Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,85 % EUR/USD+0,03 % Gold+1,85 % Öl (Brent)0,00 %

juristische frage, zur garantie bei einer werbeprämie - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

versuche es nochmal in meinem leib und magenforum.

habe vor ca einem jahr einen neuen handyvertrag bei der telekom abgeschlossen und ein navi (NAVMAN) als werbeprämie erhalten.
nach ca 10 maliger benutzung war das kaputt.

vor ca 10 eochen habe ich dieses reklamiert.
ich erfuhr dann zum ersten mal, dass ich dieses webegeschenk von der firma dug erhalten habe, die im auftrag der telekom telefonaquisition macht, und mich bitteschön an diese wenden soll.

bei der firma dug teilte man mir mit, dass das lange dauern kann.
ich hatte bei einer nachfrage das dgefühl, dass ich verschaukelt werde.

meine frage:
gilt für diese werbeprämie die gesetzliche garantie von zwei jahren, und was für eine zeitspanne für die reparatur ist zumutbar?
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.170.166 von rohrberg am 09.12.08 08:48:05Gute Frage...:confused:

Vom Gefühl gehe ich mal davon aus, dass man eine Sache kaufen muss, und Werbeprämien deswegen nicht darunter fallen...

Auf der anderen Seite würde dass heissen das man dann gleich kaputte Geräte als Werbeprämie verschleudern könnte. Ich würde es mal bei einer Verbraucherzentrale versuchen..

Gruß
DV
Das ist Usus bei der Telekom.

Man wird von einer Vertriebsfirma, die so tut als sei sie von der Telekom beauftragt, am Telefon geködert und wenn dann was schiefgeht, erfährt man von der Telekom, daß sie nicht zuständig ist.

Irreführung der Verbraucher hat bei Telekom Tradition! :cry::cry::cry:

Bei der Gelegenheit erhebt sich noch die Frage, woher die Vertriebsfirma die Daten des Kunden hat.
:mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.170.477 von silvodin am 09.12.08 09:35:10Bei der Gelegenheit erhebt sich noch die Frage, woher die Vertriebsfirma die Daten des Kunden hat.
3-2-1 meins :confused:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.170.477 von silvodin am 09.12.08 09:35:10Bei der Gelegenheit erhebt sich noch die Frage, woher die Vertriebsfirma die Daten des Kunden hat.

da die firma dug meine genauen daten hatte, ( 3 fetnetz und zwei handy-verträge), kann sie diese daten nur von der telekom haben.
am telefon wurde so fomuliert, als wäre ich mit der telekom verbunden.
der name dug wurde so eingeflochten, als ob es der eigenname des aquisiteurs sei.

ich bin eigentlich, als konservativer, bis jetzt nur bei der telekom geblieben, da ich annahm, damit arbeitsplätze in D zu erhalten.

nun weiss ich aber, dass die vodafon*methoden verwenden.

mit dem ersten festnetz-anschluss bin ich schon zu ens+eins gewechselt und sehr damit zufrieden.

vielen dank an all, die mir geschrieben haben.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.