Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,23 % EUR/USD+0,53 % Gold+0,38 % Öl (Brent)-0,45 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch 10.12.2008 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.052 von Krokoline am 10.12.08 18:24:11schön wieder 100pips im plus :lick:

würdest du & dein system das ganze dann @ 122,63 drehen und wieder auf der longseite mitspielen oder würdest du dann den nächsten einstieg richtung süden suchen?

Gruß :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.181.974 von adabei08 am 10.12.08 18:15:29adabei ... CM5THM, kk 3,70, sl 4 ... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.121 von HansOhlemasse am 10.12.08 18:32:25will sagen, bei 4 rausgelfogen ... und dann das ... :keks:
DAX Taxerei .. ääähh "Off-Xetra"-Handel kann man schon wieder vergessen ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.198 von CaptainProton am 10.12.08 18:41:55läuft halt GENAU die markanten marken an...
R1 und das low von 17:40 :rolleyes:

kannst ja ma zeigen mit was du so handelst und en screen reinstellen :kiss:
10.12.2008 18:38
DEVISEN/Euro versucht Ausbruch über 1,30 USD
DJ DEVISEN/Euro versucht Ausbruch über 1,30 USD



FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas fester als zu Beginn des europäisch geprägten Devisenhandels hat sich der Euro am frühen Mittwochabend gezeigt. Kurz zuvor hatte die Gemeinschaftswährung zum zweiten Mal im Tagesverlauf den Ausbruch aus dem seit Wochen gegenüber dem Dollar zu beobachtenden Seitwärtskanal zwischen 1,25 USD und 1,30 USD versucht, war dabei jedoch abermals an dem Schlüsselwiderstand im Bereich von 1,3050 USD gescheitert.

"Derzeit wird die Oberseite der Handelsspanne getestet. Das vollzieht sich aber bei ausgesprochen dünner Liquidität, was Wechselkursausschläge tendenziell überzeichnet", sagte ein Devisenhändler. Fundamentale Gründe für den abermaligen Ausbruchsversuch des Euro gebe es allerdings nicht. "Derzeit wird das Geschehen auch ganz allgemein nicht von irgendwelchen makroökonomischen Faktoren bestimmt. Denn den Marktteilnehmern ist klar, dass sich alle großen Volkswirtschaften in der Rezession befinden und alle Notenbanken ihre Leitzinsen bis auf real 0% senken werden", hieß es weiter.

Daher sei die Wechselkursentwicklung gegenwärtig lediglich eine Funktion des Auf und Ab an den Börsen. "Steigen die Aktienkurse, erhöht sich der Risikoappetit, wovon der Euro profitiert. Fallen die Kurse hingegen, sorgt dies für Repatriierungen von Dollar und Yen, worunter die Gemeinschaftswährung leidet", so eine Stimme aus dem Handel.

Die Feinunze Gold wurde zum Londoner Nachmittag-Fixing mit 785,75 USD festgestellt, nachdem sie dort zu diesem Zeitpunkt am Vortag noch 767,75 USD gekostet hatte.

===
Europa Europa Europa
(17.30) (11.25) (7.51)
EUR/USD 1,2994 1,2920 1,2939
USD/JPY 92,84 92,66 92,76
EUR/JPY 120,64 119,71 120,14
EUR/GBP 0,8766 0,8753 0,8753
EUR/CHF 1,5558 1,5586 1,5580
===
DJG/jej/flf
(END) Dow Jones Newswires
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.210 von eNhale am 10.12.08 18:43:13Ich handel KO's mit TAN. Aktuell TB2GX9. KK 1,26
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.096 von mario1106 am 10.12.08 18:29:44Hallo Mario,

danke für die Anerkennung, muss dich aber leider enttäuschen, bin aktuell nicht im Trade, da ich jetzt vor Weihnachten eher das Trading beendet habe. Wurde gestern nur dazu befragt, wie ich die aktuelle Situation beim FGBL einschätze und hatte dazu was geschrieben. Da heute nun der Stop nachgezogen wäre, habe ich eben mal ein aktuelles Bildchen reingestellt. ;)

Du hast vollkommen recht, es kostet Nerven, die Trades auch so durchzuziehen. Zumal die Stops ja auch manchmal recht weit weg sind. Auf der anderen Seite haben mir meine Tests, Optimierungen und alle möglichen Untersuchungen genau diese Einstellungen als am gewinnbringendsten ausgewiesen. Von daher MUSS man sich dann eben auch dran halten, um nicht das System zu zerstören. Hatte am 2.12.08 im Tagesthread was dazu geschrieben, habe es mal rausgesucht, war Posting 109.

Dir viel Erfolg

Gruß Kroko
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.221 von reimar am 10.12.08 18:44:21Nabend.

Du hast doch auch privat Kontakt zu Regenkobold, oder ?

Meinst Du, der meldet sich wieder an ?:confused:
moin,

hab mal kurz ne frage, wenn ich mich bei wo abmelde, kann ich mich dann wieder irgendwann anmelden, mit dem gleichen nick?
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.198 von CaptainProton am 10.12.08 18:41:55warum kann man das vergessen?
nur weil er nicht 1 1 1 mit dem ami läuft?
es ist allseits bekannt daß dax und insbesondere x-dax mal ein hebel auf amiindices ist (so "sie" lust haben) und mal ein ruhepol der 2 prozent bewegungen im ami mit 10 points quittiert.

sich darüber zu erregen kostet unnütz nerven.
dax (wenn überhaupt) bis xetra close. danach nur ami. alles andere ist casino. war so, ist so, bleibt so.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.243 von Tribun100 am 10.12.08 18:46:56Hi Tribun


Alle Süchtigen kommen wieder :laugh:

Gell reko :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.249 von Tellerwscher73 am 10.12.08 18:47:48ja aber erst nach zwei jahren so lange ist er gesperrt soviel ich weis
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.249 von Tellerwscher73 am 10.12.08 18:47:48wozu denn daß?
bleib doch einfach hier und gut ist ggg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.270 von flandres am 10.12.08 18:50:20geht nicht um mich, ich melde mich nicht ab. kann aber sein, daß wenns nicht geht ich morgen mein passwort vergessen habe.:D:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.249 von Tellerwscher73 am 10.12.08 18:47:48in berlin anrufen
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.242 von Krokoline am 10.12.08 18:46:50Ok, ich versuche auch nach Voigt zu traden. Wie ich heute schon geschrieben habe, war es bisher nicht meine Woche. 11 trades nacheinander endeten alle im Verlust. Das kostet dann schon Nerven, aber mein letzter trade heute hat mir 50 Punkte Gewinn gebracht. Von daher war es mal wieder eine Bestätigung, dass man an sein System glauben soll und sich nicht bei jedem Luftzug umbiegen lassen soll. Danke für Info. Werde mal das Posting lesen. Wünsche Dir auch weiterhin viel Erfolg!

Gruß Mario
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.120 von eNhale am 10.12.08 18:32:25Hallo eNhale,

die Herangehensweise ist das System 123. Ganz gut beschrieben bei Voigt - Markttechnik -

kurz zusammengefasst:

1. letztes Tief höher als vorletztes Tief
2. Kurs bricht letztes Hoch
3. Enter Long mit
4. Stop auf letztem Tief

und vice versa für Short.

Aktuell:

Wenn der Kurs über die 122,63 gehe würde, würde das letzt Tief bei 121,82 und das vorletzte Tief bei 121,97 sein. Damit ist die Bedingung 1 (siehe oben) nicht erfüllt, also kein Long-Trade, sondern Flat. ;)

Gruß Kroko
10.12.2008 18:49
Wells Fargo unter Verkaufsdruck


San Francisco (BoerseGo.de) – Die Analysten von Merrill Lynch reduzieren ihr Rating für die US-Bank Wells Fargo (News) von Buy auf Neutral mit Kursziel 32 Dollar. Die Finanzexperten gehen davon aus, dass das US-Finanzinstitut seine Dividendenausschüttung weiter kürzt und eine zusätzliche Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 10 Milliarden Dollar plant.

Die Analysten sind weiter der Auffassung, das die aktuellen Gewinnprognosen der Analysten für das Geschäftsjahr 2009 von 2,04 Dollar pro Aktie infolge des sich verschlechternden Marktumfeldes immer noch zu hoch angesiedelt seien.

Die Aktie verliert aktuell 4,92 Prozent auf 28,99 Dollar.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Hoyer Christian, Redakteur)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.279 von Tellerwscher73 am 10.12.08 18:52:01pw vergessen geht ja noch. blöd jedoch wenn man nichtmehr weiß über welchen mailaccount ggg.
hab auch solch id hier.

guggst du Registriert seit: 12.02.2000 [ seit 3.225 Tagen ]

ruhe in frieden schnief ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.293 von CabaKroll am 10.12.08 18:53:47ne laß mal die waren schonmal unehrlich zu mir.

ist auch möchte nicht weiter stören.

möchte aber nur nochmal kurz was sagen.

ach ne.. ich laß es, vielleicht später.

ich geh erstmal ko...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.319 von Krokoline am 10.12.08 18:56:52keep it simple :)
ok danke!

und sehe da...ein system das hier fast alle kennen dürften funktioniert trotzdem noch :eek:

so ich find keine setups.... erstma ne stunde weg vom pc :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.242 von Krokoline am 10.12.08 18:46:50@ Mario

sorry, Erläuterung ist unter Posting 202 nicht 109 vom 2.12.2008. ;)

Gruß Kroko
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.338 von jaxn am 10.12.08 18:59:16man muss nur etwas motivieren lol
jetzt aber mal ein gscheiter ausbruch
10.12.2008 18:45
EZB besorgt über Interbankenhandel - Handelsblatt
DJ EZB besorgt über Interbankenhandel - Handelsblatt


DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Europäische Zentralbank (EZB) fürchtet einem Zeitungsbericht zufolge, dass die jüngsten Zinssenkungen verpuffen. Nach wie vor klemme der Handel zwischen den Banken, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Gertrude Tumpel-Gugerell im Interview mit dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). "Es ist sehr wichtig, dass die Banken den Handel untereinander wieder aufnehmen", sagte sie. Derzeit sei der Risikoaufschlag im Interbankenverkehr so hoch, "dass die Zinssenkungen, die wir vornehmen, womöglich nicht bis zum Endkreditnehmer gelangen". Dadurch könnten hohe gesamtwirtschaftliche Kosten entstehen.

Man müsse nachdenken, wie man das Risiko im Interbankenhandel reduzieren könne, sagte Tumpel-Gugerell. Die EZB sei bereit, den in Deutschland diskutierten Vorschlag, eine Clearingstelle für Interbankenkredite einzurichten, zu prüfen. Solche Lösungen müssten aber allen Euro-Ländern zur Verfügung stehen.


Webseiten: http://www.handelsblatt.com
http://www.ecb.int
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.052 von Krokoline am 10.12.08 18:24:11Danke :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.249 von Tellerwscher73 am 10.12.08 18:47:48Anruf in Berlin und alten Nick "regenerieren" lassen wenn es eine Kurzschlussreaktion war die Abmeldung.

Die meisten mögen aber lieber neue Namen um alle zu verwirren :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.396 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:06:46machen sie aber nicht wenn du in der zwischenzeit ne ersatz-id angesaugt hast.
hab das alles durch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.396 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:06:46und deshalb weiß auch keiner das ich bernie bin!:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.319 von Krokoline am 10.12.08 18:56:52Mal ne Frage, um nach Voight zu traden, braucht man da ne spezielle Handelssoftware, oder reichen da die Infos aus, die man aus dem Netz erhält?
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.425 von Cpt_Pinocchio am 10.12.08 19:11:17verwende blso nicht meinen "nick"!!:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.418 von Telman am 10.12.08 19:09:43Mal ne Frage, um nach Voight zu traden, braucht man da ne spezielle Handelssoftware

Vor allem braucht man Kohle (kleiner Scherz)

So Indices, marsch marsch ab zum TT
Im Dow sind wir genau am Auftrend, vom7.12.!
Ob wir nach unten durchgehen? Welche Daten in den US könnten uns noch nach oben bringen heute oder morgen?

gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.440 von CaptainProton am 10.12.08 19:12:38tt ist ne blöde idee. th und drüber weg wollen wir doch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.396 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:06:46o.k. danke. wenigstens mal was genaues.:)

dann hab ich ja noch hoffnung, daß derselbe nick wieder auftaucht.;)

hoffe einige mir lieb gewonnene überlegens sich nochmal.

thema für mich beendet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.325 von Tellerwscher73 am 10.12.08 18:57:53
ich geh erstmal ko...


:confused:

Koksen ?

Was kostet bei Euch so 10 gramm? Hab glaube noch Mehl im Schrank das soll auch gehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.418 von Telman am 10.12.08 19:09:43www.amazon.de

buch bestellen und Ab gehts
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.409 von flandres am 10.12.08 19:08:15hmmmmm...dann weiss ich auch nicht, hatte solche Probleme noch nicht aber Legend2000 bei dem ging es auch so nachdem er sich abmeldete, neuen Nick hatte und dann doch wieder alten
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.449 von jud239 am 10.12.08 19:13:37lediglich die entscheidung des senats bzgl. der 15 mrd. für auto-bauer ist heute von interesse
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.440 von CaptainProton am 10.12.08 19:12:38Nix TT

wird mal wieder hochgekooft :O
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.465 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:15:54so ähnlich. weiß nicht was ne kiste kostet, nen 10er?
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.473 von Miamibeach am 10.12.08 19:16:58ist doch schon eingepreiste, oder?!
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.465 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:15:54:laugh::laugh::laugh::laugh:

Erinnert mich an den User
" AktiverKokser" aus Pennystocktagen. Wurde nach einiger Zeit aber gelöscht.:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.485 von Tellerwscher73 am 10.12.08 19:18:18Wohnt ja nich jeder am Strand...



:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.449 von jud239 am 10.12.08 19:13:37seite 1

20:00 US/Haushaltssaldo November
PROGNOSE: -171,00 Mrd USD
zuvor: -237,18 Mrd USD

egal wies reinkommt. meine erwartung ist up.
man ignoriert seit tagen grottenschlechte news. man druckt seit monaten wertlose dollars.
abschmieren hier unten (daily/weekly) und das vorm fest der besinnlichkeit?

das wäre fies oder?

noch fieser wär zu sylvester up. alle fühlen sich sicher, krise überwunden, weihnachten gerettet. und dann im januar kerviel 2 mit expotentialturbo. sprich halbierierung der indices binnen 1-2 wochen.
und "sie" können unheimlich fies sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.485 von Tellerwscher73 am 10.12.08 19:18:18wieviele hier geschrieben haben, mit probs wo und so. ich nicht, außer gestern abend etwas langsam. viell 2 sek. habe ie. und ne alte maschine hier stehen.
Gold GCG09 long von 789 heute Morgen off bei 812.

+23 fette Punkte.

War einer meiner besten Daytrades - Home Runs dieses Jahr. :rolleyes:
Ab und zu fängt man mal nen großen Fisch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.490 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:19:19auf schaum lege ich aber auch wert.

aber der typ ist ja wirklich sportlich.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.477 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:17:32Nix TT

wird mal wieder hochgekooft


Ich dachte DIE sind pleite ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.490 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:19:19Ist das Standuhr ?:laugh::laugh::laugh::laugh:



Kiffer & Kokser
Zwei, die nicht miteinander können.

Von Sebastian Glubrecht



Die beiden beliebtesten Rauschgifte, außerhalb Bayerns natürlich, sind Haschisch und Kokain. Das erste macht müde, das zweite wahnsinnig. Deshalb gehen sich Kiffer und Kokser auf die Nerven und aus dem Weg. Auf WG-Partys aber gibt es kein Entkommen: Der gemeine Kokser, Kind der achtziger Jahre, Topmodel, Topverdiener und topfit, trägt stets ein »Wer hat hier gepupst?«-Gesicht zur Schau. Nachdem er fünf bis zehn Wodka Red Bull gekippt hat, will er tanzen. Doch wer besetzt kichernd die Tanzfläche? Der gemeine Kiffer, ein Kind der Sechziger, der sich auf Hasch über die lustige Maserung des Dielenbodens freut. Unaufhaltsam zieht der Kokser bei der ersten Technonummer sein enges Oberteil aus, stürmt auf eine Schönheit zu und rempelt dabei den Kiffer an. Der trollt sich in die Küche, um seinen dem Hasch geschuldeten Heißhunger mit einem Nutella-Tunfisch-Sandwich zu stillen. In der frischen Luft vor dem offenen Kühlschrank hockend, blockiert er den Kokser erneut, denn der braucht nun Prosecco und Eis für zwei Prosecco auf Eis. Der Kiffer aber lässt sich auf keine Diskussionen ein, da der Kokser für seine Begriffe viel zu schnell redet. Lieber sucht er sich ein schummriges Zimmer, um sich abzulegen. Dort stört er wieder den Kokser, der nun jene Tanzpartnerin besteigen will, aber in der Eile vergessen hat abzuschließen. An diesem Punkt tritt der Kiffer schließlich den Rückzug an. Denn er hat eh den ganzen Abend schon hin- und herüberlegt, ob er nicht lieber heimgehen, noch einen durchziehen und sich gemütlich einen runterholen soll.
Fotos: dpa, ap


Q: SZ Magazin
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.505 von Roundturn_50Mark am 10.12.08 19:21:04Respekt....auf den hab ich auch gelauert aber Einstieg verpasst. Zwiemal mit Verlust rumgeiert :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.528 von CaptainProton am 10.12.08 19:23:33

DIE haben heute thaler mit negativzins bekommen.
nix pleite ggg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.490 von Bernecker1977 am 10.12.08 19:19:19Apropo Preise: Heute morgen gab`s beim Metzger das Angebot zu. Weissen Trüffel für 445€ a 100g.

P.S. ich lebe in Norditalien.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.536 von Tribun100 am 10.12.08 19:24:08sowas kann nur von dir kommen.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.453 von flandres am 10.12.08 19:14:10tt ist ne blöde idee

Von mir aus kann es auch einen Punkt vorher nach oben drehen ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.589 von CaptainProton am 10.12.08 19:30:179xxx im dow hätte seinen reiz.

und nein ich kiffe und kokse nicht ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.334 von eNhale am 10.12.08 18:58:38diesel hab ich heute für 1,029 gesehen.

wozu brauchst du screens? schau dir den user ne weile an. ich brauche keine. wenn se zeitnah kommen o.k. aber nen chart hab ich doch selbst. und kommen se mal im nachhinein, dann kann man draus lernen, kommen se aber oft im nachhinein nur um zu zeigen wie toll das war für mich nutzlos. davon kann ich wenn ichs bräuchte jeden abend einige machen. ich kann auch charts im nachhinein in ausschnitten zeigen. mir bringt das nichts. mir sind da user lieber die ihre meinung oder aber auch nur einstiege ausstiege posten viel lieber.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.612 von kaju66 am 10.12.08 19:33:59ging die letzten wochen immer sehr gut. aber das war/ist nicht immer so. trotzdem immer eine gute chance das zu traden.
ist mir nur so aufgefallen.
Habt ihr es im 15er gesehen, dass der Trend gebrchen ist?
Seht ihr dies auch so?

Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.641 von jud239 am 10.12.08 19:37:11das einzige was ich sehe ist das proton "sein" tt bekommen hat und "sie" eingreifen sollten nun.
15 er chart?
bist du microscalper? ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.649 von Tribun100 am 10.12.08 19:38:03dax, dow,...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.628 von Tellerwscher73 am 10.12.08 19:36:13Und nun hoch mit dem Dax :laugh: :laugh: :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.675 von flandres am 10.12.08 19:39:59Das waren 25 DAX Punkte in meinem Schein von 8860 bis 8740
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.641 von jud239 am 10.12.08 19:37:11bin immer noch short eingestellt, nur lasse ich seit einer woche die finger von allem. momentan wird bischen long gespielt. long fasse ich nicht an und deshalb bin ich momentan ruhig. ich denke so mind. bis nächste woche hält das alles noch an. warte eigentlich nur drauf seitwärts/hoch. damit auch ein bischen vola rauskommt und dann werde ich mit os short traden, da ich auch nicht immer am schirm sein kann. so der plan.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.649 von Tribun100 am 10.12.08 19:38:03Ich hab da noch was im 45xx Bereich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.688 von CaptainProton am 10.12.08 19:41:53gratuliere aufrichtig. gute nase gehabt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.693 von Tellerwscher73 am 10.12.08 19:42:27für denn fall, das vola ordentlich abgebaut werden sollte, nehm einen schien im geld und einen weit aus dem geld aber rlfz. min 6 monate ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.709 von CabaKroll am 10.12.08 19:43:48basis 4 kilo oder so aber nur wenn



bei 35 sowat ist
hier mal meine beiden scheine heute ...

so in etwa war auch der tag ... lol



Uhrzeit: 20:00 (MEZ)
Ort: Washington, D.C.
Land: Vereinigte Staaten von Amerika
Uhrzeit vor Ort: 14:00
Beschreibung:


Veröffentlichung der Zahlen zum US-amerikanischen Staatshaushalt ("Treasury Budget") für November 2008

Erwartet wird für November ein Defizit in Höhe von 189 bis 193 Mrd. US-Dollar nach 98,2 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.709 von CabaKroll am 10.12.08 19:43:48nein nehme ich nicht. ich nehme einen der etwas aus dem geld ist. und ins geld kommt, sollte ich ihn länger halten. das halte ich mir dann offen. aber erstmal ist er nur für intraday gedacht und da ist egal im auf unter fett dünn grün grau am geld.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.740 von CabaKroll am 10.12.08 19:47:52die holen schwung für den move auf 9xxx sk.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.745 von Tellerwscher73 am 10.12.08 19:48:46ok.... :kiss:

für längere sachen interessant........
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.758 von CabaKroll am 10.12.08 19:50:18längere sachen ein anderes thema. da würde ich aber momentan keinen os in die engere wahl nehmen.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.754 von flandres am 10.12.08 19:49:46nöööööööööööööööööööööööööööööööö


@teller: deswgen dat posting mit diesem vdax ding :yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.767 von flandres am 10.12.08 19:52:20bissl früh für long, oder ??? nur ne Meinung
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.776 von CabaKroll am 10.12.08 19:53:11hab ich nicht mehr in erinnerung aber brauchst ja nur 5 jahre gucken.

und die vola der letzten wochen überbieten, na dann wirds lustig.:D

glaub ich nicht dran.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.774 von kaju66 am 10.12.08 19:52:57Der Dax gefällt mir

Wie mans nimmt. Seit Dow 8860 hat mein Put 35 Punkte zugelegt
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.806 von FOSSILION am 10.12.08 19:56:52möglich. abm bockt. blindflug hier.
Das US-amerikanische Haushaltsdefizit liegt im November bei 164,4 Mrd. US-Dollar. Erwartet wurde ein Minus in Höhe von 189 bis 193 Mrd. US-Dollar. Ein Jahr zuvor hatte das Defizit in den Vereinigten Staaten bei 98,2 Mrd. US-Dollar gelegen.
kaum geschrieben und eurusd ausstopper aber schöner trend seit 13:30
Hat jemand ne gute Bezeichnung für das "Spiel" das die F-DAX-ler grad´ spielen..?..

;)
Dow hat die TT von gestern bei 8680 geknackt, könnte noch knallrot werden heute
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.867 von Deni1968 am 10.12.08 20:05:10bruch abprall, aufwärts wäre mir jetzt lieb.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.867 von Deni1968 am 10.12.08 20:05:10jo. das spiel heißt mikado. keiner bewegt sich bei ami down, bei up hebln wir 1 zu 2.
wie immer eigentlich. man ignoriert downer. fdaxler sind smart sagt die urlauberin. ich denke sie hat wieder recht.
So, fliege nur noch mit einem Viertel Impulsantrieb. Es könnte aber mMn noch weiter fallen (sofern DIE fDaxler Punkte rausrücken).
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.911 von flandres am 10.12.08 20:09:02Werden langsam nervös :lick:
irgendwie beschleicht mich das gefühl ben ist heut out of order und mein 9xxx scenario geht voll in die hose.
reversalzeitfenster wird auch langsam verdammt eng.
gap "untenrum" ist zu.
worauf warten "sie"?
ich hasse solch phasen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.182.981 von CaptainProton am 10.12.08 20:16:45sollte der kleine aufwärtstrend von heute gebrochen werden sehen wir kurse nahe tt oder drunter oder so.
Ja jetzt werden sie im Dax nervös. Hat das mit dem Verfallstag zu tun? :D
DJ Wall Street mittags fest - Zykliker gesucht - Finanztitel unten

NEW YORK (Dow Jones)--Käufe bei Energie- und Grundstofftiteln verhelfen den US-Börsen am Mittwoch zu Kursaufschlägen und sorgen für eine insgesamt festere Tendenz. Auch das sich immer weiter konkretisierende Rettungspaket für die US-Automobilhersteller stützt.

Bis 19.20 Uhr MEZ steigt der Dow-Jones-Index um 1,4% bzw 123 Punkte auf 8.814. Der S&P-500-Index zieht um 1,5% bzw 14 Punkte auf 902 an. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index rückt um 1,6% bzw 25 Punkte auf 1.572 vor.

Für gute Stimmung sorgt auch das jüngste Dossier vom kränkelnden US-Immobilienmarkt. Der Verband der US-Hypothekenbanken hat einen saisonbereinigten Rückgang bei den Hypothekenanträgen um 7,1% ausgewiesen. Zuvor war er wegen eines kräftigen Rückgangs des Zinsniveaus allerdings um 112,1% gestiegen. "Ich halte das für ein eher ermutigendes Signal", sagt David Resler, Volkswirt bei Nomura Securities. Dass sich der Index nach der starken Vorwoche jetzt kaum verändert habe, bedeute, "dass es eine fundamental begründete Nachfrage gibt."

Zu den größten Gewinnern zählen die zyklischen Titel: Alcoa setzen ihren mit der Ankündigung eines gigantischen Infrastrukturprogramms durch den designierten US-Präsidenten Barack Obama begonnen Höhenflug fort und verteuern sich als bisheriger Tagessieger im Dow um 5,7% auf 10,09 USD. Caterpillar rücken - zusätzlich von einem Anstieg des Euro befeuert - um 3,8% auf 44,00 USD vor. Auch Öltitel ziehen mit dem Ölpreis an: Chevron klettern um 4,2% und Exxon um 2,6%.

Unter den Finanztiteln geht es für American Express dagegen um 8,9% auf 21,22 USD nach unten. Bank of America und Citigroup haben die Aktien des Kreditkartenunternehmens in ihren Ersteinstufungen mit "Sell" bewertet. Citigroup sinken um 4,1% und Bank of America um 3,4%. Wal-Mart geben nach der Ankündigung, das Aktienrückkaufprogramm auszusetzen, um 1,7% auf 54,87 USD nach.

DJG/DJN/reh
NEW YORK, Dec 10 (Reuters) - The Dow Jones industrial average dipped on Wednesday, while the Nasdaq and the S&P 500 sharply cut gains as investors worried that a proposed auto industry rescue might run into hurdles in Washington.



ja ja, auf einmal ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.081 von fraspa52 am 10.12.08 20:26:43hallo fragen stellen zum spass 52 mal am tag.


weil er es lustig finden würde.:D

tt sag ich, warum? weil ichs kommen seh.:D

wenn nicht wars nur meine meinung aber ich dachte darum geht es hier.
Nu los 1,57€ möchte ich schon haben, gleich fängt Fussball an. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.127 von Tellerwscher73 am 10.12.08 20:32:08mal den teufel mit tt nicht an die wand.
meinereiner bibbert hier.

ich gugg gar nimmer hin.
ben wirds richten ggg
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.179 von flandres am 10.12.08 20:38:33close tt tt tt:D:D
please:laugh::laugh:
So, noch mal abtauchen und dieses Mal richtig "mittaxen" ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.127 von Tellerwscher73 am 10.12.08 20:32:08naja,
ich sah Bruch von TT gestern und war/bin mir sicher, das der Dow in den 85.....Bereich noch abdriftet.
Deshalb mein "warum?
Aber der Dow überrascht mal wieder, ist unberechenbar zur Zeit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.179 von flandres am 10.12.08 20:38:33ich bin nicht investiert, daher allen erfolg sehs immer noch so aber handelt immer selbst!!!

beschwerden dann bitte an bm. da ich die tage hier nicht alles lese.

bin wech haut rein!:)
10.12.2008 20:37
US-Defizit steigt im November weiter an


New York (BoerseGo.de) – Das Defizit des US-Staatshaushalts ist im Monat November auf 164,4 Milliarden Dollar angestiegen, was für diesen Zeitraum einen neuen Minusrekord bedeutet. Im November letzten Jahres betrug das Defizit der Staatsfinanzen 98,2 Milliarden Dollar. Alleine im November gab die US-Regierung 99,6 Milliarden für Kapitalspritzen für angeschlagene US-Banken aus.
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Hoyer Christian, Redakteur)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.197 von fraspa52 am 10.12.08 20:41:13mal mal linie von den tiefs vom 05.12 bis heute im dow ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.260 von HansOhlemasse am 10.12.08 20:48:14kann gerade keinen chart posten,

nimm den hier für "die linie" ... jaja ich weiss ich weiss ...

http://finance.yahoo.com/echarts?s=%5EDJI#chart4:symbol=^dji…
Ein Geeier...aber genau genommen sind wir auf 10min-Chart im Dow/S&P genau in dem Innenstab von 20Uhr noch und somit warten auf Ausbruch wer mehr als paar Ticks sammeln möchte

Frei nach Herrn Voigt :yawn:
News - 10.12.08 19:25

AKTIEN-FLASH: GM und Ford drehen ins Minus - Aussagen von US-Senator Shelby

NEW YORK (dpa-AFX) - General Motors (GM) und Ford Motor sind am Mittwochabend ins Minus gerutscht, nachdem sie zuvor sehr fest notiert hatten. GM-Aktien verloren 2,77 Prozent auf 4,57 US-Dollar, und Ford-Papiere gaben 4,64 Prozent auf 3,08 Dollar ab. Händler verwiesen zur Begründung auf Aussagen der republikanischen Senators Richard Shelby. Dieser hat weiterhin Einwände gegen den Rettungsplan für die US-Automobilindustrie. Seiner Meinung nach werde dieser die Autobauer nicht wettbewerbsfähiger machen./FX/RX/la/edh

Quelle: dpa-AFX
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.389 von Bernecker1977 am 10.12.08 21:03:32sollte sich aber in wenigen minuten ändern ... das geeiere
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.367 von HansOhlemasse am 10.12.08 21:00:59Mit Abstand das höchste Volumen immer zum Schluß.:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.406 von HansOhlemasse am 10.12.08 21:05:58warum sollte sich das ändern? Klar Du wünschst es Dir, aber der Markt MUSS nicht raus aus der Range wenn es den grossen/meisten Marktteilnehmern gefällt
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.436 von Tribun100 am 10.12.08 21:10:25ja blöd ist halt nur, wenn man den zu 0,18 bekommt, dann per sl bei einstand wieder rausfliegt ... und dann nur blöd zuschaut, wie ich ...



DB52UK
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.437 von Bernecker1977 am 10.12.08 21:11:11ich hatte da ne linie langgehen, die von unten kam und "drückte" ... entweder drüber oder drunter ... dachte ich mir, daher kam ich auf schluss mit geeire ... linie kam von zwei tiefs vom 05.12 ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.459 von HansOhlemasse am 10.12.08 21:15:20Den Amerikanern ist auch zuzutrauen jetzt nur "oben" anzutäuschen und dann 21.30Uhr auf Tagestief zu knallen

Wird Standuhr sicher noch nüchtern und fundiert analysieren später ;)
Nabend..... im Westen Nix Neues..... bei den Daxlern stirbt die Hoffnung wohl als Letztes, jeden Abend schrauben die sich nen Stück höher und Dow spielt gar nicht mit :laugh:
10.12.2008 21:16
Devisen: Euro wieder über 1,30 US-Dollar - US-Konjunkturdaten enttäuschen


Der Euro <EURUS.FX1> ist am Mittwochabend wieder über die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen. Bereits am späten Nachmittag hatte die europäische Gemeinschaftswährung diese psychologisch wichtige Hürde kurz übersprungen. Zuletzt notierte der Eurokurs bei 1,3008 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,2925 (Dienstag: 1,2838) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7737 (0,7789) Euro.

Händler verwiesen als Antrieb auf schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus den USA. Dort waren die Lagerbestände im Großhandel im Oktober stärker als prognostiziert gesunken. Zudem seien die Umsätze in dieser Branche so stark gefallen wie noch nie.

Devisenexperte Rainer Sartoris von HSBC Trinkaus schränkte aber zugleich ein, dass die Bewegungen nicht wirklich fundamental getrieben seien, sondern stark von der Entwicklung an den Aktienmärkten abhingen. Derzeit zeige sich in Zeiten steigender Börsenkurse generell eine höhere Nachfrage nach dem Euro, in Zeiten fallender Aktienmärkte und damit steigender Risikoaversion sei der Dollar wieder stärker gefragt./FX/RX/la/tw

AXC0219 2008-12-10/21:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.451 von HansOhlemasse am 10.12.08 21:13:32Das tut mir leid für Dich.:(:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.473 von Bernecker1977 am 10.12.08 21:18:00ja, wg. gäpple bei 8720er abholen ..., kann man auf dem weg ja auch die richtung beibehlaten ... alles möchlich ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.473 von Bernecker1977 am 10.12.08 21:18:00War auch mein Gedanke-haben wir oft gesehen in letzter Zeit.
8670er oooch noch eins ... na wenn der die alle wieder einsammeln will, muss ich dem call ja nicht hinterherweinen lol

ich mach schluss, ausser spesen nix gwesen heute ...

haut rein, viel erfolg noch ...
10.12.2008 21:16
Kommentar der Financial Times Deutschland zu US-Staatsanleihen - vorab 11.12.2008
DJ Kommentar der Financial Times Deutschland zu US-Staatsanleihen - vorab 11.12.2008


US-Staatsanleihen: Die letzte Zuflucht

Rein rationales Verhalten erwartet wohl kaum jemand mehr vom Markt.
Schließlich verhalten sich Anleger eher wie Lemminge, die dem Lauf der Herde
blind folgen - und sei es in den eigenen Untergang. Dass sie aber sogar in
Massen dazu bereit sind, den amerikanischen Staat dafür zu bezahlen, dass er
ihr Kapital nimmt, ist auf den ersten Blick schlicht verrückt.

Erklären lässt sich dies nur mit einer Kombination zweier Erwartungen:
erstens, dass den USA eine Deflation bevorsteht, also eine Abwärtsspirale
der Preise. Wenn Geld mit der Zeit an Wert zulegt, muss es nicht zwingend
gewinnbringend angelegt werden. Zweitens parken Anleger Kapital lieber in
einer Schuldverschreibung des Staates als auf dem Konto einer Bank - die
allen Rettungsschirmen zum Trotz pleitegehen könnte.

Letzteres ist eine vernichtende Botschaft für den Finanzsektor und für
US-Finanzminister Henry Paulson, dem die vertrauensbildenden Maßnahmen
ausgehen. Die Deflationserwartung hingegen muss die Realwirtschaft
alarmieren - bedeutet sie doch nichts anderes, als dass es sich nicht mehr
lohnt, heute zu investieren, da Anschaffungen billiger werden könnten. In
der Tat haben amerikanische Unternehmen schon jetzt größte Mühe, sich auf
dem Markt Kapital zu beschaffen. Während sich der Staat zum Nulltarif
finanziert, müssen Unternehmen zweistellige Zinsen auf ihre Anleihen
anbieten.

Dass sich die US-Regierung zu fantastisch günstigen Bedingungen verschulden
kann, könnte sich daher als Glück im Unglück erweisen. Es zeichnet sich ab,
dass der Staat nicht mehr nur als öEUR Lender of Last Resort', als Kreditgeber
der letzten Instanz, für Banken auftritt, sondern auch als öEUR Spender of
Last Resort' - als einziger Akteur, der in der Rezession noch investieren
kann und will. Damit aber hängt das Schicksal der US-Wirtschaft - und mit
ihm das der Weltwirtschaft - davon ab, ob das geplante Investitionsprogramm
der neuen Regierung im kommenden Jahr greift.

In der Hiobsbotschaft vom Anleihemarkt liegt - vorerst - noch eine zweite
gute Nachricht: Allen Vernunftgründen wie der rasant steigenden Verschuldung
der USA zum Trotz funktioniert bei Anlegern offenbar noch immer ein alter
Reflex: In Zeiten der Unsicherheit sucht das Geld Zuflucht beim Dollar.
Rational ist das nicht. Aber für die globale Stabilität immer noch besser
als ein Zusammenbruch der US-Währung.

Christian Schütte - 030/22074161

(END) Dow Jones Newswires

December 10, 2008 14:15 ET (19:15 GMT)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.489 von Tribun100 am 10.12.08 21:21:27das ist mir heute in einer tour passiert ... ca. 6mal, wollte aufhören, das war meine letzte aktion, lief genauso wie die anderen, nich mein tag ...

bernie würde sagen, kleine posis, weitere sls ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.473 von Bernecker1977 am 10.12.08 21:18:00Würd im 5er auch gut hinhauen, finde ich. Jetzt noch a bisserl da oben rumhampeln, die Indikatoren in Position bringen und dann runter, so 20 vor. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.451 von HansOhlemasse am 10.12.08 21:13:32Stimmt, das ist wirklich blöd. Besser Schein mit mehr Abstand und Stop unter Einstand. Kein Geschäft ohne Risiko. Bei jedem Geschäft muss man sich die Frage stellen: Wieviel bin ich bereit zu verlieren. Ob dies auf Dauer funktioniert? Keine Ahnung. Aber der von dir angesprochene Fall verlangt entweder sofort bei hh und ll nach Neueinstieg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.518 von HansOhlemasse am 10.12.08 21:25:47Du hattest SL auf deinem Kaufkurs ?

Wurde dieser Kurs nach deinem Kauf tatsächlich nochmal erreicht laut Pushkurseliste bei onvista oder Mafia ?
vielleicht hat sich ja irgendeiner hier mein bildchen von heute mittag angeguckt und danach gehandelt :keks:

ich hab meine punkte für heute im sack :lick:

Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.551 von Tribun100 am 10.12.08 21:31:45sag mal..gibts heute kein Tradinggirl ??? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.501 von AkimD am 10.12.08 21:22:55scheint sich zu erfüllen die Prophezeiung :eek:
Heut gabs keine wirklich bösen Nachrichten. Da kanns ja nur runter gehen.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.591 von Tribun100 am 10.12.08 21:38:16sehr schööön:lick:

Du wirst aber schon alt, oder. Früher, also ganz früher kamen die Hasen immer pünktlich, da hab ich meine Uhr danach gestellt.....und heute...naja..die neue Zeit :laugh:
Devisen: Euro wieder über 1,30 US-Dollar - US-Konjunkturdaten enttäuschen

Der Euro <EURUS.FX1> ist am Mittwochabend wieder über die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen. Bereits am späten Nachmittag hatte die europäische Gemeinschaftswährung diese psychologisch wichtige Hürde kurz übersprungen. Zuletzt notierte der Eurokurs bei 1,3008 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,2925 (Dienstag: 1,2838) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7737 (0,7789) Euro.

Händler verwiesen als Antrieb auf schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus den USA. Dort waren die Lagerbestände im Großhandel im Oktober stärker als prognostiziert gesunken. Zudem seien die Umsätze in dieser Branche so stark gefallen wie noch nie.

Devisenexperte Rainer Sartoris von HSBC Trinkaus schränkte aber zugleich ein, dass die Bewegungen nicht wirklich fundamental getrieben seien, sondern stark von der Entwicklung an den Aktienmärkten abhingen. Derzeit zeige sich in Zeiten steigender Börsenkurse generell eine höhere Nachfrage nach dem Euro, in Zeiten fallender Aktienmärkte und damit steigender Risikoaversion sei der Dollar wieder stärker gefragt./FX/RX/la/tw

AXC0219 2008-12-10/21:16
US-Anleihen: Weiter Verluste - Gewinnmitnahmen - Aktienmarkt im Plus

Die US-Staatsanleihen haben am Mittwoch im späten Handel nur einen Teil ihrer im Tagesverlauf erlittenen Verluste wieder wettmachen können. Börsianern zufolge hatten die zwischenzeitlich fallenden Aktienkurse den festverzinslichen Wertpapieren etwas Auftrieb verliehen. Dennoch hätten unter dem Strich die Gewinnmitnahmen überwogen, nachdem die Anleihen am Dienstag gut gelaufen waren und die Börsen zuletzt wieder ins Plus gedreht waren.

Zweijährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 100 20/23 Punkte. Sie rentierten mit 0,873 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 4/32 Punkte auf 101 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,672 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 12/32 Punkte auf 109 5/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,690 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit dreißig Jahren sanken besonders kräftig um einen ganzen und 8/32 Punkte auf 126 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,104 Prozent./la/tw

AXC0220 2008-12-10/21:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.591 von Tribun100 am 10.12.08 21:38:16stramme balken:eek::D:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.591 von Tribun100 am 10.12.08 21:38:161A:lick: Danke Tribun 100 immer wieder schön deine Bildchen
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.605 von FOSSILION am 10.12.08 21:40:28Bin von verschiedenen Kollegen drum "gebeten" worden, keine Bilder dieser Art mehr zu posten, sonst würde der MOD benachrichtigt.
low vom 9 dez in spx hat ertsmal gehalten. daher up. in 1h chart sieht man aber niedrige highs..
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.591 von Tribun100 am 10.12.08 21:38:16die guggt "seltenblöd"

sorry für die artikulation, aber das mädel hat NULL ausstrahlung.

deine pics waren schonmal besser.

aber leg meine worte nicht auf die goldwaage.
ich ärgere mich maßlos über mich. vll bin ich sogar etwas gereizt.

der long an 8700 war schrott. gut er lief ins plus hälfte ist zu 8730 realisiert. aber der entry war zu früh. lief sauber gegen mich.

ein lehrbeispiel wie man es NICHT machen sollte/darf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.621 von Tribun100 am 10.12.08 21:42:36Gibt auch die Möglichkeit von einem "Link" :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.656 von Freund_1 am 10.12.08 21:50:35gibt auch die Möglichkeit selbst Bilder zu suchen im Netz wenn man Bedarf hat
:p

Nicht falsch verstehen, ich petz nichts und hab auch nichts gegen wenn es im Rahmen bleibt
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.183.668 von Bernecker1977 am 10.12.08 21:52:30gibt auch die Möglichkeit selbst Bilder zu suchen im Netz wenn man Bedarf hat

du könntest post 1# mit wertvollen links ergänzen...;)
So sehen die grossen breakeouts im Bärenmarkt aus, alle negativ.

Für morgen steht uns wieder ein bedeutender Ausbruch bevor.