dies bei Gelegenheit dann auch woanders tun."

    Allermeist werden Frauen in Ehen, bzw. in Zwangsehen wie wertlose Objekte behandelt, eben weil man für sie NICHT bezahlt, sondern sie für "umsonst erhalten" hat. Eine Prostituierte kostet dem Freier aber Geld, und sie wird allein schon daher von ihm als "wertvoll" erachtet. Es sei denn, es sind solch bigotte, verlogene Moralapostel, die in der Öffentlichkeit immer so gutmenschlich und tugendhaft tun, es sich aber heimlich doch nicht verkneifen können und ihre Verachtung ob ihrer eigenen Schwachheit, Inkonsequentheit und Verlogenheit auf die Prostituierten projizieren und dann tatsächtlich diese Frauen wie den letzten Dreck behandeln. Wer sich selbst achtet, sich selbst liebt und zu sich steht, der achtet und liebt idR. auch andere Menschen und behandelt sie anständig. Das ist überall so im zwischenmenschlichen Umgang in der Gesellschaft. Und mutmaßlich läuft es daher in einem Bordell dann auch nicht viel anders ab, als sonstewo, wo Menschen aufeinandertreffen.

    "Wie auch immer. Wenn es nach mir geht, dann wird die Prostitution in Deutschland verboten."

    Gottseidank geht es aber bei uns nicht nach solchen Radikalinskis wie dir.

    ---
    Avatar
    27.11.08 19:18:08
    Beitrag Nr. 53 ()
    #52 Das kommentiere ich erstmal nicht weiter, ich habe meine Meinung ausreichend dargelegt.

    In mindestens einem Punkt irrst du dich aber gewaltig: es geht nach mir.
    Warum? Weil ich das Richtige will und das Richtige sich durchsetzen wird. (imho, as usual)
    Avatar
    27.11.08 19:24:53
    Beitrag Nr. 54 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.059 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 19:18:08Junge, in deiner kleinen Sandkastenwelt geht vielleicht etwas nach dir, aber ansonsten spielst du keine Rolle...imho (as usual) bist du hier in diesem Forum für 99% der User nur ein bemitleidenswerter Kasper, dessen einzige Freunde wahrscheinlich ein paar geklaute Pappkameraden sind :laugh:
    Avatar
    27.11.08 19:25:47
    Beitrag Nr. 55 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.935 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 19:08:57Nun lüg mal nicht rum, du hast das Posting von dir über den staatlichen Hostessenservice hier im Thread verlinkt. Kann jeder nachlesen, deine feuchten Träume über anspruchvolle Bedienung durch selbstbewußte Staatshostessen. :D
    Avatar
    27.11.08 19:28:26
    Beitrag Nr. 56 ()
    "In mindestens einem Punkt irrst du dich aber gewaltig: es geht nach mir. Warum? Weil ich das Richtige will und das Richtige sich durchsetzen wird."

    DU bist im Besitz des einzig wahren und richtigen? Wer bist du, bzw. für was hälst du dich? Für Gott??? Geht's ansonsten noch? :confused::confused::confused:
    Avatar
    27.11.08 19:31:02
    Beitrag Nr. 57 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.059 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 19:18:08So, das hier hast du geschrieben:

    Meiner Meinung nach sollte nur noch hochwertiger und staatlich kontrollierter Hostessenservice erlaubt sein, mit 100% Selbstbestimmungsrecht der Frauen, d.h. der Kunde zahlt pro Zeit, aber kriegt keine Garantien, etwas dafür zu bekommen (z.B. kann die Frau jederzeit gehen, wann sie will - wobei die Vermieter und die Hostessen ja schon auf ihren Ruf achten müssen und der Kunde nur die mit der Frau verbrachte Zeit bezahlt). Die Frauen können sich ihren Kunde aussuchen (na ja, praktisch gesehen muss natürlich jeder zustimmen) und dürfen von ihrem Arbeitgeber diesbezüglich nicht unter Druck gesetzt werden (wobei es neben einem Grundgehalt schon eine arbeitsbezogenes Gehalt geben muss).

    ]http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-druck…
    Avatar
    27.11.08 19:34:57
    Beitrag Nr. 58 ()
    Bitte lest meine Beiträge, wenn ihr etwas über mich erfahren wollt. Vielen Dank.
    Avatar
    27.11.08 19:36:58
    Beitrag Nr. 59 ()
    #56 Ich halte mich nicht für Gott. Ich bin definitiv nicht Gott.
    Avatar
    27.11.08 19:39:44
    Beitrag Nr. 60 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.235 von McMillan am 27.11.08 19:31:02Klingt so, als kenne sich hewhoenjoyssexfromtimetotime gut mit diversen Escortservices aus...Mann oh Mann, der Typ ist ja wirklich mit allen Wassern gewaschen...man könnte fast annehmen, hier handelt es sich um einen EU-Abgeordneten :eek: :eek: :eek:
    Avatar
    27.11.08 19:42:25
    Beitrag Nr. 61 ()
    Ich glaube einige werden früher oder später gewaltige Probleme kriegen.
    Nur so eine Intuition von mir, die sich auf der Erwartung von mehr Gerechtigkeit gründet.
    Avatar
    27.11.08 19:43:59
    Beitrag Nr. 62 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.345 von Gammelfleischer am 27.11.08 19:39:44Ja, der Schlingel hat (siehe oben) nämlich auch noch das geschrieben:

    "Idealerweise könnten die Hostessen nebenbei sogar auch richtig nützliches Wissen, wie z.B. Fremdsprachen, vermitteln."

    Französisch! :laugh:
    Avatar
    27.11.08 19:48:53
    Beitrag Nr. 63 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.306 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 19:36:58Warum bist du nicht Gott? Ein perfekter Mensch, weil er genau weiß, was das "Richtige" ist, der muss ja eigentlich gottgleich sein, oder? :confused:

    Vielleicht änderst du deine Ansichten, wenn du mal -natürlich aus rein wissenschaftlichen Intentionen heraus- eine Feldstudie machst und Bordelle besuchst oder du dir Mädchen in deine Wohnung bestellst, um die Damen ob ihrer Lebensumstände zu befragen. Ist zwar nicht billig, erweitert aber den Horizont und dann können wir ja weiter diskutieren. So ist die Sache nämlich so furchtbar theoretisch.
    Avatar
    27.11.08 19:51:06
    Beitrag Nr. 64 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.375 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 19:42:25Ich glaube einige werden früher oder später gewaltige Probleme kriegen.

    Stimmt, wenn McMillan so weiter macht, mit den Interpretationen Deiner "Ergüsse", bekomme ich noch einen Lachkrampf. :laugh:
    Avatar
    27.11.08 19:52:34
    Beitrag Nr. 65 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.513 von AlterMann am 27.11.08 19:51:06"Ergüsse"

    :laugh:
    Avatar
    27.11.08 20:00:03
    Beitrag Nr. 66 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.375 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 19:42:25"Ich glaube einige werden früher oder später gewaltige Probleme kriegen."

    Z. B. du, denn deinen Aufruf für die Einrichtung eines staatlich kontrollierten Hostessenservice nebst detaillierter Beschreibung der dort beabsichtigten Tätigkeiten könnte man strafrechtlich als Exhibitionismus (§ 183 StGB) auslegen. :D
    Avatar
    27.11.08 20:02:48
    Beitrag Nr. 67 ()
    #63 Ich bin nicht unfehlbar. Ich habe geschrieben, dass ich das Richtige will und nicht, dass ich immer das Richtige sage. Ich bleibe so lange bei meiner Meinung, bis ich einen Fehler erkenne und meine Meinung korrigiere.
    Avatar
    27.11.08 20:16:06
    Beitrag Nr. 68 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.672 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 20:02:48...das Gegenteil von gut ist gut gemeint, du notorischer Exhibitionist :laugh:
    Avatar
    27.11.08 20:17:31
    Beitrag Nr. 69 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.095.672 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 20:02:48Ich will auch das Richtige: Nämlich die Abkehr von Extremismus und Intoleranz hin zum leben und leben lassen, solange es fair und ohne Gewalt und Zwang abläuft. Für legale Prostitution, aber ohne Gewalt und Zwang. Mit deinem staatlichen Hostessenservice bist du ja schon auf dem richtigen Weg. Der Witz dabei ist aber, dass es so, wie du es dir das zukünftige Sexgewerbe unter staatlicher Aufsicht vorstellst, es allermeist schon in Deutschland privatwirtschaftlich abläuft. Zu 90% jedenfalls, wie ich es hier schon erwähnte.
    Avatar
    27.11.08 20:39:15
    Beitrag Nr. 70 ()
    #69 Ich will etwas anderes als du. Prostitution soll verboten werden.

    Ein staatlich kontrollierter Hostessenservice ist keine Prostitution, weil man da nämlich nicht einfach so Sex bekommt - im Gegenteil: die ganzen Asozialen, Psychos und Abgewrackten (okay, ein paar Normale gibt es vielleicht auch), die in den Puff gehen, haben dort keine Chance, weil das Niveau sehr hoch sein wird.
    Avatar
    27.11.08 20:52:19
    Beitrag Nr. 71 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.096.125 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 20:39:15Wenn generell nur "Asoziale, Psychos und Abgewrackte" in den Puff gehen, so wird es dann ja in deinen staatlichen Etablissements äußerst menschenleer sein, denn es gehen ja angeblich nur ganz, ganz wenige "Normalos" ins Bordell. Im Übrigen wusste ich nicht, dass die Europaabgeordneten in Straßburg alle "Asoziale, Psychos und Abgewrackte" sind....?! Ich glaube, du hast eine ganz falsche Vorstellung vom typischen Rotlichtbesucher.
    Avatar
    27.11.08 21:44:35
    Beitrag Nr. 72 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.093.615 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 17:29:49HEWO,

    nach langen Überlegungen habe ich den Ansatz einer Theorie entwickelt, wie es überhaupt zu Prostitution kommen kann und wie Nutten und Freier, unabhängig vom Aufenthalt im gleichen Hotel, zusammen finden. Sicherlich ist dir bekannt, dass auf jede menschliche Körperzelle rechnerisch zehn Mikroben kommen.

    Mindestens 2000 Bakteriensorten tummeln sich an den feuchten Orten des Körpers - es können noch viel mehr sein, z.B nach ungeschützten Sex mit EU Parlamentariern.

    Wir tragen an die zwei Kilogramm Bakterien in uns herum. Der Einfluss wird auch unterschätzt, den die Bakterien auf den Sex und die Partnersuche von Menschen haben. Bei jedem Stuhlgang werden große Teile dieser Mikroben ausgeschieden.
    Wäre es nicht auch möglich, dass die Nutten und deren Freier eine vielversprechende Mikrobenfauna erschnuppert haben die sexuell anregt; diese so zusammenfinden?
    Riechen besonders vorteilhafte immer gut (wenn ja, wie kommt das) und ziehen die menschlichen Träger dieser Mikrobenstämme sich sexuell an?
    Oder suchen sich Nutte und Freier einfach nur nach dem try-and-error oder wird-schon-gutgehen Prinzip

    Oder findest du meine Überlegungen einfach nur Schei$$e?
    Avatar
    27.11.08 21:55:16
    Beitrag Nr. 73 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.093.615 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 17:29:49Darauf möchte ich noch einmal gesondert eingehen:

    #36 Ehemalige Freier können
    - sich eine Freundin suchen,
    - enthaltsam leben,
    - wichsen.


    An die -dann auch ehemaligen Nutten- nymphomanisch veranlagten Frauen, die deshalb als Nutten getarnt unterwegs sind, scheinst du keinen Gedanken zu verschwenden. Was mich darüber sinnieren läst, ob du es nicht so mit dem anderen Geschlecht hast. Aber, egal……….Deine evt. vorhandene gleichgeschlechtliche Neigung, sofern du diese nicht durch meine Steuergelder finanziert als EU Parlamentarier auslebest, soll mir zumindest hier einmal egal sein.

    Ein bekannter Produktprüfer hat sich zumindest einer gebotenen Notlösung für diese Frauen, nach deinem Verbot der Prostitution, angenommen und Vibratoren getestet.

    Die Testergebnisse waren durchweg gut und befriedigend.

    Somit stellt sich die Frage ist was besser?
    Avatar
    27.11.08 23:11:38
    Beitrag Nr. 74 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.096.125 von HeWhoEnjoysGravity am 27.11.08 20:39:15Ich verstehe deine Äußerungen so, daß du staatliche oder staatlich kontrollierte Betriebe einrichten willst, in denen die Damen neben gelegentlichem Sex ein gehobenes Ambiente anbieten. Als Kunden sind nur zahlungskräftige Männer aus der Oberschicht zugelassen, die obendrein ein gewisses Niveau mitbringen und für bestimmte Sprachen empfänglich sein müssen, z. B. französich oder griechisch, weil sie das lernen müssen.

    Männer, die nicht in die Kategorie "zahlungskräftig, gehobenes Niveau" fallen, also der sprichwörtliche 'kleine Mann', müssen draußen bleiben. Auch alle Alternativangebote für den schmalen Geldbeutel werden verboten. Diese Männer, die du eh alle für "abgewrackt" hältst sollen "enthaltsam leben" oder "wichsen", wie du dich ausdrückst.

    Das bedeutet ja in letzter Konsequenz, daß du 'am freien Markt verfügbaren Sex', nennen wir das einfach mal so, nur noch den Oberschichtlern gestatten willst. Für die Mittelschicht und sozial Schwache soll er verboten werden. Hältst du das mit der Verfassung für vereinbar, sollten nicht alle Menschen gleich behandelt werden? Gleicher Sex für alle!

    Deine Ideologie nimmt immer deutlicher fachistoide Züge an, Kleiner, so wird das nix mit dem Himmel. Ein guter Mensch, der es Ernst meint, hätte selbstverständlich auch die Reichen aufs "wichsen" verwiesen. Naja, immerhin wissen wir jetzt, woher bei dir der Wind weht, du bist ein ideologischer Büttel der Herrschenden!
    Avatar
    27.11.08 23:20:10
    Beitrag Nr. 75 ()
    Tja, das kennt hewo schon zur genüge. Entweder sind einige dumm oder wollen ihn absichtlich diffamieren.

    Leute, lest einfach seine Beiträge, wenn ihr wissen wollt, was er will.
    Was er will und geschrieben hat, steht in seinen Beiträgen. Einige behaupten Unsinn über ihn.
    Avatar
    28.11.08 00:12:03
    Beitrag Nr. 76 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.097.667 von McMillan am 27.11.08 23:11:38@McMillan

    In der Tat ist es genau so. Reiche Männer, sehen sie auch noch so schrumpelig aus und müffeln gar nach Fisch oder sonstewas, kriegen immer eine hübsche Blondine ab. Aber unsereins, der darf mangels Prostitutionsverbot indess dann alternativ YouPorn.com kucken und gnädigerweise dabei "wichsen". Sozial gerecht ist das nicht. Wenn wir Männer es nicht so viel schwerer hätten als die Mädels, so wäre ja gar keine käufliche Liebe nötig, gell?! Mal nett geblinzelt und hopp, hopp, hätte man ein Hoppelhäschen im Lotterbettchen. So einfach geht es aber nunmal leider nicht. Auch wenn Mr.Schwerkraft sich das so easy ausmalen mag. Frauen haben es da leichter. Egal wie Igittigitt die Damen auch immer daherkommen mögen, zum Dingsbums finden die immer einen notgeilen Trottel, der allermeist noch viel besser aussieht und wesentlich solventer ist. Achja. es ist schon ein Kreuz ein Mann zu sein.(Seufz)

    :mad::(



    "Sugardaddy" Hugh Hefner(81 Jahre alt) und seine 258 "Escortdamen mit Niveau".


    ---
    Avatar
    28.11.08 09:13:14
    Beitrag Nr. 77 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.087.770 von McMillan am 27.11.08 10:33:41:laugh:
    Avatar
    28.11.08 09:54:02
    Beitrag Nr. 78 ()
    Wenn jetzt noch einer der hochgradig "erregt" diskutierenden Herren einen eleganten geistigen Hüftschwung von den politischen Huren zu Autos und Fußball findet, dann haben die Herren hier im Board ihren Lieblingsthread.

    Bei dieser Ansammlung von Lebensfreude fängt der Tag spritzig an und hört nach der geistigen Dauererektion des mühseligen Männerdaseins eines langen Tages wenigstens völlig erschlafft auf.

    Herrliche Zeiten für alle Frauen, beschäftigt sich doch die überfüssigste Spezies dieses Planeten endlich mit dem, von dem sie vorgibt etwas zu vestehen, Autos-Fußball-Porno, und Frau kann endlich ungestört von hormonellem Urgestampfe sich den Dingen widmen wovon Männer überhaupt nichts verstehen (das ist so ziemlich alles), bevorzugt der - Liebe.
    Avatar
    28.11.08 10:02:38
    Beitrag Nr. 79 ()
    "Europaparlamentarier wollen nicht in Hotels ohne Prostituierte absteigen "

    - > ein Grund mehr die Grünen und Claudia Roth zu wählen. Da kann so etwas nicht passieren! :)
    Avatar
    28.11.08 10:21:06
    Beitrag Nr. 80 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.100.379 von Blume_des_Propheten am 28.11.08 10:02:38:laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    28.11.08 10:30:20
    Beitrag Nr. 81 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.100.309 von farniente am 28.11.08 09:54:02So klingen frustrierte intellektuelle Emanzen.
    Du Arme.
    Versuch doch einfach mal Spaß am Leben zu haben - es funktioniert - versprochen. ;)
    Avatar
    28.11.08 10:59:52
    Beitrag Nr. 82 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.100.661 von AlterMann am 28.11.08 10:30:20Sie hat ja ihren Spaß, nämlich indem sie ständig auf uns Männer einprügelt. Sie ist unsere virtuelle Domina! *stöhn* :D

    Avatar
    28.11.08 11:39:24
    Beitrag Nr. 83 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.100.955 von McMillan am 28.11.08 10:59:52Mein lieber McMillan

    vielen Dank für das nette Bild. Ein Bild erklärt mehr als 1000 Worte.
    Ich stelle mal folgendes fest:

    1. der Mann ist offensichtlich einer Frau in allem unterlegen, das soll wohl der Größenunterschied dokumentieren.

    2. Es kann auch kein Zufall sein daß der Mann zwei, man beachte zwei, Zipfelmützen trägt.

    3. Daß der Mann mit seinem intelligentesten Blick auf eine Frau schaut, die zufällig oder mit Absicht drei Brüste zu haben scheint, erklärt zusammen mit diesen seltsamen Tragriemen für Zipfelmütze Nr. 2 den Fakt, daß das Hirn offensichtlich der Schwerkraft folgend bereits auch in dieser "Behausung" zu suchen ist.

    Alles in allem eine ziemlich treffende Darstellung der Realität.

    PS: Die Peitsche soll nicht die Domina symbolisieren. Die Frau hat dem Möchtegern - Nietzsche sein letztes "intellektuelles" Spielzeug weggenommen.
    Avatar
    28.11.08 12:04:51
    Beitrag Nr. 84 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.101.321 von farniente am 28.11.08 11:39:24Farni,

    die "dritte Brust" ist der linke Arm der Dame, schau mal genau hin. Zur Sache selbst: Frauen sind Männern nicht überlegen, etliche Frauen sind etlichen Männern überlegen und einige wenige Frauen sind den meisten Männern überlegen, aber das gilt auch umgekehrt. Und was die biologischen Unterschiede angeht, auf deren Folgen du so gerne herumreitest, sind diese Folgen wiederum Folgen des höheren Testosteronspiegels, der zu gewissen männertypischen Verhaltungsweisen führt, wie z. B. Imponiergehabe, Kampfverhalten und Begattungsdrang. Bei Pferden hat man festgestellt, daß eine 'natürliche' Absenkung des Testosteronspiegels durch Kastration aus einem mächtigen, aggressiven Hengst einen sanften, angepassten Wallach macht. Umgekehrt führt eine Erhöhung des Testestorenspiegels beim weiblichen Geschlecht zu eben diesen ansonsten typisch männlichen Verhaltensweisen.

    So ist der Bauplan der Natur, oder um an deine spirituelle Sicht der Dinge anzuknüpfen: So hat der Herrgott uns erschaffen, und er hat sich sicher was dabei gedacht. Also laß uns bitte so sein, wie wir sind, wir mäkeln ja auch nicht immer an euch Frauen herum, im Gegenteil. ;)
    Avatar
    28.11.08 12:06:32
    Beitrag Nr. 85 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.101.321 von farniente am 28.11.08 11:39:24PS: Das männliche Püppchen ist kleiner, weil es demütig kniet, wie es sich für die submissive Rolle in diesem Spiel gehört. ;)
    Avatar
    28.11.08 12:18:18
    Beitrag Nr. 86 ()
    Mein lieber Mackie,

    eigentlich würde es mir großen Spass bereiten weiterhin mit einem Lächeln im Gesicht solch bierernste Postings zu provozieren, aber ich muß dringend zu einem Meeting (mit Männern !).

    Aber ich habe selten hier im Board so gelacht wie bei den letzten Postings von Dir. Der Kracher kam aber von Alter Mann # 81.
    Da war alles drinn was man an Vorurteilen in einen Satz packen kann.

    Ich sehe denn alten Mann richtig vor mir, wie er völlig saturiert und von sich samt seiner Männlichkeit überzeugt, die Tasten malträtierte:
    Der hab ichs gegeben, How, ich habe gesprochen !!

    Es fehlte nur noch die letzte aller albernen Fragen, die Frauen abtörnen bis zur temporären Frigidität: "War es schön, Schatz ?"

    Es war, Alter Mann, es war !!!!

    :laugh:
    Avatar
    28.11.08 12:38:35
    Beitrag Nr. 87 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.101.735 von farniente am 28.11.08 12:18:18Jaja...

    :look:
    Avatar
    28.11.08 12:39:57
    Beitrag Nr. 88 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.101.735 von farniente am 28.11.08 12:18:18"War es schön, Schatz ?"

    BTW: Das fragen Frauen manchmal auch.
    Avatar
    28.11.08 12:50:24
    Beitrag Nr. 89 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.101.735 von farniente am 28.11.08 12:18:18Der Kracher kam aber von Alter Mann # 81.
    Da war alles drinn was man an Vorurteilen in einen Satz packen kann.


    Hättest Du mal geschwiegen.
    So aber hast Du den, sehr wahren, Spruch von den getroffenen Hündinnen eindrucksvoll bestätigt.

    So schnell kanns gehen - Treffer - versenkt. :yawn:
    Avatar
    28.11.08 14:02:05
    Beitrag Nr. 90 ()
    #71 Ich denke nicht, dass alle Europaabgeordnete in den Puff gehen. Ich bin mir aber ganz sicher, dass diejenigen, die von denen regelmäßig in den Puff gehen auch mehrheitlich beruflich die letzten korrupten Versager mit negativen Zielen sind und sofort abgesetzt werden müssen.

    Wie überall könnte es auch Ausnahmen geben. Ich mache tatsächlich eine Unterscheidung zwischen asozialen Widerlingen, die die Frauen schlecht behandeln und denen deren Schicksal egal ist und denjenigen, die die Frauen gut behandeln und sehr viel Geld für einen gehobenen Hostessenservice ausgeben.

    Ich glaube, dass meine sehr negative Vorstellung vom typischen Rotlichtbesucher schon ziemlich korrekt ist (ich kenne keinen bewusst und dies ist nur mein Weltbild aufgrund meiner Menschenkenntnis). Meiner Meinung nach haben sympathische Männer, die die Frauen lieben und die Wert auf Vertrauen und Geborgenheit legen, keine Schwierigkeiten Freundinnen zu finden. Wer enthaltsam lebt hat einen starken Charakter und schlimmstenfalls zu hohe Ansprüche, aber wer in den Puff geht ist höchstwahrscheinlich nicht gut. So meine feste Meinung. Nur eine groß angelegte, ordentliche Feldstudie unter Aufsicht guter und möglichst objektiver Wissenschaftler könnte geeignet sein meine Meinung zu ändern - nicht, dass diese Feldstudie nötig wäre, meine Vorgehensweise ist, dass die Prostitution schnellstmöglich verboten werden soll und nur bei negativen und nicht anderes behebbaren Folgen käme eine Wiedereinführung in Frage (das letztgenannte ist nur logisch, ich erwarte deutliche gesellschaftliche Fortschritte durch ein Verbot der Prostitution).

    Prostitution soll verboten werden. Im Einzelfall urteilen Richter. Es geht kein bisschen darum, normale soziale Beziehungen mit Sex zu verteufeln, sondern es geht darum, die für die Gesellschaft schädliche Prostitution zu verbieten. Es ist mir ja so was von egal, wenn den Puffbesuchern das nicht gefällt. Es ist mir auch total egal, wenn jemand es irgendwie schaffen sollte, eine drogenfreie und mit ihrem Job glückliche Nutte zu finden, denn das ist nicht die Mehrheit und die schädlichen Auswirkungen der Prostitution sind für mich schlicht Fakt.

    Erlaubt könnte ein Hostessenservice sein (http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…). Natürlich ist es nach wie vor erlaubt, wenn ein reicher Mann für seine Freundin Dinge kauft und ihr das Essen bezahlt. Praktisch gesehen wird man auch eine "bezahlte feste Freundin" nicht verfolgen oder bestrafen wollen und können, sofern eine Unterscheidung zu einer ehrlichen Liebesbeziehung für das Gericht unmöglich ist.


    #72 Also erstmal bin ich dafür "Scheiße" und nicht "Schei$$e" zu schreiben. Deine Theorie ist im Ansatz sogar sehr gut, denn tatsächlich könnte es natürlich und wünschenswert sein, wenn Menschen wechselnde Beziehungen eingehen (was auch für Ehepartner zulässig ist, wenn alle Beteiligten zugestimmt haben). Idealerweise müsste diese Beziehung dann etwas länger dauern (genug Zeit für die Bakterien ein neues Gleichgewicht zu finden) und auch im normalen Umfeld stattfinden.

    Der Vorteil von ab und zu wechselnden Beziehungen ist, dass man neue Bakterienstämme aufgreift und die für die Menschen sehr wichtigen Bakterienstämme sich so besser evolutionär fortentwickeln können. Sex mit echter Liebe und Zuneigung finde ich sehr positiv (im Puff praktisch ausgeschlossen, die Puff-Freaks können ja mal ihre Nutte fragen, ob sie in Zukunft kostenlos und extralange mit ihnen rummachen will).

    Wie können sich aber für den Menschen vorteilhafte Bakterienstämme am besten entwickeln und verbreiten? Doch nur wenn besonders fitte, schön, gesunde und erfolgreiche Menschen viel Sex haben und genau diese Menschen sind passenderweise besonders begehrenswert. Eine pafümerierte Nutte (weiß nicht, nehme mal an, dass das eher der Fall ist - gibt es nicht den Spruch "hier stinkts wie im Puff" für zu viel Parfümgebrauch?) und bezahlter Sex mit Losern ist einer positiven Entwicklung von Bakterie + Mensch sicherlich abträglich.

    Könnten vielleicht die vielen Unterschichtler, Drogenabhängigen und Parfümfreaks im Puff besonders robuste Bakterienstämme züchten, insbesondere, wenn vielleicht noch großzügig Desinfektionsmittel verwendet wird (weiß nicht, wird es das?)? Vielleicht, aber nicht umsonst schrecken Menschen vor näherem Kontakt mit Kranken zurück - nicht alle robusten Bakterien sind gut für den Menschen.

    Prostitution soll in Deutschland schnellstmöglich verboten werden und dann sehen wir ja, was passieren wird. Die Sache mit den Bakterien können ja mal Forscher unter die Lupe nehmen, ein paar Wochen haben sie wohl noch Zeit, um im Puff Abstriche zu machen.


    #73 Sexsüchtige Frauen wirst du unter den Nutten sicher kaum finden, die haben die Schnauze bestimmt gestrichen voll von den widerlichen Säcken, die da häufig über sie niederkommen. Sexsüchtige Frauen kommen in freier Wildbahn sicherlich leicht auf ihre Kosten (insbesondere, wenn Prostitution bald verboten sein wird), wobei echte Sexsucht als Sucht unerwünscht ist. Ein starker Sexualtrieb ist aber sicherlich positiv und ich sage ja nichts gegen Frauen, die echte Liebesbeziehungen mit mehreren Männern haben (vermutlich eher eine Seltenheit). Selbstbefriedigung ist natürlich auch okay, weil a) unvermeidlich und b) im Normalfall unschädlich.

    > Deine evt. vorhandene gleichgeschlechtliche Neigung ...
    Ich bin Mann und 100% hetero. Sex unter Männer finde ich nicht mal schön zum Ansehen (soll aber erlaubt bleiben), während ich Sex unter Frauen als positiv empfinde. Das muss nicht logisch sein, ist aber eben so bei mir. Ach ja und Parlamentarier bin ich auch keiner.


    #74 Du hast mich nicht richtig verstanden. Lies alle meine Beiträge noch einmal gründlich durch und denke nach. Tue das so lange, bis du die gute Absicht und den Nutzen für Deutschland in meinen Beiträgen erkennen kannst. Vielen Dank.

    Nur mal so aus Neugier: bist du ehrlich davon überzeugt, dass Prostitution gut für Deutschland ist?


    #76 Tja, Gleichmaherei ist eben nicht das Ziel in Deutschland sondern Gerechtigkeit. Über allem stehen gute Ziele und somit auch ein menschenwürdiges Leben, d.h. eine soziale Gesellschaft. Deutschland soll echt gut werden und wenn dir das nicht gefällt, musst du auswandern. Ich freue mich über jeden, der aus Angst vor einem guten Deutschland hier abhaut - auch wenn ich das mit Rücksicht auf die anderen Länder keinem ernsthaft empfehlen darf.

    Mann und Frau haben es gleich schwer. Es ist für den Mann nicht leicht erfolgreich zu sein und für die Frau nicht leicht schön zu sein (ich empfehle ausdrücklich natürliche Schönheit - Parfüm, Schminke, Schmuck, Modeklamotten, OPs helfen nicht wirklich und machen es vielfach nur schlimmer). Mann und Frau sollten zudem einen guten Charakter haben, mit dem man übrigens sehr viel wettmachen kann. Eine nette und liebe Art bringt viele Pluspunkte während die schönste Frau mit einem verdorbenen Charakter keine glückliche Beziehung finden wird. Es ist eigentlich auch gar nicht so schwierig ohne Partner zufrieden zu leben (wenn vielleicht auch nicht gerade glücklich, aber mit Sex um jeden Preis ist man noch viel unglücklicher).

    Typischer Puffgänger = schlechtes Aussehen + schlechter Charakter.


    PS: Was ich will steht in meinen Beiträgen. Ich korrigiere nicht jede falsche Behauptung.
    PPS: alles imho.
    Avatar
    28.11.08 14:15:55
    Beitrag Nr. 91 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.201 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:02:05Ich halte dich für sexuell verklemmt. Das paßt auch zu deinem autoritären Gedankengut.
    Avatar
    28.11.08 14:19:46
    Beitrag Nr. 92 ()
    #91 Ich sage nicht, was ich von dir halte, weil das ohne Beweise zu negativ wäre.
    Avatar
    28.11.08 14:28:05
    Beitrag Nr. 93 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.445 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:19:46Sexuell verklemmt, weil deine merkwürdigen Vorstellungen von Verboten sich nahtlos einfügen in dein religiöses Getue und deine altmodischen Vorstellungen vom Menschen, seiner Sexualität und seinen sonstigen Bedürfnissen. Verklemmte Menschen versuchen, ihre Verklemmungen wegzulügen, indem sie anderen Menschen Verbote für die Dinge auferlegen wollen, die sie selbst nicht können oder die sie sich nicht trauen. Sowas führt unweigerlich zu schweren seelischen Störungen.
    Avatar
    28.11.08 14:31:08
    Beitrag Nr. 94 ()
    #93 Ich habe mich deutlich für Liebe und Sex ausgesprochen. Ich bin gegen Prostitution.

    Meiner Meinung nach sind Befürworter der Prostitution im Unrecht und geisteskrank (asozial, etc.).
    Avatar
    28.11.08 14:37:51
    Beitrag Nr. 95 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.600 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:31:08Nein, du lügst schon wieder, du bist nicht gegen Prostitution, du willst besondere (und kontrollierte) Formen der Prostitution einführen. Du hast dich sogar offen zur verdeckten Prostitution bekannt, wenn nämlich eine Frau sich von einem Mann aushalten läßt, und nur deshalb mit ihm Sex hat. Ich habe mich hingegen niemals für Prostitution stark gemacht. Wie ich öfter sagte, ist mir das völlig egal, es tangiert mich nicht. Demzufolge bist du ein Befürworter der Prostitution, nicht ich. Und folgt man weiter deiner Logik, bist du deswegen geisteskrank (asozial etc.).

    Alles stets und wie immer ihmo... :p
    Avatar
    28.11.08 14:46:36
    Beitrag Nr. 96 ()
    #95 Du lügst. @all: Bitte lest meine Beiträge.

    Bist du gegen Prostitution? Kannst du bitte einmal ehrlich so wie ich hier jetzt schreiben:
    Ich bin gegen Prostitution und will, dass Prostitution weltweit verboten wird.

    PS: Details siehe http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…
    Avatar
    28.11.08 14:49:38
    Beitrag Nr. 97 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.788 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:46:36Steht doch alles hier im Thread, du willst staatlich kontrollierte Hostessenservices aufziehen. Hat schon jeder gelesen! Sich erst wie ein Zuhälter aufführen, der schöne, neue Bordelle hochziehen will und dann lügen, ohne rot zu werden, du Schlingel! :D
    Avatar
    28.11.08 14:56:30
    Beitrag Nr. 98 ()
    #97 Na, kannst wohl nicht den Satz schreiben:

    Ich bin gegen Prostitution und will, dass Prostitution weltweit verboten wird.

    Kriegste dann Ärger? Oder biste doch ehrlicher als ich dachte?
    Avatar
    28.11.08 15:01:25
    Beitrag Nr. 99 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.924 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:56:30Ich schreibs ja schon: :D

    Mir ist egal, ob es Prostitution gibt oder nicht. Ich bin grundsätzlich gegen zu viele Verbote, auch gegen das Verbot des Rauchens (bin NR) oder das Verbot der Prostitution (bin Nichtpuffgänger). Ich bin ferner der Meinung, daß Prostitution vor allem von autoritären und sexuell verklemmten Menschen bekämpft wird, und daß der Hang zu Verboten ein Indiz für zwanghaftes Verhalten ist.
    Avatar
    28.11.08 15:02:30
    Beitrag Nr. 100 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.924 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:56:30Achtung:

    HewhoenjoysGravity will neue Bordelle errichten!
    Avatar
    28.11.08 15:04:34
    Beitrag Nr. 101 ()
    :laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    28.11.08 15:13:01
    Beitrag Nr. 102 ()
    Europaparlamentarier wollen nicht in Hotels ohne Prostituierte absteigen????


    Ja verdammt nochmal, das würde ich auch nicht!!!!


    Nur lasst euch bloß nicht mit Koksresten in Tütchen erwischen! Kleiner Tip von "Paolo Pinkel"
    Avatar
    28.11.08 15:13:49
    Beitrag Nr. 103 ()
    Nichts hilft...
    Das muß verstanden werden.

    Politiker haben ihre ganze Energie und Ehrgeiz ihrer Karriere geopfert.

    Es war keine Kraft und Interesse mehr für Sex übrig.

    Hat es der Politiker geschafft und hat Amt,Macht und Einfluß,
    kann er relaxen, dann kann er sich entspannen.

    Aber dann kommt der unterdrückte Sex mit aller Gewalt wieder hoch.

    Nun hat der Durchschnittspolitiker Bauch und Glatze, das gehört wohl dazu, aber die Mädchen winken nun ab.

    Da bleiben wohl nur noch die Professionellen übrig.

    Mit allen unglücklichen Folgen....
    Avatar
    28.11.08 15:38:59
    Beitrag Nr. 104 ()
    #99 (36.103.998) Interessant. Du hast nicht klar schreiben können:

    Ich bin gegen Prostitution und will, dass Prostitution weltweit verboten wird.

    Bist du unterbewusst oder bewusst für Prostitution?

    #100 (36.104.016) Du lügst.
    Avatar
    28.11.08 17:27:32
    Beitrag Nr. 105 ()
    :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    28.11.08 17:49:40
    Beitrag Nr. 106 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.104.550 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 15:38:59Bist du begriffsstutzig, Kleiner? :confused:

    Das Thema ist mir egal, ich mag nur keine Verbote.

    Menschen, die anderen ständig vorschreiben wollen, was die zu tun und zu lassen haben, sind m. E. seelisch nicht im Glichgewicht. Das fängt mit Typen an, die den ganzen Tag am Fenster sitzen, um Falschparker aufschreiben und anzeigen zu können und hört bei Typen auf, die jeden Tag im Internet herumlungern, um anderen zu erzählen, was richtig und falsch ist.
    Avatar
    28.11.08 17:59:45
    Beitrag Nr. 107 ()
    #106 Auch für dich gelten Gesetze und es ist dabei scheißegal, ob du sie anerkennst oder nicht, du wirst nach ihnen gerichtet.

    (jeder wird gerichtet aber nicht jeder wird bestraft)
    Avatar
    28.11.08 18:10:11
    Beitrag Nr. 108 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.592 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 17:59:45Der einzige, der sich bis jetzt strafbar gemacht hat, bist du:

    Exhibitionistische Handlungen (§ 183 StGB)
    Ausbeutung von Prostituierten (§ 180a StGB)
    Amtsanmaßung (§ 132 StGB)

    Im Hinblick auf § 20 StGB lassen wir es bei dir nochmal mit einem "Du-Du!" bewenden! Kapiert? :D
    Avatar
    28.11.08 18:11:03
    Beitrag Nr. 109 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.592 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 17:59:45Hewho


    Hier noch einmal ein allgemeiner Hinweis:

    Wenn ich etwas sage oder schreibe, das nicht zu meiner bisher hinlänglich geäußerten Meinung passt oder gegen das Gute (bzw. gute und positive Ziele) verstößt, dann bitte nachfragen, bevor irgendwer ohne zu denken irgendeinen Blödsinn macht. Vielleicht wurde ja ein Witz nicht als Witz erkannt oder vielleicht habe gar nicht ich das Fragwürdige geschrieben.

    Merke dir das!!

    PS: Wann (und wo) wird denn dein erster staatlicher, geförderter PUFF
    eröffnet? Gehst du trotz deiner Neigung dort hin?
    Avatar
    28.11.08 18:12:51
    Beitrag Nr. 110 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.751 von aekschonaer am 28.11.08 18:11:03Ich glaub, der Spaß an seinen geplanten Pufferöffnungen ist ihm vergangen, er will wohl nicht mehr. ;)
    Avatar
    28.11.08 18:13:18
    Beitrag Nr. 111 ()
    Alles wie immer IMHO!
    Avatar
    28.11.08 18:13:31
    Beitrag Nr. 112 ()
    #108 Du bist kein Richter, du bist bedauernswert.

    #109 Bist du geistesgestört?
    Avatar
    28.11.08 18:21:05
    Beitrag Nr. 113 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.775 von McMillan am 28.11.08 18:12:51Ich finde, User unter 1,70 m sollten hier nicht mehr posten dürfen! :D
    Avatar
    28.11.08 18:23:58
    Beitrag Nr. 114 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.785 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 18:13:31#109 Bist du geistesgestört?

    Ich finde das sollten gute staatliche Beamte und Regierungsvertreter bewerten. Nur der Staat hat dazu das optimale Potential.

    Deshalb möchtest du doch alle PUFFs verstaatlichen und die Nutten in den Beamtenstatus überführen.

    Nicht war!
    Avatar
    28.11.08 18:24:44
    Beitrag Nr. 115 ()
    Infos & Risiken und Nebenwirkungen: http://en.wikipedia.org/wiki/Cocaine
    Avatar
    28.11.08 18:34:21
    Beitrag Nr. 116 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.785 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 18:13:31Jetzt kommt auch noch Beleidigung dazu! :eek:

    Dein Sündenregister wird immer länger... :mad:
    Avatar
    28.11.08 18:35:02
    Beitrag Nr. 117 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.103.201 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 14:02:05Hewoh @90

    Wie würdest du folgende Meinung beurteilen???


    Prostitution muss nicht unbedingt ganz abgeschafft, aber auf ein sehr viel höhere Niveau gehoben werden. Hostessen, die man für einen Abend mieten kann und die völlig frei von jeder Verpflichtung sind, könnten noch erlaubt sein (das wäre dann aber auch keine Prostitution mehr, ist halt ein bisschen Definitionssache). Alles ordnungsgemäß versteuert und staatlich kontrolliert. Der derzeit weit verbreitete Zustand ist jedenfalls völlig inakzeptabel - welch bodenlose Frechheit zu behaupten, dass das irgendwie so sein müsste.
    Avatar
    28.11.08 18:36:10
    Beitrag Nr. 118 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.106.919 von aekschonaer am 28.11.08 18:23:58Dem stimme ich zu, außerdem sollte sichergestellt werden, daß sich schlechte Nutten nicht in den Beamtenstaatus schleichen können, sonst gibt es hinterher nur schlechten Sex, und das wollen wir doch nicht. Wir wollen nur guten Sex, stimmts Hee-Haw? ;)
    Avatar
    28.11.08 18:48:48
    Beitrag Nr. 119 ()
    #116 Fühlst du dich angesprochen?

    Kokain ist häufig ein Problem von Zuhältern und Nutten (glaube ich).
    Wenn Prostitution verboten wird, dann wird das Geld für vernünftigere Sachen ausgegeben.
    Ein Konjunkturprogramm, das den Staat nichts kostet.

    Sündenregister? mmm, meines ist seeehr kurz aber bei dir, mmm, na ja, was meinst du denn?
    Avatar
    28.11.08 18:50:13
    Beitrag Nr. 120 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.107.243 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 18:48:48Deins ist aber nur wg. § 20 StGB kurz, stimmts? ;)
    Avatar
    28.11.08 18:52:10
    Beitrag Nr. 121 ()
    #120 Das verstehe ich nicht.
    Avatar
    28.11.08 19:01:05
    Beitrag Nr. 122 ()
    #120 Na gut, du kommst bestimmt nicht drauf:

    Eine Sünde ist eine schlechte Tat. Eine Sünde ist eine Sünde, unabhängig von der Schuldfähigkeit.
    Entscheidend für Sündenvergebung ist ehrliche Reue, so dass die Tat nicht wiederholt werden wird.

    Ich halte mich übrigens für voll schuldfähig im Sinne von http://dejure.org/gesetze/StGB/20.html.

    Bist du geistesgestört?
    Avatar
    28.11.08 19:01:54
    Beitrag Nr. 123 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.107.299 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 18:52:10Dann googel mal nach § 20 StGB: Yes, you can! Straffrei für alles!
    Avatar
    28.11.08 19:04:15
    Beitrag Nr. 124 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.107.414 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 19:01:05"Bist du geistesgestört?"

    Redest du gerade mit deinem Spiegel?
    Avatar
    28.11.08 19:06:11
    Beitrag Nr. 125 ()
    Nun rück mal raus, die Vorschläge von aeki stehen: Bist du für gute oder schlechte Nutten, für guten oder schlechten Sex? Was machen deine Staatsbordelle? Kommst du voran?
    Avatar
    28.11.08 19:12:02
    Beitrag Nr. 126 ()
    #124 Ich rede mit dir. Bist du geistesgestört?

    #125 Das steht alles in meinen Beiträgen.

    Guter Sex ist die Folge von echter Liebe.
    Avatar
    28.11.08 19:18:35
    Beitrag Nr. 127 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.107.568 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 19:12:02"Guter Sex ist die Folge von echter Liebe."

    In welcher Priesterseminar hast du das denn gelernt? Bei den Pädofilianern? Wie ich schon sagte, du hast von Sex keine Ahnung.
    Avatar
    28.11.08 19:22:24
    Beitrag Nr. 128 ()
    #127 Ich habe eine gute Menschenkenntnis und ein gutes Vorstellungsvermögen, denke ich.

    Bist du nun geistesgestört oder nicht?
    Avatar
    28.11.08 20:06:32
    Beitrag Nr. 129 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.107.703 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 19:22:24"Ich habe eine gute Menschenkenntnis und ein gutes Vorstellungsvermögen, denke ich."

    Wie ichs mir dachte, guter Sex existiert nur in deiner Vorstellungswelt. Arme Socke... :rolleyes:

    "Bist du nun geistesgestört oder nicht?"

    Die Frage an sich ist schon saudumm, allenfalls ein Normalo würde sie mit 'ja' beantworten, weil er sich darüber ärgert. Ein Mensch, der wirklich geisteskrank ist (und nicht in Behandlung), sagt natürlich 'nein', weil er die anderen für gestört hält. Wenn ich jetzt antworte, gibt das also überhaupt keinen Hinweise auf meinen Status.
    Avatar
    28.11.08 20:10:23
    Beitrag Nr. 130 ()
    @Freude-an-der-Schwerkraft

    Also mittlerweile verrennst du dich argumentativ total. Du bist doch garnicht gegen Prostitution. Du bist nur gegen die Form der Prostitution, die die Freier überproportional bevorteilt. Dagegen bin ich auch. Prostituierte sollten gut bezahlt werden und sollten bei "widerlichen" Typen natürlich auch "Nein" sagen können. Hab' total kein Problem damit.

    Nur bedenke bitte, dass es bei Körperkontaktberufen eben auch öfters mal vorkommt, das man es mit "Widerlichkeiten" zu tun hat: Chiurgen haben oft mit "widerlichen" Operationen zu tun, Hautärzte mit "widerlichen" Hautkrankheiten, Bestatter mit "widerlichen" Leichen, Rettungssanitäter mit "widerlichen" Verletzungen, Altenpfleger mit "widerlichen" alten Menschen, denen sie ihren "widerlichen" vollgeschiss... Hintern säubern müssen, Friseure mit "widerlichen" fettigen Köpfen, Fußpfleger mit "widerlichen" Füßen und Fußnägeln mit Fußpilz, Polizisten, die es mit "widerlich" zugerichteten Gewaltopfern, oder besoffenen, "widerlichen" Obdachlosen zu tun haben, Sozialarbeiter mit "widerlich" verwahrlosten Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, Gesundheitsamtmitarbeiter mit "widerlichen" Restaurant- und Imbissküchen, Müllmänner mit "widerlichen" Müll und Unrat, Kfz-Mechaniker mit "widerlich" heruntergekommenen Rostlauben, die sie reparieren müssen, Maler und Tapezierer, die "widerlich" dreckige und speckige Wohnungen renovieren müssen, Putzfrauen, die "widerliche" Räumlichkeiten säubern müssen, Arbeitnehmer, die in "widerlich" dreckigen Metalberufen arbeiten müssen, wo sie ob der "Widerlichkeit" eine Schmutzzulage erhalten, Stadtmitarbeiter, die in wirklich ekelhaft "widerlichen" Kloaken und Abwasserkanalisationen ihr Geld verdienen, Klemptner, die in "widerlichen" Badezimmern rumwerkeln müssen, Bauern, die in der Landwirtschaft arbeiten und es mit "widerlichen" Stallungen mit Tiergerüchen und -ausscheidungen zu tun haben, Bergargbeiter, die 1000m unter der Erde in "widerlichem" Dreck nach ich weiß nicht was schürfen, Ölkonzernmitarbeiter die direkt am Bohrloch förmlich im "widerlichern" Öl baden müssen, usw, usf.

    Die Arbeitswelt besteht halt nicht nur ausschließlich aus klimatisierten Bürojobs, wo man piekfein mit Anzug und Schlips am Computer sitzt und jede auf den Boden heruntergefallene Büroklammer gleich mit einem Sakrotantuch reinigen kann. Bei all den "Widerlichkeiten" die es in der Welt gibt, werden Prostituierte in Deutschland mutmaßlich noch am Besten für die Zumutungen, die ihnen abverlangt werden, bezahlt. Das glaube ich schon. So wie du es mutmaßlich gerne hättest, das deine staatlichen "Liebesdamen" es nur mit Männern vom Schlag eines Brad Pitt zu tun hätten, die für eine Stunde oder auch für eine Nacht mal locker ein paar tausend Euro springen lassen könnten, für so einen exklusiven Service gibt es wohl nur einen sehr kleinen Markt, der die Bedürfnisse der Masse der Männer nur äußerst unzureichend abdecken würde. Bedenke bitte, in Großstädten sind mitterweile gut 50% aller erwachsenen Männer Singels. Und gerade die älteren unter ihnen haben es schwer eine Partnerin zu finden, nicht weil sie etwa "widerlich" wären, sondern weil die Frauen über 30 Jahre allermeist schon gebunden sind.


    ---
    Avatar
    28.11.08 20:29:17
    Beitrag Nr. 131 ()
    "Guter Sex ist die Folge von echter Liebe....."

    Auweiha, auweiha. :cry:

    "Guter Sex" ist das Ergebnis dessen, dass man "heiss" aufeinander ist und sonst nichts. Die Literatur ist ja nun wirklich voll von Beispielen, dass vorallem die "Begehrlichkeit" der Nukleus aller Geilheit ist und nicht etwa die "Liebe". Ansonsten wären ja unter anderem alle arangierten oder Zwangsehen vollständig und komplett kinderlos. Anderseits, wieviele Paare lieben sich wirklich heiß und innig und trotzdem läuft bei ihnen nichts im Bett. Mann, Millionen Ehe-, Paar- und Sexualtherapeuten verdienen sich doch grade ob dieser traurigen Tatsache vergoldete Wasserhähne für ihre Finca auf Mallorca.

    Hallo, hallo?! Aufwachen. :confused::cry:
    Avatar
    28.11.08 20:39:59
    Beitrag Nr. 132 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.108.487 von Harry_Schotter am 28.11.08 20:29:17Gibs auf! :D
    Avatar
    28.11.08 22:06:45
    Beitrag Nr. 133 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.107.414 von HeWhoEnjoysGravity am 28.11.08 19:01:05Hömma,

    mein liebe Staaspuffgründer Hewho. Isch hädde da mal eine Fräge.

    Wie soll denn die allgemeine Betriebstemperatur in deinem Staatspuff so sein? Auch wenn du es etwas "wärmer" liebst, denke an das Klima!

    Nicht war!
    Avatar
    28.11.08 22:19:22
    Beitrag Nr. 134 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.109.433 von aekschonaer am 28.11.08 22:06:45Merkwürdig finde ich, daß er sich nur für die Rechte der Damen einsetzen will, dort soll hart druchgegriffen werden. Wie es mit der Ausbeutung z. B. männlicher Sexsklaven oder dem kommerzeillen Kindesmißbrauch aussehen soll, läßt er völlig offen. Ich hätte mir da ein ausgewogeneres Engagement von ihm gewünscht. Zuerst was gegen die kommerziell-sexuelle Ausbeutung von Kindern, das bedarf höchster Priorität, dann den Sexmarkt mit Tieren ausleuchten (Nur durch gute und ehrliche Experten, das versteht sich - keine Eselficker!) und schließlich das untersuchen, was im sogenannten normalen Sexmarkt läuft. Merkwürdigerweise klammert er aber Sex mit Kindern und Tieren sowie die Ausbeutung von männlichen "Strichern" völlig aus. Hat das was zu bedeuten? Disclaimer: Wie immer alles nur IMHO...
    Avatar
    29.11.08 00:43:02
    Beitrag Nr. 135 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.109.553 von McMillan am 28.11.08 22:19:22Du sprichst hier heikle Themen an Mc. Vorsichtshalber möchte ich einige IMHO IMHO IMHO voranschicken……………….

    Das Thema Kindesmißbrauch wird sicherlich nicht im Focus von Hewho stehen.

    • Kinder wird er nicht haben. Dazu bedarf es einer leibhaftigen Frau im gebärfähigen Alter. Also eher nicht eine seiner zahlreichen Kernkompetenzen.
    • Weiterhin studiert er ja noch ausführlich den Koran und ist noch nicht soweit das Techtelmechtel vom alten Wüstenfuchs Mohammed mit der doch recht jungen Aihsche (wie auch immer die Nudel sich schreiben mag) einzuordnen.

    Mit Tieren (Bakterien, Wirtstier, Kot und Geruch desselben) scheint er sich da schon besser auszukennen. Dazu gibt es Hinweise und Verbesserungsvorschläge!

    Doch dazu, wie auch zu männlichen Strichern wird er sich hier nicht äußern. Das scheinen dunkle Flecken bei ihm zu sein. Zumindest Kernkompetenz mäßig.

    Ihmotep
    Avatar
    29.11.08 01:26:15
    Beitrag Nr. 136 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.110.605 von aekschonaer am 29.11.08 00:43:02> "Ihmotep"

    Psst, mit Geheimzeichen sollten wir hier vorsichtig sein, Aeki! :look:
    Avatar
    29.11.08 01:37:08
    Beitrag Nr. 137 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.110.836 von McMillan am 29.11.08 01:26:15Psssssssssssssst

    Vielleicht möchte er schlafen.

    Avatar
    29.11.08 08:11:05
    Beitrag Nr. 138 ()
    #129 Also ich halte mich für nicht geistesgestört. Ich sehe da kein Problem, diese Aussage zu treffen.
    Hälst du dich für voll schuldfähig?

    #130 Prostitution soll verboten werden.

    #131 Also für mich ist halt echte/wahre Liebe wichtiger als "heiß aufeinander sein".

    #134 Selbstverständlich soll relevantes gesellschaftsschädliches Verhalten verboten sein und verfolgt werden. Zu Tieren und Kindsmißbrauch habe ich mich schon geäußert:
    http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…
    http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…

    Das Verbot der Prostitution betrifft natürlich auch männliche Prostituierte, ist doch klar.

    Ich finde einige Beiträge übrigens sehr verdächtig.
    Einige sind hier anscheinend viel zu wenig gegen Verbrechen und für eine gute Gesellschaft.

    Also ich würde mich freuen gerecht gerichtet zu werden (z.B. von Gott), ihr auch?
    Na? :D
    Avatar
    30.11.08 04:55:52
    Beitrag Nr. 139 ()
    Vorteile eines Verbots von Prostitution:

    1) Das Geld, das die Freier nicht mehr bei den Prostituierten lassen können, geben sie woanders aus. Luden und Nutten "verbrennen" das Geld mit Drogen und die organisierten Banden verschieben es auf Nummernkonten ins Ausland und beeinflussen Wirtschaft und Politik in ihrem Sinne (Korruption). Nach einem Prostitutionsverbot kaufen sich Freier mehrheitlich ganz normale Dinge im Einzelhandel oder begehen weniger Verbrechen (Beschaffungskriminalität). Möglicherweise hat man mit dem Prostitutionsverbot ein X-Milliarden-Konjunkturprogramm, das den Staat keinen Pfennig kostet (der Aufwand das Prostitutionsverbot zu kontrollieren wird durch sinkende Kriminalität wettgemacht).

    2) Die Gesellschaft wird relevant besser werden, weil
    - die organisierte Kriminalität weniger Geld für negative Einflussnahme hat,
    - die ehemaligen Freier zu mehr Sozialverhalten erzogen werden (sie müssen ordentlich um eine Frau werben),
    - einige ehemaligen Freier sich wieder mehr um die Familie kümmern,
    - es für ehemaligen Freier nicht mehr trainiert werden Frauen als Objekt zu sehen,

    3) Weniger Menschenhandel und weniger Verstöße gegen die Menschenrechte.
    (eigentlich Punkt 1 aber es geht ja auch um konkrete Vorteile für Deutschland und darum, die Menschen zu überzeugen)

    Angebliche Nachteile:

    a) Es gibt mehr Vergewaltigungen.
    Das glaube ich nicht. Eher könnte ich mir vorstellen, dass einige Puffgänger geradezu auf Vergewaltigungen trainiert werden und eine sich bietende Gelegenheit dann nutzen. Man braucht aber kein Risiko eingehen und könnte mit staatlicher Propaganda dagegen halten, indem man mit Werbefilmen Vergewaltiger schlecht macht und Beschützer von bedrohten Frauen positiv darstellt. Auf alle Fälle darf man sich von Verbrechern nicht erpressen lassen.

    b) Puffgänger finden ein Verbot von Prostitution schlecht.
    Ja nu, wen interessiert denn das?

    c) Prostituierte werden arbeitslos.
    Tja, dann suchen sie sich eben einen neuen produktiven Job, was dann sogar ein Vorteil ist. Selbst wenn einige dem Staat "auf der Tasche" liegen, richten sie weniger Schaden als früher an (siehe Vorteile).

    d) Mehr Kunden von Pornografie.
    Macht nix, das wird in einer besseren Gesellschaft automatisch wieder abnehmen. Man muss nur dafür sorgen, dass relevant schädliche Pornografie mit verbotenen Inhalten bekämpft wird.

    Für die sehr große Mehrheit der Freier ist es sehr viel lohnenswerter sich in Richtung eines normalen und gesellschaftskonformen Lebens zu orientieren, als plötzlich kriminell zu werden.

    Ich sehe ein Verbot der Prostitution aufgrund der vielen Vorteile (und offensichtliche Nachteile für schlechte Menschen und Verbrecher) geradezu als Prüfstein für die Regierung an: können sich gute Politiker noch (oder wieder) gegen korrupte Verbrecher durchsetzen?
    Avatar
    30.11.08 17:18:35
    Beitrag Nr. 140 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.118.020 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 04:55:52Mal ehrlich, du hast gar keinen Sex. Und eine Frau, die dich liebt, hast du auch nicht. Du redest wie ein Blinder von der Farbe...
    Avatar
    30.11.08 17:31:39
    Beitrag Nr. 141 ()
    #140 Darauf antworte ich dir ehrlich, wenn du mir ehrlich sagst, wie oft du schon im Puff warst und was du dort getrieben hast.
    Avatar
    30.11.08 17:39:41
    Beitrag Nr. 142 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.118.020 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 04:55:52:confused:

    Vorteile eines Verbots von Prostitution:

    ohne dir nahetreten zu wollen, nur zur befriedigung meiner persönlichen neugier, würdest du mir bitte verraten wollen, wie alt du bist???


    ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ein einigermaßen erwachsener mensch mit einem minimum an lebenserfahrung so etwas ernsthaft fordern kann und noch dazu glaubt, dass sich prostitution so einfach verbieten lässt.

    die jetzige regelung im interesse für recht und ordnung, für die volksgesundheit und zur bekämpfung der zuhälterkriminalität hat sich als für wesentlich erfolgreicher erwiesen, als ein verbot.

    Erst damit würdest du die von dir beschriebenen dinge erst richtig in den untergrund abdrängen und verschlmmern, wenn nicht sogar erst erzeugen.

    Als paktisches beispiel: wenn es diese legale und segensreiche ventilfunktion nicht gäbe, dann würden wir wesentlich mehr triebverbrechen zu verzeichnen haben. Außerdem ist seit der einführung des bockscheines ( gesundheitszeugnis) für profis die übertragung von geschlechtskrankheitenm usw. rückläufig.
    Es wären tausende positive beispiele aufzuzählen.

    du solltest dich, bevor du verbote forderst, vor ort oder am besten im bett einer liebesdienerin sachkundig machen.

    Ohne diese erfahrung bist du so glaubwürdig wie der heilige vater, wenn er über sexpraktiken urteilt.
    Avatar
    30.11.08 17:46:47
    Beitrag Nr. 143 ()
    #142 Das hatte ich bei WO schon mal gepostet: ich bin 42 (1966).

    > du solltest dich, bevor du verbote forderst, vor ort oder am besten im bett einer liebesdienerin sachkundig machen.
    Schwachsinn! Ich muss auch nicht aus dem 10 Stock springen, um zu wissen, dass das gefährlich ist.

    Vielleicht gilt das ja nicht für alle hier (ohhhh ja) aber ich bin schlau genug richtige Schlussfolgerungen zu ziehen.
    Avatar
    30.11.08 17:52:15
    Beitrag Nr. 144 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.380 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 17:46:4742 Jahre, kein Job, kein Sex, kein Alkohol, keine Drogen. Lebst du im Kloster?
    Avatar
    30.11.08 17:54:15
    Beitrag Nr. 145 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.380 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 17:46:47:confused:

    Danke für die ehrliche antwort. ich hatte mal als junger spunt etwas lustlos in braunschweig studiert und erinnere mich an ein sehr lebhaftes rotlichtviertel im stadtzentrum. Gibt es das eigentlich noch??? ich wohnte damals in volkmarode.

    Ich kann dir nur noch einmal freundschaftlich zuraten, mal mit einer der damen zu plaudern. du zahlst ihr für das plauderstündchen etwas honorar, und vielleicht, wer weis, schießt amor einen pfeil auf dich ab.
    Ich habe leute gekannt, die ihre ehemaligen liebesdienerinnen aus echter zuneigung geheiratet haben und sehr glücklich geworden sind.
    Avatar
    30.11.08 17:54:51
    Beitrag Nr. 146 ()
    #144 Nein. Übrigens bin ich erst 2009-01-01 arbeitslos (aber nicht arbeitssuchend).
    Avatar
    30.11.08 18:00:37
    Beitrag Nr. 147 ()
    Avatar
    30.11.08 18:01:14
    Beitrag Nr. 148 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.406 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 17:54:51

    Darf ich dir meine anerkennung für die nicht arbeitssuche ausdrücken??
    du beweist mir damit ökonomischen verstand und gesundes und heute gefordertes richtiges wirtschaftliches handeln, indem du mit einem minimum an aufwand ein maximum an staatlichem ergebnis einfährst.

    Außerdem nimmst du möglicherweise einen anderen, der deinen job dringender braucht, nicht um dessen erfolgschancen.

    respekt und lob
    Avatar
    30.11.08 18:03:33
    Beitrag Nr. 149 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.417 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:00:37:confused:

    Stimmt, jetzt fallen mir alle freuden des lebens von damals wieder ein. Schön, dass es diese strasse noch gibt.
    Avatar
    30.11.08 18:06:13
    Beitrag Nr. 150 ()
    #148 Ich kriege kein Arbeistlosengeld, wenn ich nicht arbeitssuchend bin.
    Weitere Details: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1146116-1-5000/ab…
    Avatar
    30.11.08 18:08:34
    Beitrag Nr. 151 ()
    #149 Hast du ein paar Ideen, was da anstatt eines Rotlichtviertels sein könnte?
    Avatar
    30.11.08 18:10:47
    Beitrag Nr. 152 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.432 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:06:13

    ich habe es gelesen,beneidenswert

    immerhin hast du nun viel zeit, dich mal rein platonisch in der guten alten bruchstr. sachkundig zu machen.
    Avatar
    30.11.08 18:16:52
    Beitrag Nr. 153 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.438 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:08:34
    ich habe die frage nicht verstanden?? Von mir aus sollte dieses viertel dort bleiben. Wenn du romantisch veranlagt bist, dann könntest du ja mal versuchen, so als edler ritter ein nettes mädel dort aus den klauen der zuhälter und sonstiger ungünstier umstände zu befreien. wer weis, wer weis, solange deine kohle ausreicht, könntest du die welt völlig neu und anders sehen.
    Avatar
    30.11.08 18:17:38
    Beitrag Nr. 154 ()
    #147 Das "Nicht mehr lange" ist in Relation auf meine Erwartung eines zukünftigen Prostitutionsverbots zu verstehen und bezieht sich auf "Rotlichtviertel".
    Avatar
    30.11.08 18:19:33
    Beitrag Nr. 155 ()
    #153 Ich habe sogar vor alle Mädels zu befreien ... mit einem Prostitutionsverbot.
    Avatar
    30.11.08 18:25:03
    Beitrag Nr. 156 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.467 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:19:33

    shit... auch die, die nicht befreit werden wollen????

    oder meintest du mit "befreien" ein wortspiel im sinne des milieus von ein "freier" sein, daraus ableitend natürlich ein "befreier" im sinne von beschäler sein.
    Avatar
    30.11.08 18:31:08
    Beitrag Nr. 157 ()
    #156 Prostitution soll verboten werden. Details siehe http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…
    Avatar
    30.11.08 18:39:05
    Beitrag Nr. 158 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.504 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:31:08Dort steht aber nix von einem Verbot, du willst lediglich eine andere Art von Bordellen. Ich zitiere aus dem von dir verlinkten Posting:

    "Meiner Meinung nach sollte nur noch hochwertiger und staatlich kontrollierter Hostessenservice erlaubt sein, mit 100% Selbstbestimmungsrecht der Frauen, d.h. der Kunde zahlt pro Zeit, aber kriegt keine Garantien, etwas dafür zu bekommen (z.B. kann die Frau jederzeit gehen, wann sie will - wobei die Vermieter und die Hostessen ja schon auf ihren Ruf achten müssen und der Kunde nur die mit der Frau verbrachte Zeit bezahlt). Die Frauen können sich ihren Kunde aussuchen (na ja, praktisch gesehen muss natürlich jeder zustimmen) und dürfen von ihrem Arbeitgeber diesbezüglich nicht unter Druck gesetzt werden (wobei es neben einem Grundgehalt schon eine arbeitsbezogenes Gehalt geben muss)."
    Avatar
    30.11.08 18:42:51
    Beitrag Nr. 159 ()
    #158 Prostitution soll verboten werden. Details siehe http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke….

    PS: Lies dir den ganzen Text durch. Versuche ihn zu verstehen. Mache das so lange, bis du ihn verstanden hast.
    Avatar
    30.11.08 18:45:45
    Beitrag Nr. 160 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.553 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:42:51

    hatten wir hier am board nicht so eine art gentlemans agreement im sinne von, niemand versucht den anderen zu missionieren, zu überzeugen oder für doof zu erklären???
    Avatar
    30.11.08 18:46:55
    Beitrag Nr. 161 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.553 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:42:51Was du geschrieben hast, ist eindeutig, du willst Bordelle, die staatlich kontrolliert sind und in denen die Frauen mehr Rechte haben. Sie dürfen sich aber weiter prostituieren. Das geht aus deinem Posting klar hervor.
    Avatar
    30.11.08 18:47:26
    Beitrag Nr. 162 ()
    #160 Wer doof ist ist doof. Wer Müll postet, postet Müll.
    Avatar
    30.11.08 18:48:30
    Beitrag Nr. 163 ()
    #161 Ich will keine Bordelle. Das steht dort nicht. Ich will, dass Prostitution verboten wird.
    Avatar
    30.11.08 18:48:52
    Beitrag Nr. 164 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.553 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:42:51Noch was aus deinem Posting:

    "Der ganze Spaß (Hostessenservice) dürfte übrigens nicht billig für die Kunden werden, weil nämlich die Frauen nicht mehr ausgebeutet werden, sondern typischerweise intelligent, sprachbegabt und besonders sozialkompetent und somit hochbezahlt sein dürften. Es wird also keine Billig-Prostitution mehr in Deutschland geben."

    Du willst also lediglich die Billig-Prostitution abschaffen.
    Avatar
    30.11.08 18:51:45
    Beitrag Nr. 165 ()
    #164 Du kannst mich noch so lange mißverstehen ... es wird dir nichts nützen.

    Prostitution soll verboten werden.
    Avatar
    30.11.08 18:57:12
    Beitrag Nr. 166 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.594 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:51:45Die Sache mit dem Hostessenservice gilt also nicht mehr?
    Avatar
    30.11.08 18:58:07
    Beitrag Nr. 167 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.594 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 18:51:45

    einen vorschlag zur güte.
    du hast ja jetzt viel zeit, dazu ein wunderbares rotlichtmilieu direkt im stadtzentrum.
    warum versuchst du nicht zuerst die mädels dort mit intensiven, liebevollen argumenten dort von ihrem, aus deiner sicht der dinge, frevelhaften tun, freiwillig zu lassen??

    Danach kannst du, was ich stark bezweifel, immer noch verbote fordern.

    na wie wär das???
    Avatar
    30.11.08 19:00:11
    Beitrag Nr. 168 ()
    #166 Was ich geschrieben habe, steht in meinen Beiträgen und gilt, bis ich es zurücknehme oder korrigiere.
    Avatar
    30.11.08 19:00:12
    Beitrag Nr. 169 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.630 von Nannsen am 30.11.08 18:58:07Nannsen,

    der traut sich dort doch gar nicht hin.
    Avatar
    30.11.08 19:02:33
    Beitrag Nr. 170 ()
    #167 Gähn.
    #169 Gähn.
    Avatar
    30.11.08 19:02:45
    Beitrag Nr. 171 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.646 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 19:00:11Also willst du tatsächlich Bordelle nur für Reiche, ganz klare Sache, hatten wir ja schon vor Tagen geklärt.
    Avatar
    30.11.08 19:06:48
    Beitrag Nr. 172 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.647 von McMillan am 30.11.08 19:00:12

    ich versuche ihm gut zu zureden und schmackhaft zu machen. Wir hatten mal aus spass am ende der grundausbildung einem ähnlichen typ, eher noch schlimmet in seiner katholischen verklemmtheit, einen besuch bei einem bestimmten bekannten mädel bezahlt.

    Und rate mal, was danach passiert ist????

    genau...


    der kerl pumpte später alle kameraden um geld an, klaute sogar ausrüstugsgegenstände um an kohle zu kommen und landete für kuze zeit in der arrestzelle, wo ich ihn dann noch als wachposten bewachen durfte.
    Avatar
    30.11.08 19:08:01
    Beitrag Nr. 173 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.682 von Nannsen am 30.11.08 19:06:48Bei dem hier funzt das nicht, der hat nämlich ein ganz anderes Problem.
    Avatar
    30.11.08 19:09:26
    Beitrag Nr. 174 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.687 von McMillan am 30.11.08 19:08:01

    nun machst du mich aber neugierig???
    Avatar
    30.11.08 19:10:05
    Beitrag Nr. 175 ()
    #171 Prostitution soll verboten werden. Details siehe http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…
    Avatar
    30.11.08 19:16:00
    Beitrag Nr. 176 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.692 von Nannsen am 30.11.08 19:09:26Ich hab ja erst geglaubt, er ist so ein Spaßvogel, der sich gern über andere lustig macht und den ganzen Quark nur aus Spaß schreibt. Jetzt bin ich mir aber ziemlich sicher, daß er das alles ernst meint. Und das läßt dann nur den Schluß zu, daß er seelisch heftig angeschlagen ist, um das mal etwas vorsichtiger auszudrücken. Vermutlich war das auch die Ursache für den Verlust seines Arbeitsplatzes. Derartige Gesundheitsstörungen haben, wenn sie nicht behandelt werden, die Eigenart, sich weiterzuentwickeln.
    Avatar
    30.11.08 19:18:07
    Beitrag Nr. 177 ()
    #176 Ich bin geistig gesund. Bist du geistig gesund?
    Avatar
    30.11.08 19:19:40
    Beitrag Nr. 178 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.724 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 19:18:07Ich bin der Meinung, daß du behandlungsbedürftig bist. Dein Auftreten hier ist derart bizarr, daß sich für dich ein Arztbesuch lohnen würde.
    Avatar
    30.11.08 19:21:28
    Beitrag Nr. 179 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.715 von McMillan am 30.11.08 19:16:00

    ich vermute eher, dass es sich um einen von geburt an sehr gutmütigen und gutmeinenden ,klassischen mutter theresa typen handelt, der nur an das gute im menschen glauben kann.

    deshalb einleiber kerl, der eigendlich für diese welt viel zu gut ist.

    vermutlich war er bei einer kirchlichen oder wohlfahrtsorganisation angestellt und hat seinen job verloren, weil die sparen müssen.
    Avatar
    30.11.08 19:23:36
    Beitrag Nr. 180 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.750 von Nannsen am 30.11.08 19:21:28Als Beruf hat er Softwareentwickler genannt.
    Avatar
    30.11.08 19:23:52
    Beitrag Nr. 181 ()
    #178 Das trifft eher auf dich zu und nicht auf mich.
    #179 Ich bin Softwareentwickler.
    Avatar
    30.11.08 19:32:52
    Beitrag Nr. 182 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.767 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 19:23:52Das mit dem Softwareentwickler kaufe ich dir nicht ab. Vermutlich bist du von Geburt an arbeitslos.
    Avatar
    30.11.08 19:35:04
    Beitrag Nr. 183 ()
    #182 Ich bin Softwareentwickler.
    Avatar
    30.11.08 19:36:35
    Beitrag Nr. 184 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.823 von HeWhoEnjoysGravity am 30.11.08 19:35:04Und ich bin Taschendieb.
    Avatar
    30.11.08 19:40:33
    Beitrag Nr. 185 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.830 von McMillan am 30.11.08 19:36:35:confused:

    hm,mcmillan, gut das du mich daran erinnerst.

    weist du warum die weiber früher immer wie hysterische hinter mir her waren???


    na????



    gut, ich erzähls weil du auch so ehrlich bist..


    ich habe ihnen immer die handtaschen geklaut und bin dann weggelaufen.....;)
    Avatar
    30.11.08 19:41:20
    Beitrag Nr. 186 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.841 von Nannsen am 30.11.08 19:40:33:laugh:
    Avatar
    01.12.08 00:30:06
    Beitrag Nr. 187 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.094.206 von McMillan am 27.11.08 18:12:06Nicht nur in Las Vegas. Im kleinsten Nest findet man immer Eine, wenn man will.
    Avatar
    01.12.08 00:46:54
    Beitrag Nr. 188 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.119.812 von McMillan am 30.11.08 19:32:52"Das mit dem Softwareentwickler kaufe ich dir nicht ab. Vermutlich bist du von Geburt an arbeitslos."

    :eek:
    Avatar