DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Überweisung von IB zu einer Raiffeisenbank - BIC/SWIFT Falsch?! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

Ich habe ein Problem..

Bei einer Überweisung von meinem IB Account zu einer Raiffeisenbank
sagt mir Interactivebrokers jedes mal, die BIC/SWIFT sei falsch.
Ich habe die BIC/SWIFT von der Homepage meiner Bank, dort ist nur
diese angegeben.. Durch Google habe ich nun gelesen, dass man die
BIC/SWIFT Der DZ Bank (Raiffeisenbank?) angeben solle, damit das
ganze auch klappt. Über meiner Sparkasse funktioniert der
angegebene BIC/SWIFT Code ebenfalls nicht.:O
Andere Konten habe ich nicht.

Hat jemand eine Idee / Lösung dieses Problemes?

Vielen Dank:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.677.412 von Sebastian1988 am 01.03.09 20:16:13Servus..

Schau mal auf deine Konto-Auszüge, da müsste der genaue BIC Code stehen! Die DZ Bank ist ja der Dachverband für die Volks und Raiffeisenbanken in Deutschland.
Jede Raiffeisenbank hat auch eine andere BIC!!
Wenn nicht einfach morgen früh bei der Hotline nachfragen!!

Beste Grüsse..

Andy
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.677.481 von TraderOne85 am 01.03.09 20:34:01also auf meinem Kontoauszug der Raiffeisenbank steht kein BIC-Code, das macht ja nichts den kann ich mir auch im Netz holen.

http://www.iban-rechner.de/
http://www.rb-kitzingerland.de/service/impressum0.html

damit kann man ja die IBAN ausrechnen,.. hilft aber nichts,
so funktioniert es einfach nicht.

Wenn keiner Tipps hat ruf ich eben mal an:kiss:

danke
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.677.723 von Sebastian1988 am 01.03.09 21:50:48ja du mußt den swift der mutter angeben in dem fall der dz!
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.677.813 von tradethetrend am 01.03.09 22:28:59Hmm,

nur welche DZ Bank muss ich hierbei nehmen? Oder hat die DZ Immer die selbe SWIFT? Nicht dass ich da was falsch mache und das Geld in der Bankenwelt irgendwo untergeht:eek:.

Wäre nett wenn jemand genauere Informationen dazu hätte.

Lg:kiss:
Okay, nach langem Suchen glaube gabe ich es verstanden,
es sind anscheinend nicht viele Banken direkt an das SWIFT Netz
angeschlossen, da es zu teuert ist (?).
Die Zahlungen werden durch eine IBAN an eine angeschlossene Bank
gesendet (die Mutterbank) und dann leitet diese die Zahlungen mit
IBAN (darin ist Kto-nr + BLZ drin ) weiter.


Nun gilt es nur noch zu klären, was die Mutterbank der Volksbanken
ist, hierzu habe ich eine Liste im Netz gefunden...


http://www.tino-flohe.de/tools/bankleitzahlen/deutschland/ba…


Die mit XXX enden sind wohl an das Netz angeschlossen.


Allerdings weiß ich nicht welchen der SWIFTS ich nun verwenden
muss, evtl kann mir dort noch jemand kurz weiterhelfen, dann ist
die schwere Geburt auch überstanden.


Gute Nacht & Besten Dank!
Du mußt schon den BIC der Raiffeisenbank angeben. Vermutlich ist der aber nicht in der Datenbank der Banking-Software enthalten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.678.049 von KurtWarner am 02.03.09 00:31:09Meine Raiffeisenbank ist aber anscheinend nicht an das BIC Netz angeschlossen. Bei Aktienboard.com fand ich, dass man die Muttergesellschaft nehmen müsse, in dem Falle die DZ Bank als Mutter der Volksbanken die an das BIC Netz angeschlossen ist
oder irre ich mich?

lg:kiss:
bei einer überweisung INNERHALB deutschlands
brauchst du KEINE BIC oder SWIFT-code eingeben !!!!!

IB überweist von einer bank aus frankfurt auf deine inländische raiffeisenbank
DAS ist innerhalb deutschlands

oder
ist die raiff.bank in österreich ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.680.581 von zenman am 02.03.09 13:28:26Nein, aber bei der Überweisungsmaske von IB muss ich eine BIC angeben:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.680.653 von Sebastian1988 am 02.03.09 13:35:21ruf doch einfach mal die raiffeisenbank an :rolleyes:
und mach mal ein update für die bankdaten in deinem zahlungsverkehrsprogramm....
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.677.909 von Sebastian1988 am 01.03.09 23:06:43Manchmal muss man die 3
XXX mit angeben
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.689.191 von infilTRADER am 03.03.09 13:38:20ich habs jetzt mit GENODEFFXXX probiert, mal sehen wo mein Geld landet:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.696.959 von Sebastian1988 am 04.03.09 12:22:53Bei der DZ-Bank Frankfurt, wo sonst ?
Die wird den Betrag wohl anhand des IBAN an die richtige Bank weiterleiten können.

Nochmal zur Erklärung: Natürlich sind die meisten Genossenschaftsbanken (ebenso wie die meisten Sparkassen) nicht direkt an das SWIFT-Netz angeschlossen, weil sie ihren Zahlungsverkehr über ihre jeweilige Zentralbank (DZ oder WGZ) abwickeln. Trotzdem haben diese Banken einen eigenen BIC, der wie ein Filial-BIC der jeweiligen Bank aufgebaut ist.
Manchmal sind diese BICs aber nicht in den Datenbanken der jeweiligen Banking-Software bzw. in der Datenbank der Online-Banking-Internetseite enthalten.
Eine Suche auf der Internetseite der Empfängerbank oder z.B. hier:

http://www.iban-rechner.de/

sollte eigentlich problemlos helfen.
So zu den Gebühren sag ich mal, dass sie mir von 1000€ 9,50€ abgezogen haben.

Lg:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.726.167 von Sebastian1988 am 08.03.09 23:37:39logisch -

für eine sepa-überweisung, die nicht vollständig ausgefüllt ist, dürfen die banken richtig zuschlagen. hättest du an die richtige bic überwiesen, hätte es dich nix gekostet... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.727.436 von greatmr am 09.03.09 10:55:49Welchen Bic meinst du denn?
Nochmals, der BIC meiner Raiffeisenbank ging nicht, daher habe ich den der Zentrale genommen, da dieser an das SWIFT Netz angeschlossen ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.728.693 von Sebastian1988 am 09.03.09 13:48:04der ging in deinem zahlungsverkehrsprogramm nicht - deshalb hatte ich dir schon mal empfohlen, ein update von bankdaten zu machen. :D

dafür kann aber die raiba nix.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.729.195 von greatmr am 09.03.09 14:47:19Kitzinger Land eG:kiss:

die Daten hatte ich halt von deren Homepage:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.730.193 von Sebastian1988 am 09.03.09 16:42:25dann stimmt die bic auch und es dürfte - wie gesagt - an deiner software liegen.... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.733.831 von greatmr am 10.03.09 08:03:22was hast du immer mit deiner Software?

Das ging von IB aus das Überweisungsformular, versteh nicht was du mit der Software meinst?:kiss:
sorry, ich kenne die eben nicht:

Bei einer Überweisung von meinem IB Account zu einer Raiffeisenbank
sagt mir Interactivebrokers jedes mal, die BIC/SWIFT sei falsch.


und war davon ausgegangen, dass das irgendeine homebankingsoftware ist. :O

dann musst du dich wohl mal bei den brüdern beschweren, damit die ihre daten aktualisieren...... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.742.875 von greatmr am 11.03.09 09:11:53IB ist ein Broker in den USA.

Werde wohl mal nachfragen wie das läuft und wo ich keine Gebühren zahlen muss.

Lg:kiss:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.